DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: w by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
Rückkühler; Wärmetauscher
Gefängniswärter; Wärter; Gefangenenwärter; Justizvollzugsbeamter (fachspr.); Schließer; Kerkermeister
Wärmelehre; Thermodynamik
Wüstenbewohner; Nomade; Beduine; Wüstensohn
Wärmeregulation; Thermoregulation
unverschämt; dummdreist [ugs.]; ignorant; vorlaut; rotzfrech [ugs.]; dreist; impertinent; penetrant; nassforsch [ugs.]; kackendreist (derb); kackfrech (derb); wüst
schlecht; nicht ausreichend (Hauptform); hapern mit (es); unzureichend; nicht in Ordnung; (jemand) hätte mehr erwartet; mangelhaft; (durchaus) ausbaufähig (ironisch) (verhüllend); steigerungsfähig (ironisch); zu wenig; ungenügend; (es) ist nicht getan (mit); unzulänglich; nicht den Erwartungen entsprechen; zu wünschen übrig lassen; (es gibt) Entwicklungsbedarf (ironisch) (variabel); insuffizient (fachspr.); (eine) Herausforderung (fig.) (verhüllend); nicht genug; unter Soll
hin und her rollen; (sich) suhlen [ugs.]; (sich) herumwälzen; (sich) wälzen
nicht wünschenswert; leidig; unerfreulich; unbequem; störend; unerwünscht; nicht erwünscht; schlimm; ungut; widrig; unangenehm; lästig; wenig beneidenswert; unliebsam; unerquicklich; dumm (ärgerlich) [ugs.]; ärgerlich; schrecklich; schlecht; ungeliebt; unwillkommen; unschön; misslich; nicht wünschen; etwas Dummes [ugs.]; blöd (ärgerlich) [ugs.]
Währungsunion; Währungseinheit
nicht hinzunehmen; unannehmbar; nicht hinnehmbar; inakzeptabel; nicht haltbar; intolerabel; niemandem zuzumuten; ausgeschlossen; indiskutabel; nicht tragbar; unvertretbar; unhaltbar; diskussionsunwürdig; keiner Diskussion würdig; nicht akzeptabel (Hauptform); untragbar; geht zu weit; tadelnswert; unzumutbar
dünnflüssig; wässrig; fließfähig; wässerig; flüssig; fluid (fachspr.); nichtviskos
Stimme; Wählerstimme; Wahlstimme; Votum
entnehmen; (wörtlich) anführen; zitieren
Unanständigkeit; Würdelosigkeit; Unflätigkeit; Verkommenheit; Pöbelhaftigkeit; Schamlosigkeit
wölben; anschwellen; (sich) füllen; bauschen
Behaglichkeit; Gemütlichkeit; Wärme
Pampa [ugs.]; Ödnis [geh.]; Wüstenei; (am) Arsch der Welt (derb); Öde; Einöde; Wüste; Ödland; Walachei [ugs.]
Glossar (fachspr.) (griechisch, lat.); Begriffsklärung; Wörterverzeichnis; Vokabelverzeichnis; Vokabular; Wörterliste; Glossarium (griechisch) (lat.); Vokabularium [geh.]
Bacchanal [geh.]; Sauferei [ugs.]; Sauforgie [ugs.]; wüstes Gelage; Trinkgelage; Rauschtrinken; Zecherei; Druckbetankung [ugs.] (fig.); Konvivium [geh.] (lat.); Komatrinken (neudeutsch) [ugs.]; Symposion (Antike) [geh.]; Kneipabend (fachspr.) (Jargon, burschenschaftlich); Saufgelage [ugs.] (Hauptform); Zechgelage; Komasaufen [ugs.]; Saufexzess; Alkoholexzess; Sturztrunk [geh.] (veraltet); Binge-Drinking (engl.); Besäufnis [ugs.]; Kampftrinken (neudeutsch) [ugs.]; Gelage; (das) Kneipen (fachspr.) (Jargon, burschenschaftlich)
wöchentlich; einmal die Woche [ugs.]; jede Woche einmal; einmal in der Woche (Hauptform)
einstweilen; zwischenzeitlich; zwischenzeitig; in der Zwischenzeit; indessen; zwischendurch; inzwischen (Hauptform); unterdessen; derweil; währenddem [ugs.]; währenddessen; schon mal [ugs.]; mittlerweile; nunmehr [geh.]
Waschanstalt; Wäscherei
Wörterverzeichnis; Wörterbuch (Hauptform); Diktionär [geh.] (veraltend); Vokabular (lat.) (veraltet); Lexikon; Vokabularium (lat.) (veraltet)
Wächter; Zuchtmeister [geh.] (fig.); Hüter; Supervisor (fachspr.); Aufseher; Bewacher; Wärter; Wachhund [ugs.] (fig.); Aufpasser; Aufsicht
würdevoll; gravitätisch; traditionell; hochwertig; gediegen
(das) Kleine [ugs.]; Neugeborenes; Baby; kleiner Erdenbürger [ugs.]; Wickelkind; Putzerl [Ös.]; Infant (fachspr.); Würmchen [ugs.] (emotional); Säugling (Hauptform); Bambino; Kleinstkind; Kleinkind; Winzling [ugs.]; neuer Erdenbürger [ugs.]
(so etwas) passiert; wäre nicht das erste Mal [ugs.]; denkbar; nicht ausgeschlossen; die Möglichkeit besteht; erdenklich [geh.]; (durchaus) im Bereich des Möglichen (liegen); gut möglich [ugs.]; kann ja (vielleicht) sein [ugs.]; kann gut sein [ugs.]; kann (schon) sein [ugs.]; kann doch sein? [ugs.]; möglich; kann vorkommen [ugs.]; (so etwas) soll's geben [ugs.] (ironisch); vorstellbar; (etwas) nicht ausschließen können; soll vorkommen [ugs.]; drin [ugs.]
mit voller Härte; mit eiserner Faust (fig.); gnadenlos; kompromisslos; drakonisch; mit äußerster Brutalität; ohne Rücksicht auf Verluste; unerbittlich; verbissen; mit unerbittlichem Durchsetzungswillen; rigoros; mit harter Hand (fig.); brutal; unnachgiebig; unbarmherzig; mit schonungsloser Härte; mit wütender Entschlossenheit; ohne Gnade und Barmherzigkeit
dieweil; alldieweil [ugs.]; wie (jemand) so (+ Verb); als; solange (wie); derweil; bei laufenden (...); dabei; im Verlauf (dessen / einer Sache); indem; während (Hauptform)
wölben; krümmen; biegen; anwinkeln
Sehhügel; Wände des Zwischenhirns; Thalamus (fachspr.)
salzen; mit Salz würzen
Würzessenz; Aroma; Würze; aromatischer Geschmacksstoff
fortgesetzt werden; anhalten; währen; andauern; fortdauern; nicht aufhören; dauern; von Dauer sein; aufrechterhalten werden; nicht nachlassen; fortwähren [geh.]; fortbestehen; weitergehen [ugs.]; (so) gehen [ugs.]; ungebrochen sein
eingeschnappt [ugs.]; indigniert [geh.]; erbost; aggressiv; in heiligem Zorn [ugs.]; stinkig [ugs.]; pissig (derb); angepisst (derb); einen Hals haben [ugs.]; böse (Kindersprache); in Rage; geladen [ugs.]; (jemandem) gram sein (veraltet); in Brast [ugs.] (regional); fuchtig [ugs.]; (einen) Hass haben auf; erzürnt [geh.]; aufgebracht; sickig [ugs.]; empört; so einen Hals haben (+ Geste) [ugs.]; wütend; zornig; so eine Krawatte haben (+ Geste) [ugs.]
Frankfurter Würstchen; Wiener; Frankfurter; heißes Würstchen; warme Würstchen; Wiener Würstchen; warmes Würstchen
Europäisches Währungssystem; EWS
Heute noch? [ugs.] (ironisch); Wir haben nicht den ganzen Tag Zeit! [ugs.] (Spruch); Leg ma ne Schüppe Kohlen drauf! [ugs.] (Spruch, ruhrdt., veraltet); Hau rein! [ugs.] (salopp); Nichts wie ran! [ugs.]; Mach fix! [ugs.]; Pass auf) (dass du nicht einschläfst! (ugs., variabel, übertreibend); Komm in die Gänge! [ugs.]; avanti! [ugs.]; Was stehst du hier noch rum!? [ugs.]; hopp hopp! [ugs.]; Mach zu! [ugs.] [Norddt.]; Mach hinne! [ugs.] (regional); Geht das (eventuell) auch ein bisschen schneller? [ugs.] (variabel); Mach hin! [ugs.]; (ein) bisschen dalli! [ugs.]; worauf wartest du? [ugs.]; Beeilung! [ugs.]; Nicht einschlafen! [ugs.]; (mach) schnell! [ugs.]; Leg mal 'nen Zahn zu! [ugs.]; Schlaf nicht ein! [ugs.] (variabel); Brauchst du 'ne (schriftliche) Einladung? [ugs.] (variabel); Gib ihm! [ugs.]; (na) wird's bald? [ugs.] (Hauptform); Pass auf, dass du nicht Wurzeln schlägst. [ugs.] (übertreibend); Lass was passieren! [ugs.]; Brauchst du (erst noch) ne Zeichnung? [ugs.]; (na los) Bewegung! [ugs.]; Kutscher) (fahr er zu! (pseudo-altertümelnd) [ugs.] (ironisch); Lass gehen! [ugs.]; Noch einen Schritt langsamer) (und du gehst rückwärts. (ugs., Spruch, ironisch); Mach voran! (Betonung auf 1. Silbe) [Norddt.] [ugs.]; Lass jucken) (Kumpel! (ugs., veraltet); Drück auf die Tube! [ugs.] (veraltet); Gib Gummi! [ugs.] (salopp); Aber zackig jetzt! [ugs.]; Wie wär's mit ein bisschen Beeilung? [ugs.]; Jib Jas Justav) ('s jeht uffs Janze! (ugs., Spruch, berlinerisch); Wird das heut(e) noch was? [ugs.] (ironisch); (und zwar) ein bisschen plötzlich! [ugs.]; Jetzt aber dalli! [ugs.] (variabel); Lass schnacken! [ugs.]; los (los)! [ugs.]; Beweg deinen Arsch! (derb); Dann mal ran! [ugs.]; zack zack! [ugs.]
wässern (fachspr.) (Jargon); besprengen; gießen; begießen; bewässern
unnötig stark; über Gebühr; übertrieben; ungebührlich stark; übermäßig; unverhältnismäßig; zu stark; im Übermaß; mehr als nötig; zu sehr; mehr als gut wäre; überaus
farblos; schwarz/weiß; s/w
empören; zur Weißglut bringen [ugs.] (fig.); verstimmen; wütend machen; entrüsten; (jemanden) gegen sich aufbringen; die Freude verderben; aufregen; zur Weißglut treiben [ugs.] (fig.); in Harnisch bringen; auf die Palme bringen [ugs.] (fig.); erzürnen; ärgern; die Gemüter erhitzen [ugs.]
Leibwäsche (veraltend); Trikotagen (veraltend); Unterbekleidung; Wäsche; Weißwäsche; Unterwäsche (Hauptform); Dessous
Wünschelrutengänger (Hauptform); Radiästhet; Rutengeher
Wölbung; Gewölbe
quittieren; anerkennen; bestätigen; würdigen; honorieren
Geltung; Hochachtung; Prestige; Bedeutung; Einfluss; Ansehen; Achtung; Renommee; Standing (engl.); Wertschätzung; Würdigung; Autorität
ohne Wärmeaustausch; adiabatisch (fachspr.)
ungut; schädlich; schlecht (Hauptform); von Nachteil; negativ; nachteilig; lausig; zu wünschen übrig lassen [ugs.]; dürftig; widrig; ungünstig
Geld...; Währungs...
Keilstein; Wölbstein; Gewölbestein; Wölber
Eigenheim; Immobilieneigentum; eigene vier Wände [ugs.]
willkommen; wünschenswert; begrüßenswert; erwünscht; begehrenswert; gern gesehen; gerngesehen; erstrebenswert
so gerne wie ich (etwas tun) würde) (aber [geh.]; kommt (überhaupt) nicht in Frage [ugs.]; denk nicht mal dran! [ugs.] (Spruch); daraus wird nichts; wo denkst du hin!; träum weiter! [ugs.] (Spruch); Ding der Unmöglichkeit [ugs.]; da kannst du lange drauf warten [ugs.]; da könnte ja jeder kommen (und ...)! [ugs.]; beim besten Willen nicht [ugs.]; da musst du früher aufstehen! [ugs.] (fig.); kommt nicht in die Tüte [ugs.] (Spruch, fig.); wo denken Sie hin!; nicht mit mir! [ugs.]; ausgeschlossen; vergiss es! [ugs.] (Spruch); vergessen Sie's! [ugs.]; völlig ausgeschlossen; so haben wir nicht gewettet! [ugs.]; das kannst du dir abschminken [ugs.] (fig.); daraus wird nix [ugs.]; wo kämen wir (denn) da hin (,wenn ...)! [ugs.] (emotional); unmöglich
trotzdem [ugs.]; obschon; während; wenngleich; dennoch; obzwar (veraltend); obgleich; bei alledem; bei alldem; wennschon [geh.] (selten); gleichwohl [geh.]; obwohl (Hauptform); wiewohl; auch wenn
Wärmedämmung; Wärmeschutz; Wärmeisolierung
Bauer (Kartenspiel); Bube; Unter (Kartenspiel); Junge; Wünscher
zitierte Stelle; Belegstelle; Beleg; Textstelle; Zitat; wörtliche Redewiedergabe; Anführung
Abhitzeverwerter; Wärmeaustauscher; Rekuperator; Vorwärmer
(sich) in (trügerischer) Sicherheit wiegen; glauben) (dass man in Sicherheit ist [ugs.]; (sich) in Sicherheit wähnen; nichts Böses ahnen (floskelhaft)
pfeffern; etwas Pep in etwas reinbringen [ugs.]; mit Pfeffer würzen
ich müsste; (es) wäre meine Aufgabe; es wäre an mir; ich hätte (eigentlich) zu (...); ich sollte
kleine Insel; Holm; Werder; Wörth; Werth; Flussinsel
auf 180 sein [ugs.]; auf hundertachtzig sein [ugs.]; mit der Faust auf den Tisch hauen; (jemandem) platzt (gleich) der Kragen [ugs.]; sehr erregt sein; kurz vorm Überkochen sein [ugs.]; sehr aufgebracht sein; sehr wütend sein; (gleich) Amok laufen (Übertreibung) [ugs.]; hochgehen wie eine Rakete [ugs.]; an die Decke gehen [ugs.]; in Rage kommen; (jemanden) packt der helle Zorn [geh.]; (jemanden) packt die Wut; sehr erbost sein; sehr zornig sein; (jemandem) geht das Messer in der Tasche auf [ugs.] (fig.); hochgehen wie ein HB-Männchen [ugs.] (veraltet); zürnen [geh.] (veraltet); mit der Faust auf den Tisch schlagen; böse werden [ugs.] (Kindersprache); in die Luft gehen [ugs.]; in die Luft fliegen [ugs.]; in Rage geraten; (die) kalte Wut kriegen; wütend werden; kurz vorm Explodieren sein [ugs.]; in Wut geraten; rasend werden [ugs.]; (das) kalte Kotzen kriegen (derb); rotsehen [ugs.]; die Platze kriegen [ugs.]; (die) Wut kriegen
Ärger; Aufgebrachtheit; heiliger Zorn; Echauffiertheit; Gereiztheit; Empörtheit; Wut; Feindseligkeit; Stinkwut; Rage; Zorn; Furor; Wüterei; Wut im Bauch; Gfrett [ugs.] (süddt., österr.); Raserei; Aufgeregtheit; Gefrett [ugs.] (süddt., österr.); Entrüstung; böses Blut [ugs.]; Verärgerung; Indignation; Jähzorn; Empörung (Hauptform); Ingrimm (veraltend); Aufregung; Scheißwut (derb); Echauffierung; Erbostheit; Aufgebrachtsein
Wärmeübertrager; Wärmeaustauscher; Wärmetauscher
angepasst (an); individualisiert (fachspr.); nach den (besonderen) Wünschen des Kunden (angefertigt); entsprechend den Wünschen hergerichtet; zugeschnitten (auf) (fig.); maßgeschneidert (auch figurativ); individuell
besprechen; sprechen über; diskutieren; reden über; wörteln [Ös.]; erörtern; bereden; Thema sein (zwischen); Gesprächsstoff sein; durchsprechen; eingehen auf
Internationaler Währungsfonds; IWF
würdig; nach Wert; wert; entsprechend; nach Verdienst
(spezielle) Abkürzung aus (den) Anfangsbuchstaben (der Wörter); Initialwort (fachspr.); Akronym (fachspr.) (Hauptform)
wegschicken; kalt auflaufen lassen [ugs.]; (einen) abschlägigen Bescheid erteilen (Amtsdeutsch) (veraltend); verschmähen; (eine) Absage erteilen; zur Hölle schicken [ugs.]; fortschicken; ablehnen; abbügeln [ugs.]; (jemanden) abweisen; wegweisen; (jemandem) die Tür vor der Nase zuschlagen; (jemanden) zurückweisen (Hauptform); die kalte Schulter zeigen [ugs.] (fig.); von der Bettkante stoßen [ugs.]; in die Wüste schicken [ugs.] (fig.); zurückstoßen; (eine) Abfuhr erteilen; abblitzen lassen [ugs.]; abschlägig bescheiden (Amtsdeutsch); auflaufen lassen [ugs.]; einen Korb geben [ugs.] (fig.); nicht eingehen auf
wortgetreu [geh.]; wortwörtlich; Wort für Wort; wörtlich; wortgleich [geh.]
schätzen; ehren [geh.]; achten; anerkennen; wertschätzen; zu schätzen wissen; (achtungsvoll) aufblicken zu (fig.); akzeptieren; würdigen; ästimieren [geh.] (veraltend); respektieren
aufwärmen; erwärmen; wärmen
Emissionsbank; Währungsbank
EWI (Abkürzung); Europäisches Währungsinstitut
votieren; wählen; voten [ugs.]; stimmen; abstimmen; entscheiden
(es) übertreiben; überziehen; ins Aschgraue gehen [ugs.]; des Guten zu viel tun; übereifern; mehr tun als gut wäre; mehr tun) (als richtig ist; exorbitieren (geh., veraltet); (jemandes) Temperament geht mit ihm durch; mit Kanonen auf Spatzen schießen [ugs.] (fig.); übersteigern; nicht mehr feierlich sein [ugs.]; zu weit gehen [ugs.]; den Bogen überspannen [ugs.] (fig.); (es) zu toll treiben [ugs.]; (es) auf die Spitze treiben; (sich) reinsteigern [ugs.]; über das Ziel hinausschießen [ugs.] (fig.); das Kind mit dem Bade ausschütten [ugs.] (fig.)
Würze; Wohlgeschmack; Geschmack; Geschmacksrichtung
Geld; Zahlungsmittel; finanzielle Mittel; Valuta (fachspr.); Währung (Hauptform); Kapital; Devisen
Hehrheit (veraltet); Würde; Erhabenheit
krüsch [ugs.] (regional); anspruchsvoll; das Beste ist gerade gut genug; schneubisch [ugs.] (regional); kritisch; wählerisch; spitzfingrig (fig.)
würfelförmig; kubisch; würfelig
Watt; W (Einheitenzeichen)
träumen (von) (fig.); (sich) wünschen; (eine) Hoffnung hegen; (sich) Hoffnungen machen (auf); (sich) erhoffen; erträumen; (einen) Wunsch haben; (er)hoffen; (einen) Wunsch hegen [geh.]; (etwas) erhoffen
kiesen (Partizip 2 = gekoren) [geh.] (veraltet); auserwählen [geh.]; erkiesen (Partizip 2 = erkoren) [geh.] (veraltet); auswählen; aussuchen; (sich jemanden) auskucken [ugs.] [Norddt.]; (sich jemanden) ausgucken [ugs.]; wählen; optieren (für); küren; erwählen
Luggeleskäs (württembergisch); Quark; Bibeleskäs (alemannisch); Topfen (bair.) [Ös.]; Bibbeleskäs (alemannisch); Bibbeliskäs (alemannisch); weißer Käs (nordbairisch); Schichtkäse; Bibeliskäs (alemannisch); Weißkäse
Aretologie [geh.] (griechisch); Laudatio [geh.] (lat.); Lobpreisung; Eloge [geh.] (franz.); Würdigung; Elogium [geh.] (lat.); Lobeshymne (oft fig. und iron.); Lobschrift; Lobrede; Preisung; Weihrauch (oft iron.); Aretalogie [geh.] (griechisch)
strangulieren; erdrosseln; (jemanden) ersticken; (jemanden) würgen; (jemandem) die Luft abschnüren; (jemandem) die Kehle zudrücken; erwürgen
immer während; in alle Ewigkeit [geh.]; perpetuell; für immer; unaufhörlich; dauerhaft; perpetuierlich; auf ewig [geh.]; in Ewigkeit [geh.]; ewiglich (veraltet); ewig; unendlich
armselig; bemitleidenswert; schäbig; erbärmlich; (ein) Trauerspiel; würdelos; unwürdig; kläglich; unsäglich; nichtswürdig
hitzköpfig; ungehalten [geh.]; jähzornig; cholerisch; unbeherrscht; grantig [ugs.]; genervt; ungeduldig; furibund (fachspr.) (lat., veraltet); unkontrolliert; exzitabel (fachspr.) (lat., medizinisch); aggressiv; fuchsteufelswild [ugs.]; tobsüchtig; rasend; wutentbrannt; reizbar; leicht erregbar; ungezügelt; wütend; aufbrausend; zornig; zügellos; impulsiv
so tun als sei man (...) [geh.]; (sich) verstellen; vortäuschen; (eine) Show abziehen [ugs.]; (sich) ein ... Mäntelchen umhängen (fig.); machen auf [ugs.]; vorgeben (etwas zu sein); so tun als wäre man (...); schauspielern; simulieren; (etwas) heucheln; so tun als ob (Hauptform); nur so tun; (sich) geben; sich (irgendwie) stellen; markieren [ugs.]
Liebenswürdigkeit; Wohlwollen; Gütigkeit; Freundlichkeit; Warmherzigkeit; Mildtätigkeit; Milde; Herzensgüte; Güte; Herzlichkeit; Indulgenz; Entgegenkommen; Wärme
vertrauenerweckend; integer (Person); zuverlässig; man kann darauf zählen; solide; verlässlich; ordentlich; reliabel (fachspr.); währschaft [Schw.]
während der Nacht; des Nachts [geh.] (veraltend); nächtlich; nocturnus (fachspr.) (lat., medizinisch); nachtsüber; nächtens [geh.] (veraltet); nachts; in der Nacht
zufällig; akzidentell (fachspr.); zufallsbasiert; stichprobenartig; zufallsgesteuert; willkürlich; nach dem Zufallsprinzip; wahlfrei; beliebig; wahllos; akzidentiell (fachspr.); frei wählbar; arbiträr [geh.] (bildungssprachlich)
(vollständiger) Bestand an Wörtern; alle Wörter; Lexikon (fachspr.); Gesamtheit aller Wörter; Lexik; Wortbestand; Wortmaterial; Lexeminventar; Sprachschatz; Vokabular; Wortgut; Sprachgut; Wortschatz (Hauptform)
MDN; Ost-Mark [ugs.]; DDR-Mark; Mark der Deutschen Notenbank; M; Mark (DDR-Währung)
in Amt und Würden [geh.] (ironisch); beschäftigt; tätig; im Beschäftigungsverhältnis; in (jemandes) Diensten (stehen) [geh.]; in Lohn und Brot stehen (bei); auf der Gehaltsliste (stehen) (bei); erwerbstätig; im Arbeitsverhältnis; angestellt; sozialversicherungspflichtig beschäftigt
bitte wenden; b. w. (Abkürzung)
wähnen; in dem Wahn leben, dass; (fälschlicherweise) denken) (dass; (irrigerweise) annehmen; (sich etwas) einbilden; (sich) halten für; (sich) wähnen; vermeinen [geh.]; halten für
weichen (in Wasser); wässern; schwemmen
Gemisch; Tohuwabohu (hebräisch); Gemeng(e); Wust; Gewirr; Kuddelmuddel [ugs.]; Unordnung; Wirrwarr; Salat [ugs.]; Sammelsurium; Verhau; Chaos; Dschungel (fig.); (wilde) Mischung; Mischmasch [ugs.]; Pelemele (franz.); (wüstes / regelloses / wildes) Durcheinander (Hauptform); Wirrnis; (ein) Mix (an)
nicht feucht; trocken; arid; niederschlagsarm; dürr; wasserarm; wüstenhaft
Trockner; Tumbler [Schw.]; Wäschetrockner
werten; bewerten; evaluieren; (einer Sache) (etwas) abgewinnen; (gut) (schlecht) finden [ugs.]; ermessen; einschätzen; schätzen; (etwas für gut/schlecht) befinden; (etwas) finden (an) [ugs.]; gewichten; würdigen; beurteilen
Geschmack geben; abschmecken; würzen
Spielwürfel; Würfel
vollkommen; Traum...; der Weisheit letzter Schluss [ugs.]; keine Wünsche offenlassend; perfekt; (absolut) spitze; ideal; Spitzen...; vollendet; optimal (Hauptform); wie kein zweiter; das Gelbe vom Ei [ugs.] (fig., sprichwörtlich); bestmöglich; (das) Beste vom Besten; wie gemalt [ugs.]; bestens
Durchsicht; Kritik; Urteil; Beurteilung (Hauptform); Einschätzung; Rezension; Besprechung; kritische Würdigung
Kerub; Seraphim; himmlischer Wächter; Engel; Gottesbote; Cherub
Lusche [ugs.]; Loser [ugs.] (engl.); Nichtskönner; Lellek [ugs.] (ruhrdt., veraltend); Nulpe [ugs.]; Pfeifenheini [ugs.] (regional); Graupe [ugs.]; (armes) Würstchen [ugs.]; Blindgänger [ugs.]; Versager (Hauptform); Flasche [ugs.]; Krücke [ugs.]; Lohle [ugs.] (schwäbisch); armer Wicht; Niete [ugs.]; Lulli [ugs.]; Wurst [ugs.]; Pfeife [ugs.]; Heini [ugs.] (ruhrdt., veraltend); Luschi [ugs.]; Schwachmat [ugs.]; Waserl [ugs.] (wienerisch); Verlierer(typ); Opfer (jugendspr.) [ugs.]; Null [ugs.]
Hänger [ugs.]; Wägeli [Schw.]; Wagen
Wäschesteif; Wäschestärke
verbal [geh.]; durch Worte mitgeteilt; wörtlich; mündlich; sprachlich
im Unterschied dazu; demgegenüber; hinwieder; jedoch; alldieweil; dieweil; während; währenddessen; (ganz) im Gegenteil; hinwiederum; wohingegen; aber; wogegen; im Gegensatz dazu; hingegen; nur; dennoch; konträr dazu; andererseits; dagegen; handkehrum [Schw.]; im Kontrast dazu; dahingegen [geh.]
wägen; wiegen
altväterlich; würdevoll; patriarchalisch
Kubus; regelmäßiges Hexaeder; Sechsflächner; Würfel
während der Geburt erworben; angeboren; konnatal
würdelos; ehrlos; keine Ehre im Leib (haben); ohne (jede) Ehre im Leib
runtergesetzt; vom Wühltisch; nachgeschmissen bekommen [ugs.] (fig.); aus dem 1-Euro-Laden; super-günstig [ugs.]; im Preis gesenkt; unter Einstandspreis (kaufmännisch); unter Preis; zum Spottpreis; für einen Apfel und ein Ei [ugs.]; fast umsonst; zum Dumpingpreis; preisreduziert; günstig; reduziert; rabattiert; vom Grabbeltisch [ugs.]; besonders preisgünstig; herabgesetzt; Aktionsware; für ein Butterbrot [ugs.]; fast geschenkt [ugs.]; vom Schnäppchen-Markt; als Schnäppchen; (im Preis) heruntergesetzt (Hauptform); als Super-Schnäppchen [ugs.]; als Sonderangebot; verbilligt; praktisch für umsonst; von der Resterampe [ugs.]; hinterhergeworfen (bekommen) (fig.) (variabel); zum Schleuderpreis; zu Dumpingpreisen; für ein Trinkgeld [ugs.] (fig.); zum (einmaligen) Sonderpreis
pulen [ugs.]; wühlen; kramen [ugs.]; stochern; gruscheln [ugs.] (bair.); gruschen [ugs.] (bair.)
Zutat [ugs.]; Gewürz; Würzstoff; Würze [ugs.]; Spezerei (veraltet)
randalieren; ausrasten [ugs.]; Amok laufen [ugs.]; herumtoben; wüten; herumwüten; verrückt spielen [ugs.]; berserkern [geh.] (selten); rumwüten [ugs.]; toben; rumtoben [ugs.]; Randale machen; austicken [ugs.]
Nachwuchs; Kinder; Brut (derb); Nachkommenschaft; Gezücht [geh.] [pej.]; Bälger [ugs.]; Blagen [ugs.]; nächste Generation; Nachkommen; Wänster (thür.) [ugs.]; (die) lieben Kleinen (scherzhaft)
Wälzer [ugs.]; Schinken; dickes Buch; Monumentalwerk [geh.]; Schwarte [ugs.]; Klopper [ugs.]
exotherm (fachspr.); Wärme abgebend
Wärme aufnehmend; endotherm (fachspr.); wärmebindend
Wodka; Wässerchen [ugs.]
W (Elementsymbol); Wolfram
eines Erwachsenen nicht würdig [geh.]; unter jemandes Würde; Kinderkacke (derb); Kinderkram [ugs.]; unter der (erhabenen) Würde seiner stolzen (...) Jahre [geh.] (ironisch); Kinderei
(sich) reinziehen [ugs.]; schmökern [ugs.]; (sich etwas) zu Gemüte führen [ugs.]; studieren; lesen (Hauptform); (Bücher) wälzen [ugs.]; durchlesen
Ragout; Ragout fin; Würzfleisch
Denotation; wörtliche Bedeutung
schätzen; lobend erwähnen; eine hohe Meinung haben; lobpreisen; Lob zollen; lobende Worte finden; benedeien; (viel) Gutes nachsagen; loben; (ein) Lob aussprechen; Anerkennung zollen; gutheißen; preisen; rühmen; (sich) anerkennend äußern; belobigen; laudieren; würdigen
(das) Ländle [ugs.] (schwäbisch); BW (Abkürzung); (der) Südwesten [ugs.]; BaWü [ugs.]; Baden-Württemberg
pietätlos; unfein; stillos; taktlos; platt (fig.); wüst; proletenhaft (derb); niveaulos; unterste Schublade [ugs.] (fig.); pöbelhaft; unangebracht; geschmacklos
während; indem
Bullenhitze [ugs.]; Bruthitze; Gluthitze [ugs.]; Tropenhitze [ugs.]; glühende Hitze; Hitze; flirrende Hitze; Demse [ugs.]; (starke) Wärme; Affenhitze [ugs.]; Knallhitze [ugs.]; siedende Hitze; sengende Hitze
ungewiss; mit Vorsicht zu genießen [ugs.]; in den Sternen stehen(d) [ugs.] (fig.); kann man nicht wissen [ugs.]; (das) sei mal dahingestellt [ugs.]; das ist die Frage! [ugs.] (variabel); unsicher; auf wackeligen Füßen stehen(d) (fig.) (variabel); weiß keiner so genau [ugs.]; dahin stehen (ob); da wäre ich (mir) nicht (so) sicher [ugs.] (Spruch); wage ich zu bezweifeln [ugs.]; unvorhersehbar; (das) wissen die Götter (fig.); Nichts Genaues weiß man nicht. [ugs.] (Spruch, scherzhaft); fraglich (sein) (Hauptform); (sich) nicht so sicher (sein) [ugs.]
Raubein; Lümmel; Rüpel; Rowdy; Wüstling; Flegel; Rabauke [ugs.]; ungehobelter Bursche
furztrocken (derb); stocktrocken; pulvertrocken; sehr trocken; strohtrocken; trocken wie die Sahara [ugs.]; knacktrocken; absolut trocken; knochentrocken; trocken wie die Wüste Gobi [ugs.]; staubtrocken; rappeltrocken [ugs.]; knacketrocken [ugs.]; trocken wie Zunder [ugs.]; ausgedörrt
Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht! [ugs.] (Spruch); mit der Kirche ums Dorf fahren [ugs.] (fig.); (unnötig) kompliziert machen; schwer machen; etwas von hinten durch die Brust und durchs / ins Auge machen (sprichwörtlich); das wäre (ja auch) zu einfach gewesen [ugs.] (Spruch, ironisch); erschweren; schwermachen; die Kirche ums Dorf tragen [ugs.] (fig.); verkomplizieren
Wäscheklammer; Kluppe [ugs.] [Ös.]
Wärmegrad; Temperatur; Wärmezustand
Desertifikation; (fortschreitende) Wüstenbildung; Verwüstung; Desertation; Sahel-Syndrom
(sich) suhlen; schwelgen; (sich) wälzen
Heim; Heimstatt; Wohnung (Hauptform); Dach überm Kopf [ugs.]; Domizil; (die eigenen) vier Wände [ugs.]; Wohnstatt; Wohnstätte; Logement [geh.] (franz., veraltet); Bleibe; Wohneinheit (kaufmännisch); Residenz; Behausung; Dach über dem Kopf [ugs.]; Apartment (engl.); (jemandes) Zuhause; Unterkunft; Obdach (Amtsdeutsch)
Infrarotleuchte; IR-Lampe; Infrarotlichtquelle; IR-Leuchte; Infrarotlampe; Wärmelampe
Wärmeverlustleistung (fachspr.); Abwärme
innerhalb (von); im Laufe von; während; binnen; bis spätestens; innert [Schw.]
(etwas) wörtlich nehmen; (jemandem etwas) abnehmen (fig.); gefressen haben [ugs.] (fig.); geschluckt haben [ugs.] (fig.); (jemandem etwas) glauben (Hauptform); ernst nehmen; für bare Münze nehmen [ugs.]; (jemandem etwas) abkaufen [ugs.] (fig.); (etwas) unbesehen glauben; (jemandem / einer Sache) Glauben schenken
Erhabenheit; Eleganz; Gravität; Stolz; Distinktion; Haltung; Getragenheit [geh.]; würdevolles Benehmen; Dignität; Vornehmheit; Weihe [geh.]; Pathetik [geh.]; Grandezza; Gefasstheit
Schaltknüppel; Wählhebel; Gangwahlhebel; Handschalthebel; Gangwahlschalter; Schaltknauf; Ganghebel; Schalthebel
(jemandem) Glück wünschen; eine Handbreit Wasser unterm Kiel wünschen [ugs.]; (jemandem) die Daumen drücken [ugs.]
Essig; Balsamessig; Balsamico; Reisessig; Würzessig; Apfelessig
Euroraum; Euro-Währungsgebiet; Euroland [ugs.]; Eurogebiet; Eurozone
würzig; geschmacksintensiv; deftig; kräftig; umami (japanisch); herzhaft
Bolschewiki; Mehrheitler (wörtlich)
Bude [ugs.]; Imbissstand; Würstelbude [ugs.]; Würstelstand; Würstchenbude
Stimmvieh (derb); Wählerschaft; Wahlberechtigte; Wahlvolk; Wahlvieh (derb); Elektorat (fachspr.); Stimmbürger [Schw.]; Wähler; Urnenpöbel (meist selbstironisch) (derb); Urnengänger
vergebliche Liebesmüh sein (im Konjunktiv: das wäre...) [ugs.]; ausfallen; wegfallen; ersatzlos gestrichen werden; hinfällig werden; (daraus) wird nichts; gestrichen werden; platzen (Geschäft) (Hochzeit, Reise, Termin, Finanzierung ...); (sich) erledigen (meist Vergangenheits-Tempora: hat sich erledigt ...) [ugs.]; flachfallen [ugs.]; nicht stattfinden; entfallen; überflüssig werden; nicht mehr nötig sein; ins Wasser fallen [ugs.] (fig.); abgesagt werden; (sich) zerschlagen; nicht zustande kommen; (sich) erübrigen; gecancelt werden
Kokzidioidomykose (fachspr.); Wüstenfieber; Wüstenrheumatismus; Talfieber
Feuerwerksanstalt [ugs.]; Wöllersdorfer Werke
Rinnsal; Wässerchen; Bächlein
Hallodri; einer, der nichts anbrennen lässt [ugs.]; Frauenjäger; Filou; Mann für alle Gelegenheiten [ugs.] (ironisch); Playboy; Frauenheld; Witwentröster; Ladykiller (scherzhaft); Herzensbrecher; Gigolo; Schwerenöter; Schlawiner; Womanizer (engl.); Suitier (veraltet); Weiberheld [ugs.]; Süßholzraspler [ugs.]; Wüstling; Schürzenjäger (Hauptform); jedem Weiberrock hinterherlaufen; Aufreißer [ugs.]
mitbestimmen; ein Wörtchen mitreden [ugs.]; mitentscheiden
unterjährig; während des Jahres
DWB; Deutsches Wörterbuch; der Grimm; Grimmsches Wörterbuch
Wädli [Schw.]; Gnagi [Schw.]; Haxe; Adlerhaxe (fränk.); Hämmche [ugs.] (kölsch); Knöchla (fränk.); Bötel; Haspel (hessisch); Haxn [ugs.]; Eisbein; Schweinshaxe; Stelze [Ös.]; Schweinshaxn [ugs.] (bair.); Hachse; Schweinshachse; Hechse
Währungsbehörde; Währungsamt
Stadtkreis (Baden-Württemberg); kreisunmittelbare Stadt (Bayern) (veraltet); kreisfreie Stadt; Stadt mit eigenem Statut [Ös.]; Statutarstadt [Ös.]
Van-Wijngaarden-Grammatik; W-Grammatik; vW-Grammatik
Würzepfanne; Sudpfanne
Wäschemangel; Mangel
Wödritz; Bistritz; Bistritza; Bystrica; Vydrica (slowakisch); Weidritz
Brescia; Wälsch-Brixen (veraltet)
Kyrtosis; Kurtosis; Wölbung
weg [ugs.]; perfekt; vom Tisch (sein) [ugs.] (fig.); abgeschlossen; stehen; Das wäre geschafft. [ugs.] (Spruch); unter Dach und Fach (sein) [ugs.] (fig.); geschafft haben [ugs.]; vollzogen; zu Ende gebracht; vollendet; abgefrühstückt [ugs.] (salopp); vorüber; fertiggestellt; vollbracht [geh.]; abgetan; durch [ugs.]; geklärt; abgehakt [ugs.]; fertig; erledigt; in trockenen Tüchern (fig.); fertig geworden; (die) Kuh ist vom Eis [ugs.] (fig.); getan [ugs.]; gegessen [ugs.]; Das hätten wir. [ugs.] (Spruch)
(sich) empören; einen Tanz aufführen [ugs.] (fig.); (sich) entrüsten; in Wut geraten; in Wallung geraten; wütend werden; (sich) erregen; aufbrausen; aus der Haut fahren (fig.); die Wände hochgehen (fig.); (sich) ereifern; außer sich geraten; (sich) echauffieren (franz.); (sich) aufregen; in Wallung kommen
eine Hand wäscht die andere [ugs.] (fig.); klüngeln; manus manum lavat (lat.); (eine) Win-win-Situation (sein); man hilft sich gegenseitig zu beiderseitigem Vorteil; unter einer Decke stecken [ugs.] (fig.)
(die) Geduld verlieren; Wut haben; (sich) grämen [geh.] (veraltend); Schnappatmung bekommen [ugs.] (fig.); wütend sein; (sich) ärgern (Hauptform); vor Wut kochen (fig.); (sich) aufregen; so eine Krawatte kriegen [ugs.] [Norddt.]; Wut im Bauch haben [ugs.]; genervt sein [ugs.]; Überdruss empfinden; keine Geduld mehr haben; einen Föhn kriegen [ugs.] (fig.); so einen Hals kriegen [ugs.]; mit der Geduld am Ende sein [ugs.]; sauer sein [ugs.]; (jemandem) reißt der Geduldsfaden [ugs.]; verrückt werden [ugs.]; zürnen [geh.]; einen dicken Hals kriegen [ugs.] (fig.)
Starnberger See; Würmsee (bis 1961) (veraltet)
eine Entscheidung ist gefallen; die Würfel sind gefallen [ugs.]; etwas ist geschehen
Text zur wörtlichen Niederschrift ansagen; diktieren; vorsprechen
Wächter über Sitte und Anstand; Sittenwächter; Anstandswauwau [ugs.]
Bergamo; Wälsch-Bergen (veraltet)
bayerisch-württembergischer Zollverband; süddeutscher Zollverein
Wärmeleitfähigkeit; Wärmeleitzahl
Rentnerporsche [ugs.]; Zwiebelporsche [ugs.] (ironisch); Wägelchen [ugs.]; Gehhilfe; Rolli [ugs.]; Rollator; Gehwagen
Vernagthütte; Würzburger Haus
Würm-Kaltzeit; Würm-Glazial; Würm (fachspr.); Würmeiszeit [ugs.]; Würmzeit (fachspr.)
(jemanden) willkommen heißen; (sich) begrüßen; (sich) grüßen; (jemanden) begrüßen; (jemanden) grüßen; (jemandem) seinen Gruß entbieten [geh.] (veraltend); (jemandem einen) guten Tag wünschen (variabel); hallo sagen
Wäschespinne; Wäschepilz; Wäscheschirm; Stewi [Schw.]
Infrarotkamera; Wärmebildkamera; Thermalkamera; Wärmebildgerät; Thermografiekamera
blöd aus der Wäsche gucken [ugs.]; dastehen wie Pik Sieben [ugs.]; verloren herumstehen; dastehen wie bestellt und nicht abgeholt [ugs.]; (sich) nicht zugehörig fühlen; herumlaufen wie Falschgeld [ugs.]; blöd dastehen [ugs.]; herumlaufen wie falsch Geld [ugs.]; (rumhängen) wie ein Schluck Wasser in der Kurve [ugs.]; dumm dastehen; (sich) fremd fühlen; (sich) fehl am Platz fühlen; dumm aus der Wäsche gucken [ugs.]
(ein) typischer Fall von denkste [ugs.] (salopp, variabel); (so) nicht stimmen [ugs.]; (da) sage noch einer (...) (floskelhaft) (variabel); sich irren (du irrst dich); keine Rede sein können (von) [ugs.]; dem ist nicht so; nicht an dem sein (dass) (biblisch) (regional); nicht die Rede sein können (von) [ugs.]; nicht zutreffen (Hauptform); (einfach) nicht stimmen [ugs.]; nicht der Fall sein; weit gefehlt; so ist das (aber) nicht [ugs.]; (ein) Irrtum vom Amt [ugs.]; falschliegen; dem war nicht so; womit eindeutig widerlegt wäre (dass) (floskelhaft)
Wärmeausdehnungskoeffizient; Ausdehnungskoeffizient
Längenausdehnungskoeffizient; linearer Wärmeausdehnungskoeffizient; Wärmedehnung
im Wert mindern; abwerten; im Wert herabsetzen; entwerten; inflationieren (fachspr.); devalvieren (Währung) (fachspr.); devaluieren [geh.]
verbleibende Wärme; Restwärme
Wüstenfuchs; Fennek
Substitutionskompression; Wörterbuchkompression; Stringersatzverfahren
sehr empfehlen; wärmstens empfehlen [ugs.]; sehr ans Herz legen (fig.); nachdrücklich empfehlen
rumgeiern [ugs.]; schallend lachen; (sich) (beinahe) wegschmeißen (vor Lachen) [ugs.]; (sich) halbtot lachen [ugs.]; einen Lachanfall haben; (sich) flachlegen vor Lachen [ugs.]; (sich) kringeln (vor Lachen) [ugs.]; hysterisch lachen; (sich) schieflachen [ugs.]; aus vollem Halse lachen; losprusten [ugs.]; (sich) nicht / kaum noch halten können vor Lachen; Tränen lachen; wiehernd lachen; (sich) festhalten müssen vor Lachen; (sich) krumm und bucklig lachen [ugs.]; grölen (vor Lachen); losgrölen [ugs.]; in die Tischkante beißen vor Lachen [ugs.]; wiehern [ugs.]; (sich) krumm und schieflachen [ugs.]; dröhnend lachen; (sich) kugeln (vor Lachen); einen Lachflash haben; loswiehern [ugs.]; (sich fast) in die Hose machen vor Lachen [ugs.]; (sich) schepp lachen [ugs.] (variabel); herausplatzen vor Lachen; (sich) kaputtlachen; (sich) (beinahe) totlachen; (sich) kranklachen [ugs.]; (sich) weglachen [ugs.]; (sich) 'nen Ast lachen [ugs.]; geiern [ugs.] (regional); (sich) bekringeln (vor Lachen) [ugs.]; (sich) nicht mehr / kaum noch einkriegen (vor Lachen) [ugs.]; (sich) (die) Seiten halten (müssen) vor Lachen; (sich) (auf dem Boden) wälzen vor Lachen; Tränen weinen vor Lachen; (sich) schlapplachen [ugs.]; (sich) ausschütten vor Lachen; (sich) beömmeln [ugs.]; fast sterben vor Lachen [ugs.]; (sich) (fast) bepissen vor Lachen (derb); (sich) (auf dem Boden) kugeln vor Lachen [ugs.]; (sich) biegen vor Lachen; (sich) scheckig lachen [ugs.]; (sich) den Bauch halten vor Lachen
Hand an sich legen; Suizid begehen; (sich) das Leben nehmen; (sein) Leben wegwerfen; (die) (letzte) Konsequenz ziehen; seinem Leben ein Ende setzen; seinem Leben ein Ende machen; (sich) vom Leben zum Tode befördern; Selbstmord begehen; (sich) (selbst) töten; (sich) (selbst) richten; (sich) etwas antun; (sich) den Tod geben [geh.]; (sich) entleiben [geh.]; (sich) (selbst) umbringen; (sich) ein Leid antun (lit.) [geh.]; (den) Freitod wählen; (sich selbst) (den) Garaus machen [geh.]; durch eigene Hand sterben; (sich) ein Leids antun (lit.) [geh.] (verhüllend)
Gedenkrede; posthume Ehrung [geh.]; Nachrede; posthume Würdigung [geh.]; Nachruf; Nekrolog
Shitstorm (engl.); wütende(r) Protest(e); Proteststurm; Empörungswelle; wüste Beschimpfungen; (öffentlicher) Aufschrei; Welle der Empörung
keine Notiz nehmen (von); keines Blickes würdigen [geh.]; (jemanden) nicht (mehr) grüßen; gezielt nicht beachten; (jemanden) missachten; (jemandem) keinen Blick gönnen; (auf einmal) nicht mehr kennen; (jemanden) ignorieren (Hauptform); (jemanden) wie Luft behandeln; so tun als ob jemand Luft wäre; (jemanden) aggressiv nicht beachten; mit dem Arsch nicht angucken (derb); absichtlich übersehen; (jemanden) schneiden; keine Beachtung schenken; mit Verachtung strafen
als ob! [ugs.] (jugendsprachlich); wo kämen wir denn da hin! [ugs.] (Spruch); das könnte dir so passen! [ugs.]; wie käme ich denn dazu!; Denkste) (Puppe! [ugs.]; Das wäre (ja) noch schöner! [ugs.]; da könnte ja jeder kommen! [ugs.] (Spruch); das werd(e) ich ganz bestimmt nicht (tun)! (Hauptform) (variabel); Träum weiter! [ugs.]; sonst noch was? [ugs.] (ironisch); Da kannst du aber (lange) drauf warten! [ugs.]; Das hättest du wohl gerne! [ugs.]; (aber) nicht mir mir! [ugs.]; sonst noch Wünsche? [ugs.] (ironisch); wo werd' ich denn! [ugs.]; Pustekuchen! [ugs.]; wo denkst du hin!? [ugs.]; alles klar (lakonisch abwehrend) [ugs.]; So weit kommt's noch! [ugs.]; Das wüsste ich aber! [ugs.]; wer's glaubt wird selig [ugs.] (Spruch, ironisch); Spinn dich aus! [ugs.]; aber hallo! [ugs.]; So siehst du aus! [ugs.] (Spruch); da können Sie aber lange drauf warten! [ugs.]; Aber sonst geht's dir gut (oder)!? [ugs.] (ironisch); ja nee, is klar [ugs.]; Von wegen! [ugs.]
Wärmerauschen; Johnson-Nyquist-Rauschen; Widerstandsrauschen; thermisches Rauschen; Johnson-Rauschen; Nyquist-Rauschen
Ramsch; (Ware) vom Wühltisch; Billigware; Ramschware; Sonderposten; Billigprodukt; Niedrigpreis-Ware
das ist (ja wohl) das Allerletzte! [ugs.]; ich muss doch (sehr) bitten! [ugs.]; Unverschämtheit! [ugs.]; da hört sich doch alles auf! [ugs.]; (das ist) eine (bodenlose) Frechheit! [ugs.]; das wäre ja noch schöner! [ugs.]; Frechheit! [ugs.]; da bleibt einem (ja) die Spucke weg! [ugs.] (fig., sprichwörtlich); das ist (ja wohl) (die) unterste Schublade! [ugs.] (fig., sprichwörtlich); wo gibt es denn so etwas! [ugs.]; wie reden Sie mit mir!? [ugs.]
(jemanden) in Harnisch bringen; einen Wutanfall (bei jemandem) auslösen; das Fass zum Überlaufen bringen (mit); (jemanden) wütend machen; (jemanden) zur Weißglut bringen (fig.); (jemanden) aufbringen gegen; (jemanden) in Rage bringen; (jemanden) auf die Palme bringen (fig.); (jemanden) rasend machen
(sich) einer Sache gewiss sein; (so gut wie) erledigt sein; (etwas schon mal) im Sack haben [ugs.]; (etwas) (so gut wie) erledigt haben; (sich) etwas gesichert haben; etwas (praktisch) (schon) in der Tasche haben [ugs.]; (für jemanden) so gut wie gelaufen sein [ugs.]; Das wäre (erst mal) geschafft. [ugs.]
Kamel; Baktrisches Kamel (fachspr.); Camelus ferus (zool.) (fachspr.); Wüstenschiff [ugs.] (fig.); Trampeltier; Zweihöckriges Kamel
Konduktion; Wärmeleitung; Wärmediffusion
Temperaturstrahlung; thermische Strahlung; Wärmestrahlung
nächsten Freitag (zu verstehen als: nächste Woche Freitag); diesen Freitag in einer Woche; jetzt Freitag in acht Tagen; Freitag in acht Tagen; am Freitag in einer Woche; am Freitag der nächsten Woche; den (genau genommen) übernächsten Freitag; Freitag in einer Woche; übernächsten Freitag (zu verstehen als: den genau bzw. wörtlich genommen übernächsten Freitag); den Freitag danach (kontextabhängig); den Freitag darauf (kontextabhängig); jetzt Freitag in einer Woche; nächste Woche Freitag
spezifische Wärme; spezifische Wärmekapazität
hör auf damit [ugs.]; lass es besser (sein); aber) (aber!; muss das sein? [ugs.]; nicht schon wieder! [ugs.]; Ich würd's gar nicht erst versuchen. [ugs.]; ich würd's lassen [ugs.]; (das ist) keine gute Idee [ugs.]; lass es einfach! [ugs.]; nicht doch! (höflich); lass das [ugs.] (Hauptform); Du kannst es ja mal versuchen. (herausfordernd oder resignierend) [ugs.]; bitte nein! [ugs.]
Sie wünschen?; Wat nehm' wer? (ruhrdt.); Womit kann ich dienen?; Was bekommen Sie?; Was darf es sein?; Was möchten Sie?
Lambert-W-Funktion; Omegafunktion; lambertsche W-Funktion
Vertrag über Stabilität, Koordinierung und Steuerung in der Wirtschafts- und Währungsunion (fachspr.); SKS-Vertrag; Fiskalpakt; Europäische Fiskalunion; Fiskalunion; Europäischer Fiskalpakt
würdevoll begehen; festlich begehen; feierlich begehen; zelebrieren; weihevoll begehen; feierlich inszenieren
Klein Sibirien [ugs.]; Wüste [ugs.]; Lieberoser Wüste
Großgebietiger; Großwürdenträger
(eine) schwere Zunge (haben) (fig.); (sich) übergeben (wollen); kurz davor sein) (sich zu übergeben; (einen) Würgereiz (haben)
Gefälligkeits...; Mauschelei [ugs.]; Kungelei [ugs.] (regional); eine Hand wäscht die andere (fig.) (sprichwörtlich); Kuhhandel [ugs.]; Deal [ugs.]; undurchsichtiges Tauschgeschäft
Weißzeug; Weißwäsche
Hain; Gehölz; kleiner Wald; kleiner Baumbestand; Wäldchen; Waldung
Skandinavische Währungsunion; Skandinavische Münzunion
mit Mühe und Not; nach mehrfachen Anläufen; mit Müh und Not; (nur) mit Schwierigkeiten; unter Aufbietung aller Kräfte; mit letzter Kraft; schlecht und recht; mit Hängen und Würgen; so gerade eben [ugs.]; unter Schwierigkeiten; (nur) mit größter Anstrengung; mit viel Mühe; mit Ach und Krach [ugs.]; mit knapper Not; unter größten Anstrengungen; nach langem Bemühen; mehr schlecht als recht [ugs.]; unter Aufbietung der letzten Reserven
unverdientermaßen (Hauptform); unverdienterweise; ohne) (dass es gerechtfertigt wäre; ohne es (wirklich / eigentlich) verdient zu haben; ungerechtfertigterweise
Verzieh dich! [ugs.]; Scher dich fort! [ugs.] (veraltend); Da ist die Tür! [ugs.]; Hau ab und komm nicht wieder! [ugs.]; Zieh ab! [ugs.]; Pack dich! [ugs.]; Hinfort mit dir! [geh.] (altertümelnd); Scher dich weg! [ugs.] (veraltend); Schieß in'n Wind! [ugs.]; Geh mir aus den Augen! [ugs.]; Scher dich zum Teufel! [ugs.] (veraltend); Raus (mit dir)! [ugs.]; Schleich dich! [ugs.]; Schleich di! [ugs.] [Süddt.]; Geh!; Zieh Leine! [ugs.]; Verzupf dich! [ugs.] [Ös.]; Geh mir vom Acker! [ugs.]; Schwirr ab! [ugs.]; Mach die Fliege! [ugs.]; Hau ab! [ugs.]; Mach) (dass du wegkommst! [ugs.]; Mach 'ne Fliege! [ugs.]; Abmarsch! [ugs.]; Abflug! [ugs.]; Verschwinde! [ugs.]; Mach Meter! [ugs.] [Ös.]; Wegtreten! (militärisch); Hutsch dich! [ugs.] [Ös.]; Verpiss dich! (derb); Geh mit Gott) (aber geh! (Redensart); Schieb ab! [ugs.]; Mach 'n Abgang! [ugs.]; Kratz die Kurve! [ugs.]; Geh (doch) dahin) (wo der Pfeffer wächst! [ugs.]; Fort mit dir! (veraltend); Mach) (dass du fortkommst!; Zisch ab! [ugs.]; Verschwinde wie der Furz im Winde! [ugs.] (scherzhaft); Sieh zu, dass du Land gewinnst! [ugs.]; Weiche von mir! [geh.] (veraltet); Geh sterben! [vulg.]; Geh weg!; Fahr zur Hölle! (derb) (aggressiv)
Würfelzucker; Stückenzucker
Grabbeltisch [ugs.]; Wühltisch [ugs.]
thermische Energie; Wärmeenergie
Württemberger; Merinolandschaf
Dauerschwingversuch; Wöhlerversuch
(jemandem) keine Träne nachweinen; (jemand kann jemandem) gestohlen bleiben [ugs.]; (sich) zum Teufel scheren (sollen / können); (jemand soll) dahin gehen) (wo der Pfeffer wächst [ugs.]; (jemand soll / kann) (sich) gehackt legen [ugs.]; (auf jemanden) gut verzichten können
Devisenmarkt; Forex (fachspr.); Foreign Exchange Market (fachspr.) (engl.); Währungsmarkt
an deiner Stelle; wenn ich du wäre
Isolierverglasung; Mehrscheiben-Isolierglas; Wärmedämmverglasung
(und) da ist noch etwas; das ist nicht alles; (und) da wäre noch etwas; (...) und es kommt (gleich) noch doller: (...) [ugs.] (variabel); (...) und es gibt noch eine Steigerung!: (...); als wenn das nicht gereicht hätte; hinzu kommt (dass); als wenn das nicht genug wäre; mehr als das; und außerdem; als wenn das nicht (schon) reichen würde; das ist (aber) noch nicht alles; damit nicht genug; (es) kommt hinzu (dass)
Endvermittlungsstelle; Wählamt; Ortsvermittlungsstelle; Amt; Teilnehmervermittlungsstelle; Fernsprechvermittlungsstelle
realisieren; erfüllen (Wünsche); wahr werden (lassen); in die Tat umsetzen; Wirklichkeit werden (lassen)
vor die Tür gesetzt werden; (den) Laufpass bekommen; in die Wüste geschickt werden; abserviert werden; an die frische Luft gesetzt werden; weggeschickt werden
einsprachiges Lexikon; einsprachiges Wörterbuch
etymologisches Wörterbuch; etymologisches Lexikon; Herkunftswörterbuch
Wörterbuch der Beschimpfungen; Schimpfwörterbuch
rückläufiges Wörterbuch; rückwärtiges Wörterbuch; alphabetisch rückwärts sortiertes Wörterbuch
idiomatisches Wörterbuch; phraseologisches Wörterbuch; Lexikon der Redewendungen
(seine) Hände in Unschuld waschen (Redensart); (die) verfolgte Unschuld geben; auf ahnungslos machen [ugs.]; (sich) als verfolgte Unschuld inszenieren; (den) Unschuldigen spielen; (sich) unschuldig geben (Hauptform); wollte von nichts gewusst haben; (sich) als Opfer (von ...) sehen; überrascht tun; (den) Ahnungslosen spielen; will von nichts gewusst haben; so tun) (als wenn man von nichts weiß; (sich) ahnungslos geben; nichts zu tun haben wollen (mit); aussehen) (als könnte man kein Wässerlein trüben; (sich) dumm stellen [ugs.]
als könnt' er kein Wässerlein trüben [ugs.] (variabel); mit Unschuldsmiene; mit treuherzigem Augenaufschlag
(ein) gutes Ende nehmen; (ein) gutes Ende finden; Was lange währt) (wird endlich gut. (Sprichwort); (sich) zum Guten wenden (variabel); gut ausgehen; gut werden (es)
Wäscherolle; Kaltmangel
wählen gehen; (seine) Stimme abgeben; an der Wahl teilnehmen; (sich) an der Wahl beteiligen; zur Wahl gehen; wählen [ugs.]; sein (aktives) Wahlrecht ausüben (fachspr.) (Amtsdeutsch)
eine ungültige Stimme abgeben; ungültig stimmen; ungültig wählen
ohne geistigen Nährwert; ohne Anspruch; für den Massengeschmack; Billig...; ohne Niveau; auf Wühltischniveau; anspruchslos; einfachster Machart; niveaulos; Massenware (fig.)
Wärmebildung; Thermogenese
Inhaber eines hohen Amtes; Würdenträger
drüber stehen [ugs.]; erhaben sein (über); Was juckt es die deutsche Eiche) (wenn sich ein Wildschwein an ihr reibt. (Sprichwort, variabel); über den Dingen stehen; kann nichts (mehr) erschüttern; in sich ruhen (fig.); cool (sein) [ugs.]; unter jemandes Würde (sein); abgeklärt (sein); nicht (so) leicht zu beeindrucken
Wählervereinigung; Bürgervereinigung; Wählergemeinschaft; Wählergruppe
Hab ich's nicht gleich gesagt? [ugs.]; ich hab(e) es ja gleich gesagt [ugs.]; Ich wusste) (dass es so kommen würde. [ugs.]; Ich hab's gewusst. [ugs.]; Das war ja (von vornherein) klar (...) [ugs.]; kein Wunder (dass ...) [ugs.]; Ich wusste es. [ugs.]; Wusst' ich's doch! [ugs.]; Das musste ja so kommen.; das hab(e) ich (ja) kommen sehen [ugs.]; Also doch! [ugs.]; Das war mir (von vornherein) klar.; Als wenn ich es geahnt hätte (...) [ugs.]
sprich; und zwar (die folgenden); nämlich (die folgenden); als da wären; als da sind; im Einzelnen
(sich) nicht genieren; nichts dabei finden [ugs.]; nichts dabei sein [ugs.]; kein Problem haben (mit) [ugs.]; (jemandem) nicht peinlich sein; als wäre es die natürlichste Sache der Welt; ganz normal sein (für) [ugs.]; (jemandem) nicht unangenehm sein
Sterngebirge; Braunauer Wände; Falkengebirge
in Würde; in allen Ehren; ehrenvoll; in Ehren; würdevoll; ehrenhaft; mit allen Ehren
(jemand hätte sich) nicht träumen lassen; (jemand hätte sich) in seinen kühnsten Träumen nicht vorstellen können (floskelhaft) (var); (jemand hätte sich) nicht vorstellen können; (darauf wäre jemand) im Leben nicht gekommen [ugs.]; (etwas wäre jemandem) im Traum nicht eingefallen
halt die Klappe! (derb) (variabel); halt den Schnabel! (derb); halt dein Maul! (derb); halt dich (gefälligst) geschlossen!; du redest zu viel (variabel); sag (jetzt) nichts [ugs.] (variabel); sei still! [ugs.] (variabel); halt die Backen! (derb); sag einfach nichts [ugs.]; Maul halten! (derb); Was! (drohstarrend) (derb); halt (mal) die Luft an! [ugs.] (veraltend); halt den Rand! [ugs.]; einfach mal die Fresse halten ... (derb); halt die Fresse! [vulg.]; ich würde (an deiner Stelle) jetzt lieber (mal) den Mund halten [ugs.] (variabel); wer hat dich denn gefragt? [ugs.] (variabel); Noch ein Wort (und ...)! (drohend) (derb); halt den Mund! [ugs.] (variabel); Schnauze! (derb)
(sich) mit Dreck bewerfen (fig.); (sich eine) Schlammschlacht liefern (fig.); schmutzige Wäsche waschen (fig.)
mit Feuer und Schwert wüten; Feuer legen; brandschatzen; abfackeln [ugs.]; sengen und brennen (veraltet); zündeln
am Herzen liegen; (jemandem) (ein) Bedürfnis sein; (jemandem) (ein) Anliegen sein; (einen) Wunsch haben; (...) möchte; (...) würde gerne
buchstäblich; wortwörtlich (zu verstehen); in des Wortes wahrster Bedeutung; im wahrsten Sinne des Wortes; wörtlich zu verstehen; im Wortsinn
in die Wüste schicken [ugs.]; (jemandem) den Laufpass geben [geh.] (fig.); Schluss machen (mit) [ugs.]; (jemanden) abschießen [ugs.]; (die) Beziehung beenden; (jemanden) abservieren [ugs.] (salopp)
das wäre das(, und jetzt ...); die Sache ist geritzt [ugs.] (veraltend); das hätten wir geschafft; das wäre erledigt; die(se) Sache hätten wir hinter uns
habt ihr noch was?; (gibt es) Wünsche, Anregungen, Kritik
wachsen, blühen und gedeihen; aufwärts; es geht aufwärts (mit); (sich) gut entwickeln; wächst) (blüht und gedeiht; gedeihen; gut laufen (es); florieren; (sich) erfreulich entwickeln; prosperieren; gut gehen (Geschäfte); (gut) vorankommen
Entropie; Wärme
rumpeln; bullern [ugs.]; poltern; bollern [ugs.] (regional); wämsen [ugs.] (regional); rumsen [ugs.]
Wärmeleitungsgleichung; Diffusionsgleichung
Härtlinge; Bühnen; Wölfe; Ofensau; Salamander; Eisensau
sehr gerne; nichts lieber tun als; hätte sich (mir / dir ...) nichts sehnlicher wünschen können; mit Handkuss (fig.) (ironisch); nichts lieber als das; liebend gerne; mit dem größten Vergnügen; mit Kusshand (fig.)
lobende Worte; Anerkennung; Worte der Anerkennung; Streicheleinheit(en) (fig.); Würdigung; Belobigung; Lob
und fertig ist die Laube! [ugs.]; Punkt.; und gut ist! [ugs.]; und damit hat sich's; und dann bin ich durch mit der Nummer [ugs.]; (und) das wär's; und fertig! [ugs.]
Und steht! [ugs.] (Spruch); (das wäre) geschafft!; es ist vollbracht! (pathetisch); Das hätten wir. (Spruch); fertig!; Mission erfüllt.
Wärmeinhalt; Enthalpie (fachspr.)
(völlig) verwüstet; (ein) Bild der Verwüstung; Trümmerlandschaft; aussehen als wenn eine Bombe eingeschlagen wäre; (ein) Bild der Zerstörung; (aussehen wie) nach einem Bombenangriff (veraltet)
(etwas) würde mir im Traum nicht einfallen [ugs.]; ich werd(e) den Teufel tun (und ...) [ugs.]; ich werde mich hüten (zu / und ...) [ugs.]; (etwas) fällt mir im Traum nicht ein [ugs.]; ich denke nicht daran! [ugs.]; ich hab was Besseres zu tun (als) [ugs.]; ganz bestimmt nicht tun; den Teufel werd' ich tun (und ...) [ugs.]; nicht wollen
könntest du (...) (vielleicht); sind Sie (bitte) so nett (und) [ugs.] (floskelhaft); freundlicherweise; ich wäre Ihnen (sehr) verbunden (wenn) (floskelhaft); sei so gut und (...) (floskelhaft); wenn Sie (mir) bitte (...) würden (floskelhaft); Du bist ein Schatz! [ugs.] (floskelhaft); sei ein guter Junge und (...) [ugs.] (floskelhaft); wenn's Ihnen nichts ausmacht; ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie (...) (floskelhaft); bitte (Aufforderung); wie wär's) (wenn (...); sei so nett und (...) (floskelhaft); sei ein Schatz und (...) [ugs.] (floskelhaft); wenn Sie (mir) freundlicherweise (...) (floskelhaft); tu mir die Liebe (und) (floskelhaft); (...) wenn ich bitten dürfte [geh.] (ironisierend); sei ein braves Mädchen und (...) [ugs.] (floskelhaft); könnten Sie (...) (vielleicht)
gemütvoll; warmherzig; gefühlvoll; Wärme ausstrahlend
Weingärtnergenossenschaft (württemberg.); Winzergenossenschaft; Kellereigenossenschaft (südtirol.)
scharf; scharf formuliert; gepfeffert; geharnischt; wütend; hat sich gewaschen [ugs.] (fig.)
Wäschebleuel; Bleuel
...? (Einzelwort in Frage-Intonation) [ugs.]; was halten Sie von ...?; möchten Sie ...; ... gefällig? [geh.]; wie wär's mit ...? [ugs.]; was hältst du von ...?
Tobender; Wütender; Tobsüchtiger; Rasender; Randalierer; Wüterich; Berserker
das wär(e) doch mal (ei)ne Maßnahme! (Spruch); das wär(e) doch mal was (anderes)!; (das) könnte ich mir gut vorstellen; warum eigentlich nicht (...)?; das wär's echt [ugs.]
(etwas) nicht verdient haben; nicht zu schätzen wissen; (gar) nicht zu würdigen wissen; (viel) zu gut für jemanden sein
Temperaturleitfähigkeit; Temperaturleitzahl; Wärmediffusivität
wenn ich's mir recht überlege ...; (das) war mir (noch) gar nicht aufgefallen!; darauf wäre ich (gar) nicht gekommen!; jetzt wo du es sagst ... (Spruch) (ironisch)
(wir sind hier) nicht bei 'Wünsch dir was'; (das Leben ist) kein Kindergeburtstag; (das Leben ist) kein Ponyhof; (das ist hier) kein 'Wünsch dir was'; kein Wunschkonzert
gehoben (Hauptform); (seine) Worte mit Bedacht wählen; mit gewogenen Worten; im hohen Ton [geh.]; bildungssprachlich (fachspr.); (einen) hohen Ton anschlagen [geh.]; gesucht; (sich) gewählt (ausdrücken); elaboriert (Ausdrucksweise) (fachspr.) (veraltend); stilvoll; mit ausgesuchten Worten; (seine) Worte wägen
Nernst-Theorem; Nernstscher Wärmesatz; Dritter Hauptsatz der Thermodynamik; Nernstsche Theorem
Schweizerisches Idiotikon; Wörterbuch der schweizerdeutschen Sprache; Schweizerdeutsches Wörterbuch; Idiotikon
kann man kaum als (...) bezeichnen; (...) geht anders [ugs.]; verdient nicht die Bezeichnung (...); kann man (wahrlich) nicht als (...) bezeichnen; ist alles andere als (...); (...) sieht anders aus; ist (beileibe) nicht das) (was man sich unter (...) vorstellen würde
Erwin Rommel; (der) Wüstenfuchs
da kannte (jemand) (...) schlecht; (seine) Rechnung ohne den Wirt machen; (...) wäre nicht (...)) (wenn nicht (...); (...) hieße nicht (...)) (wenn nicht (...)
Wärmeübergangszahl; Wärmeübergangskoeffizient; Wärmeübertragungskoeffizient
(etwas) in jemandes Ermessen stellen [geh.]; entscheiden dürfen; (jemandem) die Entscheidung überlassen; wählen können; (jemandem) bleibt es selbst überlassen) (ob (...); (jemandem) freie Wahl lassen; (jemandem) bleibt etwas selbst überlassen; (es) sich aussuchen können; (jemanden) selbst entscheiden lassen; (jemandem etwas) anheimstellen; (jemanden) frei entscheiden lassen
als wenn das nicht schon genug wäre; das hat gerade noch gefehlt [ugs.]; zu allem Überfluss; um das Maß voll zu machen (... auch) [ugs.]; nicht genug (damit)) (dass (... auch / sogar ...) [geh.] (Hauptform); (da) hat es gerade noch gefehlt) (dass [ugs.]
(jemanden) ins kalte Wasser werfen (fig.); (das Prinzip unserer Einarbeitung ist) learning by doing (engl.); (einfach) sagen 'du machst das jetzt'; (jemandem) sagen 'Du schaffst das (schon).'; Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben. (Spruch); training on the job (engl.); (sich) mit völlig neuen Aufgaben konfrontiert sehen; (sich) vor völlig neue Herausforderungen gestellt sehen; (jemanden) ins kalte Wasser schmeißen (fig.) (Hauptform); (jemandem) sagen 'Mach mal!'
Es war einmal (...); In den alten Zeiten) (wo das Wünschen noch geholfen hat, (lebte ...)
wie ein Berserker; wie ein Wahnsinniger; wie ein Geisteskranker [ugs.]; als wäre er vom Teufel besessen (männl.); wie besessen
lass dich nicht hängen!; Kopf hoch!; lass dich nicht fertig machen!; lass dich nicht unterkriegen!; das wird schon wieder!; das wäre doch gelacht (wenn du nicht ...) (veraltend); noch ist Polen nicht verloren!; nicht aufgeben!
augenzwinkernd; nicht ganz unzutreffend; cum grano salis (gesagt) [geh.] (bildungssprachlich, lat.); mit Einschränkungen (gesagt); (bitte) nicht wörtlich (zu) verstehen
damit ham'wers [ugs.]; das war's (soweit); das war alles; (für den Moment) war's das [ugs.] (variabel); das wär's; das wäre alles; das ist alles
würdevoll; gemessen (Bewegungen); andachtsvoll; feierlich; andächtig; weihevoll
Wärmeausdehnung; thermische Expansion
thermische Kontraktion; Wärmeschrumpfung
ich wär(e) dann soweit [ugs.]; wir können. [ugs.] (Jargon); soweit sein [ugs.]; wir wären dann soweit [ugs.]; es kann losgehen (Spruch); fertig sein
hat(te) das Zeug zu (...); (ein) verhinderter (...) (männl.); wäre gern (...) geworden; (eine) verhinderte (...) (weibl.)
würfeln um; auswürfeln
(auf) Erfolgskurs; (im) Höhenflug (fig.); hoch im Kurs stehen(d) (wörtlich); (ein) Hoch
sexuell belästigen; zudringlich werden (Hauptform); (jemandem) auf die Pelle rücken (fig.); (jemandem) an die Wäsche gehen; begrabschen; betatschen; angrabschen; (jemanden) antatschen
(etwas wäre) nicht anzuraten [geh.]; sollte lieber nicht; sollte besser nicht; (es wäre) unklug (von jemandem); (jemand wäre) schlecht beraten (wenn); (es wäre) unvernünftig (von jemandem)
Wärmeleitungsschweißen; Wärmeleitschweißen
nach dem Motto 'das Beste kommt zum Schluss'; und dann wäre da noch; last but not least (engl.); schließlich; zu guter Letzt; (ganz) zuletzt; (und) schließlich (...) noch; zum guten Schluss
a fronte praecipitium, a tergo lupi [geh.] (Spruch, lat.); Vorn klafft der Abgrund, hinten lauern die Wölfe. (Spruch)
Diktionär (veraltet); Dictionnaire [Schw.]; zweisprachiges Wörterbuch
(das wär) zu schön) (um wahr zu sein [ugs.]; schön wär's! [ugs.]; ach) (wär das schön! [ugs.]
Unterordnung (i.e.S.); Hypotaxe (fachspr.); Verhältnis von Unter- und Überordnung (i.w.S.)
abstrus [geh.]; wirr; wild; wüst; an den Haaren herbeigezogen [ugs.] (fig.); konfus [geh.]; abenteuerlich (Spekulation o.ä.)
(herum)kramen; (rum)krosen [ugs.] (regional, rheinisch); (herum)kruschteln [ugs.] (regional, süddt.); (herum)stöbern; (herum)wühlen; (herum)suchen (ohne System)
ich möchte (et)was trinken (Hauptform); jetzt ein(e) (...) (das wär's)! (variabel); ich könnte (et)was zu trinken vertragen (variabel); ich würde (jetzt) gerne (et)was trinken; mir ist nach (et)was zu trinken (variabel); ich hab(e) Lust auf (etwas zu trinken) (variabel)
Würstchen [ugs.]; Jammerlappen [ugs.]; Flasche [ugs.]; Schlappschwanz (beleidigend) [ugs.]; Jämmerling; Schwächling (Hauptform)
Währungsordnung; Währungssystem
ich möchte es (einmal) so formulieren; lassen Sie es mich so ausdrücken; ich will es mal so sagen (Hauptform); lass es mich dir so erklären; lassen Sie es mich so sagen; ich würde es vielleicht so ausdrücken (variabel); sagen wir mal so [ugs.]; ich sag' mal so [ugs.]; ich möchte es (einmal) so sagen; wir wollen mal sagen
(eine Zeit) brauchen; gehen (über) [ugs.]; (eine Zeit) währen [geh.]; (Zeit) in Anspruch nehmen; (Zeit) erfordern; (eine Zeit) dauern; (sich) erstrecken (über)
thermisches Kraftwerk; kalorisches Kraftwerk; Wärmekraftwerk
alle Wünsche; (es) bleiben keine Wünsche offen (variabel); was (immer) man sich wünschen mag [geh.]; (alles) was das Herz begehrt; jeder Wunsch; keine Wünsche offen lassen; gut sortiert (sein) (kaufmännisch)
Karakal; Wüstenluchs
Konjunktiv mit 'würde'; würde-Konjunktiv
Leitwort (Wörterbuch); Kopfwort (Wörterbuch)
gediegen; wertbeständig; wertig (Neologismus); langlebig; Da weiß man) (was man hat. (ugs., sprichwörtlich); dauerhaft; solide; stabil; währschaft [Schw.]; werthaltig; reell
Würzwort (veraltet); Partikel (fachspr.) (Hauptform); Flickwort (veraltet); Füllwort (veraltet)
(jemand) kann mir gestohlen bleiben; (jemand) ist die längste Zeit (...) gewesen; (...) kann von mir aus dahin gehen) (wo der Pfeffer wächst. (ugs., sprichwörtlich); (mit jemandem) nichts zu schaffen haben (wollen); (jemanden) soll doch der Teufel holen; von jemandem nichts mehr wissen wollen [ugs.]
Kesselformel; Würstelgleichung [ugs.]
Nullarbor-Ebene; Nullarbor-Wüste
Wurstgulasch; Würstelgulasch
nicht, dass ich wüsste; soweit ich weiß, nicht; wenn Sie mich fragen: nein; wenn du mich fragst: nein; von mir aus nicht; nach meiner Kenntnis nicht; soweit es mich angeht, nicht; (das) müsste ich wissen
klar und deutlich; so klar als würde er (direkt) neben mir stehen (variabel); (gut) verständlich (Aussprache) (Lautstärke); (klar) artikuliert
Dinnele (schwäbisch); Flammkuchen (Hauptform); Dinnede (Oberschwaben); Blootz (fränk.); Deie (schwäbisch); Hitzkuchen (württembergisch)
(jemandem) zu primitiv sein; (jemandem) zu billig sein; (etwas) wäre jemandem (zu) peinlich; (jemandem) zu platt sein
hinwegfegen über; hinwegrasen über; wüten
überzählig; nicht mehr vonnöten; übergenug; mehr als notwendig (gewesen wäre); zu viel; mehr als nötig; überflüssig; nicht mehr notwendig; wird nicht (mehr) gebraucht [ugs.]; überschüssig (Hauptform); keine Verwendung haben (für)
kein Problem (für uns); Machen wir.; Das schaffen wir (schon).; Wär(e) doch gelacht! (Spruch); lass(t) uns mal machen; (das) kriegen wir hin; Yes) (we can. (Zitat, engl.); Wir schaffen das! (Zitat); kein Hindernis (für uns)
starke Währung; harte Währung; Hartwährung
schwache Währung; weiche Währung; Weichwährung
W-Wort; Fragewort [ugs.]
in Ehren ergraut; in Würde ergraut
mit jedem in die Kiste steigen (variabel); es mit jedem treiben; mit jedem ins Bett springen; es mit jedem machen; jeden an sich ranlassen; (sich) nicht lange bitten lassen; (sich) von jedem flachlegen lassen; leicht zu haben (sein); promiskuitiv (leben); nicht wählerisch sein
wenn Sie mir bitte folgen würden; hier entlang; folgen Sie mir unauffällig [ugs.] (scherzhaft)
ich wäre dann so weit; von mir aus kann's losgehen; meinetwegen können wir; ich bin so weit (fertig)
(etwas) falsch anpacken; falsch an eine Sache herangehen; (eine) falsche Herangehensweise wählen
(einen) Wunsch frei haben (variabel); (sich) etwas wünschen dürfen
(jemand) würde am liebsten; (jemand) hätte nicht übel Lust (zu)
(sich) nichts vergeben (mit) [ugs.]; (sich) keinen Zacken aus der Krone brechen; (etwas) ist nicht unter jemandes Würde; (jemandem) bricht kein Zacken aus der Krone (bei / wenn) (fig.); (etwas) würde jemandem gut zu Gesicht stehen; (etwas) kann man von jemandem erwarten; (etwas) ist nicht zu viel verlangt
Auslandswährung; Fremdwährung; ausländische Währung
(etwas ist / wäre) zu schön) (um wahr zu sein; Wunschdenken sein; (da) ist (wohl) der Wunsch der Vater des Gedankens (Redensart); (jemandes) Phantasie geht mit ihm durch
Würgeengel; Todesengel
an der Zeit sein zu (...); (jetzt ist) der richtige Zeitpunkt; an der Zeit sein) (dass (...); (jetzt wäre) der richtige Zeitpunkt; Zeit zu (...) [ugs.]
(ich) wünsch' dir was! [ugs.]; (dann) mach's (mal) gut!; alles Gute (dann)!
Wüstenbahn; Mekkabahn; Hedschasbahn; heilige Bahn
OLAP-Würfel; Datenwürfel
mögen (fälschlich "möchten"); wollen; wünschen
Alle Liebe (wünscht Dir/Euch...); Alles Liebe Euch; Viele liebe Grüße; Lieben Gruß (sendet); Alles Gute; Liebe Grüße; Alles Liebe Dir; Mit den besten Wünschen (für); Dein(e); Grüßle
nicht wählerisch (Hauptform); ohne Anspruch; anspruchslos; leicht zufriedenzustellen
kiebisch [ugs.] (sächsisch); (g)schnädderfräsig [ugs.] [Schw.]; krüsch [ugs.] [Norddt.]; heikel [ugs.] (bair., Hauptform); gnäschig [ugs.] (fränk.); klott [ugs.] (moselfränkisch); mäkelig [ugs.] (Hauptform, norddeutsch, ostdeutsch); wählerisch (beim Essen) (Hauptform); schlauchig [ugs.] (rheinisch); haklich [ugs.] [Ös.]; schleckig [ugs.] (schwäbisch); schnäkig [ugs.] (pfälzisch); pingelig [ugs.] (rheinisch); käbsch [ugs.] (sächsisch)
wahlweise A oder B (tun) können; (sich) für A oder B entscheiden können; wählen können zwischen; (die) Wahl haben zwischen (Hauptform)
wär das was? [ugs.] (Hauptform); würde dir das gefallen?; wär das okay für dich? [ugs.]; was hältst du davon?; wär' das in deinem Sinne?
Kritik formulieren; (konstruktiv) kritisieren; Kritik leisten; einer kritischen Würdigung unterziehen [geh.]
(jemanden) auf dumme Gedanken bringen; (in jemandem) unerfüllbare Wünsche wecken; (jemandem) Flausen in den Kopf setzen
Kladderadatsch; (der ganze) Salat (fig.); unsortierter Kram (Hauptform); (ein) Durcheinander (von / an); wüster Haufen
nicht unerwähnt lassen (wollen); anmerken; einfließen lassen; hinzufügen; einflechten (Bemerkung) [geh.] (fig.); bemerken; (sich) die Bemerkung erlauben (dass); anfügen; (seine) Rede würzen (mit) [geh.] (fig.); (die) Diskussion bereichern (um den Aspekt o.ä.); hinzusetzen
Das wäre alles.; Mehr ist dazu nicht zu sagen.; Dem ist nichts hinzuzufügen.; Damit ist alles gesagt.
mehrwortig (fachspr.); aus mehreren Wörtern bestehend
dann steh ich (verdammt) blöd da!; (das) würde bestimmt keinen guten Eindruck machen!; wie (blöd) steh' ich denn dann da!?; wie sieht das denn aus!
(sich) kurzschließen (fig.); untereinander klären; den kleinen Dienstweg (wählen) (fig.) (variabel); auf dem kurzen Dienstweg (regeln) (fig.)
das musste (jetzt aber) wirklich nicht sein; das hätte es (eigentlich) nicht gebraucht [Süddt.]; das wär(e) (jetzt aber) nicht nötig gewesen! (variabel); Des hätt's fei net braucht. (bair.)
versunkene Stadt (fig.) (historisch); Geisterdorf; Wüstung (fachspr.); Geisterstadt (Hauptform); verlassene Stadt
geistlicher Würdenträger (sein); (ein) hohes kirchliches Amt bekleiden
Jerusalemrose; Marienrose; Wüstenrose; Jerichorose; Echte Rose von Jericho
warm (fig.); liebenswürdig; herzlich; mit Wärme; freundlich
die Feuerwehr (den Notarzt / den Rettungsdienst / die Polizei / die Küstenwache) alarmieren / rufen / verständigen; die Notrufnummer wählen; einen Notruf absetzen; (die) 110 (die 112) wählen [ugs.]
das falsche Wort wählen; (sich) versprechen; (sich) falsch ausdrücken; bei der Wortwahl danebengreifen; (sich) ungeschickt ausdrücken
tun, was jemand wünscht [ugs.]; einer Bitte nachkommen; (einem) Ersuchen stattgeben (Amtsdeutsch); in jemandes Sinne entscheiden (über); einem Wunsch entsprechen
Wenn Sie (jetzt bitte) so freundlich wären...; Also was denn jetzt!? [ugs.]; Also bitte, wie wär's, wenn Sie jetzt ...; Darf ich bitten?
schulterklopfend; kumpelhaft; (sich) anbiedern(d); kumpelig [ugs.]; plumpvertraulich; als wären sie Freunde; wie unter Freunden
das werd(e) ich dir grad(e) auf die Nase binden! [ugs.]; das wüsstest du wohl gerne! [ugs.]
(das) Gesicht wahren; (die) Würde wahren
Hitzestar; Wärmestar; Glasbläserkatarakt; Infrarotstar; Schmiedestar; Gießerstar; Feuerstar; Glasbläserstar; Cataracta calorica
Bewahrer; Schutz und Schirm; Beschützer; Wächter; Absicherer; Behüter
würzen; Duft schenken; Aroma geben; Geschmack verleihen; aromatisieren; parfümieren
auf jemandes Vorstellungen (Wünsche) (...) eingehen; zu Zugeständnissen bereit sein; zu Kompromissen bereit sein; (jemandem) entgegenkommen (fig.); gesprächsbereit (sein); mit sich reden lassen; (sich) kompromissbereit zeigen; (sich) gesprächsbereit zeigen
(ein) wüstes Zechgelage veranstalten; (sich) hemmungslos besaufen
Feind hört mit! (Zitat); die Wände haben Ohren (Spruch) (variabel)
weiterzappen; das nächste Programm wählen; auf den nächsten Kanal (um)schalten
mitten am Tag; am hellen Tag; tagsüber; untertags [Schw.] [Ös.]; am helllichten Tag; während des Tages; bei Tageslicht; tags; bei Tag; am Tag
(jemandem etwas) recht machen wollen; (jemandem) zu Gefallen sein [geh.] (veraltet); (jemandes) Erwartungen zu entsprechen versuchen; (jemandes) Wünschen gerecht zu werden versuchen; (jemandes) Wünschen nachzukommen versuchen
gewürfeltes Eis; Eiswürfel; Würfeleis
(sich) zu schade sein (für) [ugs.]; (etwas) für unter seiner Würde halten; (schließlich) auch seinen Stolz haben [ugs.]
(für jemanden) der Fußabtreter sein [ugs.] (fig.); (jemanden) wie Dreck behandeln (derb); (für jemanden) Dreck sein (derb) (fig.); (für jemanden) nur der Bimbo sein (derb); (jemanden) wie den letzten Dreck behandeln (derb); (jemandes) Würde verletzen
meinen Segen hast du (Spruch) (fig.); dem steht nichts im Weg(e); ich wüsste nicht(s)) (was dem entgegenstehen sollte (geh., floskelhaft); dem steht nichts entgegen [geh.]; ich habe nichts dagegen; da sehe ich keine Probleme [ugs.]; ich wüsste nicht(s)) (was dagegen spricht (floskelhaft); ich wüsste nicht(s)) (was dagegen spräche (geh., floskelhaft); das ist ohne weiteres möglich; ich habe keine Einwände
Edelknecht; Wappner; Wepeling; Knappe; Wäpeling; Armiger; Edelknabe
(bei ihr war) Großwaschtag (veraltet); große Wäsche haben (veraltet); (ihren) Großwaschtag haben (veraltet); (ihren) Waschtag haben (veraltet); große Wäsche machen (veraltet)
(die) Wäsche waschen; (die) Wäsche machen; (seinen) Waschtag haben (fig.); (bei jemandem) ist Waschtag [ugs.] (fig.); waschen [ugs.]
die ganze Woche [ugs.]; während der ganzen Woche; die ganze Woche hindurch
lasch; labbrig [ugs.]; wässrig; labberig (Kaffee) (Brühe) [ugs.]; dünn; fade; kraftlos (fig.); schlabberig (Brei) (Suppe) [ugs.]
Amtsfreizeichen (fachspr.); Freizeichen (Hauptform); Amtszeichen (fachspr.); Amt [ugs.]; Wählton (fachspr.)
Nummernscheibe; Wählscheibe; Fingerlochscheibe (amtlich)
Wälzkolbenpumpe; Rootspumpe
Quatsch mit Soße! [ugs.] (berlinerisch); wo denkst du hin!; Red keinen Unsinn! [ugs.]; wie kommen Sie denn darauf!; wer hat Ihnen denn das erzählt!; das wüsste ich aber! [ugs.] (Spruch); erzähl mir nichts! [ugs.]; Unsinn! [ugs.]; aber geh! [ugs.] [Süddt.]; Blödsinn! [ugs.] (salopp); wer hat dir denn sowas erzählt! [ugs.]; ah geh! [ugs.] (bair.); red doch ned so saublöd daher! (derb) [Süddt.]; wo denken Sie hin!; totaler Quatsch! [ugs.]; erzählen Sie mir nichts!; Reden Sie keinen Unsinn! [ugs.]; wer hat dir denn den Blödsinn erzählt? [ugs.] (variabel); das glauben Sie doch selbst nicht!; ach was! [ugs.]; wie kommst du denn darauf!; ach woher! [ugs.]; geh mir doch weg! [ugs.] (regional); i wo! [ugs.] (bair.); das glaubst du doch selbst nicht!
Adiabatenexponent; Wärmekapazitätsverhältnis; Isentropenexponent
Ich traue dem Frieden nicht. (fig.); Das wär(e) zu schön, um wahr zu sein.
thanatophil; den Tod wünschend
Was heißt (denn) hier (...) !? [ugs.] (metasprachlich); (...)? Schön wär's! [ugs.] (metasprachlich); immer (so schön) reden (von) [ugs.] (metasprachlich); Von (...) kann (überhaupt) keine Rede sein! (metasprachlich)
Grand Total: 431 match(es) found.
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2021
Your feedback:
Ad partners


Sprachreisen.org