DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
ironisch
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: ironisch
Word division: iro·nisch
by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
absolut super (ugs.); hammergeil (Jugendsprache) (ugs.); großartig (Hauptform); super (ugs.); wundervoll; wunderbar; geil (jugendsprachlich) (ugs.); (eine) Offenbarung (geh.); Wahnsinn (ugs.); von außerordentlicher Qualität; grandios; zum Sterben schön (geh.); (aller)erste Sahne (ugs.); nicht zu fassen (ugs.); fabelhaft; bäumig (ugs., schweiz., veraltet); überragend (geh.); unübertrefflich; (das) fetzt (ugs.); toll (ugs.); begnadet (geh.); phantastisch; erstklassig; ausgezeichnet; umwerfend; unglaublich; genial; ohne Beispiel; himmelsgleich (geh.); superb (geh.); wumbaba (neol., ironisch) (ugs.); unvergleichlich; nicht zu toppen (ugs.); absoluter Wahnsinn (ugs.); von höchster ... (Intensität o.ä.); unübertroffen; atemraubend; phänomenal; süperb (geh.); hinreißend; brillant; zum Niederknien (geh.); fantastisch; sagenhaft; affengeil (ugs.); ganz große Klasse; hervorragend; absolut irre (ugs.); bestens (ugs.); überwältigend; top (ugs.); Hammer! (Jugendsprache) (ugs.); Spitze (ugs.); magnifik (geh., veraltet); herausragend; (ein) Traum; atemberaubend; megacool (ugs.); traumhaft; urst (ostdeutsch-jugendsprachlich) (ugs.); vom Feinsten (ugs.); ganz großes Kino (ugs., fig.); du kriegst die Motten! (Ausruf) (ugs.); exzellent; einzigartig; saugeil (jugendsprachlich) (ugs.); himmlisch; (das) rockt (ugs.); berückend (geh.); glänzend; beispiellos; klasse (ugs.); fulminant
einverstanden (Hauptform); okey-dokey (ugs.); (ist) okay (ugs.); so machen wir's! (ugs.); d'accord (ugs., franz.); O. K. (ugs.); abgemacht; roger! (ugs., engl., selten); dein Wille geschehe (biblisch, veraltet, auch ironisch) (geh.); schön (ugs.); gut (ugs.); machen wir!; es geschehe (mir) nach deinen Worten (biblisch, veraltet, auch ironisch) (geh.); (ist) gebongt! (ugs.); das ist ein Wort! (ugs.); so sei es! (geh., veraltet); ist recht! (ugs., regional); (geht) in Ordnung; (ist) gemacht! (ugs.); alles paletti! (ugs.); es sei! (geh., veraltet); akzeptiert; ist gut! (ugs.); genehmigt!; alles klar! (ugs.); schon überredet! (ugs.); geht klar (ugs.); da sage ich nicht nein; o. k. (ugs.); ich nehme dich beim Wort!; warum nicht?! (ugs.)
Wurzeln schlagen (ugs., fig., ironisch); verbleiben; bleiben; weilen (geh.); Zeit verbringen; herumstehen; verweilen; (sich) aufhalten
überschaubar (ugs., ironisch); mickerig (ugs.); winzig; wenig (Hauptform); marginal; gering; dünn (ugs.); von geringem Umfang; unbedeutend; klein; mickrig (ugs.); bescheiden (Summe, Lohn)
Zum Wohl!; Prosit! (ugs.); Runter damit! (ugs.); Prösterchen! (ugs.); Hoch die Tassen! (ugs.); Nich lang schnacken, Kopp in'n Nacken! (ugs., norddeutsch); Kippis! (ugs., finnisch); Wohl bekomm's!; Na denn Prost! (ugs., auch ironisch); Prost! (Hauptform); Stößchen! (ugs., regional)
Revolverblatt (ugs., abwertend); Käseblättchen (ugs., abwertend); Zeitung (Hauptform); Käseblatt (ugs., abwertend); Gazette; Schmierblatt (derb, stark abwertend); Blatt; Heft; Postille (geh., ironisch); Blättchen (ugs.); Journal (franz.)
(eine Sache/mit einer Sache) anfangen (Hauptform); starten; (etwas) angreifen (geh., fig.); darangehen zu; zur Tat schreiten (geh., scherzhaft-ironisch); (den) Startschuss geben (fig.); an etwas gehen (ugs.); (in etwas) einsteigen (ugs.); (sich) daranmachen (zu); durchstarten (ugs.); beginnen; (etwas) aufnehmen; in Angriff nehmen (fig.); (etwas) anpacken (ugs.); (etwas) antreten; (eine Sache) angehen; loslegen; einleiten; herangehen an (fig.)
Tepp (ugs.); Flachpfeife (ugs.); dumme Gans (ugs.); Hohlkopf (ugs.); Schnellmerker (ugs., ironisch); Halbgescheiter; Piesepampel (ugs.); Hein Blöd (ugs., regional); dämlicher Hund (ugs., veraltend); Spacko (ugs.); Bekloppter (ugs.); Gonzo (abwertend); Torfkopf (ugs.); Rindvieh (ugs.); Nullchecker (ugs., jugendsprachlich); Hohlbirne (ugs.); Honk (ugs.); Dumpfbatz (derb); Minderbemittelter; Hirni (ugs.); Vollidiot (derb); Dumpfbacke (ugs.); Flachwichser (vulg.); taube Nuss (ugs.); Sacklpicker (ugs., österr.); Döskopp (ugs., norddeutsch); Niete (ugs., fig.); Volltrottel (derb); Stoffel (ugs.); Torfnase (ugs., ostfriesisch); Tuppe (ugs., kärntnerisch); Armleuchter (ugs.); Volldepp (ugs.); Dolm (ugs., österr.); Klappspaten (ugs.); ('ne) hohle Nuss (ugs.); Knallkopf (ugs.); dumme Nuss (ugs.); Dummerjan (veraltet); Vollpfosten (ugs.); Dummkopf (Hauptform); Dösbaddel (ugs., norddeutsch); Pappnase (ugs.); Idiot (derb); Pannemann (ugs.); Dödel (derb); Trottel (ugs.); Halbdackel (derb, schwäbisch, stark abwertend); Holzkopf (ugs.); Dulli (ugs.); Flitzpiepe (ugs., abwertend); trübe Tasse (ugs.); Armer im Geiste (bibl.) (geh.); Knallidiot (ugs.); geistiger Tiefflieger (ugs.); Kretin (geh., franz.); Narr (geh.); Eierkopp (ugs., norddeutsch); Knallcharge (geh.); Blödi (ugs.); keine Leuchte (ugs.); Depp (ugs.); Dackel (ugs., abwertend, schwäbisch); Horst (ugs.); Lapp (derb, österr.); Dummbart(el) (ugs.); Blödian (ugs.); Todel (ugs., österr.); Spaten (ugs.); Dämlack; Tölpel; Dummrian (ugs.); Napfsülze (ugs.); Dussel (ugs.); Vollhorst (ugs.); dummes Schaf (ugs.); Schwachmat (ugs.); Esel (ugs.); Spast (ugs., jugendsprachlich); Blödel (ugs.); Vollspast (derb); Blitzbirne (ugs., ironisch); en Beschmierten (ugs., ruhrdt.); Einfaltspinsel (ugs.); Hornochse (ugs.); Spasti (derb); Schwachkopf (ugs.); Hohlfigur (ugs.); Pfeifenwichs(er) (vulg.); Heini (ugs., veraltet); Eiernacken (ugs.); Denkzwerg (ugs.); Strohkopf (ugs.); dummes Huhn (ugs.); Spatzenhirn (ugs.); armer Irrer (ugs.); (eine) geistige Null (ugs.); Blödmann (ugs.)
Superhirn (ugs., ironisch); Oberschlauer (ugs.); Klugscheißer (derb); (jemand, der glaubt, er) hat die Weisheit mit dem Schöpflöffel gefressen (ugs., ironisch); Neunmalkluger (ugs.); Oberschlauberger (ugs.); Besserwisser; Klugschnacker (ugs., norddeutsch); Supergehirn (ugs., ironisch); Krümelkacker (derb, berlinerisch); Besserwessi (ugs.); Rechthaber (ugs.); Oberschlaumeier (ugs.); Schweinchen Schlau (ugs.)
Mann Gottes (Anrede) (veraltet); mein Gutster (Anrede) (ugs., scherzhaft, sächsisch); Bürschchen (Anrede, drohend) (ugs.); Sportsfreund (Anrede, leicht herablassend) (ugs.); mein Herr (Anrede) (geh.); junger Mann (Anrede) (ugs.); der Herr (Anrede durch Kellner/in) (geh.); guter Mann (Anrede) (ugs.); Bruder (Anrede) (ugs., Jargon); Jungs (Anrede) (ugs.); Cowboy (Anrede) (ugs., salopp, scherzhaft); Kinders (Anrede) (ugs.); Freundchen (Anrede, drohend) (ugs.); (großer) Meister (Anrede) (ugs., ironisch); Leute (Anrede) (ugs.); Alter (Anrede unter Jüngeren) (ugs., Jargon); Verehrtester (geh., ironisch); Kollege (Anrede) (ugs., salopp)
dick und fett (verstärkend); massig; drall; mollig; über Normalgewicht; wohlgerundet (verhüllend); feist; aus der Form geraten (ugs.); üppig; wohlbeleibt; stattlich (verhüllend); fett (derb); gut gepolstert (ugs., ironisch); (etwas) auf den Rippen haben (ugs., variabel); kugelrund; wohlgenährt; dick (Hauptform); fettleibig; dickleibig; vollschlank (verhüllend); übergewichtig; schmerbäuchig; füllig; wampert (ugs., bair.); stark (verhüllend); korpulent; beleibt; dickbäuchig; adipös (fachspr., medizinisch)
nicht ausreichend (Hauptform); insuffizient (fachspr.); zu wenig; steigerungsfähig (ironisch); zu wünschen übrig lassen; ungenügend; unzulänglich; (jemand) hätte mehr erwartet; (eine) Herausforderung (fig., verhüllend); hapern mit (es); nicht in Ordnung; unter Soll; schlecht; mangelhaft; (es gibt) Entwicklungsbedarf (ironisch, variabel); unzureichend; (durchaus) ausbaufähig (ironisch, verhüllend); nicht den Erwartungen entsprechen; nicht genug
aufkreuzen (ugs.); (irgendwo) einschweben (ugs., fig., ironisch); anwackeln (ugs.); aufschlagen (ugs., fig.); angeschoben kommen (ugs., salopp, variabel); kommen; einlangen; eintreffen; antanzen (ugs.); einlaufen (Schiff); (sich) blicken lassen (bei) (ugs.); im Anmarsch sein (ugs., fig.); im Anflug sein (ugs., fig.); anmarschiert kommen (ugs.); erscheinen; (in den Bahnhof) einlaufen; ankommen; andackeln (ugs.); (sich) einfinden; (sich) einstellen; anrücken (ugs.); um die Ecke kommen (ugs.)
umgehend (geh., Schriftsprache, kaufmännisch); rasch; geschwind (veraltend); munter; rapid; flott; eilig; in lebhafter Fortbewegungsweise (ugs., ironisch); zügig; zeitsparend; mit Karacho (ugs.); zeitnah (Jargon, floskelhaft); mit einem Wuppdich (ugs.); mit Schmackes (ugs., regional); schnell (Hauptform); Zeit sparend; flink; hurtig; speditiv [Schw.]; schleunig; zackig (ugs.); subito (ugs.); rapide; flugs; behänd(e); unerwartet schnell; dalli (ugs.); hopphopp (ugs.); eilends (geh.); fix (ugs.)
abhauen (ugs.); (sich) zurückziehen; davonziehen; (sich) in Luft auflösen (ugs.); fortstreben (geh.); gehen (ugs.); abdampfen (ugs.); abschieben (ugs.); abzischen (ugs.); (sich) absentieren (geh., veraltend); enteilen (geh.); (sich) selbständig machen (ugs., ironisch); abschwirren (ugs.); verschwinden; plötzlich weg sein; (sich) schleichen (ugs., süddt.); (sich) entfernen; entfleuchen (literarisch, scherzhaft); auf und davon gehen; (sich) rausscheren (ugs.); weggehen; (sich) retirieren (geh., veraltet); abdackeln (ugs.); (sich) von dannen machen (geh., literarisch, veraltend); (einen) Rückzieher machen (ugs.); (sich) davon machen (ugs.); abziehen (ugs.)
gedankenlos; unaufmerksam; unbedacht; in meinem jugendlichen Leichtsinn (ugs., ironisch); unüberlegt; blindlings; vorschnell; unbesonnen
Himmel, Arsch und Wolkenbruch! (ugs.); Schiet! (ugs., norddeutsch); gottverflucht (ugs., salopp); Scheibenhonig! (ugs., verhüllend); Mist! (ugs.); verdammt! (ugs.); Donner und Doria! (ugs., veraltend); Schitte! (derb, norddeutsch); Himmel Herrgott Sakra! (ugs.); Himmel, Gesäß und Nähgarn! (ugs., ironisch); Mensch! (ugs.); verdelli! (ugs., regional); Kruzitürken! (ugs.); Himmel nochmal!; Teufel noch eins! (ugs.); verdammte Scheiße! (derb); Verdammt nochmal! (ugs.); gottverdammmich (ugs., salopp); verdorri! (ugs., regional); Himmel Herrgott! (ugs.); Scheibenkleister! (ugs., verhüllend); verflixt und zugenäht! (ugs.); verdammter Mist! (ugs.); zum Teufel nochmal! (ugs.); Kacke! (derb); Mann! (ugs.); Fuck! (derb, engl.); gottverdammt (ugs., salopp); Teufel auch! (ugs.); Scheiße! (derb); Himmel, Arsch und Zwirn! (ugs.)
Gemäuer; Bauwerk; Gebäude; Gebäudlichkeit (geh., altertümelnd, scherzhaft-ironisch); Bau
Bursche (regional); gestandene Person; Kerl (ugs.); männlicher Mensch; Y-Chromosom-Träger (halb-ironisch); Mannsperson; Person männlichen Geschlechts (Amtsdeutsch); männliche Person (Amtsdeutsch); Keule (ugs., positiv, regional, salopp); Mannsbild; Typ (ugs.); Vertreter des männlichen Geschlechts; Macker (ugs.); Mann (Hauptform); erwachsene männliche Person (Amtsdeutsch); Dude (ugs., engl.); Herr; Patron (halb-scherzhaft oder abwertend)
arrogant; hochmütig; hochnäsig; sehr von sich (selbst) eingenommen; breitspurig (ugs.); kennt (auch) keine kleinen Leute mehr (ugs., scherzhaft-ironisch); anmaßend; blasiert (geh.); versnobt; dünkelhaft (veraltet); hält sich für was Besseres (ugs.); hält sich für den Größten (ugs., männl.); aufgeblasen (ugs.); trägt die Nase hoch (ugs., fig.); auf dem hohen Ross sitzen (Redensart, fig.); hält sich für sonst wen; hält sich für die Größte (ugs., weibl.); hybrid (geh.); hält sich für was Besonderes (ugs.); überheblich; hoffärtig (veraltet); eingebildet; hält sich für Gott weiß wen (ugs.); vermessen; stolz
unverkrampft; tiefenentspannt (ugs., ironisch); ungezwungen; chillig (ugs.); launig; locker; unförmlich; relaxed (ugs., engl.); relaxt (ugs.); gelöst; bequem; zwanglos; leger; geschmeidig (ugs.); unbeschwert; formlos; entspannt; lässig
rüpelhaft; in Wildwest-Manier (ugs.); flegelhaft; ungehobelt; bärbeißig (fig.); ungalant; raubauzig (ugs.); rustikal (ugs., scherzhaft-ironisch); uncharmant; gröblich; kurz angebunden; barsch; harsch (geh.); nassforsch (geh.); schroff; forsch; pampig (ugs.); unflätig; grobklotzig; unfreundlich; rauborstig; nicht (gerade) die feine englische Art (fig.); rüde; unhöflich; ungeschliffen; wenig galant; unsanft; unzivilisiert; ruppig; rotzig (ugs.); hau-drauf-mäßig (ugs.); rau; abweisend; brüsk; grob; derb; hantig (ugs., bair.); grobschlächtig; wie die Axt im Walde (ugs.); unwirsch; raubeinig; wirsch
(sich) placieren; (sich) setzen; seinen Hintern auf einen Stuhl quetschen (ugs.); (sich) niederlassen; (sich) platzen (ugs., ironisch); (sich) platzieren; (sich) hinsetzen; (sich) hinpflanzen (ugs.); abhocken (derb, schweiz.); (sich) niedersetzen; (sich) in einen Sessel fallen lassen (ugs.); Platz nehmen
Studiosus (ugs.); armer Student (oft ironisch) (ugs.); Studi (ugs.); Studierender (gendergerecht, Hauptform); Student (Hauptform); Studiker (ugs., ironisch); stud. (Abkürzung)
streitbar; angriffig [Schw.]; streitlustig; konfliktfreudig (auch ironisch, verhüllend); jeden Fehdehandschuh aufnehmen(d); keinem Streit aus dem Weg(e) gehen(d); kampfesfreudig; kampfesmutig; konfliktbereit; kämpferisch; offensiv; angreifend; auseinandersetzungsfreudig
Kernstück; das Um und Auf; Kerngedanke; (das) Wesentliche; (der) springende Punkt (ugs.); das A und O (ugs.); Wesen; (das) Eigentliche; (das) hüpfende Komma (ironisch); zentraler Inhalt; (der) Casus knacktus (ugs., salopp); Grundgedanke; Substanz; Knackpunkt; das Alpha und das Omega; Essenz; Quiddität; Hauptgehalt; Hauptsache; (der) Casus knaxus (ugs., salopp)
denkbar; (durchaus) im Bereich des Möglichen (liegen); wäre nicht das erste Mal (ugs.); möglich; kann ja (vielleicht) sein (ugs.); vorstellbar; (etwas) nicht ausschließen können; gut möglich (ugs.); kann gut sein (ugs.); kann doch sein? (ugs.); drin (ugs.); die Möglichkeit besteht; (so etwas) soll's geben (ugs., ironisch); soll vorkommen (ugs.); nicht ausgeschlossen; kann (schon) sein (ugs.); kann vorkommen (ugs.); erdenklich (geh.); (so etwas) passiert
wohlwollend (Hauptform); gütig; mild; huldvoll (oft ironisch) (geh., veraltend); entgegenkommend; milde; großherzig; gnädig; sanftmütig; großmütig; gefällig; kulant
verduften (ugs.); weglaufen; entkommen; türmen (ugs.); Fersengeld geben (veraltend); (das) Weite suchen; (sich) verdrücken (ugs.); zu entkommen versuchen; (sich) aus dem Staub machen (ugs.); fliehen; stiften gehen (ugs.); (sich) dünn(e) machen (ugs.); flüchten; ausfliegen (ugs., ironisch); die Flucht ergreifen; zu entkommen suchen (geh.); abhauen (ugs.)
anrichten; verbrechen (ironisch); anstellen; ausfressen (ugs., Hauptform); (sich etwas) leisten (ugs.)
(und zwar) ein bisschen plötzlich! (ugs.); Leg mal 'nen Zahn zu! (ugs.); Beeilung! (ugs.); Aber zackig jetzt! (ugs.); los (los)! (ugs.); Drück auf die Tube! (ugs., veraltet); Jetzt aber dalli! (ugs., variabel); avanti! (ugs.); (ein) bisschen dalli! (ugs.); Wie wär's mit ein bisschen Beeilung? (ugs.); Wir haben nicht den ganzen Tag Zeit! (ugs., Spruch); Noch einen Schritt langsamer, und du gehst rückwärts. (ugs., Spruch, ironisch); Mach hinne! (ugs., regional); Heute noch? (ugs., ironisch); Gib Gummi! (ugs., salopp); hopp hopp! (ugs.); Mach hin! (ugs.); Was stehst du hier noch rum!? (ugs.); Schlaf nicht ein! (ugs., variabel); Geht das (eventuell) auch ein bisschen schneller? (ugs., variabel); Leg ma ne Schüppe Kohlen drauf! (ugs., Spruch, ruhrdt., veraltet); Pass auf, dass du nicht einschläfst! (ugs., variabel, übertreibend); zack zack! (ugs.); Dann mal ran! (ugs.); Jib Jas Justav, 's jeht uffs Janze! (ugs., Spruch, berlinerisch); Lass jucken, Kumpel! (ugs., veraltet); Lass gehen! (ugs.); Beweg deinen Arsch! (derb); (na) wird's bald? (ugs., Hauptform); Wird das heut(e) noch was? (ugs., ironisch); (mach) schnell! (ugs.); Nicht einschlafen! (ugs.); Mach zu! (ugs., norddeutsch); worauf wartest du? (ugs.); Lass was passieren! (ugs.); Brauchst du 'ne (schriftliche) Einladung? (ugs., variabel); Gib ihm! (ugs.); (na los) Bewegung! (ugs.); Pass auf, dass du nicht Wurzeln schlägst. (ugs., übertreibend); Kutscher, fahr er zu! (pseudo-altertümelnd) (ugs., ironisch); Mach fix! (ugs.); Komm in die Gänge! (ugs.); Lass schnacken! (ugs.); Mach voran! (Betonung auf 1. Silbe, norddt.) (ugs.); Brauchst du (erst noch) ne Zeichnung? (ugs.); Hau rein! (ugs., salopp); Nichts wie ran! (ugs.)
zeitweise; zeitweilig; mitunter; hie und da (ugs.); streckenweise; ab und an; hin und wieder; zuzeiten; Gelegenheits...; sporadisch; (etwas kann) durchaus; fallweise; verschiedentlich; unregelmäßig; schonmal; von Zeit zu Zeit; dann und wann (ugs.); stellenweise; bisweilen; hier und da (ugs.); schon mal (ugs.); des Öfteren; manchmal (Hauptform); ab und zu; nicht immer, aber immer öfter (ugs., scherzhaft); des Öftern; okkasionell; zuweilen; gerne (ironisch); gelegentlich; vereinzelt; öfters (ugs.); (es) kommt durchaus vor
spitz (ugs.); lästernd; lästerlich; mit gespielter Ernsthaftigkeit; halbernst; scharfzüngig; (dezent) spöttisch; lächerlich machend; ins Lächerliche ziehend; nicht ganz ernst gemeint; scherzhaft; spöttelnd; ironisch
Gefasel (ugs.); Geschwafel (ugs.); Sermon (ugs.); warme Worte (ugs., ironisch); leeres Gerede; Gemunkel (ugs.); Schmus (ugs.); hohle Phrasen (ugs.); Geseire (ugs.); Gewäsch (ugs.); Geschwalle (ugs.); Geblubber (ugs.); Blabla (ugs.); Schein-Tiefsinn; Geschwätz (ugs., Hauptform); Gelaber (ugs.); leere Worte; Geplänkel (ugs.); Geschwurbel (ugs.); Luftblasen (ugs., fig.); Gerede (ugs.)
Mustergatte (leicht ironisch) (ugs.); Ehemann (Hauptform); Mann; (jemandes) Männe (ugs., regional); Lebensgefährte; (jemandes) Alter; Ehegespons; (jemandes) Macker (ugs.); Göttergatte (spöttisch) (ugs.); Angetrauter; Partner; Ehegatte; (jemandes) Kerl (ugs.); Gatte; bessere Hälfte (scherzhaft); Ehepartner; Gemahl; Gespons (veraltet)
Begleitung; Gefolgsleute; (im) Schlepptau; Hofstaat (ironisch, veraltet); Tross; Hofschranze (geh., veraltet); Entourage; Anhang; Schranze (geh., veraltet); Gefolge (eines Prominenten); Gefolgschaft; Begleitperson; Höfling (geh., veraltet); (jemandes) Leute (ugs.); Eskorte
ländlich-sittlich (ugs., ironisch); provinziell; kleinstädtisch; ländlich; dörflich; Auf der Alm, da gibt's koa Sünd. (ugs., scherzhaft, sprichwörtlich)
leistungsschwach; minderbegabt; talentfrei (ugs., ironisch); untalentiert; talentlos; unbegabt; schwach; unfähig
Arbeitssüchtiger; Arbeitstier; Held der Arbeit (ironisch); Workaholic; Arbeitswütiger
Aktenkoffer; Attachékoffer; Diplomatenkoffer (fig., scherzhaft-ironisch); Aktentasche
Kämpfer; Krieger; Streiter; Kämpe (veraltet oder ironisch) (geh.); Soldat
Neuling; junger Spund (ugs.); neu hier (sein) (ugs.); Spund (ugs.); Anfänger; Youngster (ugs., engl.); Nullanfänger (Sprachkurs); Newcomer (engl.); blutiger Anfänger (ugs.); Novize; junger Dachs (ugs.); Jungfuchs (ugs.); junger Spritzer (ugs.); Jungspund (ugs., seemännisch); frisch von der Uni (ugs.); Milchbart (ugs.); Debütant (geh.); unbeschriebenes Blatt (ugs., fig.); neu im Geschäft; Nachwuchs...; noch nicht lange dabei (ugs.); Neueinsteiger; Kadett (ugs.); Frischling (ugs., ironisch, scherzhaft); der Neue / die Neue (ugs.); junger Hüpfer (ugs.); Newbie (ugs.); Rotarsch (derb, militärisch); Unerfahrener; Greenhorn (ugs., engl.); Fuchs (ugs.); Erstsemester (ugs.); Springinsfeld (ugs.); Küken (ugs., fig.); Grünschnabel (ugs.); Rookie (ugs.); Einsteiger
linke Seite; zu ihrer Linken; linker Hand; linksseits; zur linken Hand; backbord; das andere links (ugs., scherzhaft-ironisch); links (Hauptform); zur Linken; auf der linken Seite; sinister (fachspr., lat.); linksseitig; zu seiner Linken (männl.)
Sowjetzone; Sowjetische Besatzungszone (abwertend); DDR (Abkürzung, Hauptform); SBZ (Abkürzung, abwertend); Zone (derb); Ostzone (derb); Mitteldeutschland; Der Dumme Rest (derb, ironisch); Arbeiter- und Bauern-Staat; Ostdeutschland (ugs.); Deutsche Demokratische Republik
(sich) an fremden Sachen vergreifen; mitgehen lassen (ugs.); böhmisch einkaufen (derb, österr.); entwenden; lange Finger machen (ugs.); (jemanden) beklauen (ugs.); (sich) bedienen (ugs., ironisch, verhüllend); polnisch einkaufen (derb); (sich) einfach (weg)nehmen (ohne zu bezahlen) (ugs.); das Bezahlen vergessen (ironisch); (einfach) mitnehmen (ugs.); mopsen (ugs.); (sich) widerrechtlich aneignen; stibitzen (ugs.); (sich etwas) klemmen (ugs.); vergessen zu bezahlen (ugs., ironisch, variabel); klauen (ugs.); ergaunern; (jemanden) bestehlen; stehlen (Hauptform); mausen (ugs.); (etwas) organisieren (ugs.)
(etwas) spottet jeder Beschreibung; ja gibt's denn sowas!? (ugs.); das Allerletzte (ugs.); nichts für schwache Nerven (übertreibend); man fasst es nicht! (ugs.); (ein) dicker Hund (ugs., fig.); unerhört; (das) setzt dem ganzen die Krone auf! (ugs.); (das ist) der Gipfel der Unverschämtheit (ugs.); unverschämt; hanebüchen; (ein) starkes Stück; unmöglich (ugs.); das Letzte (ugs.); (da) bleibt einem die Spucke weg (ugs., fig.); bodenlos (ugs.); (eine) Zumutung! (ugs.); nicht zu fassen (ugs., Hauptform); dreist; heftig! (ugs.); (eine) Frechheit; (da) hört sich doch alles auf! (ugs.); haarsträubend; unsäglich; also so etwas! (ugs.); das ist (ja wohl) die Höhe! (ugs.); (das) schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht (ugs., salopp, scherzhaft-ironisch); (eine) Unverschämtheit; hagebüchen; (dazu) fällt einem nichts mehr ein (ugs.); (etwas) geht auf keine Kuhhaut (ugs.); kaum zu fassen (ugs.); skandalträchtig; unglaublich; (das) schlägt dem Fass den Boden aus! (ugs.); jeder Beschreibung spotten
wie aus dem Bilderbuch; Paradebeispiel; Idealbild; wie gemalt; Modell; Prototyp; Musterbild; wie aus dem Lehrbuch; Musterbeispiel; Schulbeispiel; Bilderbuch-...; Idealtyp; Verkörperung; Klassiker (auch figurativ, auch ironisch); Präzedenzfall (fig.); Inbegriff
aus Unkonzentriertheit; unaufmerksam; ohne einen Gedanken daran zu verschwenden; aus Sorglosigkeit; aus Unachtsamkeit; schlampig (ugs.); unachtsam; achtlos; gedankenverloren (geh.); ohne weiter darüber nachzudenken; schludrig (ugs.); frisch, fromm, fröhlich, frei (ironisch, selten); fahrlässig; gedankenlos; nachlässig; unbedacht (geh.)
verbindlich; diplomatisch; höflich; zuvorkommend (Hauptform); entgegenkommend; freundlich; konziliant (geh.); galant; sozialverträglich (ironisch-sarkastisch) (ugs.)
Adieu (franz.); Tschau (ugs.); Tschü (ugs.); Tschö (ugs.); leb wohl!; und tschüss! (unfreundl. oder ironisch) (ugs.); gehab dich wohl! (veraltet); Adele (ugs., alemannisch, regional); Tschüss; bye-bye! (ugs., engl.); Tschüssie! (ugs.); salü (ugs., luxemburgisch, saarländisch, schweiz.); Tschüssle! (ugs., alemannisch); cheerio! (ugs.); Tschüssikowski (ugs., jugendsprachlich, salopp); habe die Ehre! (ugs., bair., österr.); ciao! (ugs., ital.); guten Tag! (unfreundlich); Wiedersehen! (pragmatisch oder locker) (ugs.); lebe wohl! (geh.); Tschüs; servus (ugs., süddt., österr.); Tschauie! (ugs.); pfiat di! (ugs., bair.); baba (ugs., österr.); Auf Wiedersehen; Tüsskes (ugs., ruhrdt.); Bye (ugs., engl.); Ade
Erzeuger (auch ironisch) (Amtsdeutsch); Senior (geh.); männlicher Elternteil; Papi (ugs.); alter Herr (geh.); Dad (ugs.); Paps (ugs.); der Alte (derb); Papa (ugs.); Kindsvater; Alter (ugs.); Vati (ugs.); Vater (Hauptform); Daddy (ugs.); Pa (ugs.)
frank und frei; (so) wie (jemandem) der Schnabel gewachsen ist; geradeheraus; frei heraus; rundheraus; unverhohlen; ohne Hemmung; auf gut Deutsch (gesagt) (ugs.); (frei) von der Leber weg; einfach drauflos (ugs.); offen; frei zum Munde heraus (ironisch altertümelnd) (geh.); unverblümt
Mof (niederl.) (derb); Preiß (ugs., bair.); Deutscher (Hauptform); Kraut (derb, engl.); Inländer; Piefke (derb, österr.); Bio-Deutscher (derb, abwertend); Germane (ugs., scherzhaft-ironisch); Boche (derb, franz.); Saupreiß (derb, bair.); Gummihals (derb, schweiz.); Fritz (engl. mil., veraltend) (derb); Teutone
Harmonie; Konsensus; Gleichgestimmtheit; Einstimmigkeit; Übereinstimmung; traute Harmonie (geh., ironisch); Konsens (fachspr.); Zustimmung; Einmütigkeit; Einhelligkeit; Eintracht; Einvernehmen; Einigkeit; Übereinkommen; Konformismus; Einklang; Konformität
erwerbstätig; im Arbeitsverhältnis; in Lohn und Brot stehen (bei); sozialversicherungspflichtig beschäftigt; beschäftigt; im Beschäftigungsverhältnis; in (jemandes) Diensten (stehen) (geh.); angestellt; tätig; auf der Gehaltsliste (stehen) (bei); in Amt und Würden (geh., ironisch)
selten dämlich (Verstärkung) (ugs.); strunzendumm (ugs.); geistig nicht (mehr) auf der Höhe; hirnig (ugs.); dumm wie Schifferscheiße (derb); naturblöd (ugs.); (ein) Spatzenhirn haben (ugs.); schwachköpfig; (die) Weisheit nicht mit dem Schöpflöffel gegessen haben (ugs.); belämmert (ugs.); (jemandem) haben sie ins Gehirn geschissen (derb); beknackt (ugs.); Stroh im Kopf (haben) (fig.); doof (ugs.); irrsinnig; (die) Weisheit nicht mit Löffeln gegessen haben (ugs.); talentfrei (ironisch); (so) dumm, dass ihn die Schweine beißen (ugs.); saublöd (ugs.); idiotisch; birnig (ugs.); blöd; merkbefreit (ugs.); grenzdebil (derb); weiß nicht (mehr), was er sagt; (so dumm) dich beißen doch die Schweine im Galopp (ugs., Spruch); nicht bis drei zählen können (ugs.); dumm (Hauptform); deppert (ugs., süddt.); unterbelichtet (ugs.); (so) dumm wie 10 Meter Feldweg (ugs.); dümmer als die Polizei erlaubt (ugs.); blöde; von allen guten Geistern verlassen (ugs.); besemmelt (ugs.); stupide; nicht besonders helle; nicht (ganz) bei Trost (ugs.); unintelligent; nicht gerade helle; hohl (ugs.); (so) dumm, dass ihn die Gänse beißen (ugs.); ballaballa (ugs.); (voll) panne (ugs.); bescheuert (ugs.); keinen Grips im Kopf (haben); saudoof (ugs.); stupid; bestusst (ugs.); (total) Banane (sein) (ugs.); bedeppert (ugs.); strunzdumm (ugs.); saudumm (ugs.); strohdumm; nicht ganz dicht (ugs.); (das) Pulver nicht erfunden haben (ugs.); (so) dumm wie Bohnenstroh (ugs.); dämlich; (geistig) minderbemittelt; behämmert (ugs.); bekloppt (ugs.); strunzdoof (ugs.); weiß nicht (mehr), was er tut; dumm wie Brot (ugs.); (geistig) beschränkt; stockdumm; gehirnamputiert (derb); beschruppt (ugs.)
mit sich im Hader; schlecht gelaunt (Hauptform); knurrig; miesepetrig (ugs.); kann sich selbst nicht leiden (ugs.); grummelig (ugs.); mürrisch; brummig (ugs.); verdrossen; schlechte Stimmung verbreitend (ugs.); (Gesicht) wie sieben Tage Regenwetter (ugs.); ungenießbar (ugs.); muffelig (ugs.); (sich selbst) nicht leiden können (ugs., fig., scherzhaft-ironisch); missgelaunt; unwillig; unleidlich; unzufrieden; griesgrämig; gereizt (ugs.); unwirsch; nicht zu(m) Scherzen aufgelegt; bärbeißig; grantig; ungemütlich (ugs.); verdrießlich; übellaunig; nicht zu Späßen aufgelegt; schlecht drauf (ugs.); dysphorisch (fachspr., medizinisch); missvergnügt; missgestimmt; mit sich und der Welt im Unreinen; launisch; ungnädig (ugs., ironisch); sauertöpfisch (ugs.); missmutig; misslaunig; unausstehlich
Gemahlin (geh.); Eheweib (geh.); Alte (derb); Weib (derb); Olle (derb); Frau; Gespons (geh., veraltet); Gebieterin (geh., ironisch); Ehegespons (geh.); Ehefrau (Hauptform); Gattin; Ehegattin; frisch Vermählte; Angetraute; bessere Hälfte (ugs.); Ehegemahlin (geh.)
gratis; für umsonst (ugs.); kostenfrei; für lau (ugs.); kostenlos; für Nüsse (ugs.); für umme (ugs.); für Gottes Lohn (ironisch); umsonst (Hauptform); unentgeltlich; gebührenfrei; umme (ugs.); vergütungsfrei; nicht berechnet werden; zum Nulltarif; für noppes (ugs.)
Piefkei (ugs., österr.); Land der Richter und Henker (sarkastisch); Land der Dichter und Denker (ugs.); Germania; Deutschland (Hauptform); grosser Kanton (ugs., schweiz.); Teutschland (veraltet); Kartoffelland (ugs., ironisch); Schland (ugs., Verballhornung); Tschland (ugs., Verballhornung); Teutonia (lat.); deutsche Lande (fachspr., Jargon, werbesprachlich)
Ziese (ugs.); Zippe (ugs.); Lunte (ugs.); Lulle (ugs.); Pyro (ugs., negativ); Zigi (ugs., schweiz.); Kippe (ugs.); Sargnagel (ugs., scherzhaft-ironisch); Fluppe (ugs.); Zichte (ugs.); Glimmstängel (ugs.); Zigarette; Tschick (ugs., österr.)
Maus (ugs.); Traumprinz (ugs.); Bienchen (ugs.); Puschibär (ugs.); Hasipupsi (ugs.); Herzchen (ugs.); Schnuckelmausi (ugs.); Schnucke (ugs.); Schätzelein (ugs.); Beauty (ugs., engl.); Schatz (ugs.); Engelsschein (ugs.); Herzbube (ugs.); Mäusle (ugs.); Liebste(r); Hase (ugs.); Hasibär (ugs.); Knuddelbär (ugs.); Engelchen (ugs.); Kuschelhase (ugs.); Schatzi (ugs.); Baby (ugs.); Knuffelchen (ugs.); Kätzchen (ugs.); Bunny (ugs., engl.); Hübsche (ugs.); Zuckerschnecke (ugs.); Darling (engl.); Flamme (ugs.); Schönheit (ugs.); Spätzchen (ugs.); Zuckerschnute (ugs.); Herzblatt; Schatzimausi (ugs.); Süße (ugs.); Puschi (ugs.); Liebchen (ugs.); Knuddelmaus (ugs.); Liebesgöttin (ugs.); Engel (ugs.); Knuffelschatzi (ugs.); Gummibärchen (ugs.); Mäuschen (ugs.); Kuschelmäuschen (ugs.); Bärchen (ugs.); Schöne (ugs.); Schnuckiputzi (ugs.); Mausi (ugs.); Püppchen (ugs.); Zuckerpuppe (ugs.); Engelmaus (ugs.); Zuckerpüppchen (ugs.); Kleines (ugs.); Kuscheltiger (ugs.); Mausbär (ugs.); Traummann (ugs.); Babe (ugs., engl.); Schätzchen (ugs.); Kuschelbärchen (ugs.); Kuschelmaus (ugs.); Kuschelbär (ugs.); Knufelbär (ugs.); Schnucki (ugs.); Augenstern (ugs.); Teufelchen (ugs.); (du) Traum meiner schlaflosen Nächte (ugs., ironisch); Kleiner (ugs.); Püppi (ugs.); Zuckerwürfel (ugs.); Hasibärchen (ugs.); Süßes (ugs.); Schatzimaus (ugs.); Kuschelschnuppe (ugs.); Kuschli (ugs.); Biene (ugs.); Hasimaus (ugs.); Liebling (ugs., Hauptform); Sonnenschein (ugs.); Hasi (ugs.); Herzallerliebster; Perlchen (ugs.); Schnubbi (ugs.); Zuckertäubchen (ugs.); Liebesperle (ugs.); Hasili (ugs.); Kleine (ugs.); Knuffel (ugs.); Schnuckel (ugs.); Spatz (ugs.); Schnuckelchen (ugs.); Honey (ugs., engl.)
schweigen wie ein Grab (ugs.); (das) Maul nicht aufkriegen (ugs.); den Rand halten (ugs.); (jemandem) versagt die Stimme; (sich) in Schweigen hüllen (geh.); kein Wort (zu etwas) verlieren; keinen Ton herausbekommen; sein Herz nicht auf der Zunge tragen (ugs.); nichts sagen; (das) Sprechen verlernt haben (ugs., ironisch); (die) Zähne nicht auseinanderbekommen (ugs.); keine Antwort geben; still schweigen (veraltet lit.) (geh.); (den) Mund nicht aufbekommen; keinen Mucks von sich geben (ugs.); kein Sterbenswörtchen sagen (ugs.); stumm wie ein Fisch sein (bildl.) (ugs.); keinen Piep sagen (ugs.); (jemandes) Kehle ist wie zugeschnürt; keinen Ton sagen (ugs.); kein Wort herausbekommen; (den) Mund halten (ugs.); schweigen (Hauptform); stumm bleiben; (jemandes) Lippen sind versiegelt
Maurerbrause (derb, fig.); Krawallbrause (ugs., fig.); Gerstensaft (ugs.); Gerstenkaltgetränk (ugs.); Gerstenkaltschale (ugs., fig., ironisch); Ballerbrühe (derb, abwertend, salopp); Hopfen und Malz (ugs.); Bölkstoff (ugs., norddeutsch, salopp); Hopfenkaltschale (ugs., fig., ironisch); Flüssigbrot (ugs., scherzhaft); Bier; Hopfentee (ugs., fig., ironisch)
beschissen ist noch gestrunzt (ugs., Spruch, regional, scherzhaft-ironisch); Alles Scheiße, deine Elli. (ugs., Spruch, variabel); nicht besonders gut; ging so (ugs.); so so (ugs.); geht so (ugs.); na ja okay (ugs.); ich kann nicht besser klagen (ugs., scherzhaft-ironisch)
Schreiner; Tischler; Holzwurm (ugs., scherzhaft-ironisch); Holzmechaniker (Industrie)
nicht kommen (ugs.); wegbleiben; (unentschuldigt) fehlen; (sich) drücken (ugs.); ausfallen lassen; (einem Anlass) fernbleiben; krank feiern (ugs.); sausenlassen; sausen lassen; (sich) nen Bunten machen (ugs.); nicht erscheinen; (unentschuldigt) abwesend sein; durch Abwesenheit glänzen (ironisch); (sich) einen schönen Tag machen; nicht hingehen; schwänzen (ugs.); blaumachen (ugs.)
Schluchtenscheißer (derb); Österreicher; Ösi (ugs.); Homo austriacus (ugs., ironisch)
Sprit (ugs.); Schnaps (Hauptform); Feuerwasser (ugs.); Branntwein; Fusel (ugs., abwertend); Spirituose; Zielwasser (ugs.); Spirituosen (Plural); Schabau (regional); Sterbehilfe (ugs., abwertend, ironisch); Hochprozentiges (ugs.)
Mann ihres Herzens; Liebhaber (Hauptform); Gespiele; Bettgenosse; Kerl (ugs., salopp); Günstling; Boyfriend (ugs., engl.); Geliebter; Verhältnis; Galan (geh., ironisch, veraltet); Lover (engl.); ständiger Begleiter; Freund; Beziehung; Stecher (vulg.); Beschäler (derb); Kavalier (ironisch, veraltet); Hausfreund
Germanen (historisch); Deutsche; Kartoffeln (ugs., scherzhaft); Teutonen (ironisch); Krauts (ugs., engl.)
Schnapsidee (ugs.); Einfälle wie die Kuh Ausfälle (derb, scherzhaft); Furzidee (derb); aus einer Laune heraus; (haltlose) Vorstellung; (nicht ernst zu nehmender) Einfall; Wenn wir dich nicht hätten und die kleinen Kartoffeln ... (ugs., Spruch, ironisch, variabel); dumme Idee (Hauptform); (Idee) aus einer Bierlaune heraus (ugs.)
unter jemandes Würde; Kinderkram (ugs.); unter der (erhabenen) Würde seiner stolzen (...) Jahre (geh., ironisch); eines Erwachsenen nicht würdig (geh.); Kinderkacke (derb); Kinderei
lackierter Affe (ugs.); Adonis (ironisch); Schnösel (ugs.); Lackaffe (ugs.); Piefke; Stutzer (veraltet); Stenz (ugs.); feiner Pinkel (ugs.); Schicki (ugs.); Fatzke (ugs.); eitler Pfau (ugs.); Schönling; Schmock (geh., selten, veraltend); Snob; Geck; Pomadenhengst (ugs., veraltet); Dandy; Fant (geh., veraltet); Beau (ironisch); Gent (geh., ironisch); Schickimicki (ugs., ironisch)
Erdbewohner; menschliches Wesen; Homo sapiens; Erdenbürger; Krone der Schöpfung (ugs., altertümlich, ironisch, religiös); Zweibeiner (ugs.); Erdling; Mensch; Erdenbewohner
faulenzen; chillen (ugs.); abschalten (ugs.); rumlungern (ugs.); (es sich) bequem machen; absicken (jugendsprachlich) (ugs.); flohnen (ugs., schweiz.); (sich) entspannen; rumfaulenzen (ugs.); (sich) einen (faulen) Lenz machen; (sich) erholen; (sich) festhalten an (ugs., scherzhaft-ironisch); (die) Füße hochlegen (fig.); rumgammeln (ugs.); Däumchen drehen (ugs., fig.); abchillen (ugs., jugendsprachlich); nichts tun; abhängen (ugs.); herumlungern; (sich) auf die faule Haut legen (ugs.); lungern (ugs.); nichts zu tun haben (ugs.); abflacken (ugs.); herumgammeln (ugs.); gammeln (ugs.); abschimmeln (derb); untätig sein; ausruhen; ablockern (ugs.); herumhängen (ugs.); (ein) Lotterleben (führen) (scherzhaft)
Guru (ugs.); Lehrkraft (fachspr.); Schullehrer; Pauker (ugs.); Meister; Lehrer; Unterrichtender; Schulmeister (ugs., ironisch)
in die Brüche gehen; entzweigehen; zerstört werden; in Stücke gehen (ugs.); auseinanderfallen; in die Binsen gehen (ugs.); durchbrechen; in alle Einzelteile auseinanderfallen; in Stücke brechen; zerbröckeln; auseinandergehen (ugs.); in den Eimer gehen; entzweibrechen; kaputtgehen; zerfetzt werden; (sich) in Wohlgefallen auflösen (ironisch); auseinanderbrechen; in seine Einzelteile auseinanderfallen; (sich selbst) zerlegen; aus dem Leim gehen (ugs.); in zwei Teile brechen; (die) Grätsche machen (ugs., salopp); in ... Teile zerbrechen; mitten durchbrechen; (sich) in seine Einzelteile auflösen
Oberschicht; die oberen Zehntausend (ugs.); Upperclass (engl.); (die) große Welt; Establishment (engl.); bessere Gesellschaft; bessere Kreise; (die) gehobenen Stände (geh.); (die) Reichen und Schönen; (die) Happy Few (engl.); Schickimicki (ugs.); Elite; Oberklasse; (die) Schönen und Reichen; Schickeria; Crème de la Crème (geh., franz.); High Society (engl.); Jetset (engl.); Jeunesse dorée (geh., franz.); High Snobiety (ironisch); Hautevolee (franz.); höhere Kreise
die Kirche ums Dorf tragen (ugs., fig.); schwer machen; verkomplizieren; mit der Kirche ums Dorf fahren (ugs., fig.); Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht! (ugs., Spruch); etwas von hinten durch die Brust und durchs / ins Auge machen (sprichwörtlich); (unnötig) kompliziert machen; das wäre (ja auch) zu einfach gewesen (ugs., Spruch, ironisch); schwermachen; erschweren
Dieberei(en); (das) Klauen (ugs.); Klauerei (ugs.); ...klau; Diebstahl (Hauptform); Entwendung; (das) Stehlen; Selbstbedienung (ugs., ironisch); Plünderung; Klau; Griff in die Kasse
Kneipentour; Bierreise; Kneipenbummel; Sause; Zechtour; Sauforgie; Zug durch die Gemeinde (ironisch); Sauftour (ugs.)
(eine) lange Leitung haben (ugs.); schwer von Kapee (sein) (ugs.); nicht die hellste Kerze auf der Torte (ugs., fig.); keine schnelle Auffassungsgabe haben; kein Blitzmerker (ugs.); nicht die hellste Birne im Kronleuchter (ugs., fig.); (bei jemandem) fällt der Groschen in Pfennigen; (geradezu ein) Blitzmerker (ugs., ironisch); eine Ladehemmung haben (ugs., fig.); (sich) dumm anstellen (ugs.); schwer von Begriff (sein) (ugs.); (ein) Brett vor dem Kopf haben (ugs.); auf der Leitung stehen (ugs.); Spätzünder; begriffsstutzig (sein)
zweiter Sieger (ugs., ironisch); Zweitplatzierter; Zweiter
in pekuniärer Verlegenheit (geh.); auf dem Trockenen Sitzen (ugs., Redensart); gerade nicht zahlen können; (einen) finanziellen Engpass haben; knapp bei Kasse (ugs.); in finanzieller Verlegenheit (sein); Geldsorgen haben; bei jemandem sieht es finanziell (momentan) nicht so rosig aus (ugs., variabel); (bei jemandem ist) Ebbe in der Kasse (fig.); klamm; in Geldnot; finanziell in der Klemme sitzen; knapp dran (ugs.); gerade kein Geld haben (variabel); (es) gerade nicht klein haben (ugs., ironisch)
bei nächstmöglicher Gelegenheit; zum frühestmöglichen Zeitpunkt; zum baldmöglichsten Zeitpunkt; so bald als möglich; ehestens [Ös.]; baldmöglichst; frühestmöglich; so schnell wie möglich; möglichst früh; ehestmöglich [Ös.]; sobald sich die Gelegenheit ergibt; nächstmöglich; baldestmöglich (ugs.); schnellstens; ehebaldigst [Ös.]; schnellstmöglich; so früh wie möglich (Hauptform); so bald wie möglich; möglichst bald; bei nächstbester Gelegenheit; baldigst; am besten gestern (ugs., ironisch)
in den Sinn kommen; auf etwas kommen (ugs.); (sich) bemüßigt fühlen (zu) (geh., ironisierend); auf die glorreiche Idee kommen (zu) (ugs., ironisch); (sich etwas) denken (bei) (ugs.); (jemandem) belieben zu (es) (geh.); auf die Idee kommen (zu); (sich) (etwas) überlegen; (den) Einfall haben (...) (ugs.); auf den Gedanken verfallen (zu); (sich) einfallen lassen; verfallen auf (geh.); (auf einmal) ankommen mit (ugs.); es für eine gute Idee halten (zu / dass) (ugs., ironisch); (plötzlich) die Idee haben (...) (ugs.); (jemanden) anwandeln (geh.); um die Ecke kommen mit (ugs., fig.); (jemanden) überkommen (es) (geh.); (jemandem) kommt der Gedanke; (es sich) nicht verkneifen können (zu); (jemandem) einfallen; (jemanden) anwehen (geh.); (einen) Rappel kriegen (und...) (ugs.)
Lametta (ugs., ironisch); Ehrenzeichen; Orden (Hauptform)
rechts (Hauptform); steuerbord; auf der rechten Seite; zu seiner Rechten (männl.); rechter Hand; rechtsseitig; zur Rechten; zur rechten Hand; dexter (fachspr., lat.); zu ihrer Rechten (weibl.); das andere rechts (ugs., scherzhaft-ironisch); rechte Seite; rechtsseits
Aufreißer (ugs.); Schürzenjäger (Hauptform); Playboy; Suitier (veraltet); Ladykiller (scherzhaft); Schlawiner; Filou; Gigolo; Frauenheld; einer, der nichts anbrennen lässt (ugs.); Womanizer (engl.); jedem Weiberrock hinterherlaufen; Schwerenöter; Witwentröster; Hallodri; Frauenjäger; Süßholzraspler (ugs.); Weiberheld (ugs.); Wüstling; Mann für alle Gelegenheiten (ugs., ironisch); Herzensbrecher
Speck; Hüftgold (ugs.); Fettmasse; Fettgewebe; Rettungsring (ironisch); Fettpolster; Hüftspeck
Garten Eden; Paradies auf Erden; Rückzugsort; heile Welt (ugs., ironisch); Idylle; Refugium; Insel der Seligen; Paradies; Idyll; Erholungsort; Rückzugsstätte; Oase
mehrfach verurteilt (ugs.); auf die schiefe Bahn geraten (ugs.); nicht zum ersten Mal (wegen eines Delikts) vor Gericht stehen; gerichtsnotorisch (sein) (ugs.); (etwas / so einiges) ausgefressen haben (ugs.); vorbestraft (sein) (ugs.); (ein) alter Kunde (ugs., fig., ironisch); kein unbeschriebenes Blatt (sein) (ugs.); (etwas / einiges) auf dem Kerbholz haben (ugs.); (sich) (so) einiges geleistet haben (ugs.); dem Gericht (wohl)bekannt (sein); einschlägig bekannt (wegen ..., für ..., oder mit Kontextangabe, z.B. 'dem Gericht'); Verbrechen begangen haben; immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt gekommen; ein (langes / umfangreiches / imposantes o.ä.) Vorstrafenregister haben; (sich) schuldig gemacht haben; (schon so einige) Dinger gedreht haben (ugs.); aktenkundig (fachspr.)
Gehhilfe; Rolli (ugs.); Rentnerporsche (ugs.); Wägelchen (ugs.); Gehwagen; Rollator; Zwiebelporsche (ugs., ironisch)
Chapeau; ein Lob der (...)!; ein Lob dem (...)!; Hut ab! (ugs.); recht so!; à la bonne heure! (geh., franz.); vortrefflich! (scherzhaft-ironisch, veraltend); (mein) Kompliment!; Respekt! (ugs.); Nicht schlecht, Herr Specht! (ugs., Spruch); alle Achtung!; ein Hoch auf ...!; ausgezeichnet!; holla, die Waldfee! (ugs., Spruch); bravo!; sauber! (ugs.); reife Leistung! (ugs., variabel); gut gemacht! (ugs.)
fette Sau (derb); fettes Schwein (derb); Kugel (ugs.); Dampfwalze (ugs.); dicker Mensch (Hauptform); Prachtexemplar (ugs., ironisch); Fleischberg (derb); Fettwanst (derb); Brummer (ugs.); Dicker; Elefantenküken (ugs.); Fettmops (ugs.); Fass (derb); Koloss (ugs.); Dickmadam (ugs.); Pummelchen (ugs.); Fettbauch (derb); Brecher (ugs.); Dicke; Brocken (ugs.); Fettsack (derb); Dickerchen (ugs.); Schwergewicht (ugs., ironisch); Tonne (derb); Mops (ugs.); Fettkloß (derb); Dickwanst (derb); Person von Gewicht (ugs., ironisch); Moppel (ugs.); Quetschwurst (derb); Rollmops (ugs.)
Turteltauben (ugs., auch ironisch, fig.); Turteltäubchen (ugs.); Pärchen; Liebespaar; (die beiden) Verliebten; Paar; verliebtes Paar
leck mich (doch einer) am Arsch! (derb); dit hammwa jerne! (ugs., berlinerisch, ironisch); na sieh mal an! (ugs.); ach nee! (ugs.); na sowas! (ugs.); sieh (mal) einer an! (ugs.); nicht zu fassen! (ugs.); da schau her! (ugs., süddt.); ich glaub's nicht! (ugs.); man glaubt es nicht! (ugs.)
kluger Kopf (ugs.); intelligenter Mensch; schlaues Kerlchen (ugs., scherzhaft); Eierkopf (ugs., ironisch); heller Kopf; Intelligenzbestie (ugs., ironisch)
ausgehungert sein; Hunger für zwei / drei / vier ... mitbringen (ugs.); (jemandem) knurrt der Magen; (mächtig) Kohldampf haben (ugs.); dürsten und darben (geh., ironisch); (einen) Mordshunger haben; Heißhunger haben (auf); einen Bärenhunger haben (ugs., variabel); einen Mordsappetit haben (ugs.); (jemandem) hängt der Magen in den Kniekehlen (fig.); ordentlich Hunger haben; Hunger für zwei / drei / vier ... (mitgebracht) haben (ugs.)
leibhaftig; in Person; in persona (geh.); höchstselbst (geh.); in höchsteigener Person (ggf. ironisch, veraltet) (geh.); höchstpersönlich
(sich) erdreisten; (sich) anmaßen; die Unverfrorenheit haben; (sich) erkühnen; (sich) herausnehmen; (sich) erfrechen (geh., veraltet); (frech) das Haupt erheben (geh., fig.); (die) Nerven haben (ugs.); die Frechheit haben (ugs.); so frei sein (zu) (geh., ironisch); (sich) nicht scheuen (zu); die Stirn haben (ugs.); (sich) unterstehen (ugs.); die Chuzpe besitzen (geh.); (sich) erlauben; die Chuzpe haben (geh.)
Lufthoheit über die Stammtische (ironisch); (das) gesunde Volksempfinden (Jargon, ironisch); populistische Parolen; Populismus
Mafiatorte (ugs., scherzhaft-ironisch); Pizza
Das wüsste ich aber! (ugs.); das könnte dir so passen! (ugs.); Das hättest du wohl gerne! (ugs.); Spinn dich aus! (ugs.); (aber) nicht mir mir! (ugs.); Denkste, Puppe! (ugs.); Pustekuchen! (ugs.); Träum weiter! (ugs.); das werd(e) ich ganz bestimmt nicht (tun)! (Hauptform, variabel); So weit kommt's noch! (ugs.); sonst noch Wünsche? (ugs., ironisch); Da kannst du aber (lange) drauf warten! (ugs.); So siehst du aus! (ugs., Spruch); wo kämen wir denn da hin! (ugs., Spruch); wer's glaubt wird selig (ugs., Spruch, ironisch); alles klar (lakonisch abwehrend) (ugs.); wo werd' ich denn! (ugs.); aber hallo! (ugs.); ja nee, is klar (ugs.); Das wäre (ja) noch schöner! (ugs.); wo denkst du hin!?; wie käme ich denn dazu!; da können Sie aber lange drauf warten! (ugs.); Von wegen! (ugs.); da könnte ja jeder kommen! (ugs., Spruch)
machst du Witze? (ugs.); (wohl) (ein) schlechter Witz (ugs.); das ist jetzt ein Witz (nicht wahr?) (ugs.); du hast sie wohl nicht (mehr) alle! (derb); im Ernst?; bist du noch ganz bei Trost? (ugs.); (sag mal,) spinnst du? (ugs.); willst du mich auf den Arm nehmen? (ugs., fig.); ich halte das für einen schlechten Scherz; wie bitte?? (ugs.); das kann nicht Ihr Ernst gewesen sein! (ugs.); wie jetzt!? (ugs.); hast du sie noch alle? (derb); ist das Ihr Ernst?; tickst du noch richtig? (derb, variabel); wollen Sie mich verarschen? (derb); das meinst du (doch) nicht ernst!? (ugs.); bist du noch ganz sauber? (ugs., salopp); das soll wohl ein Witz sein! (ugs.); meinen Sie das ernst?; das ist nicht dein Ernst! (ugs.); das sollte (doch) wohl ein Scherz (gewesen) sein! (ugs.); was erzählst du da!? (ungläubig) (ugs.); sag das nochmal! (herausfordernd) (ugs.); in echt oder aus Scheiß? (derb); komm mal klar! (ugs., jugendsprachlich); (ich glaube,) ich hab mich (da) wohl verhört! (ugs.); meinst du das etwa ernst? (ugs.); wie war das (eben)? (drohend) (ugs.); (das ist) hoffentlich nicht ernst gemeint; bist du noch (ganz) zu retten? (ugs.); soll das ein Witz sein? (ugs., ironisch); können Sie das bitte noch einmal wiederholen?; was war das eben? (drohend) (ugs.)
nicht übel (ugs.); schön und gut (aber) (ugs.); gut und schön (aber) (ugs.); (ist) auch schön! (ugs., ironisierend); annehmbar; brauchbar; leidlich gelungen (geh.); hinreichend; (da) kann man nichts sagen (ugs.); ganz ordentlich (ugs.); schon in Ordnung (ugs.); passt schon (ugs., süddt.); kann angehen (ugs.); reicht (aus); nicht schlecht (ugs.); kann sich sehen lassen (ugs.); (ganz) akzeptabel (ugs.); könnte schlimmer sein (ugs., ironisch); guter Durchschnitt; (da) gibt's nichts zu meckern (ugs.); keine Offenbarung (aber ...) (ugs.); schon okay (ugs.); ausreichend; (ganz) anständig; (da) kann man nicht meckern (ugs.)
Pennerglück (derb); Billigbier; Sterbehilfe (ugs., ironisch); Ballerbrühe (derb) (ugs.)
(nach jemandem) arten (geh.); Wie der Vater, so der Sohn. (ugs., Sprichwort); ganz der Vater sein (ugs.); (etwas) von jemandem haben (ugs.); (jemandem) nacharten (geh.); viel von jemandem haben (ugs.); nach jemandem kommen (ugs.); (nach jemandem) schlagen; Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. (ugs., Sprichwort); (jemandem) ähneln (in); (jemandem) nachschlagen (geh.); (nach jemandem) geraten; ganz die Mutter sein (ugs.); (jemandem) nachgeraten (geh.); Der Apfel fällt nicht weit vom Birnbaum. (ugs., ironisch)
Anzugträger; Anzug- und Krawattenträger; Pinguin (ugs., ironisch)
Vier-Sterne-Koch; Drei-Sterne-Koch; Jahrhundertkoch; ein (wahrer) Bocuse (auch ironisch); Ausnahmekoch; Meisterkoch; Kochgenie
Poet; Musensohn; Reimeschmied (leicht iron.); Minnesänger (fig.); Lyriker; Versemacher; Gedichteschreiber; Versschreiber; Barde (fig.); Dichterling (abwertend); Verseschmied (ironisch); Spielmann; Dichter (Hauptform)
Moment mal (ugs.); hab ich Sie (da) richtig verstanden?; ja was denn nun? (ugs.); verstehe ich das (jetzt) richtig?: (Aussage); bitte? (ugs.); wie soll ich das jetzt verstehen?; wie belieben? (geh., scherzhaft-ironisch, veraltet); wie meinen? (geh.); wie bitte? (ugs., Hauptform); hä? (ugs., salopp); wie jetzt!? (ugs.); versteh(e) ich Sie richtig (wenn...)?
Was kann ich für Sie tun?; Womit kann ich dienen?; Kann ich helfen?; Kann ich etwas für Sie tun?; Wie kann ich helfen?; Was kann ich Ihnen antun? (ironisch, salopp) (ugs.)
Wellnesshotel; Schönheitsfarm; Beauty-Farm; Wellnessoase; Wellness-Einrichtung; Wellnesszentrum; Wellnesscenter; Beautyfarm; Wellness-Tempel (ironisch); Wellness-Oase; Wellnessfarm
Gott bewahre! (ugs., veraltet); alles, nur das nicht! (ugs.); mal den Teufel nicht an die Wand! (ugs., sprichwörtlich); um Gottes willen! (ugs.); (jemand / etwas) hätte (mir) gerade noch gefehlt! (ugs.); das fehlte noch! (ugs.); bloß nicht! (ugs., ironisch); um Himmels willen! (ugs.); nicht auszudenken! (ugs.); Himmel nein! (ugs.)
Glasbausteine (ugs., ironisch); dicke Brille
komm mir nicht (wieder) mit (...) (ugs.); am Arsch hängt der Hammer (derb, Spruch); ja nee, ist klar! (ugs., Spruch); (ja ja,) schon klar ... (ugs.); das kannst du deinem Frisör erzählen! (ugs., Spruch); das kannst du einem Dummen erzählen! (ugs., variabel); das kannst du deiner Oma erzählen! (ugs., Spruch); (jemand) erzählt viel, wenn der Tag lang ist (ugs., Spruch); wer's glaubt, wird selig (ugs., sprichwörtlich); ich glaub(e) dir kein Wort; das kannst du deiner Großmutter erzählen! (ugs.); das kannst du mir nicht erzählen! (ugs.); das kannst du einem erzählen, der sich die Hose mit der Kneifzange anzieht (ugs., Spruch, variabel); (jemandem) kommen erhebliche Zweifel; komm mir nicht so! (ugs.); ich glaube dir (das) nicht (Hauptform); du kannst mir viel erzählen! (ugs., Spruch, variabel); verarschen kann ich mich auch alleine! (derb, Spruch); alles klar! (ugs., Spruch, ironisch); das glaubst du (doch) selbst nicht! (ugs.); erspar(e) mir deine (...)
(ein) Mann für besondere Gelegenheiten (oft ironisch) (ugs.); dienstbarer Geist (ugs., Hauptform); Mädchen für alles (ugs.); Faktotum (geh.); (der) gute Geist (einer Firma) (ugs.); (eine) gute Fee (ugs.); zum lebenden Inventar gehören (ugs., scherzhaft); lebendes Inventar (sein) (ugs., scherzhaft); Mitarbeiter mit Querschnittsfunktion; Kalfaktor (geh.)
Dreigestirn (auch ironisch); Dreierspitze; Troika; Dreiergremium; Dreigespann (fig.); Triumvirat; Dreiergespann (fig.)
Trio; Dreiergruppe; Trio infernal (ironisch, ursprünglich Filmtitel) (ugs.); Dreiercombo
Halbwissen; gefühltes Wissen (ironisch); gesundes Halbwissen (ugs., variabel); Halbbildung
blond und blöd (ugs.); blonde Tussi (ugs.); Blondchen (ugs.); blondes Dummchen (ugs.); innerlich blond (ugs., ironisch)
Rentner-Bravo (ugs., ironisch); Apotheken Umschau
(der) größte Feldherr aller Zeiten (ugs., ironisch); (der) Führer; (der) böhmische Gefreite; (der) GröFaZ (ugs., ironisch); Adolf Hitler
sonst alles okay? (ugs.); muss ich mir (jetzt) Sorgen machen? (ugs., ironisch); alles in Ordnung bei dir? (meist ironisch) (ugs.); (aber) sonst geht's dir gut? (ugs.); alles okay (soweit)? (ugs.); geht's noch? (ugs.)
na toll! (ugs., ironisch); na super! (ugs., ironisch); na großartig! (ugs., ironisch); ist ja super! (ugs., ironisch)
kleinwüchsiger Mensch; Zwerg (abwertend); Schrumpfgermane (ugs., NS-Jargon); abgebrochener Riese (ugs., ironisch); laufender Meter (ugs., ironisch); Nabelküsser (ugs.)
in schneller Gangart; eilenden Schrittes (geh.); im Sauseschritt (ugs.); schnellen Schrittes; hurtigen Schenkels (ugs., ironisch); mit kurzen, schnellen Schritten (militärisch); im Schweinsgalopp (ugs.)
(jemandem) zugedacht sein (geh.); (etwas tun) dürfen (ugs., ironisch); (etwas tun) müssen; verpflichtet sein (etwas zu tun); an jemandem sein, etwas zu tun (geh.); (etwas tun) sollen; gehalten sein (etwas zu tun) (geh.); (die) Verpflichtung haben (etwas zu tun); (sich) gehalten sehen (zu) (geh.); dafür zuständig sein (etwas zu tun); (jemandem) obliegen (etwas zu tun); (jemandes) (verdammte) Pflicht und Schuldigkeit sein (ugs.); (jemandes) Pflicht sein (etwas zu tun); (es) für seine Pflicht halten (etwas zu tun); (etwas tun) können (ugs., ironisch); es ist an dir (zu)
(den) Hintern anlüften (ironisch); (vom Stuhl) aufstehen; (sich) von den Plätzen erheben; (sich) erheben; (den) Platz freimachen; (sich) von seinem Platz erheben
mach es nicht noch schlimmer! (scherzhaft-ironisch); sag jetzt nichts Falsches! (ugs., Spruch); überleg erst, bevor du etwas sagst!; überleg dir (jetzt) gut, was du (als nächstes) sagst (ugs.)
gefälligst; vielleicht (zur Abwechslung) mal (ugs.); (vielleicht) (...) einfach mal (ugs., ironisch); tunlichst; (jetzt ...) verdammt nochmal (ugs.)
schrecklich (ugs.); verdammt (ugs., salopp); unverhältnismäßig; allzu; ungebührlich; über die Maßen; sehr; zu (Gradadverb); überaus; unglaublich (Adverb); über...; ausnehmend (geh.); mehr als; bis zum Gehtnichtmehr (ugs.); ungewöhnlich; auffallend; erstaunlich; sehr sehr; bis dort hinaus (ugs.); übertrieben; arg (regional); unvergleichlich (geh.); ungemein; furchtbar; verdächtig (ironisch)
dick(er) werden; mehr werden (ironisch); (kräftig) zulegen; an Gewicht zulegen; in die Breite gehen; ansetzen; zunehmen; (etwas) auf die Rippen kriegen (ugs.)
ohne die geringste Spur von Eile; gemessenen Schrittes (geh.); ohne die mindeste Eile; tiefenentspannt (ugs., ironisch); in langsamem Tempo; (ganz) gemütlich; in chilligem Tempo (ugs.); ganz entspannt (ugs.); ohne (jede) Hektik; langsam; (ganz) gelassen; in gemütlichem Tempo; in lässiger Gangart; im Schlendergang
Büroarbeit (machen); (nur) den Bleistift stemmen (ugs., ironisch); Schreibtischarbeit (machen); (sich) nicht die Hände schmutzig machen
sowas aber auch! (ugs., ironisierend); tatsächlich?; ach was! (ugs., ironisch); stell dir vor! (ugs.); wirklich?; du ahnst es nicht! (ugs.); was Sie nicht sagen! (ugs., ironisierend); sag bloß! (ugs., ironisierend); soso (ugs.); (jetzt) mach keine Sachen! (ugs., ironisch); (ja) allerhand (ugs., ironisierend); nein sowas! (ugs.); was du nicht sagst! (ugs., ironisierend)
Klimperer; Tastenquäler; Tastenprügler (ironisch); schlechter Klavierspieler
Baby (Anrede, salopp) (ugs.); gnä' Frau (veraltet); Mädels (Anrede) (ugs.); gnädige Frau (Anrede) (förmlich, veraltet); Frolleinchen (familiär) (ugs., veraltend); Sweetie (Anrede, salopp) (ugs.); Sie da (ugs.); gute Frau; (meine) Gnädigste (Anrede); Verehrteste (ironisch); Schätzchen (Anrede, leicht herablassend) (ugs.); junge Frau (Anrede)
langes Elend (ugs., ironisch); (und) dann kam eine lange Dürre (ugs., Spruch, scherzhaft); Hopfenstange (ugs., fig.); Heugeige (ugs., fig., österr.); langer Lulatsch (ugs.); Bohnenstange (ugs., fig.); langes Gereck (ugs., regional); (ein) (ganz) Langer (ugs.); (eine) (ganz) Lange (ugs.); langes Gestell (ugs.)
wieder auferstanden von den Toten (iron.-sarkast. Bibelzitat) (ugs.); weilt wieder unter den Lebenden (ugs., ironisch); wieder gesund; geheilt entlassen; geheilt
(der) vornehme Herr; (der) feine Herr (ironisch); Herr von und zu (ugs., scherzhaft)
Papiertiger (fig.); Koloss auf tönernen Füßen (geh., fig.); als Tiger (los)springen und als Bettvorleger landen (ugs., fig., scherzhaft-ironisch); große Klappe und nichts dahinter (ugs., salopp, variabel); zahnloser Tiger (fig.); Scheinriese
in guter Gesellschaft (mit); nicht der einzige (sein) der; in bester Gesellschaft (mit) (oft ironisch); nicht die einzige (sein) die; nicht allein dastehen mit
(sein) Bündel schnüren (fig.); (den) Sittich machen (ugs.); (die) Kurve kratzen (ugs.); Leine ziehen (ugs.); (sich) vom Acker machen (ugs.); (sich) aus dem Staub machen (ugs.); (das) Weite suchen (ugs.); (einen) langen Schuh machen (ugs.); (einen) Abgang machen (ugs.); in die Ferne schweifen (geh.); (die) Biege machen (ugs.); (einen) flotten Schuh machen (ugs.); (die) Fliege machen (ugs.); mit unbekanntem Ziel verreisen (ironisch, variabel); (den) Adler machen (ugs.); (die) Flatter machen (ugs.); (den) Abgang machen (ugs.); (das) sinkende Schiff verlassen (ugs., fig.)
Tendenzblatt; Zentralorgan (fig., ironisch); Verbandszeitschrift; Kampfblatt
jein; nicht ja und nicht nein; (etwas) lässt sich nicht mit einem klaren Ja (oder Nein) beantworten; ein entschlossenes Sowohl-als-Auch (ironisch); ja und nein
Sesselfurzer (derb); Büroangestellter; Schreibtischtäter (ironisch); Aktenhengst (humorvoll abwertend) (ugs.); Bürohengst (ugs.)
Du machst mir Spaß! (ugs.); Du bist witzig! (ugs., ironisch); Du bist gut! (ugs.); Du hast Nerven! (ugs.); Du bist vielleicht ein Herzchen! (ugs.); Du kannst gut (daher)reden. (ugs.); Wie kannst du (nur) so etwas sagen! (ugs.); Du bist lustig! (ugs.); Du hast gut reden! (ugs.)
gewohnt; Markenzeichen (ugs., fig.); nicht ohne; unvermeidlich (ugs., ironisch); nie ohne; obligatorisch (ugs., ironisch); notorisch (ugs., ironisch)
(seine) Überzeugungen über Bord werfen; umschwenken; (seine) Prinzipien verraten; die Seite(n) wechseln; umkippen; (seine) Gesinnung wechseln; hinzugelernt haben (euphemistisch, ironisch); umfallen; (zur anderen Seite) überlaufen
Neudeutsch (ugs., ironisch); Denglisch
Tête-à-Tête (franz., ironisch); Gespräch in trauter Zweisamkeit (ironisch); persönliches Gespräch (zu zweit); vertrauliches Gespräch; Vieraugengespräch; Zweiergespräch
geläutert; wieder in der Spur; wieder auf dem rechten Weg (fig.); auf einer moralisch höheren Stufe; gefestigt; erleuchtet (ironisch); gewachsen (pathetisch) (fig.); geheilt (von)
nichts lieber als das; mit Handkuss (fig., ironisch); sehr gerne; mit dem größten Vergnügen; nichts lieber tun als; liebend gerne; hätte sich (mir / dir ...) nichts sehnlicher wünschen können; mit Kusshand (fig.)
einträchtig; in holder Eintracht (ironisch); friedlich; harmonisch
und siehe da (ugs.); und siehe (geh., biblisch, ironisch); und soll ich dir was sagen (ugs.); ob du es (nun) glaubst oder nicht (ugs.)
ich lach später; der war gut (ironisch); guter Witz; den merk ich mir
Senfglas (ironisch); Altbierglas
(etwas) verschärfen; (etwas) zuspitzen; eskalieren lassen; (etwas) schlimmer machen; (etwas) verschlimmern; (etwas) verschlimmbessern (ironisch); (etwas) verschlechtern
komm(t) hoch! (ugs.); hoch mit euch!; hoch mit dir!; (los jetzt,) aufstehen! (ugs.); aufgestanden!; Erhebe dich, du schwacher Geist! (ugs., ironisch); raus aus den Federn! (ugs.)
(das) Neueste vom Neuesten; hochaktuell; topaktuell; (die) neueste Mode; total angesagt; am Puls der Zeit; der letzte Heuler (ugs., ironisch, veraltend); (der) Dernier Cri (geh., franz.); (der) letzte Schrei (fig., veraltend); hochmodern; brandaktuell; (das) Allerneueste
jetzt wo du es sagst ... (Spruch, ironisch); (das) war mir (noch) gar nicht aufgefallen!; darauf wäre ich (gar) nicht gekommen!; wenn ich's mir recht überlege ...
(männliche) Geschlechtsorgane; (männliche) Sexualorgane; edle Teile (ironisch); männliche Geschlechtsteile; (das) Gehänge (vulg., ironisch); (männliche) Genitalien; Weichteile; Penis und Hodensack; Gemächt(e) (veraltet)
(jemandes) Fußabtreter (fig.); immer auf die Kleinen! (ugs., Spruch, scherzhaft-ironisch); mit mir kann man's ja machen (ugs., Spruch); (das) geborene Opfer; Watschenmann (ugs.); Mobbingopfer; Prügelknabe (ugs., Hauptform); Schlagball (ugs.); Arsch vom Dienst (derb); Opfer (ugs., jugendsprachlich); Zielscheibe (fig.)
turbulent; wildbewegt (Hauptform); wild; Sturm- und Drang... (scherzhaft-ironisch); bewegt (Zeit, Jahre); unruhig; aufregend; stürmisch (fig.)
(schon) zum Inventar gehören (scherzhaft); zum lebenden Inventar gehören (scherzhaft); immer anwesend sein; immer da sein; kein Zuhause haben (ironisch)
schlecht; übel; sauber (ironisch); böse; fies (rheinisch); bösartig; böswillig; gemein
damit stehen Sie nicht alleine; dann sind wir schon zwei (Spruch, ironisch)
Salonkommunist (ironisch, salopp); Salonrevoluzzer (ironisch, salopp); (Mitglied der) Toskana-Fraktion (ironisch); Kaviarlinker (ironisch, salopp)
gegeneinander aufhetzen; Unfrieden stiften; (einander) abspenstig machen; (einen) Keil treiben in (fig.); (miteinander) verfeinden; Vertrauen(sverhältnis) (zer)stören; auseinanderbringen (fig.); (einander) entzweien; aufeinander hetzen; (die) traute Harmonie (zer)stören (ironisch); auf Abstand bringen (fig.); für Unfrieden sorgen; Zwietracht säen (geh.); gegeneinander aufbringen; spalten; (einen) Keil treiben zwischen (fig.); Misstrauen säen; gegeneinander ausspielen
(jemanden) zu Boden bringen (geh.); (jemanden) ausknocken (ugs.); (jemanden) flachlegen (ugs., ironisch); (jemanden) auf die Matte schicken (ugs., auch figurativ); (jemanden) auf die Matte werfen (auch figurativ, variabel); niederstrecken; bewusstlos schlagen; zu Boden strecken; k.o. schlagen; zusammenschlagen; niederschlagen; zu Boden schlagen; (jemanden) umhauen (ugs.)
warte (mal) kurz!; Augenblick bitte!; (es) kann sich nur um (ein paar) Minuten handeln; Moment(chen); (es) dauert einen Moment; warte (mal) einen Augenblick!; gleich; in ein paar Minuten; Sekunde (ugs., fig.); Momentchen (ugs.); nur eine Sekunde (fig.); (es) kann einen Moment dauern; in einigen Minuten; nachher; in wenigen Minuten; (es) kann sich nur noch um Stunden handeln (ugs., Spruch, ironisch, variabel)
aufgehen wie ein Hefekuchen (ugs.); aufgehen wie ein Hefekloß (ugs.); aus der Form geraten; (ganz schön) auseinandergehen; mehr werden (ironisch); (zu stark) zunehmen; (sehr) in die Breite gehen; (sehr) dick werden; kräftig zulegen
Morgenstund ist aller Laster Anfang. (ironisch); Der frühe Vogel kann mich mal. (ironisch)
diebisch; es mit Mein und Dein nicht so genau nehmen (verhüllend); langfingrig (fig.); kleptomanisch veranlagt; (etwas) gut gebrauchen können (ironisch, verhüllend); (ein) einnehmendes Wesen haben (ironisch, verhüllend); (schon mal ganz) gerne was mitgehen lassen (ugs.)
Marke (ugs.); Flocke (ugs., scherzhaft-ironisch); Held (ugs., scherzhaft-ironisch); Motte (ugs., scherzhaft-ironisch, veraltet); Herzchen (ugs., Hauptform, scherzhaft-ironisch)
(schon) klarkommen mit (ugs.); verkraften können; ich werd's überleben (ugs., Spruch, ironisch); mit Fassung tragen (ironisch)
(einen Erfolg) perfekt machen; für den krönenden Abschluss sorgen; (dem Ganzen) die Krone aufsetzen (auch ironisch)
Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr. (ugs., scherzhaft-ironisch, sprichwörtlich, variabel); Frechheit siegt! (Spruch)
(altehrwürdiges, berühmtes) Gebäude; heilige Hallen (scherzhaft-ironisch)
zieren (geh., scherzhaft-ironisch); zu finden sein; (irgendwo) sein (variabel); abgedruckt sein; (irgendwo) stehen
Können diese Augen lügen? (ugs., scherzhaft-ironisch); Glaubst du mir etwa nicht?
(Frau) mit Haaren auf den Zähnen (fig.); Flintenweib (fig., scherzhaft-ironisch); (die) Hosen anhaben (fig.)
soll ich's dir noch schriftlich geben? (ugs., ironisch); dass ich dir das überhaupt sagen muss!; schon vergessen? (Spruch, ironisch); darf ich dich (vielleicht) daran erinnern (dass ...)?
ich hab ja auch sonst nichts zu tun! (ugs., ironisch); (also) ich komme hier nicht vor Langeweile um (falls du das meinst) (ugs., ironisierend); du denkst wohl, ich dreh hier den ganzen Tag Däumchen!? (ugs.)
Rauschgoldengel (veraltend); Christbaumengel (Hauptform); Jahresendfigur m. F. (Amtsdeutsch, DDR, ironisch, variabel); Weihnachtsengel
Hör(e) ich da ein leises "Mama"? (ugs., Spruch, ironisch, variabel); Heul doch! (ugs., spöttisch); (Du bist vielleicht ein) Waschlappen! (variabel); Brauchst du ein Taschentuch? (ugs., ironisch); Jammer hier nicht rum! (ugs.); Willst du auf den Arm? (ugs., ironisch)
fang endlich an!; ich hab nicht den ganzen Tag Zeit (ugs., Spruch); heute noch? (ugs., ironisch); wird das heute noch was? (ugs.); mach endlich! (ugs.); ich hab nicht ewig Zeit (ugs., Spruch)
Alter vor Schönheit (ugs., scherzhaft-ironisch); (bitte) nach Ihnen (floskelhaft, Hauptform); gehen Sie voran; erst Sie; Sie zuerst
isch (ugs., kölsch); meine Wenigkeit (geh.); ich; ick (ugs., berlinerisch); icke (betont) (ugs., berlinerisch); i (ugs., bair., schweiz., schwäbisch, österr.); meinereiner (ugs., scherzhaft-ironisch)
Lass das (mal) meine Sorge sein. (ugs.); Sonst hast du keine Probleme? (ugs., ironisch); Das soll nicht deine Sorge sein. (ugs.); Kümmer dich (gefälligst) um deine Angelegenheiten. (ugs.)
Schlampenstempel (derb); Arschvignette (derb, österr.); Steißbeintattoo; Steißbeintätowierung; Arschgeweih (derb, scherzhaft-ironisch)
saubere Arbeit! (ugs., ironisch); (na) das hast du ja (wieder mal) toll hingekriegt
Danke für die Blumen! (ironisch); Na besten Dank! (ironisch)
da kommt (richtig) Freude auf (sag ich dir) (ironisch); (etwas ist) alles andere als lustig
(da) hört der Spaß (aber) auf (ugs., Redensart); (es ist) vorbei mit der Gemütlichkeit (ugs., floskelhaft); (dann) kriegst du aber Spaß! (ugs., ironisch); (es) wird ernst; (so langsam) hört der Spaß auf (ugs., Redensart); (dann ist) Schluss mit lustig (ugs., Spruch)
nicht treffen; (das) Ziel verfehlen; danebengehen; Knapp daneben ist auch vorbei. (scherzhaft-ironisch, sprichwörtlich); danebenschießen; danebenzielen
Verkehrsübungsplatz (Hauptform); Idiotenhügel (ugs., scherzhaft-ironisch)
Idiotenhügel (ugs., scherzhaft-ironisch); Anfängerhügel (Ski); Anfängerpiste
Kämpfer gegen die Ungerechtigkeit der Welt (übertreibend); (ein) Robin-Hood (fig.); Anwalt der kleinen Leute (auch figurativ); Rächer der Enterbten (fig., scherzhaft-ironisch)
(jemanden) mit Sorge erfüllen; (jemandem) (die) Sorgenfalten auf die Stirn treiben; (jemandem) (den) Angstschweiß auf die Stirn treiben (ugs., scherzhaft-ironisch, übertreibend); (jemandes) Herz mit Sorge erfüllen (geh.); (jemanden) besorgt machen
dummerweise; zu blöd, dass (ugs.); dummer Zufall (ugs.); fatalerweise; dumm (nur), dass; was für ein Pech!; ironischerweise; Pech (dass); so ein Pech! (ironisch); Ironie des Schicksals (geh., Hauptform); nur blöd, dass (ugs.); nur dumm, dass (ugs.)
nicht qualifiziert; unqualifiziert; von keiner Sachkenntnis getrübt (ironisch); aus dem hohlen Bauch (heraus) (ugs., fig.); schlecht informiert; nicht sachkundig; nicht informiert
(die) Neue Innerlichkeit; Neue Subjektivität; (die) Neue Weinerlichkeit (abwertend, ironisch)
nachwachsende Generationen; (die) Jungschen (ugs., regional); junges Gemüse (ugs., fig., scherzhaft-ironisch); junge Menschen; junges Volk; (die) Jugend; junge Leute
(seine) besten Jahre hinter sich haben; Früher waren wir jung und hübsch, heute sind wir nur noch hübsch. (ugs., Spruch, ironisch); nicht mehr der Jüngste sein; keine 20 mehr (sein) (ugs.); Früher waren wir jung und schön, heute sind wir nur noch 'und'. (ugs., Spruch, sarkastisch); in die Jahre gekommen (Redensart); nicht mehr die Jüngste sein; (der) Lack ist ab (ugs., Spruch, fig.)
(im Urlaub) nicht wegfahren (ugs.); (Urlaub in/auf) Balkonien (machen) (ugs., scherzhaft-ironisch); (im Urlaub) zu Hause bleiben (ugs.)
Vorsager; Souffleur (geh., fig., franz., ironisch)
ich fress(e) einen Besen, wenn (ugs.); mit Sicherheit davon ausgehen, dass; dann heiß(e) ich Meier! (ugs., ironisch, variabel); ich will Meier heißen, wenn (ugs., ironisch); dann kannst du Meier zu mir sagen (ugs.); zu 100 Prozent davon ausgehen, dass; darauf verwette ich meinen Kopf (ugs., veraltend); darauf verwette ich meinen Arsch (ugs.)
(es) kommt knüppeldick (ugs., ironisch); (die) Ereignisse überschlagen sich; (es) passiert viel auf einmal
mach du nur!; nur zu!; machen Sie nur!; mach mal!; (na dann) viel Vergnügen (bei ...)! (ironisch)
Umsonst ist (nur) der Tod (, und der kostet das Leben). (Spruch, ironisch); Man gönnt sich ja sonst nichts. (Redensart); Was nichts kostet, ist (auch) nichts wert. (variabel); (Echte / Wahre) Qualität hat ihren Preis.; Es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben. (sprichwörtlich); Was nix kostet, ist nix. (ugs., variabel)
wer wollte das nicht!; wollen wir das nicht alle? (ironisch)
mit hartem Körpereinsatz; unzivilisiert (Spielweise) (fig.); rustikal (ironisch); erbittert (kämpfen); beinhart (Mannschaftssport)
(so etwas / so einer) war noch nicht dabei; noch nicht erlebt haben; (jemandem) noch nicht untergekommen sein; (jemandem) noch in seiner Sammlung fehlen (fig., ironisch)
genau nach Vorschrift vorgehen; (die) Regeln respektieren; (sich) streng an die Vorschriften halten; Der Amtsschimmel wiehert. (ugs., Spruch, fig., ironisch)
...flüsterer (ugs., ironisch); ...versteher (ugs., ironisch)
Wenn man vom Teufel spricht ... (Spruch, Hauptform, scherzhaft-ironisch); Wenn man den Esel nennt, kommt er gerennt. (sprichwörtlich); Wenn man vom Teufel spricht, kommt er gerannt.
in Schwulibus (sein) (ugs., scherzhaft-ironisch); in der Tinte sitzen; (sich) in einer misslichen Lage befinden; in Schwierigkeiten (sein) (Hauptform); Trouble haben; in Verdrückung (sein); in der Bredouille (sein); in der Patsche sitzen; Ärger haben; in Bedrängnis (sein); in Schwierigkeiten stecken (Hauptform); in der Klemme sitzen; in großen Nöten (sein)
(es) auf sich nehmen (zu); (sich etwas) antun (ugs., scherzhaft-ironisch); (den) Aufwand nicht scheuen (zu); (die) Mühe auf sich nehmen (zu)
auf Platz zwei landen; zweitbester sein; Silber holen; zweiter Sieger sein (ironisch); auf dem zweiten Platz landen; der zweitbeste sein
Nuckelpinne (ugs., abwertend, scherzhaft, veraltend); Kompaktwagen; Kleinwagen; Knutschkugel (ugs., fig., scherzhaft-ironisch, veraltend); Miniauto
hast du Bohnen in den Ohren? (ugs.); hörst du schlecht?; hast du was an den Ohren? (ironisch); hören Sie schlecht?; brauchst du 'ne (extra) Zeichnung? (ugs.)
Essensausgabe; Raubtierfütterung (fig., ironisch)
(etwas) mit Verstand tun; (das) Gehirn benutzen; (das) Gehirn einschalten (ugs., scherzhaft-ironisch); mitdenken; überlegt vorgehen
viele Verpflichtungen haben; (zeitlich) stark eingebunden (Hauptform, verhüllend); in Arbeit verstrickt sein (scherzhaft-ironisch)
echt ein Ding (ugs., emotional); echt was (ugs., emotional); (ja) was Schönes (ugs., emotional, ironisch)
Besser kann man es nicht treffen.; Es geht doch nichts über (...) (auch ironisch); (etwas ist) nicht zu toppen; Besser kann man es (einfach) nicht haben.
schön ist anders (ugs., salopp); keine Begeisterungsstürme auslösen(d) (variabel); leidlich schön (geh.); einigermaßen ansprechend; nicht schön, aber selten (ugs., ironisch); mäßig schön; nicht unbedingt hässlich; ganz okay (ugs.)
(noch) einen draufsetzen; krönen (fig.); toppen (ugs., Hauptform); die Krönung sein (auch ironisch)
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2019
Your feedback:
Ad partners


Sprachreise mit Sprachdirekt
Sprachreisen.org