DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: kann by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
doppelsinnig; ambig [geh.]; janusköpfig [geh.]; doppeldeutig; mit zweifacher Bedeutung (Hauptform); kann man so oder so verstehen [ugs.]; zweideutig; ambigue [geh.]; ambivalent; uneindeutig; doppelwertig; zweigesichtig [geh.]
gebührend; über Mangel an (etwas) kann sich niemand beklagen (floskelhaft) (variabel); reichlich [ugs.]; (es) reicht; genügend; genug; zur Genüge; ausreichend; sattsam; hinlänglich; (und das) nicht zu knapp [ugs.]; satt (nachgestellt) [ugs.]; hinreichend; in Maßen
Alleskönner; Tausendsassa; Allzweckwaffe [ugs.] (fig., scherzhaft); Universalgenie; Generalist; Multitalent; Wunderwuzzi [ugs.] [Ös.]; kann alles, aber nichts richtig [ugs.] (sarkastisch); (unsere) Wunderwaffe [ugs.] (fig., scherzhaft); Allrounder; Allround-Dilettant (scherzh.-iron.) [ugs.]; Universaltalent; (unsere) Geheimwaffe [ugs.] (fig.); Tausendsasa; Hansdampf in allen Gassen [ugs.]
(das) kommt darauf an [ugs.]; kommt (immer) drauf an [ugs.]; je nachdem; kann sein, kann nicht sein
(so etwas) passiert; wäre nicht das erste Mal [ugs.]; denkbar; nicht ausgeschlossen; die Möglichkeit besteht; erdenklich [geh.]; (durchaus) im Bereich des Möglichen (liegen); gut möglich [ugs.]; kann ja (vielleicht) sein [ugs.]; kann gut sein [ugs.]; kann (schon) sein [ugs.]; kann doch sein? [ugs.]; möglich; kann vorkommen [ugs.]; (so etwas) soll's geben [ugs.] (ironisch); vorstellbar; (etwas) nicht ausschließen können; soll vorkommen [ugs.]; drin [ugs.]
seit Menschengedenken; so lange (wie) man denken kann [ugs.]; seit eh und je; seit Adams Zeiten; schon immer; so lange (wie) jemand zurückdenken kann; seit Jahr und Tag; seit den frühesten Anfängen; von alters her [geh.]; seit Anbeginn; seit alters; von den frühesten Anfängen an; seit ewigen Zeiten; von jeher; seit je; von Anfang an; seit Adam und Eva; seit jeher; seit Urzeiten
verpennt [ugs.]; vor Müdigkeit umfallen; dösig [ugs.]; schlaftrunken; hundemüde; (jemand) kann kaum die Augen aufhalten; (jemandem) fallen die Augen zu; übermüdet; sterbensmüde; unter Schlafmangel leiden; reif fürs Bett; schlafbedürftig; übernächtigt; (sich) kaum noch auf den Beinen halten (können); (sich) Streichhölzer zwischen die Augen(lider) klemmen [ugs.]; verschlafen; müde; todmüde; schläfrig
zuzeiten; ab und zu; hier und da [ugs.]; von Zeit zu Zeit; öfters [ugs.]; bisweilen; sporadisch; unregelmäßig; vereinzelt; hie und da [ugs.]; zeitweilig; okkasionell; (etwas kann) durchaus; des Öfteren; zeitweise; stellenweise; schonmal; manchmal (Hauptform); nicht immer) (aber immer öfter (ugs., scherzhaft); gelegentlich; mitunter; des Öftern; verschiedentlich; dann und wann [ugs.]; gerne (ironisch); streckenweise; (es) kommt durchaus vor; zuweilen; ab und an; hin und wieder; schon mal [ugs.]; fallweise; Gelegenheits...
im gegebenen Moment [geh.]; kann sein) (kann nicht sein [ugs.]; potentiell; möglicherweise; vielleicht; den Umständen entsprechend; im Falle, dass; mögen (Modalverb) [geh.]; nicht ausgeschlossen) (dass (...); evtl. (Abkürzung); sollte (z.B. 'sich dies als notwendig erweisen') [geh.]; für den Fall der Fälle; potenziell; eventualiter [Schw.]; u.U. (Abkürzung); eventuell; gegebenenfalls (Hauptform); je nachdem; im Fall der Fälle; notfalls; für den Fall) (dass; ggf. (Abkürzung); unter Umständen; womöglich
(sowas) kann schon mal passieren [ugs.]; (sowas) kann schon mal vorkommen [ugs.]; Ausnahme; Ausnahmefall; nicht der Regelfall; (das) kommt im Einzelfall vor; Sonderfall; Einzelfall
deplatziert; ungeziemend; fehl am Platz; gegen den guten Ton verstoßend; unpassend; taktlos; unfein; ungehörig (Hauptform); unschicklich; unangebracht; inkorrekt; ungebührlich; unsachlich; nicht korrekt; unangemessen; unmöglich [ugs.]; daneben [ugs.]; gegen die Etikette; unmanierlich; nicht angebracht; Wie kann man nur!; unziemlich [geh.]
(jemanden) nötigen (zu); (jemandem) ein Angebot machen) (das er nicht ablehnen kann; (jemanden) zwingen (zu); jemanden zu etwas bringen
(sich) auf die Hinterbeine stellen [ugs.] (fig.); (seine / ihre) ganze Energie einsetzen; (sich) dahinterklemmen [ugs.]; sein Bestes geben; powern [ugs.]; mit ganzem Herzen dabei sein; Engagement zeigen; (sich) (richtig) reinhängen; vollen Einsatz zeigen; reinklotzen [ugs.]; (sich) (echt) bemühen (um); (sich) ins Geschirr legen (fig.) (veraltend); Gas geben [ugs.]; (sich) (richtig) Mühe geben; (sich) in die Sielen legen [ugs.]; Einsatz zeigen; (sich) alle Mühe geben; (sich) voll reinhängen; alle Register ziehen; (sich) reinknien [ugs.]; tun) (was man kann [ugs.]; ranklotzen [ugs.]; Engagement erkennen lassen; alle Kräfte aufbieten; (sich) den Arsch aufreißen (derb); alle Kraft aufbieten; alles daransetzen; (sich) große Mühe geben; (sich) ins Zeug legen [ugs.]; (sich) anstrengen (Hauptform); (sich) Arme und Beine ausreißen [ugs.] (fig.)
bringt nichts [ugs.]; kann man sich schenken [ugs.]; ineffektiv; verluststark; verlustreich; erfolglos; vergeblich; frustran (fachspr.); nutzlos; unwirksam; stumpfes Schwert (fig.); fruchtlos; wirkungslos
vertrauenerweckend; integer (Person); zuverlässig; man kann darauf zählen; solide; verlässlich; ordentlich; reliabel (fachspr.); währschaft [Schw.]
nichts dran [ugs.]; zweifelhaft; weder Hand noch Fuß haben (fig.); fraglich; unplausibel; ohne Wahrheitsgehalt; das kann mir (doch) keiner erzählen() (dass ...)! [ugs.] (Spruch); nicht einleuchtend; fragwürdig; unglaubwürdig (Hauptform); kann bezweifelt werden; unglaubhaft; darf man bezweifeln; unglaublich
verdrießlich; unleidlich; (sich selbst) nicht leiden können [ugs.] (fig., scherzhaft-ironisch); unwirsch; misslaunig; missgelaunt; mit sich und der Welt im Unreinen; ungemütlich [ugs.]; (Gesicht) wie sieben Tage Regenwetter [ugs.]; launisch; schlechte Stimmung verbreitend [ugs.]; missvergnügt; gereizt [ugs.]; ungnädig [ugs.] (ironisch); mit sich im Hader; nicht zu(m) Scherzen aufgelegt; knurrig; kann sich selbst nicht leiden [ugs.]; übellaunig; miesepetrig [ugs.]; grummelig [ugs.]; ungenießbar [ugs.]; dysphorisch (fachspr.) (medizinisch); muffelig [ugs.]; unzufrieden; verdrossen; nicht zu Späßen aufgelegt; mürrisch; unausstehlich; bärbeißig; sauertöpfisch [ugs.]; brummig [ugs.]; griesgrämig; grantig; missmutig; schlecht gelaunt (Hauptform); schlecht drauf [ugs.]; unwillig; missgestimmt
ein Gedicht (emphatisch); glänzend; brillant; famos; wunderbar; wundervoll; genial; prächtig; splendid; herrlich; (eine) wahre Wonne [ugs.]; Ich kann mein Glück noch gar nicht fassen! [ugs.] (Spruch); dass es eine (rechte) Freude ist (literarisch)
getrieben; unruhig; (jemand) kann nicht fünf Minuten still sitzen [ugs.] (fig., variabel); zappelig; rastlos; ruhelos
nicht besonders gut; beschissen ist noch gestrunzt [ugs.] (Spruch, regional, scherzhaft-ironisch); geht so [ugs.]; na ja okay [ugs.]; ich kann nicht besser klagen [ugs.] (scherzhaft-ironisch); ging so [ugs.]; so so [ugs.]; Alles Scheiße) (deine Elli. (ugs., Spruch, variabel)
Hackfresse (derb); Arschgesicht (derb); so ein Gesicht kann nur eine Mutter lieben (derb) (Spruch); hässliches Gesicht (Hauptform)
von meinem Standpunkt aus; nach meinem Dafürhalten [geh.]; m.E.; nach meinem Empfinden; meiner Auffassung nach; soweit ich das beurteilen kann; m. E.; nach meinem Eindruck; soweit ich sehe; wegen mir [ugs.]; für mein Dafürhalten; IMHO [ugs.] (Abkürzung, Jargon, engl.); nach meinem Ermessen; von meiner Warte; wenn Sie mich fragen; nach meiner unmaßgeblichen Meinung; aus meiner Sicht; in meinen Augen; für mein Empfinden; so wie ich die Dinge sehe; in my humble opinion (engl.); nach meinem Verständnis; meiner ehrlichen Meinung nach; MMN [ugs.] (Abkürzung); so wie ich es sehe; nach meinem Befinden [geh.] (veraltet); wenn du mich fragst [ugs.]; meines Erachtens [geh.]; von meinem Standpunkt (aus gesehen); meiner Meinung nach (Hauptform); soweit ich erkennen kann; für meine Begriffe; meiner Einschätzung nach; für mein Gefühl; in my opinion (imo) (engl.); nach meiner Meinung; ich denke mal (...) [ugs.]; meines Ermessens; meiner Ansicht nach; meiner bescheidenen Meinung nach
(eine) riskante Sache [ugs.] (Hauptform, variabel); Vabanquespiel (fig.); Ritt auf der Rasierklinge [ugs.] (fig.); Drahtseilakt (fig.); (ein) riskantes Spiel (fig.) (Hauptform, variabel); russisches Roulette [ugs.] (fig.); Tanz auf dem Vulkan [ugs.] (fig.); (sehr) risikoreiches Verhalten; Seiltanz [ugs.] (fig.); (etwas) kann ins Auge gehen (fig.); Spiel mit dem Feuer (fig.); Tanz auf Messers Schneide [ugs.]; Gratwanderung (fig.)
ungewiss; mit Vorsicht zu genießen [ugs.]; in den Sternen stehen(d) [ugs.] (fig.); kann man nicht wissen [ugs.]; (das) sei mal dahingestellt [ugs.]; das ist die Frage! [ugs.] (variabel); unsicher; auf wackeligen Füßen stehen(d) (fig.) (variabel); weiß keiner so genau [ugs.]; dahin stehen (ob); da wäre ich (mir) nicht (so) sicher [ugs.] (Spruch); wage ich zu bezweifeln [ugs.]; unvorhersehbar; (das) wissen die Götter (fig.); Nichts Genaues weiß man nicht. [ugs.] (Spruch, scherzhaft); fraglich (sein) (Hauptform); (sich) nicht so sicher (sein) [ugs.]
(jemandem) ein Angebot machen) (das er nicht ablehnen kann (Spruch, verhüllend); (jemandem) das Messer an die Kehle setzen (fig.); (jemanden) (massiv) unter Druck setzen; (jemandem) die Pistole auf die Brust setzen [ugs.] (fig.); (jemanden) erpressen
(da) könntest du recht haben [ugs.] (Spruch); vielleicht; mag sein; kann (schon) sein; schon möglich; könnte sein; nicht ausgeschlossen
babyleicht [ugs.]; jeder Idiot kann das (derb); simpel; kein Hexenwerk [ugs.] (fig.); mit dem kleinen Finger (fig.); jedes Kind kann das; (sehr) leicht; babyeinfach [ugs.]; nichts dabei sein [ugs.]; unschwer; (etwas) im Stehen auf der Treppe erledigen [ugs.] (selten); ganz einfach; nichts leichter als das! (Spruch); keine Hexerei [ugs.] (fig.); ein Leichtes (sein) [geh.]; ganz leicht; supereinfach; so einfach wie eins und eins ist zwei; nicht allzu viel dazu gehören (zu) [ugs.]; ich bin jahrelang ... gewesen [ugs.]; keine Kunst (sein); (sehr) einfach; spielend einfach; trivial; pille-palle [ugs.]; kinderleicht (Hauptform); (etwas) kann jeder
idiotensicher [ugs.]; narrensicher; (da) kann man nichts falsch machen [ugs.]
möglich (sein); kann (sein); (ist) möglicherweise (so); mag (sein)
summa summarum (lat.); der langen Rede kurzer Sinn [ugs.] (Redensart); zusammengefasst; in aller Kürze; kurz und gut; kurz gesagt (Hauptform); kann man sagen (häufige Erweiterung); in einem Wort; zusammengenommen; kurz; aufs Ganze gesehen; alles in allem; im Ganzen gesehen; kurzum; insgesamt gesehen; insgesamt; im Ganzen; fassen wir zusammen; um es kurz zu machen; alles eingerechnet; summarisch
und dann los; ab dafür! [ugs.]; ran an den Speck! [ugs.]; auf auf! [ugs.]; (na dann) rauf auf die Mutter (derb) (salopp); auf zu; alsdann; auf geht's! [ugs.] (Hauptform); und ab die Post [ugs.]; (jetzt aber) ran an die Buletten! [ugs.]; los!; frischauf [geh.] (veraltend); an die Gewehre! (fig.); und ab! [ugs.]; dann lass uns! [ugs.]; aufi! [ugs.] [Süddt.]; gemma! [ugs.] (bair.); Abmarsch!; auf gehts [ugs.]; (na) denn man to [ugs.] (plattdeutsch); (auf,) auf zum fröhlichen Jagen [ugs.] (Zitat); dann (mal) los! [ugs.]; (und) ab geht's [ugs.]; Leinen los (fig.); also los! [ugs.]; Auf zu neuen Taten! (Spruch); wohlan [geh.] (veraltend); frisch ans Werk! [ugs.]; (es) kann losgehen [ugs.]; dann wollen wir mal [ugs.]; an die Arbeit!; wir können! [ugs.]; und dann gib ihm! [ugs.]; los [ugs.]; (na) denn man tau [ugs.] (plattdeutsch)
Nötigung; Pression; Angebot, das jemand nicht ablehnen kann [ugs.] (Spruch); Zwang; Erpressung
aus voller Brust; lauthals; aus Leibeskräften; so laut jemand kann (variabel); stimmgewaltig; lautstark; laut genug) (dass man es bis (...) hören kann [ugs.]; so laut) (dass man es bis (...) hört [ugs.]; aus voller Kehle; mit großem Getöse (fig.); in Megaphonlautstärke; schallend; dass es nur so eine Art hat(te) (veraltend); mit lauter Stimme; so laut) (dass jeder (...) es mitbekommt [ugs.] (variabel)
zum Trinken einladend; gut trinkbar; Lust machen auf mehr; nach mehr schmecken [ugs.]; runtergehen wie Öl [ugs.]; (sich) gut trinken lassen; zum gut Wegtrinken; süffig; da könnte ich mich reinsetzen [ugs.]; kann man gut wegtrinken
echt jetzt? [ugs.]; wie jetzt!? [ugs.]; wie war das (eben)? (drohend) [ugs.]; ist das Ihr Ernst?; (ich glaube,) ich hab mich (da) wohl verhört! [ugs.]; das ist jetzt ein Witz (nicht wahr?) [ugs.]; können Sie das bitte noch einmal wiederholen?; das kann nicht Ihr Ernst gewesen sein! [ugs.]; komm mal klar! [ugs.] (jugendsprachlich); ich halte das für einen schlechten Scherz; wie bitte?? [ugs.]; das ist nicht dein Ernst! [ugs.]; willst du mich auf den Arm nehmen? [ugs.] (fig.); (sag mal,) spinnst du? [ugs.]; (das ist) hoffentlich nicht ernst gemeint; das's (jetzt) 'n Scherz) (oder? [ugs.]; machst du Witze? [ugs.]; das soll wohl ein Witz sein! [ugs.]; (wohl) (ein) schlechter Witz [ugs.]; bist du noch ganz sauber? [ugs.] (salopp); in echt oder aus Scheiß? (derb); wollen Sie mich verarschen? (derb); du hast sie wohl nicht (mehr) alle! (derb); im Ernst?; bist du noch ganz bei Trost? [ugs.]; hast du sie noch alle? (derb); meinen Sie das ernst?; meinst du das etwa ernst? [ugs.]; das sollte (doch) wohl ein Scherz (gewesen) sein! [ugs.]; was erzählst du da!? (ungläubig) [ugs.]; das meinst du (doch) nicht ernst!? [ugs.]; sag das nochmal! (herausfordernd) [ugs.]; tickst du noch richtig? (derb) (variabel); bist du noch (ganz) zu retten? [ugs.]; soll das ein Witz sein? [ugs.] (ironisch); was war das eben? (drohend) [ugs.]; ist das dein Ernst?
nicht schlecht [ugs.]; schon okay [ugs.]; leidlich gelungen [geh.]; kann angehen [ugs.]; (da) kann man nicht meckern [ugs.]; jetzt nicht (der absolute Hit o.ä.) [ugs.]; geht in Ordnung [ugs.]; (ganz) anständig; ausreichend; keine Offenbarung (aber ...) [ugs.]; ganz gut [ugs.]; guter Durchschnitt; passt schon [ugs.] [Süddt.]; (ist) auch schön! [ugs.] (ironisierend); ganz ordentlich [ugs.]; könnte schlimmer sein [ugs.] (ironisch); kann sich sehen lassen [ugs.]; (da) kann man nichts sagen [ugs.]; reicht (aus); hinreichend; schon in Ordnung [ugs.]; nicht übel [ugs.]; (da) gibt's nichts zu meckern [ugs.]; gut und schön (aber) [ugs.]; (ganz) akzeptabel [ugs.]; schön und gut (aber) [ugs.]; brauchbar; annehmbar
(etwas) kommt gut [ugs.]; (sich) (echt / wirklich / voll) lohnen; sein Geld wert sein; (echt) der Hammer sein [ugs.]; (das) kann man (echt / wirklich) (jedem) empfehlen; es (echt / voll) bringen [ugs.]; unbedingt zu empfehlen sein; (sich) bezahlt machen; (das) musst du (muss man) gesehen haben [ugs.]
(jemanden) nichts angehen; nicht jemandes Baustelle [ugs.] (fig.); kann (jemandem) egal sein; kommt nicht darauf an; nicht jemandes Bier [ugs.] (fig.)
ach was! [ugs.]; mein lieber Herr Gesangsverein! [ugs.] (veraltet); sapperlot! [ugs.] (regional, veraltet); irre! [ugs.]; leck mich fett! [ugs.]; verdammt nochmal! [ugs.]; ich werd' verrückt! [ugs.]; verdammt juchhe! [ugs.]; sapperment! [ugs.] (veraltet); (ja) ist das denn die Möglichkeit!? [ugs.]; Mann Mann Mann! [ugs.]; ich glaub es nicht! [ugs.]; Da staunt der Laie) (und der Fachmann wundert sich. (Zitat) [ugs.] (Spruch); also sowas! [ugs.]; unglaublich! [ugs.]; ich kann dir sagen! [ugs.]; nicht zu fassen! [ugs.]; mein lieber Schwan! [ugs.]; nun schau sich das einer an! [ugs.] (Spruch); alter Schwede! [ugs.]; sackerment! [ugs.] (veraltet); da bleibt einem (ja) die Spucke weg! [ugs.] (fig., sprichwörtlich); (ich bin) überrascht (Hauptform); ach du grüne Neune! [ugs.]; fuck! (bewundernd) [ugs.] (salopp); jetzt hör sich das einer an! [ugs.]; oha! [ugs.]; potzblitz! [ugs.] (veraltet); sieh mal (einer) an! [ugs.]; Teufel auch! [ugs.]; ei der Daus! [ugs.] (veraltet); sowas aber auch! [ugs.]; heiliges Kanonenrohr! [ugs.] (veraltet); (ach) du kriegst die Tür nicht zu! [ugs.] (regional, sprichwörtlich); da hört sich doch alles auf! [ugs.] (Spruch); wo sind wir denn hier!? [ugs.]; gütiger Himmel! [ugs.]; do legst di nieda [ugs.] (bair.); ich glaub's ja nicht! [ugs.]; lecko mio! [ugs.]; nein sowas! [ugs.]; da bin ich platt! [ugs.]; Mannomann! [ugs.]; sackerlot! [ugs.] (veraltet); heilig's Blechle! [ugs.] (schwäbisch); Donnerlittchen! [ugs.] (regional); ach ja? [ugs.]; caramba! [ugs.]; Menschenskinder! [ugs.]; voll krass! [ugs.]; Mensch Meier! [ugs.]; jetzt hört sich aber alles auf! [ugs.]; leck mich en den Täsch! [ugs.] (kölsch); Herrschaftszeiten! [ugs.]; holla) (die Waldfee! [ugs.]; krass! [ugs.]; hasse (noch) Töne?! [ugs.] (ruhrdt.); (ich glaub') mich trifft der Schlag! [ugs.] (Spruch); leckofanni! [ugs.]; leck mich anne Täsch! [ugs.] (ruhrdt., veraltet); da bin ich (aber) sprachlos! [ugs.]; Wahnsinn! [ugs.]; Donnerwetter! [ugs.]; oho! [ugs.]; potz Blitz [ugs.] (veraltet); hört, hört! [ugs.] (veraltend); mein lieber Scholli! [ugs.] (ruhrdt.); nicht zu glauben! [ugs.]; schau mal (einer) an! [ugs.]; potztausend! [ugs.] (veraltet); Ich glaub, mein Schwein pfeift! [ugs.] (sprichwörtlich)
Was kann ich Ihnen antun? (ironisch) (salopp) [ugs.]; Kann ich helfen?; Kann ich etwas für Sie tun?; Was kann ich für Sie tun?; Wie kann ich helfen?; Womit kann ich dienen?
Sie wünschen?; Wat nehm' wer? (ruhrdt.); Womit kann ich dienen?; Was bekommen Sie?; Was darf es sein?; Was möchten Sie?
das kannst du deinem Frisör erzählen! [ugs.] (Spruch); verarschen kann ich mich auch alleine! (derb) (Spruch); ich glaub(e) dir kein Wort; du kannst mir viel erzählen! [ugs.] (Spruch, variabel); das kannst du deiner Großmutter erzählen! [ugs.]; das glaubst du (doch) selbst nicht! [ugs.]; ja nee) (ist klar! (ugs., Spruch); (ja ja,) schon klar ... [ugs.]; erspar(e) mir deine (...); (jemand) erzählt viel) (wenn der Tag lang ist (ugs., Spruch); komm mir nicht (wieder) mit (...) [ugs.]; das kannst du deiner Oma erzählen! [ugs.] (Spruch); das kannst du mir nicht erzählen! [ugs.]; am Arsch hängt der Hammer (derb) (Spruch); wer's glaubt, wird selig [ugs.] (sprichwörtlich); ich glaube dir (das) nicht (Hauptform); das kannst du einem Dummen erzählen! [ugs.] (variabel); (jemandem) kommen erhebliche Zweifel; alles klar! [ugs.] (Spruch, ironisch); komm mir nicht so! [ugs.]; das kannst du einem erzählen) (der sich die Hose mit der Kneifzange anzieht (ugs., Spruch, variabel)
(das) ist einfach so; da machste nix (dran) [ugs.]; (das) ist halt so [ugs.]; so läuft das heute; es ist) (wie es ist [ugs.]; nicht zu ändern sein; (das) ist leider so [ugs.]; da kann man (eh) nichts machen [ugs.]; ist doch so! [ugs.]; so ist nun mal das Leben; so ist das Leben (eben); c'est la vie [ugs.] (franz.); so ist das nun mal; ist so! [ugs.]; Et kütt wie et kütt. [ugs.] (kölsch); (es) ist nun mal so [ugs.]; kann passieren [ugs.]; (das ist) der Lauf der Welt
ich glaub ich werd zum Elch [ugs.] (Spruch); Ist nicht wahr! [ugs.] (Spruch, salopp); ich krieg die Motten! [ugs.] (Spruch); ich glaub, ich spinne! [ugs.]; wie isset denn möglich?! [ugs.]; man glaubt es nicht! [ugs.]; das darf nicht wahr sein! [ugs.]; (das ist ja) (ein) dolles Ding [ugs.]; ich werd' verrückt! [ugs.]; Mich laust der Affe! [ugs.] (Spruch); (ja) ist denn das die Möglichkeit!? [ugs.]; du glaubst es nicht! [ugs.]; ja isset denn möglich!? [ugs.]; das kann doch wohl nicht wahr sein! [ugs.]; jetzt brat mir (aber) einer einen Storch! [ugs.] (Spruch); Jetzt wird (aber) der Hund in der Pfanne verrückt! [ugs.] (Spruch, variabel); wie (...) ist das denn!? [ugs.] (jugendsprachlich); ich glaub, mich holn'se ab! [ugs.]; das gibt's doch nicht! [ugs.]; jetzt brat mir einer 'en Storch [ugs.] (veraltet); ich fress 'en Besen! [ugs.] (Spruch); du kriegst die Motten! [ugs.] (Spruch); ich werd' zum Elch! [ugs.] (Spruch); du kriegst die Tür nicht zu! [ugs.] (Spruch); ich glaub, ich steh im Wald! [ugs.] (Spruch); das kann doch einfach nicht wahr sein! [ugs.]; ich glaub) (es geht los! (ugs., Spruch)
hoffnungslos überlegen; überlegen; übermächtig; haushoch überlegen; um Längen besser; niemand kann ihm die Führung streitig machen (variabel); (jemandem) um Längen voraus; um Lichtjahre voraus (fig.); (jemandem) nicht das Wasser reichen können (fig.)
(jemandem) keine Träne nachweinen; (jemand kann jemandem) gestohlen bleiben [ugs.]; (sich) zum Teufel scheren (sollen / können); (jemand soll) dahin gehen) (wo der Pfeffer wächst [ugs.]; (jemand soll / kann) (sich) gehackt legen [ugs.]; (auf jemanden) gut verzichten können
mit allen Mitteln; mit Hochdruck (floskelhaft); krampfhaft; verzweifelt; wie verrückt; händeringend (fig.); mit allem) (was jemandem zu Gebote steht [geh.]; mit aller Gewalt; mit allem, was jemand aufbieten kann; auf Biegen und Brechen; verbissen
(jemand) findet die Stopptaste nicht [ugs.] (scherzhaft); kann nicht aufhören; zwanghaft; kann (es) nicht lassen; kann (etwas) nicht abstellen
nicht wenig; (ganz) anständig; erklecklich; nennenswert; beachtlich; respektabel; ziemlich groß; beachtenswert; recht groß; beträchtlich; nicht unerheblich; signifikant; kann sich sehen lassen; erfreulich; ziemlich [ugs.]; ordentlich; achtbar; anerkennenswert; nicht wenige; das ist schon was! [ugs.] (Redensart); (ein) hübsch(es Sümmchen) [ugs.]; stattlich; ansehnlich; (ganz) schön
(jemand) kann mit etwas nichts anfangen; (jemandem) fällt nichts ein zu
(das) kann sich (noch) hinziehen; (das) kann dauern
drüber stehen [ugs.]; erhaben sein (über); Was juckt es die deutsche Eiche) (wenn sich ein Wildschwein an ihr reibt. (Sprichwort, variabel); über den Dingen stehen; kann nichts (mehr) erschüttern; in sich ruhen (fig.); cool (sein) [ugs.]; unter jemandes Würde (sein); abgeklärt (sein); nicht (so) leicht zu beeindrucken
Muss das sein? [ugs.]; also ... (Vorname)! [ugs.]; War das (wirklich) nötig?; also nein! [ugs.]; also echt! (entrüstet) [ugs.]; och Mensch! [ugs.]; Musste das sein? [ugs.]; also wirklich! (entrüstet) [ugs.] (Hauptform); Leute gibt's! [ugs.]; nein wirklich! (entrüstet) [ugs.]; also hör mal! [ugs.]; Wie kann man nur! [ugs.]; also sowas! [ugs.]
überstrapaziert (fig.); ausgelutscht [ugs.] (fig.); nichts mehr drin [ugs.]; durch [ugs.]; kann nichts mehr davon hören [ugs.]; (hinlänglich) durchgekaut [ugs.] (fig.); nichts mehr herauszuholen [ugs.]
mehrere Deutungen zulassend; vieldeutig; interpretationsfähig; interpretationsoffen [geh.]; uneindeutig; missverständlich; (eine) Frage der Interpretation; mehrdeutig; interpretationsbedürftig; Auslegungssache; kann missverstanden werden; vielsinnig; auslegungsfähig
schreiben kann man alles; Papier ist geduldig. (Sprichwort)
(jemand) zum Pferde stehlen [ugs.] (fig.); (ein) guter Kumpel (sein) [ugs.]; mit jemandem kann man Pferde stehlen [ugs.] (fig.); schwer in Ordnung (sein) [ugs.]; (en) Töfften (sein) [ugs.]
(das) kann es nicht sein; (das) darf nicht sein
(sich) zu benehmen wissen; gute Manieren haben; man kann sich mit jemandem sehen lassen; (eine) gute Kinderstube (genossen) haben; (sich) benehmen können
Das kann ja lustig werden! [ugs.]; Da steht uns (sicherlich) (noch) einiges bevor.; Das fängt ja gut an! [ugs.]; Das kann ja heiter werden! [ugs.]; Das kann ja was werden! [ugs.]; Das wird ja was werden! [ugs.]
im Vertrauen (gesagt); unter uns gesagt; unter uns Pastorentöchtern [ugs.]; (jetzt mal) unter uns Betschwestern [ugs.]; entre nous [geh.] (franz., veraltet); dir kann ich es ja sagen; (aber) das bleibt (jetzt) unter uns (Einschub) [ugs.]
es kann (jemandem) nicht schnell genug gehen; es sehr eilig haben; es muss(te) alles sehr schnell gehen; es konnte (jemandem) nicht schnell genug gehen
(es) nicht anders wollen [ugs.]; seine eigene Schuld [ugs.]; (das) gönne ich (jemandem); seine eigene Dummheit [ugs.]; (So viel) Dummheit muss bestraft werden. [ugs.] (sprichwörtlich); Wer nicht hören kann, muss fühlen. [ugs.] (Spruch); selber schuld [ugs.]; (sich) selbst zuzuschreiben haben; das hat er jetzt davon! [ugs.]; selbst schuld (sein) [ugs.]; (seine) gerechte Strafe erhalten (variabel); (etwas) verdient haben; (jemandem) recht geschehen; (es) nicht anders gewollt haben [ugs.]; (etwas) nicht anders verdient haben [ugs.]; das kommt davon (wenn) [ugs.] (Spruch)
zu erahnen; wahrnehmbar; in der Luft liegen; zu spüren sein; man kann es förmlich spüren (floskelhaft); spürbar; fühlbar
absolut richtig; (da) bin ich (ganz) bei Ihnen; (auch) meine Meinung (sein); das kannst du laut sagen! [ugs.]; absolut! [ugs.]; und ob das so ist! [ugs.]; (das) sehe ich auch so; richtig so; vollkommen richtig; (an dem Punkt) bin ich (ganz) bei dir; ganz richtig; Wo er recht hat) (hat er recht! (ugs., Spruch); sehr richtig; (ich bin) ganz deiner Meinung (variabel); (das) sehe ich ganz genau so; das kann man wohl sagen! [ugs.]; wie wahr! [geh.]; völlig richtig; stimmt genau; genau richtig
fehlbar; kann sich (auch) irren [ugs.]; fallibel [geh.]
kann's losgehen?; können wir?; lass uns (gehen).; bist du so weit?; fahren wir?; sollen wir?; wollen wir?; gehen wir?
(jemandem) geht die Puste aus [ugs.]; (es) geht nicht mehr (weiter); nichts geht mehr; (es) ging nicht mehr (weiter); (jemanden) verlassen die Kräfte; keine Kraft mehr haben; kann nicht mehr (weiter)
Situation, die Vorteile für alle bietet; zu beiderseitigem Vorteil; (da) kann keine Seite verlieren [ugs.]; Win-win-Situation; Gewinn für alle Beteiligten; von beiderseitigem Nutzen; zum gegenseitigen Vorteil; (da) haben alle was davon [ugs.]
hat eine lange Geschichte; kann auf eine lange Geschichte zurückblicken; traditionsreich
wenn man helfen kann...; war mir ein Vergnügen; stets zu Diensten; jederzeit gerne; gerne wieder; schön, wenn man helfen kann; immer gerne
kaum vorstellbar (sein); (etwas) kann man sich nicht vorstellen; (die) menschliche Vorstellungskraft übersteigen; außerhalb des (menschlichen) Vorstellungsvermögens liegen
(auf jemanden) ist kein Verlass; unzuverlässig (sein); (auf jemanden) kann man sich nicht verlassen; (ein) unsicherer Kandidat (sein); (eine) treulose Tomate (sein) [ugs.] (scherzhaft); (ein) unsicherer Kantonist (sein); (auf jemanden) kann man nicht bauen
da kannst du aber drauf an! [ugs.] (regional, ruhrdt.); das glaub (aber) mal! [ugs.] (regional); verlass dich drauf; (das) kannst du mir glauben; (das) kann ich dir flüstern [ugs.]; ich meine das ernst; darauf kannst du dich verlassen; (das) versprech(e) ich dir!; eins kann ich dir sagen: (...) [ugs.] (Spruch, variabel)
(das) ist gut für die Tonne [ugs.]; schmeiß es weg [ugs.]; (nur) weg damit [ugs.]; (etwas) kann (zum Müll o.ä.) [ugs.] (variabel); reif für die Tonne [ugs.]; wirf es weg (Hauptform); hau weg den Scheiß (gespielt prollig) [ugs.]; halt dich nicht lange damit auf; immer weg damit [ugs.]; sieh zu) (dass das wegkommt [ugs.]; (das) kann weg [ugs.]
unfähig; nicht geeignet; untüchtig; kann es (einfach) nicht
damit kann ich (auch) nichts anfangen; dafür kann ich mir nichts kaufen; davon hab ich nichts; (das) macht mich (jetzt auch) nicht schlauer; das bringt mich (auch) nicht weiter
(durch Gebrauch) abgestumpft; stumpf (Hauptform); (darauf) kann man (nach Rom) reiten; ungeschliffen
Arsch vom Dienst (derb); Prügelknabe [ugs.] (Hauptform); Watschenmann [ugs.]; (das) geborene Opfer; Zielscheibe (fig.); Schlagball [ugs.]; (jemandes) Fußabtreter (fig.); mit mir kann man's ja machen [ugs.] (Spruch); Mobbingopfer; immer auf die Kleinen! [ugs.] (Spruch, scherzhaft-ironisch); Opfer [ugs.] (jugendsprachlich)
(jemanden) an der Hand haben [ugs.]; (jemanden) kennen (der etwas erledigen kann); über entsprechende Kontakte verfügen
kann man kaum als (...) bezeichnen; (...) geht anders [ugs.]; verdient nicht die Bezeichnung (...); kann man (wahrlich) nicht als (...) bezeichnen; ist alles andere als (...); (...) sieht anders aus; ist (beileibe) nicht das) (was man sich unter (...) vorstellen würde
ich brauch das nicht; das muss ich nicht haben; darauf kann ich gut verzichten
Das wage ich zu bezweifeln.; Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. (Zitat) [geh.]; Wer's glaubt) (wird selig. (ugs., Redensart); (etwas) bezweifeln; wer weiß) (ob das stimmt... [ugs.]; ich hab (da so) meine Zweifel [ugs.]; (auch) auf die Gefahr hin) (Ihnen zu nahe zu treten, (möchte ich dennoch sagen ...) [geh.] (variabel); (das) kann zutreffen) (oder auch nicht (ugs., variabel); (etwas) nicht glauben können; Ich will dir nicht zu nahe treten (aber ...) [ugs.] (floskelhaft); (jemandem) kommen (erhebliche) Zweifel
Knochengestell [ugs.] (fig.); (ein) Haufen Knochen [ugs.]; man kann alle Rippen (einzeln) zählen (bei) (variabel); (an jemandem ist) nichts dran [ugs.]; Klappergestell [ugs.]; (ein) wandelndes Gerippe [ugs.]; (ein) Strich in der Landschaft [ugs.]; (nur noch) Haut und Knochen [ugs.]; nichts zwischen den Rippen haben (variabel); Hungerkünstler (fig.); Hungerhaken [ugs.]; (ein) schmales Handtuch [ugs.] (regional)
(kann) jeden Augenblick; jederzeit; (kann) jeden Moment
(es) kann gar nicht genug sein; immer her damit
(seinen Kritikern) das Maul stopfen; es jemandem zeigen; (jemandem) zeigen) (dass man es besser kann; (jemanden) eines Besseren belehren; (jemandem) das Gegenteil beweisen; (jemanden) Lügen strafen
bei aller Vorsicht; vorsichtig gesagt; so viel kann man vielleicht sagen
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. (Spruch); Sicher ist sicher. (Spruch); Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.; Man kann nicht vorsichtig genug sein. (floskelhaft); Vier Augen sehen mehr als zwei. (Spruch); Doppelt (genäht) hält besser. (Spruch) (variabel)
wie kannst du nur! (variabel); (etwas ist) keine Art und Weise [ugs.] (veraltend); (das) kann man doch nicht machen!; (das) gehört sich doch nicht!
ich wär(e) dann soweit [ugs.]; wir können. [ugs.] (Jargon); soweit sein [ugs.]; wir wären dann soweit [ugs.]; es kann losgehen (Spruch); fertig sein
der kann sich auf was gefasst machen! [ugs.] (variabel); (der) soll mich kennenlernen! (variabel); (dem) werd' ich was erzählen! [ugs.] (variabel); der soll (mir) nur nach Hause kommen [ugs.] (variabel); (der) kann was erleben! [ugs.] (variabel); komm du mir (nur) nach Hause... [ugs.] (variabel)
(es) kann sich nur um (ein paar) Minuten handeln; in wenigen Minuten; warte (mal) kurz!; Moment(chen); in ein paar Minuten; (es) kann einen Moment dauern; gleich; in einigen Minuten; (es) kann sich nur noch um Stunden handeln [ugs.] (Spruch, ironisch, variabel); (es) dauert einen Moment; nachher; Augenblick bitte!; warte (mal) einen Augenblick!; nur eine Sekunde (fig.); Sekunde [ugs.] (fig.); Momentchen [ugs.]
(war) sonst noch was? [ugs.]; war das alles?; kann ich jetzt (endlich) gehen? [ugs.]; war's das (jetzt)? [ugs.]; ist noch was? [ugs.]
Der frühe Vogel kann mich mal. (ironisch); Morgenstund ist aller Laster Anfang. (ironisch)
ausgepowert; hat sich (völlig) verausgabt; kann nicht mehr; hat alles gegeben; hat seine letzten Reserven mobilisiert; hat alles (aus sich) rausgeholt [ugs.]; ausgepumpt
kann seinen Beruf nicht (mehr) ausüben; kann nicht mehr in seinem Beruf arbeiten; berufsunfähig
(jemand) kann endlich zeigen) (was er kann; (jemandes) Stunde hat geschlagen; (jemandes) große Stunde ist gekommen (Hauptform); (die) Zeit ist reif) (wo (jemand); (der) Moment ist da) (wo (jemand); (jemand) kann endlich zeigen) (was er drauf hat [ugs.]; (jemandes) Zeit ist gekommen
regelkonform; grammatikalisch korrekt; grammatikkonform; sprachrichtig; korrektes Deutsch [ugs.] (variabel); korrekt [ugs.]; kann man so (auf Deutsch) sagen [ugs.]; nicht ungrammatisch; wohlgeformt; sagt man (auf Deutsch) so [ugs.]; der Grammatik gemäß; grammatisch
selbstständig (sein); nicht weisungsgebunden (sein); sein eigener Herr (sein) (fig.) (Hauptform); niemanden über sich haben (der ihm sagen kann) (was er zu tun und zu lassen hat); kein Befehlsempfänger (sein); (alles) selbst entscheiden (können); sein eigener Chef (fig.); ihre eigene Frau (fig.) (weibl.)
zweischürig; zum zweimaligen Schnitt bestimmt; zweimähdig; kann zweimal gemäht werden
kann nicht mit Kritik umgehen [ugs.]; nicht kritikfähig (Hauptform); schnell eingeschnappt; kommt mit Kritik nicht (gut) klar [ugs.]; kann es nicht ertragen) (kritisiert zu werden; kann Kritik (an seiner Person) nicht ertragen
bloß weg (hier)!; lauf um dein Leben!; rette sich) (wer kann!; lauf weg, so schnell du kannst! (Hauptform); schnell weg hier!; nichts wie weg (hier)!; nur weg (hier)!; nur raus (hier)!
so ein Blödmann! [ugs.] (variabel); was für ein dämlicher Hund! [ugs.] (fig., variabel); Scheiße, wenn man doof ist. (derb) (Spruch); (Mann,) war das (vielleicht) ein Idiot! [ugs.] (variabel); Wie blöd kann man sein!? [ugs.] (Spruch, variabel)
(jemand) kann (gut) lachen; fein raus sein; (dann) freu dich (doch)! (Spruch); (jemand) hat gut reden; (für jemanden) ist die Welt in Ordnung; (jemand) hat gut lachen (Hauptform); (wie) schön für dich! (Spruch)
(Bereitschaft) Dinge hin(zu)nehmen, die man nicht ändern kann; sich in Demut üben; sein Schicksal annehmen; demütig sein
man kann gar nicht oft genug wiederholen (dass); man kann es nicht oft genug sagen; man muss immer wieder daran erinnern (dass); wir wollen niemals vergessen (dass)
Wat den Eenen sin Uhl', ist den Annern sin Nachtigall. [ugs.] (plattdeutsch, sprichwörtlich, variabel); (etwas) kann man so und so sehen [ugs.] (variabel); (eine) Frage der Definition (sein); (eine) Frage des persönlichen Standpunkts (sein); (etwas) kann man auch so sehen [ugs.]; Ansichtssache sein; Für die einen ist es (...) und für andere (...). (variabel); (es) kommt auf den Blickwinkel an; (es) kommt darauf an) (wie man es sieht (variabel); (eine) Frage der persönlichen Haltung (sein); wenn man so will (variabel); je nach Betrachtungsweise; (eine) Frage der Betrachtungsweise (sein); je nachdem) (wie man es betrachtet (variabel); Auffassungssache sein; (eine) Frage der Sichtweise (sein)
Man muss (auch) Kompromisse machen (können).; Man kann nicht alles haben. (Spruch); Man muss auch (irgendwo) Abstriche machen (können).
(jemand) kann mir gestohlen bleiben; (jemand) ist die längste Zeit (...) gewesen; (...) kann von mir aus dahin gehen) (wo der Pfeffer wächst. (ugs., sprichwörtlich); (mit jemandem) nichts zu schaffen haben (wollen); (jemanden) soll doch der Teufel holen; von jemandem nichts mehr wissen wollen [ugs.]
nicht zusammenpassen; (etwas) stinkt zum Himmel [ugs.]; irgend(et)was ist da nicht in Ordnung [ugs.]; es gibt Widersprüche; (irgend)etwas stimmt (da) nicht [ugs.]; es gibt Ungereimtheiten; irgend(et)was ist da (doch) [ugs.]; (etwas) stimmt nicht mit; (etwas) ist faul (an) [ugs.] (fig.); wie kann das sein!? [ugs.] (Spruch)
(etwas) hat keine Eile; es eilt nicht (mit); (etwas) hat Zeit (Hauptform); (etwas) läuft (jemandem) nicht weg [ugs.] (fig.); (etwas) eilt nicht; (etwas) kann warten
von kompetenter Seite; aus berufenem Mund(e) [geh.]; von jemandem) (der es wissen muss [ugs.]; von einem, der weiß, wovon er spricht; von einem, der sich auskennt [ugs.]; von einem) (der das (auch) beurteilen kann
bis jemand nicht mehr kann; bis zur (völligen) Erschöpfung; bis es nicht mehr geht
(das) kann nicht wahr sein!; ich fass(e) es nicht!; welcher Teufel hat dich geritten) (dass (...) [ugs.]; das darf (einfach) nicht wahr sein!; wie konntest du nur! [ugs.]; wie kann man nur! [ugs.]
(es) schadet nicht (wenn); ruhig (mal); locker [ugs.]; einfach; (es) kann nicht schaden (wenn); getrost (Hauptform)
keine Spur (von); (von etwas) kann nicht die Rede sein; (es) kann keine Rede sein (von)
(jemandem) (wieder) auf die Beine helfen (wirtschaftlich) (fig.); dafür sorgen) (dass jemand wieder alleine für sich sorgen kann (variabel)
alles Erdenkliche; mein Möglichstes; alles, was mir möglich ist; alles irgend Mögliche; alles, was man sich nur vorstellen kann; alles Menschenmögliche; alles, was in meiner Macht steht; alles, was in meinen Kräften steht
alles spricht dafür (dass); es sieht ganz danach aus (als wenn); alles deutet darauf hin (dass); man kann sich des Eindrucks nicht erwehren (dass)
(ein) unpassender Vergleich; (...) kann man schlecht (miteinander) vergleichen [ugs.]; (der) Vergleich hinkt; schiefes Bild
der kann was erleben! [ugs.]; das soll der sich bloß (nicht) wagen! [ugs.]; der (dummen Kuh) werde ich was erzählen! [ugs.]; dem (Kerl) werde ich was erzählen! [ugs.]
(jemanden) für alles verantwortlich machen (wider besseres Wissen); (einen) Sündenbock finden; (jemanden) finden) (dem man (eine Sache) in die Schuhe schieben kann; (jemanden) zum Sündenbock machen
es kann nicht sein (dass) (floskelhaft); es geht nicht an (dass); (es kann) nicht angehen (dass)
Was soll man heute noch glauben! (variabel); Man weiß (schon) gar nicht (mehr)) (was man (heute) noch glauben kann (und was nicht). (Gemeinplatz); Da soll sich (noch) einer auskennen. (Spruch)
Wart's halt ab. [ugs.]; Schätze schon. [ugs.]; Ich glaube schon.; Man tut was man kann. [ugs.]; Lass dich überraschen.
ich wäre dann so weit; von mir aus kann's losgehen; meinetwegen können wir; ich bin so weit (fertig)
ist auch als komisch zu bezeichnen; hat auch seine komischen Seiten; durchaus komisch (zu nennen); kann man (durchaus) als komisch bezeichnen (variabel); entbehrt nicht einer gewissen Komik (floskelhaft)
(jetzt) haben wir den Salat (sprichwörtlich) (variabel); (jemand) kann zusehen) (wie er mit etwas fertig wird (ugs., variabel); (das ist ja eine) schöne Bescherung! [ugs.]
(jemandem) sein Herz ausschütten; (sich) etwas von der Seele reden (Hauptform); (etwas) loswerden (wollen) [ugs.] (fig.); (jemanden) brauchen, dem man etwas erzählen kann
(den) Wunsch äußern (dass / zu); (ein) Anliegen äußern; (nur) sprechenden Menschen kann geholfen werden [ugs.] (Redensart); was sagen (sag doch was!) [ugs.]; sagen) (was man will (ugs., Hauptform)
das (eine) muss man ihm lassen; das (eine) muss man ihr lassen; man kann sagen, was man will, aber
(sich) nichts vergeben (mit) [ugs.]; (sich) keinen Zacken aus der Krone brechen; (etwas) ist nicht unter jemandes Würde; (jemandem) bricht kein Zacken aus der Krone (bei / wenn) (fig.); (etwas) würde jemandem gut zu Gesicht stehen; (etwas) kann man von jemandem erwarten; (etwas) ist nicht zu viel verlangt
Hab ich was verpasst? (Spruch) (variabel); Was ist (hier) auf einmal los?; Kann mir mal (bitte) jemand erklären ... [ugs.] (Spruch, floskelhaft); Was geht denn jetzt (auf einmal) ab? [ugs.]
mitteilsam; gesprächsbereit; kommunikationsstark (Jargon); kann gut reden [ugs.]; kommunikativ; auskunftsfreudig
dumm gelaufen [ugs.]; da hast du einfach Pech gehabt [ugs.]; kann passieren; (das war) (einfach) Pech!; Pech gehabt!; shit happens (engl.); Scheißspiel! [ugs.]; so'n Pech aber auch! [ugs.]
darunter tut es (jemand) nicht; (so viel) ist sich jemand schuldig; (das ist) das Mindeste (was man erwarten kann)
(etwas) kann (jemand) so oder so entscheiden [ugs.]; Ermessensangelegenheit; Ermessenssache [ugs.]; in jemandes Ermessen liegen
War einen Versuch wert.; Man kann's ja mal versuchen. [ugs.]; Netter Versuch. [ugs.] (Spruch)
(jetzt) ist Schluss mit lustig (Spruch); (von nun an) weht ein anderer Wind (Redensart); Ich kann auch anders! [ugs.]; Wir können auch anders! [ugs.]; (jetzt) andere Saiten aufziehen (fig.)
(jetzt) fang nicht (schon) wieder damit an [ugs.]; leg mal 'ne andere Platte auf [ugs.] (Spruch); man kann's (bald) nicht mehr hören [ugs.] (variabel)
analphabetisch (Person); Analphabet; nicht des Schreibens mächtig [geh.]; hat nicht lesen und schreiben gelernt [ugs.]; schreibunkundig; kann nicht lesen und schreiben [ugs.]
kann nicht mehr voll arbeiten [ugs.]; (nur noch) eingeschränkt erwerbsfähig; erwerbsgemindert (Sozialrecht) (juristisch); eingeschränkt arbeitsfähig (variabel)
ein echter (Klaus) [ugs.] (variabel); echt (Nico) [ugs.] (variabel); kann nur ihm passieren; kann nur ihr passieren; typisch (für jemanden); (...) wie sie leibt und lebt [ugs.] (weibl.); ganz (der) (Onkel Karl) (variabel); (mal wieder) typisch (sein) [ugs.]; ein typischer (Adenauer) (variabel); (...) wie er leibt und lebt [ugs.] (männl.); (das) sieht ihm ähnlich; typisch (Onkel Karl) (variabel); typisch (...); (jemanden) so kennen
das kann dir egal sein; das musst du nicht verstehen
rein logisch unmöglich [ugs.] (variabel); außerhalb des (...) Möglichen; (das) kann gar nicht [ugs.]; nicht möglich; ausgeschlossen; nicht im Bereich des Möglichen; unmöglich (Hauptform); nicht vorstellbar; nach den Gesetzen der Logik unmöglich (variabel); undenkbar
nicht mehr tiefer sinken können [ugs.]; schlimmer geht's nicht; schlimmer kann es nicht (mehr) kommen (für) [ugs.]; ganz unten angekommen sein [ugs.]; (ein neuer) Negativrekord; absoluter Tiefpunkt; alles in den Schatten stellen (fig.); die Talsohle erreicht haben; schlechter geht's nicht
Einblick haben (in eine Szene); (sich) auskennen (in einem Umfeld); wissen) (wen man ansprechen kann; (sich) in diesen Kreisen bewegen; die richtigen Leute kennen
(etwas) könnte jeden Moment [ugs.]; es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit (dass); drohen (zu); (etwas) kann jeden Moment [ugs.]; es besteht ein hohes Risiko (dass) (variabel)
(etwas) kann kein Zufall sein; (da) steckt mehr dahinter; solche Zufälle gibt es nicht
(etwas) erscheint mir) (wenn ich so um mich blicke (...) [ugs.]; nach meinem Dafürhalten; (jemandem zu ...) erscheinen; (etwas) erscheint mir) (wenn ich mich mal umschaue, (...) [ugs.]; soweit ich erkennen kann; (jemandem zu ...) vorkommen [ugs.]; soweit für mich erkennbar; nach meiner Einschätzung; nach meiner Lebenserfahrung
der soll mir gestohlen bleiben! [ugs.] (variabel); ich pfeif(e) auf den! [ugs.]; der soll mich mal gerne haben! [ugs.] (variabel); der kann mich mal! [ugs.]; dem werd(e) ich was husten! [ugs.]
es kann Gott weiß was passieren [ugs.]; für nichts garantieren können; mit allem rechnen müssen
(etwas) kann einem Angst machen; (da) kann einem Angst und Bange werden [ugs.]; zum Fürchten (sein); unheimlich
so kann ich nicht arbeiten! (Spruch) (variabel); so geht das einfach nicht; das muss anders laufen
kann gut sein; da müsste man mal nachsehen [ugs.] (Spruch); jetzt gerade nicht wissen [ugs.]; nicht auswendig wissen; nicht mit Bestimmtheit wissen; im Moment nicht wissen [ugs.]
hängen bleiben (an); hängenbleiben (an jemandem) [ugs.] (Hauptform); (ich) kann dann wieder (mit Betonung) (ironisierend); niemand (sonst) kümmert sich (um)
Ich habe auch nur zwei Hände. [ugs.] (Redensart); nicht alles schaffen [ugs.]; nicht hexen können; nicht Supermann (sein) [ugs.] (fig.); Ich kann auch nicht mehr als arbeiten. [ugs.] (Spruch, floskelhaft); auch nur ein Mensch (sein)
kein Fettnäpfchen auslassen; keine Peinlichkeit auslassen; sich blamieren, wo man kann; (sich) für nichts zu schade sein [ugs.]
man kann nicht mehr helfen; jede Hilfe kommt zu spät (für); hier gibt es nichts mehr zu tun; da ist nichts mehr zu machen; man kann hier nichts mehr tun; da ist nichts mehr zu retten
(ein) notorischer Lügner (sein); andauernd lügen [ugs.] (variabel); (jemandem) (frech) ins Gesicht lügen; lügen ohne rot zu werden; (jemand) lügt) (wenn er den Mund aufmacht; (jemand) lügt schneller, als ein Pferd laufen kann [ugs.]; schamlos lügen
richtiggehend; echt [ugs.]; man kann es nicht anders (als ...) bezeichnen; auf (gut) Deutsch (gesagt) (negativ); ausgesprochen (vor Adj. oder Nomen) (Hauptform); nun wirklich [geh.]
Mia san mia. (Spruch) (bair.); Uns kann keiner was.
(jemanden) kannst du vergessen [ugs.]; (mit jemandem) ist nichts anzufangen [ugs.]; (jemand) kann sich einbalsamieren lassen [ugs.] (fig.); (mit jemandem) ist nichts los [ugs.]
kann nicht jeder [ugs.]; muss man (erst mal) können [ugs.]; will gelernt sein (Hauptform)
besser kann's mir gar nicht gehen; (sich) fühlen wie neugeboren; mir geht's blendend; ich könnte Bäume ausreißen
(sich etwas einfach) nicht vorstellen können; (das) kann (einfach) nicht sein; (etwas) für ausgeschlossen halten; (einfach) nicht glauben (können)
Es geht doch nichts über (...) (auch ironisch); Besser kann man es (einfach) nicht haben.; (etwas ist) nicht zu toppen; Besser kann man es nicht treffen.
ich will nicht wissen (+ indirekte Frage...); ich hab da so meine Vermutungen [ugs.]; man kann sich (schon) denken (+ indirekte Frage)
auf kein Interesse stoßen; uninteressant sein (für); (etwas) lockt keinen Hund hinter dem Ofen hervor (fig.) (sprichwörtlich); (jemand) kann (mit etwas) keinen Hund hinter dem Ofen hervorlocken (fig.) (sprichwörtlich); (mit etwas) lässt sich kein Hund hinter dem Ofen hervorlocken (fig.) (sprichwörtlich); (einer Sache) nichts abgewinnen können [geh.] (variabel)
(etwas ist) kein Zustand [ugs.]; (es) besteht (dringender) Handlungsbedarf; (das) kann so nicht bleiben; es muss (et)was passieren; da muss (et)was passieren; etwas muss passieren; (es) kann nicht so bleiben (wie es ist)
haben Sie einen Moment (Zeit)?; auf ein Wort [geh.] (veraltend); kann ich Sie kurz sprechen?; hätten Sie kurz Zeit?; nur kurz:
Hauptaufgabe; Kernkompetenz; (das,) was jemand am besten kann; wichtigstes Tätigkeitsfeld
so wird das nichts [ugs.] (Hauptform); (das) muss anders laufen [ugs.]; (es) muss eine andere Lösung her [ugs.]; so kann das nicht klappen
(...) nach; wenn man nach (...) geht; soweit man es (aus ...) schließen kann (variabel); (...) nach zu schließen; soweit man es (nach / auf der Grundlage von ...) beurteilen kann; soweit man es (...) entnehmen kann; (...) nach zu urteilen
für den Fall dass. [ugs.]; falls (mal) was passiert [ugs.]; falls (mal) was ist [ugs.]; es kann ja immer (mal) was sein [ugs.]
laufen so schnell man kann; so schnell die Füße tragen (literarisch)
(dort) kann man gut zu Fuß hinkommen [ugs.]; gut zu Fuß zu erreichen; gut zu Fuß erreichbar
alles Notwendige tun; tun, was man nicht lassen kann; tun, was man tun muss; das Notwendige tun; tun, was getan werden muss; das Nötige tun
Was heißt (denn) hier (...) !? [ugs.] (metasprachlich); (...)? Schön wär's! [ugs.] (metasprachlich); immer (so schön) reden (von) [ugs.] (metasprachlich); Von (...) kann (überhaupt) keine Rede sein! (metasprachlich)
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2020
Your feedback:
Ad partners


Sprachreisen.org