DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: z by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
für; zu Händen; z. Hd.
p. Chr. (Abkürzung); nach Christi Geburt; nach Christi; post Christum natum (lat.); nach Christus; n. Chr. (Abkürzung); Anno Domini (lat.); A. D. (Abkürzung); u. Z. (Abkürzung); post Christum (lat.); p. Chr. n. (Abkürzung); unserer Zeitrechnung
zögern; pausieren; trödeln; zaudern; verweilen; (sich) zieren; innehalten
Lunte; Zündschnur
Lastträger; Gepäckträger (z.B. am Bahnhof); Lastenträger; Kuli; Bagagist (Hotel) (fachspr.)
menschenähnliche Züge zusprechen; vermenschlichen; anthropomorphisieren
geschwind (veraltend); flink; subito [ugs.]; zeitnah (Jargon) (floskelhaft); mit Karacho [ugs.]; eilig; zackig [ugs.]; behänd(e); rapide; hurtig; in lebhafter Fortbewegungsweise [ugs.] (ironisch); schnell (Hauptform); speditiv [Schw.]; munter; unerwartet schnell; Zeit sparend; schleunig; mit Schmackes [ugs.] (regional); umgehend [geh.] (Schriftsprache, kaufmännisch); hopphopp [ugs.]; zügig; zeitsparend; rapid; rasch; fix [ugs.]; eilends [geh.]; dalli [ugs.]; flugs; mit einem Wuppdich [ugs.]; flott
Nutzschicht; Flöz; Schicht
wie etwa; exemplarisch; wie; wie zum Beispiel; beispielsweise; e. g. [geh.] (Abkürzung, lat., selten); z. B. (Abkürzung); nur (mal) als Beispiel [ugs.]; (...) oder so [ugs.]; so (etwa); zum Beispiel; bspw. (Abkürzung); zum Exempel [geh.] (veraltend); sagen wir mal (vorangestellter Einschub); (...) und so [ugs.]; etwa; (oder) meinetwegen; per exemplum [geh.] (lat.); par exemple [geh.] (franz., veraltet)
Mitglied sein; angehören; mit von der Partie sein [ugs.]; zugehörig sein; eine(r) von uns sein; zählen zu; Teil sein von; (integraler) Bestandteil sein (von); gerechnet werden zu; eine(r) der ihren [geh.]; gehören zu; dazugehören
Bebußung (fachspr.); Strafverhängung; Strafe; Ahndung; Bestrafung; Züchtigung; Sanktionierung (fachspr.); Strafmaßnahme
Kennziffer (z. B. bei einer Matrix); Index; Hinweis; Tabelle; Verzeichnis; Zeiger
falsch zählen; verzählen
im Zölibat leben; ehelos bleiben
von großer Bedeutung; nicht zu unterschätzen; bedeutend; zählen; bedeutsam; von Belang; maßgeblich; von Relevanz; entscheidend; (einen) hohen Stellenwert genießen; keine Kleinigkeit (sein); Gewicht haben (fig.); von Bedeutung (Hauptform); großgeschrieben werden (fig.); wesentlich; zentral; nicht zu vernachlässigen (sein); (einen) hohen Stellenwert haben; von großer Wichtigkeit; hoch im Kurs stehen (fig.); ankommen auf (es); Bedeutung haben; gewichtig; ins Gewicht fallen(d); von Gewicht; groß; wichtig (sein) (Hauptform); relevant; erheblich
Voranschlag; Zählung; Kalkulation; Rechnung; Ansatz; Festsetzung; Schätzung; Veranschlagung; Berechnung
zuwachsen; (sich) stark ausbreiten; auswuchern; wuchern (Hauptform); (sich) stark vermehren; überwuchern; immer neue Triebe bilden; zuwuchern; zügellos wachsen
zügelloses Leben; Ausschweifung; Ausschweifungen
zügeln [Schw.]; übersiedeln; umsiedeln; (irgendwohin) gehen; dislozieren [Schw.]; den Wohnsitz wechseln; eine neue Bleibe bekommen (Behörde o.ä.); den Wohnort wechseln; umziehen
a. Chr. (Abkürzung); v. Chr. (Abkürzung); v. u. Z. (Abkürzung); vor Christi Geburt; vor Christus; vor Christi; a. Chr. n. (Abkürzung); ante Christum; vor unserer Zeitrechnung; ante Christum natum (lat.)
zur Räson bringen; (jemanden) zur Vernunft bringen; dafür sorgen) (dass jemand (wieder) Vernunft annimmt (variabel); mäßigend einwirken (auf jemanden); drosseln; (jemanden) zur Besinnung bringen; zügeln; mäßigen
Stau; Blechlawine [ugs.]; Stauung; Stop and Go (engl.); Engpass; zähfließender Verkehr; Verkehrsstau; Autoschlange; Rückstau
Streichholz; Schwefelholz (veraltet); Schwefelhölzchen (veraltet); Schwedenholz (veraltet); Zündholz
nicht totzukriegen [ugs.] (fig.); langlebig; (sich) lange halten [ugs.]; unauslöschlich; zählebig; unausrottbar; unsterblich; Totgesagte leben länger. (sprichwörtlich); unvergänglich; nicht kaputtzukriegen [ugs.] (fig.)
dickflüssig; zäh; schwerflüssig; pappig [ugs.]; viskös (fachspr.) (selten); pastös (fachspr.); klebrig; zähflüssig; viskos (fachspr.); pastos (fachspr.)
der Länge nach (Menschen); gesamt; völlig; vollumfänglich [geh.] (Papierdeutsch); heillos; ganz (Hauptform); von A bis Z; exhaustiv [geh.] (bildungssprachlich); auf ganzer Linie [ugs.]; total [ugs.]; komplett; in Gänze; vollständig; voll und ganz
großzügig; alles erlaubend; weitherzig
Regurgitation (fachspr.); Rückströmen (z. B. des Blutes)
Großzügigkeit; Generosität; Großmut; Edelmut
belastbar; stark; taff [ugs.]; tragfähig; haltbar; bestandskräftig; stabil; kräftig; ehern; resilient (fachspr.); stattlich; fest; solide; robust; zäh
hart bleiben; (an etwas) dranbleiben; (die) Zähne zusammenbeißen [ugs.] (fig.); nicht nachgeben; durchhalten; (die) Arschbacken zusammenkneifen (derb) (Spruch, fig.); stoisch sein; (sich) nicht erschüttern lassen
Bedenken; Unentschlossenheit; Unschlüssigkeit; Zögern; Schwanken; Ungewissheit; Bedenklichkeit; Zögerlichkeit; Zweifel
Bömsken [ugs.] (ruhrdt.); Täfeli [Schw.]; Bonbon; Klümpchen (regional); Zältli [Schw.]; Zuckerl (bair.) [Ös.]
sanft; zahm; mild; seelenruhig; gutmütig (z.B. Pferd); friedlich
unsicher; verhalten; unentschlossen; zögerlich; zögernd; zaudernd; halbherzig; schüchtern [geh.] (fig.); zaghaft (Hauptform)
flackern; zucken (Flamme); emporflammen; hochschlagen (Flammen); lohen; auflodern; verbrennen; in hellen Flammen stehen; aufflammen; hochflammen; in Flammen aufgehen; brennen; lodern; in Flammen stehen; züngeln (Flamme)
Steuerung; Aussteuerung; Optimierung; Angleichung (z.B. von Wellen)
Ehelosigkeit; Zölibat; Enthaltsamkeit
abzählen; zählen
ausdauernd; widerstandsfähig; robust; zäh; strapazierfähig
jemandem gegenüber zärtlich werden; jemanden lieben
im gegebenen Moment [geh.]; kann sein) (kann nicht sein [ugs.]; potentiell; möglicherweise; vielleicht; den Umständen entsprechend; im Falle, dass; mögen (Modalverb) [geh.]; nicht ausgeschlossen) (dass (...); evtl. (Abkürzung); sollte (z.B. 'sich dies als notwendig erweisen') [geh.]; für den Fall der Fälle; potenziell; eventualiter [Schw.]; u.U. (Abkürzung); eventuell; gegebenenfalls (Hauptform); je nachdem; im Fall der Fälle; notfalls; für den Fall) (dass; ggf. (Abkürzung); unter Umständen; womöglich
zärtlich; zart; lieb; sacht; einfühlsam; liebevoll; sanft; behutsam
(jemandem) den Hintern versohlen; jemanden vertobaken [ugs.] [Norddt.]; (jemandem) den Hosenboden strammziehen [ugs.]; jemanden verwamsen [ugs.]; (eine) Tracht Prügel geben; (jemanden) züchtigen; jemandem eine Naht verpassen [ugs.]; körperlich bestrafen; (jemanden) verprügeln; langen Hafer geben (selten); jemanden verbimsen [ugs.]; (jemanden) übers Knie legen; (eine) Tracht Prügel verabreichen; jemanden verkloppen; (jemanden) abreiben [ugs.]; jemanden vermöbeln
Chancengleichheit; Gleichberechtigung; Gleichordnung (z.B. im Privatrecht); Gleichsetzung; Gleichstellung; Gleichheit
Ausdauer; Zähigkeit; Spannkraft; Tenazität (fachspr.) (biologisch); Robustheit; Resilienz (fachspr.); Widerstandsfähigkeit; Zähheit
ausgedehnt; so weit das Auge reicht; (sich) weithin erstrecken(d); weiträumig; großzügig; großräumig; weitläufig; weit; (sich) in die Tiefe des Raumes erstrecken(d) [geh.]; großflächig; weithin ausgebreitet; (sich) weithin ausbreiten(d)
teigig; zähflüssig
Zügigkeit; Hurtigkeit; Geschwindigkeit; Schnelle; Schnelligkeit; Tempo; Raschheit
auf 180 sein [ugs.]; auf hundertachtzig sein [ugs.]; mit der Faust auf den Tisch hauen; (jemandem) platzt (gleich) der Kragen [ugs.]; sehr erregt sein; kurz vorm Überkochen sein [ugs.]; sehr aufgebracht sein; sehr wütend sein; (gleich) Amok laufen (Übertreibung) [ugs.]; hochgehen wie eine Rakete [ugs.]; an die Decke gehen [ugs.]; in Rage kommen; (jemanden) packt der helle Zorn [geh.]; (jemanden) packt die Wut; sehr erbost sein; sehr zornig sein; (jemandem) geht das Messer in der Tasche auf [ugs.] (fig.); hochgehen wie ein HB-Männchen [ugs.] (veraltet); zürnen [geh.] (veraltet); mit der Faust auf den Tisch schlagen; böse werden [ugs.] (Kindersprache); in die Luft gehen [ugs.]; in die Luft fliegen [ugs.]; in Rage geraten; (die) kalte Wut kriegen; wütend werden; kurz vorm Explodieren sein [ugs.]; in Wut geraten; rasend werden [ugs.]; (das) kalte Kotzen kriegen (derb); rotsehen [ugs.]; die Platze kriegen [ugs.]; (die) Wut kriegen
zu vermeiden versuchen; (vor etwas) kneifen [ugs.]; zu vermeiden suchen; (sich) nicht dem Risiko einer Sache (z.B. einer Blamage) aussetzen; (sich) bedeckt halten; (einen) Schleiertanz tanzen; (sich) um etwas herumdrücken; einen Eiertanz aufführen [ugs.]; (sich) futieren [Schw.]; (sich vor etwas) drücken
zügellos; ausgelassen; hemmungslos; (es gibt) kein Halten mehr (variabel); ungestüm; völlig aus dem Häuschen [ugs.]; vom Teufel geritten [ugs.]; überschwänglich; überschäumend (fig.); stürmisch; wild; außer Rand und Band [ugs.]; total aus dem Häuschen [ugs.]; ungezügelt; bacchisch; als ob es kein Morgen gäb(e) [ugs.] (Redensart); ungezähmt; mit Überschwang; orgiastisch; übermütig
Zähflüssigkeit; Zähigkeit; Viskosität
Beißer [ugs.]; Kauleiste [ugs.]; Gebiss; Zähne
tugendhaft; anständig; züchtig; vernünftig [ugs.]; moralinsauer [geh.] [pej.]; rein; moralisch; ordentlich [ugs.]; tugendsam; standhaft; gesittet; moralistisch (oft abwertend) [geh.]; sittsam
abhorrieren [geh.]; (sich) hüten; Skrupel haben; Bedenken tragen [geh.]; abhorreszieren [geh.]; zurückschrecken; zögern; zurückschaudern
nobel; feudal; erhaben; hehr (veraltet); großmütig; großzügig; edelmütig
disziplinieren; (jemanden) abwatschen [ugs.]; bestrafen (für); züchtigen; strafen
durchsuchen; (von A bis Z o.ä.) durchgehen; abgrasen [ugs.]; durchstöbern; durchkämmen [ugs.]; durch etwas gehen [ugs.]
Streicheln; Befummeln (derb); Liebkosen; Ankuscheln; Zärtlichkeit; Schmusen
strikt; hart; katonisch [geh.]; unnachsichtig; Haare auf den Zähnen haben [ugs.] (fig.); rigoros; streng; autoritär; (mit jemandem) ist nicht gut Kirschen essen [ugs.]; rigide
Zünglein an der Waage; entscheidend; kritisch (für); wesentlich; maßgeblich; ausschlaggebend; bestimmend; grundlegend
Zäpfchen; Suppositorium (fachspr.)
unter Kontrolle halten; im Zaum halten; (die) Kontrolle behalten (über); mäßigen; in Schach halten; zügeln; in Zaum halten
anständig; unbescholten; keusch; jungfräulich; züchtig; unbefleckt (bibl.); sittsam; unberührt; unverdorben; mädchenhaft; unschuldig; rein
Grund- (z.B. Grundkenntnisse); substanziell; fundamental; essenziell; elementar; von essentieller Bedeutung; wichtig; von essenzieller Bedeutung; grundlegend; von elementarer Bedeutung; essentiell; wesentlich; eminent [geh.]; von grundlegender Bedeutung; basal; primär; prinzipiell
freigebig; generös; in Geberlaune; gönnerhaft; großherzig; nobel (aus der Nehmerperspektive); spendierfreudig; Man muss auch gönnen können. [ugs.] (sprichwörtlich); freigiebig; hochherzig; spendabel; großzügig; großmütig
vergangen; gewesen; aus und vorbei [ugs.]; verflossen [ugs.]; es war einmal (und ist nicht mehr); das war (ein)mal [ugs.]; Die Zeiten sind vorbei. [ugs.] (Spruch); Geschichte (sein) [ugs.]; tot und begraben (z.B. Hoffnungen) (fig.); dahin [geh.]; passé; passee (alte Schreibung bis 2017); vorbei; aus (sein) mit [ugs.]; vorüber; Essig (sein) mit [ugs.]; herum; gelaufen; vorbei (sein) mit; rum [ugs.]; abgelaufen; beendet
entfachen; entflammen; Feuer machen; zündeln; in Brand setzen; anstecken [ugs.]; entzünden; anzünden
Gift nehmen können (auf) [ugs.]; gehen (können) nach [ugs.]; ausgehen können von; bauen (auf); ganz sicher sein (können); vertrauen; (sich) verlassen (auf); (einen) lassen können (auf) (derb); zählen (auf)
hitzköpfig; ungehalten [geh.]; jähzornig; cholerisch; unbeherrscht; grantig [ugs.]; genervt; ungeduldig; furibund (fachspr.) (lat., veraltet); unkontrolliert; exzitabel (fachspr.) (lat., medizinisch); aggressiv; fuchsteufelswild [ugs.]; tobsüchtig; rasend; wutentbrannt; reizbar; leicht erregbar; ungezügelt; wütend; aufbrausend; zornig; zügellos; impulsiv
in großen Zügen; umrisshaft; in groben Zügen; grob gesagt; vereinfacht gesagt; mit einfachen Worten
peu à peu (franz.); langsam aber sicher [ugs.]; zögernd; allmählich; sukzessive; mählich [geh.] (veraltend); langsam langsam [ugs.]; graduell; sukzessiv; nach und nach; mit der Zeit
bändigen; zügeln
vertrauenerweckend; integer (Person); zuverlässig; man kann darauf zählen; solide; verlässlich; ordentlich; reliabel (fachspr.); währschaft [Schw.]
langsam sein; vor sich hin trödeln (variabel); (sich) Zeit lassen; (es) langsam angehen lassen; vertändeln; klüngeln [ugs.] (rheinisch, veraltend); zögern; (he)rumtrödeln [ugs.]; bummeln; (sich) lange aufhalten mit [ugs.]; die Mühlen der (Justiz/Bürokratie/...) mahlen langsam; trödeln; (Zeit) vertrödeln
gluteninduzierte Enteropathie; Heubner-Herter-Krankheit; nichttropische Sprue; Glutenunverträglichkeit; glutensensitive Enteropathie; Sprue; Unverträglichkeit von Gluten; einheimische Sprue; intestinaler Infantilismus; Zöliakie
ballaballa [ugs.]; (jemandem) haben sie ins Gehirn geschissen (derb); birnig [ugs.]; doof [ugs.]; grenzdebil (derb); besemmelt [ugs.]; strunzdoof [ugs.]; (ein) Spatzenhirn haben [ugs.]; stupid; weiß nicht (mehr)) (was er sagt; nicht besonders helle; nicht bis drei zählen können [ugs.]; bedeppert [ugs.]; stockdumm; bekloppt [ugs.]; deppert [ugs.] [Süddt.]; unterbelichtet [ugs.]; nicht ganz dicht [ugs.]; saudoof [ugs.]; nicht (ganz) bei Trost [ugs.]; stupide; schwachköpfig; bescheuert [ugs.]; weiß nicht (mehr)) (was er tut; irrsinnig; dumm (Hauptform); (so) dumm wie 10 Meter Feldweg [ugs.]; beschruppt [ugs.]; dümmer als die Polizei erlaubt [ugs.]; geistig nicht (mehr) auf der Höhe; merkbefreit [ugs.]; dämlich; (so dumm) dich beißen doch die Schweine im Galopp [ugs.] (Spruch); Dumm geboren und nichts dazugelernt. [ugs.] (Spruch); strohdumm; dumm wie Brot [ugs.]; blöd; Stroh im Kopf (haben) (fig.); behämmert [ugs.]; von allen guten Geistern verlassen [ugs.]; strunzdumm [ugs.]; blöde; saudumm [ugs.]; beknackt [ugs.]; (so) dumm) (dass ihn die Gänse beißen [ugs.]; strunzendumm [ugs.]; keinen Grips im Kopf (haben); nicht gerade helle; gehirnamputiert (derb); belämmert [ugs.]; hirnig [ugs.]; bestusst [ugs.]; (voll) panne [ugs.]; (geistig) minderbemittelt; (total) Banane (sein) [ugs.]; naturblöd [ugs.]; unintelligent; selten dämlich (Verstärkung) [ugs.]; dumm wie Schifferscheiße (derb); talentfrei (ironisch); idiotisch; (die) Weisheit nicht mit dem Schöpflöffel gegessen haben [ugs.]; (die) Weisheit nicht mit Löffeln gegessen haben [ugs.]; (das) Pulver nicht erfunden haben [ugs.]; (so) dumm) (dass ihn die Schweine beißen [ugs.]; (geistig) beschränkt; (so) dumm wie Bohnenstroh [ugs.]; saublöd [ugs.]; hohl [ugs.]
von Fall zu Fall; hie und da [ugs.]; teils; teilweise; z. T.; partiell; stellenweise; zum Teil; selektiv; in einem bestimmten Ausmaß; hier und da [ugs.]; im Einzelfall; mitunter; in einzelnen Fällen
schmucklos; schnörkellos; gerafft; in groben Zügen; ohne Umschweife; mit knappen Worten; kurz gefasst (Hauptform); stichpunktartig; stichwortartig; in komprimierter Form; im Überblick; kurz und knapp; lakonisch; in geballter Form; mit dürren Worten; in konzentrierter Form; kurzgefasst; summarisch; konzis [geh.]; mit wenigen Worten; in Kurzfassung; im Telegrammstil; kurz zusammengefasst; kurz und bündig; überblicksartig; zusammengefasst; lapidar; kurz gehalten; aufs Wesentliche konzentriert
Kauderwelsch reden; ein (seltsames) Kauderwelsch sprechen; nuscheln; die Zähne nicht auseinander bekommen [ugs.]; radebrechen; etwas daherbrabbeln (von) [ugs.]; unverständlich sein; kaum zu verstehen sein; (sich) etwas in den Bart murmeln [ugs.]; brabbeln
Zähneknirschen; Zähnepressen; Bruxismus (fachspr.)
(wie) sein eigener Schatten [ugs.]; Hungerleider; vom Fleisch gefallen [ugs.]; halb verhungert [ugs.]; (die) Rippen einzeln zählen können (bei jemandem) [ugs.]; (stark) untergewichtig; (stark) unterernährt; (nur noch) Haut und Knochen [ugs.]; morbid [geh.]; (wie eine) wandelnde Leiche [ugs.]; klapperdürr [ugs.]; spindeldürr [ugs.]; eingefallen [ugs.]; marantisch (fachspr.) (medizinisch); ausgemergelt; (wie eine) Leiche auf Urlaub [ugs.]; (wie ein) wandelndes Gerippe [ugs.]; klapprig [ugs.]; abgemagert; (wie ein) lebender Leichnam (aussehen/herumlaufen) [ugs.]; marastisch (fachspr.) (medizinisch); abgemergelt; magersüchtig; ausgezehrt; ausgehungert; knochendürr [ugs.]; (nur noch ein) Schatten seiner selbst [ugs.]; hohlwangig; abgezehrt
unnachahmlich; sui generis (nachgestellt) [geh.] (lat.); einzig; wie kein anderer; steht allein (da); alleinig; einzel- / Einzel- (z.B. Einzelstück) (Einzelmeinung); ohnegleichen; singulär; unverwechselbar [ugs.]; beispiellos; einzig und allein (Verstärkung); wie kein zweiter; wie nichts sonst; einzigartig; sondergleichen [geh.]; unvergleichlich; einmalig; weißer Rabe (Person) (fig.); kommt nicht wieder (Gelegenheit) [ugs.]; nicht vergleichbar; nie gekannt; unikal (fachspr.); gibt's nur einmal (auf der Welt) [ugs.]; individuell; der seinesgleichen sucht [geh.]
Zünder; Auslöser; Zündvorrichtung
auf Streit aus; provozierend; kratzbürstig [ugs.]; zanksüchtig; zänkisch; streitsüchtig; kiebig [ugs.]; zickig [ugs.]
stumm bleiben; (den) Mund nicht aufbekommen; keinen Piep sagen [ugs.]; keine Antwort geben; kein Wort herausbekommen; keinen Mucks von sich geben [ugs.]; (jemandem) versagt die Stimme; schweigen (Hauptform); kein Sterbenswörtchen sagen [ugs.]; still schweigen (veraltet lit.) [geh.]; (den) Mund halten [ugs.]; (jemandes) Lippen sind versiegelt; (sich) in Schweigen hüllen [geh.]; (das) Sprechen verlernt haben [ugs.] (ironisch); (die) Zähne nicht auseinanderbekommen [ugs.]; keinen Ton herausbekommen; den Rand halten [ugs.]; schweigen wie ein Grab [ugs.]; sein Herz nicht auf der Zunge tragen [ugs.]; stumm wie ein Fisch sein (bildl.) [ugs.]; kein Wort (zu etwas) verlieren; keinen Ton sagen [ugs.]; nichts sagen; (jemandes) Kehle ist wie zugeschnürt; (das) Maul nicht aufkriegen [ugs.]
Großzügigkeit; Entgegenkommen; Konzilianz [geh.]; Gefälligkeit; Umgänglichkeit; Beau Geste [geh.] (franz.); Kompromissbereitschaft; Kulanz; Zuvorkommen
zähmen; domestizieren
Einschnitt; Bruch; Wendepunkt; Unterbrechung; Zäsur
(eine) Wucht [ugs.] (regional); Körperstrafe; Senge [ugs.]; Kloppe [ugs.]; Haue [ugs.]; den Arsch voll kriegen (derb); Schläge; langen Hafer kriegen [ugs.]; Prügel; Hiebe; Dresche [ugs.]; Keile kriegen [ugs.]; es setzt was; (es gibt) langen Hafer [ugs.]; (die) Jacke voll [ugs.]; (es gibt) was hinter die Löffel [ugs.]; Züchtigung; Abreibung [ugs.]; (es gibt) was hinter die Ohren [ugs.]; es setzt was mit dem Rohrstock; es setzt Prügel; Tracht Prügel
züchtig [geh.]; sittenstreng; tugendhaft [geh.]; puritanisch
Erfassung; Zählung; Bestandsaufnahme; Inventarisierung; Inventur
Gebiss; Totalprothese; falsche Zähne [ugs.]; dritte Zähne [ugs.]; Zahnersatz; Vollprothese
schmachten nach; Lust haben (auf); (sehr) hinter (etwas) her sein [ugs.]; nicht warten können auf; jiepern nach [ugs.] (regional); heiß auf (etwas) [ugs.]; (ganz) wild auf (etwas) [ugs.]; (einen) Gieper (haben) auf [ugs.]; (sehr) verlangen nach (Hauptform); geil auf (etwas) [ugs.]; spitzen auf; besessen von; herbeiwünschen; versessen auf; (sich) verzehren nach; (sich) sehnen nach; aus sein auf; begehren; lechzen (nach) [geh.]; (einen) Jieper (haben) auf [ugs.]; begierig auf; begehren nach; kaum erwarten können; verschmachten (nach); (einen) Jieper haben (auf) [ugs.] [Norddt.]; fiebern nach; ersehnen; (sich die) Finger lecken nach (fig.); hungern nach (fig.); gelüsten nach [geh.]; unbedingt haben wollen; spitz sein auf [ugs.]; süchtig nach; (inständig) verlangen nach; vor Lust (auf etwas) vergehen; verrückt nach; (jemandem) steht der Sinn nach; vor Verlangen (nach etwas) vergehen; sehnlichst vermissen; giepern nach [ugs.] (regional); hinter etwas her (sein) wie der Teufel hinter der armen Seele (sprichwörtlich); lange Zähne kriegen [ugs.] (selten); brennen auf; ...närrisch; gieren (nach); erpicht auf [geh.] (veraltend); begehrlich nach; sehnlichst begehren; herbeisehnen; scharf auf (etwas) [ugs.]; (jemandem) (das) Wasser im Mund zusammenlaufen (beim Gedanken an) [ugs.]; verrückt auf (etwas) [ugs.]; dürsten nach [geh.] (fig., poetisch); vergehen nach
(eine / diese) Kröte schlucken (müssen) [ugs.] (fig.); zähneknirschend [ugs.] (fig.); (eine / diese) bittere Pille schlucken (müssen) [ugs.] (fig.); zwangsweise; nolens volens [geh.] (lat.); zwangsläufig; wider Willen; (auch) gegen seinen Willen; der Not gehorchend) (nicht dem eigenen Triebe (geflügeltes Wort) [geh.]; wohl oder übel; in den sauren Apfel beißen (müssen und) [ugs.] (fig.); schweren Herzens (fig.); (auch) gegen ihren Willen; gezwungenermaßen; notgedrungen; unfreiwillig; widerwillig; ob jemand will oder nicht
Auslösezählrohr; Geiger-Müller-Zählrohr; Geigerzähler; Geiger-Müller-Indikator
keusch; unkörperlich; rein geistig-seelisch; platonisch; züchtig; (sexuell) enthaltsam
Kratzbürste [ugs.]; Xanthippe [geh.]; zänkisches Weib; Gewitterziege [ugs.]; Hausdrachen [ugs.]; feuerspeiender Drache [ugs.] (fig.); Zippe [ugs.]; Schlange [ugs.]; Zicke; Giftnudel [ugs.]; Besen [ugs.]; Krähe [ugs.]; Meckertante [ugs.]; boshaftes Weibsstück [ugs.]; Meckerziege [ugs.]; Drachen [ugs.]; Megäre [geh.] (bildungssprachlich); Furie; Hippe [ugs.]; Zimtzicke [ugs.] (ruhrdt.)
ins Grab sinken [geh.] (fig.); in den letzten Zügen liegen (auch figurativ); (den) Arsch zukneifen [vulg.] (fig.); (den) Löffel abgeben [ugs.] (fig., salopp); sein Leben lassen; (die) Augen für immer schließen (verhüllend); erlöschen; dahinscheiden (verhüllend); die Hufe hochreißen (derb) (fig.); abtreten (fig.); versterben; vor seinen Schöpfer treten [geh.] (fig.); seinen Geist aushauchen; dran glauben (müssen) [ugs.]; in die Ewigkeit abberufen werden [geh.] (fig.); (jemandem) schlägt die Stunde; entschlafen (fig.) (verhüllend); (den) Weg allen Fleisches gehen [geh.]; in die Grube fahren [ugs.] (fig.); ableben; seinen Geist aufgeben [ugs.]; von uns gehen (fig.); in die ewigen Jagdgründe eingehen; das Zeitliche segnen; den Geist aufgeben [ugs.]; verscheiden; ins Gras beißen [ugs.] (fig.); verdämmern; (jemandes) letztes Stündlein hat geschlagen; fallen (militärisch); uns verlassen (verhüllend); wegsterben; vor seinen Richter treten [geh.] (fig.); aus dem Leben scheiden (fig.); sterben (Hauptform); davongehen (fig.); von der Bühne (des Lebens) abtreten (fig.); seinen letzten Gang gehen (fig.); (seinen) letzten Atemzug tun; dahingehen [geh.] (verhüllend); heimgehen (fig.) (verhüllend); gehen (verhüllend); über die Klinge springen (lassen) (salopp); sein Leben aushauchen; sanft entschlafen (fig.) (verhüllend); (die) Reihen lichten sich (fig.); (seine) letzte Fahrt antreten [ugs.] (fig.); dahingerafft werden (von) [ugs.]
Spross [ugs.]; Gör [ugs.] (berlinerisch); Abkömmling; Kniebeißer [ugs.]; Kiddie [ugs.]; Heranwachsender; Sprössling; Nachwuchs; Nachkomme; Zögling [geh.]; Kid [ugs.]; (die) lieben Kleinen (u.a. mediensprachlich) (Plural); Knirps [ugs.]; Nachfahre; Kleine [ugs.] (weibl.); Gschropp [ugs.] (bair.); Kind (Hauptform); Blag [ugs.] (ruhrdt.); Kleiner [ugs.] (männl.); Panz [ugs.] (kölsch)
hart im Nehmen [ugs.]; zäh; erschütterungsfest; gefestigt; zählebig; stabil; belastbar; leistungsfähig; sicher; abgehärtet
kraulen; tätscheln; ei, ei machen [ugs.]; herumschmusen [ugs.]; herzen; schmusen; Zärtlichkeiten austauschen; schmiegen; an die Brust drücken; kuscheln; liebkosen; streicheln
zähmen; unter (seine) Kontrolle bringen; gefügsam machen; gefügig machen; an die Kandare nehmen [ugs.]
Zaumzeug; Zügel
Cäsium; Cs (Elementsymbol); Zäsium; Caesium (fachspr.); Alkalimetall
Haftgrund; Untergrund (z. B. für Farbe); Putzgrund; Grundierung
züchten; groß ziehen
Brandleger; Pyromane; Feuerleger; Zündler; Feuerteufel [ugs.]; Brandstifter
Z-Diode; Zenerdiode; Zener-Diode
zahllos; unzählbar; nicht abzählbar; unzählig; nicht zählbar
Applikate; Applikatenachse; z-Achse
Züricher; Zürcher; Einwohner Zürichs
(jemandem) keine Grenzen setzen (fig.); (jemanden) gewähren lassen; (jemandem) keine Zügel anlegen (fig.); nicht hindern
(ganz) ungeniert [ugs.]; unbesehen; schlankweg [ugs.]; ohne viel Federlesens [ugs.]; ohne Zögern; ohne lange zu fackeln [ugs.]; brevi manu [geh.] (lat.); ohne weiteres (Hauptform); ohne zu zögern; mir nichts) (dir nichts [ugs.]; umstandslos; ohne (lange) zu fragen; ohneweiters [Ös.]; kurz und schmerzlos; kurz entschlossen; spontan; ohne Wenn und Aber; a limine [geh.] (lat.); ohne lange zu überlegen; ohne langes Überlegen; ohne Weiteres; ohne Umschweife; einfach so; kurzentschlossen; kurzerhand; ohne viel Aufhebens; kurzweg; bedenkenlos; vom Fleck weg
übermütig; herausfordernd; verführerisch; zügellos; lasziv; sinnlich; geil [ugs.]
(sich) die Zähne ausbeißen [ugs.] (fig.); kein Bein auf die Erde kriegen [ugs.] (fig.); (sich) umsonst anstrengen; auf Granit beißen [ugs.] (fig.); (sich) vergeblich abmühen; keine Chance haben (gegen); keinen Fuß auf die Erde kriegen [ugs.] (fig.); auf keinen grünen Zweig kommen [ugs.] (fig.); es kommt nichts dabei heraus
blecken; Zähne zeigen; Lippen zurückziehen; fletschen [ugs.]
hart rangehen [ugs.]; (jemandem) an die Eier gehen (derb) (fig.); (jemandem) ans Leder gehen [ugs.] (fig., variabel); offensiv vorgehen; angreifen; in die Offensive gehen; Zähne zeigen [ugs.] (fig.)
fest im Sattel sitzen [ugs.]; die Zügel in der Hand halten [ugs.]; unter Kontrolle haben; im Griff haben
urwüchsig; bodenständig; waschecht [ugs.]; rustikal; zünftig; kernig; urig; gehörig
Zankhahn; Streithahn [ugs.]; Krawallnudel [ugs.]; Streithansl [ugs.] (bair., österr.); zänkische Person; Streithansel [ugs.] (bair., österr.); Zänker; streitsüchtige Person; Streithammel [ugs.]; Krawallbürste [ugs.]
Bangigkeit; Nervosität; Zähneklappern [ugs.]; Lampenfieber; Auftrittsangst; Beunruhigung; Herzklopfen
Zündapp Z 92;Zündapp 9-092
Punkt; Zähler [ugs.]
kurzen Prozess machen [ugs.]; schnell bei der Hand sein (mit); nicht lange überlegen; kurze Fünfzehn machen [ugs.]; nicht zögern; kurze Fuffzehn machen [ugs.]; nicht lange warten
vorbestraft (sein) [ugs.]; immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt gekommen; Verbrechen begangen haben; nicht zum ersten Mal (wegen eines Delikts) vor Gericht stehen; gerichtsnotorisch (sein) [ugs.]; mehrfach verurteilt [ugs.]; (sich) schuldig gemacht haben; einschlägig bekannt (wegen ...) (für ..., oder mit Kontextangabe, z.B. 'dem Gericht'); (schon so einige) Dinger gedreht haben [ugs.]; (sich) (so) einiges geleistet haben [ugs.]; kein unbeschriebenes Blatt (sein) [ugs.]; (etwas / so einiges) ausgefressen haben [ugs.]; auf die schiefe Bahn geraten [ugs.]; ein (langes / umfangreiches / imposantes o.ä.) Vorstrafenregister haben; dem Gericht (wohl)bekannt (sein); (etwas / einiges) auf dem Kerbholz haben [ugs.]; (ein) alter Kunde [ugs.] (fig., ironisch); aktenkundig (fachspr.)
(die) Geduld verlieren; Wut haben; (sich) grämen [geh.] (veraltend); Schnappatmung bekommen [ugs.] (fig.); wütend sein; (sich) ärgern (Hauptform); vor Wut kochen (fig.); (sich) aufregen; so eine Krawatte kriegen [ugs.] [Norddt.]; Wut im Bauch haben [ugs.]; genervt sein [ugs.]; Überdruss empfinden; keine Geduld mehr haben; einen Föhn kriegen [ugs.] (fig.); so einen Hals kriegen [ugs.]; mit der Geduld am Ende sein [ugs.]; sauer sein [ugs.]; (jemandem) reißt der Geduldsfaden [ugs.]; verrückt werden [ugs.]; zürnen [geh.]; einen dicken Hals kriegen [ugs.] (fig.)
vollständig gelogen; vom Anfang bis zum Ende gelogen; von A bis Z gelogen [ugs.]
peridural (fachspr.); Injektion i.d. Epiduralraum z. Periduralanästhesie
Umzugswagen; Zügelauto [Schw.]
Spendierfreudigkeit; Großherzigkeit; Generosität; Gebefreudigkeit; Freigiebigkeit; Spendabilität; Freigebigkeit; Weitherzigkeit; Großzügigkeit
zählbar; quantifizierbar; abzählbar
(überholte Vorstellungen o.ä.) über Bord werfen (fig.); alte Zöpfe abschneiden [ugs.] (fig.); (sich) von alten Verhaltensweisen trennen; heilige Kühe schlachten (fig.)
Zauderer; Zögerer
(sich) mit Zähnen und Klauen verteidigen (fig.); (sich) körperlich zur Wehr setzen; (sich) nach Leibeskräften widersetzen; (sich) mit Händen und Füßen wehren (auch figurativ); (sich) vehement wehren; (sich) erbittert wehren
Zollbeamter; Zöllner
überschlagen (z.B. Raumtemperatur) [ugs.] (regional); pipiwarm (derb); lauwarm; handwarm; lau; pisswarm (derb)
aus anderem Holz geschnitzt sein (Person) (Redensart) (fig.); (sich) abheben (von); differieren (bildungssprachl.) [geh.]; divergieren (bildungssprachl.) [geh.]; herausfallen; von anderer Art (sein); (sich) unterscheiden (von); anders sein (als); (sich) herausheben; verschieden sein; abweichen; einer anderen (... z.B. Sorte) zuzuordnen sein; nicht dazugehören
jungfräulich [ugs.] (fig.); brandneu [ugs.]; nigelnagelneu [ugs.]; frisch aus (der/dem - z.B. Druckerei); taufrisch; flatschneu [ugs.] (ruhrdt.); ganz neu; sehr neu; ofenfrisch [ugs.]; unberührt; frisch auf den Tisch; nagelneu [ugs.]; flammneu [ugs.]; noch ganz warm [ugs.]; unbenutzt; ofenwarm [ugs.]; funkelnagelneu [ugs.]
großzügig; gönnerhaft; leutselig; jovial
zölibatär; im Zölibat lebend
(großzügig) bewirten; regalieren [ugs.]
Zählerüberlauf; arithmetischer Überlauf
in der Oberliga mitspielen; ganz oben mitspielen; zur Meisterklasse zählen; zum besten gehören, was ... zu bieten hat (Journalistensprache)
Pfütze; Ansammlung von ... (z.B. Wasser); Lache; Pütz (kölsch)
den Ball flachhalten [ugs.] (fig.); (sich) zusammenreißen; nicht die Selbstbeherrschung verlieren; (sich) im Zaum halten; (sich) zügeln; (sich) mäßigen; (sich) unter Kontrolle haben; (dreimal) tief schlucken [ugs.]; an sich halten; (sich) zusammennehmen; (sich) im Griff haben; (sich) nicht gehen lassen; (die) Contenance wahren; (seine) Zunge hüten [geh.] (literarisch, veraltend); nicht ausrasten [ugs.]; nicht ausklinken [ugs.]; seinen Emotionen (Temperamenten o.ä.) nicht freien Lauf lassen; (sich) beherrschen; den Ball flach halten [ugs.] (fig.)
komplett; restlos; in jeder Beziehung; von vorne bis hinten; auf der ganzen Linie; vollends; ganz; von A bis Z; durch und durch; bis zum Anschlag (fig.); vollständig
Blinddarm; Caecum (fachspr.) (lat.); Coecum (fachspr.) (lat.); Intestinum Caecum (fachspr.) (lat.); Zökum (fachspr.); Zäkum (fachspr.); Cecum (fachspr.) (lat.); Typhlon Enteron (fachspr.) (griechisch)
den Ausschlag geben; der entscheidende Faktor (sein); das Zünglein an der Waage (sein)
Tränchen [pej.]; Träne (Hauptform); Zähre (veraltet)
24-Stunden-Zählung; astronomische Stundenzählung
zücken; ziehen; hervorziehen; hervorholen; herausziehen; herausnehmen; blankziehen (veraltet); herausholen
(jemandem) wachsen schon Flügel (derb) (sarkastisch); seine Tage beschließen [geh.]; in den letzten Zügen liegen; ans Sterben kommen [geh.] (veraltend); es bald hinter sich haben [ugs.] (salopp); (jemandes) letzte Tage sind gekommen; (jemandes) Tage sind gezählt; (es) geht zu Ende (mit jemandem); (bald) gehen (fig.) (verhüllend); im Sterben liegen (Hauptform); es nicht mehr lange machen (derb)
(sich) ausschweigen (Hauptform); (die) Zähne nicht auseinanderbekommen [ugs.]; jede Antwort verweigern; beharrlich schweigen; nicht singen [ugs.] (Jargon); aus jemandem ist nichts herauszubekommen; nichts sagen; (sich) bedeckt halten; dichtmachen [ugs.]; (die) Aussage verweigern; nicht mit der Sprache herausrücken [ugs.]; zusammenhalten wie Pech und Schwefel; keine Aussage machen; nichts sagen wollen (zu); (den) Mund halten [ugs.]; (die) Omertà gilt (für); der Omertà unterworfen (sein) [geh.]; nicht aussagen; dichthalten [ugs.]
Zählerkasten [ugs.]; Stromkasten [ugs.]; Sicherungskasten [ugs.]; Verteilerkasten [ugs.]; Elektroinstallations-Verteiler
Internatsschüler; Zögling (veraltend)
Koinobitentum; Coenobitentum; Zönobitentum
Kerbholz; Kerbstock; Zählstab; Zählholz
(sich) liebkosen; Zärtlichkeiten austauschen; (sich) küssen und kosen; (sich) herzen
(sich) nicht stören an; nichts dagegen haben (zu); nicht anstehen (zu) [geh.]; keine Bedenken haben (zu); nichts dabei finden (zu); nicht zögern (zu)
kurzzeitig; zügig; im Nu; in kurzer Frist; kurzfristig; schnell; in kurzer Zeit; innert Kürze [Schw.] [Ös.]
schuckern [ugs.] (regional); (eine) Gänsehaut bekommen; (jemandem) kalt sein; bibbern [ugs.]; frieren wie ein Schneider [ugs.]; schnattern [ugs.]; frieren; (vor Kälte) schlottern; frösteln; (jemandem) kalt werden; vor Kälte zittern; mit den Zähnen klappern
(jemandem) die Fresse polieren (derb); (jemandem) (einen) Kinnhaken verpassen; (jemandem) eins auf die Zwölf geben [ugs.]; (jemandem) (einen) Schlag (ins Gesicht) geben; zuschlagen; (die) Zähne einschlagen [ugs.]; (jemandem) eine reinhauen [ugs.]; (jemandem) (einen) Schlag (ins Gesicht) versetzen; (jemandem) ins Gesicht schlagen; (die) Fresse einschlagen (derb); (jemandem) einen auf die Zwölf verpassen [ugs.]; (jemandem) aufs Maul hauen [ugs.]
Anzündmittel; Zündmittel
Rohrstock; Züchtigungsinstrument; Erziehungshelfer [ugs.]; Stecken; spanisches Rohr (veraltet); gelber Onkel [ugs.]; Schlagstock
nicht zünden(d); kalt (Witz); nicht (wirklich) komisch; ohne (echte) Pointe; zieht nicht (Witz) [ugs.]
mit Feuer und Schwert wüten; Feuer legen; brandschatzen; abfackeln [ugs.]; sengen und brennen (veraltet); zündeln
ohne mich [ugs.]; rechne (aber) nicht mit meiner Unterstützung; (dann) sieh mal zu [ugs.]; sieh zu wie du klarkommst [ugs.]; (jedenfalls) viel Spaß dabei! [ugs.]; auf mich kannst du (dabei) nicht zählen
Die öffentliche Meinung zählt.; Vox populi, vox Dei (lat.); An der öffentlichen Meinung kommt niemand vorbei.
mit gerade mal (...) (Jahren); mit seinen kaum (...) Jahren; im jugendlichen Alter von; im zarten Alter von [ugs.]; mit zarten (...) Jahren; mit ihren kaum (...) Jahren; zählte kaum (...) Lenze [geh.] (poetisch); mit süßen (...) (Jahren)
(...) Jahre jung sein; (...) geboren sein; (...) Lenze zählen (lit. oder veraltet); (...) Jahre zählen (veraltet); im Jahr(e) (...) geboren sein; (...) Jahre alt sein (Hauptform); Jahrgang (...) sein; (...) sein; (...) Jahre auf dem Buckel haben [ugs.]; es auf (...) Jahre bringen
großzügig über etwas hinwegsehen; keine Probleme haben (mit); locker bleiben [ugs.]; (etwas) locker sehen [ugs.]
von Gewicht sein; (schwer) in die Waagschale fallen; zählen (Wort) (Meinung); Gewicht haben (fig.); etwas zu sagen haben; wichtig sein (Person) (Meinung)
tröten; trompeten (z.B. Elefant)
(mit etwas) in den letzten Zügen liegen (fig.); kurz vor dem Abschluss stehen
voller Ungeduld erwarten; die Tage zählen; nicht abwarten können; die Minuten zählen; kaum erwarten können
Zögling (veraltet); geht (noch) zur Schule [ugs.]; Schüler (Hauptform); Schulkind; Schuljunge (männl.); Schulbub (männl.) [Süddt.]; Schulmädchen (weibl.)
Färbung; Farbschlag (Züchtung); Farbe
nach zähem Ringen (fig.); schwere Geburt (fig.); Zangengeburt (fig.)
schnüren (z.B. Füchse); traben; langsam laufen
langsam (aber zügig) laufend; im Trab; in mäßigem (Lauf-) Tempo; im Dauerlauf
nicht für Ordnung sorgen; (irgendwo) ist kein Zug drin [ugs.]; keinen Zug haben (in) [ugs.]; drunter und drüber gehen (es) [ugs.]; die Zügel schleifen lassen (fig.)
um sich werfen (mit) [ugs.]; es hagelt (nur so) (fig.); nicht sparen an; (nur so) um sich schmeißen (mit) [ugs.]; großzügig austeilen; nicht sparen mit; (es) nicht fehlen lassen (an)
in großem Maßstab; massiv; in großem Umfang; in großem Rahmen; in großem Stil; großzügig
kokeln; mit Feuer spielen; zündeln; herumkokeln
Zählwerks-Enigma; Enigma-G; Zählwerksmaschine; Glühlampen-Chiffriermaschine ENIGMA mit Zählwerk; ENIGMA G; ENIGMA-G; Abwehr-Enigma
Knochengestell [ugs.] (fig.); (ein) Haufen Knochen [ugs.]; man kann alle Rippen (einzeln) zählen (bei) (variabel); (an jemandem ist) nichts dran [ugs.]; Klappergestell [ugs.]; (ein) wandelndes Gerippe [ugs.]; (ein) Strich in der Landschaft [ugs.]; (nur noch) Haut und Knochen [ugs.]; nichts zwischen den Rippen haben (variabel); Hungerkünstler (fig.); Hungerhaken [ugs.]; (ein) schmales Handtuch [ugs.] (regional)
Z-Baum; Zukunftsbaum
voll (z.B. Haar); üppig (sprießend); dicht
alphabetisch (Hauptform); abclich (selten); von A bis Z; abecelich (selten)
Franchise; Zuzahlung (z.B. für Medikamente); Eigenanteil; Kostenbeteiligung; Selbstbehalt; Selbstbeteiligung
sitzen (fig.); zünden (Witz) (Pointe) (fig.); treffen
(einer Kategorie) zuzuordnen sein; fallen unter; zählen zu; unter (...) zu verbuchen sein; rangieren unter; kommen unter; gehören zu
in Geberlaune sein; nicht knausern; (sich) als großzügig erweisen; sich nicht lumpen lassen; (etwas) springen lassen [ugs.]; (sich) großzügig zeigen; (sich) in Geberlaune zeigen; die Spendierhosen anhaben
exzessiv; zuchtlos; wild; orgiastisch; ausschweifend; zügellos; hemmungslos
(etwas) ruhig tun (können) [ugs.]; nicht zögern (zu); einfach (bei Aufforderungen) [ugs.]; nur (nach Aufforderungsform) [ugs.]; sich keinen Zwang antun (und ...); keine Hemmungen haben (zu)
(die) Hosen anhaben (fig.); Flintenweib (fig.) (scherzhaft-ironisch); (Frau) mit Haaren auf den Zähnen (fig.)
(bereits) an seinem Ursprungsort bekämpfen; (den) Sumpf (z.B. der Vetternwirtschaft) trockenlegen (fig.); (das) Übel an der Wurzel packen (Redensart); (die) Quelle (von etwas) trockenlegen (selten); (das) Übel bei der Wurzel packen (Redensart); mit Stumpf und Stiel beseitigen (Redensart); radikal bekämpfen
Entzündungspunkt; Zündtemperatur; Zündpunkt; Entzündungstemperatur; Selbstentzündungstemperatur
reichlich bemessen; fett [ugs.] (fig.); dick [ugs.] (fig.); üppig; ansehnlich (Rente) (Pension, Tantiemen, Diäten); großzügig
Streicheleinheiten geben; sanft streichen über; streicheln; zärtlich berühren
wie in einem Märchen; fantastisch; magisch; phantastisch; märchenhafte Züge haben(d); märchenhaft
Pilling; Fussel; Knötchen (auf Textilien) (z.B. Pullover); Wollknötchen; Wollmaus [ugs.] (regional); Möppchen [ugs.] (regional); Miezel [ugs.] (regional)
variieren; voneinander abweichen; (sich) (voneinander) unterscheiden; geteilt (z.B. Meinung); unterschiedlich sein (Hauptform)
benutzerunfreundlich; wenig benutzerfreundlich; ergonomisch unzureichend (z.B. Software)
vom Netz nehmen (Reaktor) (Server); außer Betrieb nehmen; abfahren (Aggregat) (z.B. Turbine); (vorübergehend) abschalten
(etwas) in die Hand nehmen (fig.) (Hauptform); (die) Zügel in die Hand nehmen (fig.); aktiv werden; (die) Initiative ergreifen; (selbst) das Heft in die Hand nehmen (fig.); nicht darauf warten) (dass jemand anders etwas tut (variabel)
(sich) verlassen können auf; zählen können auf; vertrauenswürdig (sein); verlässlich (sein)
zügig vorangehen; es geht zügig voran (mit); Fahrt aufgenommen haben
einzeln nennen; herunterbeten; anführen (Beispiele) (Gründe ...); aufzählen; auflisten; (alle) nennen; (einzeln) angeben; vorbringen; aufsagen; Punkt für Punkt nennen; aufführen (= nennen); vortragen (z.B. vor Gericht)
Beherrschung; Abschwächung; Zähmung; Abbremsung; Zügelung
Abschwächung; Beherrschung; Abbremsung; Bändigung; Zügelung; Mäßigung; Zähmung
Zucht; Züchtung; züchterische Entwicklung
Beharrlichkeit; dicke Bretter bohren können [ugs.] (fig.); langer Atem (fig.); Ausdauer; Durchhaltevermögen; Zähigkeit; Hartnäckigkeit
lange Zähne machen; (Essen) nicht anrühren; (das Essen) stehen lassen; (den) Teller wegschieben; (etwas) nicht essen wollen; (von etwas) nichts essen wollen
widerwillig essen; (jemandem) schlecht schmecken; herumkauen auf; mit langen Zähnen essen; (jemandem) nicht schmecken; (im Essen) herumstochern
(...) damit du (et)was zwischen die Rippen bekommst; (...) damit du (et)was in den Magen bekommst; (...) damit du (et)was zwischen die Zähne bekommst; (...) damit du nicht vom Fleisch fällst
ins Aus schlagen (z.B. Tennis); zu weit schlagen; verschlagen (Ball)
(alles) durchsprechen; (komplett) durchsprechen; (etwas) ausdiskutieren (Hauptform); zu Ende besprechen; zu Ende diskutieren; (etwas) durchquatschen [ugs.]; von A bis Z besprechen; (etwas) durchkauen [ugs.] (fig.); in aller Ausführlichkeit diskutieren
Auspeitschung; körperliche Züchtigung; Tracht Prügel; Prügelstrafe; Bastonade; Auspeitschen
kanonisiert; kanonisch; zum Bibelkanon zählen(d)
entschärfen; unscharf machen; (den) Zünder entfernen
Hauptsache, etwas zwischen den Zähnen [ugs.] (variabel); füllt den Magen [ugs.]
hochgerüstet; überrüstet; vor Kanonen starrend; waffenstarrend; bis an die Zähne bewaffnet (fig.)
im Zollmaßstab; zöllig; auf Zoll-Basis
hängig; abfallend (z. B. Grundstück)
großzügig; generös; spendabel; splendid; freigebig
(jemand) hat was zu sagen; (ihre) Meinung zählt (weibl.); (ihm) wird zugehört (männl.); (seine) Meinung zählt (männl.); (ihr) wird zugehört (weibl.); (sein) Wort hat Gewicht (männl.); beachtet werden; (ihr) Wort hat Gewicht (weibl.)
Volumen haben (z.B. Haar); Fülle haben; bauschig; aufgeplustert (Frisur) (negativ)
Zählvariable; Laufindex; Laufvariable
sein Eigen nennen [geh.]; (etwas) in Händen haben; (der) Eigentümer sein; besitzen (Hauptform); (der) Besitzer sein; haben (Hauptform); in (seinem) Besitz haben; innehaben [geh.]; zu seinen Besitzungen zählen (können) [geh.]; verfügen über
in jemandes Besitz sein; (jemandem) sein [ugs.] (salopp); zu jemandes Besitzungen zählen [geh.]; (sich) in (jemandes) Besitz befinden; meins (deins) (seins, ihrs ...) sein [ugs.]; (jemandem) gehören
Was gibt's da lange zu überlegen?; Warum so zögerlich?
Hölzestielchen [ugs.] (regional); Hümmelken [ugs.] (westfälisch); Hümmchen [ugs.] (westfälisch); Knippchen [ugs.] (regional); Hipkesmess [ugs.] (niederrheinisch); Kneipchen [ugs.] (hessisch); Pittermesschen [ugs.] (rheinisch, ruhrdt.); Aberrämmchen [ugs.] (nordhessisch); Schälmesser; Kartoffelschälmesser; Zöppken [ugs.] (Solinger Platt); Schneiddeiferl [ugs.] (bair., fränk.); Pittermesser [ugs.] (rheinisch, ruhrdt.); Hipken [ugs.] (niederrheinisch); Tourniermesser (fachspr.); Pitter [ugs.] (ruhrdt.)
zündende Idee; Geistesblitz (Hauptform); (jemanden) durchfährt der Gedanke (dass ...); plötzliche Eingebung; genialer Einfall; Erleuchtung
ordentlich was in der Hose haben [ugs.] (fig., verhüllend); von der Natur großzügig bedacht [geh.] (verhüllend); Meiner braucht sich nicht zu verstecken. [ugs.] (fig., verhüllend); (untenrum) gut bestückt (verhüllend)
eingerostet; umständlich (zu bedienen); (nur) schwer zu drehen; schwergängig (Hauptform); schwer zu bedienen; schwer zu bewegen; zäh (fig.)
Volumenviskosität; zweite Viskosität; Zähigkeitskoeffizient
Feuerstein [ugs.]; Zündstein
... aber pronto [ugs.]; ... aber subito [ugs.]; ... aber dalli [ugs.]; ... aber zügig [ugs.]; ... und zwar (ganz) schnell; ... aber zackig [ugs.]; ... aber schnell (jetzt) (Hauptform); ... aber schleunigst [ugs.]; ... und zwar (ein bisschen) plötzlich [ugs.]
jedes Schräubchen (an / von etwas) kennen [ugs.]; in- und auswendig kennen; alles wissen (über); kennen wie seine Westentasche; perfekt beherrschen; auf Du und Du (mit) (fig.); jedes Detail kennen; bestens kennen (Hauptform); in allen Einzelheiten kennen; von A bis Z kennen; (sich) bestens auskennen (mit / in)
ein Muster an (z.B. Gewissenhaftigkeit); Vorbild (Person) (Hauptform); (ein) leuchtendes Beispiel; das Idealbild (eines / des z.B. perfekten Ehemanns); ein Muster von einem (z.B. hilfsbereiten Schüler); (das) Musterexemplar (eines / einer guten z.B. Führungspersönlichkeit); der ideale (z.B. Teamchef); die (ideale) Verkörperung eines (z.B. Naturwissenschaftlers); Leitfigur
Zünglein an der Waage (der Macht) (fig.); Königsmacher (fig.)
in (z.B. roten) Farbtönen (gehalten); in (z.B. Rot) gehalten
(ausländische / ethnische) Community; die dort lebenden ... (z.B. Marokkaner); die hier lebenden ... (z.B. Japaner); (ausländische) Diaspora; Bevölkerungsanteil (statistisch); Gemeinde
(sich) nicht durchsetzen; nur von wenigen (z.B. benutzt) werden (variabel); (ein) Nischenphänomen bleiben
du redest wie (z.B. deine Mutter); aus dir spricht (z.B. deine Mutter)
(sich) zusammenreißen; (etwas) aushalten; da durchmüsssen [ugs.] (fig.); (die) Zähne zusammenbeißen
mannhaft ertragen; Indianer kennt keinen Schmerz. [ugs.] (Spruch); (die) Zähne zusammenbeißen (fig.)
Konfektionsware; fabrikmäßig produziert; in Serie hergestellt; aus (einer) Serienproduktion; fertig konfektioniert; (z.B. Kleidung) von der Stange
zögerlich; zurückhaltend; nur zögernd
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2020
Your feedback:
Ad partners


Sprachreisen.org