DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Gott
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: Gott by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
glorios; (es) in sich haben; eindrucksvoll; hat sich gewaschen (ugs., fig.); imposant; großartig; nicht ohne (ugs.); triumphal; von Format (Person); bemerkenswert; eindrücklich; Ehrfurcht gebietend; erstaunlich; formidabel; grandios; nicht von schlechten Eltern (ugs., sprichwörtlich); beeindruckend (Hauptform); ehrfurchtgebietend; nicht von Pappe (ugs.); ruhmreich; glanzvoll; (etwas tun) wie ein junger Gott (ugs.); überwältigend; glorreich; Beachtung verdienen(d); glänzend
arrogant; hochmütig; hochnäsig; sehr von sich (selbst) eingenommen; breitspurig (ugs.); kennt (auch) keine kleinen Leute mehr (ugs., scherzhaft-ironisch); anmaßend; blasiert (geh.); versnobt; dünkelhaft (veraltet); hält sich für was Besseres (ugs.); hält sich für den Größten (ugs., männl.); aufgeblasen (ugs.); trägt die Nase hoch (ugs., fig.); auf dem hohen Ross sitzen (Redensart, fig.); hält sich für sonst wen; hält sich für die Größte (ugs., weibl.); hybrid (geh.); hält sich für was Besonderes (ugs.); überheblich; hoffärtig (veraltet); eingebildet; hält sich für Gott weiß wen (ugs.); vermessen; stolz
gottlob; (es) ist ein Glück (dass); (Dem Herrn) sei's getrommelt und gepfiffen. (scherzhaft, variabel); glücklicherweise; zum Glück (Hauptform); Gott sei Dank (ugs.); dem Himmel sei Dank
nackig (ugs.); wie Gott sie schuf (weibl.); entblößt; barfuß bis zum Hals (ugs.); hüllenlos; textilfrei; nackicht (ugs.); wie Gott ihn schuf (männl.); nichts anhaben; im Adamskostüm (männl.); splitternackt (ugs.); entblättert; ausgezogen; enthüllt; splitterfasernackt (ugs.); pudelnackt (ugs.); entkleidet; nackt (Hauptform); nackend (regional); im Evakostüm (weibl.); mit bloßer Haut; unbekleidet; im Naturzustand (scherzhaft); nackert (ugs., süddt.); im Evaskostüm (weibl.); blank
sakrilegisch (religiös); sündig (religiös); frevelhaft; frevlerisch; gottlos; gotteslästerlich (religiös); wider Gott; freventlich (veraltend); blasphemisch (geh., religiös)
Idol; falscher Gott; Abgott; Götze (abwertend); Götzenbild (abwertend)
lieber Gott (Anrede) (ugs., Kindersprache); Der Ewige; Gott; Schöpfer; Allvater; Allmächtiger; Weltenlenker; Herrgott; Urschöpfer
herzlichen Dank (ugs.); danke (Hauptform); danke schön; vielen Dank; vielen lieben Dank; merci (ugs.); danke Ihnen!; man dankt (ugs.); lieben Dank (ugs.); danke sehr; vergelt's Gott (ugs.); Firma dankt! (ugs., Spruch); besten Dank (ugs.); ich habe zu danken; heißen Dank (ugs.); Gott vergelt's (ugs.); danke vielmals; danke dir!; verbindlichsten Dank (ugs.); wir haben zu danken
von wegen! (ugs.); keineswegs; nö (ugs.); nein (Hauptform); nix da (ugs.); naa (ugs., süddt.); auf gar keinen Fall; Nachtigall, ick hör dir trapsen. (ugs., Spruch, berlinerisch); keine Spur (ugs.); nä (ugs.); nicht im Entferntesten (geh.); mit Nichten und mit Neffen (Kalauer) (ugs., Spruch); denkste (ugs.); mitnichten; nicht doch!; ausgeschlossen; Gott behüte! (ugs.); nee (ugs., regional); kein Gedanke (ugs.); nicht im Geringsten (geh.); ist nicht (ugs.); nichts da (ugs.); weit gefehlt (geh.); negativ (fachspr., Jargon); Fehlanzeige (ugs.); auf keinen Fall
Gott; Gottheit
blasphemisch; verhöhnend; gotteslästerlich; Gott lästernd
Thor; (der erste) Sohn des Gottes Odin; Donnergott; Gott des Donners
(römischer) Liebesgott; Momo Stasijev (fachspr.); Cupido; Gott der Liebe; Amor; Kupido
Glaube an einen einzigen Gott; Monotheismus
Poseidon (griechisch); Gott des Meeres; Neptun (römisch)
Hades (griechisch); Gott der Unterwelt; Pluto (römisch)
Allah [islamisch]; Jehova [jüdisch]; Herr; Elohim [jüdisch]; Adonai [jüdisch]; Demiurg [gnostisch]; Abraxas [gnostisch]; Gott
Gespräch mit Gott; Gebet; Fürbitte
nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen (ugs.); nicht päpstlicher als der Papst sein (wollen) (ugs.); den lieben Gott 'en guten Mann sein lassen (ugs.); (alle) fünf gerade sein lassen (ugs.); (etwas) nicht (so) genau nehmen; wir wollen mal nicht so sein (ugs., Spruch, regional, variabel); nicht alles auf die Goldwaage legen (fig.); (sich) nicht (so kleinlich) anstellen (ugs.)
(jemanden) nicht die Bohne interessieren (ugs., Redensart); nichts am Hut haben (mit); (jemandem) egal sein (Hauptform); (jemanden) nicht nervös machen; (jemanden) nicht kümmern (veraltend); (jemandem) nicht den Schlaf rauben (fig.); (jemandem) schnurz sein (ugs.); (jemandem) scheißegal sein (derb); sprich zu meiner Hand (ugs., Spruch, variabel); (jemandem) sowas von egal sein (ugs.); (jemandem) einerlei sein; keinen Wert legen auf; (mit etwas) nichts zu tun haben; (sich) nicht (weiter) kümmern um (ugs.); (sich) nicht scheren um; pfeifen auf (ugs.); (jemandem) schnurzpiepe sein (ugs.); den lieben Gott einen guten Mann sein lassen (ugs., Redensart); (jemandem) latte sein (ugs.); (jemanden) nicht anfechten (geh., veraltend); (jemandem) gleichgültig sein; mit den Achseln zucken; (jemandem) piepegal sein (ugs.); erzähl das der Parkuhr (ugs., Spruch, veraltet); nichts geben auf (ugs.); (jemandem) wumpe sein (ugs., regional); drauf scheißen (vulg.); (herzlich) egal sein (ugs.); (jemanden) nicht interessieren; (jemanden) nur peripher tangieren (geh.); keinen gesteigerten Wert legen auf (ugs.); (jemandem) Latte sein (ugs.); (jemandem) (glatt / direkt) am Arsch vorbeigehen (derb); das tangiert mich (äußerst) peripher (geh., Spruch); (an jemandem) abprallen (fig.); das kannst du deinem Frisör erzählen (ugs., Spruch); (jemanden) gleichgültig lassen; (jemanden) nicht scheren (geh., veraltend); (jemandem) wurscht sein (ugs.); (jemanden) nicht jucken (ugs.); (jemanden) nicht tangieren; Scheiß drauf! (vulg., Spruch); (völlig) kalt lassen; Scheiß der Hund drauf. (derb, Spruch); (jemandem) schnuppe sein (ugs.); (jemanden) nicht unruhig schlafen lassen (fig.); (jemanden) nichts angehen; (jemanden) nicht kratzen (ugs.)
mutterseelenallein; (völlig) isoliert; (völlig) allein; (sich) selbst überlassen; allein gelassen; allein auf weiter Flur; einsam und allein; ganz allein; sehr allein; niemand kümmert sich um; (ganz) auf sich gestellt; auf sich (allein) gestellt; von Gott und allen guten Geistern verlassen
(die) goldene Stimme aus Prag (ugs.); Karel Gott
ach herrje! (ugs.); ach du lieber Gott! (ugs.); oh weiowei! (ugs.); ach du grüne Neune! (ugs.); ach Gottchen! (ugs., ironisierend); au weia! (ugs.); auwei! (ugs.); oh je! (ugs.); oh weia! (ugs.); oh jemine! (ugs., veraltet)
wunders was; Gott weiß was (ugs., Hauptform); wer weiß was (ugs.); sonst was (ugs.)
glauben; gläubig sein; religiös sein; gottgläubig sein; einen Glauben haben; an Gott glauben
Gott bewahre! (ugs., veraltet); alles, nur das nicht! (ugs.); mal den Teufel nicht an die Wand! (ugs., sprichwörtlich); um Gottes willen! (ugs.); (jemand / etwas) hätte (mir) gerade noch gefehlt! (ugs.); das fehlte noch! (ugs.); bloß nicht! (ugs., ironisch); um Himmels willen! (ugs.); nicht auszudenken! (ugs.); Himmel nein! (ugs.)
(es) darauf ankommen lassen; (sein/das) Schicksal herausfordern; alles auf eine Karte setzen; alles riskieren (ugs.); alles aufs Spiel setzen; (es) wissen wollen (ugs.); Gott versuchen (relig.); alles verlieren können (ugs.); aufs Ganze gehen
Gott hab ihn selig; Allah sei seiner Seele gnädig; möge Allah seiner Seele gnädig sein; er möge in Frieden ruhen; Friede seiner Asche; er möge ruhen in Frieden
Hau ab! (ugs.); Verschwinde! (ugs.); Fahr zur Hölle! (aggressiv) (derb); Sieh zu, dass du Land gewinnst! (ugs.); Mach, dass du wegkommst! (ugs.); Geh mit Gott, aber geh! (Redensart); Verzieh dich! (ugs.); Schieß in'n Wind! (ugs.); Da ist die Tür! (ugs.); Schleich di! (ugs., süddt.); Mach die Fliege! (ugs.); Abmarsch! (ugs.); Zisch ab! (ugs.); Raus (mit dir)! (ugs.); Zieh Leine! (ugs.); Mach 'n Abgang! (ugs.); Wegtreten! (militärisch); Schieb ab! (ugs.); Scher dich zum Teufel! (ugs., veraltend); Geh sterben! (vulg.); Schleich dich! (ugs.); Pack dich! (ugs.); Scher dich fort! (ugs., veraltend); Mach 'ne Fliege! (ugs.); Abflug!; Geh weg! (ugs.); Verpiss dich! (derb); Fort mit dir! (veraltet); Geh!; Scher dich weg! (ugs., veraltend); Geh mir aus den Augen! (ugs.); Mach Meter! (ugs., österr.); Geh mir vom Acker! (ugs.); Schwirr ab! (ugs.)
auch das noch (ugs.); ich werd' nicht mehr! (ugs.); Ach Gottchen! (ugs.); da schau her! (ugs.); oh jemine! (ugs., veraltet); nein, sowas! (ugs.); Ach du meine Nase! (ugs.); ich glaub' ich steh im Wald! (ugs.); Ach herrjemine! (ugs.); oh je! (ugs.); nein, so was! (ugs.); ach herrje! (ugs.); ich glaub' mein Schwein pfeift! (ugs.); Ach du dickes Ei! (ugs.); (nein) sag bloß! (ugs.); (ach du) heiliger Strohsack! (ugs.); (es ist) nicht zu fassen! (ugs.); Ach du Scheiße! (derb); Schreck lass nach! (ugs.); oh là là (ugs., franz.); Ach du liebes Herrgöttle! (ugs.); da legst di nieda! (ugs., bair.); heilig's Blechle! (ugs., schwäbisch); man glaubt es nicht!; Schockschwerenot! (ugs., veraltet); ach du lieber Gott! (ugs.); Das haut einen glatt vom Stuhl (ugs.); nein, so etwas! (ugs.); Ach du liebes Lieschen! (ugs.); ach was! (ugs.); (ach du) heiliger Bimbam! (ugs.); (na) sieh mal einer guck! (ugs.); ich glaub' es nicht!; Oh Gottogott! (ugs.); unglaublich! (ugs., Hauptform); das hat (mir) gerade noch gefehlt (ugs.); Ach, du Schreck! (ugs.); Ach Gott! (ugs.); Wahnsinn! (ugs.); ist nicht wahr! (ugs.); Ach du liebes bisschen! (ugs.); (es ist) nicht zu glauben! (ugs.); Oh Gott! (ugs.); ach du grüne Neune! (ugs.); (ach) du lieber Himmel! (ugs.); Teufel auch! (ugs., variabel); ich krieg' zu viel! (ugs.); das darf (doch) nicht wahr sein! (ugs.); mein lieber Mann! (ugs.)
oberster Gott; Hauptgott
mitnichten (geh.); bestimmt nicht; durchaus nicht; sicher nicht; wahrhaftig nicht; beileibe nicht; wahrlich nicht; weiß Gott nicht (ugs.); gewiss nicht; in der Tat nicht; sicherlich nicht; wirklich nicht (Hauptform); nicht wirklich (ugs.); alles andere als
sicher kein; fürwahr kein; gewiss kein; wahrhaftig kein; wirklich kein; weiß Gott kein (ugs.); alles andere als ein; tatsächlich kein; in der Tat kein; nicht wirklich ein; beileibe kein; bestimmt kein; wahrlich kein
Gott ja (ugs.); wenn Sie (unbedingt) darauf bestehen; wenn du das sagst ... (ugs.); na dann ... (ugs.); (...) aber bitte!; na denn ... (ugs.); (das ist) deine Entscheidung! (ugs.); warum auch nicht; wie auch immer ...; wenn Sie meinen; wenn du (unbedingt) meinst ...; das musst du selbst wissen (ugs.)
dies und das; alles Mögliche und Unmögliche (ugs., scherzhaft); etliches; (sich über) Gott und die Welt (unterhalten); Diverses; (so) manches; Verschiedenes; viel(es); einiges (Hauptform); dieses und jenes; alles Mögliche; dies und das und jenes (ugs., scherzhaft); nichts Bestimmtes; dies und jenes; alles und nichts (ugs.)
allabendlich; alle Abende; an allen Abenden; an jedem Abend; Abend für Abend; immer abends; jeden Abend, den Gott werden lässt (geh., Spruch, veraltet); jeden Abend (Hauptform)
grüß Gott! [Süddt.]; Gott zum Gruße; ich grüße Sie; sei gegrüßt (geh.); seien Sie mir gegrüßt; seien Sie gegrüßt (geh.); grüß dich! (ugs.); sei mir gegrüßt; grüß euch!
leben wie ein Fürst; aus dem Vollen leben; (es sich) gut gehen lassen; herrlich und in Freuden leben; leben wie die Made im Speck (ugs.); leben wie Gott in Frankreich (ugs.); leben wie die Fürsten; (das) Leben genießen
Gott Vater (christl.); Gottvater (christl.); Vater (christl.)
(ein) Gott (fig.); Gigant (fig.); Titan (fig.); Riese (fig.)
Grundgütiger (ugs.); Oh mein Gott (ugs.)
gnade dir Gott; (sonst) geschieht ein Unglück; wehe (dir) (wenn); ... dann Nacht Mattes (ugs., rheinisch)
zusehen (müssen), wo man bleibt; für sich selbst sorgen (müssen); seinen (eigenen) Vorteil sichern; sich selbst helfen (müssen); sehen (müssen), wo man bleibt; Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott. (Sprichwort)
Wer nicht hören will, muss fühlen. (sprichwörtlich); Kleine Sünden bestraft (der liebe) Gott sofort. (Spruch)
(sich) versündigen (an); Gott versuchen; Gott lästern
wenn alles gut geht (Hauptform); wenn alles nach Plan läuft; drei Mal auf Holz geklopft (dabei auf den Tisch klopfend); wenn nichts dazwischenkommt; so Gott will; mit etwas Glück; wenn alles glattgeht
ich schwöre dir nackend in die Hand (dass) (ugs., ruhrdt.); ich schwöre (es) auf (...); auf Ehre und Gewissen (veraltend); beim Barte des Propheten; ich schwöre (es) (Hauptform); beim Leben meine(s) (...); bei meiner Ehre; bei meiner Seligkeit; bei allem, was mir heilig ist; so wahr mir Gott helfe
den lieben Gott einen guten Mann sein lassen (ugs., Redensart); (seine) Pflichten vernachlässigen; (sich) um nichts kümmern (Hauptform); die Dinge schleifen lassen (fig.)
Blasphemie (be)treiben; gotteslästerliche Reden führen; blasphemieren; (Gott) lästern
kontemplieren; bedenken; (sich Gott und/oder sein Werk) bewusst machen; (sich in Gott und/oder sein Werk) versenken; nachsinnen
der Himmel soll mich strafen (wenn); du kannst mich totschlagen (wenn); und wenn du mich totschlägst; Gott soll mich strafen (wenn); der Herr soll mich strafen (wenn); ich will auf der Stelle tot umfallen (wenn)
mit allem rechnen müssen; es kann Gott weiß was passieren (ugs.); für nichts garantieren können
jeder für sich und Gott gegen alle (ironisierend); (etwas) alleine hinbekommen wollen; (etwas) selbst versuchen; Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott. (sprichwörtlich); versuchen, alleine klarzukommen
huch!; Gott, hab ich mich jetzt erschrocken! (ugs.); Schreck lass nach! (ironisierend); oh je!; oh Schreck und Graus! (veraltend)
gottgleich (sein); Herr über Leben und Tod (sein) (variabel); (sich) wie ein Gott aufführen
denken man ist der Größte (ugs., variabel); (sehr) von sich eingenommen sein; (sich) für den Nabel der Welt halten (fig.); (sich) für Gott weiß wen halten (ugs.); (für jemanden) dreht sich alles nur um ihn selbst (ugs.); (sich) für den Mittelpunkt der Welt halten (fig.); (sich) für wichtig halten
(sich) jetzt für Gott weiß wen halten; (sich) jetzt für den Größten halten; (jemandem) zu Kopf(e) gestiegen sein (Erfolg, Lob, Auszeichnung) (fig., Hauptform)
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2019
Your feedback:
Ad partners


Sprachreise mit Sprachdirekt
Sprachreisen.org