DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Weiter
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: weiter
Word division: wei·ter
by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
links liegen lassen [ugs.]; nicht (weiter) beachten; hinweggehen über; (einfach) übergehen; nicht einsteigen auf
belanglos; kleiner Fisch [ugs.] (fig.); Zweit...; unwichtig (Hauptform); nebensächlich; sei's drum [ugs.]; Neben...; unter "ferner liefen" (kommen) [ugs.]; uninteressant; unwesentlich; zweitrangig; bedeutungslos; ohne Belang; von untergeordneter Bedeutung; nichtssagend; irrelevant; nachgeordnet; kleiner; Bagatell...; zu vernachlässigen; keinen Schuss Pulver wert [ugs.]; vernachlässigbar; unerheblich; weniger wichtig; marginal; nicht ins Gewicht fallend; egal; nicht wichtig; Nebensache; Rand...; kannste vergessen [ugs.]; nicht (weiter) der Rede wert; nachrangig; Sonst hast du keine Probleme? [ugs.] (Spruch); unbedeutend; nicht von Interesse; nicht entscheidend; unmaßgeblich; peripher; unbeträchtlich; sekundär; (mit etwas) hat es nicht viel auf sich
schmeißen [ugs.] (fig.); (sich) geschlagen geben; (etwas) stecken [ugs.]; (sich) beugen; (sich mit etwas) abfinden; in den Sack hauen [ugs.]; passen; (den) (ganzen) Kram hinschmeißen [ugs.]; einpacken (können) [ugs.] (fig.); (die) Waffen strecken; (es) aufstecken; (das) Handtuch werfen [ugs.] (fig.); (sich dem) Schicksal fügen; kapitulieren; nicht weiterversuchen; (das) Feld räumen (müssen) (fig.); (den) (ganzen) Bettel hinschmeißen [ugs.]; die weiße Fahne hissen [ugs.] (fig.); resignieren; (etwas) auf sich beruhen lassen; klein beigeben; (den) (ganzen) Bettel hinwerfen [ugs.]; (es) aufgeben; (sich) schicken (in) [geh.] (veraltet); nicht weiterverfolgen; aufgeben (Hauptform); (den) (ganzen) Krempel hinschmeißen [ugs.]; (das) Handtuch schmeißen [ugs.] (fig.); (die) Brocken hinwerfen [ugs.]; nicht weiter versuchen; (einen) Rückzieher machen; (es mit/bei etwas) bewenden lassen; aufhören zu kämpfen; (sich) ins Bockshorn jagen lassen [ugs.]; (die) Brocken hinschmeißen [ugs.]; (die) Flinte ins Korn werfen [ugs.] (fig.); aufstecken [ugs.]; (sich dem) Schicksal ergeben; passen müssen; abbrechen [ugs.]; (die) Segel streichen [ugs.]; hinschmeißen [ugs.]; zurückrudern [ugs.] (fig.)
weitab; fern; weit weg; in weiter Ferne
(weiter) nach ... gehen [ugs.]; Bildschirminhalt verschieben; rollen; scrollen; blättern
weiter blättern; umblättern; umschlagen
(jemanden) jagen; hinter jemandem her sein [ugs.]; weiter verfolgen; (jemanden) treiben; (jemandem) nachsetzen; (jemanden) vor sich her treiben; (jemanden) verfolgen
so gerne wie ich (etwas tun) würde) (aber [geh.]; kommt (überhaupt) nicht in Frage [ugs.]; denk nicht mal dran! [ugs.] (Spruch); daraus wird nichts; wo denkst du hin!; träum weiter! [ugs.] (Spruch); Ding der Unmöglichkeit [ugs.]; da kannst du lange drauf warten [ugs.]; da könnte ja jeder kommen (und ...)! [ugs.]; beim besten Willen nicht [ugs.]; da musst du früher aufstehen! [ugs.] (fig.); kommt nicht in die Tüte [ugs.] (Spruch, fig.); wo denken Sie hin!; nicht mit mir! [ugs.]; ausgeschlossen; vergiss es! [ugs.] (Spruch); vergessen Sie's! [ugs.]; völlig ausgeschlossen; so haben wir nicht gewettet! [ugs.]; das kannst du dir abschminken [ugs.] (fig.); daraus wird nix [ugs.]; wo kämen wir (denn) da hin (,wenn ...)! [ugs.] (emotional); unmöglich
am Ende sein [ugs.]; am Ende seiner Kräfte sein; nachlassen; ermüden; kraftlos werden; nicht mehr (weiter) können; abkacken (derb); erlahmen; schlapp machen; schlappmachen; erschlaffen; müde werden; ermatten; versagen; abbauen; die Kräfte verlieren
obendrein; des Weiteren; nicht zuletzt; und; über (...) hinaus; auch weil; zudem; unter anderem; ansonsten; ferner; neben alldem; weiter; daneben; zumal; überdies; ebenso; darüber hinaus; i. a. [geh.] (bildungssprachlich, lat., selten); auch; im Übrigen; weiterhin; u. a.; zugleich; inter alia [geh.] (bildungssprachlich, lat., selten); hierneben; zusätzlich; außerdem; weiters [Ös.]; dazu
ad infinitum (lat.); bis zum Gehtnichtmehr [ugs.]; ...marathon; immer weiter; unermesslich; endlos; nicht enden wollen; uferlos; Dauer...; unendlich; unaufhörlich; unmessbar; unbeschränkt; überlang; ohne dass ein Ende abzusehen ist; endlos weiter; nicht enden wollend; Marathon...; unzählig; nicht abreißen; Endlos...
und wie sie alle heißen [ugs.]; u. v. a. m. (Abkürzung); und so weiter (Hauptform); und viele(s) andere mehr; und seinesgleichen; und ihresgleichen; usw. (Abkürzung); und haste nich gesehn [ugs.]; et cetera perge perge (lat.); und und und [ugs.]; et cetera; und so weiter und so fort; und Ähnliches mehr; o. Ä. (Abkürzung); und Co.; etc. pp. (Abkürzung); usf. (Abkürzung); usw. usf. (Abkürzung); & Co.; oder Ähnliches; etc. (Abkürzung); und Konsorten
(nur) (eine) Fingerübung [ugs.]; einfache Sache; Leichtigkeit; (jemanden nur) ein Lächeln kosten [ugs.] (fig.); Sonntagsspaziergang [ugs.] (fig.); (nur ein) Klacks mit der Wichsbürste [ugs.]; ein Leichtes [ugs.]; eine meiner leichtesten Übungen [ugs.] (Redensart); Spaziergang [ugs.] (fig.); (das) (reinste) Kinderspiel (fig.); Pipifax [ugs.]; kleine Fische [ugs.] (fig.); Spielerei; (ein) Kinderspiel [ugs.] (fig.); Pappenstiel [ugs.]; Kleinigkeit [ugs.]; Klacks [ugs.]; (ein) Leichtes (für jemanden) (Hauptform); kein Kunststück [ugs.]; einfachste Sache der Welt; keine Hexerei [ugs.]; kein Hexenwerk [ugs.]; wenn's weiter nichts ist ... [ugs.] (Spruch)
vorwärts; entlang; weiter; fürbass (veraltet)
gedankenlos; aus Unachtsamkeit; ohne einen Gedanken daran zu verschwenden; nachlässig; schludrig [ugs.]; unaufmerksam; aus Unkonzentriertheit; frisch) (fromm, fröhlich, frei (ironisch, selten); fahrlässig; aus Sorglosigkeit; unbedacht [geh.]; schlampig [ugs.]; gedankenverloren [geh.]; ohne weiter darüber nachzudenken; unachtsam; achtlos
Vorwärts...; nach vorn; weiter; progressiv; vorwärts; voran
aus dem einzigen Grund (dass); schlicht und einfach; schlicht und ergreifend; einzig und allein; alleinig; nur (Hauptform); einzig; bloß; nichts als; und sei es nur; schier; ausschließlich; nichts weiter als; allein; lediglich
halt stopp! [ugs.]; keinen Schritt weiter!; halt!; stopp!; stehenbleiben!; bis hierher und nicht weiter
vergrößern; anheizen (Konflikt); schüren; anstacheln; befeuern; ins Kraut schießen lassen (fig.); (weiter) an der Spirale der Gewalt drehen (fig.); Auftrieb geben; nähren [geh.]; hochkochen lassen (fig.); Öl ins Feuer gießen [ugs.] (fig.); Nahrung geben [ugs.]; anfachen
keine Ruhe geben [ugs.]; insistieren [geh.]; nicht aufhören zu fragen; nicht aufhören Fragen zu stellen; nachbohren [ugs.]; (immer weiter) bohren [ugs.]; zusätzliche Fragen stellen; ausfragen; urgieren [Ös.]; nachhaken; (immer) weitere Fragen stellen; hartnäckig nachfragen; (immer/noch) mehr wissen wollen; (jemanden) löchern [ugs.]; aushorchen; nicht locker lassen [ugs.]
unhaltbar; obsolet (geworden) [geh.]; Wegfall der Geschäftsgrundlage (fachspr.) (juristisch, veraltet); nicht (weiter) der Rede wert; nichtig; hinfällig; (hat sich) erledigt [ugs.]; haltlos; nicht weiter beachtenswert; nicht mehr erforderlich; unbegründet; gegenstandslos
unwichtig (sein) (Hauptform); nicht relevant sein; schnuppe sein [ugs.]; sekundär sein; keine Geige spielen [ugs.] (fig., scherzhaft); (etwas) tut nichts zur Sache; (hier) nur peripher relevant sein (hochgestochen) [geh.]; total egal sein [ugs.]; nichts machen [ugs.]; nicht (so) wichtig sein; keine Rolle spielen; (hier) nur am Rande interessieren; scheißegal sein (derb); nur am Rande erwähnt werden [geh.]; (völlig) Wurscht sein [ugs.]; nicht interessieren; (völlig) nebensächlich sein; egal sein [ugs.]; nicht (weiter) der Rede wert sein; nicht schlimm sein; nicht von Belang sein; keine Beachtung finden; nicht darauf ankommen; ohne Belang sein; unmaßgeblich sein; keine Bedeutung haben; uninteressant sein [ugs.]; einerlei sein; nichts zu sagen haben [ugs.]; schnurzpiepe sein [ugs.]; schnurz sein [ugs.]; nebensächlich sein; irrelevant sein; ohne (jede) Relevanz sein
im nächsten Absatz (variabel); weiter unten; in einem der nächsten Absätze (variabel); im Weiteren; nachfolgend; später; folgend; im weiteren Verlauf des Textes; nachstehend; im Folgenden
abhaken (können) [ugs.]; nicht weiterverfolgen; (sich) aus dem Kopf schlagen (können) (fig.); (sich etwas) abschminken [ugs.] (fig.); knicken können [ugs.] (salopp); nicht weiter d(a)rüber nachdenken [ugs.]; vergessen (können); (sich etwas) in die Haare schmieren können [ugs.] (fig.)
in Schweigen verfallen; nicht mehr sprechen; nichts weiter sagen; verstummen (Hauptform); still werden; aufhören zu reden; ruhig werden; nichts mehr sagen
bleiben; überleben; (sich) behaupten; erhalten bleiben; weiter bestehen; seinen Mann stehen; gewachsen sein; (sich) gewachsen zeigen; fortbestehen; standhalten; dicke Bretter bohren [ugs.] (fig.); fortdauern; überdauern; fortleben; weiterbestehen; durchhalten; (sich) halten
nicht weiter drüber nachdenken [ugs.]; Ein gutes Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen. [ugs.] (Sprichwort); (sich) keine Sorgen machen (müssen); (sich) keinen Kopf machen [ugs.]; (sich) keine Gedanken machen [ugs.]; keine Bedenken (zu) haben (brauchen); unbesorgt sein; ganz beruhigt sein (können) (formelhaft); ruhig schlafen können (fig.)
drauf scheißen [vulg.]; keinen Wert legen auf; (völlig) kalt lassen; (jemanden) gleichgültig lassen; das kannst du deinem Frisör erzählen [ugs.] (Spruch); (an jemandem) abprallen (fig.); (jemandem) Latte sein [ugs.]; sprich zu meiner Hand [ugs.] (Spruch, variabel); (jemandem) schnurz sein [ugs.]; (jemandem) wumpe sein [ugs.] (regional); (jemandem) egal sein (Hauptform); (jemandem) (glatt / direkt) am Arsch vorbeigehen (derb); erzähl das der Parkuhr [ugs.] (Spruch, veraltet); (sich) nicht (weiter) kümmern um [ugs.]; den lieben Gott einen guten Mann sein lassen [ugs.] (Redensart); (jemanden) nicht scheren [geh.] (veraltend); pfeifen auf [ugs.]; (jemandem) sowas von egal sein [ugs.]; (jemandem) wurscht sein [ugs.]; (jemandem) einerlei sein; (sich) nicht scheren um; (jemanden) nicht nervös machen; (jemandem) schnuppe sein [ugs.]; (jemanden) nichts angehen; nichts am Hut haben (mit); (jemandem) nicht den Schlaf rauben (fig.); (jemanden) nicht kratzen [ugs.]; (jemandem) piepegal sein [ugs.]; (jemanden) nicht interessieren; (jemandem) latte sein [ugs.]; (mit etwas) nichts zu tun haben; Scheiß der Hund drauf. (derb) (Spruch); (jemanden) nicht anfechten [geh.] (veraltend); (jemanden) nur peripher tangieren [geh.]; (jemanden) nicht kümmern (veraltend); (jemandem) schnurzpiepe sein [ugs.]; (jemanden) nicht jucken [ugs.]; (jemandem) scheißegal sein (derb); Scheiß drauf! [vulg.] (Spruch); (jemandem) gleichgültig sein; (jemanden) nicht unruhig schlafen lassen (fig.); (jemanden) nicht tangieren; mit den Achseln zucken; nichts geben auf [ugs.]; (herzlich) egal sein [ugs.]; (jemanden) nicht die Bohne interessieren [ugs.] (Redensart); keinen gesteigerten Wert legen auf [ugs.]; das tangiert mich (äußerst) peripher [geh.] (Spruch)
(etwas) spricht für sich (selbst); das sagt alles [ugs.]; Kommentar überflüssig. [ugs.]; (zu etwas) ist nichts weiter zu sagen [ugs.]
keine Sorge! [ugs.]; denk nicht weiter drüber nach! [ugs.]; alles wird gut! [ugs.]; mach dir keinen Kopf! [ugs.]; sei unbesorgt!; mach dir keine Gedanken! [ugs.]; (jetzt) mach dir (mal) keine Sorgen! [ugs.]; du kannst (ganz) unbesorgt sein [ugs.]
sehr allein; einsam und allein; auf sich (allein) gestellt; (sich) selbst überlassen; allein auf weiter Flur; ganz allein; mutterseelenallein; von Gott und allen guten Geistern verlassen; niemand kümmert sich um; allein gelassen; (ganz) auf sich gestellt; (völlig) allein; (völlig) isoliert
als ob! [ugs.] (jugendsprachlich); wo kämen wir denn da hin! [ugs.] (Spruch); das könnte dir so passen! [ugs.]; wie käme ich denn dazu!; Denkste) (Puppe! [ugs.]; Das wäre (ja) noch schöner! [ugs.]; da könnte ja jeder kommen! [ugs.] (Spruch); das werd(e) ich ganz bestimmt nicht (tun)! (Hauptform) (variabel); Träum weiter! [ugs.]; sonst noch was? [ugs.] (ironisch); Da kannst du aber (lange) drauf warten! [ugs.]; Das hättest du wohl gerne! [ugs.]; (aber) nicht mir mir! [ugs.]; sonst noch Wünsche? [ugs.] (ironisch); wo werd' ich denn! [ugs.]; Pustekuchen! [ugs.]; wo denkst du hin!? [ugs.]; alles klar (lakonisch abwehrend) [ugs.]; So weit kommt's noch! [ugs.]; Das wüsste ich aber! [ugs.]; wer's glaubt wird selig [ugs.] (Spruch, ironisch); Spinn dich aus! [ugs.]; aber hallo! [ugs.]; So siehst du aus! [ugs.] (Spruch); da können Sie aber lange drauf warten! [ugs.]; Aber sonst geht's dir gut (oder)!? [ugs.] (ironisch); ja nee, is klar [ugs.]; Von wegen! [ugs.]
(eine) Grenze setzen; bis hierher und nicht weiter (sagen); (eine) rote Linie ziehen
(sich) nicht weiter befassen (mit); schubladisieren [ugs.]
wieder zur Ruhe kommen; (sich) nicht weiter aufregen; (endlich) Ruhe geben; nicht weiter angehen gegen; runterkommen
(das) Ende der Fahnenstange (fig.); (noch) weiter geht's nicht
nicht weiterverfolgen; (darauf) verzichten (zu); auf sich beruhen lassen; (einer Sache) nicht weiter nachgehen; (es) bewenden lassen (mit); (es) belassen bei
weiter gefasst; in weiterem Sinne; in erweitertem Verständnis
beiseite lassen; nicht (weiter) eingehen auf; außen vor lassen
auf einsamem Posten sein; mit einer Meinung allein dastehen; (eine) Einzelmeinung (vertreten); keine Lobby haben (fig.); (nur) seine persönliche Meinung (verhüllend); nicht unterstützt werden; alleinstehen mit (fig.); allein auf weiter Flur dastehen (mit) (fig.); isoliert sein; auf verlorenem Posten stehen (mit) (fig.); keine Verbündeten haben; keine Unterstützung finden; allein dastehen (mit) (fig.); (ein) einsamer Kämpfer (sein)
(die) Sache nicht weiter (voran) bringen; harmloses Geplänkel; Spielerei; Getändel; Ringelpiez mit Anfassen [ugs.]
in Maßen; nicht besonders; mäßig; nicht weiter; nicht sonderlich
hemmungslos eskalieren; (eine) Spirale von etwas in Gang setzen; immer schlimmer werden; (sich) immer weiter steigern; (sich) immer weiter hochschaukeln
(ein) Dauerzustand (sein); unaufhörlich weiter...; (gar) nicht wieder aufhören (zu); kein Ende finden
na und? [ugs.]; (na) wennschon! [ugs.]; ja na und? [ugs.]; und wenn schon!; ja und? [ugs.]; und weiter? [ugs.]; (und) selbst wenn...!
weiter wie bisher; (etwas ist / war) nicht ungewöhnlich; wie gewöhnlich; nichts Außergewöhnliches; alles beim Alten; wie gehabt [ugs.]; wie eh und je; wie gewohnt; wie üblich; wie sonst auch; das Übliche; wie zuvor (auch); unverändert; wie (schon) immer
lustig (weiter...); munter (weiter...); immer munter; fröhlich (weiter); ungeniert; einfach nicht aufhören (zu); unverdrossen; einfach weiter; frisch) (fromm, fröhlich, frei (veraltend)
(eine Weile) liegen lassen; (sich) nicht weiter beschäftigen (mit); beiseitelegen
(jemandem) geht die Puste aus [ugs.]; (es) geht nicht mehr (weiter); nichts geht mehr; (es) ging nicht mehr (weiter); (jemanden) verlassen die Kräfte; keine Kraft mehr haben; kann nicht mehr (weiter)
durcheinandergehend; querbeet; lustig (weiter); immer locker [ugs.]; wahllos; (einfach) drauflos; immer munter [ugs.]
nicht weiter interessiert an; (jemanden) lieb und nett finden (aber ...); kein (weitergehendes) Interesse haben an
eine nützliche Information (sein); (das) hilft einem weiter; danke für die Information; (das ist) gut zu wissen; das merke ich mir
automatisch; von selbst; nichts weiter zu unternehmen brauchen; von allein; ohne weiteres Zutun
passen (Kartenspiel) (Hauptform); aussteigen; nicht (weiter) mitgehen
damit kann ich (auch) nichts anfangen; dafür kann ich mir nichts kaufen; davon hab ich nichts; (das) macht mich (jetzt auch) nicht schlauer; das bringt mich (auch) nicht weiter
(die) Belieferung einstellen; (die) Lieferung stoppen; (den) Hahn zudrehen (fig.); nicht weiter beliefern
Was kümmert es den Mond, wenn ihn ein Hund anbellt.; Was kümmert es die stolze Eiche, wenn sich ein Eber daran reibt. (variabel); Die Hunde bellen) ((und) die Karawane zieht weiter. (Sprichwort)
halten (Beziehung) (Ehe); fortbestehen; bestehen bleiben; Bestand haben; von Dauer sein; (weiter) bestehen
verloren geben; (es) aufgeben zu suchen; aufhören zu suchen; nicht weiter suchen (nach); (die) Hoffnung aufgeben) (etwas wiederzufinden; (jemanden / etwas) abschreiben; auf die Vermisstenliste setzen; sausen lassen [ugs.]; als Verlust verbuchen; nicht länger suchen (nach) (Hauptform); auf die Verlustliste setzen
(sich) aufschaukeln; (immer) schlimmer werden; (die) Spirale der Gewalt dreht sich weiter; eskalieren; (eine) Spirale (der Gewalt) in Gang setzen; (sich) hochschaukeln (fig.)
nicht wirklich eine Überraschung sein [ugs.]; vorauszusehen sein; nicht überraschen; nicht weiter verwunderlich sein; wenig überraschend kommen; abzusehen sein; zu erwarten sein; (sich) (an drei Fingern) ausrechnen (können) [ugs.] (variabel); wen wundert's! (Spruch); (etwas ist) kein Wunder; (schon) gerechnet haben mit; was Wunder) (dass (...)
(aber) sonst hast du keine Probleme (oder)? [ugs.] (Spruch); wenn's weiter nichts ist... [ugs.]; wenn das deine einzigen Probleme sind... [ugs.]
und in alle Ewigkeit so weiter; und so weiter ad infinitum; und immer so weiter
(es gibt) keine besonderen Vorkommnisse (floskelhaft); (hier) ist nichts weiter los [ugs.]; (hier ist) alles ruhig; es gibt nichts zu vermelden
hör mir auf (mit ...) [ugs.]; bemüh dich nicht weiter; ah geh! [ugs.] (bair.); verschone mich mit (...); schon gut; spar die (das) [ugs.]; (das) kannst du dir schenken [ugs.]; lass (es) gut sein; gib dir keine Mühe; geh mir weg! [ugs.] (ruhrdt.); lass stecken! [ugs.] (salopp); hör mir (bloß) uff (mit ...) [ugs.] (berlinerisch)
liegen bleiben; liegenbleiben; immer noch liegen; weiter liegen; nicht hochgenommen werden; nicht weggenommen werden
keine Müdigkeit vorschützen! [ugs.]; nicht nachlassen!; weiter geht's!
Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr. [ugs.] (scherzhaft-ironisch, sprichwörtlich, variabel); Frechheit siegt! (Spruch)
(weiter) im Landesinneren; weit weg von der Grenze; im Hinterland
(das) hat nichts zu sagen; (das) steckt nichts (weiter) dahinter; (da) musst du dir nichts bei denken
sei vorsichtig; ich warne dich (Hauptform); mach nur so weiter! [ugs.] (Spruch); ich sage es dir im Guten [ugs.]; du spielst mit deinem Leben (drohend); du wirst schon sehen) (was du davon hast [ugs.]
red' keinen Unsinn; erzähl' keinen Blödsinn; träum' weiter; spinn dich aus; was erzählst du da!
nichts weiter dazu sagen; unkommentiert bleiben; (etwas) so stehen lassen (fig.); keinen Kommentar abgeben zu; unwidersprochen bleiben
bleiben bei; bestehen auf; beharren auf; (weiter) aufrechterhalten (Aussage) (Behauptung); nicht abzubringen sein von; steif und fest behaupten
die Füße stillhalten (fig.); nicht weiter in Erscheinung treten; (sich) bedeckt halten; im Hintergrund stehen; im Hintergrund bleiben; (sich) im Hintergrund halten; nicht öffentlich in Erscheinung treten
(nicht aufzuhaltende) Verschlechterung; immer weiter zunehmende Verschlechterung; Abwärtsspirale
(sich) gegenseitig runterziehen; (sich) gegenseitig (immer weiter) nach unten schaukeln; (sich) gegenseitig nach unten ziehen
im Schwinden begriffen sein; auf den Sankt-Nimmerleinstag verschieben (fig.); (immer) unwahrscheinlicher werden (lassen); auf unbestimmte Zeit verschoben werden; in weite Ferne rücken (lassen) (Hauptform); (sich) weiter entfernen von; schwinden (lassen)
Hinterzimmer (auch figurativ) (Hauptform); Zimmer nach hinten (he)raus; nicht einsehbarer (separater) Raum; (weiter) hinten liegender Raum
(den) Lohn weiter zahlen [ugs.]; (das) Gehalt weiter zahlen [ugs.]; (den) Lohn fortzahlen (Amtsdeutsch); (das) Arbeitsentgelt fortzahlen (fachspr.) (juristisch); (das) Gehalt fortzahlen (Amtsdeutsch); (jemanden / den Lohn / das Gehalt) durchbezahlen [ugs.]
(seine) Hand von jemandem abziehen; (jemandem) seine Unterstützung entziehen; (jemandem) die weitere Unterstützung versagen; nichts mehr zu tun haben wollen (mit jemandem); (jemanden) nicht weiter unterstützen; (jemanden) fallenlassen; (jemanden) fallenlassen wie eine heiße Kartoffel
nichts (weiter) als; einfach [ugs.]; nur (Hauptform); bloß; rein
nichts Besonderes; nichts weiter; eigentlich nichts (nur ...) [ugs.]
weiter mit sich herumschleppen (auch figurativ); weiter mit sich herumtragen; nicht loslassen können (fig.)
nichts weiter brauchen [ugs.]; alles haben) (was man braucht; (jemandem) fehlt es an nichts
(jemandem) leichtfallen; (sich) nicht überwinden müssen; nicht weiter darüber nachdenken; (für jemanden) die normalste Sache der Welt sein [ugs.]; nicht lange darüber nachdenken; leichten Herzens (tun); (sich) etwas nicht (sehr) zu Herzen nehmen; mit leichtem Herzen (tun)
dranbleiben!; bleib am Ball; nicht nachlassen!; (mach) so weiter; weiter so
(einer Sache) nachgehen (Hauptform); hinterherrecherchieren; (etwas) weiter verfolgen; (die Hintergründe) zu ermitteln versuchen; aufzuklären versuchen; (etwas) nicht auf sich beruhen lassen
nicht weiter überraschen(d sein); auf der Hand liegen; (nur allzu) verständlich sein; (nur allzu) natürlich sein; nahe liegen; (nur allzu) menschlich sein; naheliegend (sein); (nur allzu) logisch sein
(mit etwas) abgeschlossen haben; ad acta gelegt haben; (etwas) abgehakt haben; nicht weiter darüber nachdenken; hinter sich gelassen haben
im Dialog bleiben; (die) Gespräche fortsetzen; im Gespräch bleiben; (die) Verhandlungen fortsetzen; weiter verhandeln
dem Straßenverlauf folgen; geradeaus weiterfahren; nicht abbiegen; auf der Straße bleiben; weiter geradeaus fahren
(jemanden) nicht (weiter) tangieren (fig.); (jemanden) kaltlassen (fig.); (jemanden) unberührt lassen (fig.); (jemanden) nicht berühren (fig.); (an jemandem) vorbeigehen (fig.); nicht den Nerv (von jemandem) treffen (fig.); (jemanden) kalt lassen (fig.); (an jemandem) abprallen (fig.); (jemanden) nicht (weiter) beeindrucken
einstellen; nicht weiterführen; absetzen (TV-Serie); nicht weiter produzieren
vergiss es (gleich wieder) [ugs.]; denk nicht weiter darüber nach [ugs.]; nur laut gedacht haben [ugs.]; (etwas ist / war) nur so'ne Idee [ugs.]
prinzipiell; aus prinzipiellen Motiven; grundsätzlich; ohne das (weiter) zu begründen (variabel); aus prinzipiellen Gründen; aus Prinzip
so anlegen, dass es bis (weiter nach) unten reicht; (etwas) herunterziehen (bis)
weiter anziehen; noch einmal anziehen; noch einmal festziehen; nachziehen (Schraube)
(da ist) Endstation (fig.); (da ist) Ende; weiter geht's nicht
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2020
Your feedback:
Ad partners


Sprachreisen.org