DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
von
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: von by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
abfahren; losfahren [ugs.]; (von etwas) fortfahren; abfliegen; abdüsen [ugs.]; wegfliegen; davonfahren; wegfahren; abreisen; aufbrechen
Erythrozytogenese (fachspr.); Erythrogenese (fachspr.); Erythropoese (fachspr.); Erythrozytopoese (fachspr.); Bildung von roten Blutkörperchen
wunderbar; phantastisch; magnifik [geh.] (veraltet); absoluter Wahnsinn [ugs.]; hammergeil (Jugendsprache) [ugs.]; (ein) Traum; ganz großes Kino [ugs.] (fig.); geil (jugendsprachlich) [ugs.]; süperb [geh.]; begnadet [geh.]; megacool [ugs.]; (aller)erste Sahne [ugs.]; zum Niederknien [geh.]; absolut irre [ugs.]; genial; fulminant; vom Feinsten [ugs.]; urst (ostdeutsch-jugendsprachlich) [ugs.]; fantastisch; von höchster ... (Intensität o.ä.); berückend [geh.]; beispiellos; großartig (Hauptform); bäumig [ugs.] (schweiz., veraltet); umwerfend; (das) fetzt [ugs.]; überragend [geh.]; (eine) Offenbarung [geh.]; top [ugs.]; ausgezeichnet; super [ugs.]; phänomenal; Wahnsinn [ugs.]; himmelsgleich [geh.]; toll [ugs.]; du kriegst die Motten! (Ausruf) [ugs.]; klasse [ugs.]; nicht zu toppen [ugs.]; unglaublich; traumhaft; bestens [ugs.]; hervorragend; überwältigend; Hammer! (Jugendsprache) [ugs.]; glänzend; einzigartig; absolut super [ugs.]; saugeil (jugendsprachlich) [ugs.]; affengeil [ugs.]; erstklassig; ohne Beispiel; brillant; von außerordentlicher Qualität; wundervoll; superb [geh.]; herausragend; (das) rockt [ugs.]; wumbaba (neol.) (ironisch) [ugs.]; ganz große Klasse; fabelhaft; exzellent; Spitze [ugs.]; atemberaubend; himmlisch; unvergleichlich; atemraubend; unübertroffen; nicht zu fassen [ugs.]; sagenhaft; unübertrefflich; zum Sterben schön [geh.]; grandios; hinreißend
undeutsch; ausländisch; landfremd (veraltet); fremdstaatlich; fremd; welsch (veraltet); nicht von hier [ugs.]; mit Migrationshintergrund [ugs.]; fremdländisch
zur Kenntnis nehmen; Notiz nehmen (von); vermerken
(sich) einen schlanken Fuß machen (sprichwörtlich); (sich) fortstehlen; (sich) davonstehlen; (sich) langsam entfernen (von)
für unschuldig befinden; freisprechen; von jeder Schuld freisprechen; für unschuldig erklären; lossprechen (von)
abfahren auf [ugs.]; stehen auf [ugs.]; (jemandem) belieben; (sich) loben [geh.]; (etwas) für gut befinden; ich lobe mir [geh.]; (ganz) begeistert sein von; (sich) begeistern für; liken [ugs.] (engl.); eine Vorliebe haben für; gerne mögen; mögen
marginal; klein; überschaubar [ugs.] (ironisch); bescheiden (Summe) (Lohn); gering; mickrig [ugs.]; von geringem Umfang; winzig; mickerig [ugs.]; unbedeutend; dünn [ugs.]; wenig (Hauptform)
auf dem neuesten Stand; von heute; up to date (engl.); neu; neoterisch [geh.]; zeitgerecht; neuzeitlich; aktuell; heutig; modern; auf der Höhe der Zeit [ugs.]; topaktuell (werbesprachlich); neumodisch (leicht abwertend); zeitgemäß; fortschrittlich; neuartig; à jour (franz.)
Dekantieren; vorsichtiges Abgießen (von Wein) (Wasser); Dekantation
eindrucksvoll; ehrfurchtgebietend; glanzvoll; Ehrfurcht gebietend; nicht von schlechten Eltern [ugs.] (sprichwörtlich); bemerkenswert; eindrücklich; erstaunlich; glorreich; glänzend; imposant; glorios; (etwas tun) wie ein junger Gott [ugs.]; von Format (Person); formidabel; grandios; ruhmreich; nicht ohne [ugs.]; beeindruckend (Hauptform); triumphal; nicht von Pappe [ugs.]; großartig; Beachtung verdienen(d); hat sich gewaschen [ugs.] (fig.); überwältigend; (es) in sich haben
nicht in seine Überlegungen einbeziehen; nichts wissen wollen (von); achtlos vorbeigehen an; (sich) nicht kümmern um; (sich) nicht scheren um (veraltend); links liegen lassen [ugs.]; nicht berücksichtigen; außer Betracht lassen; in den Wind schlagen [ugs.]; außer Acht lassen; beiseite lassen [ugs.]; etwas an sich abperlen lassen (sprichwörtlich); unberücksichtigt lassen; einfach nicht zuhören [ugs.]; ignorieren (Hauptform); nichts hören wollen (von); nicht in Betracht ziehen; (sich) taub stellen; außen vor lassen; (sich) nicht kehren an (Dat.) [geh.] (fig.); nicht beachten; ausblenden; auf d(ies)em Ohr ist er taub [ugs.] (Spruch, fig.)
(aus etwas) Kapital schlagen (fig.); für seine Zwecke nutzen; (sich etwas) zu Nutze machen; Gebrauch machen (von); Vorteil ziehen (aus); ausnutzen; (für seine Zwecke) zu nutzen verstehen; für sich nutzen; Kapital schlagen (aus); (sich etwas) zunutze machen; Honig saugen (aus) [geh.] (fig.); (seinen) Nutzen ziehen (aus); (für seine Zwecke) nutzen; (etwas) ausschlachten (fig.); ausbeuten; ausschlachten; ausnützen; nutzen; instrumentalisieren
belanglos; kleiner Fisch [ugs.] (fig.); Zweit...; unwichtig (Hauptform); nebensächlich; sei's drum [ugs.]; Neben...; unter "ferner liefen" (kommen) [ugs.]; uninteressant; unwesentlich; zweitrangig; bedeutungslos; ohne Belang; von untergeordneter Bedeutung; nichtssagend; irrelevant; nachgeordnet; kleiner; Bagatell...; zu vernachlässigen; keinen Schuss Pulver wert [ugs.]; vernachlässigbar; unerheblich; weniger wichtig; marginal; nicht ins Gewicht fallend; egal; nicht wichtig; Nebensache; Rand...; kannste vergessen [ugs.]; nicht (weiter) der Rede wert; nachrangig; Sonst hast du keine Probleme? [ugs.] (Spruch); unbedeutend; nicht von Interesse; nicht entscheidend; unmaßgeblich; peripher; unbeträchtlich; sekundär; (mit etwas) hat es nicht viel auf sich
nicht für richtig halten; Position beziehen gegen; abrücken von; kritisieren; missbilligen; verurteilen; mit Verachtung strafen; die Zustimmung versagen (variabel); (sich) stören an; nein sagen zu; (sich) wenig aufgeschlossen zeigen (für) (verhüllend); gegen etwas sein; (sich) ablehnend äußern; Stellung beziehen gegen; wenig Verständnis haben (für) (variabel); (einer Sache) ablehnend gegenüber stehen; wenig schmeichelhafte Worte finden (zu / über) [geh.] (verhüllend); ablehnen (Hauptform); (einer Sache) ablehnend gegenüberstehen; dagegen sein; Anstoß nehmen (an) [ugs.]
profitieren; Nutzen haben von; einen Vorteil haben von; Nutzen ziehen aus
dümmlich; einfach gestrickt (fig.); (ein) Mondkalb; töricht; einfältig; (ein) Einfaltspinsel; nicht scharfsinnig; (sehr) einfach gestrickt (verhüllend); von schlichter Denkungsart; verständnislos; (ein) Schäfchen [ugs.] (fig.); stumpfsinnig; dusslig [ugs.]; (ein) Gimpel; dusselig [ugs.]; unbedarft; (ein) Simpel (sein); (ein) Schaf (fig.); (im Denken) schwerfällig; (ein) schlichtes Gemüt
zerstören (Hauptform); schrotten [ugs.]; kaputt machen; vernichten; zerfetzen; von Grund auf zerstören; zuschanden machen; niederreißen; in Kleinholz verwandeln [ugs.]; ramponieren; torpedieren [geh.] (fig.); zu Kleinholz machen [ugs.]; zertrümmern; zu Kleinholz verarbeiten [ugs.]; einhauen [ugs.]; kurz und klein schlagen [ugs.]; zunichtemachen [geh.]; devastieren [geh.]; destruieren [geh.]; (etwas) plattmachen [ugs.]; plattmachen [ugs.]; zernichten (dichterisch) (veraltet); zerschlagen; zerschmettern; ruinieren; zerhackstückeln [ugs.]; verwüsten; entzweischlagen; kaputtmachen; trashen [ugs.]; in Schutt und Asche legen; demolieren; zerdeppern [ugs.]; zerbrechen; hinmachen [ugs.]; in Trümmer legen; einschlagen; himmeln [ugs.]
formaljuristisch; gerichtlich; jur.; von Rechts wegen; nach der formellen Rechtslage; rechtlich (gesehen); de jure (fachspr.); (rein) juristisch; nach den Buchstaben des Gesetzes; laut Gesetz; nach geltendem Recht; formalrechtlich
Wohlgeruch verströmen [geh.] (literarisch); (ein) angenehmer Geruch (geht aus von); (angenehm) riechen (nach); duften (Hauptform)
woher; von wannen [geh.] (altertümelnd, scherzhaft, veraltet); von wo
Ionisation; Bildung von Ionen; Ionisierung
Symbologie; Verwendung von Symbolen
mutmaßen; schätzen [ugs.]; vermuten; (von etwas) ausgehen; glauben; denken; tippen auf (fig.); annehmen; zu wissen glauben [geh.]; meinen; erwarten
(von) minderer Güte [geh.]; zweitklassig; geringwertig; schlecht; drittklassig; Billig...; medioker; (von) schlechter Qualität; minderwertig; mäßig; billig (geringwertig) (Hauptform); halbwertig; zweiten Ranges; Arme-Leute-... [ugs.] (fig.); dürftig
aufhören (mit); ablassen (von)
zur Welt bringen; (ein) Baby bekommen; entbinden; in den Wehen liegen; gebären; entbunden werden (von); (einem Kind) das Leben schenken [ugs.]; kreißen; niederkommen (mit); ein Kind in die Welt setzen [ugs.]; auf die Welt bringen [ugs.]
lebensnotwendig; vital; (so) wichtig wie die Luft zum Atmen; essenziell (fachspr.) (biologisch); essentiell (fachspr.) (biologisch); existenziell; lebenswichtig; lebenserhaltend; (eine) Frage von Sein oder Nichtsein; (eine) Überlebensfrage; überlebenswichtig
(ein) Funken [ugs.]; etwas [ugs.]; (eine) geringe Menge; (ein) Spritzer [ugs.]; (a) bissle [ugs.] (schwäbisch); (ein) bissel [ugs.]; (ein) Mü [ugs.]; ein wenig [geh.]; (ein) Quäntchen; (ein) bisschen; (eine) kleine Menge; (eine) Prise (auch figurativ); (ein) My [ugs.]; (ein) klein bisschen [ugs.]; (ein) paar Brocken (von einer Fremdsprache) [ugs.]; (ein) Schuss [ugs.]; wat [ugs.] (ruhrdt., salopp); (eine) Spur; (eine) Kleinigkeit [ugs.]; (ein) Hauch von (lit.) [geh.]; (ein) Tick [ugs.]; 'n bissken [ugs.] (ruhrdt.); (eine) Idee; (ein) bisserl [ugs.] [Süddt.]; (ein) büschen [ugs.] [Norddt.]; (ein) Fitzel(chen) [ugs.]; a Muggeseggele [ugs.] (schwäbisch); (ein) klein wenig; (ein) Tacken [ugs.]; (ein) kleines bisschen
Serife; schmale Linie an den Enden von Druckbuchstaben
jungenhaft (Frau); hemdsärmelig; im Holzfäller-Stil; wie ein Mann; burschikos (insbesondere von Frauen)
beglückt; freudig erregt; launig; von Freudigkeit erfüllt [geh.]; bester Laune; froh gelaunt; gutgelaunt; freudetrunken [geh.] (altertümelnd); guter Dinge [geh.]; ausgelassen; frohgemut; wildvergnügt; wohlgelaunt; quietschfidel [ugs.]; gut gelaunt (Hauptform); unverdrossen; erheitert; fidel; immer munter; voller Freude; wohlgestimmt; gut drauf [ugs.]; fröhlich; aufgeräumt; mopsfidel [ugs.]; munter; lustig; beschwingt; frohen Mutes [geh.]; (sich) pudelwohl (fühlen); vergnügt; frisch) (fromm, fröhlich, frei (selten, veraltend); wild vergnügt; heiter; bumsfidel (derb); gut aufgelegt [ugs.]
entgeistert; neben sich stehen; verstört; von allen guten Geistern verlassen [ugs.]; verwirrt; umnachtet; tüdelig [ugs.]; durcheinander; derangiert [geh.] (franz.); fassungslos; konfus; neben der Rolle sein [ugs.]
Adsorption; Anreicherung von Gasen und Dämpfen
Verknappung (von); Mangel (an) (Hauptform); (das) Fehlen (von); Seltenheit; Knappheit; Engpass (fig.); Unterversorgung (mit)
statt dessen; stattdessen; an Stelle (von); für; zugunsten; anstelle (von); sondern; statt; anstatt
zum Vorteil von; zu (jemandes) Nutz und Frommen [geh.] (veraltet); für; zu Gunsten von; pro; zum Besten von
Mitglied sein; angehören; mit von der Partie sein [ugs.]; zugehörig sein; eine(r) von uns sein; zählen zu; Teil sein von; (integraler) Bestandteil sein (von); gerechnet werden zu; eine(r) der ihren [geh.]; gehören zu; dazugehören
(sich) von dannen machen [geh.] (literarisch, veraltend); gehen [ugs.]; enteilen [geh.]; (sich) davon machen [ugs.]; (sich) zurückziehen; (sich) in Luft auflösen [ugs.]; abhauen [ugs.]; (sich) schleichen [ugs.] [Süddt.]; abdackeln [ugs.]; (sich) entfernen; (sich) rausscheren [ugs.]; weggehen; entfleuchen (literarisch) (scherzhaft); abschwirren [ugs.]; fortstreben [geh.]; auf und davon gehen; plötzlich weg sein; davonziehen; (einen) Rückzieher machen [ugs.]; (sich) selbständig machen [ugs.] (ironisch); abschieben [ugs.]; (sich) absentieren [geh.] (veraltend); abziehen [ugs.]; abzischen [ugs.]; (sich) retirieren [geh.] (veraltet); abdampfen [ugs.]; verschwinden
ergriffen; heimgesucht (von); behaftet (mit)
mithilfe; mit Hilfe (von); vermittelst; anhand; per; unter Einsatz von; via; unter Zuhilfenahme von; über [ugs.]; durch; vermittels; mittels; mit; qua
leugnen; abstreiten (Hauptform); nichts wissen wollen (von) [ugs.]; (sich) verwahren (gegen); in das Reich der Fabel verweisen [geh.]; widersprechen; von sich weisen; in Abrede stellen; nicht gesagt haben wollen (variabel); (in aller Schärfe) zurückweisen (Verstärkung); nicht wahrhaben wollen; bestreiten; verweigern; verneinen; Einspruch erheben; ableugnen; dementieren; (sich) distanzieren (von) [geh.]; von der Hand weisen; anfechten; für nicht zutreffend erklären
nicht gerechnet; abgezogen; abgerechnet; ungerechnet; weniger; ausgenommen; abzüglich; ohne; außer; minus; abzgl. (Abkürzung); unter Abzug von
seit dieser Zeit; in der Folge; seit diesem Zeitpunkt; fortan; seitdem (Hauptform); von Stund an [geh.] (veraltend); von dem Zeitpunkt an (als); nach (...); von diesem Zeitpunkt an; seither; fürderhin [geh.] (veraltet); hinfort [geh.] (veraltet); von da an; danach; seit damals; von (...) an; ab da [ugs.]; seit (...)
(ihre) weiblichen Reize zur Geltung bringen(d); (sexuell) attraktiv (Hauptform); Lust machen(d); stimulierend; sinnlich; betörend [geh.]; Männerherzen höher schlagen lassen(d); Phantasien auslösen(d); erotisierend; aphrodisierend [geh.]; Fantasien auslösen(d); scharf [ugs.]; (sexuell) ansprechend; (die) Blicke auf sich ziehen(d); aufregend; wohlgestaltet; kurvig [ugs.]; wohlgeformt; sexy (engl.); heiß [ugs.]; geil [ugs.]; zum Anbeißen; rassig [ugs.] (veraltet); (sexuell) reizend; atemberaubend; knackig; von ansprechender Körperlichkeit [geh.]; atemraubend; reizvoll; lecker [ugs.] (fig.); mit heißen Kurven [ugs.]; wohlproportioniert; (die) Hormone ankurbeln(d) [ugs.]; erregend; lasziv [geh.]; aufreizend; (die) Hormone in Wallung bringen(d); erotisch; knusprig [ugs.] (fig.); verführerisch
Ergreifung (von Maßnahmen); Nutzung; Indienstnahme; Inanspruchnahme; Einsatz; Anwendung; Benutzung; Gebrauch; Verwendung
(seinen) Niederschlag finden (in); Form annehmen (aus); (sich) herausbilden; basieren (auf); (sich) ergeben (aus); (das) Ergebnis sein (von); (sich) herleiten (aus); (sich) herauskristallisieren; (sich) entwickeln (aus); hervorgehen (aus); (sich) einstellen (aus); resultieren (aus); folgen (aus)
von Welt; weltberühmt; weltbekannt
anliegend; bei; in der Umgebung (von); nahe; neben; angrenzend; Nachbar...; benachbart; daneben
in Memoriam [geh.]; in Erinnerung an; eingedenk; unter Berücksichtigung von; in Anbetracht; unter Beachtung von
überheblich; hält sich für Gott weiß wen [ugs.]; blasiert [geh.]; trägt die Nase hoch [ugs.] (fig.); kennt (auch) keine kleinen Leute mehr [ugs.] (scherzhaft-ironisch); hybrid [geh.]; versnobt; hochnäsig; hält sich für den Größten [ugs.] (männl.); hält sich für was Besseres [ugs.]; hält sich für was Besonderes [ugs.]; sehr von sich (selbst) eingenommen; stolz; hält sich für sonst wen; dünkelhaft (veraltet); breitspurig [ugs.]; anmaßend; vermessen; arrogant; hochmütig; hoffärtig (veraltet); eingebildet; auf dem hohen Ross sitzen (Redensart) (fig.); hält sich für die Größte [ugs.] (weibl.); aufgeblasen [ugs.]
(sich) (freiwillig) in die Hände begeben (von); (sich) ausliefern; (sich) ergeben; (sich) stellen
überholt; old school [ugs.] (engl.); archaisch; Das ist ja Achtziger! [ugs.]; auf den Müllhaufen der Geschichte (gehörend); von gestern [ugs.]; aus der Zeit gefallen; überaltert; aus der Mottenkiste (stammend) [ugs.] (fig.); veraltet; in die Mottenkiste (gehörend) (fig.); antiquiert
nichts erzählen (von) [ugs.]; mit keinem Wort erwähnen; nicht ansprechen; verheimlichen; verleugnen; nichts sagen (von) [ugs.]; unter den Tisch fallen lassen [ugs.] (fig.); unterschlagen; unerwähnt lassen; kein Wort über etwas verlieren; nichts erwähnen (von) [ugs.]; nicht eingehen (auf); verschweigen (Hauptform); ungesagt lassen; nicht erwähnen; verhehlen [geh.]; (mit etwas) hinter dem Berg halten [ugs.] (variabel)
von großer Bedeutung; nicht zu unterschätzen; bedeutend; zählen; bedeutsam; von Belang; maßgeblich; von Relevanz; entscheidend; (einen) hohen Stellenwert genießen; keine Kleinigkeit (sein); Gewicht haben (fig.); von Bedeutung (Hauptform); großgeschrieben werden (fig.); wesentlich; zentral; nicht zu vernachlässigen (sein); (einen) hohen Stellenwert haben; von großer Wichtigkeit; hoch im Kurs stehen (fig.); ankommen auf (es); Bedeutung haben; gewichtig; ins Gewicht fallen(d); von Gewicht; groß; wichtig (sein) (Hauptform); relevant; erheblich
Endometriose (fachspr.); gutartige Wucherung von Gebärmutterschleimhaut
angewiesen (auf); dependent; süchtig; abhängig (von); am Tropf hängen (von) (meist finanziell) (fig.)
wirres Zeug reden; kariert quatschen [ugs.] (berlinerisch); (herum)fantasieren [ugs.]; (etwas) fabeln (von); (herum)spinnen [ugs.]; Scheiße reden (derb); spintisieren [ugs.]; Unsinn erzählen (Hauptform); fabulieren; einen vom Pferd erzählen [ugs.]; rumspacken [ugs.] (jugendsprachlich, salopp); Blech reden [ugs.] (veraltend); saudummes Zeug daherreden [ugs.]; irrereden [geh.]; saublöd daherreden [ugs.] [Süddt.]; (herum)phantasieren [ugs.]; (sich) einen zusammenphantasieren [ugs.]; Scheiße erzählen (derb)
Auffassung von Moral; Moralkodex; Sittenkodex
Aufweichen von Gewebe; Mazeration (fachspr.)
zudringlich (Hauptform); Grenzen verletzend; aufdringlich; übergriffig [geh.]; peinlich indiskret; in (bester) Stalker-Manier; grenzüberschreitend (Jargon); bedrängend; lästig wie eine Klofliege [ugs.]; nicht (wieder) loszuwerden [ugs.]; drängelnd; distanzlos; drängend; übertrieben zuvorkommend; nicht abzuschütteln; schmierig; lästig; unangenehm vertraulich; unangenehm; belästigend; von peinlicher Indiskretion; (sich) anbiedernd; anhänglich; indiskret; penetrant; Grenzen ignorierend
Jehoschua; Erlöser; Jesus von Nazareth; Agnus Dei (kirchenlatein); Heiland; Lamm Gottes; Christus; Jesus der Nazarener; Gottessohn; Jesus; Jesus Christus (Hauptform); Messias; (der) Sohn Gottes; (der) Nazarener
grundsätzlich; vom Grunde aus [ugs.] (veraltet); ganz von vorne; von Grund auf; grundlegend; von der Pike auf (lernen) [ugs.]
Verkrümmung; Verziehen (von Holz); Verwerfung
jemanden von etwas abhalten; jemanden von etwas abbringen; jemanden an etwas hindern
(sich) handeln um (es); zum Gegenstand haben; Thema sein; gehen um (es); (sich) drehen um; handeln von
seitlich (von); Seiten...
abhängig (von); gekoppelt (mit); syndetisch [geh.] (griechisch); gepaart (mit); verbunden (mit); bedingt (durch)
Bescheid bekommen; zu Gehör bekommen; erfahren; sagen hören [ugs.]; Kenntnis erlangen (von) (Amtsdeutsch); (von etwas) in Kenntnis gesetzt werden; (etwas) mitkriegen [ugs.]; (jemandem) zu Ohren kommen; herausbekommen; informiert werden
(sich) sonnenbaden; Farbe bekommen [ugs.]; (sich) sonnen; (sich) bräunen; (von der Sonne) braun werden lassen; ein Sonnenbad nehmen; in der Sonne baden
umwerfend; bildschön; überwältigend; bildhübsch; ein Bild von (einer Frau / einem Mann) [ugs.]; wunderhübsch; unwiderstehlich; wunderschön
(einer Sache) entsagen [geh.]; (in etwas) nachgeben; Abstriche machen; abandonnieren [geh.] (veraltet); (auf etwas) verzichten; von etwas absehen; (sich einer Sache) entäußern [geh.]
kritische Auseinandersetzung (mit); Untersuchung (von); Analyse (von)
Fehler beseitigen; von Fehlern befreien; debuggen
der Länge nach (Menschen); gesamt; völlig; vollumfänglich [geh.] (Papierdeutsch); heillos; ganz (Hauptform); von A bis Z; exhaustiv [geh.] (bildungssprachlich); auf ganzer Linie [ugs.]; total [ugs.]; komplett; in Gänze; vollständig; voll und ganz
von jetzt an (Hauptform); künftig; fürderhin [geh.] (veraltet); von Stund an [geh.] (veraltend); ab jetzt; ab sofort; nunmehr; von nun an; ab hier; in Zukunft; von hier an; fortan
Duft (Hauptform); Aroma; Bukett (von Parfum) (veraltet); Bouquet (von Parfum) (veraltet); Odeur (franz.); Wohlgeruch
(sich) speisen; fußen (auf); beruhen (auf); abhangen (von) [Schw.]; (darauf) aufbauen; gründen (auf); (darauf) aufsatteln [ugs.]; abhängen (von); basieren (auf)
Menschenschlag; Schlag [ugs.]; Typ; Sorte Mensch; Schlag (von) Menschen; aus ... Holz geschnitzt (Redensart) (fig., variabel)
Axiom; Theorem (fachspr.); Leitsatz; Grundsatz; Grundprinzip; Lehrsatz; Grundsatz von allgemeiner Geltung; Erkenntnis; Maxime [geh.]; Wahrheit; Hauptsatz
mit strahlenden Augen; hin und weg [ugs.]; gebannt; wie auf Droge [ugs.]; enthusiastisch; entzückt; dithyrambisch [geh.]; begeistert (von); in Hochstimmung; (ganz) aus dem Häuschen [ugs.]; hellauf begeistert [ugs.]; tobend vor Begeisterung; überschwänglich; wie im Rausch; voller Begeisterung; high [ugs.]; fasziniert; enthusiasmiert [geh.] (bildungssprachlich); glühend vor Begeisterung; von den Socken [ugs.]; berauscht; mitgerissen; wild begeistert [ugs.]; mit glänzenden Augen; wie von Sinnen; euphorisch; im Überschwang der Gefühle; verzückt; erregt; hochgestimmt; rasend vor Begeisterung; Feuer und Flamme (sein) [ugs.]; himmelhoch jauchzend [ugs.]; entflammt; hingerissen [ugs.]; angetan [ugs.]
Abschluss (von Geschäften); Trade
Aufsehen erregen; auffallen; Furore machen; von sich reden machen; auf sich aufmerksam machen (durch); für Furore sorgen
Gruppe von Gleichgestellten; Peergroup; Alterskohorte
Fallenstellen; Aufstellen von Fallen
in ...angelegenheiten; was ... anbelangt; was ... anlangt; in Betreff (einer Sache) (Amtsdeutsch) (veraltet); in ...fragen; wegen; soweit es ... betrifft; in Hinblick auf; im ...wesen [geh.] (auch ironisch); bezogen auf; bezüglich (Papierdeutsch); zum Thema; in puncto; in Sachen [ugs.]; in ...dingen; hinsichtlich; soweit es ... angeht; zur Frage; bzgl. (Abkürzung); was (...) angeht; ...technisch [ugs.]; in Bezug auf; ...mäßig [ugs.]; im Hinblick auf; betreffend; von wegen [ugs.]; mit Blick auf
dank; aufgrund; durch; vermöge [geh.]; infolge; auf Grund von; aufgrund von; auf Grund
seit Menschengedenken; so lange (wie) man denken kann [ugs.]; seit eh und je; seit Adams Zeiten; schon immer; so lange (wie) jemand zurückdenken kann; seit Jahr und Tag; seit den frühesten Anfängen; von alters her [geh.]; seit Anbeginn; seit alters; von den frühesten Anfängen an; seit ewigen Zeiten; von jeher; seit je; von Anfang an; seit Adam und Eva; seit jeher; seit Urzeiten
hat sich verflüchtigt; vom Winde verweht; entschwunden; nicht zu finden; flöten gegangen [ugs.]; wie vom Erdboden verschluckt [ugs.]; nicht aufzufinden; futsch [ugs.]; unauffindbar; von Windows verweht [ugs.] (scherzhaft); verschollen; wie weggeblasen [ugs.]; flöten [ugs.]; futschikato [ugs.] (scherzhaft); spurlos verschwunden; dahin [geh.]; vermisst (werden); von jemandem fehlt jede Spur; (sich) in Luft aufgelöst haben [ugs.]; hops [ugs.]; fort; weg (Hauptform); verloren gegangen; verloren; abhanden gekommen [ugs.]; verschütt gegangen [ugs.]; perdu [ugs.] (franz.); nicht auffindbar; verschwunden; sonst wo [ugs.]
zurückkommen (auf); (sich) anlehnen (an); Bezug nehmen (auf); alludieren [geh.] (bildungssprachlich, lat.); anknüpfen (an); (sich) stützen (auf); (etwas) aufgreifen; verweisen (auf); zurückgreifen (auf); (sich) berufen (auf); (sich) beziehen (auf); (von etwas) inspiriert (sein); anspielen (auf); rekurrieren (auf) [geh.]; (einer Sache) nachempfunden (sein)
Forderungen; ausstehende Forderungen; offene(r) Posten; Außenstände; Forderung; (im) Rückstand (eines Kunden mit einer Zahlung); ausstehende Forderung; ausstehende Zahlungen (von Kunden an mich); (eine) ausstehende Zahlung (eines Kunden an mich); offene (eigene) Rechnungen; Rückstände (von Kunden gegenüber meinen (verbrieften) Forderungen); noch was zu holen haben [ugs.]; Schulden (bei mir / uns); (von jemandem) noch was zu kriegen haben [ugs.]
Dünkel [geh.] (veraltend); Überheblichkeit; Eingenommenheit von sich selbst; Blasiertheit; Hoffart (veraltend); Stolz; Selbstgefälligkeit; Hochmut; übersteigertes Selbstbewusstsein; Selbstüberhebung [geh.]; Egozentrik; Selbstverliebtheit; Eingebildetsein; Arroganz; Narzissmus; Einbildung; Prätention [geh.]
Gruppendruck; Erwartungsdruck (von Gleichaltrigen); Gruppenzwang
Treulosigkeit (von Ehepartnern); Untreue; Ehebruch; Fremdgehen; Betrug; Seitensprung
mutlos werden (durch); entmutigt werden (von)
Ineinandergreifen (von Zahnrädern); Eingriff
beständig; von Bestand sein; auf Dauer angelegt; durabel; Bestand haben; dauerhaft
regelwidrig; unregelmäßig; anormal; außer der Reihe; von der Regel abweichend; mit ungewöhnlichem Verlauf; anomal; außertourlich [Ös.]; abnorm; abnormal; aberrant; ungewöhnlich
geschieden werden (von); (sich) trennen (von); nicht mehr zusammen sein mit [ugs.]; (sich) scheiden lassen (von)
los; losgelöst; entfesselt; befreit von
(es) geschafft haben [ugs.]; (ganz) oben angekommen (sein); triumphierend; arriviert [geh.]; siegreich; von Erfolg gekrönt; (ein) gemachter Mann (sein) (männl.); erfolgreich; alles erreicht haben; ein gemachter Mann (sein) [ugs.]
Produzent von Bauteilen; Komponentenhersteller; Zulieferer (Hauptform); Teilelieferant; Zulieferbetrieb; Unterlieferant; Zulieferfirma
Eponym; von einer Person hergeleiteter Name
extrazellulär (fachspr.); außerhalb von Zellen
dienlich; förderlich; nützlich; gut; nutzwertig; sachdienlich (fachspr.) (Amtsdeutsch, Jargon); von Vorteil; ersprießlich [geh.]; wertvoll; von Nutzen; zuträglich; hilfreich; nutzbringend; fruchtbar; lohnend; vorteilhaft; gewinnbringend; opportun; gedeihlich [geh.]; günstig; gute Dienste leisten
von edlem Geschlecht; edel; adlig; von Rang; aus hohem Hause; von Adel; adliger Abstammung; von blauem Blute; nobel; von vornehmer Abstammung; blaublütig; feudal; erlaucht; von vornehmem Geschlecht; von Stand; von edlem Geblüt; aristokratisch
viel von jemandem halten; eine hohe Meinung von jemandem haben; große Stücke auf jemanden halten
Abwesenheit (von); Fehlen (von); Ermangelung (von); Mangel (an)
vergrämt; voller Gram; abgehärmt; verhärmt; gramerfüllt; von Kummer gezeichnet
fortgesetzt werden; anhalten; währen; andauern; fortdauern; nicht aufhören; dauern; von Dauer sein; aufrechterhalten werden; nicht nachlassen; fortwähren [geh.]; fortbestehen; weitergehen [ugs.]; (so) gehen [ugs.]; ungebrochen sein
(den) Kaffee auf haben [ugs.] (fig.); (jemandem) zu dumm werden [ugs.]; (jemandes) Bedarf ist gedeckt [geh.] (Understatement); (die) Nase gestrichen voll haben [ugs.] (fig.); mit seiner Geduld am Ende sein; (jemandem) zu dumm sein [ugs.]; (jemandem) bis hier stehen (+ Geste); etwas dicke haben [ugs.]; (etwas) nicht mehr hören können [ugs.] (fig.); zum Hals(e) raushängen [ugs.] (fig.); (etwas) überbekommen [ugs.]; (die) Schnauze voll haben [ugs.] (fig.); (etwas) satt haben [ugs.]; (einer Sache) müde (sein) [geh.]; (einer Sache) überdrüssig sein [geh.]; (jemandem) reichen [ugs.]; (die) Faxen dicke haben [ugs.]; (jemandem) bis Oberkante Unterlippe stehen [ugs.]; (von etwas) genug haben [ugs.]; (jemandem) langen [ugs.] (regional); (jemandem) zu blöd werden (derb); zum Hals(e) heraushängen [ugs.] (fig.); (jemandem) bis da stehen (+ Geste) [ugs.]; (etwas) leid sein (Hauptform); (die) Nase voll haben (von) [ugs.] (fig.); (die) Schnauze gestrichen voll haben [ugs.] (fig.); (es) ist gut [ugs.]
meinereiner [ugs.]; (ich,) der ich (...) [geh.]; (ich) für meine Person; von meiner Seite; was mich anbetrifft; soweit es mich angeht; soweit es mich betrifft; um meinetwillen; ich meinerseits; was mich betrifft; von mir aus [ugs.]; für mich; wenn du mich fragst (Floskel) [ugs.]; was mich angeht (Hauptform); ich persönlich; ich für meinen Teil; meinerseits
Dienstherr; Chef; (der) Alte [ugs.] (salopp); Superior; Obermufti [ugs.] (fig., salopp); Obermacker [ugs.] (salopp); Chefität [ugs.] [Ös.]; Vorgesetzter; Chef von't Janze [ugs.] (berlinerisch, salopp); (jemandes) Herr und Meister [ugs.] (scherzhaft); Geschäftsherr; Dienstvorgesetzter; hohes Tier [ugs.]; Leiter; Prinzipal [geh.] (veraltet); Boss
Steuerung; Aussteuerung; Optimierung; Angleichung (z.B. von Wellen)
erlösen (von); erretten (aus) (von)
so gesehen; von daher [ugs.]; insofern (... als); anders gesagt [ugs.]; insoweit (... als)
Konglomeration (fachspr.); Akkumulation [geh.] (bildungssprachlich); Agglomeration [geh.]; Häufung; Aggregation [geh.] (bildungssprachlich); Zusammenstellung; Ansammlung (von); Anhäufung; Konglomerat (fachspr.); Zusammenballung; Kompilation (fachspr.); Ballung; Sammlung
nicht ärgern; zufrieden lassen; nicht reizen; nicht behelligen; nicht belästigen; in Frieden lassen; in Ruhe lassen; (von jemandem) weichen [geh.] (veraltet)
liefern; abliefern; einkoppeln; versorgen (mit); einspeisen (von)
zuzeiten; ab und zu; hier und da [ugs.]; von Zeit zu Zeit; öfters [ugs.]; bisweilen; sporadisch; unregelmäßig; vereinzelt; hie und da [ugs.]; zeitweilig; okkasionell; (etwas kann) durchaus; des Öfteren; zeitweise; stellenweise; schonmal; manchmal (Hauptform); nicht immer) (aber immer öfter (ugs., scherzhaft); gelegentlich; mitunter; des Öftern; verschiedentlich; dann und wann [ugs.]; gerne (ironisch); streckenweise; (es) kommt durchaus vor; zuweilen; ab und an; hin und wieder; schon mal [ugs.]; fallweise; Gelegenheits...
(sich) über etwas hermachen [ugs.]; von etwas Besitz ergreifen
schwärmen (für); begeistert sein; (an jemandem) einen Narren gefressen haben (sprichwörtlich); supertoll finden [ugs.]; verzückt sein; hingerissen sein (von); (etwas / jemandem) erlegen sein; entzückt sein; (einer Sache/jemandem) verfallen sein; hin und weg sein (von etwas) [ugs.]; Feuer und Flamme sein [ugs.] (sprichwörtlich)
bleibenlassen; beenden; ablassen (von) [geh.]; sein lassen [ugs.]; aufhören (mit); (etwas) einstellen; ablegen; bleiben lassen; (sich) abgewöhnen; abstellen; sistieren [Schw.]; beilegen; nicht weiterführen; aufgeben; einstellen; nicht weitermachen
(sich) halten (an); bleiben bei; nicht abgehen von; nicht aufgeben; (sich) leiten lassen von [geh.]; festhalten an
erstaunten Auges (humor. altertümelnd) [geh.]; ratlos; dazu fällt jemandem nichts mehr ein [ugs.]; (jemanden) trifft der Schlag [ugs.] (fig.); (jemandem) bleibt die Spucke weg [ugs.] (fig.); geschockt; (ganz) durcheinander [ugs.] (fig.); konsterniert [geh.]; die Welt nicht mehr verstehen [ugs.]; wie vor den Kopf geschlagen [ugs.]; schockiert; fassungslos; (ganz) von den Socken [ugs.]; verständnislos; verdattert [ugs.]; entgeistert; außer Fassung; wie vom Schlag getroffen
überholt; nostalgisch; abgelutscht [ugs.]; hat seine Zeit gehabt; abgenudelt; altmodisch; hat seine (beste) Zeit hinter sich; längst vergessen geglaubt; vernutzt [geh.]; veraltet; abgedroschen; überkommen; abgegriffen; obsolet; altväterisch; Schnee von gestern [ugs.] (fig.); veraltend; out (veraltet); passé (veraltet); nicht mehr angesagt
Abbau von Knochensubstanz; Osteolyse (fachspr.)
Entnahme von Gewebe; Biopsie (fachspr.)
Haltung (von Tieren); Aufzucht; Zucht
panisch; in Panik; kopflos; von Angst ergriffen; von panischem Schrecken gepackt; panikartig; überängstlich
vererbt; genetisch verursacht; genetisch bedingt; angeboren; genuin (fachspr.); geerbt (von); kongenital (fachspr.)
ungut; schädlich; schlecht (Hauptform); von Nachteil; negativ; nachteilig; lausig; zu wünschen übrig lassen [ugs.]; dürftig; widrig; ungünstig
von etwas herrühren; von etwas kommen; aus etwas herstammen
maschinell; selbstständig; wie von Zauberhand; automatisiert; automatisch; selbständig; selbstbeweglich; automagisch [ugs.]
sehr, sehr viele [ugs.]; ungeheuer viele; wahnsinnig viele [ugs.]; ohne Zahl [geh.] (veraltend); unglaublich viele [ugs.]; sonder Zahl (lit. oder veraltet) [geh.]; Myriaden von; unzählige (Hauptform); (eine) Unmasse von; zahllose; ungezählte; Heerscharen von; irre viele [ugs.]; (eine) Unmasse an
ganz in Anspruch nehmen; in den Bann schlagen (variabel); kaum (wieder) loskommen von [ugs.]; faszinieren; hypnotisch anziehen; hypnotisieren (fig.); fesseln; eine hypnotische Faszination ausüben (auf); (ein) Suchtfaktor (sein) [ugs.] (fig.); unwiderstehlich anziehen; süchtig machen (fig.)
umkrempeln [ugs.]; von Grund auf ändern; (etwas) auf den Kopf stellen [ugs.]; völlig verändern
so sehr; so; dermaßen; dergestalt; so was von [ugs.]; solcherart; derart
mitteilen; den Mund aufmachen [ugs.] (auch figurativ); (eine) Äußerung tätigen (Amtsdeutsch); schildern; sagen; erläutern; erzählen; (etwas) äußern; reden; (etwas) von sich geben; bemerken; berichten; vermerken
abwertend; geringschätzig; gnädig; diskriminierend; abschätzig; gleichgültig; missbilligend; missfällig [geh.]; pejorativ (fachspr.) (linguistisch); naserümpfend; herablassend; absprechend; gönnerhaft; von oben herab; verachtungsvoll; respektlos; mit Verachtung; abfällig; verächtlich; despektierlich [geh.]
lenken; das Heft in der Hand halten (fig.); (den) Takt vorgeben (fig.); kontrollieren; (die) Kontrolle behalten (über); sagen) (wo es langgeht [ugs.]; die erste Geige spielen [ugs.] (fig.); den Ton angeben; vorangehen; das Kommando haben (auch figurativ) (militärisch); leiten (Hauptform); führen; (der) Chef sein [ugs.] (fig.); (die) Kontrolle haben (über); führend sein; dominieren; (der) Chef von't Janze sein [ugs.] (berlinerisch); das Heft in der Hand haben (fig.); was zu sagen haben [ugs.]; die Richtschnur vorgeben [ugs.]; das Sagen haben [ugs.]
im Sinne als; hinsichtlich; in Form von
wieder auferstehen (von den Toten) (biblisch); beinahe draufgehen bei (derb) (variabel); dem Tod von der Schippe springen (fig.); knapp überleben; dem Tod ein Schnippchen schlagen (fig.); von den Toten auferstehen; noch einmal mit dem Leben davonkommen; reanimiert werden
Bild von sich selbst; Selbstkenntnis; Selbstwahrnehmung; Selbstbewusstsein; Selbstkonzept
Weitung von Blutgefäßen; Vasodilatation (fachspr.)
sorgfältiges Studium (von Dokumenten); sorgfältige Durchsicht
hundertprozentig; vollkommen; jeder Zoll ein / eine ... [ugs.]; völlig; rundweg; durchwegs [Süddt.] [Ös.]; vollständig; vollends; voll [ugs.] (jugendsprachlich); sowas von [ugs.] (emotional); richtig; durch und durch; gänzlich; bis über beide Ohren [ugs.] (fig.); vollumfänglich; mit Haut und Haaren [ugs.] (fig.); total; in vollem Umfang; herzlich [ugs.] (emotional); durchweg; absolut; vollauf; ganz und gar; ganz (Gradadverb) (Hauptform); mit Herz und Seele [ugs.]; in jeder Hinsicht; rundum
Errettung; Erlösung; Befreiung; Rettung (von)
auf Abstand bleiben; Distanz halten; keine Nähe zulassen (Jargon) (psychologisch); (sich) fernhalten (von); (jemanden) nicht an sich heranlassen; auf Distanz bleiben; (sich) abseits halten (von); Distanz wahren; Abstand halten
zum wiederholten Male; ein weiteres Mal; nochmalig; erneut; neuerlich; aufs Neue; noch mal; nochmals; wiederholt; zum wiederholten Mal; wiederum; einmal mehr [geh.]; wieder einmal; noch einmal; nochmal; wieder; abermals; wiederkehrend; wie gehabt; nicht zum ersten Mal; schon wieder; von Neuem
auf Betreiben von; auf Veranlassung von; auf Drängen von; auf Ersuchen von
paddeln [ugs.]; rinnen (von Haarwild) (fachspr.) (Jägersprache); schwimmen; plantschen [ugs.]; baden
zurückgehen (auf); entsprießen; abstammen; entspringen; herstammen; hervorgehen; Ursprung haben (in); austreten; herrühren (von)
von Interesse (für); Interesse wecken(d); spannend [ugs.] (fig.); interessant (Hauptform); hochspannend; hochinteressant; faszinierend; attraktiv
technische Abwicklung von Büro-Vorgängen; Back-Office
Verhärtung von Geweben oder Organen; Sklerose (fachspr.)
Fremdling; Unbekannter; Wesen (wie) von einem anderen Stern; Fremder
Rehydratation (fachspr.); Zufuhr von Wasser oder Salzlösungen
von innen kommend; innen entstehend; endogen; im Körper entstehend
abgesehen (von); wenn überhaupt (dann); bis auf; nur dass [ugs.]; allerhöchstens; außer; es sei denn [ugs.]; ausgenommen; höchstens; höchstens dass [ugs.]
Marine...; von der Marine; Flotten...
selbstbewusst; forsch; selbstsicher; mit breiter Brust; souverän; (sehr) von sich überzeugt
(jemandem) Eindruck machen; (sich) zur Geltung bringen; (ein) Statussymbol (sein); Wirkung haben; (eine) (beeindruckende) Persönlichkeit sein; bestechen; (eine) imponierende Erscheinung (floskelhaft) (variabel); (eine) Ausnahmeerscheinung (sein); imponierend (sein); (jemand) von Format; beeindruckend sein; (jemanden) mit Ehrfurcht erfüllen; beeindrucken; (jemandem) Ehrfurcht einflößen; Eindruck schinden [pej.]; (jemandem) imponieren; (etwas) hermachen; etwas vorstellen (Person); etwas darstellen (Person)
Küken [ugs.] (fig.); noch nicht lange dabei [ugs.]; Nachwuchs...; Kadett [ugs.]; Newcomer (engl.); Greenhorn [ugs.] (engl.); unbeschriebenes Blatt [ugs.] (fig.); Rookie [ugs.]; junger Hüpfer [ugs.]; Jungfuchs [ugs.]; blutiger Anfänger [ugs.]; Spund [ugs.]; Rotarsch (derb) (militärisch); Milchbart [ugs.]; junger Spritzer [ugs.]; Frischling [ugs.] (ironisch, scherzhaft); Youngster [ugs.] (engl.); Newbie [ugs.]; Novize; Fuchs [ugs.]; Unerfahrener; der Neue / die Neue [ugs.]; junger Spund [ugs.]; Neueinsteiger; Jungspund [ugs.] (seemännisch); Erstsemester [ugs.]; Springinsfeld [ugs.]; Debütant [geh.]; Nullanfänger (Sprachkurs); Anfänger; Grünschnabel [ugs.]; neu hier (sein) [ugs.]; neu im Geschäft; Neuling; Einsteiger; frisch von der Uni [ugs.]; junger Dachs [ugs.]
nebst [geh.]; mitsamt; einschließlich; inkl.; unter Einschluss von; inklusive; mit; samt
wegschicken; kalt auflaufen lassen [ugs.]; (einen) abschlägigen Bescheid erteilen (Amtsdeutsch) (veraltend); verschmähen; (eine) Absage erteilen; zur Hölle schicken [ugs.]; fortschicken; ablehnen; abbügeln [ugs.]; (jemanden) abweisen; wegweisen; (jemandem) die Tür vor der Nase zuschlagen; (jemanden) zurückweisen (Hauptform); die kalte Schulter zeigen [ugs.] (fig.); von der Bettkante stoßen [ugs.]; in die Wüste schicken [ugs.] (fig.); zurückstoßen; (eine) Abfuhr erteilen; abblitzen lassen [ugs.]; abschlägig bescheiden (Amtsdeutsch); auflaufen lassen [ugs.]; einen Korb geben [ugs.] (fig.); nicht eingehen auf
den Eindruck von etwas erwecken; den Eindruck von etwas vermitteln
intrinsisch; einer Sache innewohnend; inhärent; systeminhärent; von innen kommend; anhaftend
braun von der Sonne; braungebrannt; braun wie ein Brathähnchen [ugs.]; braun gebrannt; knusprig braun [ugs.]; sonnengebräunt; gebräunt; braun wie ein Grillhähnchen [ugs.]; lecker braun [ugs.]
Hauch (von); Quäntchen; Spur; Tick (von) [ugs.]; Anflug; Touch (engl.); Winzigkeit; (ein) Etwas (von); (eine) Andeutung (von); (ein) Stich (in); (ein) Nichts von (fig.); Kleinigkeit; Prise
immer wieder von etwas reden; (auf etwas) herum reiten
Entseuchung; Detoxikation; Entgiftung; Befreiung von Giftstoffen; Detoxifikation
(die) Staaten [ugs.]; Amerika [ugs.]; Neue Welt [ugs.]; Vereinigte Staaten von Amerika (offiziell); VSA (Abkürzung); Land der unbegrenzten Möglichkeiten [ugs.] (euphemistisch); USA (Abkürzung) (engl., Hauptform); Vereinigte Staaten; Amiland (derb); Land der unbegrenzten Dummheit [ugs.] [pej.]
Riese (Hauptform); Zweimetermann; (so eine) Kante (mit Geste) [ugs.]; Koloss; Hüne; Bulle [ugs.]; (eine) XXL-Ausgabe [ugs.] (scherzhaft); (ein) Trumm von einem Mann; Goliath; wenn (d)er im Türrahmen steht) (wird es dunkel (ugs., Spruch); Riesenkerl; Kleiderschrank [ugs.] (fig.); Kerl wie ein Baum [ugs.]; Schrank [ugs.] (fig.); Hünengestalt
pro Hundert; v. H.; %; Prozent; von Hundert
in Besitz nehmen; Besitz ergreifen von; (sich einer Sache) bemächtigen; (sich) etwas aneignen; an sich nehmen; an sich reißen [ugs.]
(Filme von anstößigen Stellen) reinigen; säubern; kürzen; zensieren
multiperspektivisch [geh.] (bildungssprachlich); eine breite Palette an (fig.); (eine) bunte Mischung (von); facettenreich; gemischt; eine große Auswahl an; vielgestaltig; viele Aspekte haben; vielfältig; (ein) Kaleidoskop (von) (positiv); mannigfaltig; mancherlei; vielschichtig; bunt; mannigfach; verschiedenartig
betütern [ugs.] [Norddt.]; verpäppeln; betutteln [ugs.] [Norddt.]; verziehen; (es jemandem) vorne und hinten hereinstecken (derb) (fig.); hätscheln und tätscheln; verpimpeln [ugs.] (regional); (jemandem) Zucker in den Arsch blasen (derb) (fig.); (jemandem) den Arsch pudern (derb) (fig.); betüddeln [ugs.] [Norddt.]; von vorne bis hinten bedienen; verwöhnen; betuddeln [ugs.] [Norddt.]; überbehüten; verzärteln; in Watte packen (fig.); (jemandem) jede Arbeit abnehmen; verweichlichen; (jemandem) den (eigenen) Hintern hinterhertragen [ugs.]; verhätscheln; (jemandem) den Arsch nachtragen (derb) (fig., variabel); (immer nur) mit Samthandschuhen anfassen [ugs.] (fig.)
(total) durchgeknallt [ugs.]; wahnsinnig; gaga [ugs.]; verrückt (geworden); geistig umnachtet; psychotisch; geistesgestört; bekloppt [ugs.]; unzurechnungsfähig; durch den Wind [ugs.]; irre [ugs.]; (total) von der Rolle; durchgedreht [ugs.]; unter Wahnvorstellungen leidend; nasch [ugs.] (bair.); irrsinnig [ugs.]; von Sinnen [geh.] (literarisch, veraltet); geisteskrank; jeck [ugs.] (kölsch); ballaballa [ugs.]; narrisch [ugs.] (bair.)
illusorisch; (ein) totgeborenes Kind (fig.); keinen Sinn haben; zu nichts führen; für den Arsch [vulg.]; nichts zu machen sein; Makulatur; umsonst [ugs.]; ohne Aussicht auf Erfolg; ohne Sinn und Zweck; nicht realisierbar; keinen Sinn machen; (gut) für die Tonne [ugs.]; witzlos [ugs.]; (ein) tot geborenes Kind (fig.); (von vornherein) zum Scheitern verurteilt; führt zu nichts [ugs.]; zu nichts gut sein [ugs.]; zwecklos; für die Katz [ugs.]; sinnlos; aussichtslos (Hauptform); (das) kannst du vergessen [ugs.]; keinen Sinn und Zweck haben; bringt nichts [ugs.]; keinen Zweck haben; keine Option; unsinnig; hoffnungsloses Unterfangen; hat keinen Wert [ugs.] (ruhrdt.); vergeblich
monumental; riesenhaft; mächtig; titanisch; astronomisch; riesengroß; überdimensional; gewaltig; überdimensioniert; riesig (Hauptform); Mammut... (fig.); formidabel [geh.]; Herkules... (fig.); aberwitzig (fig.); immens; immensurabel [geh.]; monströs; gigantisch; von ungeheurer Größe; unermesslich; kolossal; enorm; ungeheuer groß; ungeheuer
nicht zu unterscheiden (von); nicht unterscheidbar
träumen (von) (fig.); (sich) wünschen; (eine) Hoffnung hegen; (sich) Hoffnungen machen (auf); (sich) erhoffen; erträumen; (einen) Wunsch haben; (er)hoffen; (einen) Wunsch hegen [geh.]; (etwas) erhoffen
(sich) ein Bild machen (von); (sich) vorstellen; (sich) vergegenwärtigen
Lehre von den Ursachen der Krankheit; Ätiologie (fachspr.)
(etwas) herleiten von; (etwas) schieben auf; (etwas) zurückführen auf
Unterm Strich komm ich. (Slogan); subjektivistisch [geh.]; selbstsüchtig; egomanisch; narzisstisch; eigennützig; unsozial; egoman; ichbezogen; selbstbezogen; ichbefangen; denkt nur an sich (selbst); eigensüchtig; selbstverliebt; ichsüchtig; jetzt komm (erst mal) ich (Spruch); von sich selbst eingenommen; egoistisch (Hauptform); egozentrisch
Kryptologie; Kodierungstechnik; Lehre von der Geheimverschlüsselung
Musterbeispiel; Inkarnation; Beispiel (Hauptform); Musterfall; sehr gutes Beispiel (für); Vorzeigebeispiel; Paradebeispiel; Exempel; Inbegriff; Ausgeburt (einer Sache / an etwas) [geh.] [pej.]; Muster (an); Ausbund (an / von)
(...) bleibt unberührt (fachspr.) (juristisch); unbeschadet (einer Sache) (fachspr.) (juristisch); ohne (dadurch ...) zu beeinträchtigen; ohne (dadurch ...) zu schmälern; (...) bleiben unberührt (fachspr.) (juristisch); unabhängig von; ohne dadurch auf (...) zu verzichten
Alien; Außerirdischer; Wesen von einem anderen Stern
durchsuchen; (von A bis Z o.ä.) durchgehen; abgrasen [ugs.]; durchstöbern; durchkämmen [ugs.]; durch etwas gehen [ugs.]
(sich) verirren; (die) Abfahrt verpassen; (die) Abzweigung verpassen; in die falsche Richtung fahren; von der Route abkommen; vom Weg abkommen; (sich) verfranzen [ugs.]; (sich) verfahren (Hauptform)
beflügeln; inspirieren; begeistern; von der Muse geküsst werden; motivieren; bereichern; befruchten; anregen; anspornen
von der Kirche gelenkte Staatsform; Gottesstaat; Theokratie
Präparator; Ausstopfer (von Tieren)
Fachmann; Fachkraft; (einer) vom Fach (sein); Kenner; Routinier; Sachkundiger; Meister; Profi; Experte; (ein/e ...) von hohen Graden [geh.]; Sachverständiger; Fässle [ugs.] (schwäbisch); Könner; Kenner der Materie; Sachkenner
abnehmbares Verdeck von Sportwagen; Hardtop
streng genommen; ehrlich gesagt [ugs.]; strenggenommen; offen gesagt [ugs.]; mit Verlaub [geh.]; im eigentlichen Sinne; von Rechts wegen (fig.); an und für sich [ugs.]; im Grunde genommen; im Grunde; wenn Sie erlauben (floskelhaft) (ironisierend); eigentlich; im Klartext; genau genommen; ich darf mir erlauben (hier einmal ...) [geh.]
handverlesen; sorgfältig ausgewählt; von Hand geerntet
Entfernung von der Truppe; Übertritt; Fahnenflucht; Desertion
Konstellation [geh.] (bildungssprachlich); Collage (aus/von); Zusammensetzung; Verknüpfung; Aneinanderreihung [pej.]; Komposition; Kombination; Zusammenstellung (Hauptform); Zusammenspiel
Schichtablösung; Delamination; Ablösung von (Laminat-) Schichten
Grund- (z.B. Grundkenntnisse); substanziell; fundamental; essenziell; elementar; von essentieller Bedeutung; wichtig; von essenzieller Bedeutung; grundlegend; von elementarer Bedeutung; essentiell; wesentlich; eminent [geh.]; von grundlegender Bedeutung; basal; primär; prinzipiell
hunderte von ...; jede Menge ...
mitten zwischen [ugs.]; zwischen; inmitten; umgeben von; mitten unter; umringt von
exogen; von außen wirkend; äußerlich entstehend
großspurig; von sich selbst überzeugt; aufgeblasen; selbstwichtig; geschwollen; selbstüberzeugt; durchdrungen von der eigenen Bedeutsamkeit
Lipodystrophie (fachspr.); Schwund von Fettgewebe
vererben; herleiten von; ableiten von
Gift nehmen können (auf) [ugs.]; gehen (können) nach [ugs.]; ausgehen können von; bauen (auf); ganz sicher sein (können); vertrauen; (sich) verlassen (auf); (einen) lassen können (auf) (derb); zählen (auf)
normal; tägliches Brot (sein); gewöhnlich; verbreitet; geläufig; herkömmlich; kein Einzelfall; zum täglichen Brot gehören; (ein)geübt (fig.); alltäglich; gang und gäbe; man kennt das (von) [ugs.] (Redensart); üblich; nicht selten; an der Tagesordnung (fig.); gebräuchlich; gängig; die Regel (sein); klassisch; handelsüblich (fig.); weitverbreitet; häufig; weit verbreitet; konventionell; ortsüblich
Heiliger Vater; Pontifex [ugs.]; Gottes Stellvertreter (auf Erden); Stellvertreter Gottes; Pontifex Maximus [ugs.]; Stellvertreter Christi auf Erden; Bischof von Rom; Nachfolger Petri; Eure Heiligkeit (Anrede); Seine Heiligkeit (Ehrentitel); Kirchenfürst; Papst (Hauptform); Kirchenoberhaupt (der katholischen Kirche)
unvorsichtig; wenig bedacht; dumm (von jemandem) [ugs.]; töricht; nicht zu Ende gedacht; gedankenlos; unklug; ungünstig; unvernünftig; unüberlegt
von Hass erfüllt; unversöhnlich; hasserfüllt; übelwollend; feindlich gesinnt (gegen); phobisch (fachspr.); verfeindet; animos [geh.] (lat.); spinnefeind (Verstärkung); feindselig
aus sein [ugs.]; nicht mehr am Lager (Kaufmannsspr.); ham wer nich [ugs.] (Jargon); (sich) erschöpfen; ausgehen [ugs.]; leer werden; (da) nix mehr von da sein [ugs.] (ruhrdt.); alle sein [ugs.]; keine / nichts mehr da sein [ugs.]; nichts mehr davon da sein [ugs.]; is nich (mehr) [ugs.]; aufgebraucht sein; nicht mehr auf Lager; zur Neige gehen
unverblümt; (so) wie (jemandem) der Schnabel gewachsen ist; rundheraus; frei heraus; geradeheraus; einfach drauflos [ugs.]; auf gut Deutsch (gesagt) [ugs.]; ohne Hemmung; frank und frei; unverhohlen; offen; (frei) von der Leber weg; frei zum Munde heraus (ironisch altertümelnd) [geh.]
auslagern; verdingen (an); außer Haus erledigen lassen (von); vergeben (an); outsourcen; außer Hauses geben [geh.] (selten, veraltend)
von Rang und Namen [ugs.]; prominent; Rang und Namen haben; hochgestellt; prestigeträchtig; namhaft; berühmt; reputabel; prestigevoll; von Rang [geh.]; bekannt
Kultivierung; Nutzbarmachung; Urbarmachung (von Boden)
unschätzbar; von unschätzbarem Wert; Gold wert sein (fig.); nicht mit Geld aufzuwiegen (fig.); (sehr) wertvoll; nicht mit Gold aufzuwiegen (fig.); nicht mit Geld zu bezahlen (fig.); unbezahlbar (Hauptform)
gehört entsorgt [ugs.]; Schnee von gestern [ugs.]; nicht mehr up to date [ugs.] (veraltend); altbacken; abgelutscht [ugs.] (salopp); uncool [ugs.]; hat sich erledigt [ugs.] (fig.); out [ugs.]; vorsintflutlich (fig.); (ein) Auslaufmodell (sein); aus der Mode (gekommen) [ugs.]; nicht mehr auf der Höhe der Zeit; nicht mehr Stand der Technik; unmodern; veraltet; nicht mehr State of the Art; nicht mehr zeitgemäß; passé [ugs.] (veraltend); zum alten Eisen gehörend (fig.); nicht mehr in Mode; damit lockt man keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor [ugs.] (sprichwörtlich); (der) gute alte (...) [ugs.]; Old School (engl.); durch [ugs.] (Jargon); unzeitgemäß; überholt (Hauptform); Die Zeiten sind vorbei. [ugs.] (Spruch); altmodisch; hat seine Chance gehabt; anachronistisch; antiquiert; vorbei [ugs.]; abgemeldet [ugs.]; der Vergangenheit angehören [geh.]; ausgedient haben; nicht mehr angesagt [ugs.]; war mal. (Heute ...) [ugs.]; hatte seine Chance; Geschichte (sein); nicht mehr aktuell [ugs.]; Vergangenheit sein; hat seine besten Zeiten hinter sich [ugs.]; ausgelutscht [ugs.] (salopp)
woher auch immer; von wo auch immer
unter Ausschluss von; ohne Einbezug von; unbeachtlich einer Sache (Juristendeutsch); nicht inbegriffen; exklusive; mangels; sonder (veraltet); nicht mitgerechnet; abgesehen von; ohne; in Ermangelung (von); außer; ausgenommen; abzüglich; bis auf; mit Ausnahme von; bar (einer Sache) [geh.]
Kriminaler [ugs.] (veraltend); Ermittler; Kriminalpolizist; Kriminalbeamter; einer von der Kripo [ugs.]
abszedieren; abtrennen; trennen von; absondern; sezernieren (fachspr.)
absetzen; (b von a) abziehen (Hauptform); abrechnen; subtrahieren (von) (Hauptform)
kosmopolitisch; weltoffen; weltgewandt; weltmännisch; weltläufig; von Welt [ugs.]
von Haus aus; im Regelfall; landläufig; gewöhnlich; normalerweise (Hauptform); in aller Regel; üblicherweise; in der Regel; typischerweise; standardmäßig; gemeinhin [geh.]; für gewöhnlich [geh.]; normal (Adv.) [ugs.] (salopp); im Normalfall; gemeiniglich [geh.] (veraltend)
vernehmen; aufschnappen; (von etwas) Wind bekommen [ugs.]; hören; (ein) Vögelchen hat mir gezwitschert (dass) (Elternsprache) [ugs.]; erfahren; erhaschen; mitkriegen; (etwas) läuten hören (fig.); mitbekommen; es ist die Rede davon) (dass [ugs.]; man erzählt sich, dass [ugs.]
gluteninduzierte Enteropathie; Heubner-Herter-Krankheit; nichttropische Sprue; Glutenunverträglichkeit; glutensensitive Enteropathie; Sprue; Unverträglichkeit von Gluten; einheimische Sprue; intestinaler Infantilismus; Zöliakie
Endokrinologie (fachspr.); Lehre von inneren Drüsen
(sich) lehnen (an); abhängig sein (von); (sich) stützen (auf)
es sich selbst machen [ugs.]; (sich) einen von der Palme wedeln [ugs.]; wichsen [ugs.]; es (sich/jemandem) mit der Hand machen [ugs.]; (sich) einen rubbeln [ugs.]; masturbieren; (sich) selbst befriedigen; onanieren; (sich) einen runterholen [ugs.]; (sich) einen keulen [ugs.]
ballaballa [ugs.]; (jemandem) haben sie ins Gehirn geschissen (derb); birnig [ugs.]; doof [ugs.]; grenzdebil (derb); besemmelt [ugs.]; strunzdoof [ugs.]; (ein) Spatzenhirn haben [ugs.]; stupid; weiß nicht (mehr)) (was er sagt; nicht besonders helle; nicht bis drei zählen können [ugs.]; bedeppert [ugs.]; stockdumm; bekloppt [ugs.]; deppert [ugs.] [Süddt.]; unterbelichtet [ugs.]; nicht ganz dicht [ugs.]; saudoof [ugs.]; nicht (ganz) bei Trost [ugs.]; stupide; schwachköpfig; bescheuert [ugs.]; weiß nicht (mehr)) (was er tut; irrsinnig; dumm (Hauptform); (so) dumm wie 10 Meter Feldweg [ugs.]; beschruppt [ugs.]; dümmer als die Polizei erlaubt [ugs.]; geistig nicht (mehr) auf der Höhe; merkbefreit [ugs.]; dämlich; (so dumm) dich beißen doch die Schweine im Galopp [ugs.] (Spruch); Dumm geboren und nichts dazugelernt. [ugs.] (Spruch); strohdumm; dumm wie Brot [ugs.]; blöd; Stroh im Kopf (haben) (fig.); behämmert [ugs.]; von allen guten Geistern verlassen [ugs.]; strunzdumm [ugs.]; blöde; saudumm [ugs.]; beknackt [ugs.]; (so) dumm) (dass ihn die Gänse beißen [ugs.]; strunzendumm [ugs.]; keinen Grips im Kopf (haben); nicht gerade helle; gehirnamputiert (derb); belämmert [ugs.]; hirnig [ugs.]; bestusst [ugs.]; (voll) panne [ugs.]; (geistig) minderbemittelt; (total) Banane (sein) [ugs.]; naturblöd [ugs.]; unintelligent; selten dämlich (Verstärkung) [ugs.]; dumm wie Schifferscheiße (derb); talentfrei (ironisch); idiotisch; (die) Weisheit nicht mit dem Schöpflöffel gegessen haben [ugs.]; (die) Weisheit nicht mit Löffeln gegessen haben [ugs.]; (das) Pulver nicht erfunden haben [ugs.]; (so) dumm) (dass ihn die Schweine beißen [ugs.]; (geistig) beschränkt; (so) dumm wie Bohnenstroh [ugs.]; saublöd [ugs.]; hohl [ugs.]
gehimmelt [ugs.]; gefallen (militärisch); nicht mehr unter uns (weilen); hat uns verlassen (fig.) (verhüllend); von uns gegangen (fig.) (verhüllend); nicht mehr unter den Lebenden; unterm Torf [ugs.] (fig., salopp); verschieden; selig (nachgestellt) (veraltet); dahingeschieden; verblichen [geh.]; draußen geblieben (militärisch); dahingegangen; mit jemandem ist es aus; nicht mehr sein; aus dem Leben geschieden; (seinen Verletzungen) erlegen; verstorben; draufgegangen (bei) [ugs.]; gestorben; tot und begraben (Verstärkung); seligen Angedenkens (nachgestellt); weg vom Fenster [ugs.] (fig.); (jemand) hat es hinter sich (derb); seligen Gedenkens (nachgestellt); tot
von Fall zu Fall; hie und da [ugs.]; teils; teilweise; z. T.; partiell; stellenweise; zum Teil; selektiv; in einem bestimmten Ausmaß; hier und da [ugs.]; im Einzelfall; mitunter; in einzelnen Fällen
Azoospermie (fachspr.); Fehlen von Spermien im Ejakulat
(etwas) herumkommen (bei) [ugs.]; Nutzen abwerfen; etwas bringen [ugs.]; (einen) Nutzen (er)bringen; Sinn haben; (etwas) haben von [ugs.]; Früchte tragen [geh.]
alle Viere von sich strecken; mit ausgestreckten Armen und Beinen liegen
seither; von diesem Zeitpunkt an; seit dem Zeitpunkt; von da an; seit (...); seit damals; seit dieser Zeit; seit diesem Zeitpunkt; seitdem
nicht abgeneigt; zugetan; zugeneigt; angetan (von); (jemandem) gewogen; (jemandem / einer Sache) hold [geh.] (veraltet); eingenommen (von); geneigt (Publikum/Leser); auf jemandes Seite sein
Anhebung (von); Anheben
Tändelei; Leerlauf (fig.); Zeitvergeudung; Trödelei; vertane Zeit; Luftnummer [ugs.]; Vergeudung von Lebenszeit; (reine) Zeitverschwendung
wenn Sie meinen ... [ugs.]; soll sie doch ... [ugs.]; meinetwegen (halbherzig zustimmend) (Hauptform); na schön [ugs.]; wie Sie meinen; mir soll's recht sein [ugs.]; von mir aus [ugs.]; soll er doch ... [ugs.]; geht (schon) in Ordnung [ugs.]; wenn du meinst ... [ugs.]; wie du meinst; meinethalben; schon okay [ugs.]; wenn es denn sein muss; wie du willst; soll er (ruhig) machen ... [ugs.]; ruhig [ugs.]; (es) soll mir recht sein [ugs.]; ist (schon) in Ordnung [ugs.]; in Gottes Namen [ugs.]
Natriurie (fachspr.); verstärkte Ausscheidung von Natrium im Urin
Menschenauflauf; Ansammlung (von Menschen); Pulk; Menschengewühl; Menschenmasse; Zusammenrottung [pej.]; Menschenansammlung; Auflauf; Menschenschar; Gewühl (von Menschen); Masse; Menschenmenge; Menge (von Menschen / Personen); Menschentraube
Denkfehler; Irrglaube; Fehlannahme; Irrtum; Fehlschluss; Fehleinschätzung; falsche Annahme; Missverständnis; Paralogismus; Fangschluss; klarer Fall von denkste [ugs.] (Spruch); non sequitur (fachspr.) (lat.); Trugschluss
nichts am Hut haben wollen (mit) [ugs.]; (sich) abgrenzen; (sich) distanzieren; abrücken (von); nichts zu tun haben wollen (mit) [ugs.]
Kauderwelsch reden; ein (seltsames) Kauderwelsch sprechen; nuscheln; die Zähne nicht auseinander bekommen [ugs.]; radebrechen; etwas daherbrabbeln (von) [ugs.]; unverständlich sein; kaum zu verstehen sein; (sich) etwas in den Bart murmeln [ugs.]; brabbeln
Podex [ugs.]; verlängerter Rücken (euphemistisch); (das) hintere Ende (von jemandem) [geh.]; Pobacken [ugs.]; Hintern [ugs.]; Kehrseite (scherzhaft); Regio glutea (fachspr.) (lat.); Glutealregion (fachspr.) (lat.); Popo [ugs.]; Arsch (derb); Pöter [ugs.]; Futt [ugs.] (rheinisch); Allerwertester [ugs.]; vier Buchstaben [ugs.]; Fott [ugs.] (rheinisch); Schinken [ugs.]; Sitzfleisch [ugs.]; Steiß; Hinterbacken [ugs.]; Fudi [ugs.] [Schw.]; Füdli [ugs.] [Schw.]; Nates (fachspr.) (anatomisch, lat.); Gesäß; Po [ugs.]; Regio glutealis (fachspr.) (lat.); Hinterteil; Kiste [ugs.]; Clunium (fachspr.) (lat.)
Laizität; Laizismus; Trennung von Staat und Kirche
Gleichmacherei [pej.]; Abbau von Unterschieden; Gleichschaltung (Jargon); Nivellierung
Graf Koks von der Gasanstalt (Ruhrdeutsch veraltend) [ugs.]; Großsprecher; Angeber; aufgeblasener Gimpel [ugs.]; Graf Rotz von der Backe [ugs.]; Profilneurotiker [ugs.]; Aufpudler [Ös.]; Sprüchemacher; Stammtischexperte [ugs.]; Gleisner [geh.] (veraltet); Selbstdarsteller; Maulheld (derb); Muchtprinz [ugs.] (berlinerisch); Prahler; Prahlhans [ugs.]; Möchtegern; Kneipenkaiser [ugs.]; Renommist; (großer) Zampano; Großkotz (derb); (der) Held vom Erdbeerfeld [ugs.]; Großmaul (derb); nichts dahinter (sein); Großschnauze [ugs.]; Maulhure (derb) (weibl.); Großtuer; Blender; Wichtigmacher [Ös.]; Windbeutel [ugs.]; Wichtigtuer; Aufschneider; Schaumschläger [ugs.]; Sprücheklopfer; Gernegroß [ugs.]; große Klappe und nichts dahinter [ugs.]; jemand) (der viel erzählt, wenn der Tag lang ist [ugs.]
Frau von Stand; Lady; Dame; Grande Dame; elegante Frau; Madame (franz.); Signora (ital.); vornehme Dame
(jemandem) unter den Nägeln brennen (fig.); (großen) Wert legen auf; von Bedeutung (sein); von (großer) Wichtigkeit (sein); von Belang (sein); (eine) (große) Rolle spielen; (jemandem) lieb und teuer sein; (jemandem etwas) ausmachen [ugs.]; nicht gleichgültig sein; (jemandem) wichtig sein (Hauptform); (jemandem) nicht egal sein; (jemandem) auf den Nägeln brennen (fig.); (jemandem) lieb und wert sein; bedacht (sein) auf [geh.]; (für jemanden) relevant (sein); (jemandem) ankommen auf (variabel); (für jemanden) Bedeutung haben; (jemandem) (ein) Herzensbedürfnis sein [geh.] (variabel); (jemandem) am Herzen liegen [ugs.]
steinzeitlich [pej.] (fig.); Steinzeit [pej.] (fig.); vorsintflutlich [pej.] (fig.); gestrig (fig.); finsteres Mittelalter [pej.] (fig.); mittelalterlich; verstaubt (fig.); anachronistisch; von Vorgestern (fig.); überholt; (das) wussten schon die alten Griechen [ugs.]; (auf den) Müllhaufen der Geschichte (gehörend) [ugs.]; antiquiert; rückständig [pej.]; (ein) Anachronismus [geh.]; vorgestrig (fig.)
in die Jahre gekommen [ugs.]; im Rentenalter; nicht mehr ganz (so) jung; in die Tage gekommen [ugs.]; in vorgerücktem Alter; in fortgeschrittenem Alter; gealtert; ältlich; angejahrt; alt; auf meine (deine) (seine...) alten Tage [ugs.]; gehobenen Alters; oll (derb); in hohen Jahren stehen [geh.]; (die) jungen Alten; nicht mehr der (die) Jüngste; in höheren Jahren stehen [geh.]; im reifen Alter von; in Ehren ergraut [geh.]; alt und grau (sein / werden); viele Jahre auf dem Buckel haben [ugs.]; vorgerückten Alters; in (jemandes) reife(re)n Jahren [geh.]; fortgeschrittenen Alters [geh.]; zwischen 80 und scheintot (derb) (variabel)
(davon) Abschied nehmen [ugs.]; sausen lassen; (einer Sache) ein Ende machen; aufgeben; fallenlassen; einstampfen [ugs.] (fig.); ad acta legen; an den Nagel hängen [ugs.] (fig.); (einen) Schlussstrich ziehen (fig.); den Rücken kehren [ugs.] (fig.); stoppen; ablassen von; Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. (sprichwörtlich); über Bord werfen [ugs.] (fig.); zu Grabe tragen [ugs.] (fig.); beenden; (sich) verabschieden von; (sich) abwenden von; beerdigen (fig.); fallen lassen; vergessen; hinter sich lassen; sterben lassen [ugs.] (fig.)
(jemanden) dissuadieren (veraltet); (jemanden) abbringen (von); (jemanden) abhalten (von); abschwätzen; (jemandem etwas) ausreden; (jemandem) abraten (von); (jemandem) abreden (von)
zielorientiert; machbarkeitsorientiert; pertinent; teleologisch (fachspr.); anwendungsbezogen; von der Sache her (gesehen); sachbezogen; pragmatisch; ergebnisorientiert; vom Ergebnis her
Komplex; architektonische Funktionseinheit; Menge von Gebäuden; Gebäudekomplex
nicht von Dauer; temporär; keine endgültige Lösung; kurzzeitig; transient [geh.]; nicht dauerhaft; nicht für immer; nicht für die Ewigkeit (gedacht); zur Überbrückung; übergangsweise; für eine Übergangszeit; eine Zeit lang; (nur) eine Übergangslösung; (für) eine Weile; zeitlich begrenzt; zeitweilig; nicht auf Dauer; (nur) für den Übergang; (nur) vorübergehend [ugs.]
(ein) Überangebot (an); doppelt und dreifach [ugs.]; viel zu viel [ugs.]; des Guten zu viel [geh.]; (ein) Überfluss an; über und über; zu viel; überzählig; übergenug; jenseits von Gut und Böse [ugs.]; auf keine Kuhhaut gehen [ugs.] (fig.); ausufernd (viel); überreichlich; zu viel des Guten; noch und nöcher [ugs.] (scherzhaft); entschieden zu viel; nicht mehr feierlich [ugs.]; mehr als genug; (ein) Overkill an (engl.) (fig.)
(sich) unabhängig machen; flügge werden [ugs.] (fig.); (sich) ablösen (von); (sich) freischwimmen (fig.); (sich) loslösen; (sich) emanzipieren
stumm bleiben; (den) Mund nicht aufbekommen; keinen Piep sagen [ugs.]; keine Antwort geben; kein Wort herausbekommen; keinen Mucks von sich geben [ugs.]; (jemandem) versagt die Stimme; schweigen (Hauptform); kein Sterbenswörtchen sagen [ugs.]; still schweigen (veraltet lit.) [geh.]; (den) Mund halten [ugs.]; (jemandes) Lippen sind versiegelt; (sich) in Schweigen hüllen [geh.]; (das) Sprechen verlernt haben [ugs.] (ironisch); (die) Zähne nicht auseinanderbekommen [ugs.]; keinen Ton herausbekommen; den Rand halten [ugs.]; schweigen wie ein Grab [ugs.]; sein Herz nicht auf der Zunge tragen [ugs.]; stumm wie ein Fisch sein (bildl.) [ugs.]; kein Wort (zu etwas) verlieren; keinen Ton sagen [ugs.]; nichts sagen; (jemandes) Kehle ist wie zugeschnürt; (das) Maul nicht aufkriegen [ugs.]
(eine) Spanne von zehn Jahren; lange zehn Jahre; Zehnjahreszeitraum; zehn Jahre lang; über zehn Jahre; Dekade; Dezennium; zehn Jahre hindurch; Jahrzehnt; zehn Jahre
unabsichtlich; automatisch; reflexartig; unbewusst; ohne Überlegung; reflexhaft; unwillentlich; ohne zu überlegen; ungewollt; unbeabsichtigt; wie von selbst; unwillkürlich; ohne Überlegen
ausrufen; zu Kund und Wissen tun [geh.] (altertümelnd, variabel); heißen (es ... von); (von jemandem) zu erfahren sein; öffentlich machen; kundgeben; bekanntgeben; bekannt machen; verlautbaren lassen (floskelhaft); kundtun; öffentlich bekannt machen; publikmachen; wissen lassen; vermelden; proklamieren; verlauten lassen; bekanntmachen; (öffentlich) bekannt geben (Hauptform); mitteilen (lassen); veröffentlichen; verkünden; publik machen
(jemandem etwas) weismachen; vortäuschen; auftischen [ugs.]; (jemandem) Sand in die Augen streuen (fig.); (etwas) vorgeben; (jemanden) hinwegtäuschen über; manipulieren; (jemandem einen) Floh ins Ohr setzen [ugs.] (fig.); (jemandem einen) Bären aufbinden [ugs.]; (jemanden von etwas) zu überzeugen versuchen; Augenwischerei betreiben; (jemandem etwas) auf die Nase binden wollen [ugs.] (Redensart, variabel); (jemandem etwas) einreden; (jemanden etwas) glauben machen [geh.]; (die) Köpfe vernebeln; suggerieren; (jemandem etwas) vormachen [ugs.]; (jemanden) einseifen; (jemandem etwas) einflüstern; so tun als ob; einnebeln [ugs.]; Nebelkerzen werfen
lebensfroh; lebenslustig; kein Kind von Traurigkeit; lebensbejahend
einflussreich; hochmögend [geh.] (veraltet); von Einfluss; stark; mächtig; potent
runtergesetzt; vom Wühltisch; nachgeschmissen bekommen [ugs.] (fig.); aus dem 1-Euro-Laden; super-günstig [ugs.]; im Preis gesenkt; unter Einstandspreis (kaufmännisch); unter Preis; zum Spottpreis; für einen Apfel und ein Ei [ugs.]; fast umsonst; zum Dumpingpreis; preisreduziert; günstig; reduziert; rabattiert; vom Grabbeltisch [ugs.]; besonders preisgünstig; herabgesetzt; Aktionsware; für ein Butterbrot [ugs.]; fast geschenkt [ugs.]; vom Schnäppchen-Markt; als Schnäppchen; (im Preis) heruntergesetzt (Hauptform); als Super-Schnäppchen [ugs.]; als Sonderangebot; verbilligt; praktisch für umsonst; von der Resterampe [ugs.]; hinterhergeworfen (bekommen) (fig.) (variabel); zum Schleuderpreis; zu Dumpingpreisen; für ein Trinkgeld [ugs.] (fig.); zum (einmaligen) Sonderpreis
mit Vergnügen; mit Lust und Liebe; mit Freude; von Herzen; gerne; bereitwillig; für sein Leben gern; gern; am liebsten
adlig; edel; illuster; vornehm; erlaucht [geh.]; von gehobener Eleganz; erhaben; distinguiert; hehr (veraltet)
Steganographie; Steganografie; verborgene Übermittlung von Informationen
stehen bleiben; weilen; verweilen; harren; sich nicht (von der Stelle) rühren; warten; vor Ort bleiben; verharren
noch einmal von Anfang an; da capo; noch einmal von vorne; noch mal von vorn [ugs.]
zunehmend; vermehrt; in zunehmendem Maß; immer mehr (Hauptform); verstärkt; ...welle; (eine) Welle von; gehäuft; immer öfter; mit steigender Tendenz; Tendenz steigend (als Nachsatz); mehr und mehr
Säkularisation; Abwendung von der Kirche; Säkularisierung; Verweltlichung
schmachten nach; Lust haben (auf); (sehr) hinter (etwas) her sein [ugs.]; nicht warten können auf; jiepern nach [ugs.] (regional); heiß auf (etwas) [ugs.]; (ganz) wild auf (etwas) [ugs.]; (einen) Gieper (haben) auf [ugs.]; (sehr) verlangen nach (Hauptform); geil auf (etwas) [ugs.]; spitzen auf; besessen von; herbeiwünschen; versessen auf; (sich) verzehren nach; (sich) sehnen nach; aus sein auf; begehren; lechzen (nach) [geh.]; (einen) Jieper (haben) auf [ugs.]; begierig auf; begehren nach; kaum erwarten können; verschmachten (nach); (einen) Jieper haben (auf) [ugs.] [Norddt.]; fiebern nach; ersehnen; (sich die) Finger lecken nach (fig.); hungern nach (fig.); gelüsten nach [geh.]; unbedingt haben wollen; spitz sein auf [ugs.]; süchtig nach; (inständig) verlangen nach; vor Lust (auf etwas) vergehen; verrückt nach; (jemandem) steht der Sinn nach; vor Verlangen (nach etwas) vergehen; sehnlichst vermissen; giepern nach [ugs.] (regional); hinter etwas her (sein) wie der Teufel hinter der armen Seele (sprichwörtlich); lange Zähne kriegen [ugs.] (selten); brennen auf; ...närrisch; gieren (nach); erpicht auf [geh.] (veraltend); begehrlich nach; sehnlichst begehren; herbeisehnen; scharf auf (etwas) [ugs.]; (jemandem) (das) Wasser im Mund zusammenlaufen (beim Gedanken an) [ugs.]; verrückt auf (etwas) [ugs.]; dürsten nach [geh.] (fig., poetisch); vergehen nach
ins Grab sinken [geh.] (fig.); in den letzten Zügen liegen (auch figurativ); (den) Arsch zukneifen [vulg.] (fig.); (den) Löffel abgeben [ugs.] (fig., salopp); sein Leben lassen; (die) Augen für immer schließen (verhüllend); erlöschen; dahinscheiden (verhüllend); die Hufe hochreißen (derb) (fig.); abtreten (fig.); versterben; vor seinen Schöpfer treten [geh.] (fig.); seinen Geist aushauchen; dran glauben (müssen) [ugs.]; in die Ewigkeit abberufen werden [geh.] (fig.); (jemandem) schlägt die Stunde; entschlafen (fig.) (verhüllend); (den) Weg allen Fleisches gehen [geh.]; in die Grube fahren [ugs.] (fig.); ableben; seinen Geist aufgeben [ugs.]; von uns gehen (fig.); in die ewigen Jagdgründe eingehen; das Zeitliche segnen; den Geist aufgeben [ugs.]; verscheiden; ins Gras beißen [ugs.] (fig.); verdämmern; (jemandes) letztes Stündlein hat geschlagen; fallen (militärisch); uns verlassen (verhüllend); wegsterben; vor seinen Richter treten [geh.] (fig.); aus dem Leben scheiden (fig.); sterben (Hauptform); davongehen (fig.); von der Bühne (des Lebens) abtreten (fig.); seinen letzten Gang gehen (fig.); (seinen) letzten Atemzug tun; dahingehen [geh.] (verhüllend); heimgehen (fig.) (verhüllend); gehen (verhüllend); über die Klinge springen (lassen) (salopp); sein Leben aushauchen; sanft entschlafen (fig.) (verhüllend); (die) Reihen lichten sich (fig.); (seine) letzte Fahrt antreten [ugs.] (fig.); dahingerafft werden (von) [ugs.]
Mischung (von Metallen); Legierung
Künstler; Kunstschaffender; Könner; ...macher; Schöpfer (von Kunst)
Personalabbau; Rationalisierungsmaßnahme; Stellenabbau; Freisetzung (von Personal) (verhüllend); Stellenstreichung(en); Stellenfreisetzung(en) (verhüllend); Rückgang der Beschäftigung; Personalfreisetzung (verhüllend); Verkleinerung der Belegschaft; Arbeitsplatzabbau
in Bezug auf; wie; in der Art von; entsprechend; hinsichtlich
von da; daher [ugs.]; von dort
(eine) Schwäche haben für; minnen (veraltet); (an jemandem) einen Narren gefressen haben [ugs.]; anbeten; sein Herz verloren haben (fig.); ins Herz geschlossen haben; vernarrt sein; verliebt sein (in); (jemandes) Ein und Alles sein; (sehr) sympathisch finden; anhimmeln [ugs.]; (von jemandem) eingenommen sein; vergöttern; Gefallen finden an; zugetan sein; sein Herz gehängt haben (an) (fig.); (sich) hingezogen fühlen (zu); verehren; gefallen; gernhaben; (sehr) mögen; auf jemanden stehen [ugs.]; lieben
(darin) involviert (sein); (etwas) am Hut haben (mit) [ugs.] (fig.); engagiert (sein in etwas); (einen) Fuß in der Tür haben (fig.); (bei etwas) mit im Boot sitzen [ugs.] (fig.); mit drin hängen [ugs.] (fig.); beteiligt (sein an etwas); mit von der Partie sein [ugs.]; zu tun haben mit; verwickelt (sein)
Änderung des Weltbilds; Änderung eines Blickwinkels; Paradigmenwechsel; Beginn einer neue(n) Zeitrechnung (fig.); Änderung von Denkmustern
denkste [ugs.]; nix da [ugs.]; mitnichten; nee [ugs.] (regional); auf gar keinen Fall; Fehlanzeige [ugs.]; nicht im Entferntesten [geh.]; auf keinen Fall; ist nicht [ugs.]; naa [ugs.] [Süddt.]; keine Spur [ugs.]; nicht im Geringsten [geh.]; nichts da [ugs.]; weit gefehlt [geh.]; Gott behüte! [ugs.]; mit Nichten und mit Neffen (Kalauer) [ugs.] (Spruch); negativ (fachspr.) (Jargon); ausgeschlossen; nä [ugs.]; nein (Hauptform); nö [ugs.]; nicht doch!; von wegen! [ugs.]; keineswegs; kein Gedanke [ugs.]; Nachtigall) (ick hör dir trapsen. (ugs., Spruch, berlinerisch)
von meinem Standpunkt aus; nach meinem Dafürhalten [geh.]; m.E.; nach meinem Empfinden; meiner Auffassung nach; soweit ich das beurteilen kann; m. E.; nach meinem Eindruck; soweit ich sehe; wegen mir [ugs.]; für mein Dafürhalten; IMHO [ugs.] (Abkürzung, Jargon, engl.); nach meinem Ermessen; von meiner Warte; wenn Sie mich fragen; nach meiner unmaßgeblichen Meinung; aus meiner Sicht; in meinen Augen; für mein Empfinden; so wie ich die Dinge sehe; in my humble opinion (engl.); nach meinem Verständnis; meiner ehrlichen Meinung nach; MMN [ugs.] (Abkürzung); so wie ich es sehe; nach meinem Befinden [geh.] (veraltet); wenn du mich fragst [ugs.]; meines Erachtens [geh.]; von meinem Standpunkt (aus gesehen); meiner Meinung nach (Hauptform); soweit ich erkennen kann; für meine Begriffe; meiner Einschätzung nach; für mein Gefühl; in my opinion (imo) (engl.); nach meiner Meinung; ich denke mal (...) [ugs.]; meines Ermessens; meiner Ansicht nach; meiner bescheidenen Meinung nach
zentralistisch; von oben gelenkt
unwichtig (sein) (Hauptform); nicht relevant sein; schnuppe sein [ugs.]; sekundär sein; keine Geige spielen [ugs.] (fig., scherzhaft); (etwas) tut nichts zur Sache; (hier) nur peripher relevant sein (hochgestochen) [geh.]; total egal sein [ugs.]; nichts machen [ugs.]; nicht (so) wichtig sein; keine Rolle spielen; (hier) nur am Rande interessieren; scheißegal sein (derb); nur am Rande erwähnt werden [geh.]; (völlig) Wurscht sein [ugs.]; nicht interessieren; (völlig) nebensächlich sein; egal sein [ugs.]; nicht (weiter) der Rede wert sein; nicht schlimm sein; nicht von Belang sein; keine Beachtung finden; nicht darauf ankommen; ohne Belang sein; unmaßgeblich sein; keine Bedeutung haben; uninteressant sein [ugs.]; einerlei sein; nichts zu sagen haben [ugs.]; schnurzpiepe sein [ugs.]; schnurz sein [ugs.]; nebensächlich sein; irrelevant sein; ohne (jede) Relevanz sein
Versailler Abkommen; Versailler Vertrag; Vertrag von Versailles; Versailles [ugs.]
Spreemetropole [ugs.]; Berlin) (Hauptstadt der DDR (fachspr., DDR, historisch); Bundeshauptstadt; deutsche Hauptstadt; Bärlin [ugs.] (scherzhaft); Hauptstadt von Deutschland; Berlin; Weltstadt mit Herz und Schnauze [ugs.]; Spreeathen [ugs.]
Hannover; Landeshauptstadt (von Niedersachsen); Hauptstadt des Landes Niedersachsen
in Besitz sein von; gehören
Bewohner von Wales; Waliser
wenn es nach mir geht; in meinen Augen; wie ich denke; meiner Auffassung nach; von mir aus; für meine Begriffe; nach meiner Meinung
händisch (fachspr.); mit der Hand; von Hand (Hauptform); manuell; hand...; per Hand; in Handarbeit
vor Ort; dabei [ugs.]; präsent; mit dabei; anwesend; zugegen; mit von der Partie [ugs.]; (sich irgendwo) zeigen
extrinsisch; external; äußerlich; von außen kommend; außerhalb
pro Tausend; Promille; ; Tausendstel; von Tausend
nichts Neues [ugs.]; Schnee von gestern [ugs.] (fig.); kalter Kaffee [ugs.] (fig.); alter Hut [ugs.] (fig.); alte, langweilige Geschichte; olle Kamellen [ugs.] (fig., rheinisch)
liebeskrank; Frühlingsgefühle haben [ugs.] (fig.); hingerissen; Schmetterlinge im Bauch (haben) [ugs.] (fig.); Feuer und Flamme (für); betört [geh.]; hin und weg [ugs.]; im siebten Himmel [ugs.]; auf Wolke sieben [ugs.]; liebestrunken; (voll) entflammt (für jemanden); rettungslos verliebt; in Liebe entbrannt; unsterblich verliebt; bis über beide Ohren verliebt [ugs.]; verschossen [ugs.]; schwer verliebt [ugs.]; schrecklich verliebt; in Flammen stehen (fig.); verknallt [ugs.]; weiche Knie (haben) [ugs.]; verrückt (nach); liebestoll; verliebt (Hauptform); heillos verliebt; in hellen Flammen stehen (fig.); von Amors Pfeil getroffen (fig.); vernarrt (in); Flugzeuge im Bauch (haben) [ugs.] (fig.)
Kriegsverbrecherprozesse; Tribunal von Nürnberg; Nürnberger Prozesse; Kriegsverbrechertribunal
von dannen ziehen [ugs.]; (sich) von dannen machen [ugs.]; von dannen rauschen; von dannen eilen; abziehen; (sich) zurückziehen
per se [geh.] (bildungssprachlich, lat.); von vornherein; von vorneherein; von Anfang an; grundsätzlich; a priori (bildungssprachlich) (lat.)
zu Tisch gehen (von der Arbeit aus); essen gehen; einkehren; ins Restaurant gehen; in die Kantine gehen (Arbeit); aus essen gehen [ugs.]
mit anderen Worten; lassen Sie es mich anders formulieren (floskelhaft); anders ausgedrückt; anders gesagt; man könnte auch sagen; besser gesagt; man könnte geradezu von ... sprechen [geh.]
Phonetik; Lehre von der Lautbildung
Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht! [ugs.] (Spruch); mit der Kirche ums Dorf fahren [ugs.] (fig.); (unnötig) kompliziert machen; schwer machen; etwas von hinten durch die Brust und durchs / ins Auge machen (sprichwörtlich); das wäre (ja auch) zu einfach gewesen [ugs.] (Spruch, ironisch); erschweren; schwermachen; die Kirche ums Dorf tragen [ugs.] (fig.); verkomplizieren
kalt erwischt werden [ugs.]; mit etwas überhaupt nicht gerechnet haben [ugs.]; (etwas) nicht glauben wollen; aus allen Wolken fallen [ugs.] (fig.); (etwas) nicht fassen können; nicht eingestellt (gewesen) sein auf; überrascht werden (von); nicht gerechnet haben (mit); (völlig) überrascht (sein) (Hauptform); nicht auf dem Schirm (gehabt) haben [ugs.] (fig.); nicht bedacht haben; (für jemanden / jemandem) sehr plötzlich kommen [ugs.]; (jemandem) bleibt die Spucke weg [ugs.] (fig.)
je; in Abhängigkeit (von)
Edelsteinkunde; Gemmologie; Wissenschaft von den Edelsteinen
(sich) wegbewegen; (sich) absentieren [geh.] (veraltend); abrücken von (fig.); (sich) entfernen; Abstand nehmen; Abstand gewinnen; (sich) fortbewegen
auf Kosten (von); zuungunsten; zu jemandes Schaden; zu Ungunsten; zu jemandes Nachteil; zum Nachteil (von); auf dem Rücken (von) [ugs.]; zu Lasten
abhängig (von); unselbstständig
Verstopfung von Hohlräumen; Obliteration
zum Himmel stinken [ugs.] (fig.); berühmt-berüchtigt; halbseiden; von zweifelhaftem Ruf; schlecht beleumundet; krumm [ugs.] (fig.); verrufen; unseriös; verschrien; (ein) Gschmäckle haben; unsauber; berüchtigt; anrüchig; nicht ganz koscher (fig.)
alle halbe Jahr [ugs.]; im Abstand von sechs Monaten; halbjährig; zweimal pro Jahr; im 6-Monats-Abstand; halbjährlich; alle sechs Monate; zweimal im Jahr; einmal pro Halbjahr
Goldmünze Eduards III. von England; Rosenobel
über und über bedeckt mit; voll (mit); übersät (mit); voller; prallvoll (mit); gespickt (mit); voll (von); angefüllt mit; (ein Platz) schwarz vor Menschen (Spezialisierung); bedeckt
relevant sein; eine Rolle spielen; gehandelt werden (als) [ugs.]; in Frage kommen; zur Auswahl stehen; infrage kommen; im Gespräch sein; von Interesse sein
Goldene Stadt [ugs.]; Hauptstadt von Tschechien; Praha; Prag
(die) heilige Johanna; Jungfrau von Orléans; Jeanne d'Arc; Johanna von Orléans; Jehanne la Pucelle
kurz; von kurzer Dauer
bleibenlassen; nicht tun; lassen [ugs.]; (sich etwas) ersparen; (darauf) verzichten) (etwas zu tun; aufhören; (sich) die Mühe sparen (können) [ugs.]; (etwas) drangeben [ugs.]; absehen (von); (sich etwas) sparen [ugs.]; sausen lassen [ugs.]; (es) dabei belassen; (sich) verabschieden (von etwas) [ugs.]; gar nicht erst versuchen [ugs.]; Abstand nehmen (von etwas); (sich etwas) von der Backe putzen [ugs.] (fig.); (sich) beherrschen (etwas zu tun); sein lassen [ugs.]; (sich etwas) schenken [ugs.]; (es) gut sein lassen [ugs.]; unterlassen (Hauptform); bleiben lassen [ugs.]; nicht machen; (sich etwas) verkneifen [ugs.]; (sich etwas) abschminken [ugs.] (fig.); (von etwas) die Finger lassen [ugs.]
(sich) in Wohlgefallen auflösen; (sich) von selbst lösen (Problem)
innerhalb (von); im Laufe von; während; binnen; bis spätestens; innert [Schw.]
von Schienenfahrzeugen verursachte Schallimmission; Schienenverkehrslärm; Schienenlärm
Hauptstadt von Spanien; Madrid
Hauptstadt von Frankreich; Lutetia Parisiorum (lat.) (veraltet); Stadt der Liebe [ugs.]; Lichterstadt [ugs.]; Paname [ugs.]; Paris; Lutetia (lat.) (veraltet)
Hauptstadt von Italien; Rom; Stadt der sieben Hügel [ugs.]; Ewige Stadt [ugs.]
Hauptstadt von Dänemark; Kopenhagen
Hauptstadt von Österreich; Becs (ungarisch); Bundesland Wien; Mozartstadt [ugs.]; Wien; österreichische Bundeshauptstadt
Hauptstadt von Slowenien; Laibach; Ljubljana (slow.)
Hauptstadt von Russland; Drittes Rom [ugs.]; Moskau
Canberra; Hauptstadt von Australien
Hauptstadt von Neuseeland; Wellington
Hauptstadt von Uruguay; Montevideo
Sucre; Hauptstadt von Bolivien
Quito; Hauptstadt von Ecuador
Paramaribo; Hauptstadt von Suriname
Caracas; Hauptstadt von Venezuela
Hauptstadt von Kanada; Ottawa
Brüssel; Hauptstadt von Belgien
Oslo; Hauptstadt von Norwegen
Hauptstadt von Finnland; Helsinki
Venedig des Nordens [ugs.]; Hauptstadt von Schweden; Stockholm
Riga; Paris des Ostens [ugs.]; Hauptstadt von Lettland
Vilnius; Wilna; Hauptstadt von Litauen
Hauptstadt von Estland; Reval; Tallinn
Peking; Hauptstadt von China; Beijing
Thimphu; Hauptstadt von Bhutan
Hauptstadt von Indien; Neu-Delhi; Delhi
Kathmandu; Hauptstadt von Nepal
Jakarta; Hauptstadt von Indonesien
Hauptstadt von Aserbaidschan; Baku
Hauptstadt von Bahrain; Manama
Sanaa; Hauptstadt von Jemen
Doha; Hauptstadt von Katar
Ort des Fallens [ugs.]; Muscat; Maskat; Hauptstadt von Oman
Hauptstadt von Kirgisistan; Bischkek
Lissabon; Hauptstadt von Portugal
Hauptstadt von Ägypten; Kairo
Hauptstadt von Algerien; Algier
Hauptstadt von Angola; Luanda
Malabo; Hauptstadt von Äquatorialguinea
Addis Abeba; Hauptstadt von Äthiopien
Porto Novo; Hauptstadt von Benin
Gaborone; Hauptstadt von Botsuana
Hauptstadt von Burkina Faso; Ouagadougou
Bujumbura; Hauptstadt von Burundi
Port Moresby; Hauptstadt von Papua-Neuguinea
Antananarivo; Hauptstadt von Madagaskar
Regierungssitz von Bolivien; La Paz
nicht die hellste Kerze auf der Torte [ugs.] (fig.); (eine) lange Leitung haben [ugs.]; schwer von Kapee (sein) [ugs.]; keine schnelle Auffassungsgabe haben; (bei jemandem) fällt der Groschen in Pfennigen; schwer von Begriff (sein) [ugs.]; (sich) dumm anstellen [ugs.]; kein Blitzmerker [ugs.]; (ein) Brett vor dem Kopf haben [ugs.]; (geradezu ein) Blitzmerker [ugs.] (ironisch); auf der Leitung stehen [ugs.]; Spätzünder; begriffsstutzig (sein); nicht die hellste Birne im Kronleuchter [ugs.] (fig.); eine Ladehemmung haben [ugs.] (fig.)
Hauptstadt von Albanien; Tirana
Hauptstadt von Andorra; Andorra la Vella
Sarajevo; Hauptstadt von Bosnien-Herzegowina
Hauptstadt von Bulgarien; Sofia
Hauptstadt von Griechenland; Athen
Hauptstadt von Irland; Dublin
Hauptstadt von Kroatien; Agram (veraltet); Zagreb
Hauptstadt von Liechtenstein; Vaduz
Hauptstadt von Malta; Valletta
Skopje; Hauptstadt von Mazedonien
Hauptstadt von Montenegro; Podgorica
Hauptstadt von Polen; Warschau
Hauptstadt von Serbien; Belgrad
Paris des Ostens [ugs.]; Pest-Buda (veraltet); Hauptstadt von Ungarn; Budapest
Minsk; Hauptstadt von Weißrussland
Hauptstadt von Eritrea; Asmara
Hauptstadt von Gabun; Libreville
Banjul; Hauptstadt von Gambia
Hauptstadt von Ghana; Accra
Hauptstadt von Guinea; Conakry
Bissau; Hauptstadt von Guinea-Bissau
Yaoundé; Hauptstadt von Kamerun; Jaunde
Hauptstadt von Kap Verde; Praia
Nairobi; Hauptstadt von Kenia
Hauptstadt von Lesotho; Maseru
Monrovia; Hauptstadt von Liberia
Tripolis; Hauptstadt von Libyen
Hauptstadt von Malawi; Lilongwe
Bamako; Hauptstadt von Mali
Rabat; Hauptstadt von Marokko
Nouakchott; Hauptstadt von Mauretanien
Hauptstadt von Mauritius; Port Louis
Maputo; Hauptstadt von Mosambik
Hauptstadt von Namibia; Windhuk; Windhoek
Hauptstadt von Niger; Niamey
Hauptstadt von Nigeria; Abuja
Kigali; Hauptstadt von Ruanda
Hauptstadt von Sambia; Lusaka
Hauptstadt von Senegal; Dakar
gewöhnliche(r) Sterbliche(r); Durchschnittsmensch; Lieschen Müller [ugs.]; Otto Normalbürger [ugs.]; Normalsterblicher [ugs.]; Normalo [ugs.]; Max Mustermann; (Person) von nebenan (variabel); Stino [ugs.]; Otto Normalverbraucher [ugs.]; Durchschnittsbürger
Hauptstadt von Sierra Leone; Freetown
Harare; Hauptstadt von Simbabwe
Mogadischu; Hauptstadt von Somalia
Hauptstadt von Südafrika; Tshwane; Pretoria
Mbabane; Hauptstadt von Eswatini
Hauptstadt von Tansania; Dodoma
Hauptstadt von Togo; Lomé
N'Djamena; Hauptstadt von Tschad
Hauptstadt von Tunesien; Tunis
Hauptstadt von Uganda; Kampala
(sich) von selbst verstehen; auf der Hand liegen (fig.); selbstverständlich (sein); offensichtlich (sein); keines Beweises bedürfen [geh.]; trivial (fachspr.) (mathematisch); naheliegen(d) (fig.); evident (sein); unmittelbar einleuchten(d)
Nachweis von Kationen; Kationennachweis
Anionennachweis; Nachweis von Anionen
Datenverschlüsselung; Verschlüsselung von Daten
Handel von Bezugsrechten; Bezugsrechtshandel; Bezugsrechtehandel
in Verbindung stehen zu; zurechenbar sein; berühren; betreffen; anbelangen; zutreffen; (sich) manifestieren in; einschließen; angehen; tangieren; von Interesse sein für
der Vergessenheit anheimfallen; in Vergessenheit geraten (Hauptform); vergessen werden; dem Vergessen anheimfallen [geh.]; in der Versenkung verschwinden [ugs.]; von der Tagesordnung verschwinden
an sich haben [ugs.]; (mit etwas) vergesellschaftet sein (Medizin) (Geologie) (fachspr.); einhergehen (mit); (mit etwas) assoziiert sein (Medizin) (fachspr.); kommen zu; zusammen mit ... auftreten; begleitet werden (von) (fachspr.); (zeitgleich) in Erscheinung treten (mit)
freistellen von; befreien von
Erkennung von Krankheiten; Diagnostik (fachspr.)
reich bestückt; hoch entwickelt; elaboriert; besser; verfeinert; ausgefeilt; ausgetüftelt; ausgereift; leistungsfähig; von hoher Kunstfertigkeit; bis ins Detail ausgearbeitet
überaus glücklich; hocherfreut (formell); herzensfroh [geh.] (veraltet); von Herzen froh [geh.] (veraltet); glückselig; sehr glücklich; überglücklich
nur ein paar Schritte von hier [ugs.]; (nur) einen Katzensprung entfernt [ugs.] (fig.); (nur eine) kurze Strecke zu laufen [ugs.]; (gleich) da vorne [ugs.]; (nur) ein Katzensprung (von hier) [ugs.] (fig.); nur ein paar Schritte von hier entfernt; ganz nah; in geringer Entfernung; ganz in der Nähe [ugs.]; gleich hier [ugs.]; unweit; hier irgendwo [ugs.]; (nur) einen Steinwurf weit [ugs.] (fig.); (nur) einen Steinwurf entfernt [ugs.] (fig.); da kannste hinspucken [ugs.]; leicht erreichbar; nur ein paar Schritte von hier zu laufen [ugs.]; (nur ein) kurzes Stück zu laufen [ugs.]; muss hier irgendwo sein [ugs.]; nicht weit weg [ugs.]; in Reichweite; in nächster Nähe; (gleich) um die Ecke [ugs.]; nahebei; irgendwo hier [ugs.]; nicht weit von hier
Kennzahl zur Bewertung von Aktien; Aktienkennzahl
auf Grund; anlässlich; bei Gelegenheit [geh.] (veraltend); aufgrund; angelegentlich (fachspr.) (Amtsdeutsch); aus Anlass (von)
Bukett; Aromatik (fachspr.); Bouquet (franz.); Aroma; Duft (von Wein); Blume
apokryph; von zweifelhaftem Ursprung
zugrunde liegend; zugrundeliegend; unter Ausnutzung von; auf Basis von; unterliegend; zu Grunde liegend; unter Verwendung von
die Lehre von den Hoffnungen auf Vollendung; Eschatologie
beiderartig (selten) (veraltet); beide (Arten von); zweierlei; beiderlei; zwei Arten von
von (Hauptform); vonseiten; von Seiten; seitens (Amtsdeutsch); durch
bei; im Zusammenhang (mit); für [ugs.]; im Rahmen (von); im Zuge (von); im Kontext (von)
(sich) angezogen fühlen (von); (sich) hingezogen fühlen (zu)
Befürwortung von Krieg; Kriegsverherrlichung; Bellizismus
Umrechnung von Koordinaten; Koordinatentransformation
Koch an Bord von Schiffen; Smutje; Schmutt; Smut; Schiffskoch
eingezäunt; umzäunt; von einem Zaun umgeben
als Kind; mit jungen Jahren; in jungen Jahren; im zarten Alter von ... Jahren
unschöpferisch; epigonal; epigonenhaft; schon dagewesen [ugs.]; in der Manier von [geh.]; nicht kreativ; eklektisch [geh.]; nicht eigenständig; nachahmend
(dabei) hat sich jemand etwas gedacht [ugs.]; nicht ohne Grund; (der) tiefere Sinn [ugs.]; aus gutem Grund; wohlweislich; (jemand) hat sich etwas dabei überlegt; nicht von ungefähr (kommen); (schon) seinen Grund haben; nicht zufällig
(von Hand) aussortieren; klauben
Erlangung von Selbstbestimmung; Ermächtigung; Empowerment (fachspr.)
von überall; alle Nationalitäten; aus aller Welt; (die) Welt; aus aller Herren Länder
dümpeln; nicht von der Stelle kommen; nicht vom Fleck kommen [ugs.]
untertauchen (fig.); von der Bildfläche verschwinden [ugs.] (fig.); in der Versenkung verschwinden [ugs.] (fig.); (sich) verstecken; (sich) verbergen; auf Tauchstation gehen [ugs.] (fig.); abtauchen [ugs.] (fig.); nicht mehr erreichbar sein
von der Körpermitte weg; distal (fachspr.)
(ein) Foto schießen; knipsen [ugs.]; (einen) Schnappschuss machen; ein Bild machen (von); fotografieren; (eine) Aufnahme machen; auf den Auflöser drücken [ugs.]; (ein) Foto machen (Hauptform)
Lordkanzler; Hoher Lordkanzler von Großbritannien
ergriffen werden (von) (fig.) (Hauptform); (jemanden) heimsuchen (fig.); (jemanden) überkommen (fig.); (jemanden) packen [ugs.] (fig.); (sich) jemandes bemächtigen [geh.] (veraltend); (jemanden) ergreifen (fig.); (jemanden) übermannen (fig.); (etwas) überrieselt jemanden [ugs.] (fig.)
Zentralamerikanische Konföderation; Vereinigte Provinzen von Zentralamerika; Bundesrepublik von Zentralamerika
amourös; Liebes...; eine Liebschaft betreffend; von einer Liebesbeziehung handelnd
Elisabeth von Thüringen; Elisabeth von Ungarn
verrußen; rußig werden; von Ruß verstopfen; von Ruß bedecken
Buchstabenverschmelzung; Buchstabenverbund; Verschmelzung von Buchstaben; Ligatur (fachspr.)
Liga von Schmalkalden; Schmalkaldischer Bund; Schmalkaldische Liga
Hauptvergleich von Eger; Vertrag von Eger
Krieg von 1812;Mr.-Madisons-Krieg; zweiter Unabhängigkeitskrieg; Britisch-Amerikanischer Krieg
Frieden von San Stefano; Vorfrieden von San Stefano
Skartierung [Ös.]; Vernichtung von Unterlagen; Kassation
Heinrich I. von Polen; Heinrich der Bärtige; Heinrich I. (Polen); Heinrich I. von Schlesien
Panikfrieden von Roskilde; Frieden von Roskilde
Friede von Oliva; Vertrag von Oliva; Pax Oliviensis (fachspr.)
Waffenstillstand von Eisenburg; Frieden von Eisenburg
Habenhauser Friede; Friede zu Habenhausen; Friede von Habenhausen
Meistertum Livland; Brüder der Ritterschaft Christi von Livland; Schwertbrüderorden; Fratres miliciae Christi de Livonia (lat.)
Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen; ZVS
Schlächter von Riga [ugs.]; F(r)ederico Wegener (Alias); Eduard Roschmann
Mann von Welt [ugs.]; Ehrenmann; Seigneur [geh.]; feiner Herr; Kavalier; Gentilhomme (veraltet); Weltmann; Gentleman
Ömmel [ugs.]; (ein) Trumm (von); Monster...; Monstrum; dicker Brummer (fig.); Kaventsmann; Oschi [ugs.]; Brocken; (ein) Ungetüm (von) [ugs.]; Mordsteil [ugs.]; Öschi [ugs.]; großes Ding; fettes Teil [ugs.] (jugendsprachlich); Apparillo [ugs.] (rheinisch); Ömmes [ugs.]; dickes Ding [ugs.]; Riesen...; Riesenteil [ugs.]; Riesending [ugs.]
Ferdinand Graf von Zeppelin; der Alte vom Bodensee [ugs.]
Pfauenstrauch; Stolz von Barbados
Straße von Mosambik; Mosambik-Kanal
Gregorius von Nazianzus; Gregor von Nazianz
Vertrag von Lissabon; EU-Grundlagenvertrag; EU-Reformvertrag
unbeleckt (von) [ugs.]; ignorant; unaufgeklärt; unwissend; unbewandert; uninformiert; ahnungslos; unbedarft
amtswegig (Amtsdeutsch); behördlich; dienstlich; dienstlicherseits; amtlich; kraft Amtes (Amtsdeutsch); von Dienst wegen; diensthalber; ex officio; dienstwegig (Amtsdeutsch); dienstlich veranlasst; von Amts wegen; dienstlicherweise; amtshalber
Iranische Sowjetrepublik; Sowjetrepublik von Gilan; Persische Sozialistische Sowjetrepublik
kranker Mann am Bosporus [ugs.]; Osmanisches Reich (19. Jahrhundert); kranker Mann von Europa [ugs.]
Schlacht bei Ostrach; Schlacht von Ostrach
Konzil von Verona; Synode von Verona
voll sein von; blühen; strotzen
weitergereicht werden; von Hand zu Hand gehen; die Runde machen [ugs.]; herumgehen (lassen); kreisen (lassen)
(etwas) im Kasten haben [ugs.]; (eine) Aufnahme abgeschlossen haben; (ein) Foto gemacht haben (von); auf Zelluloid gebannt
etwas nicht mögen; kein Freund von etwas sein [ugs.]
ein Kind seiner Zeit [ugs.]; von der Umwelt geprägt
(jemandem) verbunden; von Dank erfüllt; von Dankbarkeit erfüllt; dankbar (sein); voller Dankbarkeit; Dank schulden; (jemandem) Dank wissen
Orden des heiligen Benedikt von Avis; Ritterorden von Avis
geschweige; gerade nicht; schon (mal) gar nicht; grad nicht; erst recht nicht; noch (viel) weniger; ganz zu schweigen von
erster Landfrieden von 1529;erster Kappeler Landfriede
Diktat von Versailles; Versailler Vertrag; Friede von Versailles; Friedensvertrag von Versailles
vollständig gelogen; vom Anfang bis zum Ende gelogen; von A bis Z gelogen [ugs.]
nachträglich (Hauptform); a posteriori [geh.] (bildungssprachlich, lat.); hinterher; von späterer Hand [geh.]; im Nachgang; in der Nachbetrachtung; im Nachhinein
Tugendbold; Moralprediger; Hüter von Sitte und Anstand (variabel); Sittenwächter; Gutmensch; Moralapostel; Biedermann
(etwas nicht) herausbringen; (nicht) über die Lippen bringen; (jemandem) nicht von der Zunge gehen; (nicht) in den Mund nehmen [ugs.]; (etwas nicht) herauskriegen [ugs.]; (nicht) aussprechen
das relevanteste Element (von etwas) sein; der Motor (für etwas) sein (fig.); die treibende Kraft sein
Gesellschaft von dem Leon; Löwlerbund
Bayestheorem; Satz von Bayes
Handfeste von Ripen; Ripener Privileg; Vertrag von Ripen
Geruchswahrnehmung; Geruchssinn; Riechwahrnehmung; Wahrnehmung von Gerüchen; olfaktorischer Sinn; olfaktorische Wahrnehmung
Vertrag von Tien-tsin; Vertrag von Tianjin
Billigproduktion (Film o.ä.); Massenware; Prêt-à-porter (Mode); von der Stange (fig.); serienmäßig produziert
Hauptstadt von Paraguay; Asunción
Aşgabat; Hauptstadt von Turkmenistan; Asgabat; Aschgabat
Hauptstadt von Island; Reykjavík
Hauptstadt von Moldawien; Chişinău
Hauptstadt von Rumänien; Bucureşti (rumänisch); Bukarest; Paris des Ostens [ugs.]
Hauptstadt von São Tomé und Príncipe; São Tomé
Straße von Kertsch; Kimmerischer Bosporus (veraltet)
Vertrag von Alcáçovas-Toledo; Friede von Alcáçovas-Toledo; Vertrag von Alcáçovas
Montag bis Freitag; wochentags; werktags [ugs.]; von Montag bis Freitag; unter der Woche; montags bis freitags
situationell; situationsabhängig (Hauptform); vom (jeweiligen) Fall abhängen(d); situationsweise; kommt auf die Situation an [ugs.]; fallweise; von Fall zu Fall verschieden [ugs.] (variabel); situativ; kommt (ganz) darauf an [ugs.]; okkasionell [geh.]; fallabhängig; von der Situation abhängen(d)
Intervention von Shimonoseki; Triple-Intervention
Kleine Syrte (veraltet); Golf von Gabès
Golf von Sidra; Große Syrte
Bucht von Biafra (veraltet); Bucht von Bonny
(etwas) (von jemandem) erben; ererben (veraltet)
Budapester Vertrag; Konvention von Budapest
Mustertheorie; Lehre von den Gestaltungsmuster; Theorie der Design-Patterns
(etwas) vom Stapel lassen [ugs.] (fig.); (etwas) von sich geben; (etwas) verlauten lassen
Willebrand-Jürgens-Syndrom; Angiohämophilie; von-Willebrand-Krankheit; von-Willebrand-Jürgens-Syndrom
nach Auffassung von; in den Augen von; nach Meinung von; nach Ansicht von
Saarvertrag; Vertrag von Luxemburg
Friede von Melnosee; Friede von Meldensee
absehen (von); aussparen
das Sammeln von Postkarten; Postkartenkunde; Philokartie
Papiergeldkunde; Sammeln von Geldscheinen; Notaphilie
(überholte Vorstellungen o.ä.) über Bord werfen (fig.); alte Zöpfe abschneiden [ugs.] (fig.); (sich) von alten Verhaltensweisen trennen; heilige Kühe schlachten (fig.)
Nasino-Affäre; Tragödie von Nasino
Derealisation; Derealisationserleben; verfremdete Wahrnehmung der Umwelt; Gefühl von Unwirklichkeit; Empfinden von Unwirklichkeit
Pariser Frieden 1898;Vertrag von Paris
Hochland von Äthiopien; Äthiopisches Hochland; Hochland von Abessinien
Meerenge von Gibraltar; Straße von Gibraltar
Dampfwalze [ugs.]; Dickwanst (derb); Dicker; Quetschwurst (derb); Person von Gewicht [ugs.] (ironisch); Fass (derb); Dickmadam [ugs.]; Tonne (derb); Dickerchen [ugs.]; Moppel [ugs.]; Fettsack (derb); Brocken [ugs.]; Brecher [ugs.]; Rollmops [ugs.]; Fettbauch (derb); Brummer [ugs.]; Fleischberg (derb); Dicke; Koloss [ugs.]; Pummelchen [ugs.]; dicker Mensch (Hauptform); Kugel [ugs.]; Fettwanst (derb); Elefantenküken [ugs.]; Schwergewicht [ugs.] (ironisch); Prachtexemplar [ugs.] (ironisch); Mops [ugs.]; fettes Schwein (derb); Fettkloß (derb); fette Sau (derb); Fettmops [ugs.]
Torres-Straße; Straße von Torres
(sich) eine Scheibe abschneiden (von) [ugs.] (fig.); (sich jemanden) zum Beispiel nehmen; (sich jemanden) zum Vorbild nehmen; (es jemandem) nachtun [geh.]; (jemanden) als Vorbild nehmen; (jemandem) nacheifern; in jemandes Fußstapfen treten; (sich) (ein) Beispiel nehmen an; (es jemandem) gleichtun
von einer Krise betroffen; krisengebeutelt; krisengeschüttelt; in einer Krise steckend
aus anderem Holz geschnitzt sein (Person) (Redensart) (fig.); (sich) abheben (von); differieren (bildungssprachl.) [geh.]; divergieren (bildungssprachl.) [geh.]; herausfallen; von anderer Art (sein); (sich) unterscheiden (von); anders sein (als); (sich) herausheben; verschieden sein; abweichen; einer anderen (... z.B. Sorte) zuzuordnen sein; nicht dazugehören
Konvention von Montreux; Meerengen-Abkommen; Vertrag von Montreux
Pakt von Rio; Interamerikanischer Verteidigungspakt; Rio-Pakt; Interamerikanischer Vertrag über gegenseitigen Beistand
4. Österreichischer Türkenkrieg; Türkenkrieg von 1663/1664
Frieden von Kiel; Vertrag von Kiel
normale Menschen; Otto Normalverbraucher; Frau Mustermann [ugs.]; Menschen wie du und ich [ugs.]; Leute von nebenan [ugs.]; normale Leute; Lieschen Müller [ugs.]
Stein von Rosetta; Stein von Rosette; Rosettastein
Frag mich mal was Schweres! [ugs.] (Spruch); nicht die leiseste Ahnung haben; keinen Plan (haben) [ugs.]; keine Ahnung (haben); von nichts wissen; nicht wissen) (wovon jemand spricht; Ich nix wissen, ich andere Baustelle. [ugs.]; Kein Plan. [ugs.] (jugendsprachlich); keinen blassen Dunst (haben) [ugs.]; (ich) weiß nicht; keinen Plan haben (von) [ugs.] (salopp); keinen blassen Schimmer (haben) [ugs.]; Frag mich (mal) was Leichteres. [ugs.] (Spruch); Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts. [ugs.] (Spruch)
Dauerarbeitsloser; Hartzer (derb); Hartz-IV-Empfänger; Langzeitarbeitsloser; Empfänger von Arbeitslosengeld II; Hartz-4ler (derb)
querbeet (durch) [ugs.]; von jedem etwas; von allem etwas; (einmal) quer durch den Garten [ugs.]; quer durch; bunt gemischt
drauf scheißen [vulg.]; keinen Wert legen auf; (völlig) kalt lassen; (jemanden) gleichgültig lassen; das kannst du deinem Frisör erzählen [ugs.] (Spruch); (an jemandem) abprallen (fig.); (jemandem) Latte sein [ugs.]; sprich zu meiner Hand [ugs.] (Spruch, variabel); (jemandem) schnurz sein [ugs.]; (jemandem) wumpe sein [ugs.] (regional); (jemandem) egal sein (Hauptform); (jemandem) (glatt / direkt) am Arsch vorbeigehen (derb); erzähl das der Parkuhr [ugs.] (Spruch, veraltet); (sich) nicht (weiter) kümmern um [ugs.]; den lieben Gott einen guten Mann sein lassen [ugs.] (Redensart); (jemanden) nicht scheren [geh.] (veraltend); pfeifen auf [ugs.]; (jemandem) sowas von egal sein [ugs.]; (jemandem) wurscht sein [ugs.]; (jemandem) einerlei sein; (sich) nicht scheren um; (jemanden) nicht nervös machen; (jemandem) schnuppe sein [ugs.]; (jemanden) nichts angehen; nichts am Hut haben (mit); (jemandem) nicht den Schlaf rauben (fig.); (jemanden) nicht kratzen [ugs.]; (jemandem) piepegal sein [ugs.]; (jemanden) nicht interessieren; (jemandem) latte sein [ugs.]; (mit etwas) nichts zu tun haben; Scheiß der Hund drauf. (derb) (Spruch); (jemanden) nicht anfechten [geh.] (veraltend); (jemanden) nur peripher tangieren [geh.]; (jemanden) nicht kümmern (veraltend); (jemandem) schnurzpiepe sein [ugs.]; (jemanden) nicht jucken [ugs.]; (jemandem) scheißegal sein (derb); Scheiß drauf! [vulg.] (Spruch); (jemandem) gleichgültig sein; (jemanden) nicht unruhig schlafen lassen (fig.); (jemanden) nicht tangieren; mit den Achseln zucken; nichts geben auf [ugs.]; (herzlich) egal sein [ugs.]; (jemanden) nicht die Bohne interessieren [ugs.] (Redensart); keinen gesteigerten Wert legen auf [ugs.]; das tangiert mich (äußerst) peripher [geh.] (Spruch)
anthropomorph; von menschlicher Gestalt
von etwas nicht abzubringen sein; (sich) in etwas verrannt haben [ugs.]; in einer Wunschwelt leben; der Wahnvorstellung ausgesetzt sein, dass; in dem Wahn leben, dass; an einer Wahnvorstellung leiden; eine fixe Idee haben; an der Wahnvorstellung leiden, dass
nicht in (ungesunde) Hektik geraten; eine Seele von Mensch sein [ugs.]; nicht mit der Wimper zucken; ein Gemütsmensch sein; einen gutmütigen Charakter haben; nicht aus der Ruhe zu bringen sein; ein Gemüt wie eine Brummfliege haben [ugs.] (selten); (sich) nicht aus der Ruhe bringen lassen
im Keim ersticken (fig.) (Hauptform); den Anfängen wehren (lit.) [geh.]; (etwas) bekämpfen) (bevor es entsteht; (etwas) schon im Vorfeld abblocken; (etwas) noch vor seiner Entstehung verhindern; von vornherein unterbinden; (etwas) gar nicht (erst) so weit kommen lassen; (gar) nicht (erst) einreißen lassen; (gar) nicht (erst) aufkommen lassen; (etwas) vereiteln; (etwas) schon im Ansatz unterdrücken
von Motten zerfressen; mottenzerfressen
stärker sein; überlegen sein; besser sein als; übertreffen; (jemandem etwas) voraus haben; überragen; von höherer Güte sein als; durchsetzungskräftiger sein
das Ergebnis sein von; das Endergebnis sein von; die logische Konsequenz sein von; ausgelöst worden sein durch; Folge sein von; (sich) erklären lassen durch; das Resultat darstellen von; zugrunde liegen; veranlasst sein durch; in ursächlichem Zusammenhang stehen mit; motiviert sein durch; Ausfluss sein von; am Ende stehen
(ein) typischer Fall von denkste [ugs.] (salopp, variabel); (so) nicht stimmen [ugs.]; (da) sage noch einer (...) (floskelhaft) (variabel); sich irren (du irrst dich); keine Rede sein können (von) [ugs.]; dem ist nicht so; nicht an dem sein (dass) (biblisch) (regional); nicht die Rede sein können (von) [ugs.]; nicht zutreffen (Hauptform); (einfach) nicht stimmen [ugs.]; nicht der Fall sein; weit gefehlt; so ist das (aber) nicht [ugs.]; (ein) Irrtum vom Amt [ugs.]; falschliegen; dem war nicht so; womit eindeutig widerlegt wäre (dass) (floskelhaft)
von gestern; vom vergangenen Tag; gestrig; vom Vortag
Computer von Antikythera; Mechanismus von Antikythera
Gesetz von Boyle-Mariotte; Boyle-Mariotte-Gesetz; Boyle-Mariottesches Gesetz; Boyle'sches Gesetz
Gesetz von Avogadro; Satz von Avogadro; Avogadrosches Prinzip; Avogadrosches Gesetz
zudem; über ... hinaus; auch (noch); hinzukommen; zusätzlich (zu); abgesehen von; darüber hinaus; nebst; dazukommen; außerdem; extra; nebendem; neben; obendrein
Hautgout [geh.] (fig., franz.); Ruch (von); Anrüchigkeit; (...) Beigeschmack (auch figurativ); Gschmäckle (schwäbisch); riechen nach [ugs.] (auch figurativ)
(jemanden) finanziell belasten; (sich von jemandem) aushalten lassen; auf jemandes Kosten leben; (jemandem) auf der Tasche liegen [ugs.]; eine finanzielle Belastung (für jemanden) sein
sehr allein; einsam und allein; auf sich (allein) gestellt; (sich) selbst überlassen; allein auf weiter Flur; ganz allein; mutterseelenallein; von Gott und allen guten Geistern verlassen; niemand kümmert sich um; allein gelassen; (ganz) auf sich gestellt; (völlig) allein; (völlig) isoliert
Vertrag von Torgau; Torgauer Obligation; Torgauer Vertrag
von Bord gehen; ein Boot/Flugzeug verlassen
Spatz von Paris; Edith Piaf
Johann Wolfgang von Goethe; (der) Dichterfürst; Goethe
Otto von Bismarck; (der) eiserne Kanzler
Konrad Adenauer; (der) Alte; (der) Alte von Rhöndorf; Adenauer
Bimbeskanzler [ugs.]; (der) ewige Kanzler [ugs.]; (der) Dicke von Oggersheim [ugs.]; (der) Kanzler der Einheit; Helmut Kohl (Eigenname); (der) schwarze Riese [ugs.]; (die) Birne [ugs.]
(unbeirrt) weitermachen wie bisher; aufrechterhalten; nicht aus den Augen verlieren; (etwas) unbeirrt fortsetzen; (sich) nicht beirren lassen; nicht ablassen von; bleiben bei; (sich) nicht aus dem Konzept bringen lassen (fig.); Kurs halten (fig.); seiner Linie treu bleiben; dabei bleiben; festhalten an; nicht abgehen von; fest im Blick behalten; (sich) nicht abbringen lassen (von); standhaft bleiben; (jemanden) nicht anfechten
Zwölfte Isonzoschlacht; Schlacht von Karfreit
Arzneimittel zur Behandlung von Pilzinfektionen; Antimykotikum
in aller Munde sein [ugs.]; (die) Spatzen pfeifen es von den Dächern [ugs.] (fig., sprichwörtlich, variabel); stadtbekannt sein; Stadtgespräch sein; von Mund zu Mund gehen [ugs.]; allgemein bekannt sein; (etwas) weiß (doch) jeder [ugs.]; sich wie ein Lauffeuer verbreiten; die Runde machen (Geschichte) [ugs.]; in der Zeitung gestanden haben
(sich) von seiner menschlichen Seite zeigen; Emotionen zeigen; menscheln [ugs.]
(es) bringen [ugs.]; hilfreich sein; nützlich sein; weiterhelfen; (etwas) bringen [ugs.]; (eine) gute Hilfe sein; von Nutzen sein
Satz von Gauß-Ostrogradski; Divergenzsatz; gaußscher Integralsatz
Straße von Luzon; Luzonstraße
freiwillig; aus freiem Entschluss; unaufgefordert; einfach so [ugs.]; ungebetenerweise; aus freien Stücken; von selbst; ohne dass man erst darum bitten muss; von selber; von (ganz) allein; aus eigenem Antrieb; aus sich heraus; aus freiem Willen
Kaadener Vertrag; Friedensschluss von Kaaden; Vertrag von Kaaden
Pfütze; Ansammlung von ... (z.B. Wasser); Lache; Pütz (kölsch)
aus diesem Blickwinkel; unter dieser Betrachtungsweise; bei dieser Betrachtungsweise; unter diesem Gesichtspunkt; so gesehen; aus dieser Sicht; von diesem Standpunkt aus (gesehen); in dieser Sichtweise; aus dieser Optik [Schw.]; so betrachtet; aus dieser Perspektive
schwere Kost (fig.); verstandesbetont; von hohem geistigem Niveau; von intellektueller Brillanz [geh.]; intellektuell brillant [geh.]; von höchstem geistigen Niveau; von hohem geistigen Anspruch; intellektuell; geistig anspruchsvoll; hochgeistig
keine Notiz nehmen (von); keines Blickes würdigen [geh.]; (jemanden) nicht (mehr) grüßen; gezielt nicht beachten; (jemanden) missachten; (jemandem) keinen Blick gönnen; (auf einmal) nicht mehr kennen; (jemanden) ignorieren (Hauptform); (jemanden) wie Luft behandeln; so tun als ob jemand Luft wäre; (jemanden) aggressiv nicht beachten; mit dem Arsch nicht angucken (derb); absichtlich übersehen; (jemanden) schneiden; keine Beachtung schenken; mit Verachtung strafen
als ob! [ugs.] (jugendsprachlich); wo kämen wir denn da hin! [ugs.] (Spruch); das könnte dir so passen! [ugs.]; wie käme ich denn dazu!; Denkste) (Puppe! [ugs.]; Das wäre (ja) noch schöner! [ugs.]; da könnte ja jeder kommen! [ugs.] (Spruch); das werd(e) ich ganz bestimmt nicht (tun)! (Hauptform) (variabel); Träum weiter! [ugs.]; sonst noch was? [ugs.] (ironisch); Da kannst du aber (lange) drauf warten! [ugs.]; Das hättest du wohl gerne! [ugs.]; (aber) nicht mir mir! [ugs.]; sonst noch Wünsche? [ugs.] (ironisch); wo werd' ich denn! [ugs.]; Pustekuchen! [ugs.]; wo denkst du hin!? [ugs.]; alles klar (lakonisch abwehrend) [ugs.]; So weit kommt's noch! [ugs.]; Das wüsste ich aber! [ugs.]; wer's glaubt wird selig [ugs.] (Spruch, ironisch); Spinn dich aus! [ugs.]; aber hallo! [ugs.]; So siehst du aus! [ugs.] (Spruch); da können Sie aber lange drauf warten! [ugs.]; Aber sonst geht's dir gut (oder)!? [ugs.] (ironisch); ja nee, is klar [ugs.]; Von wegen! [ugs.]
wiederauferstehen; wiederauferstehen von den Toten (iron. Bibelzitat); wieder modern werden; fröhliche Auferstehung feiern; fröhliche Urständ feiern; wieder aufkommen; wiederbelebt werden
blind geboren; von Geburt an blind
komplett; restlos; in jeder Beziehung; von vorne bis hinten; auf der ganzen Linie; vollends; ganz; von A bis Z; durch und durch; bis zum Anschlag (fig.); vollständig
ganz der Vater (sein) [ugs.]; ganz die Mutter (sein) [ugs.]; (nach jemandem) geraten; (nach jemandem) arten [geh.]; Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. [ugs.] (Sprichwort); (jemandem) ähneln (in); (nach jemandem) schlagen; (jemandem) nacharten [geh.]; (etwas) von jemandem haben [ugs.]; Wie der Vater) (so der Sohn. (ugs., Sprichwort); ganz die Mama [ugs.]; (ganz) nach jemandem kommen [ugs.]; Der Apfel fällt nicht weit vom Birnbaum. [ugs.] (ironisch); ganz der Papa [ugs.]; viel von jemandem haben [ugs.]; (jemandem) nachgeraten [geh.]; (jemandem) nachschlagen [geh.]
moralische Verfassung; Moral; Stimmungslage; Überzeugtheit von sich selbst; Seelenlage; Stimmung
seit seiner (ihrer) frühesten Kindheit; von Kind auf; von klein auf (Hauptform); seit Kindestagen; schon als ganz kleiner Junge (männl.); schon als ganz kleines Kind; von Kindheit an; schon als ganz junges Mädchen (weibl.); von Kindestagen an; seit seiner (ihrer) frühesten Kinderzeit; von Kindesbeinen an; von der Wiege an; seit seiner (ihrer) frühesten Jugend; von frühester Kindheit an; seit Kindertagen; von frühester Jugend an
über der Grenzen von Kontinenten hinaus; Kontinente verbindend; interkontinental
Zuführung von Material; Materialzufuhr; Beschickung
selbstgerecht; von sich (selbst) eingenommen; (die) Wahrheit für sich gepachtet haben (Redensart) (variabel); von sich selbst überzeugt; selbstgewiss; sich selbst genug; von keinem Zweifel angekränkelt [geh.]; selbstherrlich; selbstgefällig
Föderation von Rhodesien und Njassaland; Zentralafrikanische Föderation; Zentralafrikanischer Bund
mit eigenen Augen nachsehen; (sich) selbst überzeugen (von); eigenhändig überprüfen
Person(en) von herausgehobener Stellung; Honoratioren (nur Plural) [geh.] (veraltend); Person(en) von Stand; Patrizier [geh.] (historisch); Ehrbarkeit [geh.] (historisch); hochgestellte Persönlichkeit(en); Standesperson(en); Notabeln (nur Plural) [geh.] (veraltet); Honorationen (nur Plural) [geh.] (süddt., veraltet)
(einen) eingestielt bekommen [ugs.] (salopp); (von jemandem) etwas zu hören bekommen [ugs.]; ausgescholten werden; zurechtgewiesen werden; (sich) einiges (Unangenehmes) anhören müssen; zur Sau gemacht werden (derb); eins auf den Deckel kriegen [ugs.]; von jemandem die Leviten gelesen bekommen; (sich) unfreundliche Worte anhören müssen; verwarnt werden; (sich) (einiges) Unangenehmes sagen lassen müssen; gerügt werden; (sich von jemandem) die Leviten lesen lassen; (einen) Verweis erhalten; zur Ordnung gerufen werden; (sich) Kritik gefallen lassen müssen; (etwas) über sich ergehen lassen müssen
Nominalstil; Häufung von Nomen; Vermeidung von Verben; Bevorzugung von Nominalphrasen; häufige Umwandlung von Verben in abgeleitete Substantive
von der Fahne gehen (fig.); (sich) verpissen (derb); (sich) absentieren [geh.] (veraltet); (jemandem) davonlaufen; (sich) abseilen [ugs.] (fig.); (sich) absetzen; desertieren (fig.) (militärisch); (sich) verkrümeln [ugs.]; von der Stange gehen (fig.); aussteigen (fig.); (sich) ausklinken [ugs.] (fig.); abspringen (fig.)
vermöge (einer Sache) [geh.]; kraft [geh.]; aufgrund (von); durch
von nichts wissen; unschuldig; ahnungslos; mir hat keiner was gesagt [ugs.]; nicht eingeweiht (sein)
unverschuldet; bar jeder Schuld; schuldlos; ohne die geringste Schuld; unschuldig; ohne eigenes Verschulden; ohne (jede) Schuld; frei von (jeder) Schuld
Tiberiassee; See Genezareth; Galiläisches Meer; See von Tiberias
Zwischenfall von Hull; Doggerbank-Zwischenfall
Aussig-Massaker; Massaker von Aussig
Lenzsche Regel; Lenz'sches Gesetz; Regel von Lenz; Lenz'sche Regel
Überhandnehmen; (eine) Inflation (an/von); unkontrollierte Vermehrung; übermäßiger Gebrauch
Sezession; Sekretion; Ablösung; Loslösung; Absonderung; Trennung; Abspaltung (von einem Staat)
Meinhardiner; Grafen von Görz; Görzer
(sich dazu) hergeben (Hauptform); dumm genug sein) (zu [ugs.]; unklug genug sein, zu; so unvorsichtig sein, zu; (sich) (von jemandem) einspannen lassen (zu / für); (sich) nicht zu schade sein (für) [ugs.]; unvorsichtig genug sein) (zu; so unklug sein, zu; (sich) nicht entblöden (zu) [geh.]; nichts dabei finden [ugs.]
unberücksichtigt (bleiben); rausgeflogen [ugs.]; ausgegrenzt; draußen [ugs.] (fig.); ausgeschlossen; nicht beteiligt; nicht eingeweiht; außen vor [ugs.]; aus dem Spiel [ugs.] (fig.); nicht dabei; nicht einbezogen; nicht mit von der Partie [ugs.]; nicht berücksichtigt (werden)
Gründungsmitglied; Gründervater; (noch) einer von den ersten; Urgestein (fig.); Mann der ersten Stunde; alte Garde; von Anfang an dabei
Golf von Anadyr; Anadyrgolf
Golf von Ambrakia; Ambrakischer Golf
Pagasäischer Golf; Golf von Volos
Golf von Maliakos; Maliakos-Bucht; Golf von Malia; Malischer Golf
Satz von Baire; bairescher Kategoriensatz
(aus der) Vogelschau; Blick von oben; (aus der) Vogelperspektive
vom Beginn an; von Anbeginn (altertümelnd); vom Start weg; von Anfang an; von Beginn an; sofort
(den) Stier bei den Hörnern packen [ugs.] (fig.); (die) Initiative geht aus von; (die) Initiative ergreifen; initiativ werden; (den) ersten Schritt machen (fig.)
Straße von Tiran; Meerenge von Tiran
Golf von Akaba; Golf von Eilat
Härchen im Brustbereich von Insekten; Sternopleuralborsten
Klitzing-Konstante; von-Klitzing-Konstante
Satz von Stokes; stokesscher Integralsatz
Green-Riemannsche Formel; Lemma von Green; Satz von Green; Satz von Gauß-Green
vom; von dem
ungehört verhallen; (jemandem) entgehen; (von jemandem) nicht bemerkt werden; nicht wahrgenommen werden; (jemandem) nicht auffallen
besessen (von); (jemandem) (mit Leib und Seele) verfallen; (von jemandem) (emotional) abhängig; bedingungslos ergeben; (jemandem) hörig
heillos zerstritten sein; getrennt von Tisch und Bett sein; (das) Tischtuch ist zerschnitten (zwischen); getrennte Wege gehen; nicht mehr miteinander sprechen; im Streit auseinandergegangen sein; (sich) mit dem Arsch nicht mehr angucken (derb)
Strauchreihe; Hecke; Reihe von Sträuchern
mit Füßen treten (fig.); (die) Anerkennung verweigern [geh.]; hinunterblicken (auf); verachten; herabblicken (auf); herabsehen (auf); nichts halten von; wenig halten von; geringschätzig behandeln; herabschauen (auf); hinunterschauen (auf); geringschätzen; von oben herab behandeln; in den Staub treten (fig.); gering achten
Gewicht haben (fig.); von Bedeutung sein; Geltung haben
Datensammlung; Datenerhebung; Erhebung (von Daten)
zur Hälfte; zu 50 %; hälftig; in fünf von zehn Fällen; zu 50 Prozent
besser; von Vorteil; es ist vorzuziehen, dass
Washingtoner Vertrag von 1935;Roerich-Pakt
Österreichisch-Französischer Krieg von 1809;Fünfter Koalitionskrieg
in seinem Herzen verschließen (lit.) [geh.]; niemandem etwas sagen (von) [ugs.] (variabel); nicht ausplaudern; nicht preisgeben [geh.]; mit niemandem sprechen über [ugs.]; verschweigen (Hauptform); nicht verraten; (jemandem etwas) verheimlichen; Stillschweigen bewahren [geh.]; nicht weitergeben (eine Information); in seinem Herzen bewahren; mit ins Grab nehmen (fig.); für sich behalten; (die) Diskretion wahren; (aus etwas) ein Geheimnis machen; nicht weitersagen; nicht weitererzählen
nicht Stellung nehmen (wollen) (zu); keine Stellungnahme abgeben (wollen) (zu); (sich) mit Kommentaren zurückhalten; (über etwas) nicht sprechen (wollen); (sich) einer Stellungnahme enthalten (variabel); (über / zu etwas) keine Auskunft geben können; die Schnauze nicht aufmachen [ugs.]; (etwas) unkommentiert lassen; nicht kommentieren; (das) Maul nicht aufkriegen (derb); (sich) bedeckt halten; nichts Falsches sagen wollen; mit etwas hinter dem Berg(e) halten [ugs.]; niemandem zu nahetreten wollen [geh.] (floskelhaft, formell); (sich) nicht äußern zu (Hauptform); da(rüber) schweigt des Sängers Höflichkeit [geh.] (Redensart); Kein Kommentar.; keinen Kommentar abgeben (wollen) (zu); (sich) in Schweigen hüllen; (zu etwas) nichts sagen (wollen); (zu etwas) gibt es von unserer Seite nichts zu sagen.; (die) Schnauze halten (derb); nichts zu sagen haben (zu); nichts sagen (zu etwas)
luftdurchströmt; von Wind umbraust (lit.) [geh.]; luftdurchweht; luftig; zugig; windig; dem Wind ausgesetzt; windumtost (lit.) [geh.]
sehr achten; großen Respekt vor (etwas) erweisen; sehr schätzen; wertschätzen [geh.]; respektieren; viel von (etwas) halten; hoch schätzen; den Hut vor (etwas) ziehen [ugs.]
Verzieh dich! [ugs.]; Scher dich fort! [ugs.] (veraltend); Da ist die Tür! [ugs.]; Hau ab und komm nicht wieder! [ugs.]; Zieh ab! [ugs.]; Pack dich! [ugs.]; Hinfort mit dir! [geh.] (altertümelnd); Scher dich weg! [ugs.] (veraltend); Schieß in'n Wind! [ugs.]; Geh mir aus den Augen! [ugs.]; Scher dich zum Teufel! [ugs.] (veraltend); Raus (mit dir)! [ugs.]; Schleich dich! [ugs.]; Schleich di! [ugs.] [Süddt.]; Geh!; Zieh Leine! [ugs.]; Verzupf dich! [ugs.] [Ös.]; Geh mir vom Acker! [ugs.]; Schwirr ab! [ugs.]; Mach die Fliege! [ugs.]; Hau ab! [ugs.]; Mach) (dass du wegkommst! [ugs.]; Mach 'ne Fliege! [ugs.]; Abmarsch! [ugs.]; Abflug! [ugs.]; Verschwinde! [ugs.]; Mach Meter! [ugs.] [Ös.]; Wegtreten! (militärisch); Hutsch dich! [ugs.] [Ös.]; Verpiss dich! (derb); Geh mit Gott) (aber geh! (Redensart); Schieb ab! [ugs.]; Mach 'n Abgang! [ugs.]; Kratz die Kurve! [ugs.]; Geh (doch) dahin) (wo der Pfeffer wächst! [ugs.]; Fort mit dir! (veraltend); Mach) (dass du fortkommst!; Zisch ab! [ugs.]; Verschwinde wie der Furz im Winde! [ugs.] (scherzhaft); Sieh zu, dass du Land gewinnst! [ugs.]; Weiche von mir! [geh.] (veraltet); Geh sterben! [vulg.];