DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
uns
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: uns by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
Mitglied sein; angehören; mit von der Partie sein [ugs.]; zugehörig sein; eine(r) von uns sein; zählen zu; Teil sein von; (integraler) Bestandteil sein (von); gerechnet werden zu; eine(r) der ihren [geh.]; gehören zu; dazugehören
Forderungen; ausstehende Forderungen; offene(r) Posten; Außenstände; Forderung; (im) Rückstand (eines Kunden mit einer Zahlung); ausstehende Forderung; ausstehende Zahlungen (von Kunden an mich); (eine) ausstehende Zahlung (eines Kunden an mich); offene (eigene) Rechnungen; Rückstände (von Kunden gegenüber meinen (verbrieften) Forderungen); noch was zu holen haben [ugs.]; Schulden (bei mir / uns); (von jemandem) noch was zu kriegen haben [ugs.]
unsagbar; unaussprechlich; unsäglich
Nachkommenschaft; Nachfahren; Nachwelt; zukünftige Generationen; Nachkommen; künftige Generationen; die nach uns kommen [ugs.]; (die) Nachgeborenen
das Letzte [ugs.]; kaum zu fassen [ugs.]; skandalträchtig; unverschämt; unmöglich [ugs.]; unerhört; (ein) dicker Hund [ugs.] (fig.); (da) bleibt einem die Spucke weg [ugs.] (fig.); das ist (ja wohl) die Höhe! [ugs.]; (das ist) der Gipfel der Unverschämtheit [ugs.]; nichts für schwache Nerven (übertreibend); (da) hört sich doch alles auf! [ugs.]; (eine) Zumutung! [ugs.]; heftig! [ugs.]; nicht zu fassen [ugs.] (Hauptform); (eine) Unverschämtheit; ja gibt's denn sowas!? [ugs.]; (das) schlägt dem Fass den Boden aus! [ugs.]; (etwas) geht auf keine Kuhhaut [ugs.]; unsäglich; (eine) Frechheit; (ein) starkes Stück; (das) setzt dem ganzen die Krone auf! [ugs.]; hagebüchen (veraltet); (etwas) spottet jeder Beschreibung; (das) schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht [ugs.] (salopp, scherzhaft-ironisch); unglaublich; man fasst es nicht! [ugs.]; dreist; haarsträubend; jeder Beschreibung spotten; hanebüchen; also so etwas! [ugs.]; das Allerletzte [ugs.]; bodenlos [ugs.]; (dazu) fällt einem nichts mehr ein [ugs.]
armselig; bemitleidenswert; schäbig; erbärmlich; (ein) Trauerspiel; würdelos; unwürdig; kläglich; unsäglich; nichtswürdig
gehimmelt [ugs.]; gefallen (militärisch); nicht mehr unter uns (weilen); hat uns verlassen (fig.) (verhüllend); von uns gegangen (fig.) (verhüllend); nicht mehr unter den Lebenden; unterm Torf [ugs.] (fig., salopp); verschieden; selig (nachgestellt) (veraltet); dahingeschieden; verblichen [geh.]; draußen geblieben (militärisch); dahingegangen; mit jemandem ist es aus; nicht mehr sein; aus dem Leben geschieden; (seinen Verletzungen) erlegen; verstorben; draufgegangen (bei) [ugs.]; gestorben; tot und begraben (Verstärkung); seligen Angedenkens (nachgestellt); weg vom Fenster [ugs.] (fig.); (jemand) hat es hinter sich (derb); seligen Gedenkens (nachgestellt); tot
ins Grab sinken [geh.] (fig.); in den letzten Zügen liegen (auch figurativ); (den) Arsch zukneifen [vulg.] (fig.); (den) Löffel abgeben [ugs.] (fig., salopp); sein Leben lassen; (die) Augen für immer schließen (verhüllend); erlöschen; dahinscheiden (verhüllend); die Hufe hochreißen (derb) (fig.); abtreten (fig.); versterben; vor seinen Schöpfer treten [geh.] (fig.); seinen Geist aushauchen; dran glauben (müssen) [ugs.]; in die Ewigkeit abberufen werden [geh.] (fig.); (jemandem) schlägt die Stunde; entschlafen (fig.) (verhüllend); (den) Weg allen Fleisches gehen [geh.]; in die Grube fahren [ugs.] (fig.); ableben; seinen Geist aufgeben [ugs.]; von uns gehen (fig.); in die ewigen Jagdgründe eingehen; das Zeitliche segnen; den Geist aufgeben [ugs.]; verscheiden; ins Gras beißen [ugs.] (fig.); verdämmern; (jemandes) letztes Stündlein hat geschlagen; fallen (militärisch); uns verlassen (verhüllend); wegsterben; vor seinen Richter treten [geh.] (fig.); aus dem Leben scheiden (fig.); sterben (Hauptform); davongehen (fig.); von der Bühne (des Lebens) abtreten (fig.); seinen letzten Gang gehen (fig.); (seinen) letzten Atemzug tun; dahingehen [geh.] (verhüllend); heimgehen (fig.) (verhüllend); gehen (verhüllend); über die Klinge springen (lassen) (salopp); sein Leben aushauchen; sanft entschlafen (fig.) (verhüllend); (die) Reihen lichten sich (fig.); (seine) letzte Fahrt antreten [ugs.] (fig.); dahingerafft werden (von) [ugs.]
und dann los; ab dafür! [ugs.]; ran an den Speck! [ugs.]; auf auf! [ugs.]; (na dann) rauf auf die Mutter (derb) (salopp); auf zu; alsdann; auf geht's! [ugs.] (Hauptform); und ab die Post [ugs.]; (jetzt aber) ran an die Buletten! [ugs.]; los!; frischauf [geh.] (veraltend); an die Gewehre! (fig.); und ab! [ugs.]; dann lass uns! [ugs.]; aufi! [ugs.] [Süddt.]; gemma! [ugs.] (bair.); Abmarsch!; auf gehts [ugs.]; (na) denn man to [ugs.] (plattdeutsch); (auf,) auf zum fröhlichen Jagen [ugs.] (Zitat); dann (mal) los! [ugs.]; (und) ab geht's [ugs.]; Leinen los (fig.); also los! [ugs.]; Auf zu neuen Taten! (Spruch); wohlan [geh.] (veraltend); frisch ans Werk! [ugs.]; (es) kann losgehen [ugs.]; dann wollen wir mal [ugs.]; an die Arbeit!; wir können! [ugs.]; und dann gib ihm! [ugs.]; los [ugs.]; (na) denn man tau [ugs.] (plattdeutsch)
hier; in diesem Land; hier zu Lande; hierzulande; bei uns [ugs.]
man sieht sich! [ugs.]; wir telefonieren!; wir sehen uns!; see you! [ugs.] (engl.)
(ein) Tête-à-Tête (haben mit) [geh.] (franz., veraltet); unter vier Augen; (wir sind da) ganz unter uns; entre nous [geh.] (franz., veraltet); nur wir zwei; in trauter Zweisamkeit; nur du und ich
liegt vor; am Lager (fachspr.) (Jargon, kaufmännisch); verfügbar; auf Lager; haben wir da [ugs.]; vorhanden; zu kaufen; erhältlich; vorrätig; im Bestand; ist da; (bei uns) zu bekommen; zu haben; im Angebot; lieferbar; käuflich zu erwerben
das wäre das(, und jetzt ...); die Sache ist geritzt [ugs.] (veraltend); das hätten wir geschafft; das wäre erledigt; die(se) Sache hätten wir hinter uns
Das kann ja lustig werden! [ugs.]; Da steht uns (sicherlich) (noch) einiges bevor.; Das fängt ja gut an! [ugs.]; Das kann ja heiter werden! [ugs.]; Das kann ja was werden! [ugs.]; Das wird ja was werden! [ugs.]
im Vertrauen (gesagt); unter uns gesagt; unter uns Pastorentöchtern [ugs.]; (jetzt mal) unter uns Betschwestern [ugs.]; entre nous [geh.] (franz., veraltet); dir kann ich es ja sagen; (aber) das bleibt (jetzt) unter uns (Einschub) [ugs.]
kann's losgehen?; können wir?; lass uns (gehen).; bist du so weit?; fahren wir?; sollen wir?; wollen wir?; gehen wir?
zugegebenermaßen; ich muss gestehen (förmlich); um der Wahrheit die Ehre zu geben; wenn du mich *so* fragst [ugs.]; ganz ehrlich (einleitende Floskel) [ugs.]; ich muss zugeben; wenn Sie mich *so* fragen [ugs.]; sind wir (mal) ehrlich [ugs.] (variabel); ganz ohne Schmeichelei gesagt; seien wir ehrlich (Einschub); ehrlich gesagt; ich muss ganz ehrlich sagen [ugs.] (floskelhaft); ohne dir schmeicheln zu wollen (variabel); um bei der Wahrheit zu bleiben; unter uns gesagt; ich muss schon sagen [ugs.] (floskelhaft)
vertraulich behandeln; nicht an die große Glocke hängen (fig.); nicht ausposaunen; in der Familie bleiben (fig.); diskret behandeln; nicht (groß) herumerzählen; vertraulich umgehen mit; nicht weitererzählen [ugs.]; unter uns bleiben
wieder da; wieder anwesend; wieder unter uns; wieder im Lande [ugs.] (fig.); wieder mit dabei [ugs.]
rede mit mir!; nun sag schon (was los ist)!; rede mit uns!; sprich!; mach (endlich) den Mund auf!; ich rede mit dir!; (jetzt aber) heraus mit der Sprache!
(jemandem) blühen; nichts Gutes verheißen; drohen; (die) Einschläge kommen näher [ugs.] (Spruch, fig.); (bedrohlich) nahen; nichts Gutes erwarten lassen; (da) kommt (noch) was auf uns zu [ugs.]; zu befürchten stehen [geh.]; dräuen (lit.) (poet.) [geh.]; zu befürchten sein; (sich) zusammenbrauen; lauern
wir schreiben das Jahr; die Welt schreibt das Jahr; man schreibt das Jahr; es war im Jahr(e) (...) (als); wir befinden uns im Jahr(e); es ist das Jahr; wir sind im Jahr(e)
da kommt was auf uns zu; das wird kein Sonntagsspaziergang; mach dich auf was gefasst
präferieren; lieber mögen; es vorziehen zu; lieber wollen; (da) lobe ich mir (doch); favorisieren; (einer Sache) den Vorzug geben; (etwas) vorziehen; (da) loben wir uns (doch); besser finden
ich sag es, wie es ist; machen wir uns (da) nichts vor [ugs.]; mal ehrlich [ugs.]; ich will ganz ehrlich zu dir sein (floskelhaft)
(bei uns) zu bekommen sein; (jemandem) anbieten können; im Angebot haben; verkaufen (können); vorrätig haben; im Programm haben [ugs.] (Jargon); im Sortiment haben (auch figurativ) (Hauptform); liefern (können); führen; (etwas) bekommen Sie (bei uns) (variabel); dahaben [ugs.]
wir kümmern uns drum [ugs.] (Spruch); wir tun unser Bestes (Spruch); wir sind an der Sache dran [ugs.]; wir sind dran an der Sache [ugs.]; mit Hochdruck arbeiten an (floskelhaft); wir arbeiten dran [ugs.] (Spruch); wir werden uns Mühe geben
spann uns nicht (länger) auf die Folter!; mach's nicht so spannend!
das ist jetzt nicht das Thema; das ist hier nicht das Thema; (etwas) ist eine andere Baustelle (fig.); (darum) können wir uns ein andermal kümmern
kein Problem (für uns); Machen wir.; Das schaffen wir (schon).; Wär(e) doch gelacht! (Spruch); lass(t) uns mal machen; (das) kriegen wir hin; Yes) (we can. (Zitat, engl.); Wir schaffen das! (Zitat); kein Hindernis (für uns)
soweit (bis jetzt) bekannt (ist); nach (den) bisher uns vorliegenden Informationen [geh.] (mediensprachlich); nach meiner Kenntnis; meines Wissens; nach meinem bisherigen Kenntnisstand [geh.] (Jargon, mediensprachlich); soweit ich weiß (Hauptform); meines Wissens nach [ugs.]; ASFAIK [ugs.] (Abkürzung, Jargon, engl.)
Wie sieht das denn aus, wenn (...); Was sollen die Leute denken?; Wie stehe ich (denn) jetzt (vor meinen Leuten) da!?; Das könnt ihr doch nicht (mit mir / uns) machen!
(etwas war) noch nicht das letzte Wort; Wir sprechen uns noch! (drohend)
noch kein Durchbruch (sein) (fig.); noch nicht über den Berg (sein) (fig.); das Schwierigste liegt noch vor uns; das Schwerste kommt noch; es noch nicht geschafft haben
(sich) etwas anderes gesucht haben; (jetzt) woanders arbeiten; nicht mehr hier arbeiten (Hauptform); gekündigt haben; nicht mehr bei uns beschäftigt sein
unter sich regeln; nicht den normalen Dienstweg einhalten (variabel); auf dem kurzen Dienstweg erledigen (variabel); unter uns regeln; (eine) informelle Lösung finden; unter der Hand regeln; (sich) den Papierkram schenken
ich muss hier mal eins klarstellen: (...) (floskelhaft) (variabel); (nur) damit wir uns richtig verstehen: (...); (nur) damit das klar ist: (...)
Indianer kennt kein(en) Schmerz. (sprichwörtlich); Nur die Harten komm(e)n in'n Garten. [ugs.] (Spruch); Davon stirbt man nicht.; Was uns nicht umbringt, macht uns härter. (Spruch)
da kommt (noch) was auf dich zu (warnend) [ugs.] (Spruch); da kommt noch was auf uns zu (warnend) [ugs.] (Spruch); (und) das war erst der Anfang!; das war noch längst nicht alles
Mia san mia. (Spruch) (bair.); Uns kann keiner was.
also dann; in diesem Sinne (Hauptform); wir haben uns (da hoffentlich) verstanden (variabel)
Wir melden uns.; Sie hören von mir.
sind wir uns einig?; okay? [ugs.]; Deal? [ugs.] (Jargon, engl.); abgemacht?
zu uns gehören; ein richtiger ... sein; einer von uns (sein); (den richtigen) Stallgeruch (haben) (Hauptform); einer der unseren (sein) [geh.]
Grand Total: 45 match(es) found.
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2022
Your feedback:
Ad partners


Sprachreisen.org