DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
So
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: so by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
ambivalent; doppelwertig; mit zweifacher Bedeutung (Hauptform); uneindeutig; zweideutig; ambigue (geh.); doppeldeutig; ambig (geh.); kann man so oder so verstehen (ugs.); doppelsinnig; janusköpfig (geh.); zweigesichtig (geh.)
einverstanden (Hauptform); okey-dokey (ugs.); (ist) okay (ugs.); so machen wir's! (ugs.); d'accord (ugs., franz.); O. K. (ugs.); abgemacht; roger! (ugs., engl., selten); dein Wille geschehe (biblisch, veraltet, auch ironisch) (geh.); schön (ugs.); gut (ugs.); machen wir!; es geschehe (mir) nach deinen Worten (biblisch, veraltet, auch ironisch) (geh.); (ist) gebongt! (ugs.); das ist ein Wort! (ugs.); so sei es! (geh., veraltet); ist recht! (ugs., regional); (geht) in Ordnung; (ist) gemacht! (ugs.); alles paletti! (ugs.); es sei! (geh., veraltet); akzeptiert; ist gut! (ugs.); genehmigt!; alles klar! (ugs.); schon überredet! (ugs.); geht klar (ugs.); da sage ich nicht nein; o. k. (ugs.); ich nehme dich beim Wort!; warum nicht?! (ugs.)
in voller Lebensgröße; (so) wie er leibt und lebt (ugs., männl.); (so) wie sie leibt und lebt (ugs., weibl.); lebensgroß; in natürlicher Größe; in Menschengestalt; leibhaftig
im passenden Moment; als die Zeit erfüllt war (geh., Zitat, biblisch); wenn es so weit ist (variabel); zu gegebener Zeit (geh., Hauptform); bei passender Gelegenheit; wenn (sobald) die Zeit reif ist; zum gegebenen Zeitpunkt
lügen (Hauptform); betrügen; hochstapeln; krücken (ugs., regional); flunkern (ugs.); mit gespaltener Zunge sprechen (fig.); (es) mit der Wahrheit nicht so genau nehmen; schwindeln; cheaten (ugs.); die Unwahrheit sagen; (ein) falsches Spiel spielen; (etwas) wahrheitswidrig behaupten; mogeln (ugs.)
kein Zuckerlecken (ugs.); verzwickt; mit Mühe verbunden; (es gibt) keine einfache(n) Lösung(en); diffizil; delikat (geh.); mit (einigen) Unannehmlichkeiten verbunden; verwickelt; verhatscht (ugs., österr.); prekär; kein Zuckerschlecken (ugs.); verschachtelt; schwer; schwierig; unübersichtlich; heikel; knifflig; verklausuliert; vielschichtig; nicht (so) einfach; kompliziert; tricky (ugs.); schwer verständlich; vertrackt; komplex; vigelinsch (plattdt.) (ugs.)
(ganz) okay so weit; schon gut (ugs.); soweit (ganz) okay; (ganz) okay so; akzeptabel; okay (ugs.); O. K. (ugs.); in Ordnung; o. k. (ugs.)
urassen (ugs., österr.); verbuttern (ugs.); verjubeln (ugs.); mit Geld (nur so) um sich werfen (ugs.); verballern (ugs.); auf den Kopf hauen (ugs.); (sein Geld) unter die Leute bringen (ugs.); verschleudern (ugs.); verjuxen (ugs.); aasen (mit) (ugs.); wegwerfen (ugs.); zum Fenster hinauswerfen (ugs.); (nur so) raushauen (ugs.); durchbringen (Vermögen) (ugs.); auf neureich machen (ugs.); vergeuden; (sein Geld) mit vollen Händen ausgeben; verbraten (ugs.); Geld aus dem Fenster werfen (fig.); verprotzen (ugs.); verplempern (ugs.); rumaasen mit (ugs., rheinisch); wegschmeißen (ugs.); verjankern (ugs., österr.); verschwenderisch umgehen (mit); verzocken (ugs.); zum Fenster rauswerfen (ugs.); vertun (ugs.); (Das) Geld (mit beiden Händen) auf die Straße werfen (fig.); verschwenden (Hauptform); verpulvern (ugs.); verläppern (ugs.); verprassen
gesetzt den Fall, dass (geh.); soweit; im Falle, dass; für den Fall, dass; so (geh., veraltet); sofern; unter der Voraussetzung, dass; falls; sollte (... sich herausstellen, dass o.ä.) (geh.); vorausgesetzt, dass; angenommen, dass; wenn; solange; vorbehaltlich
überlebenswichtig; lebenserhaltend; lebenswichtig; lebensnotwendig; existenziell; essentiell (fachspr., biologisch); (eine) Frage von Sein oder Nichtsein; vital; (eine) Überlebensfrage; (so) wichtig wie die Luft zum Atmen; essenziell (fachspr., biologisch)
nicht vorhersehbar; unstet; frei flottierend; volatil; nicht kontinuierlich; nicht kalkulierbar; flüchtig; floatend; nicht in der Konstanz; unbeständig; nicht durchgängig (zu beobachten); mal so, mal so (ugs.); sporadisch; nicht verlässlich; nicht persistent; schwankend; sprunghaft; vagabundierend
wie etwa; so (etwa); zum Beispiel; (...) und so (ugs.); etwa; bspw. (Abkürzung); (...) oder so (ugs.); zum Exempel (geh., veraltend); per exemplum (geh., lat.); z. B. (Abkürzung); wie; exemplarisch; par exemple (geh., franz., veraltet); sagen wir mal (vorangestellter Einschub); wie zum Beispiel; beispielsweise; (oder) meinetwegen; e. g. (geh., Abkürzung, lat., selten); nur (mal) als Beispiel (ugs.)
schwach; mies (ugs.); übel; mau (ugs.); prekär (geh.); schlecht (Hauptform); beschissen (derb); nicht (so) rosig (ugs.); bescheiden (ugs., verhüllend)
ungerechtfertigt; ungerechtfertigterweise; ohne Not; unnötigerweise; grundlos; ohne triftigen Grund; ohne wirklichen Grund; ohne nachvollziehbaren Grund; ohne vernünftigen Grund; ohne Grund; einfach so (ugs.); ohne zwingenden Grund; unbegründet; überflüssigerweise
(so) weit kommen (ugs.); (sich) ausweiten (zu); eskalieren
infrage stellen; zweifeln (an); anzweifeln; beargwöhnen; kaum glauben können (was man sieht); nicht glauben (wollen); (jemandem etwas) nicht abnehmen (ugs.); (einer Sache) misstrauen; ins Reich der Fabeln verweisen (geh.); kaum glauben können (was man zu hören bekommt); nicht (so) recht glauben (wollen) (ugs.); in Zweifel ziehen; skeptisch sein; in Frage stellen; bezweifeln; Zweifel hegen
vermutlich; dürfte; aller Voraussicht nach; wahrscheinlich; voraussichtlich; so, wie es aussieht (ugs.)
(einen Pokal / Preis) holen (ugs.); mit dem Pokal nach Hause fahren (können) (auch figurativ, mediensprachlich); (einen Preis / eine Auszeichnung...) einheimsen; das Rennen machen (ugs.); den Sieg erlangen; (ein Rennen) für sich entscheiden; obsiegen (geh.); siegen (Hauptform); triumphieren; den Sieg erringen (geh.); erster werden; gewinnen (Hauptform); So sehen Sieger aus! (ugs., Spruch)
ganz recht; in Ordnung; annehmbar; gut so
denkbar; (durchaus) im Bereich des Möglichen (liegen); wäre nicht das erste Mal (ugs.); möglich; kann ja (vielleicht) sein (ugs.); vorstellbar; (etwas) nicht ausschließen können; gut möglich (ugs.); kann gut sein (ugs.); kann doch sein? (ugs.); drin (ugs.); die Möglichkeit besteht; (so etwas) soll's geben (ugs., ironisch); soll vorkommen (ugs.); nicht ausgeschlossen; kann (schon) sein (ugs.); kann vorkommen (ugs.); erdenklich (geh.); (so etwas) passiert
während (Hauptform); alldieweil (ugs.); im Verlauf (dessen / einer Sache); wie (jemand) so (+ Verb); indem; dabei; solange (wie); derweil; als; dieweil; bei laufenden (...)
(so aufregend) wie eingeschlafene Füße (ugs.); lahm (fig.); wenig aufregend; uninteressant; lasch; langweilig (Hauptform)
schon immer; von alters her (geh.); seit je; von den frühesten Anfängen an; so lange (wie) jemand zurückdenken kann; von jeher; seit jeher; seit Adam und Eva; so lange (wie) man denken kann (ugs.); seit Anbeginn; von Anfang an; seit Jahr und Tag; seit Adams Zeiten; seit Menschengedenken; seit Urzeiten; seit alters; seit eh und je; seit den frühesten Anfängen; seit ewigen Zeiten
halb im Spaß; mit einem Augenzwinkern (fig.); augenzwinkernd (fig.); nur so dahingesagt; nicht ernst gemeint; scherzhaft; halb im Scherz; witzelnd
weitergehen (ugs.); nicht nachlassen; dauern; (so) gehen (ugs.); nicht aufhören; fortbestehen; fortgesetzt werden; anhalten; von Dauer sein; währen; fortdauern; fortwähren (geh.); ungebrochen sein; andauern; aufrechterhalten werden
(sich) getrauen (veraltet); es wagen; (den) Arsch in der Hose haben (zu) (ugs.); die Stirn haben (zu) (geh., veraltend); (sich) trauen; (den) Mut haben (zu); (so) mutig sein (zu); (sich) zutrauen; (etwas) bringen (ugs.)
zornig; in Brast (ugs., regional); aggressiv; so einen Hals haben (+ Geste) (ugs.); erzürnt (geh.); sickig (ugs.); empört; fuchtig (ugs.); angepisst (derb); einen Hals haben (ugs.); (jemandem) gram sein (veraltet); böse (Kindersprache); in Rage; erbost; aufgebracht; pissig (derb); indigniert (geh.); in heiligem Zorn (ugs.); stinkig (ugs.); geladen (ugs.); wütend; eingeschnappt (ugs.); (einen) Hass haben auf; so eine Krawatte haben (+ Geste) (ugs.)
von daher (ugs.); so gesehen; insoweit (... als); insofern (... als); anders gesagt (ugs.)
so gut wie nichts; fast nichts
in dieser Art; auf diesem Wege; in dem Stil (ugs.); auf diese Weise; so
abledern (ugs.); (es jemandem) so richtig geben (ugs.); (kräftig) austeilen (ugs.); (derbe) vom Leder ziehen; (Schlag) versetzen; harte Geschütze auffahren (fig., variabel); (sich) mit Kritik nicht zurückhalten; (jemandem) einen einschütten (ugs.)
so wie man ihn kennt (generalisierend); durchschnittlich; im Mittel; im Schnitt (ugs.); klassisch; typisch; im Durchschnitt
Es ist leider so, dass ...; Ich fürchte, dass ...; Man muss ganz deutlich sehen, dass ...
so sehr; derart; so was von (ugs.); dermaßen; so; dergestalt; solcherart
kommt nicht in die Tüte (ugs., Spruch, fig.); denk nicht mal dran! (ugs., Spruch); da musst du früher aufstehen! (ugs., fig.); völlig ausgeschlossen; da könnte ja jeder kommen (und ...)! (ugs.); wo kämen wir (denn) da hin (,wenn ...)! (ugs., emotional); ausgeschlossen; kommt (überhaupt) nicht in Frage (ugs.); Ding der Unmöglichkeit (ugs.); wo denken Sie hin!; wo denkst du hin!; beim besten Willen nicht (ugs.); nicht mit mir! (ugs.); unmöglich; so haben wir nicht gewettet! (ugs.); da kannst du lange drauf warten (ugs.); daraus wird nix (ugs.); das kannst du dir abschminken (ugs., fig.); vergiss es! (ugs., Spruch); so gerne wie ich (etwas tun) würde, aber (geh.); vergessen Sie's! (ugs.); träum weiter! (ugs., Spruch); daraus wird nichts
früher oder später; irgendwann (einmal); eines Tages (ugs.); nur eine Frage der Zeit (bis); am Tag X; über kurz oder lang (ugs.); (es) kommt wie es kommen muss; (es) kam wie es kommen musste; musste einfach so kommen
weiträumig; weitläufig; so weit das Auge reicht; weithin ausgebreitet; ausgedehnt; (sich) weithin ausbreiten(d); großräumig; weit; großflächig; (sich) weithin erstrecken(d); großzügig; (sich) in die Tiefe des Raumes erstrecken(d) (geh.)
Krampf (ugs.); Schwachfug (derb); dümmliches Gerede (variabel); Blödsinn; Humbug; Unfug; Gelaber (ugs.); Bockmist (ugs.); Scheiß (derb); Blech (ugs.); Driss (ugs.); Geschwafel (ugs.); Pipifax (ugs.); saudummes Zeug (ugs., süddt.); Stuss (ugs.); Bullshit (derb, engl.); Kokolores (ugs.); Widersinn; gequirlte Scheiße (derb); Firlefanz (ugs.); Tinnef (ugs.); Quark (ugs.); Kiki (ugs.); Schmu (ugs.); Scheiße (derb); Käse (ugs.); Schmarren (ugs.); Nonsense (engl.); Unsinn (Hauptform); Nonsens; Schwachsinn (ugs.); Schmonzes (ugs.); Papperlapapp (ugs.); Kohl (ugs.); Quatsch (ugs.); Kappes (ugs.); dummes Zeug (ugs.); Fez (ugs.); Schmäh (ugs., österr.); Gefasel (ugs., abwertend); geistiger Dünnschiss (derb); Schmarrn (ugs.); geistiger Durchfall (derb); Mumpitz (ugs.); Pillepalle (ugs.); Sottise(n) (geh., franz.); Quatsch mit Soße (ugs., berlinerisch); Heckmeck (ugs.); Dummfug (ugs.); Gewäsch (ugs.); Mist (ugs.)
bis zu; so weit wie
Gespür; sechster Sinn (ugs.); Instinkt; siebter Sinn (ugs.); Bauchgefühl; Intuition; Gefühl; Ahnung; so ein (undeutliches) Gefühl (ugs.); Vorahnung; Eingebung; innere Stimme
komme was (da) wolle; hundertpro (ugs.); (das ist) gar keine Frage; worauf du dich verlassen kannst! (ugs., Redensart); (so) sicher wie das Amen in der Kirche; sicher; zweifellos; in jedem Fall; unzweifelhaft; allemal (ugs.); (ey Alter,) ich schwör (Jugendsprache, Substandard) (ugs.); bombensicher (ugs.); sei versichert (dass) (geh.); unbedingt; ganz bestimmt; (das ist) keine Frage; apodiktisch (geh., bildungssprachlich); worauf du einen lassen kannst (ugs., scherzhaft); unter allen Umständen; auf jeden Fall (ugs.); unweigerlich; zweifelsohne; ohne Zweifel; partout (ugs.); jedenfalls (ugs.); ohne Frage; absolut; unumstößlich; bestimmt; auf alle Fälle (ugs.); unausweichlich; todsicher (ugs.); definitiv; mit Sicherheit; sicherlich (ugs., Hauptform); außer Zweifel; gewiss; wahrlich; fraglos; so gut wie sicher; es sei Ihnen versichert (dass) (geh.); seien Sie versichert (dass) (geh.); in jeder Hinsicht; mit Bestimmtheit
so leid es mir (auch) tut (aber) (floskelhaft); das Unglück wollte (dass); leider Gottes (ugs.); idiotischerweise (ugs.); ärgerlicherweise; sehr zum Pech (einer Person); zu meiner Schande; zu meinem Bedauern; zu meinem Unglück; zum (großen) Bedauern; blöderweise (ugs., salopp); ungünstigerweise; bedauerlicherweise; leider (Hauptform); unerfreulicherweise; unseligerweise; fatalerweise; unglücklicherweise; zu allem Unglück; dummerweise (ugs.); in unerfreulicher Weise; so sehr ich es (auch) bedaure (aber); zu meinem Leidwesen; (es) tut mir schrecklich leid (aber) (variabel)
Tunke; Soße; Dip; Sauce
schätzungsweise; in etwa; approximativ (fachspr., mathematisch); (so) in dem Dreh (ugs.); wohl (geh.); grob gesagt; gegen; Pi mal Daumen (ugs.); etwa; um die (ugs.); über den Daumen (gepeilt) (ugs.); geschätzt; (Betrag) plus/minus (Abweichungsbetrag/Toleranz); so um die (ugs.); ca. (Abkürzung); um den Dreh (rum) (ugs.); so circa (ugs.); mehr oder weniger (ugs.); so gegen (ugs.); überschlägig (kaufm.); zirka; näherungsweise (geh.); grob (geschätzt); Stücker (+ Zahl); vielleicht; ungefähr (Hauptform); gefühlt (relativ neu) (ugs.); annähernd; rund; plus/minus (Betrag) (ugs.); so (in) etwa (ugs.); um; annäherungsweise; circa (Abkürzung)
(etwas) spottet jeder Beschreibung; ja gibt's denn sowas!? (ugs.); das Allerletzte (ugs.); nichts für schwache Nerven (übertreibend); man fasst es nicht! (ugs.); (ein) dicker Hund (ugs., fig.); unerhört; (das) setzt dem ganzen die Krone auf! (ugs.); (das ist) der Gipfel der Unverschämtheit (ugs.); unverschämt; hanebüchen; (ein) starkes Stück; unmöglich (ugs.); das Letzte (ugs.); (da) bleibt einem die Spucke weg (ugs., fig.); bodenlos (ugs.); (eine) Zumutung! (ugs.); nicht zu fassen (ugs., Hauptform); dreist; heftig! (ugs.); (eine) Frechheit; (da) hört sich doch alles auf! (ugs.); haarsträubend; unsäglich; also so etwas! (ugs.); das ist (ja wohl) die Höhe! (ugs.); (das) schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht (ugs., salopp, scherzhaft-ironisch); (eine) Unverschämtheit; hagebüchen; (dazu) fällt einem nichts mehr ein (ugs.); (etwas) geht auf keine Kuhhaut (ugs.); kaum zu fassen (ugs.); skandalträchtig; unglaublich; (das) schlägt dem Fass den Boden aus! (ugs.); jeder Beschreibung spotten
knallig; farbenprächtig; sehr bunt; bonbonfarben; quietschbunt (ugs.); kreischend bunt (ugs., abwertend); knallebunt (ugs.); aufdringlich bunt (abwertend); verrückt bunt (ugs., regional); grellbunt; farbenfroh; so bunt, dass es in die Augen sticht; auffällig bunt; schreiend bunt (ugs., abwertend); fröhlich bunt; farbstark; knallbunt (ugs.)
derweise; solchergestalt; derartig; so ein; solch; son (ugs.); in der Weise; dahingehend
et cetera; und Co.; oder Ähnliches; und und und (ugs.); und viele(s) andere mehr; und so weiter (Hauptform); & Co.; und wie sie alle heißen (ugs.); und Konsorten; usf. (Abkürzung); und so weiter und so fort; u. v. a. m. (Abkürzung); etc. pp. (Abkürzung); et cetera perge perge (lat.); usw. usf. (Abkürzung); etc. (Abkürzung); o. Ä. (Abkürzung); und haste nich gesehn (ugs.); und Ähnliches mehr; usw. (Abkürzung)
(eine) XXL-Ausgabe (ugs., scherzhaft); Hüne; Kerl wie ein Baum (ugs.); Riesenkerl; (so eine) Kante (mit Geste) (ugs.); Goliath; Bulle (ugs.); Zweimetermann; Hünengestalt; Kleiderschrank (ugs., fig.); Koloss; Schrank (ugs., fig.); Riese (Hauptform); wenn (d)er im Türrahmen steht, wird es dunkel (ugs., Spruch); (ein) Trumm von einem Mann
annähernd; knapp; so ziemlich (ugs.); bald; fast (Hauptform); nahezu (geh.); beinahe; nicht ganz; ein bisschen weniger (als) (ugs.); etwas weniger (als); (wohl) an die (vor Zahlwörtern) (ugs.)
der Zufall wollte (dass) (Floskel); zufälligerweise; durch Zufall; aleatorisch (geh.); zufällig; wie das Leben so spielt (Redensart); es traf sich (dass) (geh., literarisch)
(die) Puppen tanzen lassen; ausgelassen feiern; (die) Sau rauslassen (ugs.); steil gehen (jugendsprachl.) (ugs.); kräftig feiern; (so richtig) einen draufmachen (ugs.); es krachen lassen (ugs.); auf die Pauke hauen (ugs.); die Korken knallen lassen (ugs.); auf den Putz hauen (ugs.); (sich) austoben (ugs., fig.)
so gut wie; praktisch; eher; eigentlich
nichts für ungut; war nicht böse gemeint; war nicht so gemeint (ugs.); Entschuldigung; Verzeihung
frank und frei; (so) wie (jemandem) der Schnabel gewachsen ist; geradeheraus; frei heraus; rundheraus; unverhohlen; ohne Hemmung; auf gut Deutsch (gesagt) (ugs.); (frei) von der Leber weg; einfach drauflos (ugs.); offen; frei zum Munde heraus (ironisch altertümelnd) (geh.); unverblümt
simulieren; (eine) Show abziehen (ugs.); (sich) verstellen; so tun als ob (Hauptform); vortäuschen; machen auf (ugs.); so tun als sei man (...) (geh.); sich (irgendwie) stellen; (etwas) heucheln; schauspielern; (sich) geben; so tun als wäre man (...); markieren (ugs.); nur so tun; vorgeben (etwas zu sein); (sich) ein ... Mäntelchen umhängen (fig.)
quasi; gewissermaßen; an und für sich (ugs.); im Prinzip; wenn Sie so wollen; gleichsam; wenn man so will; im Grunde; so gut wie (ugs.); weitestgehend; eigentlich; fast (wie); praktisch; an sich (ugs.); sozusagen
bei diesem Stichwort; wo wir schon mal dabei sind (ugs.); ach übrigens (ugs.); nebenbei bemerkt; bei dieser Gelegenheit; wo wir gerade davon sprechen (ugs.); eigentlich (ugs.); da fällt mir (gerade) ein (ugs.); wo wir gerade dabei sind (ugs.); nicht zu vergessen; übrigens (Hauptform); nur mal so nebenbei (ugs.); was ich noch sagen wollte (ugs.); apropos (geh.); da wir gerade dabei sind (ugs.); nebenher
gerade noch (ugs.); bald (ugs.); haarscharf; knapp; auf Kante genäht (ugs.); fünf vor zwölf (ugs.); kaum; fast; um ein Haar (ugs.); beinahe; soeben noch; so gut wie; nahezu; annähernd; soeben; kurz vor knapp (ugs.)
selten dämlich (Verstärkung) (ugs.); strunzendumm (ugs.); geistig nicht (mehr) auf der Höhe; hirnig (ugs.); dumm wie Schifferscheiße (derb); naturblöd (ugs.); (ein) Spatzenhirn haben (ugs.); schwachköpfig; (die) Weisheit nicht mit dem Schöpflöffel gegessen haben (ugs.); belämmert (ugs.); (jemandem) haben sie ins Gehirn geschissen (derb); beknackt (ugs.); Stroh im Kopf (haben) (fig.); doof (ugs.); irrsinnig; (die) Weisheit nicht mit Löffeln gegessen haben (ugs.); talentfrei (ironisch); (so) dumm, dass ihn die Schweine beißen (ugs.); saublöd (ugs.); idiotisch; birnig (ugs.); blöd; merkbefreit (ugs.); grenzdebil (derb); weiß nicht (mehr), was er sagt; (so dumm) dich beißen doch die Schweine im Galopp (ugs., Spruch); nicht bis drei zählen können (ugs.); dumm (Hauptform); deppert (ugs., süddt.); unterbelichtet (ugs.); (so) dumm wie 10 Meter Feldweg (ugs.); dümmer als die Polizei erlaubt (ugs.); blöde; von allen guten Geistern verlassen (ugs.); besemmelt (ugs.); stupide; nicht besonders helle; nicht (ganz) bei Trost (ugs.); unintelligent; nicht gerade helle; hohl (ugs.); (so) dumm, dass ihn die Gänse beißen (ugs.); ballaballa (ugs.); (voll) panne (ugs.); bescheuert (ugs.); keinen Grips im Kopf (haben); saudoof (ugs.); stupid; bestusst (ugs.); (total) Banane (sein) (ugs.); bedeppert (ugs.); strunzdumm (ugs.); saudumm (ugs.); strohdumm; nicht ganz dicht (ugs.); (das) Pulver nicht erfunden haben (ugs.); (so) dumm wie Bohnenstroh (ugs.); dämlich; (geistig) minderbemittelt; behämmert (ugs.); bekloppt (ugs.); strunzdoof (ugs.); weiß nicht (mehr), was er tut; dumm wie Brot (ugs.); (geistig) beschränkt; stockdumm; gehirnamputiert (derb); beschruppt (ugs.)
(so) wie es für dich am besten ist (ugs.); dir überlassen (sein); beliebig (Adverb); (so) wie es einem gerade (in den Kram) passt (ugs.); nach (eigenem) Ermessen; ad libitum (geh., lat.); frei nach Schnauze (ugs.); (so) wie du es für richtig hältst (ugs.); nach Lust und Laune; dir überlassen (bleiben) (ugs.); willkürlich; nach Gutdünken; nach Belieben; (ganz) nach (eigenem) Gusto (geh.); Ihrem Ermessen überlassen (bleiben) (geh.)
Verstehe. (ugs.); Schon klar. (ugs.); Ich verstehe.; Aha!; Ach so! (ugs.)
keine Rolle spielen; gleich (ugs.); eins wie das andere; scheißegal (derb); piepegal (ugs.); wurscht (ugs.); dasselbe in Grün; schittegal (ugs.); eine wie die andere; (alles) ein- und dasselbe; egal (sein); einer wie der andere; (alles) dasselbe; einerlei (sein) (Hauptform); gleichgültig; schnurzegal (ugs.); wumpe (ugs.); so oder so; schnuppe (ugs.); schnurz (ugs.); pupsegal (derb); schnurzpiepegal (ugs.); schnurzpiepe (ugs.); ganz gleich (ugs.); furzegal (derb)
schnellstmöglich; lieber heute als morgen; möglichst schnell; so schnell wie möglich (Hauptform); umgehendst; auf schnellstem Wege; am besten sofort; eiligst; schleunigst; unverzüglichst; auf dem schnellsten Weg; zeitnah (Jargon); möglichst sofort
unabhängig davon; per se (geh.); davon abgesehen; (egal) wie man es (auch) dreht und wendet; ohnedem; ohnehin; eh (ugs.); sowieso; so oder so; ohnedies; auch so (schon); auch ohne das; allemal
oll (derb); alt und grau (sein / werden); vorgerückten Alters; in hohen Jahren stehen (geh.); viele Jahre auf dem Buckel haben (ugs.); (die) jungen Alten; im Rentenalter; gealtert; in höheren Jahren stehen (geh.); in die Tage gekommen (ugs.); in Ehren ergraut (geh.); fortgeschrittenen Alters (geh.); in vorgerücktem Alter; ältlich; nicht mehr der (die) Jüngste; gehobenen Alters; angejahrt; in fortgeschrittenem Alter; auf meine (deine, seine...) alten Tage (ugs.); zwischen 80 und scheintot (derb, variabel); in die Jahre gekommen (ugs.); alt; nicht mehr ganz (so) jung; in (jemandes) reife(re)n Jahren (geh.); im reifen Alter von
schein...; behauptet; vorgeschoben; der/die als ... Bezeichnete; vermeintlich (ugs.); so genannt; der falsche (...); die falsche (...); angeblich; vorgeblich; scheinbar; (der/die) sich (selbst) ... nennt; sogenannt; den man ... nennt; pseudo...
Augenwischerei betreiben; (jemanden) hinwegtäuschen über; so tun als ob; einnebeln (ugs.); manipulieren; auftischen (ugs.); (jemanden etwas) glauben machen (geh.); (die) Köpfe vernebeln; (jemandem) Sand in die Augen streuen (fig.); (jemandem etwas) einreden; (jemandem einen) Bären aufbinden (ugs.); (jemanden von etwas) zu überzeugen versuchen; (jemandem etwas) einflüstern; suggerieren; (jemandem etwas) weismachen; vortäuschen; Nebelkerzen werfen; (jemanden) einseifen; (jemandem einen) Floh ins Ohr setzen (ugs., fig.); (jemandem etwas) auf die Nase binden wollen (ugs., Redensart, variabel); (jemandem etwas) vormachen (ugs.); (etwas) vorgeben
scheu; eingeschüchtert; verunsichert; so klein mit Hut (+ Geste) (ugs., fig.); kleinlaut (ugs.); leise weinend (fig.); verschüchtert
(so) (steht es) im Original; wirklich so; so; sic (sic!) (geh., Hauptform)
aus (christlicher) Nächstenliebe; karitativ; aus reiner Menschenfreundlichkeit; ehrenamtlich; freiwillig; für Gotteslohn (geh.); einfach so (ugs., salopp); unentgeltlich; um Gotteslohn (geh.); ohne Bezahlung
in einfachen Worten; in lässiger Redeweise; einfach ausgedrückt; in einfachem Deutsch; allgemein verständlich ausgedrückt; gemeinsprachlich (fachspr.); allgemeinverständlich ausgedrückt; einfach gesagt (ugs.); in einfacher Sprache; salopp gesprochen; in Alltagsdeutsch; landläufig (ausgedrückt); im Volksmund; volksmundlich; in die Tüte gesprochen (ugs.); vereinfacht gesagt; alltagssprachlich; umgangssprachlich (Hauptform); auf eine einfache Formel gebracht; auf gut Deutsch gesagt (ugs.); so dahin gesagt (ugs.); in informellem Sprachgebrauch
beschissen ist noch gestrunzt (ugs., Spruch, regional, scherzhaft-ironisch); Alles Scheiße, deine Elli. (ugs., Spruch, variabel); nicht besonders gut; ging so (ugs.); so so (ugs.); geht so (ugs.); na ja okay (ugs.); ich kann nicht besser klagen (ugs., scherzhaft-ironisch)
Phraseologismus (fachspr.); Redeweise; Redewendung; Idiom (geh.); phraseologische Wortverbindung (fachspr.); Redensart; idiomatische Wendung (fachspr.); idiomatische Redewendung (fachspr.); feste Fügung (fachspr.); (nur so ein) Spruch (ugs.); Phrasem (fachspr.); stehende Wendung (geh.)
so etwas; sowas (ugs.); so was (ugs.)
hässliches Gesicht (Hauptform); Hackfresse (derb); Arschgesicht (derb); so ein Gesicht kann nur eine Mutter lieben (derb, Spruch)
nach meinem Befinden (geh., veraltet); soweit ich erkennen kann; für mein Dafürhalten; für mein Gefühl; wenn du mich fragst (ugs.); meines Ermessens; meiner Einschätzung nach; so wie ich es sehe; von meiner Warte; für mein Empfinden; nach meinem Eindruck; meines Erachtens (geh.); in my opinion (imo) (engl.); nach meinem Empfinden; ich denke mal (...) (ugs.); nach meinem Verständnis; meiner bescheidenen Meinung nach; meiner Ansicht nach; in meinen Augen; nach meinem Ermessen; von meinem Standpunkt aus; MMN (ugs., Abkürzung); nach meiner unmaßgeblichen Meinung; nach meiner Meinung; meiner Meinung nach (Hauptform); m. E.; aus meiner Sicht; IMHO (ugs., Abkürzung, Jargon, engl.); m.E.; wenn Sie mich fragen; soweit ich sehe; wegen mir (ugs.); von meinem Standpunkt (aus gesehen); so wie ich die Dinge sehe; meiner ehrlichen Meinung nach; soweit ich das beurteilen kann; für meine Begriffe; nach meinem Dafürhalten (geh.); in my humble opinion (engl.); meiner Auffassung nach
schnurzpiepe sein (ugs.); egal sein (ugs.); unwichtig (sein) (Hauptform); (völlig) Wurscht sein (ugs.); (etwas) tut nichts zur Sache; uninteressant sein (ugs.); nicht (weiter) der Rede wert sein; keine Geige spielen (ugs., fig., scherzhaft); nicht relevant sein; nicht schlimm sein; nicht darauf ankommen; nur am Rande erwähnt werden (geh.); total egal sein (ugs.); einerlei sein; keine Bedeutung haben; nicht (so) wichtig sein; nicht von Belang sein; schnurz sein (ugs.); scheißegal sein (derb); nichts machen (ugs.); ohne Belang sein; sekundär sein; nebensächlich sein; nichts zu sagen haben (ugs.); irrelevant sein; keine Rolle spielen; keine Beachtung finden; ohne (jede) Relevanz sein; (hier) nur peripher relevant sein (hochgestochen) (geh.); (völlig) nebensächlich sein; schnuppe sein (ugs.); (hier) nur am Rande interessieren; nicht interessieren; unmaßgeblich sein
sinnentleerte Chiffre (geh.); Banalität; leeres Stroh (dreschen) (ugs.); Binsenweisheit; Binse (ugs.); Stammtischweisheit; einfache Formel; nichts sagende Redensart; Gemeinplatz; Trivialität; (nur so ein) Spruch (ugs.); flotter Spruch (ugs.); flotter Sager (ugs., österr.); leeres Gerede; Allgemeinplatz; Plattitüde; Phrase; nichtssagende Redensart; Platitude (franz.); Klischee; Floskel; Binsenwahrheit; Gerede ohne tiefere Bedeutung; Schlagwort; Sprechblase (journal.) (fig.); Sprachhülse
es sieht so aus (ugs.); es scheint
(sich) nicht so sicher (sein) (ugs.); da wäre ich (mir) nicht (so) sicher (ugs., Spruch); unvorhersehbar; fraglich (sein) (Hauptform); mit Vorsicht zu genießen (ugs.); dahin stehen (ob); (das) sei mal dahingestellt (ugs.); das ist die Frage! (ugs., variabel); unsicher; auf wackeligen Füßen stehen(d) (fig., variabel); weiß keiner so genau (ugs.); Nichts Genaues weiß man nicht. (ugs., Spruch, scherzhaft); in den Sternen stehen(d) (ugs., fig.); wage ich zu bezweifeln (ugs.); kann man nicht wissen (ugs.); ungewiss; (das) wissen die Götter (fig.)
nicht nur (...) sondern auch; sowohl ... als auch; so und auch so; das eine und auch das andere; (der ...) ebenso wie (der ...); zum einen, zum anderen; neben; beides; erstens ..., zweitens
wahrhaft; wirklich; ehrlich (ugs.); tatsächlich; real; lebensecht; eigentlich; gelebt; so wie es sein soll; effektiv; echt; wahrhaftig; ohne Scheiß (ugs.)
richtiggehend; nur so; regelrecht (ugs.); nachgerade; geradezu (ugs.); förmlich; praktisch; buchstäblich; mehr oder weniger
über etwas hinwegschauen; fünfe gerade sein lassen (ugs., sprichwörtlich); dulden; tolerieren; über etwas hinwegsehen; (ich will dann) mal nicht so sein (ugs.); ein Auge zudrücken (ugs., fig.); zulassen
weitestmöglich; so gut es eben geht; soweit möglich; bestmöglich; so gut wie möglich; nach besten Kräften; möglichst optimal
wankelmütig; schwanken wie ein Rohr im Wind; (ein) schwankendes Rohr (im Wind) (fig.); schwankend; (ein) schwankes Rohr (geh.); mal so, mal so; inkonsequent; unstet; launenhaft
nicht allzu viel dazu gehören (zu) (ugs.); trivial; nichts dabei sein (ugs.); ich bin jahrelang ... gewesen (ugs.); (sehr) leicht; simpel; babyleicht (ugs.); ganz leicht; jeder Idiot kann das (derb); spielend einfach; supereinfach; pille-palle (ugs.); jedes Kind kann das; ganz einfach; keine Kunst (sein); ein Leichtes (sein) (geh.); babyeinfach (ugs.); (sehr) einfach; keine Hexerei (ugs., fig.); (etwas) kann jeder; unschwer; kinderleicht (Hauptform); so einfach wie eins und eins ist zwei; kein Hexenwerk (ugs., fig.); nichts leichter als das! (Spruch); (etwas) im Stehen auf der Treppe erledigen (ugs., selten); mit dem kleinen Finger (fig.)
in pekuniärer Verlegenheit (geh.); auf dem Trockenen Sitzen (ugs., Redensart); gerade nicht zahlen können; (einen) finanziellen Engpass haben; knapp bei Kasse (ugs.); in finanzieller Verlegenheit (sein); Geldsorgen haben; bei jemandem sieht es finanziell (momentan) nicht so rosig aus (ugs., variabel); (bei jemandem ist) Ebbe in der Kasse (fig.); klamm; in Geldnot; finanziell in der Klemme sitzen; knapp dran (ugs.); gerade kein Geld haben (variabel); (es) gerade nicht klein haben (ugs., ironisch)
ohne langes Überlegen; unbesehen; ohne lange zu fackeln (ugs.); ohne viel Aufhebens; ohne (lange) zu fragen; kurz und schmerzlos; kurzweg; ohne Weiteres; schlankweg (ugs.); ohne Wenn und Aber; kurz entschlossen; bedenkenlos; (ganz) ungeniert (ugs.); umstandslos; kurzerhand; brevi manu (geh., lat.); vom Fleck weg; a limine (geh., lat.); ohneweiters [Ös.]; kurzentschlossen; ohne Zögern; spontan; einfach so; ohne zu zögern; ohne Umschweife; ohne lange zu überlegen; ohne viel Federlesens (ugs.); mir nichts, dir nichts (ugs.); ohne weiteres (Hauptform)
bei nächstmöglicher Gelegenheit; zum frühestmöglichen Zeitpunkt; zum baldmöglichsten Zeitpunkt; so bald als möglich; ehestens [Ös.]; baldmöglichst; frühestmöglich; so schnell wie möglich; möglichst früh; ehestmöglich [Ös.]; sobald sich die Gelegenheit ergibt; nächstmöglich; baldestmöglich (ugs.); schnellstens; ehebaldigst [Ös.]; schnellstmöglich; so früh wie möglich (Hauptform); so bald wie möglich; möglichst bald; bei nächstbester Gelegenheit; baldigst; am besten gestern (ugs., ironisch)
Glückssache; kommt immer drauf an (ugs.); hängt vom Zufall ab; mal so mal so; (etwas) entscheidet der Zufall; Glücksache
mit leichter Hand; (immer) locker vom Hocker (ugs., Spruch); ohne jede Anstrengung; mit Leichtigkeit; spielerisch; leichthin; lässig; mit dem kleinen Finger (fig.); mühelos (Hauptform); ohne die geringste Mühe; aus dem Handgelenk (fig.); mit spielerischer Leichtigkeit; aus dem Effeff (ugs.); mit links (ugs.); mal eben so (ugs.); ohne Anstrengung; mit routinierter Gelassenheit; unangestrengt; im Schlaf (ugs., fig.)
dadurch, dass; indem; so, dass; auf die Weise, dass
(ist) möglicherweise (so); kann (sein); mag (sein); möglich (sein)
seine Richtigkeit haben; so sein; gegeben sein; zutreffend sein; der Fall sein; richtig sein; dem ist so; wahr sein; hinkommen (ugs., salopp); korrekt sein; zutreffen (Hauptform); den Tatsachen entsprechen; stimmen
namens; geheißen; genannt; wie folgt lauten; benannt; so genannt
so tun als ob (ugs.); (modellhaft) nachbilden; abbilden; emulieren; nachstellen; modellieren
nehmen Sie's mir nicht übel (aber); wenn ich (so) ehrlich sein darf; ich will ja nix sagen, aber (...) (ugs.); mit Ihrer (gütigen) Erlaubnis (geh.); mit Verlaub (geh.); Sie werden gestatten, dass (...) (geh.); wenn Sie gestatten; Ich hab da mal ne ganz blöde Frage: (...) (ugs., Spruch); Tschuldigung, aber (...) (ugs.); halten zu Gnaden (veraltet, heute ironisierend) (geh.); wenn ich mir die(se) Bemerkung erlauben darf (variabel); wenn's recht ist (ugs.); in aller Bescheidenheit (adverbial); wenn Sie nichts dagegen haben; Sie werden entschuldigen, aber (...); bei allem Respekt (, aber) (geh.); sit venia verbo (geh., lat.); wenn Sie erlauben (Hauptform); ich bin so frei
Schweiß; Soße (ugs., bair.); Hautausdünstung; Schweißabsonderung; Schweißsekretion; Transpirationsflüssigkeit (fachspr.)
(das) sieht ein Blinder mit dem Krückstock; (eine) (ganz) klare Kiste (ugs.); (völlig) klarliegen (Fall); (es gibt) nichts zu diskutieren (ugs.); glasklar; völlig klar; klar wie Klärchen (ugs.); ohne jeden Zweifel; manifest (geh., bildungssprachlich); evident; klar zutage liegen; (so) klar wie eins und eins ist zwei (ugs.); offenkundig; offen zutage liegen; sonnenklar (ugs.); (ein) (ganz) klarer Fall (ugs.); eindeutig; klar wie Kloßbrühe (ugs.); offensichtlich; mit den Händen zu greifen; (klar) auf der Hand liegen (fig.)
in letzter Minute (ugs.); auf den letzten Peng (ugs.); um Haaresbreite fast noch verpasst (ugs.); im allerletzten Moment; kurz vor knapp (ugs.); soeben noch; mit hängender Zunge (ugs., fig.); eigentlich schon verpasst (haben), aber (ugs.); so grade noch die Kurve gekriegt (ugs., fig.); unmittelbar vor Fristablauf; (gerade) noch rechtzeitig; kurz vor Toresschluss (fig.); auf den letzten Pfiff (ugs.); so grade eben noch (ugs.); als es beinahe schon zu spät war (... doch noch) (ugs.); in letzter Sekunde (ugs.); um Haaresbreite doch noch geschafft (ugs.)
Full Speed (ugs.); alles was (...) hergibt (ugs.); (mit) Vollgas; mit Höchstgeschwindigkeit; Höchsttempo; (mit) Bleifuß (ugs.); Höchstgeschwindigkeit; volle Kanne (ugs.); so schnell (wie) er konnte; unter Höchstgeschwindigkeit; Affenzahn (ugs.); so schnell (wie) es (irgend) ging; volle Kraft voraus; wie eine gesengte Sau (ugs.); (stark) überhöhte Geschwindigkeit; wie ein Henker (fahren) (ugs.); mörderisches Tempo (ugs.); wie ein Geisteskranker (ugs.); voll Stoff (ugs.); in Höchstgeschwindigkeit
(die) Güte haben (und / zu); (sich) bemüßigt fühlen (geh.); so freundlich sein (und / zu); so freundlich sein (zu); (sich) bereitfinden; so lieb sein (und); die Freundlichkeit besitzen (und / zu); belieben zu (geh., veraltet); geruhen (veraltet); (sich) herablassen; so gnädig sein (zu); (sich) herbeilassen; (sich) erbarmen (und / zu); (sich) bemüßigt sehen (geh.)
mehrfach verurteilt (ugs.); auf die schiefe Bahn geraten (ugs.); nicht zum ersten Mal (wegen eines Delikts) vor Gericht stehen; gerichtsnotorisch (sein) (ugs.); (etwas / so einiges) ausgefressen haben (ugs.); vorbestraft (sein) (ugs.); (ein) alter Kunde (ugs., fig., ironisch); kein unbeschriebenes Blatt (sein) (ugs.); (etwas / einiges) auf dem Kerbholz haben (ugs.); (sich) (so) einiges geleistet haben (ugs.); dem Gericht (wohl)bekannt (sein); einschlägig bekannt (wegen ..., für ..., oder mit Kontextangabe, z.B. 'dem Gericht'); Verbrechen begangen haben; immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt gekommen; ein (langes / umfangreiches / imposantes o.ä.) Vorstrafenregister haben; (sich) schuldig gemacht haben; (schon so einige) Dinger gedreht haben (ugs.); aktenkundig (fachspr.)
so unglaublich das auch klingt; ungelogen (ugs.); tatsächlich; echt (ugs.); sage und schreibe (ugs., Hauptform); man glaubt es kaum, aber
wütend sein; (sich) ärgern (Hauptform); zürnen (geh.); genervt sein (ugs.); verrückt werden (ugs.); (jemandem) reißt der Geduldsfaden (ugs.); keine Geduld mehr haben; mit der Geduld am Ende sein (ugs.); vor Wut kochen (fig.); sauer sein (ugs.); (die) Geduld verlieren; Wut im Bauch haben (ugs.); Schnappatmung bekommen (ugs., fig.); so eine Krawatte kriegen (ugs., norddeutsch); (sich) aufregen; so einen Hals kriegen (ugs.); Wut haben; (sich) grämen (geh., veraltend); einen dicken Hals kriegen (ugs., fig.); Überdruss empfinden; einen Föhn kriegen (ugs., fig.)
nicht das Eine und (auch) nicht das Andere; gar nicht; weder noch; nicht so und (auch) nicht anders; keiner
Chapeau; ein Lob der (...)!; ein Lob dem (...)!; Hut ab! (ugs.); recht so!; à la bonne heure! (geh., franz.); vortrefflich! (scherzhaft-ironisch, veraltend); (mein) Kompliment!; Respekt! (ugs.); Nicht schlecht, Herr Specht! (ugs., Spruch); alle Achtung!; ein Hoch auf ...!; ausgezeichnet!; holla, die Waldfee! (ugs., Spruch); bravo!; sauber! (ugs.); reife Leistung! (ugs., variabel); gut gemacht! (ugs.)
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. (ugs., Sprichwort); Davon geht die Welt nicht unter. (ugs.); halb so kalt (ugs., regional); nicht der Untergang des Abendlandes (ugs., fig.); nicht so wild (ugs.); davon stirbt man nicht (ugs., fig., variabel); halb so schlimm (ugs.); kein Weltuntergang (ugs., fig.); kein Beinbruch (ugs., fig.); halb so wild (ugs.); nicht so schlimm; das wird schon wieder (ugs.)
nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen (ugs.); nicht päpstlicher als der Papst sein (wollen) (ugs.); den lieben Gott 'en guten Mann sein lassen (ugs.); (alle) fünf gerade sein lassen (ugs.); (etwas) nicht (so) genau nehmen; wir wollen mal nicht so sein (ugs., Spruch, regional, variabel); nicht alles auf die Goldwaage legen (fig.); (sich) nicht (so kleinlich) anstellen (ugs.)
so laut, dass jeder (...) es mitbekommt (ugs., variabel); in Megaphonlautstärke; aus voller Brust; so laut, dass man es bis (...) hört (ugs.); aus Leibeskräften; mit großem Getöse (fig.); lauthals; laut genug, dass man es bis (...) hören kann (ugs.); mit lauter Stimme; lautstark; stimmgewaltig; dass es nur so eine Art hat(te) (veraltend); aus voller Kehle; so laut jemand kann (variabel); schallend
(so) wie es einem (in den Kram) passt (ugs.); (so) wie jemand (gerade) lustig ist (ugs.); nach Herzenslust (ugs.); (so) wie jemand (gerade) Lust (darauf) hat (ugs.); nach dem Lustprinzip; nach Lust und Laune (ugs.); ganz wie es (...) gefällt
sich irren (du irrst dich); (ein) Irrtum vom Amt (ugs.); dem war nicht so; keine Rede sein können (von) (ugs.); dem ist nicht so; (da) sage noch einer (...) (floskelhaft, variabel); womit eindeutig widerlegt wäre (dass) (floskelhaft); nicht der Fall sein; so ist das (aber) nicht (ugs.); nicht zutreffen (Hauptform); (einfach) nicht stimmen (ugs.); falschliegen; (so) nicht stimmen (ugs.); weit gefehlt; (ein) typischer Fall von denkste (ugs., salopp, variabel); nicht die Rede sein können (von) (ugs.)
svw.; so viel wie
nicht so gut (ugs.); wohl nicht; vermutlich kaum; wahrscheinlich nicht; eher weniger; nicht wirklich (ugs., ironisierend); vermutlich nicht; wahrscheinlich kaum; nicht so richtig (ugs.); eher nicht; schlecht; wohl kaum; kaum; schwerlich
(sich) nicht so anstellen (ugs.); (sich) nicht so haben (ugs.)
(sich) erdreisten; (sich) anmaßen; die Unverfrorenheit haben; (sich) erkühnen; (sich) herausnehmen; (sich) erfrechen (geh., veraltet); (frech) das Haupt erheben (geh., fig.); (die) Nerven haben (ugs.); die Frechheit haben (ugs.); so frei sein (zu) (geh., ironisch); (sich) nicht scheuen (zu); die Stirn haben (ugs.); (sich) unterstehen (ugs.); die Chuzpe besitzen (geh.); (sich) erlauben; die Chuzpe haben (geh.)
auf dasselbe hinauskommen; ein und dasselbe sein; auf eins rauskommen (ugs.); (das) macht keinen (großen) Unterschied; Das kannst du so oder so halten. (ugs.); Jacke wie Hose sein (ugs., fig.); egal sein; gehubbst wie gehickelt (ugs., pfälzisch); auf dasselbe rauskommen; keinen Unterschied machen; dasselbe sein; (sich) nichts nehmen (ugs.); aufs Gleiche hinauslaufen; gehupft wie gesprungen sein (ugs., regional); aufs selbe rauskommen (ugs.); gehopst wie gesprungen (sein) (ugs., regional); Das kannst du halten wie ein Dachdecker. (ugs., Spruch); auf das Gleiche hinauslaufen
von selbst; von (ganz) allein; unaufgefordert; von selber; ungebetenerweise; aus freiem Willen; freiwillig; ohne dass man erst darum bitten muss; aus freien Stücken; aus freiem Entschluss; einfach so (ugs.); aus eigenem Antrieb; aus sich heraus
aus dieser Perspektive; bei dieser Betrachtungsweise; so gesehen; unter diesem Gesichtspunkt; aus dieser Optik [Schw.]; aus diesem Blickwinkel; unter dieser Betrachtungsweise; von diesem Standpunkt aus (gesehen); in dieser Sichtweise; aus dieser Sicht; so betrachtet
(jemanden) ignorieren (Hauptform); (jemanden) wie Luft behandeln; keine Notiz nehmen (von); (jemanden) aggressiv nicht beachten; (auf einmal) nicht mehr kennen; absichtlich übersehen; gezielt nicht beachten; keines Blickes würdigen (geh.); (jemanden) missachten; (jemanden) schneiden; keine Beachtung schenken; so tun als ob jemand Luft wäre; mit Verachtung strafen; (jemandem) keinen Blick gönnen; mit dem Arsch nicht angucken (derb); (jemanden) nicht (mehr) grüßen
Das wüsste ich aber! (ugs.); das könnte dir so passen! (ugs.); Das hättest du wohl gerne! (ugs.); Spinn dich aus! (ugs.); (aber) nicht mir mir! (ugs.); Denkste, Puppe! (ugs.); Pustekuchen! (ugs.); Träum weiter! (ugs.); das werd(e) ich ganz bestimmt nicht (tun)! (Hauptform, variabel); So weit kommt's noch! (ugs.); sonst noch Wünsche? (ugs., ironisch); Da kannst du aber (lange) drauf warten! (ugs.); So siehst du aus! (ugs., Spruch); wo kämen wir denn da hin! (ugs., Spruch); wer's glaubt wird selig (ugs., Spruch, ironisch); alles klar (lakonisch abwehrend) (ugs.); wo werd' ich denn! (ugs.); aber hallo! (ugs.); ja nee, is klar (ugs.); Das wäre (ja) noch schöner! (ugs.); wo denkst du hin!?; wie käme ich denn dazu!; da können Sie aber lange drauf warten! (ugs.); Von wegen! (ugs.); da könnte ja jeder kommen! (ugs., Spruch)
ist okay (ugs.); stimmt so (ugs.); schon gut (ugs.); der Rest ist für Sie (ugs.); ist (schon) in Ordnung (so) (ugs.)
nur mal so (dahin gesagt); wie von ungefähr (geh.); (einen) Versuchsballon starten (fig., variabel); ins Blaue hinein (ugs.); beiläufig; (eine) beiläufige Bemerkung fallen lassen; auf Verdacht; wie nebenbei
da hört sich doch alles auf! (ugs.); ich muss doch (sehr) bitten! (ugs.); das ist (ja wohl) das Allerletzte! (ugs.); (das ist) eine (bodenlose) Frechheit! (ugs.); Frechheit! (ugs.); das ist (ja wohl) (die) unterste Schublade! (ugs., fig., sprichwörtlich); wie reden Sie mit mir!? (ugs.); da bleibt einem (ja) die Spucke weg! (ugs., fig., sprichwörtlich); das wäre ja noch schöner! (ugs.); Unverschämtheit! (ugs.); wo gibt es denn so etwas! (ugs.)
(sich) etwas gesichert haben; (etwas) (so gut wie) erledigt haben; (so gut wie) erledigt sein; Das wäre (erst mal) geschafft. (ugs.); etwas (praktisch) (schon) in der Tasche haben (ugs.); (für jemanden) so gut wie gelaufen sein (ugs.); (sich) einer Sache gewiss sein; (etwas schon mal) im Sack haben (ugs.)
(nach jemandem) arten (geh.); Wie der Vater, so der Sohn. (ugs., Sprichwort); ganz der Vater sein (ugs.); (etwas) von jemandem haben (ugs.); (jemandem) nacharten (geh.); viel von jemandem haben (ugs.); nach jemandem kommen (ugs.); (nach jemandem) schlagen; Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. (ugs., Sprichwort); (jemandem) ähneln (in); (jemandem) nachschlagen (geh.); (nach jemandem) geraten; ganz die Mutter sein (ugs.); (jemandem) nachgeraten (geh.); Der Apfel fällt nicht weit vom Birnbaum. (ugs., ironisch)
Saucier (fachspr.); Soßenkoch
das große Los ziehen (ugs.); (so richtig) abräumen (ugs.); (einen) Fitsch machen (ugs.); (den) Hauptgewinn bekommen (ugs., auch figurativ); viel Glück haben
ich meine nur (ugs.); ist nicht (so ganz) ernst gemeint (ugs.); das wollte ich nur mal gesagt haben (ugs.)
keine Ahnung (ugs.); irgendwie (ugs.); so(was) in der Art (ugs.); quasi (ugs.); sowas wie (ugs.); praktisch (ugs.); sone Art (ugs.); in etwa; im Großen und Ganzen; so ungefähr (ugs., Hauptform); oder so (ugs.); mehr oder weniger; sozusagen; könnte man sagen
(sich) nicht entblöden (zu) (geh.); so unklug sein, zu; unvorsichtig genug sein, zu; nichts dabei finden (ugs.); unklug genug sein, zu; (sich) (von jemandem) einspannen lassen (zu / für); (sich dazu) hergeben (Hauptform); so unvorsichtig sein, zu; (sich) nicht zu schade sein (für) (ugs.); dumm genug sein, zu (ugs.)
komm mir nicht (wieder) mit (...) (ugs.); am Arsch hängt der Hammer (derb, Spruch); ja nee, ist klar! (ugs., Spruch); (ja ja,) schon klar ... (ugs.); das kannst du deinem Frisör erzählen! (ugs., Spruch); das kannst du einem Dummen erzählen! (ugs., variabel); das kannst du deiner Oma erzählen! (ugs., Spruch); (jemand) erzählt viel, wenn der Tag lang ist (ugs., Spruch); wer's glaubt, wird selig (ugs., sprichwörtlich); ich glaub(e) dir kein Wort; das kannst du deiner Großmutter erzählen! (ugs.); das kannst du mir nicht erzählen! (ugs.); das kannst du einem erzählen, der sich die Hose mit der Kneifzange anzieht (ugs., Spruch, variabel); (jemandem) kommen erhebliche Zweifel; komm mir nicht so! (ugs.); ich glaube dir (das) nicht (Hauptform); du kannst mir viel erzählen! (ugs., Spruch, variabel); verarschen kann ich mich auch alleine! (derb, Spruch); alles klar! (ugs., Spruch, ironisch); das glaubst du (doch) selbst nicht! (ugs.); erspar(e) mir deine (...)
c'est la vie (ugs., franz.); (das ist) der Lauf der Welt; so ist nun mal das Leben; nicht zu ändern sein; ist doch so! (ugs.); da machste nix (dran) (ugs.); es ist, wie es ist (ugs.); da kann man (eh) nichts machen (ugs.); ist so! (ugs.); (das) ist halt so (ugs.); (es) ist nun mal so (ugs.); so ist das Leben (eben); (das) ist einfach so; so läuft das heute; Et kütt wie et kütt. (ugs., kölsch); so ist das nun mal; kann passieren (ugs.)
weggehen wie warme Semmeln (ugs.); reißenden Absatz finden; (jemandem) (buchstäblich / förmlich / nur so ...) aus den Händen gerissen werden; weggehen wie warme Brötchen (ugs.); (sich) verkaufen wie geschnitten Brot (ugs.)
sodass; so dass
sehr knapp; kaum; keine (+ Zahl); nur (vor Zahl) (Hauptform); grade mal (ugs.); hauchdünn (fig.); knapp; denkbar knapp; gerade noch; grad mal (ugs.); gerade mal; nicht mehr als; nicht mal; so gerade eben (noch) (ugs.); gerade eben
(nur) mit Schwierigkeiten; mit Mühe und Not; schlecht und recht; unter Aufbietung aller Kräfte; nach mehrfachen Anläufen; so gerade eben (ugs.); mit Hängen und Würgen; (nur) mit größter Anstrengung; nach langem Bemühen; mit viel Mühe; mit Müh und Not; mit knapper Not; mit Ach und Krach (ugs.); unter Schwierigkeiten; unter Aufbietung der letzten Reserven; mehr schlecht als recht (ugs.); unter größten Anstrengungen; mit letzter Kraft
auch das noch (ugs.); ich werd' nicht mehr! (ugs.); Ach Gottchen! (ugs.); da schau her! (ugs.); oh jemine! (ugs., veraltet); nein, sowas! (ugs.); Ach du meine Nase! (ugs.); ich glaub' ich steh im Wald! (ugs.); Ach herrjemine! (ugs.); oh je! (ugs.); nein, so was! (ugs.); ach herrje! (ugs.); ich glaub' mein Schwein pfeift! (ugs.); Ach du dickes Ei! (ugs.); (nein) sag bloß! (ugs.); (ach du) heiliger Strohsack! (ugs.); (es ist) nicht zu fassen! (ugs.); Ach du Scheiße! (derb); Schreck lass nach! (ugs.); oh là là (ugs., franz.); Ach du liebes Herrgöttle! (ugs.); da legst di nieda! (ugs., bair.); heilig's Blechle! (ugs., schwäbisch); man glaubt es nicht!; Schockschwerenot! (ugs., veraltet); ach du lieber Gott! (ugs.); Das haut einen glatt vom Stuhl (ugs.); nein, so etwas! (ugs.); Ach du liebes Lieschen! (ugs.); ach was! (ugs.); (ach du) heiliger Bimbam! (ugs.); (na) sieh mal einer guck! (ugs.); ich glaub' es nicht!; Oh Gottogott! (ugs.); unglaublich! (ugs., Hauptform); das hat (mir) gerade noch gefehlt (ugs.); Ach, du Schreck! (ugs.); Ach Gott! (ugs.); Wahnsinn! (ugs.); ist nicht wahr! (ugs.); Ach du liebes bisschen! (ugs.); (es ist) nicht zu glauben! (ugs.); Oh Gott! (ugs.); ach du grüne Neune! (ugs.); (ach) du lieber Himmel! (ugs.); Teufel auch! (ugs., variabel); ich krieg' zu viel! (ugs.); das darf (doch) nicht wahr sein! (ugs.); mein lieber Mann! (ugs.)
nach Strich und Faden (ugs.); ganz schön (ugs.); (aber) so was von (ugs., Spruch, salopp); wo man dabeisteht (ugs.); gehörig; weidlich (geh., veraltend); nach allen Regeln der Kunst (fig.); gründlich; von vorne bis hinten; ... (und / aber) frag nicht nach Sonnenschein! (ugs., Spruch)
so weit, so gut; wohlan (geh., veraltend); na gut; nun gut; na schön; also schön; okay; also dann; also gut; gut denn; nun denn
man munkelt; Gerüchten zufolge (...); man flüstert sich zu; es geht das Gerücht; (etwas) läuten hören; der Legende nach; man raunt sich zu; die Legende will (geh.); es geht die Sage; gerüchteweise hören; (die) Leute erzählen (dass) (ugs., Hauptform); eine (alte) Legende sagt; man erzählt sich; so will es die Legende (Einschub, variabel)
nur mal eben so (ugs.); ohne sich etwas dabei zu denken; aus Jux und Tollerei (ugs.); hetzhalber (ugs., österr.); ohne (dabei) nachzudenken; ohne Sinn und Verstand; just for fun (engl.); scherzeshalber; scherzweise; sollte ein Scherz sein; aus Spaß an der Freud(e); nur so; aus Jux (ugs.); im Scherz; (nur so) zum Spaß (ugs.); aus Daffke (ugs., berlinerisch); einfach so (ugs.); aus Übermut (Hauptform); aus Scheiß (ugs.); mal eben so (ugs.); aus Spaß (ugs.); (in seinem) jugendlichen Leichtsinn (ugs., Spruch, scherzhaft, variabel); aus Flachs (ugs.); spaßeshalber; nicht ernst gemeint
die Zeit ist reif; es ist so weit; die Zeit (für ...) ist gekommen
jetzt ... doch; so ... doch (geh.); nun ... doch; aber ... doch
mach's mal gut!; lass dich nicht hängen!; halt dich senkrecht! (ugs.); pass (gut) auf dich auf!; mach's ganz gut! (im Tonfall der 'neuen Empfindsamkeit'); lass dich nicht unterkriegen!; halt die Ohren steif! (ugs.); bleib sauber! (ugs.); pass auf, dass du nicht unter die Räder kommst! (ugs.); hau rein! (ugs.); mach's gut!; komm nicht unter die Räder! (ugs.); machs gut, aber nicht so oft! (ugs., Spruch, scherzhaft); gehab dich wohl! (scherzhaft, veraltet)
alles im Lack? (ugs., salopp); wie sieht's aus?; alles fit im Schritt? (ugs., salopp); wie geht's, wie steht's?; wie geht's?; wie läuft's bei dir (so)? (ugs.); was macht die Kunst? (ugs., Spruch, veraltend); wie geht es Ihnen?; wie ist das werte Befinden? (geh.); alles gut (bei dir)? (ugs.); wie stehen die Aktien? (ugs., fig., veraltend); alles klar bei euch? (ugs.); alles klar bei dir? (ugs.)
rumkriegen (wollen) (ugs.); (jemanden) bereden (geh., veraltet); immer wieder ankommen mit (ugs.); (sich) den Mund fusselig reden (ugs., sprichwörtlich); (auf jemanden) einwirken; besabbeln (ugs.); (jemanden) traktieren; bequatschen (ugs.); (sich) Fransen an den Mund reden (ugs., sprichwörtlich); (jemanden) beschwatzen (ugs.); herumkriegen wollen (ugs.); überreden (wollen) (ugs.); (jemandem) zureden wie einem kranken Gaul (ugs.); bearbeiten (ugs.); (auf jemanden) mit Engelszungen einreden (fig., variabel); breitschlagen (wollen) (ugs., fig.); beackern (ugs.); (jemanden) beschwätzen (ugs., süddt.); einreden (auf jemanden); immer wieder anfangen von (ugs.); (so lange) belatschern (bis) (ugs.); (jemandem) in den Ohren liegen (mit) (ugs.); beknien (ugs., fig.); (jemandem) gut zureden; zu überreden versuchen (Hauptform)
auf dem neusten Stand; macht man heute (oder neuerdings) so; Stand der Technik; State of the Art; wird heute so gemacht
immer langsam mit den jungen Pferden! (ugs.); immer langsam! (ugs.); keine Panik auf der Titanic (ugs., Spruch); (nun mal) sachte! (ugs.); nicht so stürmisch! (ugs.); gemach! (geh., veraltet); eine alte Frau ist doch kein D-Zug! (ugs., sprichwörtlich, variabel); (nur) keine Hektik (ugs.); Komm (doch) erst mal an! (ugs., Redensart); ruhig, Brauner (ugs., scherzhaft); gaanz langsam! (beruhigend) (ugs.); nur die Ruhe! (ugs.); So schnell schießen die Preußen nicht! (ugs., sprichwörtlich); keine Panik (ugs.); kein Stress! (ugs.); immer mit der Ruhe! (ugs.); hetzt doch nicht so! (ugs.); nur keine Aufregung (ugs.); no ned hudla! (ugs., schwäbisch); ruhig Blut (ugs., veraltend); hetz mich nicht! (ugs.); schön langsam! (ugs.); nicht so hastig (ugs.); nun mal langsam! (ugs., Hauptform)
leidensfähig (sein); Nehmerqualitäten haben; viel wegstecken können; so leicht nicht unterzukriegen sein; (gut) (was) einstecken können; Steherqualitäten haben; hart im Nehmen (sein); einiges aushalten
(ist ja) nichts passiert; ist schon vergessen (ugs.); macht nichts (ugs.); schon okay (ugs.); ich werd's überleben (ugs.); (ist schon) vergeben und vergessen (ugs.); Schwamm drüber! (ugs., Redensart); halb so schlimm; war was? (ugs.); halb so wild (ugs.); kein Problem (ugs.); alles gut! (ugs.)
(den) Ahnungslosen spielen; wollte von nichts gewusst haben; (sich) als verfolgte Unschuld inszenieren; (sich) ahnungslos geben; (sich) als Opfer (von ...) sehen; (sich) unschuldig geben (Hauptform); (seine) Hände in Unschuld waschen (ugs.); (sich) dumm stellen (ugs.); auf ahnungslos machen (ugs.); überrascht tun; will von nichts gewusst haben; (den) Unschuldigen spielen; (die) verfolgte Unschuld geben; nichts zu tun haben wollen (mit); aussehen, als könnte man kein Wässerlein trüben; so tun, als wenn man von nichts weiß
(das) muss nicht (unbedingt) so bleiben; nicht in Stein gemeißelt (ugs., fig.); nicht unumstößlich; nicht für die Ewigkeit (gedacht); nicht unabänderlich; nicht in Beton gegossen (ugs., fig.)
sone (ugs.); so eine
mit voller Wucht; so fest(e) wie möglich (ugs.); mit voller Kraft; stark; dass es nur so eine Art hat(te) (veraltend); mit aller Gewalt; kräftig; mit maximaler Stärke; volle Pulle (ugs.); dass es nur so (...)
augenscheinlich; nach allem Anschein; offensichtlich; offenbar; allem Anschein nach; dem äußeren Anschein nach zu urteilen; äußerlich betrachtet; so wie es aussieht; wie es schien; dem Augenschein nach; wie es scheint
kein Land sehen; an kein Ende kommen; so schnell nicht fertig werden
dies und das; alles Mögliche und Unmögliche (ugs., scherzhaft); etliches; (sich über) Gott und die Welt (unterhalten); Diverses; (so) manches; Verschiedenes; viel(es); einiges (Hauptform); dieses und jenes; alles Mögliche; dies und das und jenes (ugs., scherzhaft); nichts Bestimmtes; dies und jenes; alles und nichts (ugs.)
jeder der will; (der) erste der kommt; irgendwer; irgend so ein (ugs.); ein beliebiger; irgendein; egal wer (ugs.); sonst wer (ugs., abwertend); irgendein beliebiger; irgend so'n (ugs., salopp); ein x-beliebiger; irgendein dahergelaufener (ugs., abwertend); so ein dahergelaufener (ugs., abwertend); (der) erstbeste
ich so: (...) (jugendsprachl.) (ugs.); (und) ich hab (dann) gesagt (...) (ugs.)
unter jemandes Würde (sein); abgeklärt (sein); Was juckt es die deutsche Eiche, wenn sich ein Wildschwein an ihr reibt. (Sprichwort, variabel); kann nichts (mehr) erschüttern; nicht (so) leicht zu beeindrucken; erhaben sein (über); über den Dingen stehen; cool (sein) (ugs.); drüber stehen (ugs.); in sich ruhen (fig.)
an der Grenze des Erträglichen; grenzwertig; hart an der Grenze (Hauptform); soeben noch im Bereich des Zulässigen; kaum zu ertragen; geht (so) gerade noch
wie eh und je; der Tradition entsprechend; nach alter Väter Sitte; auf altbewährte Weise; Das haben wir schon immer so gemacht. (ugs., Spruch); nach alter Schule
Hab ich's nicht gleich gesagt? (ugs.); Ich wusste es. (ugs.); Wusst(e) ich's doch! (ugs.); Das war ja (von vornherein) klar (...) (ugs.); kein Wunder (dass ...) (ugs.); ich hab(e) es ja gleich gesagt (ugs.); Ich wusste, dass es so kommen würde. (ugs.); Ich hab's gewusst. (ugs.); das hab(e) ich (ja) kommen sehen (ugs.); Als wenn ich es geahnt hätte (...) (ugs.); Also doch! (ugs.); Das musste ja so kommen.
passabel; (ziemlich) bescheiden; einigermaßen (ugs.); nicht so dolle (ugs.); durchwachsen; nicht so toll (ugs.); mäßig (geh., Hauptform); so lala (ugs.); (es ist) nicht weit her (mit); mittelmäßig; den Umständen entsprechend; (sich) in Grenzen halten; (so) einigermaßen (ugs.); nicht so prickelnd (ugs., fig., variabel); geht so (ugs.); nicht besonders (ugs.); mäßig bis saumäßig (ugs., sarkastisch); na ja (ugs.); nicht (so) berauschend (ugs.); durchschnittlich; mittelprächtig (ugs.); medioker (geh., bildungssprachlich); nicht (so) berühmt (ugs.)
auftragen (Kleidungsstück); so lange tragen bis es auseinanderfällt
Geld spielt (hier) keine Rolle. (Spruch); wir ham's ja (ugs., Spruch); (ist ja) nicht so wie bei armen Leuten (ugs., Spruch)
mehr Menge gewinnen; verlängern (Soße, Suppe); vermehren; strecken (Gericht); ergiebiger machen
(das ist) auch eine Möglichkeit; oder so. (ugs.); auch 'ne Möglichkeit (ugs.)
(den) Erwartungen entsprechen; in der Natur der Sache liegen; ist einfach so (ugs.); wenig überraschend kommen; das ist (nun mal) so bei (ugs.); ins Bild passen; nicht anders zu erwarten (sein); kommen, wie es kommen muss (ugs.); (ganz) normal (sein); nicht ungewöhnlich; nicht überraschen; nicht wundernehmen dass; typisch sein; nicht wundern dass; den bisherigen Erfahrungen entsprechen; wenig überraschen; (so) an sich haben (ugs.)
nicht zu glauben; nein so etwas! (ugs.); unfassbar; (das) kannst du dir nicht vorstellen; unfasslich; nicht zu fassen; unglaublich
was du so redest... (ugs.); (sich) einfach anhören; leichter gesagt als getan (sein); gut reden haben (ugs.)
alle Jahre wiederkehren; jährlich wiederkehren; (sich) jährlich wiederholen; (am ...) ist es wieder so weit; (sich) jähren
Sie brauchen gar nicht so zu gucken! (ugs.); starr mich nicht so an!; was gibt's (denn) da zu glotzen!? (ugs.); was glotzt du so? (ugs.); guck nicht so blöd! (ugs.)
(jetzt) mach (aber) mal halblang! (ugs.); (jetzt) mach (aber) mal einen Punkt! (ugs.); lassen Sie es gut sein (ugs.); (jetzt) beruhige dich (erst mal)! (ugs.); (so) beruhigen Sie sich (doch)!; lass (es) gut sein! (ugs.); (jetzt) mach (hier) nicht so'n Wind! (ugs.); jetzt bleib (aber) mal auf dem Teppich! (ugs.); ist gut jetzt! (ugs.); nun lass (aber) mal die Kirche im Dorf! (ugs., variabel); es reicht (allmählich) (ugs.); hör auf damit! (ugs.); schon gut! (abwehrend) (ugs.); hör auf jetzt! (ugs.); jetzt hör schon auf! (ugs.)
mancher; so mancher; nicht wenige; manch einer; etliche
(eine) heile Welt vorgaukeln; einseifen (ugs.); einwickeln (fig.); einlullen (ugs.); so tun als wenn alles in (bester) Ordnung ist
dann woll'n wir mal nicht so sein (ugs., Spruch); Nachsicht üben; (jemandem) etwas nachsehen; (etwas) nicht ahnden; (jemandem etwas) durchgehen lassen; barmherzig sein; (jemandem) nicht böse sein (können); auf (eine) Bestrafung verzichten; etwas mit dem Mantel der Nächstenliebe zudecken (ugs., sprichwörtlich); beide Augen zudrücken (fig.); gnädig sein; (etwas) nicht bestrafen; Milde walten lassen; Gnade vor Recht ergehen lassen (floskelhaft); nicht zu streng sein; Gnade walten lassen; (sich) nachsichtig zeigen; auf (eine) Strafe verzichten; von einer Bestrafung absehen
genauso gut; geradeso (...) (wie); nicht weniger (...) (als); nicht minder (geh.); genauso (...) (wie); so (...) wie; ebenso (...) (wie); gleichermaßen (...)
nicht in dem Ton (, ja?!) (ugs.); wie redest du mit mir!? (ugs.); nicht in diesem Ton! (ugs.); ich verbitte mir diesen Ton! (geh.); wie reden Sie mit mir!? (ugs.); kommen Sie mir nicht so! (ugs.); komm mir nicht so! (ugs.)
über drei Ecken erfahren haben (ugs.); (etwas) aus (un)sicherer Quelle haben; (etwas) wurde mir zugetragen; (etwas) wurde mir erzählt; nicht selbst gesehen haben; so heißt es (Einschub); sollen; über zig Ecken erfahren haben (ugs.); (etwas) so gehört haben; (etwas) aus (un)sicherer Quelle wissen; (sich von etwas) nicht persönlich überzeugt haben; (nur) vom Hörensagen (wissen); nicht aus eigener Anschauung (wissen); (etwas) hat man mir erzählt; so erzählt man (sich) (Einschub)
blauen Dunst vormachen; (sich) (den) Anschein geben; so tun als ob; (etwas) vorspiegeln; (etwas) vorspielen; (etwas) inszenieren (geh.); (den) Eindruck erwecken (als sei ...); (die) Illusion erwecken; (den) Anschein erwecken; (etwas) vortäuschen; (etwas) vorgaukeln
(eine) andere Geschichte; nichts zur Sache tun; nicht zum Thema gehören; (ein) Kapitel für sich (sein); (ein) anderes Thema (sein); (jetzt / hier) nicht der Punkt sein; eine andere Baustelle (sein) (ugs.); auch so eine Geschichte (sein) (ugs.); um etwas anderes gehen (es); nichts zu tun haben mit
wie der Zufall (so) spielt; wie es der Zufall will (...); der Zufall will; es trifft sich (dass)
(schon) nicht mehr feierlich; schwer erträglich (geh.); so langsam reicht es (wirklich) (ugs.); kaum mit anzusehen; darf eigentlich nicht sein; (schon) nicht mehr schön
Das Maß ist (jetzt) langsam voll.; (so) langsam hab ich die Faxen dicke (ugs.); Genug ist genug!; das ist (jetzt) allmählich nicht mehr feierlich (ugs.); (so) langsam reicht's (mir)! (ugs.); allmählich hab ich die Schnauze voll! (ugs.); (so) langsam reicht es (ugs.); mir langt's allmählich (mit) (ugs.); allmählich reicht es; jetzt hört's aber auf! (ugs.)
(jemand ist) nicht so der (die) ... (ugs., salopp); da hab ich keinen Vertrag mit (ugs., salopp); liegt mir nicht; (da) steh ich nicht (unbedingt) drauf (ugs.); nicht meins (ugs.); nicht das Richtige für mich; (etwas ist) für mich uninteressant; interessiert mich nicht (besonders); ich hab's nicht so mit (ugs.); ich hab nichts am Hut (mit) (ugs.); nicht (so) mein Ding (ugs.); nichts für mich (ugs.)
Du machst mir Spaß! (ugs.); Du bist witzig! (ugs., ironisch); Du bist gut! (ugs.); Du hast Nerven! (ugs.); Du bist vielleicht ein Herzchen! (ugs.); Du kannst gut (daher)reden. (ugs.); Wie kannst du (nur) so etwas sagen! (ugs.); Du bist lustig! (ugs.); Du hast gut reden! (ugs.)
nicht so gedacht; anders gedacht; anders geplant; so nicht vorgesehen; so nicht gedacht; nicht im Sinne des Erfinders
das kommt davon (wenn) (ugs., Spruch); das hat er jetzt davon! (ugs.); seine eigene Schuld (ugs.); (etwas) verdient haben; (jemandem) recht geschehen; (etwas) nicht anders verdient haben (ugs.); (sich) selbst zuzuschreiben haben; (das) gönne ich (jemandem); Wer nicht hören kann, muss fühlen. (ugs., Spruch); selbst schuld (sein) (ugs.); selber schuld (ugs.); (So viel) Dummheit muss bestraft werden. (ugs., sprichwörtlich); (es) nicht anders wollen (ugs.); (seine) gerechte Strafe erhalten (variabel); seine eigene Dummheit (ugs.); (es) nicht anders gewollt haben (ugs.)
(so'n) Oller (ugs., norddeutsch); alter Knacker (ugs., abwertend); (so'n) Opa (ugs.); (so'n) Opi (ugs.); alter Mann; (alter) Opa mit Hut (ugs., veraltet); alter Sack (derb, abwertend)
(nur) Centbeträge; die paar Euro (ugs.); das bisschen Geld (ugs.); so'n paar Euro (ugs.); so'n bisschen Geld (ugs.)
wie sagt man so schön; wie heißt es so schön; man sagt ja (auch); wie sagt man noch gleich; wie heißt es noch gleich bei (Goethe o.ä.) (variabel)
(so) als ob; (so) als wenn; ganz so, als (wenn)
das kannst du laut sagen! (ugs.); völlig richtig; genau richtig; absolut! (ugs.); vollkommen richtig; Wo er recht hat, hat er recht! (ugs., Spruch); (das) sehe ich auch so; (da) bin ich (ganz) bei Ihnen; stimmt genau; sehr richtig; und ob das so ist! (ugs.); wie wahr! (geh.); absolut richtig; (ich bin) ganz deiner Meinung (variabel); (das) sehe ich ganz genau so; richtig so; das kann man wohl sagen! (ugs.); (auch) meine Meinung (sein); (an dem Punkt) bin ich (ganz) bei dir; ganz richtig
Bürschchen; kleiner Kerl (ugs.); Männlein; (ein) Kurzer (ugs.); Bübel (ugs., süddt.); Manderl [Ös.]; Bürscherl (ugs., süddt.); Burschi (ugs.); Bübchen; Knäbchen (verächtlich oder belustigend); Männchen; (so'n) Kleener (ugs., norddeutsch); Männeken (ugs., norddeutsch); Bubi (ugs.); (ein) Kleiner (ugs.)
kontrolliert; diszipliniert; nicht (so leicht) aus der Reserve zu locken; beherrscht
hat man so etwas schon gehört!? (ugs.); fällt einem dazu noch was ein? (ugs.); (und) jetzt bist du dran! ('du' betont) (ugs.); (wo) hat man so etwas schon erlebt!? (ugs.)
siehste wohl!? (ugs.); warum nicht gleich so! (ugs.); wer sagt's denn! (ugs.); geht doch! (ugs., Spruch); siehst du! (ugs.); na bitte! (ugs.); na also! (ugs.)
irgendwie (ugs.); ... und so (ugs.); irgendwas mit
Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. (ugs., Sprichwort); Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil. (ugs., Sprichwort)
sollen wir?; fahren wir?; bist du so weit?; gehen wir?; lass uns (gehen).; kann's losgehen?; können wir?; wollen wir?
ehrlich nicht; bei aller Liebe nicht; beim besten Willen nicht (Hauptform); auch wenn ich mir noch so viel Mühe gebe nicht; wirklich nicht; auch wenn ich mich noch so sehr anstrenge nicht; (etwas) geht einfach nicht (ugs.)
(danke,) kein Interesse; wenig Engagement an den Tag legen (in einer Sache); (etwas) besseres zu tun haben; (das) interessiert mich nicht; lass mich in Ruhe damit; keine Zeit für so etwas; seine Zeit nicht gestohlen haben
(sich) nicht abschrecken lassen; (sich) nicht entmutigen lassen; (ein) Unentwegter; einer von den ganz Harten (ugs.); durchhalten; (ein) Die-Hard (sein) (ugs., engl., fig.); (so leicht) nicht aufgeben; nicht so schnell aufgeben; (ein) Unerschrockener
ohne dir schmeicheln zu wollen (variabel); um bei der Wahrheit zu bleiben; wenn du mich *so* fragst (ugs.); wenn Sie mich *so* fragen (ugs.); seien wir ehrlich (Einschub); sind wir (mal) ehrlich (ugs., variabel); ehrlich gesagt; ganz ehrlich (einleitende Floskel) (ugs.); unter uns gesagt; ganz ohne Schmeichelei gesagt; ich muss zugeben; ich muss gestehen (förmlich); um der Wahrheit die Ehre zu geben; ich muss schon sagen (ugs., floskelhaft); zugegebenermaßen; ich muss ganz ehrlich sagen (ugs., floskelhaft)
(eine) reine Formsache; nichts Besonderes; reine Routine; (nur) eine Formalität; machen wir immer so (ugs., variabel)
(ein) anständiges Mädchen; nicht so eine (ugs.)
mächtig; erheblich; tüchtig (ugs.); intensiv; sehr (vor Verben oder Partizipien 2); eingehend; ausgiebig; dass es nur so (...) (ugs., variabel); durchdringend; stark; dramatisch (journal.); heftig; deutlich; kräftig
könnten Sie (...) (vielleicht); sei ein guter Junge und (...) (ugs., floskelhaft); wenn Sie (mir) bitte (...) würden (floskelhaft); könntest du (...) (vielleicht); wenn's Ihnen nichts ausmacht; tu mir die Liebe (und) (floskelhaft); sei so gut und (...) (floskelhaft); sei ein braves Mädchen und (...) (ugs., floskelhaft); ich wäre Ihnen (sehr) verbunden (wenn) (floskelhaft); ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie (...) (floskelhaft); sind Sie (bitte) so nett (und) (ugs., floskelhaft); sei ein Schatz und (...) (ugs., floskelhaft); freundlicherweise; Du bist ein Schatz! (ugs., floskelhaft); wie wär's, wenn (...); bitte (Aufforderung); sei so nett und (...) (floskelhaft); wenn Sie (mir) freundlicherweise (...) (floskelhaft)
so weit das Auge reicht; bis zum Horizont; überall ringsumher
(der) Punkt ist:; die Sache ist die:; es geht um Folgendes:; es verhält sich folgendermaßen:; es ist so:; Folgendes:
was läuft? (ugs.); was geht ab? (jugendsprachl.) (ugs.); (und,) wie läuft's hier so? (ugs.); was geht? (jugendsprachl.) (ugs.); alles frisch? (ugs., jugendsprachlich)
anscheinend; es scheint sich so zu verhalten dass; nach allem was man hört; es scheint an dem zu sein, dass; so scheint's (Einschub); es scheint (so zu sein) dass; so scheint es
legieren; eindicken; binden; abbinden (Soße); cremig machen; sämig machen; andicken; abziehen
einkochen; reduzieren (Soße, Fonds); (den) Wassergehalt verringern
(hat) (so) manchen Strauß ausgefochten (ugs., Redensart); streiterprobt; kampferfahren; (hat) viele Kämpfe bestanden
konsequenterweise; muss so kommen (ugs.); zwangsläufig; unvermeidlich; logischerweise; in der Natur der Sache liegen; folgerichtig; unweigerlich; notwendigerweise
um ein Haar nicht erreichen (ugs.); (so) gerade noch antreffen; erwischen (ugs.); um ein Haar verpassen (ugs.)
um sich werfen (mit) (ugs.); (es) nicht fehlen lassen (an); großzügig austeilen; (nur so) um sich schmeißen (mit) (ugs.); es hagelt (nur so) (fig.); nicht sparen mit; nicht sparen an
nicht anders sein können (es); kommen wie es kommen muss; wie konnte es anders sein; vorherzusehen sein; abzusehen sein; (einfach / ja) so kommen müssen (ugs.)
(sich) ausgehen (ugs., österr.); (noch) knapp passen; (gerade) noch ausreichen; so gerade reichen (ugs.)
erwidern; zurückgeben (geh.); (ich / er / sie ...) so (ugs.); antworten; zur Antwort geben
hat sich (genau) so zugetragen; hat sich wirklich so abgespielt; so war es
haushalten müssen; (sich) nach der Decke strecken (müssen) (fig.); keine großen Sprünge machen können (fig.); es nicht so dicke haben (ugs.); (sich) (etwas) nicht leisten können; (sehr) aufs Geld achten müssen; sein Geld zusammenhalten (müssen); nicht drinsitzen (ugs.); (nur) wenig Geld (zur Verfügung) haben; aufs Geld gucken müssen (ugs.); jeden Cent zwei mal umdrehen (müssen) (ugs.); nichts zu verschenken haben (ugs.); (sich) nichts leisten können; (sich) nichts erlauben können
was hast du dir (bloß) dabei gedacht?; wie konntest du nur so etwas tun?
(die) ganze Wahrheit; so wahr ich hier stehe (ugs., Redensart); wirklich wahr; ehrlich wahr (ugs.); so wahr ich lebe; (die) volle Wahrheit; (die) reine Wahrheit
(etwas) nicht glauben können; Das wage ich zu bezweifeln.; (jemandem) kommen (erhebliche) Zweifel; Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. (Zitat) (geh.); Wer's glaubt, wird selig. (ugs., Redensart); (etwas) bezweifeln; ich hab (da so) meine Zweifel (ugs.); wer weiß, ob das stimmt... (ugs.); Ich will dir nicht zu nahe treten (aber ...) (ugs., floskelhaft); (auch) auf die Gefahr hin, Ihnen zu nahe zu treten, (möchte ich dennoch sagen ...) (geh., variabel); (das) kann zutreffen, oder auch nicht (ugs., variabel)
wie heißt es noch gleich so schön - ...; wie es so schön heißt; wie sagt man noch gleich - ...
(etwas) genau so gesagt haben; (das) waren meine Worte; (etwas) wortwörtlich so gesagt haben
jetzt mal ehrlich! (ugs.); hab ich nicht recht?; sind wir doch mal ehrlich! (ugs.); ist doch wahr! (ugs.); hab ich etwa unrecht?; ist doch (einfach) so! (ugs.); seien wir doch mal ehrlich! (ugs.)
nicht in Geld schwimmen (ugs., fig.); nicht Rockefeller sein; (es) nicht (so) dicke haben; (sein) Geld nicht scheißen können (derb, fig.); nicht auf Rosen gebettet (sein) (fig.)
ob du es glaubst oder nicht (aber); ob Sie es glauben oder nicht (aber); stell dir vor (...); das errätst du nie!; Sie werden lachen, aber; du wirst lachen, aber; so unglaublich das auch klingt (aber); da muss man erst mal drauf kommen! (ugs., Spruch); du wirst es nicht glauben (aber); rate(t) mal, wer (was ...) (ugs.)
vorsichtig gesagt; bei aller Vorsicht; so viel kann man vielleicht sagen
(es) läuft wieder genau so; (es ist) wieder derselbe Ablauf; (es ist) dasselbe Spielchen (ugs., variabel); (es ist) dasselbe Spiel (variabel)
(sich) eine Zitate(n)schlacht liefern; (sich gegenseitig) Zitate um die Ohren hauen (ugs.); (sich gegenseitig) mit Zitaten (nur so) bombardieren; (sich) Zitate nur so um die Ohren hauen (ugs.)
in diesem Fall; (ja) wenn das so ist (ugs., Hauptform); unter diesen Umständen; in dem Fall; na dann ... (ugs., variabel)
(so) weitergehen (es); bleiben; (sich) fortsetzen
(mach) keine Zicken! (ugs.); tu doch nicht so! (ugs.); (jetzt) hab dich nicht so! (ugs.); (jetzt) tu nicht so! (ugs.); komm schon! (ugs.); (jetzt) mach dir (mal) nicht ins Hemd! (ugs., Spruch, salopp); (jetzt) mach dir (mal bloß) nicht in die Hose! (ugs.); (jetzt) mach dich (mal) nicht nass! (ugs.); (jetzt) stell dich nicht (so) an! (ugs.); sei (doch) nicht so zimperlich! (ugs.); (jetzt) sei kein Frosch! (ugs., Spruch)
(jemandem etwas) abluchsen; (jemandem etwas) aus dem Kreuz leiern (ugs.); (jemandem etwas) abschwatzen; (jemandem etwas) abschwätzen; (so lange) belatschern (bis) (ugs.); (jemandem etwas) abschmeicheln; (jemandem etwas) abspenstig machen; (sich) etwas erschmeicheln; (jemandem etwas) entsteißen (ugs.)
zu unchristlicher Zeit (ugs., scherzhaft, variabel); um diese Zeit; um die Zeit (ugs.); so spät (noch); so früh (am Tag)
(das ist) ewig lange her; (das ist) schon nicht mehr wahr (so lange ist das her) (ugs., Spruch); vor einer halben Ewigkeit (ugs.); (das ist) sehr lange her; lang, lang ist's her (Spruch); vor langer, langer Zeit; vor sehr (sehr) langer Zeit (Hauptform); vor ewig langer Zeit; vor Ewigkeiten (ugs.)
so (...) denn (geh.); wenn (...) überhaupt; sofern (...) überhaupt; soweit (...) überhaupt
(jemandes) Beispiel folgen; (etwas) (genau) so machen wie; (etwas) nachmachen
wie das häufig so geht; wie so oft
diebisch; es mit Mein und Dein nicht so genau nehmen (verhüllend); langfingrig (fig.); kleptomanisch veranlagt; (etwas) gut gebrauchen können (ironisch, verhüllend); (ein) einnehmendes Wesen haben (ironisch, verhüllend); (schon mal ganz) gerne was mitgehen lassen (ugs.)
in dieser Weise; derart; in einer Weise, dass; so; dahingehend
sagt man (auf Deutsch) so (ugs.); nicht ungrammatisch; grammatisch; grammatikalisch korrekt; grammatikkonform; der Grammatik gemäß; kann man so (auf Deutsch) sagen (ugs.); regelkonform; wohlgeformt; korrekt (ugs.); sprachrichtig; korrektes Deutsch (ugs., variabel)
regelwidrig; sagt man so auf Deutsch nicht (ugs.); falsches Deutsch; (das ist) kein (korrektes) Deutsch (variabel); ungrammatisch; nicht wohlgeformt; kein Satz der (...) Sprache
und in alle Ewigkeit so weiter; und so weiter ad infinitum; und immer so weiter
(Das) war vielleicht doch keine so gute Idee. (ugs., floskelhaft); Ich denk noch mal drüber nach. (ugs., Spruch)
(ein ständiges) Hin und Her; (jemand) weiß (auch) nicht, was er will (ugs.); (jemand) weiß (auch) nicht, ob er warm oder kalt ist (ugs., Redensart); mal hü(h) und mal hott sagen (ugs., Spruch, variabel); mal so, mal so (ugs.); (wieder) Kommando zurück; rin in die Kartoffeln, raus aus die Kartoffeln (ugs., Spruch, variabel); heute so (und) morgen so
erst jetzt; neuerdings; noch nicht (so) lange; seit Neuestem; (erst) seit kurzer Zeit; in letzter Zeit; seit Kurzem
(das war) richtig!; gut so!; richtig so!; saubere Arbeit! (ugs.); gut gemacht!
lauf weg, so schnell du kannst! (Hauptform); lauf um dein Leben!; nur weg (hier)!; nichts wie weg (hier)!; nur raus (hier)!; bloß weg (hier)!; schnell weg hier!; rette sich, wer kann!
(die) Niederungen (einer Sache) (fig.); so etwas Banales wie
so wie er sagt (ugs.); (getan haben) wollen; nach dem, was er sagt (ugs.); ihm zufolge (Amtsdeutsch); nach seinen Worten; seiner Aussage nach; wie er behauptet; behaupten (etwas getan zu haben); seiner Aussage zufolge
wie behauptet wird; Berichten zufolge; angeblich; ach so (Einschub vor Adjektiv) (ugs.); es heißt, dass (geh.); wie man sagt; sollen (geh.); wie man nicht müde wird zu betonen (floskelhaft, variabel)
was für ein dämlicher Hund! (ugs., fig., variabel); Scheiße, wenn man doof ist. (derb, Spruch); (Mann,) war das (vielleicht) ein Idiot! (ugs., variabel); so ein Blödmann! (ugs., variabel); Wie blöd kann man sein!? (ugs., Spruch, variabel)
(so leicht) nicht zu erschüttern; unbeeindruckt; (jemanden) bringt so schnell nichts aus der Ruhe (floskelhaft); dickfellig; (so leicht) nicht aus der Ruhe zu bringen (Hauptform); ungerührt; seelenruhig
lassen Sie es mich so sagen; lass es mich dir so erklären; ich möchte es (einmal) so sagen; wir wollen mal sagen; ich sag' mal so (ugs.); ich möchte es (einmal) so formulieren; sagen wir mal so (ugs.); lassen Sie es mich so ausdrücken; ich will es mal so sagen (Hauptform); ich würde es vielleicht so ausdrücken (variabel)
Gleiches mit Gleichem vergelten; Auge um Auge, Zahn um Zahn.; (jemandem) mit gleicher Münze heimzahlen; Wie du mir, so ich dir.
ungelöst (im Raum stehen) lassen; (alles) so lassen, wie es ist (ugs.); nicht angehen (Problem)
du weißt die Antwort; Wonach sieht's denn aus? (ugs.); die Antwort ist eh klar (ugs.); die Frage erübrigt sich eigentlich; die Antwort kennst du (sicher) schon; frag nicht so blöd! (derb); dreimal darfst du raten (...)! (ugs.)
so sieht's aus; sieht (ganz) danach aus; so sieht es (jedenfalls) aus; (so) wie es aussieht (...); scheint so
eintreten; (so) kommen wie erwartet; (sich) bewahrheiten; wahr werden; Wirklichkeit werden; (sich) bestätigen
Ansichtssache sein; je nachdem, wie man es betrachtet (variabel); Für die einen ist es (...) und für andere (...). (variabel); (eine) Frage der Definition (sein); (eine) Frage der persönlichen Haltung (sein); Wat den Eenen sin Uhl', ist den Annern sin Nachtigall. (ugs., plattdeutsch, sprichwörtlich, variabel); Auffassungssache sein; (eine) Frage des persönlichen Standpunkts (sein); (es) kommt darauf an, wie man es sieht (variabel); (eine) Frage der Sichtweise (sein); (eine) Frage der Betrachtungsweise (sein); (etwas) kann man auch so sehen (ugs.); je nach Betrachtungsweise; (es) kommt auf den Blickwinkel an; wenn man so will (variabel); (etwas) kann man so und so sehen (ugs., variabel)
man glaubt es kaum; du wirst es kaum für möglich halten; tataa! (ugs.); und jetzt halt dich fest: ... (ugs.); du wirst es kaum glauben; so unglaublich es auch klingt; ob du es glaubst oder nicht; du machst dir (ja) keine Vorstellung! (ugs.)
das ist also der Grund!; (ach) daher weht (also) der Wind! (ugs., Spruch); jetzt wird mir alles klar! (floskelhaft); so ist das also!; sieh mal (einer) an! (ugs.)
eine Sache für sich (ugs.); ein eigen Ding sein (geh., veraltend); seine spezielle Bewandtnis haben (mit); (das ist) so eine Sache (ugs.)
nicht so lange Zeit haben; nicht so lange warten können; es eilig haben; in Eile sein; (jemandem) pressiert es [Süddt.]; nicht so viel Zeit haben
(den) Anstand haben zu; so anständig sein zu; anständig genug sein und
so gut wie fertig (ugs.); fast fertig
(es) tut mir leid, das (so) sagen zu müssen (aber); ich will Ihnen nicht zu nahe treten (aber); (es) tut mir leid (aber); sorry, aber (...) (ugs.)
fast überall; in fast allen Bereichen; allgemein; auf breiter Front; fast durchgängig (variabel); so gut wie alle
mach's nicht so spannend!; spann uns nicht (länger) auf die Folter!
du wirst schon sehen, was du davon hast (ugs.); ich sage es dir im Guten (ugs.); mach nur so weiter! (ugs., Spruch); sei vorsichtig; ich warne dich (Hauptform); du spielst mit deinem Leben (drohend)
(...,) so! (ugs.); (...) das mal (als) erstes. (ugs., variabel)
so läuft das (nun mal); das sind die Regeln
(klar) artikuliert; (gut) verständlich (Aussprache, Lautstärke); so klar als würde er (direkt) neben mir stehen (variabel); klar und deutlich
(etwas) so stehen lassen (fig.); nichts weiter dazu sagen; unkommentiert bleiben; keinen Kommentar abgeben zu; unwidersprochen bleiben
nicht nötig; überflüssig; nicht (so) wichtig; nicht brauchen (zu) (ugs.); unnötig (Hauptform); entbehrlich (geh.); nicht erforderlich; verzichtbar; muss nicht sein (ugs.); unwichtig
(einen) roten Kopf bekommen (Hauptform); (so) eine Bombe kriegen (mit Geste) (ugs.); rot anlaufen
jeden Pfennig zweimal umdrehen müssen (fig., veraltet); (von etwas) nicht leben und nicht sterben können; wenig verdienen; (das Geld) reicht hinten und vorne nicht; zum Leben zu wenig, und zum Sterben zu viel sein (sprichwörtlich); so gerade (eben) über die Runden kommen; jeden Cent zweimal umdrehen müssen (fig.); kaum über die Runden kommen (finanziell); ums Überleben kämpfen (müssen); zum Sterben zu viel, und zum Leben zu wenig sein (sprichwörtlich)
wenn alles gut geht (Hauptform); wenn alles nach Plan läuft; drei Mal auf Holz geklopft (dabei auf den Tisch klopfend); wenn nichts dazwischenkommt; so Gott will; mit etwas Glück; wenn alles glattgeht
ich schwöre dir nackend in die Hand (dass) (ugs., ruhrdt.); ich schwöre (es) auf (...); auf Ehre und Gewissen (veraltend); beim Barte des Propheten; ich schwöre (es) (Hauptform); beim Leben meine(s) (...); bei meiner Ehre; bei meiner Seligkeit; bei allem, was mir heilig ist; so wahr mir Gott helfe
vorgeschrieben (sein); (die) Vorschrift (sein); so will es die Vorschrift (variabel); (die) Vorschrift will (variabel)
nicht wirklich alt (ugs.); (für jemanden) nicht so alt (ugs.); für jemanden kein Alter (sein) (ugs.); vergleichsweise jung
das große Los gezogen haben (fig.); so ein Glück möchte ich auch mal haben (ugs.); heute ist dein Glückstag (Spruch); unverschämtes Glück haben
Was ist daran (so) schwer zu verstehen!? (ugs.); klare Kiste: ... (ugs.); (das) ist (doch) eine ganz einfache Geschichte! (ugs.)
naiv genug sein, um zu; so naiv sein, zu (variabel); in seiner Schlichtheit (geh.); in meinem jugendlichen Leichtsinn (ugs., scherzhaft); in meiner (grenzenlosen) Naivität (variabel); naiv, wie ich bin (variabel)
(etwas) reicht so eben zum Leben; so gerade zurechtkommen; (sich) über Wasser halten (können) (fig.)
(sich) mustern (ugs., regional); (sich) unvorteilhaft kleiden; So gehst du mir nicht aus dem Haus! (ugs., Spruch); unpassend angezogen (sein)
ich wäre dann so weit; ich bin so weit (fertig); von mir aus kann's losgehen; meinetwegen können wir
wie hast du dich (denn) gemustert!?; so gehst du unter Leute?; wie läufst du wieder rum?; wie siehst du denn aus!?; was ist (denn) das für ein Aufzug!?
(eine) wahre Begebenheit; wirklich (so) passiert sein
(da) hört der Spaß (aber) auf (ugs., Redensart); (es ist) vorbei mit der Gemütlichkeit (ugs., floskelhaft); (dann) kriegst du aber Spaß! (ugs., ironisch); (es) wird ernst; (so langsam) hört der Spaß auf (ugs., Redensart); (dann ist) Schluss mit lustig (ugs., Spruch)
dieselbe Meinung vertreten; (etwas ist) auch meine Meinung; die Meinung teilen, dass (variabel); (etwas) auch so sehen (ugs., fig.); (jemandes) Meinung teilen (variabel); derselben Meinung sein; (etwas) genau so sehen (ugs., fig.); derselben Ansicht sein; derselben Auffassung sein; der gleichen Meinung sein
jetzt ist (es) aber gut! (ugs.); nun mach (aber) mal'n Punkt! (ugs.); es reicht jetzt (so langsam) (ugs.)
jetzt sei doch nicht gleich (so) eingeschnappt! (ugs., variabel); ich mein ja nur ... (ugs.); jetzt werd' doch nicht gleich sauer! (ugs.)
so oder so (ugs.); wie man es auch macht; in jedem Fall; (ganz) egal wie man's macht
lauter solche Sachen; lauter solche Dinge; alles so etwas; all so was (ugs.)
Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah.; Bleibe im Lande und nähre dich redlich. (sprichwörtlich)
bis vor kurzem (Hauptform); bis in die (aller)jüngste Vergangenheit; bis neulich; bis kürzlich; es ist noch nicht lange her, dass; es ist noch gar nicht (so) lange her, dass; es ist noch nicht allzu lange her, dass; bis vor nicht allzu langer Zeit; bis vor kurzer Zeit; bis letztens; bis vor gar nicht langer Zeit
einen langen Atem brauchen (fig.); Durchhaltevermögen brauchen; nicht so schnell aufgeben (dürfen)
Was ist denn auf einmal los mit dir? (ugs.); So kenne ich dich ja gar nicht!; Du bist ja gar nicht wiederzuerkennen! (variabel); Was hast du (jetzt) auf einmal? (ugs.); Was ist denn plötzlich in dich gefahren? (Hauptform)
guck (gefälligst) woanders hin!; glotz nicht so (blöd)! (derb); was gibt's (denn) da zu gucken!?; guck weg!
was willst du von mir! (aggressiv); (jetzt) mach hier keinen Stress!; chill mal dein Leben! (ugs., jugendsprachlich); jetzt komm mal wieder runter! (ugs.); lass mich damit in Ruhe!; was regst du dich (so) auf! (ugs.)
da hast du einfach Pech gehabt (ugs.); so'n Pech aber auch! (ugs.); Pech gehabt!; shit happens (engl.); Scheißspiel! (ugs.); dumm gelaufen (ugs.); kann passieren; (das war) (einfach) Pech!
kein richtiger (keine richtige, kein richtiges); kein echter (keine echte, kein echtes); nicht wirklich; sieht nur so aus; nicht echt; (nur) angetäuscht (ugs., fig.)
darunter tut es (jemand) nicht; (das ist) das Mindeste (was man erwarten kann); (so viel) ist sich jemand schuldig
solide (sein); Hand und Fuß haben (fig.); überlegt (sein); wohlüberlegt (sein); nicht nur so dahergesagt (sein)
in jemandes Ermessen liegen; Ermessenssache (ugs.); (etwas) kann (jemand) so oder so entscheiden (ugs.); Ermessensangelegenheit
dummerweise; zu blöd, dass (ugs.); dummer Zufall (ugs.); fatalerweise; dumm (nur), dass; was für ein Pech!; ironischerweise; Pech (dass); so ein Pech! (ironisch); Ironie des Schicksals (geh., Hauptform); nur blöd, dass (ugs.); nur dumm, dass (ugs.)
(jemandem) Kopfschmerzen bereiten (ugs., fig.); in ernsten Schwierigkeiten stecken (mit); Probleme machen (die nicht so einfach zu lösen sind) (ugs., variabel)
(etwas) muss ein Ende haben (Hauptform); (etwas) darf nicht (so) weitergehen; (mit etwas) muss Schluss sein; (etwas) muss aufhören
unausgesprochene Erwartung(en); informelle Verhaltensvorschrift; (das) tut man einfach nicht (ugs., negativ); (das) gehört sich einfach (so) (ugs., positiv); ungeschriebenes Gesetz (Hauptform)
(jemandem etwas) schonend beibringen; (jemanden) vorsichtig in Kenntnis setzen (von); (jemanden) so behutsam wie möglich davon unterrichten, dass
nicht wenige; schon ein paar (ugs.); schon so einige (ugs.); manche (Hauptform); mehrere; eine gewisse Zahl (von); etwelche [Schw.]; ein paar; einige (Hauptform)
so einige (ugs.); eine ganze Reihe von; recht viele (Hauptform); eine beträchtliche Zahl an; nicht gerade wenige; eine größere Anzahl von; eine beträchtliche Anzahl von
in Tränen schwimmen; in Tränen aufgelöst sein; heftig weinen (Hauptform); bittere Tränen vergießen (veraltend); dicke Tränen vergießen; alle Schleusen öffnen (fig); (sich) in Tränen auflösen (fig.); (die) Tränen laufen jemandem (nur so) übers Gesicht (variabel); hemmungslos losheulen (ugs.); (sich die) Augen ausweinen (fig.); (sich die) Augen aus dem Kopf weinen; in Tränen zerfließen (fig.); Rotz und Wasser heulen; heiße Tränen weinen; heulen wie ein Schlosshund; hemmungslos weinen; Ströme von Tränen vergießen; heiße Tränen vergießen
ganz (der) (Onkel Karl) (variabel); (...) wie sie leibt und lebt (ugs., weibl.); (mal wieder) typisch (sein) (ugs.); ein typischer (Adenauer) (variabel); kann nur ihm passieren; typisch (für jemanden); kann nur ihr passieren; typisch (...); (...) wie er leibt und lebt (ugs., männl.); ein echter (Klaus) (ugs., variabel); typisch (Onkel Karl) (variabel); echt (Nico) (ugs., variabel); (jemanden) so kennen; (das) sieht ihm ähnlich
Ich sage nicht, dass Sie lügen (nur); nicht anzweifeln (wollen); so stehenlassen; ich will Ihnen gerne glauben (allerdings) (floskelhaft, Hauptform)
ab dafür! (ugs., regional); ist doch egal; na wenn schon! (ugs.); was soll's! (ugs., Hauptform); und wenn schon (ugs.); na und? (ugs.); wen kümmert's! (ugs.); ja und? (ugs.); so what? (Jargon, engl.)
(etwas ist) nicht so schlimm, wie es aussieht; (etwas) sieht schlimmer aus, als es (in Wirklichkeit) ist
(es) ist noch zu früh (für); abwarten!; (es) ist noch zu früh, um (...); (etwas) lässt sich jetzt noch nicht sagen; nicht so ungeduldig!; jetzt wart's doch ab!
saubere Arbeit! (ugs., Spruch); das macht ihm so schnell keiner nach (ugs., Spruch); reife Leistung! (ugs., Spruch); das muss erst mal einer nachmachen! (ugs.); (der) hat es echt drauf (ugs.)
(und) was tut sich sonst so bei dir? (ugs.); (...) und sonst? (ugs.); (und) was gibt es sonst zu erzählen? (ugs.)
vergleichbar mit; ein Art (...) (ugs.); so etwas wie
keine einfache Lösung wissen; so schnell keine Antwort parat haben; erst einmal überlegen müssen (ugs.); auf die Schnelle keine Antwort wissen; um eine schnelle Antwort verlegen sein; ins Grübeln kommen; keine schnelle Antwort haben
nach Lage der Dinge; unter den gegebenen Umständen; so wie die Dinge liegen
Gummiparagraph (ugs., fig.); gesetzliche Bestimmung mit großem Ermessensspielraum; lässt sich so und so auslegen (ugs.)
so (Adjektiv) wie möglich; könnte nicht (Komparativ) sein (variabel); so (Adjektiv) wie (überhaupt nur) vorstellbar; (Superlativ)möglich; denkbar (+ Adjektiv)
soweit für mich erkennbar; nach meiner Einschätzung; (jemandem zu ...) erscheinen; soweit ich erkennen kann; (jemandem zu ...) vorkommen (ugs.); nach meiner Lebenserfahrung; nach meinem Dafürhalten; (etwas) erscheint mir, wenn ich so um mich blicke (...) (ugs.); (etwas) erscheint mir, wenn ich mich mal umschaue, (...) (ugs.)
beim nächsten Mal gibst du (aber) einen aus! (ugs., Spruch); wie klein die Welt doch ist!; so sieht man sich wieder!; die Welt ist klein!; so klein ist die Welt!
nicht einfach so; ganz gezielt; zielgerichtet; gezielt (Hauptform); nicht irgendein
blöd, wie er (nun mal) ist; aus Gedankenlosigkeit; aus Unüberlegtheit; aus (reiner) Dummheit; (so) naiv, wie sie (nun mal) ist
Widerspruch anmelden; Einspruch, Euer Ehren! (geh., altertümelnd, scherzhaft); nicht so stehen bleiben können (fig.); (etwas) nicht so stehen lassen (fig.)
nicht so stehen bleiben können; (etwas) sagen müssen (zu)
(sich) überfressen; (sich) den Magen verrenken; (sich) den Bauch verrenken; so lange (fr)essen, bis es (jemandem) oben und unten wieder herauskommt
höchst gelegentlich (geh.); alle paar Jubeljahre; kaum mal (ugs.); so gut wie nie; extrem selten; fast nie; praktisch nie; alle Jubeljahre (mal); höchst selten; kaum einmal; sehr selten (Hauptform, variabel); einmal in hundert Jahren (übertreibend); punktuell; nur ausnahmsweise (einmal); überaus selten
(jetzt) stell dich nicht so an (ugs.); Bangemachen gilt nicht. (ugs., sprichwörtlich); (nur) keine Angst; sei kein Frosch! (ugs.); hab keine Angst (Hauptform); nur keine Bange! (ugs.); nur Mut!
(jemanden) (gewaltsam) zum Reden bringen; (etwas aus jemandem) herausprügeln; (jemanden) so lange verprügeln, bis er redet (variabel)
jedem (noch so kleinen) Verdacht nachgehen; jeden Stein umdrehen (fig.); (sehr) gründlich recherchieren; eingehend untersuchen; (sehr) gründlich suchen; (akribische) Nachforschungen anstellen
so geht das einfach nicht; so kann ich nicht arbeiten! (Spruch, variabel); das muss anders laufen
so etwa (+ Zeitangabe); so (...) zum Beispiel; so geschehen (+ Zeitangabe) (geh.); dies war (etwa) der Fall (+ Zeitangabe) (variabel)
eine(r) von vielen (...) (variabel); zum Beispiel; eine(r) seiner vielen (...) (variabel); unter anderem (Hauptform); u. a. (Hauptform); neben anderem; neben Verschiedenem (geh., selten); so auch
weil es so üblich ist; artigerweise (geh., fig., ironisierend); weil es sich so gehört; pro forma (lat.); aus (reiner) Höflichkeit; höflicherweise; artig (geh., fig., ironisierend)
ehrlich gesagt nicht (variabel); nicht so (ugs.); nicht unbedingt; nicht wirklich (ugs.)
(mach) so weiter; nicht nachlassen!; weiter so; dranbleiben!; bleib am Ball
(so etwas / so einer) war noch nicht dabei; noch nicht erlebt haben; (jemandem) noch nicht untergekommen sein; (jemandem) noch in seiner Sammlung fehlen (fig., ironisch)
so sehr man sich auch freuen mag; bei aller Freude; so schön das auch (gewesen) sein mag; da darf man auch ruhig mal fröhlich sein, nur ... (ugs.); so schön das auch ist
seinem Namen alle Ehre machen; seinem Namen gerecht werden; nicht umsonst so heißen (ugs.)
als wenn ich nicht so schon genug Probleme hätte!; (das) hat mir gerade noch gefehlt!; auch das noch! (ugs., Spruch); Ein Unglück kommt selten allein! (Sprichwort); das fehlt(e) mir noch zu meinem Glück (Spruch, variabel)
(und) haben wir gelacht! (ugs.); ich könnt' mich wegschmeißen (vor lachen) (ugs.); ein (echter) Brüller! (ugs.); selten so gelacht! (ugs., Hauptform); LOL (ugs., Abkürzung, Jargon, engl.); ROFL (ugs., Abkürzung, Jargon, engl.)
anderen Dingen unterordnen; (etwas) hintanstellen (geh., fig., Hauptform); (einer Sache) eine (eine) geringe Bedeutung beimessen; (jemandem) nicht wichtig sein; (etwas) nicht (so) wichtig nehmen; für nicht so wichtig halten (ugs.); (etwas) zurückstellen
nicht mit mir; das war so nicht vereinbart; da spiel(e) ich nicht mit
auf dem Gebiet (des/der ...); in Sachen (...); bei (...); was (...) angeht (, so)
und dann das!; dann aber; und dann so etwas!
man darf (hier / da) nicht (so) zimperlich sein; Wo gehobelt wird, (da) fallen (auch) Späne. (Sprichwort)
Wenn Sie (jetzt bitte) so freundlich wären...; Darf ich bitten?; Also was denn jetzt!? (ugs.); Also bitte, wie wär's, wenn Sie jetzt ...
(eigentlich) keine (so) schlechte Idee; auch nicht schlecht!
Absicht (sein); soll so sein (ugs.); beabsichtigt (Hauptform); (so) gewollt; intendiert (geh.); (so) gemeint; (so) gedacht
(es) mag sein, dass ... jedoch ...; wie ... auch immer ..., (dennoch / doch) ...; mag es auch noch so ..., (so ... doch ...); auch wenn ..., so ... (doch) ...; es trifft zu, dass ..., nur ...
(alles) eine Wichse (derb); (etwas ist) alles dasselbe; (etwas ist) alles eins; (alles) eine Soße (ugs.); alles derselbe Scheiß (derb); alles der gleiche Scheiß (derb)
beides gleich(ermaßen) schlecht; wie die Wahl zwischen Pest und Cholera; beides gleich beschissen (derb); (ob) so kaputt oder totgekitzelt ... (ugs., fig.)
letzten Endes egal; im Endergebnis dasselbe; (ob) so kaputt oder totgekitzelt ... (ugs.)
Karkasse; Knochengerüst; Grundlage für Soße; Gerippe
genau so; so und nicht anders
in Partylaune; es (so richtig) krachen lassen wollen (ugs.); zum Feiern aufgelegt
(die) Tradition will (dass); (schon) kennen; (so) üblich sein; (etwas) immer so machen (ugs.); (es) ist Tradition (dass); immer so sein (ugs.); Tradition haben (Hauptform)
fast sieht es so aus, als wenn; man könnte meinen; man könnte glatt denken (ugs.)
einfach so; mutwillig; ohne Not
so ein Glück!; was für ein Glück!; das nenn' ich Glück
jetzt aber ran! (ugs.); Augen zu und durch! (ugs., Spruch); (nun mal) nicht so schüchtern! (ugs.); nun mal ran! (ugs.)
Warum so zögerlich?; Was gibt's da lange zu überlegen?
ausgebrannt (fachspr., Jargon); ausgefressen (fachspr., Jargon); zeichnungsfrei (auf Foto) (fachspr.); (so über-hell, dass) keine Details erkennbar (sind)
(so) nicht geplant haben; nicht auf der Rechnung (gehabt) haben (ugs., fig.)
noch nicht (so) lange; erst seit kurzer Zeit; erst kurz (ugs.); (erst) seit kurzem
(etwas ist) nicht gerade mein(e) Lieblings... (ugs.); (etwas) nicht so toll finden (ugs.); (etwas) nicht besonders gut finden; (einer Sache) wenig abgewinnen können; (jemanden) nicht gerade in Begeisterung versetzen (variabel); (etwas) nicht besonders mögen
einfach so (ugs.); ist nur 'ne Frage (ugs.); ohne Hintergedanken; rein interessehalber; nur so (ugs.)
(etwas ist) wirklich (so) passiert; (etwas) hat es wirklich gegeben
nach dieser ganzen (langen) Zeit; nach so langer Zeit; nach all dieser Zeit (ugs.); nach dieser langen Zeit; nach all den Jahren (ugs.)
wenn du mich so fragst; wenn Sie mich so fragen; da Sie es (ja) wissen wollen
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2019
Your feedback:
Ad partners


Sprachreise mit Sprachdirekt
Sprachreisen.org