DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
richtig
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: richtig
Word division: rich·tig
by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
gegen etwas sein; kritisieren; Position beziehen gegen; mit Verachtung strafen; dagegen sein; (sich) wenig aufgeschlossen zeigen (für) (verhüllend); verurteilen; Anstoß nehmen (an) (ugs.); nicht für richtig halten; abrücken von; die Zustimmung versagen (variabel); (sich) stören an; missbilligen; nein sagen zu; (einer Sache) ablehnend gegenüber stehen; Stellung beziehen gegen; wenig Verständnis haben (für) (variabel); ablehnen (Hauptform); (sich) ablehnend äußern; (einer Sache) ablehnend gegenüberstehen; wenig schmeichelhafte Worte finden (zu / über) (geh., verhüllend)
(unsere) Geheimwaffe (ugs., fig.); Allround-Dilettant (scherzh.-iron.) (ugs.); Allrounder; Hansdampf in allen Gassen (ugs.); Wunderwuzzi (ugs., österr.); Tausendsassa; kann alles, aber nichts richtig (ugs., sarkastisch); Multitalent; Tausendsasa; Universaltalent; (unsere) Wunderwaffe (ugs., fig., scherzhaft); Allzweckwaffe (ugs., fig., scherzhaft); Alleskönner; Universalgenie; Generalist
wohlhabend; gutsituiert; reich (Hauptform); Geld wie Heu (haben) (ugs.); betucht; finanzkräftig; auf einem Haufen Geld sitzen (ugs.); gut betucht; in Geld schwimmen (ugs., fig.); wohlsituiert; (eine) gute Partie (sein); bessergestellt; mit gut Geld (ugs., salopp); gut situiert; (mit) ordentlich Patte (ugs., salopp); es ja haben (ugs.); auf großem Fuße lebend (ugs.); vermöglich [Schw.]; begütert; schwerreich; was an den Füßen haben (ugs.); potent (ugs.); (finanziell) gut dastehen (variabel); finanzstark; vermögend; zahlungskräftig; geldig (ugs., süddt.); finanziell gut gestellt; mit richtig Geld (auf der Tasche) (ugs., regional); stinkreich; bemittelt; superreich; besitzend; gutbetucht; steinreich
dogmatisch; ideologisch; keinen Widerspruch zulassend; die Wahrheit für sich gepachtet haben; rechthaberisch; apodiktisch; allein seligmachend (auch figurativ); einzig richtig; doktrinär; keinen Widerspruch duldend
(einen) Schuss (haben) (ugs.); nicht alle Latten am Zaun haben (ugs., fig.); nicht richtig ticken (ugs.); (einen) Lattenschuss (haben) (ugs.); sie nicht alle haben (ugs.); (einen) Kopfschuss (haben) (ugs., fig.); einen Sprung in der Schüssel / Tasse haben (ugs., fig.); nicht alle Tassen im Schrank haben (ugs., fig.); einen Ratsch im Kappes haben (ugs., rheinisch); ein Rad abhaben (ugs., fig.); nicht bei klarem Verstand sein; verrückt (sein); des Teufels sein (ugs.); den Schuss nicht gehört haben (ugs., fig.); einen weichen Keks haben (ugs., fig.); (eine) Macke (haben) (ugs.); nicht ganz dicht (sein) (ugs., fig.); nicht ganz bei Trost sein
genau richtig kommen; (sehr) recht sein; (jemandem) passen; (jemandem) ins Konzept passen; (jemandem) kommod sein (regional); (mit etwas) vereinbar sein; (jemandem) (gut) in den Kram passen (ugs.); gerade recht kommen; (jemandem) zupasskommen; gelegen kommen
abledern (ugs.); (es jemandem) so richtig geben (ugs.); (kräftig) austeilen (ugs.); (derbe) vom Leder ziehen; (Schlag) versetzen; harte Geschütze auffahren (fig., variabel); (sich) mit Kritik nicht zurückhalten; (jemandem) einen einschütten (ugs.)
korrekt; exakt; goldrichtig (ugs.); richtig (Hauptform); zutreffend
mit Haut und Haaren (ugs., fig.); sowas von (ugs., emotional); hundertprozentig; gänzlich; vollkommen; durchweg; mit Herz und Seele (ugs.); absolut; herzlich (ugs., emotional); bis über beide Ohren (ugs., fig.); rundweg; richtig; durchwegs (süddt., österr.); ganz und gar; jeder Zoll ein / eine ... (ugs.); in vollem Umfang; total; vollends; voll (ugs., jugendsprachlich); in jeder Hinsicht; völlig; rundum; ganz; vollumfänglich; vollauf; vollständig; durch und durch
(der) Meinung sein; meinen (dass); dafürhalten (geh.); der Überzeugung sein; der Ansicht sein; (es) für richtig halten; glauben (dass); überzeugt (sein); (die) Auffassung vertreten (geh.)
(sich) (richtig) Mühe geben; alles daransetzen; (sich) große Mühe geben; (sich) ins Geschirr legen (fig., veraltend); (sich) auf die Hinterbeine stellen (ugs., fig.); (sich) alle Mühe geben; (seine / ihre) ganze Energie einsetzen; tun, was man kann (ugs.); ranklotzen (ugs.); reinklotzen (ugs.); (sich) (echt) bemühen (um); alle Register ziehen; mit ganzem Herzen dabei sein; (sich) den Arsch aufreißen (derb); (sich) ins Zeug legen (ugs.); Engagement zeigen; (sich) reinknien (ugs.); Engagement erkennen lassen; sein Bestes geben; alle Kraft aufbieten; (sich) Arme und Beine ausreißen (ugs., fig.); (sich) anstrengen (Hauptform); Gas geben (ugs.); (sich) in die Sielen legen (ugs.); vollen Einsatz zeigen; Einsatz zeigen; alle Kräfte aufbieten; powern (ugs.); (sich) dahinterklemmen (ugs.); (sich) (richtig) reinhängen; (sich) voll reinhängen
unhaltbar; falsch (sein); nicht zutreffend; verkehrt (ugs.); nicht richtig; unkorrekt; nicht zutreffen; nicht den Tatsachen entsprechen(d); unzutreffend; unrichtig; unsachgemäß; inkorrekt; fehlerhaft; nicht haltbar; irrig (geh.); nicht korrekt
übersteigern; das Kind mit dem Bade ausschütten (ugs., fig.); den Bogen überspannen (ugs., fig.); des Guten zu viel tun; mehr tun, als richtig ist; exorbitieren (geh., veraltet); (es) zu toll treiben (ugs.); mehr tun als gut wäre; ins Aschgraue gehen (ugs.); (es) auf die Spitze treiben; über das Ziel hinausschießen (ugs., fig.); zu weit gehen (ugs.); überziehen; nicht mehr feierlich sein (ugs.); übereifern; (sich) reinsteigern (ugs.); mit Kanonen auf Spatzen schießen (ugs., fig.); (es) übertreiben; (jemandes) Temperament geht mit ihm durch
kostenaufwendig; gepfeffert (Preis) (ugs., fig.); ins Geld reißen (ugs.); sich gewaschen haben (Preis/e) (ugs., fig.); saftig (Preis) (ugs.); kostenintensiv; gesalzen (Preis, Forderung) (ugs.); sündhaft teuer; richtig Geld kosten (ugs.); kostspielig; ins Geld gehen (ugs.); im oberen Preissegment (fachspr., Jargon, kaufmännisch); happig (ugs.); kostenträchtig; hochpreisig; deier (ugs., bair.); teuer (Hauptform)
(die) Puppen tanzen lassen; ausgelassen feiern; (die) Sau rauslassen (ugs.); steil gehen (jugendsprachl.) (ugs.); kräftig feiern; (so richtig) einen draufmachen (ugs.); es krachen lassen (ugs.); auf die Pauke hauen (ugs.); die Korken knallen lassen (ugs.); auf den Putz hauen (ugs.); (sich) austoben (ugs., fig.)
gewissenhaft; exakt; prägnant; präzis; korrekt; akkurat; genau; haargenau (ugs.); richtig; präzise; fehlerfrei
durchaus zutreffend; in der Tat; fürwahr (geh., veraltend); allerdings; stimmt allerdings; wohl wahr; das ist allerdings richtig; gewiss
unverfälscht; wahr; veritabel; authentisch; richtig; wahrhaftig; unverändert; überzeugend; echt
(so) wie es für dich am besten ist (ugs.); dir überlassen (sein); beliebig (Adverb); (so) wie es einem gerade (in den Kram) passt (ugs.); nach (eigenem) Ermessen; ad libitum (geh., lat.); frei nach Schnauze (ugs.); (so) wie du es für richtig hältst (ugs.); nach Lust und Laune; dir überlassen (bleiben) (ugs.); willkürlich; nach Gutdünken; nach Belieben; (ganz) nach (eigenem) Gusto (geh.); Ihrem Ermessen überlassen (bleiben) (geh.)
nicht richtig ticken (ugs.); hirnrissig (ugs.); nicht bei Sinnen (ugs.); verblödet; verrückt; irr (ugs.); irre (ugs.); durchgeknallt (ugs.); crazy (ugs.); geistig umnachtet (ugs.); meschugge (ugs.); plemplem (ugs.)
zeigen, wie man etwas richtig macht; vorexerzieren; mit gutem Beispiel vorangehen; vormachen; demonstrieren
seine Richtigkeit haben; so sein; gegeben sein; zutreffend sein; der Fall sein; richtig sein; dem ist so; wahr sein; hinkommen (ugs., salopp); korrekt sein; zutreffen (Hauptform); den Tatsachen entsprechen; stimmen
für richtig halten; billigen; beistimmen; gutheißen; befürworten; begrüßen; zustimmen; absegnen (ugs.); (sich) aussprechen für
nicht ganz richtig im Oberstübchen sein (ugs., fig.); einen Schatten haben (ugs.); nicht ganz frisch in der Birne (sein) (ugs.); eine Schraube locker haben (ugs., fig.); nicht richtig ticken (ugs.); einen feuchten / nassen Hut aufhaben (ugs., fig.); weiß nicht, was er daherredet (ugs.); (jemandem) geht's wohl nicht gut (ugs.); mit jemandem ist kein vernünftiges Wort zu reden; einen Sprung in der Schüssel haben (ugs., fig.); einen Huscher haben (ugs.); nicht alle Tassen im Schrank haben (ugs., fig.); (den) Verstand verloren haben (ugs., fig., übertreibend); die Kappe kaputt haben (ugs.); einen Vogel haben (ugs., fig.); einen Schaden haben (ugs.); einen Sockenschuss haben (ugs.); einen kleinen Mann im Ohr haben (fig., veraltend); (wohl) einen Sonnenstich haben (ugs., fig.); einen Schlag weg haben (ugs.); nicht ganz bei Verstand sein; einen an der Waffel haben (ugs.); leicht verrückt sein; einen Hammer haben (ugs.); einen Piepmatz haben (ugs., fig.); einen Haschmich haben (ugs.); verpeilt sein (ugs.); gaga sein (ugs.); (jemandem haben sie) ins Gehirn geschissen (derb); nicht ganz richtig im Kopf sein (ugs.); (ein) Ei am Wandern haben (derb, regional); nicht ganz sauber ticken (ugs.); einen an der Mütze haben (ugs.); (bei jemandem ist) eine Schraube locker (ugs., fig.); nicht ganz bei Trost sein (ugs.); einen Spleen haben (ugs.); nicht ganz dicht sein (ugs.); nicht alle Latten am Zaun haben (ugs., fig.); einen Dachschaden haben (ugs., fig.); sie nicht alle haben (ugs.); seine fünf Sinne nicht beieinander haben; neben der Spur (sein) (ugs., fig.); einen Knall haben (ugs.); einen Piep haben (ugs.); eine Meise haben (ugs.); einen weichen Keks haben (ugs.); einen Schlag haben (ugs.); einen Hau weg haben (ugs.); einen Knacks weghaben (ugs.); spinnen (Hauptform); verstrahlt (sein) (derb); einen an der Klatsche haben (ugs.); (en) Pinn im Kopp haben (ugs., norddeutsch); mit dem Klammerbeutel gepudert (worden) sein (ugs., fig.); den Schuss nicht gehört haben (ugs., fig.); einen Triller unterm Pony haben (ugs., scherzhaft)
(etwas) professionell machen; seine Sache gut machen (variabel); (etwas) gut über die Bühne bringen (fig.); (etwas) perfekt machen; (etwas) richtig machen (variabel); (einen) guten Job machen (variabel); (etwas) ordentlich machen (variabel); gute Arbeit leisten (variabel)
nicht so gut (ugs.); wohl nicht; vermutlich kaum; wahrscheinlich nicht; eher weniger; nicht wirklich (ugs., ironisierend); vermutlich nicht; wahrscheinlich kaum; nicht so richtig (ugs.); eher nicht; schlecht; wohl kaum; kaum; schwerlich
machst du Witze? (ugs.); (wohl) (ein) schlechter Witz (ugs.); das ist jetzt ein Witz (nicht wahr?) (ugs.); du hast sie wohl nicht (mehr) alle! (derb); im Ernst?; bist du noch ganz bei Trost? (ugs.); (sag mal,) spinnst du? (ugs.); willst du mich auf den Arm nehmen? (ugs., fig.); ich halte das für einen schlechten Scherz; wie bitte?? (ugs.); das kann nicht Ihr Ernst gewesen sein! (ugs.); wie jetzt!? (ugs.); hast du sie noch alle? (derb); ist das Ihr Ernst?; tickst du noch richtig? (derb, variabel); wollen Sie mich verarschen? (derb); das meinst du (doch) nicht ernst!? (ugs.); bist du noch ganz sauber? (ugs., salopp); das soll wohl ein Witz sein! (ugs.); meinen Sie das ernst?; das ist nicht dein Ernst! (ugs.); das sollte (doch) wohl ein Scherz (gewesen) sein! (ugs.); was erzählst du da!? (ungläubig) (ugs.); sag das nochmal! (herausfordernd) (ugs.); in echt oder aus Scheiß? (derb); komm mal klar! (ugs., jugendsprachlich); (ich glaube,) ich hab mich (da) wohl verhört! (ugs.); meinst du das etwa ernst? (ugs.); wie war das (eben)? (drohend) (ugs.); (das ist) hoffentlich nicht ernst gemeint; bist du noch (ganz) zu retten? (ugs.); soll das ein Witz sein? (ugs., ironisch); können Sie das bitte noch einmal wiederholen?; was war das eben? (drohend) (ugs.)
das große Los ziehen (ugs.); (so richtig) abräumen (ugs.); (einen) Fitsch machen (ugs.); (den) Hauptgewinn bekommen (ugs., auch figurativ); viel Glück haben
Moment mal (ugs.); hab ich Sie (da) richtig verstanden?; ja was denn nun? (ugs.); verstehe ich das (jetzt) richtig?: (Aussage); bitte? (ugs.); wie soll ich das jetzt verstehen?; wie belieben? (geh., scherzhaft-ironisch, veraltet); wie meinen? (geh.); wie bitte? (ugs., Hauptform); hä? (ugs., salopp); wie jetzt!? (ugs.); versteh(e) ich Sie richtig (wenn...)?
kaum noch zu bändigen; (schwer) in Fahrt; (jetzt erst) richtig loslegen; nicht mehr zu halten
da ist mächtig was los; und ab geht die Luzie (ugs.); da steppt der Bär (ugs.); da geht die Post ab (ugs.); (da) ist die Hölle los (ugs.); da ist echt was los (ugs.); da geht's (richtig) ab (ugs.); da geht's richtig zur Sache (ugs.); da boxt der Papst (im Kettenhemd) (ugs.); da ist ordentlich was los; (es) geht rund (ugs.)
da richtig (ugs.); gut untergebracht; gut aufgehoben; hier richtig (ugs.); am rechten Platz
ideal; genau der Richtige (für) (männl.); (das) ist unser Mann! (ugs., Spruch, männl.); Idealbesetzung; genau richtig (ugs.); (genau) die Richtige (für) (weibl.); (das) ist unsere Frau! (ugs., weibl.); geboren (der geborene ...) (fig.); (gut) geeignet; wie geschaffen (für) (ugs.)
gut verdienen (Hauptform); Geld verdienen; viel verdienen; richtig Kohle machen (ugs.); (ein) Schweinegeld verdienen (ugs.); gutes Geld verdienen; fürstlich bezahlt werden; (ein) ansehnliches Gehalt beziehen; ganz ordentlich verdienen (ugs.); (sehr) ordentlich bezahlt werden; gut bezahlt werden (ugs.); (richtig / ordentlich) Geld machen (mit) (ugs., variabel); (ordentlich / ganz schön) absahnen (ugs.); (sehr) gut bezahlt werden; gut dotiert (Stelle)
Einsatz zeigen; (sich) (richtig) Mühe geben (Hauptform); (echtes) Engagement erkennen lassen; (sich) anstrengen; (sich) voll einbringen; mit ganzem Herzen dabei sein; (sich) (richtig) reinhängen; (echtes) Engagement zeigen; sein Bestes geben; (sich) voll reinhängen
du tickst wohl nicht richtig! (ugs.); dir geht's wohl zu gut! (ugs.); bist du des Wahnsinns fette Beute? (ugs., Spruch, variabel, veraltend); du hat sie wohl nicht alle! (ugs.); was soll das! (ugs.); du bist wohl nicht ganz bei Trost! (ugs.); tickst du noch ganz sauber? (ugs.); Sie sind wohl nicht ganz bei Trost! (ugs.); aber sonst geht's dir gut (oder?) (ugs.); was soll die Scheiße! (derb); geht's noch? (ugs.); bist du des Wahnsinns? (geh., altertümelnd, veraltet); bist du noch ganz frisch (in der Birne)? (ugs.); hast du ein Rad ab!? (ugs., fig.); was fällt Ihnen ein! (ugs.); du hast wohl nicht alle Tassen im Schrank! (ugs., fig.); Ihnen geht's wohl zu gut! (ugs.); tickst du noch (richtig)? (ugs.); was fällt dir ein! (ugs.); bist du jetzt völlig durchgedreht? (ugs.)
Das ist ja richtig (aber); gut und schön (aber) (ugs.); schon richtig (aber); ja, aber; schön und gut (aber) (ugs.)
das kannst du laut sagen! (ugs.); völlig richtig; genau richtig; absolut! (ugs.); vollkommen richtig; Wo er recht hat, hat er recht! (ugs., Spruch); (das) sehe ich auch so; (da) bin ich (ganz) bei Ihnen; stimmt genau; sehr richtig; und ob das so ist! (ugs.); wie wahr! (geh.); absolut richtig; (ich bin) ganz deiner Meinung (variabel); (das) sehe ich ganz genau so; richtig so; das kann man wohl sagen! (ugs.); (auch) meine Meinung (sein); (an dem Punkt) bin ich (ganz) bei dir; ganz richtig
herumzicken; rumspacken; rumzicken (ugs.); Probleme machen; nicht mehr richtig funktionieren
(ein) großer Haufen (ugs.); eine Menge; massig (ugs.); reichlich was (an) (ugs.); ordentlich was (an) (ugs.); ganz schön was (an); eine große Menge (an); jede Menge; ein Haufen (ugs.); richtig was (ugs.); viel (vor Nomen); etliches (an)
es geht (richtig) zur Sache; Stimmung in der Bude; (die) Puppen tanzen lassen (fig.); (es ist) richtig was los; hoch hergehen
mit sich im Reinen sein; alles richtig gemacht haben (ugs., floskelhaft); (sich) nichts vorzuwerfen haben
(mit etwas) ist (auch) keinem geholfen; (es) kommt nichts (Gescheites) heraus (bei) (ugs.); nichts bringen (ugs., salopp); nicht (richtig) weiterhelfen (ugs.); (auch) verzichten können auf (ugs.); nicht viel bringen (ugs.); wirkungslos verpuffen; (den) Kohl (auch) nicht fett machen (ugs.)
Mach nur, wie du meinst. (ugs., floskelhaft); Tu, was du für richtig hältst.; Das kannst du halten, wie du willst. (ugs.); Das kannst du halten wie ein Dachdecker. (ugs., Spruch)
(das war) richtig!; gut so!; richtig so!; saubere Arbeit! (ugs.); gut gemacht!
ich dachte, ich hö(e) nicht richtig; ich musste mich da wohl verhört haben; ich wollte es (erst) nicht glauben
kein leichtes Spiel haben; (etwas) nicht geschenkt kriegen; (schwer) zu kämpfen haben; (jemandem) zu schaffen machen; (sich) (richtig) anstrengen müssen
in Ehren ergraut; (richtig) alt; bei Jahren (sein) (geh., veraltet); bejahrt; betagt; (ein Mann / eine Frau) von Jahren (geh.)
besser hätte ein anderer es auch nicht machen können (variabel); alles richtig machen; keine(n) Fehler machen
da kommt (richtig) Freude auf (sag ich dir) (ironisch); (etwas ist) alles andere als lustig
(die) Zeichen der Zeit erkennen; (die) Lage richtig einschätzen; wissen, was zu tun ist
bis zum Hals stecken in (fig.); mitten drin (sein) (ugs.); schon ein gutes Stück vorangekommen sein; in vollem Gang(e) (sein) (Hauptform); mitten in (...) stecken; richtig angefangen haben (ugs.); voll entbrannt sein (Streit, Machtkampf)
keine halben Sachen; auf Ganze gehen (Redensart); wenn schon, denn schon! (Spruch); was wir machen, machen wir richtig (Spruch); Nägel mit Köpfen machen (Redensart)
Ich denke, Sie finden allein raus.; Meine Herr(e)n! (weggehend); Guten Tag (dann).; Sie wollten gerade gehen, richtig?; Schönen Abend noch.
(es) kommt knüppeldick; wenn es kommt, dann aber richtig! (Spruch, variabel); es kommt (ganz) dick (ugs.); es kommt (ganz) dicke (ugs.); Zuerst hatten wir kein Glück, (und) dann kam auch noch Pech dazu. (ugs., Zitat, scherzhaft); Ein Unglück kommt selten allein. (Sprichwort)
(nur) damit wir uns richtig verstehen: (...); ich muss hier mal eins klarstellen: (...) (floskelhaft, variabel); (nur) damit das klar ist: (...)
(sich) verlesen; (etwas) nicht richtig lesen; (etwas) falsch lesen
korrigieren Sie mich bitte (, wenn ...) (floskelhaft); habe ich Sie (da) richtig verstanden (, dass ...)? (floskelhaft)
nicht eindeutig (Beurteilung); zwiespältig; nicht gut, aber auch nicht richtig schlecht; nicht gut und nicht schlecht
in Partylaune; es (so richtig) krachen lassen wollen (ugs.); zum Feiern aufgelegt
zum einen Ohr hinein und zum anderen wieder hinaus (gehen) (fig.); zum einen Ohr rein und zum anderen wieder (he)raus (gehen) (ugs., fig.); (etwas) gleich wieder vergessen; nicht (richtig) zuhören; (etwas geht) hier rein und da wieder raus (mit Zeigegeste) (ugs., norddeutsch)
vom Pech verfolgt sein; (richtig) Pech haben; es läuft nicht (besonders) gut für (ugs.); (eine) Pechsträhne haben; eine schlechte Phase haben (ugs., salopp); es schwer haben
aber hallo! (ugs.); aber sowas von! (ugs.); und zwar richtig!
(das) große Los ziehen; (richtig) Schwein haben (ugs.); (einen) Glückstreffer landen (ugs.)
(sich) den Wind ins Gesicht wehen lassen (fig.); (et)was von der Welt sehen; (et)was erleben; mal (richtig) rauskommen
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2019
Your feedback:
Ad partners


Sprachreise mit Sprachdirekt
Sprachreisen.org