DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: reißen
Word division: Reißen
by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
dicketun (ugs.); (den) dicken Max markieren (ugs.); (sich) aufplustern; auf die Pauke hauen (ugs., fig.); (den) Hermann machen (ugs.); (gewaltig) das Maul aufreißen (ugs.); (sich) wichtig machen (ugs.); laut werden; (eine) Schau machen; groß rumtönen (ugs.); pranzen (ugs.); auf die Kacke hauen (derb, fig.); (das) große Wort führen; auf die Pferde hauen (ugs., fig.); (die) Backen aufblasen (ugs.); (sich) aufführen wie der große Zampano; (sich) aufpupsen (derb); (die) Welle machen (ugs.); dicke Backen machen (ugs.); einen auf (...) machen (ugs.); große Reden schwingen; (den) Mund zu voll nehmen (ugs.); (sich) auf die Brust klopfen (fig.); (die) Schnauze aufreißen (ugs., fig.); (den) Lauten machen (ugs.); große Töne spucken (ugs.); strunzen (ugs., regional); auf den Putz hauen (ugs., fig.); herumblärzen (ugs., regional); Eindruck schinden; (groß) herumtönen (ugs.); Sprüche klopfen (ugs.); (eine) große Schnauze haben (ugs.); (den) dicken Mann markieren (ugs.); (den) Molli machen (ugs., regional); (eine) (dicke) Lippe riskieren (ugs.); (eine) große Klappe haben (ugs.); (sich) aufs hohe Ross setzen (fig.); (sich) in die Brust werfen (geh.); (einen) auf großer Zampano machen (ugs.); wichtigtun (ugs.); blärzen (ugs., regional); (den) Larry machen (ugs.); (sich) aufblasen; (den) (großen) Zampano machen (ugs.); (sich) aufmandeln (ugs., bair.); dicktun (ugs.); (sich) aufspielen (Hauptform); (eine) Show abziehen (ugs.); den (...) raushängen lassen (ugs.); (den) Mund (sehr) voll nehmen (ugs., fig.); (einen) auf dicke Hose machen (derb); (den) dicken Max machen (ugs.); (die) (große) Welle reißen (ugs.); (den) Dicken markieren (ugs.); (eine) große Fresse haben (derb); (sich) großtun (mit) (ugs.)
Krankheiten des rheumatischen Formenkreises (fachspr.); Gliederschmerzen; Gliederreißen; Rheuma (Hauptform); (das) Reißen (ugs.); Rheumatismus
usurpieren; (sich) einverleiben; (sich) unter den Nagel reißen (ugs.); widerrechtlich erobern; (sich) widerrechtlich aneignen
Besitz ergreifen von; (sich) etwas aneignen; an sich reißen (ugs.); in Besitz nehmen; an sich nehmen; (sich einer Sache) bemächtigen
ziehen; zerren; abschleppen; schleppen; hinter sich her schleifen; reißen; trecken (regional); mitreißen
kostenaufwendig; gepfeffert (Preis) (ugs., fig.); ins Geld reißen (ugs.); sich gewaschen haben (Preis/e) (ugs., fig.); saftig (Preis) (ugs.); kostenintensiv; gesalzen (Preis, Forderung) (ugs.); sündhaft teuer; richtig Geld kosten (ugs.); kostspielig; ins Geld gehen (ugs.); im oberen Preissegment (fachspr., Jargon, kaufmännisch); happig (ugs.); kostenträchtig; hochpreisig; deier (ugs., bair.); teuer (Hauptform)
im (absoluten) Notfall; wenn alle Stricke reißen (fig.); notfalls; wenn es (gar) nicht anders geht; im äußersten Notfall; im Ausnahmefall; zur Not; als letzte Möglichkeit
absahnen (ugs.); (sich) einverleiben; (sich) vergreifen an; erjagen; (sich) greifen (ugs.); (einen) Fitsch machen (ugs., rheinisch); (sich) schnappen (ugs.); ergattern (ugs.); einstreichen (ugs.); (sich) gönnen (ugs.); einheimsen; (sich) (einfach) nehmen (ugs.); (sich) unter den Nagel reißen (ugs.); (sich) zueignen (juristisch); abstauben (u.a. Sport) (ugs.); (sich) grapschen (ugs.); zugespielt bekommen; kapern (fig.); (sich) grabschen (ugs.); (ungerechtfertigterweise) in seinen Besitz bringen; (sich) reinpfeifen (ugs.); mitgehen lassen (ugs.); an sich nehmen; (sich) an Land ziehen (ugs.); (sich an etwas) gesund stoßen (ugs.); (sich) reinziehen (ugs.); an sich bringen; erwischen (ugs.); abgreifen (ugs.); (einfach) mitnehmen; (sich) krallen (ugs.); erbeuten; einsacken (ugs.); (sich) (ungerechtfertigterweise) aneignen
zerren; reißen; zerreißen; aufreißen
platzen; aufplatzen; splittern; zersplittern; reißen; bersten; in tausend Stücke zerspringen; zerschellen; zerplatzen; zerspringen; springen; in tausend Stücke auseinanderfliegen; in Scherben gehen; zerbrechen; zu Bruch gehen
begeistern; umhauen (ugs.); vom Hocker reißen (ugs., fig.); vom Hocker hauen (ugs., fig.)
(jemandem) die Maske herunterreißen; (jemandem) die Maske vom Gesicht reißen; (jemanden) entlarven; (jemanden) demaskieren; (jemanden) enttarnen
zusammenscharren; an sich reißen; in seinen Besitz bringen; anhäufen (Besitztümer); (sich) unter den Nagel reißen; an sich bringen; zusammenraffen
(die Zuschauer) zu Beifallsstürmen hinreißen; (einen) Beifallssturm entfachen; (das Publikum) von den Sitzen reißen
(jemandem) nachlaufen; (sich) schlagen um (fig.); (sich) sehr bemühen um; (jemandem) hinterherrennen (fig.); (jemanden) unbedingt haben wollen; (sich) reißen um (jemanden); (jemandem) hinterherlaufen (fig.)
(seinem Unternehmen) einverleiben; (sich) unter den Nagel reißen (ugs.); (sich) aneignen; schlucken (ugs.); (seinen Besitztümern) hinzufügen; übernehmen
(sich) zusammennehmen (und); (sich) am Riemen reißen (ugs.); (sich) zusammenreißen (und); (sich) zwingen
(jemandem) wegnehmen (unter Gewaltanwendung); (jemanden) abziehen (jugendsprachlich); usurpieren (geh.); rauben (juristisch); (jemandem) abnehmen (unter Gewaltanwendung); (jemandem) entreißen; (etwas) abziehen (jugendsprachlich); (jemanden) berauben (Hauptform); (jemandem) aus der Hand reißen
reißen (Beutegreifer); schlagen (Greifvogel); (sich) holen (ugs.)
(sich) (die) Rosinen herauspicken (fig.); (sich) das Beste unter den Nagel reißen; (sich) immer nur das Beste nehmen; (sich) die besten Stücke sichern; (den) Rahm abschöpfen (fig.)
(ganz) heiß sein auf (ugs.); hinter etwas her sein (ugs.); (sich etwas) an Land ziehen wollen (ugs.); (etwas) kriegen wollen (ugs.); geil sein auf (derb); (sich etwas) grapschen wollen (ugs.); an etwas (herankommen) wollen; hinter etwas her sein wie der Teufel hinter der armen Seele (Verstärkung); (sich) interessieren für; unbedingt haben wollen; (etwas) haben wollen (Hauptform); (sich etwas) schnappen wollen (ugs.); an sich bringen wollen; spitz sein auf (ugs.); scharf sein auf (ugs.); (sich etwas) krallen wollen (ugs., salopp); interessiert sein an; (etwas) wollen; in seinen Besitz bringen wollen; (sich) etwas unter den Nagel reißen wollen (ugs., fig.)
(sich) behaupten (gegen); (sich) durchsetzten (gegen); (jemandem/einer Sache) gewachsen sein; (jemandem/einer Sache) trotzen; (etwas) ausrichten (können); bestehen (gegen); (etwas) reißen (können) (ugs.)
nichts ausrichten (können) (variabel); nichts erreichen (variabel); nichts bestellen können; keine Wirkung haben; nichts reißen (können) (ugs.); keinen Erfolg haben
(sich) reißen um; heiß begehrt sein; haben wollen; Schlange stehen (bei) (fig.); sehr gefragt sein; scharf sein (auf)
(jemanden) vernichten; (jemandem) das Rückgrat brechen (fig.); (jemanden) fertig machen; (jemanden) in Stücke reißen (fig.)
(jemanden) wecken; (jemanden) aus dem Schlaf holen (für / um zu); aus dem Schlaf reißen; (jemanden) wachrütteln; (jemanden) aus dem Bett holen (für / um zu); (jemanden) wachklingeln; (jemanden) aus seinen Träumen reißen; (jemanden) aufwecken; (jemanden) wach machen
(einen) Termin nicht einhalten (können); (die) Deadline reißen (fachspr., Jargon); (einen) Termin nicht halten (können) (Jargon)
(sich) nicht reißen (um) (ugs.); nicht scharf sein (auf) (ugs.); nicht Schlange stehen (für / um zu) (fig.); (etwas) nicht haben wollen (ugs.)
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2019
Your feedback:
Ad partners


Sprachreise mit Sprachdirekt
Sprachreisen.org