DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
mir
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: mir by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
liken (ugs., engl.); mögen; gerne mögen; (etwas) für gut befinden; (jemandem) belieben; (sich) loben (geh.); abfahren auf (ugs.); ich lobe mir (geh.); stehen auf (ugs.); eine Vorliebe haben für; (sich) begeistern für; (ganz) begeistert sein von
einverstanden (Hauptform); okey-dokey (ugs.); (ist) okay (ugs.); so machen wir's! (ugs.); d'accord (ugs., franz.); O. K. (ugs.); abgemacht; roger! (ugs., engl., selten); dein Wille geschehe (biblisch, veraltet, auch ironisch) (geh.); schön (ugs.); gut (ugs.); machen wir!; es geschehe (mir) nach deinen Worten (biblisch, veraltet, auch ironisch) (geh.); (ist) gebongt! (ugs.); das ist ein Wort! (ugs.); so sei es! (geh., veraltet); ist recht! (ugs., regional); (geht) in Ordnung; (ist) gemacht! (ugs.); alles paletti! (ugs.); es sei! (geh., veraltet); akzeptiert; ist gut! (ugs.); genehmigt!; alles klar! (ugs.); schon überredet! (ugs.); geht klar (ugs.); da sage ich nicht nein; o. k. (ugs.); ich nehme dich beim Wort!; warum nicht?! (ugs.)
im Nullkommanichts (ugs.); im Handumdrehen; ruckartig; mit einem Ruck (ugs.); augenblicklich; blitzartig; ratz-fatz (ugs.); innerhalb kürzester Zeit; zusehends; eruptiv; mir nichts, dir nichts; in einem Wink; im Nullkommanix (ugs.); im Nu; in null Komma nichts (ugs.)
Schulden (bei mir / uns); ausstehende Zahlungen (von Kunden an mich); (von jemandem) noch was zu kriegen haben (ugs.); (eine) ausstehende Zahlung (eines Kunden an mich); Rückstände (von Kunden gegenüber meinen (verbrieften) Forderungen); Forderungen; offene(r) Posten; ausstehende Forderung; noch was zu holen haben (ugs.); offene (eigene) Rechnungen; Forderung; (im) Rückstand (eines Kunden mit einer Zahlung); ausstehende Forderungen; Außenstände
wenn du mich fragst (Floskel) (ugs.); ich persönlich; (ich) für meine Person; ich für meinen Teil; soweit es mich betrifft; um meinetwillen; (ich,) der ich (...) (geh.); was mich betrifft; für mich; von mir aus (ugs.); was mich angeht (Hauptform); was mich anbetrifft; ich meinerseits; meinerseits; soweit es mich angeht; meinereiner (ugs.); von meiner Seite
keine Ursache; Schon gut (ugs.); (Das) geht (schon) in Ordnung. (ugs.); Aber gerne (doch)!; Lass stecken (ugs.); Aber bitte gerne!; Jederzeit!; (Ist) nicht der Rede wert (ugs.); Da nich(t) für. (ugs., norddeutsch); Gerne! (ugs., Hauptform); Lass (mal) gut sein (ugs.); Gerne wieder; immer wieder gerne!; Wofür? (ugs.); Wofür hat man (denn) Freunde! (ugs., Spruch, variabel); Ist okay (ugs.); bitte schön; Nichts zu danken; Passt schon (ugs., süddt.); Gern geschehen; Aber nicht doch! (höflich); kein Thema (ugs.); Es war mir ein Vergnügen! (geh.); kein Problem (ugs.); Komm schon (ugs.); bitte! (Reaktion auf 'danke!') (Hauptform); Bitte sehr; Das war (doch) (ganz) selbstverständlich.; Schon okay (ugs.); kein Ding (ugs.)
kommt nicht in die Tüte (ugs., Spruch, fig.); denk nicht mal dran! (ugs., Spruch); da musst du früher aufstehen! (ugs., fig.); völlig ausgeschlossen; da könnte ja jeder kommen (und ...)! (ugs.); wo kämen wir (denn) da hin (,wenn ...)! (ugs., emotional); ausgeschlossen; kommt (überhaupt) nicht in Frage (ugs.); Ding der Unmöglichkeit (ugs.); wo denken Sie hin!; wo denkst du hin!; beim besten Willen nicht (ugs.); nicht mit mir! (ugs.); unmöglich; so haben wir nicht gewettet! (ugs.); da kannst du lange drauf warten (ugs.); daraus wird nix (ugs.); das kannst du dir abschminken (ugs., fig.); vergiss es! (ugs., Spruch); so gerne wie ich (etwas tun) würde, aber (geh.); vergessen Sie's! (ugs.); träum weiter! (ugs., Spruch); daraus wird nichts
(es) wäre meine Aufgabe; ich müsste; ich hätte (eigentlich) zu (...); es wäre an mir; ich sollte
so leid es mir (auch) tut (aber) (floskelhaft); das Unglück wollte (dass); leider Gottes (ugs.); idiotischerweise (ugs.); ärgerlicherweise; sehr zum Pech (einer Person); zu meiner Schande; zu meinem Bedauern; zu meinem Unglück; zum (großen) Bedauern; blöderweise (ugs., salopp); ungünstigerweise; bedauerlicherweise; leider (Hauptform); unerfreulicherweise; unseligerweise; fatalerweise; unglücklicherweise; zu allem Unglück; dummerweise (ugs.); in unerfreulicher Weise; so sehr ich es (auch) bedaure (aber); zu meinem Leidwesen; (es) tut mir schrecklich leid (aber) (variabel)
zur Hand; (direkt) neben mir (ugs., variabel); griffbereit; (schnell) bei der Hand (haben / liegen); bereit liegend; parat (haben) (geh., auch figurativ); in (unmittelbarer) Reichweite; bereit; (direkt) vor mir (ugs.)
von Rechts wegen (fig.); offen gesagt (ugs.); eigentlich; mit Verlaub (geh.); streng genommen; im Klartext (streng bis ärgerlich im Ton); ehrlich gesagt (ugs.); strenggenommen; genau genommen; im Grunde genommen; im eigentlichen Sinne; an und für sich (ugs.); im Grunde; ich darf mir erlauben (hier einmal ...) (geh.); wenn Sie erlauben (floskelhaft, ironisierend)
hören; erhaschen; es ist die Rede davon, dass (ugs.); mitkriegen; aufschnappen; erfahren; vernehmen; man erzählt sich, dass (ugs.); (etwas) läuten hören (fig.); (ein) Vögelchen hat mir gezwitschert (dass) (Elternsprache) (ugs.); mitbekommen; (von etwas) Wind bekommen (ugs.)
bei diesem Stichwort; wo wir schon mal dabei sind (ugs.); ach übrigens (ugs.); nebenbei bemerkt; bei dieser Gelegenheit; wo wir gerade davon sprechen (ugs.); eigentlich (ugs.); da fällt mir (gerade) ein (ugs.); wo wir gerade dabei sind (ugs.); nicht zu vergessen; übrigens (Hauptform); nur mal so nebenbei (ugs.); was ich noch sagen wollte (ugs.); apropos (geh.); da wir gerade dabei sind (ugs.); nebenher
unglaubhaft; ohne Wahrheitsgehalt; darf man bezweifeln; nicht einleuchtend; zweifelhaft; weder Hand noch Fuß haben (fig.); das kann mir (doch) keiner erzählen(, dass ...)! (ugs., Spruch); unglaubwürdig (Hauptform); nichts dran (ugs.); unplausibel; unglaublich; kann bezweifelt werden; fragwürdig; fraglich
ist (schon) in Ordnung (ugs.); mir soll's recht sein (ugs.); geht (schon) in Ordnung (ugs.); wie du meinst; wie Sie meinen; wenn es denn sein muss; wie du willst; soll sie doch ... (ugs.); wenn du meinst ... (ugs.); ruhig (ugs.); in Gottes Namen (ugs.); na schön (ugs.); soll er (ruhig) machen ... (ugs.); wenn Sie meinen ... (ugs.); von mir aus (ugs.); soll er doch ... (ugs.); (es) soll mir recht sein (ugs.); meinethalben; schon okay (ugs.); meinetwegen (halbherzig zustimmend) (Hauptform)
nach meinem Befinden (geh., veraltet); soweit ich erkennen kann; für mein Dafürhalten; für mein Gefühl; wenn du mich fragst (ugs.); meines Ermessens; meiner Einschätzung nach; so wie ich es sehe; von meiner Warte; für mein Empfinden; nach meinem Eindruck; meines Erachtens (geh.); in my opinion (imo) (engl.); nach meinem Empfinden; ich denke mal (...) (ugs.); nach meinem Verständnis; meiner bescheidenen Meinung nach; meiner Ansicht nach; in meinen Augen; nach meinem Ermessen; von meinem Standpunkt aus; MMN (ugs., Abkürzung); nach meiner unmaßgeblichen Meinung; nach meiner Meinung; meiner Meinung nach (Hauptform); m. E.; aus meiner Sicht; IMHO (ugs., Abkürzung, Jargon, engl.); m.E.; wenn Sie mich fragen; soweit ich sehe; wegen mir (ugs.); von meinem Standpunkt (aus gesehen); so wie ich die Dinge sehe; meiner ehrlichen Meinung nach; soweit ich das beurteilen kann; für meine Begriffe; nach meinem Dafürhalten (geh.); in my humble opinion (engl.); meiner Auffassung nach
von mir aus; meiner Auffassung nach; nach meiner Meinung; für meine Begriffe; in meinen Augen; wenn es nach mir geht; wie ich denke
(sich) nicht so sicher (sein) (ugs.); da wäre ich (mir) nicht (so) sicher (ugs., Spruch); unvorhersehbar; fraglich (sein) (Hauptform); mit Vorsicht zu genießen (ugs.); dahin stehen (ob); (das) sei mal dahingestellt (ugs.); das ist die Frage! (ugs., variabel); unsicher; auf wackeligen Füßen stehen(d) (fig., variabel); weiß keiner so genau (ugs.); Nichts Genaues weiß man nicht. (ugs., Spruch, scherzhaft); in den Sternen stehen(d) (ugs., fig.); wage ich zu bezweifeln (ugs.); kann man nicht wissen (ugs.); ungewiss; (das) wissen die Götter (fig.)
ohne langes Überlegen; unbesehen; ohne lange zu fackeln (ugs.); ohne viel Aufhebens; ohne (lange) zu fragen; kurz und schmerzlos; kurzweg; ohne Weiteres; schlankweg (ugs.); ohne Wenn und Aber; kurz entschlossen; bedenkenlos; (ganz) ungeniert (ugs.); umstandslos; kurzerhand; brevi manu (geh., lat.); vom Fleck weg; a limine (geh., lat.); ohneweiters [Ös.]; kurzentschlossen; ohne Zögern; spontan; einfach so; ohne zu zögern; ohne Umschweife; ohne lange zu überlegen; ohne viel Federlesens (ugs.); mir nichts, dir nichts (ugs.); ohne weiteres (Hauptform)
nehmen Sie's mir nicht übel (aber); wenn ich (so) ehrlich sein darf; ich will ja nix sagen, aber (...) (ugs.); mit Ihrer (gütigen) Erlaubnis (geh.); mit Verlaub (geh.); Sie werden gestatten, dass (...) (geh.); wenn Sie gestatten; Ich hab da mal ne ganz blöde Frage: (...) (ugs., Spruch); Tschuldigung, aber (...) (ugs.); halten zu Gnaden (veraltet, heute ironisierend) (geh.); wenn ich mir die(se) Bemerkung erlauben darf (variabel); wenn's recht ist (ugs.); in aller Bescheidenheit (adverbial); wenn Sie nichts dagegen haben; Sie werden entschuldigen, aber (...); bei allem Respekt (, aber) (geh.); sit venia verbo (geh., lat.); wenn Sie erlauben (Hauptform); ich bin so frei
Schluss, aus, Ende! (ugs.); Thema durch. (ugs.); Halt ein! (geh., veraltet); genug davon (ugs.); Jetzt ist (bei mir) Sense! (ugs.); Mehr habe ich dem nicht hinzuzufügen. (geh.); Ende, aus, Nikolaus. (ugs.); Stopp! (ugs.); genug jetzt!; es reicht (jetzt langsam)! (ugs.); Ende; genug! (geh.); aus! (ugs.); Das reicht! (ugs.); Ende der Durchsage! (ugs.); genug ist genug!; Ende und aus! (ugs.); Rien ne va plus. (geh., franz.); (und damit) basta (ugs.); Es langt! (ugs., regional); es reicht (jetzt) (ugs., Hauptform); Schluss mit lustig! (ugs.); genug damit (ugs.); (dann ist bei mir) Feierabend! (ugs.); Kein Kommentar! (ugs.); Punktum; Ende im Gelände! (ugs.); Aus die Maus. (ugs.); Punkt. Aus. Ende. (ugs.); Jetzt reicht's! (ugs.); und damit hat sich's (ugs.); Ende, aus, Mickymaus. (ugs.); Klappe zu, Affe tot. (ugs.); Aufhören! (ugs.); Schluss
Das wüsste ich aber! (ugs.); das könnte dir so passen! (ugs.); Das hättest du wohl gerne! (ugs.); Spinn dich aus! (ugs.); (aber) nicht mir mir! (ugs.); Denkste, Puppe! (ugs.); Pustekuchen! (ugs.); Träum weiter! (ugs.); das werd(e) ich ganz bestimmt nicht (tun)! (Hauptform, variabel); So weit kommt's noch! (ugs.); sonst noch Wünsche? (ugs., ironisch); Da kannst du aber (lange) drauf warten! (ugs.); So siehst du aus! (ugs., Spruch); wo kämen wir denn da hin! (ugs., Spruch); wer's glaubt wird selig (ugs., Spruch, ironisch); alles klar (lakonisch abwehrend) (ugs.); wo werd' ich denn! (ugs.); aber hallo! (ugs.); ja nee, is klar (ugs.); Das wäre (ja) noch schöner! (ugs.); wo denkst du hin!?; wie käme ich denn dazu!; da können Sie aber lange drauf warten! (ugs.); Von wegen! (ugs.); da könnte ja jeder kommen! (ugs., Spruch)
mir zuliebe; wegen mir; um meinetwillen; mit Rücksicht auf mich; wegen meiner
komm, setz dich her (ugs.); setz dich (ruhig) zu mir (ugs.); du kannst dich (ruhig) neben mich setzen (ugs.); komm an meine grüne Seite (ugs.); (komm) setz dich neben mich (ugs.)
da hört sich doch alles auf! (ugs.); ich muss doch (sehr) bitten! (ugs.); das ist (ja wohl) das Allerletzte! (ugs.); (das ist) eine (bodenlose) Frechheit! (ugs.); Frechheit! (ugs.); das ist (ja wohl) (die) unterste Schublade! (ugs., fig., sprichwörtlich); wie reden Sie mit mir!? (ugs.); da bleibt einem (ja) die Spucke weg! (ugs., fig., sprichwörtlich); das wäre ja noch schöner! (ugs.); Unverschämtheit! (ugs.); wo gibt es denn so etwas! (ugs.)
geh mir doch weg! (ugs.); macht doch euren Scheiß alleine! (derb); du kannst mich mal! (ugs., Hauptform); du kannst mich (mal) kreuzweise! (derb); du kannz mir ma den Nachen deuen (ugs., rheinisch); fick dich! (derb); drauf geschissen! (derb); du kannst mich mal gerne haben! (ugs.); du kannst mich (mal) am Arsch lecken! (vulg.); leck mich (doch) am Arsch! (derb); du kannst mir mal den Buckel runterrutschen! (ugs., variabel)
Arschlecken rasieren dreifuffzig. (derb, Spruch); die können mich (alle) mal! (sprich 'gerne haben', oder Deftigeres) (ugs.); (ist) mir doch egal! (ugs.); Arschlecken! (derb)
Wie reden Sie mit mir!?; Was erlauben Sie sich!? (ugs.); Erlauben Sie mal! (ugs.); Was fällt Ihnen ein! (ugs.)
Gott bewahre! (ugs., veraltet); alles, nur das nicht! (ugs.); mal den Teufel nicht an die Wand! (ugs., sprichwörtlich); um Gottes willen! (ugs.); (jemand / etwas) hätte (mir) gerade noch gefehlt! (ugs.); das fehlte noch! (ugs.); bloß nicht! (ugs., ironisch); um Himmels willen! (ugs.); nicht auszudenken! (ugs.); Himmel nein! (ugs.)
komm mir nicht (wieder) mit (...) (ugs.); am Arsch hängt der Hammer (derb, Spruch); ja nee, ist klar! (ugs., Spruch); (ja ja,) schon klar ... (ugs.); das kannst du deinem Frisör erzählen! (ugs., Spruch); das kannst du einem Dummen erzählen! (ugs., variabel); das kannst du deiner Oma erzählen! (ugs., Spruch); (jemand) erzählt viel, wenn der Tag lang ist (ugs., Spruch); wer's glaubt, wird selig (ugs., sprichwörtlich); ich glaub(e) dir kein Wort; das kannst du deiner Großmutter erzählen! (ugs.); das kannst du mir nicht erzählen! (ugs.); das kannst du einem erzählen, der sich die Hose mit der Kneifzange anzieht (ugs., Spruch, variabel); (jemandem) kommen erhebliche Zweifel; komm mir nicht so! (ugs.); ich glaube dir (das) nicht (Hauptform); du kannst mir viel erzählen! (ugs., Spruch, variabel); verarschen kann ich mich auch alleine! (derb, Spruch); alles klar! (ugs., Spruch, ironisch); das glaubst du (doch) selbst nicht! (ugs.); erspar(e) mir deine (...)
halloho! (halb gesungen); jemand zu Hause?; ist jemand da?; ist da jemand?; ist da wer?; hörst du mir überhaupt zu? (ugs.)
Hau ab! (ugs.); Verschwinde! (ugs.); Fahr zur Hölle! (aggressiv) (derb); Sieh zu, dass du Land gewinnst! (ugs.); Mach, dass du wegkommst! (ugs.); Geh mit Gott, aber geh! (Redensart); Verzieh dich! (ugs.); Schieß in'n Wind! (ugs.); Da ist die Tür! (ugs.); Schleich di! (ugs., süddt.); Mach die Fliege! (ugs.); Abmarsch! (ugs.); Zisch ab! (ugs.); Raus (mit dir)! (ugs.); Zieh Leine! (ugs.); Mach 'n Abgang! (ugs.); Wegtreten! (militärisch); Schieb ab! (ugs.); Scher dich zum Teufel! (ugs., veraltend); Geh sterben! (vulg.); Schleich dich! (ugs.); Pack dich! (ugs.); Scher dich fort! (ugs., veraltend); Mach 'ne Fliege! (ugs.); Abflug!; Geh weg! (ugs.); Verpiss dich! (derb); Fort mit dir! (veraltet); Geh!; Scher dich weg! (ugs., veraltend); Geh mir aus den Augen! (ugs.); Mach Meter! (ugs., österr.); Geh mir vom Acker! (ugs.); Schwirr ab! (ugs.)
auch das noch (ugs.); ich werd' nicht mehr! (ugs.); Ach Gottchen! (ugs.); da schau her! (ugs.); oh jemine! (ugs., veraltet); nein, sowas! (ugs.); Ach du meine Nase! (ugs.); ich glaub' ich steh im Wald! (ugs.); Ach herrjemine! (ugs.); oh je! (ugs.); nein, so was! (ugs.); ach herrje! (ugs.); ich glaub' mein Schwein pfeift! (ugs.); Ach du dickes Ei! (ugs.); (nein) sag bloß! (ugs.); (ach du) heiliger Strohsack! (ugs.); (es ist) nicht zu fassen! (ugs.); Ach du Scheiße! (derb); Schreck lass nach! (ugs.); oh là là (ugs., franz.); Ach du liebes Herrgöttle! (ugs.); da legst di nieda! (ugs., bair.); heilig's Blechle! (ugs., schwäbisch); man glaubt es nicht!; Schockschwerenot! (ugs., veraltet); ach du lieber Gott! (ugs.); Das haut einen glatt vom Stuhl (ugs.); nein, so etwas! (ugs.); Ach du liebes Lieschen! (ugs.); ach was! (ugs.); (ach du) heiliger Bimbam! (ugs.); (na) sieh mal einer guck! (ugs.); ich glaub' es nicht!; Oh Gottogott! (ugs.); unglaublich! (ugs., Hauptform); das hat (mir) gerade noch gefehlt (ugs.); Ach, du Schreck! (ugs.); Ach Gott! (ugs.); Wahnsinn! (ugs.); ist nicht wahr! (ugs.); Ach du liebes bisschen! (ugs.); (es ist) nicht zu glauben! (ugs.); Oh Gott! (ugs.); ach du grüne Neune! (ugs.); (ach) du lieber Himmel! (ugs.); Teufel auch! (ugs., variabel); ich krieg' zu viel! (ugs.); das darf (doch) nicht wahr sein! (ugs.); mein lieber Mann! (ugs.)
sonst alles okay? (ugs.); muss ich mir (jetzt) Sorgen machen? (ugs., ironisch); alles in Ordnung bei dir? (meist ironisch) (ugs.); (aber) sonst geht's dir gut? (ugs.); alles okay (soweit)? (ugs.); geht's noch? (ugs.)
(das ist ja) (ein) dolles Ding (ugs.); ich werd' zum Elch! (ugs., Spruch); jetzt brat mir (aber) einer einen Storch! (ugs., Spruch); wie isset denn möglich?! (ugs.); Jetzt wird (aber) der Hund in der Pfanne verrückt! (ugs., Spruch, variabel); du kriegst die Motten! (ugs., Spruch); man glaubt es nicht! (ugs.); ich werd' verrückt! (ugs.); ich krieg die Motten! (ugs., Spruch); das kann doch einfach nicht wahr sein! (ugs.); das kann doch wohl nicht wahr sein! (ugs.); ich glaub ich werd zum Elch (ugs., Spruch); Mich laust der Affe! (ugs., Spruch); ja isset denn möglich!? (ugs.); ich glaub, es geht los! (ugs., Spruch); du glaubst es nicht! (ugs.); das gibt's doch nicht! (ugs.); (ja) ist denn das die Möglichkeit!? (ugs.); wie (...) ist das denn!? (ugs., jugendsprachlich); das darf nicht wahr sein! (ugs.); ich glaub, mich holn'se ab! (ugs.); ich glaub, ich steh im Wald! (ugs., Spruch); jetzt brat mir einer 'en Storch (ugs., veraltet); Ist nicht wahr! (ugs., Spruch, salopp); ich fress 'en Besen! (ugs., Spruch)
tut mir echt leid; ich bin untröstlich; tut mir leid; bedaure sehr; (ich) bitte tausendmal um Entschuldigung; tut mir außerordentlich leid; bedaure; sorry (ugs., engl.)
(es) pressiert [Süddt.]; (sehr) in Eile (sein); mir pressiert's (sehr); (jemandem) auf den Nägeln brennen (fig.); (jemandem) unter den Nägeln brennen (fig.); (sehr) knapp dran sein; wenig Zeit haben; es eilig haben (Hauptform); (sich) sputen müssen; (sich) beeilen müssen; eilig (sein)
was ist der Grund (für Ihren Besuch)?; was verschafft mir die Ehre? (geh.); was führt dich her? (geh.); gibt es einen besonderen Anlass (für Ihren Besuch)?; was ist der Grund Ihres Kommens? (floskelhaft); was willst du? (unfreundlich) (ugs.); was hast du hier verloren? (ablehnend) (ugs.); was hast du hier zu suchen? (drohend) (ugs.); warum bist du (her) gekommen?
versuch's doch mal (ugs.); nicht mit mir (ugs.); nur über meine Leiche (ugs.); versuch's nur (ugs.)
nicht in dem Ton (, ja?!) (ugs.); wie redest du mit mir!? (ugs.); nicht in diesem Ton! (ugs.); ich verbitte mir diesen Ton! (geh.); wie reden Sie mit mir!? (ugs.); kommen Sie mir nicht so! (ugs.); komm mir nicht so! (ugs.)
grüß Gott! [Süddt.]; Gott zum Gruße; ich grüße Sie; sei gegrüßt (geh.); seien Sie mir gegrüßt; seien Sie gegrüßt (geh.); grüß dich! (ugs.); sei mir gegrüßt; grüß euch!
über drei Ecken erfahren haben (ugs.); (etwas) aus (un)sicherer Quelle haben; (etwas) wurde mir zugetragen; (etwas) wurde mir erzählt; nicht selbst gesehen haben; so heißt es (Einschub); sollen; über zig Ecken erfahren haben (ugs.); (etwas) so gehört haben; (etwas) aus (un)sicherer Quelle wissen; (sich von etwas) nicht persönlich überzeugt haben; (nur) vom Hörensagen (wissen); nicht aus eigener Anschauung (wissen); (etwas) hat man mir erzählt; so erzählt man (sich) (Einschub)
Das Maß ist (jetzt) langsam voll.; (so) langsam hab ich die Faxen dicke (ugs.); Genug ist genug!; das ist (jetzt) allmählich nicht mehr feierlich (ugs.); (so) langsam reicht's (mir)! (ugs.); allmählich hab ich die Schnauze voll! (ugs.); (so) langsam reicht es (ugs.); mir langt's allmählich (mit) (ugs.); allmählich reicht es; jetzt hört's aber auf! (ugs.)
(jemand ist) nicht so der (die) ... (ugs., salopp); da hab ich keinen Vertrag mit (ugs., salopp); liegt mir nicht; (da) steh ich nicht (unbedingt) drauf (ugs.); nicht meins (ugs.); nicht das Richtige für mich; (etwas ist) für mich uninteressant; interessiert mich nicht (besonders); ich hab's nicht so mit (ugs.); ich hab nichts am Hut (mit) (ugs.); nicht (so) mein Ding (ugs.); nichts für mich (ugs.)
Du machst mir Spaß! (ugs.); Du bist witzig! (ugs., ironisch); Du bist gut! (ugs.); Du hast Nerven! (ugs.); Du bist vielleicht ein Herzchen! (ugs.); Du kannst gut (daher)reden. (ugs.); Wie kannst du (nur) so etwas sagen! (ugs.); Du bist lustig! (ugs.); Du hast gut reden! (ugs.)
Geh mir aus der Sonne!; Geh (mir) aus dem Licht!; Geh mir aus der Latichte! (Nebenform); Ich seh' nichts!; Geh mir aus der Latüchte! (norddeutsch)
ja nicht (ugs.); soll mir nicht (ugs.); jedenfalls nicht; nur nicht; bloß nicht (ugs.)
nichts lieber als das; mit Handkuss (fig., ironisch); sehr gerne; mit dem größten Vergnügen; nichts lieber tun als; liebend gerne; hätte sich (mir / dir ...) nichts sehnlicher wünschen können; mit Kusshand (fig.)
ehrlich nicht; bei aller Liebe nicht; beim besten Willen nicht (Hauptform); auch wenn ich mir noch so viel Mühe gebe nicht; wirklich nicht; auch wenn ich mich noch so sehr anstrenge nicht; (etwas) geht einfach nicht (ugs.)
war mir ein Vergnügen; jederzeit gerne; wenn man helfen kann...; stets zu Diensten; immer gerne; schön, wenn man helfen kann; gerne wieder
(etwas) fällt mir im Traum nicht ein (ugs.); ich werde mich hüten (zu / und ...) (ugs.); nicht wollen; (etwas) würde mir im Traum nicht einfallen (ugs.); ich werd(e) den Teufel tun (und ...) (ugs.); ganz bestimmt nicht tun; den Teufel werd' ich tun (und ...) (ugs.); ich hab was Besseres zu tun (als) (ugs.); ich denke nicht daran! (ugs.)
könnten Sie (...) (vielleicht); sei ein guter Junge und (...) (ugs., floskelhaft); wenn Sie (mir) bitte (...) würden (floskelhaft); könntest du (...) (vielleicht); wenn's Ihnen nichts ausmacht; tu mir die Liebe (und) (floskelhaft); sei so gut und (...) (floskelhaft); sei ein braves Mädchen und (...) (ugs., floskelhaft); ich wäre Ihnen (sehr) verbunden (wenn) (floskelhaft); ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie (...) (floskelhaft); sind Sie (bitte) so nett (und) (ugs., floskelhaft); sei ein Schatz und (...) (ugs., floskelhaft); freundlicherweise; Du bist ein Schatz! (ugs., floskelhaft); wie wär's, wenn (...); bitte (Aufforderung); sei so nett und (...) (floskelhaft); wenn Sie (mir) freundlicherweise (...) (floskelhaft)
sprich!; (jetzt aber) heraus mit der Sprache!; ich rede mit dir!; mach (endlich) den Mund auf!; nun sag schon (was los ist)!; rede mit mir!; rede mit uns!
(das) versprech(e) ich dir!; (das) kann ich dir flüstern (ugs.); (das) kannst du mir glauben; darauf kannst du dich verlassen; eins kann ich dir sagen: (...) (ugs., Spruch, variabel); verlass dich drauf; da kannst du aber drauf an! (ugs., regional, ruhrdt.); das glaub (aber) mal! (ugs., regional); ich meine das ernst
ich lach später; der war gut (ironisch); guter Witz; den merk ich mir
glaub(e) mir; ganz bestimmt (ugs.); pass nur auf
keine Erklärung haben (für); ungewollt; ohne eigenes Zutun; wie die Jungfrau zum Kind(e) (ugs.); warum auch immer; und wusste nicht, wie (mir geschah); unerklärlicherweise; unverhofft
dein Problem; mir doch egal!
danke für die Information; (das) hilft einem weiter; (das ist) gut zu wissen; eine nützliche Information (sein); das merke ich mir
das wär(e) doch mal (ei)ne Maßnahme! (Spruch); (das) könnte ich mir gut vorstellen; warum eigentlich nicht (...)?; das wär's echt (ugs.); das wär(e) doch mal was (anderes)!
davon hab ich nichts; dafür kann ich mir nichts kaufen; (das) macht mich (jetzt auch) nicht schlauer; das bringt mich (auch) nicht weiter; damit kann ich (auch) nichts anfangen
jetzt wo du es sagst ... (Spruch, ironisch); (das) war mir (noch) gar nicht aufgefallen!; darauf wäre ich (gar) nicht gekommen!; wenn ich's mir recht überlege ...
(jemandes) Fußabtreter (fig.); immer auf die Kleinen! (ugs., Spruch, scherzhaft-ironisch); mit mir kann man's ja machen (ugs., Spruch); (das) geborene Opfer; Watschenmann (ugs.); Mobbingopfer; Prügelknabe (ugs., Hauptform); Schlagball (ugs.); Arsch vom Dienst (derb); Opfer (ugs., jugendsprachlich); Zielscheibe (fig.)
pass auf, was ich dir sage (leicht drohend); hör mal; pass auf; hör mal zu; jetzt hör mal; jetzt hör mir mal gut zu (leicht drohend); jetzt pass mal auf; hör zu
(etwas) nicht glauben können; Das wage ich zu bezweifeln.; (jemandem) kommen (erhebliche) Zweifel; Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. (Zitat) (geh.); Wer's glaubt, wird selig. (ugs., Redensart); (etwas) bezweifeln; ich hab (da so) meine Zweifel (ugs.); wer weiß, ob das stimmt... (ugs.); Ich will dir nicht zu nahe treten (aber ...) (ugs., floskelhaft); (auch) auf die Gefahr hin, Ihnen zu nahe zu treten, (möchte ich dennoch sagen ...) (geh., variabel); (das) kann zutreffen, oder auch nicht (ugs., variabel)
ich krieg zu viel! (ugs.); ich krieg die Krise! (ugs.); das ist (ja) nicht zum Aushalten! (ugs.); mir platzt gleich der Kragen! (ugs., veraltend); das hältst du (doch) im Kopf nicht aus! (ugs.); das ist (ja) nicht auszuhalten! (ugs.); (das ist) zum Auswachsen! (ugs.); ich spring gleich aus dem Fenster! (ugs.); (das ist) zum Verrücktwerden! (ugs.); gleich platzt mir die Hutschnur! (ugs., veraltend); ich dreh am Rad! (ugs., fig.); ich dreh (hier noch) durch! (ugs.); mir platzt gleich der Arsch! (derb); (das ist) zum Verzweifeln! (ugs.)
geh mir doch weg!; ah geh! (bair.); das glaubst du doch selbst nicht!; erzähl mir nichts! (ugs.)
du bist mir (ja) ein feiner (...)! (variabel, veraltend); du bist mir (ja) ein schöner (...)! (variabel, veraltend); du bist (mir) vielleicht ein (...)! (ugs.)
(der) kann was erleben! (ugs., variabel); (der) soll mich kennenlernen! (variabel); der kann sich auf was gefasst machen! (ugs., variabel); komm du mir (nur) nach Hause... (ugs., variabel); der soll (mir) nur nach Hause kommen (ugs., variabel); (dem) werd' ich was erzählen! (ugs., variabel)
das weiß ich auch! (ugs.); da sagen Sie mir nichts Neues; man kennt das (ugs.); kennen wir (ugs.); Wem sagen Sie das!; (aber) natürlich! (ugs.); (aber) selbstverständlich!; Sie sagen es!; (das) versteht sich (von selbst); da sagst du mir nichts Neues; Wem sagst du das!; (ja na) sicher! (ugs.); das weiß ich selbst!
lieber wollen; lieber mögen; besser finden; (etwas) vorziehen; (einer Sache) den Vorzug geben; (da) lobe ich mir (doch); favorisieren; präferieren; (da) loben wir uns (doch); es vorziehen zu
mir ist nach (et)was zu trinken (variabel); ich hab(e) Lust auf (etwas zu trinken) (variabel); ich könnte (et)was zu trinken vertragen (variabel); jetzt ein(e) (..., das wär's)! (variabel); ich würde (jetzt) gerne (et)was trinken; ich möchte (et)was trinken (Hauptform)
auf "gefällt-mir" klicken (ugs.); liken (engl.); positiv bewerten; eine positive Bewertung abgeben
Gleiches mit Gleichem vergelten; Auge um Auge, Zahn um Zahn.; (jemandem) mit gleicher Münze heimzahlen; Wie du mir, so ich dir.
(jemanden) drankriegen (ugs.); (er) gehört mir; (jemanden) am Arsch haben (derb); (sich) jemanden kaufen (ugs.); (etwas) gegen jemanden in der Hand haben; (jemanden) am Wickel haben (ugs.)
wenn ich es dir (doch) sage! (ugs.); du kannst mir (das) ruhig glauben (variabel)
schon gut; (das) kannst du dir schenken (ugs.); spar die (das) (ugs.); lass (es) gut sein; gib dir keine Mühe; verschone mich mit (...); geh mir weg! (ugs., ruhrdt.); ah geh (ugs., bair.); hör mir (bloß) uff (mit ...) (ugs., berlinerisch); bemüh dich nicht weiter; hör mir auf (mit ...) (ugs.); lass stecken! (ugs., salopp)
(das) wird mir zu blöd (ugs.); (das) wird mir zu dumm; (ich) hab keinen Bock auf die Scheiße (ugs., jugendsprachlich); damit geb ich mich (gar) nicht (erst) ab (ugs.)
das ist also der Grund!; (ach) daher weht (also) der Wind! (ugs., Spruch); jetzt wird mir alles klar! (floskelhaft); so ist das also!; sieh mal (einer) an! (ugs.)
(...) kann von mir aus dahin gehen, wo der Pfeffer wächst. (ugs., sprichwörtlich); (jemanden) soll doch der Teufel holen; von jemandem nichts mehr wissen wollen (ugs.); (jemand) ist die längste Zeit (...) gewesen; (mit jemandem) nichts zu schaffen haben (wollen); (jemand) kann mir gestohlen bleiben
nimm's mir nicht übel (aber...); sei mir nicht böse (aber...); ist nicht böse gemeint (aber...); nicht böse sein! (ugs., Spruch)
nicht das Wahre; nicht der Weisheit letzter Schluss; 'schön' ist anders (ugs., variabel); suboptimal; nicht der wahre Jakob (sprichwörtlich); nicht das, was ich mir vorgestellt hatte; nicht das Gelbe vom Ei (ugs., sprichwörtlich); 'gut' sieht anders aus (ugs., variabel)
(es) tut mir leid, das (so) sagen zu müssen (aber); ich will Ihnen nicht zu nahe treten (aber); (es) tut mir leid (aber); sorry, aber (...) (ugs.)
alles, was in meinen Kräften steht; alles, was in meiner Macht steht; alles irgend Mögliche; alles Erdenkliche; alles, was mir möglich ist; alles, was man sich nur vorstellen kann; mein Möglichstes; alles Menschenmögliche
Können diese Augen lügen? (ugs., scherzhaft-ironisch); Glaubst du mir etwa nicht?
das hast du (aber) nicht von mir!; erzähl niemandem, dass ich dir das gesagt habe (variabel)
wenn Sie mich fragen: nein; (das) müsste ich wissen; soweit ich weiß, nicht; nach meiner Kenntnis nicht; soweit es mich angeht, nicht; nicht, dass ich wüsste; wenn du mich fragst: nein; von mir aus nicht
(klar) artikuliert; (gut) verständlich (Aussprache, Lautstärke); so klar als würde er (direkt) neben mir stehen (variabel); klar und deutlich
ich schwöre dir nackend in die Hand (dass) (ugs., ruhrdt.); ich schwöre (es) auf (...); auf Ehre und Gewissen (veraltend); beim Barte des Propheten; ich schwöre (es) (Hauptform); beim Leben meine(s) (...); bei meiner Ehre; bei meiner Seligkeit; bei allem, was mir heilig ist; so wahr mir Gott helfe
ich habe das Gefühl; ich denke; werden + Infinitiv ('Futur'); ich habe den Eindruck; mir scheint; wohl; ich glaube; ich finde
wenn Sie mir bitte folgen würden; hier entlang; folgen Sie mir unauffällig (ugs., scherzhaft)
(sich) mustern (ugs., regional); (sich) unvorteilhaft kleiden; So gehst du mir nicht aus dem Haus! (ugs., Spruch); unpassend angezogen (sein)
ich wäre dann so weit; ich bin so weit (fertig); von mir aus kann's losgehen; meinetwegen können wir
für wie blöd hältst du mich! (ugs.); nicht mit mir!; da musst du (schon) früher aufstehen! (ugs.)
Kann mir mal (bitte) jemand erklären ... (ugs., Spruch, floskelhaft); Hab ich was verpasst? (Spruch, variabel); Was geht denn jetzt (auf einmal) ab? (ugs.); Was ist (hier) auf einmal los?
Was sollen die Leute denken?; Wie sieht das denn aus, wenn (...); Das könnt ihr doch nicht (mit mir / uns) machen!; Wie stehe ich (denn) jetzt (vor meinen Leuten) da!?
was willst du von mir! (aggressiv); (jetzt) mach hier keinen Stress!; chill mal dein Leben! (ugs., jugendsprachlich); jetzt komm mal wieder runter! (ugs.); lass mich damit in Ruhe!; was regst du dich (so) auf! (ugs.)
ein schöner (...) bist du! (ugs., variabel); du willst ein (...) sein? (ugs.); du bist mir vielleicht ein schöner (...) (ugs.); und sowas nennt sich (nun) (...)! (ugs.)
Sitznachbar; Person neben mir; Banknachbar
(etwas) bildlich vor sich sehen; (sich) (plastisch) vorstellen; ich sehe es schon deutlich vor mir (ugs., Spruch, variabel); (sich) lebhaft vorstellen können (ugs., floskelhaft); (in allen Details) vor seinem geistigen Auge (sehen) (variabel); imaginieren
sind Sie fertig? (ugs.); sonst noch was? (ugs.); bist du fertig? (ugs.); war's das? (ugs., salopp); muss ich mir das noch länger anhören? (ugs.)
(etwas) zum ersten Mal hören (ugs.); noch nie etwas gehört haben von (ugs.); (etwas) sagt mir nichts (ugs.); nichts anfangen können mit (ugs.); (dazu) fällt mir nichts ein (ugs.); (jemandem) ganz neu sein (ugs.); (etwas / jemanden) nicht kennen; (jemandem) gänzlich unbekannt sein (geh.)
ich fress(e) einen Besen, wenn (ugs.); mit Sicherheit davon ausgehen, dass; dann heiß(e) ich Meier! (ugs., ironisch, variabel); ich will Meier heißen, wenn (ugs., ironisch); dann kannst du Meier zu mir sagen (ugs.); zu 100 Prozent davon ausgehen, dass; darauf verwette ich meinen Kopf (ugs., veraltend); darauf verwette ich meinen Arsch (ugs.)
soweit für mich erkennbar; nach meiner Einschätzung; (jemandem zu ...) erscheinen; soweit ich erkennen kann; (jemandem zu ...) vorkommen (ugs.); nach meiner Lebenserfahrung; nach meinem Dafürhalten; (etwas) erscheint mir, wenn ich so um mich blicke (...) (ugs.); (etwas) erscheint mir, wenn ich mich mal umschaue, (...) (ugs.)
der soll mich mal gerne haben! (ugs., variabel); der soll mir gestohlen bleiben! (ugs., variabel); dem werd(e) ich was husten! (ugs.); der kann mich mal! (ugs.); ich pfeif(e) auf den! (ugs.)
lass mich nur machen; ich werde mich darum kümmern; überlass das mir
als wenn ich nicht so schon genug Probleme hätte!; (das) hat mir gerade noch gefehlt!; auch das noch! (ugs., Spruch); Ein Unglück kommt selten allein! (Sprichwort); das fehlt(e) mir noch zu meinem Glück (Spruch, variabel)
nicht mit mir; das war so nicht vereinbart; da spiel(e) ich nicht mit
Darf ich dich (mal) was fragen? (...) (ugs.); Was ich Sie mal fragen wollte: ... (floskelhaft); Verrätst du mir ein Geheimnis? (...) (scherzhaft)
(etwas) brauchen; (etwas) vertragen können; (etwas) wird mir guttun; (etwas) gebrauchen können
Das hat (mir) gerade noch gefehlt!; oh je! (ugs.); Nein!; Schreck lass nach!; Himmel, nein!; Ach du Scheiße! (derb); Sag, dass das nicht wahr ist!; Allmächtiger! (veraltend)
(das ist) alles, was mir bleibt; ich habe (doch) sonst nichts; (das ist) alles, was ich habe
besser kann's mir gar nicht gehen; (sich) fühlen wie neugeboren; mir geht's blendend; ich könnte Bäume ausreißen
Wo gibt es hier einen (eine / ein ...)?; Wie komme ich zu ...? (Hauptform); Wo ist hier der (die / das ...)?; Wo ist (hier) ...?; (Können Sie mir helfen?) Ich suche (den Weg zu) ...
Patscher (ugs.); (leichter) Schlag mir der flachen Hand; Patsch (ugs.); Streich; Klaps
(na) du bist mir vielleicht 'ne Marke! (ugs.); (na) du bist mir (aber) eine! (ugs., weibl.); (na) du bist mir (aber) einer! (ugs., männl.); du bist mir ein Herzchen! (ugs.)
(und) grüß (Lea / ...) von mir!; (und) grüß schön! (ugs.); (und) schönen Gruß an (Lea / ...)!; (und) bestell' (Lea / ...) schöne Grüße (von mir)!
Gib mir (die) 5! (ugs.); (Los,) High five! (ugs.)
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2019
Your feedback:
Ad partners


Sprachreise mit Sprachdirekt
Sprachreisen.org