DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Haut
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: haut by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
transdermal (fachspr.); durch die Haut hindurch
Zyanose (fachspr.); Blaufärbung der Haut
unter der Haut; subkutan (fachspr.); hypodermal (fachspr.); unter die Haut
(behaarte) Haut; Pelz; Decke (fachspr.) (Jägersprache); Fell
Melanose (fachspr.); Dunkelfärbung der Haut
(sich) widersetzen; (sich) sträuben; Trotz bieten; (sich) seiner Haut zu wehren wissen; (sich) zur Wehr setzen; wider den Stachel löcken [geh.] (veraltend); (sich) auf die Hinterbeine stellen (fig.); die Stirn bieten; (sich) nichts gefallen lassen (Hauptform); (einer Sache) trotzen; (sich) verteidigen; widerstehen; Widerstand leisten; (etwas) nicht auf sich sitzen lassen; (sich) erwehren; (sich) (etwas) nicht gefallen lassen; (sich) wehren (Hauptform)
entblößt; textilfrei; nackt (Hauptform); enthüllt; nichts anhaben; entkleidet; entblättert; blank; splitternackt [ugs.]; im Evaskostüm (weibl.); nackert [ugs.] [Süddt.]; splitterfasernackt [ugs.]; im Adamskostüm (männl.); im Naturzustand (scherzhaft); nackig [ugs.]; pudelnackt [ugs.]; wie Gott sie schuf (weibl.); unbekleidet; hüllenlos; ausgezogen; nackend (regional); wie Gott ihn schuf (männl.); nackicht [ugs.]; mit bloßer Haut; barfuß bis zum Hals [ugs.]; im Evakostüm (weibl.)
hundertprozentig; vollkommen; jeder Zoll ein / eine ... [ugs.]; völlig; rundweg; durchwegs [Süddt.] [Ös.]; vollständig; vollends; voll [ugs.] (jugendsprachlich); sowas von [ugs.] (emotional); richtig; durch und durch; gänzlich; bis über beide Ohren [ugs.] (fig.); vollumfänglich; mit Haut und Haaren [ugs.] (fig.); total; in vollem Umfang; herzlich [ugs.] (emotional); durchweg; absolut; vollauf; ganz und gar; ganz (Gradadverb) (Hauptform); mit Herz und Seele [ugs.]; in jeder Hinsicht; rundum
lederartiges Aussehen der Haut; Lichenifikation (fachspr.)
Livedo (fachspr.); Blaufärbung der Haut
Haut und Schleimhaut betreffend; mukokutan (fachspr.)
ausflippen [ugs.]; ausrasten [ugs.]; überschnappen [ugs.]; an die Decke gehen [ugs.] (fig.); (quasi) Schaum vorm Mund haben [ugs.]; vor Wut schäumen [ugs.] (fig.); durchdrehen [ugs.]; ausklinken [ugs.]; (einen) Wutanfall kriegen; Gift und Galle spucken [ugs.]; abspacen [ugs.]; hochgehen wie eine Rakete [ugs.]; (sich) vergessen; auszucken [ugs.] [Ös.]; austicken [ugs.]; aus der Haut fahren [ugs.]; verrückt werden; herumwüten; die Nerven verlieren; die Beherrschung verlieren; einen Tobsuchtsanfall kriegen [ugs.]; (beinahe) platzen (vor Wut) [ugs.]; einen Rappel kriegen [ugs.]; hochgehen wie ein HB-Männchen [ugs.]; explodieren (fig.); abgehen [ugs.]
Tinea (fachspr.); Pilzerkrankung der Haut; Dermatomykose (fachspr.); Dermatophytose (fachspr.); Hautpilz; Dermatophytie (fachspr.)
(wie) sein eigener Schatten [ugs.]; Hungerleider; vom Fleisch gefallen [ugs.]; halb verhungert [ugs.]; (die) Rippen einzeln zählen können (bei jemandem) [ugs.]; (stark) untergewichtig; (stark) unterernährt; (nur noch) Haut und Knochen [ugs.]; morbid [geh.]; (wie eine) wandelnde Leiche [ugs.]; klapperdürr [ugs.]; spindeldürr [ugs.]; eingefallen [ugs.]; marantisch (fachspr.) (medizinisch); ausgemergelt; (wie eine) Leiche auf Urlaub [ugs.]; (wie ein) wandelndes Gerippe [ugs.]; klapprig [ugs.]; abgemagert; (wie ein) lebender Leichnam (aussehen/herumlaufen) [ugs.]; marastisch (fachspr.) (medizinisch); abgemergelt; magersüchtig; ausgezehrt; ausgehungert; knochendürr [ugs.]; (nur noch ein) Schatten seiner selbst [ugs.]; hohlwangig; abgezehrt
Pelle [ugs.]; Haut; Wursthaut
nichts zu tun haben [ugs.]; faulenzen; untätig sein; abhängen [ugs.]; abschalten [ugs.]; absicken (jugendsprachlich) [ugs.]; ausruhen; rumgammeln [ugs.]; (die) Füße hochlegen (fig.); Däumchen drehen [ugs.] (sprichwörtlich); chillen [ugs.]; (sich) entspannen; flohnen [ugs.] [Schw.]; (die) Beine hochlegen; (ein) Lotterleben (führen) (scherzhaft); (sich) erholen; gammeln [ugs.]; abchillen [ugs.] (jugendsprachlich); herumhängen [ugs.]; rumlungern [ugs.]; lungern [ugs.]; (sich) einen (faulen) Lenz machen; (sich) auf die faule Haut legen [ugs.]; ablockern [ugs.]; abschimmeln (derb); (sich) festhalten an [ugs.] (scherzhaft-ironisch); rumfaulenzen [ugs.]; herumlungern; nichts tun; (es sich) bequem machen; herumgammeln [ugs.]; abflacken [ugs.]
Syndrom der verbrühten Haut; Epidermolysis acuta toxica (fachspr.); Lyell-Syndrom; Epidermolysis bullosa (fachspr.)
(sich) empören; einen Tanz aufführen [ugs.] (fig.); (sich) entrüsten; in Wut geraten; in Wallung geraten; wütend werden; (sich) erregen; aufbrausen; aus der Haut fahren (fig.); die Wände hochgehen (fig.); (sich) ereifern; außer sich geraten; (sich) echauffieren (franz.); (sich) aufregen; in Wallung kommen
(sich) an den Füßen spielen [ugs.] (Redensart, fig.); Däumchen drehen [ugs.] (sprichwörtlich); keinen Finger rühren [ugs.] (Redensart, fig.); nichts tun; faulenzen; faul sein; keinen Handschlag tun [ugs.] (Redensart, variabel); abhartzen [ugs.] (salopp); (die) Arbeit nicht erfunden haben [ugs.] (Redensart); (sich) die Eier schaukeln (derb) (Redensart, fig.); keinen Schlag tun [ugs.]; (einfach) dasitzen und Kaffee trinken [ugs.] (fig.); abharzen [ugs.] (salopp); keinen Finger krumm machen [ugs.] (Redensart, fig.); auf der faulen Haut liegen [ugs.] (Redensart)
in die (Leder-)Haut; intrakutan (fachspr.)
percutan (fachspr.); über die Haut
Kutis (fachspr.); Haut; Dermis (fachspr.)
Ach du liebes bisschen! [ugs.]; ich glaub' ich steh im Wald! [ugs.]; (nein) sag bloß! [ugs.]; nein) (sowas! [ugs.]; ist nicht wahr! [ugs.]; ich glaub' es nicht!; Ach du dickes Ei! [ugs.]; (es ist) nicht zu fassen! [ugs.]; Oh Gott! [ugs.]; nein) (so was! [ugs.]; Wahnsinn! [ugs.]; das darf (doch) nicht wahr sein! [ugs.]; (ach du) heiliger Bimbam! [ugs.]; auch das noch [ugs.]; Oh Gottogott! [ugs.]; Ach herrjemine! [ugs.]; ich krieg' zu viel! [ugs.]; (na) sieh mal einer guck! [ugs.]; Schreck lass nach! [ugs.]; oh je! [ugs.]; Ach Gottchen! [ugs.]; ich glaub' mein Schwein pfeift! [ugs.]; man glaubt es nicht!; (es ist) nicht zu glauben! [ugs.]; ich werd' nicht mehr! [ugs.]; ach was! [ugs.]; Ach du liebes Lieschen! [ugs.]; ach du grüne Neune! [ugs.]; Ach) (du Schreck! [ugs.]; Ach Gott! [ugs.]; oh jemine! [ugs.] (veraltet); Ach du liebes Herrgöttle! [ugs.]; (ach) du lieber Himmel! [ugs.]; das hat (mir) gerade noch gefehlt [ugs.]; ach herrje! [ugs.]; Teufel auch! [ugs.] (variabel); ach du lieber Gott! [ugs.]; oh là là [ugs.] (franz.); da legst di nieda! [ugs.] (bair.); da schau her! [ugs.]; Schockschwerenot! [ugs.] (veraltet); (ach du) heiliger Strohsack! [ugs.]; nein) (so etwas! [ugs.]; Ach du Scheiße! (derb); Das haut einen glatt vom Stuhl [ugs.]; mein lieber Mann! [ugs.]; Ach du meine Nase! [ugs.]; heilig's Blechle! [ugs.] (schwäbisch); unglaublich! [ugs.] (Hauptform)
ehrliche Haut; ehrlicher Mensch [ugs.]
schon nach einem Glas betrunken (sein) (variabel); nichts vertragen; alkoholintolerant (sein) (fachspr.) (medizinisch); schnell betrunken werden; sofort betrunken sein; nichts am Glas können [ugs.]; (jemand) kippt schon nach einem Glas (Bier) aus den Latschen [ugs.] (salopp); (jemanden) haut schon ein Glas um [ugs.]; keinen Alkohol vertragen (können)
(auch) in Nacktszenen; nicht prüde; mit vollem Körpereinsatz (verhüllend); mit viel nackter Haut; (es gibt) ordentlich was zu sehen [ugs.]
(jemandem) zu schaffen machen; aus dem (seelischen) Gleichgewicht bringen; (jemanden) belasten; (jemandem) an die Nieren gehen [ugs.] (fig.); nicht spurlos vorbeigehen (an jemandem) [ugs.] (fig.); (jemandem) aufs Gemüt schlagen [ugs.]; (eine) Belastung darstellen (für); (jemanden) mitnehmen [ugs.]; (jemandem) nicht in den Kleidern hängenbleiben [ugs.] (fig.); (jemandem) unter die Haut gehen [ugs.] (fig.); erschüttern; (jemandem) zusetzen; (sehr) betroffen machen; an etwas zu knacken haben [ugs.]; (jemanden) nicht kaltlassen [ugs.]; (jemanden) aufwühlen; aus der Ruhe bringen
Knochengestell [ugs.] (fig.); (ein) Haufen Knochen [ugs.]; man kann alle Rippen (einzeln) zählen (bei) (variabel); (an jemandem ist) nichts dran [ugs.]; Klappergestell [ugs.]; (ein) wandelndes Gerippe [ugs.]; (ein) Strich in der Landschaft [ugs.]; (nur noch) Haut und Knochen [ugs.]; nichts zwischen den Rippen haben (variabel); Hungerkünstler (fig.); Hungerhaken [ugs.]; (ein) schmales Handtuch [ugs.] (regional)
aufgesprungen; zerschrunden; schrundig (Haut); von Rissen durchzogen; rissig
wettergegerbt; zerfurcht; faltig (Haut)
Nacktheit (Hauptform); nackte Tatsachen [ugs.] (scherzhaft); Hüllenlosigkeit; Nudität (fachspr.); nackte Haut; (das) Nacktsein; Blöße
schadlos (überstehen); heil (überstehen); mit heilen Knochen (davonkommen); mit heiler Haut (davonkommen) (Redensart) (fig.); wohlbehalten (ankommen)
gesteigerte Schmerzempfindlichkeit der Haut; Schmerzüberempfindlichkeit der Haut; Haphalgesie
(das) Fell abziehen (Hase) (kleineres 'Raubwild'); abbalgen (fachspr.) (Jägersprache, Hauptform); (die) Haut abziehen (Federwild)
abgestreifte Haut; Exuvie
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2020
Your feedback:
Ad partners


Sprachreisen.org