DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
hart
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: hart by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
eisig; hartherzig; hart; gefühllos; grausam; kalt; kaltherzig; empfindungslos
zwingend; nicht in Abrede zu stellen [geh.]; unbestreitbar; unwiderleglich; unzweifelhaft; unbezweifelbar; unwiderlegbar; unangreifbar; nicht zu leugnen; unabweisbar; zweifelsfrei; unleugbar; unanfechtbar; nicht zu widerlegen; hart (Fakten) [ugs.] (fig.)
hart; übertrieben kritisch; scharf
eisern; steinern; steinhart; eisenhart; hart
den Stab brechen über [ugs.] (fig.); an den Pranger stellen (fig.); stigmatisieren; verdammen; verurteilen; öffentlich beschuldigen; beredte Klage führen (über) [geh.]; geißeln; ins Gericht gehen (mit); (öffentlich) anprangern; ächten; (das) Urteil sprechen (über) (fig.); (jemandem) ans Bein pinkeln [ugs.] (fig.); brandmarken; richten (archaisierend); (hart) kritisieren; unter Beschuss nehmen (fig.)
hart bleiben; (an etwas) dranbleiben; (die) Zähne zusammenbeißen [ugs.] (fig.); nicht nachgeben; durchhalten; (die) Arschbacken zusammenkneifen (derb) (Spruch, fig.); stoisch sein; (sich) nicht erschüttern lassen
streng; ultrakrass [ugs.]; drakonisch; dramatisch; drastisch; einschneidend; krass; heftig [ugs.]; gravierend; schockierend; durchgreifend; hart
kalkhaltig; hart (Wasser)
strikt; hart; katonisch [geh.]; unnachsichtig; Haare auf den Zähnen haben [ugs.] (fig.); rigoros; streng; autoritär; (mit jemandem) ist nicht gut Kirschen essen [ugs.]; rigide
knüppelhart [ugs.]; knallhart [ugs.]; fest; hart; standhaft; ehern
grausam; wild; roh; hart
keulen [ugs.] (regional, ruhrdt.); ackern [ugs.]; (schwer) am Wirken sein [ugs.] (regional); schuften [ugs.]; ackern wie 'ne Hafendirne [ugs.]; rabotten (regional) (teilw. veraltet) [ugs.]; hart arbeiten (Hauptform); wullacken [ugs.] (ruhrdt.); wullachen [ugs.] (ruhrdt.); schwer arbeiten; (sich) (mächtig) ins Zeug legen; rödeln [ugs.]; roboten [ugs.]; (sich) (mächtig) ins Geschirr legen; werken; schaffe) (schaffe, Häusle baue (ugs., Spruch, schwäbisch); (sich) in die Sielen legen (veraltet); werkeln [ugs.]; malochen [ugs.]; nicht kleckern) (sondern klotzen [ugs.]; reinhauen [ugs.]; plockern [ugs.] (regional); hackeln [ugs.] [Ös.]; reinklotzen [ugs.]; ranklotzen [ugs.]; rackern; (sich) abfretten [ugs.] [Süddt.]; arbeiten wie ein Pferd; bis zur Erschöpfung arbeiten; schwer zugange sein [ugs.] (ruhrdt.); (sich) fretten [ugs.]; viel arbeiten; ackern wie ein Hafenkuli [ugs.]
bitter (fig.); schmerzlich; hart [ugs.]; schwer zu ertragen; schlimm; schmerzvoll
hart im Nehmen [ugs.]; zäh; erschütterungsfest; gefestigt; zählebig; stabil; belastbar; leistungsfähig; sicher; abgehärtet
im (aller)schlimmsten Fall; sollte es zum Äußersten kommen [geh.]; im übelsten Fall [ugs.]; wenn es hart auf hart geht; im Extremfall; sollte es wirklich eng werden; im äußersten Fall; wenn es hart auf hart kommt; sollte es hart auf hart kommen; sollte es wirklich kritisch werden; schlimmstenfalls
hart rangehen [ugs.]; (jemandem) an die Eier gehen (derb) (fig.); (jemandem) ans Leder gehen [ugs.] (fig., variabel); offensiv vorgehen; angreifen; in die Offensive gehen; Zähne zeigen [ugs.] (fig.)
(in einer Sache) hart bleiben [ugs.]; keine Zugeständnisse (machen); kein Entgegenkommen zeigen; (jemandem) nicht entgegenkommen (bei / in); stur bleiben (bei) [ugs.]
(ein) breites Kreuz haben [ugs.] (fig.); viel vertragen können; (einen) breiten Rücken haben [ugs.] (fig.); hart im Nehmen (sein); sturmerprobt (fig.); belastbar sein
kein Sonntagsspaziergang [ugs.] (fig.); strapaziös; kein Zuckerlecken [ugs.] (fig.); kraftzehrend; schwer; (eine) Herausforderung (verhüllend); mühevoll; kein Zuckerschlecken [ugs.] (fig.); schweißtreibend; kräftezehrend; mühselig; hart; auszehrend; kraftraubend; beschwerlich; schlauchend; anstrengend; mühsam
Klinker; Hartbrandziegel; hart gebrannter Ziegel
(jemandem) die Hölle heißmachen [ugs.]; (jemanden) hart rannehmen; in die Mache nehmen; (jemanden) in die Zange nehmen (fig.); (jemandem) ans Leder gehen (fig.); (intensiv) bearbeiten; durch die Mangel drehen [ugs.] (fig.); (jemandem) arg zusetzen; in die Mangel nehmen [ugs.]; (jemand hat) keine ruhige Minute mehr; (jemandem) (tüchtig / ordentlich) einheizen; (mit jemandem) Schlitten fahren (fig.)
mit dem eisernen Besen auskehren (fig.); hart durchgreifen; energisch dazwischengehen; zu drastischen Maßnahmen greifen; entschieden einschreiten; resolute Maßnahmen ergreifen
leidensfähig (sein); einiges aushalten; Nehmerqualitäten haben; (gut) (was) einstecken können; hart im Nehmen (sein); viel wegstecken können; Steherqualitäten haben; so leicht nicht unterzukriegen sein
hart wie Kruppstahl; glashart; knüppelhart; bretthart; eisenhart; stahlhart; steinhart; hart wie Beton; hart; fest; knochenhart
hart an der Grenze (Hauptform); an der Grenze des Erträglichen; kaum zu ertragen; soeben noch im Bereich des Zulässigen; grenzwertig; geht (so) gerade noch
mit Mühe und Plage; sauer (verdient) [ugs.]; im Schweiße meines Angesichts [ugs.]; hart (erkämpft)
(Punkt für Punkt) auseinandernehmen [ugs.] (fig.); in Grund und Boden verdammen; hart ins Gericht gehen (mit) (fig.); verreißen; in die Tonne treten (derb); kein gutes Haar lassen (an) (fig.); vernichtend kritisieren; (ein) Verriss (sein); scharf kritisieren; in der Luft zerreißen (fig.)
(Kampf) mit harten Bandagen (fig.) (variabel); Hauen und Stechen (fig.); (sich) einen harten Schlagabtausch liefern (variabel); es geht hart auf hart (Redensart); (sich) nichts schenken (fig.)
dicht an; vorbeischrammen (an) [ugs.] (Jargon, fig.); unmittelbar angrenzend; haarscharf an; in unmittelbarer Nachbarschaft (einer Sache); (die Grenze zu ...) streifen (fig.); gefährlich nahe (an); unmittelbar an; dicht bei; gleich neben; hart an der Grenze (zu / des)
an der (ganz) kurzen Leine halten; keinen Freiraum lassen; rigoros für Disziplin sorgen; sehr eng führen; (jemanden) an die Kandare nehmen; (jemanden) hart rannehmen
(sich) nicht erweichen lassen (fig.); auf seinem Standpunkt beharren; keinen Fuß breit nachgeben; hart bleiben (fig.) (Hauptform); nicht nachgeben; bei seiner Entscheidung bleiben
(sich) überwinden (müssen); (jemanden) hart ankommen [geh.] (variabel, veraltend); (sich) zwingen (müssen); (jemanden) große Überwindung kosten (etwas zu tun)
(jemandem) nicht in den Schoß gefallen (sein); Von nichts kommt nichts. (Sprichwort); nicht(s) geschenkt bekommen (haben); Ohne Fleiß kein Preis. (Sprichwort); (sich etwas) hart erarbeiten (müssen); hart arbeiten müssen (für)
es geht wild zu (variabel); es herrschen raue Sitten (variabel); es geht zu wie im wilden Westen; (die Leute sind) hart drauf [ugs.]; (da) wird nicht lange um Erlaubnis gefragt [ugs.]; nicht zimperlich (sein)
hart; scharf; erbittert; hitzig; vehement; aggressiv
(sich) alles (hart) erkämpfen müssen; (jemandem) nicht in die Wiege gelegt (sein) (fig.)
(mit jemandem) ist nicht gut Kirschen essen [ugs.] (veraltend); (mit jemandem) ist nicht zu spaßen [ugs.]; hart drauf (sein) [ugs.]; (ein) harter Brocken [ugs.]
Grand Total: 37 match(es) found.
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2021
Your feedback:
Ad partners


Sprachreisen.org