DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
einmal
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: einmal
Word division: ein·mal
by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
herumschlendern; (einmal) an die frische Luft gehen; lustwandeln (geh.); dahintändeln (geh.); promenieren; (einen) Bummel machen; (einen) Stadtbummel machen; (sich die) Füße vertreten; frische Luft schnappen; (einen) Spaziergang machen; schlendern; umhertigern (ugs.); (ein wenig) herumspazieren; (sich) die Beine vertreten; spazieren (Hauptform); flanieren; (sich) ergehen (veraltet); umherbummeln; spazieren gehen; wandeln
in (jener) längst vergangener Zeit; früher (Hauptform); in vergangener Zeit; anno dazumal; in ferner Vergangenheit; dereinst; in der guten alten Zeit; vor Zeiten (geh.); damalig; ehedem; in der Vergangenheit; vor langer Zeit; vormals; einmal (ugs.); in (jenen) längst vergangenen Tagen; einstmals; ehemals; seinerzeit; dermaleinst (geh., literarisch); dazumal (veraltend); lang, lang ist's her (ugs.); weiland; vordem; einst
einmal die Woche (ugs.); einmal in der Woche (Hauptform); wöchentlich; jede Woche einmal
zunächst; als erstes; anfänglich; erst (ugs.); zu Beginn; am Beginn; anfangs; eingangs; am Anfang; erst mal (ugs.); in der ersten Zeit; erst einmal; einleitend; zu Anfang; zuerst
in erster Linie; primär (geh.); zuallererst; erstmal (ugs.); erst einmal; vor allem; an erster Stelle; zuvörderst (geh.); zuerst (einmal); zunächst (einmal); vorrangig
große Augen machen (ugs.); doof gucken (ugs.); Bauklötze staunen (Verstärkung) (ugs.); (erst einmal) nichts zu sagen wissen; (jemanden) anstarren wie ein Wesen vom anderen Stern (ugs., variabel); seinen Ohren nicht trauen (wollen); (jemanden) anstarren wie einen Marsmenschen (ugs.); mit offenem Mund dastehen; kaum glauben wollen (was man zu hören bekommt); staunen; angaffen; (den) Mund nicht mehr zubekommen (ugs.); bestaunen; kaum glauben wollen (was man sieht); (sich) wundern; nicht schlecht staunen (Verstärkung); Glotzaugen machen (ugs.); verwundert anstarren; (sehr) erstaunt sein; aus dem Staunen nicht mehr herauskommen; Kulleraugen machen (ugs.); bewundern; gucken wie ein Auto (ugs., veraltend); wer beschreibt mein Erstaunen (als) (geh., floskelhaft, literarisch, variabel, veraltend); seinen Augen nicht trauen (wollen)
einmal anders (nachgestellt); speziell; untypisch; schräg (ugs.); ausgefallen; atypisch; ungewöhnlich; uncharakteristisch; der besonderen Art; kurios; außergewöhnlich; aus der Reihe fallen(d); unnormal
beinahe draufgehen bei (derb, variabel); wieder auferstehen (von den Toten) (biblisch); reanimiert werden; dem Tod von der Schippe springen (fig.); dem Tod ein Schnippchen schlagen (fig.); von den Toten auferstehen; noch einmal mit dem Leben davonkommen; knapp überleben
nicht selten; vermehrt; verschiedene Mal(e); ein paarmal; etliche Male; wiederholt; des Öfteren (geh.); nicht gerade selten (ugs.); mehrmals; öfter (Hauptform); verschiedentlich; des Öftern (geh.); alle paar (...) mal (ugs.); mehr als einmal; häufiger; mehrfach; öfter (schon) mal; öfters (ugs.)
(noch einmal) Glück gehabt; glücklich davonkommen; (noch einmal) Schwein gehabt (ugs.)
früher oder später; irgendwann (einmal); eines Tages (ugs.); nur eine Frage der Zeit (bis); am Tag X; über kurz oder lang (ugs.); (es) kommt wie es kommen muss; (es) kam wie es kommen musste; musste einfach so kommen
von Neuem; wiederum; wiederholt; abermals; nochmalig; ein weiteres Mal; wieder; zum wiederholten Male; erneut; noch mal; einmal mehr (geh.); schon wieder; nicht zum ersten Mal; aufs Neue; wie gehabt; neuerlich; nochmal; nochmals; noch einmal; zum wiederholten Mal; wiederkehrend; wieder einmal
einmal gebrannt; roh gebrannt
von Rechts wegen (fig.); offen gesagt (ugs.); eigentlich; mit Verlaub (geh.); streng genommen; im Klartext (streng bis ärgerlich im Ton); ehrlich gesagt (ugs.); strenggenommen; genau genommen; im Grunde genommen; im eigentlichen Sinne; an und für sich (ugs.); im Grunde; ich darf mir erlauben (hier einmal ...) (geh.); wenn Sie erlauben (floskelhaft, ironisierend)
vorbei; rum (ugs.); aus (sein) mit (ugs.); vorbei (sein) mit; das war (ein)mal (ugs.); passee (alte Schreibung bis 2017); tot und begraben (z.B. Hoffnungen) (fig.); vorüber; aus und vorbei (ugs.); gewesen; vergangen; dahin (geh.); beendet; verflossen (ugs.); Essig (sein) mit (ugs.); es war einmal (und ist nicht mehr); passé; abgelaufen; gelaufen; herum
(einmal) durchatmen; relaxen; (sich) ausrasten [Ös.]; verschnaufen; ausruhen; rasten; ausspannen; Rast machen; eine Pause einlegen; abspannen; entspannen; Pause machen; pausieren; erholen
wie kein zweiter; einzig und allein (Verstärkung); singulär; steht allein (da); beispiellos; unverwechselbar (ugs.); unnachahmlich; einzigartig; wie kein anderer; gibt's nur einmal (auf der Welt) (ugs.); unikal (fachspr.); wie nichts sonst; ohnegleichen; sondergleichen (geh.); sui generis (nachgestellt) (geh., lat.); unvergleichlich; der seinesgleichen sucht (geh.); nie gekannt; individuell; kommt nicht wieder (Gelegenheit) (ugs.); weißer Rabe (Person) (fig.); einzig; alleinig; nicht vergleichbar; einzel- / Einzel- (z.B. Einzelstück, Einzelmeinung); einmalig
noch einmal von Anfang an; da capo; noch mal von vorn (ugs.); noch einmal von vorne
grundlegend; im Großen und Ganzen; grundsätzlich; abstrahierend dargestellt; im Wesentlichen; erst einmal
fortlaufen; davonrennen; enteilen (lit.) (geh.); es (auf einmal) (sehr) eilig haben; (die) Beine in die Hand nehmen (ugs., fig., variabel); wegrennen (Hauptform); davonlaufen; (sich) fluchtartig entfernen; (die) Beine untern Arm nehmen (ugs., fig., variabel); Hackengas geben (ugs.); (einen) flotten Schuh machen (ugs.); davonstieben (geh.); fortrennen; laufen gehen; weglaufen
alle 60 Minuten; stündlich (Hauptform); jede Stunde; im Stundentakt; einmal pro Stunde; alle Stunde
Minutentakt; minütlich; einmal pro Minute; minutiös
einmal pro Sekunde; 60 mal pro Minute; sekündlich; im Sekundentakt
alle halbe Jahr (ugs.); halbjährlich; im 6-Monats-Abstand; zweimal pro Jahr; halbjährig; einmal pro Halbjahr; im Abstand von sechs Monaten; zweimal im Jahr; alle sechs Monate
überschreiben; überarbeiten; umschreiben; (etwas) noch einmal machen; umarbeiten
nun einmal; halt (ugs.); ja nun mal (ugs.); nun mal (ugs.); eben
prima facie (geh., lat.); auf den ersten Blick; zunächst einmal; zuerst einmal; a prima vista (geh., ital.)
in den Sinn kommen; auf etwas kommen (ugs.); (sich) bemüßigt fühlen (zu) (geh., ironisierend); auf die glorreiche Idee kommen (zu) (ugs., ironisch); (sich etwas) denken (bei) (ugs.); (jemandem) belieben zu (es) (geh.); auf die Idee kommen (zu); (sich) (etwas) überlegen; (den) Einfall haben (...) (ugs.); auf den Gedanken verfallen (zu); (sich) einfallen lassen; verfallen auf (geh.); (auf einmal) ankommen mit (ugs.); es für eine gute Idee halten (zu / dass) (ugs., ironisch); (plötzlich) die Idee haben (...) (ugs.); (jemanden) anwandeln (geh.); um die Ecke kommen mit (ugs., fig.); (jemanden) überkommen (es) (geh.); (jemandem) kommt der Gedanke; (es sich) nicht verkneifen können (zu); (jemandem) einfallen; (jemanden) anwehen (geh.); (einen) Rappel kriegen (und...) (ugs.)
erst einmal; vordringlich; vorerst; hauptsächlich; vorderhand; zuvörderst (veraltend); vor allem; vor alledem; zuvorderst
(einmal) quer durch den Garten (ugs.); von jedem etwas; quer durch; querbeet (durch) (ugs.); bunt gemischt; von allem etwas
(jemanden) ignorieren (Hauptform); (jemanden) wie Luft behandeln; keine Notiz nehmen (von); (jemanden) aggressiv nicht beachten; (auf einmal) nicht mehr kennen; absichtlich übersehen; gezielt nicht beachten; keines Blickes würdigen (geh.); (jemanden) missachten; (jemanden) schneiden; keine Beachtung schenken; so tun als ob jemand Luft wäre; mit Verachtung strafen; (jemandem) keinen Blick gönnen; mit dem Arsch nicht angucken (derb); (jemanden) nicht (mehr) grüßen
machst du Witze? (ugs.); (wohl) (ein) schlechter Witz (ugs.); das ist jetzt ein Witz (nicht wahr?) (ugs.); du hast sie wohl nicht (mehr) alle! (derb); im Ernst?; bist du noch ganz bei Trost? (ugs.); (sag mal,) spinnst du? (ugs.); willst du mich auf den Arm nehmen? (ugs., fig.); ich halte das für einen schlechten Scherz; wie bitte?? (ugs.); das kann nicht Ihr Ernst gewesen sein! (ugs.); wie jetzt!? (ugs.); hast du sie noch alle? (derb); ist das Ihr Ernst?; tickst du noch richtig? (derb, variabel); wollen Sie mich verarschen? (derb); das meinst du (doch) nicht ernst!? (ugs.); bist du noch ganz sauber? (ugs., salopp); das soll wohl ein Witz sein! (ugs.); meinen Sie das ernst?; das ist nicht dein Ernst! (ugs.); das sollte (doch) wohl ein Scherz (gewesen) sein! (ugs.); was erzählst du da!? (ungläubig) (ugs.); sag das nochmal! (herausfordernd) (ugs.); in echt oder aus Scheiß? (derb); komm mal klar! (ugs., jugendsprachlich); (ich glaube,) ich hab mich (da) wohl verhört! (ugs.); meinst du das etwa ernst? (ugs.); wie war das (eben)? (drohend) (ugs.); (das ist) hoffentlich nicht ernst gemeint; bist du noch (ganz) zu retten? (ugs.); soll das ein Witz sein? (ugs., ironisch); können Sie das bitte noch einmal wiederholen?; was war das eben? (drohend) (ugs.)
nicht zu glauben!; nein, wie isses nun bloß möglich! (geh.); (ja) ist das (denn) die Möglichkeit!; (ja) isses denn möglich! (ugs.); nun hör sich das einer an!; (ja) Herrschaftszeiten (noch einmal)!; das darf nicht wahr sein! (ugs.); das muss man sich mal vorstellen! (ugs., Spruch); wie isses nu(n) bloß zu fassen! (ugs.)
ad interim (geh., lat.); interimsmäßig; keine endgültige Lösung; erst einmal; interimistisch (geh.); fürs Erste; einstweilen; bis auf Weiteres; übergangsweise; einstweilig; zwischenzeitig; zunächst (einmal); vorerst; vorläufig (Hauptform); vorübergehend
unangemeldet auftauchen; (jemanden) überfallen (ugs., fig.); auf einmal vor der Tür stehen (ugs.); überraschend erscheinen; unangemeldet erscheinen; auf einmal auf der Matte stehen (ugs.); hereinplatzen; reinschneien (ugs.); einfallen; überrumpeln; ins Haus geschneit kommen (ugs.); hereingeschneit kommen (ugs.); überraschend auf der Bildfläche erscheinen; hineinplatzen; unversehens auftauchen; plötzlich auftauchen; hineinschneien (ugs.); hereinschneien (ugs.); (einfach) auf einmal da sein
ein andermal; vielleicht später (einmal) (ugs.); jetzt nicht; sonst gerne; bei anderer Gelegenheit; ein anderes Mal (vielleicht)
wie vom Blitz getroffen; unversehens; auf einmal (ugs.); aus heiterem Himmel (fig.); urplötzlich; über Nacht (auch figurativ); miteins (lit.) (geh., veraltet); mit einem Mal; plötzlich und unerwartet (floskelhaft); schlagartig; abrupt; jäh; jählings (geh., veraltend); unvermittelt; plötzlich (Hauptform); mit einem Schlag (fig.); übergangslos; ohne Überleitung; ohne Übergang
mit einem blauen Auge davonkommen (fig.); (wohl) einen Schutzengel gehabt haben; keinen größeren Schaden nehmen; glimpflich davonkommen; glimpflich ausgehen; (es) hätte nicht viel gefehlt (und ...); noch einmal Glück gehabt haben (ugs.); Glück im Unglück haben
wiederholt; immer wieder (Hauptform); (und) täglich grüßt das Murmeltier (Spruch); endlos; laufend; ewig (ugs.); immer wiederkehrend; wieder und wieder; dauernd (ugs.); ein(s) ums andere Mal (ugs.); turnusmäßig; immer wieder mal; (es ist) immer wieder das Gleiche (ugs.); zum wiederholten Male; andauernd; ständig (ugs.); immer und ewig (ugs.); immer wieder das gleiche Spiel (ugs.); immer wieder einmal; in regelmäßigen Abständen; aber und abermals (geh., veraltet); wiederholte Male
schon mal; schonmal; vorher schon einmal; schon einmal
irgendwann muss (auch) (mal) gut sein; einmal muss Schluss sein
(sich) an seine Zusagen halten; nicht wortbrüchig werden; einhalten was man (einmal) zugesagt hat; nicht zu viel versprochen haben (fig.); (sein) Wort halten; zu seinem Wort stehen; halten was man (einmal) versprochen hat; halten was man verspricht
eines schönen Tages; einmal; eines Tages
auf einmal; in einem Arbeitsgang; wo wir schon mal dabei sind (...) (ugs., Spruch); an einem Stück (ugs.); in einem Gang; auf einen Schlag; in einem durch; ohne abzusetzen; zusammen; in einem Aufwasch; (sieben) auf einen Streich (ugs.); in einem Durchgang; in einem Durchlauf; auf einen Hieb; (etwas ist) ein Aufwasch (ugs.); zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen (ugs., Redensart, fig.); auf einen Rutsch; in einem Zug; ohne Unterbrechung; in einem Rutsch (ugs.)
noch einmal sagen; (besonders) betonen; ausdrücklich sagen; repetieren (geh., lat.); (ausdrücklich) erklären; (sich) wiederholen
(ein) Engel fliegt durchs Zimmer; auf einmal wird es still (im Raum); plötzlich tritt Stille ein
ich möchte betonen dass; ich erkläre hiermit (ausdrücklich) dass; ich sage ganz bewusst; ich sage (hier) ausdrücklich; auch wenn ich mich wiederhole; (und) das sagte ich bereits (Einschub); ich lege Wert auf die Feststellung; und ich sage (es) noch einmal; und das sage ich ganz bewusst (Einschub)
überstanden sein; durch sein mit (ugs.); (das) Schlimmste überstanden haben; (es) geschafft haben; über den Berg sein (fig.); hinter sich haben; fein raus sein; aus dem Gröbsten heraus sein; (es) gepackt haben; (noch einmal) (die) Kurve gekriegt haben (fig.); (es) überstanden haben; aus dem Schneider sein
Es war einmal (...); In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat, (lebte ...)
aus dem Nichts auftauchen; auf einmal da sein; wie aus dem Erdboden gewachsen; plötzlich vor einem stehen
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. (Spruch); Man kann nicht vorsichtig genug sein. (floskelhaft); Sicher ist sicher. (Spruch); Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.; Vier Augen sehen mehr als zwei. (Spruch); Doppelt (genäht) hält besser. (Spruch, variabel)
(etwas wird) ein schlimmes Ende haben (variabel); (etwas wird noch einmal) ein böses Ende nehmen (variabel); nicht gut ausgehen; nicht gutgehen; (das wird) böse enden (scherzhaft); (das wird) kein gutes Ende nehmen (variabel)
(fort) wie weggeblasen; (auf einmal) weg; (plötzlich) nicht mehr da
1a-Zustand; unbenutzt; makellos; nur einmal getragen (Kleidung); wie neu; ungelesen (Buch); Top-Zustand
um es (einmal) klar auszusprechen; um es geradeheraus zu sagen; um das Kind beim Namen zu nennen (fig.)
Einmal...; Einweg...; Wegwerf...
lassen Sie es mich so sagen; lass es mich dir so erklären; ich möchte es (einmal) so sagen; wir wollen mal sagen; ich sag' mal so (ugs.); ich möchte es (einmal) so formulieren; sagen wir mal so (ugs.); lassen Sie es mich so ausdrücken; ich will es mal so sagen (Hauptform); ich würde es vielleicht so ausdrücken (variabel)
durch alle Hände gehen; jeder hat es einmal (in der Hand) (gehabt) (variabel)
(jetzt) noch einmal für (ganz) Doofe (beleidigend) (ugs.); (jetzt) noch einmal zum Mitschreiben
aus den Latschen kippen (ugs., fig., salopp); ohnmächtig werden; kollabieren (fachspr., medizinisch); in Ohnmacht fallen; (auf einmal) weg sein (ugs.); bewusstlos werden; (die) Besinnung verlieren; (das) Bewusstsein verlieren
immer und immer wieder; nicht oft genug; lieber einmal zu viel als einmal zu wenig
(mit etwas) schon einmal (böse) hereingefallen sein; (ein) gebranntes Kind (sein); schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht haben (mit)
unter der Annahme, dass; nehmen wir an, dass; vorausgesetzt, dass; gesetzt den Fall; (nur) mal angenommen (ugs.); gegeben sei (dass) (fachspr., Jargon); (einmal) unterstellt (dass); (einmal) angenommen
(jemandem) schlagartig klar werden; auf einmal wissen, woher der Wind weht (ugs., fig.); plötzlich verstehen; (jemandem) mit einem Schlag bewusst werden; (jemandem) wie Schuppen von den Augen fallen (ugs.)
(sich) verzetteln; alles gleichzeitig machen (wollen); zu viel auf einmal machen (wollen)
nach...; noch einmal (tun)
Kann mir mal (bitte) jemand erklären ... (ugs., Spruch, floskelhaft); Hab ich was verpasst? (Spruch, variabel); Was geht denn jetzt (auf einmal) ab? (ugs.); Was ist (hier) auf einmal los?
Was ist denn auf einmal los mit dir? (ugs.); So kenne ich dich ja gar nicht!; Du bist ja gar nicht wiederzuerkennen! (variabel); Was hast du (jetzt) auf einmal? (ugs.); Was ist denn plötzlich in dich gefahren? (Hauptform)
ein letztes Mal; nur einmal noch; zum allerletzten Mal
mal (ugs.); zu einem unbestimmten Zeitpunkt; einmal; irgendwann (Hauptform); an einem unbestimmten Zeitpunkt
an sich; isoliert betrachtet; rein (...) (vor Adverbien); (nur) für sich genommen; erst einmal; eigentlich
keine einfache Lösung wissen; so schnell keine Antwort parat haben; erst einmal überlegen müssen (ugs.); auf die Schnelle keine Antwort wissen; um eine schnelle Antwort verlegen sein; ins Grübeln kommen; keine schnelle Antwort haben
auf einmal erkennbar werden; ein bezeichnendes Streiflicht werfen auf (fig.); (ganz gut) charakterisieren; schlaglichtartig verdeutlichen
(es) kommt knüppeldick (ugs., ironisch); (die) Ereignisse überschlagen sich; (es) passiert viel auf einmal
noch einmal vollmachen (Glas) (ugs.); (jemandem) nachgießen; wieder vollmachen (Glas) (ugs.); (jemandem) noch (einen) eingießen; (jemandem) noch (einen) einschütten; (das Glas) wieder auffüllen; (jemandem) nachschenken (Hauptform); (die) Luft aus dem Glas lassen (ugs., Redensart)
eine alte (chinesische) Weisheit (be)sagt (floskelhaft, variabel); ein weiser Mann hat einmal gesagt (floskelhaft, variabel); ein altes Sprichwort sagt (floskelhaft)
doppelt vorhanden; (etwas) doppelt haben; zweimal (...); doppelt (...); noch einmal (...); zweimal vorhanden; zweimal dahaben
höchst gelegentlich (geh.); alle paar Jubeljahre; kaum mal (ugs.); so gut wie nie; extrem selten; fast nie; praktisch nie; alle Jubeljahre (mal); höchst selten; kaum einmal; sehr selten (Hauptform, variabel); einmal in hundert Jahren (übertreibend); punktuell; nur ausnahmsweise (einmal); überaus selten
nur einmal in (...); (nur) alle zwei (...) mal; nur einmal pro (...); alle zwei (...) (variabel)
noch einmal von vorne anfangen; (einen) zweiten Anlauf nehmen; neu anfangen; (einen) Neuanfang versuchen; (sich) (gegenseitig) eine neue Chance geben
alle auf einmal; alle gleichzeitig; alle zusammen; alle gemeinsam
die Kurve gekriegt haben (fig.); über den Berg sein (fig.); (es) (noch einmal) geschafft haben
jetzt auf einmal; und jetzt das!
war einmal und ist nicht mehr (ugs.); aus und vorbei; ein für alle mal vorbei; nicht wiederholbar; unwiederbringlich (vergangen)
kleckerweise (ugs., negativ); nicht alle(s) auf einmal; hier ein bisschen, da ein bisschen (ugs.); (in) Salamitaktik (fig.); tropfenweise (auch figurativ); häppchenweise; in kleinen Häppchen; scheibchenweise (ugs.); tröpfchenweise (auch figurativ)
irgendwann mal (ugs.); irgendwann einmal; dereinst (geh.); irgendwann; irgendwann später (ugs.); eines fernen Tages; dermaleinst (geh., altertümelnd); eines schönen Tages (Zukunft) (ugs.)
noch einmal bringen (Fernsehen); wieder erzählen; wieder aufwärmen (ugs., fig.); wiederholen
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2020
Your feedback:
Ad partners


Sprachreise mit Sprachdirekt
Sprachreisen.org