DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
doch
Doch
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: doch by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
denkbar; (durchaus) im Bereich des Möglichen (liegen); wäre nicht das erste Mal (ugs.); möglich; kann ja (vielleicht) sein (ugs.); vorstellbar; (etwas) nicht ausschließen können; gut möglich (ugs.); kann gut sein (ugs.); kann doch sein? (ugs.); drin (ugs.); die Möglichkeit besteht; (so etwas) soll's geben (ugs., ironisch); soll vorkommen (ugs.); nicht ausgeschlossen; kann (schon) sein (ugs.); kann vorkommen (ugs.); erdenklich (geh.); (so etwas) passiert
keine Ursache; Schon gut (ugs.); (Das) geht (schon) in Ordnung. (ugs.); Aber gerne (doch)!; Lass stecken (ugs.); Aber bitte gerne!; Jederzeit!; (Ist) nicht der Rede wert (ugs.); Da nich(t) für. (ugs., norddeutsch); Gerne! (ugs., Hauptform); Lass (mal) gut sein (ugs.); Gerne wieder; immer wieder gerne!; Wofür? (ugs.); Wofür hat man (denn) Freunde! (ugs., Spruch, variabel); Ist okay (ugs.); bitte schön; Nichts zu danken; Passt schon (ugs., süddt.); Gern geschehen; Aber nicht doch! (höflich); kein Thema (ugs.); Es war mir ein Vergnügen! (geh.); kein Problem (ugs.); Komm schon (ugs.); bitte! (Reaktion auf 'danke!') (Hauptform); Bitte sehr; Das war (doch) (ganz) selbstverständlich.; Schon okay (ugs.); kein Ding (ugs.)
trotzdem; nur (ugs.); trotz und allem; jedoch; dennoch; zwar (...) doch; doch; aber; indessen; indes; allein (geh., veraltend); dabei (ugs.); bloß
(etwas) spottet jeder Beschreibung; ja gibt's denn sowas!? (ugs.); das Allerletzte (ugs.); nichts für schwache Nerven (übertreibend); man fasst es nicht! (ugs.); (ein) dicker Hund (ugs., fig.); unerhört; (das) setzt dem ganzen die Krone auf! (ugs.); (das ist) der Gipfel der Unverschämtheit (ugs.); unverschämt; hanebüchen; (ein) starkes Stück; unmöglich (ugs.); das Letzte (ugs.); (da) bleibt einem die Spucke weg (ugs., fig.); bodenlos (ugs.); (eine) Zumutung! (ugs.); nicht zu fassen (ugs., Hauptform); dreist; heftig! (ugs.); (eine) Frechheit; (da) hört sich doch alles auf! (ugs.); haarsträubend; unsäglich; also so etwas! (ugs.); das ist (ja wohl) die Höhe! (ugs.); (das) schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht (ugs., salopp, scherzhaft-ironisch); (eine) Unverschämtheit; hagebüchen; (dazu) fällt einem nichts mehr ein (ugs.); (etwas) geht auf keine Kuhhaut (ugs.); kaum zu fassen (ugs.); skandalträchtig; unglaublich; (das) schlägt dem Fass den Boden aus! (ugs.); jeder Beschreibung spotten
unglaubhaft; ohne Wahrheitsgehalt; darf man bezweifeln; nicht einleuchtend; zweifelhaft; weder Hand noch Fuß haben (fig.); das kann mir (doch) keiner erzählen(, dass ...)! (ugs., Spruch); unglaubwürdig (Hauptform); nichts dran (ugs.); unplausibel; unglaublich; kann bezweifelt werden; fragwürdig; fraglich
selten dämlich (Verstärkung) (ugs.); strunzendumm (ugs.); geistig nicht (mehr) auf der Höhe; hirnig (ugs.); dumm wie Schifferscheiße (derb); naturblöd (ugs.); (ein) Spatzenhirn haben (ugs.); schwachköpfig; (die) Weisheit nicht mit dem Schöpflöffel gegessen haben (ugs.); belämmert (ugs.); (jemandem) haben sie ins Gehirn geschissen (derb); beknackt (ugs.); Stroh im Kopf (haben) (fig.); doof (ugs.); irrsinnig; (die) Weisheit nicht mit Löffeln gegessen haben (ugs.); talentfrei (ironisch); (so) dumm, dass ihn die Schweine beißen (ugs.); saublöd (ugs.); idiotisch; birnig (ugs.); blöd; merkbefreit (ugs.); grenzdebil (derb); weiß nicht (mehr), was er sagt; (so dumm) dich beißen doch die Schweine im Galopp (ugs., Spruch); nicht bis drei zählen können (ugs.); dumm (Hauptform); deppert (ugs., süddt.); unterbelichtet (ugs.); (so) dumm wie 10 Meter Feldweg (ugs.); dümmer als die Polizei erlaubt (ugs.); blöde; von allen guten Geistern verlassen (ugs.); besemmelt (ugs.); stupide; nicht besonders helle; nicht (ganz) bei Trost (ugs.); unintelligent; nicht gerade helle; hohl (ugs.); (so) dumm, dass ihn die Gänse beißen (ugs.); ballaballa (ugs.); (voll) panne (ugs.); bescheuert (ugs.); keinen Grips im Kopf (haben); saudoof (ugs.); stupid; bestusst (ugs.); (total) Banane (sein) (ugs.); bedeppert (ugs.); strunzdumm (ugs.); saudumm (ugs.); strohdumm; nicht ganz dicht (ugs.); (das) Pulver nicht erfunden haben (ugs.); (so) dumm wie Bohnenstroh (ugs.); dämlich; (geistig) minderbemittelt; behämmert (ugs.); bekloppt (ugs.); strunzdoof (ugs.); weiß nicht (mehr), was er tut; dumm wie Brot (ugs.); (geistig) beschränkt; stockdumm; gehirnamputiert (derb); beschruppt (ugs.)
ist (schon) in Ordnung (ugs.); mir soll's recht sein (ugs.); geht (schon) in Ordnung (ugs.); wie du meinst; wie Sie meinen; wenn es denn sein muss; wie du willst; soll sie doch ... (ugs.); wenn du meinst ... (ugs.); ruhig (ugs.); in Gottes Namen (ugs.); na schön (ugs.); soll er (ruhig) machen ... (ugs.); wenn Sie meinen ... (ugs.); von mir aus (ugs.); soll er doch ... (ugs.); (es) soll mir recht sein (ugs.); meinethalben; schon okay (ugs.); meinetwegen (halbherzig zustimmend) (Hauptform)
ja; nämlich; da nämlich; da ja; wo sogar; wenn sogar; denn; wo doch; umso weniger als; da; zumal; wo ja (ugs.); umso mehr als; doch (mit Verb + Subj. davor; literarisch); wo schließlich; sintemalen (scherzhaft, veraltet); umso eher als; schließlich; sintemal (scherzhaft, veraltet); zumal da; dabei (hauptsatzeinleitend) (ugs.); zumal ja
von wegen! (ugs.); keineswegs; nö (ugs.); nein (Hauptform); nix da (ugs.); naa (ugs., süddt.); auf gar keinen Fall; Nachtigall, ick hör dir trapsen. (ugs., Spruch, berlinerisch); keine Spur (ugs.); nä (ugs.); nicht im Entferntesten (geh.); mit Nichten und mit Neffen (Kalauer) (ugs., Spruch); denkste (ugs.); mitnichten; nicht doch!; ausgeschlossen; Gott behüte! (ugs.); nee (ugs., regional); kein Gedanke (ugs.); nicht im Geringsten (geh.); ist nicht (ugs.); nichts da (ugs.); weit gefehlt (geh.); negativ (fachspr., Jargon); Fehlanzeige (ugs.); auf keinen Fall
ich muss (schon) sagen; (nun) wirklich; sehr wohl; zugegeben; obwohl; dein Wort in Gottes Ohr (aber) (ugs.); zwar (...) jedoch; doch; jedoch; durchaus; (etwas) in allen Ehren (geh.); allerdings; bei aller Liebe (aber) (ugs.); bei allem (gebührenden) Respekt (variabel); (Ihr Wort) in Ehren (aber) (geh.); man muss (ganz) einfach sehen (ugs., floskelhaft); bei allem Verständnis (ugs.); bei allem, was recht ist; schon
in letzter Minute (ugs.); auf den letzten Peng (ugs.); um Haaresbreite fast noch verpasst (ugs.); im allerletzten Moment; kurz vor knapp (ugs.); soeben noch; mit hängender Zunge (ugs., fig.); eigentlich schon verpasst (haben), aber (ugs.); so grade noch die Kurve gekriegt (ugs., fig.); unmittelbar vor Fristablauf; (gerade) noch rechtzeitig; kurz vor Toresschluss (fig.); auf den letzten Pfiff (ugs.); so grade eben noch (ugs.); als es beinahe schon zu spät war (... doch noch) (ugs.); in letzter Sekunde (ugs.); um Haaresbreite doch noch geschafft (ugs.)
leck mich (doch einer) am Arsch! (derb); dit hammwa jerne! (ugs., berlinerisch, ironisch); na sieh mal an! (ugs.); ach nee! (ugs.); na sowas! (ugs.); sieh (mal) einer an! (ugs.); nicht zu fassen! (ugs.); da schau her! (ugs., süddt.); ich glaub's nicht! (ugs.); man glaubt es nicht! (ugs.)
allgemein bekannt sein; (etwas) weiß (doch) jeder (ugs.); (die) Spatzen pfeifen es von den Dächern (ugs., fig., sprichwörtlich, variabel); von Mund zu Mund gehen (ugs.); stadtbekannt sein; sich wie ein Lauffeuer verbreiten; Stadtgespräch sein; in der Zeitung gestanden haben; in aller Munde sein (ugs.); die Runde machen (Geschichte) (ugs.)
machst du Witze? (ugs.); (wohl) (ein) schlechter Witz (ugs.); das ist jetzt ein Witz (nicht wahr?) (ugs.); du hast sie wohl nicht (mehr) alle! (derb); im Ernst?; bist du noch ganz bei Trost? (ugs.); (sag mal,) spinnst du? (ugs.); willst du mich auf den Arm nehmen? (ugs., fig.); ich halte das für einen schlechten Scherz; wie bitte?? (ugs.); das kann nicht Ihr Ernst gewesen sein! (ugs.); wie jetzt!? (ugs.); hast du sie noch alle? (derb); ist das Ihr Ernst?; tickst du noch richtig? (derb, variabel); wollen Sie mich verarschen? (derb); das meinst du (doch) nicht ernst!? (ugs.); bist du noch ganz sauber? (ugs., salopp); das soll wohl ein Witz sein! (ugs.); meinen Sie das ernst?; das ist nicht dein Ernst! (ugs.); das sollte (doch) wohl ein Scherz (gewesen) sein! (ugs.); was erzählst du da!? (ungläubig) (ugs.); sag das nochmal! (herausfordernd) (ugs.); in echt oder aus Scheiß? (derb); komm mal klar! (ugs., jugendsprachlich); (ich glaube,) ich hab mich (da) wohl verhört! (ugs.); meinst du das etwa ernst? (ugs.); wie war das (eben)? (drohend) (ugs.); (das ist) hoffentlich nicht ernst gemeint; bist du noch (ganz) zu retten? (ugs.); soll das ein Witz sein? (ugs., ironisch); können Sie das bitte noch einmal wiederholen?; was war das eben? (drohend) (ugs.)
da hört sich doch alles auf! (ugs.); ich muss doch (sehr) bitten! (ugs.); das ist (ja wohl) das Allerletzte! (ugs.); (das ist) eine (bodenlose) Frechheit! (ugs.); Frechheit! (ugs.); das ist (ja wohl) (die) unterste Schublade! (ugs., fig., sprichwörtlich); wie reden Sie mit mir!? (ugs.); da bleibt einem (ja) die Spucke weg! (ugs., fig., sprichwörtlich); das wäre ja noch schöner! (ugs.); Unverschämtheit! (ugs.); wo gibt es denn so etwas! (ugs.)
geh mir doch weg! (ugs.); macht doch euren Scheiß alleine! (derb); du kannst mich mal! (ugs., Hauptform); du kannst mich (mal) kreuzweise! (derb); du kannz mir ma den Nachen deuen (ugs., rheinisch); fick dich! (derb); drauf geschissen! (derb); du kannst mich mal gerne haben! (ugs.); du kannst mich (mal) am Arsch lecken! (vulg.); leck mich (doch) am Arsch! (derb); du kannst mir mal den Buckel runterrutschen! (ugs., variabel)
Arschlecken rasieren dreifuffzig. (derb, Spruch); die können mich (alle) mal! (sprich 'gerne haben', oder Deftigeres) (ugs.); (ist) mir doch egal! (ugs.); Arschlecken! (derb)
lass es besser (sein); lass das (ugs., Hauptform); aber, aber!; bitte nein! (ugs.); Du kannst es ja mal versuchen. (herausfordernd oder resignierend) (ugs.); nicht schon wieder! (ugs.); hör auf damit (ugs.); Ich würd's gar nicht erst versuchen. (ugs.); (das ist) keine gute Idee (ugs.); nicht doch! (höflich); lass es einfach! (ugs.); muss das sein? (ugs.); ich würd's lassen (ugs.)
unglaublich! (ugs.); do legst di nieda (ugs., bair.); mein lieber Herr Gesangsverein! (ugs., veraltet); nicht zu fassen! (ugs.); ich glaub's ja nicht! (ugs.); sapperment! (ugs., veraltet); Donnerwetter! (ugs.); verdammt juchhe! (ugs.); lecko mio! (ugs.); jetzt hör sich das einer an! (ugs.); (ich glaub') mich trifft der Schlag! (ugs., Spruch); verdammt nochmal! (ugs.); Herrschaftszeiten! (ugs.); ich glaub es nicht! (ugs.); sieh mal (einer) an! (ugs.); nicht zu glauben! (ugs.); ach was! (ugs.); leckofanni! (ugs.); ach ja? (ugs.); ach du grüne Neune! (ugs.); alter Schwede! (ugs.); oha! (ugs.); Donnerlittchen! (ugs., regional); (ja) ist das denn die Möglichkeit!? (ugs.); heilig's Blechle! (ugs., schwäbisch); mein lieber Scholli! (ugs., ruhrdt.); caramba! (ugs.); da bleibt einem (ja) die Spucke weg! (ugs., fig., sprichwörtlich); da bin ich platt! (ugs.); Mensch Meier! (ugs.); gütiger Himmel! (ugs.); irre! (ugs.); (ich bin) überrascht (Hauptform); heiliges Kanonenrohr! (ugs., veraltet); hasse (noch) Töne?! (ugs., ruhrdt.); mein lieber Schwan! (ugs.); sowas aber auch! (ugs.); potz Blitz (ugs., veraltet); Menschenskinder! (ugs.); hört, hört! (ugs., veraltend); jetzt hört sich aber alles auf! (ugs.); Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich. (Zitat) (ugs., Spruch); nein sowas! (ugs.); fuck! (bewundernd) (ugs., salopp); ich kann dir sagen! (ugs.); da bin ich (aber) sprachlos! (ugs.); potztausend! (ugs., veraltet); Mann Mann Mann! (ugs.); voll krass! (ugs.); da hört sich doch alles auf! (ugs., Spruch); Teufel auch! (ugs.); also sowas! (ugs.); ei der Daus! (ugs., veraltet); sackerment! (ugs., veraltet); holla, die Waldfee! (ugs.); ich werd' verrückt! (ugs.); leck mich fett! (ugs.); krass! (ugs.); oho! (ugs.); nun schau sich das einer an! (ugs., Spruch); schau mal (einer) an! (ugs.); Wahnsinn! (ugs.); sapperlot! (ugs., regional, veraltet); potzblitz! (ugs., veraltet); sackerlot! (ugs., veraltet); Mannomann! (ugs.); wo sind wir denn hier!? (ugs.)
ich bitte dich! (ugs.); sagen Sie mal! (ugs.); ich bitte Sie! (ugs.); entschuldigen Sie mal! (ugs.); ich darf doch sehr bitten! (ugs.); also hören Sie mal! (ugs.); entschuldige mal! (ugs.); ich muss doch sehr bitten! (ugs.)
komm mir nicht (wieder) mit (...) (ugs.); am Arsch hängt der Hammer (derb, Spruch); ja nee, ist klar! (ugs., Spruch); (ja ja,) schon klar ... (ugs.); das kannst du deinem Frisör erzählen! (ugs., Spruch); das kannst du einem Dummen erzählen! (ugs., variabel); das kannst du deiner Oma erzählen! (ugs., Spruch); (jemand) erzählt viel, wenn der Tag lang ist (ugs., Spruch); wer's glaubt, wird selig (ugs., sprichwörtlich); ich glaub(e) dir kein Wort; das kannst du deiner Großmutter erzählen! (ugs.); das kannst du mir nicht erzählen! (ugs.); das kannst du einem erzählen, der sich die Hose mit der Kneifzange anzieht (ugs., Spruch, variabel); (jemandem) kommen erhebliche Zweifel; komm mir nicht so! (ugs.); ich glaube dir (das) nicht (Hauptform); du kannst mir viel erzählen! (ugs., Spruch, variabel); verarschen kann ich mich auch alleine! (derb, Spruch); alles klar! (ugs., Spruch, ironisch); das glaubst du (doch) selbst nicht! (ugs.); erspar(e) mir deine (...)
allerdings!; auf jeden Fall!; (ja) was glaubst du denn! (ugs.); aber ja!; (ja) freilich! (ugs., süddt.); definitiv!; aber sicher!; ja was denkst du denn! (ugs.); absolut!; ja watt'denn! (ugs., ruhrdt.); logo! (ugs.); unbedingt!; aber selbstverständlich!; aber hallo! (ugs.); aber natürlich!; (aber) klar doch! (ugs.); klaro! (ugs.); na sicher! (ugs.); (ja) na klar! (ugs.); sischer dat! (ugs., kölsch); (na) und ob! (ugs.); selbstredend!
c'est la vie (ugs., franz.); (das ist) der Lauf der Welt; so ist nun mal das Leben; nicht zu ändern sein; ist doch so! (ugs.); da machste nix (dran) (ugs.); es ist, wie es ist (ugs.); da kann man (eh) nichts machen (ugs.); ist so! (ugs.); (das) ist halt so (ugs.); (es) ist nun mal so (ugs.); so ist das Leben (eben); (das) ist einfach so; so läuft das heute; Et kütt wie et kütt. (ugs., kölsch); so ist das nun mal; kann passieren (ugs.)
auch das noch (ugs.); ich werd' nicht mehr! (ugs.); Ach Gottchen! (ugs.); da schau her! (ugs.); oh jemine! (ugs., veraltet); nein, sowas! (ugs.); Ach du meine Nase! (ugs.); ich glaub' ich steh im Wald! (ugs.); Ach herrjemine! (ugs.); oh je! (ugs.); nein, so was! (ugs.); ach herrje! (ugs.); ich glaub' mein Schwein pfeift! (ugs.); Ach du dickes Ei! (ugs.); (nein) sag bloß! (ugs.); (ach du) heiliger Strohsack! (ugs.); (es ist) nicht zu fassen! (ugs.); Ach du Scheiße! (derb); Schreck lass nach! (ugs.); oh là là (ugs., franz.); Ach du liebes Herrgöttle! (ugs.); da legst di nieda! (ugs., bair.); heilig's Blechle! (ugs., schwäbisch); man glaubt es nicht!; Schockschwerenot! (ugs., veraltet); ach du lieber Gott! (ugs.); Das haut einen glatt vom Stuhl (ugs.); nein, so etwas! (ugs.); Ach du liebes Lieschen! (ugs.); ach was! (ugs.); (ach du) heiliger Bimbam! (ugs.); (na) sieh mal einer guck! (ugs.); ich glaub' es nicht!; Oh Gottogott! (ugs.); unglaublich! (ugs., Hauptform); das hat (mir) gerade noch gefehlt (ugs.); Ach, du Schreck! (ugs.); Ach Gott! (ugs.); Wahnsinn! (ugs.); ist nicht wahr! (ugs.); Ach du liebes bisschen! (ugs.); (es ist) nicht zu glauben! (ugs.); Oh Gott! (ugs.); ach du grüne Neune! (ugs.); (ach) du lieber Himmel! (ugs.); Teufel auch! (ugs., variabel); ich krieg' zu viel! (ugs.); das darf (doch) nicht wahr sein! (ugs.); mein lieber Mann! (ugs.)
(das ist ja) (ein) dolles Ding (ugs.); ich werd' zum Elch! (ugs., Spruch); jetzt brat mir (aber) einer einen Storch! (ugs., Spruch); wie isset denn möglich?! (ugs.); Jetzt wird (aber) der Hund in der Pfanne verrückt! (ugs., Spruch, variabel); du kriegst die Motten! (ugs., Spruch); man glaubt es nicht! (ugs.); ich werd' verrückt! (ugs.); ich krieg die Motten! (ugs., Spruch); das kann doch einfach nicht wahr sein! (ugs.); das kann doch wohl nicht wahr sein! (ugs.); ich glaub ich werd zum Elch (ugs., Spruch); Mich laust der Affe! (ugs., Spruch); ja isset denn möglich!? (ugs.); ich glaub, es geht los! (ugs., Spruch); du glaubst es nicht! (ugs.); das gibt's doch nicht! (ugs.); (ja) ist denn das die Möglichkeit!? (ugs.); wie (...) ist das denn!? (ugs., jugendsprachlich); das darf nicht wahr sein! (ugs.); ich glaub, mich holn'se ab! (ugs.); ich glaub, ich steh im Wald! (ugs., Spruch); jetzt brat mir einer 'en Storch (ugs., veraltet); Ist nicht wahr! (ugs., Spruch, salopp); ich fress 'en Besen! (ugs., Spruch)
überfällig; in Verzug; hätte schon längst (...); sollte längst (...); spät kommt ihr, doch ihr kommt (geh., Zitat, variabel); längst fällig; müsste längst (...); das wurde (auch) Zeit! (ugs.)
jetzt ... doch; so ... doch (geh.); nun ... doch; aber ... doch
warum nicht!? (ugs.); warum auch nicht; soll er doch! (ugs.); wenn's denn hilft ... (ugs.)
immer langsam mit den jungen Pferden! (ugs.); immer langsam! (ugs.); keine Panik auf der Titanic (ugs., Spruch); (nun mal) sachte! (ugs.); nicht so stürmisch! (ugs.); gemach! (geh., veraltet); eine alte Frau ist doch kein D-Zug! (ugs., sprichwörtlich, variabel); (nur) keine Hektik (ugs.); Komm (doch) erst mal an! (ugs., Redensart); ruhig, Brauner (ugs., scherzhaft); gaanz langsam! (beruhigend) (ugs.); nur die Ruhe! (ugs.); So schnell schießen die Preußen nicht! (ugs., sprichwörtlich); keine Panik (ugs.); kein Stress! (ugs.); immer mit der Ruhe! (ugs.); hetzt doch nicht so! (ugs.); nur keine Aufregung (ugs.); no ned hudla! (ugs., schwäbisch); ruhig Blut (ugs., veraltend); hetz mich nicht! (ugs.); schön langsam! (ugs.); nicht so hastig (ugs.); nun mal langsam! (ugs., Hauptform)
jetzt gerade!; und ob! (ugs.); das wollen wir doch mal sehen! (ugs.); jetzt erst recht!; nun grade!
sag ich doch (ugs.); genau was ich sage; sag ich's doch; (das) hab ich (doch) immer schon gesagt; hab ich's nicht gesagt?; (genau) meine Rede; wollte ich auch g(e)rade sagen (ugs.)
Hab ich's nicht gleich gesagt? (ugs.); Ich wusste es. (ugs.); Wusst(e) ich's doch! (ugs.); Das war ja (von vornherein) klar (...) (ugs.); kein Wunder (dass ...) (ugs.); ich hab(e) es ja gleich gesagt (ugs.); Ich wusste, dass es so kommen würde. (ugs.); Ich hab's gewusst. (ugs.); das hab(e) ich (ja) kommen sehen (ugs.); Als wenn ich es geahnt hätte (...) (ugs.); Also doch! (ugs.); Das musste ja so kommen.
(jetzt) mach (aber) mal halblang! (ugs.); (jetzt) mach (aber) mal einen Punkt! (ugs.); lassen Sie es gut sein (ugs.); (jetzt) beruhige dich (erst mal)! (ugs.); (so) beruhigen Sie sich (doch)!; lass (es) gut sein! (ugs.); (jetzt) mach (hier) nicht so'n Wind! (ugs.); jetzt bleib (aber) mal auf dem Teppich! (ugs.); ist gut jetzt! (ugs.); nun lass (aber) mal die Kirche im Dorf! (ugs., variabel); es reicht (allmählich) (ugs.); hör auf damit! (ugs.); schon gut! (abwehrend) (ugs.); hör auf jetzt! (ugs.); jetzt hör schon auf! (ugs.)
versuch's doch mal (ugs.); nicht mit mir (ugs.); nur über meine Leiche (ugs.); versuch's nur (ugs.)
bitte nach Ihnen!; gehen Sie (doch) vor!
siehste wohl!? (ugs.); warum nicht gleich so! (ugs.); wer sagt's denn! (ugs.); geht doch! (ugs., Spruch); siehst du! (ugs.); na bitte! (ugs.); na also! (ugs.)
aus dem Leben gegriffen; Das Leben schreibt doch die schönsten Geschichten. (ugs., sprichwörtlich); (ganz) wie im richtigen Leben
Herrgott ja!; ja doch! (ungeduldig)
meine Rede! (ugs.); du sagst es! (ugs.); das hab ich (dir) doch gleich gesagt! (ugs.); eben! (ugs.); ja genau! (ugs.); ebent! (ugs.); hab ich (dir) das nicht gleich gesagt? (ugs.); sag ich doch! (ugs.); genau das meine ich!; das ist es ja gerade! (ugs.)
dein Problem; mir doch egal!
was weißt (denn) du schon! (ugs., variabel); du hast doch keine Ahnung! (ugs.); du weißt doch gar nicht, was du da sagst!
(sich) ins Knie ficken (vulg.); (jemanden) gerne haben (können); (jemanden) (mal) kreuzweise (können); (jemanden) mal können (ugs.); (jemanden) (doch) kreuzweise (sollen); (jemandem) gestohlen bleiben (können); (jemandem) (mal) gestohlen bleiben (sollen); (jemandem) den Buckel (he)runterrutschen (können / sollen)
das wär(e) doch mal (ei)ne Maßnahme! (Spruch); (das) könnte ich mir gut vorstellen; warum eigentlich nicht (...)?; das wär's echt (ugs.); das wär(e) doch mal was (anderes)!
darauf kannst du deinen Arsch verwetten (ugs., Spruch, salopp); darauf kannst du Gift nehmen (ugs.); das glaub aber mal! (ugs., ruhrdt.); da kannst du aber drauf an! (ugs., ruhrdt.); das glaubst du doch wohl! (ugs.); verlass dich darauf (ugs.); verlass dich drauf (ugs.)
das glaubst du doch nicht im Ernst! (ugs.); ich lach mich schlapp (ugs.)
ich krieg zu viel! (ugs.); ich krieg die Krise! (ugs.); das ist (ja) nicht zum Aushalten! (ugs.); mir platzt gleich der Kragen! (ugs., veraltend); das hältst du (doch) im Kopf nicht aus! (ugs.); das ist (ja) nicht auszuhalten! (ugs.); (das ist) zum Auswachsen! (ugs.); ich spring gleich aus dem Fenster! (ugs.); (das ist) zum Verrücktwerden! (ugs.); gleich platzt mir die Hutschnur! (ugs., veraltend); ich dreh am Rad! (ugs., fig.); ich dreh (hier noch) durch! (ugs.); mir platzt gleich der Arsch! (derb); (das ist) zum Verzweifeln! (ugs.)
jetzt mal ehrlich! (ugs.); hab ich nicht recht?; sind wir doch mal ehrlich! (ugs.); ist doch wahr! (ugs.); hab ich etwa unrecht?; ist doch (einfach) so! (ugs.); seien wir doch mal ehrlich! (ugs.)
geh mir doch weg!; ah geh! (bair.); das glaubst du doch selbst nicht!; erzähl mir nichts! (ugs.)
lass dich nicht fertig machen!; nicht aufgeben!; Kopf hoch!; lass dich nicht hängen!; noch ist Polen nicht verloren!; das wird schon wieder!; lass dich nicht unterkriegen!; das wäre doch gelacht (wenn du nicht ...) (veraltend)
wie kannst du nur! (variabel); (etwas ist) keine Art und Weise (ugs., veraltend); (das) gehört sich doch nicht!; (das) kann man doch nicht machen!
(doch) glatt; (doch) tatsächlich
(bereits) bei flüchtiger Inaugenscheinnahme; (sofort) ins Auge springen (fig.); gleich (sehen); sofort (sehen); auf den ersten Blick (erkennen); (etwas) sieht (doch) ein Blinder mit dem Krückstock (ugs., sprichwörtlich); (schon) bei flüchtiger Beurteilung
(mach) keine Zicken! (ugs.); tu doch nicht so! (ugs.); (jetzt) hab dich nicht so! (ugs.); (jetzt) tu nicht so! (ugs.); komm schon! (ugs.); (jetzt) mach dir (mal) nicht ins Hemd! (ugs., Spruch, salopp); (jetzt) mach dir (mal bloß) nicht in die Hose! (ugs.); (jetzt) mach dich (mal) nicht nass! (ugs.); (jetzt) stell dich nicht (so) an! (ugs.); sei (doch) nicht so zimperlich! (ugs.); (jetzt) sei kein Frosch! (ugs., Spruch)
lieber wollen; lieber mögen; besser finden; (etwas) vorziehen; (einer Sache) den Vorzug geben; (da) lobe ich mir (doch); favorisieren; präferieren; (da) loben wir uns (doch); es vorziehen zu
(Das) war vielleicht doch keine so gute Idee. (ugs., floskelhaft); Ich denk noch mal drüber nach. (ugs., Spruch)
(die) Kurve kriegen (fig.); doch noch schaffen
allerdings; denn doch; nur; schon
(wie) schön für dich! (Spruch); (jemand) kann (gut) lachen; (dann) freu dich (doch)! (Spruch); fein raus sein; (für jemanden) ist die Welt in Ordnung; (jemand) hat gut lachen (Hauptform); (jemand) hat gut reden
wenn ich es dir (doch) sage! (ugs.); du kannst mir (das) ruhig glauben (variabel)
(...) kann von mir aus dahin gehen, wo der Pfeffer wächst. (ugs., sprichwörtlich); (jemanden) soll doch der Teufel holen; von jemandem nichts mehr wissen wollen (ugs.); (jemand) ist die längste Zeit (...) gewesen; (mit jemandem) nichts zu schaffen haben (wollen); (jemand) kann mir gestohlen bleiben
(etwas) stimmt nicht mit; (etwas) stinkt zum Himmel (ugs.); es gibt Widersprüche; (irgend)etwas stimmt (da) nicht (ugs.); wie kann das sein!? (ugs., Spruch); irgend(et)was ist da nicht in Ordnung (ugs.); es gibt Ungereimtheiten; irgend(et)was ist da (doch) (ugs.); nicht zusammenpassen; (etwas) ist faul (an) (ugs., fig.)
Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr. (ugs., scherzhaft-ironisch, sprichwörtlich, variabel); Frechheit siegt! (Spruch)
Ein gutes Pferd springt knapp. (sprichwörtlich); Hauptsache geschafft!; (es) hat doch gereicht!
oh wohl! (ugs.); wohl! (ugs., emotional); und ob! (ugs.); doch!
(es) schadet (doch) nicht; kostet (doch) kein Geld; verursacht keine laufenden Kosten; (etwas) frisst (ja) kein Brot (fig.)
(das) hätte ich euch (auch) vorher sagen können!; (das) hab ich (euch) doch gleich gesagt!; du wolltest ja nicht (auf mich) hören (und das hast du nun davon); auf mich hört ja keiner!
Machen wir.; Wär(e) doch gelacht! (Spruch); lass(t) uns mal machen; Yes, we can. (Zitat, engl.); (das) kriegen wir hin; kein Hindernis (für uns); Das schaffen wir (schon).; Wir schaffen das! (Zitat); kein Problem (für uns)
Hör(e) ich da ein leises "Mama"? (ugs., Spruch, ironisch, variabel); Heul doch! (ugs., spöttisch); (Du bist vielleicht ein) Waschlappen! (variabel); Brauchst du ein Taschentuch? (ugs., ironisch); Jammer hier nicht rum! (ugs.); Willst du auf den Arm? (ugs., ironisch)
(etwas) merkt ein Blinder (doch) mit dem Krückstock (ugs., fig.); (leicht) durchschaubar; durchsichtig (fig.); fadenscheinig (fig.); schlecht kaschiert
Was ist daran (so) schwer zu verstehen!? (ugs.); klare Kiste: ... (ugs.); (das) ist (doch) eine ganz einfache Geschichte! (ugs.)
mach (doch) die Augen auf!; kannst du nicht aufpassen?; Augen auf im Straßenverkehr! (ugs., Spruch, veraltend); pass auf, wohin du läufst!; wohl Tomaten auf den Augen (, was)? (Spruch, fig.); pass auf, wo du hintrittst!; können Sie nicht aufpassen?; Hast du (denn) keine Augen im Kopf!?; wo bist du nur (immer) mit deinen Gedanken! (ugs., floskelhaft)
aber nein!; oh nein!; aber nicht doch!
(wir) wolln's mal hoffen; das will ich (aber) auch hoffen! (ugs.); na hoffentlich! (ugs.); das will ich (doch) hoffen!; das will ich (auch) schwer hoffen! (ugs.); das erwarte ich (auch)!; (wir) wolln's hoffen
jetzt sei doch nicht gleich (so) eingeschnappt! (ugs., variabel); ich mein ja nur ... (ugs.); jetzt werd' doch nicht gleich sauer! (ugs.)
sagen, was man will (ugs., Hauptform); (nur) sprechenden Menschen kann geholfen werden (ugs., Redensart); (ein) Anliegen äußern; (den) Wunsch äußern (dass / zu); was sagen (sag doch was!) (ugs.)
Was sollen die Leute denken?; Wie sieht das denn aus, wenn (...); Das könnt ihr doch nicht (mit mir / uns) machen!; Wie stehe ich (denn) jetzt (vor meinen Leuten) da!?
ab dafür! (ugs., regional); ist doch egal; na wenn schon! (ugs.); was soll's! (ugs., Hauptform); und wenn schon (ugs.); na und? (ugs.); wen kümmert's! (ugs.); ja und? (ugs.); so what? (Jargon, engl.)
(es) ist noch zu früh (für); abwarten!; (es) ist noch zu früh, um (...); (etwas) lässt sich jetzt noch nicht sagen; nicht so ungeduldig!; jetzt wart's doch ab!
wer wird denn gleich!? (veraltend); reg dich (wieder) ab; chill mal deine Base (ugs., jugendsprachlich, variabel); (nun) halt mal den Ball flach (fig.); (jetzt) mach (aber) mal halblang; (jetzt) chill mal (ugs., jugendsprachlich); jetzt reg dich (doch) nicht (gleich) auf; bleib mal locker (ugs.); mäßige deinen Ton! (drohend); entspann dich! (ugs.); komm (mal) wieder runter (fig.); (immer schön) geschmeidig bleiben (ugs., jugendsprachlich)
beim nächsten Mal gibst du (aber) einen aus! (ugs., Spruch); wie klein die Welt doch ist!; so sieht man sich wieder!; die Welt ist klein!; so klein ist die Welt!
mal eine Abwechslung; (ist doch) mal was anderes (ugs.); variatio delectat (geh., bildungssprachlich, lat.)
das ist ja schon mal was; das ist wenigstens ein Anfang; das ist (doch) mal ein Angebot; darüber lässt sich reden
ausgleichende Gerechtigkeit; es gibt *doch* (noch) eine Gerechtigkeit (auf dieser Welt)!
denken "Wo bin ich hier (gelandet)?" (ugs.); denken "Das darf doch alles / einfach nicht wahr sein!" (ugs.); (sich fühlen wie) im falschen Film (ugs., variabel); seinen Augen nicht trauen (wollen)
(es) mag sein, dass ... jedoch ...; wie ... auch immer ..., (dennoch / doch) ...; mag es auch noch so ..., (so ... doch ...); auch wenn ..., so ... (doch) ...; es trifft zu, dass ..., nur ...
Sie werden erlauben... (+ Geste) (geh.); Pardon ...; ich darf doch mal (+ Geste); Entschuldigung, ....
seid ihr jetzt alle (...)? (ugs.); hier sind (doch) alle (...); nur von (...) umgeben sein
(etwas) kennt man sonst gar nicht (von); sonst ist sie doch auch (...); (jemandem) nicht ähnlich sehen; sonst ist er doch auch (...)
(das ist) alles, was mir bleibt; ich habe (doch) sonst nichts; (das ist) alles, was ich habe
Am schönsten ist es doch zu Hause.; Daheim ist es am schönsten. (Spruch); Trautes Heim, Glück allein. (sprichwörtlich)
Besser kann man es nicht treffen.; Es geht doch nichts über (...) (auch ironisch); (etwas ist) nicht zu toppen; Besser kann man es (einfach) nicht haben.
Ich muss mich doch sehr wundern! (ugs.); Was war das (grade) für 'ne Nummer? (ugs.); Was sollte das (da) eben? (ugs.); Das war hoffentlich nicht dein Ernst! (ugs.)
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2020
Your feedback:
Ad partners


Sprachreisen.org