DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
der
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: der
Word division: der
by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
böse sein [ugs.] (Kindersprache); vom süßen Gift (des / der ...) naschen [geh.] (ironisierend, literarisch); mit Füßen treten (ein Recht) [ugs.] (fig.); (etwas) Verbotenes tun (Hauptform); (sich) hinwegsetzen (über); zuwiderhandeln; missachten; (ein) böses Kind sein [ugs.] (Kindersprache, variabel)
Urmensch; Mensch der Altsteinzeit
keine Angst kennen; wacker; tapfer; (echt) Eier in der Hose haben [ugs.] (fig., salopp); couragiert; kühn; mutig (Hauptform); wagemutig; weder Tod noch Teufel fürchten [geh.] (poetisch)
der Wahrheit entsprechend; wahrhaftig; wahrheitsgemäß; aufrichtig; wahr; wahrheitsgetreu
vor der Operation; präoperativ (fachspr.)
käufliches Mädchen; Straßendirne; Dorfmatratze (derb); Strichmädchen [ugs.]; Musche [ugs.]; eine) (die das älteste Gewerbe der Welt betreibt [ugs.]; eine, die es für Geld macht [ugs.]; Lusche [ugs.] (regional); Edelnutte (derb); Liebesdienerin; Kokotte (veraltet); Metze [geh.] (historisch); Lustdirne (veraltet); Straßenmädchen [ugs.]; Callgirl; Escortgirl; Entspannungsdame [geh.] (verhüllend); gefallenes Mädchen (altertümelnd); Liebesmädchen; Hure (derb) [pej.]; Prostituierte (Hauptform); Schnepfe [ugs.] [pej.]; Nutte (derb) [pej.]; Hartgeldnutte (derb); Dirne; Frau für spezielle Dienstleistungen; Horizontale [ugs.]; Liebesdame; Professionelle [ugs.]; Freudenmädchen; Straßenprostituierte; Sexdienstleisterin; Escort; Sexarbeiterin (fachspr.); Anbieterin für sexuelle Dienstleistungen (fachspr.) (Amtsdeutsch, Jargon); Hetäre [geh.]; Gunstgewerblerin (scherzhaft); Lohndirne (veraltet); Kurtisane; Bordsteinschwalbe [ugs.]
in der Tat; wirklich; praktisch; realiter; in facto (lat.); in der Praxis; in Wirklichkeit; wahrlich; nach Lage der Dinge; de facto; nach Tatsachen; Im Endergebnis; faktisch; wahrhaft; tatsächlich; echt; in praxi [geh.] (lat.); natürlich; wahrhaftig; im Ergebnis; in Wahrheit; real; man muss ganz ehrlich sagen [ugs.] (floskelhaft)
Entzündung der Luftröhrenschleimhaut; Tracheitis (fachspr.)
eng beieinander; ganz in der Nähe
Kehrseite der Medaille (fig.); (die) andere Seite der Medaille (fig.); negative Seite; Nachteil; Kehrseite; Schattenseite (fig.)
Kommission der Vereinten Nationen für internationales Handelsrecht; UNCITRAL
Thrombopenie; Verminderung der Blutplättchenzahl; Thrombozytopenie (fachspr.)
Synovialitis (fachspr.); Entzündung der Gelenkinnenhaut
in allen Einzelheiten; in allen Details; ausführlich; in der Breite; erschöpfend; umfangreich; detailgenau; umfassend; im Detail; eingehend; ins Einzelne gehend; umfänglich; gründlich; detailliert; in aller Ausführlichkeit; differenziert; in seiner ganzen Breite; en détail (franz.); ausgedehnt; haarklein; ausgiebig
Epidemie; Gottesgeißel (veraltet); Massenepidemie; Geißel der Menschheit (lit.; journalistisch); Massenerkrankung; Seuche; Landplage; Pestilenz (fig.); Plage
auf dem neuesten Stand; von heute; up to date (engl.); neu; neoterisch [geh.]; zeitgerecht; neuzeitlich; aktuell; heutig; modern; auf der Höhe der Zeit [ugs.]; topaktuell (werbesprachlich); neumodisch (leicht abwertend); zeitgemäß; fortschrittlich; neuartig; à jour (franz.)
Heilsbringer [ugs.]; Wohltäter; Wohltäter der Menschheit; Menschenfreund; Philanthrop
hier anzutreffen; hiesig; regional; vor Ort; lokal; hier in der Ecke [ugs.]; hier am Ort; hier in der Gegend [ugs.]
ins Rampenlicht der Öffentlichkeit zerren; kund und zu wissen geben [geh.] (scherzhaft, veraltet); (sich) öffentlich verbreiten (über); verlautbaren [geh.]; kundtun [geh.]; öffentlich machen; (der) (sensationsgierigen) Öffentlichkeit zum Fraß vorwerfen [ugs.] (fig.); publikmachen; publik machen; unter die Leute bringen [ugs.]; (mit etwas) an die Öffentlichkeit gehen; (mit etwas) an die Presse gehen; vermelden [geh.]; kund und zu wissen tun [geh.] (scherzhaft, veraltet); vor aller Augen ausbreiten (fig.)
(etwas) reklamieren; (auf etwas) drängen; fordern; (auf etwas) bestehen; (kategorisch) verlangen; (sich auf etwas) versteifen; abverlangen; (sich auf etwas) kaprizieren; bei der Forderung bleiben; (sich etwas) ausbedingen; (auf etwas) beharren; (auf etwas) insistieren; (auf etwas) pochen [ugs.]; (auf etwas) dringen; (strikt) einfordern
mit beiden Füßen (fest) auf dem Boden stehen(d) (fig.); auf dem Boden der Wirklichkeit; erdverbunden [geh.]; nüchtern; pragmatisch; realitätsbewusst; geerdet; (ein Star etc.) zum Anfassen (fig.); praktisch veranlagt; ohne Allüren; mit Bodenhaftung (fig.); unkompliziert; mit beiden Beinen auf der Erde stehen(d); gefestigt; auf dem Boden der Tatsachen; bodenständig; ungekünstelt; mit beiden Beinen im Leben stehen(d); natürlich
belanglos; kleiner Fisch [ugs.] (fig.); Zweit...; unwichtig (Hauptform); nebensächlich; sei's drum [ugs.]; Neben...; unter "ferner liefen" (kommen) [ugs.]; uninteressant; unwesentlich; zweitrangig; bedeutungslos; ohne Belang; von untergeordneter Bedeutung; nichtssagend; irrelevant; nachgeordnet; kleiner; Bagatell...; zu vernachlässigen; keinen Schuss Pulver wert [ugs.]; vernachlässigbar; unerheblich; weniger wichtig; marginal; nicht ins Gewicht fallend; egal; nicht wichtig; Nebensache; Rand...; kannste vergessen [ugs.]; nicht (weiter) der Rede wert; nachrangig; Sonst hast du keine Probleme? [ugs.] (Spruch); unbedeutend; nicht von Interesse; nicht entscheidend; unmaßgeblich; peripher; unbeträchtlich; sekundär; (mit etwas) hat es nicht viel auf sich
Sprachgewandtheit; Wortgewandtheit; Sprachfertigkeit; Beredsamkeit; Eloquenz; Zungenfertigkeit; Sprachgewalt; Redegewandtheit; Gabe der Rede
Sonnenwendfeier; Feier der Sonnenwende; Sonnwendfeier
Scheren; Schur; Wollertrag der Schur
anbei; beigefügt; anliegend; beiliegend; dazugelegt; (der Sendung) hinzugefügt; als Anlage; mitgeliefert; beigelegt
unter dem Deckmantel des/der ...; schlechte Ausrede; Entschuldigung; Ausflucht (negativ); Schutzbehauptung (verhüllend); Notlüge; faule Ausrede (negativ); Verlegenheitslüge; Vorwand; Ausrede (negativ); Beschönigung
sen.; der Ältere; sn.; Senior
Gaul; Rössel (regional); Rössli [Schw.]; Ross; Hottehü [ugs.] (Kindersprache); (der) Zosse(n) [ugs.]; Pferd (Hauptform); Hottemax [ugs.] (Kindersprache); Einhufer
alter Knabe [ugs.]; Senior; alter Mann; Alterchen [ugs.]; alter Herr; älterer Herr; nicht mehr der Jüngste [ugs.]; Alter; Silberrücken (fig.); älteres Semester
formaljuristisch; gerichtlich; jur.; von Rechts wegen; nach der formellen Rechtslage; rechtlich (gesehen); de jure (fachspr.); (rein) juristisch; nach den Buchstaben des Gesetzes; laut Gesetz; nach geltendem Recht; formalrechtlich
Europäische Vereinigung der Computerhersteller; ECMA (Abkürzung) (engl.)
mit gespaltener Zunge sprechen (fig.); schwindeln; krücken [ugs.] (regional); (ein) falsches Spiel spielen; betrügen; (es) mit der Wahrheit nicht so genau nehmen; hochstapeln; lügen (Hauptform); (etwas) wahrheitswidrig behaupten; die Unwahrheit sagen; flunkern [ugs.]; (etwas) wider besseres Wissen behaupten; mogeln [ugs.]; cheaten [ugs.]
UNCTAD; Handels- und Entwicklungskonferenz der Vereinten Nationen
Krümelkacker (derb) (berlinerisch); Schweinchen Schlau [ugs.]; Superhirn [ugs.] (ironisch); Oberschlauer [ugs.]; Klugscheißer (derb); (jemand) (der glaubt, er) hat die Weisheit mit dem Schöpflöffel gefressen [ugs.] (ironisch); Besserwisser; Neunmalkluger [ugs.]; Rechthaber [ugs.]; Supergehirn [ugs.] (ironisch); Oberschlaumeier [ugs.]; Klugschnacker [ugs.] [Norddt.]; Besserwessi [ugs.]; Oberschlauberger [ugs.]
Hysterektomie (fachspr.); operative Entfernung der Gebärmutter; Uterusexstirpation (fachspr.)
Bauchspeicheldrüsenentzündung; Entzündung der Bauchspeicheldrüse; Pankreatitis (fachspr.)
theoretisch; spekulativ; hypothetisch; rein gedanklich; kontrafaktisch [geh.]; in der Theorie
Bürschchen (Anrede) (drohend) [ugs.]; Kollege (Anrede) [ugs.] (salopp); (großer) Meister (Anrede) [ugs.] (ironisch); Bruder (Anrede) [ugs.] (Jargon); Mann Gottes (Anrede) (veraltet); guter Mann (Anrede) [ugs.]; Kinders (Anrede) [ugs.]; Leute (Anrede) [ugs.]; der Herr (Anrede durch Kellner/in) [geh.]; junger Mann (Anrede) [ugs.] (Hauptform); Alter (Anrede unter Jüngeren) [ugs.] (Jargon); mein Gutster (Anrede) [ugs.] (scherzhaft, sächsisch); Verehrtester [geh.] (ironisch); Cowboy (Anrede) [ugs.] (salopp, scherzhaft); Jungs (Anrede) [ugs.]; Freundchen (Anrede) (drohend) [ugs.]; Sportsfreund (Anrede) (leicht herablassend) [ugs.]; mein Herr (Anrede) [geh.]
Grundplasma der Zelle; Cytoplasma; Zytoplasma
füllig; fettleibig; beleibt; (etwas) auf den Rippen haben [ugs.] (variabel); üppig; adipös (fachspr.) (medizinisch); wohlbeleibt; gut gepolstert [ugs.] (ironisch); stark (verhüllend); dick (Hauptform); dickbäuchig; wampert [ugs.] (bair.); übergewichtig; über Normalgewicht; wohlgerundet (verhüllend); mollig; dick und fett (verstärkend); wohlgenährt; schmerbäuchig; kugelrund; dickleibig; drall; vollschlank (verhüllend); aus der Form geraten [ugs.]; feist; korpulent; fett (derb); stattlich (verhüllend); massig
seinerzeit; vordem; dazumal (veraltend); anno dazumal; weiland; in (jenen) längst vergangenen Tagen; damalig; in der guten alten Zeit; ehemals; ehedem; in der Vergangenheit; vor Zeiten [geh.]; dermaleinst [geh.] (literarisch); vormals; vor langer Zeit; dereinst; in vergangener Zeit; einstmals; lang, lang ist's her [ugs.]; früher (Hauptform); einst; in ferner Vergangenheit; einmal [ugs.]; in (jener) längst vergangener Zeit
Proktitis (fachspr.); Entzündung der Mastdarmwand
Massenproteste; Erhebung; Massenaufstand; Putsch; Aufstand; Aufstand der Massen; Protestaktionen; Unruhe; Ausschreitung; Massenunruhen; Aufruhr; Tumult; Auflehnung; bürgerkriegsähnliche Zustände; Rebellion; Proteste; Krawall
vorausgesetzt, dass; im Falle, dass; unter der Voraussetzung, dass; so [geh.] (veraltet); angenommen, dass; vorbehaltlich; falls; gesetzt den Fall, dass [geh.]; soweit; für den Fall) (dass; solange; sollte (... sich herausstellen, dass o.ä.) [geh.]; wenn; sofern
Zustand absoluter Verzückung; Trance; Taumel; (im) Zustand der Euphorie; Ekstase; Verzückung; Zustand der Trance; Wahn; Rausch
Stimmung in der Öffentlichkeit; Bevölkerungsmeinung; öffentliche Meinung; Vox populi (lat.); Meinung; das öffentliche Klima; Volkes Stimme; Urteil der Öffentlichkeit; veröffentlichte Meinung (fachspr.)
sehen [ugs.]; einbeziehen; erwägen; (einer Sache) Rechnung tragen; im Hinterkopf behalten [ugs.]; einpreisen (fachspr.); bedenken; einberechnen; berücksichtigen; in Rechnung stellen; in Betracht ziehen; in Erwägung ziehen; inkludieren (fachspr.); nicht vergessen dürfen; in der Kalkulation berücksichtigen; einkalkulieren; in Anschlag bringen [geh.]; einrechnen; einplanen; mit einbeziehen; integrieren
Meinung; Einstellung; Überzeugung; Standpunkt; Haltung; Position; Ansicht; Anschauung; Aspekt; Sichtweise; Betrachtungsweise; Auffassung; Blickwinkel; Sicht der Dinge
nicht dazugehörend; unangebracht; am falschen Platz; kontraindiziert (med.) (fachspr.); deplatziert; unsachgemäß; aus der Zeit gefallen; unverhältnismäßig; verfehlt; fehl am Platze; unangemessen; inadäquat; fehl am Platz; am falschen Ort; unpassend
persönlich; privat (Hauptform); intim; nicht öffentlich; vertraulich; nicht für die (Augen der) Öffentlichkeit bestimmt; (jemandes) eigenster (eigenste) (eigenstes) [geh.]
nicht durchgängig (zu beobachten); nicht kontinuierlich; unstet; unbeständig; schwankend; nicht kalkulierbar; flüchtig; frei flottierend; nicht verlässlich; nicht vorhersehbar; volatil; nicht in der Konstanz; sporadisch; nicht persistent; mal so) (mal so [ugs.]; sprunghaft; floatend; vagabundierend
entgeistert; neben sich stehen; verstört; von allen guten Geistern verlassen [ugs.]; verwirrt; umnachtet; tüdelig [ugs.]; durcheinander; derangiert [geh.] (franz.); fassungslos; konfus; neben der Rolle sein [ugs.]
gegenwärtig; in diesem Augenblick; just in diesem Moment; im Augenblick; dieser Tage [geh.] (Papierdeutsch); im Moment; heutzutage; in der Gegenwart; zur Stunde; derzeit; gerade [ugs.]; jetzt grade [ugs.]; grade [ugs.]; jetzt gerade; aktuell; in diesen Tagen; heute; jetzt; nun; zum gegenwärtigen Zeitpunkt; augenblicklich; momentan (Hauptform); in diesen Minuten; jetzo (veraltet); nunmehro (veraltet); zurzeit; Stand jetzt
wohlsituiert; begütert; superreich; gut situiert; betucht; stinkreich; finanziell gut gestellt; besitzend; steinreich; vermögend; auf großem Fuße lebend [ugs.]; was an den Füßen haben [ugs.]; wohlhabend; geldig [ugs.] [Süddt.]; gutbetucht; mit gut Geld [ugs.] (salopp); finanzstark; schwerreich; auf einem Haufen Geld sitzen [ugs.]; in Geld schwimmen [ugs.] (fig.); vermöglich [Schw.]; es ja haben [ugs.]; zahlungskräftig; mit richtig Geld (auf der Tasche) [ugs.] (regional); Geld wie Heu (haben) [ugs.]; gut betucht; gutsituiert; (finanziell) gut dastehen (variabel); (mit) ordentlich Patte [ugs.] (salopp); finanzkräftig; reich (Hauptform); bemittelt; potent [ugs.]; (eine) gute Partie (sein); bessergestellt
grundsätzlich; im Allgemeinen; im Großen und Ganzen; summa summarum (lat.); in der Regel; weitgehend; insgesamt gesehen; zusammenfassend; in Summe; alles in allem; generell; auf einen Nenner gebracht [ugs.]; weit gehend; im Grundsatz; in der Gesamtheit; insgesamt; im großen Ganzen; in der Summe; wenn man alles berücksichtigt
Mitglied sein; angehören; mit von der Partie sein [ugs.]; zugehörig sein; eine(r) von uns sein; zählen zu; Teil sein von; (integraler) Bestandteil sein (von); gerechnet werden zu; eine(r) der ihren [geh.]; gehören zu; dazugehören
Zwischenlösung; vorübergehender Zustand; Verlegenheitslösung; Baumarktlösung [ugs.] (fig.); Übergangslösung; Notstopfen [ugs.]; Notlösung; Provisorium; aus der Not geboren [ugs.]; Notbehelf; Behelfslösung; provisorische Lösung; Umgehungslösung; Workaround (IT-Technik) (engl.)
harte körperliche Arbeit; Plackerei [ugs.]; Sträflingsarbeit (fig.); Schufterei; Sklavenarbeit (fig.); Arbeit für jemanden) (der Vater und Mutter erschlagen hat (ugs., fig.); schwere Arbeit; Schlauch [ugs.]; Strapaze; Plagerei [ugs.]; Kärrnerarbeit (fig.); Rackerei [ugs.]; Mühsal [geh.] (veraltend); Schwerarbeit; Knochenarbeit; Steine klopfen (derb) (fig.); Schwerstarbeit; Quälerei; Schinderei; Maloche [ugs.]; Tortur (fig.)
leugnen; abstreiten (Hauptform); nichts wissen wollen (von) [ugs.]; (sich) verwahren (gegen); in das Reich der Fabel verweisen [geh.]; widersprechen; von sich weisen; in Abrede stellen; nicht gesagt haben wollen (variabel); (in aller Schärfe) zurückweisen (Verstärkung); nicht wahrhaben wollen; bestreiten; verweigern; verneinen; Einspruch erheben; ableugnen; dementieren; (sich) distanzieren (von) [geh.]; von der Hand weisen; anfechten; für nicht zutreffend erklären
UNDCP; Programm der Vereinten Nationen für die Internationale Drogenbekämpfung
in jemandes Verantwortung liegen; in jemandes Zuständigkeit fallen; (für etwas) verantwortlich (sein); zuständig (sein); zu jemandes Aufgaben gehören; (jemandes) Aufgabe sein; in jemandes Ressort fallen (fig.) (veraltend); (jemandem) obliegen; betraut (mit) [geh.]; (jemandes) Zuständigkeit unterliegen; für etwas bezahlt werden; gefragt sein; in jemandes Zuständigkeitsbereich fallen; zu jemandes Obliegenheiten gehören [geh.]; Sache (des / der ...) sein
seit dieser Zeit; in der Folge; seit diesem Zeitpunkt; fortan; seitdem (Hauptform); von Stund an [geh.] (veraltend); von dem Zeitpunkt an (als); nach (...); von diesem Zeitpunkt an; seither; fürderhin [geh.] (veraltet); hinfort [geh.] (veraltet); von da an; danach; seit damals; von (...) an; ab da [ugs.]; seit (...)
Maß der Unordnung; Entropie; Maß für den Informationsgehalt
Forschungsinstitut der Vereinten Nationen für soziale Entwicklung; UNRISD
frustriert; fertig mit der Welt [ugs.]; enttäuscht; gefrustet [ugs.]; geknickt [ugs.] (fig.); niedergeschlagen; unbefriedigt
(für jemanden) der (die) richtige sein; (zu jemandem) passen; (für jemanden) geeignet (sein)
im Hinblick auf; angesichts dessen; in Anbetracht der Tatsache (dass); dies in Rechnung gestellt [geh.]; in Bezug auf; in Anbetracht; mit Bezug auf; mit Rücksicht auf; vor dem Hintergrund; hinsichtlich; vor diesem Hintergrund; angesichts; angesichts der Tatsache (dass)
in der Nase bohren; popeln [ugs.]
Urethritis (fachspr.); Harnröhrenentzündung; Entzündung der Harnröhre
Entzündung der Mundschleimhaut; Stomatitis; Mundkatarrh (veraltet)
anliegend; bei; in der Umgebung (von); nahe; neben; angrenzend; Nachbar...; benachbart; daneben
Trockenheit der Mundschleimhaut; Xerostomie (fachspr.)
(spezieller) (genialer) Handgriff; trickreiche Methode; (spezielle) Technik; (raffinierter o.ä.) Kunstgriff; Trick siebzehn; (spezielle) Praktik; (cleverer o.ä.) Schachzug (fig.); Dreh; Trick 17;(der) richtige Dreh; Kunststück; (genialer o.ä.) Trick; Finesse; Kniff
große Reden schwingen; große Töne spucken [ugs.]; (sich) wichtig machen [ugs.]; (den) Lauten machen [ugs.]; (die) (große) Welle reißen [ugs.]; (eine) große Fresse haben (derb); auf den Putz hauen [ugs.] (fig.); (sich) aufplustern; wichtigtun [ugs.]; dicketun [ugs.]; einen auf (...) machen [ugs.]; auf die Pauke hauen [ugs.] (fig.); (sich) aufpupsen (derb); (einen) auf großer Zampano machen [ugs.]; auf die Kacke hauen (derb) (fig.); laut werden; (den) Dicken markieren [ugs.]; (den) Mund zu voll nehmen [ugs.]; (die) Welle machen [ugs.]; (sich) aufmandeln [ugs.] (bair.); (sich) in die Brust werfen [geh.]; auf die Pferde hauen [ugs.] (fig.); (groß) herumtönen [ugs.]; (eine) Schau machen; (den) Mund (sehr) voll nehmen [ugs.] (fig.); (eine) (dicke) Lippe riskieren [ugs.]; dicke Backen machen [ugs.]; (den) Larry machen [ugs.]; Eindruck schinden; (den) dicken Mann markieren [ugs.]; (sich) aufblasen; (eine) große Schnauze haben [ugs.]; (die) Schnauze aufreißen [ugs.] (fig.); (gewaltig) das Maul aufreißen [ugs.]; (sich) aufs hohe Ross setzen (fig.); (den) dicken Max markieren [ugs.]; (die) Backen aufblasen [ugs.]; (sich) aufspielen (Hauptform); (den) Hermann machen [ugs.]; groß rumtönen [ugs.]; (den) (großen) Zampano machen [ugs.]; herumblärzen [ugs.] (regional); (einen) auf dicke Hose machen (derb); (eine) Show abziehen [ugs.]; strunzen [ugs.] (regional); blärzen [ugs.] (regional); (sich) aufführen wie der große Zampano; (das) große Wort führen; pranzen [ugs.]; (den) Molli machen [ugs.] (regional); (eine) große Klappe haben [ugs.]; Sprüche klopfen [ugs.]; den (...) raushängen lassen [ugs.]; dicktun [ugs.]; (sich) auf die Brust klopfen (fig.); (den) dicken Max machen [ugs.]; (sich) großtun (mit) [ugs.]
verrückt (sein); sie nicht alle haben [ugs.]; nicht ganz dicht (sein) [ugs.] (fig.); des Teufels sein [ugs.]; einen Sprung in der Schüssel / Tasse haben [ugs.] (fig.); nicht bei klarem Verstand sein; (eine) Macke (haben) [ugs.]; (einen) Schuss (haben) [ugs.]; nicht alle Latten am Zaun haben [ugs.] (fig.); ein Rad abhaben [ugs.] (fig.); (einen) Lattenschuss (haben) [ugs.]; einen weichen Keks haben [ugs.] (fig.); nicht richtig ticken [ugs.]; einen Ratsch im Kappes haben [ugs.] (rheinisch); nicht ganz bei Trost sein; nicht alle Tassen im Schrank haben [ugs.] (fig.); (einen) Kopfschuss (haben) [ugs.] (fig.); den Schuss nicht gehört haben [ugs.] (fig.)
lammfromm; an Menschen gewöhnt; gezähmt; zahm; handzahm; (jemandem) aus der Hand fressen; domestiziert; zutraulich
ubiquitär [geh.]; weltumspannend; gibt es überall; allgegenwärtig; überall auffindbar; omnipräsent; auf der ganzen Welt zu finden; überall anzutreffen; überall verbreitet
(den) Anschluss verpassen; nicht hinterherkommen; hinterherhinken (fig.); abbleiben [ugs.]; nicht mithalten (können) (Hauptform); nachlassen; abgehängt werden; nicht mitkommen; (ganz schön) alt aussehen [ugs.] (fig., salopp); in Rückstand geraten; absteigen; blass vor Neid werden [ugs.] (fig.); zurückbleiben; ins Hintertreffen geraten; nicht nachkommen; (den) Anschluss verlieren; an Boden verlieren; zurückfallen; nicht Schritt halten (können); auf der Strecke bleiben [ugs.]
überholt; old school [ugs.] (engl.); archaisch; Das ist ja Achtziger! [ugs.]; auf den Müllhaufen der Geschichte (gehörend); von gestern [ugs.]; aus der Zeit gefallen; überaltert; aus der Mottenkiste (stammend) [ugs.] (fig.); veraltet; in die Mottenkiste (gehörend) (fig.); antiquiert
(sich) vermählen; (jemandem) die Hand fürs Leben reichen; Mann und Frau werden; Hochzeit feiern; (den) Bund fürs Leben schließen; (sich) das Jawort geben [ugs.]; (sich) (mit jemandem) verehelichen [geh.]; zur Frau nehmen; (sich) trauen lassen; heiraten (Hauptform); zum Altar führen; (jemanden) freien [geh.] (veraltet); (den) Bund der Ehe schließen [geh.]; (eine) Familie gründen; in den Hafen der Ehe einlaufen (fig.); zum Mann nehmen; standesamtlich heiraten; (jemandem) das Jawort geben [ugs.]; kirchlich heiraten; (jemandem) das Ja-Wort geben [ugs.]; Hochzeit halten; (die) Ehe mit jemandem eingehen; in den (heiligen) Stand der Ehe (ein)treten; (sich) das Ja-Wort geben [ugs.]; (den) Bund der Ehe eingehen; (jemanden) ehelichen (Amtsdeutsch); Hochzeit machen [ugs.]
alle zusammen [ugs.]; gemeinsam; alle Mann hoch [ugs.]; in geschlossener Formation; mit der ganzen Korona [ugs.]; geschlossen
trompieren (franz.) (landschaftlich); derblecken [ugs.] (bair.); hinters Licht führen [ugs.]; verarschen (derb); veräppeln [ugs.]; verkaspern [ugs.]; düpieren; auf eine falsche Fährte führen (fig.); irreleiten; (jemanden) hinwegtäuschen (über); auf die falsche Fährte locken (fig.); täuschen (Hauptform); in die Irre führen; anschmieren [ugs.]; hereinlegen; an der Nase herumführen [ugs.] (fig.); reinlegen [ugs.]; irreführen
ohne nachzudenken; aus dem hohlen Bauch heraus [ugs.] (fig.); wie aus der Pistole geschossen [ugs.]; unüberlegt; ungeplant; spontan; intuitiv; ad hoc [geh.] (lat.); reflexhaft; aus der Situation heraus; reflexartig
Jehoschua; Erlöser; Jesus von Nazareth; Agnus Dei (kirchenlatein); Heiland; Lamm Gottes; Christus; Jesus der Nazarener; Gottessohn; Jesus; Jesus Christus (Hauptform); Messias; (der) Sohn Gottes; (der) Nazarener
Pampa [ugs.]; Ödnis [geh.]; Wüstenei; (am) Arsch der Welt (derb); Öde; Einöde; Wüste; Ödland; Walachei [ugs.]
grundsätzlich; vom Grunde aus [ugs.] (veraltet); ganz von vorne; von Grund auf; grundlegend; von der Pike auf (lernen) [ugs.]
längs; der Länge nach; in ganzer Länge
(sich) geschnitten haben [ugs.] (fig.); auf dem Holzweg sein [ugs.] (fig.); einem Irrtum unterliegen [geh.]; fehlgehen (in der Annahme) [geh.]; auf dem falschen Dampfer sein [ugs.] (fig.); im Irrtum sein; danebenliegen [ugs.]; einem Irrtum erliegen [geh.]; (etwas) falsch einschätzen; (sich) täuschen; (sich) irren; falschliegen [ugs.]; (sich) vertun [ugs.]
Sheriff [ugs.] (fig.); Gesetzeshüter; Kiberer [ugs.] [Ös.]; Schutzpolizist (veraltet); Polyp (derb); Schutzmann; Wachtmeister; Ordnungshüter; Polizeibeamter; Cop [ugs.] (engl.); Gendarm [Ös.]; (dein) Freund und Helfer (veraltend); Herr in Grün [ugs.]; Schupo [ugs.] (veraltet); (der) Arm des Gesetzes [ugs.] (fig.); Bulle [ugs.]; Polizist (Hauptform)
in Zweifel ziehen; anzweifeln; nicht glauben (wollen); zweifeln (an); skeptisch sein; beargwöhnen; Zweifel hegen; ins Reich der Fabeln verweisen [geh.]; kaum glauben können (was man zu hören bekommt); (jemandem etwas) nicht abnehmen [ugs.]; (einer Sache) misstrauen; kaum glauben können (was man sieht); nicht (so) recht glauben (wollen) [ugs.]; in Frage stellen; infrage stellen; bezweifeln
Entschädigungskommission der Vereinten Nationen; UNCC (Abkürzung) (engl.)
wöchentlich; einmal die Woche [ugs.]; jede Woche einmal; einmal in der Woche (Hauptform)
(sich) sonnenbaden; Farbe bekommen [ugs.]; (sich) sonnen; (sich) bräunen; (von der Sonne) braun werden lassen; ein Sonnenbad nehmen; in der Sonne baden
einstweilen; zwischenzeitlich; zwischenzeitig; in der Zwischenzeit; indessen; zwischendurch; inzwischen (Hauptform); unterdessen; derweil; währenddem [ugs.]; währenddessen; schon mal [ugs.]; mittlerweile; nunmehr [geh.]
meist; in aller Regel; größtenteils; überwiegend; normalerweise; vorwiegend; vornehmlich; in der Regel; mehrheitlich
über (Alter) (Hauptform); (...) plus (fachspr.) (Jargon, mediensprachlich); jenseits der [geh.]; ...+ (fachspr.) (Jargon, mediensprachlich); überschritten haben; (hoch) in den ...ern; Ü... (fachspr.) (Jargon, werbesprachlich); ab (Alter)
herum...; reihum; rund um; umher...; um ... herum; ringsherum; im Umkreis; rundherum; in die Runde; in der Runde
der Länge nach (Menschen); gesamt; völlig; vollumfänglich [geh.] (Papierdeutsch); heillos; ganz (Hauptform); von A bis Z; exhaustiv [geh.] (bildungssprachlich); auf ganzer Linie [ugs.]; total [ugs.]; komplett; in Gänze; vollständig; voll und ganz
grundsätzlich; prinzipiell; im Grundprinzip; im Prinzip; dem Grunde nach (fachspr.) (juristisch); im Grundsatz; im Grunde; in der Regel
(der) springende Punkt [ugs.]; (das) Wesentliche; Kerngedanke; Hauptsache; (das) hüpfende Komma (ironisch); (der) Casus knaxus [ugs.] (salopp); Essenz; (der) Casus knacktus [ugs.] (salopp); das Alpha und das Omega; Grundgedanke; Quiddität; Hauptgehalt; Knackpunkt; (das) Eigentliche; das A und O [ugs.]; das Um und Auf; Kernstück; zentraler Inhalt; Substanz; Wesen
Lymphadenopathie (fachspr.); Erkrankung der Lymphknoten
Freiwild (fig.); unbeschützt; vogelfrei; ohne Schutz; (der Willkür) ausgeliefert; entrechtet; wehrlos; schutzlos (Hauptform); ohne Rechte; exlex (lat.); rechtlos
Einsenkung der Nagelplatte; Koilonychie (fachspr.)
Schriftsteller; Autor; Mann der Feder (männl.); Konzipient [geh.] (lat., veraltet); Literat; Schmock (derb) (selten, veraltet); Dichter; Verfasser; Schreiber; Skribent [geh.] (abwertend, lat., selten)
(jemandem) Bescheid stoßen [ugs.]; verwarnen; (jemandem) zeigen) (wo es langgeht (ugs., fig.); abmahnen (fachspr.) (juristisch); (jemandem) heimleuchten; schelten; rüffeln; (jemandem) die Hammelbeine langziehen [ugs.] (fig.); (jemandem) eine (dicke) Zigarre verpassen (möglicherweise veraltend) [ugs.]; (jemandem) eine (deutliche) Ansage machen [ugs.]; (jemanden) auf Vordermann bringen [ugs.]; admonieren [geh.] (veraltet); (jemandem) die Schuhe aufpumpen [ugs.] (fig.); zusammenstauchen [ugs.] (fig.); (jemandem) zeigen) (wo der Hammer hängt (ugs., fig.); (jemandem) deutlich die Meinung sagen [ugs.]; (jemandem) die Meinung geigen [ugs.]; (jemanden) frisch machen [ugs.] (fig.); ausschimpfen; ausschelten; rügen; tadeln (Hauptform); (jemandem etwas) ins Stammbuch schreiben (fig.); (jemanden) auf Linie bringen [ugs.]; (jemandem) die Leviten lesen; zurechtstutzen [ugs.] (fig.); (jemandem) aufs Dach steigen [ugs.] (fig.); (jemandem) eins auf den Deckel geben [ugs.]; (jemandem) den Kopf waschen [ugs.] (fig.); (jemanden) zusammenfalten [ugs.]; (jemandem) den Marsch blasen [ugs.] (veraltend); (jemandem) den Arsch aufreißen (derb); (jemanden) lang machen [ugs.]; scharf kritisieren; ermahnen; (jemandem) einen Verweis erteilen (Amtsdeutsch); (jemandem) eine harte Rückmeldung geben; zur Ordnung rufen; (sich jemanden) vorknöpfen [ugs.]; zurechtweisen; (jemandem) zeigen) (wo der Frosch die Locken hat (ugs., fig.); (jemanden) Mores lehren [geh.]; (jemandem) die Flötentöne beibringen [ugs.] (fig.)
freilassen; laufen lassen; (jemandem) die Freiheit wiedergeben; loslassen; entlassen; freisetzen; losgeben; (jemanden) aus der Haft entlassen; auf freien Fuß setzen; (jemandem) die Freiheit schenken; in die Freiheit entlassen
Perspektive; Gunst der Stunde [ugs.]; Chance; (günstige) Gelegenheit; Möglichkeit; Weg; Option; Aussicht
sublingual (fachspr.); unter der Zunge
Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen; UNICEF (Abkürzung) (engl.); Weltkinderhilfswerk
Distanz in Meilen; Anzahl der Meilen
mit strahlenden Augen; hin und weg [ugs.]; gebannt; wie auf Droge [ugs.]; enthusiastisch; entzückt; dithyrambisch [geh.]; begeistert (von); in Hochstimmung; (ganz) aus dem Häuschen [ugs.]; hellauf begeistert [ugs.]; tobend vor Begeisterung; überschwänglich; wie im Rausch; voller Begeisterung; high [ugs.]; fasziniert; enthusiasmiert [geh.] (bildungssprachlich); glühend vor Begeisterung; von den Socken [ugs.]; berauscht; mitgerissen; wild begeistert [ugs.]; mit glänzenden Augen; wie von Sinnen; euphorisch; im Überschwang der Gefühle; verzückt; erregt; hochgestimmt; rasend vor Begeisterung; Feuer und Flamme (sein) [ugs.]; himmelhoch jauchzend [ugs.]; entflammt; hingerissen [ugs.]; angetan [ugs.]
Institut der Vereinten Nationen für Abrüstungsforschung; UNIDIR
geschichtlich; historisch; in der Vergangenheit liegend; die Geschichte betreffend
Lehre der Magen-Darm-Krankheiten; Gastroenterologie (fachspr.)
Kommiss [ugs.]; Dienst an der Waffe; Konskription (veraltet); Kriegsdienst; Dienst am Vaterland [ugs.]; Wehrdienst; Militärdienst (Hauptform)
Ehebündnis; Ehestand; Ehe (Hauptform); eheliche Verbindung; Ehejoch [ugs.]; Ehegemeinschaft; Ehebund; Band der Ehe; Ehebeziehung; Bund fürs Leben [ugs.]
kommen; (in etwas) Einzug halten; nahen; erscheinen; eintreffen; ankommen; auf der Bildfläche erscheinen [ugs.]; hinzustoßen; (sich) einfinden; (sich) blicken lassen [ugs.]; (sich) nähern; dazu kommen; erreichen; herkommen; antraben [ugs.] (salopp); dazu stoßen
außerhalb der Niere; extrarenal (fachspr.)
Betrübnis; Bedrücktheit; Niedergeschlagenheit; Verstimmung; schlechte Laune; Tristesse (franz.); Wehmut; (eine) Depri [ugs.]; Schwermut; Freudlosigkeit; Trübsal; Depressivität (fachspr.); Gram; Traurigkeit; Leiden an der Welt [geh.]; Melancholie (griechisch); Gedrücktheit; Trübsinn; Depression (fachspr.) (medizinisch); Miesepetrigkeit [ugs.]; Weltschmerz
Zyanose (fachspr.); Blaufärbung der Haut
unter der Haut; subkutan (fachspr.); hypodermal (fachspr.); unter die Haut
Null-Null; To [ugs.]; Lokus [ugs.]; Örtchen [ugs.]; wo (selbst) der Kaiser zu Fuß hingeht [ugs.] (Spruch); Thron [ugs.] (scherzhaft); Pissoir (franz.); Retirade; Wasserklosett; Topf [ugs.]; 00;Tö [ugs.]; Donnerbalken [ugs.]; Klo [ugs.]; Toilette (franz.) (Hauptform); stilles Örtchen [ugs.]; Pissbude (derb); Pinkelbude (derb); Keramikabteilung [ugs.] (Modewort); Hütte [ugs.]; Latrine; Klosett; Abort; Scheißhaus (derb); Orkus [geh.]; WC (Abkürzung); Abtritt; Kackstuhl (derb)
regelwidrig; unregelmäßig; anormal; außer der Reihe; von der Regel abweichend; mit ungewöhnlichem Verlauf; anomal; außertourlich [Ös.]; abnorm; abnormal; aberrant; ungewöhnlich
Wirklichkeit; Faktizität [geh.]; Gegebenheit; (harte) Realität; Boden der Tatsachen (Redensart); (das) Hier und Jetzt (fig.); Tatsächlichkeit
prämenstruell (fachspr.); vor der Menstruation
Wochenfluss nach der Geburt; Lochien (fachspr.)
unter der Bindehaut des Auges; subkonjunktival (fachspr.)
Anklagevertretung; Vertreter der Anklage; Anklage
Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit; OECD (Abkürzung) (engl.); Organization For Economic Cooperation And Development (engl.); Club der reichen Länder [ugs.]
Ösophagitis (fachspr.); Entzündung der Speiseröhre
Leukozytose (fachspr.); Vermehrung der Leukozytenzahl
eingangs; zu Beginn; erst mal [ugs.]; erst einmal; in der ersten Zeit; anfangs; zunächst; erst [ugs.]; einleitend; als erstes; am Anfang; anfänglich; zuerst; zu Anfang; am Beginn
Krampfzustand der Bronchialmuskulatur; Bronchospasmus (fachspr.)
aus der Schusslinie gehen [ugs.] (fig.); weggehen; Platz machen; zur Seite springen; ausweichen; aus dem Weg gehen; zur Seite gehen
Doktor der Medizin; Dr. med. (Abkürzung)
Vollzug (verhüllend); Geschlechtsakt; körperliche Liebe; Beilager [geh.] (veraltet); (die) schönste Nebensache der Welt (fig.) (verhüllend); Coitus (fachspr.); Beischlaf [geh.]; Liebesakt [geh.]; sinnliche Liebe; Sex; Fick [vulg.]; Beiwohnung [geh.] (veraltet); Koitus (fachspr.); Gevögel [vulg.]; (das) Bumsen [ugs.]; Schäferstündchen [ugs.] (verhüllend); Kopulation (fachspr.); Nummer [ugs.]; Akt; Geschlechtsverkehr (Hauptform); Verrichtung (Amtsdeutsch) (verhüllend); GV (Abkürzung); Geficke [vulg.]; fleischliche Beiwohnung [geh.] (veraltet); Begattung (fachspr.); Kohabitation (fachspr.); Verkehr [geh.]
postmenopausal (fachspr.); nach der Menopause
Kostenübernahme; Übernahme der Kosten
Röntgenkontrastdarstellung der Harnwege; Urografie (fachspr.); Urographie (fachspr.)
Kürettage (fachspr.); Ausschabung der Gebärmutter
Deckelung (der Kosten); Beschränkung; Einschränkung; Einengung; Zwang; Begrenzung; Restriktion
Reifung der Samenzellen; Prozess der Spermienbildung; Spermatogenese (fachspr.)
Melanose (fachspr.); Dunkelfärbung der Haut
dösen [ugs.]; knacken [ugs.]; pofen [ugs.] (salopp); pennen [ugs.] (salopp); koksen [ugs.]; (sich) in Morpheus' Armen wiegen [geh.]; schlafen (Hauptform); schnarchen [ugs.]; an der Matratze horchen [ugs.]; Bubu machen [ugs.] (Kindersprache); schlummern; in Morpheus' Armen ruhen [geh.]; in Morpheus' Armen liegen [geh.]; ruhen; ratzen [ugs.]
psychogen; in der Psyche begründet
keiner weiteren Erklärung bedürfen(d); unmittelbar verständlich; selbsterklärend; selbstdokumentierend (Programmiertechnik) (fachspr.) (Jargon); unmittelbar einleuchtend; einleuchtend; trivial; selbst erklärend; auf der Hand liegend; direkt erkennbar
Frau mit der Post [ugs.] (weibl.); Postzusteller; Postler (bair.) [Ös.]; Mann mit der Post [ugs.] (männl.); Briefträger; Postillon [geh.] (scherzhaft); Briefzusteller; Pöstler [Schw.]; Postbote; Postmann; Zusteller
meinereiner [ugs.]; (ich,) der ich (...) [geh.]; (ich) für meine Person; von meiner Seite; was mich anbetrifft; soweit es mich angeht; soweit es mich betrifft; um meinetwillen; ich meinerseits; was mich betrifft; von mir aus [ugs.]; für mich; wenn du mich fragst (Floskel) [ugs.]; was mich angeht (Hauptform); ich persönlich; ich für meinen Teil; meinerseits
(sich) trauen; (etwas) bringen [ugs.]; (sich) getrauen (veraltet); (den) Arsch in der Hose haben (zu) [ugs.]; (sich) zutrauen; es wagen; (den) Mut haben (zu); die Stirn haben (zu) [geh.] (veraltend); (so) mutig sein (zu)
in der Umgebung des Afters; perianal (fachspr.)
Metanoia; Änderung der Weltsicht
Dienstherr; Chef; (der) Alte [ugs.] (salopp); Superior; Obermufti [ugs.] (fig., salopp); Obermacker [ugs.] (salopp); Chefität [ugs.] [Ös.]; Vorgesetzter; Chef von't Janze [ugs.] (berlinerisch, salopp); (jemandes) Herr und Meister [ugs.] (scherzhaft); Geschäftsherr; Dienstvorgesetzter; hohes Tier [ugs.]; Leiter; Prinzipal [geh.] (veraltet); Boss
einzelne (Hauptform); der eine oder andere; zwei (oder) drei [ugs.]; wenige (Hauptform); einige wenige; ein paar versprengte; eine Handvoll (fig.); ganz wenige [ugs.]; ein paar verlorene; sehr wenige
hinter etwas steigen [ugs.]; überreißen [ugs.]; kapieren [ugs.]; (sich einer Sache) bewusst werden; (etwas) blicken [ugs.]; fassen; durchsteigen [ugs.]; durchschauen [ugs.]; aufnehmen; (jemandem) eingehen [geh.]; verstehen (Hauptform); schnallen [ugs.]; dahintersteigen [ugs.]; Klick machen [ugs.]; spannen [ugs.]; checken [ugs.]; begreifen; klar sehen; (bei jemandem) fällt der Groschen [ugs.] (fig.); raffen [ugs.]; verarbeiten; (sich jemandem) erschließen [geh.]; peilen [ugs.]; erfassen; durchblicken [ugs.]; durchsehen [ugs.]; rallen [ugs.] (regional)
HIV-Virus [ugs.]; HIV; human immunodeficiency virus; Virus der Immunschwächekrankheit; AIDS-Erreger; HI-Virus
Tretmühle [ugs.] (fig.); Trott; Gewohnheit; Regelmäßigkeit; Hamsterrad (fig.); täglicher Trott; Joch; Alltagstrott; Mühle [ugs.]; Routine (franz.); Alltag; (die) Macht der Gewohnheit [ugs.] (Redensart)
Umfang (der Stimme); Tonraum
etwas in der Schwebe halten; im Ungewissen lassen; schweben
Eröffnung; Einstiegs...; An...; Erst...; Einsteiger...; Geburt (fig.); Eröffnungs...; Auftakt...; (der) erste Schritt; Aufgalopp; Anspiel; Anbeginn [geh.]; Takeoff; Einstieg; Take-off; Kick-off-Veranstaltung; Anfangs...; Antritts...; Start...; Auftakt; Startschuss (fig.); Aufbruch
kein Problem [ugs.]; (Das) geht (schon) in Ordnung [ugs.]; bitte schön; Wofür? [ugs.]; Jederzeit!; Schon okay [ugs.]; Es war mir ein Vergnügen! [geh.]; Das war (doch) (ganz) selbstverständlich.; Passt schon [ugs.] [Süddt.]; Gerne wieder; Gerne! [ugs.] (Hauptform); Lass (mal) gut sein [ugs.]; Schon gut [ugs.]; Ist okay [ugs.]; bitte! (Reaktion auf 'danke!') (Hauptform); Komm schon [ugs.]; Wofür hat man (denn) Freunde! [ugs.] (Spruch, variabel); Lass stecken [ugs.]; kein Ding [ugs.]; kein Thema [ugs.]; Nichts zu danken; Aber bitte gerne!; Gern geschehen; Aber gerne (doch)!; Aber nicht doch! (höflich); Da nich(t) für [ugs.] [Norddt.]; (Ist) nicht der Rede wert [ugs.]; immer wieder gerne!; keine Ursache; Bitte sehr
sofort; unmittelbar; schleunigst; postwendend; fristlos; direkt; prompt; stehenden Fußes [geh.]; ohne Umwege; unverzüglich (Hauptform); instantan; geradewegs; umgehend; alsbald [geh.]; auf der Stelle; sogleich; (jetzt) gleich [ugs.]; augenblicklich; am besten gestern [ugs.]; schnurstracks [ugs.]; auf dem Fuß folgend [ugs.]; ohne Zeitverzug; stracks; stante pede (lat.); ungesäumt [geh.] (veraltend)
nicht auf Tatsachen beruhen(d); (an einer Sache) ist kein wahres Wort; (ein) Produkt der Phantasie; erfunden; an den Haaren herbeigezogen [ugs.] (fig.); eingebildet; erstunken und erlogen [ugs.]; frei erfunden; aus der Luft gegriffen [ugs.] (fig.); (an einer Sache) ist nichts Wahres dran [ugs.]; imaginiert [geh.]; zusammenfantasiert [ugs.]; imaginär; frei phantasiert; surreal; belegfrei; spekulativ; fiktiv; ohne Realitätsgehalt; irreal; haltlos; ausgedacht; (da ist) nichts dran [ugs.]; ohne Realitätsbezug; erlogen
Entzündung der Darmwand; Enteritis (fachspr.)
zwischenspeichern; speichern; persistent machen (fachspr.); abspeichern; (auf der Festplatte) sichern
auf dem Postweg; durch die Post; per Post; postalisch (Amtsdeutsch); mit der Post
detailversessen; hyperkorrekt [ugs.]; überpenibel; pedantisch; buchhalterisch (fig.); minutiös; aufs Sogfältigste; bis ins letzte Detail; übergenau; kleinlich [pej.]; peinlich genau; aufs Gewissenhafteste; detailverliebt; minuziös; bis zur (aller)letzten Kleinigkeit; akribisch; perfektionistisch; aufs Genaueste; pinselig; penibel; detailbesessen; pingelig [ugs.]; päpstlicher als der Papst (sprichwörtlich); kleinkariert [pej.]; mit äußerster Sorgfalt
erstaunten Auges (humor. altertümelnd) [geh.]; ratlos; dazu fällt jemandem nichts mehr ein [ugs.]; (jemanden) trifft der Schlag [ugs.] (fig.); (jemandem) bleibt die Spucke weg [ugs.] (fig.); geschockt; (ganz) durcheinander [ugs.] (fig.); konsterniert [geh.]; die Welt nicht mehr verstehen [ugs.]; wie vor den Kopf geschlagen [ugs.]; schockiert; fassungslos; (ganz) von den Socken [ugs.]; verständnislos; verdattert [ugs.]; entgeistert; außer Fassung; wie vom Schlag getroffen
essenziell; essentiell; zu eigen; immanent; wesenhaft; ureigen; in der Natur der Sache; arteigen; innewohnend
abcashen [ugs.]; (jemanden) schröpfen (fig.); (jemanden) erleichtern um; (jemanden) ausnehmen; (jemanden um etwas) prellen; abziehen [ugs.]; (jemandem) das Fell über die Ohren ziehen [ugs.] (fig.); abzocken [ugs.]; abkassieren [ugs.]; Geld aus der Tasche ziehen [ugs.] (fig.); (jemanden) ausnehmen wie eine Weihnachtsgans
neu auf dem Markt; (noch) nie dagewesen; neu (entstanden) (Hauptform); neuartig; frisch; originell; innovativ; eigene Wege gehen(d) (fig.); der letzte Schrei [ugs.] (fig.); neu entwickelt; noch nicht dagewesen
vorgeburtlich; praepartal (fachspr.); pränatal (fachspr.); antenatal (fachspr.); präpartal (fachspr.); antepartal (fachspr.); vor der Geburt; praenatal (fachspr.)
Bronchitis (fachspr.); Entzündung der Bronchien
in der Hauptsache; größtenteils; schwerpunktmäßig; überwiegend; vorrangig; insbesondere; primär; vor allen Dingen [ugs.]; hauptsächlich (Hauptform); vorwiegend; vor allem [ugs.]
Speisewirtschaft; Speisegaststätte; Gasthof; (der) Grieche (Italiener) (Türke...) [ugs.]; Wirtshaus; Wirtschaft; Gaststätte; Gastwirtschaft; Lokal; Gasthaus; Restaurant
gefasst; stoisch; kaltblütig; gleichmütig; nervenstark; unaufgeregt; kühl; ruhig; ungerührt; unerschütterlich; nicht aus der Ruhe zu bringen; seelenruhig; ohne mit der Wimper zu zucken [ugs.] (fig.)
Glasnost; sowjetische Politik der Öffnung
Mitarbeiterin an der Rezeption; Empfangsdame; Rezeptionistin; Empfangschefin; Mitarbeiterin am Empfang; Concierge
perioral (fachspr.); in Umgebung der Mundöffnung
im gegebenen Moment [geh.]; kann sein) (kann nicht sein [ugs.]; potentiell; möglicherweise; vielleicht; den Umständen entsprechend; im Falle, dass; mögen (Modalverb) [geh.]; nicht ausgeschlossen) (dass (...); evtl. (Abkürzung); sollte (z.B. 'sich dies als notwendig erweisen') [geh.]; für den Fall der Fälle; potenziell; eventualiter [Schw.]; u.U. (Abkürzung); eventuell; gegebenenfalls (Hauptform); je nachdem; im Fall der Fälle; notfalls; für den Fall) (dass; ggf. (Abkürzung); unter Umständen; womöglich
(sowas) kann schon mal passieren [ugs.]; (sowas) kann schon mal vorkommen [ugs.]; Ausnahme; Ausnahmefall; nicht der Regelfall; (das) kommt im Einzelfall vor; Sonderfall; Einzelfall
(das) Herz in der Hose (haben / tragen) (veraltend); (den) Flattermann kriegen [ugs.]; Muffensausen haben [ugs.]; (etwas) fürchten; befürchten; vor etwas Gamaschen haben (veraltet); bibbern [ugs.]; (jemandem) geht die Muffe (1 zu 1000) [ugs.]; (jemandem) bang(e) (zumute) sein (veraltet); Angst haben; (die) Hosen gestrichen voll haben (Verstärkung) [ugs.]; (jemandem) geht der Arsch auf Grundeis (derb); (jemandem) geht die Düse (derb); Schiss inne Buchs haben [ugs.] (regional); (die) Hosen voll haben [ugs.]; bangen; (jemandem) geht der Arsch mit Grundeis (derb); (sich) fürchten; (sich) ängstigen
Anreiz; Ursache; Motiv; Auslöser; Anregung; Anstoß; Anlass; Beweggrund; Veranlassung; Initialzündung; Stein des Anstoßes; Wirkursache; Impuls; Grund; im Hintergrund stehen; Stimulans; Hintergrund; der tiefere Sinn; Quelle
Schulbeginn; Schulanfang; Einschulung; Beginn der Schulzeit
so gerne wie ich (etwas tun) würde) (aber [geh.]; kommt (überhaupt) nicht in Frage [ugs.]; denk nicht mal dran! [ugs.] (Spruch); daraus wird nichts; wo denkst du hin!; träum weiter! [ugs.] (Spruch); Ding der Unmöglichkeit [ugs.]; da kannst du lange drauf warten [ugs.]; da könnte ja jeder kommen (und ...)! [ugs.]; beim besten Willen nicht [ugs.]; da musst du früher aufstehen! [ugs.] (fig.); kommt nicht in die Tüte [ugs.] (Spruch, fig.); wo denken Sie hin!; nicht mit mir! [ugs.]; ausgeschlossen; vergiss es! [ugs.] (Spruch); vergessen Sie's! [ugs.]; völlig ausgeschlossen; so haben wir nicht gewettet! [ugs.]; das kannst du dir abschminken [ugs.] (fig.); daraus wird nix [ugs.]; wo kämen wir (denn) da hin (,wenn ...)! [ugs.] (emotional); unmöglich
Aplasie (fachspr.); Ausbleiben der Entwicklung eines Körperteils
Verminderung der Leukozytenzahl; Leukozytopenie (fachspr.); Leukopenie
ausgebüxt [ugs.]; weggelaufen; durchgebrannt; flüchtig; (und) ward nicht mehr gesehen (pseudo-literarisch) [geh.] (Spruch, scherzhaft); ausgeflogen (fig.); absent (veraltet); abgängig (Amtsdeutsch); stiften gegangen [ugs.] (regional); weg (= fortgelaufen) (weggefahren) [ugs.] (Hauptform); auf und davon; getürmt [ugs.] (Jargon); entfleucht [geh.] (altertümelnd, scherzhaft); nicht mehr da [ugs.]; abgehauen; hat sich der Strafverfolgung entzogen; über alle Berge [ugs.] (fig.); nicht da; ausgerissen; auf der Flucht; hat sich abgesetzt; abwesend; entkommen; fort; geflüchtet; geflohen; entflohen
vorrangig; in engem Zeitrahmen zu erledigen; (es ist) allerhöchste Eisenbahn [ugs.]; eilig; Eile (ist) geboten [geh.]; (es ist) an der Zeit; (es ist) fünf vor zwölf; bedrohlich nahekommen (Termin); (die) Zeit drängt; pressant; dringend; brandeilig; zeitkritisch [ugs.]; höchste Eisenbahn [ugs.]; es bleibt wenig Zeit; höchste Zeit [ugs.]; vordringlich; (es ist) 5 vor 12 (fig.); (es ist) allerhöchste Zeit
der besonderen Art; unnormal; kurios; schräg [ugs.]; atypisch; untypisch; ausgefallen; speziell; uncharakteristisch; außergewöhnlich; ungewöhnlich; einmal anders (nachgestellt); aus der Reihe fallen(d)
lenken; das Heft in der Hand halten (fig.); (den) Takt vorgeben (fig.); kontrollieren; (die) Kontrolle behalten (über); sagen) (wo es langgeht [ugs.]; die erste Geige spielen [ugs.] (fig.); den Ton angeben; vorangehen; das Kommando haben (auch figurativ) (militärisch); leiten (Hauptform); führen; (der) Chef sein [ugs.] (fig.); (die) Kontrolle haben (über); führend sein; dominieren; (der) Chef von't Janze sein [ugs.] (berlinerisch); das Heft in der Hand haben (fig.); was zu sagen haben [ugs.]; die Richtschnur vorgeben [ugs.]; das Sagen haben [ugs.]
wieder auferstehen (von den Toten) (biblisch); beinahe draufgehen bei (derb) (variabel); dem Tod von der Schippe springen (fig.); knapp überleben; dem Tod ein Schnippchen schlagen (fig.); von den Toten auferstehen; noch einmal mit dem Leben davonkommen; reanimiert werden
Helfer in der Not; Retter; Helfer; Retter in der Not; rettender Engel
UNFPA (Abkürzung) (engl.); Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (politisch)
provinziell; ländlich-sittlich [ugs.] (ironisch); kleinstädtisch; dörflich; Auf der Alm, da gibt's koa Sünd. [ugs.] (scherzhaft, sprichwörtlich); ländlich
Furchtsamkeit; Ängstlichkeit; Defaitismus [geh.] [Schw.]; Kleinmütigkeit; Defätismus [geh.]; Decouragiertheit [geh.]; Angst vor der eigenen Courage [ugs.]; Verzagtheit; Kleinmut; Mutlosigkeit
Parkinsonismus; Symptomatik der Parkinson-Krankheit
leergefegt [ugs.]; verlassen; hinterm Wald [ugs.]; kein Mensch weit und breit; abgeschieden; wie ausgestorben; entvölkert; unbewohnt; am Arsch der Welt (derb); öd; öde; menschenleer; leer gefegt [ugs.]; gottverlassen; jwd [ugs.] (Abkürzung, berlinerisch); einsam und verlassen; in der Walachei [ugs.]
Inflation (Hauptform); Kaufkraftverlust; Preisanstieg; Aufblähung der Geldmenge (fachspr.); Teuerungsrate; Teuerung (veraltend); Preisauftrieb; Geldentwertung; Verteuerung; Preissteigerung
Trismus (fachspr.); Krampf der Kaumuskulatur
ideologischer Standort; (jemandes) Sicht der Dinge; Weltverständnis; Wertauffassung; (die Art) wie jemand tickt [ugs.] (fig.); aus welchem Holz jemand geschnitzt ist [ugs.] (fig.); welches Sinnes (veraltet); Grundüberzeugung; Sinnesart; wes Sinnes (veraltet); (die Art) wie jemand gestrickt ist [ugs.] (fig.); Gesinnung; Weltsicht; Weltbild; Denkungsart; Grundeinstellung; wes Geistes Kind; Auffassung vom Leben; Denkweise; welchen Sinnes [geh.]; Geisteshaltung; Grundhaltung; Weltanschauung; Denke [ugs.]; Philosophie; geistiger Standort; Ideologie; Weltauffassung
Akte; Dossier [Schw.]; (der) Akt [Süddt.] [Ös.]; Urkunde
Entzündung der Herzinnenhaut; Endokarditis (fachspr.)
OHCHR (Abkürzung) (engl.); Büro des Hochkommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte
Blutkrebs [ugs.]; bösartige Erkrankung der weißen Blutzellen; Leukämie; Leukose (veraltet)
ruhig bleiben; die Ruhe weghaben [ugs.] (regional); die Contenance wahren [geh.]; ein starkes Nervenkostüm haben [ugs.]; die Ruhe selbst (sein); Ruhe bewahren; ruhig Blut bewahren [ugs.]; einen kühlen Kopf behalten [ugs.]; nicht die Nerven verlieren; tiefenentspannt (sein); (sich) nicht aus der Ruhe bringen lassen; cool bleiben [ugs.]
Kursabfall; Abschwung; Konjunktureinbruch; Fallen der Kurse; Kurssturz; Bärenmarkt; Baisse; Preissturz; Einbruch; Deroute [geh.] (franz., selten, veraltet); Kursverfall
am Tag X; (es) kommt wie es kommen muss; nur eine Frage der Zeit (bis); irgendwann (einmal); musste einfach so kommen; über kurz oder lang [ugs.]; eines Tages [ugs.]; früher oder später; (es) kam wie es kommen musste
keimen; Keime bilden; hervorkommen; auflaufen (fachspr.) (Jargon); aufgehen; aus dem Boden wachsen; (sich) vorwagen [geh.] (fig.); sprießen; anfangen zu wachsen; auskeimen; aus der Erde kommen; hervorwachsen; aufkeimen; Keime treiben
untauglich; inkompetent; unkompetent (selten); außerstande; außer Stande; (der) Aufgabe nicht gewachsen; unfähig; ungeeignet
ohne Nennung der Person; anonym; unpersönlich; nicht persönlich; unbenannt; unnennbar; namenlos
Rating (engl.); Einstufung (der Bonität); Scoring (engl.); Kreditwürdigkeit; Bonität
eine die andere und umgekehrt; sich untereinander; der eine dem anderen und umgekehrt; sich; sich gegenseitig (Hauptform); der eine den anderen und umgekehrt; einander [geh.]; einer dem anderen und umgekehrt
nicht erledigt werden; liegen bleiben; vergessen werden; ins Hintertreffen geraten; liegenbleiben; auf der Strecke bleiben [ugs.]
auf 180 sein [ugs.]; auf hundertachtzig sein [ugs.]; mit der Faust auf den Tisch hauen; (jemandem) platzt (gleich) der Kragen [ugs.]; sehr erregt sein; kurz vorm Überkochen sein [ugs.]; sehr aufgebracht sein; sehr wütend sein; (gleich) Amok laufen (Übertreibung) [ugs.]; hochgehen wie eine Rakete [ugs.]; an die Decke gehen [ugs.]; in Rage kommen; (jemanden) packt der helle Zorn [geh.]; (jemanden) packt die Wut; sehr erbost sein; sehr zornig sein; (jemandem) geht das Messer in der Tasche auf [ugs.] (fig.); hochgehen wie ein HB-Männchen [ugs.] (veraltet); zürnen [geh.] (veraltet); mit der Faust auf den Tisch schlagen; böse werden [ugs.] (Kindersprache); in die Luft gehen [ugs.]; in die Luft fliegen [ugs.]; in Rage geraten; (die) kalte Wut kriegen; wütend werden; kurz vorm Explodieren sein [ugs.]; in Wut geraten; rasend werden [ugs.]; (das) kalte Kotzen kriegen (derb); rotsehen [ugs.]; die Platze kriegen [ugs.]; (die) Wut kriegen
Cholangitis (fachspr.); Entzündung der Gallengänge
(sich) nicht stellen; kneifen [ugs.]; (sich) einen schlanken Fuß machen; fliehen (literar.) [geh.]; (sich) drücken (vor) [ugs.]; (sich) davonstehlen; meiden; (einer Sache) aus dem Wege gehen; ausweichen; (sich) der Verantwortung entziehen; scheuen; (sich) aus der Verantwortung stehlen; (sich) entziehen; (sich) herumdrücken (um) [ugs.]
meist; in der (überwiegenden) Mehrzahl der Fälle; zumeist; pflegen zu [geh.] (ironisierend); meistens (Hauptform); in der Regel; im Regelfall; größtenteils; überwiegend; hauptsächlich; mehrheitlich; häufig
(sich) um eine Antwort herumdrücken; nicht mit der Sprache herauswollen [ugs.]; herumdrucksen [ugs.]
Entzündung der Brust; Mastitis (fachspr.)
Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur; UNESCO (Abkürzung) (engl.)
Stromnetz; Netz der Stromleitungen
Judikative; (der) (lange) Arm des Gesetzes (fig.); Justiz; Justizgewalt; (die) Gerichte; (die) Mühlen der Justiz (fig.); Gerichtsbarkeit; Rechtsprechung; (Frau) Justitia (Allegorie); dritte Gewalt; rechtssprechende Gewalt (fachspr.)
entbehrenswert [geh.]; wertlos; müßig [geh.]; zu nichts nutze; zwecklos; verzichtbar [geh.]; die Mühe nicht wert; (sich etwas) schenken können [ugs.]; unnötig; nutzlos; ohne Sinn und Zweck; überflüssig; sinnlos; akademisch [geh.]; umsonst; zu nichts nütze; überflüssig wie ein Kropf [ugs.]; nicht der Mühe wert [geh.]; (sich etwas) sparen können [ugs.]; (den/die/das) kannst du in der Pfeife rauchen [ugs.] (fig.); unnütz; entbehrlich [geh.]; sinn- und zwecklos (Hauptform); unnotwendig; (sich) erübrigen; Muster ohne Wert; nichts bringen [ugs.]; fruchtlos; nichts wert; der Mühe nicht wert [geh.]
(jemandem etwas) stecken [ugs.]; vor den Augen der Öffentlichkeit ausbreiten; enthüllen; spoilern [ugs.] (engl.); ausplaudern; (Geheimnis) lüften; (jemandem etwas) auf die Nase binden [ugs.] (fig.); verraten; durchstechen [geh.]; (intime) Details preisgeben; aus dem Nähkästchen plaudern [ugs.]
Arbeitswütiger; Workaholic; Arbeitstier; Held der Arbeit (ironisch); Arbeitssüchtiger
komme was (da) wolle; wahrlich; definitiv; auf alle Fälle [ugs.]; apodiktisch [geh.] (bildungssprachlich); mit Sicherheit; in jeder Hinsicht; in jedem Fall; unter allen Umständen; bestimmt; zweifelsohne; allemal [ugs.]; (so) sicher wie das Amen in der Kirche; ganz bestimmt; zweifellos; worauf du dich verlassen kannst! [ugs.] (Redensart); ohne Zweifel; es sei Ihnen versichert (dass) [geh.]; (ey Alter,) ich schwör (Jugendsprache) (Substandard) [ugs.]; jedenfalls [ugs.]; todsicher [ugs.]; unweigerlich; unumstößlich; sicherlich [ugs.] (Hauptform); mit Bestimmtheit; unbedingt; sicher; gewiss; worauf du einen lassen kannst [ugs.] (scherzhaft); bombensicher [ugs.]; fraglos; unausweichlich; ohne Frage; hundertpro [ugs.]; auf jeden Fall [ugs.]; absolut; so gut wie sicher; seien Sie versichert (dass) [geh.]; (das ist) gar keine Frage; sei versichert (dass) [geh.]; partout [ugs.]; außer Zweifel; unzweifelhaft; (das ist) keine Frage
Midlifecrisis; Krise in der Mitte des Lebens; Midlife-Crisis
Gelbe (die Gelben); (die) Partei der Besserverdienenden [ugs.]; FDP (Abkürzung); Freie Demokratische Partei; Liberale
Marine...; von der Marine; Flotten...
abhelfen; (die) Kuh vom Eis holen (fig.); (Fehler) ausmerzen; aus der Welt schaffen; bereinigen; (Missstand) abstellen; in Ordnung bringen; (wieder) ins Reine bringen; (Problem) bewältigen; klären; (Problem) beseitigen; (Mangel) beheben; (wieder) geradebiegen; Abhilfe schaffen; lösen
Junior; jun.; der Jüngere; jr.
(spezielle) Abkürzung aus (den) Anfangsbuchstaben (der Wörter); Initialwort (fachspr.); Akronym (fachspr.) (Hauptform)
Küken [ugs.] (fig.); noch nicht lange dabei [ugs.]; Nachwuchs...; Kadett [ugs.]; Newcomer (engl.); Greenhorn [ugs.] (engl.); unbeschriebenes Blatt [ugs.] (fig.); Rookie [ugs.]; junger Hüpfer [ugs.]; Jungfuchs [ugs.]; blutiger Anfänger [ugs.]; Spund [ugs.]; Rotarsch (derb) (militärisch); Milchbart [ugs.]; junger Spritzer [ugs.]; Frischling [ugs.] (ironisch, scherzhaft); Youngster [ugs.] (engl.); Newbie [ugs.]; Novize; Fuchs [ugs.]; Unerfahrener; der Neue / die Neue [ugs.]; junger Spund [ugs.]; Neueinsteiger; Jungspund [ugs.] (seemännisch); Erstsemester [ugs.]; Springinsfeld [ugs.]; Debütant [geh.]; Nullanfänger (Sprachkurs); Anfänger; Grünschnabel [ugs.]; neu hier (sein) [ugs.]; neu im Geschäft; Neuling; Einsteiger; frisch von der Uni [ugs.]; junger Dachs [ugs.]
(schnell) bei der Hand (haben / liegen); in (unmittelbarer) Reichweite; griffbereit; zur Hand; (direkt) vor mir [ugs.]; bereit; bereit liegend; (direkt) neben mir [ugs.] (variabel); parat (haben) [geh.] (auch figurativ)
wegschicken; kalt auflaufen lassen [ugs.]; (einen) abschlägigen Bescheid erteilen (Amtsdeutsch) (veraltend); verschmähen; (eine) Absage erteilen; zur Hölle schicken [ugs.]; fortschicken; ablehnen; abbügeln [ugs.]; (jemanden) abweisen; wegweisen; (jemandem) die Tür vor der Nase zuschlagen; (jemanden) zurückweisen (Hauptform); die kalte Schulter zeigen [ugs.] (fig.); von der Bettkante stoßen [ugs.]; in die Wüste schicken [ugs.] (fig.); zurückstoßen; (eine) Abfuhr erteilen; abblitzen lassen [ugs.]; abschlägig bescheiden (Amtsdeutsch); auflaufen lassen [ugs.]; einen Korb geben [ugs.] (fig.); nicht eingehen auf
seitlich; nebenher; an der Seite
Dr. rer. nat. (Abkürzung); Doctor rerum naturalium (lat.); Doktor der Naturwissenschaften
linksseitig; linke Seite; das andere links [ugs.] (scherzhaft-ironisch); sinister (fachspr.) (lat.); zur Linken; linker Hand; links (Hauptform); auf der linken Seite; backbord; zu seiner Linken (männl.); linksseits; zur linken Hand; zu ihrer Linken
glauben (dass); der Überzeugung sein; (es) für richtig halten; überzeugt (sein); dafürhalten [geh.]; (der) Meinung sein; der Ansicht sein; (etwas) so sehen (dass); meinen (dass)
Volksrepublik China; VR China; Reich der Mitte [ugs.]; China
braun von der Sonne; braungebrannt; braun wie ein Brathähnchen [ugs.]; braun gebrannt; knusprig braun [ugs.]; sonnengebräunt; gebräunt; braun wie ein Grillhähnchen [ugs.]; lecker braun [ugs.]
UNCDF; Kapitalentwicklungsfonds der Vereinten Nationen
SBZ (Abkürzung) [pej.]; Ostzone (derb); Sowjetische Besatzungszone [pej.]; Arbeiter- und Bauern-Staat; DDR (Abkürzung) (Hauptform); Deutsche Demokratische Republik; Sowjetzone; Mitteldeutschland; Ostdeutschland [ugs.]; Zone (derb); Der Dumme Rest (derb) (ironisch)
lederartiges Aussehen der Haut; Lichenifikation (fachspr.)
das Letzte [ugs.]; kaum zu fassen [ugs.]; skandalträchtig; unverschämt; unmöglich [ugs.]; unerhört; (ein) dicker Hund [ugs.] (fig.); (da) bleibt einem die Spucke weg [ugs.] (fig.); das ist (ja wohl) die Höhe! [ugs.]; (das ist) der Gipfel der Unverschämtheit [ugs.]; nichts für schwache Nerven (übertreibend); (da) hört sich doch alles auf! [ugs.]; (eine) Zumutung! [ugs.]; heftig! [ugs.]; nicht zu fassen [ugs.] (Hauptform); (eine) Unverschämtheit; ja gibt's denn sowas!? [ugs.]; (das) schlägt dem Fass den Boden aus! [ugs.]; (etwas) geht auf keine Kuhhaut [ugs.]; unsäglich; (eine) Frechheit; (ein) starkes Stück; (das) setzt dem ganzen die Krone auf! [ugs.]; hagebüchen (veraltet); (etwas) spottet jeder Beschreibung; (das) schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht [ugs.] (salopp, scherzhaft-ironisch); unglaublich; man fasst es nicht! [ugs.]; dreist; haarsträubend; jeder Beschreibung spotten; hanebüchen; also so etwas! [ugs.]; das Allerletzte [ugs.]; bodenlos [ugs.]; (dazu) fällt einem nichts mehr ein [ugs.]
der Heilige Petrus; Simon Petrus; Sankt Peter
(die) Staaten [ugs.]; Amerika [ugs.]; Neue Welt [ugs.]; Vereinigte Staaten von Amerika (offiziell); VSA (Abkürzung); Land der unbegrenzten Möglichkeiten [ugs.] (euphemistisch); USA (Abkürzung) (engl., Hauptform); Vereinigte Staaten; Amiland (derb); Land der unbegrenzten Dummheit [ugs.] [pej.]
Hochpunkt; (das) Ende der Fahnenstange [ugs.] (fig.); Extremum; Maximum; Spitze; Spitzenwert; Höchststufe; Maximalwert; Höchstwert
solchergestalt; in der Weise; so ein; dahingehend; derweise; son [ugs.]; derartig; solch
am vorderen Ende; an der Spitze; vorne; am Vorderende; vorn
in der Folge; hernach; darauf folgend; nachfolgend; nachträglich; hinterher; darauffolgend; als Nächstes; späterhin; nach (...); im Folgenden (= später); zu einem späteren Zeitpunkt; hiernach; nachher; dann (Hauptform); sodann; später; darauf; folgend; anschließend; darnach (veraltet); woraufhin; danach; hierauf; im Anschluss (an); alsdann [geh.]; worauf; daraufhin
südlich der Pyrenäen; Pyrenäenhalbinsel; iberische Halbinsel
postnatal; postpartal; postpartum (fachspr.); nach der Geburt; nachgeburtlich
Mutter der Kompanie [ugs.] (fig.); Spieß [ugs.]; Kompaniefeldwebel
Pubertätszeit; Adoleszenz; Flegeljahre; Entwicklungsalter; Zeit der einsetzenden Geschlechtsreife; Jugendalter; Pubertät; Entwicklungsjahre; Jugendjahre; Reifezeit; Pubertätsjahre
Deontologie; Lehre der ethischen Pflichten; Deontologische Ethik; Pflichtethik
Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken; SU (Abkürzung); Reich des Bösen [pej.] (historisch); Sowjetunion (Hauptform); UdSSR (Abkürzung); SSSR (Abkürzung)
(total) durchgeknallt [ugs.]; wahnsinnig; gaga [ugs.]; verrückt (geworden); geistig umnachtet; psychotisch; geistesgestört; bekloppt [ugs.]; unzurechnungsfähig; durch den Wind [ugs.]; irre [ugs.]; (total) von der Rolle; durchgedreht [ugs.]; unter Wahnvorstellungen leidend; nasch [ugs.] (bair.); irrsinnig [ugs.]; von Sinnen [geh.] (literarisch, veraltet); geisteskrank; jeck [ugs.] (kölsch); ballaballa [ugs.]; narrisch [ugs.] (bair.)
Beschützer (verhüllend); Lude [ugs.]; Strizzi [ugs.] (salopp, österr.); Pimp (engl.); (einer der) (seine) Pferdchen am Laufen hat [ugs.]; Peitscherlbua [ugs.] [Ös.]; Schutzengel; Louis [ugs.]; Loddel [pej.]; Zuhälter (Hauptform); Stenz [ugs.] [Süddt.]; Maquereau (franz.); Frauenwirt (veraltet); Kuppler (veraltet)
Gewand der Inderinnen; Sari
UNEP; Umweltprogramm der Vereinten Nationen
(nur) (eine) Fingerübung [ugs.]; einfache Sache; Leichtigkeit; (jemanden nur) ein Lächeln kosten [ugs.] (fig.); Sonntagsspaziergang [ugs.] (fig.); (nur ein) Klacks mit der Wichsbürste [ugs.]; ein Leichtes [ugs.]; eine meiner leichtesten Übungen [ugs.] (Redensart); Spaziergang [ugs.] (fig.); (das) (reinste) Kinderspiel (fig.); Pipifax [ugs.]; kleine Fische [ugs.] (fig.); Spielerei; (ein) Kinderspiel [ugs.] (fig.); Pappenstiel [ugs.]; Kleinigkeit [ugs.]; Klacks [ugs.]; (ein) Leichtes (für jemanden) (Hauptform); kein Kunststück [ugs.]; einfachste Sache der Welt; keine Hexerei [ugs.]; kein Hexenwerk [ugs.]; wenn's weiter nichts ist ... [ugs.] (Spruch)
unbarmherzig; soziopathisch; ohne mit der Wimper zu zucken [ugs.] (fig.); ungerührt; unerbittlich; ohne Gnade und Barmherzigkeit; skrupellos; erbarmungslos; mitleidlos; kaltblütig; schonungslos; gnadenlos
unentschieden lassen; in der Schwebe lassen
Entzündung der Rachenschleimhaut; Pharyngitis (fachspr.); Rachenentzündung
Berufskraftfahrer; Truckerfahrer [ugs.]; Fernfahrer; Lastwagenfahrer; Brummifahrer [ugs.]; Fernlastfahrer; Lastwagenchauffeur [Schw.]; Trucker [ugs.]; LKW-Fahrer (Hauptform); Kapitän der Landstraße [ugs.]
Lehre von den Ursachen der Krankheit; Ätiologie (fachspr.)
Spondylitis (fachspr.); Entzündung des Knochenmarks der Wirbel
schwinden; schmelzen (fig.); weniger werden [ugs.]; zergehen; zerschmelzen (fig.); schmelzen wie Schnee an der Sonne (fig.); dahingehen; dahinschwinden [geh.]; dahinschmelzen [geh.] (fig.); vergehen
nicht für die Öffentlichkeit bestimmt; nicht öffentlich; nicht autorisiert; hinter vorgehaltener Hand (fig.); nicht amtlich; inoffiziell; hinter verschlossenen Türen (fig.); unter der Hand (fig.)
Kryptologie; Kodierungstechnik; Lehre von der Geheimverschlüsselung
Medienrummel (um jemand oder eine Sache); Masseneuphorie; Ballyhoo (fachspr.) (Jargon, engl.); Medienhype; Reklamerummel; Massenhysterie; der heiße Scheiß [ugs.]; Hysterie (fig.); Hype (engl.); (inszenierte) Begeisterung; (künstliche) Aufregung
postoperativ (fachspr.); nach der Operation
ab vom Schuss [ugs.]; am Arsch der Welt (derb); fernab der Zivilisation [geh.]; menschenleer; weit vom Schuss [ugs.]; entlegen (Hauptform); (da) ist der Hund verfroren [ugs.]; abseitig; jottwedee [ugs.] (berlinerisch); einsam und verlassen; abgeschieden; weit ab vom Schuss [ugs.]; jwd [ugs.] (berlinerisch); in der Pampa [ugs.]; (eine) einsame Gegend [ugs.]; (da) sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht [ugs.] (sprichwörtlich); öde; in der Walachei [ugs.] (fig., sprichwörtlich); außerhalb; einsam; abgelegen
herunten; tief gelegen; unten; unterhalb; darunter; am Boden; in der Tiefe
Fehlen der Milchproduktion in der Stillzeit; Agalaktie (fachspr.)
zufällig; durch Zufall; zufälligerweise; aleatorisch [geh.]; wie das Leben so spielt (Redensart); der Zufall wollte (dass) (Floskel); es traf sich (dass) [geh.] (literarisch)
fürwahr; in der Tat; wahrhaftig; tatsächlich; klar
Balanitis (fachspr.); Entzündung der Eichel
(sich) verirren; (die) Abfahrt verpassen; (die) Abzweigung verpassen; in die falsche Richtung fahren; von der Route abkommen; vom Weg abkommen; (sich) verfranzen [ugs.]; (sich) verfahren (Hauptform)
Livedo (fachspr.); Blaufärbung der Haut
beflügeln; inspirieren; begeistern; von der Muse geküsst werden; motivieren; bereichern; befruchten; anregen; anspornen
Ärgerlichkeiten; Streit; Trouble [ugs.] (engl.); Konflikte; Misshelligkeiten [geh.]; Schererei(en); Probleme; (die) Kacke ist am dampfen (derb) (fig.); Verdrießlichkeiten [geh.] (selten); Theater [ugs.]; Huddel [ugs.] (saarländisch); Stress; Krach [ugs.]; (der) Haussegen hängt schief [ugs.] (fig.); Unmut; Ärger
von der Kirche gelenkte Staatsform; Gottesstaat; Theokratie
UNRWA; Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästinaflüchtlinge im Nahen Osten
Freilassung; Entlassung (aus der Haft)
ohne Zeitverzug; umgehend; schnurstracks; unmittelbar; sofort; mit sofortiger Wirkung; postwendend; sofortig; prompt [ugs.]; fix [ugs.]; unverzüglich; ohne Verzögerung; instantan [geh.]; ohne zeitliche Verzögerung; wie aus der Pistole geschossen [ugs.]; spornstreichs [geh.] (veraltend)
Fachmann; Fachkraft; (einer) vom Fach (sein); Kenner; Routinier; Sachkundiger; Meister; Profi; Experte; (ein/e ...) von hohen Graden [geh.]; Sachverständiger; Fässle [ugs.] (schwäbisch); Könner; Kenner der Materie; Sachkenner
recht gehen in der Annahme (dass) (Jargon); ins Schwarze treffen [ugs.] (fig.); Recht haben (Hauptform); recht haben; richtigliegen [ugs.]
Zünglein an der Waage; entscheidend; kritisch (für); wesentlich; maßgeblich; ausschlaggebend; bestimmend; grundlegend
in Gottes freier Natur; am Busen der Natur; Outdoor... (engl.); in freier Wildbahn (Jägersprache); in der freien Wildbahn (Jägersprache); im Freien; auf der grünen Wiese; unter freiem Himmel; bei Mutter Grün [ugs.]; Außen...; draußen; in der freien Natur; bei Mutter Natur [ugs.]; Open-Air-...
UNFCCC; UNO-Sekretariat der Klimarahmenkonvention
mutlos; (sich) nichts trauen [ugs.] (regional); keine Eier in der Hose haben (derb); kleinmütig; ängstlich; feig; duckmäuserisch [ugs.]; memmenhaft [ugs.]; hasenfüßig [ugs.]; feige (Hauptform); schüchtern; keinen Arsch in der Hose haben [ugs.]; (sich) klammern (an); hasenherzig [ugs.]
(eine) (herbe) Niederlage erfahren; (sich) (eine) Klatsche holen [ugs.]; geschlagen werden; abkacken (derb); besiegt werden; verlieren; (eine) Schlappe erleiden; (eine) Niederlage erleiden; unterliegen; auf einem der hinteren Plätze landen [ugs.]; (eine) Niederlage einstecken (müssen); den Kürzeren ziehen [ugs.]; (sich) geschlagen geben müssen; (eine) Schlappe kassieren [ugs.]; abstinken [ugs.]; (eine) Niederlage kassieren [ugs.]; (eine) Schlappe hinnehmen müssen; abgeschlagen (sein)
Vermehrung der Blutplättchenanzahl; Thrombozytose (fachspr.)
vertraut; alltäglich; gang und gäbe; plain vanilla (engl.); geläufig; gewohnt; an der Tagesordnung; allgemein bekannt; gängig; sattsam bekannt (floskelhaft)
Entfernung von der Truppe; Übertritt; Fahnenflucht; Desertion
zum Reinlegen [ugs.]; toll; der Hit [ugs.]; doll [ugs.]; spitze [ugs.]; geil [ugs.]; genial [ugs.]; klasse [ugs.]; phantastisch; leiwand [ugs.] [Ös.]; eine Wucht [ugs.] (veraltet); sauber [ugs.]; erste Sahne [ugs.]; tofte [ugs.]; bombastisch [ugs.]; phatt [ugs.] (Jargon); tipptopp [ugs.]; großartig; super [ugs.]; cool [ugs.]; töfte [ugs.] (ruhrdt.); fantastisch; astrein [ugs.]; nicht schlecht [ugs.]; hasenrein [ugs.]; dufte [ugs.]; leinwand [ugs.] [Ös.]; prima [ugs.]; stark [ugs.]; bombig [ugs.]; Sahne [ugs.]; knorke [ugs.] (berlinerisch, veraltet); 1A [ugs.]; allererste Sahne [ugs.]
Phantasiewelt; Wunschwelt; Traumwelt; Fantasiewelt; Reich der Phantasie; Reich der Fantasie
freigebig; generös; in Geberlaune; gönnerhaft; großherzig; nobel (aus der Nehmerperspektive); spendierfreudig; Man muss auch gönnen können. [ugs.] (sprichwörtlich); freigiebig; hochherzig; spendabel; großzügig; großmütig
Miktion (fachspr.); Harnlassen; (das) Wasserlassen (Hauptform); (natürliche) Harnentleerung (aus der Blase); Urinieren
Hausrat; (Gesamtheit der) Einrichtungsgegenstände; (die) Möbel (Plural); Inventar; Wohnungseinrichtung; Ameublement [geh.] (franz., veraltet); Meublement [geh.] (franz., veraltend); Mobiliar; Ausstattung mit Möbeln
großspurig; von sich selbst überzeugt; aufgeblasen; selbstwichtig; geschwollen; selbstüberzeugt; durchdrungen von der eigenen Bedeutsamkeit
(die) Linie der; Angehörige; Klan; bucklige Verwandtschaft [ugs.] (abwertend, scherzhaft); Blase [ugs.] [pej.]; vom Stamm der; (ganze) Bagage [ugs.] [pej.]; Geschlecht; die Unseren [geh.] (variabel); Familienclan; Anhang; Sippschaft (derb); Muschpoke [pej.]; Familienverband; Sippe; Familie; Kind und Kegel; Verwandtschaft (Hauptform); Clan [ugs.]; Mischpoke [pej.]
als der Dumme dastehen; blamiert sein; (sich) zum Deppen machen; (sich) lächerlich machen; (sich) zum Affen machen [ugs.]; (sich) die Blöße geben; (sich) bloßstellen; als Depp dastehen; (zum) Gespött der Leute werden
auf freien Fuß gesetzt; nicht länger in Polizeigewahrsam; (aus der Haft) entlassen; frei herumlaufen; auf freiem Fuß (sein); (wieder) draußen [ugs.]; (ein) freier Mann
dadurch; also; somit; mithin; als Folge dessen; dementsprechend; deshalb; demgemäß; in der Konsequenz; im weiteren Verlauf; in der Folge; demzufolge; infolgedessen; im Weiteren; im weiteren Fortgang; demnach; nachdem; danach; insofern; folglich; daraufhin; resultierend daraus; im Folgenden
Sichaufrichten der Körperhaare; Ganslhaut [Ös.]; Erpelpelle [ugs.]; Haarsträuben; Gänsehaut [ugs.]; Hühnerhaut [Schw.] [Ös.]; Piloarrektion (fachspr.); Haaresträuben
Sonnabend (Hauptform); Satertag (regional); Samstag (Hauptform); sechster Tag der Woche; Schabbat; Sabbat
normal; tägliches Brot (sein); gewöhnlich; verbreitet; geläufig; herkömmlich; kein Einzelfall; zum täglichen Brot gehören; (ein)geübt (fig.); alltäglich; gang und gäbe; man kennt das (von) [ugs.] (Redensart); üblich; nicht selten; an der Tagesordnung (fig.); gebräuchlich; gängig; die Regel (sein); klassisch; handelsüblich (fig.); weitverbreitet; häufig; weit verbreitet; konventionell; ortsüblich
(sein) Geld als Sexarbeiter(in) verdienen (variabel); auf den Strich gehen; Liebesdienste leisten; huren; (sich) prostituieren (Hauptform); (sich) öffentlich preisgeben; anschaffen (gehen) [ugs.]; (seinen) Körper verkaufen; (sein) Geld auf der Straße verdienen (verhüllend); es für Geld tun [ugs.]
Alter [ugs.]; Papi [ugs.]; männlicher Elternteil; Pa [ugs.]; der Alte (derb); Vati [ugs.]; Papa [ugs.]; Kindsvater; Paps [ugs.]; Erzeuger (auch ironisch) (Amtsdeutsch); Senior [geh.]; alter Herr [geh.]; Daddy [ugs.]; Vater (Hauptform); Dad [ugs.]
Heiliger Vater; Pontifex [ugs.]; Gottes Stellvertreter (auf Erden); Stellvertreter Gottes; Pontifex Maximus [ugs.]; Stellvertreter Christi auf Erden; Bischof von Rom; Nachfolger Petri; Eure Heiligkeit (Anrede); Seine Heiligkeit (Ehrentitel); Kirchenfürst; Papst (Hauptform); Kirchenoberhaupt (der katholischen Kirche)
ungleiche Weite der Pupillen; Anisokorie (fachspr.)
Anfechtung; Bestreitung der Glaubwürdigkeit; Bestreitung der Gültigkeit
unverblümt; (so) wie (jemandem) der Schnabel gewachsen ist; rundheraus; frei heraus; geradeheraus; einfach drauflos [ugs.]; auf gut Deutsch (gesagt) [ugs.]; ohne Hemmung; frank und frei; unverhohlen; offen; (frei) von der Leber weg; frei zum Munde heraus (ironisch altertümelnd) [geh.]
durchaus zutreffend; das ist allerdings richtig; wohl wahr; gewiss; in der Tat; fürwahr [geh.] (veraltend); allerdings; stimmt allerdings
Internationales Forschungsinstitut der Vereinten Nationen für Kriminalität und Rechtspflege; UNICRI
im Anmarsch sein (fig.); (etwas) ist im Busch [ugs.] (fig.); heraufdämmern [geh.]; abzusehen sein; erwarten lassen; ins Haus stehen; (auf jemanden) zukommen; zu erwarten stehen; (sich) andeuten; (sich) anbahnen; näher rücken; im Verzug sein; nahen; aussehen nach; (die) Zeichen stehen auf (...) [geh.] (variabel); in der Luft liegen; heranrücken; (sich) abzeichnen; im Anzug sein; heranziehen; knistern im Gebälk (es); drohen; seine Schatten vorauswerfen; (sich) ankündigen; heraufziehen; herannahen
ausflippen [ugs.]; ausrasten [ugs.]; überschnappen [ugs.]; an die Decke gehen [ugs.] (fig.); (quasi) Schaum vorm Mund haben [ugs.]; vor Wut schäumen [ugs.] (fig.); durchdrehen [ugs.]; ausklinken [ugs.]; (einen) Wutanfall kriegen; Gift und Galle spucken [ugs.]; abspacen [ugs.]; hochgehen wie eine Rakete [ugs.]; (sich) vergessen; auszucken [ugs.] [Ös.]; austicken [ugs.]; aus der Haut fahren [ugs.]; verrückt werden; herumwüten; die Nerven verlieren; die Beherrschung verlieren; einen Tobsuchtsanfall kriegen [ugs.]; (beinahe) platzen (vor Wut) [ugs.]; einen Rappel kriegen [ugs.]; hochgehen wie ein HB-Männchen [ugs.]; explodieren (fig.); abgehen [ugs.]
vorsichtig; mit Bedacht; sorgsam; auf dem Quivive [ugs.] (franz.); sachtemang [ugs.] (berlinerisch); sorgfältig; behutsam; auf der Hut [ugs.]; mit Vorsicht; sachte; achtsam [geh.]
Amenorrhöe (fachspr.); Amenorrhö (fachspr.); Ausbleiben der Regelblutung
peu à peu (franz.); langsam aber sicher [ugs.]; zögernd; allmählich; sukzessive; mählich [geh.] (veraltend); langsam langsam [ugs.]; graduell; sukzessiv; nach und nach; mit der Zeit
Tinea (fachspr.); Pilzerkrankung der Haut; Dermatomykose (fachspr.); Dermatophytose (fachspr.); Hautpilz; Dermatophytie (fachspr.)
ungewünscht; ungern gesehen; unerbeten; auf der schwarzen Liste (stehen) [ugs.] (fig.); ungewollt; das fünfte Rad am Wagen [ugs.]; nicht (mehr) gerngesehen; unerwünscht; fünftes Rad am Wagen [ugs.]; unwillkommen; (sich) (irgendwo) nicht mehr blicken lassen können; nicht willkommen; Unperson; nicht (mehr) gern gesehen; Persona ingrata [geh.] (lat.); ungebeten; Persona non grata [geh.]; in Ungnade gefallen [geh.]
gehört entsorgt [ugs.]; Schnee von gestern [ugs.]; nicht mehr up to date [ugs.] (veraltend); altbacken; abgelutscht [ugs.] (salopp); uncool [ugs.]; hat sich erledigt [ugs.] (fig.); out [ugs.]; vorsintflutlich (fig.); (ein) Auslaufmodell (sein); aus der Mode (gekommen) [ugs.]; nicht mehr auf der Höhe der Zeit; nicht mehr Stand der Technik; unmodern; veraltet; nicht mehr State of the Art; nicht mehr zeitgemäß; passé [ugs.] (veraltend); zum alten Eisen gehörend (fig.); nicht mehr in Mode; damit lockt man keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor [ugs.] (sprichwörtlich); (der) gute alte (...) [ugs.]; Old School (engl.); durch [ugs.] (Jargon); unzeitgemäß; überholt (Hauptform); Die Zeiten sind vorbei. [ugs.] (Spruch); altmodisch; hat seine Chance gehabt; anachronistisch; antiquiert; vorbei [ugs.]; abgemeldet [ugs.]; der Vergangenheit angehören [geh.]; ausgedient haben; nicht mehr angesagt [ugs.]; war mal. (Heute ...) [ugs.]; hatte seine Chance; Geschichte (sein); nicht mehr aktuell [ugs.]; Vergangenheit sein; hat seine besten Zeiten hinter sich [ugs.]; ausgelutscht [ugs.] (salopp)
während der Nacht; des Nachts [geh.] (veraltend); nächtlich; nocturnus (fachspr.) (lat., medizinisch); nachtsüber; nächtens [geh.] (veraltet); nachts; in der Nacht
Umstand; Gegebenheit; Fall; Sachverhalt; Konstellation; Stand der Dinge; Status; Situation; Lage; Zustand; Kontext
Log; Logge; Gerät zur Messung der Geschwindigkeit
Hyperreflexie (fachspr.); gesteigerte Erregbarkeit der Reflexe
an der Haustür verkaufen; auf der Straße verkaufen; hausieren
MDN; Ost-Mark [ugs.]; DDR-Mark; Mark der Deutschen Notenbank; M; Mark (DDR-Währung)
Kriminaler [ugs.] (veraltend); Ermittler; Kriminalpolizist; Kriminalbeamter; einer von der Kripo [ugs.]
nicht sehen (nicht gesehen haben); nicht bemerken; (jemandes) Aufmerksamkeit entgehen; (jemandem) nicht auffallen; (jemandem) durchrutschen [ugs.]; (jemandem) entgehen; (etwas) übersehen (haben) (Hauptform); (jemandem) durch die Lappen gehen [ugs.] (fig.); (jemandem) untergegangen sein [ugs.]; (bei) (jemandem) unter die Räder kommen [ugs.] (fig.)
abseits der Normalität; pervers; wider die Natur; abnorm; abartig; unnormal; pervertiert; anomal; anormal; abnormal; unnatürlich; abweichend; widernatürlich
in Amt und Würden [geh.] (ironisch); beschäftigt; tätig; im Beschäftigungsverhältnis; in (jemandes) Diensten (stehen) [geh.]; in Lohn und Brot stehen (bei); auf der Gehaltsliste (stehen) (bei); erwerbstätig; im Arbeitsverhältnis; angestellt; sozialversicherungspflichtig beschäftigt
nach der Mahlzeit; nach dem Essen; postprandial (fachspr.)
langsam sein; vor sich hin trödeln (variabel); (sich) Zeit lassen; (es) langsam angehen lassen; vertändeln; klüngeln [ugs.] (rheinisch, veraltend); zögern; (he)rumtrödeln [ugs.]; bummeln; (sich) lange aufhalten mit [ugs.]; die Mühlen der (Justiz/Bürokratie/...) mahlen langsam; trödeln; (Zeit) vertrödeln
Zahn der Zeit [ugs.]; Verderblichkeit; Vergänglichkeit
nicht besetzt; in der Ausschreibung; unbesetzt (Arbeitsplatz); zu besetzen; ausgeschrieben (Stelle); frei; offen; vakant
von Haus aus; im Regelfall; landläufig; gewöhnlich; normalerweise (Hauptform); in aller Regel; üblicherweise; in der Regel; typischerweise; standardmäßig; gemeinhin [geh.]; für gewöhnlich [geh.]; normal (Adv.) [ugs.] (salopp); im Normalfall; gemeiniglich [geh.] (veraltend)
Iritis (fachspr.); Entzündung der Regenbogenhaut
Limbus; Vorhölle; äußerster Kreis der Hölle; Vorraum
es sich selbst machen [ugs.]; (sich) einen von der Palme wedeln [ugs.]; wichsen [ugs.]; es (sich/jemandem) mit der Hand machen [ugs.]; (sich) einen rubbeln [ugs.]; masturbieren; (sich) selbst befriedigen; onanieren; (sich) einen runterholen [ugs.]; (sich) einen keulen [ugs.]
ballaballa [ugs.]; (jemandem) haben sie ins Gehirn geschissen (derb); birnig [ugs.]; doof [ugs.]; grenzdebil (derb); besemmelt [ugs.]; strunzdoof [ugs.]; (ein) Spatzenhirn haben [ugs.]; stupid; weiß nicht (mehr)) (was er sagt; nicht besonders helle; nicht bis drei zählen können [ugs.]; bedeppert [ugs.]; stockdumm; bekloppt [ugs.]; deppert [ugs.] [Süddt.]; unterbelichtet [ugs.]; nicht ganz dicht [ugs.]; saudoof [ugs.]; nicht (ganz) bei Trost [ugs.]; stupide; schwachköpfig; bescheuert [ugs.]; weiß nicht (mehr)) (was er tut; irrsinnig; dumm (Hauptform); (so) dumm wie 10 Meter Feldweg [ugs.]; beschruppt [ugs.]; dümmer als die Polizei erlaubt [ugs.]; geistig nicht (mehr) auf der Höhe; merkbefreit [ugs.]; dämlich; (so dumm) dich beißen doch die Schweine im Galopp [ugs.] (Spruch); Dumm geboren und nichts dazugelernt. [ugs.] (Spruch); strohdumm; dumm wie Brot [ugs.]; blöd; Stroh im Kopf (haben) (fig.); behämmert [ugs.]; von allen guten Geistern verlassen [ugs.]; strunzdumm [ugs.]; blöde; saudumm [ugs.]; beknackt [ugs.]; (so) dumm) (dass ihn die Gänse beißen [ugs.]; strunzendumm [ugs.]; keinen Grips im Kopf (haben); nicht gerade helle; gehirnamputiert (derb); belämmert [ugs.]; hirnig [ugs.]; bestusst [ugs.]; (voll) panne [ugs.]; (geistig) minderbemittelt; (total) Banane (sein) [ugs.]; naturblöd [ugs.]; unintelligent; selten dämlich (Verstärkung) [ugs.]; dumm wie Schifferscheiße (derb); talentfrei (ironisch); idiotisch; (die) Weisheit nicht mit dem Schöpflöffel gegessen haben [ugs.]; (die) Weisheit nicht mit Löffeln gegessen haben [ugs.]; (das) Pulver nicht erfunden haben [ugs.]; (so) dumm) (dass ihn die Schweine beißen [ugs.]; (geistig) beschränkt; (so) dumm wie Bohnenstroh [ugs.]; saublöd [ugs.]; hohl [ugs.]
Wettergeschehen; Wetterkunde; Physik der Atmosphären; Atmosphärenphysik; Klimakunde; Meteorologie
auflösen; aufheben; abbauen; aus der Welt schaffen [ugs.]; beseitigen; abschaffen
verdrießlich; unleidlich; (sich selbst) nicht leiden können [ugs.] (fig., scherzhaft-ironisch); unwirsch; misslaunig; missgelaunt; mit sich und der Welt im Unreinen; ungemütlich [ugs.]; (Gesicht) wie sieben Tage Regenwetter [ugs.]; launisch; schlechte Stimmung verbreitend [ugs.]; missvergnügt; gereizt [ugs.]; ungnädig [ugs.] (ironisch); mit sich im Hader; nicht zu(m) Scherzen aufgelegt; knurrig; kann sich selbst nicht leiden [ugs.]; übellaunig; miesepetrig [ugs.]; grummelig [ugs.]; ungenießbar [ugs.]; dysphorisch (fachspr.) (medizinisch); muffelig [ugs.]; unzufrieden; verdrossen; nicht zu Späßen aufgelegt; mürrisch; unausstehlich; bärbeißig; sauertöpfisch [ugs.]; brummig [ugs.]; griesgrämig; grantig; missmutig; schlecht gelaunt (Hauptform); schlecht drauf [ugs.]; unwillig; missgestimmt
Entzündung der Augenhaut; Uveitis (fachspr.)
unpässlich; indisponiert [geh.]; nicht in der besten Verfassung (verhüllend); nicht fit; neben der Spur [ugs.]; wacklig auf den Beinen [ugs.]; nicht in bester Verfassung (verhüllend); unwohl; angeschlagen
gefasst sein auf; eingestellt sein auf; (etwas) erwarten; vorbereitet sein (auf); rechnen (mit) (Hauptform); auf der Rechnung haben [ugs.] (fig.)
weltweit; weltumspannend; in aller Welt; global; in aller Herren Länder [ugs.]; multinational; international; auf der ganzen Welt
UNOPS; Büro der Vereinten Nationen für Projektdienste
Mumps; Entzündung der Ohrspeicheldrüse; Parotitis epidemica (fachspr.); Parotitis (fachspr.); Ziegenpeter [ugs.]
aus der Puste [ugs.]; atemlos; abgehetzt; gehetzt; außer Atem
UNCRD; Zentrum der Vereinten Nationen für Regionalentwicklung
scheißegal (derb); ganz gleich [ugs.]; schnurzpiepegal [ugs.]; eine wie die andere; pupsegal (derb); gleichgültig; egal (sein); schnuppe [ugs.]; einer wie der andere; eins wie das andere; wumpe [ugs.]; dasselbe in Grün; (alles) ein- und dasselbe; schnurzegal [ugs.]; so oder so; schnurz [ugs.]; keine Rolle spielen; gleich [ugs.]; piepegal [ugs.]; schittegal [ugs.]; einerlei (sein) (Hauptform); wurscht [ugs.]; furzegal (derb); schiskojenno [ugs.] (berlinerisch, norddeutsch); (alles) dasselbe; schnurzpiepe [ugs.]
einen Knick in der Optik haben [ugs.]; schielen
unpünktlich; überfällig; säumig; (leicht) über der Zeit; nicht fahrplangemäß; später als vorgesehen; zu spät; verspätet
Doktor; (der) Onkel Doktor [ugs.] (Kindersprache); Doc [ugs.]; Heilkundiger; Medikus [geh.]; (der) Herr Doktor (respektvoll); Halbgott in Weiß [ugs.]; Weißkittel [ugs.]; Arzt; Mediziner
schreien (Baby); jammern; das heulende Elend haben [ugs.]; (sich) ein Tränchen verdrücken [ugs.]; weinen (vor); barmen [geh.] (poetisch); greinen [ugs.]; plärren [ugs.] (abwertend, regional); schluchzen; flennen [ugs.] (regional); plieren [ugs.]; bläken [ugs.] (abwertend, regional); weinen (über) (Hauptform); wimmern; heulen [ugs.]; leise weinend (in der Ecke) [ugs.] (floskelhaft); Tränen vergießen; plinsen [ugs.] [Norddt.]
Doctor philosophiae (lat.); Dr. phil. (Abkürzung); Doktor der Philosophie
vollkommen; Traum...; der Weisheit letzter Schluss [ugs.]; keine Wünsche offenlassend; perfekt; (absolut) spitze; ideal; Spitzen...; vollendet; optimal (Hauptform); wie kein zweiter; das Gelbe vom Ei [ugs.] (fig., sprichwörtlich); bestmöglich; (das) Beste vom Besten; wie gemalt [ugs.]; bestens
vermögen (zu); (etwas) können; fähig sein; imstande sein (zu); (jemandem) gegeben sein [geh.]; umgehen können (mit); in der Lage sein; (einer Sache) mächtig (sein); im Stande sein (zu); drauf haben [ugs.] (salopp); (etwas) beherrschen; beherrschen (zu)
Diabolo; Mephistopheles; Gottseibeiuns; Fürst der Finsternis; Antichrist; (der) Leibhaftige; 666;Beelzebub; Düvel [ugs.] (plattdeutsch); Luzifer; Teufel (Hauptform); Deibel; Mephisto [geh.]; (das) große Tier; Satan; Dämon
Ministerrunde [ugs.]; Regierungsmannschaft; Regierung; Ministerriege; Kollegium der Minister; Regierungskabinett; Kabinett
Gott; Allmächtiger; Weltenlenker; Schöpfer; Allvater; Der Ewige; Urschöpfer; Herrgott; lieber Gott (Anrede) [ugs.] (Kindersprache)
Graf Koks von der Gasanstalt (Ruhrdeutsch veraltend) [ugs.]; Großsprecher; Angeber; aufgeblasener Gimpel [ugs.]; Graf Rotz von der Backe [ugs.]; Profilneurotiker [ugs.]; Aufpudler [Ös.]; Sprüchemacher; Stammtischexperte [ugs.]; Gleisner [geh.] (veraltet); Selbstdarsteller; Maulheld (derb); Muchtprinz [ugs.] (berlinerisch); Prahler; Prahlhans [ugs.]; Möchtegern; Kneipenkaiser [ugs.]; Renommist; (großer) Zampano; Großkotz (derb); (der) Held vom Erdbeerfeld [ugs.]; Großmaul (derb); nichts dahinter (sein); Großschnauze [ugs.]; Maulhure (derb) (weibl.); Großtuer; Blender; Wichtigmacher [Ös.]; Windbeutel [ugs.]; Wichtigtuer; Aufschneider; Schaumschläger [ugs.]; Sprücheklopfer; Gernegroß [ugs.]; große Klappe und nichts dahinter [ugs.]; jemand) (der viel erzählt, wenn der Tag lang ist [ugs.]
steinzeitlich [pej.] (fig.); Steinzeit [pej.] (fig.); vorsintflutlich [pej.] (fig.); gestrig (fig.); finsteres Mittelalter [pej.] (fig.); mittelalterlich; verstaubt (fig.); anachronistisch; von Vorgestern (fig.); überholt; (das) wussten schon die alten Griechen [ugs.]; (auf den) Müllhaufen der Geschichte (gehörend) [ugs.]; antiquiert; rückständig [pej.]; (ein) Anachronismus [geh.]; vorgestrig (fig.)
im Zentrum; mittig; zentral; in der Mitte
in die Jahre gekommen [ugs.]; im Rentenalter; nicht mehr ganz (so) jung; in die Tage gekommen [ugs.]; in vorgerücktem Alter; in fortgeschrittenem Alter; gealtert; ältlich; angejahrt; alt; auf meine (deine) (seine...) alten Tage [ugs.]; gehobenen Alters; oll (derb); in hohen Jahren stehen [geh.]; (die) jungen Alten; nicht mehr der (die) Jüngste; in höheren Jahren stehen [geh.]; im reifen Alter von; in Ehren ergraut [geh.]; alt und grau (sein / werden); viele Jahre auf dem Buckel haben [ugs.]; vorgerückten Alters; in (jemandes) reife(re)n Jahren [geh.]; fortgeschrittenen Alters [geh.]; zwischen 80 und scheintot (derb) (variabel)
Lockmittel; der (fig.); Lockvogel
Datenautobahn [ugs.]; Netz der Netze [ugs.]; Internet; internationales (Computer-)Netzwerk
zielorientiert; machbarkeitsorientiert; pertinent; teleologisch (fachspr.); anwendungsbezogen; von der Sache her (gesehen); sachbezogen; pragmatisch; ergebnisorientiert; vom Ergebnis her
in spe; zukünftig; künftig; angehend; nominiert; (der / die / das) nächste; perspektivisch (fachspr.); designiert; wird schon gehandelt als; vorgesehen (für); kommend
Teutschland (veraltet); Kartoffelland [ugs.] (ironisch); Schland [ugs.] (Verballhornung); deutsche Lande (fachspr.) (Jargon, werbesprachlich); Germania; Land der Richter und Henker (sarkastisch); Land der Dichter und Denker [ugs.]; grosser Kanton [ugs.] [Schw.]; Deutschland (Hauptform); Piefkei [ugs.] [Ös.]; Tschland [ugs.] (Verballhornung); Teutonia (lat.)
vollendete Vergangenheit; 3. Vergangenheit; dritte Vergangenheit; Vorvergangenheit; Plusquamperfekt (Hauptform); Vollendung in der Vergangenheit
informeller Mitarbeiter [ugs.]; IM; geheimer Informator (Jargon) (historisch); inoffizieller Mitarbeiter (der Stasi)
besonders hoher Sprung der hohen Schule (Reitsport); Kapriole
allseits bekannt; (der) gute alte (...) [ugs.]; gefestigt; probat; bewährt; erprobt; eingeführt; (der) Klassiker; alterprobt; altbekannt; verlässlich; altbewährt; anerkannt; etabliert; kennt man schon
angesagt [ugs.]; in (betont) (Emphase) [ugs.] (engl.); aktuell; gefragt; kultig [ugs.]; Szene...; hip [ugs.]; dem Zeitgeist entsprechend; im Schwange (sein) [geh.]; Kult [ugs.]; sexy [ugs.] (fig.); hoch im Kurs stehen [ugs.]; trendy [ugs.]; (die) Mode sein; (voll) im Trend [ugs.]; in Mode [ugs.] (Hauptform); trendig [ugs.]; zum guten Ton gehören(d) (fig.); en vogue [geh.] (franz.); im Trend liegen(d); Konjunktur haben(d); (...) ist das neue (...; ist der / die neue ...) (Jargon) (floskelhaft)
leichter Konjunkturrückgang; Rückgang der Wirtschaftsleistung; leicht negatives Wirtschaftswachstum; kontraktive Phase
Promotion; Erlangung der Doktorwürde; Erwerb eines Doktortitels
unnachahmlich; sui generis (nachgestellt) [geh.] (lat.); einzig; wie kein anderer; steht allein (da); alleinig; einzel- / Einzel- (z.B. Einzelstück) (Einzelmeinung); ohnegleichen; singulär; unverwechselbar [ugs.]; beispiellos; einzig und allein (Verstärkung); wie kein zweiter; wie nichts sonst; einzigartig; sondergleichen [geh.]; unvergleichlich; einmalig; weißer Rabe (Person) (fig.); kommt nicht wieder (Gelegenheit) [ugs.]; nicht vergleichbar; nie gekannt; unikal (fachspr.); gibt's nur einmal (auf der Welt) [ugs.]; individuell; der seinesgleichen sucht [geh.]
wichtig (sein); oben auf der Prioritätenliste (stehen); wesentlich (sein); im Vordergrund stehen(d); oberstes Gebot (sein); unabdingbar (sein) [geh.]; Vorfahrt haben (fig.); Priorität haben
(sich) auskurieren; gesunden; (seine) Wunden lecken [ugs.] (fig.); (sich) erholen; (wieder) auf die Beine kommen [ugs.]; wiederhergestellt werden; (sich) berappeln [ugs.]; (wieder) (ganz) gesund werden; genesen; auf dem Weg der Besserung (sein); überwinden (Krankheit)
bedrücken; berühren; belasten; lasten (auf); (jemandem) (schwer) im Magen liegen [ugs.] (fig.); (schwer) zu knapsen haben (an) [ugs.] (regional); (jemandem) (noch) lange nachhängen; (jemandem) (schwer) auf der Seele liegen
ungewöhnlich; irregulär; nicht üblich; außerhalb der Norm; unregelmäßig
utopisch; nur in der Fantasie möglich; unerfüllbar; visionär; über den Wolken schweben [ugs.]; wirklichkeitsfremd; realitätsfern; realitätsfremd; unrealistisch; nur in der Phantasie möglich
stumm bleiben; (den) Mund nicht aufbekommen; keinen Piep sagen [ugs.]; keine Antwort geben; kein Wort herausbekommen; keinen Mucks von sich geben [ugs.]; (jemandem) versagt die Stimme; schweigen (Hauptform); kein Sterbenswörtchen sagen [ugs.]; still schweigen (veraltet lit.) [geh.]; (den) Mund halten [ugs.]; (jemandes) Lippen sind versiegelt; (sich) in Schweigen hüllen [geh.]; (das) Sprechen verlernt haben [ugs.] (ironisch); (die) Zähne nicht auseinanderbekommen [ugs.]; keinen Ton herausbekommen; den Rand halten [ugs.]; schweigen wie ein Grab [ugs.]; sein Herz nicht auf der Zunge tragen [ugs.]; stumm wie ein Fisch sein (bildl.) [ugs.]; kein Wort (zu etwas) verlieren; keinen Ton sagen [ugs.]; nichts sagen; (jemandes) Kehle ist wie zugeschnürt; (das) Maul nicht aufkriegen [ugs.]
während der Geburt erworben; angeboren; konnatal
rechtgläubig; allein im Besitz der wahren Lehre (variabel); streng religiös; orthodox; strenggläubig
stochen [ugs.] (regional); sausen (altmodisch); preschen; düsen [ugs.]; rauschen [ugs.]; rasen; fahren wie ein Geisteskranker [ugs.]; flitzen; heizen [ugs.]; fahren wie der Henker [ugs.]; fahren wie ein Henker [ugs.]; fahren wie der Teufel [ugs.]; zischen [ugs.]; brausen; (einen) heißen Reifen fahren [ugs.]; fahren wie ein Verrückter [ugs.]; schnell fahren (Fahrzeug) (Hauptform); brettern [ugs.]; jagen; schießen; kacheln [ugs.]; donnern [ugs.]; fegen [ugs.]; fahren wie eine gesengte Sau [ugs.]
gesprächig; nicht auf den Mund gefallen [ugs.]; extrovertiert; sein Herz auf der Zunge tragen; mitteilsam; extravertiert (fachspr.); kommunikativ; sein Herz ausschütten [ugs.]
Tagesordnung (Hauptform); Agenda; Themenkatalog; Traktandenliste [Schw.]; Tagesprogramm; Liste der Tagesordnungspunkte; Aktionsprogramm
auf dem Feld der Ehre sein Leben gelassen; den Heldentod gestorben (pathetisch); auf dem Feld der Ehre gefallen (pathetisch); getötet worden; gefallen; draußen geblieben [ugs.] (Jargon)
gewinnend; persuasorisch; überzeugend; persuasiv; der Überredung dienend; überredend
pseudo...; vermeintlich [ugs.]; den man ... nennt; (der/die) sich (selbst) ... nennt; so genannt; der/die als ... Bezeichnete; der falsche (...); schein...; sogenannt; angeblich; behauptet; die falsche (...); scheinbar; vorgeschoben; vorgeblich
Umkreis; Nachbarschaft; Anwohner; Leute in der Umgebung; Umgebung; Umfeld
vertraulich; geheim; unter Ausschluss der Öffentlichkeit
der Gesundheit zuträglich; gesund [ugs.]; heilsam
unbezahlbar (Hauptform); unerschwinglich; außerhalb der finanziellen Möglichkeiten; nicht zu finanzieren
vergrößern; anheizen (Konflikt); schüren; anstacheln; befeuern; ins Kraut schießen lassen (fig.); (weiter) an der Spirale der Gewalt drehen (fig.); Auftrieb geben; nähren [geh.]; hochkochen lassen (fig.); Öl ins Feuer gießen [ugs.] (fig.); Nahrung geben [ugs.]; anfachen
rückschrittlich; rückwärtsgewandt; ewig gestrig; (das) Rad der Geschichte zurückdrehen (wollen) (fig.); unfortschrittlich; reaktionär; restaurativ
realiter; im wirklichen Leben; in natura (lat.); (ganz) real; im wahren Leben (Redensart); in der wirklichen Wirklichkeit [ugs.] (scherzhaft); in (der) Wirklichkeit; in der Realität; in echt [ugs.]; zum Anfassen
Agitation; Propaganda; Manipulation; Täuschung; Vernebelung der Gehirne; Hetze; Volksverdummung [ugs.]
runtergesetzt; vom Wühltisch; nachgeschmissen bekommen [ugs.] (fig.); aus dem 1-Euro-Laden; super-günstig [ugs.]; im Preis gesenkt; unter Einstandspreis (kaufmännisch); unter Preis; zum Spottpreis; für einen Apfel und ein Ei [ugs.]; fast umsonst; zum Dumpingpreis; preisreduziert; günstig; reduziert; rabattiert; vom Grabbeltisch [ugs.]; besonders preisgünstig; herabgesetzt; Aktionsware; für ein Butterbrot [ugs.]; fast geschenkt [ugs.]; vom Schnäppchen-Markt; als Schnäppchen; (im Preis) heruntergesetzt (Hauptform); als Super-Schnäppchen [ugs.]; als Sonderangebot; verbilligt; praktisch für umsonst; von der Resterampe [ugs.]; hinterhergeworfen (bekommen) (fig.) (variabel); zum Schleuderpreis; zu Dumpingpreisen; für ein Trinkgeld [ugs.] (fig.); zum (einmaligen) Sonderpreis
(der) wahre Verantwortliche; Dunkelmann; geistiger Vater; graue Eminenz [geh.]; Drahtzieher; Strippenzieher [ugs.]; Schreibtischtäter (fig.); Mann im Hintergrund; Hintermann; (der) tatsächliche Akteur
Zentrum (der Aufmerksamkeit); Brennpunkt; Fokus; Mittelpunkt; Augenmerk; Blickpunkt; Mittelpunkt (der Aufmerksamkeit)
Weihnachtsfest; Fest der Liebe [ugs.]; Christfest; Weihnachten (Hauptform); Heiliger Christ; Weihnacht
Hurerei [pej.]; horizontales Gewerbe [ugs.]; Prostitution (Hauptform); Gewerbe [ugs.]; käufliche Liebe; ältestes Gewerbe der Welt [ugs.]
noch nicht erwachsen; unmündig; unerwachsen; an der Schwelle zum Erwachsenwerden [geh.]; unter 18 Jahren; an der Schwelle zum Erwachsensein [geh.]; jugendlich (Hauptform); im jugendlichen Alter; unter 18 [ugs.]; minderjährig; noch nicht 18;noch nicht voll geschäftsfähig; noch nicht volljährig
unter der Gürtellinie [ugs.] (fig.); unanständig; geschmacklos; vulgär; anstößig; ordinär; bathisch [geh.]; obszön [geh.]
Götterdämmerung; Ende der Welt; Weltuntergang; Ragnarök; Tag des jüngsten Gerichts; Offenbarung; Apokalypse; Weltende
illiquid(e) [geh.]; ohne Geld (dastehen); (finanziell) am Ende; pleite; (seine) Rechnungen nicht mehr (be)zahlen können; ohne einen Cent in der Tasche; bankrott; insolvent; mittellos; abgebrannt [ugs.]; blank [ugs.]; zahlungsunfähig
abreiben; abfahren; (Räder) (Reifen) abnutzen; (Räder) (Reifen) abnützen
unhaltbar; obsolet (geworden) [geh.]; Wegfall der Geschäftsgrundlage (fachspr.) (juristisch, veraltet); nicht (weiter) der Rede wert; nichtig; hinfällig; (hat sich) erledigt [ugs.]; haltlos; nicht weiter beachtenswert; nicht mehr erforderlich; unbegründet; gegenstandslos
stehen bleiben; weilen; verweilen; harren; sich nicht (von der Stelle) rühren; warten; vor Ort bleiben; verharren
Führungsschicht; die Besten der Besten; Spitze der Gesellschaft; Crème de la Crème [ugs.] (franz.); Elite; Auswahl der Besten
Säkularisation; Abwendung von der Kirche; Säkularisierung; Verweltlichung
Buch der Bücher [ugs.]; Bibel; Heilige Schrift; Wort Gottes
Orlog (veraltet); Waffengang; militärische Auseinandersetzung; militärisch ausgetragener Konflikt; bewaffnete Auseinandersetzung; die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln; Kampfhandlungen; Feldzug; Krieg (Hauptform); militärische Option (verhüllend); kriegsähnliche Zustände; bewaffneter Konflikt; kriegerische Auseinandersetzung
Königreich der Niederlande; Holland [ugs.]; (die) Niederlande
Ausgeburt der Fantasie; Phantasiegebilde; Fantasieprodukt; Hirngespinst [ugs.]; Phantasieprodukt; Wolkenschloss [ugs.] (fig.); Fantasterei; Flausen im Kopf; Phantasterei; Produkt der Fantasie; Ausgeburt einer kranken Phantasie (stark abwertend); Ausgeburt der Phantasie; Wolkenkuckucksheim [ugs.]; Spinnerei [ugs.]; Luftnummer; Fantasiegebilde; Kopfgeburt; Luftschloss [ugs.]; Ausgeburt einer kranken Fantasie (stark abwertend)
dabei [ugs.]; bei der Sache [ugs.]; konzentriert; unabgelenkt; aufmerksam
auf Wanderschaft; unterwegs; auf dem Weg (zu); auf Schusters Rappen [ugs.]; auf Achse [ugs.]; auf der Durchreise; auf'm Ritt [ugs.] (fig., regional, selten); op Jöck [ugs.] (kölsch)
schmachten nach; Lust haben (auf); (sehr) hinter (etwas) her sein [ugs.]; nicht warten können auf; jiepern nach [ugs.] (regional); heiß auf (etwas) [ugs.]; (ganz) wild auf (etwas) [ugs.]; (einen) Gieper (haben) auf [ugs.]; (sehr) verlangen nach (Hauptform); geil auf (etwas) [ugs.]; spitzen auf; besessen von; herbeiwünschen; versessen auf; (sich) verzehren nach; (sich) sehnen nach; aus sein auf; begehren; lechzen (nach) [geh.]; (einen) Jieper (haben) auf [ugs.]; begierig auf; begehren nach; kaum erwarten können; verschmachten (nach); (einen) Jieper haben (auf) [ugs.] [Norddt.]; fiebern nach; ersehnen; (sich die) Finger lecken nach (fig.); hungern nach (fig.); gelüsten nach [geh.]; unbedingt haben wollen; spitz sein auf [ugs.]; süchtig nach; (inständig) verlangen nach; vor Lust (auf etwas) vergehen; verrückt nach; (jemandem) steht der Sinn nach; vor Verlangen (nach etwas) vergehen; sehnlichst vermissen; giepern nach [ugs.] (regional); hinter etwas her (sein) wie der Teufel hinter der armen Seele (sprichwörtlich); lange Zähne kriegen [ugs.] (selten); brennen auf; ...närrisch; gieren (nach); erpicht auf [geh.] (veraltend); begehrlich nach; sehnlichst begehren; herbeisehnen; scharf auf (etwas) [ugs.]; (jemandem) (das) Wasser im Mund zusammenlaufen (beim Gedanken an) [ugs.]; verrückt auf (etwas) [ugs.]; dürsten nach [geh.] (fig., poetisch); vergehen nach
(eine / diese) Kröte schlucken (müssen) [ugs.] (fig.); zähneknirschend [ugs.] (fig.); (eine / diese) bittere Pille schlucken (müssen) [ugs.] (fig.); zwangsweise; nolens volens [geh.] (lat.); zwangsläufig; wider Willen; (auch) gegen seinen Willen; der Not gehorchend) (nicht dem eigenen Triebe (geflügeltes Wort) [geh.]; wohl oder übel; in den sauren Apfel beißen (müssen und) [ugs.] (fig.); schweren Herzens (fig.); (auch) gegen ihren Willen; gezwungenermaßen; notgedrungen; unfreiwillig; widerwillig; ob jemand will oder nicht
Wissenschaft der Hautkrankheiten; Dermatologie (fachspr.)
Wunschvorstellung; frommer Wunsch; Wunschbild; Wunschdenken; (der) Wunsch (ist/war) der Vater des Gedankens; schöner Traum (fig.); Blütentraum [geh.]; zu hoch gegriffen (Ziel) (fig.); falsche Hoffnung; Illusion; Wunschtraum
germanischer Wassergeist; Wassermann; Nöck (selten); (der) Nix; Wassergeist
vorderer Teil der Klitoris; Glans (fachspr.)
ins Grab sinken [geh.] (fig.); in den letzten Zügen liegen (auch figurativ); (den) Arsch zukneifen [vulg.] (fig.); (den) Löffel abgeben [ugs.] (fig., salopp); sein Leben lassen; (die) Augen für immer schließen (verhüllend); erlöschen; dahinscheiden (verhüllend); die Hufe hochreißen (derb) (fig.); abtreten (fig.); versterben; vor seinen Schöpfer treten [geh.] (fig.); seinen Geist aushauchen; dran glauben (müssen) [ugs.]; in die Ewigkeit abberufen werden [geh.] (fig.); (jemandem) schlägt die Stunde; entschlafen (fig.) (verhüllend); (den) Weg allen Fleisches gehen [geh.]; in die Grube fahren [ugs.] (fig.); ableben; seinen Geist aufgeben [ugs.]; von uns gehen (fig.); in die ewigen Jagdgründe eingehen; das Zeitliche segnen; den Geist aufgeben [ugs.]; verscheiden; ins Gras beißen [ugs.] (fig.); verdämmern; (jemandes) letztes Stündlein hat geschlagen; fallen (militärisch); uns verlassen (verhüllend); wegsterben; vor seinen Richter treten [geh.] (fig.); aus dem Leben scheiden (fig.); sterben (Hauptform); davongehen (fig.); von der Bühne (des Lebens) abtreten (fig.); seinen letzten Gang gehen (fig.); (seinen) letzten Atemzug tun; dahingehen [geh.] (verhüllend); heimgehen (fig.) (verhüllend); gehen (verhüllend); über die Klinge springen (lassen) (salopp); sein Leben aushauchen; sanft entschlafen (fig.) (verhüllend); (die) Reihen lichten sich (fig.); (seine) letzte Fahrt antreten [ugs.] (fig.); dahingerafft werden (von) [ugs.]
jemand mit der Einstellung "kommste heut nicht, kommste morgen"; Faulpelz [ugs.] (Hauptform); fauler Hund [ugs.]; Faultier [ugs.] (scherzhaft); fauler Sack [ugs.] (variabel)
Kriegsende; Ende der Kampfhandlungen
Gewerkschaftler; Gewerkschafter; organisiert [ugs.]; Mitglied in einer Gewerkschaft; gewerkschaftlich organisiert; Mitglied (in) der (...); Mitglied bei (...); Gewerkschaftsmitglied
Personalabbau; Rationalisierungsmaßnahme; Stellenabbau; Freisetzung (von Personal) (verhüllend); Stellenstreichung(en); Stellenfreisetzung(en) (verhüllend); Rückgang der Beschäftigung; Personalfreisetzung (verhüllend); Verkleinerung der Belegschaft; Arbeitsplatzabbau
Anhänger der Freikörperkultur; FKK-Anhänger; Naturist; FKKler; Nudist
(ein) Kind erwarten; in gesegneten Umständen [geh.]; in Umständen; (ein) Kind unter dem Herzen tragen; trächtig (bei Säugetieren); (einen) Braten in der Röhre (haben) [ugs.] (fig., salopp); im (1.-9.) Monat (schwanger); (ein) Kind kriegen [ugs.]; schwanger; (ein) Kind bekommen [ugs.]; (et)was Kleines (ist) unterwegs [ugs.]; gravid (fachspr.); guter Hoffnung [geh.] (veraltet); werdende Mutter (sein); in anderen Umständen
Königsdisziplin der Leichtathletik [ugs.]; Dekathlon (griechisch); Zehnkampf
in Bezug auf; wie; in der Art von; entsprechend; hinsichtlich
Vorboten kommenden Unheils; Zeichen drohenden Unheils; Memento [geh.]; böses Omen; Zeichen an der Wand; mahnendes Zeichen; Warnzeichen; Menetekel
chemisches Element mit der Ordnungszahl 39;Yttrium
Leu; Löwe; König der Tiere [ugs.]
Zusteller; Zeitungsbote; Zeitungsträger; Zeitungsverträger [Schw.]; Verträger [Schw.]; Zeitungsfrau [ugs.] (weibl.); Zeitungszusteller; Frau mit der Zeitung [ugs.] (weibl.); Mann mit der Zeitung [ugs.] (männl.); Zeitungsausträger
Verführer; Schmeichler; Casanova; Liebling der Frauen; Hurenbock [vulg.]; Schürzenjäger [ugs.]; Don Juan; Süßholzraspler [ugs.]; Charmeur
(Eingeständnis der) Niederlage; Kapitulation; Aufgabe
(jemandes Dienst / Schicht ...) übernehmen; in die Bresche springen [ugs.]; (für jemanden) einspringen; vertretungsweise (als ...) arbeiten; supplieren (fachspr.) [Ös.]; (jemanden) vertreten; aus der Patsche helfen [ugs.]; aushelfen (bei)
(darin) involviert (sein); (etwas) am Hut haben (mit) [ugs.] (fig.); engagiert (sein in etwas); (einen) Fuß in der Tür haben (fig.); (bei etwas) mit im Boot sitzen [ugs.] (fig.); mit drin hängen [ugs.] (fig.); beteiligt (sein an etwas); mit von der Partie sein [ugs.]; zu tun haben mit; verwickelt (sein)
in der Kreide stehen [ugs.]; verschuldet (sein); Schulden haben; jemandem Geld schuldig sein
eines Erwachsenen nicht würdig [geh.]; unter jemandes Würde; Kinderkacke (derb); Kinderkram [ugs.]; unter der (erhabenen) Würde seiner stolzen (...) Jahre [geh.] (ironisch); Kinderei
Schattendasein; Zweitrangigkeit; Mauerblümchendasein; Unauffälligkeit; Nischendasein; Leben in der letzten Reihe
Zentrum der Macht; Machtzentrale; Machtzentrum; Schalthebel (der Macht) [ugs.]
lebensecht; realistisch; aus dem Leben gegriffen; wirklichkeitsnah; aus der Fülle des Lebens (geschöpft) [geh.] (literarisch); lebensnah
unwichtig (sein) (Hauptform); nicht relevant sein; schnuppe sein [ugs.]; sekundär sein; keine Geige spielen [ugs.] (fig., scherzhaft); (etwas) tut nichts zur Sache; (hier) nur peripher relevant sein (hochgestochen) [geh.]; total egal sein [ugs.]; nichts machen [ugs.]; nicht (so) wichtig sein; keine Rolle spielen; (hier) nur am Rande interessieren; scheißegal sein (derb); nur am Rande erwähnt werden [geh.]; (völlig) Wurscht sein [ugs.]; nicht interessieren; (völlig) nebensächlich sein; egal sein [ugs.]; nicht (weiter) der Rede wert sein; nicht schlimm sein; nicht von Belang sein; keine Beachtung finden; nicht darauf ankommen; ohne Belang sein; unmaßgeblich sein; keine Bedeutung haben; uninteressant sein [ugs.]; einerlei sein; nichts zu sagen haben [ugs.]; schnurzpiepe sein [ugs.]; schnurz sein [ugs.]; nebensächlich sein; irrelevant sein; ohne (jede) Relevanz sein
der Messung zugänglich; mensurabel [geh.] (bildungssprachlich); erhebbar; messbar; bestimmbar
Blackout; Zusammenbruch des Stromnetzes; Zusammenbruch der Stromversorgung; Stromausfall
Monat der Sommersonnenwende; Juni; Rosenmonat; Juno (gesprochene Form); sechster Monat des Jahres; Monat des Sommerbeginns
Monat des Winterbeginns; Monat der Wintersonnenwende; zwölfter Monat des Jahres; Dezember; letzter Monat des Jahres
Alizarinviolett (fachspr.); Alizarin Krapplack (fachspr.); Almadinrot (fachspr.); Absolutrot (fachspr.); Farbe der Liebe [ugs.]; Münchner Lack; Rot; Alizarin Karmesin (fachspr.)
Ländervertretung; Vertretung der Gliedstaaten; Länderkammer [ugs.]; Bundesrat
unbeobachtet; stillschweigend; klammheimlich [ugs.]; in den Hinterzimmern (fig.); ungesehen [ugs.]; versteckt; heimlich) (still und leise; im Geheimen; verborgen; stickum [ugs.]; (möglichst) unauffällig; still und leise [ugs.]; stiekum [ugs.]; verdeckt; unbemerkt; im Hintergrund (fig.); in aller Stille; bei Nacht und Nebel [ugs.] (fig.); stieke [ugs.] (berlinerisch, veraltend); heimlich; unter der Hand (fig.); verstohlen; im Stillen; im Verborgenen; hinter vorgehaltener Hand (fig.); insgeheim; unterm Tisch (fig.); ohne dass jemand das mitbekommt
für dumm verkaufen [ugs.]; (jemanden etwas) glauben machen (Hauptform); auf den Arm nehmen [ugs.] (fig.); verscheißern (derb); (jemandem) ein X für ein U vormachen; aufziehen [ugs.]; verarschen (derb); zum Besten haben; zum Besten halten; anführen [ugs.]; zum Narren halten; (jemandem etwas) weismachen [ugs.]; vernatzen [ugs.] (regional); vergackeiern [ugs.]; verladen [ugs.]; veräppeln [ugs.]; verkohlen [ugs.]; verkaspern [ugs.]; anmeiern [ugs.]; verdummbeuteln [ugs.]; täuschen; nasführen; anschmieren [ugs.]; einseifen [ugs.]; narren; hochnehmen [ugs.]; hopsnehmen [ugs.]; auf die Rolle nehmen [ugs.]; (mit jemandem) sein(e) Spielchen treiben [ugs.]; foppen; auf die Schippe nehmen [ugs.]; (jemandem) einen Bären aufbinden [ugs.]; verschaukeln [ugs.]; an der Nase herumführen [ugs.]; verdummdeubeln [ugs.]
Spreemetropole [ugs.]; Berlin) (Hauptstadt der DDR (fachspr., DDR, historisch); Bundeshauptstadt; deutsche Hauptstadt; Bärlin [ugs.] (scherzhaft); Hauptstadt von Deutschland; Berlin; Weltstadt mit Herz und Schnauze [ugs.]; Spreeathen [ugs.]
Stadt an der Ruhr [ugs.]; die Einkaufsstadt; Essen; Kulturhauptstadt 2010
Dresden; Tal der Ahnungslosen (derb); Florenz an der Elbe [ugs.]; Elbflorenz [ugs.]; Florenz des Nordens [ugs.]
Bonn; ehemalige Bundeshauptstadt; ehemaliger Regierungssitz (der Bundesrepublik Deutschland)
NRW; NW; Nordrhein-Westfalen; (der) Westen [ugs.]
(das) Ländle [ugs.] (schwäbisch); BW (Abkürzung); (der) Südwesten [ugs.]; BaWü [ugs.]; Baden-Württemberg
Montag; erster Tag der Woche
Wochentag; Tag der Woche
Dienstag; zweiter Tag der Woche; Irta [ugs.] (bair.); Iada [ugs.] (bair.)
dritter Tag der Woche; Mittwoch; Wodenstag (veraltet)
Donnerstag; vierter Tag der Woche
fünfter Tag der Woche; Freitag
Sonntag (Hauptform); siebenter Tag der Woche; Ruhetag; Tag des Herrn (religiös); letzter Tag der Woche; Erholungszeit; Rasttag; Kirchtag [ugs.]
Karlsruhe [ugs.]; BVG (Abkürzung); Verfassungshüter [ugs.]; oberstes deutsches Gericht [ugs.]; Bundesverfassungsgericht; Hüter der (deutschen) Verfassung [ugs.]
Die Stadt der Reichen [ugs.] (historisch); Stambul (veraltet); Dersaadet (historisch); Konstantinopol (historisch); Istanbul (Hauptform); Konstantinopel (veraltet); Konstantinopolis (historisch); Byzanz [geh.] (historisch, veraltet)
heißen; bezeichnet werden als; (sich jemanden) als etwas vorstellen müssen (lit.) [geh.]; darstellen; firmieren (als); (sich) schimpfen [ugs.]; (den) Namen haben; genannt werden; (den) Namen tragen; (der) Name ist; (sich) nennen; (der) Name lautet; (sich) bezeichnen (als); figurieren (als); (die) Bezeichnung (...) tragen; firmieren (unter); man nennt (ihn); angesprochen werden (können) als; fungieren (als)
händisch (fachspr.); mit der Hand; von Hand (Hauptform); manuell; hand...; per Hand; in Handarbeit
Himalaya; (das) Dach der Welt (fig.); Himalaja
vor Ort; dabei [ugs.]; präsent; mit dabei; anwesend; zugegen; mit von der Partie [ugs.]; (sich irgendwo) zeigen
(die) Leitung freimachen; einhängen; (die) Verbindung beenden; aus der Leitung gehen; (den Hörer) auflegen
Schachspiel; Schach; Spiel der Könige (fig.)
Schwafler (Hauptform); (jemand) hört sich gerne reden; Dauerquassler [ugs.]; (jemand) redet viel) (wenn der Tag lang ist; Powertalker; Salbader; Laberkopf [ugs.]; Laberbacke [ugs.]; Kaffeetante [ugs.]; Schwätzer (Hauptform); Plapperer; Laberkopp [ugs.]; Plappermaul [ugs.]; Wortemacher; Quatschkopf; Plauderer; Fabulant [geh.] (lat.); Dampfplauderer; Quasseltante; Quatschkopp [ugs.]; Phrasendrescher; Plaudertasche [ugs.]; Labertasche [ugs.]; Schwadroneur (französierend); Quasselstrippe [ugs.]
genießen; schwelgen; (es sich) schmecken lassen; schlemmen; auf der Zunge zergehen lassen [ugs.]; (genüsslich) essen [ugs.]; schmausen [geh.]
Erdbewohner; Homo sapiens; Erdenbürger; Erdling; Krone der Schöpfung [ugs.] (altertümlich, ironisch, religiös); menschliches Wesen; Mensch; Zweibeiner [ugs.]; Erdenbewohner
Wiedervereinigung; deutsche Vereinigung; Ende der deutschen Teilung; Wende; deutsche Wiedervereinigung
Waschmaschine [ugs.] (berlinerisch); Kanzleramt; Zentrum der Macht [ugs.]; Bundeskanzleramt
(eine) riskante Sache [ugs.] (Hauptform, variabel); Vabanquespiel (fig.); Ritt auf der Rasierklinge [ugs.] (fig.); Drahtseilakt (fig.); (ein) riskantes Spiel (fig.) (Hauptform, variabel); russisches Roulette [ugs.] (fig.); Tanz auf dem Vulkan [ugs.] (fig.); (sehr) risikoreiches Verhalten; Seiltanz [ugs.] (fig.); (etwas) kann ins Auge gehen (fig.); Spiel mit dem Feuer (fig.); Tanz auf Messers Schneide [ugs.]; Gratwanderung (fig.)
Kriegsgebiet; Gefechtsfeld; Kriegsschauplatz; Linie; Frontlinie; Feld der Ehre; Feld; Kampfgebiet; Kampfzone; Kampfplatz; Front; Schlachtfeld
Pfennigfuchserei [ugs.]; Knauserigkeit [ugs.]; Knickerigkeit; Geiz; einen Igel in der Tasche haben [ugs.] (fig.); Knauserei [ugs.]; (übertriebene) Sparsamkeit
Streitpunkt; Erisapfel [ugs.]; Streitobjekt; Zankapfel [ugs.]; Apfel der Zwietracht [ugs.]; Streitgegenstand
Heilpraktiker; Therapeut der Naturheilkunde
nicht nur (...) sondern auch; so und auch so; das eine und auch das andere; (der ...) ebenso wie (der ...); sowohl ... als auch; zum einen, zum anderen; erstens ..., zweitens; beides; neben
auf der einen Seite; auf eine Art (Betonung auf 'eine') [ugs.]; zum einen; einerseits
auf die Beine stellen (fig.); entstehen lassen; gründen; aus der Taufe heben [ugs.]; ins Leben rufen
Wasserdampfgehalt der Luft; Luftfeuchte (fachspr.); Luftfeuchtigkeit
der King [ugs.]; Elvis [ugs.]; Elvis Presley
Nippon; Land des Lächelns [ugs.]; Japan; Land der aufgehenden Sonne [ugs.]; Land der Kirschblüten [ugs.]
zu Tisch gehen (von der Arbeit aus); essen gehen; einkehren; ins Restaurant gehen; in die Kantine gehen (Arbeit); aus essen gehen [ugs.]
Phonetik; Lehre von der Lautbildung
Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht! [ugs.] (Spruch); mit der Kirche ums Dorf fahren [ugs.] (fig.); (unnötig) kompliziert machen; schwer machen; etwas von hinten durch die Brust und durchs / ins Auge machen (sprichwörtlich); das wäre (ja auch) zu einfach gewesen [ugs.] (Spruch, ironisch); erschweren; schwermachen; die Kirche ums Dorf tragen [ugs.] (fig.); verkomplizieren
überirdisch; oberirdisch; über der Erdoberfläche
unterirdisch; im Untergrund; unter Tage; unter der Erdoberfläche
bis zum Überdruss; ohne Ende [ugs.]; bis zum Gehtnichtmehr [ugs.]; bis zum Abwinken [ugs.] (fig.); bis zum Umfallen [ugs.] (fig.); ad nauseam [geh.] (lat.); bis zum Erbrechen [ugs.] (fig.); bis es jemandem zu den Ohren wieder herauskommt [ugs.]; bis jemand schwarz wird [ugs.] (fig.); bis zum Tezett [ugs.] (veraltend); bis zur Vergasung (derb) (fig., veraltend); bis der Arzt kommt [ugs.] (fig.); bis zum tz [ugs.] (veraltend); bis die Haare bluten [ugs.] (fig.)
der Erwartung entsprechend; selbstverständlich; erwartungsgemäß; wie erwartet; natürlicherweise; den Erwartungen entsprechend; wenig überraschend; natürlich; trivialerweise; wie zu erwarten (war); logischerweise [ugs.]; erwartungskonform; naturgemäß; verständlicherweise; wen wundert's (Einschub) [geh.]
Wunderwaffe; Panazee [geh.]; Patentrezept; Wundermittel; Allheilmittel; einfache Lösung(en); Stein der Weisen; Patentlösung
Gott des Donners; (der erste) Sohn des Gottes Odin; Thor; Donnergott
Kupido; Amor; Cupido; Momo Stasijev (fachspr.); Gott der Liebe; (römischer) Liebesgott
Tag der Arbeit; 1. Mai; Maifeiertag; Erster Mai
Canapé (franz.); Amuse-Bouche [geh.] (franz.); Amuse-Gueule [geh.] (franz.); Häppchen; Appetizer (engl.); Gruß aus der Küche; Mise-en-Bouche (franz.); Vorspeise; Kanapee; Appetithäppchen
Palmsonntag; Sonntag vor Ostern; Dominica in Palmis (fachspr.) (lat.); Beginn der Karwoche
feigeln [ugs.] [Ös.]; sekkieren [Ös.]; fuchsen [ugs.]; belästigen; reizen; ärgern; aus der Fassung bringen [ugs.]
Wissenschaft der Binnengewässer; Limnologie
kriminell; verbrecherisch; auf der schiefen Bahn [ugs.]; delinquent; straffällig
Bruthitze; wie in der Sauna [ugs.]; Gewitterstimmung; tropisches Klima; drückende Hitze (Hauptform); brütende Hitze; erdrückende Hitze; unerträgliche Hitze; bleierne Hitze; Schwüle; feuchtwarme Hitze; wie in einem Brutkasten [ugs.]; tropische Hitze
Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland; Bundesverdienstorden [ugs.]; Bundesverdienstkreuz [ugs.]
Erdmagnetosphäre; Erdmagnetfeld; Magnetfeld der Erde
intermediär; in der Mitte liegend; dazwischen befindlich; dazwischenliegend; ein Zwischenglied bildend
Machbarkeitsnachweis; Machbarkeitsbeweis; Proof of Concept (fachspr.); Nachweis der Machbarkeit
Achtelfinale; Runde der letzten 16
Runde der letzten acht; Viertelfinale
Zweitbesetzung; zweite Garnitur [pej.]; aus der zweiten Reihe [ugs.] (fig.); Reservist; Reserve; Auswechselspieler; Ersatzmann
Tour der Leiden (journ.); Frankreichrundfahrt [ugs.]; Tour de France
der Einfachheit halber; zur Vereinfachung
Samichlaus [Schw.]; Sankt Nikolaus; (der) heilige Nikolaus; (der) Nikolaus [ugs.]
heben; hochstellen; in der Höhe halten
bleibenlassen; nicht tun; lassen [ugs.]; (sich etwas) ersparen; (darauf) verzichten) (etwas zu tun; aufhören; (sich) die Mühe sparen (können) [ugs.]; (etwas) drangeben [ugs.]; absehen (von); (sich etwas) sparen [ugs.]; sausen lassen [ugs.]; (es) dabei belassen; (sich) verabschieden (von etwas) [ugs.]; gar nicht erst versuchen [ugs.]; Abstand nehmen (von etwas); (sich etwas) von der Backe putzen [ugs.] (fig.); (sich) beherrschen (etwas zu tun); sein lassen [ugs.]; (sich etwas) schenken [ugs.]; (es) gut sein lassen [ugs.]; unterlassen (Hauptform); bleiben lassen [ugs.]; nicht machen; (sich etwas) verkneifen [ugs.]; (sich etwas) abschminken [ugs.] (fig.); (von etwas) die Finger lassen [ugs.]
Brüder; Gebrüder
Eingabefehler; Fehler bei der Eingabe
Fehler bei der Wiedergabe; Wiedergabefehler
pro forma (lat.); der Form halber; der Form wegen; um einer Vorschrift zu genügen; um der Form zu genügen; äußerlich; formal; nominell; zum Schein; die Form betreffend
Vorgehensweise; Vorgehensschema; Modus operandi (lat.); Art und Weise; Modalität; Handlungsweise; Art der Durchführung; Durchführungsweise
Schmecklecker [ugs.] (regional, ruhrdt.); Zuckermäulchen [ugs.]; Zuckermaul [ugs.]; Naschkatze [ugs.]; Leckermaul [ugs.] (Hauptform); süßer Zahn [ugs.]; Leckermäulchen [ugs.]; Schleckermaul; jemand, der gerne Süßigkeiten isst
Wort aus der Schweiz; Helvetismus
gegenseitige Begünstigung; Prinzip der Gegenseitigkeit; Reziprozität; Wechselseitigkeit; aufeinander bezüglich; Gegenseitigkeit
1. Weihnachtsfeiertag; 1. Weihnachtstag; Christtag (bair.) [Ös.]; Hochfest der Geburt des Herrn
Übertragungsfehler; Übermittlungsfehler; Fehler bei der Übertragung
Alte Welt [ugs.]; der Schwarze Kontinent; Afrika
Ziehung der Lottozahlen; Lottoziehung