DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
dafür
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: dafür
Word division: da·für
by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
anpreisen; befürworten; (sich) einsetzen (für); (sich) aus dem Fenster hängen (für) (fig.); (ein) gutes Wort einlegen (für); dafür sein; empfehlen; sekundieren; (sich) aussprechen für; Schützenhilfe leisten; eintreten (für); unterstützen; (sich) engagieren (für)
zügeln; mäßigen; dafür sorgen, dass jemand (wieder) Vernunft annimmt (variabel); mäßigend einwirken (auf jemanden); (jemanden) zur Vernunft bringen; zur Räson bringen; drosseln; (jemanden) zur Besinnung bringen
nach menschlichem Ermessen; soweit erkennbar; mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit; wenn nicht (noch) ein Wunder geschieht (variabel); höchstwahrscheinlich; vermuten lassen (geh.); (es gibt) keine andere Erklärung; (es) spricht viel dafür (dass) (variabel); sehr wahrscheinlich; aller Voraussicht nach; (die) üblichen Verdächtigen (ugs., Redensart)
(ein) Risiko tragen; (dafür) aufkommen; (die) Verantwortung übernehmen (für); übernehmen; auf sich nehmen
(einer unerwünschten Aktivität) einen Riegel vorschieben (fig.); (einem illegalen / fragwürdigen / finsteren ...) Treiben ein Ende machen; (einer unliebsamen Aktivität) ein Ende bereiten; unterbinden; inhibieren (fachspr.); dafür sorgen, dass etwas aufhört (ugs.); (einen) Sumpf trockenlegen (fig.); (einen) Sumpf austrocknen (fig.); (eine Handlung) stoppen; (jemandem) das Handwerk legen (fig.)
hierfür; diesbezwecks (geh., altertümelnd, scherzhaft); zu diesem Behufe (geh., altertümelnd, scherzhaft); dafür; dazu; zu diesem Zweck
entsprechend; hingegen; andersrum (ugs.); wiederum; dagegen; andersherum; im Gegenzug; dafür; umgekehrt
falls vonnöten; gegebenenfalls; erforderlichenfalls (Amtsdeutsch); falls (dafür) Bedarf besteht; wenn nötig; falls nötig; bei Bedarf; im Bedarfsfall; bedarfsweise; falls erforderlich; nötigenfalls
dafür sorgen, dass jemand den Mund hält (ugs.); (jemandem) das Maul stopfen; zum Schweigen bringen; mundtot machen
ahnungslos zu etwas kommen; zu etwas kommen, ohne etwas dafür getan zu haben; zu etwas kommen wie die Jungfrau zum Kind (ugs.)
los (ugs.); (es) kann losgehen (ugs.); wohlan (geh., veraltend); auf auf! (ugs.); also los! (ugs.); ran an den Speck! (ugs.); dann wollen wir mal (ugs.); auf geht's! (ugs., Hauptform); Leinen los (fig.); (na) denn man tau (ugs., plattdeutsch); auf gehts (ugs.); aufi! (ugs., süddt.); los!; (und) ab geht's (ugs.); und dann los; frisch ans Werk! (ugs.); dann lass uns! (ugs.); wir können! (ugs.); (na dann) rauf auf die Mutter (derb, salopp); (jetzt aber) ran an die Buletten! (ugs.); und dann gib ihm!; (na) denn man to (ugs., plattdeutsch); Auf zu neuen Taten! (Spruch); und ab! (ugs.); und ab die Post (ugs.); dann (mal) los! (ugs.); an die Gewehre! (fig.); an die Arbeit!; frischauf (geh., veraltend); (auf,) auf zum fröhlichen Jagen (ugs., Zitat); gemma! (ugs., bair.); auf zu; ab dafür! (ugs.)
die falsche Frau sein (für/um zu); es nicht verstehen (zu); unfähig sein (zu); es nicht schaffen (zu); kein Händchen dafür haben (zu) (ugs.); es nicht übers Herz bringen (zu); es nicht bringen (zu); nicht in der Lage sein (zu); nicht dazu im Stande sein (zu); (sich) außer Stande sehen (zu); nicht können; der falsche Mann sein (für/um zu); es nicht vollbringen (zu) (lit.) (geh.); (jemandem) ist es nicht gegeben (zu) (geh.)
nicht jemandes Schuld sein; für etwas nicht verantwortlich sein; nichts dafür können (ugs.); (etwas) nicht in Schuld sein (ugs., ruhrdt.); (etwas) nicht schuld sein (ugs.); (sich) (etwas) nicht ausgedacht haben; etwas nicht gesagt haben (ugs.); ich war das nicht! (ugs.); nicht jemandes Idee (gewesen) sein; nicht auf jemandes Mist gewachsen sein (ugs.)
liegen an; die Ursachen (dafür) sind in (...) zu sehen; (sich) erklären (aus / durch); (seinen) Ursprung haben in; (seine) Ursache haben in; Grund dafür ist; resultieren aus; ausgehen von; (auf etwas) zurückgehen; (sich einer Sache) verdanken; (auf etwas) zurückzuführen sein; Ursache dafür ist; beruhen auf; (durch etwas / jemanden) verursacht sein; (einer Sache) zuzuschreiben sein; basieren auf; (sich) herleiten von; (die) Gründe (dafür) sind in (...) zu suchen; (einer Sache) geschuldet sein; (in etwas / jemandem) begründet sein; herrühren von; kommen von; entstammen
(jemandem) zugedacht sein (geh.); (etwas tun) dürfen (ugs., ironisch); (etwas tun) müssen; verpflichtet sein (etwas zu tun); an jemandem sein, etwas zu tun (geh.); (etwas tun) sollen; gehalten sein (etwas zu tun) (geh.); (die) Verpflichtung haben (etwas zu tun); (sich) gehalten sehen (zu) (geh.); dafür zuständig sein (etwas zu tun); (jemandem) obliegen (etwas zu tun); (jemandes) (verdammte) Pflicht und Schuldigkeit sein (ugs.); (jemandes) Pflicht sein (etwas zu tun); (es) für seine Pflicht halten (etwas zu tun); (etwas tun) können (ugs., ironisch); es ist an dir (zu)
abschreckendes Beispiel; Negativbeispiel; Beispiel dafür, wie man es (eigentlich) nicht machen soll; Horror-Beispiel
als Gegendienst; als Ausgleich (für); als (kleines) Dankeschön; zum Ausgleich; als Gegenleistung; im Gegenzug (für); als Kompensation (für); als Gegengabe; dafür (ugs.)
nichts unversucht lassen; alle Hebel in Bewegung setzen (fig.); keine Kosten und Mühen scheuen; weder Kosten noch Mühen scheuen; alles aufbieten, um (zu); alles unternehmen; sein Möglichstes tun; alles tun (dafür dass); weder Mühe noch Kosten scheuen; (sich) mächtig ins Zeug legen; alles versuchen; mit Hochdruck arbeiten (an); Himmel und Hölle in Bewegung setzen (fig.)
gemessen an; verglichen mit; im Vergleich zu; neben; dagegen (ugs.); im Verhältnis zu; in Relation zu; dafür (ugs.)
hungrige Mäuler stopfen (veraltend); (für jemandes) Unterhalt aufkommen; (jemanden) versorgen; (jemanden) durchbringen; dafür sorgen, dass Geld reinkommt; (jemanden) unterhalten; (jemanden) aushalten; am Kacken halten (vulg.); (sich) krummlegen (für) (ugs.)
zusehen dass; dafür sorgen dass
(jemanden) unter die Erde bringen; dafür sorgen, dass jemand nicht (zu) lange lebt; für jemandes Tod verantwortlich sein; (der) Nagel zu jemandes Sarg sein
heimlich, still und leise aus dem Verkehr ziehen; insgeheim wieder einkassieren; dafür sorgen, dass nicht mehr darüber gesprochen wird; in der Versenkung verschwinden lassen; klammheimlich vom Markt nehmen
(jemandem) wieder vor die Füße fallen; (jemanden) wieder einholen (Problem); (etwas) wird jemand nie (ganz) ad acta legen können; immer wieder konfrontiert sein (mit); es gibt (dafür) keine endgültige Lösung
für seine ... Jahre (Hauptform); dafür dass sie schon ... ist; für seine ...; für ihre ...; für ihre ... Jahre (Hauptform); dafür dass er schon ... ist
davon hab ich nichts; dafür kann ich mir nichts kaufen; (das) macht mich (jetzt auch) nicht schlauer; das bringt mich (auch) nicht weiter; damit kann ich (auch) nichts anfangen
nicht von der Hand zu weisen sein (geh.); zu vermuten sein (Hauptform); vermutet werden dürfen; (es) spricht einiges für die Annahme (dass); (jemanden) zu der Annahme berechtigen (dass); scheinen (dass); zu vermuten stehen (geh.); annehmen dürfen; (die) Annahme ist berechtigt; (es) spricht einiges dafür
dafür sorgen dass etwas in jemandes Hände gelangt; dafür sorgen, dass jemand etwas erfährt; (jemandem etwas) in die Hände spielen; (jemandem etwas) zuspielen
auf Kosten anderer (Leute); ohne (selbst) einen Cent dafür bezahlt zu haben; ohne Eigenbeitrag; auf anderer Leute Kosten; auf ander' Leuts Kosten (ugs., regional)
den (ganzen) Verkehr aufhalten (fig.); dafür verantwortlich sein, dass es nicht vorangeht (variabel); derjenige sein, wegen dem (hier) nichts weitergeht
(jemandem) (wieder) auf die Beine helfen (wirtschaftlich) (fig.); dafür sorgen, dass jemand wieder alleine für sich sorgen kann (variabel)
alles deutet darauf hin (dass); es sieht ganz danach aus (als wenn); man kann sich des Eindrucks nicht erwehren (dass); alles spricht dafür (dass)
dafür sprechen; vermuten lassen; als (sehr) wahrscheinlich erscheinen lassen; (es gibt) Anhaltspunkte dafür (dass)
(nur) dafür gut (genug) sein (zu) (ugs.); (jemanden) vor seinen Karren spannen (fig., selten); (jemanden) ausnutzen; (jemanden) nicht fair behandeln
ab dafür! (ugs., regional); ist doch egal; na wenn schon! (ugs.); was soll's! (ugs., Hauptform); und wenn schon (ugs.); na und? (ugs.); wen kümmert's! (ugs.); ja und? (ugs.); so what? (Jargon, engl.)
(sich) vor jemandes Karren spannen lassen (fig.); von jemandem für seine Zwecke benutzt werden; von jemandem (für seine eigenen Zwecke) ausgenutzt werden; (sich) dazu hergeben zu; (sich) hergeben zu; (sich etwas) gefallen lassen; (etwas) mit sich machen lassen; (sich dafür) benutzen lassen zu
dafür sorgen, dass; dafür Sorge tragen, dass; sicherstellen (dass); sorgen für
(jemandem etwas) austreiben; (jemandem etwas) abgewöhnen; (jemandem etwas) aberziehen; dafür sorgen, dass jemand etwas (in Zukunft) unterlässt
(sich) um alles kümmern; dafür sorgen, dass der Laden (gut) läuft; (den) Laden schmeißen; (sozusagen) der Chef sein (ugs.)
(ein) Argument dafür sein; dafür sprechen
dafür sorgen, dass (etwas) ein Ende hat; (mit etwas) Schluss machen; (einer Sache) ein Ende setzen
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2020
Your feedback:
Ad partners


Sprachreise mit Sprachdirekt
Sprachreisen.org