DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Zeit
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: Zeit by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
zu welcher Zeit; wann; zu welchem Zeitpunkt
herumstehen; (sich) aufhalten; weilen [geh.]; Zeit verbringen; verweilen; verbleiben; Wurzeln schlagen [ugs.] (fig., ironisch); bleiben
auf dem neuesten Stand; von heute; up to date (engl.); neu; neoterisch [geh.]; zeitgerecht; neuzeitlich; aktuell; heutig; modern; auf der Höhe der Zeit [ugs.]; topaktuell (werbesprachlich); neumodisch (leicht abwertend); zeitgemäß; fortschrittlich; neuartig; à jour (franz.)
zum gegebenen Zeitpunkt; wenn es so weit ist (variabel); als die Zeit erfüllt war [geh.] (Zitat, biblisch); im passenden Moment; bei passender Gelegenheit; zu gegebener Zeit [geh.] (Hauptform); wenn (sobald) die Zeit reif ist
seinerzeit; vordem; dazumal (veraltend); anno dazumal; weiland; in (jenen) längst vergangenen Tagen; damalig; in der guten alten Zeit; ehemals; ehedem; in der Vergangenheit; vor Zeiten [geh.]; dermaleinst [geh.] (literarisch); vormals; vor langer Zeit; dereinst; in vergangener Zeit; einstmals; lang, lang ist's her [ugs.]; früher (Hauptform); einst; in ferner Vergangenheit; einmal [ugs.]; in (jener) längst vergangener Zeit
mitteleuropäische Zeit; MEZ
nicht dazugehörend; unangebracht; am falschen Platz; kontraindiziert (med.) (fachspr.); deplatziert; unsachgemäß; aus der Zeit gefallen; unverhältnismäßig; verfehlt; fehl am Platze; unangemessen; inadäquat; fehl am Platz; am falschen Ort; unpassend
geschwind (veraltend); flink; subito [ugs.]; zeitnah (Jargon) (floskelhaft); mit Karacho [ugs.]; eilig; zackig [ugs.]; behänd(e); rapide; hurtig; in lebhafter Fortbewegungsweise [ugs.] (ironisch); schnell (Hauptform); speditiv [Schw.]; munter; unerwartet schnell; Zeit sparend; schleunig; mit Schmackes [ugs.] (regional); umgehend [geh.] (Schriftsprache, kaufmännisch); hopphopp [ugs.]; zügig; zeitsparend; rapid; rasch; fix [ugs.]; eilends [geh.]; dalli [ugs.]; flugs; mit einem Wuppdich [ugs.]; flott
(sich) die Hörner abstoßen [ugs.] (fig.); über die Stränge schlagen [ugs.]; (sich) austoben; (eine) wilde Zeit haben; über die Schnur hauen [ugs.]
für die Tonne [ugs.]; umsonst; vergebens; kannst du vergessen [ugs.]; vergeblich (Hauptform); für die Katz [ugs.]; außer Spesen nichts gewesen [ugs.] (Spruch); vergebene Liebesmüh [ugs.]; (an/bei jemandem/etwas ist) Hopfen und Malz verloren [ugs.]; für nichts und wieder nichts [ugs.]; dabei kommt nichts (he)rum [ugs.]; da kommt nix bei rum [ugs.] (salopp); (sich) die Mühe sparen können [ugs.]; verlorene Zeit (sein); kannst du knicken [ugs.]; frustran (medizinisch) (fachspr.); (sich etwas) sparen können [ugs.]; ohne Erfolg; fruchtlos (Anwaltsdeutsch) (Jargon); nicht lohnen [ugs.]; erfolglos; vergebliche Liebesmüh [ugs.]; für den Arsch (derb); (sich) nicht lohnen [ugs.]
seit dieser Zeit; in der Folge; seit diesem Zeitpunkt; fortan; seitdem (Hauptform); von Stund an [geh.] (veraltend); von dem Zeitpunkt an (als); nach (...); von diesem Zeitpunkt an; seither; fürderhin [geh.] (veraltet); hinfort [geh.] (veraltet); von da an; danach; seit damals; von (...) an; ab da [ugs.]; seit (...)
überholt; old school [ugs.] (engl.); archaisch; Das ist ja Achtziger! [ugs.]; auf den Müllhaufen der Geschichte (gehörend); von gestern [ugs.]; aus der Zeit gefallen; überaltert; aus der Mottenkiste (stammend) [ugs.] (fig.); veraltet; in die Mottenkiste (gehörend) (fig.); antiquiert
in null Komma nichts [ugs.]; im Nullkommanichts [ugs.]; augenblicklich; mit einem Ruck [ugs.]; zusehends; ruckartig; mir nichts) (dir nichts; im Handumdrehen; innerhalb kürzester Zeit; im Nu; blitzartig; im Nullkommanix [ugs.]; in einem Wink; ratz-fatz [ugs.]; eruptiv
zur gleichen Zeit; in (...) Koinzidenz; synchron; zeitgleich; in demselben Augenblick; parallel; simultan; zeitlich übereinstimmend; in Echtzeit (technisch); zusammenfallend (mit); im gleichen Augenblick; live (engl.); gleichzeitig (Hauptform); zugleich; im selben Augenblick; in zeitlicher Übereinstimmung (zu / mit); zur selben Zeit; koinzident; gleichlaufend (zu)
in Ruhestand gehen; (sich) aufs Altenteil setzen (fig.); seine aktive Zeit beenden; aus dem Erwerbsleben ausscheiden (statist.) (fachspr.); aufhören zu arbeiten; aufhören [ugs.]; in den Ruhestand treten; (sich) zur Ruhe setzen; in Pension gehen; aufs Altenteil gehen (fig.); in Rente gehen; (sich) aufs Altenteil zurückziehen (fig.)
eingangs; zu Beginn; erst mal [ugs.]; erst einmal; in der ersten Zeit; anfangs; zunächst; erst [ugs.]; einleitend; als erstes; am Anfang; anfänglich; zuerst; zu Anfang; am Beginn
die kommende Zeit; Zukunft; das Morgen [geh.]; Tag X; die kommenden Tage; das Künftige; das Kommende
hinhalten; ausweichende Antworten geben; vertrösten; (jemanden auf etwas) warten lassen; Zeit gewinnen wollen; zappeln lassen [ugs.] (fig.); abspeisen [ugs.]; (sich jemanden) warm halten [ugs.] (fig.); trösten (mit); (jemanden) im Unklaren lassen; Katz und Maus spielen (mit jemandem) [ugs.]; ausweichen; schmoren lassen [ugs.] (fig.)
Heute noch? [ugs.] (ironisch); Wir haben nicht den ganzen Tag Zeit! [ugs.] (Spruch); Leg ma ne Schüppe Kohlen drauf! [ugs.] (Spruch, ruhrdt., veraltet); Hau rein! [ugs.] (salopp); Nichts wie ran! [ugs.]; Mach fix! [ugs.]; Pass auf) (dass du nicht einschläfst! (ugs., variabel, übertreibend); Komm in die Gänge! [ugs.]; avanti! [ugs.]; Was stehst du hier noch rum!? [ugs.]; hopp hopp! [ugs.]; Mach zu! [ugs.] [Norddt.]; Mach hinne! [ugs.] (regional); Geht das (eventuell) auch ein bisschen schneller? [ugs.] (variabel); Mach hin! [ugs.]; (ein) bisschen dalli! [ugs.]; worauf wartest du? [ugs.]; Beeilung! [ugs.]; Nicht einschlafen! [ugs.]; (mach) schnell! [ugs.]; Leg mal 'nen Zahn zu! [ugs.]; Schlaf nicht ein! [ugs.] (variabel); Brauchst du 'ne (schriftliche) Einladung? [ugs.] (variabel); Gib ihm! [ugs.]; (na) wird's bald? [ugs.] (Hauptform); Pass auf, dass du nicht Wurzeln schlägst. [ugs.] (übertreibend); Lass was passieren! [ugs.]; Brauchst du (erst noch) ne Zeichnung? [ugs.]; (na los) Bewegung! [ugs.]; Kutscher) (fahr er zu! (pseudo-altertümelnd) [ugs.] (ironisch); Lass gehen! [ugs.]; Noch einen Schritt langsamer) (und du gehst rückwärts. (ugs., Spruch, ironisch); Mach voran! (Betonung auf 1. Silbe) [Norddt.] [ugs.]; Lass jucken) (Kumpel! (ugs., veraltet); Drück auf die Tube! [ugs.] (veraltet); Gib Gummi! [ugs.] (salopp); Aber zackig jetzt! [ugs.]; Wie wär's mit ein bisschen Beeilung? [ugs.]; Jib Jas Justav) ('s jeht uffs Janze! (ugs., Spruch, berlinerisch); Wird das heut(e) noch was? [ugs.] (ironisch); (und zwar) ein bisschen plötzlich! [ugs.]; Jetzt aber dalli! [ugs.] (variabel); Lass schnacken! [ugs.]; los (los)! [ugs.]; Beweg deinen Arsch! (derb); Dann mal ran! [ugs.]; zack zack! [ugs.]
zuzeiten; ab und zu; hier und da [ugs.]; von Zeit zu Zeit; öfters [ugs.]; bisweilen; sporadisch; unregelmäßig; vereinzelt; hie und da [ugs.]; zeitweilig; okkasionell; (etwas kann) durchaus; des Öfteren; zeitweise; stellenweise; schonmal; manchmal (Hauptform); nicht immer) (aber immer öfter (ugs., scherzhaft); gelegentlich; mitunter; des Öftern; verschiedentlich; dann und wann [ugs.]; gerne (ironisch); streckenweise; (es) kommt durchaus vor; zuweilen; ab und an; hin und wieder; schon mal [ugs.]; fallweise; Gelegenheits...
verleben; (Zeit) verbringen; zubringen
überholt; nostalgisch; abgelutscht [ugs.]; hat seine Zeit gehabt; abgenudelt; altmodisch; hat seine (beste) Zeit hinter sich; längst vergessen geglaubt; vernutzt [geh.]; veraltet; abgedroschen; überkommen; abgegriffen; obsolet; altväterisch; Schnee von gestern [ugs.] (fig.); veraltend; out (veraltet); passé (veraltet); nicht mehr angesagt
vergehen; (Zeit) ins Land gehen; ablaufen; (Zeit) verfließen; vorbeigehen; verrinnen (lit.) [geh.]; (Zeit) ins Land ziehen; verlaufen; verstreichen
(schon) seit Monaten; seit ewigen Jahren; ewig [ugs.] (fig.); (schon) seit langen Jahren; geraume Zeit; seit einer Ewigkeit (fig.); (schon) seit Wochen; schon eine ganze Zeit [ugs.]; lange Zeit; schon längst; lange schon [geh.]; (seit) ewig und drei Tage(n) [ugs.]; seit vielen Jahren; seit Langem; seit einiger Zeit; eine ganze Weile [ugs.]; lange Jahre; (schon) seit Jahren; seit längerer Zeit; eine Zeitlang; ewig lange; längere Zeit; (eine) ziemliche Zeitlang [ugs.]; lange (Hauptform); längst; schon lange; (schon) seit Jahrzehnten; bereits lange; (schon) eine Weile [ugs.]; seit ewigen Zeiten [ugs.]; schon eine (halbe) Ewigkeit [ugs.]; seit Längerem; (eine) ziemliche Zeit [ugs.]; seit geraumer Zeit; seit Ewigkeiten; seit einer ganzen Weile
vorrangig; in engem Zeitrahmen zu erledigen; (es ist) allerhöchste Eisenbahn [ugs.]; eilig; Eile (ist) geboten [geh.]; (es ist) an der Zeit; (es ist) fünf vor zwölf; bedrohlich nahekommen (Termin); (die) Zeit drängt; pressant; dringend; brandeilig; zeitkritisch [ugs.]; höchste Eisenbahn [ugs.]; es bleibt wenig Zeit; höchste Zeit [ugs.]; vordringlich; (es ist) 5 vor 12 (fig.); (es ist) allerhöchste Zeit
tief; stark; nachhaltig; lange; lange Zeit
am Tag X; (es) kommt wie es kommen muss; nur eine Frage der Zeit (bis); irgendwann (einmal); musste einfach so kommen; über kurz oder lang [ugs.]; eines Tages [ugs.]; früher oder später; (es) kam wie es kommen musste
seiner Zeit voraus; futuristisch; fortschrittlich; zukunftsweisend; innovativ; progressiv; richtungsweisend; avant la lettre [geh.] (franz.)
nie und nimmer; nicht in diesem Leben; zu keiner Zeit; nimmermehr; zu keinem Zeitpunkt; absolut nie; nie im Leben [ugs.]; nie (Hauptform); auf gar keinen Fall; nie und nirgends; keineswegs; nimmerdar; niemals; im Leben nicht [ugs.]
stets; konstant; immer und ewig; stetig; stets und ständig; persistent; kontinuierlich; immer (Hauptform); perpetuierlich [geh.]; immer nur; allweil [Süddt.]; allzeit; ständig; alleweil [Süddt.]; in Zeit und Ewigkeit; immerwährend; perpetuell [geh.]; immerdar; fortwährend
Pubertätszeit; Adoleszenz; Flegeljahre; Entwicklungsalter; Zeit der einsetzenden Geschlechtsreife; Jugendalter; Pubertät; Entwicklungsjahre; Jugendjahre; Reifezeit; Pubertätsjahre
Hausse; Glanzzeit; Hochkonjunktur (fig.); Hoch-Zeit; Blüte; Hochphase; Blütezeit; obere Wendepunktphase; Hochzeit; Hochblüte; Boom (fig.)
Nachdenkzeit; Bedenkzeit; Nachdenkfrist; Zeit zum Nachdenken
westeuropäische Zeit; WEZ
auf die lange Bank schieben [ugs.] (fig.); (etwas) liegen lassen (fig.); hinausschieben; aufschieben; hintanstellen [geh.]; (zeitlich) nach hinten schieben; (etwas) auf Eis legen (fig.); (es) nicht eilig haben (mit); (etwas) (sehr) ruhig angehen lassen [ugs.]; Zeit verstreichen lassen; verschleppen; vor sich herschieben [ugs.] (fig., Hauptform); zurückhalten; verzögern; verdrängen; auf den letzten Drücker erledigen; verschieben; prokrastinieren (fachspr.); retardieren
vor kurzem; unlängst; letztens; dieser Tage [geh.] (Papierdeutsch); neulich (Hauptform); letzte Tage [ugs.]; vor nicht langer Zeit; vor Kurzem; vor kurzer Zeit; rezent [Ös.]; kürzlich; die Tage [ugs.]; (es) ist noch nicht (allzu) lange her (dass); letzthin; jüngst; in letzter Zeit
längerfristig; für einen langen Zeitraum; auf Dauer; für (eine) längere Zeit; auf lange Sicht; für einen längeren Zeitraum; nachhaltig; langfristig; für länger [ugs.]; nicht nur für (ein paar Tage); für (eine) lange Zeit
Uhrzeit; Zeit
peu à peu (franz.); langsam aber sicher [ugs.]; zögernd; allmählich; sukzessive; mählich [geh.] (veraltend); langsam langsam [ugs.]; graduell; sukzessiv; nach und nach; mit der Zeit
nicht viel Federlesen(s) machen [ugs.]; kurzen Prozess machen; (sich) nicht mit Kleinigkeiten aufhalten (fig.) (variabel); nicht viel Zeit vertrödeln (mit)
gehört entsorgt [ugs.]; Schnee von gestern [ugs.]; nicht mehr up to date [ugs.] (veraltend); altbacken; abgelutscht [ugs.] (salopp); uncool [ugs.]; hat sich erledigt [ugs.] (fig.); out [ugs.]; vorsintflutlich (fig.); (ein) Auslaufmodell (sein); aus der Mode (gekommen) [ugs.]; nicht mehr auf der Höhe der Zeit; nicht mehr Stand der Technik; unmodern; veraltet; nicht mehr State of the Art; nicht mehr zeitgemäß; passé [ugs.] (veraltend); zum alten Eisen gehörend (fig.); nicht mehr in Mode; damit lockt man keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor [ugs.] (sprichwörtlich); (der) gute alte (...) [ugs.]; Old School (engl.); durch [ugs.] (Jargon); unzeitgemäß; überholt (Hauptform); Die Zeiten sind vorbei. [ugs.] (Spruch); altmodisch; hat seine Chance gehabt; anachronistisch; antiquiert; vorbei [ugs.]; abgemeldet [ugs.]; der Vergangenheit angehören [geh.]; ausgedient haben; nicht mehr angesagt [ugs.]; war mal. (Heute ...) [ugs.]; hatte seine Chance; Geschichte (sein); nicht mehr aktuell [ugs.]; Vergangenheit sein; hat seine besten Zeiten hinter sich [ugs.]; ausgelutscht [ugs.] (salopp)
langsam sein; vor sich hin trödeln (variabel); (sich) Zeit lassen; (es) langsam angehen lassen; vertändeln; klüngeln [ugs.] (rheinisch, veraltend); zögern; (he)rumtrödeln [ugs.]; bummeln; (sich) lange aufhalten mit [ugs.]; die Mühlen der (Justiz/Bürokratie/...) mahlen langsam; trödeln; (Zeit) vertrödeln
Saure-Gurken-Zeit; umsatzschwache Zeit (im Sommer); Sauregurkenzeit (Hauptform); ereignis- und nachrichtenarme Zeit
Zahn der Zeit [ugs.]; Verderblichkeit; Vergänglichkeit
Spiel auf Zeit (fig.); Verzögerungstaktik; Hinhaltetaktik; Verschleppungstaktik; Katz-und-Mausspiel (fig.)
seither; von diesem Zeitpunkt an; seit dem Zeitpunkt; von da an; seit (...); seit damals; seit dieser Zeit; seit diesem Zeitpunkt; seitdem
unpünktlich; überfällig; säumig; (leicht) über der Zeit; nicht fahrplangemäß; später als vorgesehen; zu spät; verspätet
Tändelei; Leerlauf (fig.); Zeitvergeudung; Trödelei; vertane Zeit; Luftnummer [ugs.]; Vergeudung von Lebenszeit; (reine) Zeitverschwendung
nicht von Dauer; temporär; keine endgültige Lösung; kurzzeitig; transient [geh.]; nicht dauerhaft; nicht für immer; nicht für die Ewigkeit (gedacht); zur Überbrückung; übergangsweise; für eine Übergangszeit; eine Zeit lang; (nur) eine Übergangslösung; (für) eine Weile; zeitlich begrenzt; zeitweilig; nicht auf Dauer; (nur) für den Übergang; (nur) vorübergehend [ugs.]
Spaß haben (variabel); (sich) (gut) unterhalten [ugs.]; seinen Spaß haben; auf seine Kosten kommen (fig.); (sich) prächtig amüsieren; (sich) köstlich amüsieren; (sich) verlustieren (altertümelnd); (sich) vergnügen; (sich) amüsieren; eine nette Zeit haben [ugs.] (variabel)
(die) Zeit ist noch nicht reif; noch nicht das letzte Wort (sein) [ugs.] (variabel); (noch) zu früh) (um etwas dazu zu sagen; noch nicht offiziell; (noch) nicht spruchreif (Hauptform); ungelegte Eier [ugs.] (fig.)
Tempus (fachspr.) (Hauptform); Zeit; Zeitform; Zeitstufe; Tempusform
Stoßzeit; Berufsverkehr; Hauptverkehrszeit; Rushhour; Rush Hour [ugs.]; Spitzenzeit; Spitzenverkehrszeit
Phase; Zeitraum; Zeitrahmen; Zeitabschnitt; Dauer; Zeitlang; Zeitabstand; Zeit; Frist; Weile; (zeitlicher) Abstand; Periode; Zeitspanne (Hauptform); Zeitdifferenz; Zeitintervall; Spanne; (zeitliches) Intervall; Zeitdauer
langatmig; schleppend; lange Zeit dauernd; viel Zeit kostend; weitläufig; enervierend (langsam); geraume Zeit dauernd; langwierig; lange dauernd; mühsam; ausgedehnt; harzig [Schw.]; quälend; umständlich; ganz allmählich; zeitraubend; nervtötend
Ankunftszeit; Ankunftszeitpunkt; Zeitpunkt der Ankunft; Zeit der Ankunft
Semesterferien; vorlesungsfreie Zeit
gerade [ugs.]; vorhin; geradehin; bisher; ebenhin; gerade eben; anhin [Schw.]; vor kurzer Zeit
(schon) eine Ewigkeit her; vor langer Zeit; weit zurückliegend; lange her [ugs.]; unvordenklich (veraltend); in grauer Vorzeit
Jugendjahre; (jemandes) wilde Zeit(en); Jugendzeit; junge Jahre; Sturm- und Drangjahre; wilde Jahre; Sturm-und-Drang Zeit; Jugendalter; Jahre als junger Erwachsener; (jemandes) frühe Zwanziger; Jugend (Hauptform); junges Erwachsenenalter
Zeit schinden; Zeit verschwenden; Laumaloche machen [ugs.]; faulenzen
ein Kind seiner Zeit [ugs.]; von der Umwelt geprägt
fortschrittlich sein; mit der Zeit gehen [ugs.]
Weichsel-Glazial; Weichsel-Zeit [ugs.]; Weichseleiszeit [ugs.]; Weichsel-Eiszeit [ugs.]; Weichselkaltzeit; Weichsel-Kaltzeit; Weichselglazial; Weichsel-Komplex
seiner Zeit (weit) voraus; wegweisend; bahnbrechend; richtungsweisend; visionär; zukunftsweisend
im Laufe der Zeit; mit der Zeit; im Laufe der Jahre; im Lauf der Zeit; im Lauf der Jahre; über die Jahre; auf (die) Jahre gerechnet; im Lauf vieler Jahre; auf (die) Jahre gesehen; mit den Jahren
zementieren (fig.); betonieren (fig.); festschreiben; (für lange Zeit) unveränderlich machen; einbetonieren; in Stein meißeln (fig.); unabänderlich machen
Smuta; Zeit der Wirren
Stoßzeit; Hochsaison; Saison; heiße Phase [ugs.]; Stresszeit
(sich) ziehen [ugs.]; (sich) ziehen wie (ein) Kaugummi [ugs.]; unerwünscht viel Zeit in Anspruch nehmen; (sich) hinschleppen [ugs.]; (sich) hinziehen [ugs.]; später und später werden (und) [ugs.]; (sich) ziehen und ziehen [ugs.]; kein Ende nehmen [ugs.]; (sich) endlos hinziehen [ugs.]; dauern (gesprochene Sprache) (mit langgezogenem 'au') [ugs.]; endlos dauern; (sich) (endlos) in die Länge ziehen; dauern und dauern [ugs.]; jeden zeitlichen Rahmen sprengen
einen Moment später; einen Augenblick später; kurze Zeit später; kurz darauf; bald darauf; kurz danach; (die) Tinte (unter dem Vertrag) war noch nicht trocken (als ...) (literarisch); wenig später; etwas später; nach kurzer Zeit; nach wenigen Sekunden / Minuten
Glöckelnächte (regional); (Zeit) zwischen Weihnachten und Silvester; Innernächte (regional); Unternächte (regional); (Zeit) zwischen den Feiertagen [ugs.]; (die) Zwölften (regional); Raunächte (regional); Rauchnächte (regional); (Zeit) zwischen den Jahren [ugs.] (Hauptform); Altjahrswoche [Schw.]; zwölf Nächte (regional)
grüne Witwe; Witwe auf Zeit; Strohwitwe
arbeitsfreie Zeit; Freizeit
in Bedrängnis geraten; eng werden (für jemanden) (es); (die) Zeit läuft (jemandem) davon; knapp werden
Zeit des Nationalsozialismus; NS-Zeit
(sich) einen Bunten machen [ugs.]; (sich) eine Auszeit nehmen; (sich) einen lauen Lenz machen; (sich) eine schöne Zeit machen
La-Tène-Zeit; Latènezeit (fachspr.)
seit längerer Zeit geplant; von langer Hand geplant; von langer Hand vorbereitet
Hängepartie; Zitterpartie; Zeit der Unsicherheit
zur Zeit; in der Zeit
längst fällig; überfällig; spät kommt ihr, doch ihr kommt [geh.] (Zitat, variabel); hätte schon längst (...); das wurde (auch) Zeit! [ugs.]; müsste längst (...); in Verzug; sollte längst (...)
bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag; bis ultimo; bis Ultimo; auf unbestimmte Zeit; ad ultimo [geh.] (lat.)
es ist so weit; die Zeit (für ...) ist gekommen; die Zeit ist reif
lebenslänglich; zeitlebens; sein ganzes Leben hindurch (Hauptform); sein Leben lang; lebenslang; durch sein ganzes Leben; (all) sein Lebtag; zeit seines Lebens
nicht zu stoppen; unaufhaltsam; (nur) eine Frage der Zeit; nicht zu bremsen; nicht aufzuhalten; (es gibt) keine Stopptaste [ugs.] (fig., scherzhaft)
ohne Unterbrechung; andauernd [ugs.]; unterbrechungsfrei; ständig [ugs.]; fortlaufend; unablässig; pausenlos; die ganze Zeit über; permanent; unverwandt; die ganze Zeit hindurch (Hauptform); dauernd [ugs.]; die ganze Zeit; immerfort; durchgängig; fortgesetzt; ununterbrochen; immerzu; beständig; in einem durch; fortwährend; in einem fort; durchgehend
Raum-Zeit-Kontinuum; Raumzeit
Jahre vergingen, und (...); (die) Jahre gingen ins Land; nach (endlos) langer Zeit; nach Jahr und Tag
nicht in endlicher Zeit (fachspr.); lange; ewig; endlos; endlos lange; eine halbe Ewigkeit (fig.); lange Zeit; sehr lange; ziemlich lange; eine gefühlte Ewigkeit [ugs.]; ewig lange
(künstlich) hinauszögern; (sich / etwas) über die Zeit retten; versuchen) (Zeit zu gewinnen; auf Zeit spielen (fig.); Zeit schinden (negativ); Zeit gewinnen wollen; Zeit herausschinden
(jemandem) fehlt der Blick aufs Ganze; (jemand) sieht vor lauter Bäumen den Wald nicht (mehr); (seine) Zeit verplempern mit; (sich) nicht aufs Wesentliche konzentrieren; (sich) verzetteln; (sich) verlieren (in); (sich) mit Nebensächlichkeiten aufhalten; nicht zum Wesentlichen kommen
Vormittag; Zeit bis zum Mittag; bis zur Mittagspause; erste Tageshälfte; Vormittagsstunden
Hoffnung schöpfen; Morgenluft wittern (fig.); (die) Zeit gekommen sehen; seine Chance für gekommen halten
(jemandem) auf den Nägeln brennen (fig.); (sehr) in Eile (sein); es eilig haben (Hauptform); wenig Zeit haben; mir pressiert's (sehr); (es) pressiert [Süddt.]; (sich) sputen müssen; eilig (sein); (sich) beeilen müssen; (jemandem) unter den Nägeln brennen (fig.); (sehr) knapp dran sein
Zeit totschlagen [ugs.]; Zeit verbrennen; vertändeln (Zeit); vertun (seine Zeit); Zeit verschwenden; Zeit vergeuden; vertrödeln (Zeit); (sich) die Zeit vertreiben
kurzzeitig; zügig; im Nu; in kurzer Frist; kurzfristig; schnell; in kurzer Zeit; innert Kürze [Schw.] [Ös.]
Hinterlassenschaft; Auslaufmodell; Relikt (fig.); Überbleibsel (einer vergangenen Zeit); Dinosaurier [ugs.] (fig.)
(voll) im Zeitplan liegen; gut in der Zeit liegen; im Plan sein; im Plan liegen; (den) Zeitplan einhalten; (den) Plan einhalten
in Rekordzeit; in kürzester Zeit
übereilt; vor der Zeit; voreilig; vorschnell (Hauptform); übereilig; zu schnell; zu früh
Soldat auf Zeit; Zeitsoldat
schlechte Phase; Tal der Tränen (fig.); schlechte Zeit; Stimmungstief
Deko-Zeit; Dekompressionszeit
(die) Zeit überziehen; nicht pünktlich fertig werden; überziehen
in all den Jahren; all die Jahre lang; all die Jahre; über die ganzen Jahre; über die Jahre; in der ganzen (langen) Zeit
früher als üblich; vor der Zeit; seiner Zeit voraus [geh.] (scherzhaft); früher als sonst; verfrüht (Hauptform); vorzeitig; früher als normalerweise; ungewöhnlich früh(zeitig); zu früh
unpassend; zur Unzeit; unzeitig; nicht zur rechten Zeit; ungelegen; ungünstig; im denkbar ungünstigsten Moment
(sich) zu nichts aufraffen (können); (sich) hängenlassen; darauf warten) (dass die Zeit vergeht; nichts tun; (irgendwie) die Zeit rumkriegen [ugs.]; darauf warten dass ein Wunder geschieht
(die) Zeit wird knapp; (es) muss (et)was passieren; (jemandem) läuft die Zeit davon; (die) Uhr tickt (fig.); (die) Zeit läuft
(die) intellektuelle Elite; große Geister (einer Epoche); führende Köpfe (ihrer Zeit)
in Anspruch nehmen; (jemanden) bemühen; (jemanden) beanspruchen; (jemandes) Zeit in Anspruch nehmen; (jemanden) behelligen; zu Hilfe holen
(irgendwo) stecken; (sich) aufhalten; (Zeit) verbringen; (sich) befinden; (irgendwo) sein; zu finden sein; anzutreffen sein; weilen (oft scherzh.) (veraltet)
keine Zeit für so etwas; (das) interessiert mich nicht; seine Zeit nicht gestohlen haben; (etwas) besseres zu tun haben; wenig Engagement an den Tag legen (in einer Sache); (danke,) kein Interesse; lass mich in Ruhe damit
vor geraumer Zeit; vor längerer Zeit; vor Jahr und Tag
Zeit ins Bett zu gehen; (jetzt ist) Schlafenszeit; (es ist) Zapfenstreich (fig.); Zeit schlafen zu gehen; (jetzt ist) Nachtruhe
Zeit ohne Ende [ugs.]; alle Zeit der Welt (haben / es ist); Zeit genug; dicke Zeit (haben) [ugs.]; Zeit satt [ugs.]
(geplanter) Zeitbedarf; Zeitansatz; erforderliche Zeit; benötigte Zeit
(es) terminlich hinbekommen [ugs.]; (jemandes) (andere) zeitliche Verpflichtungen lassen es zu; (sich) die Zeit nehmen (zu); (die) Zeit finden; (sich) (einen) Termin freihalten (für); es (zeitlich) einrichten können; (die) Zeit haben
nur noch wenig Zeit haben; (jemandem) bleibt wenig Zeit; spät dran sein; nicht mehr viel Zeit haben
für Zeit und Ewigkeit; auf ewig [geh.]; für alle Zukunft; auf immer und ewig (regional oder archaisierend) [geh.]; für alle Zeit(en); ein für alle Mal; für immer; für immer und ewig
Sommerloch (Hauptform); ereignislose Zeit im Hochsommer; nachrichtenarme Zeit; (Zeit der) Nachrichtenflaute
eins nach dem andern; Alles hat seine Zeit. (Zitat); jedes Ding zu seiner Zeit; Jedes Ding hat seine Zeit. (Zitat); alles zu seiner Zeit
Zeit investieren (in); (jemandem / einer Sache) Zeit widmen; (sich) beschäftigen (mit); Zeit opfern (für); (sich) auseinandersetzen (mit); (sich) (jemandem) widmen; (sich) befassen mit
(das) Allerneueste; brandaktuell; der letzte Heuler [ugs.] (ironisch, veraltend); hochaktuell; topaktuell; (der) letzte Schrei (fig.) (veraltend); (der) Dernier Cri [geh.] (franz.); (das) Neueste vom Neuesten; hochmodern; am Puls der Zeit; (die) neueste Mode; total angesagt
grafischer Fahrplan; Zeit-Weg-Diagramm; Bildfahrplan
stürmisch (fig.); Sturm- und Drang... (scherzhaft-ironisch); unruhig; aufregend; wildbewegt (Hauptform); turbulent; bewegt (Zeit) (Jahre); wild
(ein) Plauderstündchen einlegen [ugs.]; (die) Zeit verquatschen [ugs.]
früher (als alles noch besser war) [ugs.]; (die) gute alte Zeit [ugs.]; Das waren noch Zeiten! [ugs.]; unsere besten Jahre [ugs.]
(jemandem) die Zeit stehlen; (jemanden über die Maßen) mit Beschlag belegen; (jemandes) Zeit über Gebühr in Anspruch nehmen; (jemanden mit seinen eigenen Anliegen) beschäftigt halten
um die Zeit [ugs.]; so spät (noch); zu unchristlicher Zeit [ugs.] (scherzhaft, variabel); um diese Zeit; so früh (am Tag)
vor ewig langer Zeit; vor sehr (sehr) langer Zeit (Hauptform); (das ist) schon nicht mehr wahr (so lange ist das her) [ugs.] (Spruch); vor einer halben Ewigkeit [ugs.]; (das ist) ewig lange her; vor langer) (langer Zeit; (das ist) sehr lange her; lang, lang ist's her (Spruch); vor Ewigkeiten [ugs.]
Die Zeit heilt alle Wunden. (Sprichwort); (etwas) braucht seine Zeit
gestanden (Mann) (Frau, Persönlichkeit); seine wilde Zeit hinter sich (haben); seinen Platz im Leben gefunden (haben); mit Erfahrung; (sich) die Hörner abgestoßen (haben)
ganz (Zeitdauer); voll (Zeit); über sage und schreibe (...) hinweg; sage und schreibe (...) lang; geschlagen (Dauer) (Hauptform)
in seinem zeitlichen Ablauf; zeitlich aufeinanderfolgend; der zeitlichen Abfolge nach; in ihrer zeitlichen Reihenfolge; zeitlich geordnet; der Zeit nach (sortiert); chronologisch
auf die Dauer; auf längere Sicht; über (eine) längere Zeit (hinweg); auf Dauer; längerfristig (gesehen); (irgendwann) später [ugs.]; auf lange Sicht (gesehen); auf längere Zeit gesehen; à la longue [geh.] (bildungssprachlich, franz.); perspektivisch (verhüllend); auf die Länge (gesehen); langfristig (gesehen)
(jemand) kann endlich zeigen) (was er kann; (jemandes) Stunde hat geschlagen; (jemandes) große Stunde ist gekommen (Hauptform); (die) Zeit ist reif) (wo (jemand); (der) Moment ist da) (wo (jemand); (jemand) kann endlich zeigen) (was er drauf hat [ugs.]; (jemandes) Zeit ist gekommen
aus der Zeit gefallen (sein); hinter dem Mond (leben) [pej.] (fig.); (die) Zeit ist stehengeblieben (fig.)
wird kommen; nur noch eine Frage der Zeit; (ist) abzusehen
zeitnah; nicht mehr lange (dauern); in allernächster Zeit; binnen kurzem; in naher Zukunft; in nächster Zeit; in Bälde (auch humor.) [geh.]; schnellstmöglich [ugs.]; in absehbarer Zeit; kurzfristig; in Kürze; nicht mehr lang hin (sein); in der nächsten Zeit; jetzt bald; bald; in Kurzem; jetzt allmählich
zum damaligen Zeitpunkt; seinerzeit; in jenen (fernen) Tagen; in jener längst vergangenen Zeit; in jenen längst vergangenen Tagen; da [ugs.]; zu jener Zeit; damals; zu dieser Zeit
(erst) seit kurzer Zeit; noch nicht (so) lange; in letzter Zeit; erst jetzt; seit Kurzem; neuerdings; seit Neuestem
Meiji-Ära; Meiji-Periode; Meiji-Zeit
(der) lang erwartete Moment (ist da); (es ist) Zeit für den großen Auftritt
viel Zeit mitbringen müssen; nicht von heute auf morgen zu machen sein; (eine) Geduldsprobe (sein); (sich) lange hinziehen (können); viel Zeit erfordern; (ein) Geduldsspiel (sein) (fig.)
(abwarten bis) Gras über etwas gewachsen ist; Wenn du lange genug am Fluss sitzt) (siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (sprichwörtlich, variabel); hoffen, dass sich etwas von selbst erledigt (variabel); aussitzen (wollen); darauf spekulieren) (dass etwas (mit der Zeit) vergessen wird
(eine Zeit) brauchen; gehen (über) [ugs.]; (eine Zeit) währen [geh.]; (Zeit) in Anspruch nehmen; (Zeit) erfordern; (eine Zeit) dauern; (sich) erstrecken (über)
verbleibende Zeit; Restzeit
Zeitadverb; Temporaladverb; Adverb der Zeit
(jemand) kann mir gestohlen bleiben; (jemand) ist die längste Zeit (...) gewesen; (...) kann von mir aus dahin gehen) (wo der Pfeffer wächst. (ugs., sprichwörtlich); (mit jemandem) nichts zu schaffen haben (wollen); (jemanden) soll doch der Teufel holen; von jemandem nichts mehr wissen wollen [ugs.]
prioritär [geh.]; eilig; akut; vorrangig; dringlich; eilbedürftig (Amtsdeutsch); dringend; drängend; vordringlich; (die) Zeit drängt
(etwas) hat keine Eile; es eilt nicht (mit); (etwas) hat Zeit (Hauptform); (etwas) läuft (jemandem) nicht weg [ugs.] (fig.); (etwas) eilt nicht; (etwas) kann warten
keine Termine haben; Zeit mitgebracht haben; Zeit haben; es nicht eilig haben (Person)
es eilig haben; nicht so lange Zeit haben; nicht so viel Zeit haben; in Eile sein; (jemandem) pressiert es [Süddt.]; nicht so lange warten können
nach Kräften; im Rahmen des Möglichen; soweit Zeit ist [ugs.]; im Rahmen meiner Möglichkeiten (floskelhaft); nach besten Kräften; soweit meine Zeit es zulässt; redlich
jetzt muss ich aber wirklich; ich möchte (Sie) nicht länger stören; ich habe Ihre Zeit lange genug in Anspruch genommen; ich möchte Sie nicht länger aufhalten
in dieser Zeit (Hauptform); in der Zeit [ugs.]; derweil
über den Zeiten stehen(d); außerhalb der Zeit; überzeitlich
gesetzliche Zeit; gesetzliche Uhrzeit; amtliche Uhrzeit; offizielle Zeit; amtliche Zeit; offizielle Uhrzeit
in ruhigeres Fahrwasser kommen (fig.) (variabel); eine ruhige(re) Zeit (vor sich) haben (variabel)
stürmische Zeiten sein (für) (fig.) (variabel); (eine) turbulente Zeit haben (variabel)
man hört in letzter Zeit sehr wenig von [ugs.]; es ist sehr ruhig geworden um (variabel)
(das) Rad der Geschichte zurückdrehen; (die) Zeit zurückdrehen
(die) Zeit zurückstellen [ugs.]; (die) Uhr zurückstellen
unmittelbar bevorstehen; bald ist (...); nicht mehr lange auf sich warten lassen; nur noch kurze Zeit) (dann; vor der Tür(e) stehen (fig.)
warten wir's ab; Gut Ding will Weile haben. (Sprichwort); man wird sehen [ugs.]; (etwas) wird sich zeigen; (only) time will tell (Spruch) (engl.); Alles braucht seine Zeit (wenn es gelingen soll).; Kommt Zeit) (kommt Rat. (Sprichwort)
(sich) nicht überschlagen [ugs.]; kleinschrittig vorgehen; (sich) Zeit nehmen; (sich) Zeit lassen (Hauptform); keine Eile haben (mit); es ruhig angehen lassen [ugs.] (Hauptform); eine ruhige Kugel schieben [ugs.] (Redensart)
an der Zeit (sein) (dass); sollte (jetzt / in allernächster Zeit)
fang endlich an!; heute noch? [ugs.] (ironisch); ich hab nicht den ganzen Tag Zeit [ugs.] (Spruch); mach endlich! [ugs.]; ich hab nicht ewig Zeit [ugs.] (Spruch); wird das heute noch was? [ugs.]
Umtriebszeit (Forstwirtsch.) (fachspr.); Zeit bis zur Hieb(s)reife (fachspr.) (variabel)
na endlich! (Hauptform); jetzetle! [ugs.] (schwäbisch); das wurde aber auch Zeit!
keine Zeit verlieren; sofort loslegen; (sich) sofort an die Arbeit machen
(sich) beeilen müssen; keine Zeit zu verlieren haben; keine Zeit zu verschenken haben; (jemandem) bleibt wenig Zeit; (sich) ranhalten (müssen) [ugs.] (regional)
Zeitströmung; Zeitgeist; (der) Zug der Zeit
bis in die (aller)jüngste Vergangenheit; es ist noch nicht lange her) (dass; es ist noch nicht allzu lange her, dass; bis vor kurzem (Hauptform); bis neulich; bis vor nicht allzu langer Zeit; bis letztens; bis kürzlich; bis vor gar nicht langer Zeit; bis vor kurzer Zeit; es ist noch gar nicht (so) lange her, dass
in den letzten (...); in der letzten Zeit; die letzte Zeit [ugs.]; die letzten (...) [ugs.]
(die) Zeichen der Zeit erkennen; wissen) (was zu tun ist; (die) Lage richtig einschätzen
nicht von heute auf morgen gehen; seine Zeit brauchen; nicht von einem Tag auf den anderen (zu schaffen sein); (sich) nicht im Handumdrehen erledigen lassen
im Schwinden begriffen sein; auf den Sankt-Nimmerleinstag verschieben (fig.); (immer) unwahrscheinlicher werden (lassen); auf unbestimmte Zeit verschoben werden; in weite Ferne rücken (lassen) (Hauptform); (sich) weiter entfernen von; schwinden (lassen)
es ist noch (...) Zeit (bis) (variabel); es ist noch (...) hin (bis) [ugs.]
pünktlich (Hauptform); vereinbarungsgemäß; zur festgesetzten Zeit; wie vereinbart; zum vereinbarten Zeitpunkt; termingemäß; ohne zeitliche Verzögerung
auf nicht absehbare Zeit; für unbestimmte Zeit
an der Zeit sein zu (...); (jetzt ist) der richtige Zeitpunkt; an der Zeit sein) (dass (...); (jetzt wäre) der richtige Zeitpunkt; Zeit zu (...) [ugs.]
reifes Alter; aktive Phase; Zeit der Berufstätigkeit; Erwachsenenalter (Hauptform)
bevor ich hier eingestiegen bin; bevor ich hier angefangen habe; vor meiner Zeit (hier) [ugs.]; nicht seitdem ich hier dabei bin
(eine Zeitlang) her sein; (einige Zeit) zurückliegen
(sich) (jetzt) konzentrieren auf; (sich) (jetzt) befassen mit; (sich) (jetzt) kümmern um; (sich einer Sache/jemandes) annehmen; (sich jetzt einer Sache) widmen; (sich einer Sache/jemandem) zuwenden; Zeit haben (für)
(die) Zeit nicht im Auge behalten; nicht auf die Zeit achten; (sich) abgeben mit (negativ); (sich) endlos Zeit lassen (mit); seine Zeit verplempern (mit); (sich) verkünsteln (mit/an) [ugs.] (regional)
(jemandem) zu Diensten sein [geh.]; (jemanden) bedienen; (jemanden) abfertigen; (sich) einer Person annehmen; (sich) kümmern um; (jemanden) verarzten [ugs.] (fig.); (sich) Zeit nehmen für; (jemandem) behilflich sein
für eine begrenzte Zeit; befristet (sein); auf kurze Sicht; für (eine) kurze Zeit (Hauptform); kurzzeitig; kurzfristig
viel am Hals haben [ugs.] (Redensart, fig.); (beruflich) stark gefordert (sein) (verhüllend); (voll) ausgelastet (mit seiner Arbeit) (variabel); (für anderes) kaum Zeit haben; (sehr) viel um die Ohren haben (Redensart) (fig.); (sehr) eingespannt (sein) (Hauptform); (sein) Leben besteht nur aus Arbeit; nur noch für die Arbeit leben
(es ist) noch ein bisschen hin (bis) [ugs.]; (es ist) noch etwas hin (bis) [ugs.]; noch etwas Zeit haben (bis); (es ist) noch etwas Zeit (bis)
(sich) bemüßigt sehen; (sich) aufgefordert fühlen (zu); finden) (dass es an der Zeit ist (zu); (sich) gedrängt fühlen (zu); es drängt jemanden (zu)
(vom Schicksal) (schwer) gebeutelt werden; (einige) Nackenschläge einstecken (müssen) (fig.) (variabel); schwer zu kämpfen haben; einiges einstecken (müssen); (etwas ist) kein Zuckerschlecken (für); eine schwere Zeit durchmachen
(genug / zu wenig / ausreichend) vorhanden sein; auskommen; hinreichen [geh.]; (genug / zu wenig) haben; ausreichen (Menge) (Zeit); vorhalten (mit Zeitdauer); (mit etwas) kommen (über / durch / bis) (Zeitspanne) (Ziel); (genug / zu wenig / ausreichend) da sein [ugs.]; zureichen [ugs.] (regional); (he)rumkommen mit [ugs.]; reichen; genügen; langen [ugs.]
(jetzt) muss man; an der Zeit sein; (jetzt) heißt es; (jetzt) sollte man; (jetzt) gilt es (zu) [geh.]
herumreiten auf [ugs.] (Hauptform); (die) ganze Zeit reden (von); (sich) nicht abbringen lassen (von); von nichts anderem sprechen; immer wieder anfangen (von); zu Tode reiten (Thema) (fig.); nicht aufhören (von etwas zu sprechen); immer wieder mit derselben Leier (an)kommen [ugs.] (variabel)
(sich die) Zeit nehmen) (um; in Ruhe (tun)
(für/eine) längere Zeit pausieren; (sich) eine Auszeit nehmen; (für) (länger) Pause machen [ugs.]; (für) längere Zeit aussetzen; (sich) für (+ Zeitspanne) ausklinken
spät nachts; mitten in der Nacht; zu nachtschlafender Zeit; in tiefer Nacht; tief in der Nacht
für jemanden da sein; (sich jemandes) annehmen; (sich) jemandes Sorgen annehmen; (sich) Zeit für jemanden nehmen; Zeit haben (für)
Ausbildungszeit; Lehr- und Wanderjahre; Zeit der Ausbildung; (die) Ausbildung [ugs.]; Jahre der Ausbildung
(seine) wilden Jahre hinter sich haben; (seine) Sturm- und Drangzeit hinter sich haben (fig.); (sich) ausgetobt haben; gereift (sein) [geh.]; zur Vernunft kommen; (seine) wilde Zeit hinter sich haben; erwachsen (geworden); vernünftig werden; solide werden
erst kurz [ugs.]; erst seit kurzer Zeit; noch nicht (so) lange; (erst) seit kurzem
(jemandem) zu schnell gehen; noch Zeit brauchen
in (jemandes) jungen Jahren; in jemandes wilden Jahren; in jemandes wilder Zeit; in jemandes Jugend; in jemandes Jahren als Jugendlicher; als Jugendliche(r); als Heranwachsende(r); in jemandes Jünglingsjahren (männl.) (veraltet); als junger Mensch; in jemandes Backfischzeit (veraltet) (weibl.); in jemandes Jugendzeit
mykenische Periode; mykenische Zeit; mykenische Kultur
früher als gedacht; früher als erwartet; früher als geplant; vorzeitig; vor der Zeit
(seine Zeit) verdämmern; dahindämmern (Hauptform); (sein) Leben in Passivität verbringen; im Dämmerzustand dahinleben; an nichts Anteil nehmen; zu einem Leben in ... verdammt sein
dösen; (Zeit) im Dämmerzustand verbringen; dahindämmern; (Zeit) im Halbschlaf verbringen
(Dienst) ableisten; absolvieren; (Dienstzeit) abreißen [ugs.] (Jargon, negativ); (längere Zeit irgendwo) sein (in einem Unternehmen) (einer Institution...)
nach dieser ganzen (langen) Zeit; nach so langer Zeit; nach dieser langen Zeit; nach all dieser Zeit [ugs.]; nach all den Jahren [ugs.]
(seine) Zeit opfern; (sich Zeit) um die Ohren schlagen
darauf warten, (wieder) zum Leben erweckt zu werden (fig.); nichts passiert (bei / mit); im Dornröschenschlaf (liegen) (fig.); (irgendwo) ungenutzt verstreichen (Zeit); nicht genutzt werden
Was treibst du so? [ugs.] (salopp); Was machst du (zur Zeit)?
haben Sie einen Moment (Zeit)?; auf ein Wort [geh.] (veraltend); kann ich Sie kurz sprechen?; hätten Sie kurz Zeit?; nur kurz:
es gut (schlecht / ...) haben; eine gute (schöne / schlechte / ...) Zeit haben; (es ... jemandem gut / schlecht ...) (er)gehen
(es ist) noch Zeit; wir haben noch Zeit; wir haben genug Zeit; es ist (noch) Zeit genug; wir haben Zeit genug
(die) Zeit ist rum; (die) Zeit ist abgelaufen (Hauptform); (jemandes) Zeit ist vorbei; nichts geht mehr; (die) Uhr ist abgelaufen
keine Zeit mehr haben; (jemandem) bleibt nicht mehr die Zeit (um ... zu); nicht mehr die Zeit haben (um ... zu); (jemandem) bleibt keine Zeit
(einen Termin / Zeitplan) nicht einhalten können; zu wenig Zeit haben; (zeitlich) nicht (mehr) schaffen; in Verzug geraten (mit); (jemandem) bleibt zu wenig Zeit; (zu) spät dran sein (mit) [ugs.]
zuletzt; in den zurückliegenden Tagen und Wochen; in jüngster Zeit (Hauptform); in den letzten Wochen; in jüngster Vergangenheit; in den letzten Monaten; jüngst; in allerletzter Zeit; in den letzten Tagen
darauf warten, dass die Zeit vergeht; (Zeit) herumbringen [ugs.]; (Zeit) hinter sich bringen (Hauptform); (Zeit) rumkriegen [ugs.]; darauf warten) (dass etwas vorbei ist; (Zeit) herumkriegen [ugs.]
Mittagstief; Tief nach der Mittagspause; Zeit der toten Augen (fig.); Suppenkoma (fig.)
(sich) Zeit verschaffen; (sich) Zeit freischaufeln (fig.)
(jemandem ist seine) Zeit zu schade (für) [ugs.]; keine Zeit haben (für); seine Zeit nicht gestohlen haben [ugs.] (fig.); besseres zu tun haben
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2020
Your feedback:
Ad partners


Sprachreisen.org