DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Bett
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: Bett by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
Lager; Heia (ugs., Kindersprache); Heiabett (ugs., Kindersprache); Falle (ugs.); Schlafstatt; Nest [Schw.]; Schlafstelle; Koje (ugs.); Nachtlager; Ruhelager; Bettstelle; Schlafplatz; Bett; Pofe (ugs., rheinisch); Bettstatt; Lagerstatt (geh.); Miefkoje (ugs.); Furzkiste (derb)
reif fürs Bett; verpennt (ugs.); müde; schläfrig; (sich) kaum noch auf den Beinen halten (können); todmüde; schlaftrunken; hundemüde; dösig (ugs.); verschlafen; (sich) Streichhölzer zwischen die Augen(lider) klemmen (ugs.); sterbensmüde; übernächtigt; (jemand) kann kaum die Augen aufhalten; unter Schlafmangel leiden; (jemandem) fallen die Augen zu; schlafbedürftig; übermüdet; vor Müdigkeit umfallen
(sich) aufs Ohr hauen (ugs., Redensart); schlafen gehen (Hauptform); (sich) hinhauen (ugs., salopp); (sein) Haupt betten; (sich) zum Schlafen niederlassen; pofen gehen; (sich) schlafen legen; (sich) aufs Ohr legen (ugs., Redensart); heia machen (Kindersprache); (sich) ins Schlafzimmer zurückziehen; (sich) zur Ruhe begeben; in die Heia gehen (Kindersprache); (sich) betten; in die Kiste steigen (ugs.); (sich) in Morpheus' Arme begeben (geh.); in Morpheus' Arme sinken (geh., fig.); ins Bett gehen; in die Pofe gehen (ugs.); (sich) zum Schlafen zurückziehen; (sich) hinlegen (ugs.); zu Bett gehen
Bettüberzug; Zieche [Ös.]; Bettbezug
sehr früh schlafen gehen; mit den Hühnern schlafen gehen (ugs.); mit den Hühnern zu Bett gehen (ugs.)
eine fürs Bett (ugs.); was fürs Bett (ugs.); Sexpüppchen (ugs.); Betthupferl (ugs., fig.); Betthäschen (ugs.)
(eine Frau) ins Bett bekommen; (eine Frau) rumkriegen (ugs.); (eine Frau) aufreißen (ugs.); (eine Frau) abschleppen (ugs.)
heillos zerstritten sein; im Streit auseinandergegangen sein; getrennt von Tisch und Bett sein; getrennte Wege gehen; nicht mehr miteinander sprechen; (sich) mit dem Arsch nicht mehr angucken (derb); (das) Tischtuch ist zerschnitten (zwischen)
husch husch, die Waldfee (ugs., Spruch, veraltend); husch husch, ins Körbchen (ugs.); ab ins Bett (ugs.)
hochfahren; emporfahren; emporschnellen; aufschrecken; aufspringen; auffahren; aufspringen wie von der Tarantel gestochen (ugs.); hochschrecken; (plötzlich) senkrecht im Bett stehen (ugs., fig.); hochspringen; in die Höhe fahren
aus dem Bett aufstehen; aufstehen; (das) Bett verlassen; (den) Tag beginnen; herausmüssen; aus den Federn müssen; rausmüssen (ugs.); aus den Federn kriechen; aus dem Bett springen
(ein) Liebespaar (sein); Tisch und Bett teilen (veraltend); zusammen sein (mit) (ugs., Hauptform); verbandelt sein (mit); verpartnert sein; fest zusammen sein (mit); (ein) Paar sein; wie Mann und Frau (zusammen)leben; das junge Glück (scherzhaft, veraltend); liiert sein; (jetzt) zusammen sein (mit)
auf Männerfang gehen; auf die Balz gehen; sich was fürs Bett suchen (ugs.)
flach liegen (ugs.); mit (...) im Bett liegen; nicht aufstehen (können); ans Bett gefesselt sein (fig.); (jemanden) ans Bett fesseln (fig.); bettlägerig (sein); das Bett hüten (müssen); (jemanden) aufs Krankenbett werfen (geh., fig., literarisch, veraltet); nicht aufstehen (dürfen); (schwer) darniederliegen (geh.); (jemandem wurde) Bettruhe verordnet; (jemanden) aufs Lager werfen (geh., fig., veraltend); (jemanden) aufs Krankenlager werfen (geh., fig., literarisch, veraltet)
auf Beutezug sein (fig.); was fürs Bett suchen; was zum Vernaschen suchen
Zeit ins Bett zu gehen; Zeit schlafen zu gehen; (jetzt ist) Nachtruhe; (jetzt ist) Schlafenszeit; (es ist) Zapfenstreich (fig.)
Lotterbett (scherzhaft); nicht gemachtes Bett
(noch) nicht aufstehen; im Bett bleiben; liegen bleiben
(sich) nicht lange bitten lassen; leicht zu haben (sein); es mit jedem machen; es mit jedem treiben; (sich) von jedem flachlegen lassen; jeden an sich ranlassen; nicht wählerisch sein; mit jedem ins Bett springen; promiskuitiv (leben); mit jedem in die Kiste steigen (variabel)
(wohl) aus dem Bett gefallen (ugs., fig., scherzhaft); zu früh aufwachen; zu früh wach werden; nicht länger schlafen können
(jemanden) wecken; (jemanden) aus dem Schlaf holen (für / um zu); aus dem Schlaf reißen; (jemanden) wachrütteln; (jemanden) aus dem Bett holen (für / um zu); (jemanden) wachklingeln; (jemanden) aus seinen Träumen reißen; (jemanden) aufwecken; (jemanden) wach machen
(noch) im Bett liegen; (noch) nicht aufgestanden sein
Bett; Bettung
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2020
Your feedback:
Ad partners


Sprachreisen.org