DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: [done] by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
wunderbar; phantastisch; magnifik [geh.] (veraltet); absoluter Wahnsinn [ugs.]; hammergeil (Jugendsprache) [ugs.]; (ein) Traum; ganz großes Kino [ugs.] (fig.); geil (jugendsprachlich) [ugs.]; süperb [geh.]; begnadet [geh.]; megacool [ugs.]; (aller)erste Sahne [ugs.]; zum Niederknien [geh.]; absolut irre [ugs.]; genial; fulminant; vom Feinsten [ugs.]; urst (ostdeutsch-jugendsprachlich) [ugs.]; fantastisch; von höchster ... (Intensität o.ä.); berückend [geh.]; beispiellos; großartig (Hauptform); bäumig [ugs.] (schweiz., veraltet); umwerfend; (das) fetzt [ugs.]; überragend [geh.]; (eine) Offenbarung [geh.]; top [ugs.]; ausgezeichnet; super [ugs.]; phänomenal; Wahnsinn [ugs.]; himmelsgleich [geh.]; toll [ugs.]; du kriegst die Motten! (Ausruf) [ugs.]; klasse [ugs.]; nicht zu toppen [ugs.]; unglaublich; traumhaft; bestens [ugs.]; hervorragend; überwältigend; Hammer! (Jugendsprache) [ugs.]; glänzend; einzigartig; absolut super [ugs.]; saugeil (jugendsprachlich) [ugs.]; affengeil [ugs.]; erstklassig; ohne Beispiel; brillant; von außerordentlicher Qualität; wundervoll; superb [geh.]; herausragend; (das) rockt [ugs.]; wumbaba (neol.) (ironisch) [ugs.]; ganz große Klasse; fabelhaft; exzellent; Spitze [ugs.]; atemberaubend; himmlisch; unvergleichlich; atemraubend; unübertroffen; nicht zu fassen [ugs.]; sagenhaft; unübertrefflich; zum Sterben schön [geh.]; grandios; hinreend
abschließend; feststehen(d); letzte; definitiv; für immer; letztgültig; End...; endgültig; ein für alle Mal [ugs.]; Schluss...
miefig; mephitisch [geh.] (bildungssprachlich, selten, veraltet); muchtig [ugs.] (regional); moderig; modrig; muffig; übel riechend; stinkend; übelriechend; unangenehm riechen(d)
einverstanden (Hauptform); d'accord [ugs.] (franz.); geht klar [ugs.]; o. k. [ugs.]; roger! [ugs.] (engl., selten); so sei es! [geh.] (veraltet); da sage ich nicht nein; (ist) gemacht! [ugs.]; abgemacht; (geht) in Ordnung; (ist) okay [ugs.]; okey-dokey [ugs.]; alles paletti! [ugs.]; ist gut! [ugs.]; dein Wille geschehe (biblisch) (veraltet, auch ironisch) [geh.]; es sei! [geh.] (veraltet); genehmigt!; alles klar! [ugs.]; ist recht! [ugs.] (regional); so machen wir das! [ugs.]; schön [ugs.]; so machen wir's! [ugs.]; machen wir!; (ist) gebongt! [ugs.]; warum nicht?! [ugs.]; es geschehe (mir) nach deinen Worten (biblisch) (veraltet, auch ironisch) [geh.]; ich nehme dich beim Wort!; O. K. [ugs.]; akzeptiert; das ist ein Wort! [ugs.]; gut [ugs.]; schon überredet! [ugs.]
zur Debatte stehen(d); nicht ausdiskutiert; kontrovers diskutiert werden; mit Vorsicht zu genießen [ugs.]; Darüber streiten sich die Gelehrten. [ugs.] (Spruch); (ein) Streitthema (sein); streitig; in Frage stehen(d); kontroversiell [Ös.]; nicht unumstritten; umstritten (Hauptform); fraglich; umkämpft (sein) (fig.); dünnes Eis (fig.); bestritten (werden); angefochten werden; (sich) uneinig sein (über etwas / in einem Punkt); strittig; unsicher; kontrovers
Nich lang schnacken, Kopp in'n Nacken! [ugs.] [Norddt.]; Prösterchen! [ugs.]; Na denn Prost! [ugs.] (auch ironisch); Kippis! [ugs.] (finnisch); Runter damit! [ugs.]; Zum Wohl!; Hoch die Tassen! [ugs.]; Prosit! [ugs.]; Stößchen! [ugs.] (regional); Prost! (Hauptform); Wohl bekomm's!
eindrucksvoll; ehrfurchtgebietend; glanzvoll; Ehrfurcht gebietend; nicht von schlechten Eltern [ugs.] (sprichwörtlich); bemerkenswert; eindrücklich; erstaunlich; glorreich; glänzend; imposant; glorios; (etwas tun) wie ein junger Gott [ugs.]; von Format (Person); formidabel; grandios; ruhmreich; nicht ohne [ugs.]; beeindruckend (Hauptform); triumphal; nicht von Pappe [ugs.]; großartig; Beachtung verdienen(d); hat sich gewaschen [ugs.] (fig.); überwältigend; (es) in sich haben
nicht in seine Überlegungen einbeziehen; nichts wissen wollen (von); achtlos vorbeigehen an; (sich) nicht kümmern um; (sich) nicht scheren um (veraltend); links liegen lassen [ugs.]; nicht berücksichtigen; außer Betracht lassen; in den Wind schlagen [ugs.]; außer Acht lassen; beiseite lassen [ugs.]; etwas an sich abperlen lassen (sprichwörtlich); unberücksichtigt lassen; einfach nicht zuhören [ugs.]; ignorieren (Hauptform); nichts hören wollen (von); nicht in Betracht ziehen; (sich) taub stellen; außen vor lassen; (sich) nicht kehren an (Dat.) [geh.] (fig.); nicht beachten; ausblenden; auf d(ies)em Ohr ist er taub [ugs.] (Spruch, fig.)
mit beiden Füßen (fest) auf dem Boden stehen(d) (fig.); auf dem Boden der Wirklichkeit; erdverbunden [geh.]; nüchtern; pragmatisch; realitätsbewusst; geerdet; (ein Star etc.) zum Anfassen (fig.); praktisch veranlagt; ohne Allüren; mit Bodenhaftung (fig.); unkompliziert; mit beiden Beinen auf der Erde stehen(d); gefestigt; auf dem Boden der Tatsachen; bodenständig; ungenstelt; mit beiden Beinen im Leben stehen(d); natürlich
p. Chr. (Abkürzung); nach Christi Geburt; nach Christi; post Christum natum (lat.); nach Christus; n. Chr. (Abkürzung); Anno Domini (lat.); A. D. (Abkürzung); u. Z. (Abkürzung); post Christum (lat.); p. Chr. n. (Abkürzung); unserer Zeitrechnung
DEM (fachspr.); DM; Mark [ugs.]; D-Mark (Hauptform); Deutschmark; Deutsche Mark
vermeintlich (Hauptform); fälschlich; fälschlicherweise; auf einem Fehler beruhen(d); irrtümlich für (...) gehalten; irrtümlich; irrigerweise; irrtümlicherweise
missverstehen; (die) falsche(n) Schlüsse ziehen aus; missinterpretieren; missdeuten; falsch auffassen; in den falschen Hals kriegen [ugs.]; falsch verstehen
Gaul; Rössel (regional); Rössli [Schw.]; Ross; Hottehü [ugs.] (Kindersprache); (der) Zosse(n) [ugs.]; Pferd (Hauptform); Hottemax [ugs.] (Kindersprache); Einhufer
a.o. Prof. (Abkürzung); Extraordinarius; außerplanmäßiger Professor; außerordentlicher Professor
entfachen; hervorrufen; initiieren [geh.]; auslösen; induzieren (fachspr.); anstiften; anschmeen (Motor o.ä.) [ugs.]; in Gang bringen; anwerfen [ugs.]; herbeiführen; anfangen (etwas/mit etwas)
vielschichtig; schwierig (Hauptform); nicht (so) einfach; schwer; knifflig; prekär; vertrackt; delikat [geh.]; kniffelig; komplex; vigelinsch (plattdt.) [ugs.]; mit großem Aufwand verbunden; mit (einigen) Unannehmlichkeiten verbunden; mit Mühe verbunden; verklausuliert; figelinsch [ugs.] [Norddt.]; (es gibt) keine einfache(n) Lösung(en); schwer verständlich; heikel; verzwickt; unübersichtlich; verwickelt; tricky [ugs.]; kompliziert; verschachtelt; verhatscht [ugs.] [Ös.]; diffizil
soweit (ganz) okay; akzeptabel; O. K. [ugs.]; okay [ugs.]; (ganz) okay so weit; (ganz) okay so; schon gut [ugs.]; o. k. [ugs.]; in Ordnung
einheimisch; thronen; ansässig; (dort) sesshaft; (dort) sitzen(d); gebürtig; (dort) residieren(d); ortsansässig; beheimatet; heimisch
vorausgesetzt, dass; im Falle, dass; unter der Voraussetzung, dass; so [geh.] (veraltet); angenommen, dass; vorbehaltlich; falls; gesetzt den Fall, dass [geh.]; soweit; für den Fall) (dass; solange; sollte (... sich herausstellen, dass o.ä.) [geh.]; wenn; sofern
(ein) Funken [ugs.]; etwas [ugs.]; (eine) geringe Menge; (ein) Spritzer [ugs.]; (a) bissle [ugs.] (schwäbisch); (ein) bissel [ugs.]; (ein) Mü [ugs.]; ein wenig [geh.]; (ein) Quäntchen; (ein) bisschen; (eine) kleine Menge; (eine) Prise (auch figurativ); (ein) My [ugs.]; (ein) klein bisschen [ugs.]; (ein) paar Brocken (von einer Fremdsprache) [ugs.]; (ein) Schuss [ugs.]; wat [ugs.] (ruhrdt., salopp); (eine) Spur; (eine) Kleinigkeit [ugs.]; (ein) Hauch von (lit.) [geh.]; (ein) Tick [ugs.]; 'n bissken [ugs.] (ruhrdt.); (eine) Idee; (ein) bisserl [ugs.] [Süddt.]; (ein) büschen [ugs.] [Norddt.]; (ein) Fitzel(chen) [ugs.]; a Muggeseggele [ugs.] (schwäbisch); (ein) klein wenig; (ein) Tacken [ugs.]; (ein) kleines bisschen
geschwind (veraltend); flink; subito [ugs.]; zeitnah (Jargon) (floskelhaft); mit Karacho [ugs.]; eilig; zackig [ugs.]; bend(e); rapide; hurtig; in lebhafter Fortbewegungsweise [ugs.] (ironisch); schnell (Hauptform); speditiv [Schw.]; munter; unerwartet schnell; Zeit sparend; schleunig; mit Schmackes [ugs.] (regional); umgehend [geh.] (Schriftsprache, kaufmännisch); hopphopp [ugs.]; zügig; zeitsparend; rapid; rasch; fix [ugs.]; eilends [geh.]; dalli [ugs.]; flugs; mit einem Wuppdich [ugs.]; flott
(ein) Mauerblümchendasein fristen(d) [ugs.]; vernachlässigt; (ein) Schattendasein fristen(d); (ein) Mauerblümchendasein führen [ugs.]; (jemandem / einer Sache wird) keine Beachtung geschenkt; unbeachtet (Hauptform)
Schmähung [geh.]; Injurie [geh.] (bildungssprachlich); Invektive [geh.] (bildungssprachlich); Verhöhnung; Beleidigung; Verbalinjurie [geh.] (bildungssprachlich); Beschimpfung; böse Zungen (sagen o.ä.)
wie etwa; exemplarisch; wie; wie zum Beispiel; beispielsweise; e. g. [geh.] (Abkürzung, lat., selten); z. B. (Abkürzung); nur (mal) als Beispiel [ugs.]; (...) oder so [ugs.]; so (etwa); zum Beispiel; bspw. (Abkürzung); zum Exempel [geh.] (veraltend); sagen wir mal (vorangestellter Einschub); (...) und so [ugs.]; etwa; (oder) meinetwegen; per exemplum [geh.] (lat.); par exemple [geh.] (franz., veraltet)
vorherzusehen; absehbar; nicht spontan auftreten(d); voraussagbar; berechenbar; prädiktiv (fachspr.); voraussehbar; vorauszusehen; abzusehen; vorhersagbar; prognostizierbar (fachspr.); (sich) anbahnend [ugs.]; vorhersehbar
instabil; wacklig; auf unsicheren Füßen stehend; nicht fest; nicht standfest; wackelig [ugs.]; unsicher; kipp(e)lig; unstabil
(ihre) weiblichen Reize zur Geltung bringen(d); (sexuell) attraktiv (Hauptform); Lust machen(d); stimulierend; sinnlich; betörend [geh.]; nnerherzen höher schlagen lassen(d); Phantasien auslösen(d); erotisierend; aphrodisierend [geh.]; Fantasien auslösen(d); scharf [ugs.]; (sexuell) ansprechend; (die) Blicke auf sich ziehen(d); aufregend; wohlgestaltet; kurvig [ugs.]; wohlgeformt; sexy (engl.); heiß [ugs.]; geil [ugs.]; zum Anbeen; rassig [ugs.] (veraltet); (sexuell) reizend; atemberaubend; knackig; von ansprechender Körperlichkeit [geh.]; atemraubend; reizvoll; lecker [ugs.] (fig.); mit heen Kurven [ugs.]; wohlproportioniert; (die) Hormone ankurbeln(d) [ugs.]; erregend; lasziv [geh.]; aufreizend; (die) Hormone in Wallung bringen(d); erotisch; knusprig [ugs.] (fig.); verführerisch
c/o; bei; wohnhaft bei (Adresse)
mobil; biegsam; flexibel; variabel; agil; gelenkig; flink; gewandt (Hauptform); elastisch; beweglich; wendig; leichtfüßig; regsam; lebhaft; bend(e)
(spezieller) (genialer) Handgriff; trickreiche Methode; (spezielle) Technik; (raffinierter o.ä.) Kunstgriff; Trick siebzehn; (spezielle) Praktik; (cleverer o.ä.) Schachzug (fig.); Dreh; Trick 17;(der) richtige Dreh; Kunststück; (genialer o.ä.) Trick; Finesse; Kniff
Gewand; Kleidung; Zeug [ugs.]; Plünnen [ugs.] [Norddt.]; Gewandung [geh.]; Sachen [ugs.]; Kluft; Klamotten [ugs.]; Bekleidung; Anziehsachen [ugs.]; Konfektion [geh.]; Kledage [ugs.] (regional, salopp); Garderobe; Outfit; Mode; Kleider; Textilie(n)
von großer Bedeutung; nicht zu unterschätzen; bedeutend; zählen; bedeutsam; von Belang; maßgeblich; von Relevanz; entscheidend; (einen) hohen Stellenwert genießen; keine Kleinigkeit (sein); Gewicht haben (fig.); von Bedeutung (Hauptform); großgeschrieben werden (fig.); wesentlich; zentral; nicht zu vernachlässigen (sein); (einen) hohen Stellenwert haben; von großer Wichtigkeit; hoch im Kurs stehen (fig.); ankommen auf (es); Bedeutung haben; gewichtig; ins Gewicht fallen(d); von Gewicht; groß; wichtig (sein) (Hauptform); relevant; erheblich
Phantom; Spuk; Spirit; Manen [ugs.] (Plural); (unheimliches o.ä.) Wesen; Schemen; Geist; Gespenst; Spukgestalt
zügeln [Schw.]; übersiedeln; umsiedeln; (irgendwohin) gehen; dislozieren [Schw.]; den Wohnsitz wechseln; eine neue Bleibe bekommen (Behörde o.ä.); den Wohnort wechseln; umziehen
a. Chr. (Abkürzung); v. Chr. (Abkürzung); v. u. Z. (Abkürzung); vor Christi Geburt; vor Christus; vor Christi; a. Chr. n. (Abkürzung); ante Christum; vor unserer Zeitrechnung; ante Christum natum (lat.)
matt; ruhig (fig.); dezent; sanft (Farbe); gedeckt (Farbe/n) (Hauptform); gedämpft
barmen [geh.] (literarisch, regional, veraltend); zetern; raunzen [ugs.] [Ös.]; jammern (Hauptform); klagen; wehklagen; bejammern; lamentieren [pej.]; heulen [ugs.]; janke(r)n [ugs.]
del [ugs.]; Fräulein (veraltet); Dirn(e) (regional) (veraltet); dchen; Deern [Norddt.]; (junges) Ding; junge Dame; Mieze [ugs.] (sexualisiert); Maid (poetisch) (veraltet); Girl [ugs.]; junge Frau (Hauptform)
kampfesmutig; kampfesfreudig; angreifend; auseinandersetzungsfreudig; offensiv; streitbar; konfliktfreudig (auch ironisch) (verhüllend); angriffig [Schw.]; streitlustig; konfliktbereit; jeden Fehdehandschuh aufnehmen(d); keinem Streit aus dem Weg(e) gehen(d); kämpferisch
(der) springende Punkt [ugs.]; (das) Wesentliche; Kerngedanke; Hauptsache; (das) hüpfende Komma (ironisch); (der) Casus knaxus [ugs.] (salopp); Essenz; (der) Casus knacktus [ugs.] (salopp); das Alpha und das Omega; Grundgedanke; Quiddität; Hauptgehalt; Knackpunkt; (das) Eigentliche; das A und O [ugs.]; das Um und Auf; Kernstück; zentraler Inhalt; Substanz; Wesen
o. Ä.; oder Ähnliches; oder Ähnliche
allein(e); selber [ugs.]; selbständig; selbst (Hauptform); eigenndig; mit eigenen Augen
finaler Treffer; K.o.; Niederschlag; Knock-out; lucky punch (engl.); Knockout
(sich) aus dem Staub machen [ugs.]; fliehen; zu entkommen versuchen; flüchten; ausfliegen [ugs.] (ironisch); verduften [ugs.]; abhauen [ugs.]; (sich) dünn(e) machen [ugs.]; weglaufen; entkommen; die Flucht ergreifen; türmen [ugs.]; stiften gehen [ugs.]; (sich) verdrücken [ugs.]; Fersengeld geben (veraltend); zu entkommen suchen [geh.]; (das) Weite suchen
Herr(n); Hr. (Abkürzung); Herr
Blaumachen; (unentschuldigte) Abwesenheit; Schwänzen; Fehlstunde(n)
(sich) entwürdigen; (sich) demütigen; (sich) erniedrigen; (sich) wegwerfen (fig.); im Staub(e) kriechen vor [geh.] (fig., veraltend)
außer Dienst; dienstfrei; a. D. (Abkürzung)
keiner weiteren Erklärung bedürfen(d); unmittelbar verständlich; selbsterklärend; selbstdokumentierend (Programmiertechnik) (fachspr.) (Jargon); unmittelbar einleuchtend; einleuchtend; trivial; selbst erklärend; auf der Hand liegend; direkt erkennbar
aufgedreht (sein) [ugs.]; (seine) dollen (o.ä.) fünf Minuten haben [ugs.]; herumtoben; tollen; rumbandusen [ugs.] (regional); herumtollen; ausgelassen (sein); toben; aufdrehen
(den) Kaffee auf haben [ugs.] (fig.); (jemandem) zu dumm werden [ugs.]; (jemandes) Bedarf ist gedeckt [geh.] (Understatement); (die) Nase gestrichen voll haben [ugs.] (fig.); mit seiner Geduld am Ende sein; (jemandem) zu dumm sein [ugs.]; (jemandem) bis hier stehen (+ Geste); etwas dicke haben [ugs.]; (etwas) nicht mehr hörennnen [ugs.] (fig.); zum Hals(e) raushängen [ugs.] (fig.); (etwas) überbekommen [ugs.]; (die) Schnauze voll haben [ugs.] (fig.); (etwas) satt haben [ugs.]; (einer Sache) müde (sein) [geh.]; (einer Sache) überdrüssig sein [geh.]; (jemandem) reichen [ugs.]; (die) Faxen dicke haben [ugs.]; (jemandem) bis Oberkante Unterlippe stehen [ugs.]; (von etwas) genug haben [ugs.]; (jemandem) langen [ugs.] (regional); (jemandem) zu blöd werden (derb); zum Hals(e) heraushängen [ugs.] (fig.); (jemandem) bis da stehen (+ Geste) [ugs.]; (etwas) leid sein (Hauptform); (die) Nase voll haben (von) [ugs.] (fig.); (die) Schnauze gestrichen voll haben [ugs.] (fig.); (es) ist gut [ugs.]
N. N.; nomen nescio; nomen nominandum; noch nicht festgelegt
Heute noch? [ugs.] (ironisch); Wir haben nicht den ganzen Tag Zeit! [ugs.] (Spruch); Leg ma ne Schüppe Kohlen drauf! [ugs.] (Spruch, ruhrdt., veraltet); Hau rein! [ugs.] (salopp); Nichts wie ran! [ugs.]; Mach fix! [ugs.]; Pass auf) (dass du nicht einschläfst! (ugs., variabel, übertreibend); Komm in dienge! [ugs.]; avanti! [ugs.]; Was stehst du hier noch rum!? [ugs.]; hopp hopp! [ugs.]; Mach zu! [ugs.] [Norddt.]; Mach hinne! [ugs.] (regional); Geht das (eventuell) auch ein bisschen schneller? [ugs.] (variabel); Mach hin! [ugs.]; (ein) bisschen dalli! [ugs.]; worauf wartest du? [ugs.]; Beeilung! [ugs.]; Nicht einschlafen! [ugs.]; (mach) schnell! [ugs.]; Leg mal 'nen Zahn zu! [ugs.]; Schlaf nicht ein! [ugs.] (variabel); Brauchst du 'ne (schriftliche) Einladung? [ugs.] (variabel); Gib ihm! [ugs.]; (na) wird's bald? [ugs.] (Hauptform); Pass auf, dass du nicht Wurzeln schlägst. [ugs.] (übertreibend); Lass was passieren! [ugs.]; Brauchst du (erst noch) ne Zeichnung? [ugs.]; (na los) Bewegung! [ugs.]; Kutscher) (fahr er zu! (pseudo-altertümelnd) [ugs.] (ironisch); Lass gehen! [ugs.]; Noch einen Schritt langsamer) (und du gehst rückwärts. (ugs., Spruch, ironisch); Mach voran! (Betonung auf 1. Silbe) [Norddt.] [ugs.]; Lass jucken) (Kumpel! (ugs., veraltet); Drück auf die Tube! [ugs.] (veraltet); Gib Gummi! [ugs.] (salopp); Aber zackig jetzt! [ugs.]; Wie wär's mit ein bisschen Beeilung? [ugs.]; Jib Jas Justav) ('s jeht uffs Janze! (ugs., Spruch, berlinerisch); Wird das heut(e) noch was? [ugs.] (ironisch); (und zwar) ein bisschen plötzlich! [ugs.]; Jetzt aber dalli! [ugs.] (variabel); Lass schnacken! [ugs.]; los (los)! [ugs.]; Beweg deinen Arsch! (derb); Dann mal ran! [ugs.]; zack zack! [ugs.]
nicht auf Tatsachen beruhen(d); (an einer Sache) ist kein wahres Wort; (ein) Produkt der Phantasie; erfunden; an den Haaren herbeigezogen [ugs.] (fig.); eingebildet; erstunken und erlogen [ugs.]; frei erfunden; aus der Luft gegriffen [ugs.] (fig.); (an einer Sache) ist nichts Wahres dran [ugs.]; imaginiert [geh.]; zusammenfantasiert [ugs.]; imaginär; frei phantasiert; surreal; belegfrei; spekulativ; fiktiv; ohne Realitätsgehalt; irreal; haltlos; ausgedacht; (da ist) nichts dran [ugs.]; ohne Realitätsbezug; erlogen
schmalzig; gefühlsselig; sentimental; gefühlvoll; schnulzig; rührselig; auf die Tränendrüse drücken(d) [ugs.] (fig.); gefühlsbeladen
neu auf dem Markt; (noch) nie dagewesen; neu (entstanden) (Hauptform); neuartig; frisch; originell; innovativ; eigene Wege gehen(d) (fig.); der letzte Schrei [ugs.] (fig.); neu entwickelt; noch nicht dagewesen
duldsam; (etwas) dulden(d); gütig; permissiv [geh.] (bildungssprachlich); gelinde [geh.] (veraltend); konnivent [geh.] (bildungssprachlich); nachsichtig (Hauptform); milde gestimmt [geh.]; viel Verständnis haben (für); verständnisvoll (Hauptform); tolerant
(das) Herz in der Hose (haben / tragen) (veraltend); (den) Flattermann kriegen [ugs.]; Muffensausen haben [ugs.]; (etwas) fürchten; befürchten; vor etwas Gamaschen haben (veraltet); bibbern [ugs.]; (jemandem) geht die Muffe (1 zu 1000) [ugs.]; (jemandem) bang(e) (zumute) sein (veraltet); Angst haben; (die) Hosen gestrichen voll haben (Verstärkung) [ugs.]; (jemandem) geht der Arsch auf Grundeis (derb); (jemandem) geht die Düse (derb); Schiss inne Buchs haben [ugs.] (regional); (die) Hosen voll haben [ugs.]; bangen; (jemandem) geht der Arsch mit Grundeis (derb); (sich) fürchten; (sich) ängstigen
Youngscher Modul; Elastizitätsmodul; E-Modul; Dehnungsmodul; Elastizitätskoeffizient; Zugmodul; E (Formelzeichen)
(schon) seit Monaten; seit ewigen Jahren; ewig [ugs.] (fig.); (schon) seit langen Jahren; geraume Zeit; seit einer Ewigkeit (fig.); (schon) seit Wochen; schon eine ganze Zeit [ugs.]; lange Zeit; schonngst; lange schon [geh.]; (seit) ewig und drei Tage(n) [ugs.]; seit vielen Jahren; seit Langem; seit einiger Zeit; eine ganze Weile [ugs.]; lange Jahre; (schon) seit Jahren; seit längerer Zeit; eine Zeitlang; ewig lange; ngere Zeit; (eine) ziemliche Zeitlang [ugs.]; lange (Hauptform); ngst; schon lange; (schon) seit Jahrzehnten; bereits lange; (schon) eine Weile [ugs.]; seit ewigen Zeiten [ugs.]; schon eine (halbe) Ewigkeit [ugs.]; seit Längerem; (eine) ziemliche Zeit [ugs.]; seit geraumer Zeit; seit Ewigkeiten; seit einer ganzen Weile
der besonderen Art; unnormal; kurios; schräg [ugs.]; atypisch; untypisch; ausgefallen; speziell; uncharakteristisch; außergewöhnlich; ungewöhnlich; einmal anders (nachgestellt); aus der Reihe fallen(d)
elektronische Post; E-Mail-Dienst; E-Mail
Ratscherei [ugs.] [Süddt.]; Tratsch; Klatschgeschichten; Altweibergeschwätz [ugs.] (abwertend, fig.); Tratschereien; Klatsch und Tratsch (Hauptform); Gossip (engl.); Gerede; Gequatsche [ugs.]; Bürogeflüster [ugs.]; Gerüchteküche; Lästerei(en) [ugs.]; Flurfunk [ugs.]; Getratsch(e); offenes Geheimnis; Buschfunk [ugs.]; Klatsch; Getratsche [ugs.]; Klatscherei; Stadtgespräch
Morgenstund (literarisch); Tagesanbruch; Morgen; Morgenstunde; (die) Früh(e)
mehrmals; verschiedentlich; öfter (schon) mal; des Öfteren [geh.]; alle paar (...) mal [ugs.]; des Öftern [geh.]; etliche Male; mehr als einmal; öfter (Hauptform); nicht gerade selten [ugs.]; häufiger; nicht selten; öfters [ugs.]; mehrfach; gerne (mal); ein paarmal; wiederholt; vermehrt; verschiedene Mal(e)
an langfristigen Zielen ausgerichtet; wohlüberlegt; langfristige Ziele verfolgen(d); strategisch; geplant; absichtlich
E-Commerce; elektronischer Geschäftsverkehr
ausgedehnt; so weit das Auge reicht; (sich) weithin erstrecken(d); weiträumig; großzügig; großräumig; weitläufig; weit; (sich) in die Tiefe des Raumes erstrecken(d) [geh.]; großflächig; weithin ausgebreitet; (sich) weithin ausbreiten(d)
von Interesse (für); Interesse wecken(d); spannend [ugs.] (fig.); interessant (Hauptform); hochspannend; hochinteressant; faszinierend; attraktiv
Quatsch mit Soße [ugs.] (berlinerisch); Schwachfug (derb); Schmarrn [ugs.]; Quatsch [ugs.]; Humbug; Dummfug [ugs.]; Pillepalle [ugs.]; Kappes [ugs.]; Kokolores [ugs.]; Bullshit (derb) (engl.); Nonsense (engl.); Unsinn (Hauptform); gequirlte Schee (derb); Heckmeck [ugs.]; Schmäh [ugs.] [Ös.]; Unfug; Schmu [ugs.]; Firlefanz [ugs.]; geistiger Durchfall (derb); Schwachsinn [ugs.]; geistiger Dünnschiss (derb); Geschwafel [ugs.]; dummes Zeug [ugs.]; Blech [ugs.]; dümmliches Gerede (variabel); Bockmist [ugs.]; Papperlapapp [ugs.]; Nonsens; Mumpitz [ugs.]; Käse [ugs.]; Tinnef [ugs.]; Widersinn; Schmonzes [ugs.]; saudummes Zeug [ugs.] [Süddt.]; Gelaber [ugs.]; Pipifax [ugs.]; Driss [ugs.]; Gewäsch [ugs.]; Quark [ugs.]; Blödsinn; Schmarren [ugs.]; Scheiß (derb); Fez [ugs.]; Sottise(n) [geh.] (franz.); Stuss [ugs.]; Kiki [ugs.]; Krampf [ugs.]; Kohl [ugs.]; Schee (derb); Mist [ugs.]; Gefasel [ugs.] [pej.]
enthaltend; eingewirkt [geh.]; eingeschlossen; (im) Subtext; implizit; mitgemeint; mitschwingen(d); unausgesprochen; zwischen den Zeilen [ugs.]
Kapitän; Skipper; Käpt'n [ugs.]; Schiffsführer; Schiffer
humane Preise [ugs.] (fig.); (ein) ziviler Preis [ugs.] (fig.); zum Spottpreis; zum kleinen Preis; für einen Apfel und ein Ei [ugs.] (fig.); fair (Preis) [ugs.] (werbesprachlich); preisgünstig; unter(st)e Preiskategorie; zivile Preise [ugs.] (fig.); nstig; preiswert; unschlagbar günstig (werbesprachlich); bezahlbar; für kleines Geld [ugs.]; kostennstig; für wenig Geld zu haben; erschwinglich; (ein) humaner Preis [ugs.] (fig.); zum Knallerpreis [ugs.] (werbesprachlich); Billig...; billig (preiswert) (Hauptform); spottbillig; billig zu haben; (etwas) nachgeschmissen bekommen [ugs.]; wohlfeil [geh.] (veraltet)
skrupellos; brachial; inhuman; bedenkenlos; nicht zimperlich [ugs.]; hemmungslos; über Leichen gehen(d); rücksichtslos
solo; nicht verpartnert (Amtsdeutsch); (noch) frei; unbeweibt (scherzhaft) (veraltet); allein lebend; ehelos; partnerlos; alleinstehend; ohne Partnerin; unverehelicht (fachspr.) (Papierdeutsch); nicht liiert; unverheiratet; ungebunden; ohne Partner; ohne Mann; hat keinen abgekriegt [ugs.] [pej.]; sitzen geblieben; allein; Single; keine(n) abbekommen (haben) [ugs.] [pej.]; ledig; (noch) zu haben; unvermählt; ohne feste Bindung; ohne Partner (lebend); unbemannt; ohne Frau
zügellos; ausgelassen; hemmungslos; (es gibt) kein Halten mehr (variabel); ungestüm; völlig aus dem Häuschen [ugs.]; vom Teufel geritten [ugs.]; überschwänglich; überschäumend (fig.); stürmisch; wild; außer Rand und Band [ugs.]; total aus dem Häuschen [ugs.]; ungezügelt; bacchisch; als ob es kein Morgen gäb(e) [ugs.] (Redensart); ungezähmt; mit Überschwang; orgiastisch; übermütig
höchstens; bestenfalls; im besten Fall; äußerstenfalls; nstigstenfalls; allenfalls; max.; höchstenfalls; wenn es hoch kommt [ugs.]; maximal; im bestmöglichen Fall(e)
zu vermuten stehen (es) [geh.]; mutmaßlich; es heißt (dass) [geh.]; davon ausgehen (können) dass; anzunehmen sein; dürfte (+ Infinitiv Perfekt); wie man sagt; vermutlich (Hauptform); wahrscheinlich; angenommen werden (es); wohl; als wahrscheinlich gelten(d); werden + Partizip 2 (= Futur 2); vielleicht
falsch (sein); unsachgemäß; unhaltbar; nicht zutreffend; fehlerhaft; nicht richtig; unkorrekt; unrichtig; nicht den Tatsachen entsprechen(d); inkorrekt; verkehrt [ugs.]; irrig [geh.]; nicht zutreffen; nicht korrekt; unzutreffend; nicht haltbar
s. o.; siehe oben
und wie sie alle heen [ugs.]; u. v. a. m. (Abkürzung); und so weiter (Hauptform); und viele(s) andere mehr; und seinesgleichen; und ihresgleichen; usw. (Abkürzung); und haste nich gesehn [ugs.]; et cetera perge perge (lat.); und und und [ugs.]; et cetera; und so weiter und so fort; und Ähnliches mehr; o. Ä. (Abkürzung); und Co.; etc. pp. (Abkürzung); usf. (Abkürzung); usw. usf. (Abkürzung); & Co.; oder Ähnliches; etc. (Abkürzung); und Konsorten
Riese (Hauptform); Zweimetermann; (so eine) Kante (mit Geste) [ugs.]; Koloss; ne; Bulle [ugs.]; (eine) XXL-Ausgabe [ugs.] (scherzhaft); (ein) Trumm von einem Mann; Goliath; wenn (d)er im Türrahmen steht) (wird es dunkel (ugs., Spruch); Riesenkerl; Kleiderschrank [ugs.] (fig.); Kerl wie ein Baum [ugs.]; Schrank [ugs.] (fig.); nengestalt
Glukose; Traubenzucker [ugs.]; Glucose; Dextrose (veraltet); D-Glukose
unschön; (eine) Beleidigung fürs Auge; schiech [ugs.] (bair., österr.); ungestalt; unansehnlich; unästhetisch; reizlos; hässlich (Hauptform); kein schöner Anblick; unattraktiv; schiach [ugs.] (bair., österr.); (das) Auge beleidigen(d)
Rock'n'Roll; Rock and Roll
enthaltsam; abstinent; auf etwas verzichten(d)
(jemandem ein) Gräuel; (körperliche) Ablehnung; Degout [geh.] (franz.); Ekelgefühl(e); Abscheu; Sich-Abwenden; Ekel (Hauptform); Aversion; (körperliche) Abneigung; Widerwille
durchsuchen; (von A bis Z o.ä.) durchgehen; abgrasen [ugs.]; durchstöbern; durchkämmen [ugs.]; durch etwas gehen [ugs.]
Ordinarius; ordentlicher Professor; o. Prof.; C4-Professor [ugs.]; Lehrstuhlinhaber
Eilzug; Durchgangszug; Expresszug; Schnellzug; D-Zug
schwer; ernstlich; bös(e) [ugs.]; schlimm [ugs.]; fies [ugs.] (rheinisch); bedenklich; arg
Fachmann; Fachkraft; (einer) vom Fach (sein); Kenner; Routinier; Sachkundiger; Meister; Profi; Experte; (ein/e ...) von hohen Graden [geh.]; Sachverständiger; Fässle [ugs.] (schwäbisch); nner; Kenner der Materie; Sachkenner
i. e. [geh.] (Abkürzung, lat.); damit soll gesagt werden [geh.]; soll heen; sprich (salopp); will sagen (salopp); id est [geh.] (lat.); das soll besagen [geh.]; daraus folgt; d. h. (Abkürzung); daraus ergibt sich; das heißt (Hauptform); das bedeutet
ins Geld gehen [ugs.]; preisintensiv; hochpreisig; happig [ugs.]; deier [ugs.] (bair.); kostspielig; teuer (Hauptform); (ein) teures Vergnügen [ugs.] (ironisierend); gesalzen (Preis) (Forderung) [ugs.]; richtig Geld kosten [ugs.]; gepfeffert (Preis) [ugs.] (fig.); im oberen Preissegment (fachspr.) (Jargon, kaufmännisch); kostenaufwändig; (ein) teurer Spaß [ugs.] (ironisierend); sich gewaschen haben (Preis/e) [ugs.] (fig.); kostenintensiv; kostenaufwendig; kostenträchtig; saftig (Preis) [ugs.]; ins Geld reen [ugs.]
Okkupationstruppe(n); Besatzer [pej.]; Quardi (veraltet); Besatzung; Besatzungsarmee; Besatzungsstreitkräfte; Besatzungstruppe(n)
...flor (fachspr.) (Jargon); Flora; Pflanzenbewuchs; Pflanzenwelt; Vegetation; Botanik [ugs.] (fig., scherzhaft); (das) Grün(e) [ugs.]; Bewuchs (fachspr.); Pflanzenreich; Pflanzenwuchs
abheben (Hörer des Telefons); (den) Hörer abnehmen; ans Telefon gehen; (einen) Anruf entgegennehmen; (ein) Gespräch annehmen; (d)rangehen [ugs.]; (den) Hörer aufnehmen
invalid(e); dienstuntauglich; (auf Dauer) arbeitsunfähig; erwerbsunfähig
e. V. (Abkürzung); E. V. (Abkürzung); eingetragener Verein
Gemisch; Tohuwabohu (hebräisch); Gemeng(e); Wust; Gewirr; Kuddelmuddel [ugs.]; Unordnung; Wirrwarr; Salat [ugs.]; Sammelsurium; Verhau; Chaos; Dschungel (fig.); (wilde) Mischung; Mischmasch [ugs.]; Pelemele (franz.); (wüstes / regelloses / wildes) Durcheinander (Hauptform); Wirrnis; (ein) Mix (an)
wohnlich; lauschig; anheimelnd; heimelig; behaglich; zum Verweilen einladen(d); gemütlich
Order; Anordnung; Mandat; Aufgabe; Quest(e) [geh.] (veraltet); Anweisung; Direktive; Arbeitsanweisung; Dienstanweisung; Auftrag; Weisung; Arbeitsauftrag; Gehe; Aufgabenstellung; Befehl
Wanderschuh(e) (Hauptform); Trekkingschuhe; Bergschuh(e); Outdoorschuh(e); Treckingschuhe; Wanderstiefel
N-Wort (metasprachlich) (verhüllend); Mensch mit dunkler Hautfarbe; Schwarzer; Neger (derb) (stark abwertend); Nigger [vulg.] (amerikanisch, stark abwertend); Schwarzafrikaner; Mohr (veraltet); Farbiger
in die Jahre gekommen [ugs.]; im Rentenalter; nicht mehr ganz (so) jung; in die Tage gekommen [ugs.]; in vorgerücktem Alter; in fortgeschrittenem Alter; gealtert; ältlich; angejahrt; alt; auf meine (deine) (seine...) alten Tage [ugs.]; gehobenen Alters; oll (derb); in hohen Jahren stehen [geh.]; (die) jungen Alten; nicht mehr der (die) Jüngste; in höheren Jahren stehen [geh.]; im reifen Alter von; in Ehren ergraut [geh.]; alt und grau (sein / werden); viele Jahre auf dem Buckel haben [ugs.]; vorgerückten Alters; in (jemandes) reife(re)n Jahren [geh.]; fortgeschrittenen Alters [geh.]; zwischen 80 und scheintot (derb) (variabel)
ibid. (fachspr.) (Abkürzung); ebd. (Abkürzung); am (genannten) Ort; dort; am aufgeführten Ort; genau dort; ibidem (fachspr.); ebendort; am angeführten Ort; an gleicher Stelle; hier; dortselbst; daselbst; ibd. (fachspr.) (Abkürzung); ebenda; am angegebenen Ort; da; a.a.O. (Abkürzung); ib. (Abkürzung); a. a. O. (Abkürzung)
angesagt [ugs.]; in (betont) (Emphase) [ugs.] (engl.); aktuell; gefragt; kultig [ugs.]; Szene...; hip [ugs.]; dem Zeitgeist entsprechend; im Schwange (sein) [geh.]; Kult [ugs.]; sexy [ugs.] (fig.); hoch im Kurs stehen [ugs.]; trendy [ugs.]; (die) Mode sein; (voll) im Trend [ugs.]; in Mode [ugs.] (Hauptform); trendig [ugs.]; zum guten Ton gehören(d) (fig.); en vogue [geh.] (franz.); im Trend liegen(d); Konjunktur haben(d); (...) ist das neue (...; ist der / die neue ...) (Jargon) (floskelhaft)
tonlos (sprechen o.ä.); wispern; hauchen; munkeln; tuscheln; zischeln; leise sprechen; (jemandem etwas) ins Ohr sagen; (die) Stimme dämpfen; hinter vorgehaltener Hand (zuflüstern o.ä.); (jemandem etwas) zuflüstern; säuseln; mit tonloser Stimme (sagen o.ä.); raunen; flüstern (Hauptform)
wichtig (sein); oben auf der Prioritätenliste (stehen); wesentlich (sein); im Vordergrund stehen(d); oberstes Gebot (sein); unabdingbar (sein) [geh.]; Vorfahrt haben (fig.); Priorität haben
(einen) guten Ruf haben (variabel); (ein) (hohes) Ansehen genießen; geachtet werden; namhaft; profiliert; geschätzt werden; anerkannt; gut beleumundet (sein) [geh.] (variabel); bestbeleumdet [geh.]; (einen) guten Leumund haben (variabel); (einen) guten Ruf zu verteidigen haben (variabel); (einen) guten Ruf zu verlieren haben (variabel); (gut) angesehen sein (variabel); (sein) Name hat (in bestimmten Kreisen) einen guten Klang (variabel); gut beleumdet [geh.] (variabel); (einen) guten Ruf genießen (variabel); in einem guten Ruf stehen (variabel); (einen) guten Namen haben (variabel); renommiert; (sich) eines guten Ruf(e)s erfreuen [geh.]
stoned [ugs.]; druff [ugs.] (regional); drauf [ugs.]; drogenberauscht; dicht [ugs.]; zu [ugs.]; zugeknallt [ugs.]; zugedröhnt [ugs.]; bekifft [ugs.]; auf Droge(n)
anregend; spritzig; stärkend; die Lebensgeister wecken(d); stimulierend; vitalisierend [geh.] (bildungssprachlich); aufmunternd; analeptisch (fachspr.) (griechisch); herzerfrischend; belebend; aktivierend; erquickend; prickelnd [ugs.]; erfrischend
appetitlich; appetitanregend; einladend (fig.); (da) läuft einem das Wasser im Mund(e) zusammen
vorhersagbar; uninspiriert; ohne Überraschungen; geistlos; bietet keine Überraschungen; überraschungsarm; einfallslos; fantasiearm; ideenarm; wenig originell; fantasielos; eklektizistisch [geh.]; unschöpferisch; bietet wenig(e) Überraschungen; unkreativ; konventionell; tumb; phantasiearm; (wie) auswendig gelernt; herkömmlich; schablonenhaft; unoriginell; phantasielos; ideenlos
unbefriedigend; nicht zufriedenstellend; unzufriedenstellend; hinter den Erwartungen zurückbleiben(d); nicht befriedigend
3D; plastisch; körperhaft; dreidimensional; 3-D; räumlich
H2O (fachspr.) (Abkürzung); Quell des Lebens [geh.] (poetisch); blaues Gold [geh.] (literarisch); H₂O (fachspr.) (Abkürzung); Aqua (fachspr.) (lat.); kostbares Nass [geh.]; Nass [geh.]; das nasse Element [geh.] (literarisch); Wasser (Hauptform)
Block; (linkes o.ä.) Spektrum; Flügel; Gruppe; Gruppierung; Fraktion; Lager
Hose; Hosen; Büx [ugs.] [Norddt.]; Bux(e) [ugs.] [Norddt.]; Beinkleid [ugs.]
illiquid(e) [geh.]; ohne Geld (dastehen); (finanziell) am Ende; pleite; (seine) Rechnungen nicht mehr (be)zahlennnen; ohne einen Cent in der Tasche; bankrott; insolvent; mittellos; abgebrannt [ugs.]; blank [ugs.]; zahlungsunfähig
Verwaltung; öffentliche Hand; Obrigkeit; Bürokratie; Verwaltungsapparat; Bürokratismus [pej.]; Beamtenapparat; Administration; Wasserkopf [ugs.] (abwertend, fig.); Apparat(e)
o. a.; oben angeführt
unversehrt; heile [ugs.]; läuft (noch) [ugs.]; funktionierend; intakt; heil(e); ganz [ugs.]; funktionsfähig; unbeschädigt; ngelfrei
untere Extremität (fachspr.); Lauf (Wildtiere); Fuß [Süddt.] [Ös.]; Kackstelze(n) (derb); Pinn(e) [ugs.] [Norddt.]; Bein; hintere Extremität (fachspr.)
Erdanziehung; Erdanziehungskraft; 9,81 N/kg; Ortsfaktor; Erdgravitation
Basis des natürlichen Logarithmus; 2,718281828459...; eulersche Konstante; eulersche Zahl; e
New Jersey; N. J.
Kleidungsstück; Plünnen [ugs.] (rheinisch); Plörren [ugs.] (rheinisch, ruhrdt.); Klamotte(n) (leicht salopp) [ugs.]; Anziehsache(n) [ugs.]
Jesuslatsche(n) [ugs.] [pej.]; Sandale(n)
Gehabe [ugs.]; (großes) Tamtam; Geschiss (derb); (großes) Getöse; Aufriss [ugs.]; Wirbel; (übertrieben viel) Tamtam (um etwas) [ugs.] (salopp); (großes) Trara [ugs.]; Aufsehen; Aufhebens; Aufgeregtheit; (einen) ganz großen Bahnhof (machen) (fig.); Gesums; Sturm im Wasserglas [ugs.]; viel Lärm um nichts; Rummel [ugs.]; Hype; Furore (machen) [geh.]; Getrommel [ugs.]; Gewese; Gemach(e) [ugs.]; Buhei [ugs.]; Theaterdonner; Aufruhr (fig.); Getue; Theater [ugs.]; Bohei [ugs.]; Aufregung; Federlesen(s); Haupt- und Staatsaktion [geh.]; Hysterie (fig.); Schaumschlägerei
Vitamin D; Calciferol
Vitamin E; Tocopherol
im Knast [ugs.]; inhaftiert; festgesetzt; in Haft; hinter Schloss und Riegel; eingekerkert; eingebuchtet; verhaftet; in Polizeigewahrsam; im Gengnis (Hauptform); hinter Gittern; einsitzen(d); hinter schwedischen Gardinen; gefangen; gefangen genommen; bei Wasser und Brot (sitzend) (fig.); interniert; eingesperrt; in (polizeilichem) Gewahrsam
stockkonservativ (Verstärkung); erzkonservativ (Verstärkung); rechtslastig [pej.] (politisch); tiefschwarz (politisch); (eine) rechte Schlagseite haben(d) (fig.); altbacken; sehr konservativ; althergebracht; fortschrittsfeindlich
Mirakel; Wunderding(e); Wunder; Zeichen
domestiziertes Tier; Nutzvieh; Nutztier(e)
Internethandel; E-Commerce; digitaler Handel (fachspr.) (mediensprachlich); Onlineshopping; Online-Shopping; Online-Handel; Onlinehandel (Hauptform); E-Retail (fachspr.)
elektronische Geschäftsabwicklung; E-Business
Polack(e) (derb) [pej.]; Pole
Änderung des Weltbilds; Änderung eines Blickwinkels; Paradigmenwechsel; Beginn einer neue(n) Zeitrechnung (fig.); Änderung von Denkmustern
von meinem Standpunkt aus; nach meinem Dafürhalten [geh.]; m.E.; nach meinem Empfinden; meiner Auffassung nach; soweit ich das beurteilen kann; m. E.; nach meinem Eindruck; soweit ich sehe; wegen mir [ugs.]; für mein Dafürhalten; IMHO [ugs.] (Abkürzung, Jargon, engl.); nach meinem Ermessen; von meiner Warte; wenn Sie mich fragen; nach meiner unmaßgeblichen Meinung; aus meiner Sicht; in meinen Augen; für mein Empfinden; so wie ich die Dinge sehe; in my humble opinion (engl.); nach meinem Verständnis; meiner ehrlichen Meinung nach; MMN [ugs.] (Abkürzung); so wie ich es sehe; nach meinem Befinden [geh.] (veraltet); wenn du mich fragst [ugs.]; meines Erachtens [geh.]; von meinem Standpunkt (aus gesehen); meiner Meinung nach (Hauptform); soweit ich erkennen kann; für meine Begriffe; meiner Einschätzung nach; für mein Gefühl; in my opinion (imo) (engl.); nach meiner Meinung; ich denke mal (...) [ugs.]; meines Ermessens; meiner Ansicht nach; meiner bescheidenen Meinung nach
für dumm verkaufen [ugs.]; (jemanden etwas) glauben machen (Hauptform); auf den Arm nehmen [ugs.] (fig.); verscheern (derb); (jemandem) ein X für ein U vormachen; aufziehen [ugs.]; verarschen (derb); zum Besten haben; zum Besten halten; anführen [ugs.]; zum Narren halten; (jemandem etwas) weismachen [ugs.]; vernatzen [ugs.] (regional); vergackeiern [ugs.]; verladen [ugs.]; veräppeln [ugs.]; verkohlen [ugs.]; verkaspern [ugs.]; anmeiern [ugs.]; verdummbeuteln [ugs.]; täuschen; nasführen; anschmieren [ugs.]; einseifen [ugs.]; narren; hochnehmen [ugs.]; hopsnehmen [ugs.]; auf die Rolle nehmen [ugs.]; (mit jemandem) sein(e) Spielchen treiben [ugs.]; foppen; auf die Schippe nehmen [ugs.]; (jemandem) einen Bären aufbinden [ugs.]; verschaukeln [ugs.]; an der Nase herumführen [ugs.]; verdummdeubeln [ugs.]
Düsseldorf (Eigenname); Landeshauptstadt; D'dorf [ugs.]; NRW-Hauptstadt
n-Wagen; Silberling; Buntling [ugs.]
E-Technik; Elektrotechnik
Lebenszweck; Berufung; Raison d'être [geh.] (franz.); Existenzgrund; Lebensinhalt; Endzweck; Mission; Lebenssinn; Sendung; Sinn; Daseinszweck; Bestimmung; Zweck
ungewiss; mit Vorsicht zu genießen [ugs.]; in den Sternen stehen(d) [ugs.] (fig.); kann man nicht wissen [ugs.]; (das) sei mal dahingestellt [ugs.]; das ist die Frage! [ugs.] (variabel); unsicher; auf wackeligen Füßen stehen(d) (fig.) (variabel); weiß keiner so genau [ugs.]; dahin stehen (ob); da wäre ich (mir) nicht (so) sicher [ugs.] (Spruch); wage ich zu bezweifeln [ugs.]; unvorhersehbar; (das) wissen die Götter (fig.); Nichts Genaues weiß man nicht. [ugs.] (Spruch, scherzhaft); fraglich (sein) (Hauptform); (sich) nicht so sicher (sein) [ugs.]
guten Appetit; lass es dir schmecken; hau(t) rein [ugs.]; gesegnete Mahlzeit; 'n guten! [ugs.]; lasst es euch schmecken; guten Hunger [ugs.]; Mahlzeit
Orangensaft; O-Saft [ugs.]
E-Mail; Mail [ugs.]; E-Mail-Nachricht; elektronischer Brief [ugs.]
Lok; E-Lok; Elektrotriebfahrzeug; Elektrolokomotive; Elektrolok
abbezahlen; Raten zahlen; auf Raten kaufen; abstottern; auf Keif(e) [ugs.] (ruhrdt., westfälisch); auf Pump kaufen [ugs.]
Erbanlagen; Gen(e); Erbinformation(en) [ugs.]; Erbgut; Genom
die (n-te) Wurzel ziehen aus; wurzelziehen; radizieren
generatorische Bremse; E-Bremse [ugs.]; Motorbremse; Generatorbremse
über etwas hinwegschauen; (ich will dann) mal nicht so sein [ugs.]; tolerieren; nf(e) gerade sein lassen [ugs.] (sprichwörtlich); über etwas hinwegsehen; dulden; zulassen; ein Auge zudrücken [ugs.] (fig.)
Süßholzraspelei (fig.); Lobestirade(n) [pej.]; Schöntuerei; schöne Worte; Schmus; Lobhudelei [ugs.]; Beweihräucherung; Schmeichelei (Hauptform); Gesülze [ugs.]; Lobtirade(n) [geh.] [pej.]
e contrario (lat.); au contraire (franz.); im Gegenteil
Oberleitungsomnibus; Oberleitungsbus (Hauptform); Obus; O-Bus (Hauptform); Trolleybus; gleislose Bahn (fachspr.) (veraltet)
Daniel N., München; hat alle Rechte an diesen Daten
Nitrogenium (fachspr.); N (Elementsymbol); Stickstoff; Stickstoffgas
Kurzarm...; mit halbem Arm; kurzärm(e)lig; Halbarm...; mit kurzem Arm
kraftvoll; mit Wumm [ugs.]; schnittig; energiegeladen; schwungvoll; dynamisch; unter Dampf stehen(d) [ugs.]; lebhaft; mit Kawumm [ugs.]; voll innerer Kraft; energisch; energievoll; mit Musik dahinter [ugs.]
(die) heilige Johanna; Jungfrau von Orléans; Jeanne d'Arc; Johanna von Orléans; Jehanne la Pucelle
Genu varum (fachspr.); O-Bein
das einzige sein, was geht; (etwas) geht nicht anders (Hauptform); nicht umhinkommen (zu); keine andere Möglichkeit sehen; als einzige Möglichkeit (bleiben); es muss sein; (es gibt) keine andere Möglichkeit; nichts anderes tunnnen (als); alternativlos (sein); nicht d(a)rum herumkommen [ugs.]; (sich) nicht vermeiden lassen; Wat mutt) (dat mutt. (ugs., Sprichwort, norddeutsch); es sich nicht (immer) aussuchennnen (Spruch); anders geht's (nun mal) nicht [ugs.]; (es gibt) keinen anderen Ausweg; es gibt keine Alternative (zu); es gibt keine andere Möglichkeit; (an etwas) führt kein Weg vorbei (fig.); nicht anders können (und); (an etwas) geht kein Weg vorbei. (fig.); In der Not frisst der Teufel Fliegen. (Sprichwort); nicht umhinnnen (um); die einzige Möglichkeit sein (Hauptform); Es muss (einfach). [ugs.] (Spruch); unvermeidbar sein; keinen (anderen) Ausweg finden
in der Regel; i. d. R.
N'Djamena; Hauptstadt von Tschad
Mailserver; E-Mail-Server
Elektroscooter; E-Scooter; Elektro-Tretroller; E-Tretroller; Elektroroller
(sich) von selbst verstehen; auf der Hand liegen (fig.); selbstverständlich (sein); offensichtlich (sein); keines Beweises bedürfen [geh.]; trivial (fachspr.) (mathematisch); naheliegen(d) (fig.); evident (sein); unmittelbar einleuchten(d)
Original-Ton; O-Ton
eine Gelegenheit beim Schopf(e) packen [ugs.]; eine Gelegenheit nutzen
Stromgitarre [ugs.]; elektrische Gitarre; E-Gitarre; Elektrogitarre
weniger als zu erwarten; unverhältnismäßig wenig; im Verhältnis zu wenig(e); unterrepräsentiert
einzustürzen drohen; in Frage stehen; in Frage gestellt (sein / werden); gefährdet (sein); auf dem Spiel stehen; auf der Kippe stehen; ins Wanken kommen; zur Disposition stehen; fraglich (sein); nicht gesichert sein; auf wack(e)ligen Beinen stehen (fig.); zusammenzubrechen drohen; auf Messers Schneide stehen; ins Wanken geraten; Spitz auf Knopf stehen [ugs.]; unsicher (sein); bedroht sein
erste Mahlzeit des Tages; Zmorge(n) [ugs.] [Schw.]; Frühstück; Morgenessen [Schw.]
nur auf den Menschen bezogen; (den) Menschen in den Mittelpunkt stellen(d); menschenzentriert; anthropozentrisch [geh.]; Der Mensch ist das Maß aller Dinge. [geh.] (Redensart); allein auf den Menschen bezogen; den Menschen zum Maß aller Dinge erheben(d) [geh.] (variabel)
Kreisdurchmesser; d; Durchmesser eines Kreises; 2r
Pinnchen [Norddt.]; Pinn(e)ken [ugs.] [Norddt.]; Stamperl (bair.) [Ös.]; (kleines) Schnapsglas
Panier; Kriegsschrei; Schlachtruf; Kampfesruf(e) (veraltet); Feldgeschrei (altertümlich)
e. Kfm. (Abkürzung); e. K. (Abkürzung); eingetragener Kaufmann
e. Kffr. (Abkürzung); e. Kfr. (Abkürzung); eingetragene Kauffrau
abhaken (können) [ugs.]; nicht weiterverfolgen; (sich) aus dem Kopf schlagen (können) (fig.); (sich etwas) abschminken [ugs.] (fig.); knickennnen [ugs.] (salopp); nicht weiter d(a)rüber nachdenken [ugs.]; vergessen (können); (sich etwas) in die Haare schmierennnen [ugs.] (fig.)
Stöckel [ugs.]; Schuhabsatz; Hacke(n) [ugs.]; Absatz
ohne Einschränkung der Allgemeinheit; o. E. d. A.; ohne Beschränkung der Allgemeinheit; o. B. d. A.
Deutsches Krokodil [ugs.]; DRG Baureihe E 94;DB Baureihe 194 (ab 1968); ÖBB Reihe 1020;DR Baureihe 254 (ab 1970)
gesteckt voll [ugs.]; proppenvoll [ugs.]; zum Bersten voll; gerappelt voll [ugs.]; knallvoll [ugs.]; knatschvoll [ugs.]; überfüllt; zum Platzen voll; rammelvoll [ugs.]; bumsvoll [ugs.]; übervoll; pickepackevoll (kindersprachlich) [ugs.]; proppevoll [ugs.] (ruhrdt.); knallevoll [ugs.]; vollgepackt; rappelvoll [ugs.]; sehr voll; prall gefüllt; zum Brechen voll; gedngt voll; prallvoll; gerammelt voll [ugs.]; aus allen Nähten platzen(d) [ugs.] (fig.); brechend voll
ausüben (Option) (Stimmrecht, Vorkaufsrecht) (fachspr.) (juristisch, kaufmännisch); beim Schopf(e) ergreifen (fig.); wahrnehmen (Termin) (Vorteil, Chance); nutzen (Chance) (Gelegenheit) (Hauptform); beim Schopf(e) packen (Gelegenheit) (Chance) [ugs.] (fig.); (die) Gunst der Stunde nutzen; nicht links liegen lassen (fig.); nicht verstreichen lassen; zuschlagen [ugs.] (Hauptform); zugreifen; (etwas) mitnehmen; ergreifen (Gelegenheit) (Chance) (Hauptform)
Intensivgrünland; Fettweide(n); Fettwiese(n); Wirtschaftsgrünland
ProE; Pro/E; Pro/ENGINEER
Canvas; Segeltuchschuh(e)
Tupel der Länge n; n-Tupel; n-gliedrige Folge
vorbestraft (sein) [ugs.]; immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt gekommen; Verbrechen begangen haben; nicht zum ersten Mal (wegen eines Delikts) vor Gericht stehen; gerichtsnotorisch (sein) [ugs.]; mehrfach verurteilt [ugs.]; (sich) schuldig gemacht haben; einschlägig bekannt (wegen ...) (für ..., oder mit Kontextangabe, z.B. 'dem Gericht'); (schon so einige) Dinger gedreht haben [ugs.]; (sich) (so) einiges geleistet haben [ugs.]; kein unbeschriebenes Blatt (sein) [ugs.]; (etwas / so einiges) ausgefressen haben [ugs.]; auf die schiefe Bahn geraten [ugs.]; ein (langes / umfangreiches / imposantes o.ä.) Vorstrafenregister haben; dem Gericht (wohl)bekannt (sein); (etwas / einiges) auf dem Kerbholz haben [ugs.]; (ein) alter Kunde [ugs.] (fig., ironisch); aktenkundig (fachspr.)
intransigent [geh.] (lat.); (sich) unterscheiden(d) wie Tag und Nacht; grundverschieden; widersprüchlich; wie Feuer und Wasser [ugs.]; unvereinbar; nicht zusammenpassen(d)
peridural (fachspr.); Injektion i.d. Epiduralraum z. Periduralanästhesie
Elektro-Hybridrad; Hybridrad [ugs.]; Pedelec; Fahrrad mit elektrischem Hilfsmotor; Pedal Electric Cycle (fachspr.) (Jargon, engl.); Elektrorad [ugs.]; E-Bike (Jargon) (engl.); Elektrofahrrad (Hauptform)
Billigproduktion (Film o.ä.); Massenware; Prêt-à-porter (Mode); von der Stange (fig.); serienmäßig produziert
Côte d'Ivoire; Elfenbeinküste
situationell; situationsabhängig (Hauptform); vom (jeweiligen) Fall abhängen(d); situationsweise; kommt auf die Situation an [ugs.]; fallweise; von Fall zu Fall verschieden [ugs.] (variabel); situativ; kommt (ganz) darauf an [ugs.]; okkasionell [geh.]; fallabhängig; von der Situation abhängen(d)
E-Petition; Online-Petition
Digital-Analog-Umsetzer; Digital-Analog-Wandler; D/A-Wandler
Analog-Digital-Wandler; A/D-Wandler; Analog-Digital-Umsetzer
Mail-Addy [ugs.]; E-Mail-Addy [ugs.]; Mailaddy [ugs.]; E-Mail-Adresse; Addy [ugs.]
(etwas) ausbaden (müssen) [ugs.]; die Konsequenzen tragen (müssen); es voll abkriegen [ugs.]; (die) volle Wucht zu spüren bekommen; (der / die) Hauptleidtragende(n) sein; (für etwas) bluten (müssen) [ugs.] (fig.); (den) Kopf hinhalten (müssen für) (fig.); die Zeche zahlen (müssen) [ugs.] (fig.); die Suppe auslöffeln (müssen) [ugs.] (fig.)
(auf die Dauer o.ä. ziemlich) anstrengend; lästig; ärgerlich; störend; verdrießlich; nervend; leidig; nervig; unliebsam
(überholte Vorstellungen o.ä.) über Bord werfen (fig.); alte Zöpfe abschneiden [ugs.] (fig.); (sich) von alten Verhaltensweisen trennen; heilige Kühe schlachten (fig.)
(jemandem) Dreck hinterherwerfen (fig.); nachtreten (fig.); nachkarten (fig.); (jemandem) nachträglich eine(n) reinwürgen [ugs.]; hinterhertreten (fig.)
traditionsverbunden; rechts; am Bewährten festhalten(d); konservativ (Hauptform); in der Tradition (stehen); am Bestehenden festhalten(d)
nicht nur Vorteile bieten(d); zweischneidig; mit positiven und negativen Aspekten
Gewinn(e) machen; Gewinn herausschlagen; schwarze Zahlen schreiben (fig.); Geld verdienen (an); Gewinn erzielen; (seinen) Schnitt machen (mit); Gewinne einfahren
verkratzt; abgestoßen; verbogen; fehlerhaft; ngelbehaftet; angeknackst; nicht mehr alle Funktionen haben(d); angestoßen; mit (kleineren) Mängeln; nicht mehr tadellos; angemackelt [ugs.]; schadhaft; ngel aufweisen(d); nicht mehr voll funktionsfähig; funktionsbeeinträchtigt; mangelhaft (Hauptform); beschädigt; in seiner Funktion eingeschränkt; mit Kratzern; mit kleinen Macken; berieben (Bucheinband); vermackelt [ugs.]; beeinträchtigt; nicht mängelfrei; mit Stockflecken; nicht mehr einwandfrei; mit Lackschäden
im Sinkflug; wie ein Schneemann in der Sonne (sprichwörtlich); (sich) abwärts bewegend; im Absturz (fig.); dem Untergang geweiht; (sich) zusehends verschlechternd; im Abwärtstrend; ungebremst nach unten rasen(d); im freien Fall (fig.); zum Scheitern verurteilt; im Niedergang befindlich; in Abwärtsbewegung; bergab gehen (mit); (sich) nach unten bewegend; stetig fallend; in Degradation befindlich (speziell Bodenqualität) (fachspr.); in Auflösung
(eine) Fresse ziehen (derb); griesgrämig (drein)blicken(d); mit verhangenem Blick; sauer aussehen [ugs.]; mit einem Gesicht wie sieben Tage Regenwetter [ugs.] (sprichwörtlich)
Stromer [ugs.]; E-Auto; Elektroauto
Daseinsberechtigung; Raison d'être [geh.] (franz.); Existenzberechtigung; Legitimation
an der Reihe (sein); am Zug(e) (sein) [geh.]; der nächste sein; dran sein [ugs.]
Lady Diana; Diana Frances Spencer; (die) Königin der Herzen; Diana Spencer; Lady D.; Lady Di; Prinzessin Diana
Attest (veraltet); AU [ugs.] (Abkürzung); n' Gelber [ugs.]; Krankschreibung (Hauptform); gelber Schein [ugs.]; AU-Bescheinigung; Arztzeugnis [Schw.]; Krankenschein [ugs.]; Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (Amtsdeutsch)
Escherichia coli; E. coli
elektronische Beschaffung; E-Procurement
Originalton; O-Ton
Shitstorm (engl.); wütende(r) Protest(e); Proteststurm; Empörungswelle; wüste Beschimpfungen; (öffentlicher) Aufschrei; Welle der Empörung
als ob! [ugs.] (jugendsprachlich); wo kämen wir denn da hin! [ugs.] (Spruch); das könnte dir so passen! [ugs.]; wie käme ich denn dazu!; Denkste) (Puppe! [ugs.]; Das wäre (ja) noch schöner! [ugs.]; da könnte ja jeder kommen! [ugs.] (Spruch); das werd(e) ich ganz bestimmt nicht (tun)! (Hauptform) (variabel); Träum weiter! [ugs.]; sonst noch was? [ugs.] (ironisch); Da kannst du aber (lange) drauf warten! [ugs.]; Das hättest du wohl gerne! [ugs.]; (aber) nicht mir mir! [ugs.]; sonst noch Wünsche? [ugs.] (ironisch); wo werd' ich denn! [ugs.]; Pustekuchen! [ugs.]; wo denkst du hin!? [ugs.]; alles klar (lakonisch abwehrend) [ugs.]; So weit kommt's noch! [ugs.]; Das wüsste ich aber! [ugs.]; wer's glaubt wird selig [ugs.] (Spruch, ironisch); Spinn dich aus! [ugs.]; aber hallo! [ugs.]; So siehst du aus! [ugs.] (Spruch); da können Sie aber lange drauf warten! [ugs.]; Aber sonst geht's dir gut (oder)!? [ugs.] (ironisch); ja nee, is klar [ugs.]; Von wegen! [ugs.]
echt jetzt? [ugs.]; wie jetzt!? [ugs.]; wie war das (eben)? (drohend) [ugs.]; ist das Ihr Ernst?; (ich glaube,) ich hab mich (da) wohl verhört! [ugs.]; das ist jetzt ein Witz (nicht wahr?) [ugs.]; nnen Sie das bitte noch einmal wiederholen?; das kann nicht Ihr Ernst gewesen sein! [ugs.]; komm mal klar! [ugs.] (jugendsprachlich); ich halte das für einen schlechten Scherz; wie bitte?? [ugs.]; das ist nicht dein Ernst! [ugs.]; willst du mich auf den Arm nehmen? [ugs.] (fig.); (sag mal,) spinnst du? [ugs.]; (das ist) hoffentlich nicht ernst gemeint; das's (jetzt) 'n Scherz) (oder? [ugs.]; machst du Witze? [ugs.]; das soll wohl ein Witz sein! [ugs.]; (wohl) (ein) schlechter Witz [ugs.]; bist du noch ganz sauber? [ugs.] (salopp); in echt oder aus Scheiß? (derb); wollen Sie mich verarschen? (derb); du hast sie wohl nicht (mehr) alle! (derb); im Ernst?; bist du noch ganz bei Trost? [ugs.]; hast du sie noch alle? (derb); meinen Sie das ernst?; meinst du das etwa ernst? [ugs.]; das sollte (doch) wohl ein Scherz (gewesen) sein! [ugs.]; was erzählst du da!? (ungläubig) [ugs.]; das meinst du (doch) nicht ernst!? [ugs.]; sag das nochmal! (herausfordernd) [ugs.]; tickst du noch richtig? (derb) (variabel); bist du noch (ganz) zu retten? [ugs.]; soll das ein Witz sein? [ugs.] (ironisch); was war das eben? (drohend) [ugs.]; ist das dein Ernst?
Ted (meist Plural: Teds); Teddy Boy; Rock'n'Roller; Halbstarker
den Ball flachhalten [ugs.] (fig.); (sich) zusammenreen; nicht die Selbstbeherrschung verlieren; (sich) im Zaum halten; (sich) zügeln; (sich) mäßigen; (sich) unter Kontrolle haben; (dreimal) tief schlucken [ugs.]; an sich halten; (sich) zusammennehmen; (sich) im Griff haben; (sich) nicht gehen lassen; (die) Contenance wahren; (seine) Zunge hüten [geh.] (literarisch, veraltend); nicht ausrasten [ugs.]; nicht ausklinken [ugs.]; seinen Emotionen (Temperamenten o.ä.) nicht freien Lauf lassen; (sich) beherrschen; den Ball flach halten [ugs.] (fig.)
ablichten; abfotografieren; in den Kasten bekommen; (etwas) aufnehmen; (etwas) festhalten; (ein) Bild einfangen; (etwas) fotografieren (Hauptform); auf Zelluloid bannen (veraltend); (eine Situation o.ä.) einfangen; (etwas) knipsen [ugs.]; (etwas) bildlich dokumentieren
nicht schlecht [ugs.]; schon okay [ugs.]; leidlich gelungen [geh.]; kann angehen [ugs.]; (da) kann man nicht meckern [ugs.]; jetzt nicht (der absolute Hit o.ä.) [ugs.]; geht in Ordnung [ugs.]; (ganz) anständig; ausreichend; keine Offenbarung (aber ...) [ugs.]; ganz gut [ugs.]; guter Durchschnitt; passt schon [ugs.] [Süddt.]; (ist) auch schön! [ugs.] (ironisierend); ganz ordentlich [ugs.]; nnte schlimmer sein [ugs.] (ironisch); kann sich sehen lassen [ugs.]; (da) kann man nichts sagen [ugs.]; reicht (aus); hinreichend; schon in Ordnung [ugs.]; nicht übel [ugs.]; (da) gibt's nichts zu meckern [ugs.]; gut und schön (aber) [ugs.]; (ganz) akzeptabel [ugs.]; schön und gut (aber) [ugs.]; brauchbar; annehmbar
anspruchslos; aufs Notwendigste reduziert; in reinster Funktionalität; aufs (absolut) Wesentliche reduziert; asketisch; puristisch; sparsam (ausgestattet); nur mit dem Allernotwendigsten ausgestattet; spartanisch; nur mit dem Allernotwendigsten versehen; puritanisch; Einfachst- (Wortzusatz); streng (reduziert) (zurückgenommen o.ä.)
Zahlungsrückstände (ggü. Gläubigern); noch zu bezahlende Rechnung; Verbindlichkeit; Rückstände (ggüb. Gläubigern); Passiva (fachspr.); offene Rechnung (gegenüber einem Gläubiger); offener Posten (gegenüber e. Gläubiger); Rückstand (ggüb. Gläubiger); Schulden (gegenüber einem Kreditor); Zahlungsrückstand (ggü. einem Gläubiger)
Schutzweg; Pufferstrecke; Schutzstrecke; Gefahrpunktabstand; zulässige Überfahrlänge; D-Weg; Durchrutschweg
(ja) ist das (denn) die Möglichkeit!; (ja) isses denn möglich! [ugs.]; nun hör sich das einer an!; nein) (wie isses nun bloß möglich! [geh.]; nicht zu glauben!; das muss man sich mal vorstellen! [ugs.] (Spruch); das darf nicht wahr sein! [ugs.]; wie isses nu(n) bloß zu fassen! [ugs.]; (ja) Herrschaftszeiten (noch einmal)!
E-Shop; Webstore; Onlinestore; Webshop; Onlineshop; Internetshop
wie jetzt!? [ugs.]; versteh(e) ich Sie richtig (wenn...)?; wie bitte? [ugs.] (Hauptform); wie belieben? [geh.] (scherzhaft-ironisch, veraltet); hä? [ugs.] (salopp); verstehe ich das (jetzt) richtig?: (Aussage); Moment mal [ugs.]; wie soll ich das jetzt verstehen?; hab ich Sie (da) richtig verstanden?; wie meinen? [geh.]; bitte? [ugs.]; ja was denn nun? [ugs.]
O'Neill-Zylinder; O'Neill-Kolonien
für die Ewigkeit (festgeschrieben) (bestimmt, gemacht o.ä.); unumstößlich; eisern (Regel); ehern [geh.]; in Stein gemeelt
keine Präsenz; keine Statur; nichts drauf haben(d) [ugs.]; kein Standing; nichts dahinter [ugs.]; kein Format
das kannst du deinem Frisör erzählen! [ugs.] (Spruch); verarschen kann ich mich auch alleine! (derb) (Spruch); ich glaub(e) dir kein Wort; du kannst mir viel erzählen! [ugs.] (Spruch, variabel); das kannst du deiner Großmutter erzählen! [ugs.]; das glaubst du (doch) selbst nicht! [ugs.]; ja nee) (ist klar! (ugs., Spruch); (ja ja,) schon klar ... [ugs.]; erspar(e) mir deine (...); (jemand) erzählt viel) (wenn der Tag lang ist (ugs., Spruch); komm mir nicht (wieder) mit (...) [ugs.]; das kannst du deiner Oma erzählen! [ugs.] (Spruch); das kannst du mir nicht erzählen! [ugs.]; am Arsch hängt der Hammer (derb) (Spruch); wer's glaubt, wird selig [ugs.] (sprichwörtlich); ich glaube dir (das) nicht (Hauptform); das kannst du einem Dummen erzählen! [ugs.] (variabel); (jemandem) kommen erhebliche Zweifel; alles klar! [ugs.] (Spruch, ironisch); komm mir nicht so! [ugs.]; das kannst du einem erzählen) (der sich die Hose mit der Kneifzange anzieht (ugs., Spruch, variabel)
Menschenmaterial; Kanonenfutter (fig.); Weichziel(e) (militärisch)
Digitalpiano; elektronisches Piano; Masterkeyboard; Keyboard (Hauptform); E-Piano
nicht Stellung nehmen (wollen) (zu); keine Stellungnahme abgeben (wollen) (zu); (sich) mit Kommentaren zurückhalten; (über etwas) nicht sprechen (wollen); (sich) einer Stellungnahme enthalten (variabel); (über / zu etwas) keine Auskunft gebennnen; die Schnauze nicht aufmachen [ugs.]; (etwas) unkommentiert lassen; nicht kommentieren; (das) Maul nicht aufkriegen (derb); (sich) bedeckt halten; nichts Falsches sagen wollen; mit etwas hinter dem Berg(e) halten [ugs.]; niemandem zu nahetreten wollen [geh.] (floskelhaft, formell); (sich) nicht äußern zu (Hauptform); da(rüber) schweigt des Sängers Höflichkeit [geh.] (Redensart); Kein Kommentar.; keinen Kommentar abgeben (wollen) (zu); (sich) in Schweigen hüllen; (zu etwas) nichts sagen (wollen); (zu etwas) gibt es von unserer Seite nichts zu sagen.; (die) Schnauze halten (derb); nichts zu sagen haben (zu); nichts sagen (zu etwas)
Verzieh dich! [ugs.]; Scher dich fort! [ugs.] (veraltend); Da ist die Tür! [ugs.]; Hau ab und komm nicht wieder! [ugs.]; Zieh ab! [ugs.]; Pack dich! [ugs.]; Hinfort mit dir! [geh.] (altertümelnd); Scher dich weg! [ugs.] (veraltend); Schieß in'n Wind! [ugs.]; Geh mir aus den Augen! [ugs.]; Scher dich zum Teufel! [ugs.] (veraltend); Raus (mit dir)! [ugs.]; Schleich dich! [ugs.]; Schleich di! [ugs.] [Süddt.]; Geh!; Zieh Leine! [ugs.]; Verzupf dich! [ugs.] [Ös.]; Geh mir vom Acker! [ugs.]; Schwirr ab! [ugs.]; Mach die Fliege! [ugs.]; Hau ab! [ugs.]; Mach) (dass du wegkommst! [ugs.]; Mach 'ne Fliege! [ugs.]; Abmarsch! [ugs.]; Abflug! [ugs.]; Verschwinde! [ugs.]; Mach Meter! [ugs.] [Ös.]; Wegtreten! (militärisch); Hutsch dich! [ugs.] [Ös.]; Verpiss dich! (derb); Geh mit Gott) (aber geh! (Redensart); Schieb ab! [ugs.]; Mach 'n Abgang! [ugs.]; Kratz die Kurve! [ugs.]; Geh (doch) dahin) (wo der Pfeffer wächst! [ugs.]; Fort mit dir! (veraltend); Mach) (dass du fortkommst!; Zisch ab! [ugs.]; Verschwinde wie der Furz im Winde! [ugs.] (scherzhaft); Sieh zu, dass du Land gewinnst! [ugs.]; Weiche von mir! [geh.] (veraltet); Geh sterben! [vulg.]; Geh weg!; Fahr zur Hölle! (derb) (aggressiv)
Libertin (franz.); Libertin d'esprit (franz.); Freidenker; Freigeist
Remittende(n) (fachspr.); ngelexemplar (fachspr.); modernes Antiquariat (fachspr.); Ramsch (fachspr.) (Jargon)
D'Hondt-Verfahren; Jefferson-Verfahren; Divisorverfahren mit Abrundung
E1-Trisomie; Edwards-Syndrom; Trisomie E
unheilschwanger; beunruhigend; beklemmend; creepy (engl.); drohend; bedrohlich; unheilvoll; unheimlich; unheildrohend; finster; (düster) dräuend (pseudoliterarisch); düster; nichts Gutes ahnen lassen(d)
Gesamtüberblick; Ausschau; Tour d'Horizon [geh.] (bildungssprachlich); Zusammenfassung; Überblick
soweit bekannt; nach dem, was man we; bislang unbestätigten Meldungen zufolge; wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen verlautet(e) (in vielen Abwandlungen) (Nachrichtensprache); nach bisher unbestätigten Meldungen; dem Vernehmen nach; nach allem, was man hört [ugs.]; soweit man we; soweit man hört; nach allem, was man we; wie es heißt
nicht ernst gemeint; aus Übermut (Hauptform); aus Jux [ugs.]; (nur so) zum Spaß [ugs.]; mal eben so [ugs.]; aus Scheiß [ugs.]; aus Jux und Tollerei [ugs.]; nur mal eben so [ugs.]; sollte ein Scherz sein; im Scherz; nur so; ohne sich etwas dabei zu denken; scherzeshalber; just for fun (engl.); spaßeshalber; ohne (dabei) nachzudenken; aus Spaß an der Freud(e); (in seinem) jugendlichen Leichtsinn [ugs.] (Spruch, scherzhaft, variabel); hetzhalber [ugs.] [Ös.]; ohne Sinn und Verstand; scherzweise; aus Flachs [ugs.]; aus Spaß [ugs.]; aus Daffke [ugs.] (berlinerisch); einfach so [ugs.]
Hitler-Speed [ugs.]; Yaba [ugs.]; Crystal; Stuka-Tabletten [ugs.]; Crystal Meth; N-Methylamphetamin; Meth; Methamphetamin; Metamfetamin; Ice [ugs.]; Panzerschokolade [ugs.]; Pervitin; Hermann-Göring-Pillen [ugs.]
ECE-Prüfzeichen; E-Kennzeichen; E-Kennzeichnung; E-Kennung
Inferioritätskomplex; Minderwertigkeitskomplex; Unterlegenheitsgefühl(e); Inferioritätsgefühl; Minderwertigkeitsgefühl
stinkwütend [ugs.]; wutentbrannt; vor Wut schäumen(d); wutschnaubend; wie eine Furie; in maßloser Wut; auf hundertachtzig [ugs.]; fuchsteufelswild; außer sich (vor Wut); blindwütig; rasend; in blinder Wut; stocksauer [ugs.]; kurz vorm Explodieren (sein) [ugs.]; mordssauer [ugs.]; bitterböse; tobsüchtig; stinksauer [ugs.]; auf 180 [ugs.]
zum Trotz(e); unbenommen; unbeschadet (Amtsdeutsch); entgegen; trotz; ungeachtet
auf die (...) Tour [ugs.]; ...mäßig [ugs.]; nach Art von; à la (franz.); in der Art (von); nach dem Muster; (frei) nach dem Motto (...); in (...) Weise; nach dem Prinzip; im Stil(e) (von); in ...manier; auf ... Art; im ...-Stil
(jemandem) passieren; (einen) Fehler machen (unabsichtlich); (einen) Bock schießen [ugs.]; unterlaufen (Fehler o.ä.)
Eventmanager; Veranstaltungsfachmann (IHK-Zertifikat) (i.d. Schweiz Lehrausbildung mit EFZ); Veranstaltungskaufmann
nur auf etwas gewartet haben; kommen wie gerufen (Hauptform); willkommene Gelegenheit (zu); (ein) gefundenes Fressen (fig.); (sich) stürzen auf; (sich) wie die Geier stürzen auf [ugs.]; Steilvorlage (fig.); (nur) allzu bereitwillig (übernehmen o.ä.) (variabel); hochwillkommen
auf mysteriöse Weise; wie von einer unsichtbaren Kraft (getrieben o.ä.); ohne Fremdeinwirkung; ohne Zutun von außen; wie ferngesteuert; wie von Geisterhand bewegt; ohne sichtbare Einwirkung von außen; wie von selbst; von selbst; von allein; (sich) selbständig machen [ugs.] (fig.)
nur die Ruhe! [ugs.]; immer langsam! [ugs.]; keine Panik [ugs.]; eine alte Frau ist doch kein D-Zug! [ugs.] (sprichwörtlich, variabel); keine Panik auf der Titanic [ugs.] (Spruch); gaanz langsam! (beruhigend) [ugs.]; nicht so stürmisch! [ugs.]; Komm (doch) erst mal an! [ugs.] (Redensart); nur keine Aufregung [ugs.]; schön langsam! [ugs.]; hetzt doch nicht so! [ugs.]; gemach! [geh.] (veraltet); nun mal langsam! [ugs.] (Hauptform); ruhig, Brauner [ugs.] (scherzhaft); immer langsam mit den jungen Pferden! [ugs.]; nicht so hastig [ugs.]; ruhig Blut [ugs.] (veraltend); (nun mal) sachte! [ugs.]; So schnell schießen die Preen nicht! [ugs.] (sprichwörtlich); hetz mich nicht! [ugs.]; kein Stress! [ugs.]; (nur) keine Hektik [ugs.]; no ned hudla! [ugs.] (schwäbisch); immer mit der Ruhe! [ugs.]
laubtragend; belaubt; mit dichtem (o.ä.) Laubwerk; mit üppiger (o.ä.) Belaubung
(jemandem) klebt jeder Faden am Leib(e); in Schweiß gebadet; nassgeschwitzt; (der) Schweiß fließt in Strömen; schweißtriefend; (jemand) hat keinen trockenen Faden am Leib (Redensart); nass geschwitzt (Hauptform); geschwitzt (sein) [ugs.] (regional); verschwitzt; (jemandem) klebt die Kleidung am Leib(e); durchgeschwitzt
Recht(e) zur Verfilmung; Filmrechte
(Abfrage o.ä. zur) Mensch-Maschine-Unterscheidung; Captcha
wortreich; langatmig; überausführlich; des Langen und (des) Breiten [geh.]; viele Worte machen; raumgreifend; seitenlang; geschwätzig; weitschweifig; erschöpfend (im Wortsinn); weitläufig; weitschweifend; Oper(n) quatschen [ugs.] (fig.); ausgedehnt; in ermüdender Ausführlichkeit; lang und breit; (sehr) weit ausholen(d); schwafelig [ugs.]; ausgreifend [geh.]; in aller Ausführlichkeit; umständlich; abendfüllend (fig.); ermüdend; in epischer Breite; Roman [ugs.] (fig.); in extenso (bildungssprachlich)
nach eigener Auskunft; nach eigenem Bekunden [geh.]; erklärtermaßen; wie er selbst sagt(e) [ugs.]
Fremdarbeiter (in D nationalsozialistisch-abwertend oder veraltet); (ausländischer) Wanderarbeiter; ausländischer Arbeitnehmer; Arbeitsmigrant; Gastarbeiter
debil [pej.]; geistig behindert (Hauptform); mental retardiert (med.); intelligenzgemindert; kognitiv beeinträchtigt; blöd(e) [pej.] (veraltet); schwachsinnig [ugs.] [pej.]; blödsinnig [pej.] (veraltet); kognitiv behindert
gesundbeten (auch figurativ); (Warzen o.ä.) besprechen
so fest(e) wie möglich [ugs.]; mit aller Gewalt; kräftig; mit maximaler Stärke; dass es nur so (...); stark; mit voller Kraft; volle Pulle [ugs.]; mit voller Wucht; dass es nur so eine Art hat(te) (veraltend)
polizeiliches Führungszeugnis (D) (überholt); Leumundszeugnis (veraltet); Strafregisterauszug [Schw.]; Strafregisterbescheinigung [Ös.]; Führungszeugnis; (jemandes) Strafregister; (jemandes) Vorstrafenregister
vollmundig; im Brustton der Überzeugung; (sehr) von sich überzeugt; (die) Backen aufblasen(d) [ugs.]
konturlos; unspektakulär; nicht besonders in Erscheinung tretend; unauffällig; ohne Ecken und Kanten; nach nichts aussehen(d) [ugs.]; nette(r) (Junge) von nebenan (variabel); farblos [geh.] (fig.); lieb und nett (aber...); harmlos; unscheinbar
wollte ich auch g(e)rade sagen [ugs.]; sag ich doch [ugs.]; (genau) meine Rede; sag ich's doch; hab ich's nicht gesagt?; genau was ich sage; (das) hab ich (doch) immer schon gesagt
Röhm-Putsch (D); Nacht der langen Messer
(das) Wichtigste; das Alpha und das Omega; (das) Wesentliche; das Um und Auf; Dreh- und Angelpunkt; das A und O; (das) Entscheidende; (die) Hauptsache
irgendein dahergelaufener [ugs.] [pej.]; jeder der will; (der) erstbeste; irgend so ein [ugs.]; irgendwer; (der) erste der kommt; irgendein beliebiger; egal wer [ugs.]; irgend so'n [ugs.] (salopp); irgendein; sonst wer [ugs.] [pej.]; ein beliebiger; so ein dahergelaufener [ugs.] [pej.]; ein x-beliebiger
seinem Ursprung nach; ursprünglich; der Herkunft nach; eigentlich; von Haus(e) aus; vom Herkommen; von der Familie her
klassische Musik (Hauptform); E-Musik; ernste Musik; Klassik (vereinfachend); Kunstmusik
von Skandalen geprägt; Aufsehen erregen(d); skandalumwittert; reich an Skandalen; für (reichlich) Gesprächsstoff sorgen(d) [ugs.]
Hab ich's nicht gleich gesagt? [ugs.]; ich hab(e) es ja gleich gesagt [ugs.]; Ich wusste) (dass es so kommen würde. [ugs.]; Ich hab's gewusst. [ugs.]; Das war ja (von vornherein) klar (...) [ugs.]; kein Wunder (dass ...) [ugs.]; Ich wusste es. [ugs.]; Wusst' ich's doch! [ugs.]; Das musste ja so kommen.; das hab(e) ich (ja) kommen sehen [ugs.]; Also doch! [ugs.]; Das war mir (von vornherein) klar.; Als wenn ich es geahnt hätte (...) [ugs.]
(wieder) in Stand setzen; reparieren (Hauptform); (einen) Schaden beseitigen; (wieder) herrichten; (eine) Reparatur vornehmen; (einen) Mangel beseitigen; (wieder) in einen gebrauchsfähigen Zustand versetzen; (einen) Mangel beheben; (wieder) in Gang bringen; (einen) Schaden beheben; (wieder) instand setzen; richten [Süddt.]; (wieder) heil(e) machen [ugs.]; (wieder) zum Laufen bringen; (wieder) hinbekommen [ugs.]; (wieder) ganz machen [ugs.]; (eine) Reparatur durchführen
schicklich; zum guten Ton gehören(d); zu erwarten; gebührend; geziemend; schuldig [geh.]; geboten
(noch) keine acht; frühmorgens; früh am Tag; zu früher Stunde [geh.] (literarisch, veraltend); (sehr) früh am Morgen; sehr früh; (schon) in der ersten Frühe [geh.] (literarisch, variabel, veraltend); (noch) keine acht Uhr; in der Früh(e); am frühen Morgen
(jemandem) eine Gehirnwäsche verpassen; (jemanden) umdrehen (Spion o.ä.) [ugs.]
grell (Hauptform); ins Auge stechen(d); ins Auge fallen(d); (man) muss einfach hingucken [ugs.]; plakativ; knallig (Hauptform); (alle) Blicke auf sich ziehen; schreiend (fig.); unübersehbar
(jemandem) eine Mail zukommen lassen; (jemandem) eine Nachricht zukommen lassen; (jemandem) eine Mail schicken; (jemanden) per E-Mail antexten; (jemanden) anmailen
in ihrem tiefsten Inner(e)n (weibl.); in den geheimsten Winkeln seiner Seele (männl.); in ihrer tiefsten Seele (weibl.); in seinem tiefsten Inner(e)n (männl.); in den tiefsten Tiefen seiner Seele (männl.); im Grunde ihres Herzens (weibl.); ganz tief innen [ugs.]; in den verborgensten Tiefen ihrer Seele (weibl.); im Grunde seines Herzens (männl.); in seiner tiefsten Seele (männl.); im tiefsten Innern
nicht zünden(d); kalt (Witz); nicht (wirklich) komisch; ohne (echte) Pointe; zieht nicht (Witz) [ugs.]
radikale Therapie; strapaziöse Behandlung; Rosskur (fig.); Radikalmaßnahme(n)
fetzig [ugs.] (jugendsprachlich); geil [ugs.] (jugendsprachlich); Pep haben(d); flott; scharf; mit Pep; peppig [ugs.]
schon gut! (abwehrend) [ugs.]; ist gut jetzt! [ugs.]; (jetzt) mach (aber) mal halblang! [ugs.]; nun lass (aber) mal die Kirche im Dorf! [ugs.] (variabel); (jetzt) beruhige dich (erst mal)! [ugs.]; lassen Sie es gut sein [ugs.]; (jetzt) mach (hier) nicht so'n Wind! [ugs.]; lass (es) gut sein! [ugs.]; hör auf damit! [ugs.]; jetzt hör schon auf! [ugs.]; (jetzt) mach (aber) mal einen Punkt! [ugs.]; es reicht (allmählich) [ugs.]; jetzt bleib (aber) mal auf dem Teppich! [ugs.]; hör auf jetzt! [ugs.]; (so) beruhigen Sie sich (doch)!
Gnade walten lassen; etwas mit dem Mantel der Nächstenliebe zudecken [ugs.] (sprichwörtlich); (jemandem) etwas nachsehen; beide Augen zudrücken (fig.); auf (eine) Strafe verzichten; (etwas) nicht bestrafen; Milde walten lassen; auf (eine) Bestrafung verzichten; nicht zu streng sein; Nachsicht üben; gnädig sein; (etwas) nicht ahnden; (sich) nachsichtig zeigen; Gnade vor Recht ergehen lassen (floskelhaft); (jemandem etwas) durchgehen lassen; barmherzig sein; dann woll'n wir mal nicht so sein [ugs.] (Spruch); (jemandem) nicht böse sein (können); von einer Bestrafung absehen
(irgendwoher) (+ Partizip Perfekt) kommen (veraltend); daherkommen; angefahren kommen; des Weg(e)s kommen [geh.] (veraltend); vorbeikommen; um die Ecke kommen [ugs.]; angelaufen kommen
hellsehennnen; (das) zweite Gesicht (haben); prophetische Gabe(n) (haben); hellseherische Fähigkeiten (haben)
in gereimter Form (verfasst); gereimt; durch Reim(e) verbunden; in Versen; in Versform
erhaben; hoch; beeindruckend; toll [ugs.]; hehr (Ziel o.ä.); hochfliegend; Ehrfurcht gebietend; vornehmst; anspruchsvoll; hochgesteckt; vornehm
Durchlaucht (Anrede für regierenden Fürsten); S. D. (in Anschriften); Ihre Fürstliche Gnaden; Seine Durchlaucht (in Anschriften); der Herr Fürst; der Fürst; Ihro Fürstliche Gnaden (Anrede) (veraltet)
(...) Jahre jung sein; (...) geboren sein; (...) Lenze zählen (lit. oder veraltet); (...) Jahre zählen (veraltet); im Jahr(e) (...) geboren sein; (...) Jahre alt sein (Hauptform); Jahrgang (...) sein; (...) sein; (...) Jahre auf dem Buckel haben [ugs.]; es auf (...) Jahre bringen
(so'n) Opi [ugs.]; (alter) Opa mit Hut [ugs.] (veraltet); alter Sack (derb) [pej.]; alter Mann; (so'n) Oller [ugs.] [Norddt.]; alter Knacker [ugs.] [pej.]; (so'n) Opa [ugs.]
(nur) Centbeträge; das bisschen Geld [ugs.]; so'n paar Euro [ugs.]; so'n bisschen Geld [ugs.]; die paar Euro [ugs.]
man sagt ja (auch); wie sagt man noch gleich; wie heißt es so schön; wie heißt es noch gleich bei (Goethe o.ä.) (variabel); wie sagt man so schön
(seine) Überzeugungen über Bord werfen; (seine) Gesinnung wechseln; hinzugelernt haben (euphemistisch) (ironisch); umkippen; die Seite(n) wechseln; umfallen; (zur anderen Seite) überlaufen; (seine) Prinzipien verraten; umschwenken
nichts geht mehr; nicht mehr (...) können; zusammenbrechen (Verkehr o.ä.); nicht mehr funktionieren; zum Erliegen kommen; nichts ging mehr
rumms machen (es) [ugs.]; rums machen (es) [ugs.]; scheppern (es); knallen (es) (Autounfall o.ä.); krachen (es) [ugs.]; rumsen (es) [ugs.]; (einen) Unfall geben (es)
nneken [ugs.] [Norddt.]; nnlein; nnchen; Bürschchen; Knäbchen (verächtlich oder belustigend); Bürscherl [ugs.] [Süddt.]; Bübchen; (so'n) Kleener [ugs.] [Norddt.]; Burschi [ugs.]; (ein) Kleiner [ugs.]; kleiner Kerl [ugs.]; (ein) Kurzer [ugs.]; Manderl [Ös.]; Bübel [ugs.] [Süddt.]; Bubi [ugs.]
das Ge... (+ Verbstamm); die (Verbstamm +) ...erei; das ...en (...eln / ...ern) (Verb im Infinitiv); die (Verbstamm +) ...(a)(t)ion (franz.); die Herum... (+ Verbstamm +) ...erei [pej.]; die Rum... (+ Verbstamm +) ...erei [ugs.] [pej.]; das Herumge... (+ Verbstamm +) ...e [pej.]; die (Verbstamm +) ...ung; das Ge... (+ Verbstamm +) ...e [ugs.] [pej.]; das Herum...en (...eln / ...ern: Verb im Infinitiv); das Rumge... (+ Verbstamm +) ...e [ugs.] [pej.]; das Rum...en (...eln / ...ern: Verb im Infinitiv) [ugs.]
(jemandes) tolles Treiben; tolles Treiben; Albernheit(en); Blödelei(en); Herumgeblödel; Infantilität [geh.]; Kindereien; Tollerei(en); Herumgealber; Torheit(en); Rumgealber(e) [ugs.]; Rumgeblödel [ugs.]; Jux und Dollerei
höhere Weihe(n); Aufwertung
d. J. (Abkürzung); diesen Jahres; dieses Jahres
(etwas) würde mir im Traum nicht einfallen [ugs.]; ich werd(e) den Teufel tun (und ...) [ugs.]; ich werde mich hüten (zu / und ...) [ugs.]; (etwas) fällt mir im Traum nicht ein [ugs.]; ich denke nicht daran! [ugs.]; ich hab was Besseres zu tun (als) [ugs.]; ganz bestimmt nicht tun; den Teufel werd' ich tun (und ...) [ugs.]; nicht wollen
Elektrischer Bass; E-Bass
entgegenkommend; ...freundlich; die Bedürfnisse (von ...) berücksichtigen(d); unterstützend
bis zu einem gewissen Grad(e); zum Teil; in gewissem Umfang; teilweise; in gewissem Rahmen; in gewissem Maß(e); in gewisser Hinsicht (Hauptform); ein Stück weit [ugs.]; in einem gewissen Umfang
ein(e) ziemlich(er / -e / -es) [ugs.]; recht viel; einiges an; nicht unbeträchtlich; reichlich was (an) [ugs.]; ziemlich was (an) [ugs.]; einig(er / -e / -es)
nur noch (...) entfernt; in (unmittelbarer) Reichweite; nur noch (wenige) ... trennen jemanden (von) (variabel); in greifbarer Nähe; kurz vor (dem Ziel); zum Greifen nah(e)
(im) Free-TV; unverschlüsselt (ausgestrahlt o.ä.)
Holzpantine(n); Holzschuh(e); Klompe(n) (niederländisch) (regional); Pantine(n) (regional)
ableisten (Überstunden o.ä.); fahren; machen; leisten; schieben [ugs.]
nicht viele Worte verlieren (über); (sich) kurzfassen; keine Oper(n) quatschen [ugs.]; nicht viel sagen (zu); (sich) kurz halten; keine Romane erzählen [ugs.]; (es) kurz machen
gläserne Decke; Glass-Ceiling-Effekt(e); Aufstiegsbarriere
Kennelly-Heaviside-Schicht; E-Schicht
Trampelpfade (des Althergebrachten) (bereits Bekannten o.ä.) (fig.); eingefahrene Gleise (fig.); eingefahrene Bahnen (fig.)
da kannst du aber drauf an! [ugs.] (regional, ruhrdt.); das glaub (aber) mal! [ugs.] (regional); verlass dich drauf; (das) kannst du mir glauben; (das) kann ich dir flüstern [ugs.]; ich meine das ernst; darauf kannst du dich verlassen; (das) versprech(e) ich dir!; eins kann ich dir sagen: (...) [ugs.] (Spruch, variabel)
es gibt (viel) zu viel(e); zugeschüttet werden (mit) (fig.); waschkörbeweise (eingehen) (variabel); nicht (mehr) ankommen gegen; einer Sache nicht (mehr) Herr werden; zugeschissen werden (mit) (derb) (fig.); ertrinken in (fig.); (sich) nicht mehr zu retten wissen (vor lauter)
Divisio (nur i.d. Botanik) (fachspr.); Stamm (biologisch); Phylum (fachspr.)
glaub(e) mir; pass nur auf; ganz bestimmt [ugs.]
wie die Jungfrau zum Kind(e) [ugs.]; ungewollt; unverhofft; keine Erklärung haben (für); warum auch immer; ohne eigenes Zutun; unerklärlicherweise; und wusste nicht) (wie (mir geschah)
elektronische Zeitung; E-Zeitung
(das) ist gut für die Tonne [ugs.]; schmees weg [ugs.]; (nur) weg damit [ugs.]; (etwas) kann (zum Müll o.ä.) [ugs.] (variabel); reif für die Tonne [ugs.]; wirf es weg (Hauptform); hau weg den Scheiß (gespielt prollig) [ugs.]; halt dich nicht lange damit auf; immer weg damit [ugs.]; sieh zu) (dass das wegkommt [ugs.]; (das) kann weg [ugs.]
es schwindelt (jemandem); es schwindelt jemanden (selten); (jemandem) wird schwind(e)lig; (jemandem) vergeht Hören und Sehen [ugs.]
nichts Gutes vorhaben; (Böses) im Schilde führen; Übles im Sinn(e) haben; (sein) Unwesen treiben
späte Nachwirkung(en); Spätfolge(n)
machen (dürfen) was man will; (jemandem) auf der Nase herumtanzen [ugs.] (fig.); (jemandem) auf dem Kopf herumtanzen [ugs.] (fig.); über Tisch(e) undnke gehen [ugs.] (fig.); (alles) machen (dürfen) worauf man (gerade) Lust hat; (sich) an keine Regel(n) halten
n-Simplex; Hypertetraeder; n-dimensionales Hypertetraeder; Simplex
das (Superlativ) mit [ugs.]; neben anderen die (Superlativ); mit das (Superlativ); einer der (Superlativ); der (Superlativ) mit [ugs.]; mit der (Superlativ); ein(e)s der (Superlativ); eine der (Superlativ); mit die (Superlativ); neben anderen das (Superlativ); die (Superlativ) mit [ugs.]; neben anderen der (Superlativ)
(die) Stirn(e) in Falten ziehen; (die) Stirn(e) in Falten legen; (die) Stirn(e) krausziehen
das wär(e) doch mal (ei)ne Maßnahme! (Spruch); das wär(e) doch mal was (anderes)!; (das) könnte ich mir gut vorstellen; warum eigentlich nicht (...)?; das wär's echt [ugs.]
wir schreiben das Jahr; die Welt schreibt das Jahr; man schreibt das Jahr; es war im Jahr(e) (...) (als); wir befinden uns im Jahr(e); es ist das Jahr; wir sind im Jahr(e)
von Ehrfurcht ergriffen werden; (jemandem) läuft ein ehrfürchtiger Schau(d)er über den Rücken; ehrfürchtig erschaudern; vor Ehrfurcht erstarren
(über)bemüht; tantenhaft; mütterlich besorgt; (über)fürsorglich; ängstlich besorgt; Umstände machen(d); betulich (Hauptform)
Dateianhang (an einer E-Mail); Attachment (engl.)
nnliche Geschlechtsteile; (männliche) Genitalien; Penis und Hodensack; Weichteile; Gemächt(e) (veraltet); (männliche) Sexualorgane; edle Teile (ironisch); (männliche) Geschlechtsorgane; (das) Genge [vulg.] (ironisch)
Urgrund; Quell(e) (fig.); (der) letzte Grund; Uranfang; Urbeginn; Urquell (allen Seins)
Pilgerfahrt; Wallfahrt; (früher vielfach:) die Hadsch (islam.); Pilgerreise; (der) Ha(d)dsch (islam.)
Kirchenrutsch(e)n [ugs.] (bair., veraltend); Frömmlerin; Betschwester
Gerät E.U.; Steckeruhr; Enigma-Uhr
nicht hineinkommen; nicht ins Innere gelangen; niemand macht(e) auf; vor verschlossener Türe stehen; nicht reinkommen [ugs.]
gute Noten bekommen (fig.); gut bewertet werden; gut wegkommen (bei einer Bewertung) (Umfrage o.ä.)
(es) gibt viel zu tun; (es) herrscht(e) Hochbetrieb; (es) ist Hochbetrieb; (es) ist der Teufel los; (es) ist viel Betrieb
Zwille [ugs.] [Norddt.]; Schlatte; Katapult [ugs.]; Katsch(e) [ugs.]; Katschi (berlinerisch); Fletsche [ugs.]; Gambel; Schlatsche; Kreuzbergschleuder; Flitsch(e) [ugs.]; Zwockel; Zwuschel; Zwackel; Zwistel; Spatzenschießer; Steinschleuder [Süddt.]; Schleuder
Digitalendstufe; schaltender Verstärker; Digitalverstärker; Klasse-D-Verstärker
Reibung erzeugen(d); kratzig; rau; wie Sandpapier
(Tag der) Landung (der Alliierten) in der Normandie; Der längste Tag (Filmtitel); (der) 6. Juni 1944;D-Day (Abkürzung) (engl.)
(sich) unvernünftigerweise in Gefahr bringen; den dicken Max(e) machen [ugs.]; (sich) zum Retter aufspielen; auf dicke Hose machen [ugs.] (salopp); den Dicken machen [ugs.]; den Harten machen [ugs.]; den Helden spielen
abwegig; fremd wirken(d); abseitig; entlegen; weit hergeholt; an den Haaren herbeigezogen (fig.)
der Dinge harren, die da kommen (werden / mögen / sollen) [geh.] (Redensart); schau'n mer mal! [ugs.] (Spruch); keine vorschnelle(n) Entscheidung(en) treffen (wollen); abwarten! [ugs.] (variabel); Erst tun mer mal garnix, dann schau'n mer mal, und dann wer'n mer scho' seh'n. [ugs.] (Spruch, scherzhaft, süddt., variabel); Abwarten und Tee trinken. (Spruch); nicht übers Knie brechen (wollen) (fig.); ma kucken! [ugs.] (ruhrdt.); (die Dinge) auf sich zukommen lassen; (einfach) abwarten
E-Zigarette (Hauptform); Dampfgerät [ugs.]; E-Tschick [ugs.] [Ös.]; elektronische Zigarette; elektrische Zigarette; Dampfe [ugs.]; E-Shisha
(sich) Zitate nur so um die Ohren hauen [ugs.]; (sich) eine Zitate(n)schlacht liefern; (sich gegenseitig) mit Zitaten (nur so) bombardieren; (sich gegenseitig) Zitate um die Ohren hauen [ugs.]
ich wär(e) dann soweit [ugs.]; wir können. [ugs.] (Jargon); soweit sein [ugs.]; wir wären dann soweit [ugs.]; es kann losgehen (Spruch); fertig sein
Wein, Weib und Gesang (Spruch); Sex and Drugs and Rock'n'Roll (Spruch) (engl.)
Fundament (fig.); Eckpfeiler (fig.); (die) tragenden Säulen (fig.); Grundfeste (fig.); tragen(d sein) (fig.); (der) tragende Grund (fig.)
Streichhölzer ziehen; Stöckchen ziehen; Pinn(e)ken ziehen [ugs.] [Norddt.]; Pinnchen ziehen [Norddt.]
Kiefernartige; Nadelgehölz(e) (fachspr.) (Hauptform); Pinales (fachspr.) (botanisch, veraltet); Nadelholzgewächs(e); Nadelhölzer; Konifere(n) (fachspr.) (botanisch, Hauptform); Coniferales (fachspr.) (botanisch)
(auf) Erfolgskurs; (im) Höhenflug (fig.); hoch im Kurs stehen(d) (wörtlich); (ein) Hoch
niederstrecken; zusammenschlagen; (jemanden) auf die Matte schicken [ugs.] (auch figurativ); zu Boden strecken; (jemanden) zu Boden bringen [geh.]; k.o. schlagen; zu Boden schlagen; bewusstlos schlagen; (jemanden) umhauen [ugs.]; (jemanden) flachlegen [ugs.] (ironisch); niederschlagen; (jemanden) auf die Matte werfen (auch figurativ) (variabel); (jemanden) ausknocken [ugs.]
direkt im Anschluss; gleich anschließend [ugs.]; sofort anschließend; direkt anschließend [ugs.]; gleich im Anschluss; auf dem Fuß(e) folgend [geh.]; sofort im Anschluss daran; gleich danach; gleich darauf; sofort danach; unmittelbar anschließend; unmittelbar danach
die Arbeit ruft [ugs.]; die Pflicht ruft; ich hab(e) zu tun; ich muss!; ich werde (auch noch) woanders gebraucht
winken; (jemandem) zuwinken; (die) Hand zum Gruß(e) heben; winke winke machen [ugs.]
(aber) gut) (dass wir (mal) d(a)rüber gesprochen haben [ugs.] (Spruch, zynisch); (jemandem) sind diende gebunden (fig.); (sich) nicht wehrennnen; keine Handhabe haben) (um gegen etwas anzugehen; nicht handlungsfähig sein; nichts tun dürfen (in einer Sache); nichts machennnen; nichts unternehmen dürfen (in); tatenlos zusehen müssen; nichts in der Hand haben (gegen) (fig.)
wenig Kontakt nach außen haben; wenig(e) Kontakt(e) außerhalb der (eigenen) Clique haben; Umgang (nur) mit seinesgleichen pflegen; unter sich bleiben
Rücklage(n); zusammengespartes Geld; (finanzielle) Reserve; Spargroschen (fig.); Zurückgelegtes; Erspartes; Ersparnis(se); Notgroschen (fig.); gespartes Geld
Wearables (Plural) (engl.); Wearable Computer (engl.); Wearable (engl.); tragbares Computersystem (in der Kleidung o. ä.)
Electronic Banking; elektronisches Bankgeschäft; Direktbanking; E-Banking; Homebanking (engl.); Home-Banking
strotzen(d) vor; prallvoll mit; gespickt mit; voller; angereicht mit; angefüllt mit
alles einem Ziel unterordnen; nur noch für (ein Ziel) leben (variabel); nur noch ein (einziges) Ziel kennen; (etwas) mit allen Fasern seines Herzens (wollen); nur noch ein(e)s im Sinn haben; nur noch ein Ziel haben; (jemandes) ganzes Sinnen und Trachten (ist) (variabel)
Unterordnung (i.e.S.); Hypotaxe (fachspr.); Verhältnis von Unter- und Überordnung (i.w.S.)
gegebenenfalls (auftretend o.ä.); möglich; möglicherweise (auftretend o.ä.); eventuell; denkbar; allfällig [Schw.] [Ös.]; etwaig (Amtsdeutsch) (Hauptform); eventuell (vorhanden o.ä.)
(sehr) zum Wohlgefallen (von); darüber freut(e) sich; sehr zur Freude (von)
abstrus [geh.]; wirr; wild; wüst; an den Haaren herbeigezogen [ugs.] (fig.); konfus [geh.]; abenteuerlich (Spekulation o.ä.)
sehr bald; unmittelbar bevorstehen(d); in allernächster Zukunft
(mit etwas) allein(e) dastehen; (alles) selbst entscheiden (müssen); auf sich selbst gestellt sein
zweite Mahd; zweite Heuernte; Grummet; zweiter Schnitt; zweite Schur; Öhmd (fachspr.) (Jargon, regional); Emd(e) (fachspr.) (Jargon, regional); Ettgrön (fachspr.) (Jargon, regional)
Digitalbuch; E-Buch
auf jemanden einstürmen; auf jemanden niederprasseln; auf jemanden einprasseln; es gibt jede Menge (...); über jemanden hereinbrechen; auf jemanden niedergehen; es hagelt(e) (...)
Anbiederungsversuch(e); freundschaftliches Getue; plumpe Vertraulichkeit(en); Kumpanei
i. R. (Abkürzung); aus dem aktiven Dienst ausgeschieden; aus dem Arbeitsleben ausgeschieden; a. D.; in den Ruhestand versetzt; im Ruhestand (Hauptform); in Pension; in Rente; außer Dienst; auf dem Altenteil sitzen (fig.); em. (Abkürzung); emeritiert [geh.]; nicht mehr (berufs)tätig
ich möchte (et)was trinken (Hauptform); jetzt ein(e) (...) (das wär's)! (variabel); ich könnte (et)was zu trinken vertragen (variabel); ich würde (jetzt) gerne (et)was trinken; mir ist nach (et)was zu trinken (variabel); ich hab(e) Lust auf (etwas zu trinken) (variabel)
jemandem ist jede(r/s ...) recht; jemandem ist kein(e ...) zu blöd [ugs.]; jemand ist sich für kein(e ...) zu schade
freudlos; depressiv (fachspr.) (medizinisch); (sich) für nichts (mehr) interessieren(d); gemütskrank; dysthymisch (fachspr.) (medizinisch); hoffnungslos
E. V. (Abkürzung); Offenbarungseid; Versicherung an Eides statt; eidesstattliche Versicherung (Hauptform); EV (Abkürzung)
Sandalette(n) (Hauptform); Absatz-Sandale (für Damen)
Einzelausscheidung; K.-o.-System
kühn (Behauptung); gewagt (Annahme o.ä.); abenteuerlich (Vermutung o.ä.); forsch (Aussage); steil (These)
Kleines (Anrede); (eine) Kleine; Gör(e) [ugs.] (regional); derl [ugs.] [Süddt.]; kleines Mädchen; Mad(e)l [ugs.] [Süddt.]; dchen (Kind) (Hauptform); Kindchen (Anrede); Schickse (regional) (veraltend); dle [ugs.] (schwäbisch); Maderl [ugs.] [Süddt.]; del [ugs.] [Süddt.]; Deern [ugs.] [Norddt.]
alles andere überdecken(d) (variabel); durchdringend; penetrant; dominant; aufdringlich (Geruch) (Duft) (Hauptform); stark; sich vordngen(d); in die Nase stechen(d); intensiv
e-rauchen; vapen (engl.); dampfen
Schlüsselfrage; Gretchenfrage; Frage, an der alles hängt; Kernfrage; wichtig(st)e Frage; Hauptfrage; Kardinalfrage; entscheidende Frage
ich beiß(e) nicht [ugs.] (Spruch, scherzhaft); ich tu dir (schon) nichts [ugs.] (scherzhaft); ich bin nicht giftig [ugs.] (scherzhaft)
ich wollte es (erst) nicht glauben; ich dachte) (ich hö(e) nicht richtig; ich musste mich da wohl verhört haben
erwartbar; der Normalverteilung entsprechen(d); im Normbereich; nicht überraschend; den Erwartungen entsprechend; in der Norm liegen(d); normal; der Norm entsprechen(d); dem Erwartungshorizont entsprechend
(mit) alle(n) Mann hoch; mit der ganzen Sippschaft (variabel); mit der ganzen Familie (Hauptform) (variabel); mit Kind und Kegel
hochkant (Hauptform); aufgestellt; auf der Schmalseite (stehen(d)); mit der Schmalseite (nach) unten; nicht gelegt
Elektromobil; E-Mobil
Unterhaltungskino; Unterhaltungsfilm(e); Popcornkino
Autorenfilm(e); Autorenkino; anspruchsvolle(r) Film(e)
verrutscht (sein); schief sitzen(d)
von kompetenter Seite; aus berufenem Mund(e) [geh.]; von jemandem) (der es wissen muss [ugs.]; von einem, der weiß, wovon er spricht; von einem, der sich auskennt [ugs.]; von einem) (der das (auch) beurteilen kann
Wandersymbol(e); Wegzeichen; Wegmarkierung; Wandermarkierung
reife(re)n Alters; mittleren Alters; (ein) älterer Jahrgang (sein); nicht mehr ganz jung (an Jahren); gesetzt; (etwas) älter; (der) (erste) Lack ist ab [ugs.] (fig.)
(das) kann nicht wahr sein!; ich fass(e) es nicht!; welcher Teufel hat dich geritten) (dass (...) [ugs.]; das darf (einfach) nicht wahr sein!; wie konntest du nur! [ugs.]; wie kann man nur! [ugs.]
nicht der einzige (sein)) (der; keine isolierten Beispiele (sein) (variabel); (das) hat man öfter [ugs.] (Spruch); (mit etwas) nicht allein(e) dastehen; nicht (gerade) selten sein; häufiger vorkommen; Vorbilder haben (in); kein Einzelfall sein
Preis nach Herstellerangabe(n); unverbindliche Preisempfehlung
Putsch; Umsturz; Staatsstreich; Coup d'Etat [geh.] (franz.)
Postillon d'Amour (franz.) (scherzhaft); Überbringer von Liebesbotschaften; Liebesbote
in vielen (...) zu Hause; nicht festgelegt auf (ein/e/n ...); vielfältig einsetzbar; breit aufgestellt
in Vorhalte; vor sich halten(d)
Nachfolgemodell(e); (neue) Gerätegeneration
ohne (erkennbares) Alter; nicht alternd(d); ewig jung; zeitlos; schwer einzuschätzen (im Alter); alterslos
über den Zeiten stehen(d); außerhalb der Zeit; überzeitlich
wohlklingend; (sich) gut anhören(d)
alles aufbieten; an nichts sparen; weder Kosten noch Mühe(n) scheuen; (es) an nichts fehlen lassen
Aushilfstätigkeit(en); niedere Arbeit(en) [ugs.] [pej.]; Handlangertätigkeit(en); einfach(st)e Arbeit(en); Arbeit(en) ohne Anspruch
unmittelbar bevorstehen; bald ist (...); nicht mehr lange auf sich warten lassen; nur noch kurze Zeit) (dann; vor der Tür(e) stehen (fig.)
Woll'n wir wetten? [ugs.]; Wetten dass? [ugs.]
Boatpeople (engl.); Boat-People (engl.); Bootsflüchtling(e)
E 967;Xylitol (Trivialname); Pentanpentol; Xylit (Trivialname); Birkenzucker
Riesenfüße; Quadratlatsche(n) [ugs.] (scherzhaft); große Füße
kein Problem (für uns); Machen wir.; Das schaffen wir (schon).; Wär(e) doch gelacht! (Spruch); lass(t) uns mal machen; (das) kriegen wir hin; Yes) (we can. (Zitat, engl.); Wir schaffen das! (Zitat); kein Hindernis (für uns)
Brauchst du ein Taschentuch? [ugs.] (ironisch); Heul doch! [ugs.] (spöttisch); (Du bist vielleicht ein) Waschlappen! (variabel); Willst du auf den Arm? [ugs.] (ironisch); Jammer hier nicht rum! [ugs.]; Hör(e) ich da ein leises "Mama"? [ugs.] (Spruch, ironisch, variabel)
(aus etwas) herausgewachsen (fig.); (einem Alter / Lebensabschnitt) entwachsen; kein(e) (...) mehr; (ein bestimmtes Alter) hinter sich haben
nach materiellen Werten streben(d); konsumistisch [geh.]; konsumgeil [ugs.]; konsumorientiert; nach Materiellem streben(d); von Konsumdenken bestimmt (variabel); materialistisch
solang(e) noch das Lämplein glüht (fig.); solang(e) es noch geht; bevor der Sargdeckel zuklappt; bevor man tot ist; bevor alles zu spät ist [ugs.] (fig.); solang(e) man lebt
alle Blicke auf sich ziehen; den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit bilden; im Mittelpunkt (der Aufmerksamkeit) stehen; alle Blicke richte(te)n sich auf; (ein) Hingucker sein; (der) Star des Abends sein (variabel)
mitarbeiterfreundlich; den Mitarbeitern entgegenkommen(d); im Sinne der Mitarbeiter; arbeitnehmerfreundlich (Hauptform)
Das ist nicht dein Bier. [ugs.]; Das ist *mein* Leben! [ugs.]; (Das) ist nicht deine Baustelle. [ugs.]; Das geht dich (überhaupt) nichts an.; kümmer(e) dich um deine Sachen! [ugs.] (variabel); Das geht dich einen Scheiß(dreck) an. (derb); Das hat dich nicht zu interessieren. [ugs.]; Das muss dich nicht interessieren. (variabel); Das geht dich einen feuchten Schmutz an. (derb)
(dastehen / aussehen) wie eine Kuh wenn's donnert [ugs.]; dastehen wie Pik Sieben [ugs.]; dastehen wie der Ochs(e) vorm Scheunentor [ugs.]; dastehen wie (der / ein) Ochs(e) vorm neuen Tor [ugs.]; (schön) dumm dastehen; verständnislos sein (Hauptform); dastehen wie der Ochs vorm Berg [ugs.]
ausscheren (aus); aus der Reihe tanzen (fig.); (den/die/das) gemeinsame(n) (...) verlassen; (eine) Sonderbehandlung verlangen (variabel); (eine) Extrawurst gebraten haben wollen; nicht mitziehen (wollen)
wie in einem Märchen; fantastisch; magisch; phantastisch; märchenhafte Züge haben(d); märchenhaft
besser hätte ein anderer es auch nicht machennnen (variabel); alles richtig machen; keine(n) Fehler machen
(jemandem) aus dem Weg(e) gehen; (es) vermeiden) (jemandem über den Weg zu laufen; (es) vermeiden, jemanden zu treffen
es reicht jetzt (so langsam) [ugs.]; nun mach (aber) mal'n Punkt! [ugs.]; jetzt ist (es) aber gut! [ugs.]
Eruptionskreuz; E-Kreuz (Kurzform)
ein anderer; jemand anders; irgendjemand andr(e)s; jemand sonst; irgendein anderer; irgendwer sonst; sonst wer [pej.]
Orientierungsmarsch; O-Marsch (Kurzform)
(wieder) auf einen aufsteigenden Ast kommen (fig.); (ein) Spiel drehen (Fußball o.ä.) (fig.); (das) Blatt wenden (fig.); wieder Oberwasser bekommen (fig.)
Symbolpolitik; Politik der großen Geste(n)
dumm gelaufen [ugs.]; da hast du einfach Pech gehabt [ugs.]; kann passieren; (das war) (einfach) Pech!; Pech gehabt!; shit happens (engl.); Scheißspiel! [ugs.]; so'n Pech aber auch! [ugs.]
(sich) durchzwängen; (sich) dnge(l)n durch; (sich) zwängen durch; (sich) durchquetschen; (sich) einen Weg bahnen; (sich) nach vorne dnge(l)n; (sich) rücksichtslos nach vorne dngen; (sich) nach vorne kämpfen (auch figurativ); (sich) durcharbeiten; (seine) Ell(en)bogen benutzen (auch figurativ) (variabel); (sich) durchkämpfen; (sich) keilen durch; (sich) quetschen durch; (sich) (gewaltsam) schieben durch
sperrig herumstehen [geh.]; (jemanden) behindern; im Weg sein; stören; im Weg(e) stehen
(n-1)-Kriterium; (n-1)-Regel
keine Gehaltseinbuße(n) haben; keine Lohneinbußen haben; weiterbezahlt werden; durchbezahlt werden [ugs.]
richtig angefangen haben [ugs.]; mitten drin (sein) [ugs.]; in vollem Gang(e) (sein) (Hauptform); schon ein gutes Stück vorangekommen sein; voll entbrannt sein (Streit) (Machtkampf); mitten in (...) stecken; bis zum Hals stecken in (fig.)
Gras; Graspflanze(n); Rasenpflanze(n)
(sein) Geld mit beidennden ausgeben (fig.); (sein) Geld mit vollennden ausgeben; viel Geld ausgeben; (ein) großes Haus führen; auf großem Fuß(e) leben (fig.); einen aufwendigen Lebensstil pflegen (variabel)
locker fallen(d); locker sitzen(d) (Kleidung); weit (geschnitten)
Magerwiese(n); Magerrasen (Biotop) (fachspr.); Magergrünland; Magerweide(n)
Gedächtnisschwäche; Gedächtnisprobleme; Erinnerungslücke(n); mangelndes Erinnerungsvermögen; Vergesslichkeit; (ein) Gedächtnis wie ein Sieb (haben) [ugs.]
Tierlaut(e); Tierstimme(n)
Großkatze [ugs.]; Pantherinae (fachspr.); (Eigentliche) Großkatze(n) (Gattung) (fachspr.)
(jemandem) rechte Tendenzen nachsagen; (jemanden) auf eine Stufe stellen mit (Ausländerfeinden o.ä.); in die rechte Ecke gestellt werden (fig.) (Hauptform); (jemanden) in die rechte Ecke stellen (fig.); (jemandem) eine rechte Gesinnung unterstellen
(miteinander) verwandt (Hauptform); von gleicher Abstammung; aus derselben Familie (stammend); zur (selben) Familie gehören(d); familienangehörig; vom gleichen Stamm (fig.)
an Kleptomanie leiden(d); Kleptomane
auf jemandes Dngen hin; auf Dngen von; auf jemandes dringende Bitte(n) hin; gedngt durch
Sie wollten gerade gehen, richtig?; Schönen Abend noch.; Ich denke, Sie finden allein raus.; Guten Tag (dann).; Meine Herr(e)n! (weggehend)
Alle Liebe (wünscht Dir/Euch...); Alles Liebe Euch; Viele liebe Grüße; Lieben Gruß (sendet); Alles Gute; Liebe Grüße; Alles Liebe Dir; Mit den bestennschen (für); Dein(e); Grüßle
(ich bin/es grüßt) (wie immer) ganz der Ihre [geh.] (veraltend); Ihr ergebener [geh.] (veraltend); mit (den) besten Empfehlungen [vulg.]; Ihr (Name) [vulg.]; (ich) verbleibe als Ihr (treuer Bewunderer) [geh.] (veraltend); stets Ihr ergebener (altertümelnd); stets zu (Ihren) Diensten (veraltend); In Treue und Ergebenheit) (Ihr(e) [geh.] (veraltet); stets der Ihre (veraltend)
hoch n rechnen [ugs.]; in die (n-te) Potenz erheben; (n mal) mit sich selbst multiplizieren; (mit n) potenzieren
völlig neu [ugs.]; alles in Frage stellen(d) (was bisher ...); alles auf den Kopf stellen(d) (fig.); in den Grundfesten erschüttern(d); grundstürzend (bildungssprachlich)
ein(e); nur ein; nur eine; ein einzelner; ein einziger; ein einsamer; genau ein(e); nur einer
Geschäft(e); Geschäftsleben; Geschäftstätigkeit; geschäftliche Aktivitäten; geschäftliche Tätigkeit
arbeitsunwillig (sein) [geh.]; arbeitsunlustig (sein) [geh.]; mangelnde Arbeitsbereitschaft (an den Tag legen) (fachspr.) (Jargon, variabel); (sich) verpissen (derb); (sich) drücken (vor); (der) Arbeit aus dem Weg(e) gehen; (der) Arbeitswille fehlt (fachspr.) (Jargon, variabel); vor der Arbeit weglaufen; (die) Arbeit nicht erfunden haben (fig.); arbeitsscheu (sein)
geheime Absprache(n); Frühstückskartell
(seinen) Lebensunterhalt bestreiten (von / mit / durch); leben von (Hauptform); (jemandes) Einkunftsquelle(n) (ist / sind) (fachspr.) (Amtsdeutsch)
darauf verwette ich meinen Arsch [ugs.]; zu 100 Prozent davon ausgehen) (dass; darauf verwette ich meinen Kopf (ugs., veraltend); ich will Meier heen, wenn [ugs.] (ironisch); ich fress(e) einen Besen) (wenn [ugs.]; mit Sicherheit davon ausgehen, dass; dann kannst du Meier zu mir sagen [ugs.]; dann heiß(e) ich Meier! [ugs.] (ironisch, variabel)
aufs Spielfeld laufen; auf den Platz laufen; einlaufen (Fußball o.ä.)
im Laufe des Tages (= heute) [ugs.]; mit dem heutigen Tag(e); heute
nicht mehr (dahin) gehen [ugs.]; abbrechen (Schule o.ä.); schmeen (Ausbildung o.ä.); (die Schule Schule) sein lassen [ugs.] (variabel); in den Sack hauen; sausen lassen [ugs.] (fig.); aufgeben
(jemanden) anblinzeln; bling bling machen [ugs.] (variabel); (einladend o.ä.) zwinkern; (mit den Augen) klimpern; (mit den Augen) plinkern; (jemanden) anplinkern; (jemanden) anzwinkern; (jemandem) zuzwinkern; (jemandem) zublinzeln; (vielsagend o.ä.) blinzeln
der soll mir gestohlen bleiben! [ugs.] (variabel); ich pfeif(e) auf den! [ugs.]; der soll mich mal gerne haben! [ugs.] (variabel); der kann mich mal! [ugs.]; dem werd(e) ich was husten! [ugs.]
offenen Auges (fig.); gegen alle Vernunft; in vollem Bewusstsein (eines Risikos o.ä.); sehenden Auges (Hauptform); wissentlich (fachspr.) (juristisch); wider besseres Wissen
der ihr(e) [ugs.] (regional, salopp); ihre (weibl.)
Mehlklößchen (in Milchsuppe) (Hauptform); Klüte(r)n (pommersch); Klimpern; Klieben
Rauchschwade(n); Rauchwolke
(Zeile/n) überspringen; in der Zeile verrutschen
nicht unerwähnt lassen (wollen); anmerken; einfließen lassen; hinzufügen; einflechten (Bemerkung) [geh.] (fig.); bemerken; (sich) die Bemerkung erlauben (dass); anfügen; (seine) Rede würzen (mit) [geh.] (fig.); (die) Diskussion bereichern (um den Aspekt o.ä.); hinzusetzen
Indianer kennt kein(en) Schmerz. (sprichwörtlich); Nur die Harten komm(e)n in'n Garten. [ugs.] (Spruch); Davon stirbt man nicht.; Was uns nicht umbringt, macht uns härter. (Spruch)
qualifiziert; (die formalen) Voraussetzungen erfüllen(d)
Schippe(n) (rheinisch); Schaufel [Süddt.]; Pik (Kartenspiel); Schüppe(n) (rheinisch)
Phantasien freisetzen(d); anregend; (einen) auf Ideen bringen(d); inspirierend; Fantasien freisetzen(d)
eigentlich wollen (dass); etwas (ganz) anderes anderes wollen; Hintergedanke(n hegen)
(nur ein) warmer Händedruck (Hauptform); e goldenes Nixle un e silbernes Warteweilche (un e Schächtele wo des nei dus)
das musste (jetzt aber) wirklich nicht sein; das hätte es (eigentlich) nicht gebraucht [Süddt.]; das wär(e) (jetzt aber) nicht nötig gewesen! (variabel); Des hätt's fei net braucht. (bair.)
kanonisiert; kanonisch; zum Bibelkanon zählen(d)
da geh(e) ich jede Wette ein; davon bin ich überzeugt
im Lot (fachspr.) (Hauptform); vertikal; in der Vertikale(n); lotrecht (fachspr.); exakt senkrecht [ugs.]
(eine Art) Pastor [ugs.] (fig., variabel); (evangelikaler) Gelehrter; Reverend (fachspr.) (Anredeform, engl.); Doctor of Metaphysics (fachspr.); (evangelikaler) Geistlicher; DoM (D.o.M.) (DM, D.M.) (fachspr.) (Abkürzung, variabel)
(es) fehlt an; (es herrscht) ...mangel; fehlen; (es gibt) zu wenig(e); (es gibt) nicht genug
DM (auch D.M.) (Doctor of Metaphysics = klerikaler Gelehrter im Evangelikalismus der USA); Reverend (fachspr.) (religiös); Theologe (fachspr.) (religiös)
entwaffnend (fig.); gewinnend; unwiderstehlich; für sich einnehmen(d)
Pellkartoffeln (Hauptform); Pell(e)männer [ugs.] (ruhrdt.)
Nissenhütten-Siedlung (historisch) (veraltet); Nissenhütte(n) (historisch) (veraltet); Barackensiedlung; Containerdorf
sofort weinen (müssen); oft weinen; immer gleich weinen; nah(e) am Wasser gebaut haben (fig.) (Hauptform); schnell weinen; bei jeder Kleinigkeit weinen
Das wird ja immer besser! [ugs.] (Spruch, ironisch); auch das noch! [ugs.] (Spruch); (das) hat mir gerade noch gefehlt!; das fehlt(e) mir noch zu meinem Glück (Spruch) (variabel); als wenn ich nicht so schon genug Probleme hätte!; Ein Unglück kommt selten allein! (Sprichwort)
einer von zwei(en); die Hälfte; 50 Prozent; jeder zweite; halb (+ Land) (Bundesland o.ä.); 50 %; der halbe (die halbe / das halbe)
da spiel(e) ich nicht mit; nicht mit mir; das war so nicht vereinbart
ngenbleiben (auf LSD o.ä.) (Jargon); nicht wieder runterkommen
(sich) (die) Kehle anfeuchten [ugs.]; (sich) (einen) hinter die Binde kippen [ugs.]; einen heben [ugs.]; (eine Flasche Wein o.ä.) verpitschen [ugs.] (ruhrdt.); Alkohol trinken; (sich) (die) Kehle ölen [ugs.]; (sich) einen (...) genehmigen
an Epilepsie leiden(d); Epileptiker (sein)
schulterklopfend; kumpelhaft; (sich) anbiedern(d); kumpelig [ugs.]; plumpvertraulich; als wären sie Freunde; wie unter Freunden
das werd(e) ich dir grad(e) auf die Nase binden! [ugs.]; das wüsstest du wohl gerne! [ugs.]
eindeutig; keinen Interpretationsspielraum lassen(d); unzweideutig
mit langem Arm; langärm(e)lig; Langarm...
(eine) Kehrtwende machen (fig.); (sich) auf die andere Seite schlagen; (die) Seite(n) wechseln; überlaufen (zu)
im Lauf(e) der Woche; in dieser Woche; jetzt die Woche [ugs.]; die Woche [ugs.]; im Laufe dieser Woche; diese Woche
Elektromobilität; E-Mobilität
Soldateska (Hauptform); disziplinloser Haufen; marodierende Horde(n)
Einzeller (Hauptform); (nur) aus einer Zelle bestehen(d); einzelliges Lebewesen
Schicksalsgöttin(en) (Hauptform); Sludice (slawisch) (fachspr.); Moiren (Plural) (griechisch) (fachspr.); Parze(n) (römisch); Norne(n) (germanisch)
Betriebsrente; (Rente im Rahmen der) betriebliche(n) Altersvorsorge
herumtrödeln(d) [ugs.]; bummelig [ugs.]; verbummelt [ugs.]; säumig [geh.]; saumselig [geh.] (veraltend); trödelig [ugs.]
wie eine Klettengen (an) [pej.]; anschmiegsam; (sehr) annglich; klammern(d) (negativ)
Trickserei(en) [ugs.]; Winkelzüge; krumme Tour(en) [ugs.]; Finte(n)
französische Riviera; Côte d'Azur
Kritiker; (politischer o.ä.) Gegner; Andersdenkender; Opponent
nicht weiter überraschen(d sein); auf der Hand liegen; (nur allzu) verständlich sein; (nur allzu) natürlich sein; nahe liegen; (nur allzu) menschlich sein; naheliegend (sein); (nur allzu) logisch sein
(es ist) niemand zu Hause; (jemandem) wird nicht aufgemacht; (es ist) abgeschlossen; (es ist) keiner zu Hause; vor verschlossener Tür(e) stehen (Hauptform)
ohne familiären Rückhalt (leben); keinen familiären Rückhalt haben; keine Angehörigen (mehr) haben; allein(e) dastehen; niemanden haben [ugs.]
Finte(n) aushecken; Intrige(n) spinnen; (ein) Spiel abkarten; nke schmieden; List(en) ersinnen
(nur) Drohgebärde(n); leere Drohung(en)
vermöge seines ...-Seins [geh.]; im Grunde; (schon allein) durch sein ...-Sein; an sich; in seinem Wesen; schlechthin; in seiner Eigenschaft als ...; als solche/r/s (Attribut zu N) (nachgestellt)
(etwas) nicht besonders gut finden; (etwas) nicht besonders mögen; (einer Sache) wenig abgewinnennnen; (etwas) nicht so toll finden [ugs.]; (jemanden) nicht gerade in Begeisterung versetzen (variabel); (etwas ist) nicht gerade mein(e) Lieblings... [ugs.]
(sich) jetzt für Gott weiß wen halten; (sich etwas) einbilden (auf); (jemandem) zu Kopf(e) gestiegen sein (Erfolg) (Lob, Auszeichnung) (fig.) (Hauptform); (sich) jetzt für den Größten halten
Menschenkinder; Menschen; (die) Sterbliche(n)
meinen Segen hast du (Spruch) (fig.); dem steht nichts im Weg(e); ich wüsste nicht(s)) (was dem entgegenstehen sollte (geh., floskelhaft); dem steht nichts entgegen [geh.]; ich habe nichts dagegen; da sehe ich keine Probleme [ugs.]; ich wüsste nicht(s)) (was dagegen spricht (floskelhaft); ich wüsste nicht(s)) (was dagegen spräche (geh., floskelhaft); das ist ohne weiteres möglich; ich habe keine Einnde
(es folgen) magere Zeiten; die Party ist vorbei; (es kommen) schlecht(er)e Zeiten
es geht (wirtschaftlich) abwärts; (es folgen) magere Zeiten; (es kommen) schlecht(er)e Zeiten; die Party ist vorbei (fig.)
Im Lauf(e) der nächsten Woche; nächste Woche; in der nächsten Woche
da hab' ich keine Hemmungen; da pack ich mich nicht für [ugs.] (Redensart, ruhrdt.); kein Problem haben (mit) [ugs.]; da kenn(e) ich nichts [ugs.] (Redensart); da kenn' ich nix [ugs.] (Redensart, salopp)
daneben gegangen [ugs.] (fig.); unpassend (Vergleich o.ä.) (Hauptform); schief (fig.); verrutscht (fig.); verunglückt (fig.)
verschmust; knudd(e)lig; schmusig; Schmuse...; kusch(e)lig; Kuschel...
Kalk; kohlensaurer Kalk; CaCO3;Calciumcarbonat; Calciumkarbonat; Kalziumkarbonat; E 170
keine Armlänge weit weg; (nur) eine Armlänge entfernt; direkt vor deiner Nase; zum Greifen nah(e)
Hintereingang; Zugang von hinten; Hintertür(e)
zieren(d); schmücken(d); verschönern(d); verzieren(d); dekorativ (Hauptform); sich gut machen(d) [ugs.]
Biennale; in zweijährigem Rhythmus stattfinden(d) (meist ein Kulturfestival)
keine Begeisterungsstürme auslösen(d) (variabel); einigermaßen ansprechend; ganz okay [ugs.]; leidlich schön [geh.]; mäßig schön; nicht schön) (aber selten (ugs., ironisch); schön ist anders [ugs.] (salopp); nicht unbedingt hässlich
Weinsäure; Weinsteinsäure; Threarsäure; Tartarsäure (veraltet); 2,3-Dihydroxybernsteinsäure; E 334;2,3-Dihydroxybutandisäure; Acidum tartaricum (lat.)
es gibt zu viel Salz (an) [ugs.]; zu viel Salz enthalten(d); an etwas ist zu viel Salz [ugs.];