DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: war by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
zum gegebenen Zeitpunkt; wenn es so weit ist (variabel); als die Zeit erfüllt war [geh.] (Zitat, biblisch); im passenden Moment; bei passender Gelegenheit; zu gegebener Zeit [geh.] (Hauptform); wenn (sobald) die Zeit reif ist
endlich; letzten Endes; im Endeffekt; schließlich; unterm Strich [ugs.]; in letzter Instanz; zum guten Schluss; insgesamt (gesehen); zu guter Letzt; alles in allem; demnach; mit allem Drum und Dran [ugs.]; im Ergebnis; nach allem; letztendlich (Hauptform); schlussendlich; unter dem Strich (fig.); letztlich; in letzter Konsequenz; (das) Ende vom Lied (war) [ugs.] (negativ); zuletzt; Ende gut, alles gut. [ugs.] (sprichwörtlich); schließlich und endlich; am Ende des Tages (fig.)
kein Problem [ugs.]; (Das) geht (schon) in Ordnung [ugs.]; bitte schön; Wofür? [ugs.]; Jederzeit!; Schon okay [ugs.]; Es war mir ein Vergnügen! [geh.]; Das war (doch) (ganz) selbstverständlich.; Passt schon [ugs.] [Süddt.]; Gerne wieder; Gerne! [ugs.] (Hauptform); Lass (mal) gut sein [ugs.]; Schon gut [ugs.]; Ist okay [ugs.]; bitte! (Reaktion auf 'danke!') (Hauptform); Komm schon [ugs.]; Wofür hat man (denn) Freunde! [ugs.] (Spruch, variabel); Lass stecken [ugs.]; kein Ding [ugs.]; kein Thema [ugs.]; Nichts zu danken; Aber bitte gerne!; Gern geschehen; Aber gerne (doch)!; Aber nicht doch! (höflich); Da nich(t) für [ugs.] [Norddt.]; (Ist) nicht der Rede wert [ugs.]; immer wieder gerne!; keine Ursache; Bitte sehr
vergangen; gewesen; aus und vorbei [ugs.]; verflossen [ugs.]; es war einmal (und ist nicht mehr); das war (ein)mal [ugs.]; Die Zeiten sind vorbei. [ugs.] (Spruch); Geschichte (sein) [ugs.]; tot und begraben (z.B. Hoffnungen) (fig.); dahin [geh.]; passé; passee (alte Schreibung bis 2017); vorbei; aus (sein) mit [ugs.]; vorüber; Essig (sein) mit [ugs.]; herum; gelaufen; vorbei (sein) mit; rum [ugs.]; abgelaufen; beendet
nichts für ungut; war nicht so gemeint [ugs.]; Verzeihung; Entschuldigung; war nicht böse gemeint
gehört entsorgt [ugs.]; Schnee von gestern [ugs.]; nicht mehr up to date [ugs.] (veraltend); altbacken; abgelutscht [ugs.] (salopp); uncool [ugs.]; hat sich erledigt [ugs.] (fig.); out [ugs.]; vorsintflutlich (fig.); (ein) Auslaufmodell (sein); aus der Mode (gekommen) [ugs.]; nicht mehr auf der Höhe der Zeit; nicht mehr Stand der Technik; unmodern; veraltet; nicht mehr State of the Art; nicht mehr zeitgemäß; passé [ugs.] (veraltend); zum alten Eisen gehörend (fig.); nicht mehr in Mode; damit lockt man keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor [ugs.] (sprichwörtlich); (der) gute alte (...) [ugs.]; Old School (engl.); durch [ugs.] (Jargon); unzeitgemäß; überholt (Hauptform); Die Zeiten sind vorbei. [ugs.] (Spruch); altmodisch; hat seine Chance gehabt; anachronistisch; antiquiert; vorbei [ugs.]; abgemeldet [ugs.]; der Vergangenheit angehören [geh.]; ausgedient haben; nicht mehr angesagt [ugs.]; war mal. (Heute ...) [ugs.]; hatte seine Chance; Geschichte (sein); nicht mehr aktuell [ugs.]; Vergangenheit sein; hat seine besten Zeiten hinter sich [ugs.]; ausgelutscht [ugs.] (salopp)
Wunschvorstellung; frommer Wunsch; Wunschbild; Wunschdenken; (der) Wunsch (ist/war) der Vater des Gedankens; schöner Traum (fig.); Blütentraum [geh.]; zu hoch gegriffen (Ziel) (fig.); falsche Hoffnung; Illusion; Wunschtraum
der Erwartung entsprechend; selbstverständlich; erwartungsgemäß; wie erwartet; natürlicherweise; den Erwartungen entsprechend; wenig überraschend; natürlich; trivialerweise; wie zu erwarten (war); logischerweise [ugs.]; erwartungskonform; naturgemäß; verständlicherweise; wen wundert's (Einschub) [geh.]
soeben noch; unmittelbar vor Fristablauf; mit hängender Zunge [ugs.] (fig.); auf den letzten Peng [ugs.]; auf den letzten Pfiff [ugs.]; um Haaresbreite fast noch verpasst [ugs.]; so grade eben noch [ugs.]; kurz vor Toresschluss (fig.); in letzter Minute [ugs.]; so grade noch die Kurve gekriegt [ugs.] (fig.); (gerade) noch rechtzeitig; in letzter Sekunde [ugs.]; im allerletzten Moment; kurz vor knapp [ugs.]; eigentlich schon verpasst (haben)) (aber [ugs.]; als es beinahe schon zu spät war (... doch noch) [ugs.]; um Haaresbreite doch noch geschafft [ugs.]
(war) mein Fehler [ugs.]; meine Schuld (variabel); ich übernehme die volle Verantwortung (formell); mea culpa [geh.] (lat.); Asche auf mein Haupt [ugs.]
(ein) typischer Fall von denkste [ugs.] (salopp, variabel); (so) nicht stimmen [ugs.]; (da) sage noch einer (...) (floskelhaft) (variabel); sich irren (du irrst dich); keine Rede sein können (von) [ugs.]; dem ist nicht so; nicht an dem sein (dass) (biblisch) (regional); nicht die Rede sein können (von) [ugs.]; nicht zutreffen (Hauptform); (einfach) nicht stimmen [ugs.]; nicht der Fall sein; weit gefehlt; so ist das (aber) nicht [ugs.]; (ein) Irrtum vom Amt [ugs.]; falschliegen; dem war nicht so; womit eindeutig widerlegt wäre (dass) (floskelhaft)
einen Moment später; einen Augenblick später; kurze Zeit später; kurz darauf; bald darauf; kurz danach; (die) Tinte (unter dem Vertrag) war noch nicht trocken (als ...) (literarisch); wenig später; etwas später; nach kurzer Zeit; nach wenigen Sekunden / Minuten
nichts dafür können [ugs.]; ich war das nicht! [ugs.]; nicht auf jemandes Mist gewachsen sein [ugs.]; nicht jemandes Schuld sein; (etwas) nicht schuld sein [ugs.]; (etwas) nicht in Schuld sein [ugs.] (ruhrdt.); (sich) (etwas) nicht ausgedacht haben; nicht jemandes Idee (gewesen) sein; für etwas nicht verantwortlich sein; etwas nicht gesagt haben [ugs.]
echt jetzt? [ugs.]; wie jetzt!? [ugs.]; wie war das (eben)? (drohend) [ugs.]; ist das Ihr Ernst?; (ich glaube,) ich hab mich (da) wohl verhört! [ugs.]; das ist jetzt ein Witz (nicht wahr?) [ugs.]; können Sie das bitte noch einmal wiederholen?; das kann nicht Ihr Ernst gewesen sein! [ugs.]; komm mal klar! [ugs.] (jugendsprachlich); ich halte das für einen schlechten Scherz; wie bitte?? [ugs.]; das ist nicht dein Ernst! [ugs.]; willst du mich auf den Arm nehmen? [ugs.] (fig.); (sag mal,) spinnst du? [ugs.]; (das ist) hoffentlich nicht ernst gemeint; das's (jetzt) 'n Scherz) (oder? [ugs.]; machst du Witze? [ugs.]; das soll wohl ein Witz sein! [ugs.]; (wohl) (ein) schlechter Witz [ugs.]; bist du noch ganz sauber? [ugs.] (salopp); in echt oder aus Scheiß? (derb); wollen Sie mich verarschen? (derb); du hast sie wohl nicht (mehr) alle! (derb); im Ernst?; bist du noch ganz bei Trost? [ugs.]; hast du sie noch alle? (derb); meinen Sie das ernst?; meinst du das etwa ernst? [ugs.]; das sollte (doch) wohl ein Scherz (gewesen) sein! [ugs.]; was erzählst du da!? (ungläubig) [ugs.]; das meinst du (doch) nicht ernst!? [ugs.]; sag das nochmal! (herausfordernd) [ugs.]; tickst du noch richtig? (derb) (variabel); bist du noch (ganz) zu retten? [ugs.]; soll das ein Witz sein? [ugs.] (ironisch); was war das eben? (drohend) [ugs.]; ist das dein Ernst?
aufhören; Schluss machen; (den) Griffel fallen lassen (fig.); Feierabend machen; für heute war's das (Spruch); (es ist) Schicht im Schacht [ugs.] (Spruch)
Soll ich es (noch) buchstabieren? (ironisch); Hast du (endlich) verstanden?; War das deutlich genug? [ugs.]; Hab ich mich klar ausgedrückt? [ugs.]; Hast du das (auch wirklich) verstanden? [ugs.] (Hauptform); Ist das (bei dir) angekommen? [ugs.]; Ist das klar? [ugs.]
Weihegeschenk, welches den Göttern vorbehalten war; Anathem (fachspr.); Anathema (fachspr.)
(ist schon) vergeben und vergessen [ugs.]; (ist ja) nichts passiert; halb so schlimm; ist schon vergessen [ugs.]; schon okay [ugs.]; ich werd's überleben [ugs.]; macht nichts [ugs.]; war was? [ugs.]; alles gut! [ugs.]; kein Problem [ugs.]; Schwamm drüber! [ugs.] (Redensart); halb so wild [ugs.]
außer Spesen nichts gewesen [ugs.]; Satz mit x; das war's dann wohl [ugs.]; war wohl nix [ugs.]; Fehlanzeige [ugs.]
(etwas) in Bewegung bringen (fig.); auslösen; (den) Anstoß geben; (den) Stein ins Rollen bringen (fig.); Auslöser war (...); in Gang setzen; (eine) Lawine lostreten (fig.)
Muss das sein? [ugs.]; also ... (Vorname)! [ugs.]; War das (wirklich) nötig?; also nein! [ugs.]; also echt! (entrüstet) [ugs.]; och Mensch! [ugs.]; Musste das sein? [ugs.]; also wirklich! (entrüstet) [ugs.] (Hauptform); Leute gibt's! [ugs.]; nein wirklich! (entrüstet) [ugs.]; also hör mal! [ugs.]; Wie kann man nur! [ugs.]; also sowas! [ugs.]
Hab ich's nicht gleich gesagt? [ugs.]; ich hab(e) es ja gleich gesagt [ugs.]; Ich wusste) (dass es so kommen würde. [ugs.]; Ich hab's gewusst. [ugs.]; Das war ja (von vornherein) klar (...) [ugs.]; kein Wunder (dass ...) [ugs.]; Ich wusste es. [ugs.]; Wusst' ich's doch! [ugs.]; Das musste ja so kommen.; das hab(e) ich (ja) kommen sehen [ugs.]; Also doch! [ugs.]; Das war mir (von vornherein) klar.; Als wenn ich es geahnt hätte (...) [ugs.]
(dann) gehen die Lichter aus [ugs.] (fig.); (das ist) das Ende; (dann ist) alles aus; (dann) gute Nacht) (Deutschland [ugs.]; (dann) gute Nacht) (Marie [ugs.]; (na) (dann) prost Mahlzeit!; dann war's das [ugs.]; (dann ist) Matthäi am Letzten [ugs.]
ging durch alle Zeitungen; ging durch die Presse; stand auf Seite eins (auch figurativ); war die Schlagzeile; ging über alle Sender
(schwer) nachgelassen haben; (den) Erwartungen nicht mehr gewachsen sein; auch nicht mehr der sein) (der man früher mal war; (ganz schön) abgebaut haben
(die) mit der er mal zusammen war; (seine) Ex; (seine) Verblühte; (seine) geschiedene Frau; (seine) Verflossene; (seine) Exfrau; (seine) Exfreundin; (seine) Ehemalige; (seine) ehemalige Frau
weiter wie bisher; (etwas ist / war) nicht ungewöhnlich; wie gewöhnlich; nichts Außergewöhnliches; alles beim Alten; wie gehabt [ugs.]; wie eh und je; wie gewohnt; wie üblich; wie sonst auch; das Übliche; wie zuvor (auch); unverändert; wie (schon) immer
alles ausgereizt haben [ugs.]; (es ist) alles ausgereizt [ugs.]; mehr sitzt nicht drin; mehr gibt es nicht; mehr ist nicht zu holen; (die) absolute Obergrenze sein; das höchste der Gefühle (sein) [ugs.]; am oberen Limit (sein); das Maximum (darstellen); (da) ist Feierabend; voll ausgereizt sein [ugs.]; mehr ist nicht drin; das war mein letztes Wort; (bereits) am (oberen) Anschlag; mehr geht (einfach) nicht [ugs.] (Hauptform); (das) Ende der Fahnenstange sein (fig.); (das) Äußerste sein; besser geht es nicht; nichts mehr zu holen
im Raum stehen (fig.); (etwas) ist Thema; (etwas) wurde angesprochen; (von etwas) war die Rede; (die Frage) wurde aufgeworfen
wenn man helfen kann...; war mir ein Vergnügen; stets zu Diensten; jederzeit gerne; gerne wieder; schön, wenn man helfen kann; immer gerne
Ex-Ehemann; früherer Freund; (ihr) Ex; (ihr) Ehemaliger; ehemals ihr Freund; ehemals ihr Mann; (ihr) Verflossener [ugs.]; früherer Ehemann; vormals ihr Ehemann; (der) mit dem sie mal zusammen war; (ihr) geschiedener Mann; (ihr) Exfreund; (ihr) Exmann
der war gut (ironisch); ich lach später; den merk ich mir; guter Witz
(wie war das) noch mal? [ugs.]; (wie hieß der) noch mal? [ugs.]; (wie war das) noch gleich? [ugs.]; (wie hieß der) noch gleich? [ugs.]; (wie geht das ) noch mal? [ugs.]; (wie geht das) noch gleich? [ugs.]
Makulatur (fig.); entspricht nicht (mehr) dem Stand der Technik; von gestern; war mal; überholt; veraltet; nicht mehr auf dem aktuellen Stand
wir schreiben das Jahr; die Welt schreibt das Jahr; man schreibt das Jahr; es war im Jahr(e) (...) (als); wir befinden uns im Jahr(e); es ist das Jahr; wir sind im Jahr(e)
wenn ich's mir recht überlege ...; (das) war mir (noch) gar nicht aufgefallen!; darauf wäre ich (gar) nicht gekommen!; jetzt wo du es sagst ... (Spruch) (ironisch)
hat sich (genau) so zugetragen; so war es; hat sich wirklich so abgespielt
Es war einmal (...); In den alten Zeiten) (wo das Wünschen noch geholfen hat, (lebte ...)
früher (als alles noch besser war) [ugs.]; (die) gute alte Zeit [ugs.]; Das waren noch Zeiten! [ugs.]; unsere besten Jahre [ugs.]
damit ham'wers [ugs.]; das war's (soweit); das war alles; (für den Moment) war's das [ugs.] (variabel); das wär's; das wäre alles; das ist alles
(war) sonst noch was? [ugs.]; war das alles?; kann ich jetzt (endlich) gehen? [ugs.]; war's das (jetzt)? [ugs.]; ist noch was? [ugs.]
Ich denk noch mal drüber nach. [ugs.] (Spruch); (Das) war vielleicht doch keine so gute Idee. [ugs.] (floskelhaft)
richtig so!; gut so!; saubere Arbeit! [ugs.]; gut gemacht!; (das war) richtig!
(etwas) hat(te) vielleicht auch etwas Gutes; wer weiß) (wofür es gut ist (Spruch, variabel); es war nicht alles schlecht (Spruch)
so ein Blödmann! [ugs.] (variabel); was für ein dämlicher Hund! [ugs.] (fig., variabel); Scheiße, wenn man doof ist. (derb) (Spruch); (Mann,) war das (vielleicht) ein Idiot! [ugs.] (variabel); Wie blöd kann man sein!? [ugs.] (Spruch, variabel)
soweit erkennbar; nach allem, was man hört; soweit zu erfahren war
da ist nichts mehr zu machen [ugs.]; das Spiel ist aus (fig.); das war's dann [ugs.]; wir sind geliefert [ugs.]; das war's dann wohl (für) [ugs.]; das bedeutet das Aus; die Sache ist gelaufen [ugs.]; das ist das Aus [ugs.]
wie war noch gleich (sein) Name?; wie hieß (der) noch gleich?; wie hieß (der) noch mal?; wie war noch mal (sein) Name? (variabel)
Vorbei ist vorbei. (Redensart); Die Geschichte ist (schon) lange vorbei.; Die Suppe ist gegessen. [ugs.] (fig.); Der Fall ist abgeschlossen.; das war's (denn wohl) [ugs.]; (Es) ist ausgestanden.; Das ist (längst) Geschichte.; Der Käse ist gegessen. [ugs.] (Spruch, fig.); Der Fisch ist gegessen. [ugs.] (Redensart, fig., sprichwörtlich); Das Ding ist gelaufen. [ugs.]; Der Drops ist gelutscht. [ugs.] (Spruch, fig.); Die Angelegenheit ist abgeschlossen.; Was gewesen ist, ist gewesen. (sprichwörtlich); Der Fall ist ad acta gelegt.; Die Sache ist gegessen. [ugs.] (fig.); Die Sache ist erledigt.
(etwas war) noch nicht das letzte Wort; Wir sprechen uns noch! (drohend)
dumm gelaufen [ugs.]; da hast du einfach Pech gehabt [ugs.]; kann passieren; (das war) (einfach) Pech!; Pech gehabt!; shit happens (engl.); Scheißspiel! [ugs.]; so'n Pech aber auch! [ugs.]
es hätte nicht viel gefehlt, und (...); om a Muggaseggele [ugs.] (schwäbisch); um ein Haar (fig.); (das ist) gerade nochmal gutgegangen; das war (denkbar) knapp; um Haaresbreite (fig.)
War einen Versuch wert.; Man kann's ja mal versuchen. [ugs.]; Netter Versuch. [ugs.] (Spruch)
wenig herauskommen (bei); (ehh,) was war das jetzt?; was sollte das jetzt?; schön, dass wir (mal) darüber gesprochen haben
willkommen zurück in der Realität; (es war) (alles) nur ein schöner Traum; aus der Traum; es hat sich ausgeträumt
das war erst der Anfang; das dicke Ende kommt noch (Redensart); das Schlimmste steht jemandem noch bevor; (sich) nicht zu früh freuen
jugendlicher Leichtsinn; Jugendtorheit; Jugendsünde (Hauptform); ich war jung und brauchte das Geld [ugs.] (Spruch, ironisch)
sind Sie fertig? [ugs.]; bist du fertig? [ugs.]; war's das? [ugs.] (salopp); muss ich mir das noch länger anhören? [ugs.]; sonst noch was? [ugs.]
es kommt (ganz) dicke [ugs.]; wenn es kommt) (dann aber richtig! (Spruch, variabel); doppeltes Pech haben; Ein Unglück kommt selten allein. (Sprichwort); Zuerst hatten wir kein Glück) ((und) dann kam auch noch Pech dazu. [ugs.] (Zitat, scherzhaft); es kommt (ganz) dick [ugs.]; doppelt Pech haben; (etwas ist/war) doppeltes Pech; (es) kommt knüppeldick
Was nix kostet, ist nix. [ugs.] (variabel); Es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben. (sprichwörtlich); Was nichts kostet) (ist (auch) nichts wert. (variabel); Umsonst ist (nur) der Tod () (und der kostet das Leben). (Spruch) (ironisch); (Echte / Wahre) Qualität hat ihren Preis.; Man gönnt sich ja sonst nichts. (Redensart)
dies war (etwa) der Fall (+ Zeitangabe) (variabel); so geschehen (+ Zeitangabe) [geh.]; so etwa (+ Zeitangabe); so (...) zum Beispiel
reaktionär; rückwärtsgewandt [geh.] (Hauptform); vergangenheitsverklärend [geh.]; zurückgeblieben; rückschrittlich; nicht in der Gegenwart angekommen; fortschrittsfeindlich; antimodernistisch [geh.]; Früher war alles besser. [ugs.] (Spruch)
(so etwas / so einer) war noch nicht dabei; noch nicht erlebt haben; (jemandem) noch in seiner Sammlung fehlen (fig.) (ironisch); (jemandem) noch nicht untergekommen sein
da spiel(e) ich nicht mit; nicht mit mir; das war so nicht vereinbart
(sich) nichts sagen lassen; alles besser wissen (wollen) (fig.); kenn ick) (weeß ick, war ick schon (ugs., Spruch, berlinerisch, variabel)
aus und vorbei; nicht wiederholbar; unwiederbringlich (vergangen); war einmal und ist nicht mehr [ugs.]; ein für alle mal vorbei
da kommt (noch) was auf dich zu (warnend) [ugs.] (Spruch); da kommt noch was auf uns zu (warnend) [ugs.] (Spruch); (und) das war erst der Anfang!; das war noch längst nicht alles
(jemand) war mal wer [ugs.]; (jemand) war mal eine große Nummer [ugs.]; abgehalftert (Person)
(bei ihr war) Großwaschtag (veraltet); große Wäsche haben (veraltet); (ihren) Großwaschtag haben (veraltet); (ihren) Waschtag haben (veraltet); große Wäsche machen (veraltet)
Schluss machen mit; (etwas) hinter sich lassen; (...) war(en) gestern
Was war das (grade) für 'ne Nummer? [ugs.]; Was sollte das (da) eben? [ugs.]; Ich muss mich doch sehr wundern! [ugs.]; Das war hoffentlich nicht dein Ernst! [ugs.]
vergiss es (gleich wieder) [ugs.]; denk nicht weiter darüber nach [ugs.]; nur laut gedacht haben [ugs.]; (etwas ist / war) nur so'ne Idee [ugs.]
(die) volle Verantwortung übernehmen; (etwas) offen zugeben; (sich) schuldig bekennen (fig.) (scherzhaft-ironisch); kein Geheimnis machen (aus); (ich bin) derjenige) (welcher ... [ugs.]; ich war's
verpassen (Bus) (Zug ...) (Hauptform); nicht erreichen; nicht schaffen; (der Bus) (Zug ...) war weg [ugs.]; nicht erwischen [ugs.]
(jemandem) anzulasten sein; (das) waren (Täterschaft); (jemand) steckt hinter; auf jemandes Konto gehen (fig.); (das) war (Täterschaft); verantwortlich sein (für); dahinterstecken
in angetrunkenem Zustand; betrunken, wie er war; (stark) alkoholisiert; im Suff [ugs.]; sinnlos betrunken; unter Alkohol [ugs.]; im Tran [ugs.]; im Rausch; im Vollrausch; in seinem besoffenen Zustand [ugs.]; unter Alkoholeinfluss (stehen)
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2020
Your feedback:
Ad partners


Sprachreisen.org