DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Sack
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: sack by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
aufgeben (Hauptform); abbrechen (ugs.); (etwas) stecken (ugs.); nicht weiterversuchen; resignieren; (sich dem) Schicksal fügen; (die) Brocken hinschmeißen (ugs.); (sich) beugen; aufstecken (ugs.); (die) Brocken hinwerfen (ugs.); aufhören zu kämpfen; einpacken (können) (ugs., fig.); (den) (ganzen) Krempel hinschmeißen (ugs.); (das) Handtuch werfen (ugs., fig.); nicht weiterverfolgen; (das) Handtuch schmeißen (ugs., fig.); schmeißen (ugs., fig.); (den) (ganzen) Bettel hinwerfen (ugs.); (den) (ganzen) Bettel hinschmeißen (ugs.); passen; kapitulieren; klein beigeben; (das) Feld räumen (müssen) (fig.); (die) Waffen strecken; (etwas) auf sich beruhen lassen; hinschmeißen (ugs.); (es) aufstecken; (es) aufgeben; die weiße Fahne hissen (ugs., fig.); (sich) ins Bockshorn jagen lassen (ugs.); in den Sack hauen (ugs.); (sich mit etwas) abfinden; nicht weiter versuchen; (sich) schicken (in) (geh., veraltet); (einen) Rückzieher machen; (sich dem) Schicksal ergeben; (sich) geschlagen geben; (die) Segel streichen (ugs.); (den) (ganzen) Kram hinschmeißen (ugs.); zurückrudern (ugs., fig.); (es mit/bei etwas) bewenden lassen; passen müssen; (die) Flinte ins Korn werfen (ugs., fig.)
(jemandem) auf den Wecker fallen (ugs.); Überdruss / Ablehnung hervorrufen; (jemandem) auf den Sack gehen (derb); (jemandem) auf die Nüsse gehen (derb); ...schreck; (jemandem) auf den Senkel gehen (ugs.); lästig werden; (jemandem) auf den Zeiger gehen (ugs.); (jemanden) auf den Mond schießen (können) (ugs., fig.); (jemandem) auf die Nerven gehen; nerven; (jemandem) auf den Wecker gehen (ugs.); (jemandem) auf den Keks gehen (ugs.); (jemandem) den letzten Nerv rauben (ugs.); (jemandem) auf die Eier gehen (derb)
Beutel; Sackerl (süddt., österr.); Sack; Tasche; Tüte; Tragetasche; Gugg (ugs., schwäbisch)
entlarven; aufdecken; decouvrieren (geh.); auspacken (ugs.); zu erkennen geben; enttarnen; aufklären; offenbaren; demaskieren; outen; enthüllen; die Katze aus dem Sack lassen (ugs., fig.); bloßlegen; offen legen; dekuvrieren (geh.)
Schweinehund (derb); Dreckskerl (ugs.); Scheißkerl (derb); Sauhund (derb); Stück Scheiße (vulg.); Hund (derb); Sausack (derb); Flachwichser (derb); Hundesohn; Hurensohn (derb); Wichser (vulg.); Arschloch (derb); Kackbratze (derb); Sack (derb); Hackfresse (derb); Saubeutel (vulg.); Affenarsch (derb); Mistkerl (ugs.); Arsch (derb); Schwein (derb); Drecksack (derb); Sackgesicht (derb); Kackstiefel (derb)
Hodensack; Skrotum; Sack (vulg.); Scrotum
Testikel (fachspr.); Hoden; Familienjuwelen (ugs.); Sack (derb); Klöten (derb); Eier (ugs.)
in den Sack hauen (ugs., fig.); (eine) neue Herausforderung suchen (Bewerbungssprache); aufhören (bei) (ugs.); was Besseres finden; (den) Bettel hinschmeißen (ugs.); gehen (ugs.); (sich) was anderes suchen (ugs.); (sein) Bündel schnüren (fig.); kündigen; (den Kram) hinschmeißen (ugs.); seinen Hut nehmen (fig.); (seine) Kündigung einreichen; weggehen (ugs.); (sein) Büro räumen; das Handtuch werfen (ugs., fig.); (ein Unternehmen) verlassen; (den) Dienst quittieren; (den) Job an den Nagel hängen (fig.); künden [Schw.]; ausscheiden; (seinen) Abschied nehmen
jemand mit der Einstellung "kommste heut nicht, kommste morgen"; fauler Sack (ugs., variabel); Faultier (ugs., scherzhaft); Faulpelz (ugs., Hauptform); fauler Hund (ugs.)
Mann und Maus (ugs.); Kind und Kegel (ugs.); Sack und Pack (ugs.); die ganze Familie
(sich) etwas gesichert haben; (etwas) (so gut wie) erledigt haben; (so gut wie) erledigt sein; Das wäre (erst mal) geschafft. (ugs.); etwas (praktisch) (schon) in der Tasche haben (ugs.); (für jemanden) so gut wie gelaufen sein (ugs.); (sich) einer Sache gewiss sein; (etwas schon mal) im Sack haben (ugs.)
(sich seiner) Schuld bewusst sein; Reue zeigen; Asche auf sein Haupt streuen (fig.); in Sack und Asche gehen (fig., variabel); bereuen; (sich) Asche aufs Haupt streuen (fig.); (sich) in Zerknirschung üben (geh., ironisierend); im Büßerhemd gehen (fig.); im Büßergewand herumlaufen (fig.); (jemanden) reuen (geh., veraltet); (jemandem) leidtun
(so'n) Oller (ugs., norddeutsch); alter Knacker (ugs., abwertend); (so'n) Opa (ugs.); (so'n) Opi (ugs.); alter Mann; (alter) Opa mit Hut (ugs., veraltet); alter Sack (derb, abwertend)
mit allen Habseligkeiten; mit Sack und Pack (ugs.); mit allem (beweglichen) Besitz; mit der ganzen (beweglichen) Habe
wie ein Schluck Wasser in der Kurve (ugs.); mit hängenden Schultern; (dastehen) wie ein Fragezeichen (ugs.); ohne Haltung (körperlich); wie ein nasser Sack (ugs.)
(mächtig) angeben; protzen; (sich) brüsten (mit); (sich) rühmen; prahlen (Hauptform); herumprotzen; angeben wie ein Sack Sülze (ugs.); angeben wie ne Tüte Mücken (ugs.); aufschneiden; bramarbasieren (geh.); renommieren; angeben wie ein Sack Seife (ugs.)
Rahmapfel; Zimtapfel; Süßsack
(ein) Bauernopfer (sein); den Sack schlagen, aber den Esel meinen (geh., sprichwörtlich, variabel); zum Sündenbock gemacht werden (variabel)
abbrechen (Schule o.ä.); sausen lassen (ugs., fig.); aufgeben; in den Sack hauen; (die Schule Schule) sein lassen (ugs., variabel); schmeißen (Ausbildung o.ä.)
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2019
Your feedback:
Ad partners


Sprachreise mit Sprachdirekt
Sprachreisen.org