DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
ohne
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: ohne
Word division: oh·ne
by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
zwingend; unausweichlich; ohne Alternative; unabdingbar; programmiert [ugs.]; unabweisbar; unvermeidbar; imperativ; unvermeidlich; unabwendbar; unumgänglich; alternativlos; daran führt kein Weg vorbei (fig.); vorherbestimmt; unaufhaltsam; vorprogrammiert [ugs.]
hervorragend; (eine) Offenbarung [geh.]; exzellent; (aller)erste Sahne [ugs.]; ohne Beispiel; top [ugs.]; zum Sterben schön [geh.]; (ein) Traum; urst (ostdeutsch-jugendsprachlich) [ugs.]; ausgezeichnet; begnadet [geh.]; fantastisch; unübertrefflich; erstklassig; süperb [geh.]; geil (jugendsprachlich) [ugs.]; brillant; umwerfend; unübertroffen; genial; großartig (Hauptform); wumbaba (neol.) (ironisch) [ugs.]; traumhaft; glänzend; du kriegst die Motten! (Ausruf) [ugs.]; ganz großes Kino [ugs.] (fig.); beispiellos; phantastisch; nicht zu toppen [ugs.]; himmlisch; himmelsgleich [geh.]; herausragend; saugeil (jugendsprachlich) [ugs.]; unglaublich; Wahnsinn [ugs.]; unvergleichlich; ganz große Klasse; super [ugs.]; zum Niederknien [geh.]; Spitze [ugs.]; superb [geh.]; fulminant; einzigartig; fabelhaft; atemberaubend; überragend [geh.]; atemraubend; absolut irre [ugs.]; Hammer! (Jugendsprache) [ugs.]; nicht zu fassen [ugs.]; überwältigend; absolut super; grandios; toll [ugs.]; sagenhaft; von außerordentlicher Qualität; hammergeil (Jugendsprache) [ugs.]; von höchster ... (Intensität o.ä.); vom Feinsten [ugs.]; klasse [ugs.]; magnifik [geh.] (veraltet); hinreißend; absoluter Wahnsinn [ugs.]; phänomenal; affengeil [ugs.]; wunderbar; wundervoll; berückend [geh.]
für immer; ohne wenn und aber [ugs.]; kompromisslos; endgültig; ein für alle Mal [ugs.]; definitiv
geradlinig; charakterstark; unbeirrbar; gradlinig; (Ritter) ohne Furcht und Tadel; unerschütterlich; charakterfest
von Format (Person); (es) in sich haben; glorreich; imposant; Beachtung verdienen(d); ehrfurchtgebietend; formidabel; glorios; eindrücklich; bemerkenswert; nicht ohne [ugs.]; Ehrfurcht gebietend; großartig; (etwas tun) wie ein junger Gott [ugs.]; triumphal; nicht von Pappe [ugs.]; erstaunlich; grandios; glänzend; ruhmreich; hat sich gewaschen [ugs.] (fig.); beeindruckend (Hauptform); überwältigend; nicht von schlechten Eltern [ugs.]; eindrucksvoll; glanzvoll
ohne Obligo; ohne Verbindlichkeit; außer Obligo [Ös.]; ohne Regressanspruch
nicht entscheidend; nebensächlich; nicht von Interesse; sekundär; irrelevant; zu vernachlässigen; marginal; Neben...; belanglos; unter "ferner liefen" (kommen) [ugs.]; unerheblich; unwesentlich; kleiner Fisch [ugs.] (fig.); Nebensache; nachgeordnet; unmaßgeblich; unbedeutend; keinen Schuss Pulver wert [ugs.]; Zweit...; bedeutungslos; nicht ins Gewicht fallend; sei's drum [ugs.]; nichtssagend; (mit etwas) hat es nicht viel auf sich; von untergeordneter Bedeutung; unbeträchtlich; nicht wichtig; kannste vergessen [ugs.]; ohne Belang; peripher; zweitrangig; nachrangig; uninteressant; Rand...; nicht (weiter) der Rede wert; vernachlässigbar; egal; unwichtig (Hauptform)
ungefrühstückt; auf nüchternen Magen; ohne etwas gegessen oder getrunken zu haben; nüchtern; mit leerem Magen
witzlos; nichts sagend; abgeschmackt; platt [ugs.]; geistlos; seicht; schal; billig [ugs.]; hohl [ugs.]; oberflächlich; abgedroschen; banal; wohlfeil; flau; nichtssagend; trivial; ohne Aussage; leer; inhaltsleer; beliebig
ohne Menschen; bedienungsfrei; ohne Personal; unbemannt
(an/bei jemandem/etwas ist) Hopfen und Malz verloren [ugs.]; kannst du vergessen [ugs.]; umsonst; ohne Erfolg; für die Katz [ugs.]; kannst du knicken [ugs.]; vergebene Liebesmüh [ugs.]; fruchtlos (Anwaltsdeutsch) (Jargon); für nichts und wieder nichts [ugs.]; außer Spesen nichts gewesen [ugs.] (Spruch); vergebens; vergebliche Liebesmüh [ugs.]; für die Tonne [ugs.]; vergeblich; erfolglos; dabei kommt nichts rum [ugs.]; frustran (medizinisch) (fachspr.); dabei kommt nichts herum
geradlinig; frontal; direkt; ohne Umwege; ohne Umweg; geradeaus
anovulatorisch (fachspr.); ohne Eisprung
unter Abzug von; ungerechnet; ausgenommen; abzüglich; abgerechnet; abzgl.; minus; weniger; abgezogen; ohne; außer; nicht gerechnet
unentwegt; ohne abzusetzen; unausgesetzt; ununterbrochen (Hauptform); ohne Unterbrechung; beharrlich; unaufhörlich; dauernd; nonstop; am laufenden Band [ugs.]; unablässig; pausenlos; ohne Unterlass; ständig; in einer Tour [ugs.]
nicht förmlich; informell; ohne Formalitäten; unformell; formlos
substanzarm; bedeutungsleer; ohne Substanz; gehaltlos; inhaltsarm; substanzlos; inhaltsleer
unbegründet; ohne nachvollziehbaren Grund; einfach so [ugs.]; ohne triftigen Grund; ohne vernünftigen Grund; unnötigerweise; ohne Not; ohne wirklichen Grund; ohne zwingenden Grund; ungerechtfertigterweise; aus nichtigem Anlass; ungerechtfertigt; grundlos; überflüssigerweise; ohne Grund
intuitiv; ohne nachzudenken; ad hoc [geh.] (lat.); aus dem hohlen Bauch heraus [ugs.] (fig.); ungeplant; reflexartig; reflexhaft; wie aus der Pistole geschossen; unüberlegt; aus der Situation heraus; spontan
nach (seinen) eigenen Regeln; eigenverantwortlich; nach eigenem Ermessen; auf eigene Faust [ugs.]; ohne (erst) um Erlaubnis zu bitten; nach eigenem Gutdünken; eigenwillig; unerlaubterweise; ohne Genehmigung; unbefugt(erweise); ohne (erst) um Erlaubnis zu fragen; eigenmächtig
(der Willkür) ausgeliefert; rechtlos; ohne Schutz; schutzlos (Hauptform); Freiwild (fig.); ohne Rechte; vogelfrei; wehrlos; unbeschützt; entrechtet
nicht (ganz) ohne [ugs.]; brisant; neuralgisch; haarig [ugs.]; schwierig; problematisch; kritisch; verfänglich; problembehaftet; delikat; heikel; nicht geheuer; spinös (veraltend); bedenklich; prekär; mit Vorsicht zu genießen; nicht unbedenklich; knifflig; misslich; brenzlig
kompromisslos; unerbittlich; unbarmherzig; brutal; gegen massive Widerstände; unnachgiebig; mit wütender Entschlossenheit; ohne Rücksicht auf Verluste; gnadenlos; mit äußerster Brutalität; verbissen; mit harter Hand; mit schonungsloser Härte; mit unerbittlichem Durchsetzungswillen; mit eiserner Faust; erbittert; rigoros; mit voller Härte; ohne Gnade und Barmherzigkeit
abstandslos; vollständig; lückenlos; taxativ [Ös.]; ohne Lücke
ohne (jede) Aussicht; hoffnungslos; in völliger Verzweiflung; für sich keine Zukunft sehend; ohne die geringste Aussicht; am Abgrund; todunglücklich; (hat / hatte) keine Chance; am Ende [ugs.]; verzweifelt; ohne die geringste Chance; (hat / hatte) nicht die geringste Chance; in absoluter Verzweiflung; ohne (jede) Hoffnung; zukunftslos; ohne jede Chance; am absoluten Nullpunkt; ohne Ausweg; ausweglos; am Boden [ugs.]; am absoluten Tiefpunkt; ohne die geringste Hoffnung
anstößig; schockierend; Anstoß erregend; schamverletzend; ohne jedes Schamgefühl; schamlos; obszön
einfach; ohne Probleme; wie am Schnürchen [ugs.]; ohne Schwierigkeiten; umstandslos; reibungslos; unaufwändig; wie ein Glöckerl [ugs.] [Ös.]; störungsfrei; klaglos [Ös.]; problemlos (Hauptform); mühelos; wie geschmiert [ugs.]; anstandslos
übermäßig; überzogen; allzu (sehr); maßlos; ohne Maß und Ziel; weder Maß noch Ziel (kennen); uferlos; übertrieben; ohne Maß
nicht organisiert; konfus; kopflos; wirr; unüberlegt; unkontrolliert; unsystematisch; ziellos; einfach drauflos; hektisch; ohne roten Faden (fig.); chaotisch; unreflektiert; unkoordiniert; konzeptionslos; planlos
fortdauernd; ohne Unterbrechung; immerfort; stetig; kontinuierlich; fortlaufend
undotiert; ohne Bezahlung
ohne viel Federlesens [ugs.]; unkompliziert; undramatisch
in einem Zug austrinken; auf Ex trinken; trinken ohne abzusetzen
vollendet; bravourös; anständig; mustergültig; vorbildlich; untadelig; einwandlos; tadellos; in optima forma [geh.] (lat.); vorbildhaft; ohne den kleinsten Fehler; tipptopp [ugs.]; in bestem Zustand (variabel); vorzüglich; perfekt; fehlerfrei; ideal; einwandfrei; vortrefflich; makellos; mit Bravour (erledigen); fehlerlos; klaglos [Ös.]; meisterlich; vollkommen; meisterhaft
unzuständig; nicht berechtigt; ohne Befugnis; unerlaubt; nicht zuständig; nicht bevollmächtig; nicht autorisiert; nicht kompetent; nicht befugt; nicht verantwortlich; ohne Erlaubnis; unbefugt
unbeabsichtigt; ohne es zu wollen; versehentlich; ungewollt; aus Versehen; unabsichtlich
schulterzuckend; indifferent; desinteressiert; denkfaul; unengagiert; gleichgültig; kommste heut nicht, kommste morgen [ugs.]; ohne Elan; lustlos; achselzuckend (fig.); uninteressiert
bedingungslos; uneingeschränkt; ohne Limit; unlimitiert; unbegrenzt; unbeschränkt
unverzüglich (Hauptform); auf der Stelle; ohne Umwege; schleunigst; augenblicklich; schnurstracks [ugs.]; am besten gestern [ugs.]; umgehend; stante pede (lat.); instantan; prompt; sogleich; direkt; auf dem Fuß folgend [ugs.]; (jetzt) gleich [ugs.]; sofort; geradewegs; stracks; postwendend; unmittelbar; stehenden Fußes [geh.]; ohne Zeitverzug; fristlos; alsbald [geh.]; ungesäumt [geh.] (veraltend)
spekulativ; ohne Realitätsgehalt; nicht auf Tatsachen beruhen(d); erstunken und erlogen [ugs.]; irreal; fiktiv; eingebildet; ausgedacht; an den Haaren herbeigezogen [ugs.]; erfunden; aus der Luft gegriffen [ugs.]; ohne Realitätsbezug; frei erfunden; imaginär; zusammenfantasiert [ugs.] [pej.]; erlogen; (ein) Produkt der Phantasie; surreal; frei phantasiert; belegfrei; imaginiert [geh.]
gerade (Zahl); ohne Rest durch zwei teilbar
ohne schmückendes Beiwerk; schmucklos; klar; nüchtern; ruhig; vernünftig; machbarkeitsorientiert; kühl; schnörkellos; pragmatisch; sachbetont; sachlich; trocken; zweckmäßig
locker; ohne mit der Wimper zu zucken [ugs.] (fig.); unaufgeregt; unerschütterlich; ungerührt; seelenruhig; gezügelt; ruhig; kühl [ugs.]; souverän; lässig; gleichmütig; nervenstark; cool [ugs.]; nonchalant; kaltblütig; stoisch; detachiert [geh.]; gefasst; gelassen
ohne Wärmeaustausch; adiabatisch (fachspr.)
asymptomatisch (fachspr.); ohne erkennbare Krankheitszeichen
Scheinmedikament; Medikament ohne Wirkstoffe; Scheinarznei; Placebo; Scheinarzneimittel
ungezählte; unglaublich viele [ugs.]; wahnsinnig viele [ugs.]; (eine) Unmasse an; unzählige (Hauptform); sonder Zahl (lit. oder veraltet) [geh.]; Myriaden von; (eine) Unmasse von; zahllose; ungeheuer viele; Heerscharen von; irre viele [ugs.]; ohne Zahl [geh.] (veraltend); sehr, sehr viele [ugs.]
ohnmächtig; ohne Bewusstsein; betäubt; besinnungslos; weg [ugs.]; ohne Besinnung; im Koma; komatös (fachspr.); bewusstlos; nicht bei sich; narkotisiert; nicht bei Bewusstsein (Hauptform)
matt; groggy [ugs.]; schlapp; kaputt [ugs.]; kraftlos; platt [ugs.]; saft- und kraftlos; ausgelutscht [ugs.]; in den Seilen hängen [ugs.]; keine Energie mehr haben; alle [ugs.]; schlaff; geschafft [ugs.]; abgeschlafft; daneben [ugs.]; ausgepowert [ugs.]; lasch; lurig [ugs.] (rheinisch); (es .. einfach) nicht mehr gehen [ugs.]; duhne [ugs.] (rheinisch); ohne Saft und Kraft [ugs.]; down [ugs.] (veraltend); fix und foxi [ugs.] (scherzhaft, veraltet)
unprofitabel; uneinträglich; unökonomisch; unrentabel; unwirtschaftlich; ohne Profit; unrentierlich
platt [ugs.]; oberflächlich; flach; belanglos; ohne Tiefgang; seicht; ohne tiefere Bedeutung
plump; schwerfällig; ungraziös; ohne Anmut
störungsfrei; unbeeinträchtigt; in Ruhe; ohne Störung; ungestört
ohne Partner; nicht liiert; unbeweibt (veraltet od. scherzhaft); unbemannt; (noch) zu haben; nicht verpartnert (Amtsdeutsch); unverehelicht (Papierdeutsch); unverheiratet; alleinstehend; ohne feste Bindung; allein lebend; ohne Mann; ungebunden; unvermählt; ledig; hat keinen abgekriegt; Single; ohne Partner (lebend); allein; sitzen geblieben; partnerlos; solo; ohne Partnerin; ohne Frau; (noch) frei; ehelos
verzichtbar [geh.]; (sich etwas) schenken können [ugs.]; zu nichts nütze; akademisch [geh.]; wertlos; fruchtlos; zu nichts nutze; unnötig; unnütz; (sich) erübrigen; zwecklos; der Mühe nicht wert [geh.]; die Mühe nicht wert; nutzlos; müßig [geh.]; sinnlos; überflüssig; entbehrenswert [geh.]; (sich etwas) sparen können [ugs.]; Muster ohne Wert; entbehrlich [geh.]; ohne Sinn und Zweck; nichts bringen [ugs.]; nichts wert; unnotwendig; nicht der Mühe wert [geh.]; sinn- und zwecklos (Hauptform)
(ey Alter,) ich schwör (Jugendsprache) (Substandard) [ugs.]; ohne Frage; mit Bestimmtheit; in jeder Hinsicht; (so) sicher wie das Amen in der Kirche; sicher; mit Sicherheit; unweigerlich; gewiss; (das ist) gar keine Frage; unbedingt; beileibe; außer Zweifel; unausweichlich; fraglos; bombensicher [ugs.]; bestimmt; komme was (da) wolle; allemal [ugs.]; unumstößlich; unter allen Umständen; ganz bestimmt; wahrlich; sicherlich [ugs.] (Hauptform); so gut wie sicher; (das ist) keine Frage; unzweifelhaft; todsicher [ugs.]; partout [ugs.]; absolut; zweifellos; zweifelsohne; in jedem Fall; ohne Zweifel; auf jeden Fall [ugs.]; auf alle Fälle [ugs.]; hundertpro [ugs.]; jedenfalls [ugs.]; definitiv
endlos weiter; unaufhörlich; unendlich; ad infinitum (lat.); unzählig; nicht enden wollen; nicht abreißen; Marathon...; nicht enden wollend; Endlos...; unermesslich; überlang; bis zum Gehtnichtmehr [ugs.]; immer weiter; ohne dass ein Ende abzusehen ist; endlos; uferlos; unbeschränkt; unmessbar; ...marathon
altes Eisen [ugs.] (fig.); gestrig; unmodern; archaisch; veraltet; ohne Schick; altmodisch
ohne Festanstellung; Freischaffender; Freelancer; freier Mitarbeiter
ohne Kopfbedeckung; barhäuptig
unproduktiv; ergebnislos; fruchtlos; unverrichteter Dinge; unergiebig; ohne Ergebnis; ohne Erfolg; kommt nichts (da)bei heraus [ugs.]
klauen [ugs.]; (etwas) organisieren [ugs.]; mitgehen lassen [ugs.]; mausen [ugs.]; stibitzen [ugs.]; (sich) an fremden Sachen vergreifen; ergaunern; das Bezahlen vergessen (ironisch); (jemanden) beklauen [ugs.]; lange Finger machen [ugs.]; (sich) einfach (weg)nehmen (ohne zu bezahlen) [ugs.]; böhmisch einkaufen (derb) [Ös.]; mopsen [ugs.]; (jemanden) bestehlen; (sich) widerrechtlich aneignen; (sich) bedienen [ugs.] (ironisch, verhüllend); (einfach) mitnehmen [ugs.]; polnisch einkaufen (derb); stehlen (Hauptform); entwenden; vergessen zu bezahlen [ugs.] (ironisch, variabel)
identisch; dasselbe; ebenso; ident [Ös.]; genauso; gleich; gleichartig; wie; ohne Unterschied; ein und dasselbe; dasselbe in Grün [ugs.]; haargenau dasselbe
ohne Unterbrechung; in Folge; hintereinander; ohne Pause; in einem durch; aufeinander folgend; am Stück; hintereinanderweg; nacheinander; seriell; aufeinanderfolgend
illusorisch; nichts zu machen sein; hoffnungsloses Unterfangen; (das) kannst du vergessen [ugs.]; nicht realisierbar; aussichtslos (Hauptform); keinen Zweck haben; keinen Sinn haben; hat keinen Wert [ugs.] (ruhrdt.); ohne Sinn und Zweck; für die Katz [ugs.]; (ein) tot geborenes Kind (fig.); vergeblich; (von vornherein) zum Scheitern verurteilt; zwecklos; keinen Sinn machen; sinnlos; für den Arsch [vulg.]; keine Option; witzlos [ugs.]; (ein) totgeborenes Kind (fig.); zu nichts führen; unsinnig; führt zu nichts [ugs.]; zu nichts gut sein [ugs.]; ohne Aussicht auf Erfolg; bringt nichts [ugs.]; (gut) für die Tonne [ugs.]; umsonst [ugs.]; keinen Sinn und Zweck haben; Makulatur
bedenkenlos; ohne Bedenken; tumb; an den Weihnachtsmann glauben [ugs.] (fig.); naiv; an den Osterhasen glauben [ugs.] (fig.); schön blöd [ugs.]; unbedarft; ganz schön naiv [ugs.]; unbekümmert; töricht; ahnungslos; arglos; nichtsahnend; leichtgläubig; vertrauensselig; blauäugig; sorglos
ungewiss; ohne Gewissheit; unzuverlässig; wechselhaft; unbeständig; ungleichmäßig
erbarmungslos; unerbittlich; ohne Gnade und Barmherzigkeit; schonungslos; unbarmherzig; ohne mit der Wimper zu zucken [ugs.] (fig.); mitleidlos; soziopathisch; skrupellos; gnadenlos; ungerührt; kaltblütig
ohne Ankündigung; überraschend; überfallartig; überraschenderweise; unerwartet; unverhofft; unvorhergesehen; unangekündigt; unvorhergesehenermaßen; unversehens; aus heiterem Himmel [ugs.]; unerwarteterweise; unvermittelt; nichtsahnend; ohne Vorwarnung; unvermutet
immerhin; wenigstens; zumindest; nicht übertrieben; gut und gerne [ugs.]; ohne Übertreibung (gesagt); allweg (landschaftlich) (schwäbisch); mindestens; zumindestens [ugs.]; jedenfalls
unerlaubt jagen; ohne Berechtigung jagen; wildern
(...) bleibt unberührt (fachspr.) (juristisch); ohne (dadurch ...) zu schmälern; ohne dadurch auf (...) zu verzichten; (...) bleiben unberührt (fachspr.) (juristisch); ohne (dadurch ...) zu beeinträchtigen; unabhängig von; unbeschadet (einer Sache) (fachspr.) (juristisch)
umgehend; postwendend; schnurstracks; sofortig; unverzüglich; spornstreichs [geh.] (veraltend); fix [ugs.]; mit sofortiger Wirkung; prompt [ugs.]; ohne Zeitverzug; instantan [geh.]; ohne Verzögerung; sofort; wie aus der Pistole geschossen [ugs.]; ohne zeitliche Verzögerung; unmittelbar
achtlos; gedankenlos; schludrig [ugs.]; unachtsam; gedankenverloren [geh.]; ohne weiter darüber nachzudenken; fahrlässig; riskant; ohne einen Gedanken daran zu verschwenden; nachlässig; unbedacht [geh.]
kunterbunt; drunter und drüber [ugs.]; unordentlich; chaotisch; kreuz und quer [ugs.]; wie Kraut und Rüben (durcheinander) [ugs.]; schlampig [ugs.] [pej.]; ohne Plan; unaufgeräumt; ohne Struktur; (bunt) durcheinandergewürfelt; ohne System; wirr; durcheinander (Hauptform); wild durcheinander
rechtmäßig; gerechtfertigterweise; mit Recht; richtigerweise; zu Recht; nicht ohne Grund; billigerweise (veraltet); füglich [geh.] (veraltet); gerechtfertigtermaßen; korrekterweise; aus gutem Grund; billigermaßen (veraltet); mit Fug und Recht [ugs.]; berechtigterweise; legitimerweise
frei zum Munde heraus (ironisch altertümelnd) [geh.]; unverhohlen; unverblümt; geradeheraus; einfach drauflos [ugs.]; offen; ohne Hemmung; frank und frei; (so) wie (jemandem) der Schnabel gewachsen ist; rundheraus; frei heraus; (frei) von der Leber weg
gewissenlos; ohne Gewissen; skrupellos
verträglich; geruhsam; amikal; friedfertig; gewaltlos; gütlich; friedlich; herzensgut; gewaltfrei; friedliebend; sanft; gütig; ohne Gewalt
leicht durchschaubar; scheinbar; oberflächlich; ohne tiefere Bedeutung; vordergründig
bar (einer Sache) [geh.]; bis auf; exklusive; außer; mangels; sonder (veraltet); ohne Einbezug von; in Ermangelung (von); unbeachtlich einer Sache (Juristendeutsch); abzüglich; unter Ausschluss von; ausgenommen; mit Ausnahme von; nicht mitgerechnet; ohne; abgesehen von; nicht inbegriffen
beherzt; ohne langes Überlegen; entschlossen; feste [ugs.]; forsch; ordentlich [ugs.]; tüchtig; zupackend
ausnahmslos; in Bausch und Bogen [ugs.]; praktisch alle; vollständig; vollzählig; in Gänze; ohne Ausnahme; gesamt; durchweg; generell; pauschal; komplett; einstimmig; alle miteinander; alle) (wie sie da waren; restlos; hundertprozentig; alle, wie sie da sind; durch die Bank [ugs.]; samt und sonders; in jeder Richtung; durchgängig; durchwegs [Süddt.] [Ös.]
unglaubwürdig (Hauptform); ohne Wahrheitsgehalt; kann bezweifelt werden; nicht einleuchtend; unglaublich; fragwürdig; darf man bezweifeln; unglaubhaft; unplausibel; nichts dran [ugs.]; zweifelhaft; fraglich
ohne Arbeitsverhältnis; arbeitslos; erwerbslos; ohne Job [ugs.]; beschäftigungslos; ohne Arbeit; ohne Beschäftigungsverhältnis; unbeschäftigt; nicht erwerbstätig; arbeitssuchend
mit dürren Worten; stichwortartig; kurz gehalten; überblicksartig; kurz gefasst (Hauptform); in groben Zügen; kurz und knapp; mit wenigen Worten; schmucklos; kurz zusammengefasst; in geballter Form; aufs Wesentliche konzentriert; kurzgefasst; gerafft; in Kurzfassung; ohne Umschweife; in konzentrierter Form; kurz und bündig; stichpunktartig; in komprimierter Form; mit knappen Worten; konzis [geh.]; schnörkellos; lapidar; summarisch; zusammengefasst; im Überblick; lakonisch; im Telegrammstil
ungelehrt; ungelernt; ohne Ausbildung
sowieso; davon abgesehen; eh [ugs.]; ohnehin; ohnedem; (egal) wie man es (auch) dreht und wendet; auch so (schon); allemal; ohnedies; auch ohne das; schon; unabhängig davon; so oder so; per se [geh.]; bereits
Tag für Tag; an allen Tagen; jeden Tag; täglich; tagein tagaus; an jedem Tag; es vergeht kein Tag ohne (dass); tagtäglich; pro Tag; alle Tage; kein Tag vergeht ohne (dass)
elitär; ohne Bodenhaftung (fig.); abgehoben [ugs.]; (im) Elfenbeinturm (fig.)
zurückgezogen; zurückgelassen; verwaist; isoliert; einsam; kontaktlos; kontaktarm; insular [geh.] (fig.); verlassen; vereinsamt; ohne (soziale) Kontakte
konfus; wahnwitzig; unklar; verrückt [ugs.]; antinomisch; unvernünftig; blödsinnig [ugs.]; schwachsinnig [ugs.]; irrsinnig; sinnfrei; sinnlos; nicht rational; widersinnig; ohne Sinn und Verstand; bescheuert (Sache); hirnrissig [ugs.]; vernunftwidrig; töricht; idiotisch [ugs.]; irrwitzig; unsinnig (Hauptform); paradox; hirnverbrannt; aberwitzig; reiner Blödsinn; unlogisch; irre; irrational; absurd
ohne Überlegen; unbewusst; reflexhaft; ohne Überlegung; ohne zu überlegen; unwillentlich; wie von selbst; reflexartig; unbeabsichtigt; ungewollt; automatisch; unwillkürlich; unabsichtlich
bedenkenfrei; unbedenklich; ohne Bedenken; gefahrenfrei; nicht gefährlich; getrost; bedenkenlos
Trivialroman; Schmachtfetzen [ugs.] [pej.]; seichter Roman; Heftroman (Hauptform); Roman ohne Anspruch; Billigroman; Schundroman [ugs.] [pej.]; Rührschinken [ugs.] [pej.]; Groschenheft; (läppisches / seichtes) Machwerk [pej.]; Schmonzette [pej.] (literarisch); Groschenroman; billig produzierter Roman; Seifenoper (fig.); Kitschroman; Trivialschmöker [ugs.]
unverbindlich; ohne Gewähr; ohne Anspruch; ohne Verpflichtung
wenig originell; fantasiearm; phantasielos; (wie) auswendig gelernt; überraschungsarm; ohne Überraschungen; vorhersagbar; phantasiearm; tumb; fantasielos; unoriginell; bietet keine Überraschungen; bietet wenig(e) Überraschungen; uninspiriert; einfallslos; schablonenhaft; herkömmlich; unkreativ; eklektizistisch [geh.]; ideenarm; geistlos; ideenlos; unschöpferisch
regellos; systemlos; ohne Struktur; strukturlos; unsystematisch; planlos; unmethodisch; ohne System
unvergleichbar; sondergleichen; präzedenzlos; gab es noch nie [ugs.]; ohnegleichen; (ist) das erste Mal (überhaupt) dass [ugs.]; beispiellos; ohne Präzedenzfall (fig.); ohne Beispiel
anakoluthisch (fachspr.) (literarisch); anakoluth (fachspr.) (literarisch); unzusammenhängend; zusammenhanglos; ohne Bezug; inkohärent; inkoordiniert [geh.]
ohne Bezahlung; unentgeltlich; um Gotteslohn [geh.]; karitativ; aus (christlicher) Nächstenliebe; freiwillig; ehrenamtlich; aus reiner Menschenfreundlichkeit; für Gotteslohn [geh.]
zimperlich; verzogen; weichlich; verwöhnt; verpimpelt [ugs.] (regional); verzärtelt; weich; mimosenhaft; verweichlicht; verhätschelt; ohne Biss [ugs.]
abgebrannt [ugs.]; pleite; bankrott; (finanziell) am Ende; illiquid(e) [geh.]; insolvent; ohne Geld (dastehen); blank [ugs.]; zahlungsunfähig; mittellos; finanzschwach
nicht wahrnehmbar; ohne Symptome; inapparent (fachspr.)
ohne weiteres Zutun; an sich; für sich; von alleine [ugs.]; per se; von allein [ugs.]; von selbst; durch sich selbst
ohne Vorbehalt; vorbehaltlos; ohne Weiteres; unbefangen; ohne weiteres; bedingungslos
schnurz sein [ugs.]; scheißegal sein (derb); nicht relevant sein; nicht schlimm sein; (völlig) nebensächlich sein; (hier) nur am Rande interessieren; schnurzpiepe sein [ugs.]; irrelevant sein; keine Geige spielen [ugs.] (fig., scherzhaft); (hier) nur periphär relevant sein (hochgestochen) [geh.]; nicht darauf ankommen; nicht (weiter) der Rede wert sein; egal sein [ugs.]; sekundär sein; einerlei sein; unmaßgeblich sein; nicht (so) wichtig sein; nur am Rande erwähnt werden [geh.]; total egal sein [ugs.]; nichts machen [ugs.]; keine Beachtung finden; keine Rolle spielen; nicht interessieren; (völlig) Wurscht sein [ugs.]; nebensächlich sein; schnuppe sein [ugs.]; keine Bedeutung haben; ohne Belang sein; uninteressant sein [ugs.]; ohne (jede) Relevanz sein; unwichtig (sein) (Hauptform)
Sprechblase (journal.) (fig.); Plattitüde; Floskel; flotter Spruch [ugs.]; Gemeinplatz; Binsenwahrheit; Allgemeinplatz; Binsenweisheit; Phrase; Stammtischweisheit; sinnentleerte Chiffre [geh.]; Platitude (franz.); (nur so ein) Spruch [ugs.]; nichts sagende Redensart; Schlagwort; flotter Sager [ugs.] [Ös.]; Banalität; nichtssagende Redensart; Trivialität; leeres Gerede; einfache Formel; Gerede ohne tiefere Bedeutung; Sprachhülse; Klischee; leeres Stroh (dreschen) [ugs.]
unbemerkt; heimlich; insgeheim; stieke [ugs.] (berlinerisch, veraltend); ohne dass jemand das mitbekommt; unter der Hand (fig.); unterm Tisch (fig.); versteckt; bei Nacht und Nebel [ugs.] (fig.); im Verborgenen; stickum [ugs.]; hinter vorgehaltener Hand (fig.); heimlich) (still und leise; verdeckt; unbeobachtet; stillschweigend; still und leise [ugs.]; in aller Stille; klammheimlich [ugs.]; verborgen; stiekum [ugs.]; im Stillen; (möglichst) unauffällig; verstohlen; im Hintergrund (fig.)
Kiste [ugs.]; PC (Abkürzung) (engl.); Personalcomputer (engl.); Maschine; Personal Computer (engl.); Rechner [ugs.]; System; Komplettsystem (ohne Peripherie)
ohne explizit sexuelles Material; ad usum Delphini [geh.] (historisch, lat.); stubenrein [ugs.]; um unsittliche Passagen bereinigt; jugendfrei [ugs.] (Hauptform)
harmlos; ohne Risiko; ungefährlich; unproblematisch; unschädlich; unbedenklich; unverfänglich; gefahrlos
ohne Scheiß [ugs.]; tatsächlich; wirklich; so wie es sein soll; effektiv; echt; gelebt; ehrlich; wahrhaft; wahrhaftig; eigentlich; real
direkte Route; ohne Umwege; Direttissima
konkurrenzlos; ohne Alternative
wohnungslos; wohnsitzlos; unbehaust [geh.]; ohne festen Wohnsitz; obdachlos; ohne Dach über dem Kopf [ugs.]
ad nauseam [geh.] (lat.); bis jemand schwarz wird [ugs.] (fig.); bis zur Vergasung (derb) (fig., veraltend); bis es jemandem zu den Ohren wieder herauskommt [ugs.]; ohne Ende [ugs.]; bis zum Umfallen [ugs.] (fig.); bis die Haare bluten [ugs.] (fig.); bis zum Tezett [ugs.] (veraltend); bis zum Gehtnichtmehr [ugs.]; bis zum Abwinken [ugs.] (fig.); bis zum tz [ugs.] (veraltend); bis zum Erbrechen [ugs.] (fig.); bis der Arzt kommt [ugs.] (fig.); bis zum Überdruss
per Überweisung; ohne Bargeld; unbar; bargeldlos
(sich) schnell und bedenkenlos anpassend; opportunistisch; ohne Rückgrat; rückgratlos; charakterlos; stromlinienförmig (fig.); konformistisch; prinzipienlos; angepasst; unkritisch; schleimig [ugs.]; aalglatt (fig.)
ohne Hindernisse; offen; begehbar; befahrbar; erreichbar; betretbar; nicht abgesperrt; frei zugänglich; zugänglich; unverstellt
anaerob; ohne Sauerstoff
unfallfrei; ohne Unfall; unfalllos
ohne Haare; haarlos; kahlköpfig; kahl; glatzköpfig; unbehaart; glatzert [ugs.]
nicht nutzbar; ohne sittlichen Nährwert [ugs.] (scherzhaft); unbrauchbar; ohne Nutzwert; nutzlos; unnütz; ohne Nutzen; zu nichts nutze; untauglich; brotlose Kunst; nicht zu nutzen; unwirksam
umstandslos; schlankweg [ugs.]; ohne lange zu fackeln [ugs.]; kurzweg; ohne Zögern; ohne viel Federlesens [ugs.]; einfach so; brevi manu [geh.] (lat.); a limine [geh.] (lat.); ohne zu zögern; bedenkenlos; ohneweiters [Ös.]; kurzerhand; mir nichts dir nichts [ugs.]; ohne (lange) zu fragen; ohne langes Überlegen; unbesehen; kurz und schmerzlos; ohne lange zu überlegen; vom Fleck weg; ohne Umschweife; kurzentschlossen; (ganz) ungeniert [ugs.]; ohne viel Aufhebens; kurz entschlossen; spontan; ohne Weiteres; ohne weiteres (Hauptform)
ohne Substanz; ohne Inhalt; leer; substanzlos; hohl; gehaltlos
mit routinierter Gelassenheit; spielerisch; mühelos (Hauptform); mit spielerischer Leichtigkeit; ohne die geringste Mühe; leichthin; im Schlaf [ugs.] (fig.); mal eben so [ugs.]; mit Leichtigkeit; (immer) locker vom Hocker [ugs.] (Spruch); lässig; mit dem kleinen Finger; aus dem Effeff [ugs.]; unangestrengt; aus dem Handgelenk (fig.); ohne jede Anstrengung; mit links [ugs.]; mit leichter Hand; ohne Anstrengung
ungehindert; frei; freie Bahn (fig.); ohne Limit; ohne Beschränkung; uneingeschränkt
blank; frei; bar; bloß; nackt; ohne
(ganz) alleine; im Alleingang; ohne fremde Hilfe; einzeln; solo; selber; für sich
ohne dem geht gar nichts [ugs.]; damit steht und fällt alles [ugs.]; notwendige Bedingung; Conditio sine qua non; unerlässliche Bedingung
ziellos; orientierungslos; wahllos; ohne Richtung; ohne Orientierung
wohlweislich; nicht zufällig; (dabei) hat sich jemand etwas gedacht [ugs.]; (der) tiefere Sinn [ugs.]; (jemand) hat sich etwas dabei überlegt; nicht von ungefähr (kommen); aus gutem Grund; nicht ohne Grund; (schon) seinen Grund haben
ohne Wirkung sein; wirkungslos sein; spurlos vorübergehen; wirkungslos vorübergehen
akephal; ohne politischen Herrscher
evident; (so) klar wie eins und eins ist zwei [ugs.]; klar zutage liegen; (das) sieht ein Blinder mit dem Krückstock; (es gibt) nichts zu diskutieren [ugs.]; offenkundig; manifest [geh.] (bildungssprachlich); (ein) (ganz) klarer Fall [ugs.]; (eine) (ganz) klare Kiste [ugs.]; sonnenklar [ugs.]; klar wie Kloßbrühe [ugs.]; eindeutig; klar wie Klärchen [ugs.]; offensichtlich; mit den Händen zu greifen; völlig klar; ohne jeden Zweifel; (völlig) klarliegen (Fall); glasklar; offen zutage liegen; (klar) auf der Hand liegen (fig.)
antiautoritär; zwanglos; repressionsfrei; ohne Zwang
Stehltrieb; zwanghaftes Stehlen; süchtiges Stehlen; Monomanie des Diebstahls; Diebstahlsleidenschaft; Diebstähle ohne wesentliche Bereicherungstendenz; psychopathischer Stehltrieb; Stehlen ohne Bereicherungstendenz; pathologisches Stehlen; Kleptomanie; Stehlsucht; triebhaftes Stehlen; neurotisches Stehlen
ohne Murren; ohne sich zu beschweren; ohne Klage; ohne Beschwerden; klaglos
ohne Beschränkung der Allgemeinheit; ohne Einschränkung der Allgemeinheit; o. E. d. A.; o. B. d. A.
wilde Ehe (veraltend); nichteheliche Lebensgemeinschaft (Amtsdeutsch); Ehe ohne Trauschein; eheähnliche Gemeinschaft; Konkubinat [geh.]; Bratkartoffelverhältnis [ugs.] (veraltet); Onkelehe (veraltet); zusammenleben wie Mann und Frau
gehaltlos; ohne Tiefgang; dünn; vordergründig; durchsichtig; inhaltsleer; oberflächlich
rettungslos (verliebt); uneingeschränkt; rückhaltlos; vorbehaltlos; ohne Wenn und Aber; auf Gedeih und Verderb (fig.); ohne Vorbedingung; bedingungslos
zu etwas kommen wie die Jungfrau zum Kind [ugs.]; zu etwas kommen, ohne etwas dafür getan zu haben; ahnungslos zu etwas kommen
überdauern; ohne zerstört zu werden; überstehen; ohne zu vergehen
ohne Geschmack; fade; lau; fad; flau; öde; laff
charakterlos; haltlos; ausschweifend; ohne Tugend; tugendlos; zuchtlos; hemmungslos; schamlos; sittenlos
Absolute Beginner [ugs.] (engl.); Mensch ohne Beziehungserfahrung
ohne gemeinsame Teilmenge; disjunkt; elementfremd
pausenlos arbeiten; ohne Pause arbeiten; durcharbeiten; keine Pause machen
reden ohne Luft zu holen [ugs.]; reden ohne abzusetzen; ohne Punkt und Komma reden [ugs.]; reden wie ein Maschinengewehr; reden wie ein Wasserfall [ugs.]
im Ernst; ohne Scherz; ernsthaft; ohne Witz; ohne Scheiß [ugs.]; allen Ernstes; kein Scheiß [ugs.]; ernst gemeint; wirklich
koffeinfrei; ohne Koffein
problemlos klappen [ugs.]; laufen wie geschmiert [ugs.]; problemlos über die Bühne gehen [ugs.]; problemlos vonstattengehen; reibungslos über die Bühne gehen [ugs.]; reibungslos funktionieren; ohne Probleme funktionieren; glattgehen [ugs.]; glattlaufen [ugs.]
angstfrei; furchtlos; ohne Angst; mutig; nicht ängstlich; unverzagt; unerschrocken; ohne mit der Wimper zu zucken [ugs.] (fig.)
mit Gewalt (auch fig.); partout; koste es) (was es wolle; auf Teufel komm raus [ugs.]; wild entschlossen [ugs.]; unbedingt; auf Biegen und Brechen [ugs.]; zu allem entschlossen; mit aller Gewalt; komme was (da) wolle [ugs.]; und sei es mit Gewalt; auf Gedeih und Verderb [ugs.]; um jeden Preis; unter allen Umständen; ohne Rücksicht auf Verluste; zum Äußersten entschlossen
(sich) verrechnen; falsch gedacht (haben) [ugs.]; aufs falsche Pferd setzen [ugs.] (fig.); (sich) verkalkulieren; (sich) verspekulieren; nicht aufgehen (Rechung) (Kalkül) (fig.); (seine) Rechnung ohne den Wirt gemacht haben (fig.)
grob; en gros; im Allgemeinen; allgemein gesehen; ohne (jetzt) in die Einzelheiten zu gehen; ganz allgemein gesagt; grob gesagt; grosso modo [geh.]; im Großen und Ganzen; im großen Ganzen
aus freien Stücken; von (ganz) allein; einfach so [ugs.]; aus freiem Willen; freiwillig; ungebetenerweise; unaufgefordert; ohne dass man erst darum bitten muss; aus eigenem Antrieb; aus sich heraus; von selber; von selbst; aus freiem Entschluss
obsessiv; ohne Steuerungsmöglichkeit; zwanghaft; zwangsgetrieben; nicht steuerbar; nicht der eigenen Kontrolle unterliegend; nicht willentlich beeinflussbar; triebgesteuert
(Krankheit) ohne bekannte Ursache; idiopathisch (fachspr.)
verzerrte Wirklichkeitswahrnehmung; in seiner eigenen Welt (leben) (fig.); ohne Bodenhaftung; in anderen Sphären schweben; keine Bodenhaftung (haben); ohne (jeden) Realitätsbezug; Illusionen nachhängen; in einer Traumwelt leben; (sich) Illusionen hingeben; (unter) Realitätsverlust (leiden)
keine Chance haben; mit etwas keinen Blumentopf gewinnen können [ugs.]; unter 'ferner liefen' rangieren; keine Schnitte haben [ugs.]; kein (ernst zu nehmender) Gegner sein; keinen Stich kriegen (mit etwas) [ugs.]; (sich) keine Chance ausrechnen können; ohne (jede) Chance sein; mit etwas (gleich) zu Hause bleiben können [ugs.]; ohne jede Chance dastehen; chancenlos sein; keine Chancen haben
blind; erblindet; ohne Augenlicht; nicht sehend
poesielos; unaufgeregt; phantasielos; leidenschaftslos; unromantisch; emotionslos; ohne jeden Zauber
ungezwungen; keck; vorwitzig; kess; ungeniert; frech; unbekümmert; locker vom Hocker [ugs.]; schmerzfrei [ugs.]; zwanglos; ohne falsche Scham; locker-flockig; vorlaut
ohne Sünde; sündlos; sündenlos
(ohne Kontrolle) passieren lassen; durchwinken
unschuldig; schuldlos; frei von (jeder) Schuld; ohne die geringste Schuld; unverschuldet; ohne eigenes Verschulden; ohne (jede) Schuld; bar jeder Schuld
im Hauruckverfahren; ohne große Diskussion; ohne (viel) Federlesens; kurzen Prozess machen; im Schnelldurchgang; durchdrücken [ugs.]; ohne sich (lange) mit Formalitäten aufzuhalten; durchpauken [ugs.]; durchpeitschen [ugs.]
ohne, dass es gerechtfertigt wäre; unverdienterweise; ohne es (wirklich / eigentlich) verdient zu haben; ungerechtfertigterweise; unverdientermaßen (Hauptform)
artikellos; ohne Artikel
jählings [geh.] (veraltend); unvermittelt; jäh; ohne Übergang; schlagartig; übergangslos; abrupt; unversehens; ohne Überleitung; plötzlich (Hauptform); mit einem Schlag (fig.); urplötzlich; auf einmal; plötzlich und unerwartet (floskelhaft); mit einem Mal; über Nacht (auch fig.); miteins (lit.) [geh.] (veraltet)
mühelos schaffen; (jemandem) ohne Anstrengung zufallen; nichts tun müssen (für) [ugs.]; (sich) leichttun; leichtfallen; (jemandem) zufliegen [ugs.]; (jemandem) keine Mühe machen; (jemandem) fliegen die gebratenen Tauben ins Maul (derb) (fig., sprichwörtlich); (jemandem) in den Schoß fallen; (jemandem) fliegen die gebratenen Tauben in den Mund (fig.) (sprichwörtlich, veraltend); (jemandem) leicht von der Hand gehen
nachgiebig bis zur Selbstverleugnung; ohne eigenen Willen; blind gehorchend; allzu bereitwillig; willenlos; willensschwach; rückgratlos; (allzu) nachgiebig; in vorauseilendem Gehorsam; willfährig
hetzhalber [ugs.] [Ös.]; (in seinem) jugendlichen Leichtsinn [ugs.] (Spruch, scherzhaft, variabel); spaßeshalber; aus Scheiß [ugs.]; im Scherz; sollte ein Scherz sein; einfach so [ugs.]; (nur so) zum Spaß [ugs.]; aus Übermut (Hauptform); aus Daffke [ugs.] (berlinerisch); just for fun (engl.); nur mal eben so [ugs.]; aus Jux [ugs.]; ohne (dabei) nachzudenken; ohne Sinn und Verstand; nur so; nicht ernst gemeint; aus Flachs [ugs.]; mal eben so [ugs.]; ohne sich etwas dabei zu denken; aus Jux und Tollerei [ugs.]; aus Spaß an der Freud(e)
nicht mehr lebendig; tot; ohne Leben; lebt nicht mehr; abgestorben; nekrotisch (fachspr.)
ohne die erforderliche Sorgfalt; unkritisch; ohne kritische Kontrolle; ohne genaue Prüfung
wie von einer unsichtbaren Kraft (getrieben o.ä.); wie von Geisterhand bewegt; von allein; auf mysteriöse Weise; ohne Zutun von außen; von selbst; ohne sichtbare Einwirkung von außen; wie von selbst; wie ferngesteuert
ununterbrochen; dauernd [ugs.]; die ganze Zeit über; pausenlos; immerzu; immerfort; in einem durch; unterbrechungsfrei; ständig [ugs.]; unablässig; permanent; durchgehend; ohne Unterbrechung; in einem fort; beständig; die ganze Zeit; andauernd [ugs.]; fortlaufend; fortgesetzt; durchgängig; unverwandt; die ganze Zeit hindurch (Hauptform)
ernsthaft; im Ernst; Tatsache! [ugs.]; ganz ehrlich [ugs.]; ohne Flachs [ugs.]; in echt [ugs.]; kein Scherz; ohne Scheiß [ugs.] (salopp); ich mein's ernst; ungelogen; kein Scheiß [ugs.] (salopp); kein Witz; echt (wahr) [ugs.]; (das ist) wirklich wahr (Hauptform)
monoton; stupide; geisttötend; stumpfsinnig; gleichförmig; ohne Abwechslung; einfältig; langweilig; eintönig; tumb [geh.]
weltabgehoben; ohne Bodenhaftung; über den Wolken (schwebend)
ohne die mindeste Eile; in lässiger Gangart; (ganz) gemütlich; gemessenen Schrittes [geh.]; ohne (jede) Hektik; tiefenentspannt [ugs.] (ironisch); ohne die geringste Spur von Eile; in chilligem Tempo [ugs.]; (ganz) gelassen; ganz entspannt [ugs.]; im Schlendergang; langsam; in langsamem Tempo; in gemütlichem Tempo
konturlos; unauffällig; harmlos; lieb und nett (aber...); ohne Ecken und Kanten; unspektakulär; unscheinbar; nach nichts aussehen(d) [ugs.]; nicht besonders in Erscheinung tretend
ohne (jede) Vegetation; (es gibt) weder Baum noch Busch; kahl; kein Baum kein Strauch; vegetationslos; nicht bewachsen
aus dem Stegreif; aus der Lamäng [ugs.]; ad hoc [geh.] (lat.); ex tempore [geh.]; aus dem hohlen Bauch heraus [ugs.]; aus dem Stand (Hauptform); ohne Probe; ohne Vorbereitung; ungeprobt; improvisiert; unvorbereitet; auf Zuruf; aus dem Handgelenk [ugs.]; ohne es vorher geübt zu haben
Billig...; ohne Anspruch; niveaulos; für den Massengeschmack; anspruchslos; ohne Niveau; ohne geistigen Nährwert; auf Wühltischniveau; Massenware (fig.); einfachster Machart
Geld wie Heu [ugs.]; Kohle ohne Ende [ugs.]; (ein) irres Geld [ugs.]; irre viel Geld [ugs.]; Schweinegeld [ugs.]
nicht mit ganzem Herzen dabei; unengagiert; lustlos (Hauptform); gelangweilt; wurschtig [ugs.]; ohne sich Mühe zu geben; lieblos; nicht mit dem Herzen dabei; ohne Begeisterung; ohne Engagement; freudlos; ohne Freude dabei; wurstig [ugs.]; ohne sich anzustrengen; ohne Einsatz
on the fly (engl.) (fig.); im laufenden Betrieb; in voller Fahrt; ohne Prozessunterbrechung (fachspr.)
(das) Zeug zu (...) haben; (an jemandem ist ...) verloren gegangen; hätte (gut / ohne weiteres ...) werden können
uneheliches Kind; Bankert (beleidigend) (veraltet); Bastard (beleidigend) (veraltet); nichteheliches Kind (jur.); außereheliches Kind (jur.); illegitimes Kind (Genealogie) (fachspr.); Kind ohne Vater
ohne Arg; ohne Hintergedanken; unvoreingenommen
von oben herab (festlegen); par ordre de mufti; ohne sich abzustimmen; auf dem Erlasswege; par ordre du mufti; in schlichter Ausübung seiner Weisungsbefugnis; im Kommandostil
oben ohne [ugs.]; barbusig; busenfrei
kalt (Witz); ohne (echte) Pointe; nicht (wirklich) komisch; nicht zündend
Minister ohne Geschäftsbereich; Minister ohne Ressort; Minister ohne Portefeuille; Minister für besondere Aufgaben
ohne Feingefühl; unsensibel; undiplomatisch; ruppig; taktlos; schroff
versprengt (mil.); ohne Verbindung zur Einheit
auf mich kannst du (dabei) nicht zählen; ohne mich [ugs.]; sieh zu wie du klarkommst [ugs.]; rechne (aber) nicht mit meiner Unterstützung; (dann) sieh mal zu [ugs.]
Pluralwort; Wort ohne Singular(form); Pluraletantum
aller Illusionen ledig [geh.]; ernüchtert (Hauptform); aller Illusionen beraubt [geh.]; entzaubert; desillusioniert; (wieder) in der Realität angekommen; (wieder) in der Wirklichkeit angekommen; ohne (noch) irgendwelche Illusionen (variabel)
fühllos; hartherzig; lieblos; herzlos; kaltschnäuzig; ohne Mitgefühl; kalt; mitleidlos; kaltherzig
ohne Hilfe; ohne Antrieb von außen; selbstständig; aus eigener Kraft handelnd; ohne Anregung
ohne weiteres; durchaus; trefflich; locker [ugs.]; leicht; sehr wohl
hingerotzt [ugs.]; zusammengekloppt [ugs.]; hingehudelt [ugs.]; zusammengehudelt [ugs.]; ohne Sorgfalt erstellt; zusammengewichst [ugs.]; hingeschmiert [ugs.]; zusammengepfuscht [ugs.]
notorisch [ugs.] (ironisch); unvermeidlich [ugs.] (ironisch); obligatorisch [ugs.] (ironisch); gewohnt; nicht ohne; nie ohne
(das) bringt's (voll) [ugs.]; echt stark [ugs.]; (gar) nicht übel [ugs.]; nicht schlecht) (Herr Specht! [ugs.]; schon was (sein); echt interessant [ugs.]; (dem) kann man sich kaum entziehen; (das) hat was [ugs.]; (es) in sich haben; nicht ohne [ugs.]
ohne die erforderlichen Erhaltungsinvestitionen; auf Verschleiß (fahren); nicht nachhaltig
gemeinwohlorientiert; Nonprofit...; nicht gewinnorientiert; gemeinnützig; dem Gemeinwohl verpflichtet; Non-Profit-...; nach dem Kostendeckungsprinzip arbeitend; ohne Gewinnerzielungsabsicht
ohne staatliche Reglementierung; in der freien Wildbahn (fig.)
wie ein nasser Sack [ugs.]; wie ein Schluck Wasser in der Kurve [ugs.]; ohne Haltung (körperlich); (dastehen) wie ein Fragezeichen [ugs.]; mit hängenden Schultern
Sex ohne Kondom; ungeschützter Sex; ungeschützter Geschlechtsverkehr
ohne weiteres tun können; unbenommen bleiben; (jemandem) freistehen; unbenommen sein; (jemandem) überlassen bleiben
(etwas) muss sein [ugs.]; (es) geht nicht ohne [ugs.]; unabdingbare Voraussetzung; (eine) conditio sine qua non [geh.] (bildungssprachlich)
platt; seicht; schlecht; ohne Anspruch; nicht (besonders) ambitioniert; wie in einem schlechten Film [ugs.] (variabel); ohne Niveau; flach; unambitioniert [geh.] (verhüllend); niveaulos [geh.] (Hauptform); nicht besonders einfallsreich [ugs.]; fadenscheinig; Billig...; billig; primitiv; ohne Ambition(en); derb
um der Wahrheit die Ehre zu geben; um bei der Wahrheit zu bleiben; ganz ohne Schmeichelei gesagt; sind wir (mal) ehrlich [ugs.]; ganz ehrlich (einleitende Floskel) [ugs.]; ich muss schon sagen [ugs.] (floskelhaft); wenn du mich *so* fragst [ugs.]; ehrlich gesagt; wenn Sie mich *so* fragen [ugs.]; zugegebenermaßen; ohne dir schmeicheln zu wollen (variabel); seien wir ehrlich (Einschub); ich muss zugeben
frei (reden); nicht am Manuskript kleben; ohne Manuskript (reden); nicht am Manuskript hängen
gleichgültig; ohne Interesse; ohne Energie; antriebslos; ohne Antrieb
in einem Arbeitsgang; zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen (Redensart) [ugs.] (fig.); in einem Durchgang; in einem Aufwasch; in einem Zug; ohne abzusetzen; ohne Unterbrechung; auf einmal; zusammen; auf einen Schlag; auf einen Rutsch; in einem durch; wo wir schon mal dabei sind (...) [ugs.] (Spruch); auf einen Hieb; an einem Stück; (sieben) auf einen Streich [ugs.]; in einem Durchlauf; in einem Gang; (etwas ist) ein Aufwasch [ugs.]
sang- und klanglos [ugs.]; (möglichst) geräuschlos; ohne Aufsehen zu erregen; auf Samtpfoten (fig.); auf leisen Sohlen; still und leise; (möglichst) unauffällig
kostenneutral; ohne zusätzliche Kosten; ohne Zusatzkosten; ohne Mehrkosten
unfarbig; grau in grau; schwarz-weiß; unbunt; in Grautönen; farblos; ohne Farbe
Zeit ohne Ende; Zeit genug; Zeit satt; alle Zeit der Welt (haben / sein)
vereinsamt; einsam; verlassen; zurückgelassen; ohne (soziale) Kontakte
und wusste nicht wie (mir geschah); warum auch immer; unverhofft; unerklärlicherweise; wie die Jungfrau zum Kind [ugs.]; ungewollt; ohne eigenes Zutun; keine Erklärung haben (für)
(ganz) nett (soweit); glatt; gefällig (Film) (Inszenierung); ohne weitergehenden Anspruch; mittelmäßig; ohne Ecken und Kanten; soweit okay [ugs.]
Beschäftigungstherapie (fig.); Arbeit ohne Sinn; sinnlose Arbeit
ohne Pointe; witzlos; ohne Esprit; ohne Überraschungen
ohne Ausdruck; ausdrucksarm; ohne (künstlerische) Aussagekraft; ohne Gestaltung
nichts weiter zu unternehmen brauchen; ohne weiteres Zutun; von allein; von selbst; automatisch
Fixie [ugs.]; Fahrrad ohne Gangschaltung; Eingangrad
ohne Hemmungen; ohne Bedenken; ungeniert; schamlos
(nur) eine Vermutung; nicht belegbar; ohne gesicherte Datenbasis; (lediglich) vermutet; (reine) Spekulation; nicht beweisbar; (es gibt) keine Anhaltspunkte (für); durch die Tatsachen nicht gedeckt (sein)
ungehemmt; munter drauflos...; wild drauflos...; ohne (eine Sekunde) zu Überlegen; einfach drauflos...; planlos; bedenkenlos; immer feste drauflos...
(seine) Rechnung ohne den Wirt machen; (...) wäre nicht (...)) (wenn nicht (...); da kannte (jemand) (...) schlecht; (...) hieße nicht (...)) (wenn nicht (...)
(seine) Rechnung ohne den Wirt machen; (sich) zu früh freuen; (die) Rechnung ohne (...) gemacht haben
ohne Zukunft; totgeboren (fig.)
(Grenzverlauf) ohne Grenzsicherungsanlagen; Landgrenze; grüne Grenze
ohne Gegenstimmen; einstimmig
sinnentleert; allen Sinns entkleidet [geh.]; sinnleer; ohne (jede) Bedeutung; sinnnlos [ugs.]
unvoreingenommen (sein); ohne Scheuklappen (fig.); mit offenen Augen durch die Welt gehen (fig.) (variabel)
glatt; klar; ohne Frage; eindeutig
aus dem Zusammenhang gerissen; ohne Sinnzusammenhang; bruchstückhaft
isoliert (betrachtet); kontextfrei; aus dem Zusammenhang gelöst; ohne (seine) Bezüge
ohne daran Anstoß zu nehmen; bedenkenlos; unhinterfragt; keine Probleme haben mit; unkritisch; eins zu eins (übernehmen); bruchlos (übernehmen)
ohneeinander; ohne den anderen
unschwer; (sehr) einfach; ohne großen Aufwand; mühelos; bequem; leicht; ohne weiteres; spielend (einfach)
zerfahren; unruhig; zusammenhanglos; ohne Linie (fig.); ohne Plan; ohne Struktur; wirr
(herum)kruschteln [ugs.] (regional, süddt.); (herum)suchen (ohne System); (herum)kramen; (herum)stöbern; (herum)wühlen; (rum)krosen [ugs.] (regional, rheinisch)
sehr viele (Hauptform); tausend [ugs.] (fig.); noch und noch [ugs.]; noch und nöcher [ugs.]; reichlich viele; (und) nicht zu knapp [ugs.]; jede Menge [ugs.]; ohne Ende [ugs.]; zig [ugs.]
kleingläubig [geh.] (religiös); ohne Zuversicht; verzagt; kleinmütig; mutlos (Hauptform); ohne rechten Glauben an die Zukunft
hat aufgegeben; ohne Hoffnung; (hat) resigniert; will nicht mehr; ohne Aussicht
ohne auf (die) Details einzugehen; ohne Einzelheiten zu nennen; oberflächlich; undetailliert
auf anderer Leute Kosten; auf Kosten anderer (Leute); ohne (selbst) einen Cent dafür bezahlt zu haben; auf ander' Leuts Kosten [ugs.] (regional); ohne Eigenbeitrag
unter allen Umständen; ausnahmslos; stets; egal was ist; unbedingt; ohne Ansehen der Umstände [geh.]
Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr. [ugs.] (scherzhaft-ironisch, sprichwörtlich, variabel); Frechheit siegt! (Spruch)
Verständigung ohne Worte; averbale Kommunikation; nonverbale Kommunikation
angewiesen auf; unbedingt brauchen; ohne (...) aufgeschmissen [ugs.]; nicht klarkommen ohne (...) [ugs.]
ohne Eigeninteresse; ohne damit eine Absicht zu verfolgen; interesselos; absichtslos
(etwas) in den Arsch geschoben bekommen (derb) (fig.); (etwas) ohne Gegenleistung bekommen
ewig jung; schwer einzuschätzen (im Alter); zeitlos; nicht alternd(d); alterslos; ohne (erkennbares) Alter
einfach(st)e Arbeit(en); Aushilfstätigkeit(en); Arbeit(en) ohne Anspruch; niedere Arbeit(en) [ugs.] [pej.]; Handlangertätigkeit(en)
entschiedene Maßnahmen ergreifen; entschlossen regieren; durchregieren; ohne Koalitionspartner regieren (können)
nirgendwo zu Hause; ungeborgen [geh.] (selten); nirgends zu Hause; ohne ein (wirkliches) Zuhause; heimatlos (fig.); unbehaust [geh.] (fig.)
atonisch; ohne Tonus; schlaff; spannungslos; ohne Spannung
Schiebefax; 15-Puzzle; Schieberätsel; Schiebepuzzle; 14-15-Puzzle; Fünfzehnerspiel; Ohne-Fleiß-kein-Preis-Spiel
ohne klare Anweisung; ohne (klaren) Handlungsauftrag; ohne Verfahrensabsprache
ohne etwas in der Hand zu haben (gegen); ohne Handhabe
(sich) in einer rechtlichen Grauzone bewegen; ohne verbindliche Rechtsgrundlage; nicht klar geregelt (sein)
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2019
Your feedback:
Ad partners


Sprachreise mit Sprachdirekt
Sprachreisen.org