DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: l by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
Lückenlosigkeit; Vollzähligkeit; Vollständigkeit
Löwenzahn [ugs.] (Hauptform); Maistock; Pusteblume [ugs.]; Schmalzbleaml [ugs.]; Taraxacum sect. Ruderalia (fachspr.) (botanisch, griechisch, lat.); Rahmstock; Kuhblume; Gewöhnlicher Löwenzahn (fachspr.) (botanisch); Wiesenlattich [ugs.]; Taraxacum officinale (fachspr.) (botanisch, griechisch, lat., veraltet); Butterstecker; Hundeblume; Kettenkraut [ugs.]; Milchstock [ugs.]; Saublume [Schw.]; Butterblume; Laternenblume [ugs.]; Mönchsblume [ugs.]
machbar; leistbar; denkbar; schaffbar; in greifbare Nähe rücken; viabel [geh.] (akademisch, selten); zu machen; erreichbar (Hauptform); drin [ugs.]; erfolgswahrscheinlich [geh.]; gangbar; möglich; ausführbar; zu schaffen; lösbar [ugs.]; realisierbar; durchführbar
Gehalt; Bezüge; Einkommen (Hauptform); Kostenerstattung; Gratifikation; Besoldung; Aufwandsentschädigung; Salair; Honorar; Abgeltung [Schw.] [Ös.]; Entgelt; Heuer; Verdienst; Lohn (Hauptform); Entlöhnung [Schw.]; Vergütung; Löhnung; Entlohnung; Bezahlung; Einkünfte; Salär [Schw.]; Arbeitsentgelt; Gage; Tantieme
oberer Mühlstein; Läufer
Solvens; Lösungsmittel
reinigen; in die Ausgangslage zurückführen; entfernen; zurücksetzen; radieren; eliminieren; löschen
eigenartig; eigenwillig; abstrus [geh.]; absurd; komisch; skurril; ungewöhnlich; grotesk; seltsam; merkwürdig; bizarr; befremdlich; fantastisch; sonderbar; befremdend; kurios; abgedreht [ugs.]; eigentümlich; dadaistisch [geh.]; verquer; lächerlich; llt aus dem Rahmen [ugs.]; aberwitzig; schräg; abenteuerlich
beruhigen; begütigen; (die Situation) entspannen; beruhigend einwirken (auf); Öl auf die Wogen gießen [ugs.]; (die Situation) entschärfen; deeskalieren; (die) Wogen glätten; gut zureden; beschwichtigen; besänftigen; ausgleichend einwirken (auf)
mit gespaltener Zunge sprechen (fig.); schwindeln; krücken [ugs.] (regional); (ein) falsches Spiel spielen; betrügen; (es) mit der Wahrheit nicht so genau nehmen; hochstapeln; lügen (Hauptform); (etwas) wahrheitswidrig behaupten; die Unwahrheit sagen; flunkern [ugs.]; (etwas) wider besseres Wissen behaupten; mogeln [ugs.]; cheaten [ugs.]
vielschichtig; schwierig (Hauptform); nicht (so) einfach; schwer; knifflig; prekär; vertrackt; delikat [geh.]; kniffelig; komplex; vigelinsch (plattdt.) [ugs.]; mit großem Aufwand verbunden; mit (einigen) Unannehmlichkeiten verbunden; mit Mühe verbunden; verklausuliert; figelinsch [ugs.] [Norddt.]; (es gibt) keine einfache(n) Lösung(en); schwer verständlich; heikel; verzwickt; unübersichtlich; verwickelt; tricky [ugs.]; kompliziert; verschachtelt; verhatscht [ugs.] [Ös.]; diffizil
Gedröhne; Lärm (Hauptform); Radau [ugs.]; Gerumse [ugs.]; Trara [ugs.]; Rabatz [ugs.]; Krach; Getöse; Gedröhn
Abspannung; Anker; Läufer
seinerzeit; vordem; dazumal (veraltend); anno dazumal; weiland; in (jenen) längst vergangenen Tagen; damalig; in der guten alten Zeit; ehemals; ehedem; in der Vergangenheit; vor Zeiten [geh.]; dermaleinst [geh.] (literarisch); vormals; vor langer Zeit; dereinst; in vergangener Zeit; einstmals; lang, lang ist's her [ugs.]; früher (Hauptform); einst; in ferner Vergangenheit; einmal [ugs.]; in (jener) längst vergangener Zeit
gehen lassen; losschnallen; loshaken; lösen; abschnallen
Lösung; Auftrennung; Ablösung; Abtrennung
kaputt [ugs.]; fratze [ugs.]; funktionsunfähig; funktionsuntüchtig; nicht mehr benutzbar; im Eimer [ugs.]; funktioniert nicht (mehr); abgekackt [ugs.]; in die Brüche gegangen; nicht funktionierend; defekt (Hauptform); verreckt [ugs.]; hin [ugs.]; hat seine Funktion eingestellt; außer Betrieb; geht nicht (mehr) [ugs.]; läuft nicht
nicht wünschenswert; leidig; unerfreulich; unbequem; störend; unerwünscht; nicht erwünscht; schlimm; ungut; widrig; unangenehm; lästig; wenig beneidenswert; unliebsam; unerquicklich; dumm (ärgerlich) [ugs.]; ärgerlich; schrecklich; schlecht; ungeliebt; unwillkommen; unschön; misslich; nicht wünschen; etwas Dummes [ugs.]; blöd (ärgerlich) [ugs.]
ablehnend; unnahbar; abweisend (Person); lässt niemanden an sich heran; passt auf, dass niemand ihm zu nahe kommt; unfreundlich; distanziert
Lügen verbreiten (über); in Misskredit bringen; (jemandem) die Ehre abschneiden; verunglimpfen; (jemandem etwas) unterstellen; diffamieren; schmähen; schlecht reden (über); verleumden; (jemandem etwas) anhängen; (jemanden) ins Gerede bringen; herabsetzen; zynisch beschreiben; Sünden anderer aufzeigen; anschwärzen [ugs.]; kein gutes Haar lassen (an) [ugs.]; (jemandem etwas) andichten [ugs.]; (über jemanden negative) Behauptungen in die Welt setzen; diskreditieren; (jemandem etwas) nachsagen; verhöhnen; (jemandem etwas) ans Zeug flicken [ugs.] (veraltend); schlechtmachen; in Verruf bringen
Schelle; Läute; Glocke; Klingel
Zwischenlösung; vorübergehender Zustand; Verlegenheitslösung; Baumarktlösung [ugs.] (fig.); Übergangslösung; Notstopfen [ugs.]; Notlösung; Provisorium; aus der Not geboren [ugs.]; Notbehelf; Behelfslösung; provisorische Lösung; Umgehungslösung; Workaround (IT-Technik) (engl.)
schöpfen; löffeln
lädieren; beschädigen; zerritzen; verbeulen; zerkratzen; beschmieren; ramponieren; demolieren (Verstärkung); verkratzen
Löffel; Hasenohren
Lüfter; Exhaustor; Gebläse; Gasförderer; Ventilator; Miefquirl (derb)
Thrombolytikum (fachspr.); Blutpfropfen lösendes Mittel
Ohrwaschl [ugs.] (bair., österr.); Gehör; Hörorgan; Ohr; Lauscher [ugs.]; Lauschlappen [ugs.]; Löffel [ugs.]
launig; lässig; gelöst; entspannt; zwanglos; unbeschwert; tiefenentspannt [ugs.] (ironisch); unverkrampft; leger; ungezwungen; relaxed [ugs.] (engl.); unförmlich; relaxt [ugs.]; formlos; chillig [ugs.]; locker; geschmeidig [ugs.]; bequem
zudringlich (Hauptform); Grenzen verletzend; aufdringlich; übergriffig [geh.]; peinlich indiskret; in (bester) Stalker-Manier; grenzüberschreitend (Jargon); bedrängend; lästig wie eine Klofliege [ugs.]; nicht (wieder) loszuwerden [ugs.]; drängelnd; distanzlos; drängend; übertrieben zuvorkommend; nicht abzuschütteln; schmierig; lästig; unangenehm vertraulich; unangenehm; belästigend; von peinlicher Indiskretion; (sich) anbiedernd; anhänglich; indiskret; penetrant; Grenzen ignorierend
längs; der Länge nach; in ganzer Länge
unmanierlich; rotzig [ugs.]; schnöselig [ugs.]; rotzfrech [ugs.]; rotznäsig [ugs.]; flegelhaft; lümmelhaft; lausbubenhaft; bübisch
nicht totzukriegen [ugs.] (fig.); langlebig; (sich) lange halten [ugs.]; unauslöschlich; zählebig; unausrottbar; unsterblich; Totgesagte leben länger. (sprichwörtlich); unvergänglich; nicht kaputtzukriegen [ugs.] (fig.)
schamlos; lüstern
Leerraum; Lücke; Zwischenraum; Hohlraum; Auslassung; Leerstelle; Kavität
der Länge nach (Menschen); gesamt; llig; vollumfänglich [geh.] (Papierdeutsch); heillos; ganz (Hauptform); von A bis Z; exhaustiv [geh.] (bildungssprachlich); auf ganzer Linie [ugs.]; total [ugs.]; komplett; in Gänze; vollständig; voll und ganz
unschuldig wie ein Lamm; rein; makellos; lauter; schuldlos; unschuldig; unschuldig wie ein Lämmchen; unschuldig wie ein neugeborenes Baby; unbefleckt
Miniatur...; kurz; miniklein; klein (Hauptform); mini... (Mini...); im Westentaschenformat; lütt [ugs.] [Norddt.]; im Kleinformat; mini
porös; leck; löchrig wie ein Sieb; löchrig wie Schweizer Käse [ugs.]; undicht; löchrig; zerlöchert; durchlöchert; löcherig
in Längsrichtung; längs laufend; längs; längs gerichtet; longitudinal (fachspr.)
erregt; spitz; wollüstig; sexgeil; fickrig (derb); lüstern; rattig [ugs.]; notgeil [ugs.]; scharf; rallig [ugs.]; geil [ugs.]; heiß [ugs.]; spitz wie Nachbars Lumpi [ugs.]; rollig [ugs.]; in Hitze; fickerig (derb)
ohne Lücke; abstandslos; vollständig; taxativ [Ös.]; lückenlos; flächendeckend
luftig; lässig
Rotzlöffel [ugs.]; Früchtchen [ugs.]; Lauser [ugs.]; Racker [ugs.]; Rotzjunge [ugs.]; Lausbube; Rotznase [ugs.]; Lausbub; Dreikäsehoch [ugs.]; Frechdachs [ugs.]; Flegel; lcher [ugs.] [Ös.]; Knilch [ugs.]; Schliffel [ugs.] (altbairisch, veraltet); Rotzbubi [ugs.]; Range (veraltet); Bazi [ugs.] (bair., österr.); Lorbass (ostpreußisch); Fratz [Süddt.]; Bengel; Lümmel [ugs.] (veraltend); Rotzgöre [ugs.]; Lausebengel; Schelm; Rotzblag [ugs.] (ruhrdt.); Rotzbengel [ugs.]; Frechmops [ugs.]; Frechling; Schlingel; Strolch
unlauter; lügenhaft; unredlich; unehrlich; verlogen; unaufrichtig; lügnerisch; falsch [ugs.]; unwahrhaftig
Melioration (veraltet); Verfeinerung; Aufbesserung; Aufwertung; Vervollkommnung; Verbesserung; Optimierung; Besserung; Läuterung
Drehbuch (fig.); Schlachtplan [ugs.] (fig.); Plan; Fahrplan (fig.); Strategie; Vorgehensweise; Kall; Strategem [geh.]; längerfristig ausgerichtetes Handeln; Masterplan
Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit; OECD (Abkürzung) (engl.); Organization For Economic Cooperation And Development (engl.); Club der reichen Länder [ugs.]
Foyer; Empfangshalle; Lounge; Vorraum; Vorhalle; Vestibül; Eingangshalle; Wandelhalle; Lobby
lang gezogen; abgeplattet; oblong (lat.) (veraltet); langgezogen; länglich; gestreckt
Latifundium; Länderei(en); (großes) Landgut; Großgrundbesitz; ausgedehntes Anwesen
Lötbrenner; Schneidbrenner
(seine) Notdurft verrichten; Kot ausscheiden; scheißen (derb); (ein) Ei legen [ugs.] (fig.); einen abseilen (derb); abkoten (fachspr.); kacken (derb); (sich) entleeren [geh.]; stuhlen; abwursten (derb); Häufchen machen [ugs.]; koten; Kaka machen [ugs.] (Kindersprache); (sich) lösen (Hund) (Katze) [geh.]; defäkieren [geh.]; wursten (derb); Aa machen [ugs.] (Kindersprache); groß machen [ugs.] (verhüllend); (sich) erleichtern [geh.]; versäubern (Hund) (Katze) [geh.]; abstuhlen (fachspr.); den Darm entleeren; (ein) (großes) Geschäft machen [ugs.] (verhüllend)
Parese (fachspr.); teilweise Lähmung
scherzhaft; (dezent) spöttisch; spitz [ugs.]; ironisch; lästernd; lästerlich; scharfzüngig; mit gespielter Ernsthaftigkeit; lächerlich machend; spöttelnd; halbernst; ins Lächerliche ziehend; nicht ganz ernst gemeint
überholt; nostalgisch; abgelutscht [ugs.]; hat seine Zeit gehabt; abgenudelt; altmodisch; hat seine (beste) Zeit hinter sich; längst vergessen geglaubt; vernutzt [geh.]; veraltet; abgedroschen; überkommen; abgegriffen; obsolet; altväterisch; Schnee von gestern [ugs.] (fig.); veraltend; out (veraltet); passé (veraltet); nicht mehr angesagt
(sich) widersetzen; (sich) sträuben; Trotz bieten; (sich) seiner Haut zu wehren wissen; (sich) zur Wehr setzen; wider den Stachel löcken [geh.] (veraltend); (sich) auf die Hinterbeine stellen (fig.); die Stirn bieten; (sich) nichts gefallen lassen (Hauptform); (einer Sache) trotzen; (sich) verteidigen; widerstehen; Widerstand leisten; (etwas) nicht auf sich sitzen lassen; (sich) erwehren; (sich) (etwas) nicht gefallen lassen; (sich) wehren (Hauptform)
Belüftung; Lüftung; Luftzufuhr; Luftversorgung; Lufterneuerung; Ventilierung [geh.]; Ventilation; Entlüftung
Lüsternheit; Unzucht; Geilheit; Schamlosigkeit; Triebhaftigkeit; Laster
spötteln; frotzeln; höhnen (negativ); lästern; (sich) mokieren [geh.]; scherzen; witzeln; verhöhnen (negativ); spotten (Hauptform); verspotten; ulken; auslachen
Läusebefall; Phthiriasis (fachspr.); Pedikulose (fachspr.)
Bewältigung; Vollendung; Vollbringung; Abschluss; Lösung; Erfüllung
losbinden; abmachen [ugs.]; lösen; abbinden; losmachen [ugs.]
(schon) seit Monaten; seit ewigen Jahren; ewig [ugs.] (fig.); (schon) seit langen Jahren; geraume Zeit; seit einer Ewigkeit (fig.); (schon) seit Wochen; schon eine ganze Zeit [ugs.]; lange Zeit; schon längst; lange schon [geh.]; (seit) ewig und drei Tage(n) [ugs.]; seit vielen Jahren; seit Langem; seit einiger Zeit; eine ganze Weile [ugs.]; lange Jahre; (schon) seit Jahren; seit längerer Zeit; eine Zeitlang; ewig lange; längere Zeit; (eine) ziemliche Zeitlang [ugs.]; lange (Hauptform); längst; schon lange; (schon) seit Jahrzehnten; bereits lange; (schon) eine Weile [ugs.]; seit ewigen Zeiten [ugs.]; schon eine (halbe) Ewigkeit [ugs.]; seit Längerem; (eine) ziemliche Zeit [ugs.]; seit geraumer Zeit; seit Ewigkeiten; seit einer ganzen Weile
unter Druck setzen; (jemandem) auf die Pelle rücken [ugs.]; (jemandem) die Hölle heiß machen [ugs.]; (jemandem) zusetzen; bedrängen; (in jemanden) dringen [geh.] (veraltet); drangsalieren; traktieren; (jemandem) auf den Pelz rücken [ugs.]; (jemanden) drängen (zu); löchern; belagern [ugs.]; befallen; beknien; nicht in Ruhe lassen (mit) [ugs.]; im Nacken sitzen; bitteln und betteln [ugs.]; keine Ruhe geben [ugs.]; (auf jemanden) eindringen; (jemanden) in Bedrängnis bringen
etwas dämpfen; etwas überschatten; etwas lähmen
Lötstelle; Lötverbindung; Lötnaht; Lötung
Ratscherei [ugs.] [Süddt.]; Tratsch; Klatschgeschichten; Altweibergeschwätz [ugs.] (abwertend, fig.); Tratschereien; Klatsch und Tratsch (Hauptform); Gossip (engl.); Gerede; Gequatsche [ugs.]; Bürogeflüster [ugs.]; Gerüchteküche; Lästerei(en) [ugs.]; Flurfunk [ugs.]; Getratsch(e); offenes Geheimnis; Buschfunk [ugs.]; Klatsch; Getratsche [ugs.]; Klatscherei; Stadtgespräch
provinziell; ländlich-sittlich [ugs.] (ironisch); kleinstädtisch; dörflich; Auf der Alm, da gibt's koa Sünd. [ugs.] (scherzhaft, sprichwörtlich); ländlich
desavouieren [geh.]; bloßstellen; vorführen; kompromittieren; an den Pranger stellen (fig.); lächerlich machen; mit heruntergelassener Hose dastehen lassen [ugs.] (fig.); blamieren; zum Gespött machen
locker machen; trennen; lösen; losmachen; lockern
nerven; Überdruss / Ablehnung hervorrufen; (jemandem) auf den Zeiger gehen [ugs.]; (jemandem) auf den Wecker gehen [ugs.]; (jemandem) auf die Nerven gehen; (jemanden) auf den Mond schießen (können) [ugs.] (fig.); ...schreck; (jemandem) auf den Keks gehen [ugs.]; (jemandem) auf den Sack gehen (derb); lästig werden; (jemandem) auf den Wecker fallen [ugs.]; (jemandem) auf die Nüsse gehen (derb); (jemandem) den letzten Nerv rauben [ugs.]; (jemandem) auf den Senkel gehen [ugs.]; (jemandem) auf die Eier gehen (derb)
(jemandem etwas) stecken [ugs.]; vor den Augen der Öffentlichkeit ausbreiten; enthüllen; spoilern [ugs.] (engl.); ausplaudern; (Geheimnis) lüften; (jemandem etwas) auf die Nase binden [ugs.] (fig.); verraten; durchstechen [geh.]; (intime) Details preisgeben; aus dem Nähkästchen plaudern [ugs.]
vorgefertigte Lösung; Schema; Strickmuster (fig.); Muster; Anleitung; Formel; Rezept
lädieren; zerschlagen; kaputt machen; kaputtmachen
läuten; schellen; gongen; klingeln (Hauptform); bimmeln [ugs.]; die Klingel betätigen
interessant; staunenswert [geh.]; erhellend; sehenswert; bemerkenswert; informativ; wissenswert; aussagekräftig; belehrend; aufschlussreich; lehrreich; edukativ; erstaunlich; informierend; (etwas) lässt tief blicken [ugs.]
abhelfen; (die) Kuh vom Eis holen (fig.); (Fehler) ausmerzen; aus der Welt schaffen; bereinigen; (Missstand) abstellen; in Ordnung bringen; (wieder) ins Reine bringen; (Problem) bewältigen; klären; (Problem) beseitigen; (Mangel) beheben; (wieder) geradebiegen; Abhilfe schaffen; lösen
verzeihbar; entschuldbar; verzeihlich; lässlich (relig.)
mühevoll; anstrengend [ugs.]; schwer; lästig; beschwerlich; nervig [ugs.]; mühselig; verdrießlich; belastend; in mühevoller Kleinarbeit (floskelhaft)
Schreihals; Radaumacher; Brüllaffe [ugs.]; Lärmer; Krakeeler
Lähmung; Paralyse (fachspr.)
(nur) (eine) Fingerübung [ugs.]; einfache Sache; Leichtigkeit; (jemanden nur) ein Lächeln kosten [ugs.] (fig.); Sonntagsspaziergang [ugs.] (fig.); (nur ein) Klacks mit der Wichsbürste [ugs.]; ein Leichtes [ugs.]; eine meiner leichtesten Übungen [ugs.] (Redensart); Spaziergang [ugs.] (fig.); (das) (reinste) Kinderspiel (fig.); Pipifax [ugs.]; kleine Fische [ugs.] (fig.); Spielerei; (ein) Kinderspiel [ugs.] (fig.); Pappenstiel [ugs.]; Kleinigkeit [ugs.]; Klacks [ugs.]; (ein) Leichtes (für jemanden) (Hauptform); kein Kunststück [ugs.]; einfachste Sache der Welt; keine Hexerei [ugs.]; kein Hexenwerk [ugs.]; wenn's weiter nichts ist ... [ugs.] (Spruch)
angeknackst; ramponiert; in Mitleidenschaft gezogen; lädiert; mitgenommen; angestoßen; schadhaft; defekt; angeschlagen; beschädigt; wurmstichig
Kindermacher [ugs.]; Pimmel (derb); Piepmatz [ugs.]; Schaft (fig.); Piephahn [ugs.]; Prengel [ugs.] (ruhrdt.); Schniedel [ugs.]; Pillemann [ugs.] (rheinisch); Zauberstab [ugs.]; Stößel [ugs.]; Zumpferl [ugs.] [Ös.]; Rohr [ugs.]; (jemandes) bestes Stück (verhüllend); Dödel [ugs.]; Glied; Pimmelmann (derb); Prachtexemplar; Pullermann (derb); Pillemännchen [ugs.] (rheinisch, verniedlichend); Lörres [ugs.] (rheinisch); Bolzen (derb); Zipfel (derb); Schwengel [ugs.]; gutes Stück (verhüllend); Lümmel [ugs.]; Schwanz (derb); Penis (Hauptform); Riemen [vulg.]; Schwert [ugs.]; Rute (derb); Schniedelwutz [ugs.] (verniedlichend); Pillermann [ugs.]; männliches Glied; Phallus (fachspr.)
Leere; nicht das mindeste; nicht das geringste bisschen; Vakuum; gähnende Leere [ugs.]; kein Funke [ugs.]; nicht das Mindeste; Lücke; Nichts; keine Spur [ugs.]
unvollständig; unvollendet; lückenhaft; verkürzt; oberflächlich; bruchstückhaft; inkomplett; fragmentarisch; skizzenhaft; teilweise; unvollkommen; holzschnittartig
Erdöl; Rohöl; schwarzes Gold [ugs.] (fig.); Öl; Petroleum; Mineralöl
Schmelzmittel; Flussmittel (Löten)
mittel- und osteuropäische Länder; MOEL
Verletzung; Verwundung; Trauma; Blessur [ugs.]; Läsion; Körperverletzung
hervorschießen; (sich) entladen; losbrechen; hervorbrechen; herausschießen; (sich) entzünden (auch übertragen: Streit .. an); (sich) lösen; sprießen; entbrennen (Streit); hervorkommen; herausbrechen; ausbrechen; heraussprudeln
lässig; salopp; informell; casual (engl.); sportlich (Kleidung); leger
drücken; herabsetzen (Preise) (Löhne)
Läufer; Läuferstein im Mauerwerk
Landtag; Landesparlament; Länderparlament
nimmer [ugs.]; nicht mehr; nicht länger
als der Dumme dastehen; blamiert sein; (sich) zum Deppen machen; (sich) lächerlich machen; (sich) zum Affen machen [ugs.]; (sich) die Blöße geben; (sich) bloßstellen; als Depp dastehen; (zum) Gespött der Leute werden
auf freien Fuß gesetzt; nicht länger in Polizeigewahrsam; (aus der Haft) entlassen; frei herumlaufen; auf freiem Fuß (sein); (wieder) draußen [ugs.]; (ein) freier Mann
längerfristig; für einen langen Zeitraum; auf Dauer; für (eine) längere Zeit; auf lange Sicht; für einen längeren Zeitraum; nachhaltig; langfristig; für länger [ugs.]; nicht nur für (ein paar Tage); für (eine) lange Zeit
Mittelmaß; Quere; Breitenmaß; Querschnitt; Durchschnitt; Profil; Längsschnitt
eliminieren; löschen; auslöschen; tilgen; annihilieren [geh.]
Organisation Erdöl exportierender Länder; Organization of the Petroleum Exporting Countries (engl.); OPEC (Abkürzung) (engl.)
vernehmen; aufschnappen; (von etwas) Wind bekommen [ugs.]; hören; (ein) Vögelchen hat mir gezwitschert (dass) (Elternsprache) [ugs.]; erfahren; erhaschen; mitkriegen; (etwas) läuten hören (fig.); mitbekommen; es ist die Rede davon) (dass [ugs.]; man erzählt sich, dass [ugs.]
ballaballa [ugs.]; (jemandem) haben sie ins Gehirn geschissen (derb); birnig [ugs.]; doof [ugs.]; grenzdebil (derb); besemmelt [ugs.]; strunzdoof [ugs.]; (ein) Spatzenhirn haben [ugs.]; stupid; weiß nicht (mehr)) (was er sagt; nicht besonders helle; nicht bis drei zählen können [ugs.]; bedeppert [ugs.]; stockdumm; bekloppt [ugs.]; deppert [ugs.] [Süddt.]; unterbelichtet [ugs.]; nicht ganz dicht [ugs.]; saudoof [ugs.]; nicht (ganz) bei Trost [ugs.]; stupide; schwachköpfig; bescheuert [ugs.]; weiß nicht (mehr)) (was er tut; irrsinnig; dumm (Hauptform); (so) dumm wie 10 Meter Feldweg [ugs.]; beschruppt [ugs.]; dümmer als die Polizei erlaubt [ugs.]; geistig nicht (mehr) auf der Höhe; merkbefreit [ugs.]; dämlich; (so dumm) dich beißen doch die Schweine im Galopp [ugs.] (Spruch); Dumm geboren und nichts dazugelernt. [ugs.] (Spruch); strohdumm; dumm wie Brot [ugs.]; blöd; Stroh im Kopf (haben) (fig.); behämmert [ugs.]; von allen guten Geistern verlassen [ugs.]; strunzdumm [ugs.]; blöde; saudumm [ugs.]; beknackt [ugs.]; (so) dumm) (dass ihn die Gänse beißen [ugs.]; strunzendumm [ugs.]; keinen Grips im Kopf (haben); nicht gerade helle; gehirnamputiert (derb); belämmert [ugs.]; hirnig [ugs.]; bestusst [ugs.]; (voll) panne [ugs.]; (geistig) minderbemittelt; (total) Banane (sein) [ugs.]; naturblöd [ugs.]; unintelligent; selten dämlich (Verstärkung) [ugs.]; dumm wie Schifferscheiße (derb); talentfrei (ironisch); idiotisch; (die) Weisheit nicht mit dem Schöpflöffel gegessen haben [ugs.]; (die) Weisheit nicht mit Löffeln gegessen haben [ugs.]; (das) Pulver nicht erfunden haben [ugs.]; (so) dumm) (dass ihn die Schweine beißen [ugs.]; (geistig) beschränkt; (so) dumm wie Bohnenstroh [ugs.]; saublöd [ugs.]; hohl [ugs.]
weltweit; weltumspannend; in aller Welt; global; in aller Herren Länder [ugs.]; multinational; international; auf der ganzen Welt
Ergebnis; Antwort; Problemlösung; Lösung; Auflösung; Beantwortung [geh.]
Lötpaste; Lotpaste
überlaut; dröhnend; schallend; donnernd; lärmend; geräuschvoll; lärmig; volltönend; ohrenbetäubend
abtrennen; lösen
Geflunker [ugs.]; Bluff; Erfindung; Schwindelei; Schwindel; Lügengeschichte; Jägerlatein [ugs.]; Seemannsgarn; Anglerlatein [ugs.]; Aufschneiderei; Münchhausiade; Flunkerei [ugs.]; Windei; Ammenmärchen; Münchhauseniade; Räuberpistole; Erdichtung; Märchen (fig.)
(sich) lösen; verlassen; alles hinter sich lassen; goodbye sagen; (seine) Zelte abbrechen (fig.); fortgehen; (sich) abwenden; auf Wiedersehen sagen (fig.); weggehen; (sich) lossagen; (einer Sache) den Rücken kehren (fig.); fortziehen
klatschen; (sich) zuflüstern; vom Leder ziehen; hinter jemandes Rücken reden; (sich) zuraunen; (über jemanden) herziehen; ablästern (über jemanden) [ugs.]; munkeln; (jemandem etwas) nachsagen; (jemanden) bashen [ugs.] (engl.); schlecht reden (über); lästern (Hauptform); (sich) das Maul zerreißen (über) [ugs.]; tratschen; ratschen; (sich) aufhalten über [ugs.]
nicht von Dauer; temporär; keine endgültige Lösung; kurzzeitig; transient [geh.]; nicht dauerhaft; nicht für immer; nicht für die Ewigkeit (gedacht); zur Überbrückung; übergangsweise; für eine Übergangszeit; eine Zeit lang; (nur) eine Übergangslösung; (für) eine Weile; zeitlich begrenzt; zeitweilig; nicht auf Dauer; (nur) für den Übergang; (nur) vorübergehend [ugs.]
(die) Zeche zahlen (für); raushauen [ugs.]; geben für [ugs.]; abdrücken [ugs.]; latzen [ugs.]; auf den Tisch blättern [ugs.]; hinblättern [ugs.]; ausgeben; aufkommen (für); (die finanziellen Lasten) tragen [geh.]; Geld in die Hand nehmen (journal.) (polit.); abführen (Steuern); blechen [ugs.]; prästieren [geh.] (lat.); (etwas) springen lassen [ugs.]; bezahlen (Hauptform); löhnen [ugs.]; entrichten; berappen [ugs.]; lockermachen (Geldbetrag) [ugs.]; verausgaben (Verwaltungsdeutsch); (Schaden) regulieren; bestreiten (Geldbetrag); rauspfeifen [ugs.]; ablatzen [ugs.]; zahlen; begleichen (Rechnung); in die Tasche greifen [ugs.] (fig.)
belüften; ventilieren; lüften
Problembeseitigung; Lösung; Problembewältigung; Problemlösung; Störungsbehebung
Seifenoper (fig.); Groschenroman; Roman ohne Anspruch; billig produzierter Roman; Schmachtfetzen [ugs.] [pej.]; Schmonzette [pej.] (literarisch); Schundroman [ugs.] [pej.]; Billigroman; Trivialschmöker [ugs.]; Kitschroman; Rührschinken [ugs.] [pej.]; Groschenheft; Hintertreppenroman; Trivialroman; (läppisches / seichtes) Machwerk [pej.]; Heftroman (Hauptform); seichter Roman
appetitlich; appetitanregend; einladend (fig.); (da) läuft einem das Wasser im Mund(e) zusammen
vergrößern; anheizen (Konflikt); schüren; anstacheln; befeuern; ins Kraut schießen lassen (fig.); (weiter) an der Spirale der Gewalt drehen (fig.); Auftrieb geben; nähren [geh.]; hochkochen lassen (fig.); Öl ins Feuer gießen [ugs.] (fig.); Nahrung geben [ugs.]; anfachen
schleimig [ugs.]; glattzüngig; heuchlerisch; schmeichelnd; honigsüß (lächeln / tun) [ugs.]; herumschleimend [ugs.]; schmierig; aufgesetzt freundlich; übertrieben freundlich; kratzfüßig; scheißfreundlich (derb); schleimend [ugs.]; schmeichelhaft; katzenfreundlich [ugs.]; zuckersüß lächelnd; liebedienerisch
keine Ruhe geben [ugs.]; insistieren [geh.]; nicht aufhören zu fragen; nicht aufhören Fragen zu stellen; nachbohren [ugs.]; (immer weiter) bohren [ugs.]; zusätzliche Fragen stellen; ausfragen; urgieren [Ös.]; nachhaken; (immer) weitere Fragen stellen; hartnäckig nachfragen; (immer/noch) mehr wissen wollen; (jemanden) löchern [ugs.]; aushorchen; nicht locker lassen [ugs.]
Lävulose (veraltet); Fruktose; Fruchtzucker; Fructose
Gummi [ugs.]; Kondom; Pariser [ugs.]; Präservativ; Verhüterli [ugs.]; Präser [ugs.]; Lümmeltüte (derb)
(eine) Wucht [ugs.] (regional); Körperstrafe; Senge [ugs.]; Kloppe [ugs.]; Haue [ugs.]; den Arsch voll kriegen (derb); Schläge; langen Hafer kriegen [ugs.]; Prügel; Hiebe; Dresche [ugs.]; Keile kriegen [ugs.]; es setzt was; (es gibt) langen Hafer [ugs.]; (die) Jacke voll [ugs.]; (es gibt) was hinter die Löffel [ugs.]; Züchtigung; Abreibung [ugs.]; (es gibt) was hinter die Ohren [ugs.]; es setzt was mit dem Rohrstock; es setzt Prügel; Tracht Prügel
Lösung; Lösungskonzept
Vorstellung; Berechnung; Gedanke; Bedacht; Kall; Betrachtung; Abwägung; Überlegung; Reflexion; Erwägung
unversehrt; heile [ugs.]; läuft (noch) [ugs.]; funktionierend; intakt; heil(e); ganz [ugs.]; funktionsfähig; unbeschädigt; mängelfrei
einfach ausgedrückt; in einfacher Sprache; auf gut Deutsch gesagt [ugs.]; umgangssprachlich (Hauptform); in einfachen Worten; allgemein verständlich ausgedrückt; in die Tüte gesprochen [ugs.]; in einfachem Deutsch; allgemeinverständlich ausgedrückt; im Volksmund; einfach gesagt [ugs.]; volksmundlich; landläufig (ausgedrückt); alltagssprachlich; auf eine einfache Formel gebracht; vereinfacht gesagt; in informellem Sprachgebrauch; gemeinsprachlich (fachspr.); in lässiger Redeweise; salopp gesprochen; so dahin gesagt [ugs.]; in Alltagsdeutsch
Landeshauptmann [Ös.]; Ministerpräsident; Gouverneur; Länderchef [ugs.]; Landesvater [ugs.]; Landesfürst [ugs.]
ins Grab sinken [geh.] (fig.); in den letzten Zügen liegen (auch figurativ); (den) Arsch zukneifen [vulg.] (fig.); (den) Löffel abgeben [ugs.] (fig., salopp); sein Leben lassen; (die) Augen für immer schließen (verhüllend); erlöschen; dahinscheiden (verhüllend); die Hufe hochreißen (derb) (fig.); abtreten (fig.); versterben; vor seinen Schöpfer treten [geh.] (fig.); seinen Geist aushauchen; dran glauben (müssen) [ugs.]; in die Ewigkeit abberufen werden [geh.] (fig.); (jemandem) schlägt die Stunde; entschlafen (fig.) (verhüllend); (den) Weg allen Fleisches gehen [geh.]; in die Grube fahren [ugs.] (fig.); ableben; seinen Geist aufgeben [ugs.]; von uns gehen (fig.); in die ewigen Jagdgründe eingehen; das Zeitliche segnen; den Geist aufgeben [ugs.]; verscheiden; ins Gras beißen [ugs.] (fig.); verdämmern; (jemandes) letztes Stündlein hat geschlagen; fallen (militärisch); uns verlassen (verhüllend); wegsterben; vor seinen Richter treten [geh.] (fig.); aus dem Leben scheiden (fig.); sterben (Hauptform); davongehen (fig.); von der Bühne (des Lebens) abtreten (fig.); seinen letzten Gang gehen (fig.); (seinen) letzten Atemzug tun; dahingehen [geh.] (verhüllend); heimgehen (fig.) (verhüllend); gehen (verhüllend); über die Klinge springen (lassen) (salopp); sein Leben aushauchen; sanft entschlafen (fig.) (verhüllend); (die) Reihen lichten sich (fig.); (seine) letzte Fahrt antreten [ugs.] (fig.); dahingerafft werden (von) [ugs.]
Gehabe [ugs.]; (großes) Tamtam; Geschiss (derb); (großes) Getöse; Aufriss [ugs.]; Wirbel; (übertrieben viel) Tamtam (um etwas) [ugs.] (salopp); (großes) Trara [ugs.]; Aufsehen; Aufhebens; Aufgeregtheit; (einen) ganz großen Bahnhof (machen) (fig.); Gesums; Sturm im Wasserglas [ugs.]; viel Lärm um nichts; Rummel [ugs.]; Hype; Furore (machen) [geh.]; Getrommel [ugs.]; Gewese; Gemach(e) [ugs.]; Buhei [ugs.]; Theaterdonner; Aufruhr (fig.); Getue; Theater [ugs.]; Bohei [ugs.]; Aufregung; Federlesen(s); Haupt- und Staatsaktion [geh.]; Hysterie (fig.); Schaumschlägerei
Löhnung; Zahlung; Bezahlung; Entlohnung; Auszahlung; Lohnzahlung; Begleichung; Glattstellung
Aufruhr; Tumult; Theater [ugs.]; (die) Welle [ugs.]; Rabatz; Spektakel; Randale; Aufstand [ugs.]; Lärm; Unruhe; Krawall; Terz [ugs.]
lädiert [ugs.]; versehrt; verwundet; verletzt
saure Lösung; Säure
Schwefelsäure; Vitriolöl (veraltet); Dihydrogensulfat (fachspr.)
alkalische Lösung; Lauge [ugs.]; Base
Hiatus; Zwischenzeit; Pause; Lücke; Zwischenphase; Unterbrechung
Leu; Löwe; König der Tiere [ugs.]
Krach machen; lärmen; rumoren; rummeln [ugs.]
Ländervertretung; Vertretung der Gliedstaaten; Länderkammer [ugs.]; Bundesrat
(das) Ländle [ugs.] (schwäbisch); BW (Abkürzung); (der) Südwesten [ugs.]; BaWü [ugs.]; Baden-Württemberg
Teppichvorleger; Läufer
Aufstand [ugs.]; (unnötiger / übertriebener / Riesen...) Aufwand; Buhei [ugs.]; Bohei [ugs.]; Gewese; Lärm (um nichts) [ugs.]; Tullus [ugs.] (regional, veraltend); Gedöns [ugs.]; Trara [ugs.]; Brimborium [ugs.]; (großes) Aufheben; (viel) Aufhebens
ehrenwert; achtunggebietend; respektabel; beachtlich; achtbar; löblich (leicht iron.) [ugs.]; aller Ehren wert; lobenswert; anerkennenswert
lähmen; lahmlegen; paralysieren
Raubein; Lümmel; Rüpel; Rowdy; Wüstling; Flegel; Rabauke [ugs.]; ungehobelter Bursche
Löwenanteil [ugs.]; Gutteil; größter Teil; Hauptanteil; Majorität; größter Batzen; Großteil; Mammutanteil; Hauptteil
lobenswert; löblich; laudabel; rühmenswert
verhöhnend; gotteslästerlich; Gott lästernd; blasphemisch
oberlehrerhaft; überklug; neunmalklug [ugs.]; altklug; oberschlau; die Weisheit für sich gepachtet haben (fig.); siebengescheit [ugs.]; übergescheit; die Weisheit mit Löffeln gefressen [ugs.]
Nippon; Land des Lächelns [ugs.]; Japan; Land der aufgehenden Sonne [ugs.]; Land der Kirschblüten [ugs.]
Selbstzweck; l'art pour l'art [geh.] (franz.)
Luster [Ös.]; Lüster (veraltet); Kronleuchter
Wunderwaffe; Panazee [geh.]; Patentrezept; Wundermittel; Allheilmittel; einfache Lösung(en); Stein der Weisen; Patentlösung
ganz und gar nicht; längst nicht; bei weitem nicht (Hauptform); lange nicht; weit davon entfernt (zu + Infinitiv) [geh.]
Null-Längengrad; Nullmeridian; Längengrad Null
geografische Länge; Längengrad (veraltet); geographische Länge; Mittagskreis; Meridian; Längenkreis
um die Ecke [ugs.]; nur wenige Schritte [ugs.]; fußläufig; zu Fuß erreichbar; in Gehnähe; zu Fuß zu erreichen
Peripetie; Lösung des Knotens
Läusefleckfieber; Fleckfieber; Lazarettfieber; Läusefieber [ugs.]; Faulfieber; Kriegspest
Fußballmolekül; Buckminster-Fulleren (fachspr.); Buckyball
Nissenkamm; Läusekamm [ugs.]
etwas lückenlos Zusammenhängendes; Kontinuierlichkeit; Kontinuum
(sich) in Wohlgefallen auflösen; (sich) von selbst lösen (Problem)
Thailand; Siam (veraltet); Land des Lächelns [ugs.]; Königreich Thailand (offiziell)
Biskotte [Ös.]; Löffelbiskuit
Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo; Léopoldville (veraltet); Kinshasa
Neufünfland [ugs.]; neue Länder; neue Bundesländer; Beitrittsgebiet; Ex-DDR; drüben [ugs.]; fünf neue Bundesländer; Ostdeutschland; ehemalige DDR
feuchtwarm; gewittrig; drückend heiß (Hauptform); dämpfig [ugs.] (regional); schwül-heiß; schwer; gewitterschwer; bleiern [geh.]; brutheiß; drückend; stickig; schwül; brütend heiß
Kunst um der Kunst willen; L'art pour l'art [geh.] (franz.); Kunst als Selbstzweck
das Mittel der Wahl; der bevorzugte Lösungsweg; am besten
Marinechronometer; Schiffsuhr; Längenuhr; Schiffschronometer
Ungeniertheit; Ungezwungenheit; Unbekümmertheit; Zwanglosigkeit; Coolness (engl.); Lässigkeit; Nonchalance (franz.)
brünstig; rollig (Katzen); raunzig (Katze); rinderig (Kühe); paarungsbereit (Hauptform); hitzig; läufig; brunftig; rammelig; rauschig (Schwein); ochselig (Kühe); heiß; bockig (Schaf & Ziege); bullig (Kühe); rossig (Stuten); stierig (Kühe); fiebrig
Lügendetektor [ugs.]; Polygraf; Polygraph; Biosignalgerät
mit Leichtigkeit; mal eben so [ugs.]; aus dem Handgelenk (fig.); aus dem Effeff [ugs.]; unangestrengt; mit dem kleinen Finger (fig.); im Schlaf [ugs.] (fig.); mühelos (Hauptform); lässig; (immer) locker vom Hocker [ugs.] (Spruch); ohne jede Anstrengung; spielerisch; mit routinierter Gelassenheit; ohne die geringste Mühe; leichthin; mit spielerischer Leichtigkeit; mit leichter Hand; mit links [ugs.]; ohne Anstrengung
ländlich; bäuerlich; rural (veraltend)
Flachsöl; Leinöl
Phase [ugs.]; L (fachspr.); Leiter
(sich) die Haare raufen [ugs.] (fig.); kein Patentrezept haben [ugs.] (fig.); keine Lösung (parat) haben; mit seinem Latein am Ende (sein) [ugs.] (fig.); (Da) ist guter Rat teuer. (sprichwörtlich); nicht wissen) (was man machen soll; (es ist) keine Lösung in Sicht (für); Was tun) (sprach Zeus. (ugs., Spruch); (auch) nicht (mehr) weiterwissen; und jetzt? [ugs.] (variabel); (zu etwas) fällt einem nichts (mehr) ein [ugs.]; keine Antwort(en) haben auf (fig.); (dastehen / aussehen) wie eine Kuh wenn's donnert [ugs.]; nicht wissen) (was zu tun ist; passen müssen; ratlos sein (Hauptform); (sich) nicht mehr zu helfen wissen; und da(nn) verließen sie ihn [ugs.] (Spruch); (sich) keinen Rat wissen; sein Pulver verschossen haben [ugs.] (fig.); nackt in den Erbsen stehen [ugs.] (fig.); mit seiner Weisheit am Ende sein
von überall; alle Nationalitäten; aus aller Welt; (die) Welt; aus aller Herren Länder
Lüftungsschacht; Entlüftungsschacht; Luftschacht; Ventilationsschacht; Belüftungsschacht
nicht totzukriegen [ugs.]; unverwüstlich; nicht kaputtzukriegen [ugs.]; läuft und läuft und läuft (veraltet); unzerstörbar; unkaputtbar [ugs.] (scherzhaft)
Fließpapier; Löschpapier; Fließblatt; Löschblatt
Rundumversorgung; lückenlose Versorgung
Hallodri; einer, der nichts anbrennen lässt [ugs.]; Frauenjäger; Filou; Mann für alle Gelegenheiten [ugs.] (ironisch); Playboy; Frauenheld; Witwentröster; Ladykiller (scherzhaft); Herzensbrecher; Gigolo; Schwerenöter; Schlawiner; Womanizer (engl.); Suitier (veraltet); Weiberheld [ugs.]; Süßholzraspler [ugs.]; Wüstling; Schürzenjäger (Hauptform); jedem Weiberrock hinterherlaufen; Aufreißer [ugs.]
Klostampfer [ugs.]; Pampelmuse [ugs.] [Norddt.]; Steßl [ugs.] [Ös.]; Hebamme [ugs.]; Saug-Hektor [ugs.] [Ös.]; Plümper [ugs.] [Norddt.]; Plömper [ugs.]; Stampfer [ugs.]; Pümpel [ugs.]; Saugglocke; Pömpel [ugs.] [Norddt.]; Gummiglocke; Pumpfix
Kaufkrafttheorie; Kaufkrafttheorie der Löhne
ungarische Reichshälfte (inoffiziell); Transleithanien (inoffiziell); Länder der Heiligen Ungarischen Stephanskrone
Löwenberg (veraltet); Lemberg; Klein-Wien [ugs.] (veraltet)
Hinterland; ländliches Gebiet; Provinz
flegeln [ugs.]; lümmeln [ugs.]; fläzen [ugs.]
entladen eines Schiffes; löschen
Tupel der Länge n; n-Tupel; n-gliedrige Folge
abgefallen; ketzerisch; lästerlich [geh.]; irrgläubig; häretisch; sektiererisch
Löwe; Leo (lat.)
Verkehrshütchen; Haberkornhütchen [Ös.]; Pylon; Verkehrstöggel [Schw.]; Lübecker Hütchen; Leitkegel (fachspr.); Verkehrsleitkegel; Molankegel
Lände; Schiffslände
Republik Venedig; Löwenrepublik
jemanden zum Narren machen [ugs.]; jemanden lächerlich machen
auf Strahlemann und Söhne machen [ugs.]; strahlendes Lächeln zeigen
jemanden zum Kasper machen [ugs.]; jemanden lächerlich machen
klug tun; Weisheit mit Löffeln gegessen haben [ugs.]; Weisheit mit Löffeln gefressen haben [ugs.]
überaus dumm sein; Dummheit mit Löffeln gegessen haben [ugs.]
Hand aufs Herz und ehrlich gelogen! [ugs.] (Spruch, scherzhaft); lüg mich nicht an!; Hand aufs Herz [ugs.]; sei ehrlich [ugs.]; seien Sie aufrichtig [ugs.]; sag die Wahrheit
Schlacht bei Großgörschen; Schlacht bei Lützen (1813)
Kinderlatz; Sabberlatz; Schlabberlatz; Kinderlätzchen; Lätzchen; Baterl [ugs.]
jemand bekommt großen Appetit; jemandem läuft das Wasser im Mund zusammen [ugs.]
Marzipanstadt [ugs.]; Lübeck
Gesellschaft von dem Leon; Löwlerbund
relativistische Längenkontraktion; Lorentzkontraktion
Schandstein; Lasterstein; Lästerstein
Ale; Äl
(auf die Dauer o.ä. ziemlich) anstrengend; lästig; ärgerlich; störend; verdrießlich; nervend; leidig; nervig; unliebsam
löten; (durch Lötmetall) verschmelzen
ländliche Neuordnung; landwirtschaftliche Neuordnung; Flurbereinigung; Flurneuordnung
Setzstock; Lünette
aktive Lärmkompensation; Gegenschall; Antischall
Schutz aufheben; entsperren; entsichern; lösen
(sich) ziehen [ugs.]; (sich) ziehen wie (ein) Kaugummi [ugs.]; unerwünscht viel Zeit in Anspruch nehmen; (sich) hinschleppen [ugs.]; (sich) hinziehen [ugs.]; später und später werden (und) [ugs.]; (sich) ziehen und ziehen [ugs.]; kein Ende nehmen [ugs.]; (sich) endlos hinziehen [ugs.]; dauern (gesprochene Sprache) (mit langgezogenem 'au') [ugs.]; endlos dauern; (sich) (endlos) in die Länge ziehen; dauern und dauern [ugs.]; jeden zeitlichen Rahmen sprengen
anheben; lupfen; lüpfen; (ein Stück) hochziehen; (ein Stück) hochheben
L-Schein; Todesbescheinigung; Totenschein; Leichenschauschein
Längenausdehnungskoeffizient; linearer Wärmeausdehnungskoeffizient; Wärmedehnung
nicht aufgehen (Rechnung) (Kall) (fig.); (sich) verzocken [ugs.] (fig.); (sich) verkalkulieren; (sich) verspekulieren; (sich) verrechnen; aufs falsche Pferd setzen [ugs.] (fig.); (seine) Rechnung ohne den Wirt gemacht haben (fig.); falsch gedacht (haben) [ugs.]; zu hoch pokern (fig.)
zum Trinken einladend; gut trinkbar; Lust machen auf mehr; nach mehr schmecken [ugs.]; runtergehen wie Öl [ugs.]; (sich) gut trinken lassen; zum gut Wegtrinken; süffig; da könnte ich mich reinsetzen [ugs.]; kann man gut wegtrinken
Dolchstoßlegende; Dolchstoßlüge
schwangere Auster [ugs.]; Kongresshalle; Haus der Kulturen der Welt; Jimmy Carters Lächeln [ugs.]; HDKW
Leuven; Louvain; Löwen
Ausmerzung; Vernichtung; Entfernung; Löschung
Lübeck-Urteil; Lübeck-Entscheidung
Auswahlantwort; Option; Antwortvorschlag; Antwortmöglichkeit; Auswahlmöglichkeit; Lösung
Soldermask; Lötstopplack; Stopplack; Lötstoppmaske
auslachen; (sich) belustigen (über) [geh.]; witzeln; (sich) mokieren (über); (sich) auf jemandes Kosten amüsieren; (sich) lustig machen (über); Wer den Schaden hat) (braucht für den Spott nicht zu sorgen. (geh., Sprichwort); seinen Spaß haben (mit/bei); frotzeln (über) [ugs.]; (jemandem) ins Gesicht lachen; Späße treiben (mit) (veraltend); lächerlich machen; ins Lächerliche ziehen; (sich) ein Lachen kaum verkneifen können (angesichts); zum Gespött machen; durch den Kakao ziehen [ugs.] (fig.); (jemandem) eine lange Nase drehen [ugs.] (fig.); (jemandem) eine lange Nase machen [ugs.] (fig.); spotten (über); (einen) Scherz machen (über); verlachen; Witze machen (über); Scherze treiben mit; verspotten (Hauptform); verhohnepiepeln [ugs.]
gerupft werden [ugs.]; betuppt werden [ugs.] (ruhrdt.); abgezogen werden [ugs.] (jugendsprachlich); betrogen werden; übers Ohr gehauen werden [ugs.]; übervorteilt werden; ausgenommen werden; über den Löffel balbiert werden (veraltet)
(sich) Illusionen machen; nicht wahrhaben wollen; (sich etwas) in die (eigene) Tasche lügen [ugs.]; (sich) selbst belügen; (sich) selbst etwas vormachen; (sich) selbst etwas zusammenphantasieren; (die) Augen verschließen vor; (sich) selbst täuschen; der Wahrheit nicht ins Auge sehen können; die Wahrheit nicht ertragen können; der Wahrheit nicht ins Gesicht sehen können
(sich) abreißen; (sich) losreißen; abgehen; (sich) lösen; abspringen; absplittern; losbrechen; abblättern; abreißen; (sich) abtrennen; abplatzen; abfallen; abbröckeln; (sich) ablösen; abbrechen
(sich) aufdrängen; bedrängen; belästigen; (jemandem) auf den Pelz rücken [ugs.]; lästig werden; lästig sein; (sich) Vertraulichkeiten herausnehmen; lästig fallen; nicht in Ruhe lassen; zudringlich werden
(sein) Gesicht verlieren; (sich) zum Gespött machen; (sich) bis auf die Knochen blamieren; kein Ruhmesblatt (für jemanden) sein; (sich) zum Hanswurst machen [ugs.]; (sich) blamieren; Hohn und Spott über sich ergehen lassen müssen; (sich) nirgendwo mehr sehen lassen können; ausgelacht werden; (sich) zum Hampelmann machen [ugs.]; (sich) lächerlich machen; zum Gespött werden; (sich) nicht (gerade) mit Ruhm bekleckern
alles gut; alles in (bester) Butter [ugs.] (sprichwörtlich); alles in Ordnung; Läuft. [ugs.] (Jargon); alles paletti [ugs.]; alles im grünen Bereich [ugs.]; (ich sehe) keine Probleme [ugs.] (variabel); (es) könnte nicht besser sein; alles bestens; alles roger [ugs.]; alles takko [ugs.] (salopp); alles okay
Gasse; Lücke; Durchlass; Spalier; Gang; Durchgang
Entfernungsmessung; Längenmessung; Distanzmessung; Abstandsmessung
erst mal [ugs.]; vorübergehend; keine endgültige Lösung; ad interim [geh.] (lat.); einstweilen; vorläufig (Hauptform); zwischenzeitig; übergangsweise; fürs Erste; interimistisch [geh.]; zunächst (einmal); vorerst; interimsmäßig; erst einmal; bis auf Weiteres
(es geht) kein Hauch [geh.]; Windstille (Hauptform); (die) Luft steht; Kalme (fachspr.); Flaute; kein Lüftchen (es geht ...) [ugs.]; keine Luftbewegung
lächeln; grinsen; grienen [ugs.] [Norddt.]; (ein) Lächeln aufsetzen; schmunzeln
sardonisch (nur in Verbindung mit lächeln); bösartig (Lächeln); höhnisch (Lächeln); Augurenlächeln [geh.]; mokant (Lächeln); voller Spottlust (Lächeln); hämisch (Lächeln); spöttisch (Lächeln); boshaft (Lächeln)
biogener Schmierstoff; Bioöl; Bioschmierstoff
ad absurdum führen; den (ganzen) Widersinn (einer Sache) vor Augen führen; lächerlich machen; bis zur Lächerlichkeit steigern; den (ganzen) Widersinn (einer Sache) zeigen; den (ganzen) Widersinn (einer Sache) aufzeigen
Kapitell; Kapitäl (veraltet)
in Bedrängnis geraten; eng werden (für jemanden) (es); (die) Zeit läuft (jemandem) davon; knapp werden
Longitudinalwelle; Längswelle
(das) ist einfach so; da machste nix (dran) [ugs.]; (das) ist halt so [ugs.]; so läuft das heute; es ist) (wie es ist [ugs.]; nicht zu ändern sein; (das) ist leider so [ugs.]; da kann man (eh) nichts machen [ugs.]; ist doch so! [ugs.]; so ist nun mal das Leben; so ist das Leben (eben); c'est la vie [ugs.] (franz.); so ist das nun mal; ist so! [ugs.]; Et kütt wie et kütt. [ugs.] (kölsch); (es) ist nun mal so [ugs.]; kann passieren [ugs.]; (das ist) der Lauf der Welt
zum Schreien [ugs.]; affig; dämlich; blöd [ugs.]; pillepalle [ugs.]; neckisch; lachhaft; (jemandem) zu blöd [ugs.]; flachsinnig [ugs.]; läppisch; nicht ernst zu nehmen; närrisch; zum Piepen [ugs.]; unfreiwillig komisch; ridikül [geh.] (veraltend); lächerlich; albern
traufständig; längsseitig [ugs.]; längsseits [ugs.]
geiler Bock (derb); Lustmolch [ugs.]; Lüstling; Sexbesessener; immer nur an das eine denken [ugs.]; Sexsüchtiger; Satyr [geh.]; immer nur das eine wollen [ugs.]; Sexverrückter; Erotomane [geh.]; Sexmaniac; Sex-Maniac
(etwas) zum Vorschein bringen; (den) Schleier lüften; (etwas) ans Licht bringen; enthüllen; (ein) Geheimnis lüften; aufdecken; (etwas) ans Tageslicht bringen
Problem lösen; Problem meistern; Schwierigkeit bewältigen; Troubleshooting betreiben [ugs.]; (die) Kuh vom Eis holen [ugs.] (fig.); (ein) Problem aus der Welt schaffen
Lufthauch; Brise; schwacher Wind; (leichter) Zug; (laues) Lüftchen [ugs.]; Windhauch; leichte Luftbewegung
Macron; Makron; Querstrich; Längestrich
ein Loch in den Bauch fragen [ugs.]; intensiv befragen; ausquetschen wie eine Zitrone [ugs.]; (jemanden) löchern [ugs.]; (jemandem) Löcher in den Bauch fragen [ugs.]; (jemanden) ausfragen; (jemanden) ausquetschen [ugs.]
Ach du liebes bisschen! [ugs.]; ich glaub' ich steh im Wald! [ugs.]; (nein) sag bloß! [ugs.]; nein) (sowas! [ugs.]; ist nicht wahr! [ugs.]; ich glaub' es nicht!; Ach du dickes Ei! [ugs.]; (es ist) nicht zu fassen! [ugs.]; Oh Gott! [ugs.]; nein) (so was! [ugs.]; Wahnsinn! [ugs.]; das darf (doch) nicht wahr sein! [ugs.]; (ach du) heiliger Bimbam! [ugs.]; auch das noch [ugs.]; Oh Gottogott! [ugs.]; Ach herrjemine! [ugs.]; ich krieg' zu viel! [ugs.]; (na) sieh mal einer guck! [ugs.]; Schreck lass nach! [ugs.]; oh je! [ugs.]; Ach Gottchen! [ugs.]; ich glaub' mein Schwein pfeift! [ugs.]; man glaubt es nicht!; (es ist) nicht zu glauben! [ugs.]; ich werd' nicht mehr! [ugs.]; ach was! [ugs.]; Ach du liebes Lieschen! [ugs.]; ach du grüne Neune! [ugs.]; Ach) (du Schreck! [ugs.]; Ach Gott! [ugs.]; oh jemine! [ugs.] (veraltet); Ach du liebes Herrgöttle! [ugs.]; (ach) du lieber Himmel! [ugs.]; das hat (mir) gerade noch gefehlt [ugs.]; ach herrje! [ugs.]; Teufel auch! [ugs.] (variabel); ach du lieber Gott! [ugs.]; oh là là [ugs.] (franz.); da legst di nieda! [ugs.] (bair.); da schau her! [ugs.]; Schockschwerenot! [ugs.] (veraltet); (ach du) heiliger Strohsack! [ugs.]; nein) (so etwas! [ugs.]; Ach du Scheiße! (derb); Das haut einen glatt vom Stuhl [ugs.]; mein lieber Mann! [ugs.]; Ach du meine Nase! [ugs.]; heilig's Blechle! [ugs.] (schwäbisch); unglaublich! [ugs.] (Hauptform)
seit längerer Zeit geplant; von langer Hand geplant; von langer Hand vorbereitet
Photosmog; Ozonsmog; L.A.-Smog; Sommersmog
Ende; Götterdämmerung (als Beispiel); ...dämmerung; im Endstadium (sein); (das) Totenglöcklein läutet (für) (fig.); (das) Totenglöcklein läuten (für) (fig.); (das) Aus (für)
hoffnungslos überlegen; überlegen; übermächtig; haushoch überlegen; um Längen besser; niemand kann ihm die Führung streitig machen (variabel); (jemandem) um Längen voraus; um Lichtjahre voraus (fig.); (jemandem) nicht das Wasser reichen können (fig.)
weg; nicht mehr vorrätig; nicht mehr zu haben; abverkauft; (restlos) ausverkauft; nicht mehr am Lager (kaufm.); geräumt (Lager); nicht mehr am Markt (kaufm.); nicht mehr erhältlich; vergriffen (Buch); nicht länger im Angebot
man munkelt; Gerüchten zufolge (...); es geht das Gerücht; es geht die Sage; eine (alte) Legende sagt; man erzählt sich; es heißt (dass ...); man raunt sich zu [geh.]; (etwas) läuten hören; gerüchteweise hören; man flüstert sich zu; (die) Leute erzählen (dass) [ugs.] (Hauptform); der Legende nach; die Legende will [geh.]; so will es die Legende (Einschub) (variabel)
Rapsöl-Methylester; Rapsmethylester; Rapsdiesel [ugs.]
Sojabohnenöl; Sojaöl
längst fällig; überfällig; spät kommt ihr, doch ihr kommt [geh.] (Zitat, variabel); hätte schon längst (...); das wurde (auch) Zeit! [ugs.]; müsste längst (...); in Verzug; sollte längst (...)
unterbrechungsfreie Wiedergabe; lückenlose Wiedergabe
Lübsches Recht; Lübisches Recht
kardioplege Lösung; kardioplegische Lösung
Druckfließläppen; Strömungsschleifen
schon; (schon) lange; längst; bereits
darauf kommen [ugs.]; herausbekommen; auf den Dreh kommen [ugs.]; herausfinden; rauskriegen [ugs.]; (die) Lösung finden (Hauptform); draufkommen [ugs.]; auf etwas kommen [ugs.]; den richtigen Dreh rauskriegen [ugs.]; auf den (richtigen) Trichter kommen [ugs.]
Was macht die Kunst? [ugs.] (Spruch, veraltend); Und selbst? [ugs.]; Wie geht's?; Wie läuft's bei dir (so)? [ugs.]; Wie sieht's aus?; Alles gut (bei dir)? [ugs.]; Wie stehen die Aktien? [ugs.] (fig., veraltend); Wie geht es Ihnen?; Alles klar bei dir? [ugs.]; Alles fit im Schritt? [ugs.] (salopp); Wie geht's, wie steht's?; Alles im Lack? [ugs.] (salopp); Alles klar bei euch? [ugs.]; Wie ist das werte Befinden? [geh.]
(das) Gesicht zu einem schiefen Grinsen verziehen; (sich) ein (gequältes) Lächeln abringen (variabel); (ein) süßsaures Lächeln aufsetzen; säuerlich lächeln; gequält lächeln; gute Miene zum bösen Spiel machen
(absolute) Priorität haben; unter den Nägeln brennen (fig.); von größter Wichtigkeit; (absoluten) Vorrang haben; hochnotwichtig [geh.]; von höchster Dringlichkeit [geh.]; von äußerster Wichtigkeit; höchste Priorität haben; keinen Aufschub dulden; brennend (wichtig); (es) muss eine (schnelle) Lösung her [ugs.]; (jemandem) unter den Sohlen brennen (fig.); äußerst dringlich; Chefsache (fig.); äußerst wichtig; keinen Aufschub vertragen; auf den Nägeln brennen (fig.)
untätig dabeistehen (und glotzen); Maulaffen feilhalten; dastehen und Löcher in die Luft starren (fig.); untätig danebenstehen (und zugucken); dabeistehen (und Däumchen drehen) [ugs.]; den anderen beim Arbeiten zusehen; dastehen und nichts tun; untätig zusehen; (sich) die Beine in den Bauch stehen [ugs.] (fig.); (dasitzen und) Löcher in die Luft starren (fig.); (untätig) herumstehen (Hauptform)
zwanghaftes Lügen; pathologisches Lügen; Mythomanie; krankheitsbedingtes Lügen; Pseudologie
in voller Länge; von Anfang bis (zum) Ende; von Anfang bis zum Schluss
(die) Alarmglocken schrillen (bei) (fig.); (die) Alarmglocken klingeln (bei) (fig.); gewarnt sein; (die) Alarmglocken läuten (bei) (fig.); (es) herrscht höchste Alarmbereitschaft (bei)
schon lange im Geschäft; (jemand) weiß) (wovon er spricht [ugs.]; lange genug dabei [ugs.]; weiß wo's langgeht [ugs.]; weiß wie es läuft [ugs.]; alter Hase [ugs.] (fig.); (dem) machst du nichts vor [ugs.]; kennt sich aus; mit allen Wassern gewaschen [ugs.] (fig.); Profi
in lässiger Gangart; (ganz) gemütlich; in langsamem Tempo; ohne die mindeste Eile; (ganz) gelassen; ohne die geringste Spur von Eile; ganz entspannt [ugs.]; tiefenentspannt [ugs.] (ironisch); ohne (jede) Hektik; gemessenen Schrittes [geh.]; in chilligem Tempo [ugs.]; im Schlendergang; langsam; in gemütlichem Tempo
Schandmaul [ugs.]; Lästerer; Lästerzunge [ugs.]; böse Zunge [ugs.]; Lästermaul [ugs.]; Stänkerer [ugs.]
Schaden; Riss; Defekt; Makel; Beeinträchtigung; Sprung; Beschädigung; Läsur; Knacks
Lüftelmalerei; Lüftlmalerei
löffeln; mit einem Löffel essen
(jemandem) stockt das Blut in den Adern (fig.); mulmig zumute werden (jemandem wird ...); kalte Füße bekommen [ugs.] (fig.); unheimlich werden (jemandem wird etwas ...); (jemandem) (das) Blut in den Adern gefrieren lassen [geh.] (fig.); (jemandem) wird angst und bange; (es) mit der Angst zu tun bekommen; (jemanden) überläuft es (heiß und) kalt; starr vor Angst (sein); (jemandem) gefriert das Blut in den Adern (fig.); (jemandem) erstarrt das Blut in den Adern [geh.]; (jemandem) läuft es eiskalt den Rücken hinunter (fig.); (das) kalte Grausen bekommen; (eine) Gänsehaut bekommen; (jemandem) gerinnt das Blut in den Adern (fig.); Angst bekommen
(sich) aussöhnen (mit); seinen Frieden machen mit; (sich) nicht länger auflehnen (gegen)
(es gibt) (zu) viele Ausnahmeregelungen; (es gibt) (zu) viele Ausnahmeregeln; viele Ausnahmen (haben); löchrig wie ein Schweizer Käse (sein) [ugs.] (fig.); viele Schlupflöcher (bieten)
zu finden versuchen; herumbasteln an [ugs.] (fig., salopp); suchen nach (Lösung) (Kompromiss); basteln an [ugs.] (fig., salopp); arbeiten an
(einen) Kater haben; in Katerstimmung (sein); verkatert (sein); in Essig liegen [ugs.] (fig.); Katzenjammer; in Essig und Öl liegen [ugs.] (fig., selten)
jeden Abend (Hauptform); an allen Abenden; Abend für Abend; immer abends; allabendlich; jeden Abend) (den Gott werden lässt (geh., Spruch, veraltet); an jedem Abend; alle Abende
(lächerlicher) Justizskandal; Justizblamage; Justizposse
in das Reich der Fabel verweisen; als Lüge bezeichnet werden; (eine) Ausgeburt der Phantasie darstellen
Radiusköpfchen-Subluxation; Chassaignac-Lähmung
Selbstgänger [ugs.]; einfach lösbares Problem; Selbstläufer [ugs.]
lässliche Sünde (fig.); Kavaliersdelikt (Hauptform); Bagatelldelikt
gewohnheitsmäßiger Lügner; Lügenbold; notorischer Lügner; pathologischer Lügner
nicht ja und nicht nein; (etwas) lässt sich nicht mit einem klaren Ja (oder Nein) beantworten; ein entschlossenes Sowohl-als-Auch (ironisch); ja und nein; jein
auf dem Land; im ländlichem Raum; auf dem platten Lande; auf dem flachen Lande; auf dem Dorf; auf dem platten Land; auf dem flachen Land; auf dem Lande
unter Landbewohnern; in der ländlichen Bevölkerung
(darüber) ließe sich reden; diskussionswürdig; diskutabel; (darüber) lässt sich streiten
nicht länger warten können; losgehen müssen; wegmüssen [ugs.]; losmüssen [ugs.]; losfahren müssen; nicht länger warten dürfen; aufbrechen müssen
(die) Nase läuft; Rotznase [ugs.]
vor sich hin starren; vor sich hin stieren; (jemandes) Blick geht ins Leere [geh.]; Löcher in die Decke starren [ugs.]; Löcher in die Luft starren [ugs.]; (ganz) woanders sein
Steuerschlupfloch; Lücke im Steuerrecht; Möglichkeit zur Steuervermeidung
Gelärme; Gegröle; Krakeel [ugs.]; Geschrei; Gegröl; Gejohl [ugs.] [pej.]; Gelärm; Lärmerei; Grölerei; Gebrüll; Brüllerei; Gejohle [ugs.] [pej.]; Schreierei
Geräuschteppich; Geräuschpegel; Lärmpegel; Lärmteppich; Unruhe; Lärm
Lärmreduktion; Lärmbekämpfung
(die) Zeit wird knapp; (es) muss (et)was passieren; (jemandem) läuft die Zeit davon; (die) Uhr tickt (fig.); (die) Zeit läuft
Lügenbaron; Baron Münchhausen (Eigenname); (Hieronymus Carl Friedrich) Freiherr von Münchhausen (Eigenname)
Affentheater [ugs.]; (das) Rumlärmen [ugs.]; Gelärme; Herumlärmen; Affenzirkus [ugs.]; Heckmeck [ugs.]; Lärmerei; Zirkus [ugs.]; Gelärm
Nachholbedarf; offene Baustelle (fig.); Stiefkind (fig.); Lücke
im Idealfall; im besten Fall; idealerweise; wenn alles perfekt läuft; im Best case
(jemanden) nicht (im Geringsten) interessieren; im Grunde verachten; nur ein müdes Lächeln übrig haben für; (jemandem) herzlich egal sein
Märchenerzähler; Lügenbold; Schwindler; Märchenonkel; Lügenschmied; Lügenmaul; Flunkerer
Lügenbold; Schwindler; Lügner (Hauptform); Flunkerer; Lügenmaul
auf den Boden knallen [ugs.]; fallen (Person) (Hauptform); aus den Latschen kippen [ugs.]; zu Boden gehen; hinfliegen [ugs.]; zu Fall kommen [geh.]; hinfallen; stürzen; hinknallen [ugs.]; (sich) (lang) hinlegen [ugs.] (fig., salopp); (sich) nicht länger auf den Beinen halten (können); hinschlagen
der Länge nach hinschlagen; lang hinfliegen [ugs.]; der Länge nach hinfallen; (sich) auf die Fresse legen (derb); auf die Schnauze fliegen (derb); auf die Fresse fliegen (derb); (sich) auf die Schnauze legen (derb); (sich) lang hinlegen [ugs.] (salopp); lang hinknallen [ugs.]
Gewiggel [ugs.] (regional); Laufereien; lästiger Aufwand
(da) ist der Wurm drin (fig.); (etwas) läuft (da) schief; (etwas) klappt einfach nicht; (etwas) geht immer wieder schief; (etwas) will (einfach) nicht klappen; (etwas) klappt und klappt nicht
notwendiges Übel; lästiges Beiwerk
verströmt den Charme (von ...); lässt denken an; hat etwas von; erinnert an
vor geraumer Zeit; vor längerer Zeit; vor Jahr und Tag
Lückenfüller (fig.); Notnagel (fig.); Notstopfen (fig.); Lückenbüßer (fig.)
Ich könnte dir stundenlang zuhören. (Spruch) (ironisierend); Balsam für jemandes Seele sein; (jemandem) schmeicheln; (jemandem) runtergehen wie Öl [ugs.]; (das) klingt gut [ugs.] (Spruch); (jemandem) guttun; (das) hört sich gut an (floskelhaft); Musik in jemandes Ohren (sein); gerne hören (Hauptform)
Liter; l (Einheitenzeichen)
ausgesprochen; betont; demonstrativ; (lässig ...) vorgetragen [geh.]; ausgesucht; zur Schau getragen; bemüht [geh.]; ostentativ [geh.]
nicht mehr zuständig; raus [ugs.]; nicht länger verantwortlich
wackeln wie ein Lämmerschwanz; kippeln; (zu viel) Spiel haben; instabil sein; wackeln; (sich) gelockert (haben); kippelig sein; zu locker sitzen; wacklig sein; lose sein; locker sein
abheben; starten; (sich) in die Lüfte erheben
(und,) wie läuft's hier so? [ugs.]; was läuft? [ugs.]; alles frisch? [ugs.] (jugendsprachlich); was geht ab? (jugendsprachl.) [ugs.]; was geht? (jugendsprachl.) [ugs.]
mehr als du denkst; mehr als du glaubst; (es gibt) mehr (Dinge zwischen Himmel und Erde) als deine Schulweisheit sich träumen lässt
(et)was läuft (zwischen) [ugs.]; (noch) aktuell sein (fig.); (et)was miteinander haben [ugs.]; (et)was haben mit (jemandem) [ugs.] (Hauptform); (ein) Verhältnis haben
es gibt (dafür) keine endgültige Lösung; immer wieder konfrontiert sein (mit); (jemandem) wieder vor die Füße fallen; (etwas) wird jemand nie (ganz) ad acta legen können; (jemanden) wieder einholen (Problem)
gemahnen (an) [geh.]; denken lassen an; evozieren; zu neuem Leben erwecken (Erinnerungen); (in jemandem) entstehen lassen (Vorstellungen / Bilder); Erinnerungen wachrufen; in Erinnerung rufen; erinnern an; (in jemandem) aufsteigen (Bilder / Erinnerungen) (lit.) [geh.]; (...) lässt grüßen; (wieder) ins Gedächtnis rufen
(der) Laden läuft; (es gibt) keine Probleme; Läuft. [ugs.] (Jargon); (es) läuft alles wie geschmiert
(der) Laden brummt [ugs.] (fig.); wirtschaftlich gesund (sein) (Unternehmen); (der) Laden läuft; (die) Geschäfte gehen gut; (die) Geschäfte laufen gut
Länder der Böhmischen Krone; Krone Böhmen; Böhmische Krone; Böhmische Kronländer
von Ehrfurcht ergriffen werden; (jemandem) läuft ein ehrfürchtiger Schau(d)er über den Rücken; ehrfürchtig erschaudern; vor Ehrfurcht erstarren
vergüten; abgelten; besolden; entlohnen; entgelten; bezahlen; löhnen; (Lohn) auszahlen; (Lohn) ausbezahlen; vergelten; entschädigen; entlöhnen [Schw.]
Internationale Längenbestimmung; Weltlängenbestimmung
Homogenisieren; Lösungsglühen
begaunern; linken [ugs.]; über den Tisch ziehen [ugs.] (fig.); hereinlegen; betrügen (Hauptform); über den Löffel balbieren; bescheißen (derb); lackmeiern [ugs.]; über den Löffel barbieren; hinters Licht führen; übers Ohr hauen [ugs.]; aufs Kreuz legen [ugs.] (fig.); anschmieren (Abschwächung) [ugs.]; leimen [ugs.]
Schutzbehauptung; Falschaussage; Unwahrheit; Lüge (Hauptform)
Lügerei; (das) Herumlügen; Rumlügerei [ugs.]; Herumlügerei
Lügengebäude; Lügengespinst; Lügengestrüpp; Lügengebilde; Netz der Lügen (variabel); Lügengeflecht
dörfliche Gegend; Land; ländlicher Raum; ländliche Gegend
Haifischbecken (fig.); Minenfeld (fig.); vermintes Gelände (fig.); Schlangengrube (fig.); Wespennest (fig.); Löwengrube (fig.); Hexenkessel (fig.)
Makromolekül; Riesenmolekül
Lugolsche Lösung; Iod-Kaliumiodid-Lösung; Iod-Iodkalium
Bugenhagenbibel; Lübecker Bibel
muss nicht sein [ugs.]; och nee [ugs.]; danke nein; lass nur [ugs.]; nein danke; (och) nee) (lass ma(l) [ugs.] (variabel); lieber nicht
um ein Vieles [geh.] (veraltet); um ein Vielfaches; viel (vor Komparativ); um Längen; um einiges; beträchtlich; um vieles; weit; weitaus; erheblich; um ein Mehrfaches; bedeutend
(irgendwo) ist jemandes Bleibens nicht mehr [geh.] (variabel); weiterziehen; wieder aufbrechen; nicht länger bleiben; (den) Weg fortsetzen
(Tag der) Landung (der Alliierten) in der Normandie; Der längste Tag (Filmtitel); (der) 6. Juni 1944;D-Day (Abkürzung) (engl.)
(seinen Kritikern) das Maul stopfen; es jemandem zeigen; (jemandem) zeigen) (dass man es besser kann; (jemanden) eines Besseren belehren; (jemandem) das Gegenteil beweisen; (jemanden) Lügen strafen
beweisen, dass jemand die Unwahrheit sagt; (jemanden) der Lüge überführen; (jemanden) Lügen strafen
(jemanden) der Lüge bezichtigen; (jemanden) beschuldigen zu lügen; (jemanden) der Lüge zeihen
faustdicke Lüge; glatte Lüge; dreiste Lüge; haarsträubende Lüge
(es) läuft wieder genau so; (es ist) wieder derselbe Ablauf; (es ist) dasselbe Spielchen [ugs.] (variabel); (es ist) dasselbe Spiel (variabel)
verloren geben; (es) aufgeben zu suchen; aufhören zu suchen; nicht weiter suchen (nach); (die) Hoffnung aufgeben) (etwas wiederzufinden; (jemanden / etwas) abschreiben; auf die Vermisstenliste setzen; sausen lassen [ugs.]; als Verlust verbuchen; nicht länger suchen (nach) (Hauptform); auf die Verlustliste setzen
voneinander lösen; voneinander trennen; auseinanderbekommen; auseinanderdividieren [geh.]; auseinanderbringen; voneinander dividieren [geh.]
(ein) Mordsspektakel veranstalten [ugs.]; Krach schlagen; (gewaltig) Lärm schlagen; (ein) Höllenspektakel veranstalten [ugs.]; (einen) Aufstand anzetteln [ugs.] (fig.)
man denkt (sofort) an; man kennt das von; (...) lässt grüßen
gut aufpassen (fig.); (sich) etwas hinter die Ohren schreiben (fig.); nicht vergessen; Lehre annehmen (veraltend); immer (schön) daran denken [ugs.] (floskelhaft); (sich) etwas gesagt sein lassen; (sich) etwas (gut) merken; (sich) etwas hinter die Löffel schreiben [ugs.] (fig., salopp)
(den) Hut lüften; (den) Hut ziehen
Viele Wege führen nach Rom. (sprichwörtlich); es gibt nicht nur eine Lösung
Käsefüße [ugs.] [pej.]; Quanten; Füße; Läufer; Käsemauken [ugs.] [pej.]
schmunzeln; in sich hinein lächeln; vor sich hin lächeln
(eine) überraschend einfache Lösung finden; mit einem Schlag alle Probleme lösen; den gordischen Knoten durchhauen (fig.) (variabel)
(jemandem) die Zunge lösen; ins Erzählen kommen; die Zungen lösen sich; gesprächig werden
auf die Dauer; auf längere Sicht; über (eine) längere Zeit (hinweg); auf Dauer; längerfristig (gesehen); (irgendwann) später [ugs.]; auf lange Sicht (gesehen); auf längere Zeit gesehen; à la longue [geh.] (bildungssprachlich, franz.); perspektivisch (verhüllend); auf die Länge (gesehen); langfristig (gesehen)
(sich) eine fangen [ugs.]; ein paar kriegen [ugs.]; eine Ohrfeige bekommen (variabel); Du kriegst gleich eine! [ugs.]; eine gescheuert kriegen [ugs.]; (etwas) auf die Ohren kriegen [ugs.]; es setzt was [ugs.]; eine geschmiert kriegen [ugs.]; (jemandem) rutscht die Hand aus [ugs.] (fig.); was kriegen [ugs.]; (es gibt) was hinter die Löffel [ugs.] (variabel); abgewatscht werden [ugs.]; eine gelangt kriegen [ugs.]
Hoare-Logik; Hoare-Kall
hoffähig (werden) (fig.); salonfähig (werden) (fig.); nicht länger schief angesehen werden [ugs.] (fig.); (allgemein) akzeptiert (werden)
zum damaligen Zeitpunkt; seinerzeit; in jenen (fernen) Tagen; in jener längst vergangenen Zeit; in jenen längst vergangenen Tagen; da [ugs.]; zu jener Zeit; damals; zu dieser Zeit
rurale Kommune; ländliche Gemeinde; Landgemeinde
Kleines (Anrede); (eine) Kleine; Gör(e) [ugs.] (regional); Mäderl [ugs.] [Süddt.]; kleines Mädchen; Mad(e)l [ugs.] [Süddt.]; Mädchen (Kind) (Hauptform); Kindchen (Anrede); Schickse (regional) (veraltend); Mädle [ugs.] (schwäbisch); Maderl [ugs.] [Süddt.]; Mädel [ugs.] [Süddt.]; Deern [ugs.] [Norddt.]
Dreiländereck; Länderdreieck
umgeben; umspielen (Lächeln); umfloren [geh.] (fig.)
alle Hoffnung fahren lassen [geh.]; nicht länger hoffen (auf); (die) Hoffnung aufgeben; (die) Hoffnung verlieren
Ländercodes; Länderkennzeichen; Länderkürzel
(jemand) kann mir gestohlen bleiben; (jemand) ist die längste Zeit (...) gewesen; (...) kann von mir aus dahin gehen) (wo der Pfeffer wächst. (ugs., sprichwörtlich); (mit jemandem) nichts zu schaffen haben (wollen); (jemanden) soll doch der Teufel holen; von jemandem nichts mehr wissen wollen [ugs.]
(etwas) hat keine Eile; es eilt nicht (mit); (etwas) hat Zeit (Hauptform); (etwas) läuft (jemandem) nicht weg [ugs.] (fig.); (etwas) eilt nicht; (etwas) kann warten
(auch) nicht weiterführen; (auch) nicht weiterhelfen; (auch) keine Lösung sein; (jemandem) (auch) nicht helfen; (auch) nicht weiterkommen mit; (jemandem) (auch) nichts nutzen [ugs.] (variabel); (mit einer Sache) ist niemandem gedient (floskelhaft)
(sich) ansammeln; (sich) zusammenläppern [ugs.]; Kleinvieh macht auch Mist! [ugs.] (sprichwörtlich); (sich) summieren; Die Masse macht's. [ugs.] (Spruch); (Geld) zusammenkommen; (sich) läppern [ugs.]; (da) kommt ganz schön was zusammen [ugs.] (Spruch)
(endlich) sagen) (was los ist; (endlich) auf den (eigentlichen) Punkt kommen; (endlich) mit der Sprache herausrücken; nicht länger um den heißen Brei herumreden; nicht länger herumdrucksen; (endlich) zum (eigentlichen) Punkt kommen; (endlich) zur Sache kommen; die Karten auf den Tisch legen (fig.)
Können diese Augen lügen? [ugs.] (scherzhaft-ironisch); Glaubst du mir etwa nicht?
spann uns nicht (länger) auf die Folter!; mach's nicht so spannend!
jetzt muss ich aber wirklich; ich möchte (Sie) nicht länger stören; ich habe Ihre Zeit lange genug in Anspruch genommen; ich möchte Sie nicht länger aufhalten
Gott versuchen; (sich) versündigen (an); Gott lästern
Vorarlberg (Hauptform); Ländle [ugs.] [Ös.]
so läuft das (nun mal); das sind die Regeln
(das) Gesicht zu einem Grinsen verziehen; (einfach) lächeln müssen; (das) Gesicht zu einem Lächeln verziehen
Tonfunkensender; Löschfunkensender
Löschfahrzeug; Feuerwehrauto; Feuerwehrfahrzeug; Feuerlöschfahrzeug
wenn alles gut geht (Hauptform); wenn alles nach Plan läuft; mit etwas Glück; drei Mal auf Holz geklopft (dabei auf den Tisch klopfend); wenn nichts dazwischenkommt; so Gott will; wenn alles glattgeht
Saures Lüngerl; Salonbeuschel; Lungensuppe; Beuscherl; Lungenhaschee
solang(e) noch das Lämplein glüht (fig.); solang(e) es noch geht; bevor der Sargdeckel zuklappt; bevor man tot ist; bevor alles zu spät ist [ugs.] (fig.); solang(e) man lebt
wohl Tomaten auf den Augen (, was)? (Spruch) (fig.); pass auf, wo du hintrittst!; Hast du (denn) keine Augen im Kopf!?; wo bist du nur (immer) mit deinen Gedanken! [ugs.] (floskelhaft); mach (doch) die Augen auf!; können Sie nicht aufpassen?; pass auf) (wohin du läufst!; kannst du nicht aufpassen?; Augen auf im Straßenverkehr! (ugs., Spruch, veraltend)
Löffelchenposition; Löffelchenstellung; coitus a tergo; Geschlechtsverkehr von hinten [ugs.]; Löffelchen; A-tergo-Stellung
Löffelchen; kleiner Löffel
Blasphemie (be)treiben; (Gott) lästern; blasphemieren; gotteslästerliche Reden führen
was ist (denn) das für ein Aufzug!?; wie siehst du denn aus!?; wie hast du dich (denn) gemustert!?; so gehst du unter Leute?; wie läufst du wieder rum?
Druckluftheber; Airlift (engl.); Löscherpumpe (veraltet); Mammutpumpe; Gaslift
(eine) verblüffend einfache Lösung; (das) Ei des Kolumbus (sprichwörtlich)
provozieren; frech werden; patzige Antworten geben; Widerworte geben [ugs.]; wider den Stachel löcken [geh.] (veraltet)
Vorbei ist vorbei. (Redensart); Die Geschichte ist (schon) lange vorbei.; Die Suppe ist gegessen. [ugs.] (fig.); Der Fall ist abgeschlossen.; das war's (denn wohl) [ugs.]; (Es) ist ausgestanden.; Das ist (längst) Geschichte.; Der Käse ist gegessen. [ugs.] (Spruch, fig.); Der Fisch ist gegessen. [ugs.] (Redensart, fig., sprichwörtlich); Das Ding ist gelaufen. [ugs.]; Der Drops ist gelutscht. [ugs.] (Spruch, fig.); Die Angelegenheit ist abgeschlossen.; Was gewesen ist, ist gewesen. (sprichwörtlich); Der Fall ist ad acta gelegt.; Die Sache ist gegessen. [ugs.] (fig.); Die Sache ist erledigt.
(etwas) lächerlich finden; (etwas) albern finden; nur müde lächeln können (über) (fig.)
(etwas) uninteressant finden; nur ein müdes Lächeln übrig haben (für) (fig.) (variabel); (etwas) langweilig finden
(sich etwas) nicht länger bieten lassen; Genug ist genug. (Redensart); (jemandem) wird es zu bunt
Entwicklungsländer; (die) Dritte Welt [ugs.]; (wirtschaftlich) unterentwickelte Länder
die (wirtschaftlich) am wenigsten entwickelten Länder (der Welt); (die) Vierte Welt (Hauptform)
keinen Kontakt mehr haben zu; (jemanden) aus den Augen verlieren; abreißen (Verbindung zu); nicht länger in Kontakt stehen
(sich) durchzwängen; (sich) dränge(l)n durch; (sich) zwängen durch; (sich) durchquetschen; (sich) einen Weg bahnen; (sich) nach vorne dränge(l)n; (sich) rücksichtslos nach vorne drängen; (sich) nach vorne kämpfen (auch figurativ); (sich) durcharbeiten; (seine) Ell(en)bogen benutzen (auch figurativ) (variabel); (sich) durchkämpfen; (sich) keilen durch; (sich) quetschen durch; (sich) (gewaltsam) schieben durch
dann hab ich ein Problem [ugs.] (Spruch, floskelhaft); (jemandem) Kopfschmerzen bereiten [ugs.] (fig.); dann hast du ein Problem [ugs.] (Spruch, floskelhaft); in echten Schwierigkeiten (sein); in ernsten Schwierigkeiten stecken (mit); Probleme machen (die nicht so einfach zu lösen sind) [ugs.] (variabel)
Erbgutträger; Chromosom; DNA-Doppelstrang; DNA-Molekül
Ruhestörung; Lärmbelästigung
Dänisch-Lübischer Krieg; Dänisch-Hanseatischer Krieg
Chairvari; Katzenmusik; Durcheinander von Instrumenten; Lärmmusik
ländliche Heimvolkshochschule; Landvolkshochschule; Landvolkhochschule
Deutschland kucken [ugs.] (regional, salopp); (sich) ein Länderspiel im Fernsehen angucken
lösungsorientierte Kurztherapie; lösungsfokussierte Kurzzeittherapie
so stehenlassen; nicht anzweifeln (wollen); Ich sage nicht) (dass Sie lügen (nur); ich will Ihnen gerne glauben (allerdings) (floskelhaft) (Hauptform)
nicht so ungeduldig!; abwarten!; (es) ist noch zu früh (für); jetzt wart's doch ab!; (etwas) lässt sich jetzt noch nicht sagen; (es) ist noch zu früh) (um (...)
(eine) Lösung finden; (jemandem) fällt schon was ein [ugs.] (Spruch, salopp); (zu) einer Lösung kommen; (sich etwas) einfallen lassen
(sich) in die Höhle des Löwen begeben (fig.) (variabel); (etwas) wagen; es wagen) (zu; (der) Gefahr (furchtlos) ins Auge sehen (Hauptform); (die) Gefahr nicht scheuen [geh.] (veraltend)
Weiße Tauben; Skopzen; Weiße Lämmer
sind Sie fertig? [ugs.]; bist du fertig? [ugs.]; war's das? [ugs.] (salopp); muss ich mir das noch länger anhören? [ugs.]; sonst noch was? [ugs.]
Kapp-Lüttwitz-Putsch; Kapp-Putsch; Lüttwitz-Kapp-Putsch
auf die Schnelle keine Antwort wissen; erst einmal überlegen müssen [ugs.]; keine einfache Lösung wissen; um eine schnelle Antwort verlegen sein; so schnell keine Antwort parat haben; ins Grübeln kommen; keine schnelle Antwort haben
canceln (engl.); tilgen; stornieren; x-förmig durchstreichen; durchixen; annullieren; löschen; ungültig machen
(jemanden) gehen lassen; (jemanden) nicht länger festhalten; (jemanden) ziehen lassen
Fidel Castro; Máximo Líder (fachspr.) (Jargon, spanisch)
unter sich regeln; nicht den normalen Dienstweg einhalten (variabel); auf dem kurzen Dienstweg erledigen (variabel); unter uns regeln; (eine) informelle Lösung finden; unter der Hand regeln; (sich) den Papierkram schenken
Totgesagte leben länger. (Sprichwort); Unkraut vergeht nicht. (Sprichwort) (sarkastisch)
nicht leben können von; (mit etwas) lässt sich kein Geld verdienen; (eine) brotlose Kunst (sein); nichts einbringen; (dabei) kommt nichts (he)rum [ugs.]
Gummiparagraph [ugs.] (fig.); gesetzliche Bestimmung mit großem Ermessensspielraum; lässt sich so und so auslegen [ugs.]
anfangen, zu verstehen; allmählich begreifen (variabel); (jemandem) dämmern (Hauptform); nach und nach verstehen; (etwas) ahnen; nicht länger ignorieren können; (langsam) bewusst werden
Schwein haben (sprichwörtlich); Glück haben; (das) Glück ist auf jemandes Seite; Fortuna lächelt (jemandem) [geh.]; Fortuna meint es gut mit [geh.] (fig.); (das) Glück ist jemandem hold [geh.]; (das) Glück auf seiner Seite haben
(sich) nicht einigen (können); (sich) nicht einig werden (Hauptform); auf keinen gemeinsamen Nenner kommen (fig.); nicht zusammenkommen (fig.); zu keiner gemeinsamen Lösung kommen
zu früh aufwachen; zu früh wach werden; nicht länger schlafen können; (wohl) aus dem Bett gefallen [ugs.] (fig., scherzhaft)
(jemandem etwas) diktieren können (fig.); (die) Oberhand haben (Hauptform); am längeren Hebel sitzen (fig.); (sich) durchsetzen (gegenüber); am Drücker sein [ugs.]; im Vorteil sein; bestimmen (können)) (was gespielt wird; mehr Einfluss haben; mehr Einfluss nehmen (können); mehr zu sagen haben; (einen) Vorteil haben
(eine) Lösung zeichnet sich ab; zu einer Einigung kommen; (einen) entscheidenden Schritt weiterkommen; (die) größten Probleme ausgeräumt haben; (einen) Durchbruch erzielen (Verhandlungen) (fig.)
(...) damit aus dir (et)was wird [ugs.]; ein Löffelchen für (die) Mama) (ein Löffelchen für (...) [ugs.]; (...) damit du was wirst [ugs.] (ironisierend); (...) damit du groß und stark wirst
wieso bist du nicht (schon längst) hier?; wo bleibst du (denn)!?; wo steckst du?
schlechter Scherz; Lächerlichkeit; Lachplatte [ugs.]; Witz
gehaltvoll; da bleibt der Löffel drin stehen [ugs.] (fig.); kräftig; stark (Kaffee) (Tee)
filtrieren; läutern; klären; aufbereiten; filtern; reinigen
L.A. (Abkürzung) (engl.); Los Angeles (Hauptform)
(den) Laden schmeißen; (sich) um alles kümmern; dafür sorgen) (dass der Laden (gut) läuft; (sozusagen) der Chef sein [ugs.]
Längenproblem; Längengradproblem
Jedem das Seine. (Zitat); Über Geschmack lässt sich streiten. (Spruch); Wat den eenen sin Uhl) (is den annern sin Nachtigall. (Sprichwort, plattdeutsch, variabel); Jeder soll nach seiner Fasson selig werden. [geh.] (Zitat); Jedem Tierchen sein Pläsierchen. [ugs.] (Spruch); Suum cuique. [geh.] (Zitat, bildungssprachlich, lat.); Über Geschmack lässt sich nicht streiten. (sprichwörtlich); Was dem einen sin Uhl) (ist dem andern sin Nachtigall. (sprichwörtlich); Die Geschmäcker sind (halt) verschieden,; De gustibus non est disputandum. [geh.] (Spruch, bildungssprachlich, lat.)
das ist ja schon mal was; das ist wenigstens ein Anfang; das ist (doch) mal ein Angebot; darüber lässt sich reden
Landesschutzoffizier; L-Offizier
Abmessung(en); Formfaktor (PC); Einbaugröße; Bauform; Länge x Breite x Höhe; Maße; Baugröße
...(be)gierig; gieren nach; ...hungrig; ...lüstern; gierig nach; ...geil (derb); heiß auf; verlangen nach; ...lustig
Lügenmaul; verlogene Fresse (derb)
(ein) Lächeln zurückgeben; zurücklächeln (Hauptform); ihrerseits lächeln (Plural) (weibl.); seinerseits lächeln (männl.); (das) Lächeln erwidern
einfach lachen müssen (bei); unfreiwillig komisch (sein); unwillkürlich lachen müssen; zum Lachen reizen; (sich) ein Lachen nicht verkneifen können; nicht (länger) an sich halten können (und loslachen)
(Konto) löschen (lassen); auflösen (Bankkonto)
(für/eine) längere Zeit pausieren; (sich) eine Auszeit nehmen; (für) (länger) Pause machen [ugs.]; (für) längere Zeit aussetzen; (sich) für (+ Zeitspanne) ausklinken
in aller Gelassenheit; gelassen; ganz natürlich; cool [ugs.]; lässig (Hauptform); unaufgeregt; nonchalant [geh.] (franz.); unangestrengt [geh.]; in aller Selbstverständlichkeit; (ganz) selbstverständlich; locker
dreist gelogen; erstunken und erlogen; (eine) dreiste Lüge (sein); glatt gelogen; frech gelogen
(ein) notorischer Lügner (sein); andauernd lügen [ugs.] (variabel); (jemandem) (frech) ins Gesicht lügen; lügen ohne rot zu werden; (jemand) lügt) (wenn er den Mund aufmacht; (jemand) lügt schneller, als ein Pferd laufen kann [ugs.]; schamlos lügen
das Blaue vom Himmel herunterlügen; lügen, dass sich die Balken biegen; lügen wie gedruckt; Märchen erzählen; (jemandem) die Hucke volllügen [ugs.] (regional)
(jemanden) beschummeln [ugs.]; (jemanden) belügen; (jemanden) beschwindeln; (jemanden) anschummeln [ugs.]; (jemanden) bemogeln [ugs.]; (jemanden) anmogeln [ugs.]; (jemanden) verschaukeln [ugs.]; (jemanden) betrügen; (jemanden) anlügen; (jemandem) Lügen auftischen; (jemandem etwas) vorlügen; (jemandem) nicht die Wahrheit sagen; (jemandem) einen vom Pferd erzählen [ugs.]; (jemanden) anschwindeln; (jemanden) verkohlen [ugs.]
Mit Lügen kommt man nicht weit. [ugs.]; Lügen haben kurze Beine. (Sprichwort)
(jemandes) Hauptsorge [ugs.]; beim besten Willen nicht wissen; noch keine Lösung (gefunden) haben (für) [ugs.]; (jemandes) größtes Problem (sein)
Klemmstein (bair.); Reihenklemme; Lusterklemme [Ös.]; Lüsterklemme; Blockklemme; Leuchterklemme [Schw.]
Ascher Zipfel; Ascher Ländchen
große Lösungsformel [Ös.]; Mitternachtsformel [ugs.]
lée (franz.); Nahkampf
Längsachse; Logitudinalachse; Vertikalachse
Dauerbaustelle; Arbeitsstelle von längerer Dauer (fachspr.)
Betriebslänge; schräge Länge
Reinigung; Läuterung; Klärung; Katharsis
Längenzeichen; Dehnungszeichen
da kommt (noch) was auf dich zu (warnend) [ugs.] (Spruch); da kommt noch was auf uns zu (warnend) [ugs.] (Spruch); (und) das war erst der Anfang!; das war noch längst nicht alles
für schlappe (10) Euro [ugs.]; für gerade mal (10) Euro; für lächerliche (10) Euro [ugs.]; für nicht mehr als (10) Euro
starker Kaffee (Hauptform); Kaffee) (der Tote zum Leben erweckt (fig., übertreibend); Kaffee, in dem der Löffel stehenbleibt (fig.) (übertreibend)
(jemand) wird bald seinen Abschied nehmen müssen; keine Zukunft (mehr) haben (fig.); es sind jemandes letzte Tage (als .../ bei ...); auf dem Altar (des / der ...) geopfert werden (fig.) (mediensprachlich); das Aus bedeuten (für); (jemandes) Tage (als ...) sind gezählt; das Ende bedeuten (für); vor dem Aus stehen; (jemandem) das Totenglöcklein läuten (fig.)
defizitär; drittklassig; ausgeleiert; fehlerhaft; brüchig; verlustbehaftet; lückenhaft
es läuft nicht (besonders) gut für [ugs.]; (richtig) Pech haben; es schwer haben; vom Pech verfolgt sein; eine schlechte Phase haben [ugs.] (salopp); (eine) Pechsträhne haben
Fischöl; Tran; Polaröl
(seinen) Durst löschen; (seinen) Durst stillen
ablängen (fachspr.) (Jargon); auf Länge schneiden
zur Kenntnis nehmen müssen; zu der Feststellung gelangen (müssen); (die) Augen nicht länger verschließen können (vor); nicht umhinkommen) (sich einzugestehen (dass); konstatieren (müssen) [geh.]; (die) Augen nicht länger vor der Tatsache verschließen können (dass)
schon (etwas) mitgenommen; (leicht) lädiert; schon bessere Tage gesehen haben; nicht der (die/das) allerneueste; (etwas) ramponiert
der Lüge überführt werden; als Lügner dastehen
nicht mehr bleiben (Möglichkeit); (sich) erledigt haben [ugs.]; nicht mehr bestehen (Möglichkeit); nicht mehr die Möglichkeit haben; nicht mehr können; (an etwas) ist nicht mehr zu denken; nicht (länger) in Frage kommen; ausscheiden (Möglichkeit) (Option, diese Lösung ...); (etwas) geht nicht mehr; es gibt nicht mehr (Möglichkeit); es gibt nicht länger (Möglichkeit)
des Rätsels Lösung (fig.); Ursache; (wahrer) Grund
(von etwas) gehört haben; nichts Genaueres wissen (über); Nichts Genaues weiß man nicht) ((Spruch); (etwas) läuten hören haben (von) (fig.)
ein Bier und ein Schnaps; Lüttje Lage (regional); Herrengedeck (Hauptform)
Alaunspat; Alunit; Lœwigit; Alaunstein; Lœvigit
individuell angepasst; nicht fungibel (fachspr.) (ökonomisch); auf den Einzelfall zugeschnitten; (eine) individuelle Lösung; nicht vertretbar (fachspr.) (juristisch); eigens (hierfür) entwickelt; Sonderanfertigung; nach Kundenwünschen gefertigt; auf den persönlichen Bedarf zugeschnitten
Mirbanessenz; Mononitrobenzol; Nitrobenzen; Mirbanöl; Benzalin; Nitrobenzol
(Dienst) ableisten; absolvieren; (Dienstzeit) abreißen [ugs.] (Jargon, negativ); (längere Zeit irgendwo) sein (in einem Unternehmen) (einer Institution...)
Kalkhydrat; Ca(OH)2;gelöschter Kalk; Calciumhydroxid; Weißkalkhydrat; Hydratkalk; Löschkalk; Kalkwasser
kritikfähig; aufgeschlossen für Kritik; kritisierbar (Person); lässt sich Kritik gefallen
retuschieren; (Teile eines Bildes) löschen/überdecken/ändern
auf kein Interesse stoßen; uninteressant sein (für); (etwas) lockt keinen Hund hinter dem Ofen hervor (fig.) (sprichwörtlich); (jemand) kann (mit etwas) keinen Hund hinter dem Ofen hervorlocken (fig.) (sprichwörtlich); (mit etwas) lässt sich kein Hund hinter dem Ofen hervorlocken (fig.) (sprichwörtlich); (einer Sache) nichts abgewinnen können [geh.] (variabel)
(jemand) wurde gebraucht; (jemandem) fehlen; ohne jemanden auskommen müssen; (eine) Lücke hinterlassen (fig.)
aus dem Zusammenhang lösen; isoliert betrachten; herausgreifen
Lämmergeburt; Ablammen
Komplettpaket; Auspacken und loslegen! [ugs.] (werbesprachlich); schlüsselfertige Lösung; Out-of-the-box-Lösung (fachspr.) (Jargon, engl., fig.)
so wird das nichts [ugs.] (Hauptform); (das) muss anders laufen [ugs.]; (es) muss eine andere Lösung her [ugs.]; so kann das nicht klappen
Lücken haben (Kenntnisse); nicht gut gelernt haben [ugs.]; unzureichend vorbereitet (sein); lückenhaft (sein)
(jemandem) läuft die Nase; Schnupfen (haben); (eine) Triefnase (haben)
(sofort) weitermüssen; nicht (länger) bleiben können
Indischer Löwe; Asiatischer Löwe; Panthera leo persica (fachspr.) (lat.); Persischer Löwe
(über etwas) reden wollen; (das) Gespräch suchen; versuchen, im Gespräch eine Lösung zu finden
Petroleum [ugs.]; Lampenöl
es klingelt; (jemand) klingelt; (die) Klingel geht; (jemand) will rein [ugs.]; es läutet
ununterbrochen läuten; Sturm läuten (Hauptform); (den) Finger nicht vom Klingelknopf nehmen; ununterbrochen klingeln
Grand Total: 520 match(es) found.
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2022
Your feedback:
Ad partners


Sprachreisen.org