DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
finden
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: finden
Word division: fin·den
by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
(sich) formen; (sich) niederschlagen (in); an den Tag legen; Ausdruck finden (in); (sich) erweisen; (sich) ausprägen; rüberkommen (ugs.); (sich) zeigen (in)
gegen etwas sein; kritisieren; Position beziehen gegen; mit Verachtung strafen; dagegen sein; (sich) wenig aufgeschlossen zeigen (für) (verhüllend); verurteilen; Anstoß nehmen (an) (ugs.); nicht für richtig halten; abrücken von; die Zustimmung versagen (variabel); (sich) stören an; missbilligen; nein sagen zu; (einer Sache) ablehnend gegenüber stehen; Stellung beziehen gegen; wenig Verständnis haben (für) (variabel); ablehnen (Hauptform); (sich) ablehnend äußern; (einer Sache) ablehnend gegenüberstehen; wenig schmeichelhafte Worte finden (zu / über) (geh., verhüllend)
(einen) Kompromiss finden; (eine) Übereinkunft treffen; (eine) Einigung finden; (eine) Einigung erzielen; (sich) einigen (auf); übereinkommen; (sich) verständigen (auf); (einen) Kompromiss schließen; zu einer Einigung kommen
einen Fehler finden (an); etwas auszusetzen haben (an)
baden in (ugs.); genießen; (sich) suhlen in (fig., negativ); auskosten; (sich) sonnen (in) (fig.); Gefallen haben an; Gefallen finden an; (sich) erfreuen (an) (geh.)
resultieren (aus); hervorgehen (aus); (sich) herausbilden; (sich) herleiten (aus); (das) Ergebnis sein (von); folgen (aus); Form annehmen (aus); (seinen) Niederschlag finden (in); (sich) herauskristallisieren; (sich) einstellen (aus); (sich) ergeben (aus); (sich) entwickeln (aus); basieren (auf)
allgegenwärtig; omnipräsent; ubiquitär (geh.); weltumspannend; überall verbreitet; auf der ganzen Welt zu finden; überall anzutreffen; gibt es überall; überall auffindbar
wieder finden; zurückgewinnen; wiedergewinnen; rekuperieren; wiedererlangen
vom Winde verweht; vermisst (werden); verschollen; entschwunden; fort; dahin (geh.); verschütt gegangen (ugs.); perdu (ugs., franz.); spurlos verschwunden; futsch (ugs.); verloren gegangen; flöten gegangen (ugs.); von Windows verweht (ugs., scherzhaft); sonst wo (ugs.); nicht aufzufinden; futschikato (ugs., scherzhaft); wie weggeblasen (ugs.); abhanden gekommen (ugs.); nicht auffindbar; hat sich verflüchtigt; wie vom Erdboden verschluckt (ugs.); (sich) in Luft aufgelöst haben (ugs.); flöten (ugs.); nicht zu finden; unauffindbar; von jemandem fehlt jede Spur; hops (ugs.); weg (Hauptform); verschwunden; verloren
vorfinden; antreffen; (zufällig) begegnen; auffinden; finden; entdecken
für (jemanden) etwas übrig haben (ugs., fig.); mit jemandem gut können (ugs.); mit jemandem können (ugs.); (gut) leiden können; gernhaben; liebgewonnen haben; ins Herz schließen (ugs.); lieb gewonnen haben; gut ausstehen können (ugs.); sympathisch finden; ans Herz gewachsen (sein) (ugs., fig.); mögen; leiden mögen; in sein Herz geschlossen haben (ugs.); lieb haben; liebhaben; gewogen sein (geh.)
umgehen; um sich greifen; (sich) ausbreiten; Platz greifen (geh.); (stark) im Kommen (sein); grassieren; (sich) verbreiten; (sich) breitmachen (ugs.); Verbreitung finden; auf dem Vormarsch (sein) (fig.); mehr werden (ugs.)
ausbaldowern (ugs.); ausfindig machen; kommen an (ugs.); finden; aufstöbern; (sich) an Land ziehen (ugs.); lockermachen; fündig werden; auftreiben; aufgabeln (ugs.); besorgen; aufspüren
Zuspruch finden; (es gibt) (viel) Beifall für; (jemandem) konvenieren (geh.); (jemandem) sympathisch sein; auf Resonanz stoßen (bei); nach jemandes Geschmack sein; gut ankommen (bei) (ugs.); Anklang finden (bei); (jemandem) angenehm (sein); freundlich aufgenommen werden; (gut) angenommen werden; auf fruchtbaren Boden fallen (Vorschlag, Idee) (fig.); auf Zustimmung treffen; positiv aufgenommen werden; (jemandem) passen; zusagen; auf Gegenliebe stoßen; Gefallen finden (an); (jemandem) gefallen; (jemandem) behagen; Zuspruch erfahren; akzeptiert werden; auf Sympathie stoßen; begrüßt werden
ersaufen; den nassen Tod erleiden; ertrinken (Hauptform); den nassen Tod finden; in den Fluten umkommen; versaufen (derb); untergehen; absaufen (ugs.)
begründen; Argumente finden (für); argumentieren; Argumente darlegen; Argumente liefern; (eine) Begründung abgeben; Gründe anführen; Gründe liefern; rechtfertigen; Gründe nennen; legitimieren; verargumentieren; Argumente vorbringen; Gründe vorbringen; Gründe beibringen; Argumente aufzählen; argumentativ untermauern; Gründe vortragen; Gründe finden; erklären
(etwas) finden (an) (ugs.); gewichten; beurteilen; einschätzen; schätzen; bewerten; (einer Sache) (etwas) abgewinnen; würdigen; werten; ermessen; (gut, schlecht) finden (ugs.); (etwas für gut/schlecht) befinden; evaluieren
einführen; implementieren; umsetzen; einsetzen; entwickeln; einspeisen; Eingang finden; realisieren; einbauen; prägen
in den Sack hauen (ugs., fig.); (eine) neue Herausforderung suchen (Bewerbungssprache); aufhören (bei) (ugs.); was Besseres finden; (den) Bettel hinschmeißen (ugs.); gehen (ugs.); (sich) was anderes suchen (ugs.); (sein) Bündel schnüren (fig.); kündigen; (den Kram) hinschmeißen (ugs.); seinen Hut nehmen (fig.); (seine) Kündigung einreichen; weggehen (ugs.); (sein) Büro räumen; das Handtuch werfen (ugs., fig.); (ein Unternehmen) verlassen; (den) Dienst quittieren; (den) Job an den Nagel hängen (fig.); künden [Schw.]; ausscheiden; (seinen) Abschied nehmen
(sich) hingezogen fühlen (zu); (eine) Schwäche haben für; Gefallen finden an; (jemandes) Ein und Alles sein; anbeten; minnen (veraltet); (an jemandem) einen Narren gefressen haben (ugs.); sein Herz verloren haben (fig.); (sehr) mögen; ins Herz geschlossen haben; auf jemanden stehen (ugs.); verliebt sein (in); sein Herz gehängt haben (an) (fig.); zugetan sein; (sehr) sympathisch finden; (von jemandem) eingenommen sein; anhimmeln (ugs.); vergöttern; lieben; verehren; vernarrt sein; gefallen; gernhaben
nicht (lange) um den heißen Brei herumreden (ugs.); aus seinem Herzen keine Mördergrube machen (ugs.); (mit jemandem) Fraktur reden; zur Sache kommen (ugs.); (sich) unmissverständlich ausdrücken; auf den Punkt bringen; (ganz) offen sein; deutliche Worte finden; offen und ehrlich seine Meinung sagen; Klartext (reden) (ugs.); Klartext reden (ugs.); nicht drumherum reden (ugs.); offen reden; klare Worte finden; (mit etwas) nicht hinterm Berg halten; die Karten offen auf den Tisch legen (fig.); böse Zungen behaupten (Redensart, variabel); kein Blatt vor den Mund nehmen (fig.); reinen Wein einschenken (ugs., fig.); offen aussprechen (Hauptform); unbeschönigt seine Meinung äußern; unverblümt benennen; (jemandem) nichts vormachen; (etwas) auf gut Deutsch sagen (ugs.); (etwas) klar aussprechen; (eine) klare Ansage (machen) (ugs.); das Kind beim Namen nennen (ugs.); deutlich werden; deutlicher werden; Tacheles reden (ugs.); auf den Punkt kommen
Anschluss finden; punkten (können); aufholen; Boden gutmachen; Rückstand aufholen; Boden wettmachen; ausbügeln
schnurzpiepe sein (ugs.); egal sein (ugs.); unwichtig (sein) (Hauptform); (völlig) Wurscht sein (ugs.); (etwas) tut nichts zur Sache; uninteressant sein (ugs.); nicht (weiter) der Rede wert sein; keine Geige spielen (ugs., fig., scherzhaft); nicht relevant sein; nicht schlimm sein; nicht darauf ankommen; nur am Rande erwähnt werden (geh.); total egal sein (ugs.); einerlei sein; keine Bedeutung haben; nicht (so) wichtig sein; nicht von Belang sein; schnurz sein (ugs.); scheißegal sein (derb); nichts machen (ugs.); ohne Belang sein; sekundär sein; nebensächlich sein; nichts zu sagen haben (ugs.); irrelevant sein; keine Rolle spielen; keine Beachtung finden; ohne (jede) Relevanz sein; (hier) nur peripher relevant sein (hochgestochen) (geh.); (völlig) nebensächlich sein; schnuppe sein (ugs.); (hier) nur am Rande interessieren; nicht interessieren; unmaßgeblich sein
(fest)klammern (an); festhalten; Halt finden
(etwas) geht nicht anders (Hauptform); es gibt keine Alternative (zu); nicht d(a)rum herumkommen (ugs.); (an etwas) führt kein Weg vorbei (fig.); als einzige Möglichkeit (bleiben); es gibt keine andere Möglichkeit; es muss sein; keine andere Möglichkeit sehen; (an etwas) geht kein Weg vorbei. (fig.); alternativlos (sein); es sich nicht (immer) aussuchen können (Spruch); (sich) nicht vermeiden lassen; das einzige sein, was geht; (es gibt) keinen anderen Ausweg; Wat mutt, dat mutt. (ugs., Sprichwort, norddeutsch); nicht umhinkönnen (um); anders geht's (nun mal) nicht (ugs.); alternativlos sein; nichts anderes tun können (als); keinen (anderen) Ausweg finden; (es gibt) keine andere Möglichkeit; die einzige Möglichkeit sein; nicht umhinkommen (zu); nicht anders können (und); Es muss (einfach). (ugs., Spruch); In der Not frisst der Teufel Fliegen. (Sprichwort); unvermeidbar sein
im Spiel sein; in Verwendung sein; verwendet werden; Verwendung finden; im Umlauf sein; zur Verwendung kommen; im Einsatz sein
auftreten; Verwendung finden; vorkommen; verwendet werden; auftauchen
zur Geltung kommen; eingehen; bei der Produktion verbraucht werden; Gebrauch finden; Eingang finden; Bestandteil werden
Blut geleckt haben (ugs., fig.); (an etwas) Gefallen finden; auf den Geschmack kommen
nachgeahmt werden; Nachahmer finden; als Vorbild dienen; Schule machen
aus der Not eine Tugend machen (ugs.); im Schlechten noch Gutes finden
ungehört verhallen; (jemandem) wird nicht zugehört; niemand hört jemandem zu; auf taube Ohren stoßen; ignoriert werden; kein Gehör finden
ein (...) Ende finden; verfallen; schließen; ausklingen; zu Ende gehen; (ein) Ende haben; enden; (in bestimmter Weise) ausgehen; aufhören; zu Ende sein (ugs.); ablaufen; auslaufen
(sich) durchsetzen; (sich) verbreiten; (sich) als brauchbar erweisen; überhandnehmen; (die) Erwartungen nicht enttäuschen; immer mehr Anhänger finden; (sich) breitmachen; (sich) ausbreiten; (sich) behaupten; an Boden gewinnen; (mittlerweile) allgemein akzeptiert sein; an Akzeptanz gewinnen; (die) Erwartungen erfüllen; Zulauf finden; (sich) bewähren
verkauft werden; (sich) verkaufen lassen; (den) Besitzer wechseln; Absatz finden; über den Ladentisch gehen (auch figurativ); (einen) Käufer finden; über die Ladentheke gehen (ugs.); (einen) Abnehmer finden; weggehen
(sich) nicht entblöden (zu) (geh.); so unklug sein, zu; unvorsichtig genug sein, zu; nichts dabei finden (ugs.); unklug genug sein, zu; (sich) (von jemandem) einspannen lassen (zu / für); (sich dazu) hergeben (Hauptform); so unvorsichtig sein, zu; (sich) nicht zu schade sein (für) (ugs.); dumm genug sein, zu (ugs.)
weggehen wie warme Semmeln (ugs.); reißenden Absatz finden; (jemandem) (buchstäblich / förmlich / nur so ...) aus den Händen gerissen werden; weggehen wie warme Brötchen (ugs.); (sich) verkaufen wie geschnitten Brot (ugs.)
auf etwas kommen (ugs.); draufkommen (ugs.); herausbekommen; herausfinden; rauskriegen (ugs.); (die) Lösung finden (Hauptform); auf den (richtigen) Trichter kommen (ugs.); auf den Dreh kommen (ugs.); darauf kommen (ugs.); den richtigen Dreh rauskriegen (ugs.)
heimisch werden; (irgendwohin) gehen, um zu bleiben; (es sich) gemütlich machen (ugs., auch figurativ); (sich) ansiedeln; (sich) häuslich niederlassen; (irgendwohin) ziehen; ansässig werden; (sich) breitmachen (abwertend); festen Fuß fassen; (sich) niederlassen; (sich) häuslich einrichten; einwurzeln; seine Zelte aufschlagen (fig.); kommen um zu bleiben; (seine) Heimat finden (auch figurativ)
getötet werden; ums Leben kommen; dahingerafft werden (geh.); (den) Tod finden; (jemanden) dahinraffen (geh.); vor die Hunde gehen (ugs., sprichwörtlich); hopsgehen (ugs., salopp); umkommen; draufgehen (ugs., salopp); über den Jordan gehen (ugs., salopp); zu Tode kommen (Hauptform); über den Deister gehen (ugs., norddeutsch, salopp); tödlich verunglücken; (jemanden) das Leben kosten; draußen bleiben (historisch, veraltend); (ein) Opfer (des / der ...) werden; es gibt (...) Tote; über die Wupper gehen (ugs., regional, salopp); (sein) Leben verlieren; tot bleiben (ugs., regional, veraltet); (sein) Leben lassen
Abscheu empfinden; (das) kalte Grausen kriegen (ugs., salopp); schrecklich finden; abscheulich finden; abstoßend finden; (jemanden) abstoßen; angewidert (sein); (jemanden) anwidern; widerlich finden; (jemanden) ankotzen (derb); (das) kalte Kotzen kriegen (derb)
seine letzte Ruhestätte finden; begraben werden; beigesetzt werden
akzeptieren; (einen) Modus Vivendi finden (mit); bereitwillig hinnehmen; (für jemanden) okay sein; zurechtkommen (mit); klarkommen (mit); (sich) arrangieren (können) (mit); zu einem Arrangement kommen
nicht (mehr) (den) Abstieg finden; (sich) versteigen
(ein) gutes Ende finden; (ein) gutes Ende nehmen; gut werden (es); (sich) zum Guten wenden (variabel); Was lange währt, wird endlich gut. (Sprichwort); gut ausgehen
nichts dabei finden (zu); nicht anstehen (zu) (geh.); keine Bedenken haben (zu); nicht zögern (zu); (sich) nicht stören an; nichts dagegen haben (zu)
(sich) zusammenraufen; (sich) arrangieren; zueinander finden; zusammenkommen
(sich) für jemand anderen schämen; (sehr) peinlich finden; (sich) fremdschämen
nichts dabei finden (ugs.); als wäre es die natürlichste Sache der Welt; (jemandem) nicht unangenehm sein; ganz normal sein (für) (ugs.); kein Problem haben (mit) (ugs.); (sich) nicht genieren; nichts dabei sein (ugs.); (jemandem) nicht peinlich sein
sehen; (sich) ergeben; (sich) herausstellen; (sich) zeigen; (sich) finden (geh., veraltend)
isoliert sein; keine Verbündeten haben; keine Unterstützung finden; allein dastehen (mit) (fig.); nicht unterstützt werden; auf einsamem Posten sein; mit einer Meinung allein dastehen; (ein) einsamer Kämpfer (sein); auf verlorenem Posten stehen (mit) (fig.); (nur) seine persönliche Meinung (verhüllend); (eine) Einzelmeinung (vertreten); allein auf weiter Flur dastehen (mit) (fig.); keine Lobby haben (fig.); alleinstehen mit (fig.)
zu finden versuchen; basteln an (ugs., fig., salopp); herumbasteln an (ugs., fig., salopp); arbeiten an; suchen nach (Lösung, Kompromiss)
Ende gut, alles gut; ein gutes Ende finden
kein Ende finden; unaufhörlich weiter...; (gar) nicht wieder aufhören (zu); (ein) Dauerzustand (sein)
(die) Speerspitze der Bewegung bilden; (ganz) vorne mit dabei (sein); an der Speerspitze der Bewegung (zu finden sein); an vorderster Front; in vorderster Linie
Abscheu empfinden; Brechreiz empfinden; abstoßend finden; (sich) schütteln (bei); (jemandem) dreht sich der Magen um; fies sein (für / vor) (ugs., kölsch); ekelhaft finden; (sich) ekeln (vor); widerwärtig finden; Ekel empfinden
Erbsenzählerei betreiben; (immer) etwas auszusetzen haben; (sich) an Kleinigkeiten hochziehen (ugs.); (immer) (ein) Haar in der Suppe finden (fig.)
(sich) einander annähern; vertrauter miteinander werden; (sich) näher kennenlernen; Gefallen aneinander finden; (aus etwas) wird mehr (ugs., verhüllend); vertraut miteinander werden; (sich) näherkommen; miteinander warm werden
anzutreffen sein; (sich) befinden; (irgendwo) sein; (Zeit) verbringen; (irgendwo) stecken; (sich) aufhalten; zu finden sein; weilen (oft scherzh.) (veraltet)
Quartier beziehen; (ein) Zimmer nehmen; vor Anker gehen (fig.); (sich) einnisten (abwertend); (eine) Wohnung nehmen; (sich) einquartieren; (sich) einmieten; (irgendwo) unterkommen; (eine) Bleibe finden (geh.); (eine) Wohnung finden; Quartier nehmen
offenbar werden; deutlich werden lassen; zu entnehmen sein; zum Ausdruck kommen; seinen Niederschlag finden; erkennen lassen; (sich) zeigen (in); verraten; zeigen
auftreten; anzutreffen sein; vorkommen; zu sehen sein; zu finden sein; nicht ausbleiben
(sich) (selbst) applaudieren; (sich) (selbst) beweihräuchern (fig.); (sich) (selbst) auf die Schulter klopfen; (sich) ganz toll finden; (sich) (selbst) loben
(jemanden) kalt lassen; nicht jemandes Fall sein; (etwas) uninteressant finden
nicht weiter interessiert an; (jemanden) lieb und nett finden (aber ...); kein (weitergehendes) Interesse haben an
nicht wissen, was man tun könnte; nichts zu tun finden; nichts mit sich anzufangen wissen; nicht wissen, was man tun soll
Zulauf haben; Anklang finden; populär werden
(die) Zeit finden; (die) Zeit haben; (sich) (einen) Termin freihalten (für); es (zeitlich) einrichten können; (sich) die Zeit nehmen (zu); (jemandes) (andere) zeitliche Verpflichtungen lassen es zu; (es) terminlich hinbekommen (ugs.)
unterkommen (bei) (ugs.); (eine) Arbeit finden; eingestellt werden; (einen) Job ergattern (ugs.)
(es) wird schon werden; (etwas) wird sich finden; (etwas) wird sich ergeben
(etwas) überraschend kommen; verwundert sein; (mit etwas) nicht gerechnet haben; (jemanden) irritieren; jemanden wundern; erfrischend (finden); (für jemanden) (alles) ein bisschen plötzlich kommen; verwunderlich (finden); unerwartet kommen; sich wundern
(ein) Opfer finden; einen Dummen finden; jemanden finden, der blöd genug ist (um ...) (derb)
(sich) anfreunden (mit); lieb gewinnen; (sich) erwärmen (für); liebgewinnen; Gefallen finden (an); warm werden (mit)
(einer Sache) auf den Grund gehen; (die) Ursache (heraus)finden; zurückverfolgen; herausfinden, womit alles anfing; (die) Ursprünge ermitteln; vollständig aufklären
lieber wollen; lieber mögen; besser finden; (etwas) vorziehen; (einer Sache) den Vorzug geben; (da) lobe ich mir (doch); favorisieren; präferieren; (da) loben wir uns (doch); es vorziehen zu
(eine) überraschend einfache Lösung finden; den gordischen Knoten durchhauen (fig., variabel); mit einem Schlag alle Probleme lösen
(sich) erden; (seine) Mitte finden (variabel)
in Erklärungsnot (kommen); ins Schleudern kommen (ugs., fig.); (he)rumeiern (ugs.); ins Schwimmen kommen (ugs., fig.); nichts (Rechtes) zu sagen finden; herumstottern; ins Trudeln kommen (ugs., fig.); nicht wissen, was man (noch) sagen soll
keinen Käufer finden; liegenbleiben; liegen bleiben; nicht verkauft werden (können)
die passenden Worte finden; (jemandem) aus der Seele sprechen; die richtigen Worte finden
sprachlos sein; keine Worte finden (zu); (darauf) nichts zu sagen wissen (geh.); keine Antwort haben (auch figurativ); (etwas) bleibt jemandes Geheimnis (fig., ironisierend); (jemandem) fällt nichts ein (zu); (darauf) nichts erwidern; (die) Antwort schuldig bleiben; nicht antworten; (darauf) nichts sagen
(seine) Leser finden; gelesen werden; rezipiert werden (fachspr.)
zieren (geh., scherzhaft-ironisch); zu finden sein; (irgendwo) sein (variabel); abgedruckt sein; (irgendwo) stehen
(jemanden) für alles verantwortlich machen (wider besseres Wissen); (jemanden) finden, dem man (eine Sache) in die Schuhe schieben kann; (einen) Sündenbock finden; (jemanden) zum Sündenbock machen
stutzen; (jemandem) komisch vorkommen (ugs., variabel); (etwas) merkwürdig finden (variabel); (sich) wundern über
(etwas) lächerlich finden; (etwas) albern finden; nur müde lächeln können (über) (fig.)
nur ein müdes Lächeln übrig haben (für) (fig., variabel); (etwas) langweilig finden; (etwas) uninteressant finden
(ein) Ventil finden (fig.); (sich) abreagieren an; (seine) Wut auslassen an; (sein) Mütchen kühlen (an) (geh., veraltend)
(sich) seitenlang ergehen (über); breit darstellen; ausführlich eingehen auf; erschöpfend behandeln; kein Ende finden (mit einem Wortbeitrag); in aller Ausführlichkeit (darstellen) (variabel); (sich) in epischer Breite auslassen (über) (Hauptform, ironisierend)
(jemandem) immer besser gefallen; mehr und mehr Spaß finden (an); mit wachsender Begeisterung
gut einschlagen (fig.); der Hit sein (ugs.); einschlagen wie eine Bombe (ugs.); großen Anklang finden; (ein) Erfolg sein (Hauptform)
(irgendwo) Unterschlupf finden; (irgendwo) unterkommen
Ich denke, Sie finden allein raus.; Meine Herr(e)n! (weggehend); Guten Tag (dann).; Sie wollten gerade gehen, richtig?; Schönen Abend noch.
(zu) einer Lösung kommen; (sich etwas) einfallen lassen; (jemandem) fällt schon was ein (ugs., Spruch, salopp); (eine) Lösung finden
(sich) bemüßigt sehen; finden, dass es an der Zeit ist (zu); (sich) gedrängt fühlen (zu); es drängt jemanden (zu); (sich) aufgefordert fühlen (zu)
unter sich regeln; auf dem kurzen Dienstweg erledigen (variabel); (eine) informelle Lösung finden; unter der Hand regeln; nicht den normalen Dienstweg einhalten (variabel); (sich) den Papierkram schenken; unter uns regeln
verstehen; überzeugend finden; (jemanden) überzeugen; (jemandem) nachvollziehbar erscheinen; (für jemanden) plausibel sein; (jemandem) einleuchten (Hauptform); (für jemanden) nachvollziehbar sein; nachvollziehen können
(eine) Spur finden; (jemandes) Spur aufnehmen; (jemandes) Fährte aufnehmen
(milde) belächeln; (sich) amüsieren (über); lustig finden; amüsiert zur Kenntnis nehmen; witzeln; amüsiert sein (über)
Ausflüchte machen; (die) Verantwortung ablehnen; (seine) Hände in Unschuld waschen (biblisch, fig.); (sich) herausreden wollen (Hauptform); (jede) Verantwortung von sich weisen; (sich seiner) Verantwortung entziehen (wollen); Ausreden finden
nie um eine Ausrede verlegen (sein); immer eine Ausrede finden; immer eine Ausrede parat haben
begeisterte Aufnahme finden; gefeiert werden; begeistert aufgenommen werden; mit Preisen überhäuft werden
begeistert aufgenommen werden (von); (jemanden/etwas) frenetisch feiern; begeisterte Aufnahme finden (bei); (jemanden/etwas) frenetisch bejubeln; begeistert gefeiert werden; zu Begeisterungsstürmen hinreißen; (sich) vor Begeisterung überschlagen (fig.)
zum Einsatz kommen; verwendet werden; eingesetzt werden; Verwendung finden
anwubben (ugs.); (jemanden) toll finden; (jemanden) anhimmeln (ugs.)
(etwas) an jemandem finden (ugs.); (etwas) mögen an; (etwas) schätzen an
Anschluss finden; (sich) vernetzen; Kontakte knüpfen; (sich) ein Netz (von Bekanntschaften) schaffen; Freunde finden
mitgenommen werden; einen Fahrer finden; eine Mitfahrgelegenheit finden; eine Mitfahrgelegenheit haben; (bei jemandem) mitfahren (Hauptform)
(irgendwo) sein; (irgendwo) stehen; (sich) befinden; (irgendwo) sitzen; (irgendwo) stecken; (irgendwo) liegen; (irgendwo) zu finden sein
nicht gut finden; (etwas) schlecht finden; wenig Sympathien zeigen (für); (einer Sache) nichts abgewinnen können; (einer Sache) ablehnend gegenüberstehen (geh.); (etwas) nicht mögen (Hauptform); (etwas) ablehnen
(etwas ist) nicht gerade mein(e) Lieblings... (ugs.); (etwas) nicht so toll finden (ugs.); (etwas) nicht besonders gut finden; (einer Sache) wenig abgewinnen können; (jemanden) nicht gerade in Begeisterung versetzen (variabel); (etwas) nicht besonders mögen
(für jemanden) interessant sein; (für jemanden) von Interesse sein; (etwas) interessant finden; (jemanden) interessieren; (etwas) spannend finden
(den) Ausgang alleine finden; (alleine) herausfinden; wissen, wo es rausgeht; selbst rausfinden (ugs.); alleine rausfinden (ugs.)
(sich) durchs Leben boxen; (sich) durchschlagen; (sich) durch sein Leben kämpfen; (sich) recht und schlecht durchschlagen; mehr schlecht als recht (s)ein Auskommen finden; (sich) durchs Leben schlagen
herausfinden, was man (eigentlich) will; zu sich (selbst) finden; (sich) finden (fig.)
(sich) entgegenkommen (fig.); (einen) Kompromiss finden; (sich) auf halbem Weg entgegenkommen (fig.); (sich) auf halbem Weg(e) treffen (fig.)
auf sich aufmerksam machen (mit); man wird aufmerksam (auf) (floskelhaft); Beachtung finden (Hauptform); beachtet werden
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2019
Your feedback:
Ad partners


Sprachreise mit Sprachdirekt
Sprachreisen.org