DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
andere
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: andere by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
Stellvertreterwort; Synonym (Hauptform); sinn- und sachverwandtes Wort (Jargon); gleichbedeutender Ausdruck; Formulierungsvariante; bedeutungsgleiches Wort; andere Bezeichnung; variierende Formulierung; Formulierungsalternative; Paraphrase; Ersatzwort; anderes Wort (für) (ugs.)
Schattenseite (fig.); Nachteil; negative Seite; Kehrseite der Medaille (fig.); Kehrseite; (die) andere Seite der Medaille (fig.)
Metaplasie (fachspr.); Umwandlung einer Gewebsart in eine andere
für jemanden gelten andere Gesetze (ugs.); Sonderrecht; Privileg
unterschiedlich; verschiedenartig; in anderer Weise; divergent; ungleichartig; auf andere Weise; inkomparabel (geh., lat.); was anderes (ugs.); (ein) verschiedenes Paar Schuhe (ugs., fig.); andersartig; unähnlich; anderswie; zwei Paar Stiefel (ugs., fig.); anders; voneinander abweichend; auf andere Art; zwei Paar Schuhe (ugs., fig.); differierend; verschieden; ungleich
nach menschlichem Ermessen; soweit erkennbar; mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit; wenn nicht (noch) ein Wunder geschieht (variabel); höchstwahrscheinlich; vermuten lassen (geh.); (es gibt) keine andere Erklärung; (es) spricht viel dafür (dass) (variabel); sehr wahrscheinlich; aller Voraussicht nach; (die) üblichen Verdächtigen (ugs., Redensart)
auf andere Gedanken bringen; (sich) zerstreuen; (jemanden/sich) ablenken
mitnichten; partout nicht; in keiner Weise; mitnichten und mit Neffen (ugs., scherzhaft); egal, wie man es betrachtet, nicht; nicht und niemals; in keinster Weise; alles andere als; wie auch immer nicht; keinesfalls; nicht im Geringsten; ganz und gar nicht; bei weitem nicht; kein bisschen; überhaupt nicht; auf keinem Wege; nicht im Mindesten; nicht (Hauptform); i wo! (ugs., veraltend); nicht im Entferntesten; ganz und gar unmöglich; unter keinen Umständen; völlig ausgeschlossen; auf (gar) keinen Fall; in keiner Beziehung; um kein Haar; absolut nicht; jetzt nicht und überhaupt niemals; keineswegs; (daran ist) nicht zu denken; gar nicht; nicht um ein Haar; hinten und vorne nicht (ugs.); in keinerlei Hinsicht; durchaus nicht
der eine oder andere; eine Handvoll (fig.); ein paar verlorene; einige wenige; wenige (Hauptform); ein paar versprengte; zwei (oder) drei (ugs.); ganz wenige (ugs.); einzelne (Hauptform); sehr wenige
andere; übrige; zusätzliche; alternative; sonstige; weitere
einer dem anderen und umgekehrt; sich; sich gegenseitig (Hauptform); der eine den anderen und umgekehrt; eine die andere und umgekehrt; einander (geh.); der eine dem anderen und umgekehrt; sich untereinander
linke Seite; zu ihrer Linken; linker Hand; linksseits; zur linken Hand; backbord; das andere links (ugs., scherzhaft-ironisch); links (Hauptform); zur Linken; auf der linken Seite; sinister (fachspr., lat.); linksseitig; zu seiner Linken (männl.)
et cetera; und Co.; oder Ähnliches; und und und (ugs.); und viele(s) andere mehr; und so weiter (Hauptform); & Co.; und wie sie alle heißen (ugs.); und Konsorten; usf. (Abkürzung); und so weiter und so fort; u. v. a. m. (Abkürzung); etc. pp. (Abkürzung); et cetera perge perge (lat.); usw. usf. (Abkürzung); etc. (Abkürzung); o. Ä. (Abkürzung); und haste nich gesehn (ugs.); und Ähnliches mehr; usw. (Abkürzung)
andere runtermachen (ugs.); andere schlecht machen (ugs.)
keine Rolle spielen; gleich (ugs.); eins wie das andere; scheißegal (derb); piepegal (ugs.); wurscht (ugs.); dasselbe in Grün; schittegal (ugs.); eine wie die andere; (alles) ein- und dasselbe; egal (sein); einer wie der andere; (alles) dasselbe; einerlei (sein) (Hauptform); gleichgültig; schnurzegal (ugs.); wumpe (ugs.); so oder so; schnuppe (ugs.); schnurz (ugs.); pupsegal (derb); schnurzpiepegal (ugs.); schnurzpiepe (ugs.); ganz gleich (ugs.); furzegal (derb)
hinüberfahren; überqueren; auf die andere Seite fahren; rüberfahren (ugs.); rüber auf die andere Seite fahren (ugs.)
umstülpen; drehen; umdrehen; invertieren; wenden; auf die andere Seite legen; umwenden; umkehren
nicht nur (...) sondern auch; sowohl ... als auch; so und auch so; das eine und auch das andere; (der ...) ebenso wie (der ...); zum einen, zum anderen; neben; beides; erstens ..., zweitens
(etwas) geht nicht anders (Hauptform); es gibt keine Alternative (zu); nicht d(a)rum herumkommen (ugs.); (an etwas) führt kein Weg vorbei (fig.); als einzige Möglichkeit (bleiben); es gibt keine andere Möglichkeit; es muss sein; keine andere Möglichkeit sehen; (an etwas) geht kein Weg vorbei. (fig.); alternativlos (sein); es sich nicht (immer) aussuchen können (Spruch); (sich) nicht vermeiden lassen; das einzige sein, was geht; (es gibt) keinen anderen Ausweg; Wat mutt, dat mutt. (ugs., Sprichwort, norddeutsch); nicht umhinkönnen (um); anders geht's (nun mal) nicht (ugs.); alternativlos sein; nichts anderes tun können (als); keinen (anderen) Ausweg finden; (es gibt) keine andere Möglichkeit; die einzige Möglichkeit sein; nicht umhinkommen (zu); nicht anders können (und); Es muss (einfach). (ugs., Spruch); In der Not frisst der Teufel Fliegen. (Sprichwort); unvermeidbar sein
(überhaupt) nicht zu vergleichen (sein) (ugs.); was ganz anderes (ugs.); (ein) Unterschied wie Tag und Nacht; in keiner Weise vergleichbar; auf einem anderen Blatt stehen (fig.); nicht vergleichbar; (es) liegen Welten zwischen (... und ...); ganz anders; grundverschieden; ganz was anderes (ugs.); (ein) anderes Paar Schuhe (sein) (ugs., fig.); weitaus besser (geh., variabel); ganz was anderes (sein) (ugs.); etwas ganz anderes; sehr viel angenehmer (variabel); nicht zu vergleichen; etwas anderes (Hauptform); (es) liegen Welten dazwischen; was anderes (ugs.); (das ist) kein Vergleich (ugs.); (eine) ganz andere Sache sein; (eine) andere Geschichte (ugs.); etwas völlig anderes
et aliae (Femininum); et alii (Maskulinum); et al. (Abkürzung); und andere; et alia (Neutrum)
rechts (Hauptform); steuerbord; auf der rechten Seite; zu seiner Rechten (männl.); rechter Hand; rechtsseitig; zur Rechten; zur rechten Hand; dexter (fachspr., lat.); zu ihrer Rechten (weibl.); das andere rechts (ugs., scherzhaft-ironisch); rechte Seite; rechtsseits
schöne Worte machen (ugs.); sagen, was andere gern hören
klüngeln; man hilft sich gegenseitig zu beiderseitigem Vorteil; (eine) Win-win-Situation (sein); eine Hand wäscht die andere (ugs., fig.); manus manum lavat (lat.); unter einer Decke stecken (ugs., fig.)
das Thema wechseln (Hauptform); (...) anderes Thema (...); eine andere Platte auflegen (ugs., fig.)
nicht das Eine und (auch) nicht das Andere; gar nicht; weder noch; nicht so und (auch) nicht anders; keiner
keine Ahnung (haben); nicht die leiseste Ahnung haben; keinen Plan (haben) (ugs.); keinen blassen Schimmer (haben) (ugs.); Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts. (ugs., Spruch); Frag mich mal was Schweres! (ugs., Spruch); (ich) weiß nicht; Ich nix wissen, ich andere Baustelle. (ugs.); Kein Plan. (ugs., jugendsprachlich); keinen blassen Dunst (haben) (ugs.); nicht wissen, wovon jemand spricht; von nichts wissen; keinen Plan haben (von) (ugs., salopp); Frag mich (mal) was Leichteres. (ugs., Spruch)
Wechsel der Blickrichtung; Perspektivwechsel; andere Optik; Umkehr der Blickrichtung; Perspektivenwechsel
tratschen; über andere Leute reden
Kuhhandel (ugs.); Deal (ugs.); Mauschelei (ugs.); undurchsichtiges Tauschgeschäft; eine Hand wäscht die andere (fig., sprichwörtlich); Kungelei (ugs., regional)
vertraulich; privatim (geh., veraltend); unter der Rose (gesagt) (geh., selten); sub rosa (dictum) (geh., bildungssprachlich, lat., selten); im Vertrauen (sagen); unter dem Siegel der Verschwiegenheit; sehr persönlich; nicht für andere (fremde Ohren) bestimmt
wiederholt; immer wieder (Hauptform); (und) täglich grüßt das Murmeltier (Spruch); endlos; laufend; ewig (ugs.); immer wiederkehrend; wieder und wieder; dauernd (ugs.); ein(s) ums andere Mal (ugs.); turnusmäßig; immer wieder mal; (es ist) immer wieder das Gleiche (ugs.); zum wiederholten Male; andauernd; ständig (ugs.); immer und ewig (ugs.); immer wieder das gleiche Spiel (ugs.); immer wieder einmal; in regelmäßigen Abständen; aber und abermals (geh., veraltet); wiederholte Male
alles andere als; nicht gerade; nicht wirklich (ugs.); nicht unbedingt; halt nicht; nun mal nicht; nicht eben (geh.); einfach nicht
mitnichten (geh.); bestimmt nicht; durchaus nicht; sicher nicht; wahrhaftig nicht; beileibe nicht; wahrlich nicht; weiß Gott nicht (ugs.); gewiss nicht; in der Tat nicht; sicherlich nicht; wirklich nicht (Hauptform); nicht wirklich (ugs.); alles andere als
sicher kein; fürwahr kein; gewiss kein; wahrhaftig kein; wirklich kein; weiß Gott kein (ugs.); alles andere als ein; tatsächlich kein; in der Tat kein; nicht wirklich ein; beileibe kein; bestimmt kein; wahrlich kein
in einer verzweifelten Lage (sein); in (großer) Bedrängnis (sein); keine (andere) Wahl haben; mit dem Rücken zur Wand stehen
plötzlich seine Ansicht(en) ändern; mit fliegenden Fahnen überlaufen; kurzentschlossen das Lager wechseln; (sich) unerwartet auf die andere Seite schlagen
überdenken; umdenken; (die Dinge) anders sehen; in eine andere Richtung denken; neu ansetzen; eine neue Sichtweise entwickeln; neu durchdenken
(eine) andere Geschichte; nichts zur Sache tun; nicht zum Thema gehören; (ein) Kapitel für sich (sein); (ein) anderes Thema (sein); (jetzt / hier) nicht der Punkt sein; eine andere Baustelle (sein) (ugs.); auch so eine Geschichte (sein) (ugs.); um etwas anderes gehen (es); nichts zu tun haben mit
interessehalber; aus Neugier; wegen des bestehenden Interesses; da es auch andere interessiert
ungewohnt; fremd; andersartig; gewöhnungsbedürftig; ungewöhnlich; neu (ungewohnt) (Hauptform); andere(r)
in die Enge treiben; (jemandem) keine andere Wahl lassen; in die Ecke treiben
(die) Zeit finden; (die) Zeit haben; (sich) (einen) Termin freihalten (für); es (zeitlich) einrichten können; (sich) die Zeit nehmen (zu); (jemandes) (andere) zeitliche Verpflichtungen lassen es zu; (es) terminlich hinbekommen (ugs.)
(ein) anderes Zimmer geben (Hotel); (einen) Wohnungswechsel veranlassen; umsetzen; in ein anderes Zimmer verlegen (Hotel); umquartieren; (eine) andere Wohnung geben
(jeden Tag) eine neue Sau durchs Dorf treiben; (täglich) wird (wieder) eine andere Sau durchs Dorf getrieben; Sensationsmacherei (betreiben)
ist alles andere als (...); (...) sieht anders aus; ist (beileibe) nicht das, was man sich unter (...) vorstellen würde; kann man (wahrlich) nicht als (...) bezeichnen; verdient nicht die Bezeichnung (...); (...) geht anders (ugs.); kann man kaum als (...) bezeichnen
einzelnes (Begleiter); Einzelnes (Pronomen); das eine oder andere
andere für einen selbst die Kastanien aus dem Feuer holen lassen; andere für sich arbeiten lassen
(eine) andere Kragenweite (fig.); (eine) andere Hausnummer (fig.); ein paar Nummern zu groß (für) (ugs., fig.); (eine ganz) andere Nummer (ugs., fig.); (eine) andere Größenordnung; (eine) andere Liga (fig.); (eine) andere Preisklasse (fig.); in einer anderen Liga (spielen) (fig.); (ein) anderes Kaliber (fig.)
keinen anderen brauchen (variabel); (gut) alleine klarkommen (ugs.); sich selbst genug (sein); nicht auf andere angewiesen (variabel); autonom (sein)
stark; penetrant; alles andere überdecken(d) (variabel); durchdringend; sich vordrängen(d); dominant; intensiv; aufdringlich (Geruch, Duft) (Hauptform); in die Nase stechen(d)
Ansichtssache sein; je nachdem, wie man es betrachtet (variabel); Für die einen ist es (...) und für andere (...). (variabel); (eine) Frage der Definition (sein); (eine) Frage der persönlichen Haltung (sein); Wat den Eenen sin Uhl', ist den Annern sin Nachtigall. (ugs., plattdeutsch, sprichwörtlich, variabel); Auffassungssache sein; (eine) Frage des persönlichen Standpunkts (sein); (es) kommt darauf an, wie man es sieht (variabel); (eine) Frage der Sichtweise (sein); (eine) Frage der Betrachtungsweise (sein); (etwas) kann man auch so sehen (ugs.); je nach Betrachtungsweise; (es) kommt auf den Blickwinkel an; wenn man so will (variabel); (etwas) kann man so und so sehen (ugs., variabel)
(sich) die Hände nicht schmutzig machen (fig.); für die Drecksarbeiten andere (Leute) haben
verfälschen; sinnentstellend wiedergeben; abfälschen; (eine) andere Richtung geben
(mein) Gegenüber; (der) andere
(jemandem) nicht einfallen, woher er (die andere Person) kennt; nicht wissen, wo man jemanden hinstecken soll (ugs., fig.); (ein) Gesicht nicht zuordnen können; (ein) Gesicht kennen, aber (nicht wissen woher) (variabel)
ein Wort gibt das andere; ein Wort gibt das nächste; (ganz) harmlos anfangen
das ist jetzt nicht das Thema; (darum) können wir uns ein andermal kümmern; das ist hier nicht das Thema; (etwas) ist eine andere Baustelle (fig.)
andere Leute; fremde Leute; andere
(eine) andere Auffassung vertreten; auf einem anderen Standpunkt stehen; (etwas) anders sehen; anderer Meinung sein; (eine) Meinung nicht teilen
da kommt (richtig) Freude auf (sag ich dir) (ironisch); (etwas ist) alles andere als lustig
irgendwelche andere (Pronomen); irgendwelche andere (Personen / Dinge)
Wir können auch anders! (ugs.); Ich kann auch anders! (ugs.); (jetzt) ist Schluss mit lustig (Spruch); (von nun an) weht ein anderer Wind (Redensart); (jetzt) andere Saiten aufziehen (fig.)
leg mal 'ne andere Platte auf (ugs., Spruch); (jetzt) fang nicht (schon) wieder damit an (ugs.); man kann's (bald) nicht mehr hören (ugs., variabel)
ablenken; abfälschen (Ball) (fachspr., Jargon); weglenken; umleiten; in eine andere Richtung lenken (variabel); umlenken; in die falsche Richtung lenken
nicht mehr hier wohnen; (sich) eine andere Wohnung gesucht haben; ausgezogen sein; (jetzt) woanders wohnen (ugs.); (sich) etwas anderes gesucht haben (ugs.)
(sich) keinen Rat holen; (etwas) allein entscheiden (Hauptform); (eine) einsame Entscheidung treffen; (etwas ist) allein meine Entscheidung; nicht auf das hören, was andere sagen; nicht auf andere hören
weder Fisch noch Fleisch (Redensart, fig.); weder das eine noch das andere; nicht klar zuzuordnen
Einflussnahme einer Kultur auf eine andere; Transkulturation
(die) Schuld nicht bei sich (selbst) suchen; jemand anderem die Schuld geben (für); jemand anderen verantwortlich machen (für); (die) Schuld bei anderen suchen; (sich) von allem freisprechen; andere verantwortlich machen (für); anderen die Schuld geben (für)
(sich) gezwungen sehen (zu); (jemandem) bleibt nichts anderes übrig (als); (jemandem) bleibt keine andere Möglichkeit; (etwas) tun müssen; es hilft (jetzt) alles nichts, (man muss) (ugs., floskelhaft); keine andere Wahl haben (als zu); (jemandem) bleibt keine andere Wahl; gezwungen sein (zu) (Hauptform)
Tapetenwechsel (fig.); Ortsveränderung; Luftveränderung; (mal eine) andere Umgebung (ugs.)
in eine andere Tonart versetzen; in einer anderen Tonart spielen; transponieren (fachspr., Hauptform); auf eine andere Tonart umschreiben (ugs.)
(mit dem Finger) auf andere zeigen (ugs.); (die) Fehler bei (den) anderen suchen (variabel); den Balken im eigenen Auge nicht sehen (, aber den Splitter im fremden) (Bibelzitat) (geh., sprichwörtlich)
überlaufen (zu); (eine) Kehrtwende machen (fig.); (sich) auf die andere Seite schlagen; (die) Seite(n) wechseln
(jemanden) wegloben; anderweitig unterbringen; auf einen anderen Posten verfrachten (ugs.); (jemandem) eine andere Stelle andrehen (ugs.); (jemanden) loswerden
Die Zeiten haben sich geändert. (Hauptform); Es ist nicht mehr wie früher.; Jetzt gelten andere Regeln.
überschlagen (Beine); übereinanderschlagen (Hauptform); ein Bein über das andere legen; übereinanderlegen
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2019
Your feedback:
Ad partners


Sprachreise mit Sprachdirekt
Sprachreisen.org