DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Herr
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: Herr by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
Herr des Hauses; Gastgeber; Hausherr
alter Herr; älterer Herr; Senior; Alter; älteres Semester; Silberrücken (fig.); nicht mehr der Jüngste (ugs.); alter Mann; Alterchen (ugs.); alter Knabe (ugs.)
Mann Gottes (Anrede) (veraltet); mein Gutster (Anrede) (ugs., scherzhaft, sächsisch); Bürschchen (Anrede, drohend) (ugs.); Sportsfreund (Anrede, leicht herablassend) (ugs.); mein Herr (Anrede) (geh.); junger Mann (Anrede) (ugs.); der Herr (Anrede durch Kellner/in) (geh.); guter Mann (Anrede) (ugs.); Bruder (Anrede) (ugs., Jargon); Jungs (Anrede) (ugs.); Cowboy (Anrede) (ugs., salopp, scherzhaft); Kinders (Anrede) (ugs.); Freundchen (Anrede, drohend) (ugs.); (großer) Meister (Anrede) (ugs., ironisch); Leute (Anrede) (ugs.); Alter (Anrede unter Jüngeren) (ugs., Jargon); Verehrtester (geh., ironisch); Kollege (Anrede) (ugs., salopp)
gebacken bekommen (ugs.); geregelt kriegen (ugs.); fertigkriegen (ugs.); in den Griff bekommen (ugs.); stemmen (ugs.); meistern; auf die Reihe bekommen (ugs.); geregelt bekommen (ugs.); ins Lot bringen (fig.); bewältigen; hinbekommen (ugs.); packen (ugs.); rocken (ugs.); zu Wege bringen; zuwege bringen; wuppen (ugs.); zustande bringen; gebacken kriegen (ugs.); auf die Reihe kriegen (ugs.); (einer Sache) beikommen (geh.); getan kriegen (ugs.); (etwas) fertigbekommen (Hauptform); hinkriegen (ugs.); auf die Kette kriegen (ugs.); schaffen; schaukeln (ugs.); auf die Reihe bringen (ugs.); auf die Beine stellen (ugs., fig.); (einer Sache) Herr werden; bewerkstelligen; schultern (ugs.); fertig werden (mit) (ugs.)
Herrscher; Gebieter; Potentat; Regent; Machthaber; Herr; Souverän; Monarch
Bursche (regional); gestandene Person; Kerl (ugs.); männlicher Mensch; Y-Chromosom-Träger (halb-ironisch); Mannsperson; Person männlichen Geschlechts (Amtsdeutsch); männliche Person (Amtsdeutsch); Keule (ugs., positiv, regional, salopp); Mannsbild; Typ (ugs.); Vertreter des männlichen Geschlechts; Macker (ugs.); Mann (Hauptform); erwachsene männliche Person (Amtsdeutsch); Dude (ugs., engl.); Herr; Patron (halb-scherzhaft oder abwertend)
Kellner; Servierkraft [Ös.]; Bedienung; Ordonnanz (militärisch); (Herr) Ober (Anrede) (ugs.)
(der) Arm des Gesetzes (ugs., fig.); Gesetzeshüter; Bulle (ugs.); Polizist (Hauptform); Sheriff (ugs., fig.); (dein) Freund und Helfer (veraltend); Cop (ugs., engl.); Schutzmann; Wachtmeister; Polizeibeamter; Herr in Grün (ugs.); Schutzpolizist (veraltet); Gendarm [Ös.]; Schupo (ugs., veraltet); Ordnungshüter; Polyp (derb); Kiberer (ugs., österr.)
Herr; Herr(n); Hr. (Abkürzung)
von etwas herrühren; aus etwas herstammen; von etwas kommen
herrühren (von); entsprießen; abstammen; entspringen; hervorgehen; Ursprung haben (in); austreten; herstammen; zurückgehen (auf)
Erzeuger (auch ironisch) (Amtsdeutsch); Senior (geh.); männlicher Elternteil; Papi (ugs.); alter Herr (geh.); Dad (ugs.); Paps (ugs.); der Alte (derb); Papa (ugs.); Kindsvater; Alter (ugs.); Vati (ugs.); Vater (Hauptform); Daddy (ugs.); Pa (ugs.)
Halbgott in Weiß (ugs.); Doktor; Medikus (geh.); Doc (ugs.); Weißkittel (ugs.); (der) Onkel Doktor (ugs., Kindersprache); Arzt; Mediziner; (der) Herr Doktor (respektvoll); Heilkundiger
geistig umnachtet (geh.); findet sich nicht mehr zurecht; dement; verkalkt (veraltet); nicht mehr Herr seiner Sinne; zerstreut; kommt alleine nicht mehr klar; hochgradig senil; verwirrt; deliriös (fachspr., lat.); geistig verwirrt; senil
Herr der Ringe (ugs.); Auto-Union (veraltet); Audi; Waffenschmiede Ingolstadt (ugs.); Audi AG
Ehrenmann; Kavalier; Seigneur (geh.); Gentilhomme (veraltet); Weltmann; feiner Herr; Gentleman; Mann von Welt (ugs.)
Allah [islamisch]; Jehova [jüdisch]; Herr; Elohim [jüdisch]; Adonai [jüdisch]; Demiurg [gnostisch]; Abraxas [gnostisch]; Gott
Chapeau; ein Lob der (...)!; ein Lob dem (...)!; Hut ab! (ugs.); recht so!; à la bonne heure! (geh., franz.); vortrefflich! (scherzhaft-ironisch, veraltend); (mein) Kompliment!; Respekt! (ugs.); Nicht schlecht, Herr Specht! (ugs., Spruch); alle Achtung!; ein Hoch auf ...!; ausgezeichnet!; holla, die Waldfee! (ugs., Spruch); bravo!; sauber! (ugs.); reife Leistung! (ugs., variabel); gut gemacht! (ugs.)
unglaublich! (ugs.); do legst di nieda (ugs., bair.); mein lieber Herr Gesangsverein! (ugs., veraltet); nicht zu fassen! (ugs.); ich glaub's ja nicht! (ugs.); sapperment! (ugs., veraltet); Donnerwetter! (ugs.); verdammt juchhe! (ugs.); lecko mio! (ugs.); jetzt hör sich das einer an! (ugs.); (ich glaub') mich trifft der Schlag! (ugs., Spruch); verdammt nochmal! (ugs.); Herrschaftszeiten! (ugs.); ich glaub es nicht! (ugs.); sieh mal (einer) an! (ugs.); nicht zu glauben! (ugs.); ach was! (ugs.); leckofanni! (ugs.); ach ja? (ugs.); ach du grüne Neune! (ugs.); alter Schwede! (ugs.); oha! (ugs.); Donnerlittchen! (ugs., regional); (ja) ist das denn die Möglichkeit!? (ugs.); heilig's Blechle! (ugs., schwäbisch); mein lieber Scholli! (ugs., ruhrdt.); caramba! (ugs.); da bleibt einem (ja) die Spucke weg! (ugs., fig., sprichwörtlich); da bin ich platt! (ugs.); Mensch Meier! (ugs.); gütiger Himmel! (ugs.); irre! (ugs.); (ich bin) überrascht (Hauptform); heiliges Kanonenrohr! (ugs., veraltet); hasse (noch) Töne?! (ugs., ruhrdt.); mein lieber Schwan! (ugs.); sowas aber auch! (ugs.); potz Blitz (ugs., veraltet); Menschenskinder! (ugs.); hört, hört! (ugs., veraltend); jetzt hört sich aber alles auf! (ugs.); Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich. (Zitat) (ugs., Spruch); nein sowas! (ugs.); fuck! (bewundernd) (ugs., salopp); ich kann dir sagen! (ugs.); da bin ich (aber) sprachlos! (ugs.); potztausend! (ugs., veraltet); Mann Mann Mann! (ugs.); voll krass! (ugs.); da hört sich doch alles auf! (ugs., Spruch); Teufel auch! (ugs.); also sowas! (ugs.); ei der Daus! (ugs., veraltet); sackerment! (ugs., veraltet); holla, die Waldfee! (ugs.); ich werd' verrückt! (ugs.); leck mich fett! (ugs.); krass! (ugs.); oho! (ugs.); nun schau sich das einer an! (ugs., Spruch); schau mal (einer) an! (ugs.); Wahnsinn! (ugs.); sapperlot! (ugs., regional, veraltet); potzblitz! (ugs., veraltet); sackerlot! (ugs., veraltet); Mannomann! (ugs.); wo sind wir denn hier!? (ugs.)
alle Fäden in der Hand haben (fig.); die Fäden in der Hand haben (fig.); sagen, was zu tun ist; alles unter Kontrolle haben; Herr des Verfahrens (sein); die Fäden in der Hand halten (fig.); sagen, wo es langgeht (ugs.); alle Fäden in der Hand halten (fig.); alles im Griff haben (ugs.); alles fest im Griff haben (ugs.)
(noch) Herr seiner Sinne; (noch) voll auf dem Posten (ugs.); (noch) im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte; (noch) gut dabei (ugs., regional); (erstaunlich) rüstig; (noch) voll da (ugs.)
liegen an; die Ursachen (dafür) sind in (...) zu sehen; (sich) erklären (aus / durch); (seinen) Ursprung haben in; (seine) Ursache haben in; Grund dafür ist; resultieren aus; ausgehen von; (auf etwas) zurückgehen; (sich einer Sache) verdanken; (auf etwas) zurückzuführen sein; Ursache dafür ist; beruhen auf; (durch etwas / jemanden) verursacht sein; (einer Sache) zuzuschreiben sein; basieren auf; (sich) herleiten von; (die) Gründe (dafür) sind in (...) zu suchen; (einer Sache) geschuldet sein; (in etwas / jemandem) begründet sein; herrühren von; kommen von; entstammen
(der) vornehme Herr; (der) feine Herr (ironisch); Herr von und zu (ugs., scherzhaft)
(sich) nähern; heranrücken; nahen (geh., literarisch); näherkommen; herrücken; heraufziehen; herannahen (geh.)
der Herr Fürst; Durchlaucht (Anrede für regierenden Fürsten); der Fürst; S. D. (in Anschriften); Ihre Fürstliche Gnaden; Seine Durchlaucht (in Anschriften); Ihro Fürstliche Gnaden (Anrede) (veraltet)
echt stark (ugs.); (das) bringt's (voll) (ugs.); nicht ohne (ugs.); (es) in sich haben; (das) hat was (ugs.); echt interessant (ugs.); nicht schlecht, Herr Specht! (ugs.); (gar) nicht übel (ugs.); schon was (sein)
etepetete (ugs.); auf vornehme Dame machend (ugs.); mit abgespreiztem kleinen Finger; auf feiner Herr machend (ugs.); fürnehm (geh., altertümelnd); übertrieben vornehm (tuend)
ertrinken in (fig.); waschkörbeweise (eingehen) (variabel); zugeschüttet werden (mit) (fig.); es gibt (viel) zu viel(e); nicht (mehr) ankommen gegen; einer Sache nicht (mehr) Herr werden; (sich) nicht mehr zu retten wissen (vor lauter); zugeschissen werden (mit) (derb, fig.)
Philister; Alter Herr (Studentenverbindung)
(alles) selbst entscheiden (können); sein eigener Herr (sein) (fig., Hauptform); niemanden über sich haben (der ihm sagen kann, was er zu tun und zu lassen hat); sein eigener Chef (fig.); ihre eigene Frau (fig., weibl.); nicht weisungsgebunden (sein); kein Befehlsempfänger (sein); selbstständig (sein)
Himmel Herr! (ugs.); Jesses! (ugs.); leckofanni (ugs.); Meine Fresse! (ugs.)
Ich denke, Sie finden allein raus.; Meine Herr(e)n! (weggehend); Guten Tag (dann).; Sie wollten gerade gehen, richtig?; Schönen Abend noch.
im Seniorenalter; nach seiner aktiven Phase; im Ruhestand; als Rentner; als Pensionär; als älterer Herr; in höheren Jahren (geh.); im Alter; im höheren Alter; in seinen höheren Lebensjahren; als Senior
der Himmel soll mich strafen (wenn); du kannst mich totschlagen (wenn); und wenn du mich totschlägst; Gott soll mich strafen (wenn); der Herr soll mich strafen (wenn); ich will auf der Stelle tot umfallen (wenn)
Sehr geehrte Frau (...), (förmlich); Hochverehrte(r) (...); Sehr geehrter Herr (...)! (förmlich); Sehr geehrte Damen und Herren (...), (förmlich)
gottgleich (sein); Herr über Leben und Tod (sein) (variabel); (sich) wie ein Gott aufführen
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2019
Your feedback:
Ad partners


Sprachreise mit Sprachdirekt
Sprachreisen.org