DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: G by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
Exzerpt [geh.]; Klappentext; Inhaltsangabe; Digest (engl.); Konspekt (fachspr.) (lat.); Ausschnitt; Inhaltsübersicht; Abriss (eines Buches); Abstract (fachspr.) (engl.); Breviarium [geh.] (lat., veraltet); Epitome (fachspr.) (griechisch); Zusammenfassung; Abrégé [geh.] (franz.); Auszug; Kurzzusammenfassung
wohlgesonnen [ugs.]; affektioniert [geh.] (franz., lat.); gewogen [geh.]; geneigt [geh.]; wohlsinnig [Schw.]; verständnisvoll; wohlwollend; gutgesinnt; gütig; wohlgesinnt; hold [geh.] (veraltend); wohlmeinend [geh.]; zugetan [geh.]
(sich) neigen; schief sein; schräg sein
eigenartig; eigenwillig; abstrus [geh.]; absurd; komisch; skurril; ungewöhnlich; grotesk; seltsam; merkwürdig; bizarr; befremdlich; fantastisch; sonderbar; befremdend; kurios; abgedreht [ugs.]; eigentümlich; dadaistisch [geh.]; verquer; lächerlich; fällt aus dem Rahmen [ugs.]; aberwitzig; schräg; abenteuerlich
(jemanden) gönnerhaft behandeln; (jemanden) herablassend behandeln
gänzlich; betont [geh.]; ganz und gar; prononciert [geh.]; ausgesprochen
(von) minderer Güte [geh.]; zweitklassig; geringwertig; schlecht; drittklassig; Billig...; medioker; (von) schlechter Qualität; minderwertig; mäßig; billig (geringwertig) (Hauptform); halbwertig; zweiten Ranges; Arme-Leute-... [ugs.] (fig.); dürftig
Finanzier; Förderer; Gönner; Patron; Spender; Geldgeber; Wohltäter; Mäzen; Stifter; Donator; Sponsor
wie etwa; exemplarisch; wie; wie zum Beispiel; beispielsweise; e. g. [geh.] (Abkürzung, lat., selten); z. B. (Abkürzung); nur (mal) als Beispiel [ugs.]; (...) oder so [ugs.]; so (etwa); zum Beispiel; bspw. (Abkürzung); zum Exempel [geh.] (veraltend); sagen wir mal (vorangestellter Einschub); (...) und so [ugs.]; etwa; (oder) meinetwegen; per exemplum [geh.] (lat.); par exemple [geh.] (franz., veraltet)
Herpes zoster (fachspr.); Kopfrose; Gesichtsrose; Gürtelrose [ugs.]
Gänsefüßchen [ugs.]; signum citationis [geh.] (lat.); Anführungsstriche; Redezeichen; Anführungszeichen; Zitatzeichen (Druckersprache) [ugs.]; Tüddelchen [ugs.]; Anführungsstrich
sanftmütig; warm; gütig; herzlich
speisen; wegspachteln [ugs.]; weghauen [ugs.]; verspeisen; einnehmen (Mahlzeit) [geh.]; fressen (derb); wegputzen [ugs.]; Nahrung aufnehmen; verschmausen; (sich) zu Gemüte führen; verputzen [ugs.]; spachteln [ugs.]; verspachteln [ugs.]; (sich) gütlich tun (an); Essen fassen [ugs.]; in sich hineinschaufeln [ugs.]; futtern [ugs.]; verdrücken [ugs.]; essen; mampfen [ugs.]; verkosten; vernaschen [ugs.]; (sich) einverleiben; zu Munde führen
Hotel; Gasthof; Bettenburg [ugs.]; Gasthaus; Pension; Gästehaus; Bed and Breakfast (engl.)
Bschütti [ugs.] (alemannisch); Odl [ugs.] (bair.); Jauche; Puddel [ugs.] (hessisch); Schwemmmist (fachspr.); Flüssigmist (fachspr.); Sudel [ugs.] (regional); Gülle
rückwärts essen [ugs.] (scherzhaft); (das Essen) kommt oben wieder heraus [ugs.]; hochwürgen; vomieren [geh.]; speien; göbeln [ugs.] (regional); spucken (regional); brechen [ugs.]; (sich) auskotzen (derb); (etwas) erbrechen; reihern [ugs.]; kotzen (derb); speiben [Ös.]; Magen(inhalt) oral entleeren (variabel); (sich) erbrechen; (sich) übergeben; (Nahrung) nicht bei sich behalten (können)
Vielgötterei; Polytheismus; Glaube an viele Götter
der Länge nach (Menschen); gesamt; völlig; vollumfänglich [geh.] (Papierdeutsch); heillos; ganz (Hauptform); von A bis Z; exhaustiv [geh.] (bildungssprachlich); auf ganzer Linie [ugs.]; total [ugs.]; komplett; in Gänze; vollständig; voll und ganz
am günstigsten; am besten
Güte; Qualität; (gute) Beschaffenheit; Wertigkeit
Gärungsstoff; Hefe
Perspektive; Gunst der Stunde [ugs.]; Chance; (günstige) Gelegenheit; glichkeit; Weg; Option; Aussicht
milde; entgegenkommend; gefällig; gnädig; wohlwollend (Hauptform); huldvoll (oft ironisch) [geh.] (veraltend); großmütig; gütig; großherzig; sanftmütig; mild; kulant
schräg; schepp [ugs.]; schief; quer
dienlich; förderlich; nützlich; gut; nutzwertig; sachdienlich (fachspr.) (Amtsdeutsch, Jargon); von Vorteil; ersprießlich [geh.]; wertvoll; von Nutzen; zuträglich; hilfreich; nutzbringend; fruchtbar; lohnend; vorteilhaft; gewinnbringend; opportun; gedeihlich [geh.]; günstig; gute Dienste leisten
schief; diagonal; quer; schräg
abgeschrägt; schräg
Bankett; Festmahl; Festmahlzeit; Göttermahl [ugs.]; Festbankett; Festessen; Schmaus; Schmauserei; Galadiner; Gastmahl
ein Schnäppchen machen; günstig einkaufen
Heute noch? [ugs.] (ironisch); Wir haben nicht den ganzen Tag Zeit! [ugs.] (Spruch); Leg ma ne Schüppe Kohlen drauf! [ugs.] (Spruch, ruhrdt., veraltet); Hau rein! [ugs.] (salopp); Nichts wie ran! [ugs.]; Mach fix! [ugs.]; Pass auf) (dass du nicht einschläfst! (ugs., variabel, übertreibend); Komm in die Gänge! [ugs.]; avanti! [ugs.]; Was stehst du hier noch rum!? [ugs.]; hopp hopp! [ugs.]; Mach zu! [ugs.] [Norddt.]; Mach hinne! [ugs.] (regional); Geht das (eventuell) auch ein bisschen schneller? [ugs.] (variabel); Mach hin! [ugs.]; (ein) bisschen dalli! [ugs.]; worauf wartest du? [ugs.]; Beeilung! [ugs.]; Nicht einschlafen! [ugs.]; (mach) schnell! [ugs.]; Leg mal 'nen Zahn zu! [ugs.]; Schlaf nicht ein! [ugs.] (variabel); Brauchst du 'ne (schriftliche) Einladung? [ugs.] (variabel); Gib ihm! [ugs.]; (na) wird's bald? [ugs.] (Hauptform); Pass auf, dass du nicht Wurzeln schlägst. [ugs.] (übertreibend); Lass was passieren! [ugs.]; Brauchst du (erst noch) ne Zeichnung? [ugs.]; (na los) Bewegung! [ugs.]; Kutscher) (fahr er zu! (pseudo-altertümelnd) [ugs.] (ironisch); Lass gehen! [ugs.]; Noch einen Schritt langsamer) (und du gehst rückwärts. (ugs., Spruch, ironisch); Mach voran! (Betonung auf 1. Silbe) [Norddt.] [ugs.]; Lass jucken) (Kumpel! (ugs., veraltet); Drück auf die Tube! [ugs.] (veraltet); Gib Gummi! [ugs.] (salopp); Aber zackig jetzt! [ugs.]; Wie wär's mit ein bisschen Beeilung? [ugs.]; Jib Jas Justav) ('s jeht uffs Janze! (ugs., Spruch, berlinerisch); Wird das heut(e) noch was? [ugs.] (ironisch); (und zwar) ein bisschen plötzlich! [ugs.]; Jetzt aber dalli! [ugs.] (variabel); Lass schnacken! [ugs.]; los (los)! [ugs.]; Beweg deinen Arsch! (derb); Dann mal ran! [ugs.]; zack zack! [ugs.]
Ausbildungsförderung; Bundesausbildungsförderungsgesetz; BAföG
verzogenes Kind; Gör; Balg (derb)
goldener Mittelweg [ugs.] (floskelhaft); Kompromiss; gütlicher Vergleich; Mittelweg; Aurea Mediocritas [geh.] (lat.)
duldsam; (etwas) dulden(d); gütig; permissiv [geh.] (bildungssprachlich); gelinde [geh.] (veraltend); konnivent [geh.] (bildungssprachlich); nachsichtig (Hauptform); milde gestimmt [geh.]; viel Verständnis haben (für); verständnisvoll (Hauptform); tolerant
Gönner; Sponsor; Mäzen; Förderer; Freund und Förderer; Impresario
ungewöhnlich; absonderlich; wie man ihn nicht alle Tage trifft; spleenig; skurril; abgedreht [ugs.]; merkwürdig; strange [ugs.] (engl.); schräg; schrullig; speziell; überspannt; verschroben; sonderbar; wunderlich; kauzig; eigenartig; schrullenhaft; spinnert
der besonderen Art; unnormal; kurios; schräg [ugs.]; atypisch; untypisch; ausgefallen; speziell; uncharakteristisch; außergewöhnlich; ungewöhnlich; einmal anders (nachgestellt); aus der Reihe fallen(d)
Angetrauter; Ehegatte; Göttergatte (spöttisch) [ugs.]; Ehegespons; (jemandes) Männe [ugs.] (regional); Gespons (veraltet); Partner; Ehemann (Hauptform); Mann; Lebensgefährte; bessere Hälfte (scherzhaft); Gemahl; (jemandes) Alter; Mustergatte (leicht ironisch) [ugs.]; (jemandes) Macker [ugs.]; Gatte; (jemandes) Kerl [ugs.]; Ehepartner
abwertend; geringschätzig; gnädig; diskriminierend; abschätzig; gleichgültig; missbilligend; missfällig [geh.]; pejorativ (fachspr.) (linguistisch); naserümpfend; herablassend; absprechend; gönnerhaft; von oben herab; verachtungsvoll; respektlos; mit Verachtung; abfällig; verächtlich; despektierlich [geh.]
hundertprozentig; vollkommen; jeder Zoll ein / eine ... [ugs.]; völlig; rundweg; durchwegs [Süddt.] [Ös.]; vollständig; vollends; voll [ugs.] (jugendsprachlich); sowas von [ugs.] (emotional); richtig; durch und durch; gänzlich; bis über beide Ohren [ugs.] (fig.); vollumfänglich; mit Haut und Haaren [ugs.] (fig.); total; in vollem Umfang; herzlich [ugs.] (emotional); durchweg; absolut; vollauf; ganz und gar; ganz (Gradadverb) (Hauptform); mit Herz und Seele [ugs.]; in jeder Hinsicht; rundum
Vortrefflichkeit [geh.]; Tugend; Güte; Tugendhaftigkeit; Arete (fachspr.)
humane Preise [ugs.] (fig.); (ein) ziviler Preis [ugs.] (fig.); zum Spottpreis; zum kleinen Preis; für einen Apfel und ein Ei [ugs.] (fig.); fair (Preis) [ugs.] (werbesprachlich); preisgünstig; unter(st)e Preiskategorie; zivile Preise [ugs.] (fig.); günstig; preiswert; unschlagbar günstig (werbesprachlich); bezahlbar; für kleines Geld [ugs.]; kostengünstig; für wenig Geld zu haben; erschwinglich; (ein) humaner Preis [ugs.] (fig.); zum Knallerpreis [ugs.] (werbesprachlich); Billig...; billig (preiswert) (Hauptform); spottbillig; billig zu haben; (etwas) nachgeschmissen bekommen [ugs.]; wohlfeil [geh.] (veraltet)
Koppel (Uniform); Gürtel; Gurt [Schw.]
gellos; ausgelassen; hemmungslos; (es gibt) kein Halten mehr (variabel); ungestüm; völlig aus dem Häuschen [ugs.]; vom Teufel geritten [ugs.]; überschwänglich; überschäumend (fig.); stürmisch; wild; außer Rand und Band [ugs.]; total aus dem Häuschen [ugs.]; ungezügelt; bacchisch; als ob es kein Morgen gäb(e) [ugs.] (Redensart); ungezähmt; mit Überschwang; orgiastisch; übermütig
höchstens; bestenfalls; im besten Fall; äußerstenfalls; günstigstenfalls; allenfalls; max.; höchstenfalls; wenn es hoch kommt [ugs.]; maximal; im bestmöglichen Fall(e)
Waren; Artikel; Güter
Sträßchen; Altstadtgasse; Weg; Gässlein; Twiete [ugs.] [Norddt.]; Gasse; Gässchen
schräg stellen; neigen; kippen
für gültig erklären; rechtswirksam machen; validieren
Gütertransport; Güterverkehr (Hauptform); Verlastung; Spedition; Transport; Verbringung (fachspr.); Beförderung
Leere; nicht das mindeste; nicht das geringste bisschen; Vakuum; gähnende Leere [ugs.]; kein Funke [ugs.]; nicht das Mindeste; Lücke; Nichts; keine Spur [ugs.]
(sich) einschränken (Hauptform); (sich) kleiner setzen [ugs.]; kürzertreten [ugs.] (fig.); (die) Ansprüche zurückschrauben [ugs.]; (den) Gürtel enger schnallen (fig.); (sich) nicht mehr so viel leisten können; (seine) Ansprüche herunterschrauben [ugs.]; Abstriche machen
Gütekriterium; Gütefaktor
vertraut; alltäglich; gang und gäbe; plain vanilla (engl.); geläufig; gewohnt; an der Tagesordnung; allgemein bekannt; gängig; sattsam bekannt (floskelhaft)
zittern; erbeben; (vor Angst) schlottern [ugs.]; erzittern; am ganzen Körper zittern; schaudern; schuckern (regional); (jemandem) schlottern die Knie; erschaudern; (eine) Gänsehaut bekommen; weiche Knie haben; (vor Kälte) bibbern; erschauern; gebeutelt werden [ugs.]; schauern; zittern wie Espenlaub (Verstärkung) [ugs.]
freigebig; generös; in Geberlaune; gönnerhaft; großherzig; nobel (aus der Nehmerperspektive); spendierfreudig; Man muss auch gönnen können. [ugs.] (sprichwörtlich); freigiebig; hochherzig; spendabel; großzügig; großmütig
bevormunden; am Gängelband führen; infantilisieren [geh.]; am Gängelband halten; gängeln
Sichaufrichten der Körperhaare; Ganslhaut [Ös.]; Erpelpelle [ugs.]; Haarsträuben; Gänsehaut [ugs.]; Hühnerhaut [Schw.] [Ös.]; Piloarrektion (fachspr.); Haaresträuben
normal; gliches Brot (sein); gewöhnlich; verbreitet; geläufig; herkömmlich; kein Einzelfall; zum täglichen Brot gehören; (ein)geübt (fig.); alltäglich; gang und gäbe; man kennt das (von) [ugs.] (Redensart); üblich; nicht selten; an der Tagesordnung (fig.); gebräuchlich; gängig; die Regel (sein); klassisch; handelsüblich (fig.); weitverbreitet; häufig; weit verbreitet; konventionell; ortsüblich
Tausendschönchen; Margritli [Schw.]; Maßliebchen; Gänseblümchen; Bellis perennis (fachspr.) (botanisch)
keltern; gären; brennen; destillieren; brauen
Anfechtung; Bestreitung der Glaubwürdigkeit; Bestreitung der Gültigkeit
(sich) (einfach) nehmen [ugs.]; (sich) grapschen [ugs.]; einsacken [ugs.]; (sich) (ungerechtfertigterweise) aneignen; einheimsen; einstreichen [ugs.]; (ungerechtfertigterweise) in seinen Besitz bringen; (sich) reinziehen [ugs.]; (sich) greifen [ugs.]; (sich) vergreifen an; abstauben (u.a. Sport) [ugs.]; an sich nehmen; (sich) reinpfeifen [ugs.]; erwischen [ugs.]; absahnen [ugs.]; abgreifen [ugs.]; (sich) zueignen (juristisch); (sich) schnappen [ugs.]; an sich bringen; erbeuten; (einen) Fitsch machen [ugs.] (rheinisch); mitgehen lassen [ugs.]; erjagen; (sich) gönnen [ugs.]; (sich) einverleiben; (sich) krallen [ugs.]; (sich) an Land ziehen [ugs.]; (sich an etwas) gesund stoßen [ugs.]; (einfach) mitnehmen; (sich) grabschen [ugs.]; (sich) unter den Nagel reißen [ugs.]; ergattern [ugs.]; zugespielt bekommen; kapern (fig.)
Liebenswürdigkeit; Wohlwollen; Gütigkeit; Freundlichkeit; Warmherzigkeit; Mildtätigkeit; Milde; Herzensgüte; Güte; Herzlichkeit; Indulgenz; Entgegenkommen; Wärme
geruhsam; friedlich; sanft; gewaltfrei; ohne Gewalt; herzensgut; gütig; friedliebend; friedfertig; verträglich; gütlich; gewaltlos; amikal
Gültigkeit; Validität
allgemeingültig; allgemein gültig; universell; universal; generisch
gesamt; komplett; alle, wie sie da sind; durchwegs [Süddt.] [Ös.]; restlos; vollzählig; pauschal; samt und sonders; in Bausch und Bogen [ugs.]; alle) (wie sie da waren; in Gänze; in jeder Richtung; ohne Ausnahme; vollständig; generell; durchweg; durch die Bank [ugs.]; durchgängig; hundertprozentig; alle miteinander; ausnahmslos; praktisch alle; einstimmig
ballaballa [ugs.]; (jemandem) haben sie ins Gehirn geschissen (derb); birnig [ugs.]; doof [ugs.]; grenzdebil (derb); besemmelt [ugs.]; strunzdoof [ugs.]; (ein) Spatzenhirn haben [ugs.]; stupid; weiß nicht (mehr)) (was er sagt; nicht besonders helle; nicht bis drei zählen können [ugs.]; bedeppert [ugs.]; stockdumm; bekloppt [ugs.]; deppert [ugs.] [Süddt.]; unterbelichtet [ugs.]; nicht ganz dicht [ugs.]; saudoof [ugs.]; nicht (ganz) bei Trost [ugs.]; stupide; schwachköpfig; bescheuert [ugs.]; weiß nicht (mehr)) (was er tut; irrsinnig; dumm (Hauptform); (so) dumm wie 10 Meter Feldweg [ugs.]; beschruppt [ugs.]; dümmer als die Polizei erlaubt [ugs.]; geistig nicht (mehr) auf der Höhe; merkbefreit [ugs.]; dämlich; (so dumm) dich beißen doch die Schweine im Galopp [ugs.] (Spruch); Dumm geboren und nichts dazugelernt. [ugs.] (Spruch); strohdumm; dumm wie Brot [ugs.]; blöd; Stroh im Kopf (haben) (fig.); behämmert [ugs.]; von allen guten Geistern verlassen [ugs.]; strunzdumm [ugs.]; blöde; saudumm [ugs.]; beknackt [ugs.]; (so) dumm) (dass ihn die Gänse beißen [ugs.]; strunzendumm [ugs.]; keinen Grips im Kopf (haben); nicht gerade helle; gehirnamputiert (derb); belämmert [ugs.]; hirnig [ugs.]; bestusst [ugs.]; (voll) panne [ugs.]; (geistig) minderbemittelt; (total) Banane (sein) [ugs.]; naturblöd [ugs.]; unintelligent; selten dämlich (Verstärkung) [ugs.]; dumm wie Schifferscheiße (derb); talentfrei (ironisch); idiotisch; (die) Weisheit nicht mit dem Schöpflöffel gegessen haben [ugs.]; (die) Weisheit nicht mit Löffeln gegessen haben [ugs.]; (das) Pulver nicht erfunden haben [ugs.]; (so) dumm) (dass ihn die Schweine beißen [ugs.]; (geistig) beschränkt; (so) dumm wie Bohnenstroh [ugs.]; saublöd [ugs.]; hohl [ugs.]
Gültigkeit haben; Gültigkeit besitzen; in Kraft sein; gelten; gültig sein
Gest [Norddt.]; Bäckerhefe; Saccharomyces cerevisiae (fachspr.) (griechisch, lat.); Gärmittel; Backhefe; Bierhefe; Bärme (niederdeutsch); Candida robusta (fachspr.) (lat., veraltet); Germ (bair.) [Ös.]; Triebmittel; Hefe
Idol; Abgott; falscher Gott; Götze [pej.]; Götzenbild [pej.]
valide; gültig; rechtskräftig; perfekt; komplett
Mauschelei(en); Speziwirtschaft [ugs.]; Gekungel [ugs.]; Kumpanei; Klüngel [ugs.] (kölsch); Günstlingswirtschaft; Freunderlwirtschaft [ugs.] [Ös.]; Filz; Kungelei; Sumpf (fig.); Nepotismus (fachspr.); Vetterleswirtschaft (schwäbisch); Spezlwirtschaft [ugs.] (bair.); Vetternwirtschaft; Klüngelei(en); Vetterliwirtschaft [Schw.]
Götterspeise; Wackelpeter; Wackelpudding
Auswahl; Güteklasse
Gültigkeitsdauer; Laufzeit
Zuschuss; Unterstützungszahlung; Unterstützung; Förderung; Gönnerschaft; Subvention; Fördermittel; Finanzspritze; Beihilfe
runtergesetzt; vom Wühltisch; nachgeschmissen bekommen [ugs.] (fig.); aus dem 1-Euro-Laden; super-günstig [ugs.]; im Preis gesenkt; unter Einstandspreis (kaufmännisch); unter Preis; zum Spottpreis; für einen Apfel und ein Ei [ugs.]; fast umsonst; zum Dumpingpreis; preisreduziert; günstig; reduziert; rabattiert; vom Grabbeltisch [ugs.]; besonders preisgünstig; herabgesetzt; Aktionsware; für ein Butterbrot [ugs.]; fast geschenkt [ugs.]; vom Schnäppchen-Markt; als Schnäppchen; (im Preis) heruntergesetzt (Hauptform); als Super-Schnäppchen [ugs.]; als Sonderangebot; verbilligt; praktisch für umsonst; von der Resterampe [ugs.]; hinterhergeworfen (bekommen) (fig.) (variabel); zum Schleuderpreis; zu Dumpingpreisen; für ein Trinkgeld [ugs.] (fig.); zum (einmaligen) Sonderpreis
unter der Gürtellinie [ugs.] (fig.); unanständig; geschmacklos; vulgär; anstößig; ordinär; bathisch [geh.]; obszön [geh.]
Götterdämmerung; Ende der Welt; Weltuntergang; Ragnarök; Tag des jüngsten Gerichts; Offenbarung; Apokalypse; Weltende
Spross [ugs.]; Gör [ugs.] (berlinerisch); Abkömmling; Kniebeißer [ugs.]; Kiddie [ugs.]; Heranwachsender; Sprössling; Nachwuchs; Nachkomme; gling [geh.]; Kid [ugs.]; (die) lieben Kleinen (u.a. mediensprachlich) (Plural); Knirps [ugs.]; Nachfahre; Kleine [ugs.] (weibl.); Gschropp [ugs.] (bair.); Kind (Hauptform); Blag [ugs.] (ruhrdt.); Kleiner [ugs.] (männl.); Panz [ugs.] (kölsch)
Gütezeichen; Qualitätssiegel; Gütesiegel; Zertifikat; Prädikat
günstig; angenehm; herzerquicklich [geh.]; ergötzlich; wohltuend; gut; charmant (fig.); glücklich; herzerfrischend; ersprießlich [geh.]; vorteilhaft; erfreulich; gefreut [Schw.]; erbaulich; pläsierlich (veraltet); erquicklich [geh.]; erhebend; sympathisch (fig.)
schräg legen [ugs.]; krängen
narrisch [ugs.] (bair.); leicht verrückt; ausgeflippt [ugs.]; spinnert [ugs.]; abgespaced [ugs.]; abgespact [ugs.] (Jargon); nasch [ugs.] (bair.); flippig [ugs.]; irre [ugs.]; crazy [ugs.]; schräg [ugs.]; verdreht [ugs.]; abgedreht [ugs.] (Jargon)
Geliebter; Beschäler (derb); Mann ihres Herzens; Günstling; ständiger Begleiter; Stecher [vulg.]; Bettgenosse; Hausfreund; Kavalier (ironisch) (veraltet); Freund; Kerl [ugs.] (salopp); Galan [geh.] (ironisch, veraltet); Verhältnis; Gespiele; Lover (engl.); Beziehung; Boyfriend [ugs.] (engl.); Liebhaber (Hauptform)
elysisch (lit.); göttlich; herrlich; himmlisch; paradiesisch; elysäisch
Gottheit; Gott; göttliches Wesen; übernatürliches Wesen
Götterbote; Merkur; Hermes (griechisch); Mercurius (römisch)
Silofutter; Silage; Gärfutter
ungewiss; mit Vorsicht zu genießen [ugs.]; in den Sternen stehen(d) [ugs.] (fig.); kann man nicht wissen [ugs.]; (das) sei mal dahingestellt [ugs.]; das ist die Frage! [ugs.] (variabel); unsicher; auf wackeligen Füßen stehen(d) (fig.) (variabel); weiß keiner so genau [ugs.]; dahin stehen (ob); da wäre ich (mir) nicht (so) sicher [ugs.] (Spruch); wage ich zu bezweifeln [ugs.]; unvorhersehbar; (das) wissen die Götter (fig.); Nichts Genaues weiß man nicht. [ugs.] (Spruch, scherzhaft); fraglich (sein) (Hauptform); (sich) nicht so sicher (sein) [ugs.]
Klonen; asexuelle Vermehrung; vegetative Vermehrung (Gärtnersprache) (fachspr.); ungeschlechtliche Vermehrung
Fußgängerschutzweg (DDR); Dickstrichkette (veraltet); Fussgängerstreifen [Schw.]; Schutzweg [Ös.]; Fußgängerüberweg; Zebrastreifen [ugs.] (Hauptform); Fußgängerübergang
Gänserich; Ganter; männliche Gans; Ganser; Ganterich
Gästetaxe; Ortstaxe; Beherbergungstaxe; Kurtaxe; Kurabgabe; Aufenthaltsabgabe; Tourismusabgabe; Nächtigungstaxe
die Qualität betreffend; gütemäßig; wertig; qualitativ
Justitia; (römische) Göttin der Gerechtigkeit
Frachtbahnhof; Frachtenbahnhof [Ös.]; Güterbahnhof
größter gemeinsamer Teiler; g.g.T. (Abkürzung); ggT (Abkürzung)
k.g.V. (Abkürzung); kleinstes gemeinsames Vielfaches; kgV (Abkürzung)
Rohrperle [ugs.]; Kranwasser; Leitungswasser; Wasser aus der Leitung; Trinkwasser; Wasser; Kranenberger [ugs.]; Kraneberger [ugs.]; Gänsewein [ugs.]
übertünchen; maskieren; positiv darstellen; verhüllen; verharmlosen; beschönigen; verbrämen; bemänteln [geh.]; ins rechte Licht rücken (fig.); schönfärben; schönen; weichspülen (fig.); schönreden; herunterspielen; in ein gutes Licht rücken (fig.); verschleiern; (sehr) günstig darstellen; aufputzen [ugs.]; frisieren; ins rechte Licht setzen (fig.)
Taufliege; Obstfliege; Mücke [Ös.]; Gärfliege; Mostfliege; Drosophilidae (fachspr.); Essigfliege; Fruchtfliege
G-8-Gipfel; Weltwirtschaftsgipfel; G-8-Treffen; G8-Gipfel; G8-Treffen
Schenkender; Zuwendender; Gönner; Schenker
Gössel; Gänseküken
Ablegerbildung; Stecklingsvermehrung (Gärtnersprache)
immersiv (fachspr.); global; unbestimmt; allgemein gültig; umfassend; universell; allgemeingültig; absolut; allumfassend; generell
Übertretung; frevlerisches Handeln; Sünde (religiös); Bruch (göttlicher Gesetze); Tabubruch; Verfehlung; Missetat; Frevel
Zaungast [ugs.]; nicht eingeladen; (unbeteiligter) Zuschauer; Unbeteiligter; ungebetener Gast; nicht auf der Gästeliste (stehen); Gaffer; nicht geladener Gast (Hauptform)
Schutz; Patenschaft; Pflegschaft; Gönnerschaft
ich bin so frei; halten zu Gnaden (veraltet) (heute ironisierend) [geh.]; mit Ihrer (gütigen) Erlaubnis [geh.]; wenn's recht ist [ugs.]; Tschuldigung) (aber (...) [ugs.]; Sie werden entschuldigen) (aber (...); nehmen Sie's mir nicht übel (aber); ich will ja nix sagen) (aber (...) [ugs.]; Ich hab da mal ne ganz blöde Frage: (...) [ugs.] (Spruch); wenn ich mir die(se) Bemerkung erlauben darf (variabel); wenn Sie erlauben (Hauptform); wenn Sie nichts dagegen haben; in aller Bescheidenheit (adverbial); sit venia verbo [geh.] (lat.); mit Verlaub [geh.]; bei allem Respekt () (aber) [geh.]; wenn Sie gestatten; Sie werden gestatten) (dass (...) [geh.]; wenn ich (so) ehrlich sein darf
Schikane; Gängelung
kongenitale erythropoetische Porphyrie (fachspr.); Morbus Günther
Radialreifen; Gürtelreifen
Grafschaft Görz; Gefürstete Grafschaft Görz und Gradisca (ab 1365)
neidisch sein; vor Neid erblassen; missgönnen; (jemandem etwas) nicht gönnen; (jemandem etwas) neiden; (jemanden) beneiden
Fußgeher [Ös.]; Fußgänger
Götzendienst; Bilderanbetung; Idolatrie; Bilderverehrung; Götzenverehrung; Abgötterei
Göttervater; Zeus (griechisch); Jupiter (römisch)
Iuno (römisch); Hera (griechisch); Familien-Göttin
Göttin der Jugend; Iuventas (römisch); Hebe (griechisch); Juventas
so gnädig sein (zu); (sich) herbeilassen; (sich) erbarmen (und / zu); (sich) herablassen; so freundlich sein (zu); (sich) bereitfinden; (sich) bemüßigt sehen [geh.]; die Freundlichkeit besitzen (und / zu); so lieb sein (und); (sich) bemüßigt fühlen [geh.]; belieben zu [geh.] (veraltet); geruhen (veraltet); so freundlich sein (und / zu); (die) Güte haben (und / zu)
Gästezimmer; Fremdenzimmer
klaffen; (weit) offen stehen; gähnen; offen sein; aufstehen
Hand aufs Herz und ehrlich gelogen! [ugs.] (Spruch, scherzhaft); g mich nicht an!; Hand aufs Herz [ugs.]; sei ehrlich [ugs.]; seien Sie aufrichtig [ugs.]; sag die Wahrheit
Schlacht bei Großgörschen; Schlacht bei Lützen (1813)
(den) Sprung ins kalte Wasser (riskieren) [ugs.] (fig.); eine (gänzlich) unvertraute Aufgabe übernehmen
für einen Apfel und ein Ei kaufen [ugs.]; (ein) Schnäppchen machen; für wenig Geld kaufen; günstig bekommen; für ein Butterbrot bekommen [ugs.]; Schnäppchen machen
Divinität; Göttlichkeit; göttliches Wesen
Beschleunigungsmesser; G-Sensor; B-Messer; Accelerometer; Beschleunigungssensor
Aktion G; Aktion Ungeziefer; Aktion Grenze
Ägäisches Meer; Ägäis
Göttinger Ei; Schlörwagen
Schermodul; Torsionsmodul; Gleitmodul; G-Modul; Schubmodul
Protegé; Liebling; Schützling; Günstling; Favorit
zu einem günstigen Zeitpunkt kommen; (etwas) trifft sich gut; (jemanden) schickt der Himmel [ugs.] (fig.); (das nenne ich ein) perfektes Timing!; kommen wie gerufen; gerade recht kommen [ugs.]; (genau) im richtigen Moment kommen
Cornichon; Gürkchen
in die Gänge kommen [ugs.] (Hauptform); in die Hufe kommen [ugs.]; in die Puschen kommen [ugs.]; aus der Hüfte kommen [ugs.]; aus dem Quark kommen [ugs.] (fig.); aus dem Schuh kommen [ugs.] (fig.); den Arsch hochkriegen (derb) (fig.); in die Strümpfe kommen [ugs.] (fig.); aus den Puschen kommen [ugs.] (fig.); in die Pötte kommen [ugs.]; den Hintern hochkriegen [ugs.] (fig.)
stärker sein; überlegen sein; besser sein als; übertreffen; (jemandem etwas) voraus haben; überragen; von höherer Güte sein als; durchsetzungskräftiger sein
großzügig; gönnerhaft; leutselig; jovial
Petrusstab [ugs.]; Machtheilkraut [ugs.]; Unsegenkraut [ugs.]; Pferdskraut [ugs.]; St. Petrus-Stab [ugs.]; Ochsebrot [ugs.]; Himmelbrand [ugs.]; Goldrute; Wisselnkraut [ugs.]; Heidnisches Wundkraut [ugs.]; Heilwundkraut [ugs.]; Gülden [ugs.]; Wundkraut [ugs.]
Geldbeutel [ugs.]; Täschelkraut [ugs.]; Herzkreitsche [ugs.]; Himmelmutterbrot [ugs.]; Hirtentäschel; Blutkraut [ugs.]; Schinkensteel [ugs.]; Hellerkraut [ugs.]; Herzelkraut [ugs.]; Beutelschneiderkraut [ugs.]; Täschenkraut [ugs.]; Seckelkraut [ugs.]; Gänsekresse [ugs.]
Schafkas [ugs.]; Gänsepappel [ugs.]; Käsepappel; Hasenpappel [ugs.]; Kaskraut [ugs.]
(die) Traumprinzessin der Ewigkeit [ugs.]; (die) Göttliche [ugs.]; Greta Lovisa Gustafsson; Greta Garbo; (die) schwedische Sphinx [ugs.]
Küchlein [ugs.]; Kücken [Ös.]; Küken; Gössel (Gans) (fachspr.) [Norddt.]; Kippchen [ugs.]
keine Notiz nehmen (von); keines Blickes würdigen [geh.]; (jemanden) nicht (mehr) grüßen; gezielt nicht beachten; (jemanden) missachten; (jemandem) keinen Blick gönnen; (auf einmal) nicht mehr kennen; (jemanden) ignorieren (Hauptform); (jemanden) wie Luft behandeln; so tun als ob jemand Luft wäre; (jemanden) aggressiv nicht beachten; mit dem Arsch nicht angucken (derb); absichtlich übersehen; (jemanden) schneiden; keine Beachtung schenken; mit Verachtung strafen
Lausitzer Neiße; Görlitzer Neiße (veraltet)
ach was! [ugs.]; mein lieber Herr Gesangsverein! [ugs.] (veraltet); sapperlot! [ugs.] (regional, veraltet); irre! [ugs.]; leck mich fett! [ugs.]; verdammt nochmal! [ugs.]; ich werd' verrückt! [ugs.]; verdammt juchhe! [ugs.]; sapperment! [ugs.] (veraltet); (ja) ist das denn die Möglichkeit!? [ugs.]; Mann Mann Mann! [ugs.]; ich glaub es nicht! [ugs.]; Da staunt der Laie) (und der Fachmann wundert sich. (Zitat) [ugs.] (Spruch); also sowas! [ugs.]; unglaublich! [ugs.]; ich kann dir sagen! [ugs.]; nicht zu fassen! [ugs.]; mein lieber Schwan! [ugs.]; nun schau sich das einer an! [ugs.] (Spruch); alter Schwede! [ugs.]; sackerment! [ugs.] (veraltet); da bleibt einem (ja) die Spucke weg! [ugs.] (fig., sprichwörtlich); (ich bin) überrascht (Hauptform); ach du grüne Neune! [ugs.]; fuck! (bewundernd) [ugs.] (salopp); jetzt hör sich das einer an! [ugs.]; oha! [ugs.]; potzblitz! [ugs.] (veraltet); sieh mal (einer) an! [ugs.]; Teufel auch! [ugs.]; ei der Daus! [ugs.] (veraltet); sowas aber auch! [ugs.]; heiliges Kanonenrohr! [ugs.] (veraltet); (ach) du kriegst die Tür nicht zu! [ugs.] (regional, sprichwörtlich); da hört sich doch alles auf! [ugs.] (Spruch); wo sind wir denn hier!? [ugs.]; gütiger Himmel! [ugs.]; do legst di nieda [ugs.] (bair.); ich glaub's ja nicht! [ugs.]; lecko mio! [ugs.]; nein sowas! [ugs.]; da bin ich platt! [ugs.]; Mannomann! [ugs.]; sackerlot! [ugs.] (veraltet); heilig's Blechle! [ugs.] (schwäbisch); Donnerlittchen! [ugs.] (regional); ach ja? [ugs.]; caramba! [ugs.]; Menschenskinder! [ugs.]; voll krass! [ugs.]; Mensch Meier! [ugs.]; jetzt hört sich aber alles auf! [ugs.]; leck mich en den Täsch! [ugs.] (kölsch); Herrschaftszeiten! [ugs.]; holla) (die Waldfee! [ugs.]; krass! [ugs.]; hasse (noch) Töne?! [ugs.] (ruhrdt.); (ich glaub') mich trifft der Schlag! [ugs.] (Spruch); leckofanni! [ugs.]; leck mich anne Täsch! [ugs.] (ruhrdt., veraltet); da bin ich (aber) sprachlos! [ugs.]; Wahnsinn! [ugs.]; Donnerwetter! [ugs.]; oho! [ugs.]; potz Blitz [ugs.] (veraltet); hört, hört! [ugs.] (veraltend); mein lieber Scholli! [ugs.] (ruhrdt.); nicht zu glauben! [ugs.]; schau mal (einer) an! [ugs.]; potztausend! [ugs.] (veraltet); Ich glaub, mein Schwein pfeift! [ugs.] (sprichwörtlich)
günstigster Fall; Best Case (engl.); bester Fall
Schwingkreisgüte; Gütefaktor; Resonanzschärfe; Q-Faktor; Güte; Polgüte; Kreisgüte
Meinhardiner; Grafen von Görz; Görzer
Ägäische Platte; Hellenische Platte; Ägäische Mikroplatte
Frachtschiff; Frachter; Güterschiff
Hermann Göring; Reichsjägermeister
Fußgängerbereich; Fußgängerzone
goidelische Sprache; gälische Sprache
Ägäis-Makedonisch; Ägäis-Mazedonische Sprache; Slawomazedonisch; Ägäis-Mazedonisch
sehr preiswert; Internetpreis [ugs.]; sehr günstig
Ende; Götterdämmerung (als Beispiel); ...dämmerung; im Endstadium (sein); (das) Totenglöcklein läutet (für) (fig.); (das) Totenglöcklein läuten (für) (fig.); (das) Aus (für)
Weihegeschenk, welches den Göttern vorbehalten war; Anathem (fachspr.); Anathema (fachspr.)
ach du meine Güte [ugs.]; ach du liebes bisschen; herrje [ugs.]; herrjemine [ugs.]; ach Gottchen! [ugs.]; meine Güte!; mein liebes bisschen!
(jemanden) auf dem falschen Fuß erwischen; (jemandem) ungelegen kommen; zur Unzeit kommen; nicht passen [ugs.]; (gerade) stören [ugs.]; (gerade) (etwas) ungünstig sein [ugs.]; (gerade) schlecht sein [ugs.]; nicht (gerade) im günstigsten Moment kommen [ugs.] (Understatement); (jemandem) nicht in den Kram passen [ugs.]; (jemandem) Ungelegenheiten machen
Hitler-Speed [ugs.]; Yaba [ugs.]; Crystal; Stuka-Tabletten [ugs.]; Crystal Meth; N-Methylamphetamin; Meth; Methamphetamin; Metamfetamin; Ice [ugs.]; Panzerschokolade [ugs.]; Pervitin; Hermann-Göring-Pillen [ugs.]
Ägäis-Makedonien; Griechisches Makedonien
Kri-kri; Agrimi; Kretische Wildziege; Kretische Gämse
schräg einfallendes Licht; Streiflicht
Chevrons; umgekehrt französische Anführungszeichen; Möwchen; Gänsefüßchen [ugs.]
gülden [geh.] (altertümelnd, poetisch); golden; aus Gold; goldfarben; goldfarbig
maisblond; goldfarben; blondgelockt; gülden [geh.] (poetisch); golden (poetisch); blond; goldglänzend; goldblond; semmelblond [ugs.]; hellhaarig
in Reihe; in einer Reihe (hintereinander); in Linie hintereinander; hintereinander; einer hinter dem anderen; im Gänsemarsch
wollte ich auch g(e)rade sagen [ugs.]; sag ich doch [ugs.]; (genau) meine Rede; sag ich's doch; hab ich's nicht gesagt?; genau was ich sage; (das) hab ich (doch) immer schon gesagt
Geschenk des Himmels [ugs.] (fig.); (etwas) hätte nicht besser sein können; glücklicher Zufall; (ein) Gottesgeschenk (fig.); Güte des Schicksals; (jemand) hätte es nicht besser treffen können; glücklicher Umstand; (eine) wundersame Fügung; gung des Schicksals; (eine) Gnade; (ein) Geschenk der Götter (fig.); glückliche Umstände; (ein) Glück; glückliche Fügung; Glücksfall; (etwas) hätte nicht besser laufen können (variabel); günstige Umstände; (ein) unverdientes Glück; Segen
gärtnern; Gartenarbeit machen; gärteln (regional); im Garten arbeiten
du ahnst es nicht! [ugs.]; ach was! [ugs.] (ironisch); wirklich?; (jetzt) mach keine Sachen! [ugs.] (ironisch); sag bloß! [ugs.] (ironisierend); soso [ugs.]; sowas aber auch! [ugs.] (ironisierend); was du nicht sagst! [ugs.] (ironisierend); was Sie nicht sagen! [ugs.] (ironisierend); (ja) allerhand [ugs.] (ironisierend); stell dir vor! [ugs.]; du meine Güte! [ugs.] (veraltend); nein sowas! [ugs.]; tatsächlich?
Goubau-Leitung; G-Leitung; Goubot-Leitung
herzensgut; (eine) Seele von Mensch; menschlich; gütig; gut; gutmütig
schuckern [ugs.] (regional); (eine) Gänsehaut bekommen; (jemandem) kalt sein; bibbern [ugs.]; frieren wie ein Schneider [ugs.]; schnattern [ugs.]; frieren; (vor Kälte) schlottern; frösteln; (jemandem) kalt werden; vor Kälte zittern; mit den Zähnen klappern
(jemandem) stockt das Blut in den Adern (fig.); mulmig zumute werden (jemandem wird ...); kalte Füße bekommen [ugs.] (fig.); unheimlich werden (jemandem wird etwas ...); (jemandem) (das) Blut in den Adern gefrieren lassen [geh.] (fig.); (jemandem) wird angst und bange; (es) mit der Angst zu tun bekommen; (jemanden) überläuft es (heiß und) kalt; starr vor Angst (sein); (jemandem) gefriert das Blut in den Adern (fig.); (jemandem) erstarrt das Blut in den Adern [geh.]; (jemandem) läuft es eiskalt den Rücken hinunter (fig.); (das) kalte Grausen bekommen; (eine) Gänsehaut bekommen; (jemandem) gerinnt das Blut in den Adern (fig.); Angst bekommen
(sehr) lustig aussehen; (einen) (unvergesslich) komischen Anblick bieten; (ein) komischer Anblick (sein) (selten); (ein) Bild für die Götter (sein) [ugs.]
(eine) günstige Vorsehung; (ein) gnädiges Geschick
(ein) eigenes Kapitel (fig.); (ein) eigenes Ding (sein) (mit / um); (ein) Kapitel für sich [ugs.] (fig.); (dazu) könnte man (jetzt) viel sagen; (es) gäbe (da) einiges zu erzählen; (ein) Fall für sich
(es) nicht anders wollen [ugs.]; seine eigene Schuld [ugs.]; (das) gönne ich (jemandem); seine eigene Dummheit [ugs.]; (So viel) Dummheit muss bestraft werden. [ugs.] (sprichwörtlich); Wer nicht hören kann, muss fühlen. [ugs.] (Spruch); selber schuld [ugs.]; (sich) selbst zuzuschreiben haben; das hat er jetzt davon! [ugs.]; selbst schuld (sein) [ugs.]; (seine) gerechte Strafe erhalten (variabel); (etwas) verdient haben; (jemandem) recht geschehen; (es) nicht anders gewollt haben [ugs.]; (etwas) nicht anders verdient haben [ugs.]; das kommt davon (wenn) [ugs.] (Spruch)
schwären (fig.); brodeln (fig.); gären (fig.); (sich) zusammenbrauen (fig.); schwelen (fig.)
Rechnitzer Schiefergebirge (fachspr.); Günser Berge; Rechnitzer Fenster (fachspr.); Günser Gebirge; Günser Bergland
Raffinierstahl; Gerbstahl; Gärbstahl
Gärben; Garben; Raffinerieren
(sich) erquicken [geh.]; (sich) stärken (an); (einer Sache) zusprechen [geh.]; (sich) gütlich tun (an) [geh.]; (sich) laben (an)
gienen [ugs.] [Süddt.]; gähnen
gegoren; durch Gärung veredelt; fermentiert; vergoren
Gärungsprozess; Fermentation
nicht aktiv werden; (den) Arsch nicht hochkriegen [ugs.] (fig.); nicht in die Puschen kommen [ugs.] (fig.); nicht aus dem Quark kommen [ugs.] (fig.); (sich) zu nichts aufraffen können; in Untätigkeit verharren; in Lethargie verharren; (sich) nicht aufraffen könnnen; nicht in die Gänge kommen
(sich) (eine Sache) etwas kosten lassen; (etwas) springen lassen [ugs.]; (sich) den Spaß etwas kosten lassen [ugs.]; (sich) etwas gönnen (ironisierend); (Geld) locker machen; (tief) in die Tasche greifen (fig.); (eine) Kleinigkeit springen lassen (positiv iron.) [ugs.]; (sich etwas) eine Kleinigkeit kosten lassen [ugs.]; (sich) etwas leisten; (Geld) in die Hand nehmen; (sich etwas) genehmigen
sehr weit; sperrangelweit; ganz weit (auf / offen / geöffnet / klaffend / auseinanderklaffen); gähnend weit
konstruktiver Vorschlag; Vorschlag zur gütlichen Einigung; Kompromissvorschlag; Entgegenkommen; Vorschlag zur Güte [ugs.] (Redensart)
Stereotyp; stehender Begriff; fester Begriff; Topos; gängige Vorstellung; feste Fügung
Zählwerks-Enigma; Enigma-G; Zählwerksmaschine; Glühlampen-Chiffriermaschine ENIGMA mit Zählwerk; ENIGMA G; ENIGMA-G; Abwehr-Enigma
Versorgung (mit Gütern); Zuwendung (von Werten); Ausstattung (mit Vermögenswerten); Dotation [geh.]
Fußgängerampel; Fußgängerschutzanlage (fachspr.); Fußgängersignalanlage (Amtsdeutsch)
(einen) günstigen Verlauf nehmen; (einen) guten Verlauf nehmen; unter einem guten Stern stehen; (die) Zeichen stehen gut; erfolgsversprechend aussehen; (einen) glücklichen Start haben; vielversprechend (sein); (einen) guten Start haben; (die) Zeichen stehen günstig
auf der Gästeliste stehen; eingeladen sein
Gürtelumfang; Gürtellinie; Körpermitte; Taille (franz.)
Fußgängerbrücke; Passerelle [Schw.]; Fußgängerüberführung
Görlitzer Vertrag; Görlitzer Abkommen; Görlitzer Grenzvertrag
leicht; spielend (einfach); mühelos; ohne großen Aufwand; (sehr) einfach; gäbig [Schw.]; unschwer; ohne weiteres; bequem
Straßengüterverkehr; Güterkraftverkehr
g-Wert; Energiedurchlassgrad
kleckerweise kommen [ugs.] (negativ); angekleckert kommen (Gäste) [ugs.] (negativ); eintrudeln; nach und nach kommen; hereingeflattert kommen (Briefe)
Kleines (Anrede); (eine) Kleine; Gör(e) [ugs.] (regional); Mäderl [ugs.] [Süddt.]; kleines Mädchen; Mad(e)l [ugs.] [Süddt.]; Mädchen (Kind) (Hauptform); Kindchen (Anrede); Schickse (regional) (veraltend); Mädle [ugs.] (schwäbisch); Maderl [ugs.] [Süddt.]; Mädel [ugs.] [Süddt.]; Deern [ugs.] [Norddt.]
(den) Teufel mit dem Beelzebub austreiben (fig.); (den) Bock zum Gärtner machen (fig.); (das) Gegenteil von dem tun, was getan werden müsste
Dungau; Gäuboden
Fachsprache; Fachterminologie; Begrifflichkeit (fachspr.); gültige Benennungen; Verzeichnis der Benennungen; Fachausdrücke; Fachwortschatz; Terminologie (fachspr.); Nomenklatur; (offizielle) fachsprachliche Bezeichnungen
(ein) Händchen für Pflanzen haben [ugs.]; bei jemandem gedeihen (alle) Pflanzen; (einen) grünen Daumen haben; (der) geborene Gärtner sein; bei jemandem werden alle Pflanzen was [ugs.]
G-Spot; Gräfenberg-Zone; G-Zone; G-Punkt
es brodelt; es gärt; es rumort; es gibt Unruhe
Publikum; Gäste; Besucher
freche Göre; kleines Aas [ugs.]; (die) Lerge [ugs.] (schlesisch)
Wie kommt dieser Glanz in meine Hütte? [ugs.]; Je später der Abend) (desto schöner die Gäste. [ugs.]; welch hoher Besuch!; Welch ein Glanz in meiner Hütte! [ugs.] (ironisierend, variabel)
Gürtelschließe; Koppelschloss (militärisch); Gürtelschnalle
(jemandem) rollen sich die Fußnägel auf (bei / ,wenn ...) [ugs.] (fig., floskelhaft); (etwas) nicht mögen; (jemandem) (körperlich) unangenehm sein (Hauptform); (eine) Gänsehaut bekommen (wenn) (auch figurativ); nicht stillhalten können bei; (etwas) nicht haben können [ugs.] (variabel)
(die) Lenkung einschlagen; (die) Räder einschlagen; (die) Räder schräg stellen; (das) Lenkrad einschlagen
teilen können; (anderen) auch etwas gönnen [ugs.]; nicht alles für sich haben wollen; verzichten können
zu unfairen Mitteln greifen; (ein) Schlag unter die Gürtellinie (fig.)
(jemandes) einzige Freude im Leben (sein); man gönnt sich ja sonst nichts
Konsumgütervektor; Güterbündel
kiebisch [ugs.] (sächsisch); (g)schnädderfräsig [ugs.] [Schw.]; krüsch [ugs.] [Norddt.]; heikel [ugs.] (bair., Hauptform); gnäschig [ugs.] (fränk.); klott [ugs.] (moselfränkisch); mäkelig [ugs.] (Hauptform, norddeutsch, ostdeutsch); wählerisch (beim Essen) (Hauptform); schlauchig [ugs.] (rheinisch); haklich [ugs.] [Ös.]; schleckig [ugs.] (schwäbisch); schnäkig [ugs.] (pfälzisch); pingelig [ugs.] (rheinisch); käbsch [ugs.] (sächsisch)
(jemanden) vor sich hertreiben (fig.); (den) Druck aufrechterhalten (fig.); (jemandem) keine Atempause gönnen (fig.)
wer soll das sein?; (jemandem) gänzlich unbekannt sein [geh.]; noch nie etwas gehört haben von [ugs.]; (jemandem) ganz neu sein [ugs.]; (etwas) sagt mir nichts [ugs.]; (etwas / jemanden) nicht kennen; (etwas) zum ersten Mal hören [ugs.]; nichts anfangen können mit [ugs.]; (dazu) fällt mir nichts ein [ugs.]
Luxusbiene; verwöhnte Göre
Was nix kostet, ist nix. [ugs.] (variabel); Es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben. (sprichwörtlich); Was nichts kostet) (ist (auch) nichts wert. (variabel); Umsonst ist (nur) der Tod () (und der kostet das Leben). (Spruch) (ironisch); (Echte / Wahre) Qualität hat ihren Preis.; Man gönnt sich ja sonst nichts. (Redensart)
Göffel; Spork (engl.)
immer (irgend)etwas zu tun haben (mit / durch); (jemandem) viel Arbeit machen (variabel); keine ruhige Minute (mehr) haben [ugs.]; (jemanden) auf Trab halten (fig.); nie Ruhe haben [ugs.]; (jemandem) keine Atempause gönnen (fig.); kaum Ruhe haben [ugs.]; (jemanden) in Atem halten
(jemandem) nicht das Schwarze unter den Nägeln gönnen (sprichwörtlich); (jemandem) nicht die Butter auf dem Brot gönnen (sprichwörtlich); (jemandem) das Salz in der Suppe nicht gönnen (sprichwörtlich); (jemandem) nichts gönnen
Gänserauke; Schotenkresse; Acker-Schmalwand
Rückenpasse (fachspr.); Sattel (fachspr.); Schulterpasse (fachspr.); Passe (fachspr.); Schulterpartie [ugs.]; Schulterteil (eines Oberhemds); Göller (fachspr.) [Schw.]
griechisches Thrakien; Westthrakien; griechisches Thrazien; Ägäis-Thrakien
gedeckter Güterwagen; Kastenwagen; bedeckter Güterwagen
Güterwagen; Güterwaggon [ugs.]
Besuch haben; Leute zu Besuch haben [ugs.]; Gäste haben; (jemanden) zu Gast haben
im Guten; gütlich; ohne Streit
mit Gülle düngen; jauchen; odeln (regional); Gülle ausbringen
Güllegrube; Güllebehälter; Jauchegrube; Güllekeller
auf einen günstigen Moment warten; auf seine Chance warten; auf den Moment warten (wo / in dem / dass ...); auf eine günstige Gelegenheit warten
Van-Allen-Gürtel; Van-Allen-Strahlungsgürtel
Florentiner Gürtel; Keuschheitsgürtel
Ambrosia; Speise der Götter
Irisch; irische Sprache; Irisch-Gälisch
Ist grad schlecht. [ugs.] (floskelhaft); (es) passt gerade nicht (besonders); (es) ist gerade ungünstig; (es ist) nicht der günstigste Moment
Grand Total: 249 match(es) found.
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2021
Your feedback:
Ad partners


Sprachreisen.org