DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Dicke
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: Dicke
Word division: Di·cke
by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
große Reden schwingen; große Töne spucken [ugs.]; (sich) wichtig machen [ugs.]; (den) Lauten machen [ugs.]; (die) (große) Welle reißen [ugs.]; (eine) große Fresse haben (derb); auf den Putz hauen [ugs.] (fig.); (sich) aufplustern; wichtigtun [ugs.]; dicketun [ugs.]; einen auf (...) machen [ugs.]; auf die Pauke hauen [ugs.] (fig.); (sich) aufpupsen (derb); (einen) auf großer Zampano machen [ugs.]; auf die Kacke hauen (derb) (fig.); laut werden; (den) Dicken markieren [ugs.]; (den) Mund zu voll nehmen [ugs.]; (die) Welle machen [ugs.]; (sich) aufmandeln [ugs.] (bair.); (sich) in die Brust werfen [geh.]; auf die Pferde hauen [ugs.] (fig.); (groß) herumtönen [ugs.]; (eine) Schau machen; (den) Mund (sehr) voll nehmen [ugs.] (fig.); (eine) (dicke) Lippe riskieren [ugs.]; dicke Backen machen [ugs.]; (den) Larry machen [ugs.]; Eindruck schinden; (den) dicken Mann markieren [ugs.]; (sich) aufblasen; (eine) große Schnauze haben [ugs.]; (die) Schnauze aufreißen [ugs.] (fig.); (gewaltig) das Maul aufreißen [ugs.]; (sich) aufs hohe Ross setzen (fig.); (den) dicken Max markieren [ugs.]; (die) Backen aufblasen [ugs.]; (sich) aufspielen (Hauptform); (den) Hermann machen [ugs.]; groß rumtönen [ugs.]; (den) (großen) Zampano machen [ugs.]; herumblärzen [ugs.] (regional); (einen) auf dicke Hose machen (derb); (eine) Show abziehen [ugs.]; strunzen [ugs.] (regional); blärzen [ugs.] (regional); (sich) aufführen wie der große Zampano; (das) große Wort führen; pranzen [ugs.]; (den) Molli machen [ugs.] (regional); (eine) große Klappe haben [ugs.]; Sprüche klopfen [ugs.]; den (...) raushängen lassen [ugs.]; dicktun [ugs.]; (sich) auf die Brust klopfen (fig.); (den) dicken Max machen [ugs.]; (sich) großtun (mit) [ugs.]
(jemandem) Bescheid stoßen [ugs.]; verwarnen; (jemandem) zeigen) (wo es langgeht (ugs., fig.); abmahnen (fachspr.) (juristisch); (jemandem) heimleuchten; schelten; rüffeln; (jemandem) die Hammelbeine langziehen [ugs.] (fig.); (jemandem) eine (dicke) Zigarre verpassen (möglicherweise veraltend) [ugs.]; (jemandem) eine (deutliche) Ansage machen [ugs.]; (jemanden) auf Vordermann bringen [ugs.]; admonieren [geh.] (veraltet); (jemandem) die Schuhe aufpumpen [ugs.] (fig.); zusammenstauchen [ugs.] (fig.); (jemandem) zeigen) (wo der Hammer hängt (ugs., fig.); (jemandem) deutlich die Meinung sagen [ugs.]; (jemandem) die Meinung geigen [ugs.]; (jemanden) frisch machen [ugs.] (fig.); ausschimpfen; ausschelten; rügen; tadeln (Hauptform); (jemandem etwas) ins Stammbuch schreiben (fig.); (jemanden) auf Linie bringen [ugs.]; (jemandem) die Leviten lesen; zurechtstutzen [ugs.] (fig.); (jemandem) aufs Dach steigen [ugs.] (fig.); (jemandem) eins auf den Deckel geben [ugs.]; (jemandem) den Kopf waschen [ugs.] (fig.); (jemanden) zusammenfalten [ugs.]; (jemandem) den Marsch blasen [ugs.] (veraltend); (jemandem) den Arsch aufreißen (derb); (jemanden) lang machen [ugs.]; scharf kritisieren; ermahnen; (jemandem) einen Verweis erteilen (Amtsdeutsch); (jemandem) eine harte Rückmeldung geben; zur Ordnung rufen; (sich jemanden) vorknöpfen [ugs.]; zurechtweisen; (jemandem) zeigen) (wo der Frosch die Locken hat (ugs., fig.); (jemanden) Mores lehren [geh.]; (jemandem) die Flötentöne beibringen [ugs.] (fig.)
harte Nuss [ugs.] (fig.); Herausforderung (floskelhaft) (verhüllend); Challenge (engl.); (echte) Aufgabe; Problem; Schwierigkeit; dicke Bretter bohren müssen [ugs.] (Redensart)
(den) Kaffee auf haben [ugs.] (fig.); (jemandem) zu dumm werden [ugs.]; (jemandes) Bedarf ist gedeckt [geh.] (Understatement); (die) Nase gestrichen voll haben [ugs.] (fig.); mit seiner Geduld am Ende sein; (jemandem) zu dumm sein [ugs.]; (jemandem) bis hier stehen (+ Geste); etwas dicke haben [ugs.]; (etwas) nicht mehr hören können [ugs.] (fig.); zum Hals(e) raushängen [ugs.] (fig.); (etwas) überbekommen [ugs.]; (die) Schnauze voll haben [ugs.] (fig.); (etwas) satt haben [ugs.]; (einer Sache) müde (sein) [geh.]; (einer Sache) überdrüssig sein [geh.]; (jemandem) reichen [ugs.]; (die) Faxen dicke haben [ugs.]; (jemandem) bis Oberkante Unterlippe stehen [ugs.]; (von etwas) genug haben [ugs.]; (jemandem) langen [ugs.] (regional); (jemandem) zu blöd werden (derb); zum Hals(e) heraushängen [ugs.] (fig.); (jemandem) bis da stehen (+ Geste) [ugs.]; (etwas) leid sein (Hauptform); (die) Nase voll haben (von) [ugs.] (fig.); (die) Schnauze gestrichen voll haben [ugs.] (fig.); (es) ist gut [ugs.]
Festigkeitsgrad; Dicke; Festigkeit; Steifigkeit
Umfang; Stärke; Weite; Breite; Dicke
Konfident [geh.] (veraltet); dicke Freunde (nur Plural) [ugs.]; Intimus; Busenfreund; intimer Freund; engster Freund; bester Kumpel; Vertrauter; Buddy; wahrer Freund; eng befreundet; Herzensbruder; enger Freund
bleiben; überleben; (sich) behaupten; erhalten bleiben; weiter bestehen; seinen Mann stehen; gewachsen sein; (sich) gewachsen zeigen; fortbestehen; standhalten; dicke Bretter bohren [ugs.] (fig.); fortdauern; überdauern; fortleben; weiterbestehen; durchhalten; (sich) halten
Dampfwalze [ugs.]; Dickwanst (derb); Dicker; Quetschwurst (derb); Person von Gewicht [ugs.] (ironisch); Fass (derb); Dickmadam [ugs.]; Tonne (derb); Dickerchen [ugs.]; Moppel [ugs.]; Fettsack (derb); Brocken [ugs.]; Brecher [ugs.]; Rollmops [ugs.]; Fettbauch (derb); Brummer [ugs.]; Fleischberg (derb); Dicke; Koloss [ugs.]; Pummelchen [ugs.]; dicker Mensch (Hauptform); Kugel [ugs.]; Fettwanst (derb); Elefantenküken [ugs.]; Schwergewicht [ugs.] (ironisch); Prachtexemplar [ugs.] (ironisch); Mops [ugs.]; fettes Schwein (derb); Fettkloß (derb); fette Sau (derb); Fettmops [ugs.]
(die) Stimmung ist im Keller [ugs.] (fig.); schlechte Stimmung; gereizte Atmosphäre; dicke Luft [ugs.] (fig.); (die) Stimmung ist am Boden [ugs.] (fig.); der Haussegen hängt schief [ugs.] (Redensart)
Bimbeskanzler [ugs.]; (der) ewige Kanzler [ugs.]; (der) Dicke von Oggersheim [ugs.]; (der) Kanzler der Einheit; Helmut Kohl (Eigenname); (der) schwarze Riese [ugs.]; (die) Birne [ugs.]
dicke Brille; Glasbausteine [ugs.] (ironisch)
Brüstel; Brust; Brustspitze; dicke Rippe
dicke Peitsche; Nilpferdpeitsche
Wurstfinger [ugs.] [pej.]; dicke Finger
das ist (jetzt) allmählich nicht mehr feierlich [ugs.]; jetzt hört's aber auf! [ugs.]; (so) langsam reicht's (mir)! [ugs.]; allmählich hab ich die Schnauze voll! [ugs.]; (so) langsam hab ich die Faxen dicke [ugs.]; Das Maß ist (jetzt) langsam voll.; mir langt's allmählich (mit) [ugs.]; (so) langsam reicht es [ugs.]; allmählich reicht es; Genug ist genug!
Zeit ohne Ende [ugs.]; alle Zeit der Welt (haben / es ist); Zeit genug; dicke Zeit (haben) [ugs.]; Zeit satt [ugs.]
nicht drinsitzen [ugs.]; (sich) (etwas) nicht leisten können; sein Geld zusammenhalten (müssen); (sich) nach der Decke strecken (müssen) (fig.); haushalten müssen; es nicht so dicke haben [ugs.]; aufs Geld gucken müssen [ugs.]; jeden Cent zwei mal umdrehen (müssen) [ugs.]; (sich) nichts erlauben können; keine großen Sprünge machen können (fig.); (sich) nichts leisten können; nichts zu verschenken haben [ugs.]; (nur) wenig Geld (zur Verfügung) haben; (sehr) aufs Geld achten müssen
(sich) unvernünftigerweise in Gefahr bringen; den dicken Max(e) machen [ugs.]; (sich) zum Retter aufspielen; auf dicke Hose machen [ugs.] (salopp); den Dicken machen [ugs.]; den Harten machen [ugs.]; den Helden spielen
nicht auf Rosen gebettet (sein) (fig.); (es) nicht (so) dicke haben; nicht in Geld schwimmen [ugs.] (fig.); nicht Rockefeller sein; (sein) Geld nicht scheißen können (derb) (fig.)
Ströme von Tränen vergießen; heftig weinen (Hauptform); in Tränen schwimmen; in Tränen aufgelöst sein; hemmungslos weinen; (die) Tränen laufen jemandem (nur so) übers Gesicht (variabel); in Tränen zerfließen (fig.); (sich) in Tränen auflösen (fig.); (sich die) Augen aus dem Kopf weinen; bittere Tränen vergießen (veraltend); hemmungslos losheulen [ugs.]; heiße Tränen weinen; Rotz und Wasser heulen; heiße Tränen vergießen; alle Schleusen öffnen (fig); heulen wie ein Schlosshund; (sich die) Augen ausweinen (fig.); dicke Tränen vergießen
das war erst der Anfang; das dicke Ende kommt noch (Redensart); das Schlimmste steht jemandem noch bevor; (sich) nicht zu früh freuen
es kommt (ganz) dicke [ugs.]; wenn es kommt) (dann aber richtig! (Spruch, variabel); doppeltes Pech haben; Ein Unglück kommt selten allein. (Sprichwort); Zuerst hatten wir kein Glück) ((und) dann kam auch noch Pech dazu. [ugs.] (Zitat, scherzhaft); es kommt (ganz) dick [ugs.]; doppelt Pech haben; (etwas ist/war) doppeltes Pech; (es) kommt knüppeldick
dicke Eier [vulg.]; Lendenpein [geh.]; Samenstau [ugs.]; Überdruck [vulg.]; Kavaliersschmerzen
Beharrlichkeit; dicke Bretter bohren können [ugs.] (fig.); langer Atem (fig.); Ausdauer; Durchhaltevermögen; Zähigkeit; Hartnäckigkeit
Grand Total: 25 match(es) found.
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2021
Your feedback:
Ad partners


Sprachreisen.org