DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: *P by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
Weiterbildung; Kurs; Lehrgang; Workshop; Schulung; Bildungsmaßnahme; Kursus; Seminar; Training
keine Angst kennen; wacker; tapfer; (echt) Eier in der Hose haben [ugs.] (fig., salopp); couragiert; kühn; mutig (Hauptform); wagemutig; weder Tod noch Teufel fürchten [geh.] (poetisch)
wunderbar; phantastisch; magnifik [geh.] (veraltet); absoluter Wahnsinn [ugs.]; hammergeil (Jugendsprache) [ugs.]; (ein) Traum; ganz großes Kino [ugs.] (fig.); geil (jugendsprachlich) [ugs.]; perb [geh.]; begnadet [geh.]; megacool [ugs.]; (aller)erste Sahne [ugs.]; zum Niederknien [geh.]; absolut irre [ugs.]; genial; fulminant; vom Feinsten [ugs.]; urst (ostdeutsch-jugendsprachlich) [ugs.]; fantastisch; von höchster ... (Intensität o.ä.); berückend [geh.]; beispiellos; großartig (Hauptform); bäumig [ugs.] (schweiz., veraltet); umwerfend; (das) fetzt [ugs.]; überragend [geh.]; (eine) Offenbarung [geh.]; top [ugs.]; ausgezeichnet; super [ugs.]; phänomenal; Wahnsinn [ugs.]; himmelsgleich [geh.]; toll [ugs.]; du kriegst die Motten! (Ausruf) [ugs.]; klasse [ugs.]; nicht zu toppen [ugs.]; unglaublich; traumhaft; bestens [ugs.]; hervorragend; überwältigend; Hammer! (Jugendsprache) [ugs.]; glänzend; einzigartig; absolut super [ugs.]; saugeil (jugendsprachlich) [ugs.]; affengeil [ugs.]; erstklassig; ohne Beispiel; brillant; von außerordentlicher Qualität; wundervoll; superb [geh.]; herausragend; (das) rockt [ugs.]; wumbaba (neol.) (ironisch) [ugs.]; ganz große Klasse; fabelhaft; exzellent; Spitze [ugs.]; atemberaubend; himmlisch; unvergleichlich; atemraubend; unübertroffen; nicht zu fassen [ugs.]; sagenhaft; unübertrefflich; zum Sterben schön [geh.]; grandios; hinreißend
gebührend; über Mangel an (etwas) kann sich niemand beklagen (floskelhaft) (variabel); reichlich [ugs.]; (es) reicht; genügend; genug; zur Genüge; ausreichend; sattsam; hinlänglich; (und das) nicht zu knapp [ugs.]; satt (nachgestellt) [ugs.]; hinreichend; in Maßen
Tau; Seil; Trosse; Reep (marit.) (fachspr.); Haltetau; Strick
Nich lang schnacken, Kopp in'n Nacken! [ugs.] [Norddt.]; Prösterchen! [ugs.]; Na denn Prost! [ugs.] (auch ironisch); Kippis! [ugs.] (finnisch); Runter damit! [ugs.]; Zum Wohl!; Hoch die Tassen! [ugs.]; Prosit! [ugs.]; Stößchen! [ugs.] (regional); Prost! (Hauptform); Wohl bekomm's!
auf dem neuesten Stand; von heute; up to date (engl.); neu; neoterisch [geh.]; zeitgerecht; neuzeitlich; aktuell; heutig; modern; auf der Höhe der Zeit [ugs.]; topaktuell (werbesprachlich); neumodisch (leicht abwertend); zeitgemäß; fortschrittlich; neuartig; à jour (franz.)
Heilsbringer [ugs.]; Wohltäter; Wohltäter der Menschheit; Menschenfreund; Philanthrop
p. Chr. (Abkürzung); nach Christi Geburt; nach Christi; post Christum natum (lat.); nach Christus; n. Chr. (Abkürzung); Anno Domini (lat.); A. D. (Abkürzung); u. Z. (Abkürzung); post Christum (lat.); p. Chr. n. (Abkürzung); unserer Zeitrechnung
Vollspast (derb); Dämel [ugs.] (regional); Schwachkopf [ugs.]; Dackel [ugs.] (abwertend, schwäbisch); Spasti (derb); Trottel [ugs.]; Halbgescheiter; Spaten [ugs.]; Bekloppter [ugs.]; Klappspaten [ugs.]; ('ne) hohle Nuss [ugs.]; en Beschmierten [ugs.] (ruhrdt.); Esel [ugs.]; Blödi [ugs.]; Tepp [ugs.]; Heini [ugs.] (veraltet); Piesepampel [ugs.]; Halbdackel (derb) (schwäbisch, stark abwertend); Horst [ugs.]; Lapp (derb) [Ös.]; Blödmann [ugs.]; Vollidiot (derb); Rindvieh [ugs.]; dumme Gans [ugs.]; Knallidiot [ugs.]; Tuppe [ugs.] (kärntnerisch); Pannemann [ugs.]; Pfeifenwichs(er) [vulg.]; Einfaltspinsel [ugs.]; Spatzenhirn [ugs.]; Dumpfbacke [ugs.]; Volltrottel (derb); Armer im Geiste (bibl.) [geh.]; Hirni [ugs.]; Blödel [ugs.]; Döskopp [ugs.] [Norddt.]; Hohlkopf [ugs.]; geistiger Tiefflieger [ugs.]; Torfnase [ugs.] (ostfriesisch); Dösbaddel [ugs.] [Norddt.]; Dödel (derb); dumme Nuss [ugs.]; Niete [ugs.] (fig.); Hein Blöd [ugs.] (regional); Sacklpicker [ugs.] [Ös.]; Eierkopp [ugs.] [Norddt.]; Hohlfigur [ugs.]; Flachwichser [vulg.]; dummes Schaf [ugs.]; keine Leuchte [ugs.]; Schwachmat [ugs.]; Todel [ugs.] [Ös.]; Blödian [ugs.]; Armleuchter [ugs.]; dämlicher Hund [ugs.] (veraltend); armer Irrer [ugs.]; Flachpfeife [ugs.]; Vollhorst [ugs.]; Dummrian [ugs.]; Denkzwerg [ugs.]; Strohkopf [ugs.]; Flitzpiepe [ugs.] [pej.]; Hornochse [ugs.]; Dumpfbatz (derb); Volldepp [ugs.]; Dussel [ugs.]; taube Nuss [ugs.]; Napfsülze [ugs.]; Schnellmerker [ugs.] (ironisch); Spacko [ugs.]; Depp [ugs.]; Hohlbirne [ugs.]; Honk [ugs.]; Gonzo [pej.]; Knallkopf [ugs.]; Spast [ugs.] (jugendsprachlich); Tölpel; Torfkopf [ugs.]; Dummerjan (veraltet); Kretin [geh.] (franz.); Dummbart(el) [ugs.]; Pappnase [ugs.]; (eine) geistige Null [ugs.]; dummes Huhn [ugs.]; Nullchecker [ugs.] (jugendsprachlich); Knallcharge [geh.]; trübe Tasse [ugs.]; Minderbemittelter; Vollpfosten [ugs.]; Holzkopf [ugs.]; Dolm [ugs.] [Ös.]; Dulli [ugs.]; Stoffel [ugs.]; Dummkopf (Hauptform); Idiot (derb); Narr [geh.]; Eiernacken [ugs.]; Blitzbirne [ugs.] (ironisch); Dämlack
Handicap; Behinderung (Hauptform); Handikap; Beeinträchtigung
Sorte; Art; Gattung; Format (fachspr.) (mediensprachlich); Typ; Genre; Couleur [geh.] (franz.); Rubrik; Klasse; Spezies (fachspr.) (auch figurativ, biologisch); Kategorie; Taxon (fachspr.) (biologisch, griechisch)
Wumme [ugs.] (salopp); Schusswaffe; Feuerwaffe
Kausalitätsprinzip; Kausalprinzip; Ursache-Wirkung-Prinzip
per Prokura; pp(a).
Bürschchen (Anrede) (drohend) [ugs.]; Kollege (Anrede) [ugs.] (salopp); (großer) Meister (Anrede) [ugs.] (ironisch); Bruder (Anrede) [ugs.] (Jargon); Mann Gottes (Anrede) (veraltet); guter Mann (Anrede) [ugs.]; Kinders (Anrede) [ugs.]; Leute (Anrede) [ugs.]; der Herr (Anrede durch Kellner/in) [geh.]; junger Mann (Anrede) [ugs.] (Hauptform); Alter (Anrede unter Jüngeren) [ugs.] (Jargon); mein Gutster (Anrede) [ugs.] (scherzhaft, sächsisch); Verehrtester [geh.] (ironisch); Cowboy (Anrede) [ugs.] (salopp, scherzhaft); Jungs (Anrede) [ugs.]; Freundchen (Anrede) (drohend) [ugs.]; Sportsfreund (Anrede) (leicht herablassend) [ugs.]; mein Herr (Anrede) [geh.]
auf den Kopf hauen [ugs.]; (nur so) raushauen [ugs.]; vertun [ugs.]; vergeuden; raushauen [ugs.] (salopp); verbuttern [ugs.]; Geld aus dem Fenster werfen (fig.); (Das) Geld (mit beiden Händen) auf die Straße werfen (fig.); urassen [ugs.] [Ös.]; mit Geld (nur so) um sich werfen [ugs.]; verjankern [ugs.] [Ös.]; zum Fenster hinauswerfen [ugs.]; wegschmeißen [ugs.]; verballern [ugs.]; aasen (mit) [ugs.]; verpulvern [ugs.]; verprassen; verläppern [ugs.]; verschwenderisch umgehen (mit); wegwerfen [ugs.]; zum Fenster rauswerfen [ugs.]; verschwenden (Hauptform); verbraten [ugs.]; verjuxen [ugs.]; (sein Geld) unter die Leute bringen [ugs.]; (sein Geld) mit vollen Händen ausgeben; verjubeln [ugs.]; verplempern [ugs.]; durchbringen (Vermögen) [ugs.]; verprotzen [ugs.]; auf neureich machen [ugs.]; prassen; verzocken [ugs.]; verschleudern [ugs.]; rumaasen mit [ugs.] (rheinisch)
beibringen; beibiegen [ugs.] (salopp); vermitteln; lehren; erklären; unterrichten; einbläuen [ugs.]; näherbringen; dozieren
Baukastenprinzip; Modularität; Bausteinprinzip
(ein) Funken [ugs.]; etwas [ugs.]; (eine) geringe Menge; (ein) Spritzer [ugs.]; (a) bissle [ugs.] (schwäbisch); (ein) bissel [ugs.]; (ein) Mü [ugs.]; ein wenig [geh.]; (ein) Quäntchen; (ein) bisschen; (eine) kleine Menge; (eine) Prise (auch figurativ); (ein) My [ugs.]; (ein) klein bisschen [ugs.]; (ein) paar Brocken (von einer Fremdsprache) [ugs.]; (ein) Schuss [ugs.]; wat [ugs.] (ruhrdt., salopp); (eine) Spur; (eine) Kleinigkeit [ugs.]; (ein) Hauch von (lit.) [geh.]; (ein) Tick [ugs.]; 'n bissken [ugs.] (ruhrdt.); (eine) Idee; (ein) bisserl [ugs.] [Süddt.]; (ein) büschen [ugs.] [Norddt.]; (ein) Fitzel(chen) [ugs.]; a Muggeseggele [ugs.] (schwäbisch); (ein) klein wenig; (ein) Tacken [ugs.]; (ein) kleines bisschen
Tour; Spritzfahrt; kurze Reise; Kurztrip; Ausflug; Spritztour; Trip
Knüller [ugs.]; Sensationsmeldung; Hammer [ugs.]; Exklusivbericht; tolles Ding [ugs.]; Scoop (engl.); Exklusivmeldung; Knaller [ugs.]
(irgendwo) zu Hause sein; (etwas) sein Zuhause nennen; hausen [pej.]; leben; wohnen (Hauptform); (sein) Zuhause haben; (irgendwo) hocken [ugs.] (salopp); residieren [geh.]; jemandes Zuhause sein
angeschoben kommen [ugs.] (salopp, variabel); einlangen [Ös.]; anrücken [ugs.]; (sich) blicken lassen (bei) [ugs.]; kommen; aufschlagen [ugs.] (fig.); erscheinen; im Anflug sein [ugs.] (fig.); (irgendwo) einschweben [ugs.] (fig., ironisch); um die Ecke kommen [ugs.] (fig.); aufkreuzen [ugs.]; anwackeln [ugs.]; im Anmarsch sein [ugs.] (fig.); (sich) einstellen; anmarschiert kommen [ugs.]; ankommen; (sich) einfinden; andackeln [ugs.]; antanzen [ugs.]; eintreffen
geschwind (veraltend); flink; subito [ugs.]; zeitnah (Jargon) (floskelhaft); mit Karacho [ugs.]; eilig; zackig [ugs.]; behänd(e); rapide; hurtig; in lebhafter Fortbewegungsweise [ugs.] (ironisch); schnell (Hauptform); speditiv [Schw.]; munter; unerwartet schnell; Zeit sparend; schleunig; mit Schmackes [ugs.] (regional); umgehend [geh.] (Schriftsprache, kaufmännisch); hopphopp [ugs.]; zügig; zeitsparend; rapid; rasch; fix [ugs.]; eilends [geh.]; dalli [ugs.]; flugs; mit einem Wuppdich [ugs.]; flott
DKP (Abkürzung); Deutsche Kommunistische Partei
Crash [ugs.] (engl., fig.); Fehlversuch; Niederlage; Flop [ugs.]; Pleite (auch figurativ); Reinfall [ugs.]; (saftige) Klatsche (journal.) [ugs.] (fig.); Satz mit X [ugs.]; Bauchlandung (fig.); Fehlschlag (Hauptform); Versagen; Rohrkrepierer [ugs.] (fig.); Schlappe; Rückschlag; Schuss in den Ofen [ugs.] (fig.); Schiffbruch (erleiden) (fig.); Misserfolg (Hauptform); Griff ins Klo [ugs.] (fig., salopp); schallende Ohrfeige (journal./polit.) (fig.); Bruchlandung (fig.); Schlag ins Wasser [ugs.] (fig.)
wohlsituiert; begütert; superreich; gut situiert; betucht; stinkreich; finanziell gut gestellt; besitzend; steinreich; vermögend; auf großem Fuße lebend [ugs.]; was an den Füßen haben [ugs.]; wohlhabend; geldig [ugs.] [Süddt.]; gutbetucht; mit gut Geld [ugs.] (salopp); finanzstark; schwerreich; auf einem Haufen Geld sitzen [ugs.]; in Geld schwimmen [ugs.] (fig.); vermöglich [Schw.]; es ja haben [ugs.]; zahlungskräftig; mit richtig Geld (auf der Tasche) [ugs.] (regional); Geld wie Heu (haben) [ugs.]; gut betucht; gutsituiert; (finanziell) gut dastehen (variabel); (mit) ordentlich Patte [ugs.] (salopp); finanzkräftig; reich (Hauptform); bemittelt; potent [ugs.]; (eine) gute Partie (sein); bessergestellt
für die Tonne [ugs.]; umsonst; vergebens; kannst du vergessen [ugs.]; vergeblich (Hauptform); für die Katz [ugs.]; außer Spesen nichts gewesen [ugs.] (Spruch); vergebene Liebesmüh [ugs.]; (an/bei jemandem/etwas ist) Hopfen und Malz verloren [ugs.]; für nichts und wieder nichts [ugs.]; dabei kommt nichts (he)rum [ugs.]; da kommt nix bei rum [ugs.] (salopp); (sich) die Mühe sparen können [ugs.]; verlorene Zeit (sein); kannst du knicken [ugs.]; frustran (medizinisch) (fachspr.); (sich etwas) sparen können [ugs.]; ohne Erfolg; fruchtlos (Anwaltsdeutsch) (Jargon); nicht lohnen [ugs.]; erfolglos; vergebliche Liebesmüh [ugs.]; für den Arsch (derb); (sich) nicht lohnen [ugs.]
Teufel auch! [ugs.]; verflixt und zugenäht! [ugs.]; Scheiße! (derb); Himmel Herrgott! [ugs.]; Himmel Herrgott Sakra! [ugs.]; Kacke! (derb); Schiet! [ugs.] [Norddt.]; Mist! [ugs.]; Himmel) (Gesäß und Nähgarn! (ugs., ironisch); Schitte! (derb) [Norddt.]; zum Teufel nochmal! [ugs.]; Himmel) (Arsch und Wolkenbruch! [ugs.]; Fuck! (derb) (engl.); gottverdammt [ugs.] (salopp); Himmel, Arsch und Zwirn! [ugs.]; Verdammt nochmal! [ugs.]; Kruzitürken! [ugs.]; verdammte Scheiße! (derb); Teufel noch eins! [ugs.]; verdelli! [ugs.] (regional); Mensch! [ugs.]; verdorri! [ugs.] (regional); Donner und Doria! [ugs.] (veraltend); Scheibenhonig! [ugs.] (verhüllend); verdammt! [ugs.]; verdammter Mist! [ugs.]; Scheibenkleister! [ugs.] (verhüllend); gottverdammmich [ugs.] (salopp); Himmel nochmal!; gottverflucht [ugs.] (salopp); Mann! [ugs.]
instabil; wacklig; auf unsicheren Füßen stehend; nicht fest; nicht standfest; wackelig [ugs.]; unsicher; kipp(e)lig; unstabil
UNDCP; Programm der Vereinten Nationen für die Internationale Drogenbekämpfung
männlicher Mensch; Typ [ugs.]; Mannsbild; Macker [ugs.]; Vertreter des männlichen Geschlechts; Dude [ugs.] (engl.); männliche Person (Amtsdeutsch); Bursche (regional); erwachsene männliche Person (Amtsdeutsch); Kerl [ugs.]; gestandene Person; Herr; Keule [ugs.] (positiv, regional, salopp); Person männlichen Geschlechts (Amtsdeutsch); Patron (halb-scherzhaft oder abwertend); Mannsperson; Mann (Hauptform); Y-Chromosom-Träger (halb-ironisch)
Verrat üben (an) [geh.]; Verrat begehen (an); (jemanden) in die Pfanne hauen [ugs.] (salopp); verraten (an); ans Messer liefern [ugs.]
Kontotyp; Kontoart
Gewand; Kleidung; Zeug [ugs.]; Plünnen [ugs.] [Norddt.]; Gewandung [geh.]; Sachen [ugs.]; Kluft; Klamotten [ugs.]; Bekleidung; Anziehsachen [ugs.]; Konfektion [geh.]; Kledage [ugs.] (regional, salopp); Garderobe; Outfit; Mode; Kleider; Textilie(n)
Traube; Herde; Schwarm; Rudel; Grüppchen; bunte Truppe; Runde; Korona [ugs.]; Trupp; Kolonne; lustiger Verein [ugs.] (fig.); Clique; Pulk; Schar
(den) Anschluss verpassen; nicht hinterherkommen; hinterherhinken (fig.); abbleiben [ugs.]; nicht mithalten (können) (Hauptform); nachlassen; abgehängt werden; nicht mitkommen; (ganz schön) alt aussehen [ugs.] (fig., salopp); in Rückstand geraten; absteigen; blass vor Neid werden [ugs.] (fig.); zurückbleiben; ins Hintertreffen geraten; nicht nachkommen; (den) Anschluss verlieren; an Boden verlieren; zurückfallen; nicht Schritt halten (können); auf der Strecke bleiben [ugs.]
chronotrop (fachspr.); die Schlagfrequenz des Herzens beeinflussend
ohne Unterbrechung; ununterbrochen (Hauptform); ständig; dauernd; in einer Tour [ugs.]; ohne Unterlass; ohne abzusetzen; unausgesetzt; beharrlich; pausenlos; unaufhörlich; unentwegt; am laufenden Band [ugs.]; nonstop; unablässig
Arbeitskreis; Workshop; Arbeitstagung
kraftlos; hinfällig; schlapp; kränklich; schwächlich; gebrechlich; labil; mürbe; brüchig; schwach
Bruttoinlandsprodukt; BIP; Bruttoinlandprodukt [Schw.]
stellen; am Schlafittchen packen [ugs.]; kaschen [ugs.]; fangen; hochnehmen [ugs.]; zu fassen kriegen; (wieder) einkassieren [ugs.] (fig., salopp); hoppnehmen [ugs.]; (jemandes) habhaft werden; auffliegen lassen; arripieren [geh.] (veraltet); fassen; kriegen [ugs.]; aufgreifen; ertappen; schnappen [ugs.]; greifen; (jemandem) das Handwerk legen (fig.); aufbringen (Schiff) (fachspr.) (Jargon); kassieren [ugs.]; ergreifen; verhaften; erwischen; hochgehen lassen; packen [ugs.]; hopsnehmen [ugs.]; ausheben; festnehmen
Birne [ugs.]; Denkzentrum [ugs.]; Dez [ugs.]; Nischel [ugs.]; Rübe [ugs.]; Nuss [ugs.]; Caput (fachspr.); Murmel [ugs.]; Denkapparat [ugs.]; Haupt; Ballon [ugs.] (salopp); Schädel [ugs.]; Omme [ugs.]; Kopp [ugs.] [Norddt.]; Kopf
wirres Zeug reden; kariert quatschen [ugs.] (berlinerisch); (herum)fantasieren [ugs.]; (etwas) fabeln (von); (herum)spinnen [ugs.]; Scheiße reden (derb); spintisieren [ugs.]; Unsinn erzählen (Hauptform); fabulieren; einen vom Pferd erzählen [ugs.]; rumspacken [ugs.] (jugendsprachlich, salopp); Blech reden [ugs.] (veraltend); saudummes Zeug daherreden [ugs.]; irrereden [geh.]; saublöd daherreden [ugs.] [Süddt.]; (herum)phantasieren [ugs.]; (sich) einen zusammenphantasieren [ugs.]; Scheiße erzählen (derb)
geradewegs; klipp und klar [ugs.]
bekannte Persönlichkeit; Prominenter; Star; Adabei [ugs.] [Ös.]; Berühmtheit; VIP (engl.); V. I. P. (engl.); berühmte Persönlichkeit; Promi [ugs.]
Typ [ugs.]; Charakter; Individuum (Hauptform); Mensch (Hauptform); Einzelwesen; Subjekt [ugs.] [pej.]; Person (Hauptform); Persönlichkeit
Meteorologe; Wetterfritze [ugs.] (salopp); Wetterfrosch [ugs.] (fig.)
Sheriff [ugs.] (fig.); Gesetzeshüter; Kiberer [ugs.] [Ös.]; Schutzpolizist (veraltet); Polyp (derb); Schutzmann; Wachtmeister; Ordnungshüter; Polizeibeamter; Cop [ugs.] (engl.); Gendarm [Ös.]; (dein) Freund und Helfer (veraltend); Herr in Grün [ugs.]; Schupo [ugs.] (veraltet); (der) Arm des Gesetzes [ugs.] (fig.); Bulle [ugs.]; Polizist (Hauptform)
Stau; Blechlawine [ugs.]; Stauung; Stop and Go (engl.); Engpass; zähfließender Verkehr; Verkehrsstau; Autoschlange; Rückstau
gelungener Streich; Streich; Ulk; Coup
Pestzecke; widerliche Type; Schweinebacke (derb); Drecksack (derb); Fiesling [ugs.]; Knülch [ugs.]; Kotzbrocken [ugs.]; fiese Möpp [ugs.] (kölsch); Ekelpaket [ugs.]; Unsympath; (das) Ekel [ugs.]; Knilch [ugs.]; widerwärtige Person (Hauptform); übler Bursche; Schweinepriester (derb); pel; übler Patron; schlimmer Finger [ugs.] (fig., veraltend); Sackgesicht (derb); fieser Typ [ugs.]; Widerling; Dreckskerl [ugs.]
Stepptanz; Stepp
grundsätzlich; prinzipiell; im Grundprinzip; im Prinzip; dem Grunde nach (fachspr.) (juristisch); im Grundsatz; im Grunde; in der Regel
(der) springende Punkt [ugs.]; (das) Wesentliche; Kerngedanke; Hauptsache; (das) hüpfende Komma (ironisch); (der) Casus knaxus [ugs.] (salopp); Essenz; (der) Casus knacktus [ugs.] (salopp); das Alpha und das Omega; Grundgedanke; Quiddität; Hauptgehalt; Knackpunkt; (das) Eigentliche; das A und O [ugs.]; das Um und Auf; Kernstück; zentraler Inhalt; Substanz; Wesen
Lobby; Verband; Spezis (derb); Union; Interessenverband; Interessengruppe; Interessengemeinschaft; Interessensgruppe; Interessenvertretung; Verbindung; Pressure-Group; Interessensvertretung [Ös.]; Interessenorganisation
Ketschup (alte Schreibung bis 2017); Ketchup
lapidar; kernig; kurz gefasst (Hauptform); prägnant [geh.]; kurz und knackig [ugs.]; trocken; auf den Punkt (fig.); lakonisch; knapp; treffend
Menschenschlag; Schlag [ugs.]; Typ; Sorte Mensch; Schlag (von) Menschen; aus ... Holz geschnitzt (Redensart) (fig., variabel)
Axiom; Theorem (fachspr.); Leitsatz; Grundsatz; Grundprinzip; Lehrsatz; Grundsatz von allgemeiner Geltung; Erkenntnis; Maxime [geh.]; Wahrheit; Hauptsatz
kurze Unterhose; Slip; Schlüpfer
Gruppe von Gleichgestellten; Peergroup; Alterskohorte
unbeholfen; plump; stumpf [ugs.]; dumpf
Vorführung; Aufführung; Vorstellung; Demonstration; Präsentation; Darstellung; Präse [ugs.] (Jargon, salopp)
Filetyp; Dateityp
aufsuchen; zu Besuch kommen; (jemanden) (mit seinem Besuch) beehren (ironisierend); besuchen (Hauptform); (sich) begeben zu; eine Visite abstatten [geh.] (veraltet); (sich) blicken lassen [ugs.]; einen Besuch abstatten; kommen [ugs.]; (bei jemandem) Station machen; (jemandem) auf die Bude rücken [ugs.] (salopp); (jemandem) seine Aufwartung machen; visitieren
kommen; (in etwas) Einzug halten; nahen; erscheinen; eintreffen; ankommen; auf der Bildfläche erscheinen [ugs.]; hinzustoßen; (sich) einfinden; (sich) blicken lassen [ugs.]; (sich) nähern; dazu kommen; erreichen; herkommen; antraben [ugs.] (salopp); dazu stoßen
Cap; Kappe; Hut; Haube; Mütze
schräg; schepp [ugs.]; schief; quer
Elan; Schwung; Pep; Verve; Drive; Antrieb; Schub; Auftrieb
Biotop; Lebensraum
Operationsschwester; OP-Schwester; operationstechnische Assistentin
überreichen; rüberwachsen lassen [ugs.] (Jargon, salopp, veraltend); rüberschieben [ugs.]; ausfolgen [Ös.]; (jemandem etwas) geben (Hauptform); reichen; aushändigen; (jemandem etwas) in die Hand drücken [ugs.] (salopp); übergeben; herüber reichen
Gemeinsame Agrarpolitik; EU-Agrarpolitik; GAP
Erbbild; Genotyp; Erbmasse
Luxus; Aufwand; Pomp; Pracht; Wohlstand
dösen [ugs.]; knacken [ugs.]; pofen [ugs.] (salopp); pennen [ugs.] (salopp); koksen [ugs.]; (sich) in Morpheus' Armen wiegen [geh.]; schlafen (Hauptform); schnarchen [ugs.]; an der Matratze horchen [ugs.]; Bubu machen [ugs.] (Kindersprache); schlummern; in Morpheus' Armen ruhen [geh.]; in Morpheus' Armen liegen [geh.]; ruhen; ratzen [ugs.]
tadellos; untadelig; vollendet; fehlerfrei; in optima forma [geh.] (lat.); ohne Fehl und Tadel; einwandfrei; in bestem Zustand (variabel); ohne den kleinsten Fehler; klaglos [Ös.]; vorzüglich; tipptopp [ugs.]; vorbildhaft; ideal; vollkommen; vortrefflich; mustergültig; vorbildlich; einwandlos; fehlerlos; makellos; perfekt
Dienstherr; Chef; (der) Alte [ugs.] (salopp); Superior; Obermufti [ugs.] (fig., salopp); Obermacker [ugs.] (salopp); Chefität [ugs.] [Ös.]; Vorgesetzter; Chef von't Janze [ugs.] (berlinerisch, salopp); (jemandes) Herr und Meister [ugs.] (scherzhaft); Geschäftsherr; Dienstvorgesetzter; hohes Tier [ugs.]; Leiter; Prinzipal [geh.] (veraltet); Boss
Heute noch? [ugs.] (ironisch); Wir haben nicht den ganzen Tag Zeit! [ugs.] (Spruch); Leg ma ne Schüppe Kohlen drauf! [ugs.] (Spruch, ruhrdt., veraltet); Hau rein! [ugs.] (salopp); Nichts wie ran! [ugs.]; Mach fix! [ugs.]; Pass auf) (dass du nicht einschläfst! (ugs., variabel, übertreibend); Komm in die Gänge! [ugs.]; avanti! [ugs.]; Was stehst du hier noch rum!? [ugs.]; hopp hopp! [ugs.]; Mach zu! [ugs.] [Norddt.]; Mach hinne! [ugs.] (regional); Geht das (eventuell) auch ein bisschen schneller? [ugs.] (variabel); Mach hin! [ugs.]; (ein) bisschen dalli! [ugs.]; worauf wartest du? [ugs.]; Beeilung! [ugs.]; Nicht einschlafen! [ugs.]; (mach) schnell! [ugs.]; Leg mal 'nen Zahn zu! [ugs.]; Schlaf nicht ein! [ugs.] (variabel); Brauchst du 'ne (schriftliche) Einladung? [ugs.] (variabel); Gib ihm! [ugs.]; (na) wird's bald? [ugs.] (Hauptform); Pass auf, dass du nicht Wurzeln schlägst. [ugs.] (übertreibend); Lass was passieren! [ugs.]; Brauchst du (erst noch) ne Zeichnung? [ugs.]; (na los) Bewegung! [ugs.]; Kutscher) (fahr er zu! (pseudo-altertümelnd) [ugs.] (ironisch); Lass gehen! [ugs.]; Noch einen Schritt langsamer) (und du gehst rückwärts. (ugs., Spruch, ironisch); Mach voran! (Betonung auf 1. Silbe) [Norddt.] [ugs.]; Lass jucken) (Kumpel! (ugs., veraltet); Drück auf die Tube! [ugs.] (veraltet); Gib Gummi! [ugs.] (salopp); Aber zackig jetzt! [ugs.]; Wie wär's mit ein bisschen Beeilung? [ugs.]; Jib Jas Justav) ('s jeht uffs Janze! (ugs., Spruch, berlinerisch); Wird das heut(e) noch was? [ugs.] (ironisch); (und zwar) ein bisschen plötzlich! [ugs.]; Jetzt aber dalli! [ugs.] (variabel); Lass schnacken! [ugs.]; los (los)! [ugs.]; Beweg deinen Arsch! (derb); Dann mal ran! [ugs.]; zack zack! [ugs.]
Kausalität; Ursächlichkeit; Ursache-Wirkung-Prinzip; Kausalordnung (fachspr.); Kausalzusammenhang
Eröffnung; Einstiegs...; An...; Erst...; Einsteiger...; Geburt (fig.); Eröffnungs...; Auftakt...; (der) erste Schritt; Aufgalopp; Anspiel; Anbeginn [geh.]; Takeoff; Einstieg; Take-off; Kick-off-Veranstaltung; Anfangs...; Antritts...; Start...; Auftakt; Startschuss (fig.); Aufbruch
leitendes Prinzip; Leitlinie; Leitsatz; Leitprinzip; Leitmotiv (fachspr.)
Landfahrer; Wohnsitzloser (Amtsdeutsch); Vagabund (veraltend); Clochard; Pennbruder (derb); Rumtreiber [ugs.]; Strotter (veraltet) [Ös.]; Stromer; Obdachloser (Hauptform); Streuner; Penner (derb) [pej.]; Tippelbruder [ugs.]; Strolch; Berber; Herumstreicher; Wohnungsloser (Amtsdeutsch); Nichtsesshafter; Tramp (engl.); Fecker [Schw.]; Sandler [ugs.] (bair., österr.); Landstreicher [pej.]; Heckenpenner (derb) (stark abwertend); Stadtstreicher [pej.]; Herumtreiber [pej.]; Treber [ugs.]; Trebegänger
Empfehlung; Proposition [geh.]; Ratschlag; Verweis; Tipp; Hinweis; Rat; Vorschlag
hygienisch; blitzblank; (da) könnte man vom Fußboden essen; strahlend sauber; blitzsauber; auf Hochglanz (poliert) [ugs.] (fig., variabel); (es) blitzt und blinkt [ugs.]; proper; blitzeblank; spiegelblank; tipptopp; blitzesauber; makellos sauber; fleckenlos sauber; vor Sauberkeit strahlen (variabel); porentief rein (werbesprachlich); sauber; picobello [ugs.]; wie geleckt [ugs.]; schlierenfrei (werbesprachlich); pieksauber [ugs.]; rein
gondeln [ugs.]; tingeln; gurken [ugs.] (salopp); tuckern; kutschieren [ugs.]; juckeln [ugs.] (salopp)
Grundprinzip; logische Grundlage
Arbeitsweise; Funktionsweise; Prinzip; Mechanik
Unterholz; Macchia (it.) (kors.); Gesträuch; Strauchwerk; Buschwerk; Maquis (franz.); Gebüsch; Buschwald; Dickicht; Gestrüpp; Macchie
Anziehungspunkt; Highlight (engl.); Zugnummer [ugs.]; Burner [ugs.] (engl.); Kracher [ugs.]; Brüller [ugs.] (salopp); Zugpferd [ugs.]; Attraktion; Publikumsmagnet; Bringer [ugs.]
homogen; gleich brechend; isotrop
unausgeschlafen; übernächtigt; schlapp [ugs.]; übermüdet
Kakophonie; Misston; Missklang; Disharmonie; Dissonanz; Kakofonie; Geschrammel [ugs.] (abwertend, salopp)
Programmstopp; Anhaltepunkt
in den Seilen hängen [ugs.]; platt [ugs.]; ohne Saft und Kraft [ugs.]; down [ugs.] (veraltend); alle [ugs.]; (es .. einfach) nicht mehr gehen [ugs.]; groggy [ugs.]; abgeschlafft; ausgepowert [ugs.]; duhne [ugs.] (rheinisch); matt; lasch; keine Energie mehr haben; saft- und kraftlos; schlapp; lurig [ugs.] (rheinisch); nüntig [ugs.] (schweiz., selten, vorarlbergerisch); kraftlos; ausgelutscht [ugs.]; geschafft [ugs.]; daneben [ugs.]; fix und foxi [ugs.] (scherzhaft, veraltet); schlaff; kaputt [ugs.]
auf die Psyche wirkend; psychoaktiv; psychotrop (fachspr.)
am Ende sein [ugs.]; am Ende seiner Kräfte sein; nachlassen; ermüden; kraftlos werden; nicht mehr (weiter) können; abkacken (derb); erlahmen; schlapp machen; schlappmachen; erschlaffen; müde werden; ermatten; versagen; abbauen; die Kräfte verlieren
wieder auferstehen (von den Toten) (biblisch); beinahe draufgehen bei (derb) (variabel); dem Tod von der Schippe springen (fig.); knapp überleben; dem Tod ein Schnippchen schlagen (fig.); von den Toten auferstehen; noch einmal mit dem Leben davonkommen; reanimiert werden
Ratscherei [ugs.] [Süddt.]; Tratsch; Klatschgeschichten; Altweibergeschwätz [ugs.] (abwertend, fig.); Tratschereien; Klatsch und Tratsch (Hauptform); Gossip (engl.); Gerede; Gequatsche [ugs.]; Bürogeflüster [ugs.]; Gerüchteküche; Lästerei(en) [ugs.]; Flurfunk [ugs.]; Getratsch(e); offenes Geheimnis; Buschfunk [ugs.]; Klatsch; Getratsche [ugs.]; Klatscherei; Stadtgespräch
Rambo; Raufbold; Schläger; Rowdy; Schlägertyp; Schulhofschläger; Radaubruder; Haudrauf [ugs.]
granteln [ugs.] (bair., österr.); abkotzen (derb) (fig.); rummeckern [ugs.]; herummaulen [ugs.]; rummaulen [ugs.]; immer (et)was auszusetzen haben; (sich) auskotzen (derb); räsonieren; raunzen [ugs.] [Ös.]; Frust ablassen [ugs.]; motzen [ugs.]; herummeckern; mäkeln; beckmessern; meckern [ugs.]; bemäkeln; (he)rumjaulen [ugs.] (fig., salopp); immer (et)was zu meckern haben; (seinen) Frust loswerden (wollen) [ugs.]; mosern [ugs.]; (sich) unzufrieden äußern; nörgeln [ugs.] (Hauptform); nölen [ugs.]; rummotzen [ugs.]; (sich) beschweren; (seinem) Ärger Luft machen; reklamieren [Schw.]; murren; herummotzen [ugs.]; quengeln [ugs.]; bekritteln; herummäkeln (an) [ugs.]; herumkritisieren (an); (seinen) Frust rauslassen [ugs.]; pöbeln [ugs.]; herumnörgeln (an); (sich) beklagen; maulen [ugs.]
Zuckerrübensirup; Rübensirup; Rübenkraut
plump; ohne Anmut; schwerfällig; ungraziös
pfeffern; etwas Pep in etwas reinbringen [ugs.]; mit Pfeffer würzen
Stepp tanzen; steppen
Überbringung; Lieferung; Auslieferung; Belieferung; Sendung; Fuhre [ugs.]; Anlieferung; Zustellung; Rutsche [ugs.] (salopp)
Quatsch mit Soße [ugs.] (berlinerisch); Schwachfug (derb); Schmarrn [ugs.]; Quatsch [ugs.]; Humbug; Dummfug [ugs.]; Pillepalle [ugs.]; Kappes [ugs.]; Kokolores [ugs.]; Bullshit (derb) (engl.); Nonsense (engl.); Unsinn (Hauptform); gequirlte Scheiße (derb); Heckmeck [ugs.]; Schmäh [ugs.] [Ös.]; Unfug; Schmu [ugs.]; Firlefanz [ugs.]; geistiger Durchfall (derb); Schwachsinn [ugs.]; geistiger Dünnschiss (derb); Geschwafel [ugs.]; dummes Zeug [ugs.]; Blech [ugs.]; dümmliches Gerede (variabel); Bockmist [ugs.]; Papperlapapp [ugs.]; Nonsens; Mumpitz [ugs.]; Käse [ugs.]; Tinnef [ugs.]; Widersinn; Schmonzes [ugs.]; saudummes Zeug [ugs.] [Süddt.]; Gelaber [ugs.]; Pipifax [ugs.]; Driss [ugs.]; Gewäsch [ugs.]; Quark [ugs.]; Blödsinn; Schmarren [ugs.]; Scheiß (derb); Fez [ugs.]; Sottise(n) [geh.] (franz.); Stuss [ugs.]; Kiki [ugs.]; Krampf [ugs.]; Kohl [ugs.]; Scheiße (derb); Mist [ugs.]; Gefasel [ugs.] [pej.]
Schminke; Make-up
bistabile Kippstufe; bistabile Kippschaltung; Flipflop
Modell; Normal (fachspr.); Muster; Prototyp
knapp; spärlich; dürftig; karg; ärmlich; kärglich; knausrig; kläglich; mau; kümmerlich
gelblich weiß; cremefarben; eierschalenfarben; drapp [Ös.]; beige (franz.); sandfarben
unerfreulicherweise; zu meiner Schande; so sehr ich es (auch) bedaure (aber); unseligerweise; blöderweise [ugs.] (salopp); zum (großen) Bedauern; zu meinem Bedauern; (es) tut mir schrecklich leid (aber) (variabel); leider Gottes [ugs.]; so leid es mir (auch) tut (aber) (floskelhaft); bedauerlicherweise; das Unglück wollte (dass); dummerweise [ugs.]; fatalerweise; zu meinem Leidwesen; in unerfreulicher Weise; sehr zum Pech (einer Person); unglücklicherweise; enttäuschenderweise; zu meinem Unglück; leider (Hauptform); ärgerlicherweise; ungünstigerweise; idiotischerweise [ugs.]; zu allem Unglück
Sexboutique; Sexshop
Unternehmen; Laden [ugs.] (salopp); Firma; Betrieb; Fa. (Abkürzung)
Lichtspieltheater; Lichtspielhaus; große Leinwand [ugs.]; Filmtheater; Kino; Kintopp [ugs.] (veraltet)
Gelbe (die Gelben); (die) Partei der Besserverdienenden [ugs.]; FDP (Abkürzung); Freie Demokratische Partei; Liberale
Tunke; Soße; Sauce; Dip
(sich) nicht entscheiden können (zwischen); (he)rumeiern [ugs.] (salopp); schwanken (zwischen) [ugs.]; hin- und hergerissen sein [ugs.]; unentschieden sein (Hauptform); (sich) nicht festlegen (wollen)
Entkleidung; Strip; Tabledance; Striptease; Entkleidungsnummer
Schurke; Missetäter; Haderlump (bair.) [Ös.]; Bösewicht; Schubiack [ugs.]; krummer Hund [ugs.] (fig.); Gauner; Spitzbube; Unhold; Übeltäter; Fötzel [Schw.]; fieser Finger [ugs.] (abwertend, veraltet); Canaille (derb) (franz.); Schlitzohr; Frevler; Übelmann; Lump; Halunke; Tunichtgut; Kanaille (derb); linke Bazille [ugs.]; Schuft; (eine) miese Type [ugs.]; Strolch; übles Subjekt
Kredit; Schulden; Pump [ugs.]; Mittelaufnahme (fachspr.); Anleihe; Darlehen
knapp an Arbeitskraft; unterbesetzt
zu vermuten stehen (es) [geh.]; mutmaßlich; es heißt (dass) [geh.]; davon ausgehen (können) dass; anzunehmen sein; dürfte (+ Infinitiv Perfekt); wie man sagt; vermutlich (Hauptform); wahrscheinlich; angenommen werden (es); wohl; als wahrscheinlich gelten(d); werden + Partizip 2 (= Futur 2); vielleicht
das Letzte [ugs.]; kaum zu fassen [ugs.]; skandalträchtig; unverschämt; unmöglich [ugs.]; unerhört; (ein) dicker Hund [ugs.] (fig.); (da) bleibt einem die Spucke weg [ugs.] (fig.); das ist (ja wohl) die Höhe! [ugs.]; (das ist) der Gipfel der Unverschämtheit [ugs.]; nichts für schwache Nerven (übertreibend); (da) hört sich doch alles auf! [ugs.]; (eine) Zumutung! [ugs.]; heftig! [ugs.]; nicht zu fassen [ugs.] (Hauptform); (eine) Unverschämtheit; ja gibt's denn sowas!? [ugs.]; (das) schlägt dem Fass den Boden aus! [ugs.]; (etwas) geht auf keine Kuhhaut [ugs.]; unsäglich; (eine) Frechheit; (ein) starkes Stück; (das) setzt dem ganzen die Krone auf! [ugs.]; hagebüchen (veraltet); (etwas) spottet jeder Beschreibung; (das) schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht [ugs.] (salopp, scherzhaft-ironisch); unglaublich; man fasst es nicht! [ugs.]; dreist; haarsträubend; jeder Beschreibung spotten; hanebüchen; also so etwas! [ugs.]; das Allerletzte [ugs.]; bodenlos [ugs.]; (dazu) fällt einem nichts mehr ein [ugs.]
und wie sie alle heißen [ugs.]; u. v. a. m. (Abkürzung); und so weiter (Hauptform); und viele(s) andere mehr; und seinesgleichen; und ihresgleichen; usw. (Abkürzung); und haste nich gesehn [ugs.]; et cetera perge perge (lat.); und und und [ugs.]; et cetera; und so weiter und so fort; und Ähnliches mehr; o. Ä. (Abkürzung); und Co.; etc. pp. (Abkürzung); usf. (Abkürzung); usw. usf. (Abkürzung); & Co.; oder Ähnliches; etc. (Abkürzung); und Konsorten
Glanz; Prunk und Pomp; Protz; Prunk und Pracht; Pracht; Gepränge; Prachtentfaltung; Pomp; Herrlichkeit; Prunk; Prunk und Protz
multiperspektivisch [geh.] (bildungssprachlich); eine breite Palette an (fig.); (eine) bunte Mischung (von); facettenreich; gemischt; eine große Auswahl an; vielgestaltig; viele Aspekte haben; vielfältig; (ein) Kaleidoskop (von) (positiv); mannigfaltig; mancherlei; vielschichtig; bunt; mannigfach; verschiedenartig
salopp; kess
wie aus dem Bilderbuch; Idealbild; Idealtyp; wie aus dem Lehrbuch; Präzedenzfall (fig.); Paradebeispiel; Verkörperung; wie gemalt; Modell; Prototyp; Musterbeispiel; Musterbild; Klassiker (auch figurativ) (auch ironisch); Inbegriff; Schulbeispiel; Bilderbuch-...
Schurke; Gauner; Bandit; Galgenstrick [ugs.]; Ganove [ugs.]; Verbrecher (Hauptform); Halunke; Lump; Gangster; Galgenvogel [ugs.]
Beschützer (verhüllend); Lude [ugs.]; Strizzi [ugs.] (salopp, österr.); Pimp (engl.); (einer der) (seine) Pferdchen am Laufen hat [ugs.]; Peitscherlbua [ugs.] [Ös.]; Schutzengel; Louis [ugs.]; Loddel [pej.]; Zuhälter (Hauptform); Stenz [ugs.] [Süddt.]; Maquereau (franz.); Frauenwirt (veraltet); Kuppler (veraltet)
UNEP; Umweltprogramm der Vereinten Nationen
(sich einen) ballern [ugs.]; saufen [ugs.]; (sich) zulaufen lassen [ugs.]; (viel Alkohol) trinken; (sich) zuschütten [ugs.]; tschechern [ugs.] (ostösterreichisch, salopp); (sich) die Hucke vollsaufen [ugs.]; (sich) die Kante geben [ugs.]; (sich) abschießen [ugs.]; feiern (jugendsprachlich) (verhüllend); ppeln [ugs.]; (sich) besaufen [ugs.]; ins Glas schauen [ugs.]; (sich) betrinken; (sich etwas) genehmigen [ugs.]; (sich) sinnlos betrinken; (sich) volllaufen lassen [ugs.]; (sich) einen hinter die Binde kippen [ugs.] (fig.); (sich) einen auf die Lampe gießen [ugs.] (fig.); (einen) über den Durst trinken [ugs.] (variabel); bürsteln [ugs.] [Ös.]; bechern [ugs.]; (einen) verlöten [ugs.] (regional); (sich) einen zur Brust nehmen [ugs.]; (sich) zusaufen [ugs.]; zechen [ugs.]
Manga (japanisch); Comic; Comicstrip
Schablone; Vorurteil; Stereotyp; Klischee; Schublade; Klischeevorstellung; (die) übliche Vorstellung; (die) landläufige Vorstellung
Auskultation (fachspr.); Abhorchen (mit einem Stethoskop)
Fraud (fachspr.) (engl.); Mogelpackung [ugs.] (fig.); Betrug; Trickserei; krumme Tour(en) [ugs.] (salopp); Abzocke [ugs.]; Schwindel; Schmu [ugs.]; Manipulation; fauler Zauber; Beschub [ugs.]; Beschiss (derb); Scam (fachspr.) (engl.); Gaunerei; Beschupp [ugs.]; Bauernfängerei [ugs.]; Beschmu [ugs.]; Täuschung; Nepp; Rosstäuscherei; Irreführung; Prellerei; Schummelei [ugs.]; Betrügerei
beinahe; (so) an die (vor Zahlwörtern) [ugs.]; etwas weniger (als); fast (Hauptform); annähernd; knapp; so ziemlich [ugs.]; nicht ganz; nahezu [geh.]; ein bisschen weniger (als) [ugs.]; bald; schier
schnell machen [ugs.]; (sich) abhasten (veraltet); fix machen [ugs.]; hinnemachen [ugs.]; (die) Beine in die Hand nehmen [ugs.] (fig.); (die) Hufe schwingen [ugs.] (fig.); (sich) tummeln [Ös.]; (sich) abjagen (veraltet); reinhauen [ugs.] (salopp); (sich) abhetzen [ugs.]; (sich) überschlagen [ugs.]; Dampf machen [ugs.] (fig.); (sich) ranhalten [ugs.]; (sich) sputen [ugs.]; voranmachen [ugs.] (ruhrdt.); (sich) beeilen (Hauptform); eilen
wandlungsfähig; anpassbar; polytrop (fachspr.) (griechisch); flexibel; anpassungsfähig; adaptiv
kiesen (Partizip 2 = gekoren) [geh.] (veraltet); auserwählen [geh.]; erkiesen (Partizip 2 = erkoren) [geh.] (veraltet); auswählen; aussuchen; (sich jemanden) auskucken [ugs.] [Norddt.]; (sich jemanden) ausgucken [ugs.]; wählen; optieren (für); küren; erwählen
Time-out; Auszeit; Unterlass; Unterbrechung; Karenz; Stopp; Pause; Unterbruch [Schw.]; Tätigkeitsunterbrechung
über die Klinge springen lassen [ugs.] (fig.); kaltmachen [ugs.]; um die Ecke bringen [ugs.]; vom Leben zum Tode befördern [geh.]; entleiben [geh.]; zum Schweigen bringen; (jemandem) den Garaus machen [ugs.]; ermorden; meucheln; killen; ausknipsen [ugs.] (fig., salopp); umlegen [ugs.]; töten (absichtlich) (Hauptform); ins Nirwana befördern [ugs.]; ins Jenseits befördern; abservieren [ugs.] (salopp); tot...; (jemandem) das Lebenslicht auslöschen (fig.) (variabel); abmurksen [ugs.]; zur Strecke bringen; ins Gras beißen lassen [ugs.] (fig.); umbringen; totmachen [ugs.]; ums Leben bringen; in die ewigen Jagdgründe schicken [ugs.]; (jemandem) (den) Lebensfaden abschneiden; auslöschen
Ausdrucksform; ...ton; Diktion; Redeweise; Lokution; Ausdrucksweise (Hauptform); Tonfall; Tonlage; Sprechhaltung; Sprechweise; Schreibweise; Zungenschlag; Redestil; Schreibe [ugs.] (salopp); Schreibstil; Ton; Formulierung; Wortwahl; Ausdruck; Sprechstil; Stil
Halbpension; HP
Shop; Handel (für); Kaufhaus; Laden; Geschäft; Handlung; Verkaufsstelle (einer Kette)
Blödelei; Slapstick; Kintopp (im Film); Klamotte; Situationskomik; grotesker Gag; Klamauk; platte Komik
lässig; salopp; informell; casual (engl.); sportlich (Kleidung); leger
i. e. [geh.] (Abkürzung, lat.); damit soll gesagt werden [geh.]; soll heißen; sprich (salopp); will sagen (salopp); id est [geh.] (lat.); das soll besagen [geh.]; daraus folgt; d. h. (Abkürzung); daraus ergibt sich; das heißt (Hauptform); das bedeutet
Urform; Urbild; Archetyp; Prototyp; Urgestalt; Urfigur
abnehmbares Verdeck von Sportwagen; Hardtop
verlocken; (jemanden) antörnen [ugs.] (salopp); neugierig machen; (jemandes) Interesse (er)wecken; Interesse entfachen; in seinen Bann ziehen; reizen; (jemanden) interessieren; faszinieren; ansprechen; (jemanden) anmachen [ugs.]
und tschüss! (unfreundl. oder ironisch) [ugs.]; Tschauie! [ugs.]; Tschüssie! [ugs.]; Ade; Tschü [ugs.]; servus [ugs.] (süddt., österr.); Wiedersehen! (pragmatisch oder locker) [ugs.]; guten Tag! (unfreundlich); cheerio! [ugs.]; ciao! [ugs.] (ital.); Tschüssikowski [ugs.] (jugendsprachlich, salopp); Tschau [ugs.]; Tschüs; Adele [ugs.] (alemannisch, regional); leb wohl!; baba [ugs.] [Ös.]; salü [ugs.] (luxemburgisch, saarländisch, schweiz.); bye-bye! [ugs.] (engl.); Tüsskes [ugs.] (ruhrdt.); Tschüss; Auf Wiedersehen; lebe wohl! [geh.]; Adieu (franz.); Bye [ugs.] (engl.); Tschö [ugs.]; Tschüssle! [ugs.] (alemannisch); gehab dich wohl! (veraltet); habe die Ehre! [ugs.] (bair., österr.); pfiat di! [ugs.] (bair.)
fragen (nach); fordern; (jemanden um etwas) angehen [geh.]; bitten (um) (Hauptform); heischen (veraltet); (jemanden um / wegen etwas) anhauen [ugs.] (salopp); (etwas) erfragen; (um etwas) ansuchen; erbetteln; betteln (um); (jemanden) ersuchen (zu) [geh.]
schleimen [ugs.] (fig.); schwänzeln [ugs.] (fig.); Rad fahren (fig.); Kreide fressen [ugs.] (fig.); (sich) einschmeicheln (bei); rumschleimen [ugs.] (fig.); (jemandem) Honig um den Bart schmieren [ugs.] (fig.); (sich) einschleimen (bei) (derb); (sich) einkratzen (bei) [ugs.] (salopp); katzbuckeln (fig.); nachsteigen [Ös.]; (sich) lieb Kind machen (bei jemandem); herumscharwenzeln (um) [ugs.]; (sich) ranschmeißen [ugs.]; hofieren; kratzfüßeln (fig.); (sich) anbiedern; (jemandem) nach dem Mund reden
zum Reinlegen [ugs.]; toll; der Hit [ugs.]; doll [ugs.]; spitze [ugs.]; geil [ugs.]; genial [ugs.]; klasse [ugs.]; phantastisch; leiwand [ugs.] [Ös.]; eine Wucht [ugs.] (veraltet); sauber [ugs.]; erste Sahne [ugs.]; tofte [ugs.]; bombastisch [ugs.]; phatt [ugs.] (Jargon); tipptopp [ugs.]; großartig; super [ugs.]; cool [ugs.]; töfte [ugs.] (ruhrdt.); fantastisch; astrein [ugs.]; nicht schlecht [ugs.]; hasenrein [ugs.]; dufte [ugs.]; leinwand [ugs.] [Ös.]; prima [ugs.]; stark [ugs.]; bombig [ugs.]; Sahne [ugs.]; knorke [ugs.] (berlinerisch, veraltet); 1A [ugs.]; allererste Sahne [ugs.]
halt stopp! [ugs.]; keinen Schritt weiter!; halt!; stopp!; stehenbleiben!; bis hierher und nicht weiter
genauer gesagt; und zwar; eher; besser gesagt; notabene [geh.]; (oder) vielmehr; mehr noch; mehr als das; genauer; respektive [geh.] (lat.); beziehungsweise; bzw. (Abkürzung); eigentlich; resp. (Abkürzung)
Schaff [ugs.] (regional); Schrank (Hauptform); Schapp [ugs.] [Norddt.]; Schaft [ugs.] (schweiz., süddt.); Kasten [Süddt.]; Spind
reinstiefeln [ugs.] (regional, salopp); reingehen [ugs.] (regional); reinkommen [ugs.]; reinmarschieren [ugs.] (regional, salopp); eintreten; betreten; hineingehen
erstehen [geh.]; (sich) zulegen; käuflich erwerben (Papierdeutsch); anschaffen; shoppen (gehen / sein) [ugs.]; erwerben [geh.]; (sich) holen [ugs.] (salopp); (sich etwas) kaufen [ugs.]; erkaufen (fig.); besorgen; kaufen (Hauptform)
als der Dumme dastehen; blamiert sein; (sich) zum Deppen machen; (sich) lächerlich machen; (sich) zum Affen machen [ugs.]; (sich) die Blöße geben; (sich) bloßstellen; als Depp dastehen; (zum) Gespött der Leute werden
Integrierter Schaltkreis; IC (Abkürzung) (engl.); Chip; Integrierte Schaltung
lasch [ugs.]; unentschieden; schlapp [ugs.]; flau; lahm [ugs.] (fig.); schlabberig (Händedruck) [ugs.] (fig.); schlaff
Vortrupp; Vorausabteilung
Grundsatz; Norm; Regel; Typ
Oszilloskop; Braunsche Röhre; Braun'sche Röhre
Sprechgesang; Rap; Parlando [geh.]
Ausscheidungswettkampf; Championat; Meisterschaft; Wettbewerb; Wettkampf; Cup; Contest; Ausscheid (regional); Championship; Turnier; (...) Spiele; Entscheidung [ugs.]; Ausscheidung
gehört entsorgt [ugs.]; Schnee von gestern [ugs.]; nicht mehr up to date [ugs.] (veraltend); altbacken; abgelutscht [ugs.] (salopp); uncool [ugs.]; hat sich erledigt [ugs.] (fig.); out [ugs.]; vorsintflutlich (fig.); (ein) Auslaufmodell (sein); aus der Mode (gekommen) [ugs.]; nicht mehr auf der Höhe der Zeit; nicht mehr Stand der Technik; unmodern; veraltet; nicht mehr State of the Art; nicht mehr zeitgemäß; passé [ugs.] (veraltend); zum alten Eisen gehörend (fig.); nicht mehr in Mode; damit lockt man keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor [ugs.] (sprichwörtlich); (der) gute alte (...) [ugs.]; Old School (engl.); durch [ugs.] (Jargon); unzeitgemäß; überholt (Hauptform); Die Zeiten sind vorbei. [ugs.] (Spruch); altmodisch; hat seine Chance gehabt; anachronistisch; antiquiert; vorbei [ugs.]; abgemeldet [ugs.]; der Vergangenheit angehören [geh.]; ausgedient haben; nicht mehr angesagt [ugs.]; war mal. (Heute ...) [ugs.]; hatte seine Chance; Geschichte (sein); nicht mehr aktuell [ugs.]; Vergangenheit sein; hat seine besten Zeiten hinter sich [ugs.]; ausgelutscht [ugs.] (salopp)
zufällig; akzidentell (fachspr.); zufallsbasiert; stichprobenartig; zufallsgesteuert; willkürlich; nach dem Zufallsprinzip; wahlfrei; beliebig; wahllos; akzidentiell (fachspr.); frei wählbar; arbiträr [geh.] (bildungssprachlich)
auf Verdacht [ugs.]; nach dem Prinzip Hoffnung; auf gut Glück; nach dem Prinzip "wird schon gutgehen"; aufs Geratewohl
sozusagen; fast (wie); quasi; weitestgehend; gleichsam; wenn Sie so wollen; wenn man so will; eigentlich; gewissermaßen; so gut wie [ugs.]; im Grunde; praktisch; an und für sich [ugs.]; im Prinzip; an sich [ugs.]
OP-Verstärker; Operationsverstärker
laufen; zu Fuß gehen (Hauptform); zu Fuß laufen [ugs.]; gehen; einen Fuß vor den anderen setzen; latschen [ugs.] (salopp)
keinen Zweifel lassen (an); klipp und klar [ugs.]; klar und deutlich; unzweifelhaft; unmissverständlich; klar; klar und unmissverständlich (floskelhaft); eindeutig; ganz klar [ugs.]
von Haus aus; im Regelfall; landläufig; gewöhnlich; normalerweise (Hauptform); in aller Regel; üblicherweise; in der Regel; typischerweise; standardmäßig; gemeinhin [geh.]; für gewöhnlich [geh.]; normal (Adv.) [ugs.] (salopp); im Normalfall; gemeiniglich [geh.] (veraltend)
fast; soeben noch; bald [ugs.]; um ein Haar [ugs.]; annähernd; soeben; knapp; kurz vor knapp [ugs.]; nahezu; gerade noch [ugs.]; fünf vor zwölf [ugs.]; auf Kante genäht [ugs.]; beinahe; kaum; so gut wie; haarscharf
ballaballa [ugs.]; (jemandem) haben sie ins Gehirn geschissen (derb); birnig [ugs.]; doof [ugs.]; grenzdebil (derb); besemmelt [ugs.]; strunzdoof [ugs.]; (ein) Spatzenhirn haben [ugs.]; stupid; weiß nicht (mehr)) (was er sagt; nicht besonders helle; nicht bis drei zählen können [ugs.]; bedeppert [ugs.]; stockdumm; bekloppt [ugs.]; deppert [ugs.] [Süddt.]; unterbelichtet [ugs.]; nicht ganz dicht [ugs.]; saudoof [ugs.]; nicht (ganz) bei Trost [ugs.]; stupide; schwachköpfig; bescheuert [ugs.]; weiß nicht (mehr)) (was er tut; irrsinnig; dumm (Hauptform); (so) dumm wie 10 Meter Feldweg [ugs.]; beschruppt [ugs.]; dümmer als die Polizei erlaubt [ugs.]; geistig nicht (mehr) auf der Höhe; merkbefreit [ugs.]; dämlich; (so dumm) dich beißen doch die Schweine im Galopp [ugs.] (Spruch); Dumm geboren und nichts dazugelernt. [ugs.] (Spruch); strohdumm; dumm wie Brot [ugs.]; blöd; Stroh im Kopf (haben) (fig.); behämmert [ugs.]; von allen guten Geistern verlassen [ugs.]; strunzdumm [ugs.]; blöde; saudumm [ugs.]; beknackt [ugs.]; (so) dumm) (dass ihn die Gänse beißen [ugs.]; strunzendumm [ugs.]; keinen Grips im Kopf (haben); nicht gerade helle; gehirnamputiert (derb); belämmert [ugs.]; hirnig [ugs.]; bestusst [ugs.]; (voll) panne [ugs.]; (geistig) minderbemittelt; (total) Banane (sein) [ugs.]; naturblöd [ugs.]; unintelligent; selten dämlich (Verstärkung) [ugs.]; dumm wie Schifferscheiße (derb); talentfrei (ironisch); idiotisch; (die) Weisheit nicht mit dem Schöpflöffel gegessen haben [ugs.]; (die) Weisheit nicht mit Löffeln gegessen haben [ugs.]; (das) Pulver nicht erfunden haben [ugs.]; (so) dumm) (dass ihn die Schweine beißen [ugs.]; (geistig) beschränkt; (so) dumm wie Bohnenstroh [ugs.]; saublöd [ugs.]; hohl [ugs.]
Geländefahrzeug; Offroadfahrzeug; Offroader; Geländewagen; Jeep (Markenname)
gehimmelt [ugs.]; gefallen (militärisch); nicht mehr unter uns (weilen); hat uns verlassen (fig.) (verhüllend); von uns gegangen (fig.) (verhüllend); nicht mehr unter den Lebenden; unterm Torf [ugs.] (fig., salopp); verschieden; selig (nachgestellt) (veraltet); dahingeschieden; verblichen [geh.]; draußen geblieben (militärisch); dahingegangen; mit jemandem ist es aus; nicht mehr sein; aus dem Leben geschieden; (seinen Verletzungen) erlegen; verstorben; draufgegangen (bei) [ugs.]; gestorben; tot und begraben (Verstärkung); seligen Angedenkens (nachgestellt); weg vom Fenster [ugs.] (fig.); (jemand) hat es hinter sich (derb); seligen Gedenkens (nachgestellt); tot
schmucklos; schnörkellos; gerafft; in groben Zügen; ohne Umschweife; mit knappen Worten; kurz gefasst (Hauptform); stichpunktartig; stichwortartig; in komprimierter Form; im Überblick; kurz und knapp; lakonisch; in geballter Form; mit dürren Worten; in konzentrierter Form; kurzgefasst; summarisch; konzis [geh.]; mit wenigen Worten; in Kurzfassung; im Telegrammstil; kurz zusammengefasst; kurz und bündig; überblicksartig; zusammengefasst; lapidar; kurz gehalten; aufs Wesentliche konzentriert
Graffel [ugs.] (bair., österr.); Kram; (wertloses) Zeug (Hauptform); Nippes [ugs.]; Gerümpel; Krusch(t) [ugs.]; Plörren [ugs.] (ruhrdt.); Schrott (derb) [pej.]; Klüngel; Tand [geh.] (veraltet); Ramsch [ugs.]; Gesumsel [ugs.]; Kladderadatsch [ugs.]; Krimskrams [ugs.]; Firlefanz [ugs.]; Plunder [ugs.]; Gelumpe [ugs.]; Kramuri [ugs.] [Ös.]; Krempel [ugs.] (Hauptform); Glumpert [ugs.] (bair., österr.); Geraffel [ugs.]; Klumpert [Ös.]; Glump [ugs.] (bair., mitteldeutsch, süddt.); Schnickschnack [ugs.]; Grusch [ugs.]; Zinnober [ugs.]; Klimbim [ugs.]; Müll (derb); Driss [ugs.] (kölsch); Zeugs [ugs.] [pej.]; Gedöns [ugs.] [Norddt.]; Tinnef [ugs.]; Trödel [ugs.]
stereotyp; voller Klischees; klischeeartig; klischeehaft; klischeebeladen; schablonenhaft
Top Ten (engl.); Hitparade; Charts; Top Twenty; Bestsellerliste; Top 10;Hitliste
Grundsatz; Grundregel; Regel; Leitfaden; Prinzip; Maxime
Hauptmann; Führer; Oberhaupt; Leiter; Anführer; (führender) Kopf (fig.); Chef [ugs.] (fig., salopp); Häuptling; Capo (einer Ultra-Gruppe) (fachspr.) (Jargon)
UNO-Entwicklungsprogramm; UNDP
Systemoperator; Systemadministrator; Sysadmin; Superuser; Sysop; Root-User; Systembetreuer; Admin [ugs.]; Administrator; Operator
verputzen [ugs.]; hinunterschlingen; in sich hineinschaufeln [ugs.]; runterschlingen [ugs.] [Norddt.]; auffressen; aufessen; verspeisen; wegputzen [ugs.]; fressen; vertilgen; verschlingen; (sich) reinschieben [ugs.]; (sich) reinziehen [ugs.] (salopp)
vermögen (zu); (etwas) können; fähig sein; imstande sein (zu); (jemandem) gegeben sein [geh.]; umgehen können (mit); in der Lage sein; (einer Sache) mächtig (sein); im Stande sein (zu); drauf haben [ugs.] (salopp); (etwas) beherrschen; beherrschen (zu)
Lusche [ugs.]; Loser [ugs.] (engl.); Nichtskönner; Lellek [ugs.] (ruhrdt., veraltend); Nulpe [ugs.]; Pfeifenheini [ugs.] (regional); Graupe [ugs.]; (armes) Würstchen [ugs.]; Blindgänger [ugs.]; Versager (Hauptform); Flasche [ugs.]; Krücke [ugs.]; Lohle [ugs.] (schwäbisch); armer Wicht; Niete [ugs.]; Lulli [ugs.]; Wurst [ugs.]; Pfeife [ugs.]; Heini [ugs.] (ruhrdt., veraltend); Luschi [ugs.]; Schwachmat [ugs.]; Waserl [ugs.] (wienerisch); Verlierer(typ); Opfer (jugendspr.) [ugs.]; Null [ugs.]
umnieten [ugs.]; abballern [ugs.]; über den Haufen schießen [ugs.]; totschießen; abschießen; wegpusten [ugs.] (salopp); wegknallen [ugs.]; niederschießen; abknallen [ugs.]; erschießen; umlegen [ugs.]
verticken [ugs.] (salopp); abverkaufen; verklopfen [ugs.]; vermarkten; verscheuern [ugs.] (salopp); verscherbeln [ugs.] (salopp); abgeben [ugs.]; veräußern; verschachern [ugs.] (negativ); vertreiben; verscheppern [ugs.] (salopp); verkloppen [ugs.] (salopp); liquidieren (fachspr.); (jemandem) unterjubeln [ugs.] (salopp); loswerden (an) [ugs.] (salopp); in klingende Münze verwandeln; an die Frau bringen [ugs.] (weibl.); in bare Münze umwandeln; an den Mann bringen [ugs.] (männl.); zu Geld machen; vertickern [ugs.]; abstoßen; absetzen; versilbern [ugs.]; losschlagen; raushauen [ugs.] (salopp); verkaufen (Hauptform); verhökern [ugs.] (salopp); verramschen [ugs.] (negativ)
Saufbold (derb); Spritnase (derb); Alki [ugs.]; Saufbruder [ugs.]; Spritti (derb); Bierdimpfl [ugs.] (bair.); Alkoholabhängiger; Bacchant [geh.] (griechisch, lat.); Suffkopp [ugs.] [Norddt.]; Schnapsdrossel [ugs.]; Bsuff (bair.) [Ös.]; Schluckspecht [ugs.]; Trunksüchtiger; Alkoholkranker; Gamma-Trinker (fachspr.); Wermutbruder [ugs.] (veraltend); Trunkenbold [ugs.]; Zechbruder [ugs.]; Trinker; Zecher; Alkoholiker; Schlucker [ugs.]; Säufer (derb)
Vamp; männermordende Frau; Männer verschlingende Frau; verhängnisvolle Frau; Femme fatale (franz.); Dragon Lady (engl.)
entkräftet; abgerackert [ugs.]; überanstrengt; abgespannt; angeschlagen; mitgenommen; verratzt [ugs.]; fertig [ugs.]; verausgabt; erschöpft; abgearbeitet; ausgepowert [ugs.]; kaputt [ugs.]; abgehetzt; ausgelaugt; abgekämpft; abgeschlagen [Schw.]; schlapp; gestresst; erschlafft; verbraucht (fig.); ausgebrannt (fig.)
Weibsstück (derb) [pej.]; Dame; Weibsbild; Schnalle [ugs.] (salopp); Trine [ugs.] (schimpfwort, selten); weiblicher Mensch; (eine) Eva; Perle [ugs.] (regional, salopp); Tante [ugs.]; weibliche Person; Person weiblichen Geschlechts (Amtsdeutsch); Weibsperson [ugs.]; Weib (veraltend); Vertreterin des schönen Geschlechts; Frau (Hauptform); (eine) Sie; Kalle (derb) (Gaunersprache); Frauenzimmer (veraltet); Lady [ugs.] (engl., salopp); Mutti [ugs.]; Frauensperson; Weibsen [ugs.] (Plural, abwertend, scherzhaft); weibliches Wesen (scherzhaft); Braut [ugs.] (salopp); Evastochter; Grazie (eingeschränkter Gebrauch) [ugs.]; Vertreterin des weiblichen Geschlechts
Bester; Preisträger; Tabellenerster; Meister (Sport); Rekordhalter; Sieger; Erstplatzierter; Erster; Favorit; Gewinner; Champion; ganz oben auf dem Siegertreppchen; ganz oben auf dem Treppchen; Bestplatzierter; Champ [ugs.]; auf dem ersten Platz
Teufel Alkohol; alkoholhaltiges Getränk; Alkoholika (Plural); Alkohol [ugs.]; alkoholisches Getränk (Hauptform); Alk [ugs.] (salopp)
angesagt [ugs.]; in (betont) (Emphase) [ugs.] (engl.); aktuell; gefragt; kultig [ugs.]; Szene...; hip [ugs.]; dem Zeitgeist entsprechend; im Schwange (sein) [geh.]; Kult [ugs.]; sexy [ugs.] (fig.); hoch im Kurs stehen [ugs.]; trendy [ugs.]; (die) Mode sein; (voll) im Trend [ugs.]; in Mode [ugs.] (Hauptform); trendig [ugs.]; zum guten Ton gehören(d) (fig.); en vogue [geh.] (franz.); im Trend liegen(d); Konjunktur haben(d); (...) ist das neue (...; ist der / die neue ...) (Jargon) (floskelhaft)
Laptop; tragbarer Computer; Notebook; Mobilrechner; Klapprechner [ugs.]; Schlepptop [ugs.] (scherzhaft)
Schlag [ugs.]; Kaliber [ugs.]; Sorte; Typ
konsumieren (fachspr.) (Jargon); nass (sein) (Alkoholiker) (Jargon); (voll) drauf sein [ugs.] (Jargon, salopp); auf (...) sein [ugs.]; (wieder) abgestürzt sein [ugs.]; (wieder) zur Flasche greifen (fig.)
Menschenhasser; Misanthrop; Menschenfeind
stumm bleiben; (den) Mund nicht aufbekommen; keinen Piep sagen [ugs.]; keine Antwort geben; kein Wort herausbekommen; keinen Mucks von sich geben [ugs.]; (jemandem) versagt die Stimme; schweigen (Hauptform); kein Sterbenswörtchen sagen [ugs.]; still schweigen (veraltet lit.) [geh.]; (den) Mund halten [ugs.]; (jemandes) Lippen sind versiegelt; (sich) in Schweigen hüllen [geh.]; (das) Sprechen verlernt haben [ugs.] (ironisch); (die) Zähne nicht auseinanderbekommen [ugs.]; keinen Ton herausbekommen; den Rand halten [ugs.]; schweigen wie ein Grab [ugs.]; sein Herz nicht auf der Zunge tragen [ugs.]; stumm wie ein Fisch sein (bildl.) [ugs.]; kein Wort (zu etwas) verlieren; keinen Ton sagen [ugs.]; nichts sagen; (jemandes) Kehle ist wie zugeschnürt; (das) Maul nicht aufkriegen [ugs.]
durchsickern [ugs.]; bekanntwerden; auffliegen [ugs.]; ruchbar werden; bekannt werden; herauskommen; rauskommen [ugs.] (salopp); nach außen dringen
kampieren; (irgendwo) pennen [ugs.] (salopp); einquartiert sein; logieren [geh.]; die Nacht verbringen; übernachten (Hauptform); untergebracht sein; absteigen [ugs.]; (irgendwo) schlafen; nächtigen [geh.]; (irgendwo) unterkommen
Bauart; Muster; Modell; Typ; Fabrikat
Bergweide; Alb (alemannisch); Matte; Bergwiese; Alpe (westösterreichisch); Alp; Alm; Alpweide
Sicherheitskopie; Reservekopie; Datensicherung; Sicherungskopie; Backup; Back-up
Kribbelwasser [ugs.]; Mineral [Schw.] [Ös.]; saurer Sprudel [ugs.]; Sprudel; Tafelwasser; Sprudelwasser; Eskimo-Flip [ugs.] (scherzhaft); Dihydrogenmonoxid (scherzhaft-ironisch); Soda; nervöses Wasser [ugs.]; Arbeitersekt [ugs.] (scherzhaft); Mineralwasser (Hauptform); Selters (Markenname); Wasser mit Zisch [ugs.]; Wasser; Sodawasser; stilles Wasser; Selterswasser; Henniez [ugs.] (Markenname)
Zuträger; Verbindungsperson; V-Person; Verbindungsfrau (weibl.); Aushorcher; Lauscher [ugs.]; Spitzel [ugs.]; Spion; Agent; V-Mann (männl.); Spürhund; Kontaktmann (männl.); Konfident [Ös.]; Ermittler; VP (Abkürzung); Singvogel [ugs.] (Jargon); Schnüffler [ugs.]; Kundschafter; Informant; Polizei-Informant; Geheimagent; Verbindungsmann (männl.); Detektiv; Schlapphut [ugs.]; Polizeispitzel; Beobachter; Beschatter
Ordnungsprinzip; Systematik; Ordnung; Regelmäßigkeit
Mitläufer; Erfüllungsgehilfe; Jasager; (jemandes) Handlanger; Ja-Sager; Radfahrer [ugs.]; Wes Brot ich ess) (des Lied ich sing. (ugs., Sprichwort); Gesinnungslump (derb); sein Fähnlein nach dem Winde drehen [ugs.]; Opportunist; Gesinnungsakrobat; williger Vollstrecker; Konformist; Wendehals [ugs.]; Abnicker
einfach so [ugs.] (salopp); für Gotteslohn [geh.]; ohne Bezahlung; freiwillig; ehrenamtlich; karitativ; aus reiner Menschenfreundlichkeit; um Gotteslohn [geh.]; unentgeltlich; aus (christlicher) Nächstenliebe
Vinyl [ugs.]; Album (veraltet); Schellackplatte; Langspielplatte; Platte [ugs.]; Schallplatte; (die) LP (Hauptform); 33er
HTTP-Server; Webserver
Institution; Laden [ugs.] (salopp); Organisation; feste Einrichtung; Institut; Anstalt; Einrichtung
Maurerbrause (derb) (fig.); Hopfen und Malz [ugs.]; Gerstensaft [ugs.]; Hopfenkaltschale [ugs.] (fig., ironisch); Hopfentee [ugs.] (fig., ironisch); Flüssigbrot [ugs.] (scherzhaft); Bölkstoff [ugs.] (norddeutsch, salopp); Ballerbrühe (derb) (abwertend, salopp); Gerstenkaltgetränk [ugs.]; Bier; Gerstenkaltschale [ugs.] (fig., ironisch); Krawallbrause [ugs.] (fig.)
Make-up auflegen; zurechtmachen [ugs.]; schminken
Anpfiff [ugs.]; Abreibung [ugs.]; Verweis; Zigarre [ugs.] (fig.); Lektion; Rüge (Hauptform); Belehrung; Standpauke [ugs.]; Schelte; (ein) Donnerwetter [ugs.]; Tadel; Ermahnung; Schimpfe [ugs.]; Abmahnung (juristisch); Anschiss [ugs.] (salopp); Moralpredigt; Abkanzelung; Rüffel; Zurechtweisung; Einlauf [ugs.] (fig., salopp); Maßregelung; Denkzettel [ugs.]; Adhortation (veraltet); Ordnungsruf (politisch); Opprobration [geh.] (lat., veraltet); Lehre; Strafpredigt [ugs.]
Schlüpfer; Schlübber [ugs.]; Höschen; Unterhose; Slip
C#; C-Sharp
PHP (Hauptform); PHP: Hypertext Preprocessor
Archetypus; Archetyp; Urbild
notdürftig; kurz; knapp; konzis
einfach ausgedrückt; in einfacher Sprache; auf gut Deutsch gesagt [ugs.]; umgangssprachlich (Hauptform); in einfachen Worten; allgemein verständlich ausgedrückt; in die Tüte gesprochen [ugs.]; in einfachem Deutsch; allgemeinverständlich ausgedrückt; im Volksmund; einfach gesagt [ugs.]; volksmundlich; landläufig (ausgedrückt); alltagssprachlich; auf eine einfache Formel gebracht; vereinfacht gesagt; in informellem Sprachgebrauch; gemeinsprachlich (fachspr.); in lässiger Redeweise; salopp gesprochen; so dahin gesagt [ugs.]; in Alltagsdeutsch
Teleskop; Fernrohr
auf Wanderschaft; unterwegs; auf dem Weg (zu); auf Schusters Rappen [ugs.]; auf Achse [ugs.]; auf der Durchreise; auf'm Ritt [ugs.] (fig., regional, selten); op Jöck [ugs.] (kölsch)
Ultracap (Handelsname); Superkondensator; Ultrakondensator; Goldcap (Handelsname); PseudoCap (Handelsname); SuperCap (Handelsname); BestCap (Handelsname); BoostCap (Handelsname); PowerStor (Handelsname); Faradcap (Handelsname); DynaCap (Handelsname)
fotochrom; phototrop; photochrom
pofen gehen; in die Pofe gehen [ugs.]; (sich) in Morpheus' Arme begeben [geh.]; (sich) hinhauen [ugs.] (salopp); (sich) aufs Ohr legen [ugs.] (Redensart); schlafen gehen (Hauptform); in Morpheus' Arme sinken [geh.] (fig.); (sich) zur (nächtlichen) Ruhe begeben; in die Heia gehen (Kindersprache); (sich) hinlegen [ugs.]; (sein) Haupt betten; in die Kiste steigen [ugs.]; ins Bett gehen; (sich) betten; zu Bett gehen; heia machen (Kindersprache); (sich) zum Schlafen niederlassen; ins Bett kommen; (sich) zur Nachtruhe zurückziehen; (sich) ins Schlafzimmer zurückziehen; (sich) zum Schlafen zurückziehen; (sich) schlafen legen; (sich) aufs Ohr hauen [ugs.] (Redensart)
ins Grab sinken [geh.] (fig.); in den letzten Zügen liegen (auch figurativ); (den) Arsch zukneifen [vulg.] (fig.); (den) Löffel abgeben [ugs.] (fig., salopp); sein Leben lassen; (die) Augen für immer schließen (verhüllend); erlöschen; dahinscheiden (verhüllend); die Hufe hochreißen (derb) (fig.); abtreten (fig.); versterben; vor seinen Schöpfer treten [geh.] (fig.); seinen Geist aushauchen; dran glauben (müssen) [ugs.]; in die Ewigkeit abberufen werden [geh.] (fig.); (jemandem) schlägt die Stunde; entschlafen (fig.) (verhüllend); (den) Weg allen Fleisches gehen [geh.]; in die Grube fahren [ugs.] (fig.); ableben; seinen Geist aufgeben [ugs.]; von uns gehen (fig.); in die ewigen Jagdgründe eingehen; das Zeitliche segnen; den Geist aufgeben [ugs.]; verscheiden; ins Gras beißen [ugs.] (fig.); verdämmern; (jemandes) letztes Stündlein hat geschlagen; fallen (militärisch); uns verlassen (verhüllend); wegsterben; vor seinen Richter treten [geh.] (fig.); aus dem Leben scheiden (fig.); sterben (Hauptform); davongehen (fig.); von der Bühne (des Lebens) abtreten (fig.); seinen letzten Gang gehen (fig.); (seinen) letzten Atemzug tun; dahingehen [geh.] (verhüllend); heimgehen (fig.) (verhüllend); gehen (verhüllend); über die Klinge springen (lassen) (salopp); sein Leben aushauchen; sanft entschlafen (fig.) (verhüllend); (die) Reihen lichten sich (fig.); (seine) letzte Fahrt antreten [ugs.] (fig.); dahingerafft werden (von) [ugs.]
Kleidungsstück; Plünnen [ugs.] (rheinisch); Plörren [ugs.] (rheinisch, ruhrdt.); Klamotte(n) (leicht salopp) [ugs.]; Anziehsache(n) [ugs.]
Operation; Eingriff; medizinischer Eingriff; OP (Abkürzung)
Gehabe [ugs.]; (großes) Tamtam; Geschiss (derb); (großes) Getöse; Aufriss [ugs.]; Wirbel; (übertrieben viel) Tamtam (um etwas) [ugs.] (salopp); (großes) Trara [ugs.]; Aufsehen; Aufhebens; Aufgeregtheit; (einen) ganz großen Bahnhof (machen) (fig.); Gesums; Sturm im Wasserglas [ugs.]; viel Lärm um nichts; Rummel [ugs.]; Hype; Furore (machen) [geh.]; Getrommel [ugs.]; Gewese; Gemach(e) [ugs.]; Buhei [ugs.]; Theaterdonner; Aufruhr (fig.); Getue; Theater [ugs.]; Bohei [ugs.]; Aufregung; Federlesen(s); Haupt- und Staatsaktion [geh.]; Hysterie (fig.); Schaumschlägerei
Nicotinsäure; Niacin; Vitamin B3;PP-Faktor
Spross [ugs.]; Gör [ugs.] (berlinerisch); Abkömmling; Kniebeißer [ugs.]; Kiddie [ugs.]; Heranwachsender; Sprössling; Nachwuchs; Nachkomme; Zögling [geh.]; Kid [ugs.]; (die) lieben Kleinen (u.a. mediensprachlich) (Plural); Knirps [ugs.]; Nachfahre; Kleine [ugs.] (weibl.); Gschropp [ugs.] (bair.); Kind (Hauptform); Blag [ugs.] (ruhrdt.); Kleiner [ugs.] (männl.); Panz [ugs.] (kölsch)
Fetzen (derb) [pej.]; Fummel [ugs.] (salopp); Kleid
Tussi [ugs.] (Hauptform, salopp); Tuse [ugs.] [pej.]; Püppi [ugs.]; Püppchen [ugs.]; Tusse [ugs.]; (ein) aufgetakeltes Etwas [ugs.] (variabel); Schnitte (derb)
Sirup; Zuckersaft
Flip-Flop; Zehengreifer
(ein) Kind erwarten; in gesegneten Umständen [geh.]; in Umständen; (ein) Kind unter dem Herzen tragen; trächtig (bei Säugetieren); (einen) Braten in der Röhre (haben) [ugs.] (fig., salopp); im (1.-9.) Monat (schwanger); (ein) Kind kriegen [ugs.]; schwanger; (ein) Kind bekommen [ugs.]; (et)was Kleines (ist) unterwegs [ugs.]; gravid (fachspr.); guter Hoffnung [geh.] (veraltet); werdende Mutter (sein); in anderen Umständen
Original [ugs.]; bizarre Person; uriger Typ; Urvieh [ugs.]; schrille Schraube [ugs.] (weibl.); schrille Type [ugs.]; Kauz [ugs.] (fig.); Vogel [ugs.] (fig.); Wunderling; skurriler Typ; verrücktes Huhn [ugs.] (fig., weibl.); seltsamer Heiliger [ugs.]; (ausgefallener) (besonderer) Mensch; komischer Vogel [ugs.]; sonderbarer Zeitgenosse; seltsamer Patron; seltsame Type [ugs.]; bunter Vogel [ugs.]; schrille Person; seltsamer Kauz [ugs.]; schräger Vogel [ugs.]; komischer Kauz [ugs.]; merkwürdiger Zeitgenosse; Sonderling; Mensch) (wie man ihn nicht alle Tage trifft; verrückte Person; schräger Typ [ugs.]; Freak; komischer Heiliger [ugs.]; schräger Fürst [ugs.] (scherzhaft); irrer Typ [ugs.]; Type [ugs.]; ungewöhnlicher Mensch (Hauptform); Unikum
Horrortrip [ugs.]; Schrecken; Horror; Grauen
(jemandem) Rat geben; Tipp geben; (jemanden) auf die Sprünge helfen; beistehen; beraten
Meinungsforscher; Demoskop
Geliebter; Beschäler (derb); Mann ihres Herzens; Günstling; ständiger Begleiter; Stecher [vulg.]; Bettgenosse; Hausfreund; Kavalier (ironisch) (veraltet); Freund; Kerl [ugs.] (salopp); Galan [geh.] (ironisch, veraltet); Verhältnis; Gespiele; Lover (engl.); Beziehung; Boyfriend [ugs.] (engl.); Liebhaber (Hauptform)
Krabbenschubser [ugs.]; Muschelschubser [ugs.]; Fischkopp [ugs.]; Nordlicht (Spottbezeichnung); Norddeutscher (Küstenbewohner)
Schwafler (Hauptform); (jemand) hört sich gerne reden; Dauerquassler [ugs.]; (jemand) redet viel) (wenn der Tag lang ist; Powertalker; Salbader; Laberkopf [ugs.]; Laberbacke [ugs.]; Kaffeetante [ugs.]; Schwätzer (Hauptform); Plapperer; Laberkopp [ugs.]; Plappermaul [ugs.]; Wortemacher; Quatschkopf; Plauderer; Fabulant [geh.] (lat.); Dampfplauderer; Quasseltante; Quatschkopp [ugs.]; Phrasendrescher; Plaudertasche [ugs.]; Labertasche [ugs.]; Schwadroneur (französierend); Quasselstrippe [ugs.]
kurzer Schlaf; Superschlaf (fachspr.); Nickerchen; Powernapping (fachspr.) (Jargon, engl.); Powernap (fachspr.) (Jargon, engl.); Schläfchen
Präsident; Chef [ugs.] (salopp); Vorsitzender
Kurzinfo; automatischer Hinweis; Tooltip; Wink; Tipp; Hinweis
auseinanderbrechen; (sich) in seine Einzelteile auflösen; in den Eimer gehen; kaputtgehen; in Stücke brechen; entzweigehen; auseinandergehen [ugs.]; mitten durchbrechen; zerfetzt werden; in zwei Teile brechen; (sich selbst) zerlegen; zerbröckeln; durchbrechen; auseinanderfallen; zerstört werden; in seine Einzelteile auseinanderfallen; in ... Teile zerbrechen; (sich) in Wohlgefallen auflösen (ironisch); in Stücke gehen [ugs.]; in die Binsen gehen [ugs.]; (die) Grätsche machen [ugs.] (salopp); aus dem Leim gehen [ugs.]; in alle Einzelteile auseinanderfallen; entzweibrechen; in die Brüche gehen
Patentventil; deutsches Ventil; Blitzventil; Normalventil; Dunlop-Ventil; Woodventil
Neurolinguistisches Programmieren; NLP
NLP (fachspr.); Natural Language Processing (fachspr.); Computerlinguistik; Maschinelle Sprachverarbeitung
Netnews; Usenet; NNTP
Gruppe; Brett; Echo; Newsgroup; Forum (Hauptform); Area; Newsgruppe
abbezahlen; Raten zahlen; auf Raten kaufen; abstottern; auf Keif(e) [ugs.] (ruhrdt., westfälisch); auf Pump kaufen [ugs.]
Blimp; Prallluftschiff
System; Ordnungsprinzip
Schwelle [ugs.] (Jargon, berlinerisch, salopp); Schwester; Schwesterherz [ugs.]
80-zu-20-Regel; Pareto-Effekt; Pareto-Prinzip; Paretoprinzip; 80/20-Regel
Sideroskop (fachspr.); Metallsplitter-Erkennungswerkzeug
ratzfatz [ugs.]; hopplahopp [ugs.]; rubbel die Katz [ugs.]; zackzack [ugs.]; hopphopp; husch husch [ugs.]; holterdiepolter [ugs.]; ruckzuck [ugs.]; schwupp; schwuppdiwupp; rucki zucki [ugs.]; schwupps
Haltbarmilch [Ös.]; H-Milch; haltbare Milch; Up-Milch; UHT-Milch
anschreiben; auf Pump verkaufen [ugs.]
Agitprop; Agitation und Propaganda
gegenseitige Begünstigung; Prinzip der Gegenseitigkeit; Reziprozität; Wechselseitigkeit; aufeinander bezüglich; Gegenseitigkeit
Jethelm; Braincap; Halbschalenhelm
Sehrohr; Periskop
HTML; Hypertext Markup Language
Hypertext Transfer Protocol; HTTP
File Transfer Protocol; FTP
Ostmark (NS-Jargon) (veraltet); Republik Österreich; Alpenrepublik [ugs.]; Ösiland [ugs.] (ironisierend, salopp); Österreich
Popmusik; Pop
Hip-Hop; Hiphop
astrein [ugs.]; tipptopp [ugs.]; hasenrein [ugs.]
Hilly-Billy (engl.); Bauerntölpel [ugs.]; Dorftrottel (derb); Hillbilly (engl.); Dorftrampel [ugs.]; Hinterwäldler (Hauptform); Bauerntrampel [ugs.]; Dorfdepp [ugs.]
Hauptstadt von Kap Verde; Praia
(jemand) lebt und stirbt für [ugs.]; (da) könnte ich mich reinlegen [ugs.] (salopp); Lieblingsspeise; (jemandes) Leib-und-Magen-Gericht; Leibspeise; Leibgericht; Lieblingsessen; Lieblingsgericht; (da) könnte ich mich reinsetzen [ugs.] (salopp)
aus Prinzip; naturgemäß; prinzipbedingt
Kehlkopfspiegel; Laryngoskop (fachspr.)
Operationssaal; OP
in pekuniärer Verlegenheit [geh.]; (es) gerade nicht klein haben [ugs.] (ironisch); knapp bei Kasse [ugs.]; gerade nicht zahlen können; bei jemandem sieht es finanziell (momentan) nicht so rosig aus [ugs.] (variabel); Geldsorgen haben; knapp dran [ugs.]; in Geldnot; (einen) finanziellen Engpass haben; klamm; in finanzieller Verlegenheit (sein); auf dem Trockenen Sitzen [ugs.] (Redensart); (bei jemandem ist) Ebbe in der Kasse (fig.); finanziell in der Klemme sitzen; gerade kein Geld haben (variabel)
Rastertunnelelektronenmikroskop; Rastertunnelmikroskop
Quirl; Unruhegeist; Zappelphilipp; Irrwisch; Wirbelwind; Springinsfeld [ugs.]
myop (fachspr.); kurzsichtig; myopisch (fachspr.) (griechisch)
Bildungsvideo (fachspr.); Bildungsclip [ugs.]
locker; ungezwungen; hemdärmelig [Schw.] [Ös.]; hemdärmlig [Schw.]; hemdsärmelig; salopp; bequem
Freiheit des Zeichens; Arbitraritätsprinzip
suppen [ugs.] (salopp); (Flüssigkeit) verlieren; lecken; ein Leck haben; ein Loch haben; undicht sein
Unternehmermentalität; Entrepreneurship; Unternehmergeist
EdS (fachspr.); EdC (fachspr.); EdT (fachspr.); EdP (fachspr.)
Eau de Parfum; EdP
Phänotyp; Erscheinungsform; Erscheinungsbild
Operation (Lese-/Schreibop.); Zugriff; Manipulation
Knasterer [ugs.]; Stimmungskiller [ugs.]; Isegrim [ugs.]; Spaßbremse [ugs.] (Hauptform); Sauertopf [ugs.]; Muffkopp [ugs.] (rheinisch); Miesmacher [ugs.]; Partykiller [ugs.]; Fadian [ugs.] [Ös.]; Grantscherm [ugs.] [Ös.]; Murrkopf [ugs.]; Nieselpriem [ugs.]; Muffel [ugs.]; Griesgram [ugs.]; Miesepeter [ugs.]; Trauerkloß [ugs.]
seine Richtigkeit haben; hinkommen [ugs.] (salopp); stimmen; zutreffend sein; so sein; richtig sein; dem ist so; korrekt sein; gegeben sein; der Fall sein; zutreffen (Hauptform); wahr sein; den Tatsachen entsprechen
Körpermasseindex; Körpermassenzahl; Kaup-Index; BMI; Body-Mass-Index
Wartungstrupp; Instandhaltungstrupp; Wartungsmannschaft
Papierkorb (Hauptform); Rundablage (scherzhaft); Ablage P (scherzhaft); Rundordner (scherzhaft) [Ös.]; Ablage rund (scherzhaft)
Kreiselinstrument; Gyroskop; Kreiselstabilisator
im letzten Moment; kurz vor knapp [ugs.]; in der letzten Sekunde (auch figurativ); im letzten Augenblick; (zeitlich) knapp; auf den letzten Drücker [ugs.]; in letzter Sekunde (auch figurativ)
ESP; ESC; Elektronisches Stabilitätsprogramm; Electronic Stability Control
String; String-Tanga; Tanga-Slip; Tanga; Ritzenflitzer [ugs.]
unmanierlich; ungezogen; flapsig; unhöflich; kodderig [ugs.]; frech (Hauptform); unanständig; patzig [ugs.]; ungebührlich; unangemessen; respektlos; ppotent [Ös.]; ungehörig; koddrig [ugs.]; unartig; ungesittet; ungeschliffen; ungehobelt; unverschämt; rotzfrech [ugs.]; dreist; schnodderig [ugs.]; anmaßend; unflätig; rotznäsig [ugs.]; rotzig [ugs.]; unverfroren; impertinent [geh.]; nassforsch [ugs.]; frech wie Dreck [ugs.]; salopp; einen Ton am Leib (haben)! [ugs.]; unbotmäßig [geh.]; dreibastig [ugs.] (regional); rücksichtslos; ungebührend; nickelig [ugs.]; pampig [ugs.]; schlecht erzogen; kotzbrockig (derb)
abhaken (können) [ugs.]; nicht weiterverfolgen; (sich) aus dem Kopf schlagen (können) (fig.); (sich etwas) abschminken [ugs.] (fig.); knicken können [ugs.] (salopp); nicht weiter d(a)rüber nachdenken [ugs.]; vergessen (können); (sich etwas) in die Haare schmieren können [ugs.] (fig.)
schablonenhaft; nach Schema F [ugs.]; schematisch; mechanisch; stereotyp; routinemäßig
Es langt! [ugs.] (regional); Ende im Gelände! [ugs.]; Halt ein! [geh.] (veraltet); Ende und aus! [ugs.]; Mehr habe ich dem nicht hinzuzufügen. [geh.]; Rien ne va plus. [geh.] (franz.); Thema durch. [ugs.]; genug! [geh.]; Ende) (aus, Nikolaus. [ugs.]; Jetzt reicht's! [ugs.]; Klappe zu) (Affe tot. [ugs.]; Punkt. Aus. Ende. [ugs.]; genug jetzt!; Schluss) (aus, Ende! [ugs.]; Das reicht! [ugs.]; Aus die Maus. [ugs.]; Ende) (aus, Mickymaus. [ugs.]; und damit hat sich's [ugs.]; Schluss mit lustig! [ugs.]; Punktum; es reicht (jetzt) [ugs.] (Hauptform); Ende; Stopp! [ugs.]; genug davon [geh.]; (und damit) basta [ugs.]; Schluss; es reicht (jetzt langsam)! [ugs.]; Jetzt ist (bei mir) Sense! [ugs.]; genug ist genug!; genug damit [geh.]; Kein Kommentar! [ugs.]; (dann ist bei mir) Feierabend! [ugs.]; aus! [ugs.]; Aufhören! [ugs.]; Ende der Durchsage! [ugs.]
am falschen Ort gelegen; ektop (fachspr.)
Hilfskraft; ungelernter Beschäftigter; Aushilfsjobber; Aushilfskraft; Zuarbeiter; Spannmann (veraltet); Handlungsdiener (veraltet); Aushilfe; ungelernter Arbeitnehmer; Hilfskeule [ugs.] (salopp); ungelernter Arbeiter; ungelernte Arbeitskraft; Hilfsarbeitskraft; Hilfsarbeiter; ungelernter Mitarbeiter; Gehilfe; Ungelernter [ugs.]; Helfer
soeben noch; unmittelbar vor Fristablauf; mit hängender Zunge [ugs.] (fig.); auf den letzten Peng [ugs.]; auf den letzten Pfiff [ugs.]; um Haaresbreite fast noch verpasst [ugs.]; so grade eben noch [ugs.]; kurz vor Toresschluss (fig.); in letzter Minute [ugs.]; so grade noch die Kurve gekriegt [ugs.] (fig.); (gerade) noch rechtzeitig; in letzter Sekunde [ugs.]; im allerletzten Moment; kurz vor knapp [ugs.]; eigentlich schon verpasst (haben)) (aber [ugs.]; als es beinahe schon zu spät war (... doch noch) [ugs.]; um Haaresbreite doch noch geschafft [ugs.]
Kopfschwarte; Skalp
den Prototyp betreffend; prototypisch
Bugatti Royale; Bugatti Typ 41
Flickflack; Rolle; Kusselkopp [ugs.]; Purzelbaum; Salto; Überschlag
Refraktor; Linsenteleskop; Linsenfernrohr
Zündapp Z 92;Zündapp 9-092
AD6;Austro-Daimler Aeroplanmotor Typ 6;Austro-Daimler Typ 6;Austro-Daimler 6
Wichteln; Engerl-Bengerl [Ös.]; Julklapp (nach dem Julfest)
mit voller Kraft; volle Kanne [ugs.] (salopp); volles Rohr [ugs.] (salopp); auf Hochtouren [ugs.]; mit Volldampf [ugs.]; mit Hochdruck [ugs.]; volle Pulle [ugs.] (salopp); volle Lutsche [ugs.] (salopp)
Mini-Album [ugs.]; Extended Play; EP
PTP-Steuerung; Punktsteuerung
Freispeicher; Haldenspeicher; dynamischer Speicher; Heap (engl.)
Antidiuretisches Hormon; Vasopressin; ADH; Arginin-Vasopressin; AVP; Adiuretin
Gewerkschaft der Polizei; GdP
Nesseltier; Polyp
Pommes frites mit Ketchup und Mayonnaise; Pommes rot-weiß [ugs.]; Pommes Schranke [ugs.]
Boskoop; Boskop
weg [ugs.]; perfekt; vom Tisch (sein) [ugs.] (fig.); abgeschlossen; stehen; Das wäre geschafft. [ugs.] (Spruch); unter Dach und Fach (sein) [ugs.] (fig.); geschafft haben [ugs.]; vollzogen; zu Ende gebracht; vollendet; abgefrühstückt [ugs.] (salopp); vorüber; fertiggestellt; vollbracht [geh.]; abgetan; durch [ugs.]; geklärt; abgehakt [ugs.]; fertig; erledigt; in trockenen Tüchern (fig.); fertig geworden; (die) Kuh ist vom Eis [ugs.] (fig.); getan [ugs.]; gegessen [ugs.]; Das hätten wir. [ugs.] (Spruch)
nicht ganz bei Trost sein [ugs.]; einen Piep haben [ugs.]; (bei jemandem ist) eine Schraube locker [ugs.] (fig.); leicht verrückt sein; einen Schlag weg haben [ugs.]; sie nicht alle haben [ugs.]; einen Vogel haben [ugs.] (fig.); einen Schatten haben [ugs.]; neben der Spur (sein) [ugs.] (fig.); einen Schlag haben [ugs.]; nicht alle Tassen im Schrank haben [ugs.] (fig.); einen Huscher haben [ugs.]; gaga sein [ugs.]; einen feuchten / nassen Hut aufhaben [ugs.] (fig.); einen an der Mütze haben [ugs.]; (en) Pinn im Kopp haben [ugs.] [Norddt.]; (wohl) einen Sonnenstich haben [ugs.] (fig.); einen weichen Keks haben [ugs.]; einen Triller unterm Pony haben [ugs.] (scherzhaft); den Schuss nicht gehört haben [ugs.] (fig.); nicht ganz bei Verstand sein; nicht richtig ticken [ugs.]; einen Knacks weghaben [ugs.]; mit dem Klammerbeutel gepudert (worden) sein [ugs.] (fig.); einen Sprung in der Schüssel haben [ugs.] (fig.); nicht alle Latten am Zaun haben [ugs.] (fig.); einen Schaden haben [ugs.]; weiß nicht) (was er daherredet [ugs.]; nicht ganz richtig im Oberstübchen sein [ugs.] (fig.); einen Hau weg haben [ugs.]; einen Dachschaden haben [ugs.] (fig.); (jemandem) geht's wohl nicht gut [ugs.]; nicht ganz sauber ticken [ugs.]; eine Schraube locker haben [ugs.] (fig.); nicht ganz dicht sein [ugs.]; die Kappe kaputt haben [ugs.]; einen Sockenschuss haben [ugs.]; einen Knall haben [ugs.]; (ein) Ei am Wandern haben (derb) (regional); einen Spleen haben [ugs.]; verstrahlt (sein) (derb); (den) Verstand verloren haben [ugs.] (fig., übertreibend); einen Haschmich haben [ugs.]; einen an der Waffel haben [ugs.]; spinnen (Hauptform); einen Hammer haben [ugs.]; einen an der Klatsche haben [ugs.]; verpeilt sein [ugs.]; (jemandem haben sie) ins Gehirn geschissen (derb); mit jemandem ist kein vernünftiges Wort zu reden; nicht ganz richtig im Kopf sein [ugs.]; einen kleinen Mann im Ohr haben (fig.) (veraltend); nicht ganz frisch in der Birne (sein) [ugs.]; einen Piepmatz haben [ugs.] (fig.); eine Meise haben [ugs.]; seine fünf Sinne nicht beieinander haben
schlapp sein; einen Durchhänger haben [ugs.]; (sich) nicht aufraffen können [ugs.]; (sich) zu nichts aufraffen können [ugs.]
und dann los; ab dafür! [ugs.]; ran an den Speck! [ugs.]; auf auf! [ugs.]; (na dann) rauf auf die Mutter (derb) (salopp); auf zu; alsdann; auf geht's! [ugs.] (Hauptform); und ab die Post [ugs.]; (jetzt aber) ran an die Buletten! [ugs.]; los!; frischauf [geh.] (veraltend); an die Gewehre! (fig.); und ab! [ugs.]; dann lass uns! [ugs.]; aufi! [ugs.] [Süddt.]; gemma! [ugs.] (bair.); Abmarsch!; auf gehts [ugs.]; (na) denn man to [ugs.] (plattdeutsch); (auf,) auf zum fröhlichen Jagen [ugs.] (Zitat); dann (mal) los! [ugs.]; (und) ab geht's [ugs.]; Leinen los (fig.); also los! [ugs.]; Auf zu neuen Taten! (Spruch); wohlan [geh.] (veraltend); frisch ans Werk! [ugs.]; (es) kann losgehen [ugs.]; dann wollen wir mal [ugs.]; an die Arbeit!; wir können! [ugs.]; und dann gib ihm! [ugs.]; los [ugs.]; (na) denn man tau [ugs.] (plattdeutsch)
freien (um) [geh.] (veraltet); nachrennen; (jemandem) den Hof machen (fig.); nachlaufen; (ständig) herumschleichen (um) [ugs.] (salopp); werben (um); (sich) bemühen um (jemanden); (sich) heranmachen an; (jemanden) hofieren; (sich) ranschmeißen [ugs.] (salopp); nachstellen; (eine) Charmeoffensive (starten) (fig.) (variabel); umschmeicheln; buhlen (um) [geh.] (veraltet); hinter jemandem her sein [ugs.]; umwerben
kosmetische Operation (auch figurativ); Schönheitsoperation; Schönheits-OP
(sich) an den Füßen spielen [ugs.] (Redensart, fig.); Däumchen drehen [ugs.] (sprichwörtlich); keinen Finger rühren [ugs.] (Redensart, fig.); nichts tun; faulenzen; faul sein; keinen Handschlag tun [ugs.] (Redensart, variabel); abhartzen [ugs.] (salopp); (die) Arbeit nicht erfunden haben [ugs.] (Redensart); (sich) die Eier schaukeln (derb) (Redensart, fig.); keinen Schlag tun [ugs.]; (einfach) dasitzen und Kaffee trinken [ugs.] (fig.); abharzen [ugs.] (salopp); keinen Finger krumm machen [ugs.] (Redensart, fig.); auf der faulen Haut liegen [ugs.] (Redensart)
Murujuga; Burrup-Halbinsel
elektrische Erregung; Aktionspotential; AP
Ticketsystem; Support Ticketing System; Serviceticketsystem; Task Tracking System; Help-Desk; Ticketingsystem; Trouble Ticket System; Support Ticketsystem; Issue-Tracking System
Coup de théâtre; plötzliche Wendung; Plot point (fachspr.) (engl.); entscheidende Wendung; plötzlicher Umschwung; Peripetie; plötzlicher Umschlag
Abu Musâ; Abu Mussa; Abu Musa; Gap-Sabzu
Mini-Schalter [ugs.]; Mäuseklavier [ugs.]; DIP-Schalter
Wafer; Die (fachspr.); Chip
Tagesordnungspunkt; Traktandum [Schw.]; TOP
Kerckhoffs' Maxime; Kerckhoffs'sches Prinzip; Kerckhoffs' Prinzip
Azeotrop; azeotropes Gemisch
(etwas) vom Stapel lassen [ugs.]; auf den Markt werfen; (etwas) vom Stapel laufen lassen [ugs.]; herausbringen; heraushauen [ugs.] (salopp); (etwas) auf den Markt bringen
Nachfassen; Folgeaktivität; Follow-up (engl.)
monostabile Kippstufe; Monoflop; Univibrator
Wohlordnungssatz; Wohlordnungsprinzip
Generationenprinzip; Großvater-Vater-Sohn-Prinzip
Schmidt-Kamera; Schmidt-Spiegel; Schmidt-Teleskop
(sich) dumm und dämlich verdienen [ugs.]; Geld scheffeln [ugs.]; (einen) Reibach machen; (einen) Haufen Geld verdienen [ugs.]; (sich) eine goldene Nase verdienen [ugs.] (fig.); reich werden; viel Geld verdienen; schwer Geld machen [ugs.]; kräftig abkassieren [ugs.] (salopp, variabel); (sich) gesundstoßen (an) [ugs.]; ordentlich Kohle machen (mit) [ugs.]; viel Geld machen; ein Vermögen machen (mit)
Hula Hopp; Hula Hoop
Hula-Hopp; Hula-Hoop
Frag mich mal was Schweres! [ugs.] (Spruch); nicht die leiseste Ahnung haben; keinen Plan (haben) [ugs.]; keine Ahnung (haben); von nichts wissen; nicht wissen) (wovon jemand spricht; Ich nix wissen, ich andere Baustelle. [ugs.]; Kein Plan. [ugs.] (jugendsprachlich); keinen blassen Dunst (haben) [ugs.]; (ich) weiß nicht; keinen Plan haben (von) [ugs.] (salopp); keinen blassen Schimmer (haben) [ugs.]; Frag mich (mal) was Leichteres. [ugs.] (Spruch); Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts. [ugs.] (Spruch)
(so) wie jemand (gerade) Lust (darauf) hat [ugs.]; ganz wie es (...) gefällt; (so) wie es einem (in den Kram) passt [ugs.]; nach Herzenslust [ugs.]; nach Lust und Laune [ugs.]; nach dem Lustprinzip; (so) wie jemand (gerade) lustig ist [ugs.]
Parentalgeneration (fachspr.); Elterngeneration; P-Generation
Gabel; Forke [ugs.] (salopp)
Hänfling; Kümmerling [ugs.]; Spargeltarzan [ugs.]; Hering [ugs.]; Strich in der Landschaft [ugs.]; Schmachtlappen [ugs.] (rheinisch); Spucht [ugs.] [Norddt.]; halbe Portion [ugs.]; Schmächtling; Mickerling [ugs.]; Spinnewipp [ugs.] (ruhrdt., veraltet); schmales Handtuch [ugs.]
(ein) typischer Fall von denkste [ugs.] (salopp, variabel); (so) nicht stimmen [ugs.]; (da) sage noch einer (...) (floskelhaft) (variabel); sich irren (du irrst dich); keine Rede sein können (von) [ugs.]; dem ist nicht so; nicht an dem sein (dass) (biblisch) (regional); nicht die Rede sein können (von) [ugs.]; nicht zutreffen (Hauptform); (einfach) nicht stimmen [ugs.]; nicht der Fall sein; weit gefehlt; so ist das (aber) nicht [ugs.]; (ein) Irrtum vom Amt [ugs.]; falschliegen; dem war nicht so; womit eindeutig widerlegt wäre (dass) (floskelhaft)
Gesetz von Avogadro; Satz von Avogadro; Avogadrosches Prinzip; Avogadrosches Gesetz
Drudenfuß; Harnkraut; Schlangenmoos; Gichtmoos; Bärlapp; Hexenkraut; Krampfkraut
Hitler-Stalin-Pakt; Deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt; Molotow-Ribbentrop-Pakt
Inaugenscheinnahme (fachspr.); Besichtigung; Checkup; Sichtung; oberflächliche Betrachtung; äußerliche Überprüfung; Durchsicht; Musterung; Begutachtung; Beschau; Ortstermin; Begehung
rumgeiern [ugs.]; schallend lachen; (sich) (beinahe) wegschmeißen (vor Lachen) [ugs.]; (sich) halbtot lachen [ugs.]; einen Lachanfall haben; (sich) flachlegen vor Lachen [ugs.]; (sich) kringeln (vor Lachen) [ugs.]; hysterisch lachen; (sich) schieflachen [ugs.]; aus vollem Halse lachen; losprusten [ugs.]; (sich) nicht / kaum noch halten können vor Lachen; Tränen lachen; wiehernd lachen; (sich) festhalten müssen vor Lachen; (sich) krumm und bucklig lachen [ugs.]; grölen (vor Lachen); losgrölen [ugs.]; in die Tischkante beißen vor Lachen [ugs.]; wiehern [ugs.]; (sich) krumm und schieflachen [ugs.]; dröhnend lachen; (sich) kugeln (vor Lachen); einen Lachflash haben; loswiehern [ugs.]; (sich fast) in die Hose machen vor Lachen [ugs.]; (sich) schepp lachen [ugs.] (variabel); herausplatzen vor Lachen; (sich) kaputtlachen; (sich) (beinahe) totlachen; (sich) kranklachen [ugs.]; (sich) weglachen [ugs.]; (sich) 'nen Ast lachen [ugs.]; geiern [ugs.] (regional); (sich) bekringeln (vor Lachen) [ugs.]; (sich) nicht mehr / kaum noch einkriegen (vor Lachen) [ugs.]; (sich) (die) Seiten halten (müssen) vor Lachen; (sich) (auf dem Boden) wälzen vor Lachen; Tränen weinen vor Lachen; (sich) schlapplachen [ugs.]; (sich) ausschütten vor Lachen; (sich) beömmeln [ugs.]; fast sterben vor Lachen [ugs.]; (sich) (fast) bepissen vor Lachen (derb); (sich) (auf dem Boden) kugeln vor Lachen [ugs.]; (sich) biegen vor Lachen; (sich) scheckig lachen [ugs.]; (sich) den Bauch halten vor Lachen
Häuptling ondulierte Silberlocke; Jupp Derwall; Josef Derwall
Stiftelkopf [ugs.]; Mecki [ugs.]; Meckifrisur; Stiftekopp (Rheinland) [ugs.]; Kurzhaarfrisur; Igelschnitt
Ersetzbarkeitsprinzip; Liskovsches Substitutionsprinzip
lex tertio (fachspr.); Reaktionsprinzip; Drittes newtonsches Gesetz; Wechselwirkungsprinzip; Gegenwirkungsprinzip
Aktionsprinzip; Zweites newtonsches Gesetz; lex secunda (fachspr.)
Erstes newtonsches Gesetz; Trägheitsprinzip; lex prima (fachspr.)
Sauerlump (sächsisch); Großer Sauerampfer; Sauerampfer; Wiesen-Sauerampfer
Kiste; Truhe; Schapp [ugs.] (regional); Schrein [geh.]; Lade
Neujährchen; Trinkgeld; Tip (engl.)
Prioritätsprinzip; Prioritätsgrundsatz
auf Kredit; auf Pump [ugs.]; mit geliehenem Geld
noch in Folie eingeschweißt; OVP; noch nicht ausgepackt; (noch) originalverpackt (Hauptform)
XML; Extensible Markup Language
Öffentlich-Private Partnerschaft; Public Private Partnership
Wattestäbchen; Q-Tip (Markenname); Ohrenstäbchen [ugs.]
Zilpzalp; Weidenlaubsänger
Krüppelkiefer; Pinus mugo subsp. mugo (fachspr.) (botanisch); Latsche; Legföhre; Krummholzkiefer; Latschenkiefer; Legkiefer
echt jetzt? [ugs.]; wie jetzt!? [ugs.]; wie war das (eben)? (drohend) [ugs.]; ist das Ihr Ernst?; (ich glaube,) ich hab mich (da) wohl verhört! [ugs.]; das ist jetzt ein Witz (nicht wahr?) [ugs.]; können Sie das bitte noch einmal wiederholen?; das kann nicht Ihr Ernst gewesen sein! [ugs.]; komm mal klar! [ugs.] (jugendsprachlich); ich halte das für einen schlechten Scherz; wie bitte?? [ugs.]; das ist nicht dein Ernst! [ugs.]; willst du mich auf den Arm nehmen? [ugs.] (fig.); (sag mal,) spinnst du? [ugs.]; (das ist) hoffentlich nicht ernst gemeint; das's (jetzt) 'n Scherz) (oder? [ugs.]; machst du Witze? [ugs.]; das soll wohl ein Witz sein! [ugs.]; (wohl) (ein) schlechter Witz [ugs.]; bist du noch ganz sauber? [ugs.] (salopp); in echt oder aus Scheiß? (derb); wollen Sie mich verarschen? (derb); du hast sie wohl nicht (mehr) alle! (derb); im Ernst?; bist du noch ganz bei Trost? [ugs.]; hast du sie noch alle? (derb); meinen Sie das ernst?; meinst du das etwa ernst? [ugs.]; das sollte (doch) wohl ein Scherz (gewesen) sein! [ugs.]; was erzählst du da!? (ungläubig) [ugs.]; das meinst du (doch) nicht ernst!? [ugs.]; sag das nochmal! (herausfordernd) [ugs.]; tickst du noch richtig? (derb) (variabel); bist du noch (ganz) zu retten? [ugs.]; soll das ein Witz sein? [ugs.] (ironisch); was war das eben? (drohend) [ugs.]; ist das dein Ernst?
sei's drum [ugs.]; also gut [ugs.]; na egal (jedenfalls) [ugs.] (salopp); wie gesagt: ...; wie auch immer [ugs.]; nun; nun gut [ugs.]; na schön [ugs.]; nun denn; sei es wie es sei [geh.]; aber na ja [ugs.]; wie es auch sei; na ja [ugs.]; jedenfalls (resümierend); alles gut und schön (aber) ... [ugs.]; je nun [ugs.] (veraltet); nun ja [ugs.]; wie dem auch sei; schön und gut (aber) ... [ugs.]
Elektriker; Strippenzieher [ugs.] (salopp); Elektroinstallateur
Süßigkeit; Schnupp [ugs.] (regional); Süßware; Süßkram [ugs.]
alles gut; alles in (bester) Butter [ugs.] (sprichwörtlich); alles in Ordnung; Läuft. [ugs.] (Jargon); alles paletti [ugs.]; alles im grünen Bereich [ugs.]; (ich sehe) keine Probleme [ugs.] (variabel); (es) könnte nicht besser sein; alles bestens; alles roger [ugs.]; alles takko [ugs.] (salopp); alles okay
weiß der Henker [ugs.]; weiß der Geier [ugs.]; wer weiß das schon [ugs.]; weiß der Kuckuck [ugs.] (Hauptform); weiß der Teufel [ugs.]; keine Ahnung [ugs.] (salopp); was weiß ich denn! [ugs.]; wer weiß [ugs.]; weiß der Schinder [ugs.]; frag mich nicht [ugs.]
Hamiltonsches Prinzip; Prinzip der kleinsten Wirkung
Bandscheibenvorfall; Discusprolaps; BSP; Bandscheibenprolaps; Discushernie
Promikoch; VIP-Koch; Promi-Koch
Kollegialitätsprinzip; Kollegialprinzip
Blickrichtungsanzeige; HUD; Head-up-Display; Blickfeldanzeige; Blickfelddarstellung
Klätschkapp [ugs.] (niederrheinisch); Schirmmütze; Baseballcap; Baseball-Mütze; Cap; Baseballmütze; Basecap [ugs.] (Scheinanglizismus); Kappe; Baseballkappe
Kundenbeziehungsmanagement; Kundenpflege; CRM; Customer-Relationship-Management
E-Shop; Webstore; Onlinestore; Webshop; Onlineshop; Internetshop
Eisenfresser [ugs.] (fig.); harter Bursche [ugs.]; knallharter Typ [ugs.]; harter Hund [ugs.] (fig.)
Peter Müller; de Aap; Müllers Aap
(einen) eingestielt bekommen [ugs.] (salopp); (von jemandem) etwas zu hören bekommen [ugs.]; ausgescholten werden; zurechtgewiesen werden; (sich) einiges (Unangenehmes) anhören müssen; zur Sau gemacht werden (derb); eins auf den Deckel kriegen [ugs.]; von jemandem die Leviten gelesen bekommen; (sich) unfreundliche Worte anhören müssen; verwarnt werden; (sich) (einiges) Unangenehmes sagen lassen müssen; gerügt werden; (sich von jemandem) die Leviten lesen lassen; (einen) Verweis erhalten; zur Ordnung gerufen werden; (sich) Kritik gefallen lassen müssen; (etwas) über sich ergehen lassen müssen
POP-Konvention; Stockholmer Konvention
wie jetzt!? [ugs.]; versteh(e) ich Sie richtig (wenn...)?; wie bitte? [ugs.] (Hauptform); wie belieben? [geh.] (scherzhaft-ironisch, veraltet); hä? [ugs.] (salopp); verstehe ich das (jetzt) richtig?: (Aussage); Moment mal [ugs.]; wie soll ich das jetzt verstehen?; hab ich Sie (da) richtig verstanden?; wie meinen? [geh.]; bitte? [ugs.]; ja was denn nun? [ugs.]
ach was! [ugs.]; mein lieber Herr Gesangsverein! [ugs.] (veraltet); sapperlot! [ugs.] (regional, veraltet); irre! [ugs.]; leck mich fett! [ugs.]; verdammt nochmal! [ugs.]; ich werd' verrückt! [ugs.]; verdammt juchhe! [ugs.]; sapperment! [ugs.] (veraltet); (ja) ist das denn die Möglichkeit!? [ugs.]; Mann Mann Mann! [ugs.]; ich glaub es nicht! [ugs.]; Da staunt der Laie) (und der Fachmann wundert sich. (Zitat) [ugs.] (Spruch); also sowas! [ugs.]; unglaublich! [ugs.]; ich kann dir sagen! [ugs.]; nicht zu fassen! [ugs.]; mein lieber Schwan! [ugs.]; nun schau sich das einer an! [ugs.] (Spruch); alter Schwede! [ugs.]; sackerment! [ugs.] (veraltet); da bleibt einem (ja) die Spucke weg! [ugs.] (fig., sprichwörtlich); (ich bin) überrascht (Hauptform); ach du grüne Neune! [ugs.]; fuck! (bewundernd) [ugs.] (salopp); jetzt hör sich das einer an! [ugs.]; oha! [ugs.]; potzblitz! [ugs.] (veraltet); sieh mal (einer) an! [ugs.]; Teufel auch! [ugs.]; ei der Daus! [ugs.] (veraltet); sowas aber auch! [ugs.]; heiliges Kanonenrohr! [ugs.] (veraltet); (ach) du kriegst die Tür nicht zu! [ugs.] (regional, sprichwörtlich); da hört sich doch alles auf! [ugs.] (Spruch); wo sind wir denn hier!? [ugs.]; gütiger Himmel! [ugs.]; do legst di nieda [ugs.] (bair.); ich glaub's ja nicht! [ugs.]; lecko mio! [ugs.]; nein sowas! [ugs.]; da bin ich platt! [ugs.]; Mannomann! [ugs.]; sackerlot! [ugs.] (veraltet); heilig's Blechle! [ugs.] (schwäbisch); Donnerlittchen! [ugs.] (regional); ach ja? [ugs.]; caramba! [ugs.]; Menschenskinder! [ugs.]; voll krass! [ugs.]; Mensch Meier! [ugs.]; jetzt hört sich aber alles auf! [ugs.]; leck mich en den Täsch! [ugs.] (kölsch); Herrschaftszeiten! [ugs.]; holla) (die Waldfee! [ugs.]; krass! [ugs.]; hasse (noch) Töne?! [ugs.] (ruhrdt.); (ich glaub') mich trifft der Schlag! [ugs.] (Spruch); leckofanni! [ugs.]; leck mich anne Täsch! [ugs.] (ruhrdt., veraltet); da bin ich (aber) sprachlos! [ugs.]; Wahnsinn! [ugs.]; Donnerwetter! [ugs.]; oho! [ugs.]; potz Blitz [ugs.] (veraltet); hört, hört! [ugs.] (veraltend); mein lieber Scholli! [ugs.] (ruhrdt.); nicht zu glauben! [ugs.]; schau mal (einer) an! [ugs.]; potztausend! [ugs.] (veraltet); Ich glaub, mein Schwein pfeift! [ugs.] (sprichwörtlich)
Was kann ich Ihnen antun? (ironisch) (salopp) [ugs.]; Kann ich helfen?; Kann ich etwas für Sie tun?; Was kann ich für Sie tun?; Wie kann ich helfen?; Womit kann ich dienen?
in Bedrängnis geraten; eng werden (für jemanden) (es); (die) Zeit läuft (jemandem) davon; knapp werden
Serotyp; Serovar
Nachklapp [ugs.]; Nachtrag; Nachbetrachtung
Flintenweib [pej.] (salopp, veraltet); Suffragette (fachspr.) (historisch); Blaustrumpf [geh.] (historisch); (eine) Frauenbewegte; frauenbewegte Frau; Feministin (Hauptform); Frauenrechtlerin; Emanze [ugs.] [pej.]
Charlot; Sir Charles Chaplin; Charlie Chaplin; (der) Tramp
Bahnsteuerung; CP-Steuerung
(jemanden) herumkriegen; (jemanden) rumkriegen [ugs.]; (sich jemanden) klarmachen [ugs.] (salopp); (jemanden) abschleppen [ugs.]; (jemanden) aufreißen (derb); (jemanden) ins Bett bekommen
Prinzip der Parsimonie; Sparsamkeitsprinzip; Ockhams Rasiermesser (fachspr.)
Datenart; Datentyp
Videoclip; Musikvideo
grade mal [ugs.]; kaum; grad mal [ugs.]; knapp; gerade mal; nur (vor Zahl) (Hauptform); sehr knapp; hauchdünn (fig.); gerade noch; keine (+ Zahl); nicht mehr als; nicht mal; denkbar knapp; so gerade eben (noch) [ugs.]; gerade eben
Partizip; Mittelwort
(jemandem) wachsen schon Flügel (derb) (sarkastisch); seine Tage beschließen [geh.]; in den letzten Zügen liegen; ans Sterben kommen [geh.] (veraltend); es bald hinter sich haben [ugs.] (salopp); (jemandes) letzte Tage sind gekommen; (jemandes) Tage sind gezählt; (es) geht zu Ende (mit jemandem); (bald) gehen (fig.) (verhüllend); im Sterben liegen (Hauptform); es nicht mehr lange machen (derb)
Operationstisch; OP-Tisch
Operationsleuchte; OP-Leuchte
mit Pauken und Trompeten durchfallen (beim Publikum) [ugs.]; (einen) Megaflop hinlegen [ugs.]; eine (krachende) Bruchlandung hinlegen (mit) (journal.); (einen) Superflop einfahren [ugs.]
Start-up; Start-up-Unternehmen; Start-up-Firma; junges Unternehmen
Die-hard-Fraktion [ugs.] (salopp); harter Kern [ugs.] (Hauptform); (die) ganz harten Fans [ugs.]
ich glaub ich werd zum Elch [ugs.] (Spruch); Ist nicht wahr! [ugs.] (Spruch, salopp); ich krieg die Motten! [ugs.] (Spruch); ich glaub, ich spinne! [ugs.]; wie isset denn möglich?! [ugs.]; man glaubt es nicht! [ugs.]; das darf nicht wahr sein! [ugs.]; (das ist ja) (ein) dolles Ding [ugs.]; ich werd' verrückt! [ugs.]; Mich laust der Affe! [ugs.] (Spruch); (ja) ist denn das die Möglichkeit!? [ugs.]; du glaubst es nicht! [ugs.]; ja isset denn möglich!? [ugs.]; das kann doch wohl nicht wahr sein! [ugs.]; jetzt brat mir (aber) einer einen Storch! [ugs.] (Spruch); Jetzt wird (aber) der Hund in der Pfanne verrückt! [ugs.] (Spruch, variabel); wie (...) ist das denn!? [ugs.] (jugendsprachlich); ich glaub, mich holn'se ab! [ugs.]; das gibt's doch nicht! [ugs.]; jetzt brat mir einer 'en Storch [ugs.] (veraltet); ich fress 'en Besen! [ugs.] (Spruch); du kriegst die Motten! [ugs.] (Spruch); ich werd' zum Elch! [ugs.] (Spruch); du kriegst die Tür nicht zu! [ugs.] (Spruch); ich glaub, ich steh im Wald! [ugs.] (Spruch); das kann doch einfach nicht wahr sein! [ugs.]; ich glaub) (es geht los! (ugs., Spruch)
Bautrupp; Baugruppe; Montagegruppe
(zeitliches) Konzept; Terminplan; Ablaufplan; Programm; Fahrplan (fig.); Zeitplan; Roadmap (engl.); Choreografie [geh.] (fig.)
nach Strich und Faden [ugs.]; nach allen Regeln der Kunst (fig.); gründlich; ... (und / aber) frag nicht nach Sonnenschein! [ugs.] (Spruch); (aber) so was von [ugs.] (Spruch, salopp); gehörig; wo man dabeisteht [ugs.]; weidlich [geh.] (veraltend); ganz schön [ugs.]; von vorne bis hinten
Objekttyp; Klasse
Triangulationspunkt; trigonometrischer Punkt; TP (Abkürzung); Trigonometer
Kosmogramm; Horoskop
Schlägertruppe; Schlägertrupp; Rollkommando (veraltet)
Ein-Euro-Laden; Ramschladen [ugs.]; Resterampe [ugs.]; Schnäppchenmarkt; Non-Food-Discounter (fachspr.); Ramschmarkt; Ein-Euro-Geschäft; Restemarkt; Sonderpostenmarkt; Ein-Euro-Shop
Siegertyp; Alphatier (fig.); Erfolgsmensch; (ein) geborener Gewinner; Gewinnertyp
Grenzprinzip; Marginalprinzip
Wirtschaftlichkeitsprinzip; Rationalprinzip; Ökonomisches Prinzip
Minimalprinzip; Haushaltsprinzip; Sparsamkeitsprinzip
Ergiebigkeitsprinzip; Maximalprinzip
Extremumprinzip; Optimumprinzip
zappzarapp [ugs.]; schwupps [ugs.]; zack [ugs.]; schwuppdiwupp [ugs.]; schwupp [ugs.]; swusch [ugs.]
Kipp-Punkt; Kipppunkt; Umschlagpunkt; Tipping-Point; Umkipppunkt; Tipping Point
kosmologisches Prinzip; kosmologisches Postulat
Lagerungsregel; stratigraphisches Grundgesetz; stratigraphisches Prinzip
eilenden Schrittes [geh.]; mit kurzen) (schnellen Schritten (militärisch); im Sauseschritt [ugs.]; im Schweinsgalopp [ugs.]; hurtigen Schenkels [ugs.] (ironisch); schnellen Schrittes; in schneller Gangart
Stärkesirup; Isoglukose; Glukosesirup; Maissirup; Glucosesirup (fachspr.); Glykosesirup (veraltet); Maiszucker; Corn Sirup; Bonbonsirup
Bivalenzprinzip; Prinzip der Zweiwertigkeit
Superpositionsprinzip; Superpositionseigenschaft
Superposition; Superpositionsprinzip
Gregorianisches Teleskop; Gregory-Teleskop
Territorialitätsprinzip; Territorialprinzip
Geburtsortprinzip; Geburtsortsprinzip; Territorialprinzip
p-p-Reaktion; Proton-Proton-Reaktion; Proton-Proton-Kette
Trichteraufbau; Prinzip der umgekehrten Pyramide
Taubenschlagprinzip; Schubfachprinzip
Rollentypus; Fach (Theat.); Rollentyp; Typecasting (Film) (fachspr.) (Jargon, engl.); Rollenfach (Theat.)
auf die (...) Tour [ugs.]; ...mäßig [ugs.]; nach Art von; à la (franz.); in der Art (von); nach dem Muster; (frei) nach dem Motto (...); in (...) Weise; nach dem Prinzip; im Stil(e) (von); in ...manier; auf ... Art; im ...-Stil
VP (Abkürzung); Vollpension
Was macht die Kunst? [ugs.] (Spruch, veraltend); Und selbst? [ugs.]; Wie geht's?; Wie läuft's bei dir (so)? [ugs.]; Wie sieht's aus?; Alles gut (bei dir)? [ugs.]; Wie stehen die Aktien? [ugs.] (fig., veraltend); Wie geht es Ihnen?; Alles klar bei dir? [ugs.]; Alles fit im Schritt? [ugs.] (salopp); Wie geht's, wie steht's?; Alles im Lack? [ugs.] (salopp); Alles klar bei euch? [ugs.]; Wie ist das werte Befinden? [geh.]
mit allem Schnick und Schnack [ugs.]; mit allen Schikanen [ugs.]; mit allem Drum und Dran [ugs.]; mit allem) (was dazugehört; mit (allem ... und) Furz und Feuerstein [ugs.]; mit allem Zipp und Zapp [ugs.]; mit allem Pipapo [ugs.]; mit allen Extras
(jemandem) in den Ohren liegen (mit) [ugs.]; (jemandem) die Hucke volllabern [ugs.] (salopp); (jemandem) ein Ohr abknabbern [ugs.] (fig.); (jemandem) die Ohren vollblasen [ugs.]; (wie) wild einreden auf (Verstärkung) [ugs.]; (jemandem) ein Ohr abkauen [ugs.] (fig.); (jemanden) totquatschen [ugs.] (fig.); (jemanden) zutexten [ugs.]; (jemandem) die Ohren vollsülzen [ugs.]; (jemanden) zuschwallen [ugs.]; (jemandem) die Ohren vollquatschen [ugs.]; (jemandem) die Ohren volllabern [ugs.]; (jemanden) vollquatschen [ugs.]; (jemandem) einen Knopf an die Backe labern [ugs.] (fig.); einreden (auf); (jemanden) vollsülzen [ugs.] [pej.]; (jemanden) volllabern [ugs.]; (jemanden) zuquasseln [ugs.]
zusammenmontiert; collagiert [geh.]; zusammengebastelt [ugs.]; eklektisch [geh.]; versatzstückhaft; zusammengeschustert [ugs.] (abwertend, salopp); zusammengestückelt
Versuchsmodell; Vorab-Exemplar; Erlkönig (Auto) (fachspr.); Prototyp
Aufstand aus den eigenen Reihen; Palastrevolution (fig.); Überraschungscoup in der Führungsebene
auf Vergnügungstour gehen; um die Häuser ziehen [ugs.]; auf Jück gehen [ugs.]; op Jöck jonn [ugs.] (kölsch); auf die Piste gehen (fig.); auf den Swutsch gehen [ugs.] [Norddt.]; auf die Walz gehen [ugs.] (fig.); (einen) Zug durch die Gemeinde machen (fig.); (sich) amüsieren (gehen); auf Trallafitti gehen [ugs.] (regional)
tödlich verunglücken; (den) Tod erleiden; über den Deister gehen [ugs.] (norddeutsch, salopp); (sein) Leben lassen; ums Leben kommen; dahingerafft werden [geh.]; tot bleiben [ugs.] (regional, veraltet); (sein) Leben verlieren; (den) Tod finden; (jemanden) das Leben kosten; draufgehen [ugs.] (salopp); es gibt (...) Tote; (jemanden) dahinraffen [geh.]; umkommen; zu Tode kommen (Hauptform); draußen bleiben (historisch) (veraltend); über den Jordan gehen [ugs.] (salopp); hopsgehen [ugs.] (salopp); getötet werden; vor die Hunde gehen [ugs.] (sprichwörtlich); (ein) Opfer (des / der ...) werden; über die Wupper gehen [ugs.] (regional, salopp)
hopsgehen [ugs.] (salopp); den Arsch zukneifen (derb); abschrammen (derb); abnippeln (derb); abkratzen (derb) (Hauptform); abnibbeln (derb); abkacken (derb); abschnappen (derb)
Vier-Augen-Prinzip; Vier-Augen-Kontrolle
ohne Flachs [ugs.]; ohne Scheiß [ugs.] (salopp); ganz ehrlich [ugs.]; ich mein's ernst; ganz in echt [ugs.]; Tatsache! [ugs.]; kein Witz; ernsthaft; echt (wahr) [ugs.]; echt jetzt [ugs.]; ich muss ganz ehrlich sagen (...) [ugs.] (floskelhaft); in echt [ugs.]; im Ernst; ungelogen; kein Scheiß [ugs.] (salopp); (das ist) wirklich wahr (Hauptform); kein Scherz
schrecklich finden; (das) kalte Kotzen kriegen (derb); widerlich finden; Abscheu empfinden; (das) kalte Grausen kriegen [ugs.] (salopp); (jemanden) abstoßen; (jemanden) anwidern; abstoßend finden; abscheulich finden; angewidert (sein); (jemanden) ankotzen (derb)
erstaunlich; über die Maßen; ungebührlich; auffallend; überaus; unglaublich (Adverb); bis dort hinaus [ugs.]; unverhältnismäßig; mehr als; ungemein; verdächtig (ironisch); zu (Gradadverb); übertrieben; verdammt [ugs.] (salopp); sehr (Gradadverb) (Hauptform); ungewöhnlich; ausnehmend [geh.]; allzu; über...; bis zum Gehtnichtmehr [ugs.]; arg (regional); schrecklich [ugs.]; unvergleichlich [geh.]; furchtbar; sehr sehr
futsch gehen [ugs.]; draufgehen [ugs.]; hopsgehen [ugs.] (salopp); über die Wupper gehen [ugs.] (salopp)
abrauchen [ugs.] (salopp); durchglühen; durchschmoren [ugs.]; verdampfen; abschmieren (Sicherung) [ugs.] (salopp); durchbrennen; durchknallen [ugs.] (salopp); verglühen
in sauberer Kleidung; proper; adrett; ordentlich angezogen; tipptopp; korrekt angezogen
Sammellager; Notaufnahmelager; Vertriebenenlager; Lager [ugs.]; Camp (engl.); Auffanglager; Flüchtlingscamp; Flüchtlingslager
Alpöhi; Alm-Öhi; Alp-Öhi; Almöhi
irgendein dahergelaufener [ugs.] [pej.]; jeder der will; (der) erstbeste; irgend so ein [ugs.]; irgendwer; (der) erste der kommt; irgendein beliebiger; egal wer [ugs.]; irgend so'n [ugs.] (salopp); irgendein; sonst wer [ugs.] [pej.]; ein beliebiger; so ein dahergelaufener [ugs.] [pej.]; ein x-beliebiger
Verhältnismäßigkeitsprinzip; Grundsatz der Verhältnismäßigkeit
krachend scheitern; (sich) eine saftige Klatsche abholen [ugs.] (salopp); (eine) vernichtende Niederlage kassieren
Fehlinvestition; Flop [ugs.]
Baby (Anrede) (salopp) [ugs.]; Sie da [ugs.]; gute Frau; Schätzchen (Anrede) (leicht herablassend) [ugs.]; Sweetie (Anrede) (salopp) [ugs.]; Verehrteste (ironisch); Frolleinchen (familiär) [ugs.] (veraltend); gnä' Frau (veraltet); gnädige Frau (Anrede) (förmlich) (veraltet); (meine) Gnädigste (Anrede); Mädels (Anrede) [ugs.]; junge Frau (Anrede) (Hauptform)
Doku-Soap; Dokusoap
(jemandem) auf den Nägeln brennen (fig.); (sehr) in Eile (sein); es eilig haben (Hauptform); wenig Zeit haben; mir pressiert's (sehr); (es) pressiert [Süddt.]; (sich) sputen müssen; eilig (sein); (sich) beeilen müssen; (jemandem) unter den Nägeln brennen (fig.); (sehr) knapp dran sein
Sankt-Florian-Politik; Floriani-Prinzip [Ös.]; Sankt-Florian-Prinzip
Atomkraftmikroskop; Rasterkraftmikroskop
Feldelektronenmikroskop; Spitzenübermikroskop; Feldemissionsmikroskop
(...) in die Runde (Gruß); (...) Leute [ugs.]; (...) zusammen (Gruß); (...) (alle) miteinander (Gruß); (...) Leuts [ugs.] (salopp); (...) allerseits (Gruß)
Meistbegünstigungsprinzip; Meistbegünstigtenklausel
Rotationsprinzip; Rotationsverfahren
Sweatshop; Ausbeutungsbetrieb
in fliegender Eile; in rasender Geschwindigkeit; in Windeseile; wie im Fluge; blitzartig; sehr schnell; in affenartiger Geschwindigkeit [ugs.]; im Nullkommanix [ugs.]; in null Komma nichts [ugs.]; extrem schnell; wie der Wind; pfeilschnell; rasant; wie ein Lauffeuer; im Nullkommanichts [ugs.]; im Schweinsgalopp [ugs.]; blitzschnell; wie ein geölter Blitz [ugs.]; rasend schnell; in höchster Eile
Truppe; Trupp Menschen; Leutchen [ugs.]; Völkchen [ugs.]
Windhundverfahren; Windhundprinzip
Krupp [ugs.]; Laryngitis subglottica (fachspr.); Pseudokrupp; akute stenosierende Laryngotracheitis (fachspr.)
zu finden versuchen; herumbasteln an [ugs.] (fig., salopp); suchen nach (Lösung) (Kompromiss); basteln an [ugs.] (fig., salopp); arbeiten an
(sich) die Nacht um die Ohren hauen [ugs.] (salopp); (eine) Nachtschicht einlegen [ugs.] (fig.); die Nacht durchwachen; die Nacht zum Tage machen; aufbleiben [ugs.]; (sich) die Nacht um die Ohren schlagen [ugs.]; durchmachen [ugs.]; durch...; wachbleiben [ugs.]
(jemanden) mimen [ugs.] (salopp); machen auf [ugs.] (salopp); (sich) gerieren als; (den) Anschein erwecken; geben [ugs.]; sagen) (dass man (...) ist; markieren [ugs.] (salopp)
schon nach einem Glas betrunken (sein) (variabel); nichts vertragen; alkoholintolerant (sein) (fachspr.) (medizinisch); schnell betrunken werden; sofort betrunken sein; nichts am Glas können [ugs.]; (jemand) kippt schon nach einem Glas (Bier) aus den Latschen [ugs.] (salopp); (jemanden) haut schon ein Glas um [ugs.]; keinen Alkohol vertragen (können)
Wohlordnungstyp; Ordinalzahl
Rumpfheben; Sit-up; Rumpfbeuge; Aufrichter
fetzig [ugs.] (jugendsprachlich); geil [ugs.] (jugendsprachlich); Pep haben(d); flott; scharf; mit Pep; peppig [ugs.]
Dekompressionsstopp; Deko-Stopp
große Klappe und nichts dahinter [ugs.] (salopp, variabel); zahnloser Tiger (fig.); Papiertiger (fig.); Koloss auf tönernen Füßen [geh.] (fig.); als Tiger (los)springen und als Bettvorleger landen [ugs.] (fig., scherzhaft-ironisch); Scheinriese
Runde; Kreis; Grüppchen; Schar; Kränzchen; Pulk; Gruppe; Trupp (fig.); Versammlung
Vorabendserie; Seifenoper; Soap (engl.)
OP-Hemd; Engelchenhemd [ugs.]; Operationshemd
Spaltlampenmikroskop; Spaltlampe
definitiv! [ugs.]; hundertprozentig!; da sagst du was! [ugs.]; roger! (fachspr.) (Jargon, engl.); positiv (fachspr.) (Jargon); exakt; ja (Hauptform); du sagst es! [ugs.]; Word! [ugs.] (engl.); yep (szenesprachl.) [ugs.]; absolut! [ugs.]; ja genau [ugs.]; korrekt; aber sicher! [ugs.]; aber ja!; Sie sagen es! [ugs.]; stimmt; genau; stimmt genau
Reiberknödel; Thüringer Klöße; Halbseidene Knödeln; Knölle [ugs.]; Höbes [ugs.]; Halbseidene Klöße; Knölla; Klunz; Klump [ugs.]; Hütes [ugs.]; Grüne Klöße; Gniedla [ugs.]; Grügeniffte [ugs.]; Reibeknödel; Griene Glees [ugs.]; Hüts [ugs.]; Knödeln halb und halb; Grüngenüffte; Griegeniffte [ugs.]; Rohe Klöße; Erdäpfelskluß [ugs.]; Hebes [ugs.]; Huller [ugs.]; Klüeß [ugs.]; Gleeß [ugs.]; Kartoffelkloß; Kartoffelknödel; Kleese [ugs.]
in die Wüste schicken [ugs.]; (jemandem) den Laufpass geben [geh.] (fig.); Schluss machen (mit) [ugs.]; (jemanden) abschießen [ugs.]; (die) Beziehung beenden; (jemanden) abservieren [ugs.] (salopp)
(irgendwoher) (+ Partizip Perfekt) kommen (veraltend); daherkommen; angefahren kommen; des Weg(e)s kommen [geh.] (veraltend); vorbeikommen; um die Ecke kommen [ugs.]; angelaufen kommen
Widerling; Schmierlapp [ugs.]; Schmierlappen [ugs.]
nicht das Richtige für mich; nicht meins [ugs.]; liegt mir nicht; (da) steh ich nicht (unbedingt) drauf [ugs.]; da hab ich keinen Vertrag mit [ugs.] (salopp); nichts für mich [ugs.]; nicht (so) mein Ding [ugs.]; ich hab nichts am Hut (mit) [ugs.]; ich hab's nicht so mit [ugs.]; (jemand ist) nicht so der (die) ... [ugs.] (salopp); (etwas ist) für mich uninteressant; interessiert mich nicht (besonders)
selten; Mangelware; kaum; sehr wenig; rar; knapp
DomRep [ugs.]; Dominikanische Republik
deduktiv; von oben nach unten; top-down (engl.)
induktiv; bottom-up (engl.); von unten nach oben
(jemanden) zu jemandes Vorgesetzten machen; (jemandem) einen neuen Vorgesetzten verpassen (salopp); (jemandem) (jemanden) vor die Nase setzen [ugs.]
das Besondere; USP (Unique selling proposition) (fachspr.) (engl.); Alleinstellungsmerkmal; individuelle Eigenschaft
(die) Zeit wird knapp; (es) muss (et)was passieren; (jemandem) läuft die Zeit davon; (die) Uhr tickt (fig.); (die) Zeit läuft
Ferkel; Schweinigel [ugs.]; (alte) Pottsau (derb) (ruhrdt.); Schmutzfink; Wutz; Dreckschwein; Dreckspatz (verniedlichend); Schmierlapp(en) (derb); Schmuddelkind
Schlüsselfigur; Top-Mann [ugs.]; Aktivposten; Protagonist; Spielmacher (Sport); Spitzenkraft; Top-Frau; Hauptakteur; Leistungsträger; Gestalter
dem Gemeinwohl verpflichtet; Non-Profit-...; Nonprofit...; nach dem Kostendeckungsprinzip arbeitend; gemeinnützig; nicht gewinnorientiert; gemeinwohlorientiert; ohne Gewinnerzielungsabsicht
auf den Boden knallen [ugs.]; fallen (Person) (Hauptform); aus den Latschen kippen [ugs.]; zu Boden gehen; hinfliegen [ugs.]; zu Fall kommen [geh.]; hinfallen; stürzen; hinknallen [ugs.]; (sich) (lang) hinlegen [ugs.] (fig., salopp); (sich) nicht länger auf den Beinen halten (können); hinschlagen
der Länge nach hinschlagen; lang hinfliegen [ugs.]; der Länge nach hinfallen; (sich) auf die Fresse legen (derb); auf die Schnauze fliegen (derb); auf die Fresse fliegen (derb); (sich) auf die Schnauze legen (derb); (sich) lang hinlegen [ugs.] (salopp); lang hinknallen [ugs.]
(völlig) entkräftet; am Ende (seiner Kräfte); kein bisschen Kraft mehr haben; (seine) (physischen) Kräfte sind erschöpft; fertig mit der Welt [ugs.]; nichts geht mehr [ugs.]; (total) erledigt; auf dem Zahnfleisch gehen [ugs.]; fix und alle [ugs.] (salopp); fix und fertig [ugs.]; am Boden zerstört [ugs.] (fig.); am Stock gehen (fig.); halb tot (vor) [ugs.]
blindlings; ziellos; blind; ungezielt; wahllos; auf gut Glück; willkürlich; nach dem Zufallsprinzip; zufällig; mit der Gießkanne (verteilen) [ugs.] (fig.); zufallsgesteuert
flexibles Endoskop; Flexoskop
Videoskop; Videoendoskop
Koloskop; Kolonoskop
Mann der Tat (männl.); nicht viele Worte machen [ugs.]; Aktivling [ugs.]; Machertyp; (der) Nimmermüde; Energiebolzen [ugs.]; Powerfrau [ugs.] (Jargon, weibl.); Tatmensch; Macher; immer am Ball (sein) (fig.)
(ach) Quatsch [ugs.]; Unsinn! [ugs.]; (ach) papperlapapp [ugs.]
alte Filme; Kintopp; Opas Kino
top secret (sein) (engl.); topsecret (sein) (engl.); höchste Geheimhaltungsstufe; streng geheim (sein)
(sich) den Tod holen [ugs.] (übertreibend); (sich was) wegholen [ugs.] (salopp); erkranken (an); (sich) zuziehen (Krankheit); (sich) einhandeln [ugs.]; (sich) holen (Krankheit) [ugs.]; krank werden; bekommen (Krankheit); (sich was) einfangen [ugs.] (salopp)
aufgebraucht werden; knapp werden; dahinschmelzen [geh.] (poetisch); (langsam) alle werden [ugs.]; schmelzen wie Schnee in der Sonne; zu Ende gehen; zur Neige gehen
durchfallen (bei); ein Flop sein; (sich) als Flop herausstellen; nicht akzeptiert werden; floppen; nicht ankommen (bei)
hör auf mit dem Blödsinn [ugs.]; mach keinen Unsinn [ugs.]; spinn dich aus [ugs.] (salopp); lass den Quatsch [ugs.]
Idealtypus; Idealtyp
schriller Typ; Paradiesvogel (fig.); um jeden Preis auffallen wollen
Bestimmtheitsgrundsatz; Spezialitätsprinzip
Spirke; Aufrechte Bergkiefer (fachspr.); Pinus mugo subsp. uncinata (fachspr.) (botanisch); Hakenkiefer
5-Zeller; Pentachoron; Hyperpyramide; Pentatop; Hypertetraeder
Cavalierisches Prinzip; Satz des Cavalieri; Prinzip von Cavalieri
Untertyp; Subtyp
(jemandes) Mannen (nur Plur.) (veraltet oder scherzhaft-heroisierend) [geh.] (Plural); Männers (nur Plur.) (als 'kernige' Anrede) [ugs.] (Plural); Kerls [ugs.] (Plural); Männer (Plural) (Hauptform); (die) Herren der Schöpfung (Plural); Jungs [ugs.] (Plural, salopp)
so gerade reichen [ugs.]; (sich) ausgehen [ugs.] [Ös.]; (gerade) noch ausreichen; (noch) knapp passen
Fertigung nach dem Platzprinzip; Baustellenfertigung
übertölpeln; betuppen [ugs.] (ruhrdt.); beschummeln [ugs.]; anschmieren [ugs.]; beschupsen [ugs.]; behum(p)sen [ugs.] (regional)
Lügengebäude; Lügengespinst; Lügengestrüpp; Lügengebilde; Netz der Lügen (variabel); Lügengeflecht
verlass dich darauf [ugs.]; darauf kannst du Gift nehmen [ugs.]; da kannst du aber drauf an! [ugs.] (ruhrdt.); darauf kannst du deinen Arsch verwetten [ugs.] (Spruch, salopp); das glaub aber mal! [ugs.] (ruhrdt.); das glaubst du doch wohl! [ugs.]; verlass dich drauf [ugs.]
Majewski-Syndrom; Kurzrippen-Polydaktylie-Syndrom Typ Majewski
Tetrasomie 12p Mosaik; Teschler-Nicola-Syndrom; Pallister-Killian-Syndrom
(eine) Tasse Kaffee (Hauptform); (ein) Käffchen [ugs.]; (ein) Haferl Kaffee (bair.) [Ös.]; (ein) Kaffee; ('ne) Tass Kaff [ugs.] (salopp)
Tschuri; 67P/Churyumov-Gerasimenko; Tschurjumow-Gerassimenko
Stereotyp; stehender Begriff; fester Begriff; Topos; gängige Vorstellung; feste Fügung
Pseudo-Maschine; P-Maschine
Stop-Motion(-Technik); Einzelbildaufnahme(technik); Einzelbild-Technik; Einzelbildtechnik
das glaubst du doch nicht im Ernst! [ugs.]; ich lach mich schlapp [ugs.]
Wundertrommel [ugs.]; Zootrop; Zoetrop
Tachyskop; Elektrischer Schnellseher; Elektrotachyscop
Phantaskop; Phenakistiskop; Phanakistiskop; Wunderrad; Lebensrad
(jemanden) ins kalte Wasser werfen (fig.); (das Prinzip unserer Einarbeitung ist) learning by doing (engl.); (einfach) sagen 'du machst das jetzt'; (jemandem) sagen 'Du schaffst das (schon).'; Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben. (Spruch); training on the job (engl.); (sich) mit völlig neuen Aufgaben konfrontiert sehen; (sich) vor völlig neue Herausforderungen gestellt sehen; (jemanden) ins kalte Wasser schmeißen (fig.) (Hauptform); (jemandem) sagen 'Mach mal!'
(die) Frauen (Hauptform); (die) Damen; (die) holde Weiblichkeit [geh.] (ironisierend); (das) schöne Geschlecht; (das) schwache Geschlecht; (die) Damenwelt [geh.]; (die) Mädels [ugs.] (salopp)
(sich) unvernünftigerweise in Gefahr bringen; den dicken Max(e) machen [ugs.]; (sich) zum Retter aufspielen; auf dicke Hose machen [ugs.] (salopp); den Dicken machen [ugs.]; den Harten machen [ugs.]; den Helden spielen
Secondhandshop; Brockenhaus [Schw.]; Brocki [ugs.] [Schw.]
Konstitutionstyp; Körperbautyp
Salonrevoluzzer (ironisch) (salopp); Kaviarlinker (ironisch) (salopp); (Mitglied der) Toskana-Fraktion (ironisch); Salonkommunist (ironisch) (salopp)
(auch) verzichten können auf [ugs.]; (mit etwas) ist (auch) keinem geholfen; (den) Kohl (auch) nicht fett machen [ugs.]; (es) kommt nichts (Gescheites) heraus (bei) [ugs.]; nicht viel bringen [ugs.]; wirkungslos verpuffen; nicht (richtig) weiterhelfen [ugs.]; nichts bringen [ugs.] (salopp)
gut aufpassen (fig.); (sich) etwas hinter die Ohren schreiben (fig.); nicht vergessen; Lehre annehmen (veraltend); immer (schön) daran denken [ugs.] (floskelhaft); (sich) etwas gesagt sein lassen; (sich) etwas (gut) merken; (sich) etwas hinter die Löffel schreiben [ugs.] (fig., salopp)
Schnellbäcker; SB-Bäckerei; Schnellbäckerei; Selbstbedienungsbäckerei; Backshop
(jetzt) mach dir (mal bloß) nicht in die Hose! [ugs.]; (mach) keine Zicken! [ugs.]; (jetzt) hab dich nicht so! [ugs.]; (jetzt) sei kein Frosch! [ugs.] (Spruch); (jetzt) mach dich (mal) nicht nass! [ugs.]; (jetzt) tu nicht so! [ugs.]; tu doch nicht so! [ugs.]; (jetzt) mach dir (mal) nicht ins Hemd! [ugs.] (Spruch, salopp); (jetzt) stell dich nicht (so) an! [ugs.]; sei (doch) nicht so zimperlich! [ugs.]; komm schon! [ugs.]
feuern [ugs.]; (eiskalt) abservieren [ugs.] (salopp); auf die Straße setzen [ugs.] (fig.); (jemandem) den Vertrag nicht verlängern (variabel); rausschmeißen [ugs.] (salopp); (jemandem) den Stuhl vor die Tür setzen [ugs.] (fig.); rauswerfen [ugs.]; entlassen; freistellen (verhüllend); (sich jemandes) entledigen [geh.]; im hohen Bogen rauswerfen [ugs.] (fig.); schassen [ugs.]; achtkantig rauswerfen [ugs.] (variabel); freisetzen (verhüllend); (jemanden) loswerden [ugs.]; hochkant(ig) rauswerfen [ugs.] (variabel); (jemanden) kündigen (Hauptform); absägen [ugs.] (salopp)
von der (...) Sorte; der (...) Typ [ugs.]
unüberlegt daherreden; (etwas) raushauen [ugs.] (salopp); (Sprüche) ablassen [ugs.] (salopp); (Sprüche) rauslassen [ugs.] (salopp)
Humanes Herpesvirus Typ 8;Kaposi-Sarkom-Herpesvirus
Trans-Europ-Express; TEE
MDAX; Midcap-DAX
Smallcap-DAX; SDAX
Desktop [ugs.]; Benutzeroberfläche [ugs.] (Hauptform); Bedienoberfläche [ugs.]; Grafische Benutzungsoberfläche (fachspr.); Grafische Benutzeroberfläche; GUI (Abkürzung) (engl.)
Beerdigungskuchen [ugs.] (salopp, scherzhaft); Streuselkuchen
Electro-Jazz; Nu Jazz (Hauptform); Jazz-Hop; Neo-Jazz; Phusion; Electronic Jazz; Jazz House; Electro-Lounge; Nujazz
kaum mehr (als); leicht über; gut (vor Maßen u. Zahlen); knapp über; einige (+ Zahl) [geh.] (literarisch, veraltend); etwas mehr (als); ein wenig mehr (als); etwas über [ugs.]
macht in Musik [ugs.] (salopp); Musikschaffender; in der Musikbranche tätig
Doppel-LP; Doppelalbum; Album (veraltend)
wie neu; nur einmal getragen (Kleidung); Top-Zustand; makellos; ungelesen (Buch); 1a-Zustand; unbenutzt
Äquivalenzprinzip; Versicherungsprinzip
Übermikroskop (veraltet); Elektronenmikroskop
ein Großaufgebot von; sehr viele (Hauptform); eine (ganze) Armada von (fig.); jede Menge [ugs.]; ohne Ende (nachgestellt) [ugs.]; (ganze) Heerscharen von (fig.); (und) nicht zu knapp [ugs.]; noch und noch [ugs.]; reichlich viele; zig [ugs.]; noch und nöcher [ugs.];