BEOLINGUS
Dictionary - TU Chemnitz

 German  English

obwohl; obgleich; obschon [geh.]; wenngleich (selten) {conj} [listen] [listen] although; though; tho' [coll.] [listen] [listen]

Und das, obwohl ... This is despite the fact that ...

wo doch; obwohl {conj} [listen] when (although) [listen]

Wie können sie das Haus kaufen, wo sie doch kein Geld haben? How can they buy the house when they have no money?

Sie versuchen, sich vorbeizuzwängen, obwohl kein Platz ist. They try to squeeze past when there is no room.

anders als man (spontan) annehmen würde; obwohl man eigentlich das Gegenteil annehmen würde counter-intuitively

Anders als man vielleicht annehmen würde, entschied er sich dafür, Meteorologie und nicht Politik zu studieren. He opted - perhaps counter-intuitively - to study Meteorology rather than Politics.

Gläserne Decke {f} [übtr.] (Phänomen, dass v.a. Frauen nicht weit beruflich aufsteigen können, obwohl es die Regularien erlauben) [pol.] glass ceiling [fig.]

jdn. anreden; ansprechen; anschreiben {vt} (mit) [soc.] [listen] [listen] to address sb. (as)

anredend; ansprechend; anschreibend [listen] addressing

angeredet; angesprochen; angeschrieben [listen] addressed [listen]

Obwohl er ihnen seinen Vornamen nannte, redeten sie ihn weiterhin mit "Herr Doktor" an. Although he told them his first name, they continued to address him as "Doctor".

In der deutschen Armee wurden vorgesetzte Offiziere früher in der dritten Person angesprochen, z.B. mit "Herr Major hat absolut recht". In the German army, superior officers used to be addressed in the third person, for instance, as 'Herr Major is absolutely right.'

Ich stand neben ihm und er sprach mich in der dritten Person an, so als wäre ich gar nicht da. I was standing next to him and he addressed me in the third person as if I wasn't even there.

Beim E-Mail-Marketing sollte der Empfänger als Person mit Namen angeschrieben werden. In e-mail marketing, the recipient should be addressed as an individual with his own name.

jdn. plagen; quälen; martern {vt} (Sache) [listen] to rack sb. (thing)

plagend; quälend; marternd racking

geplagt; gequält; gemartert racked

rasende Schmerzen racking pains

sich das Gehirn zermartern (nach etw.) to rack one's mind/brain (for sth.)

Obwohl der Krebs seinen Körper marterte, war er guter Dinge. Although cancer racked his body, he was cheerful.

Der Hund wurde bereits von Altersschmerzen geplagt. The dog was already racked by/with the pains of old age.

Er wurde von Zweifeln geplagt, ob seine Entscheidung richtig war. He was racked by/with doubts over whether his decision was right.

trotz {prp; +Gen.}; einer Sache zum Trotz; ungeachtet {+Gen.} [listen] in the teeth of sth.

trotz heftiger Kritik in the teeth of fierce criticism

allen Schwierigkeiten zum Trotz in the teeth of all difficulties

gegen öffentlichen Widerstand in the teeth of public opinion

obwohl die Fakten dagegensprechen in the teeth of the facts

der spontanen Annahme/Reaktion zuwiderlaufend; (scheinbar) widersinnig {adj} counter-intuitive

Anders als man spontan annehmen würde, ... It may sound counter-intuitive, but ...

obwohl man eigentlich das Gegenteil annehmen würde which is/seems counter-intuitive; and this seems counter-intuitive

Diese Theorie kam mir auf den ersten Blick widersinnig vor. That theory sounded counter-intuitive to me at first.

Man würde nicht unbedingt auf den Gedanken kommen, dass Honig aus Bienenstöcken in der Stadt sauberer ist als aus Stöcken in ländlichen Gegenden, aber genau das ist oft der Fall. It is counter-intuitive to think that honey from hives in cities is cleaner than from hives in countryside areas, but this is often the case.