BEOLINGUS
Dictionary - TU Chemnitz

 German  English

Unruhe {f}; Unbehagen {n}; Besorgnis {f}; Beklommenheit {f} unease; uneasiness; anxiety

Unbehagen {n}; Missbehagen {n}; Missfallen {n} discontent [listen]

jdm. Unbehagen bereiten; jdm. Unbehagen verursachen; jdm. Unannehmlichkeiten bereiten to discomfit sb.

Unbehagen {n}; Missbehagen {n}; unangenehmes Gefühl {n} [psych.] unease; discomfort; discomfiture

Die Anwesenheit ihres Lehrers bereitete ihr einiges Unbehagen. Her teacher's presence caused her considerable discomfort.

Unbehagen {n}; Beklemmung {f}; Beklommenheit {f} [psych.] (feeling of) awkwardness

Sie lachte, um ihr Unbehagen zu verbergen. She laughed to cover up her feeling of awkwardness.

Sie machten einen Spaziergang, um die Beklemmung zwischen ihnen zu lösen. They took a walk to ease/assuage the awkwardness between them.

Unbehagen {n}; Unwohlsein {n} malaise [formal]

Beunruhigung {f}; Sorge {f}; Unruhe {f}; Unbehagen {n} [listen] disquiet

zugegebenermaßen; zugestandenermaßen [geh.]; allerdings {adv} [listen] admittedly [Br.]; concededly [Am.]; I admit (used as a parenthesis)

Es ist zugegebenermaßen nur schwer verständlich, warum ... It is, I admit, hardly understandable why ...

Diese Benutzer sind zugestandenermaßen nur eine kleine Minderheit. Those are admittedly only a small minority of users.

Ja, ich habe Japanisch studiert - allerdings nicht sehr lange. Yes, I have studied Japanese - though not for long, admittedly.

Ich verspürte allerdings schon ein gewisses Unbehagen, als ich mich ihm näherte. Admittedly, I did feel a certain uneasiness when I approached him.