DEEn Dictionary De - En
DeEs De - Es
DePt De - Pt
 Vocabulary trainer

Spec. subjects Grammar Abbreviations Random search Preferences
Search in Sprachauswahl
Search for:
Mini search box
 
Synonyms for: über
Word division: über
by OpenThesaurus
(Mithilfe erwünscht!)
links liegen lassen [ugs.]; (einfach) übergehen; nicht (weiter) beachten; nicht einsteigen auf; hinweggehen über
öffentlich machen; kund und zu wissen tun [geh.] (scherzhaft, veraltet); vor aller Augen ausbreiten (fig.); kund und zu wissen geben [geh.] (scherzhaft, veraltet); (mit etwas) an die Öffentlichkeit gehen; (sich) öffentlich verbreiten (über); publik machen; kundtun [geh.]; vermelden [geh.]; publikmachen; ins Rampenlicht der Öffentlichkeit zerren; unter die Leute bringen [ugs.]; verlautbaren [geh.]; (mit etwas) an die Presse gehen; (der) (sensationsgierigen) Öffentlichkeit zum Fraß vorwerfen [ugs.] (fig.)
Stellung beziehen gegen; (sich) stören an; Position beziehen gegen; böse Zungen (sagen) (variabel); dagegen sein; verurteilen; (sich) ablehnend äußern; kritisieren; nicht für richtig halten; (einer Sache) ablehnend gegenüber stehen; wenig schmeichelhafte Worte finden (zu / über) [geh.] (verhüllend); die Zustimmung versagen (variabel); ablehnen (Hauptform); abrücken von; missbilligen; gegen etwas sein; mit Verachtung strafen; Anstoß nehmen (an) [ugs.]
zulassen; durchlaufen; durchmachen; erleiden; über sich ergehen lassen; dulden; erdulden; ertragen
volljährig; den Kinderschuhen entwachsen [geh.]; erwachsen; über 18;kein Kind mehr [ugs.]; reif; mündig; ausgewachsen; voll entwickelt
schmerbäuchig; üppig; wohlgenährt; fett (derb); übergewichtig; aus der Form geraten [ugs.]; feist; adipös (fachspr.); füllig; wohlbeleibt; drall; mollig; dickbäuchig; dick (Hauptform); stattlich (verhüllend); beleibt; kugelrund; fettleibig; dickleibig; wampert [ugs.]; wohlgerundet (verhüllend); vollschlank (verhüllend); (etwas) auf den Rippen haben [ugs.] (variabel); gut gepolstert [ugs.] (ironisch); dick und fett (verstärkend); korpulent; über Normalgewicht
verleumden; diffamieren; in Verruf bringen; verunglimpfen; (jemanden) ins Gerede bringen; herabsetzen; (jemandem etwas) nachsagen; (jemandem) die Ehre abschneiden; kein gutes Haar lassen (an) [ugs.]; (über jemanden negative) Behauptungen in die Welt setzen; diskreditieren; (jemandem etwas) anhängen; (jemandem etwas) ans Zeug flicken [ugs.] (veraltend); schlechtmachen; anschwärzen [ugs.]; schlecht reden (über); (jemandem etwas) andichten [ugs.]; in Misskredit bringen
herfallen über; ausplündern; plündern; ausrauben
überleben; überstehen; durchstehen; über den Berg kommen [ugs.] (fig.)
(sich) die Hörner abstoßen [ugs.]; (sich) austoben; über die Stränge schlagen [ugs.]; (eine) wilde Zeit haben
unduldsam; ungehalten (über)
über [ugs.]; via; mithilfe; unter Einsatz von; mit Hilfe (von); anhand; vermittels; mittels; durch; per; qua; vermittelst; mit; unter Zuhilfenahme von
(sich) unterhalten; (sich) austauschen; sprechen (mit) (über); (sich) unterreden
(sich) abfinden (mit); keinen Aufstand machen [ugs.]; (sich) dareinfinden [geh.] (veraltet); (sich) ergeben in; (sich) bescheiden (mit); hinnehmen; nehmen) (wie es kommt [ugs.]; (sich) fügen; (klaglos) über sich ergehen lassen; (sich) in sein Schicksal ergeben; (sich) kleiner setzen; (sich) (notgedrungen) arrangieren mit; ertragen; schlucken [ugs.]; (sich) schicken (in) (veraltet); gleichmütig ertragen
bewahren; beschützen; beschirmen; die Hand über (jemanden) halten
klamüsern [ugs.]; (sich etwas) bewusst machen; (sich mit etwas) auseinandersetzen; nachgrübeln; (sich etwas) durch den Kopf gehen lassen [ugs.]; überdenken; (etwas) reflektieren; sinnieren (über); reflektieren [geh.]; überlegen; nachdenken; nachsinnen; grübeln; bedenken; (sich über etwas) Gedanken machen
kein Wort über etwas verlieren; nicht erwähnen; unterschlagen; mit keinem Wort erwähnen; nichts sagen (von) [ugs.]; nichts erzählen (von) [ugs.]; nicht ansprechen; verleugnen; nicht eingehen (auf); verheimlichen; unter den Tisch fallen lassen [ugs.] (fig.); nichts erwähnen (von) [ugs.]; ungesagt lassen; verhehlen [geh.]; (mit etwas) hinter dem Berg halten [ugs.] (variabel); unerwähnt lassen; verschweigen (Hauptform)
holterdiepolter [ugs.]; Hals über Kopf [ugs.]; hastig; überstürzt; in Windeseile; überhastet; in fliegender Hast [geh.]; übereilt
reihern [ugs.]; hochwürgen; rückwärts essen [ugs.]; kotzen (derb); (sich) übergeben; (sich) erbrechen; speien; Mageninhalt oral entleeren; speiben [Ös.]; (sich) auskotzen [ugs.]; vomieren [geh.]; brechen [ugs.]; (etwas) erbrechen; über die Zunge scheißen (derb)
jenseits; zusätzlich; extra; über; weiterführend; darüber hinaus
(sich) grämen; (sich) Gedanken machen; (sich) beunruhigen (um); Kopfzerbrechen bereiten [ugs.]; (sich) härmen (über) (um, wegen); (sich) sorgen; (sich) Sorgen machen
mega...; höchst; überaus; extrem; echt [ugs.]; was das Zeug hält [ugs.]; ganz [ugs.]; unglaublich; total; radikal; äußerst; ganz ganz [ugs.]; hyper...; voll (jugendsprachlich); über die Maßen; absolut; super... [ugs.]; sehr; brutal [ugs.] [Süddt.]; hoch...; wirklich [ugs.]; ausgesprochen
triumphieren; triumphal sein (über); siegen
Klarheit verlangen; Aufschluss verlangen (über); Aufklärung verlangen
brandmarken; an den Pranger stellen (fig.); geißeln; verdammen; ächten; stigmatisieren; den Stab brechen über [ugs.] (fig.); (hart) kritisieren; (öffentlich) anprangern; richten (archaisierend); öffentlich beschuldigen; (jemandem) ans Bein pinkeln [ugs.] (fig.); verurteilen; (das) Urteil sprechen (über) (fig.); ins Gericht gehen (mit)
oberhalb; überhalb; oben; über
übersteigen; (eine Grenze) knacken [ugs.]; überschreiten; größer sein (als); (über etwas) hinausgehen
trauern (über) (um); klagen
offene Aussprache; Erörterung (über)
über; via
Überlastung; Belastung über dem Limit
hinweisen (auf); sensibilisieren (für); verweisen (auf); aufmerksam machen (auf); informieren (über)
unnötig stark; übertrieben; mehr als gut wäre; im Übermaß; ungebührlich stark; unverhältnismäßig; übermäßig; mehr als nötig; über Gebühr; zu sehr; zu stark; überaus
(sich) über etwas hermachen [ugs.]; von etwas Besitz ergreifen
abzocken [ugs.]; schröpfen; abziehen [ugs.]; (jemandem) das Fell über die Ohren ziehen [ugs.] (fig.); ausweiden [ugs.]; (jemanden um etwas) prellen; abcashen [ugs.]; ausplündern; ausnehmen; übers Ohr hauen [ugs.]; abkassieren [ugs.]; Geld aus der Tasche ziehen [ugs.] (fig.); ausnehmen wie eine Weihnachtsgans [ugs.]; (jemandem) das letzte Hemd ausziehen [ugs.] (fig.); betrügen; (jemanden) über den Tisch ziehen [ugs.]
verdattert sein [ugs.]; verdutzt sein; erstaunt sein (über); mit den Ohren schlackern [ugs.]; (sich) wundern; vonne Socken sein [ugs.] (ruhrdt.); (sich) (verwundert) die Augen reiben; (ungläubig) den Kopf schütteln
panisch; in Panik; panikartig; von panischem Schrecken gepackt; von Angst ergriffen; kopflos; überängstlich
weggelaufen; weg (= fortgelaufen) (weggefahren) (Hauptform); nicht mehr da [ugs.]; abgängig (Amtsdeutsch); auf und davon; ausgeflogen (fig.); hat sich der Strafverfolgung entzogen; abwesend; über alle Berge [ugs.]; abgehauen; (und) ward nicht mehr gesehen (pseudo-literarisch) [geh.] (Spruch, scherzhaft); absent (veraltet); auf der Flucht; stiften gegangen [ugs.] (regional); hat sich abgesetzt; geflüchtet; fort; nicht (mehr) da
Erhebung; Nachforschung; Umfrage; Erkundigung; Erfassung; Enquete; Befragung; Untersuchung (über)
leiten (Hauptform); (die) Kontrolle haben (über); lenken; (den) Takt vorgeben; kontrollieren; was zu sagen haben [ugs.]; den Ton angeben; führend sein; dominieren; die erste Geige spielen [ugs.]; vorangehen; führen; das Sagen haben [ugs.]; (die) Kontrolle behalten (über); (der) Chef von't Janze sein [ugs.] (berlinerisch); das Heft in der Hand behalten; sagen, wo es langgeht [ugs.]; das Heft in der Hand halten; das Heft in der Hand haben
im Streit liegen; Krach haben [ugs.]; (sich) befehden; im Clinch liegen (mit); (sich) in den Haaren liegen [ugs.]; (sich) beharken; Streit haben; (sich) streiten; (sich) balgen; (sich) kabbeln [ugs.]; (sich) zoffen [ugs.]; (sich) fetzen [ugs.]; (sich) herumzanken [ugs.]; in Streit liegen (mit); (sich) kampeln [ugs.]; (sich) herumstreiten [ugs.]; (sich) zanken; über Kreuz liegen (mit)
(sich) hinwegsetzen (über); verstoßen gegen
hundertprozentig; in vollem Umfang; herzlich [ugs.] (emotional); sowas von [ugs.] (emotional); rundweg; total; völlig; vollkommen; mit Haut und Haaren [ugs.] (fig.); ganz und gar; durch und durch; vollauf; vollends; gänzlich; richtig; rundum; vollumfänglich; mit Herz und Seele [ugs.]; ganz; bis über beide Ohren [ugs.] (fig.); durchwegs [Süddt.] [Ös.]; absolut; vollständig; durchweg; voll [ugs.] (jugendsprachlich)
herrschen (über); regieren
(es) kam wie es kommen musste; irgendwann (einmal); über kurz oder lang; eines Tages; nur eine Frage der Zeit; früher oder später; dereinst [geh.]; am Tag X; eines fernen Tages [geh.]; irgendwann mal [ugs.]; (es) kommt wie es kommen muss; dermaleinst (lit.) [geh.]; musste einfach so kommen
(sich) ergehen (in); schwafeln [ugs.]; quasseln; schwätzen; (sich) auslassen; plappern; daherreden (Hauptform); labern [ugs.]; schwadronieren; schwatzen; salbadern; daherplappern; groß herumtönen [ugs.]; sabbeln [ugs.]; (sich) verbreiten (über); faseln [ugs.] [pej.]
Lehrveranstaltung (über); Vorlesung
besitzen; bieten; haben; sein Eigen nennen; innehaben; (über etwas) verfügen; aufweisen
rücksichtslos; über Leichen gehend; bedenkenlos; hemmungslos; nicht zimperlich [ugs.]; brachial; skrupellos; inhuman
überragen; hinausragen (über); übertreffen
im Übrigen; auch weil; zusätzlich; und; dazu; unter anderem; nicht zuletzt; außerdem; obendrein; weiters [Ös.]; weiter; des Weiteren; zumal; ansonsten; daneben; auch; inter alia [geh.] (bildungssprachlich, lat., selten); zugleich; ferner; i. a. [geh.] (bildungssprachlich, lat., selten); darüber hinaus; weiterhin; ebenso; zudem; u. a.; über (...) hinaus; überdies
herfallen über; (sich) stürzen auf
über den Daumen (gepeilt) [ugs.]; so circa [ugs.]; approximativ (fachspr.) (mathematisch); Pi mal Daumen [ugs.]; geschätzt; mehr oder weniger [ugs.]; (Betrag) plus/minus (Abweichungsbetrag/Toleranz); ca.; annähernd; plus/minus (Betrag) [ugs.]; so um die [ugs.]; wohl [geh.]; circa; etwa; in etwa; um die [ugs.]; gefühlt (relativ neu) [ugs.]; näherungsweise [geh.]; schätzungsweise; annäherungsweise; um; überschlägig (kaufm.); vielleicht; (so) in dem Dreh [ugs.]; gegen; zirka; grob (geschätzt); rund; so (in) etwa [ugs.]; grob gesagt; um den Dreh (rum) [ugs.]; ungefähr (Hauptform); so gegen [ugs.]
(jemandem) geschehen; erleiden; mitmachen [ugs.]; durchstehen; durchleiden; hereinbrechen (über); durchmachen [ugs.]; (jemanden) ereilen; erleben; durchleben; (jemanden) befallen
abwerfen; über Bord werfen
Gaumenfreude; Gaumenschmaus; Delikatesse; lukullischer Hochgenuss; Hochgenuss; Spezialität; Schmankerl [ugs.]; kulinarische Offenbarung; (eine) Köstlichkeit; Gustostückerl [Ös.]; Genuss; Leckerbissen; Gaumenkitzel; Leckerli (beim Sprechen über Tiere)
laufen; über die Bühne gehen [ugs.]; seinen Lauf nehmen; im Gange sein; stattfinden; verlaufen; abgehen [ugs.]; vonstattengehen; seinen Verlauf nehmen; abgewickelt werden; vor sich gehen [ugs.]; veranstaltet werden; (sich) vollziehen [geh.]; abrollen; vorgehen [ugs.]; ablaufen; los sein [ugs.]
tückisch; fies; garstig; verwerflich; abgefeimt (veraltet); arglistig; hundsgemein; bösartig; böse; verrucht (veraltend); ruchlos; verabscheuenswert; über Leichen gehend [ugs.]; verabscheuungswürdig; niederträchtig; schuftig; infam [geh.]; hundig [Ös.]; mies [ugs.]; gemein; boshaft; intrigant; unbarmherzig; perfide; gehässig; übel [ugs.]
überziehen; den Bogen überspannen [ugs.] (fig.); (es) auf die Spitze treiben; (sich) reinsteigern [ugs.]; übereifern; des Guten zu viel tun; mehr tun als gut wäre; mehr tun) (als richtig ist; mit Kanonen auf Spatzen schießen (ugs., fig.); exorbitieren [geh.] (veraltet); über das Ziel hinausschießen [ugs.] (fig.); das Kind mit dem Bade ausschütten [ugs.] (fig.); (es) zu toll treiben [ugs.]; nicht mehr feierlich sein [ugs.]; (es) übertreiben; zu weit gehen [ugs.]; übersteigern
(sich) einen zur Brust nehmen [ugs.]; (sich) einen hinter die Binde kippen [ugs.]; saufen [ugs.]; (sich einen) ballern [ugs.]; zechen [ugs.]; süppeln [ugs.]; feiern (verhüllend jugendsprachlich); (sich) zulaufen lassen [ugs.]; (einen) über den Durst trinken [ugs.] (variabel); (sich) sinnlos betrinken; ins Glas schauen [ugs.]; (sich) zuschütten [ugs.]; zu tief ins Glas schauen [ugs.]; (sich) betrinken; bechern [ugs.]; (sich) die Hucke vollsaufen [ugs.]; (sich) zusaufen [ugs.]; (viel Alkohol) trinken; (sich) die Kante geben [ugs.]; (sich etwas) genehmigen [ugs.]; (sich) volllaufen lassen [ugs.]; (sich) besaufen [ugs.]
setzen; lagern (auf) (über); legen
überblicken; verstehen; über Kenntnisse verfügen; drauf haben [ugs.]; wissen; kennen; nachvollziehen
auslöschen; umlegen [ugs.]; ins Gras beißen lassen [ugs.]; vom Leben zum Tode befördern [geh.]; abservieren [ugs.] (salopp); (jemandem) den Garaus machen [ugs.]; ums Leben bringen; totmachen [ugs.]; killen; über die Klinge springen lassen [ugs.]; entleiben [geh.]; abmurksen [ugs.]; zur Strecke bringen; ausknipsen [ugs.] (fig., salopp); ins Jenseits befördern; tot...; meucheln; töten (absichtlich) (Hauptform); ermorden; zum Schweigen bringen; umbringen; um die Ecke bringen [ugs.]; in die ewigen Jagdgründe schicken [ugs.]; kaltmachen [ugs.]
in Zaum halten; zügeln; (die) Kontrolle behalten (über); mäßigen; im Zaum halten; unter Kontrolle halten; in Schach halten
feixen; lachen (über); (sich) einen abgrinsen (müssen) [ugs.]; auslachen (Hauptform); (sich) unverhohlen freuen; aus seiner Schadenfreude keinen Hehl machen
perennial; ganzjährig; das ganze Jahr über
in Verzückung geraten; ins Schwärmen geraten (über)
betrauern; trauern (um) (über); bejammern; (den Verlust einer Person) beklagen
das letzte Wort haben [ugs.]; regeln; veranlassen; entscheiden; bestimmen; verfügen; (jdm. etw.) verpassen; aufzwingen; anweisen; verordnen; (über etwas) befinden; vorgeben; vorschreiben; diktieren; anordnen; festlegen
mittelbar; mehrstufig; über Umwege; indirekt
über; droben; hoch; oben; obig
verspätet; säumig; überfällig; zu spät; (leicht) über der Zeit; später als vorgesehen; nicht fahrplangemäß; unpünktlich
über; gut [ugs.]; mehr als
wegpusten [ugs.] (salopp); abknallen [ugs.]; umnieten [ugs.]; abballern [ugs.]; abschießen; totschießen; niederschießen; über den Haufen schießen [ugs.]; erschießen; umlegen [ugs.]; wegknallen [ugs.]
übertölpeln; übervorteilen; über den Tisch ziehen [ugs.] (fig.); überrumpeln
sakrosankt; unverletzlich; heilig; unantastbar; über alle Zweifel erhaben; unaussprechlich; tabu
ratschen; schlecht über jemanden reden; klatschen; hinter jemandes Rücken reden; munkeln; (sich) das Maul zerreißen (über) [ugs.]; tratschen; (sich) zuraunen; (jemandem etwas) nachsagen; vom Leder ziehen; (sich) zuflüstern; ablästern (über jemanden) [ugs.]; (jemandem etwas) andichten; bashen [ugs.] (engl.); (über jemanden) herziehen; lästern
(davon) Abschied nehmen [ugs.]; ad acta legen; den Rücken kehren [ugs.] (fig.); an den Nagel hängen [ugs.] (fig.); vergessen; stoppen; zu Grabe tragen [ugs.] (fig.); über Bord werfen [ugs.] (fig.); sterben lassen [ugs.] (fig.); (sich) abwenden von; fallen lassen; hinter sich lassen; beerdigen (fig.); sausen lassen; einstampfen [ugs.] (fig.); (einen) Schlussstrich ziehen; beenden; fallenlassen; ablassen von; aufgeben; (sich) verabschieden von
zu viel des Guten; doppelt und dreifach [ugs.]; überzählig; überreichlich; (ein) Overkill an (engl.) (fig.); in Hülle und Fülle; jenseits von Gut und Böse [ugs.]; (ein) Überangebot (an); nicht mehr feierlich [ugs.]; auf keine Kuhhaut gehen [ugs.] (fig.); noch und nöcher [ugs.] (scherzhaft); zu viel; übergenug; mehr als genug; entschieden zu viel; über und über; (ein) Überfluss an; des Guten zu viel [geh.]
utopisch; visionär; nur in der Fantasie möglich; wirklichkeitsfremd; realitätsfremd; über den Wolken schweben [ugs.]; unerfüllbar; realitätsfern; unrealistisch; nur in der Phantasie möglich
(jemanden) über die Achsel ansehen [ugs.]; abjizieren; verachten; herabblicken
(jemandem einen) Floh ins Ohr setzen [ugs.]; (jemanden) einseifen; (jemandem etwas) weismachen; (jemandem etwas) einflüstern; suggerieren; auftischen [ugs.]; (die) Köpfe vernebeln; (jemanden etwas) glauben machen [geh.]; Augenwischerei betreiben; (jemandem einen) Bären aufbinden [ugs.]; vortäuschen; so tun als ob; (jemanden von etwas) zu überzeugen versuchen; (etwas) vorgeben; (jemandem) Sand in die Augen streuen; Nebelkerzen werfen; manipulieren; (jemandem etwas) einreden; (jemandem etwas) vormachen [ugs.]; (jemanden) hinwegtäuschen über; einnebeln [ugs.]
über Jahre (Betonung auf 'Jahre'); über mehrere Jahre; (mehrere) Jahre hindurch; jahrelang; über viele Jahre (hinweg); Jahre über Jahre; langjährig; mehrjährig; über Jahre hinweg
versterben; wegsterben; den Tod erleiden; das Zeitliche segnen; dran glauben (müssen) [ugs.]; über die Klinge springen (lassen) (salopp); fallen (mil.); dahingerafft werden (von) [ugs.]; draußen bleiben (verhüllend); sein Leben lassen; in den letzten Zügen liegen; (jemandes) letztes Stündlein hat geschlagen; ableben; entschlafen (fig.) (verhüllend); (den) Weg allen Fleisches gehen [geh.]; (die) Augen für immer schließen; dahinscheiden (verhüllend); verdämmern; uns verlassen (verhüllend); seinen Geist aushauchen; die Hufe hochreißen (derb) (fig.); den Geist aufgeben [ugs.]; seinen Geist aufgeben [ugs.]; sterben (Hauptform); davongehen (fig.); ins Gras beißen [ugs.] (fig.); seinen letzten Gang gehen (fig.); abtreten (fig.); (die) Reihen lichten sich (fig.); verscheiden; von der Bühne des Lebens abtreten (fig.); sein Leben aushauchen; dahingehen [geh.] (verhüllend); in die ewigen Jagdgründe eingehen; gehen (verhüllend); in die Grube fahren [ugs.] (fig.); (seine) letzte Fahrt antreten [ugs.] (fig.); erlöschen; sanft entschlafen (fig.) (verhüllend); von uns gehen (fig.)
über jeden Zweifel erhaben; glasklar; lupenrein; kristallklar
über [ugs.]; verbleibend; restlich; überzählig; übrig
verliebt (Hauptform); in Liebe entbrannt; hin und weg [ugs.]; auf Wolke sieben [ugs.]; rettungslos verliebt; betört; liebeskrank; im siebten Himmel [ugs.]; Feuer und Flamme (für); heillos verliebt; (voll) entflammt (für jemanden); in hellen Flammen stehen (fig.); von Amors Pfeil getroffen (fig.); in Flammen stehen (fig.); vernarrt (in); schwer verliebt [ugs.]; weiche Knie (haben) [ugs.]; unsterblich verliebt; verknallt [ugs.]; Flugzeuge im Bauch (haben) [ugs.] (fig.); liebestoll; bis über beide Ohren verliebt [ugs.]; schrecklich verliebt; Schmetterlinge im Bauch (haben) [ugs.] (fig.); liebestrunken; Frühlingsgefühle haben [ugs.] (fig.); verschossen [ugs.]; hingerissen; verrückt (nach)
wohnungslos; wohnsitzlos; unbehaust [geh.]; ohne festen Wohnsitz; obdachlos; ohne Dach über dem Kopf [ugs.]
über der Erdoberfläche; überirdisch; oberirdisch
aushalten; tolerieren; dulden; über etwas hinwegsehen; zulassen; über etwas hinwegschauen; ein Auge zudrücken [ugs.]; fünfe gerade sein lassen [ugs.]
Domizil; Wohnung; Unterkunft; Heim; Obdach; Dach überm Kopf [ugs.]; Wohnstätte; Bleibe; Wohnstatt; Dach über dem Kopf [ugs.]; Heimstatt; Residenz; (eigene) vier Wände [ugs.]; Zuhause; Behausung
voll (von); angefüllt mit; voller; voll (mit); übersät (mit); prallvoll (mit); über und über bedeckt mit; bedeckt; gespickt (mit); (ein Platz) schwarz vor Menschen (Spezialisierung)
über seinen (eigenen) Schatten springen (fig.); (es) über sich bringen; (sich) ein Herz nehmen (und); (sich) überwinden; (sich) einen Ruck geben (und); (sich) trauen; (sich) ein Herz fassen; (seinem) Herzen einen Stoß geben; (es) schaffen (zu); (all) seinen Mut zusammennehmen; (etwas) übers Herz bringen; wagen; (sich) ermannen (altertümelnd)
(sich etwas) vergegenwärtigen; (sich etwas) bewusst machen; (sich über etwas) klar werden; (einer Sache) eingedenk sein; vor seinem inneren Auge vorbeiziehen lassen; (sich etwas) in Erinnerung rufen; Revue passieren lassen; rekapitulieren
unter Kontrolle haben; in Schach halten [ugs.]; im Griff haben; kontrollieren; Kontrolle gewinnen über; in den Griff bekommen
übergeblieben; überschüssig; über [ugs.] (regional); übriggeblieben; übrig geblieben
(miteinander) vermengen; (zu stark) verallgemeinern; in einen Topf werfen [ugs.]; über einen Kamm scheren [ugs.]; pauschalisieren; über einen Leisten schlagen; (fälschlich) gleichsetzen; undifferenziert betrachten; (alles miteinander) gleichsetzen; über denselben Leisten schlagen; (miteinander) vermischen; durcheinanderwerfen [ugs.]
Ü50 [ugs.]; Über-50-Jährige; Generation 50-Plus; Senior; Best Ager (engl.); ältere Herrschaften; (Mensch) im besten Alter [ugs.]
(etwas) richtig machen (variabel); (einen) guten Job machen (variabel); ganze Arbeit leisten; (etwas) gut über die Bühne bringen (fig.); (etwas) perfekt machen; Nägel mit Köpfen machen [ugs.] (fig.); gute Arbeit leisten (variabel); keine halben Sachen machen; seine Sache gut machen (variabel); (etwas) professionell machen; (etwas) ordentlich machen (variabel)
Sprung über den Bock (Turnen); Bocksprung
Sittenwächter; Wächter über Sitte und Anstand; Anstandswauwau [ugs.]
überleben; (sich) den Lebensunterhalt verdienen; (sich) über Wasser halten [ugs.]; Auskommen haben
über jemanden das Füllhorn ausschütten [ugs.]; (jemanden) reich beschenken
überheblich gucken; jemanden über die Schulter ansehen [ugs.]; herablassend schauen
(sich) auf jemanden stürzen; jemanden angreifen; jemanden überfallen; (sich) über jemanden hermachen [ugs.]; über jemanden herfallen; jemanden verprügeln; jemandem ans Leder gehen
(sich) über etwas auslassen [ugs.]; (negativ) über etwas urteilen; (negativ) über etwas sprechen
über etwas (intensiv) nachdenken; (sich) mit einer Sache intensiv beschäftigen; über etwas brüten [ugs.]
(etwas nicht) herausbringen; (nicht) aussprechen; (nicht) über die Lippen bringen; (etwas nicht) herauskriegen [ugs.]; (jemandem) nicht von der Zunge gehen; (nicht) in den Mund nehmen [ugs.]
percutan (fachspr.); über die Haut
zwei Punkte über (einem) Vokal; Tüddelchen [ugs.] (norddeutsch, scherzhaft); zwei Punkte auf (einem) Vokal; Tüttelchen [ugs.] (scherzhaft); Trema; zwei Pünktchen (auf Vokal); Trennpunkte; liegender Doppelpunkt (auf Vokal) [ugs.]; Umlautpunkte
Über- und Unterschallgeschwindigkeit betreffend; die Schallmauer kreuzend; transsonisch
Inseln über dem Winde; Inseln im Wind (veraltet)
auf (die) Jahre gesehen; im Lauf vieler Jahre; auf (die) Jahre gerechnet; im Laufe der Jahre; im Lauf der Zeit; mit den Jahren; im Laufe der Zeit; über die Jahre; im Lauf der Jahre; mit der Zeit
in die roten Zahlen kommen; in die Miesen kommen [ugs.]; Schulden machen; (sein) Konto überziehen; (sich) verschulden; über seine Verhältnisse leben; in die roten Zahlen geraten
Pakt von Rio; Rio-Pakt; Interamerikanischer Vertrag über gegenseitigen Beistand; Interamerikanischer Verteidigungspakt
problemlos klappen [ugs.]; laufen wie geschmiert [ugs.]; problemlos über die Bühne gehen [ugs.]; problemlos vonstattengehen; reibungslos über die Bühne gehen [ugs.]; reibungslos funktionieren; ohne Probleme funktionieren; glattgehen [ugs.]; glattlaufen [ugs.]
Höhe über Isohypse; Prominenz; Schartentiefe; relative Einsattelung; Schartenhöhe
Hütchen über einem Vokal; Dach (über Vokal) [ugs.]; Accent circonflexe (fachspr.) (franz.); Zirkumflex (fachspr.); Hütchen
tratschen; über andere Leute reden
(sich) auf jemandes Kosten amüsieren; (sich) ein Lachen kaum verkneifen können (angesichts); frotzeln (über) [ugs.]; durch den Kakao ziehen [ugs.]; amüsiert zur Kenntnis nehmen [geh.]; (jemandem) eine lange Nase machen [ugs.] (fig.); (sich) mokieren (über); zum Gespött machen; spotten (über); belächeln; verhohnepiepeln [ugs.]; Späße treiben (mit) (veraltend); Witze machen (über); (jemandem) eine lange Nase drehen [ugs.] (fig.); (sich) belustigen (über) [geh.]; witzeln; Scherze treiben mit; (einen) Scherz machen (über); milde belächeln; veralbern; (jemandem) ins Gesicht lachen; seinen Spaß haben (mit/bei); auslachen; ins Lächerliche ziehen; verlachen; lächerlich machen; (sich) lustig machen (über); verspotten (Hauptform); Wer den Schaden hat) (braucht für den Spott nicht zu sorgen. (geh., Sprichwort)
populistische Parolen; Lufthoheit über die Stammtische (ironisch); (das) gesunde Volksempfinden (Jargon) (ironisch); Populismus
gerupft werden [ugs.]; ausgenommen werden; über den Löffel balbiert werden (veraltet); betrogen werden; übers Ohr gehauen werden [ugs.]; betuppt werden [ugs.] (ruhrdt.); übervorteilt werden; abgezogen werden (jugendsprachlich)
über das; übers
über dem; überm [ugs.]
(sich) nirgendwo mehr sehen lassen können; (sich) lächerlich machen; Hohn und Spott über sich ergehen lassen müssen; (sich) nicht (gerade) mit Ruhm bekleckern; (sich) zum Gespött machen; (sich) zum Hampelmann machen [ugs.]; (sich) blamieren; kein Ruhmesblatt (für jemanden) sein; zum Gespött werden; (sein) Gesicht verlieren; (sich) zum Hanswurst machen [ugs.]; ausgelacht werden; (sich) bis auf die Knochen blamieren
über die Bühne bringen; erfolgreich durchführen
überdurchschnittlich; über dem Durchschnitt
(jemandem) präsent sein; (jemandem) bewusst sein; (etwas) nicht vergessen haben [ugs.]; (sich) über etwas im Klaren sein; (jemandem) (klar) vor Augen stehen; an etwas denken [ugs.]; (jemandem) gegenwärtig (sein); (etwas) präsent haben; (jemanden/etwas) auf dem Schirm haben [ugs.]
Kontinente verbindend; über der Grenzen von Kontinenten hinaus; interkontinental
über die Ladentheke gehen [ugs.]; Absatz finden; (einen) Abnehmer finden; (sich) verkaufen lassen; weggehen; (einen) Käufer finden; verkauft werden; über den Ladentisch gehen; (den) Besitzer wechseln
zur Ordnung gerufen werden; verwarnt werden; (sich von jemandem) die Leviten lesen lassen; (von jemandem) etwas zu hören bekommen [ugs.]; (einen) Verweis erhalten; (sich) einiges (Unangenehmes) anhören müssen; (sich) unfreundliche Worte anhören müssen; von jemandem die Leviten gelesen bekommen; zurechtgewiesen werden; eins auf den Deckel kriegen [ugs.]; gerügt werden; ausgescholten werden; zur Sau gemacht werden (derb); (einen) eingestielt bekommen [ugs.] (salopp); (sich) (einiges) Unangenehmes sagen lassen müssen; (etwas) über sich ergehen lassen müssen; (sich) Kritik gefallen lassen müssen
alles stehen und liegen lassen; Hals über Kopf aufbrechen [ugs.]; überstürzt abfahren
ausgreifend; über die Maßen; verschwenderisch
Dynastie; Familie mit einem großen Namen; Familiendynastie; Clan; (über Generationen) einflussreiche Familie; Familienclan
Vertrag über Stabilität, Koordinierung und Steuerung in der Wirtschafts- und Währungsunion (fachspr.); Fiskalunion; Europäische Fiskalunion; Europäischer Fiskalpakt; SKS-Vertrag; Fiskalpakt
Polenstrafrechtsverordnung; Verordnung über die Strafrechtspflege gegen Polen und Juden in den eingegliederten Ostgebieten
übern [ugs.]; über den
(über etwas) Gras wachsen lassen [ugs.] (fig.); unter den Teppich kehren [ugs.] (fig.); niemals ans Licht der Öffentlichkeit gelangen lassen; (absolutes) Stillschweigen bewahren (über); (eine Sache) totschweigen; geheim halten; unter den Tisch kehren [ugs.] (fig.); niemals ans Licht der Öffentlichkeit kommen lassen
unter ein Schweigegebot stellen; (absolutes) Stillschweigen vereinbaren; geheim halten; auf absoluter Diskretion bestehen; (den) Mantel des Schweigens ausbreiten (über); (sich absolute) Diskretion ausbitten
(etwas) nicht über die Lippen bringen [ugs.]; (etwas) nicht aussprechen; (etwas) nicht auszusprechen wagen
(jemandem) über den Kopf wachsen (fig.); eine Nummer zu groß [ugs.]; zuviel kriegen [ugs.]; nicht klarkommen mit [ugs.]; (einer Sache) nicht gewachsen sein; nicht mehr mitkommen [ugs.]; ein paar Nummern zu groß sein [ugs.]; nicht schaffen; zu viel sein [ugs.]; (jemandem) zu viel werden [ugs.]; nicht bewältigen; überfordert sein
Liebe auf den ersten Blick; der Funke springt zwischen ihnen über [ugs.]; (sich) auf den ersten Blick in jemanden verlieben; (sich) auf Anhieb in jemanden verlieben; von etwas auf den ersten Blick begeistert sein; es hat bei ihnen gefunkt [ugs.]; es hat zwischen ihnen gefunkt [ugs.]
(jemandem) nicht über den Weg trauen [ugs.]; misstrauisch sein; (jemandem) nicht trauen
verschnupft (wegen); not amused (engl.); nicht angetan (von); (jemandes) Begeisterung hält sich in Grenzen; nicht zu Scherzen aufgelegt; indigniert [geh.]; verärgert (über) (wegen); wenig erfreut (Untertreibung); ärgerlich; verstimmt (über) (wegen); wenig begeistert (über); ungehalten
jählings [geh.] (veraltend); unvermittelt; jäh; ohne Übergang; schlagartig; übergangslos; abrupt; unversehens; ohne Überleitung; plötzlich (Hauptform); mit einem Schlag (fig.); urplötzlich; auf einmal; plötzlich und unerwartet (floskelhaft); mit einem Mal; über Nacht (auch fig.); miteins (lit.) [geh.] (veraltet)
(sich) künstlich aufregen (über); (es gibt) viel Geschrei wegen [ugs.]; großen Wirbel um etwas machen; Anstoß nehmen (an); einen Skandal (aus etwas) machen; künstlich aufbauschen; zum Skandal machen; skandalisieren
Personalie; (Entscheidung über eine) Stellenbesetzung; Personalentscheidung; Personalangelegenheit
(die) Autobahn nehmen; (über die) Autobahn fahren [ugs.]
über die Dörfer fahren [ugs.]; Schleichwege fahren
übers ganze Gesicht strahlen; grinsen wie ein Honigkuchenpferd [ugs.]; übers ganze Gesicht lachen; lachen; strahlen; von einem Ohr zum anderen lachen; lachen wie ein Honigkuchenpferd [ugs.]; über alle vier Backen strahlen (scherzhaft)
ununterbrochen; dauernd [ugs.]; die ganze Zeit über; pausenlos; immerzu; immerfort; in einem durch; unterbrechungsfrei; ständig [ugs.]; unablässig; permanent; durchgehend; ohne Unterbrechung; in einem fort; beständig; die ganze Zeit; andauernd [ugs.]; fortlaufend; fortgesetzt; durchgängig; unverwandt; die ganze Zeit hindurch (Hauptform)
übertrieben ängstlich; ständig auf der Hut; überängstlich
übervoll; bis über den Rand gefüllt
verraten; Verrat begehen (an); über Bord werfen; untreu werden; preisgeben; Ausverkauf (aller)
tödlich verunglücken; umkommen; (sein) Leben verlieren; über die Wupper gehen [ugs.] (regional, salopp); vor die Hunde gehen (derb); zu Tode kommen; (sein) Leben lassen; getötet werden (Hauptform); über den Jordan gehen [ugs.] (salopp); draufgehen [ugs.] (salopp); (ein) Opfer (des / der ...) werden; (jemanden) dahinraffen [geh.]; hopsgehen [ugs.] (salopp); (den) Tod finden; dahingerafft werden [geh.]; über den Deister gehen [ugs.] (norddeutsch, salopp); ums Leben kommen; (jemanden) das Leben kosten
sehr sehr; schrecklich [ugs.]; unvergleichlich [geh.]; unverhältnismäßig; furchtbar; sehr; ungemein; über...; verdammt [ugs.] (salopp); verdächtig (ironisch); mehr als; auffallend; überaus; ungewöhnlich; ungebührlich; unglaublich; über die Maßen; erstaunlich; allzu; übertrieben; arg (regional)
weltabgehoben; ohne Bodenhaftung; über den Wolken (schwebend)
über die Wupper gehen [ugs.] (salopp); futsch gehen [ugs.]; hopsgehen [ugs.] (salopp); draufgehen [ugs.]
tagelang; über mehrere Tage; über Tage (starke Betonung auf 'Tage'); mehrere Tage hindurch; über mehrere Tage hinweg
mehrere Wochen hindurch; wochenlang; über Wochen; über (mehrere) Wochen
Monate hindurch; monatelang; über mehrere Monate; mehrere Monate (hindurch); über Monate (hinweg)
über Jahrzehnte; mehrere Jahrzehnte lang; mehrere Jahrzehnte; jahrzehntelang; über mehrere Jahrzehnte; mehrere Jahrzehnte hindurch
über mehrere Nächte; mehrere Nächte hindurch; Nacht für Nacht; nächtelang
stundenlang; einige Stunden; Stunden hindurch; über Stunden; viele Stunden lang; mehrere Stunden
über die Bildschirme flimmern; gezeigt werden; gesendet werden; ausgestrahlt werden; über die Leinwand flimmern (Großbildwand)
über den Dingen stehen; kann nichts (mehr) erschüttern; abgeklärt (sein); drüber stehen [ugs.]; nicht (so) leicht zu beeindrucken; cool (sein) [ugs.]
mobiler Flugfunkdienst über Satelliten (R); beweglicher Flugfunkdienst über Satelliten (R)
beweglicher Flugfunkdienst über Satelliten (OR); mobiler Flugfunkdienst über Satelliten (OR)
beweglicher Flugfunkdienst über Satelliten; mobiler Flugfunkdienst über Satelliten
hau - ruck (Kommando); zu - gleich (Kommando); hol - über (Kommando)
tage- und wochenlang; über Tage und Wochen
hinwegkommen über; verkraften; verschmerzen; verwinden; bewältigen; nicht verknusen können (regional) (nur negativ) [ugs.]; überwinden; fertigwerden mit; wegstecken [ugs.]
entfernt (miteinander) verwandt; im fünften Grad (miteinander) verwandt; im vierten Grad (miteinander) verwandt; über viele Ecken (miteinander) verwandt; über mehrere Ecken (miteinander) verwandt; weitläufig (miteinander) verwandt
entfernter Verwandter; Verwandter über mehrere Ecken; Verwandter vierten Grades; weitläufiger Verwandter; Verwandter fünften Grades
vom Hals halten; seine (schützende) Hand halten über; unter seinen persönlichen Schutz stellen; (jemanden) schützen (vor); (sich) schützend vor jemanden stellen; unter seinen persönlichen Schutz nehmen; (jemanden) aus der Schusslinie nehmen
bescheinigt; dokumentiert; nachgewiesen; mit erbrachtem Nachweis (des / über ...)
Mensch-über-Bord-Manöver; Person-über-Bord-Manöver; Mann-über-Bord-Manöver; Boje-über-Bord-Manöver
war die Schlagzeile; ging über alle Sender; stand auf Seite eins (auch fig.); ging durch die Presse; ging durch alle Zeitungen
versuch's nur [ugs.]; nur über meine Leiche [ugs.]; nicht mit mir [ugs.]; versuch's doch mal [ugs.]; viel Spaß dabei [ugs.]
größer werden; hinauswachsen (über); hinter sich lassen
(etwas) wurde mir erzählt; über drei Ecken erfahren haben [ugs.]; (sich von etwas) nicht persönlich überzeugt haben; (etwas) aus unsicherer Quelle wissen; (nur) vom Hörensagen (wissen); sollen; (etwas) hat man mir erzählt; nicht aus eigener Anschauung (wissen); (etwas) wurde mir zugetragen; so erzählt man (sich) (Einschub); über zig Ecken erfahren haben [ugs.]; (etwas) aus unsicherer Quelle haben; (etwas) so gehört haben; so heißt es (Einschub); nicht selbst gesehen haben
voll des Lobes (sein) [geh.]; (sehr) rühmen; (jemandes) Loblied singen; des Lobes voll (sein) [geh.]; (sich) in Lobestiraden ergehen [geh.] [pej.]; (sich) in Lobeshymnen ergehen; (jemandem) ein großes Lob aussprechen; (sich) vor (lauter) Lobes-Überschwang nicht zu fassen wissen; über den grünen Klee loben [ugs.]; in den höchsten Tönen reden (von); (jemandem) ein dickes Lob geben [ugs.]; sehr loben; (ein) Loblied anstimmen (auf); (eines Sache / jemandem) Weihrauch spenden [geh.]; (jemandem) hohes Lob zollen; (jemandem) ein großes Lob spenden; (sich) in Lobtiraden ergehen [pej.]; (jemandes) Lob singen; lobpreisen; in den höchsten Tönen loben; in den Himmel heben
all die Jahre; über die Jahre; in all den Jahren; in der ganzen (langen) Zeit; über die ganzen Jahre; all die Jahre lang
(jemandem) nicht zu Gebote stehen [geh.]; (jemandem) fehlen; vermissen lassen; (jemandem) abgehen; nicht verfügen über; (einer Sache) gebrechen [geh.] (veraltet); kranken an [geh.]; (einer Sache) ermangeln [geh.]; (es) fehlen lassen (an)
verfügen (können) über; verfügbar (sein); zu Gebote stehen; vorhanden( sein)
(etwas) locker sehen [ugs.]; locker bleiben [ugs.]; keine Probleme haben (mit); großzügig über etwas hinwegsehen
(seine) Überzeugungen über Bord werfen; umfallen; (seine) Prinzipien verraten; umkippen; umschwenken; (seine) Gesinnung wechseln; die Seite wechseln; (zur anderen Seite) überlaufen
über Land (fahren); abseits der Hauptverkehrswege
keine Grenzen kennen; das normale Maß übersteigen; überborden; über das normale Maß hinausgehen; grenzenlos sein; maßlos sein
Tabuisierung; (das) Schweigen; (das) Nicht-reden-Dürfen (über)
(etwas) über das nicht gesprochen werden darf; Tabuthema; (etwas) über das nicht gesprochen wird; (etwas) über das man nicht spricht
querbeet; über Stock und Stein; querfeldein; über wegloses Gelände
diesbezüglich (Amtsdeutsch); darüber; über diese Tatsache; hierüber; hiervon; darob [geh.] (veraltet); über diese Angelegenheit; über diesen Sachverhalt; davon
zerstritten; verkracht; (mit jemandem) über Kreuz (liegen); entzweit; uneins; verschiedener Meinung
Gesetz über das Treuunternehmen; Treuunternehmensgesetz
(etwas) wissen (Hauptform); (über etwas) informiert sein; (jemandem) nicht neu sein; von etwas wissen; (für jemanden) nichts Neues sein; Erkenntnisse haben (über); Kenntnis haben (von); (es) liegen Erkenntnisse vor (über)
machen (dürfen) was man will; (alles) machen (dürfen) worauf man (gerade) Lust hat; über Tisch(e) und Bänke gehen [ugs.] (fig.); (jemandem) auf der Nase herumtanzen [ugs.] (fig.); (jemandem) auf dem Kopf herumtanzen [ugs.] (fig.); (sich) an keine Regel(n) halten
überfahren (Hauptform); überrollen; umkacheln (Betonung auf 'um') [ugs.]; über den Haufen fahren [ugs.]; über jemanden fahren; umfahren (Betonung auf 'um')
Grundgeschwindigkeit; Fahrt über Grund; Geschwindigkeit über Grund
Hierarchie; (Zustand von) Über- und Unterordnung
deutlich werden (lassen); tief blicken lassen (fig.); aufschlussreich sein; (ein) beredtes Zeugnis ablegen (über) [geh.]; alles sagen [ugs.]; (eine) beredte Sprache sprechen; einiges verraten [ugs.]
(jemandem) läuft ein ehrfürchtiger Schau(d)er über den Rücken; ehrfürchtig erschaudern; von Ehrfurcht ergriffen werden; vor Ehrfurcht erstarren
tantenhaft; betulich (Hauptform); (über)bemüht; Umstände machen(d); ängstlich besorgt; mütterlich besorgt; (über)fürsorglich
hereinlegen; linken [ugs.]; begaunern; bescheißen (derb); über den Tisch ziehen [ugs.] (fig.); betrügen (Hauptform); über den Löffel balbieren; übers Ohr hauen [ugs.]; aufs Kreuz legen [ugs.] (fig.); über den Löffel barbieren; leimen [ugs.]; hinters Licht führen; lackmeiern [ugs.]
Chemiewaffenübereinkommen; Chemiewaffenkonvention; Übereinkommen über das Verbot der Entwicklung, Herstellung, Lagerung und des Einsatzes chemischer Waffen und über die Vernichtung solcher Waffen.
über entsprechende Kontakte verfügen; (jemanden) kennen (der etwas erledigen kann); (jemanden) an der Hand haben [ugs.]
Waldzustandsbericht; Bericht über den Zustand des Waldes; Waldschadensbericht (veraltet)
fein raus sein; (das) Schlimmste überstanden haben; über den Berg sein (fig.); hinter sich haben; (es) gepackt haben; (noch einmal) (die) Kurve gekriegt haben (fig.); durch sein mit [ugs.]; aus dem Schneider sein; aus dem Gröbsten heraus sein; (es) überstanden haben; (es) geschafft haben
Londoner Schuldenabkommen; Abkommen über deutsche Auslandsschulden
...übergreifend; über alle (...) hinweg; quer durch alle (...)
(jemandes) Zeit über Gebühr in Anspruch nehmen; (jemandem) die Zeit stehlen
(jemanden) hinwegtäuschen über; (jemandem) den Blick verstellen für
über alle vier Backen strahlen [ugs.] (fig.); über beide Backen grinsen (variabel); von einem Ohr bis zum anderen strahlen (variabel); unverhohlen sein Freude zeigen; übers ganze Gesicht strahlen (variabel); vor Freude strahlen; über beide Backen strahlen [ugs.] (fig.)
über den Tellerrand schauen (fig.); neue Perspektiven gewinnen; (seinen) Horizont erweitern (fig.); offen für Neues (sein)
über die Klinge springen lassen (fig.); (sinnlos) opfern; verheizen (fig.); in den sicheren Tod schicken; hinschlachten
Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union; AEU-Vertrag; AEUV (Abkürzung)
über den Scanner ziehen; einscannen
(eine) (Grenz-)Marke knacken; kommen über; (die) Schallmauer durchbrechen (fig.)
auf die Dauer; langfristig (gesehen); auf längere Zeit gesehen; auf die Länge (gesehen); über (eine) längere Zeit (hinweg); à la longue [geh.] (bildungssprachlich, franz.); auf lange Sicht (gesehen); auf längere Sicht; längerfristig (gesehen); auf Dauer
knapp über; gut (vor Maßen u. Zahlen); kaum mehr (als); ein wenig mehr (als); etwas über [ugs.]; einige (+ Zahl) [geh.] (literarisch, veraltend); leicht über; etwas mehr (als)
weit über; deutlich mehr als; reichlich über; weitaus mehr (als); reichlich; viel mehr als; weit mehr als; deutlich über
ihre eigene Frau (fig.) (weibl.); sein eigener Herr (sein) (fig.) (Hauptform); kein Befehlsempfänger (sein); nicht weisungsgebunden (sein); selbstständig (sein); niemanden über sich haben (der ihm sagen kann) (was er zu tun und zu lassen hat); (alles) selbst entscheiden (können); sein eigener Chef (fig.)
Vertrag über das Verbot von Kernwaffenversuchen in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser; Moskauer Atomteststoppabkommen
Atomwaffensperrvertrag; Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen
Wiener Vertragsrechtskonvention; Wiener Übereinkommen über das Recht der Verträge
auf jemanden einprasseln; über jemanden hereinbrechen; auf jemanden niedergehen; auf jemanden einstürmen; auf jemanden niederprasseln; es hagelt(e) (...)
über den Parteien stehen; keiner Parteilinie verpflichtet (sein)
Internationaler Pakt über bürgerliche und politische Rechte; UN-Zivilpakt; UNO-Pakt II [Schw.]
Internationales Protokoll über die biologische Sicherheit; Cartagena-Protokoll
Übereinkommen über die biologische Vielfalt; Biodiversitäts-Konvention
beim Start unterstützen (Hauptform); über die Startschwierigkeiten hinweghelfen; Geburtshilfe leisten (fig.); (gemeinsam) ans Laufen bringen; (jemandem) auf die Sprünge helfen
stärker; besser; (jemandem) überlegen; (jemandem) über; mehr draufhaben
(jemanden) vergattern (Hauptform); an seine Pflichten (im Wachdienst) erinnern; (jemandem formell) dem Wachdienst unterstellen; (jemanden) über seine Pflichten (im Wachdienst) belehren
(abwarten bis) Gras über etwas gewachsen ist; aussitzen (wollen); Wenn du lange genug am Fluss sitzt) (siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (sprichwörtlich, variabel); hoffen, dass sich etwas von selbst erledigt (variabel); darauf spekulieren) (dass etwas (mit der Zeit) vergessen wird
Multilaterales Investitionsabkommen; Multilaterales Abkommen über Investitionen
nicht von sich behaupten können (dass); nicht (für sich) ausschließen können; nicht gefeit sein vor; nicht erhaben sein (über); nicht gefeit sein gegen
sprechen von; (sich) äußern zu; reden über
Coming-of-Age-Film; Film über das Erwachsenwerden
(die) Nase rümpfen (über); (sein) Missfallen bekunden [geh.]; (sein) Missfallen äußern [geh.]; (sich) wenig begeistert zeigen (verhüllend); missbilligen
(sich) freuen können (über); angenehm überrascht sein; (sein) Glück kaum fassen können; (sich) glücklich schätzen (können); (eine) freudige Überraschung (sein) (für) (variabel)
außerhalb der Zeit; überzeitlich; über den Zeiten stehen(d)
(jemandem) auf die Finger schauen; (jemandem) über die Schulter schauen; (jemanden) kontrollieren
hinwegrasen über; hinwegfegen über; wüten
wissen (Hauptform); (jemandem) klar sein; (sich) über etwas im Klaren sein; (sich) einer Sache bewusst sein
über die Runden kommen (mit) [ugs.] (fig.); (jemandes) Geld reicht zum Leben; zurechtkommen (mit) [ugs.]; klarkommen (mit) [ugs.]; (sein) Auskommen haben; mit seinem Geld auskommen; für jemandes Lebensunterhalt ist gesorgt; haben) (was man (zum Leben) braucht; seinen Lebensunterhalt bestreiten (können)
jeden Pfennig zweimal umdrehen müssen (fig.) (veraltet); zum Sterben zu viel, und zum Leben zu wenig sein (sprichwörtlich); kaum über die Runden kommen (finanziell); zum Leben zu wenig) (und zum Sterben zu viel sein (sprichwörtlich); so gerade (eben) über die Runden kommen; (das Geld) reicht hinten und vorne nicht; wenig verdienen; jeden Cent zweimal umdrehen müssen (fig.); (von etwas) nicht leben und nicht sterben können
(jemandes) Favorit; (jemandes) Lieblings...; (jemandes) bevorzugte(r) (...); (jemandes) Liebstes; (jemandes) Leib- und Magen...; am liebsten (haben) (variabel); (jemandes) Top-Favorit [ugs.]; (jemandem) geht nichts über
über sich hinauswachsen; Unglaubliches leisten
streicheln; zärtlich berühren; sanft streichen über; Streicheleinheiten geben
(seine) Scheuklappen ablegen (fig.); über den Tellerrand hinausschauen (fig.) (variabel)
stutzen; (jemandem) komisch vorkommen [ugs.] (variabel); (etwas) merkwürdig finden (variabel); (sich) wundern über
stoßen auf; stolpern über; zufällig entdecken
fortlaufend informiert werden; auf dem Laufenden gehalten werden; fortlaufend unterrichtet werden; auf dem Laufenden sein (über)
(jemandem etwas) mitteilen; (jemanden über etwas) informieren; (jemandem etwas) übermitteln; (jemanden über etwas) unterrichten; (jemandem etwas) zur Kenntnis bringen; (jemanden von etwas) in Kenntnis setzen; (jemandem etwas) sagen
so gerade zurechtkommen; (sich) über Wasser halten (können); (etwas) reicht so eben zum Leben
Adriahöhe [ugs.]; Meter über Adria
Meereshöhe; Seehöhe; Höhe über dem Meeresspiegel
(über etwas) hinwegzutäuschen versuchen; unter den Teppich kehren wollen; versuchen (etwas) zu verheimlichen; zu verbergen (ver)suchen
(genug) Geld haben (Hauptform); gut bei Kasse sein [ugs.]; liquide sein; flüssig sein; das nötige Kleingeld haben [ugs.] (scherzhaft); über die nötigen finanziellen Mittel verfügen; es ist genug Geld da [ugs.]; das Geld (für etwas) ist da [ugs.]
nachdenken über; hin- und herüberlegen; in seinem Herzen bewegen (dichterisch)
Interimsabkommen über das Westjordanland und den Gazastreifen; Israelisch-Palästinensisches Interimsabkommen; Oslo II; Abkommen von Taba
nicht ernst nehmen; auslachen; (jemandem) ins Gesicht lachen (fig.); belächeln; spöttische Bemerkungen machen (über)
(es) vermeiden) (jemandem über des Weg zu laufen; (es) vermeiden, jemanden zu treffen; (jemandem) aus dem Weg(e) gehen
No guarantee of accuracy or completeness!
©TU Chemnitz, 2006-2016
Your feedback:
Bookmark services G D D L
Ad partners


Sprachreise mit Sprachdirekt